Das Ende der Obama-Weltordnung

-


Von Michael Snyder

Die vergangenen acht Jahre hat Barack Obama die Macht der US-Präsidentschaft dazu genutzt, seine Vision einer progressiven Weltordnung dem gesamten Globus aufzudrängen. Das Ergebnis davon ist, dass der Großteil des Planeten die am Freitag offiziell endende Obama-Ära ausgiebig feiern wird.

Die Obama-Jahre brachten uns den Arabischen Frühling, Benghazi, ISIS, Bürgerkrieg in Syrien, Bürgerkrieg in der Ukraine und den Atomdeal mit dem Iran. An der Heimatfront müssen wir uns mit Obamacare auseinandersetzen, mit “Fast and Furious“, mit einer die konservativen Gruppen ins Visier nehmenden IRS, mit Solyndra, dem Skandal um die Veteranengesundheit, der NSA-Spionage und der schlimmsten “wirtschaftlichen Erholung“ seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Und direkt am Ende seiner Präsidentschaft verübt Barack Obama den größten Verrat an Israel und bringt uns gefährlich nahe an einen Krieg mit Russland.

Ist das Ende der Obama-Weltordnung also ein Grund zum Feiern? Das glauben Sie besser.

Natürlich sind Obama und seine Lakaien in arger Bedrängnis, dass der Großteil ihrer Arbeit der letzten acht Jahre von Donald Trump wieder rückgängig gemacht wird. Am Mittwoch warnte US-Vizepräsident Joe Biden die beim Weltwirtschaftsforum in Davos versammelten Elitisten, dass ihre “liberale Weltordnung“ zu kollabieren droht:

Vizepräsident Joe Biden hielt am Mittwoch gegenüber den Eliten beim Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davon eine epische Schlussrede. Der Kern seiner Rede war einfach: In einer Zeit der “Unsicherheit“ müssen wir die Werte bekräftigen, welche die westlichen Demokratien groß gemacht haben und dürfen nicht gestatten, dass die “liberale Weltordnung“ von zerstörerischen Kräften zerrissen wird.

Und ohne Zweifel, wir wollen definitiv, dass sie kollabiert.

Während seiner Zeit im Weißen Haus hat Barack Obama die volle diplomatische Macht der Regierung genutzt, um “Abtreibungsrechte“, “Schwulenrechte“ und andere “freiheitliche Werte“ in die fernsten Ecken der Welt zu tragen. Hier daheim hat die Ernennung von zwei neuen Verfassungsrichtern den Weg für die Entscheidung des Verfassungsgerichts geebnet, welche alle 50 Staaten zur Anerkennung der Schwulenehe gezwungen haben. Während seiner letzten Pressekonferenz am Mittwoch erzählte Barack Obama den Medien, dass er hierauf besonders stolz sei:

Obama sagte, er sei besonders stolz auf die “Transformation“ der Schwulenrechte während seiner Präsidentschaft, in welcher das Verfassungsgericht monumentale Entscheidungen über Schwule im Militär und die gleichgeschlechtliche Ehe traf. Obama sagte, seine Rolle sei hauptsächlich die gewesen, der Bewegung Fortschritte zu ermöglichen.

Er sagte, schwule und lesbische Aktivisten verdienten die meiste Anerkennung und hob besonders die Moderatorin Ellen DeGeneres hervor, welcher er im vergangenen Jahr die präsidiale Friedensmedaille verliehen hatte.

Und die letzte Pressekonferenz seiner Präsidentschaft gab Obama auch die Gelegenheit über die UN-Sicherheitsrat-Resolution 2334 zu sprechen:

»Es war wichtig für uns, ein Signal, einen Weckruf zu senden, dass dieser Moment vorübergehen mag und die israelischen Wähler und die Palästinenser verstehen müssen, dass dieser Moment vorübergehen mag.«, sagte er.

Was die meisten von uns betrifft kann der 20. Januar gar nicht früh genug kommen.

Irgendwie haben wir als Nation die letzten acht Jahre überlebt, aber zweifelsohne wurde eine große Menge Schaden angerichtet. Viele hoffen, dass Donald Trump in der Lage sein wird diesen Schaden zu reparieren und dass er hart daran arbeitet, diese Nation wieder auf einen positiven Kurs zu bringen.

Es scheint aber immer noch nicht so recht bei mir angekommen zu sein, dass Donald Trump bald im Weißen Haus residiert. Vielleicht werde ich mich anders fühlen, nachdem ich seine Amtseinführung am Freitag gesehen habe. Und ich erwarte gewiss keine Wunder unter Trump, aber es wird sicher nett sein, ein neues Gesicht im Oval Office zu haben.

In diesem Moment befinden sich Umzugs-LKW vor dem Weißen Haus und jene, welche für Obama gearbeitet haben, packen ihre Sachen und gehen. Für sie ist dies ein ernüchternder Moment, aber für Abermillionen patriotischer Amerikaner ist es ein freudiger. Viele von uns haben hierauf acht lange Jahre gewartet und bis Freitagmorgen wird das derzeitige Personal des Weißen Hauses vollständig fort sein:

Inmitten der Beendigung letzter Projekte und des Schreibens von Berichten über ihre getane Arbeit packen Angestellte des Weißen Hauses ihre Kleinigkeiten, Kaffeemaschinen und Fotos ein. Die Kartons stapeln sich in bereits verlassenen Büros von Mitarbeitern, welche in den vergangenen paar Wochen bereits abgereist sind.

Bis Donnerstagabend muss alles fort sein, um Platz für Trumps Team zu machen. Bevor sie das Gebäude ein letztes Mal verlassen, werden sie eine Checkliste durchgehen, was ihren formalen Abschied vom Weißen Haus vervollständigt: Mobiltelefonie werden abgegeben, Computer geschlossen und Unterlagen ordnungsgemäß archiviert. Der letzte Schritt ist laut Helfern der härteste: die Aushändigung des Ausweises, welcher Tag und Nacht Zugang zu dem Komplex gewährt hatte.

Aber nur weil die Linke die Wahl verloren hat, bedeutet dies nicht, dass sie bereit sind sich auf den Rücken zu rollen und aufzugeben. Im Gegenteil, die Emotionen kochen auf der Linken extrem hoch und viele bereiten sich darauf vor, die Amtseinführung Donald Trump so chaotisch wie möglich werden zu lassen.

Am Donnerstagabend setzte sich tatsächlich vor dem Trump International Hotel in Washington ein Mann selbst in Brand:

Ein Protestant setzte sich am Donnerstag vor dem Trump International Hotel in Washington D.C. selbst in Brand. Der bisher noch nicht identifizierte 45-jährige Mann sagte, die Tat sei ein Protest gegen die bevorstehende Amtseinführung des designierten Präsidenten. Zeuge sagten aus, er habe mehrere Male »Trump« geschrien, während »die Flammen seinen Rücken hochliefen«, bevor er sich auf die Straße gelegt hatte.

Und es wird berichtet, dass radikale Linke planen am Freitag die großen Straßen und Metrolinien in der ganzen Region D.C. zu blockieren, um so die Menschen davon abzuhalten zu Trumps Amtseinführungszeremonie zu gelangen.

Seien wir also erfreut darüber, dass die Obama-Weltordnung zu Ende geht, aber verstehen wir auch, dass die Schlacht noch nicht geschlagen ist. In Wahrheit fängt der Krieg um Amerika gerade erst an.

Die Wahl Donald Trumps hat die Linke energetisiert wie niemals zuvor und sie wird seine Administration mit allem angreifen, was ihnen zur Verfügung steht. Donald Trump wird unsere Unterstützung, unsere Stimmen und unsere Gebete brauchen, wenn er irgendeine Chance auf Erfolg haben soll.

Und alle Amerikaner sollten wollen, dass er erfolgreich ist, denn unsere Nation befindet sich am Scheideweg und wenn wir dem falschen Pfad folgen, dann finden wir womöglich niemals wieder zurück.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
Gerhard Wisnewskis berühmtes Enthüllungs-Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen erscheint zum Jahreswechsel 2016/17 zum zehnten Mal. In diesen zehn Jahren ist es einer stetig wachsenden Leserschaft zum unverzichtbaren Begleiter und Wegweiser in einer immer verwirrender werdenden Welt geworden – und anderen zum Dorn im Auge: Seit vielen Jahren bewegt sich Wisnewski mit seinen Recherchen auf Messers Schneide, und seit ebenso vielen Jahren soll er bereits mundtot gemacht werden. Aber allen Angriffen zum Trotz schafft er es immer wieder, sein Buch zu veröffentlichen – so auch diesmal…


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


Der Angriff auf den Nationalstaat
Europas Elite zerstört nach und nach die Nationalstaaten, in Westeuropa wird seit rund 50 Jahren ein großes Projekt durchgeführt : der Angriff auf die Nationalstaaten. Es ist das wichtigste Ziel der Eliten der Nachkriegszeit. Ihre Vision ist eine Welt ohne Nationen, ohne verbindende Kultur…


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht…!


Der grösste Raubzug der Geschichte
Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle anderen immer ärmer werden…


Die Vereinigten Staaten von Europa
Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangläufig. Die Vereinigten Staaten von Europa sollen als Vorbild für eine »Neue Weltordnung« dienen, in der nicht mehr der Einzelne über sein Schicksal entscheidet, sondern jeder Lebensbereich von Politikern und Bürokraten bis ins Kleinste geregelt ist. Es droht eine Orwell’sche Schreckensvision wie im Buch 1984…


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt…


Wie Medien Krieg machen
Die meisten Menschen haben das Vertrauen in die Medien verloren. Denn diese verkaufen ihre Propaganda und Lügen als „Informationen“. Die Kriege im Irak, in Libyen, Afghanistan, Syrien, sie alle sind in Wahrheit international gesteuerte Finanzkriege gewesen, durch mediale Meinungsmache und Gehirnwäsche initiiert und legitimiert – mit Millionen Toten! Der Ukraine-Konflikt 2014 zeigte auf besonders beschämende Weise, wie sich Journalisten in vorauseilendem Gehorsam zu gewissenlosen Handlangern der Kriegsmanager machen ließen…


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren…


100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz ist eine verschworene Bankerclique. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die FED. Fakt ist, die FED allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Fakt ist auch, durch ihre Geldpolitik hat die FED Inflationen und Wirtschaftskrisen erzeugt und kann jeden Politiker aus dem Amt fegen. Wer also sind die wirklichen Herrscher in Washington? Was verschweigt die FED…?


Die große Enteignung
Finanzcrash 2008, Euro-Krise, Griechenland-Desaster, die meisten halten Ereignisse wie diese für Zufall. Doch dem ist nicht so! Diese Geschehnisse sind Teil eines Systems, das sich mit »Zentralisierung« und »Enteignung« beschreiben lässt. Denn ein Kartell aus Großbanken, Politikern und multinationalen Konzernen ist seit Langem damit beschäftigt, zulasten der einfachen Bürger immer mehr Macht und finanzielle Ressourcen in seine Hände zu bringen…


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

12 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Sitting Bull
Sitting Bull
20. Jan. 2017 13:05

Die VSA könnten den heutigen Tag als Reset starten, sich komplett neu erfinden und dadurch zu einem wirklich verantwortungsvollen geachteten wertvollen Mitglied der Weltgemeinschaft werden.

Die Zeit des imperialem Machtmissbrauch, seit der Unabhängigkeitserklärung, sollte für immer als mahnendes Beispiel für künftige Generationen seinen Platz in den US-Geschichtsbüchern haben.

Aber das ist nur reines Wunschdenken. Die Jenigen, die ab heute die VSA leiten, haben mit den VSA und der Welt aber genau das Gegenteil vor.

Die kommenden 4 Jahre werden alles in den Schatten stellen und künftige Historiker fragen lassen, wie konnte das nur passieren.

trackback

[…] Quelle: Das Ende der Obama-Weltordnung | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Quelle: Das Ende der Obama-Weltordnung | N8Waechter.net […]

rotepmal
rotepmal
20. Jan. 2017 14:35

Wer ist/war Obama? Nicht der Rede wert, da jederzeit austauschbar, wie all die anderen „puppets on the strings“.
Wer versucht die „Neue Weltordnung“ an diese oder eine Hand voll anderer Akteure festzumachen, hat nichts verstanden!
Schaut lieber zum MI-6, der sich stark exponierte, als er Trump mit Unappetittlichkeit in einem Moskaer Hotel in Zusammenhang zu bringen suchte, die ihn angeblich erpressbar machen, für Moskau, versteht sich.
Wem aber gehört HER Majesty MI-6 und welchen finanziellen Kräften dient er hier? Und wer sind diese handvoll Oligarchen, die mehr Reichtum auf sich vereinigen als viele Milliarden einfache Menschen zusammengenommen? Berichtet einmal darüber, traut euch!

Sitting Bull
Sitting Bull
20. Jan. 2017 18:10
Antwort an  rotepmal

Der MI 6 wurde im Auftrag vom englischen Königshaus gegründet und auch finanziert. Ist quasi der private Geheimdienst der Königin.

rotepmal
rotepmal
20. Jan. 2017 20:05

In Ihrer Betrachtung fehlt die Rolle des Britischen Königshauses bzw. die des British Empires.

Jochen
Jochen
20. Jan. 2017 21:04

USA Inauguration des 45. Präsidenten Amerikas
Dies Großereignis hab ich vorhin über ruptly von A-Z angeschaut. Nun ist Donald J. Trump, die Haßfigur für das gesamte linke Lager, gegen alle Unkenrufe eben doch der 45. Präsident der USA geworden.
Unter den Tausenden Gästen gab es viele, die es unterließen, an den richtigen Stellen seiner Rede zu klatschen. Profiteure des abgewählten Systems von Taugenichtsen, denen jetzt wohl die Felle wegschwimmen dürften, wenn der Donald hält, was er angekündigt hat.
Hat man je eine solche Antrittsrede gehört?
Das war die Rede und das Versprechen eines Anführers.
Er hat in vollzähliger Anwesenheit der moralischen Kretins des linken Establishments aufgeräumt mit all ihren Unterlassungen, mit ihrem jahrelangen Amtsmißbrauch zu Lasten der Nation, mit dem egoistischen Ausverkauf aller amerikanischen Interessen.
Es war eine Standpauke und eine Abrechnung zugleich mit diesen zwei abstoßenden Figuren links (!) von ihm.
Der eine ein Massenmörder und Verhöhner aller Werte und Prinzipien der westlichen Welt und Freimaurer des 32. Grades, der andere ein alter Mann, dem man die Perversion der Pädophilie nachsagt, und ein Knight of Malta… also dem gegenwärtigen, linksdrehenden Papst ergeben.

Trump hat ihnen heimgeleuchtet, und ich möchte die Merkmale seiner Rede kurz benennen:
Er hat die Realität der USA, wie sie sich derzeit darstellt, klar definiert (d.h. Wo stehen wir?)
Er hat den Leuten gesagt, was seine Ziele sind, wo es hin geht (laut, klar, mehrfach, keine Geschwurbel, kein leeres Blah-blah)
Er hat die moralischen Grundlagen und Prinzipien formuliert, die ihn leiten werden, und so gesprochen, wie ein Unternehmer denkt (wohlgemerkt: in einer absolut korrupten und prinzipienlosen Welt!)
Er hat Verständnis gezeigt für alle Zurückgebliebenen, hat sie nicht gescholten, sondern sie als Opfer einer Kamarilla von Politusurpatoren dargestellt
Er hat den Hörern, der Nation, Mut gemacht und ihnen gesagt, daß man für die Ära, die nun vor ihnen allen liegt, ihr Engagement und ihre Mitarbeit braucht, und nicht verschwiegen, daß es nicht leicht sein wird
Hat dabei auch diejenigen angesprochen, die nicht geklatscht haben, und sie alle einbezogen in das erforderliche Engagement für das eine große Ziel: Make America great again!
—————-
Welchem Ziel dies große Unterfangen letztlich dienen wird, steht auf einem anderen Blatt. Daß es mit einer neuen Weltordnung zu tun haben wird, dürfte hier außer Frage stehen. Wer dieser NWO aber präsidieren wird, das dürfte kontrovers diskutiert werden.

rotepmal
rotepmal
21. Jan. 2017 10:25

Zu Ihrer Nachbemerkung: Er steht nicht alleine! Die großen Veränderungen in Asien und Russland haben seinen Wahlsieg so erst möglich gemacht, weil sie handlungsbedarf erzwangen und ein WWIII für alle rationalen Menschen ausgeschlossen war.
Und auch wenn die zukünftige Zusammenarbeit vorerst eine informelle sein wird, passen seine infrastruktuellen Megaprojekte (wie weiland bei Roosevelt) und die Wiedereinführung des Trennbankensystems (dito) nahtlos in den Kontext der Mega-Mega-Projekte der BRICS-Entwicklungsbanken mit ihrem weltumspannenden Engagement. USA werden folgen.

rotepmal
rotepmal
21. Jan. 2017 10:52

Was sollen diese dümmlichen Provokationen?!
Weder Sie noch ich haben das geschichtliche Wissen selbst erarbeitet, wir sind bestenfalls die „Überbringer“!
Und was GANZ OFFENSICHTLICH fehlt ist der weite Rückgriff auf das Venezianische Weltreich, der alten See- und Handelsmacht im Mittelmeer, als „Prototyp“ der heute genauso im Geheimen operierenden Agenten der Macht.
Auch damals gab es zunächst nur eine kleine Handvoll superreicher Dogen, die sich dann zum größten FINANZZENTRUM Europas, wenn nicht sogar der gesamten Welt, entwickelten, mit Hilfe ihrer schlagkräftigen Kriegsflotte und geschickter und ständig wechselnder Bündnispolitik.
Der dann folgende Zusammenbruch des damaligen Finanzimperiums stürzte Europa in ein unsägliches Chaos, auch finsteres Mittelalter genannt, zurück.
Was anderes ist denn British Empire mit der City of London (nicht zu Verwechseln mit den Einwohnern dieser Insel) je gewesen? Ein von jeder staatlichen Macht ungebunden operierendes Machtgefüge, welches mit Mord, Krieg, Korrumption und Verleumdung in der ganzen Welt operiert?
Wer das ausblendet hat seine Gründe!

rotepmal
rotepmal
21. Jan. 2017 12:58

Ja, völlig richtig und mir bewusst:

„Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.“

Faust, Mefistopheles, Johann Wolfgang

swissmanblog
swissmanblog
21. Jan. 2017 12:58

Die, pardon, Obama-Blase, wird binnen 2 Wochen vergessen sein. Er kann grosse Reden halten, ohne wirklich Inhalt und Taten folgen zu lassen. Nur Alt BK Schröder beherrschte das noch besser, gleich nach Willy Brandt.

Obama-Care

Erstaunt müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass von dieser Krankenversicherung nur ca. 20-30 Mio. Amis überhaupt betroffen sind. 120 Mio. Amis sind via ihre Firma als Mitarbeiter krankenversichert. Ob das eine optimale Lösung versus jener in der BRD oder der Schweiz ist, lasse ich mal dahin gestellt.

Die Prämien für Obama-care sind regelrecht explodiert und werden unbezahlbar, bei hohen Prämien und noch höheren Selbstbehalten. Als Beispiel wurde am TV von einer US Amerikanerin berichtet: $ 300.- pro Monat, bei $ 5000 Selbstbehalt pro Jahr, was sie schlicht nicht mehr bezahlen könne. Eine tolldreiste Leistung der Obamar-Regierung, verbal von Obama ‚wärmstens verkauft‘, in der Realität ein nicht durchdachter linker Kostenluftballon.

Mainstream-Massenmedien (MSM)

In den 8 Jahren Obamas sind die MSM in USA und in der EU zu einem regelrechten Meinungs- und Besserwisser Schaulaufen ‚aufgestiegen‘.

Das grenzte bereits an das Verhalten, welches in dem im Buch ‚1984‘ von George Orwell beschriebenen ‚Wahrheitsministerium‘ nachzulesen ist.

Sollbruchstellen begannen zum Glück aber ab ca. Mitte 2014 aufzubrechen. Nur die mitteleuropäische ‚Ethik-MSM-Presse‘ hat noch nicht gecheckt, was die Zeichen der Zeit sind.

Und nun bastelt der deutsche Justizminister Maas mit Annetta Kahane an ‚Wahrheitsministeriumsrichtlinien‘, weil CDU/SPD/Grüne/Linke Wiederwahlen erst für Herbst 2017 anstehen!

Inzw. wird aber Trump sein Programm dynamisch umsetzen und damit bringt er die Schauläufer der EU/BRD in Argumentationsprobleme.

‚Markt‘ hat eben seine eigenen Regeln und die sehen anders aus als der sog. EU-Binnenmarkt, der nichts anderes ist als ein babylonisches Abschotterprogramm EU weiter globalistischer linksliberaler Gierprogrammierer. Und deren Programm geht schon seit 3-4 Jahren nicht mehr auf!

Der innere Zustand der EU und ihrer Finanzen samt inner EU Völkerwanderungen in Richtung Mitteleuropa beweist die völlige Fehlentwicklung einer aus allen Fugen geratenen Personenfreizügigkeit.

Obama hat es immerhin geschafft, mit Iran einen Vertrag hinzubekommen. Wie GUT dieser Vertrag wirklich ist, werden wir noch serviert bekommen. Die Stationierung von US Raketen im Osten der EU wegen ‚Iran‘ ist hinfällig.

Es ist zu hoffen, dass sich Trump in irgendeiner Form mit Russland einigt. Und das wir zu Lasten der EU und vor allem der BRD laufen.

Allein die BRD bezahlt jedes Jahr ca. EURO 33.- mia. für die friedliebenden US Besetzer. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die USA diesen Betrag mehr als verdoppeln und BK Merkel sich damit ‚freikaufen‘ möchte?! Aber wie soll die deutsche Wirtschaft auf 35% Importzölle auf die exportierten Waren nach USA reagieren?

Das alles bei einer deutschen Halli-Galli Bundeswehr, die mindestens zu 50% nicht einsatzfähig und veraltet ist?

Da kommen nun mehr als ‚lustige‘ Themen auf den Tisch, die die Altparteien beantworten müssen und die sie, absehbar, überfordern werden. Es wird sehr spannend und vor Ethtik im deutschen Bundestag ‚triefen‘.