Schockgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt?

-


Die US-Netzseite YourNewsWire.com veröffentlichte am 29. Januar 2017 einen Artikel, bei dessen Schlagzeile das hier oben eingesetzte Fragezeichen fehlt – der Satz wird somit zur Aussage, was in dieser Form mindestens als “mutig“ zu bezeichnen ist. Angesichts des immer und immer wieder in den Fokus gerückten Themas “Antarktika“ möchten wir Ihnen den Artikel und weitere Informationen dazu jedoch nicht vorenthalten. Hier zunächst die Übersetzung dieses Beitrags:

Tiefgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt

Von Edmondo Burr

Whistleblower Corey Goode behauptet, dass es eine antike außerirdische Zivilisation gibt, welche sich schockgefroren unter zwei Meilen Eis in Antarktika befindet.

Goode, ein Whistleblower eines geheimen Raumfahrtprogramms, sagt, dass er Anfang Januar 2017 von der US Air Force in die Antarktis gebracht wurde, um Zeuge geheimer Ausgrabungsarbeiten von Ruinen einer 55.000 Jahre alten außerirdischen Zivilisation zu werden. Über die Entdeckung wurde er zunächst von einem langjährigen US Air Force-Offizier informiert, welcher in einem geheimen Raumfahrtprogramm für die US-Regierung und die Eliten arbeitet.

Die Entdeckung der Ruinen geht zurück auf die erste deutsche Nazi-Expedition im Jahr 1939. Ausgrabungen vor Ort durch Archäologen und andere Wissenschaftler sind jedoch erst seit 2002 erlaubt. Diese bereiten nun Dokumentarfilme und wissenschaftliche Berichte vor, welche die wissenschaftliche Gemeinschaft erstaunen und die Welt schockieren werden.

Nachdem die Eliten darin versagt haben, ihre eigene uralte Abstammung noch länger geheimzuhalten, werden sie versuchen die Gelegenheit zu nutzen, die Aufmerksamkeit von ihren eigenen Verbrechen abzulenken.

Stillness in the storm berichtet:

In einem Update vom 11. Dezember 2016 beschreibt Goode wie er von mehreren Quellen auf die Ausgrabungen in Antarktika aufmerksam gemacht wurde und diese ihm dann ebenfalls von einem langjährigen Offizier innerhalb eines geheimen Raumfahrtprogramms der US Air-Force preisgegeben wurden. Diesen [Offizier] nannte er “Sigmund“ und Sigmund leitete eine geheime Mission mit mehreren Entführungen von und Nachbesprechungen mit Goode, welcher hinsichtlich der Genauigkeit seiner Informationen getestet wurde.

Nachdem man mit der Richtigkeit von Goodes Informationen und Quellen zufrieden war, teilte Sigmund unerwarteterweise einen Teil seines Wissens über die Ausgrabungen in Antarktika, unter anderem über eine 10 bis 12 Fuß [= 3 bis 3,65 Meter] große Zivilisation von “Präadamiten“ [welche also vor Adam gelebt haben sollen] mit langgezogenen Schädeln.

Drei ovale Mutterschiffe mit einem Durchmesser von rund 30 Meilen [= rd. 48 Kilometer] wurden in der Nähe gefunden, was offenbart, dass die Präadamiten außerirdischer Herkunft waren und vor rund 55.000 Jahren auf der Erde ankamen. Eins der drei Schiffe wurde ausgegraben und es wurden viele kleinere Raumschiffe im Innern gefunden. Die präadamitische Zivilisation, zumindest der in Antarktika ansässige Teil davon, wurde durch ein verheerendes Geschehen schockgefroren, welches sich vor grob 12.000 Jahren ereignete.

Goode wurde von seinen Kontakten auch gesagt, dass die fortschrittlichsten Technologien und die Überreste von Präadamiten von der archäologischen Ausgrabungsstätte entfernt worden sein, welche der Öffentlichkeit bekanntgegeben werden wird. Teams von Archäologen arbeiten an dem was zurückgeblieben ist und es wurde ihnen gesagt, sie müssen geheim halten was sie [vor Ort] sonst noch gesehen haben.

Zusätzlich werden ausgewählte antike Artefakte von anderen Standorten aus riesigen Lagerhallen hergeschafft und für die Veröffentlichung auf der archäologischen Stätte verteilt. In der bevorstehenden Bekanntgabe der Ausgrabungen in Antarktika wird die Betonung auf die terrestrischen Elemente der schockgefrorenen Zivilisation gelegt werden, um die allgemeine Öffentlichkeit nicht zu sehr zu schockieren.

Laut Goode wird die Bekanntmachung vom Zeitpunkt her so angesetzt, dass sie von den kommenden Kriegsverbrecherprozessen gegen die globalen Eliten ablenken sollen, da immer mehr Informationen über internationale Pädophilenringe und Kinderhandel an die Öffentlichkeit kommen.

Bis vor kurzem war alles was Goode über die Ausgrabungen in Antarktika wusste das, was ihm von Insider-Quellen oder Sigmund darüber gesagt worden war. Dies änderte sich Anfang Januar 2017, als Goode höchstselbst in die Antarktis gebracht wurde, um die Ruinen und die derzeit stattfindenden Ausgrabungen zu bezeugen.

In einem kurzen persönlichen Briefing am 24. Januar und einer darauffolgenden Diskussion beim Abendessen, bei der auch David Wilcock anwesend war, berichtete Goode einige Details seiner kürzlich erfolgten Reise nach Antarktika. Er hatte bereits von einer früheren Reise dorthin berichtet, bei welcher ihm fünf der vom ‚Interplanetary Corporate Conglomerate‘ (ein geheimes Raumfahrt- unternehmen in Antarktika) betriebenen Untergrundbasen gezeigt worden waren.

Soweit der Artikel, welcher allerdings Bezug nimmt auf einen Artikel von Exopolitics.org vom 25. Januar. Dieser ist die Quelle für den obigen Beitrag und dort geht es noch ein ganzes Stück weiter:

Goode sagt, dass er kurz nach Neujahr 2017 mit einem “Anshar“-Raumschiff in die Antarktis gebracht wurde. Die Anshar sind eine der sieben Zivilisationen der Inneren Erde, welche Goode getroffen hat. In früheren Berichten hatte er beschrieben, wie er zur Untergrund-Hauptstadt der Anshar gebracht wurde, wo er ihre fortschrittlichen Technologien erleben durfte.

Goode beschrieb seine vielfachen Zusammentreffen mit Kaaree, einer Hohepriesterin der Anshar, welche als seine Führerin und Freundin bei vielen Reisen ins innere der Erde, in die Antarktis und in den tiefen Weltraum diente.

Eine weitere Schlüsselfigur in Goodes Aufdeckungen ist “Gonzales“, welcher ein Lieutenant Commander der US Navy ist und Goodes ersten Kontakt mit einer Secret Space Program Alliance [geheime Raumfahrtprogramm-Allianz] darstellt, welche sich aus dem Solar Warden-Programm der Navy und Überläufern anderer geheimer Raumfahrtprogramme zusammensetzt.

Nachdem Goode unfreiwillig von “Sigmund“ entführt und verhört worden war, ist Gonzales zu einem Mittler zwischen einem Mayan Secret Space Program [geheimes Raumfahrtprogramm der Maya(?)] und der SSP-Alliance geworden, was seine Anwesenheit auf der Erde nicht länger erforderlich macht.

Bei seinem Besuch Anfang Januar 2017 traf Goode eigenen Aussagen nach mit Kaaree, Gonzales und zwei anderen Repräsentanten von Zivilisationen der Inneren Erde zusammen. Eine davon gehörte zu einer asiatisch aussehenden Rasse, welche Goode nach seinem ersten Treffen mit Repräsentanten der sieben Zivilisationen der Inneren Erde bereits beschrieben hatte.

Goode und die anderen wurden von dem Anshar-Raumschiff zu einem noch nicht ausgegrabenen Teil der Ruinen gebracht. Dieser lag in einem Gebiet, welches die in der Nähe tätigen wissenschaftlichen Teams bisher nicht erreicht haben und folglich unberührt war und das ganze Ausmaß einer Zivilisation zeigte, welche schockgefroren worden ist.

Goode beschrieb verdrehte und gekrümmte Körper in verschiedenen schockgefrorenen Zuständen. Mit der Katastrophe war eindeutig nicht gerechnet worden.

Er sagte, dass die Präadamiten sehr dünn waren. Es sei aufgrund der Untersuchung ihrer Körper offensichtlich, dass sie sich auf einem Planeten mit einem deutlich geringeren gravitationalen Umfeld entwickelt haben.

Zusätzlich zu den Präadamiten sah Goode auch viele verschiedene Typen normal-großer Menschen, von denen einige kurze Schwänze hatten und andere langgezogene Schädel, ähnlich den Präadamiten. Goode kam zu der Schlussfolgerung, dass die Präadamiten biologische Experimente mit den indigenen Menschen des Planeten durchgeführt hatten.

Gonzales hatte ein Gerät für die Entnahme biologischer Proben dabei, welches er in die vielen gefrorenen Körper einführte. Er führte auch eine Kamera mit sich und machte viele Fotos. Das biologische Material und die Fotos seien den Wissenschaftlern der Secret Space Program Alliance zu studienzwecken überreicht worden.

Weiter gab es aufgerollte Schriftrollen aus einer Metalllegierung mit irgendeiner Schrift darauf. Die Anshar und die anderen Repräsentanten der Inneren Erde haben so viele dieser Schriftrollen eingesammelt, wie möglich.

In früheren Berichten beschrieb Goode die Anshar-Bibliothek als sehr ausgedehnt, sie enthalte viele antike Artefakte von vielen Zivilisationen. Der Anshar fügte die historischen Aufzeichnungen dieser schockgefrorenen Zivilisation ihrer Bibliothek hinzu.

Goode sagte auch, dass diese Gruppe nicht von den Wissenschaftlern und Archäologen beobachtet worden sein, welche an den Ausgrabungen in anderen Teilen der antarktischen Ruinen arbeiteten. Das Anshar-Schiff war durch das Eis gereist, um zu den Ruinen zu kommen. Goode erinnerte sich, wie einfach das Schiff durch Wände fliegen konnte, indem ihre fortschrittlichen Technologien benutzt wurden.

Die Wichtigkeit von Goodes Reise im Januar nach Antarktika ist, dass sie eine Bestätigung für das lieferte, was ihm vorher von diversen Quellen und dem US Air Force-Offizier Sigmund mitgeteilt wurde. Die Ausgrabungen in Antarktika sind sehr real und Goode war nun der erste Augenzeuge. Es wird erwartet, dass weitere Details über Goodes Reise in die Antarktis und die Präadamiten von David Wilcock in seinem kommenden Artikel “Endgame III“ veröffentlicht werden.

Goodes Besuch und die Bestätigung der Entdeckungen in Antarktika sind höchst wichtig. Es ist die beunruhigende Bestätigung von Charles Hapgoods Theorie, dass Polsprünge in der Erdgeschichte regelmäßig vorkommen. Die schockgefrorenen präadamitische Zivilisation war nicht der einzige Katastrophenfall, welcher eine antike Zivilisation betroffen hat.

Die Besuche vieler Hochgestellter in der Antarktis im Jahr 2016, darunter der seinerzeitige US-Außenminister John Kerry, Buzz Aldrin, Partiarch Kyrill und viele andere in den Jahren davor, ist ein klares Indiz für große Entdeckungen in Antarktika. Dank Corey Goode haben wir nun einen Zeugenbericht aus erster Hand über das volle Ausmaß der Entdeckungen in der Antarktis und die seit 2002 stattfindenden wissenschaftlichen Ausgrabungen, von denen erwartet wird, dass sie sehr bald einige Teile der Entdeckung bekanntgeben.

Alles nur wirres Zeugs? Möglich, dennoch ist es durchaus erstaunlich, mit welcher Kraft jüngst das Thema Antarktika an die Öffentlichkeit gedrängt wird. Auch wir konnten es schlicht nicht länger ignorieren und folglich war es zuletzt bereits mehrfach ein Thema:

Antarktika: Das Eis bricht – “Pyramiden“ entdeckt – Kommt eine geheime Vergangenheit an die Oberfläche?

Geheimnisse und Rätsel fordern die offizielle Geschichte der Antarktis heraus

Steve Quayle: »Enthüllungen über die Antarktis werden die Glaubenssysteme eines jeden erschüttern«

Die obigen Artikel haben inhaltlich natürlich durchaus gewisses Schockpotenzial. Man stelle sich nur einmal vor, was derartige Informationen in der Öffentlichkeit für ein Aufsehen erregen würden und was sie vor allem für die heute gängigen Religionen und die Weltpolitik oder die Eigenwahrnehmung der Menschen und Völker bedeuten würde.

Dennoch ist in dem Artikel selbst ja auch die Rede von einer Ablenkung. Die Frage ist jedoch, ob tatsächlich “nur“ von den widerlichen Abartigkeiten der elitären Kinderfresser abgelenkt werden soll oder ob diese Ablenkung womöglich doch eher zur Ablenkung von der Ablenkung dient?

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits bevor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!


Der völkerrechtliche Status der Antarktis
Man stelle sich ein Land vor, so groß wie Australien und Europa zusammen. Sonniger als Kalifornien und doch kälter als das Gefrierfach eines Kühlschranks. Trockener als Arabien und höher als die bergige Schweiz. Leerer als die Sahara. Es gibt nur einen Ort auf der Welt, auf den diese Beschreibung zutrifft. Die Antarktis – dieser fremde, aber wunderschöne Kontinent im untersten Teil der Erde…


Deutsche in der Antarktis
Die Wissenschaft stand bei den deutschen Antarktisexpeditionen meist im Vordergrund, doch hatte die Erforschung der Südpolarregion auch immer eine politische oder ökonomische Komponente, ging es um Ressourcennutzung oder die Sicherung von Einflussbereichen. Es gab drei deutsche Antarktisexpeditionen von 1901-03, 1911-12 und 1938/39, hier wird auch auf die Mythen eingegangen, die mit der „Schwabenland“-Expedition in der Zeit des Nationalsozialismus verknüpft sind…


Die Zukunft hat längst begonnen
Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wollen die Gerüchte und Vermutungen nicht verstummen, daß eine sogenannte Dritte Macht auf der Erde existiert. Sie soll damals, in den Wirren des großen Völkerringens, in der Folge der deutschen Niederlage entstanden sein und sich mittels einer weltweiten Absetzbewegung und fortschrittlicher Technologien etabliert haben. Was sich zunächst wie eine unglaubliche Science-Fiction-Story anhören mag, erhält durch die Ergebnisse von jahrelangen, intensiven Recherchen immer mehr Substanz: – Die deutsche Absetzbewegung bei Kriegsende: War das in der Antarktis gelegene „Neuschwabenland“ nur ein Ablenkungsmanöver…?


2016 – Die Übernahme der Welt durch die Dritte Macht
Nach dem Jahr 2016 wird die Welt eine völlig andere sein. Die Dritte Macht hat Hilfe »von außen« in Anspruch genommen, nur sollte bei dieser Hilfestellung niemand an Außerirdische denken…


Und sie hatten sie doch!
Neue Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten…


Steine der Macht – Das Mysterium vom Untersberg
Sind geheimnisvolle schwarze Steine die Ursache? Nachdem der Hobbypilot Wolf einen solchen Stein in der unterirdischen Kammer der Cheopspyramide gefunden hat, wird er auf seinen Fahrten durch Ägypten mit seiner Begleiterin Linda immer wieder mit diesen Steinen konfrontiert. Auch am Untersberg bei Salzburg verschwinden Leute. Wolf und Linda machen auf der Suche nach den rätselhaften Phänomenen eine unglaubliche Entdeckung…


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

47 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
47 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
swissmanblogs
swissmanblogs
30. Jan. 2017 11:28

Nun aber……

Ich schüttle mich vor Lachen, ob Lesen des Berichtes. Jede Zeile steckt so voller ‚Wundertüten-Widersprüchen‘, dass es schon gar nicht lohnt, die einzelnen Punkte durch zu gehen. Das passt von oben bis unten so gut wie nichts zusammen.

Eine Zivi, die Raumschiffe bis 58 KM Länge im ‚Eis‘ hat, soll nicht bemerkt haben, dass eine Kontinentaldrift auf sie zukommt?

Diese Story gleicht den 50 Pfennig Wild West Geschichten, die man früher an jedem Kiosk kaufen konnte. Glaubhaft ist das überhaupt nicht!

Hans
Hans
30. Jan. 2017 11:35
Timo
Timo
30. Jan. 2017 12:04

Nun Ja, in der Bibel steht ganz klar geschrieben das gefallene Engel und Riesen auf der Welt gelebt haben!

In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch später noch, solange die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen kamen und diese ihnen [Kinder] gebaren. Das sind die Helden, die von jeher berühmte Männer gewesen sind. 1. Mose 6:4

Für mich wäre dies eine Bestätigung das die Bibel wahr ist. Den glauben an Jesus Christus, wäre für mich auf keinen Fall in gefahr. Jedoch für andere Religionen die nicht an Christus glauben denke, ich das diese ganz klar nicht mehr in Ihrem glauben sicher wären!

Tom
Tom
30. Jan. 2017 12:27

Ich vermute eher, dieses Antarktismärchen kommt von derselben Kräften, die Gerüchte von bösen Reptos in die Welt setzen und zur Illustration die passenden Alienfilme (so gerne ich die gesehen habe, vor allem wegen Sigourney Weaver) dazu drehen. Dass es dann Leute gibt, die tatsächlich Reptilienaugen besonders bei Moderatoren entdecken, gehört zur Natur der Dinge.

Dass die Nazis noch da unten sind, ist ebenso eher unwahrscheimlich – in Lateinamerika ist es doch viel gemütlicher.

Larry
Larry
30. Jan. 2017 14:10

Die Geschichte von Aliens halte ich genauso wie die der hohlen Erde für Desinfo und Ablenkung. Der wahre Kern dieser Berichterstattung könnte darin liegen, daß es in der Antarktis eine prähistorische (atlantische?) Zivilisation gab und daß dort noch heute eine deutsche Basis existiert. Ich verweise auf die Tatsache, daß Neuschwabenland noch immer deutsches Reichsgebiet und somit einzig nicht besetzter Teil des Deutschen Reiches darstellt. Auch daß bestimmte Enthüllungen zeitgleich mit der Aufdeckung von Kinderschändereien durch die selbsternannte „Elite“ stattfinden sollen, halte ich für plausibel, denn Letzteres steht wohl als nächstes an.

Ariovist
Ariovist
3. Feb. 2017 22:55
Antwort an  Larry

Larry, das seit Kriegsende in Vergessenheit geratene Werk des Physikers Johannes Lang, der sagte, dass wir im Inneren einer Hohlkugel (Innenwelt, Hohlwelt) leben und nicht auf der Außenflaeche der Erdkugel. Was auf den ersten Blick wie komplette Spinnerei klingt, macht beim Lesen des Buches mehr als nachdenklich, denn die Thesen Langs haben Hand und Fuss! Aber vielleicht kannst du ja seine Theorie widerlegen? https://archive.org/details/Innenweltlang

trackback

[…] Quelle: Schockgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt? | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Quelle: Schockgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt? | N8Waechter.net […]

Andi
Andi
30. Jan. 2017 14:41

Wird bald ,,die letzte Karte“ gespielt?

Gruss Andi

swissmanblogs
swissmanblogs
30. Jan. 2017 15:21

mal eine Frage zur Ablenkung: brauchst Du einen Psychiater oder lenkst Du selbst wieder ein?
🙂

Der Kelte
Der Kelte
30. Jan. 2017 15:54

Evtl. hofft die Elite ja noch das Ding rumzubiegen mit sowas. Guckt mal, das sind unsere Vorfahren und wir mit dem blauen Blut sind die einzigen Nachkommen, also gehorcht uns…Lächerlich mit Aliens und Raumschiffen. Bevor irgendwas humanoides durch den Weltraum reist, glaub ich eher, dass Bakterien bzw. Bäume und Pilze durch den Weltraum fliegen. Wesentlich stabiler als der selbstzerstörerische Mensch und auch wesentlich brauchbarer um weiteres Leben zu ermöglichen. Und bevor ich die Alientheorie glaub, ist ein Stützpunkt der Deutschen 5mal logischer, vor allem wenn man bedenkt, das die Landmasse immer noch kaum betreten ist durch die Allierten (soweit mir bekannt hauptsächlich auf vorgelagerten Inseln und auf dem Eisblock überm Meer). Gestern war ne lustige Ufo-Reportage auf N24, sowas hab ich noch nicht gesehen dort. Auf jeden Fall war deutlich, dass die jeweiligen Regisseure selber nix wissen, nur hoffen, dass die Ufos die Guten für Sie sind.

Das etwas aus der Vergangenheit da unten ist, ist bestimmt so. Wie lange ist relativ, ob 70 oder 12.000 Jahre egal. Wäre logisch wenn man davon ausgeht, das die Erde sich dreht und die Pole sich verschieben (langsam, sehr langsam, kein schneller Shift), dann bewegen sich nunmal auch die eingefrorenen Teile der Welt am Erdball. D.h. es gab nie plötzliche Eiszeiten sondern immer Eiszeiten an den Polen nur verschieben die halt des betroffene Gebiet.

cefalu
cefalu
30. Jan. 2017 16:20

Cefalu11

Ist ja erstaunlich was es alles gibt.
Aber wieso nicht?
Ich war auch erst unlängst mit Pippi Langstrumpf im Taka Tuka Land.
Ihr Vater der Pirat holte uns mit einem fünfdimensionalem Pitatenschiff für die Reise ab die nicht länger als zwei sekunden dauerte.

Einfach ein Traum aber leider darf ich keine Einzelheiten preisgeben da dies die nationale Sicherheit von Taka Tuka gefährden würde.
Ich bitte um Verständnis.

Freundlichst

Sitting Bull
Sitting Bull
30. Jan. 2017 17:46
Antwort an  cefalu

cefalu

interessant – einfach ein Traum. Aber was das betrifft bist Du nicht allein.

swissmanblogs
swissmanblogs
30. Jan. 2017 17:51

Na also. Und mal ganz abgesehen von der Antarktisfrage Frage.

Jeder Satz dieses Videotexts ist in sich widersprüchlich und so schlecht gemacht, dass man fast geneigt ist zu meinen, der Scheiber ist der Klapse entkommen.

Sitting Bull
Sitting Bull
30. Jan. 2017 18:00

nehmen wir einmal an das ist wirklich so wie es geschrieben steht.

Dann sollten doch die RD der Absatzbewegung darüber auch informiert sein. Und die schauen einfach zu wie die Amis da im Eis rumbutteln ….?

Wenn etwas von vermeintlichen Whistleblower geheimnisvoll verbreitet wird, gehe ich immer davon aus, daß das genau so geplant und gewollt ist.

Lassen wir uns überraschen was uns demnächst als Sensation verkauft wird.
Eine Mischung aus Wahrheit und Desinformation.

Enzian in der Kälte
Enzian in der Kälte
30. Jan. 2017 20:37

Alien heißt Fremder.

Somit sind die Reichsdeutschen auch Fremde die es ja nicht geben darf.
Man kennt Sie auch nicht, aber man wird Sie kennen lernen, das vermute ich in meiner unbedarften Art.

joah
joah
2. Feb. 2017 14:02

…oder: Fremdartiger.

swissmanblogs
swissmanblogs
30. Jan. 2017 21:15

Es geistert für solche ‚Fälle‘ seit einiger Zeit der Begriff ‚off broken zivilization‘ durch das Netz -> ‚weggebrochene Zivilisation‘.

Im Zusammenhang mit diesem Begriff kamen n. m. W. vor ca. 6-8 Monaten die ersten Berichte vom Mars ins Internet, die von einem ‚Eigenleben‘ einer US Mission auf dem Mars berichten ‚wollen‘.

Selbstverständlich werden die Berichte von ‚abgesprungenen‘ GIs oder US Amerikanern kolporiert. Wäre das alles geheim, würde der Staat solche Whistle-Blowers kalt stellen oder sie diskreditieren. Das alles halte ich für weitgehend dummes Geschwätz, um von tatsächlichen Entwicklungen abzulenken.

Ich werde mich an solchen ‚Stories‘ nicht weiter abarbeiten. Was bleibt übrig? Der Besuch von Kyrill und Kerry….

Sitting Bull
Sitting Bull
30. Jan. 2017 23:33
Antwort an  swissmanblogs

swissmanblogs

wenn die Besuche von Kyrill und Kerry so bedeutend gewesen wären, mit irgend etwas geheimnisvollen sehr bedeutenden für die Menschen und Erde, wäre das auch NIE in die Öffentlichkeit gekommen.

Aber egal was irgendwo auf der Welt passiert und nicht sofort klar erkannt und analysiert werden kann können das nur die RD gewesen sein.

Daran erkannt man sofort wie verzweifelt und hoffnungslos das Nationale Lager ist. Sämtliche Logik und Vernunft wird sofort ausgeklammert, denn das können ja nur die RD gewesen sein.

Ich bin überzeugt das es eine Dritte Macht irgend wo da draußen gibt, aber das sind nicht nur die RD die das alleinige sagen haben.

Da geht es um viel mehr als nur um die ersehnte Befreiung Deutschlands. Und einen NS 2.0 wird es schon gar nicht mehr geben.

Alles was seit einiger Zeit massiv über Hohle Erde ,Flache Erde ,Runde Erde , Mars usw. über verschiedene Kanäle von verschiedenen Leuten verbreitet wird ist kein Zufall.

Die Menschen werden auf etwas vorbereitet. Und das muß auch nicht unbedingt real sein. An dieser Inszenierung werden alle Großmächte beteiligt sein. Die Masse wird es ganz einfach glauben müßen.

swissmanblogs
swissmanblogs
31. Jan. 2017 8:33
Antwort an  swissmanblogs

Sittting Bull,

ich stimme Dir weitgehend zu und sehe das auch so, vor allem, wenn man die RD Sache durch denkt in Richtung 3M.

Wir sehen ganze allgemein weltweit ein rasch zunehmendes psychotisches Verhalten, das bereits eine Anzahl von Menschen an den Rand des Durchdrehens bringt. Dieser Prozess wird noch zunehmen und sich noch vertiefen. Wohin das führt? Das weiss ich auch nicht, nur soviel: es bleibt nicht so. Das ganze virtuelle Gebäude wird lautlos zusammen brechen….

Christian
Christian
31. Jan. 2017 21:19

Ich vermute die Elite baut sich dort ein gemeinsames Rückzugsgebiet wenn überall Chaos und Unruhen entstehen, wenn man doch angeblich die Menschheit auf 500 Millionen absenken möchte. Dann bin ich dort wo die Möglichkeit gering ist dass die Unruhen mich erreichen.

Hartmut
Hartmut
31. Jan. 2017 22:54

Hallo Herr N8waechter, da ist jemand beleidigend geworden, ich habe ihr entsprechend Bescheid gestoßen. MfG HL
https://plus.google.com/+HartmutLehmann/posts/8sY9TgrPLi6

Abendstern
31. Jan. 2017 23:56

Ich möchte zu diesem Bericht einige Bemerkungen machen. Der Originalbericht des Antarktisreisenden Cory Goode findet sich – neben vielen anderen Berichten – auf seiner eigenen Webseite: http://www.spherebeingalliance.com . Diese Seite ist in englischer Sprache, die Berichte wurden aber auch in zahlreiche andere Sprachen übersetzt – so auch ins Deutsche. Die Einführung gibt einen Überblick worum es eigentlich geht und ist sehr wichtig: https://sphewrebeingalliance.com/introduction
Wenn Sie immer noch glauben, dass wir alleine im Universum sind, dann hören Sie sich an, was der ehemalige Verteidigungsminister von Kanada, Paul Hellyer, zu sagen hat:
Krasse Aussage von Paul Hellyer – „Citizen Hearing“ 5/2013 (Deutsch) https://www.youtube.com/watch?v=SVtk1f93Die5t0 Neben dem eben genannten Titel gibt noch andere Videos mit Hellyer auf YouTube.
Der russische Ministerpräsident Medwedew bestätigt die Anwesenheit von ET´s auf der Erde:
https://www.youtube.com/watch?v=SgcoTqjjfVA
Bedenken Sie, dass die Erde nicht zu den ältesten Planeten gehört, und dennoch hat sie Leben in Form von intelligenten Wesen hervorgebracht. Um wieviel mehr muss es dann auf anderen Planeten intelligentes Leben geben – vor allem wenn diese Planeten noch wesentlich älter sind als unsere Erde. In der Folge müssen viele dieser ET´s auch evolutionär fortgeschrittener sein als wir Menschen – das gilt ebenso für ihre Technologie. Es gibt, wenn ich sie in Beziehung zu uns Menschen setze, wohlwollende, distanzierte (weil wir Menschen so aggressiv sind) durchschnittliche (also wie wir Menschen) und ausgesprochen bösartige ET´s. Die amerikanische Regierung hat sich seinerzeit u.a. mit diesen bösartigen Wesen eingelassen.
Ich habe längere Zeit Yoga betrieben, und ich kann nur staunen darüber was man da erlebt. Wir werden von jenen Kriminellen, welche die Welt beherrschen, unwissend gehalten, und daher ist es an der Zeit, dass sich die Menschen informieren und nicht gleich alles ablehnen, weil sie das nicht verstehen. So arbeiten sie nur der kriminellen Elite in die Hände.
Uns wird immer noch vorgemacht, dass die NASA nach Leben im Universum sucht, die Raumschiffe der US-Schattenregierung fliegen aber bereits mittels „Freier Energie“ durch die Galaxis und betreiben Handel (samt Sklavenhandel).

Enzian in der Kälte
Enzian in der Kälte
1. Feb. 2017 7:54

Vorbereitung auf Blue Beam ?

Einer der schon länger hier lebt
Einer der schon länger hier lebt
1. Feb. 2017 9:35

Gute Geschichte, die viele Elemente der Erzählung „At the Mountains of Madness“, deutsch „Berge des Wahnsinns“ von H. P. Lovecraft beinhaltet, die dieser um 1930 verfasst hat.
Um 2012 war eine Verfilmung geplant, aus der nichts geworden ist.
Aber es gibt einen hübschen Trailer davon.
https://www.youtube.com/watch?v=vw3tuiND_xk

Unter dem Eis der Anarktis liegen bestimmt Überraschungen. Vielleicht haben die Deutschen dort auch wirklich mal eine Basis gehabt. Aber an das Märchen von den Flugscheiben, die einschweben und uns befreien werden, glaube ich nicht.

PhStein
1. Feb. 2017 10:26

die aufgestiegenen Meister Sananda ,St.Germain und El Morya eröffneten mir vor 10-12 Jahren ,daß meine Seele die Zeiten zwischen ihren Inkarnationen auf der Raumstation Share des Ashtar-Kommandos verbringt – ich bin seit der harmonischen Konvergenz 1987 bewußt dabei – ich mache Klangheilung – am liebsten performe ich meine seven songs from a light noble man (mir geht das alles viel zu langsam und vorsichtig -ich bin schon sehr lange sehr sauer -Claus Stüdtje von PAO Franfurt meint 2017 gehts los : Enthüllungen – Bekanntmachungen – Erstkontakt

swissmanblogs
swissmanblogs
1. Feb. 2017 10:58
Antwort an  PhStein

PhStein

Singst Du allein in Deiner aufgestiegenen Raumstation oder wie wird der Ton da übertragen und was für ‚Stoff‘ rauchen die da?

Je nach Krautstärke könnte es tatsächlich sein, dass es Manchem/r nicht schnell genug geht.

Hust, hust oder soll ich sagen: Schenkelklopfen vor Lachen? 🙂

PhStein
1. Feb. 2017 11:35

in der Legende von Altazar ,dem berühmten Buch von Solara antara ama ra (internet: invisible…) bin ich der Vanel – Solara hat da schon gesehen und geschrieben über mein Tonstudio – die aufgestiegenen Meister haben mir das bestätigt

swissmanblogs
swissmanblogs
1. Feb. 2017 14:12

LKr2

Bei allem Verständnis für die ‚Aufgestiegenen‘ -> für was brauchen die ein Raumschiff oder sind die schlicht und einfach ‚ein- oder umgestiegen‘ und woher nimmst das ‚Wissen‘ zu Deinem ‚Energiehaushaltsatzes‘, von dem Du unterstellst, andere hätten davon keine Ahnung, Kollege, hä? Oder ist ‚lalala fliegen‘ die Folge von unverdauter Flattulenz?

Wenn Du etwas ‚rüberbingen‘ willst, muss das wenigstens einigermassen glaubwürdig daher kommen, aber so?

Wieso sollte ich auf LKr2 ‚hören‘. Ich selbst habe viel umfassendere Erfahrungen gemacht, Kollege, aber die würde ich hier ’so‘ nie hinein stellen und zwar nicht wegen dem N8Wächter, sondern weil ein solches Thema nur in einer verbalen Runde abgehandelt werden kann. Alles Gute 🙂

swissmanblogs
swissmanblogs
1. Feb. 2017 16:36
Antwort an  swissmanblogs

N8Wächter,

na, dann warte ich *iroinisch* tot ernst auf die ‚Kennung‘ des Lakritze 2 Raumschiffes. Nur Gedanken sind schneller….
🙂

swissmanblogs
swissmanblogs
1. Feb. 2017 22:43

Neee, lach, alles für GUT 🙂

swissmanblogs
swissmanblogs
2. Feb. 2017 15:35

LKr2

vom 31. Januar 2017 at 8:17: ‚…Von klein auf wurden meine Geschwister und ich dazu erzogen; nicht Glauben sondern Wissen! Sollten wir wider Erwarten auf einen Geist treffen, so wäre das doch bitte zu melden…‘

Mal ’ne einfache Frage LK2R: muss ich nun ‚annehmen‘, dass Du ‚geistlos‘ bist, weil Du ja selbst meinst, keinen Geist zu sehen also auch selbst keinen zu haben? Folge daraus: bist Du ein erzählender Lautsprecher, mit Übertragung von woher?

‚Glauben und Wissen‘ -> überlege mal genau, was Du da ‚anerzogen‘? darlegst!

Jede Hypothese in der Wissenschaft entstehen zunächst aus annehmendem Glauben. Das ‚Wissen‘ erfolgt aus der Beweiserbringung. Viele dieser ‚Beweise‘ sind nach Jahren durch neue Hypothesen widerlegt und ‚umbewiesen‘ worden -> weil ‚Geister‘ weiter geforscht haben?

Was ist ist nun glaubwürdig? Hättest Du bereits morgens Angst, auf zu stehen, weil Du nicht weisst, ob Du einen Fehltritt tust?

Was ist das nun: Glaubenslos, Wissenslos oder Geistlos? -> Nachdenken, Umerziehen oder Ummelden?

swissmanblogs
swissmanblogs
3. Feb. 2017 9:36

LKr2

Mach Dich mal nicht ‚kleiner‘ als dass Du meinst, Du seiest es. Kein Mensch ist ‚Zufall‘!

Jeder Mensch ist mit der Gabe des Denkens und Empfindens geboren und ausgerüstet.

Der Mensch besteht aus

Leib (wie täglich selbst zu sehen),
Seele (wird durch Anteilnahme -> bis hin zu Tränen usw. wahrnehmbar) und
Geist (getragen von der Seele).

Tritt der Mensch am Ende seines Lebens hier ab, lässt er den vergänglichen Köprer zurück.

Geist und Seele gehen in den für sie bzw. durch sie vorbereiteten jenseitigen Bereich.

Ein Mensch ist niemals tot. Aber das ist wiederum ein weites Feld, ebenso, wie Wissen niemals verloren geht und es ‚Zeit‘ eigentlich nicht gibt.

Der Mensch behält auch dann seinen Geist und seine Persönlichkeit. Sein Erscheinungsbild dürfte aber dann der seelischen Struktur entsprechen…..

s‘ Grüessli

Tracy57
Tracy57
4. Feb. 2017 15:44

Ich finde es einfach schön, amüsant und kurzweilig diesen blog zu lesen.
Vielen Dank für das Einstellen und die Kommentare!!

Was mir dabei auffällt, ist der verkrampfte Umgang mit anderen, neuen oder schrägen Ansätzen. Der eine präsentiert sogenannte „Fakten“, ein anderer kontert mit „glauben…“

Ich hoffe, ich trete mit meiner Annahme niemandem auf die Füße, aber ich schätze KEINER der Kommentatoren war jemals außerhalb unserer Atmosphäre oder ist mit einem Flischa über die Südpolregion geflogen…. – wir müssen uns also auf das Verlassen, besser, wir sollten uns darauf verlassen können – was uns als „Beweis“ oder zumindest Indiz für einen Nachweis angeboten wird.
Wenn wir (Hobby-)Wissenschaftler diese Nach-Beweise einer zugegeben oberflächlichen Prüfung unterziehen und bereits dabei etliche Fehler entdecken (Mondlandung, Südpol etc …) und dann darüber sprechen, die sogenannten Fakten anzweifeln, sind wir (?) dann schnell Verschwörungstheoretiker oder Reichsdeutsche und wenn gar nichts mehr hilft, Nazis…
DAMIT wird dann bewusst von der eigentlichen Frage abgelenkt.

Ein Beispiel: Die Hilary E-mails die „geleakt“ wurden: was für eine Diskussion, ob das jetzt rechtmässig war, die mails vom Heim PC zu schreiben, das FBI, und schliesslich der böse Putin, der persönlich alles gehakt hat… Tagelang waren die Medien voll.
Aber keiner, wirklich keiner hat sich darüber geäußert, WAS in diesen mails steht. Und genau dieser Inhalt ist skandalös (ich habe einen Teil gelesen in Wikileaks) …. Aber das Geplapper über das Aussen lenkt wunderbar ab vom Kern.

Zu unserem Thema hier:
OK. Daß die Antarktis anders ist als jeder andere Kontinent, ist Fakt.
Sie „gehört“ keinem. Es gibt einen Antarktisvertrag. FAKT
Umweltschutz? Na klar 😉
Es passieren lustige Dinge dort. Besuche von hochgestellten Persönlichkeiten, noch und noch Forschungsreisen, Expeditionsreisen, mit Teils verwirrenden Berichten. FAKT
Und es gibt ein riesiges Loch im Eis. (Ganz bestimmt, hab ich im Fernsehen gesehen!!!)
Ich bin der Meinung, wir (man, alle) sollen und müssen Fragen stellen, Theorien aufstellen und sollten nicht stumpf aller nachplappern, was „man“ uns gelehrt hat. Im Zweifel hilft es, selbst zu denken.

Mal das Thema von hinten aufgezäumt:
These: Der eingangs erwähnte Bericht sei wahr. Es gibt in der Antarktis ein entdecktes Raumschiff. WIE würden die Regierungen re(a)gieren? Es uns erzählen? Bilder veröffentlichen? Eine Theologiediskussion anzetteln?
WIR sollten frei über alles diskutieren dürfen und nichts einfach nur annehmen (!) und glauben.

swissmanblogs
swissmanblogs
4. Feb. 2017 18:34
Antwort an  Tracy57

Tracy 57,

der Beitrag ist von vorne bis hinten der totale Quatsch und in sich unlogisch.

Nochmals: eine Zivilisation, die 57 KM lange ‚Raumschife‘ bauen kann, soll nichts von einer Plattenverschiebung bemerkt haben? Soll das ein Witz sein?

Es gibt, sofern man sich soweit vorwagen will, eine Erklärung: das war eine blatzartige kiergerische Aktion, die erst heute betr. der Folgen aufgehört hätte?

Alles durch und durch Ami-Mist. Nicht mehr und nicht weniger. Heute kann man ja nicht mal mehr den angebl. Rover-Fotos glauben!! 🙂

Andi
Andi
16. Feb. 2017 14:58
caesar4441
caesar4441
2. Mrz. 2017 20:48

Was mag der Autor wohl geraucht haben ?

joah
joah
2. Mrz. 2017 20:54
Antwort an  caesar4441

Feinstes (Wiesen-)Gras, nur das allerbeste.

swissmanblog
swissmanblog
2. Mrz. 2017 22:03
Antwort an  caesar4441

Oder in der Eisnase gebohrt? Was soll da wieder für eine GIGA Story der Verwirrung aufgebaut werden? Lach

trackback

[…] Etwas enormes, bahnbrechendes geschieht in Antarktika. Obwohl die jüngsten Besuche von Staatsführern und hohen Repräsentaten in der Antarktis weiterhin geheimnis- umwoben sind, gibt es wiederholte Andeutungen, dass sich die Dinge dort rapide verändern und etwas unter dem Eis vergrabenes oder verstecktes entdeckt worden ist. […]

Steffen2
Steffen2
21. Mrz. 2018 15:45

Na, der Herr Goodes hat wohl zuviel Predator geschaut. xD

swissmanblog
swissmanblog
21. Mrz. 2018 18:53

Dieser schriftliche Hinweis liest ab sofort jeder, der ein Konto bei Postfinance, Bern hat:

„Erneuerung Bankensoftware
Am Osterwochenende erneuert PostFinance ihre Bankensoftware. Diese umfassende Umstellung bewirkt bei einigen unserer Dienstleistungen einen längeren Unterbruch als bei einem herkömmlichen Update.
E-Finance und E-Trading nicht verfügbar
E-Finance und E-Trading stehen von Donnerstag, 29. März 2018, 18.00 Uhr bis Montag, 2. April 2018, 18.00 Uhr nicht zur Verfügung.

Die Schweizer Börse ist während dieser Zeit geschlossen. Kunden, die an den offenen ausländischen Börsen handeln wollen und über genügend Deckung auf ihrem E-Trading-Konto verfügen, können ihre Aufträge telefonisch dem Kontaktcenter E-Trading erteilen (0848 900 009, im Inland max. CHF 0.08/Min.)

Einschränkungen bei den Filialen der Post
Bei den Filialen der Post sind PostFinance-Dienstleistungen von Freitag, 30. März 2018, bis und mit Montag, 2. April 2018, nur eingeschränkt verfügbar.
Weitere Informationen
PostFinance Bankensoftware“

Ich hoffe sehr, das ist ‚Quaylscher Antarktika Quatsch‘, denn hinter dieser Ankündigung könnte sich auch ganz anders verbergen! Ist eine solche Ankündigung auch in der BRD veröffentlicht worden?

Hamsem
Hamsem
22. Mrz. 2018 9:56
Antwort an  swissmanblog

„Meine“ Bank führt auch ein „technisches Update“ durch. Im Zeitraum vom 23.03. – 26.03. stehen die Systeme nicht zur Verfügung. Also eine Woche früher.