Abhängigkeit von Elektrizität: Was passiert, wenn der Strom wegbleibt?

-


In einem aktuellen Beitrag von Joshua Krause auf ReadyNutrition.com zeigt der US-Online-Autor auf, welch dramatische Auswirkungen ein Zusammenbruch der Stromversorgung in den USA haben würde. Diese Gedankenspiele sind, angesichts der maroden Infrastruktur in den Vereinigten Staaten keineswegs neu, doch auch hierzulande hatten die Stromerzeuger zuletzt im Januar alle Hände voll damit zu tun, die Netzleistung im Normbereich zu halten.

Auch wenn ein längerfristiger Stromnetzausfall in Mitteleuropa eine recht überschaubare Wahrscheinlichkeit hat, so ist die Frage, welche unmittelbaren Folgen eine solche Situation hätte, durchaus berechtigt. Welche Auswirkungen hätte also ein längerfristiger Ausfall der Stromversorgung?

Folge 1: Der Handel bricht zusammen

Ohne Strom funktionieren keine Geldautomaten, die Banken bleiben geschlossen und die Kassen in den Supermärkten versagen ebenso ihren Dienst, weswegen die Läden ebenfalls ihre Türen schließen werden. Selbstverständlich stünde man als Betroffener – zumindest theoretisch – mit etwas Bargeld besser da, die Frage ist nur: Wie lange?

Folge 2: Ende der flächendeckenden Kommunikation

So ziemlich jeder hat heute ein Mobiltelefon und benutzt es regelmäßig, um mit anderen in Kontakt zu bleiben. Im Fall einer Krise würden gewiss viele Menschen zu ihren Mobiltelefonen greifen, allerdings: Ohne Strom – kein Empfang. Und selbst wenn das Mobilnetz noch funktionieren würde, wären die Sendemasten mit der schieren Menge an versuchten Verbindungen schlichtweg überfordert.

Hungrige und durstige Menschen sind ab einem gewissen Punkt zu allem fähig. Ob womöglich bedrohte Ladenbesitzer und/oder anderweitig in Not geratene in diesem Fall noch in der Lage wären Hilfe zu rufen, ist fraglich. Polizei, Feuerwehr und Behörden stünden bei längerem Kommunikationsausfall vor einem massiven Problem.

Folge 3: Ohne Strom kein Treibstoff

Pumpen an Tankstellen benötigen Strom um ihren Dienst zu versehen, was im Ernstfall bedeutet, dass nur noch die restliche Tankfüllung die eigene Bewegungsfähigkeit ermöglicht. Inwiefern Leute, welche durch diesen Umstand plötzlich auf dem Trockenen sitzen, dann zu Spritdieben werden, ist nur schwer vorherzusagen.

In jedem Fall würde die Versorgung ab einem gewissen Punkt zusammenbrechen. Lieferketten werden unterbrochen, weil die LKW ebenfalls leerlaufen. Die Auswirkungen dürften augenscheinlich sein.

Folge 4: Ohne Strom kein Wasser

Auch die Wasserversorgung würde in recht kurzer Zeit zum Erliegen kommen, da der nötige Druck auf den Leitungen nicht länger aufrecht erhalten werden kann. Die Zeiten der Wassertürme sind bekanntlich vorbei, das Wasserleitungssystem läuft über stromgetriebene Pumpen.

Dass die Toilettenspülung nicht mehr funktioniert, wird nach spätestens 3 Tagen das geringste Problem sein. Dehydrierung ist ein enormes Problem, ebenso mangelhafte Hygiene. Eine Selbstverständlichkeit wie Wasser wird also urplötzlich zum Luxusgut. Wohl dem, der einen eigenen Brunnen (ohne elektrisch betriebene Pumpe natürlich) oder einen Wasserlauf in der Nähe hat.

Folge 5: Plünderungen

Angesichts der flächendeckend mangelnden privaten Lagerhaltung von Lebensmitteln und Wasser – trotz des letztjährigen Aufrufs der Regierung Notvorräte für 10 Tage vorzuhalten – ist damit zu rechnen, dass die Supermärkte in recht kurzer Zeit vollständig ausgeräumt sein werden – ohne zu bezahlen freilich, denn die Kassen funktionieren ja nicht mehr.

Dasselbe gilt beispielsweise für Apotheken. Millionen von Menschen sind abhängig von Arzneien, wie Insulin oder Blutdruckmedikamenten. Fallen diese über längere Zeit aus, ist insbesondere unter der älteren Bevölkerung mit erheblichen Opfern zu rechnen.

Folge 6: Orientierungslosigkeit

Dieser Punkt mag im ersten Moment bizarr klingen, doch bei näherer Betrachtung ist dies keineswegs der Fall. Die heutige Gesellschaft verlässt sich in großem Ausmaß auf ihre Schlautelefone und auf GPS um ihren Weg zu finden. Ohne Strom kein Google-Maps und selbst wenn GPS-Satelliten von hiesigen Stromausfällen unabhängig sind, gilt: Sobald der Akku des TomTom leer ist, funktioniert auch kein GPS mehr.

Insbesondere unter den jüngeren Leuten würde sich ab einem individuell großen Umkreis schlichtweg Orientierungslosigkeit einstellen, denn die wenigsten sind in der Lage eine Landkarte zu lesen – sofern überhaupt eine verfügbar ist.

Gedanken machen!

Die offensichtlichen Umstände, wie Dunkelheit, Ausfall der Heizung, erhöhtes Kriminalitätspotenzial brauchen an dieser Stelle nicht gesondert erwähnt werden. Tatsache ist, dass sich die Wenigsten jemals Gedanken darüber machen, welch durchaus dramatische Folgen ein flächendeckender Zusammenbruch der Stromversorgung über mehrere Tage oder gar Wochen haben würde.

Wohl jenen, die auf eine derartige Situation zumindest rudimentär vorbereitet sind. Das Mindeste sind die von der Regierung empfohlenen “Notvorräte für 10 Tage“ in Form von Nahrungsmitteln, Wasser, etwaig notwendigen Medikamenten und Hygieneartikeln.

Letztlich sollte man jedoch bei aller gelegentlichen Panikmache auch einen wichtigen Aspekt im Auge behalten:

Dies ist Deutschland.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Mobiler Mini Alarm


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Chia-Samen
Chia-Samen – ein Geschenk der Natur für eine gesunde, natürliche Ernährung! Die Chia-Pflanze stammt ursprünglich aus Teilen Süd- und Zentralamerikas. Schon bei den Azteken waren die kleinen schwarzen und weißen Samen als Energiespender ein wichtiger Bestandteil der Nahrung…


Pfefferspray


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät! Was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier…


Der eigene Naturkeller
Wir haben beinahe vergessen, wie wir die von Natur aus kühle und stabile Temperatur der Erde für die Lagerung von Obst und Gemüse nutzen können. Gemüselagerung in einem Keller mit Naturkühlung ist eine kostenfreie, problemlose, technisch einfache und energiesparende Art und Weise, die Ernte das ganze Jahr über frisch zu halten. In Zeiten, in denen es noch keinen Kühlschrank und keine tägliche Belieferung von Discounterregalen gab, war so ein Naturkeller eine überlebensnotwendige Einrichtung und der Bau eines Naturkellers ist gar nicht so schwer…


500.000 Volt Elektroschocker


EMP – Sonne. Chaos. Steinzeit.
Urplötzlich ist der Strom weg. Es kommt kein Wasser mehr aus den Leitungen. Computer, Handys, Fernseher und Radios sind irreparabel zerstört. Autos mit Elektrik an Bord: nur noch Kernschrott. Kein Licht, kein Herd, keine Heizung. Alle Bankkonten sind unwiderruflich gelöscht! Keine Kartenzahlungen mehr. Nur noch Bares ist Wahres. Polizei und Militär: ohne Kommunikation und Fahrzeuge handlungsunfähig! Statt Politik herrscht nun blanke Anarchie. Was ist passiert…?


Der Wegwerfgesellschaft den Kampf ansagen
Nimm 3 zahl 2, jetzt +30% mehr Inhalt, oder 1 + 1 gratis! Dies sind nur einige Marketingstrategien mit denen uns der Handel heutzutage fangen will. Die häufige Folge daraus: Die zu viel gekauften Lebensmittel können oftmals nicht kurzerhand verzehrt werden. Dann landen sie nicht im Magen sondern im Müll…


Hals-Schnittschutz


Gemüse und Kräuter ganzjährig selbst anbauen
Früher bedeutete der erste Frost das Ende der Gemüsesaison – heute nicht mehr! Hier lernen Sie, wie Sie in jedem Monat des Jahres Gemüse anbauen zu können. Jeder Monat ist ein Gemüsemonat. Die besten Gemüsesorten für jede Saison, die Kunst, nacheinander die richtigen Pflanzen anzubauen und wie man die vorhandene Fläche das ganze Jahr über bestmöglich nutzt, um die Produktion zu optimieren…


Meine eigene Samengärtnerei
Pflanzen selbst vermehren und alte Sorten pflegen – nur so ist es möglich, dem patentierten Saatgut der Megakonzerne die Stirn zu bieten. Durch eine eigene Samengärtnerei machen wir uns unabhängig von industrieller Hybrid-Pflanzenzüchtung und gentechnischen Veränderungen unserer Kulturpflanzen. Saatgut für verschiedene Gemüse-, Salat- und Kräuterpflanzen lässt sich ohne große Umstände selbst gewinnen…


Teleskop-Abwehrstock


Essensretter
Verschwendung ist eine der schlimmsten Unsitten der Wegwerfgesellschaft. Bauern lassen Essen liegen, herrenloses Obst vergammelt und im Supermarkt herrscht Perfektionswahn. Aus dem was andere für Abfall halten, lassen sich regelrechte Delikatessen zaubern. Unsere Großmütter wussten noch, wie man selbst aus Resten wunderbare Köstlichkeiten erfindet…


Was Oma und Opa noch wussten
Strom kommt aus der Steckdose, und Lebensmittel kommen aus dem Supermarkt. Doch so einfach ist das nicht. Schon gar nicht in Krisenzeiten. Die ausreichende und verlässliche Versorgung mit Nahrung und Trinkwasser ist keine Selbstverständlichkeit. Schon kleinste Störungen im komplexen Räderwerk der Logistik können schwerwiegende Konsequenzen haben. Und plötzlich sind die Regale leer! Aber Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen…


Ballistische Schutzweste


Bushcraft – Survivalwissen
Heimische Pflanzen dienen nicht nur als Nahrung in Extremsituationen, sie können auch Durchfall und Verstopfung bekämpfen, die Keimentwicklung in Wunden hemmen oder als Rohmaterial für Schnüre, Matten, Seile und anderes mehr verwendet werden. Andere Pflanzen zeigen uns, wo es sich lohnt, nach Wasser zu graben. Voraussetzung für all dies ist allerdings eine genaue Bestimmung der Pflanzen, die man sich nutzbar machen will…


Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie
Zwischen 40 und 60 Drogerieprodukte wie zum Beispiel Putzmittel, Cremes und Deos haben die meisten von uns zu Hause – teuer, teils umweltschädlich, mit ungesunden Inhaltsstoffen. Mit Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife lassen sich fast alle Drogerieprodukte ersetzen und viele Herausforderungen des Alltags lösen. Über 300 Anwendungen und 33 Rezepte zeigen, wie einfach es geht…


DMSO – Das Heilmittel der Natur


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


So verbrennen Sie Ihre Fettpolster


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…


Vergiss deine Brille

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

24 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
24 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
swissmanblogs
swissmanblogs
1. Mrz. 2017 13:49

Im Vorkriegsfalle muss bereits mit der Abschaltung von AKW gerechnet (wegen Verhinderung einer möglichen Verstrahlung) werden sowie u. U. mit der Absenkung der Wasserstände in Staubecken.

Ausserdem sollte man darauf achten, immer einen gefüllten Tank und Reservekanister parat zu haben.

Wirklich problematsich ist die Wegspülung in den Toiletten, wenn die Pumpen in Richtung Kläranlage nicht funktionieren sowie die Zufuhr von frischem sauberen Wasser!

Die Vorrathaltung von lagerungsfähigen Lebensmitteln und ein Kleinkocher ist ebenfalls angezeigt.

Wie weit das alles nützt, wenn es bürrerkriegsähnliche Zustände geben sollte, ist eine andere Frage.

joah
joah
1. Mrz. 2017 14:52
Antwort an  swissmanblogs

Man kann sich auch Gedanken nach eventuell geschehenen Zuständen machen. Sollte wahrhaftig eine inner-völkische Auseinandersetzung stattgefunden haben und der Strom weggewesen sein: ich erwarte sogar beim Wiederanlauf massive Probleme in Form von Wasserrohrbrüchen (<– Plural) aufgrund von vorausgegangenen Verstopfungen – schon derzeit läuft ohne (permanente) Spülungen im Leitungssystem nichts. Vielleicht auch mal an Wasserkanister denken.

Ist aber nur so ein Gedanke.

swissmanblogs
swissmanblogs
1. Mrz. 2017 19:47
Antwort an  swissmanblogs

Jep, schau Dir mal an, was geschieht, wenn Schlammlawinen den Berg runterkommen und nicht rasch beseitig werden. Sie sind hart wie Beton. Nicht nur deshalb werden hier mindestens einmal im Jahr gesetzlich alle Rohrsysteme durchgespült, weil man weiss, was mit verstopften Rohrsystemen passiert.

Der Wasserablauf (Drainage) ist nicht mehr sicher und das Wasser staut sich in Abhängen. Das führt zu sog. ‚Rüfen‘. Dasselbe geschieht mit Wasserauflaufrohrsystemen, wenn sie nicht gewartet werden.

Im Flachlandgebieten weniger problematisch, aber in mehrstöckigen Häusern ein gravierendes Problem. Die Sch… steht einem dann buchstäblich ins Klo.

saratoga777
saratoga777
1. Mrz. 2017 20:06

Für die kriegserprobten Muslime, die man aus Syrien importiert hat, dürfte das alles kein Problem sein. 3 Millionen Mohammedaner, die raubend und mordend durch die Strassen ziehen und sich bei den Vorräten der wehrlosen Deutschen bedienen werden – jemand hat sich die ganze Sache wirklich gut ausgedacht.

So erschafft man die Hölle auf Erden. Jetzt müssen nur noch die geheimen Waffenlager geöffnet und die kampflustigen Orientalen mit Schiesseisen ausgestattet werden und es kann losgehen.

Jule
Jule
1. Mrz. 2017 20:49

Wie wäre es mit einer Camping-Toilette 😉
Gibt’s unter 100 € – inkl. Chemie und Spezial-Toilettenpapier.

Auch Wegwerf-Geschirr und Besteck sind sinnvoll.

joah
joah
1. Mrz. 2017 22:13
Antwort an  Jule

Dem Gedanken würde ich besser mal eine Absage erteilen: besser einen Wasserfilter holen, sauberes Wasser erzeugen und dann traditionell abwaschen. Wenn andernfalls die Müllsäcke neben ohnehin sowieso produzierten Abraum noch zusätzlicher damit dazukäme (mit Essensresten etc.), dann kommt die Rattenplage und mit ihr die schwarze Pest ganz schnell um die Ecke. Besser mal lieber (generell) Müll vermeiden, denn den würde zwischenzeitlich ohnehin keiner abholen – hier ist weniger mehr.

swissmanblogs
swissmanblogs
1. Mrz. 2017 22:55
Antwort an  Jule

Jau, das ist eine Folge ohne Ende, Dreckzustände wie im Nahen Osten, aber dort ist das leider üblich. Desinteresse vor Gemeinwohlintereresse. Jeder ist nach Merkel in Deutschland Abfuhrdeutschland ein Bereicherer. Und so sieht es in mancher ‚Unterkunft‘ aus. Unglaublich, aber ‚verwaltet‘!

Lasst sie in den no-go areas ersticken, sonst erstickt ihr euch willkommen selbst.

Die ’schwarze Null‘ Merkel hat es heute in Demmin dargelegt, in 12 Jahren ist die Infrastruktur unter CDU / SPD kaputt. Was für ein ‚Erfolg‘.

Und schunlzens Schulz schmalzt sich lallend durch das fenetische SPD EU Sprechblasen Land. Geht es noch blöder?

Gabriele
Gabriele
2. Mrz. 2017 0:05
Antwort an  Jule

Wenn man Holzbesteck und Pappgeschirr verwendet, kann man’s verbrennen.
Wasser sparen ist dann angesagt!
Licht ist wichtig, starke Taschenlampe 2100 Lumen, Kerzen, LED Laterne 300 Lumen, jede Menge Batterien, Camping Koffergrill mit Gasflaschen, Kurbelradio usw.
Es gibt jede Menge Listen im Netz, die man abarbeiten kann zwecks Vorsorge für den Fall der Fälle.

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
1. Mrz. 2017 23:14

Was passiert?
ganz einfach:
nach 9 Monaten steigt die Geburtenrate!
Weil die Hirntoten Fernsehgucker ihre Gefühlswelt selbst basteln müssen und nicht mehr über Traumschiff und Jungle-Camp usw. gefühlsecht geliefert bekommen.

Und es wird kalt in einigen Wohnungen, was nochmal zum Kuscheln zwingt.

Fridericus Rex
Fridericus Rex
1. Mrz. 2017 23:58

Das alles sind richtige Gedanken, jedoch wird es bei den aufgeführten Kommentaren und Szenarien nur eine Priorität geben, welche heißt Überleben !

Die Deutschen sind nicht dumm, kleine Orte und Dörfer werden wehrtüchtig sein und sind vorbereitet.
Das Hauptproblem werden Stödte sein.

Josef57
Josef57
2. Mrz. 2017 7:44
Antwort an  Fridericus Rex

Deutsche sind nicht dumm aber wehrlos.
Das deutsche Volk wurde über Jahre, permanent entwaffnet.
Was nutzt einem Keller voll Proviant und Trinkwasser, wenn man die Sachen bei Ersten Überfall, rausrücken muß.
Unsere Regierung hat die Entwaffnung, von langer Hand geplant und Deutsche wehrlos gemacht.
Die GRÜNE wollten sogar die Polizei entwaffnen, bis jetzt ohne Erfolg.
Bei Neusiedlern wird nicht nach Waffen gekuckt, weil es zum Plan gehört.

swissmanblogs
swissmanblogs
2. Mrz. 2017 8:28
Antwort an  Fridericus Rex

Nein, die Deutschen sind nicht dumm. Das sollte bitte durch meinen Beitgrag nicht gesagt sein. Ich verstehe seit 25 Jahren einfach nicht, wie man Grüneund Linke wählen kann. Aber die CDU ist unter der ’schwarzen Null‘ eben auch nach links gschmiert. Dass diese grosse Volks- partei es nicht fertig bringen, einen anderen valablen Kandidaten aufzustellen, als die ’schwarze Null‘, ist mehr als traurig.

Das Stadt- / Landgefälle haben wir hier auch. Jeder Soldat, der die Rekrutenschule durchlaufen hat, nimmt seine Pistole und Sturmgewehr mit nach Hause, samt eine verschwessen Dosen mit Munition. Im Ernstfalle sind die innerhalb von 24 Std.lokal mobil gemacht. Ferner gilt hier das jährliche Pflichtschiessen mit Sturmgewehr, weshalb in jeder Ortschaft ein Schiesstand besteht.

Die SP wollte den Wehrmännern die Waffe wegnehmen, was in eine Volksabstimmung verweigert worden ist.

Auch hier werden die Städte das Hauptproblem sein.

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
2. Mrz. 2017 10:23

Die abgegebene Stimme hat noch nie eine Partei oder einen Kandidaten bestimmt. Alle je an der Regierung hatten ihre „Jobs“ bereits vor der Wahl. S. die letzte Merkelwahl. Das Rautengehabe tauchte erst kurz vor der Wahl auf und zwar nach einer etwa 5wöchigen Schweigephase der Merklerin. Sie wurde nach konformen Äußerungen bestimmt, welche von ihr danach kamen.

Meine Erfahrungen mit Wahllokalen und den Ergebnissen des Folgetages, wie auch berichte aus Außenseiterparteien, welche teils von entrüsteten Wahlhelfern informiert wurden, daß ihre Stimmen vernichtet werden mußten usw. Türkereien bei der Wahlbeteiligung und noch viel mehr. Und dann taucht da die Bemerkung von Rothschild auf, der da wohl sagte: „Demokratie ist die Staatsform, die am billigsten zu kaufen ist!“ Noch Texte gewünscht?

Wenn Wahlen einen Sinn haben sollen, dann schlicht nur den, daß die Wahlbeteiligung abgefragt wird. Sollte die nicht den Vorstellungen der Polit-Job-Verteiler entsprechen, dann werden in den Wahllokalen munter mal noch ein paar blanko-Wahlzettel dazugefüllt. Und das haben mir Wahlhelfer gesagt.

Wer glaubt denn tatsächlich noch, daß Wahlen irgend etwas verändert hätten, oder verändern würden. Die Parteien müssen durch den Wahlausschuß. Kritische „kriminelle“ [Wahlgesetz i.V. StGB] Vereinigungen kommen da nicht durch, sondern immer nur Lendenschurzparteien.

Reden wir bitte nicht mehr darüber, was Wahlen bedeuten. Außer wir reden darüber, was diejenigen wollen mit den Wahlergebnissen, die sie vorausbestimmt haben.

Also, was will die Bilderbergerriege, wenn sie bestimmt, daß die AFD jetzt so und so viel Stimmen bekommt. Was wollen die, wenn die durch Reuters, dpa und andere zensierten Leidmedien berichten, daß sich der dem Alkohol zugeneigte Schulz mal wieder in den Vordergrund gerückt hat? Weshalb soll Schulz jetzt im Vorfeld so beschrieben werden, daß er ausgewählt wurde, um hinterher die Wahl gewonnen haben zu wollen.

Deutschland ist anders, als die USA. Hier herrscht das Besatzungsstatut und alle sind per Generalverdacht entmündigt [Streichung § 6 BGB], weil ale dem Generalverdacht der Nazifizierung und Militarisierung unterliegen [Art. 139 GG] und weil damit gemäß den Verträgen mit den Westalliierten kein Deutscher im Gebietsstand vom 31.12.1937 irgend etwas zu sagen, anzumelden oder gar zu fordern hat. Dazu gehört auch die Forderung aus Wahlen. Können denn damit tatsächlich in irgend einer Wahl auch nur ein einziger von den Pädophielen abgewählt oder ein anderer, der mindestens so schlimm ist gewählt werden.

Wann wird endlich akzeptiert, daß der Marsch am Sonntag in irgend ein Wahllokal für den Arsch ist?

OK, ich zieh mich hier zurück. Ich weigere mich über das Wahlergebnis der Grünen, welche den Hootenplan umsetzen, oder der Linken, welche am ewig gestrigen Weltrevolutions-Idiotum festhalten, zu diskutieren. Meine Zeit ist kostbar, will lieber die Füße hochlegen statt dessen.

Josef57
Josef57
2. Mrz. 2017 10:53

@swissmanblogs ,
sie müssten langsam erkennen, das die Parteien, die Oben sind, nicht unbedingt vom Volk gewählt wurden.
GRÜNE und die Linken, werden von der CIA etabliert und nach oben gebracht, ob man die wählt oder nicht, die bleiben oben, weil die Wahlen, seit über 70 Jahren nichts mit der Demokratie zu tun haben.
Das Volk kann sich politisch nicht wehren, auch nicht mit NPD oder von Merkel gegründete AfD.

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
2. Mrz. 2017 11:55
Antwort an  Josef57

…. seit 100 Jahren ist dem so, denn die Weimarer Republik war eine Zionistische Einrichtung der Alliierten als Mandatsregierung gem. der HLKO unter erstem Mißbrauch durch die Verfassung der WR, was schlicht nur eine Firmenverfassung ist, aber eben zur Irreführung im Rechtsverkehr und zur Unterzeichnung der Versailler Verträge, welche vom Kaiserreich nicht unterzeichnet wurden wegen der Belfort – Deklaration und des offensichtlich und offenkundig gewordenen Betrugs an den Deutschen Staaten und den dort niedergelassenen Völkern.

NaZi s gab es bereits damals und ich hörte von einem Entnazifizierungsgesetz aus dem Kaiserreich so um 1906 oder 7 rum. So hörte ich von weiteren Friedensverträgen mit der Ukraine und Finland mit abgeschlossenen Folgeverträgen, welche mir vorliegen als Faximile der Originale , find bloß grade den Verweis dazu nicht, such allerdings und hefte den noch dran.

Leider weiß das kaum jemand, bietet allerdings eine völlig andere Diskussionsbasis mit völlig anderen Lösungsansätzen, die am Ende endlich doch mal ne Änderung bringen können, im Gegensatz zu der lästigen Parteiendiskussion, die nur zur Beschäftigung des Geistes und zum Raub von Zeit dient.

swissmanblogs
swissmanblogs
2. Mrz. 2017 11:42

manfred : bautz – Mut zur Gegenwart, für die Zukunft – Odins Speer soll Weisheit verleihen

Abfrage? Wie denn -> per Internetabstimmung oder -> Wahlmaschinen, wie in den USA. Beide Methoden bieten beste Mogeleienmöglichkeiten, wie aus der letzten Wahl in den USA bekannt wurde.

Nehmen wir einfach mal die ‚Stimmung‘ der Leserbriefe und Zuschriften. Wenn es den MSM zuviel wird, wird abgeklemmt oder ‚Stimmungslagen‘ werden verdreht.

Sämtliche Infratest und sonstige Umfragen sind Unsinn und erfälscht, weil mit erhebliche statistischen Fehlern behaftet und durch Vorauswahl der gewünschten ergebnisorieniterten ‚Abfragekandidaten‘.

Das ganze geht nur durch Wahlbeobachter, wie es Compact vorgemacht hat. Und von solchen Wahlbeobachtern müsste es pro Wahllokal mindestens jeweils 3 Personen geben, die Manipulationen beobachten, belegen und sofort einschreiten können und das bundesweit.

Die Meinung zu den Linken und Grünen teile ich, aber die Zeit für das Füssehochlegen ist definitiv vorbei. Wenn Ihr diese Manipulatoren beim Wickel kriegen wollt, müsst Ihr schon selbst aktiv werden.

Wer isst, wird was er ist. Wer nicht wählt, bekommt serviert, was mogelnd hingeblättert wird. Wer aus verständlichem Frust nichts tut, hat schon verloren. Das Leben ist und bleibt ‚Kampf‘ und wer nicht kämpft hat ebenfalls schon verloren.

Ich konzediere, dass die besetzte BRD in einer sehr eigenen Situation ist. Aber die bestehenden Möglichkeiten sollten wenigstens genutzt werden. Und Freiheit gibt es nicht gratis.

joah
joah
2. Mrz. 2017 16:58
Antwort an  swissmanblogs

Demokratie ist eher nur die Simulation einer Wahl, mehr nicht.

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
3. Mrz. 2017 1:19
Antwort an  swissmanblogs

Ich weiß jetzt nicht, was an meinen Worten nicht begriffen werden kann? Sowas von nicht auf einen Beitrag einzugehen und sich dann aber darauf beziehen, das ist eine wirklich krasse Form der Entehrung. Niemand dürfte auch nur im Ansatz auf die Idee kommen, meine Worte seien so zu interpretieren, wie @swissmanblogs sie interpretiert hat.

Ich versteh seine Auslegungen und auch seine Schlüsse nicht, es wird allerdings auch nicht möglich sein. So empfehle ich meine Beiträge nochmals zu lesen und dabei zumindest wenigstens den Inhalt zu erfassen versuchen. Manch einer kann das nicht, auch nach mehrmaligen Versuchen. Na dann muß die Unterhaltung einfach verschoben werden auf einen besseren Moment, wann auch immer der sein wird. Auf manches muß eben 100 Jahre gewartet werden – wie auf das Ende des 1ten Weltkrieges, nun besteht eine Chance dazu, vorher nicht.

Hiermit weise ich alle Interpretationen durch @swissmanblogs, wie alle seine Schlüsse aus meinem Beitrag zurück – betrifft mich nicht.

Viel Worte um Nichts? Möglich!!
Viel Nichts um Worte? Auch möglich!
Woran kann der Sophist erkannt werden?
Mir doch egal, Hauptsache geredet! 😉

M.F.S.
M.F.S.
2. Mrz. 2017 11:44

Bei längerem Stromausfall würde es ein Problem mir den Atomkraftwerken geben.

joah
joah
2. Mrz. 2017 16:39
Antwort an  M.F.S.

Die werden mit ihrer eigenen Notstromversorgung in den sicheren Notaus gefahren – insofern nicht am Meer gebaut und von Tsunamiwelle getroffen. Welches Problem schwebe Ihnen sonst noch vor?

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
3. Mrz. 2017 1:31
Antwort an  M.F.S.

Das ist weniger das Problem, die haben alle Notstrom, außer es sind Anschläge von Weltenplanern schon geplant, dann eben nicht.

Tankstellen spucken keinen Sprit mehr aus
Kühlschränke werden warm, wie die Speisen darin
Gefriertruhen ebenso warm, wie draußen
Automatiktüren gehen nicht mehr auf und jede Menge Beulen an den Hirnen
Rolltreppen laufen nicht mehr
Föhne bringen die Frisuren nicht mehr in Form
Zahnbürsten vibrieren nicht mehr
Dildos laufen noch ne Weile, bis die Akkus leer sind
Heizungen heizen nicht mehr
Straßenbeleuchtungen leuchten nicht mehr
Ampeln verweigern sogar das Blinklicht
Oh man, Pokemon Go geht nicht mehr
Tamagotschis können nicht mehr gepflegt werden
Elektroautos laufen nicht mehr

Oh völlig untragbar – RTL – Pro7 – ARD – ZDF – KIKA [ganz schlimm, denn die Kinder haben keine Beschäftigung mehr] können die Träume nicht mehr vorgeben und

ACH OH SCHRECK
Eigene Gedanken und Meinungen erwachen plötzlich beim letzten Medophilen Dödel!!!
Manipulation ist tot

M.F.S.
M.F.S.
7. Mrz. 2017 23:48
Antwort an  M.F.S.

Mit Problem („das, was [zur Lösung] vorgelegt wurde“) meine ich den Unsicherheitsfaktor der sich aus den Folgen ergeben könnte.

Hallo Manfred, schön dass wir uns jetzt über die Weiten des Internets mal begegnen.