Russlands diplomatische Kampfansage gegen Washington

-


Das scheinheilige Narrativ der politischen Linken in den Vereinigten Staaten, über bis zum heutigen Tag unbewiesene Anschuldigungen, dass US-Präsident Donald Trump und/oder seine Wahlkampf-Mitarbeiter “Verbindungen zu Russland“ gehabt und diese den Wahlerfolg Trumps begünstigt hätten, setzt sich bekanntlich fort.

Zwar hatten sowohl FBI-Direktor James Comey, als auch NSA-Direktor Michael Rogers vor der Anhörung des Geheimdienst-Komitees des US-Kongresses unter Eid ausgesagt, dass es keine Beweise für russische Einmischungen in den US-Wahlkampf gibt. Doch das dadurch offiziell zu Grabe getragene Narrativ der Demokratischen Partei und der linksgerichteten Medien in den USA geistert nach wie vor wie ein Zombie durch die politische und mediale Landschaft.

Präsident Trump ist in diesem Zusammenhang bereits vorgestern, am 28. März 2017, offenbar der Kragen geplatzt. Er zwitscherte die durchaus berechtigte Frage, »Warum das Geheimdienst-Komitee des Kongresses sich den Deal von Bill & Hillary nicht anschaut, welcher großen [Mengen] Uran gestattet hat, nach Russland zu gehen« und warum es selbiges nicht hinsichtlich »russischen Geldes an Bill für [gehaltene] Reden«, Hillarys »Lob Russlands« und die »russische Podesta-Firma« tut. Die »Trump-Russland-Story ist eine Ente«, wiederholte der Präsident.

Diplomatische Treffen

Das ganze Thema bekam noch am selben Tag eine ordentliche Prise zusätzliches Salz, als The Gateway Pundit berichtete, wie sich die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Wladimirowna Sacharowa, zu der US-amerikanischen Geheimhaltungspraxis hinsichtlich verabredeter Treffen zwischen Offiziellen beider Länder äußerte:

»Es ist kein Geheimnis, dass die Vorbereitungen eines Besuchs auch die Koordination des Zeitpunktes umfassen, zu welchem dieser bekanntgegeben wird. … Die eine Seite schlägt ein Datum vor und von der anderen Seite wird erwartet, dass sie es akzeptiert. Das Datum sollte für beide Seiten akzeptabel sein, denn die Außenminister haben volle Terminkalender.«

Soweit sollte ein derartiges Vorgehen in diplomatischen Kreisen als gegeben und die Regel angenommen werden. Sacharowa führt dann weiter aus, dass in den vergangenen Jahren allerdings »viele seltsame Dinge« hinsichtlich der Vorbereitungen von Besuchen geschehen seien:

»Um ehrlich zu sein, in den vergangenen paar Jahren haben wir viele seltsame Dinge in Washington in Verbindung mit Vorbereitungen für Besuche oder Gespräche unserer Außenminister erlebt. Das US-Außenministerium hat uns mehr als ein Mal darum gebeten, dass wir geplante Besuche bis zur letzten Minute nicht bekanntgeben.

Dies entspricht nicht unserer Tradition. Wir haben seit Jahren offen operiert, aber wir haben die von unseren Kollegen in Washington geäußerten Wünsche in den letzten paar Jahren respektiert. Aber was geschah dann?

Erst bittet uns das US-Außenministerium den geplanten Besuch für uns zu behalten und ihn bis zur letzten möglichen Minuten nicht zu verkünden, bis wir das Datum koordiniert haben. Wir handelten wie gewünscht. Aber einen oder zwei Tage später ließ das US-Außenministerium und manchmal auch die US-Administration die Information durchsickern.

Offen gesagt, dies brachte Russland und die Medien in eine seltsame Situation, weil sie nicht wussten, wem sie glauben sollen – den offiziellen Agenturen oder den vielen undichten Stellen.«

Der Unmut ob dieser US-Praxis ist unüberhörbar und die Pressesprecherin fragt sich, ob diese Form der diplomatischen Kommunikation »eine US-Tradition oder die neuste Technik« ist? Weiter betont sie, dass diese Praxis »definitiv nicht unseren Traditionen« entspreche und dass die Beziehungen mit dem US-Außenministerium in solchen Fällen »über die vergangenen paar Jahre zu einer schlechten Tradition geworden« seien.

Diplomatische Kampfansage

Dann wurde Sacharowa noch deutlicher und nutzte die Gelegenheit für eine unverblümte Drohung, welche von den westlichen LeiDmedien wohlweislich und fast flächendeckend totgeschwiegen wurde:

»Weiter möchte ich sagen, dass falls die Praxis des Durchsickernlassens von Informationen, welche nicht nur die Vereinigten Staaten, sondern auch Russland betreffen, … fortgesetzt wird, dann wird der Tag kommen, an dem die Medien Informationen über die Dinge veröffentlichen werden, welche Washington uns gebeten hat geheim zu halten. Zum Beispiel Dinge, welche sich während Präsident Obamas Amtszeit abgespielt haben.

Glauben Sie mir, dies könnten sehr interessante Informationen sein.

Unsere amerikanischen Kollegen müssen sich entscheiden, ob sie die diplomatischen Abläufe respektieren, ob sie bezüglich der zwischen uns auf ihren Wunsch hin getroffenen Vereinbarungen Wort halten, oder ob wir ein paar sehr nette Überraschungen füreinander hervorbringen.«

Diese Aussage kann nur als wuchtige politische Ohrfeige interpretiert werden.

Selbstverständlich gibt es bei allen Gesprächen unter hohen Offiziellen bedeutender Staaten sensible Themen und Geschehnisse und diese werden in der Regel von der Öffentlichkeit ferngehalten. Jedoch derart offen mit der Veröffentlichung von potenziell empfindlichen Informationen zu drohen, ist kein Missgeschick, sondern eine diplomatische Kampfansage.

Wie es scheint, haben auch die Russen vom einfach nicht totzukriegenden “die Russen waren es“-Narrativ die Nase gestrichen voll.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 680 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

Pfefferspray


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt…


Geopolitik-Kongress DVD


1984
George Orwells 1984 ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Mit atemberaubender Unerbittlichkeit zeichnet der Autor das erschreckende Bild einer durch und durch totalitären Gesellschaft, die bis ins letzte Detail durchorganisierte Tyrannei einer absolute autoritären Staatsmacht. Seine düstere Vision hat einen beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem sich auch der Leser von heute nur schwer entziehen kann…


Der NSA-Komplex
Edward Snowden hat enthüllt, wie umfassend die Geheimdienste unser Leben überwachen. Nahezu täglich kommen neue Details der allumfassenden Spionage ans Licht. Die von Edward Snowden bereitgestellten und als „streng geheim“ eingestuften Dokumente aus den Datenbanken der NSA und des britischen GCHQ zeigen die gesamte Dimension eines Überwachungsapparates auf, der nicht nur die Privatsphäre bedroht, sondern die Grundlagen demokratischer Gesellschaften…


500.000 Volt Elektroschocker


Der Angriff auf den Nationalstaat
Europas Elite zerstört nach und nach die Nationalstaaten, in Westeuropa wird seit rund 50 Jahren ein großes Projekt durchgeführt : der Angriff auf die Nationalstaaten. Es ist das wichtigste Ziel der Eliten der Nachkriegszeit.
Ihre Vision ist eine Welt ohne Nationen, ohne verbindende Kultur…


Was will Putin?
Seit Wladimir Putin im Sommer 1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am Rätseln« seien. Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen….


Mobiler Mini Alarm


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen.
Was bedeutet dies für Amerika und den Rest der Welt…?


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…?


Teleskop-Abwehrstock


No-Go-Areas
Einbrüche, Schlägereien, Sexattacken, Messerangriffe, Morde – viele Städte in Deutschland erleben ein nie da gewesenes Maß der Gewalt. Ganze Stadtteile sind zu unkontrollierbaren Zonen verkommen. Hauptverantwortlich für diese Zustände sind Männer aus arabischen Familienclans. Doch Politik und Medien verweigern politisch korrekt den Blick auf die Realität…


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum. Die politische Führungsclique ist aktiv angetreten, die Gesellschaft zu spalten und dadurch womöglich in einen Bürgerkrieg zu treiben.


Hals-Schnittschutz


Der Fluch der bösen Tat
Die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients ist skandalös. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, lassen die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen…


Der Terrorismus der westlichen Welt
Nach dem Zweiten Weltkrieg, so Chomsky in dem 2012 geführten Gespräch mit Vltchek, sind Hunderte Millionen Menschen direkt oder indirekt als Folge westlicher Kriege und Interventionen ermordet worden. Hinter beinahe allen Konflikten, Kriegen und Auseinandersetzungen auf der Erde verbergen sich die meist unsichtbaren wirtschaftlichen oder geopolitischen Interessen des Westens. Die Politik des Westens stellt in Sachen Terrorismus alles andere weit in den Schatten…


Stich-Schutzweste


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


So verbrennen Sie Ihre Fettpolster


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Vergiss deine Brille


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

11 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Jochen
Jochen
30. Mrz. 2017 12:14

Kommentar? Fällt sehr knapp aus: Das war nur eine Facette der durch und durch verkommenen Moral der sog. United Staes of America. Und die Gegenkräfte haben keinen Biß – bis heute nicht!

Jochen
Jochen
30. Mrz. 2017 12:33

Die Sprecherin Putins gibt seine Absichten wieder. Doch der Mann droht und droht und droht, aber es folgt nichts. Zu viele Ankündigungen, sich zu wehren, und keine Taten. Sieht er eigentlich nicht, wie sein Partner Trump unter größten Druck gerät, der diesen alles kosten kann? Und was dann, Wladimir? Ist aus dir ein Zögerer geworden?

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
30. Mrz. 2017 22:55
Antwort an  Jochen

Na was soll er denn tun? In USA einmarschieren, so wie es die Vorgänger von Trump auf dem gesamten Globus vollbracht haben? Diplomatie hat was mit Wahrheit zu tun und die kam deutlichst zu Ausdruck und es hat was mit Form, Masse und dem Wert zu tun. Wer den anderen entehrt, der hat schlicht verkackt. Deshalb ist es notwendig deutlich zu werden, wo anderes nicht funktioniert und Konsequenz gehört mit dazu.

Es geht alles seinen Gang und alles läuft nach Plan und wie immer ist alles offen!

Immer schön weiter beobachten, sonst hat man schnell was verpaßt und ist dann, wenns drauf ankommt plötzlich draußen – gelle

Imre
Imre
30. Mrz. 2017 12:50

Derartiges Vorgehen (der USA) mag Diplomaten verstören, kritische Geister haben die Überzeugung verinnerlicht, dass die „Guten“ auf wirklich aber auch allen Gebieten versuchen werden, Punkte gegen das „Böse“ zu machen. So kennt man sie halt eben.
Und offensichtlich vertraut das Establishment der USA darauf, dass die Russen sich – auch dieses – gefallen lassen werden. Zeit also, da mal eine Retourkutsche zu erwähnen. Geistig durchschnittlich bemittelte Leute stellen sich darüber hinaus die Frage, wie lange Dollar (und Euro) sowie die Wechselreiterei auf der Finanzstrasse zum Verderben noch halten können. Denen kommen die „Guten“ vor wie eine wilde Horde hirnloser Jugendlicher, die pöbelnd und randalierend durch die Stadt zieht in der absoluten Gewissheit, dass Daddy im Ernstfall das regeln wird… M. E. hat Daddy jedoch unumkehrbar verpasst, der Rotzgöre rechtzeitig den Hintern zu malträtieren. Hoffen wir mal, dass nicht „fremde Eltern“ dieses Versäumnis einmal korrigieren werden müssen, oder gar der Colt des Sheriffs – im übertragenen Sinne.
Und, jetzt wieder auf der Metaebene, wo es wesentlich mehr gewaltige Probleme denn Lösungen gibt, bei zunehmender Inkompetenz / Vorteilsdenken der Scheineliten, hüben wie drüben. Ausgleichende Gerechtigkeit, die Russen brauchen (fast) nur zu warten, EU und USA schießen sich ganz allein aus der Umlaufbahn!

Jochen
Jochen
30. Mrz. 2017 15:58

Trump ist 70 oder schon 71, er hat genug Erfahrung gesammelt mit dem Establishment, er kennt auch die Mafia (im Baugewerbe sowieso); er hat starke Unterstützung sogar bei den Katholiken und der protestantischen Ökumene; er hat das Militär auf seiner Seite; er hat seinen eigenen Sicherheitsdienst statt Secret Service eingesetzt – worauf wartet er???
Was sind das für Dummheiten, seine eigene Tochter zur Beraterin zu machen. Meine Güte die ist 35. Was soll die denn beraten?? Den Schwiegersohn dazu zu machen, war bereits grenzwertig. Ist er doof oder was? Wozu gibt er sich solche Blößen??
Warum kann Pompeo nicht endlich seinen Laden CIA aufräumen? Das Militär kann ihm doch dabei helfen.
Bislang ist Trump eine Enttäuschung. Der Merkel mal gerade den Handschlag vor den Kameras zu verweigern, meine Güte, was für ’ne Heldentat!

Josef57
Josef57
30. Mrz. 2017 17:51
Antwort an  Jochen

@Jochen,
natürlich kann Trumps, Tochter oder der Schwiegersohn ihn nicht beraten, aber das sollen sie auch nicht.
So hatt er aber die Sicherheit das er nicht verraten wird, sonst wären die Stellen mit Leuten von der CIA besetzt worden.
Er kann nur wenigen trauen, dashalb verlässt
er sich lieber auf Familienmitglieder.

manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen
30. Mrz. 2017 23:09
Antwort an  Jochen

Stimme @josef zu, bisheriges funktioniert wohl offensichtlich nicht. Wir alle müssen uns von hergebrachtem des Establishments verabschieden. Es wurde eingeführt, damit es nicht funktioniert im Sinne von Gerechtigkeit und anderen Werten.

Trump weiß das sicherlich sehr genau und Putin kennt das Geschäft und so ist alles, so wie es ist und wir das nicht kennen, denn wir alle haben uns an das Falsche gewöhnt.

Wie schon gesagt – immer schön beobachten, was denn da sich so entwickelt. Schimpfen und kritisieren ? Nee, geben wir den Herrschaften doch eine Chance.

Jochen
Jochen
31. Mrz. 2017 10:24
Antwort an  Jochen

Freunde, das sind doch keine Antworten. Letztere ist nicht mal stimmig in sich selbst. Erstere greift sich irgendeinen Punkt heraus, um die übrigen zu vernachlässigen.
Fakt ist, er tut nix gegen Pädogate! Vom angeblich harten Hund Sessions hört man gar nichts mehr! Um mal konkret zu werden, meine Devise hieße: Erst verhaften und dann nach Beweisen suchen. Verdacht genügt als Haftgrund. Daß die andere Seite aufheulen würde…. na und? Die tun doch eh nichts anderes.
Mein Eindruck ist:
Entweder ist T. zu lasch, weil er nicht kapiert, wie groß die Bosheit wirklich ist, d.h. er ist der Dimension schlicht nicht gewachsen (!!), stellt dafür aber das Töchterlein ein, um sich über Modefragen beraten zu lassen? Josef57, als Berater muß man fachlich kompetent sein, es geht nicht darum, einen Stuhl warm zu halten. Also, was hat die Modebiene denn anzubieten?? Bei ihrem Mann sieht’s wahrscheinlich anders aus, er ist Mitglied dieser gewissen Community, welcher denn wohl? Doch die werden auch seinetwegen ihre Pläne NICHT abwandeln.
Oder er hat einen Deal gemacht, bestimmte Dinge nicht zu tun, die er tun könnte: „Ich will den Clintons nicht weh tun“ (!!! Wie bitte??? Habt ihr vllt nie mitbekommen, ist aber O-Ton. Wie konnte er nach dem Wahlkampf sowas von sich geben? Bleibt unvergessen.)

trackback

[…] „Russlands diplomatische Kampfansage gegen Washington“ https://n8waechter.net/2017/03/russlands-diplomatische-kampfansage-gegen-washington/ […]

Jochen
Jochen
31. Mrz. 2017 19:47

Tja, N8chtwächter, immer diese interdependenten Abhängigkeiten… einer von dem andern… falsche Rücksichtnahmen um des bloßen Vorteils willen. So bleibt die Wahrheit auch bei den Alternativen auf der Strecke. Das Endergebnis wird entsprechend ausfallen.
Hätte ich von Ihnen nicht erwartet.

trackback

[…] Russlands diplomatische Kampfansage gegen Washington | N8Waechter.net […]