Steve Pieczenik: »Wenn man keine Strategie hat, dann zieht man nicht in den Krieg«

-


Alex Jones ist bekannt dafür, dass er ein starker Unterstützer des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump ist und der (mit offenen Fragen verbliebene) Raketenangriff auf Syien kam auch für ihn etwas überraschend. Am gestrigen 10. April 2017 hatte Jones mit Dr. Steve Pieczenik einen Veteranen des US-Regierungsapparates in seiner Sendung zu Gast und dieser sprach ausdrücklichen Klartext im Zusammenhang mit der aktuellen Syrienkrise:

»Dies ist eine Warnung an unsere Generäle, McMaster, Mathis und andere, welche glauben sie könnten einen Regimewechsel in Syrien durchführen. Erstens, das wird nicht möglich sein. Nicht mit dem Militär, nicht mit all den Streitkräften die sie haben und nicht mit der Qualität an Soldaten oder Generälen, welche wir haben. Lassen Sie mich ganz direkt sein.

Von all den Leuten die ich kenne, war ich vermutlich der Einzige, der von Baschar al-Assad über Stunden verhört wurde, während ich gegen Hafiz al-Assad arbeitete und zugleich ein klares Verständnis dafür hatte, wie stark die Familie um Baschar al-Assad ist und wie unbeugsam sie sein wird.

Jedwede Vorstellung eines gewaltsamen Regimewechsels ist sowohl absurd, als auch kriminell.«

Weiter führt Pieczenik aus, dass die aktuelle Platzierung von tausenden von Marines und regulären Soldaten in Syrien bedeute, dass sich die USA in vorbereitende Positionen begibt, um Streitkräfte in den Krieg zu schicken. Er betont, so zu tun als würde dieser Krieg gegen ISIS oder Al-Kaida geführt werden, welche beide von der CIA und anderen Kräften in den USA aufgebaut worden seien, würde »einen Krieg gegen sich selbst bedeuten«. Dies ergäbe keinen Sinn.

»Das Problem ‚Syrien und Assad‘ hat keinerlei nationale Sicherheitsinteressen für uns. Was Baschar al-Assad seinem Volk angetan hat, es bleibt sein Volk. Die Russen haben sich darum gekümmert. Hisbollah war involviert, die Türkei war involviert, die Israelis waren involviert.

Lassen Sie mich folgende Dinge sagen: Wir haben keinen Krieg gewonnen, den Zweiten Weltkrieg eingeschlossen.

Lassen Sie mich dies gegenüber McMaster vollkommen klar machen, welcher von Pflichtverletzung redet. Es wird eine unfassbare Pflichtverletzung sein, wenn wir entweder im Irak oder in Syrien in den Krieg ziehen. Warum? Weil McMaster sehr genau weiß, dass wir unfähig sind einen effektiven Schlag auszuführen. Wir haben niemals einen Krieg gewonnen, nicht einmal den Zweiten Weltkrieg. Der Zweite Weltkrieg wurde angefangen mit den Russen in Stalingrad gewonnen.«

Die USA, so sagt Pieczenik, haben in Korea verloren, in Vietnam verloren, im Irak verloren, in Afghanistan verloren und so weiter. McMaster werde wie auch Mathis wegen krimineller Aktivitäten verurteilt werden, so der Geheimdienst-Veteran, denn »es gibt keinen Grund unsere Männer und Frauen, für Ölpipelines oder welchen Unsinn auch immer der militärisch industrielle Komplex glaubt machen zu müssen, in Gefahr zu bringen«.

»Wir haben keinerlei Interessen im Mittleren Osten«, stellt Pieczenik fest und sagt mit Bezug auf Syrien und auch Nord-Korea: »Es gibt keinen Grund für Krieg«. Weiter warnt er:

»Dies ist eine Warnung an unsere Generäle, an unseren Präsidenten und alle sonstigen Beteiligten: Nochmal, wir werden lautstark und kraftvoll reagieren. Dies sind Gründe für allerlei Arten juristischer Aktionen gegen den Präsidenten …«.

Erstaunlicherweise erlaubte Jones, welcher seine Gesprächspartner sonst regelmäßig und zum Teil in sehr kurzen Abständen unterbricht, Pieczenik diese sehr ausgedehnten Ausführungen, doch dieser Stelle unterbricht Jones ihn und als Pieczenik wieder zu Wort kommt, sagt er:

»Ich weiß mit absoluter Sicherheit, dass die mir bekannten Leute im Militär ihre Machtstrukturen in einem Ausmaß verstärken, dass es überhaupt keine Strategie gibt. Wenn man keine Strategie hat, und ein Regimewechsel ist keine Strategie, dann zieht man nicht in den Krieg.«

Präsident Assad sei »viel schlauer, als viele von unseren Leuten«, stellt Pieczenik weiter fest. Dieser sei seit über 30 Jahren an der Macht und er sei sich der Realität sehr wohl bewusst. Präsident Trump müsse begreifen, dass »wenn er in den Krieg zieht, dann ist das sein Problem« und er werde innerhalb der USA einen erheblichen Rückschlag erleben, weil das Volk keinen Krieg wolle.

»Unser Militär ist auf diese Art Krieg nicht vorbereitet, unsere Generäle haben keine Ahnung was sie tun«. Pieczenik habe die Sommermonate in der syrischen Wüste erlebt, sie sei riesig und es sei »unerträglich« gewesen.

Über das Wochenende seien zusätzliche Truppen und Artillerie in Syrien platziert worden, sagt der Insider, wobei er betont, dass Präsident Trump inzwischen einen Rückzieher gemacht habe und seine Generäle trotzdem weitere Vorbereitungen für einen Krieg treffen. Erneut betont Pieczenik: »Zieht nicht in Syrien in den Krieg.«

Hier das vollständige Gespräch (engl.):

https://www.youtube.com/watch?v=pgrua74fA50

Dem Gespräch nach herrscht in Washington weiterhin tiefste Spaltung nach dem Teile-und-Herrsche-Prinzip und die im Hintergrund agierenden Neokons geben sich weiterhin nicht geschlagen, sondern treiben die Spaltung auch unter Zuhilfenahme der US-LeiDmedien weiter voran. Ein derart zerrissenes Land verliert dadurch jedoch zunehmend an Macht und Einfluss und die Zeiten der USA als “Weltpolizist“ dürften recht bald vorbei sein.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Transkription und Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 691 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

Pfefferspray


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung…


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt…


Geopolitik-Kongress DVD


1984
George Orwells 1984 ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Mit atemberaubender Unerbittlichkeit zeichnet der Autor das erschreckende Bild einer durch und durch totalitären Gesellschaft, die bis ins letzte Detail durchorganisierte Tyrannei einer absolute autoritären Staatsmacht. Seine düstere Vision hat einen beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem sich auch der Leser von heute nur schwer entziehen kann…


Der NSA-Komplex
Edward Snowden hat enthüllt, wie umfassend die Geheimdienste unser Leben überwachen. Nahezu täglich kommen neue Details der allumfassenden Spionage ans Licht. Die von Edward Snowden bereitgestellten und als „streng geheim“ eingestuften Dokumente aus den Datenbanken der NSA und des britischen GCHQ zeigen die gesamte Dimension eines Überwachungsapparates auf, der nicht nur die Privatsphäre bedroht, sondern die Grundlagen demokratischer Gesellschaften…


500.000 Volt Elektroschocker


Der Angriff auf den Nationalstaat
Europas Elite zerstört nach und nach die Nationalstaaten, in Westeuropa wird seit rund 50 Jahren ein großes Projekt durchgeführt : der Angriff auf die Nationalstaaten. Es ist das wichtigste Ziel der Eliten der Nachkriegszeit.
Ihre Vision ist eine Welt ohne Nationen, ohne verbindende Kultur…


Was will Putin?
Seit Wladimir Putin im Sommer 1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am Rätseln« seien. Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen….


Mobiler Mini Alarm


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen.
Was bedeutet dies für Amerika und den Rest der Welt…?


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…?


Teleskop-Abwehrstock


No-Go-Areas
Einbrüche, Schlägereien, Sexattacken, Messerangriffe, Morde – viele Städte in Deutschland erleben ein nie da gewesenes Maß der Gewalt. Ganze Stadtteile sind zu unkontrollierbaren Zonen verkommen. Hauptverantwortlich für diese Zustände sind Männer aus arabischen Familienclans. Doch Politik und Medien verweigern politisch korrekt den Blick auf die Realität…


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum. Die politische Führungsclique ist aktiv angetreten, die Gesellschaft zu spalten und dadurch womöglich in einen Bürgerkrieg zu treiben.


Hals-Schnittschutz


Der Fluch der bösen Tat
Die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients ist skandalös. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, lassen die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen…


Der Terrorismus der westlichen Welt
Nach dem Zweiten Weltkrieg, so Chomsky in dem 2012 geführten Gespräch mit Vltchek, sind Hunderte Millionen Menschen direkt oder indirekt als Folge westlicher Kriege und Interventionen ermordet worden. Hinter beinahe allen Konflikten, Kriegen und Auseinandersetzungen auf der Erde verbergen sich die meist unsichtbaren wirtschaftlichen oder geopolitischen Interessen des Westens. Die Politik des Westens stellt in Sachen Terrorismus alles andere weit in den Schatten…


Stich-Schutzweste


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


So verbrennen Sie Ihre Fettpolster


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Vergiss deine Brille


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

7 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
cheguevara88ch
cheguevara88ch
11. Apr. 2017 12:11

Das ganz offensichtlich amerikanisch simple Politikverständnis des Alex Jones hat mich schon immer verwundert und nachdenklich gemacht (wer steckt da wohl hinter ???)

Gustav Grambauer
Gustav Grambauer
11. Apr. 2017 14:10

Wieder mal der Kinderglaube: jeder, der einen Krieg anfängt müsse ja wohl das Ziel haben, den auch zu gewinnen.

Die wollen aber lediglich den Kampf der Kulturen respektive die Strategie der Spannung respektive die Trotzkistische Permanente Revolution weitertreiben. Das lichterlohe Brennen des Nahen Ostens ist die Lebensversicherung Israels, verziehen sich die Rauchschwaden bricht es in sich zusammen. Darüber hinaus eröffnen sich Vorteile, die es mit einem militärischen Sieg niemals geben würde, bis hin zur Ablenkung des öffentlichen Bewußtseins von den eigentlichen Schauplätzen des Zeitgeschehens und natürlich erneut bis hin zu den Flüchtlingsströmen, die man wiederum für die Permanente Revolution instrumentalisieren kann. Wir sehen: der Krieg nährt den Krieg.

Das Motto seit Wilson lautet ganz offenbar: am besten nie gewinnen, denn nach einem Sieg käme womöglich noch jemand auf die Idee, den Frieden auszurufen!

– G. G.

Jörg
Jörg
11. Apr. 2017 19:25

Es gibt auch eine ganz andere Auslegung von Trumps Angriff auf den syrischen Flugplatz:
Mathias Bröckers: „WEDELT TRUMP MIT DEM HUND?“ – http://www.broeckers.com/2017/04/09/wedelt-trump-mit-dem-hund/

Ganz ähnlich auch Thierry Meyssan: „UND WIE WÄRE ES, WENN TRUMP SICH NICHT GEÄNDERT HÄTTE?“ – http://www.voltairenet.org/article195929.html .

Josef57
Josef57
11. Apr. 2017 20:20

Es geht garnicht allein um Assads Absetzung, Syrien soll aufgelöst und aufgeteilt werden. Israel, Türkei und Jordanien sollen ihre Anteile erhalten, die jungen Syrer werden mit Absicht aus dem Land gelockt, damit sie bei der Aufteilung des Landes keine Probleme machen.
Ich hoffe das der Plan der VSA, Syrien zu vernichten, misslingt.

Watson
Watson
12. Apr. 2017 6:49

In Syrien geht es um viel mehr. Man möchte den alten Klassenfeind mit entsorgen und Rohstoffe aneignen. Dieser krieg in Syrien ist das Ehren loseste und Schmutzigste was ich seit langem gesehen habe. Ich hoffe die Seite Russland, Iran und Syrien gewinnt. Alles ist Offenkundig, es gibt keine Opposition. Nur Putschisten im Auftrag von Konzernen und Öl Magnaten.

Die Führung in Deutschland ist der willige Vollstrecker der angloamerikanischen Angelegenheit. Hier werden mittlerweile mit Flüchtlingen Geschäfte getrieben, man hat für Unterkünfte doppelt abkassiert. Es gibt lauter Orte wo keine Flüchtlinge mehr sind und Sie wohnen bei einheimischen Deutschen oder Zwangsenteigneten Wohnungen! Diese Leute werden fit für die BRD gemacht, damit sie als Niedriglöhner den Lohnsklaven spielen können.

Josef57
Josef57
12. Apr. 2017 10:39

LKr2,
leider ist so, die Ausserwählten möchten, die Ungläubigen loswerden, da ist ihnen jedes Mittel recht und willege Helfer stehen bei denen Schlange.
Die Deutschen stehen zur Auslöschung, an der obersten Stelle.