Britische Boulevard-Presse: »Putin weiß, wo MH370 ist«

-


The Daily Star ist eine verbreitete britische Boulevard-Zeitung und bekanntermaßen sind Meldungen und Artikel derartiger Quellen mit Vorsicht zu genießen. Da das im Folgenden behandelte Thema jedoch nachvollziehbarer Weise “nicht Tod zu kriegen“ ist, sollte die Meldung zumindest zur Kenntnis genommen werden.

So weiß Autorin Rachel O’Donoghe dort am 1. Mai 2017 zu berichten, dass Russlands Präsident Wladimir Putin angeblich bereits 52 Stunden nach dem Verschwinden des tragischen Fluges Malaysia Airlines 370 am 8. März 2014 gewusst haben soll, wo genau die Maschine abgestürzt sei. Begründet sei diese Information auf Satellitenaufnahmen eines russischen Spionagesatelliten und aufgrund dieses Umstands hätten seine Berater ihm nahegelegt, die Information zurückzuhalten.

Hier die Übersetzung der Meldung von The Daily Star:

“Wladimir Putin weiß, wo der verschwundene Malaysia-Flug MH370 ist“

Andre Milne, ein ehrenamtlicher Ermittler und Gründer der Verteidigungstechnologiefirma Unicorn Aerospace, sagt, es gäbe Beweise dafür, dass der russische Führer bereits Stunden nach dem Verschwinden des Flugzeugs über dessen Position Bescheid wusste. Der Jumbojet verschwand im März 2014 auf dem Weg vom malaysischen Flughafen Kuala Lumpur nach Beijing mit 239 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord.

Herr Milne glaubt, dass das Flugzeug eine weiche Notwasserung im Golf von Bengalen, im nordöstlichen Teil des Indischen Ozeans, gemacht hat. Aber er denkt, die russische Regierung wisse genau, wo die Boeing 777 herunterging, weil dies von einem Satelliten aufgefangen worden sei. Er sagte:

»Von den Russen eingesetzte Satelliten haben das Wrack aufgefangen. Diese Satelliteninformation wurde 52 Stunden nachdem MH370 verschwunden war entdeckt. Putin hätte die Information herausgegeben und soll gesagt haben “Lasst uns diese Information rausgeben“.«

Aber Herr Milne […] glaubt, dass die Russen kalte Füße darüber bekommen haben, mit ihrer Entdeckung an die Öffentlichkeit zu gehen. Er glaubt, dies läge daran, dass es einer von Russlands “Spionage“satelliten war, welcher den verhängnisvollen Airliner aufgespürt hatte. Herr Milne erklärte:

»Putin hatte gerade erst [die Zusage für] die Olympischen Spiele bekommen und betrat gerade erst wieder die Weltbühne. Folglich war er hochgradig vorsichtig nicht irgendjemanden zu verletzen. Der Grund warum Präsident Putin nicht die Hand gehoben habe und losgegangen sei und gesagt hat, wir haben es gefunden, sei dass er technisch gesehen damit das Betreiben von Spionage zugegeben hätte.«

Herr Milne sagt, dass es Satellitendaten gibt, welche seine außergewöhnliche Behauptung belegen und er sagt, wenn ein Suchtrupp in den Golf von Bengalen entsandt werde, dann werde dieser »ein Wrack ohne Flaperons [Querruder an den Tragflächen]« am Meeresgrund finden.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Augenzeugenberichte diese Theorie ebenfalls bestätigen würden und es wird zum Schluss noch darauf eingegangen, dass es zuletzt einige Unstimmigkeiten bezüglich einer neuerlichen Suchaktion unter den Regierungen Malaysias, Chinas und Australiens gegeben habe.

Ob diese Meldung einen haltbaren Grund hat, bleibt für den Moment offen. Doch es ist durchaus interessant zu beobachten, dass die seit inzwischen mehr als 3 Jahre anhaltenden kontroversen Meldungen über den tragischen Flug MH370 einfach kein Ende zu nehmen scheinen. Bereits unmittelbar nach dem Verschwinden des Großraumflugzeugs gab es Meldungen, welche den Schluss zulassen, dass die Maschine entgegen den offiziellen Berichten womöglich gar nicht havariert ist. Ein Auffinden des Flugzeugwracks würde den Angehörigen zumindest ermöglichen, ihren endgültigen Frieden in dieser Sache zu finden.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 763 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

Das Geheimnis um Flug MH370
Am 8. März 2014 startete eine Passagiermaschine der Malaysia Airlines zu einem Flug von Kuala Lumpur nach Peking. An Bord der Boeing 777 mit der Flugnummer 370 befanden sich 227 Passagiere und zwölf Besatzungsmitglieder. Um 01.19 Uhr gab es einen letzten Funk­spruch zwischen der Flugüberwachung und der Maschine. Danach brach der Kontakt ab. Das Flugzeug verschwand…


Flug MH370 – Die Geheimdienstspur
»Eine sehr interessante und überzeugende Theorie. Wolfgang Eggert fliegt die Unglücks-777 in eine dunkle Welt der Intrige, die tatsächlich existiert und von sehr bedrohlichen Männern kontrolliert wird. Wir wissen, dass diese skrupellosen Gestalten bereits vorher viele unschöne Sachen getan haben.«


Wo ist MH370?
Es ist eines der größten Rätsel der Luftfahrtgeschichte, das Verschwinden des Jets MH370. Forscher aus aller Welt suchen das Wrack. Seit Jahren. Doch die Hoffnung der Hinterbliebenen gilt einem Amerikaner, der Indiana Jones verehrt und einzig seinem Instinkt folgt. Blaine Gibson hat Flug MH370 zu seinem Leben gemacht. Dies ist sein Geschichte…


Kurbelradio


Chemische Kondensstreifen über Deutschland
Seit Jahren werden über einer Reihe von Ländern mysteriöse Kondensstreifen gesichtet, die in einem riesigen Gittermuster ausgelegt werden. Sie lösen sich nicht nach Minuten auf was eigentlich der Fall sein müßte – sondern bleiben am Firmament regungslos hängen, um nach etwa 30 bis 60 Minuten eine zähe, wolkenartige Masse zu bilden. Diese schwadenförmigen Nebel-Wolkenbänke bedecken schließlich den ganzen Himmel. Werden hier etwa giftige Chemikalien versprüht und hängt die dramatische Zunahme vieler Krankheiten, vor allem der Allergien, mit diesem Phänomen zusammen…?


Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit
Verschwörungstheorie oder Wahrheit? Immer häufiger werden am Himmel seltsame Kondensstreifen beobachtet, die auf Wetterexperimente hindeuten. Diese Streifen lösen sich – anders als die von Düsenflugzeugen bekannten – nicht nach wenigen Minuten auf, sondern breiten sich aus und überziehen den Himmel mit einer milchigen Schicht…


Nachtsichtgerät


Der verratene Himmel
Die Entmachtung des Individuums durch das System hat Methode. Die wahren Machthaber sind in Dimensionen beheimatet, deren Existenz man uns seit jeher ausredet. Dieter Broers vereint historische Dokumente aus mehreren Jahrtausenden und Kulturen, persönliche spirituelle Erfahrungen und wissenschaftliche Belege zu einem plausiblen Gesamtbild…


Das Geheimnis der Gravitationswellen
Gravitationswellen lassen das ganze Universum erbeben, doch ihr Nachweis ist kompliziert. Erst 100 Jahre nach Albert Einsteins genialer Vorhersage ihrer Existenz von 1916 empfing ein Detektor im September 2015 das ersehnte Signal. Damit steht fest: Extreme Ereignisse im All rütteln tatsächlich – wie von Einstein berechnet – an der Raumzeit. Die Nachricht sorgte weltweit für Schlagzeilen…


Feldflasche, 2 l


Der Synchronizitäts-Schlüssel
Ein Krieg, der sich nach genau 2.160 Jahren in ähnlicher Form wiederholt … ein Waffenstillstand, der 2.160 Jahre später sein Gegenstück findet … eine Amtsniederlegung, die frappierend an einen Rücktritt 2.160 Jahre danach erinnert … anhand zahlreicher Beispiele zeigt der US-Bestsellerautor David Wilcock, dass sich die Weltgeschichte laufend wiederholt. Nach Zyklen von 2.160 und 539 Jahren kommt es zu Ereignissen, die vorangegangenen auf verblüffende Weise gleichen…


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen…


Micropur zur Wasserentkeimung


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren…


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung…


DMSO – Das Heilmittel der Natur


Lügenpresse
Den Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag…


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…?


500.000 Volt Elektroschocker


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


So verbrennen Sie Ihre Fettpolster


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Vergiss deine Brille


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

9 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Tortellino
Tortellino
3. Mai. 2017 13:33

Das andere Staaten ebenfalls jede Menge Satelliten, ob Spionage oder Auklärungssatelliten im Raum haben, wird von der Zeitung nicht erwähnt. Normalerweise müssten die USA darüber mehr und bessere Informationen aus dem All bekommen, als die russische Föderation. Die Frage ist, warum der Artikel, in der Zeitung, dies mit keinem Wort anspricht. England, die EU, haben ebenfalls Satelliten im Raum. Was ist, wenn die Millitärs oder Geheimdienste der USA dies ebenfalls wissen und nicht zugeben wollen? Dann wissen alle um den Sachverhalt, verschweigen es aber.

Josef57
Josef57
3. Mai. 2017 16:22

Es wurden schon mehrere Vermutungen im Netz aufgestellt, das A370 auf einer von den
Amerikanern bestzten Insel im Indischen Ozean steht. Das Flugzeug wurde per Funksteuerung gekapert und sicher auf der Insel gelandet.
Die Russen wissen es und die Amerikaner um so mehr .

Tortellino
Tortellino
3. Mai. 2017 19:22
Antwort an  Josef57

Ja, die Vermutung das A370 auf der Insel im indischen Ozean steht, oder stand, der Name fällt mir jetzt auch nicht ein, dort ist ein großer britischer und ich glaube auch US-amerikanischer Stützpunkt, die Vermutung kam ja damals schon recht schnell auf. Und jetzt stelle man sich nur einmal vor, das diese real wäre, und die halbe Welt weiß davon, aber niemand sagt es, weil sie Angst vor Konflkten haben, oder befürchten ihre technischen Möglichkeiten zu verraten. Aber das Stichwort Chinesen und Patent, macht eine Landung, auf der Millität-Insel durchaus nachvollziehbar.

Josef57
Josef57
3. Mai. 2017 19:49

@Tortellini,
waren da nicht 5 chinesische Patentinhaber, auf einen Chip. Die anderen Anteile gehören
dem Rothschild, darum mußten die Überflüßige Inhaber weg .
Ein RFID Chip, den die Menschen demnächst wie Hunde tragen müßen. Die Schweden lassen sich jetzt schon freiwillig chippen.

Tortellino
Tortellino
3. Mai. 2017 20:15
Antwort an  Josef57

Genau daran dachte ich. Ich denke auch nicht, das sich die Maschine ihre Flügel, bei einer Landung, auf dem Meer verbogen hat. Nur niemand, der die Ursache kennt, der es weiß, wagt sich zu sagen, was wirklich abgelaufen ist. Jedenfalls in Luft hat sich dieses Flugzeug nicht aufgelöst.

mark2323
mark2323
4. Mai. 2017 22:05
Antwort an  Josef57

„Die Schweden lassen sich jetzt schon freiwillig chippen.“

Ja, denn dann kann man in der Disse freilich die Drinks komfortabler bezahlen.

Auf die aufgeklärte Gesellschaft ein Prosit!
Na ja, dass sich manches von selber abschafft ist evtl doch nicht so verkehrt…..)

Gustl Haderer
Gustl Haderer
7. Mai. 2017 14:14

schon interessant, das das Thema nicht tot zu kriegen ist. Meine Meinung ist ja, das MH370 ferngesteuert irgendwo sicher gelandet worden ist und zwar in einem 5-Stunden-Radius von dem Punkt, wo es vom Radar verschwunden ist. 5 Stunden hatte nämlich Rolls Royce noch die Signale ihrer laufenden Turbinen erhalten. Danach ist MH370 als die ominöse MH17 auf einem Acker in der Ukraine „entsorgt“ worden. Hinweis auf diese Theorie war die Aussage einer ukrainischen Journalistin, welche als eine der ersten am Absturzort eingetroffen war und darüber berichtete, das die Toten fast alle asiatisch waren, nur 6 oder 7 Kinder darunter und zu ihrer Überraschung überall verstreut Winterkleidung lag. Zur Erinnerung, MH370 verschwand zur Winterzeit, MH17 knallte im Sommer auf den Acker. Des weiteren wurden ja nur ca 190 Leichen ( alle recht blutleer ) statt der angegeben 200+ gefunden. Als dann die Ukrainer vor laufender Kamera auch noch entwertete holländische Pässe vor der Kamera ausbreiteten, war klar, das hier was vertuscht wurde. Kaum ein Wunder, das bis heute zu dem Thema nichts raus gerückt wurde. Würde mich nicht wundern, wenn in Holland am Wrack genau die Ruderblätter fehlen, welche an der Ile de Reunion an den Strand gespült worden sind. Jeder, der über Satelitentechnik verfügt, weiß wo MH370 nicht ist.