Der Bondaffe: Der Countdown ist fast bei “Null“

-


Am heutigen 20. Juli 2017 hat der Bondaffe einen ausdrücklich lesenswerten Beitrag verfasst, welchen wir hiermit dringend empfehlen. Hier ein kurzer Auszug:

Es gibt Prozesse, die sind nicht aufzuhalten. Millionen und Abermillionen Flüchtlinge aus aller Herren Länder, in die mit Hilfe der freiheitlich-demokratischen Militärmaschinerie die „Freiheit“ gebracht wurde, wollen zu uns nach Europa. Eben in die EU. Dort gibt es Frieden, Wohlstand und vor allem Geld. Und das alles umsonst. Meinen die Flüchtlinge.

Sie wissen nur noch nicht, daß sie in eine Falle ungeahnter Folgen tappen. Die Flüchtenden werden wieder zu Opfern in einem Krieg, den sie nicht verstehen. Sie wollen Wohlstand und können nicht bemerken, daß sie selbst zum Untergang des Wohlstands in diesem Lande beitragen. Wer dauernd an einem gesunden Körper zehrt und ihm alle Reserven abverlangt, bringt diesen Körper irgendwann zu Fall und dann ins Grab.

Der Umbau Europas schreitet jetzt zügig voran, man hat es eilig. Das ist nicht normal, denn normalerweise könnte man sich Zeit lassen bzw. hat sich in der Vergangenheit Zeit gelassen. Diese Eile ist Ausdruck einer Gegenkraft und diese Gegenkraft zehrt am Körper der EU. Die EU-Zinspolitik (Eurozone) mit Niedrigstzinsen ist ein komplexer Ausdruck des Wirkens dieser Kraft.

Nur mit Niedrigst- oder gar Nullzinsen ist das EU-System noch zu retten und deshalb läuft soviel falsch in diesem Land und in der Zone, Stichwort „Immobilienboom“. Der Begriff „Zone“ erhält hierbei eine neue Energie. EUROPA-ZONE! Bemerken Sie es? Wir befinden uns in einer Zone, einer Art freiheitlich-demokratischen Sperrbezirk.

Weiterlesen direkt beim Bondaffen …

In diesem Zusammenhang und nur am Rande:

Nachdem EZB-Chef Mario Draghi heute Nachmittag in gewohnter Zentralbankersprache angedeutet hat, dass die Geldschwemme mittels quantitativer Lockerung fortgesetzt werden könnte, sind die Währungsmärkte kräftig in Bewegung geraten. Der Euro zieht um über 1 % an und steht gegen den Dollar mit aktuell 1,1638 so hoch, wie seit Januar 2015 nicht mehr:

 

Sollte der Euro weiter steigen, geraten die Märkte insbesondere im Zins- und Rentenbereich unter erheblichen Druck. Sollte noch weitere Nachfrage aus Quellen übergeordneter Herkunft in den Markt gebracht werden, dürfte mit massiven Verwerfungen zu rechnen sein.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter.net!


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 954 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Poweraffirmationen
Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

11 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
swissmanblog
swissmanblog
20. Jul. 2017 17:48

EU-Zone -> Soviet-Zone -> DDR. Heute EU mit 4 ‚Freiheiten‘ im Innern, gegen Aussen Abschottung und Brüsseler Erosoins-Rosinenpickrei im edel verpackten Ethikgeplapper menschenunwürdiger giergloblaler Auspoverung jener von ‚aussen-rum‘.

Soll in der BRD ein Holo Nr. 2 inszeniert werden?

Triton
Triton
20. Jul. 2017 19:56
Antwort an  swissmanblog

Egal.
Wir gehen nicht ins Kino sondern wir gehen in die Natur.

Claus
Claus
20. Jul. 2017 20:17

Jepp, der Beitrag vom Bondaffen hat es in sich.

Besonders folgendes hat mir gefallen:

>>> Die Fleißigen schaffen und liefern das Geld und sind außerdem die Sicherheit für noch mehr Kredite, die nie zurückbezahlt werden. <<<

Ich frage mich allerdings, ob diese Rechnung noch lange aufgeht.
Die Fleißigen werden dies, wenn ich mir so die Lohnentwicklung (z. B. die Diskussion um den Mindestlohn) ansehe, nicht mehr lange schaffen.
Gerade dieser Tage haben sich die "politisch Verantwortlichen" damit gebrüstet, dass der Mindestlohn für Pflegekräfte bis Anfang 2020 in mehreren Schritten auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten angehoben wird ……. TOLL !!!

swissmanblog
swissmanblog
21. Jul. 2017 7:01
Antwort an  Claus

Claus,

der durchscnittliche Std.-Lohn einer Putzfrau liegt hier bei Fr. 18.- (ca. EUR 16,50).

Der Mindeslohn z. B. für Aldi Verkaufspersonal liegt bei CHF 4000.- (ca. EUR 3600) x 13. Ein Bussfahrer liegt so um die CHF 6500.- (EUR 6000) x 13. …. Wohnungen sind hier allerdings teuer und die Lebenhaltungspreise auch.

s‘ Grüessli

Andre
Andre
20. Jul. 2017 22:32

Mein Gott immer diese Leia mit der Krise. Lasst euch doch mal was neues einfallen. Mein Gott ist das nervig. Immer die selbe Platte. Sowas von stumpfsinnig. Es wird nie einen Zusammenbruch geben. Das wird jetzt schon seit 2006 immer wieder runtergebetet. Die Schulden gehen ins unendliche.

Andre
Andre
20. Jul. 2017 22:39

Das mit der Arbeit ist doch ganz einfach. Es wird gearbeitet bis zur totalen Erschöpfung, ganz einfach. Bis Alles zum erliegen kommt. Erst dann kann was neues starten, vorher nicht. Die Leute machen ja auch mit. Das darf man ja auch nicht vergessen. Und die Politik War noch nie für die Wähler da, wofür auch. Die wollen alle belogen werden, damit sie wieder in ihre kindliche Vorstellung verbleiben können. Das wird noch ein steiniger Weg werden. Aber über das Wunder der Krankheit werden die meisten dann eh erwachen. Und aufhören das Leben anderer zu leben und lieber glücklich sein.

Adular
Adular
21. Jul. 2017 22:28
Antwort an  Andre

#Andre … woher soll das N E U E kommen ? ,wenn das arbeitende Volk ausgetauscht ist ,so wie es der Oberjude Hoodon — Hooton-Plan — schon 1944 sich das gewünscht hat und jetzt praktiziert wird. Die Zuwanderer die ohne größere Ausbildungen sind ,sollen die Betriebe und Gewerke leiten und was auf die Beine stellen ? ( Ich lach mich kaputt )
Die Regierenden ? ,wohl nicht !!!!! ( die verpissen sich ).

Wenn WIR weiter zögern ( damit meine ich dich und alle Dauerpenner/Schläfer /Antideutsche / Gutmenschen in Deutschland und in Europa ) und das ganze Gesindel nicht energisch zurückweisen,wird Europa ein flammendes Inferno.

Nur ein Volksaufstand/ Generalstreik aller , die die Überflutung nicht wollen , kann uns helfen .Der Worte sind genug geredet ,das Wegschauen ,dieser ganze verharmlosen ,das in der eigenen Stube-Denken. Kennste den Auspruch : “ Alle Räder stehen still,wenn unser starker Arm es will „.

# Nachtwächter …ein Baum wächst aber immer zum Licht ( lach )

Gehabt euch wohl

Der Kelte
Der Kelte
21. Jul. 2017 10:35

Also wenn es etwas wie Event oder Systemwechsel gibt, sind wir mitten drin! Das ist nunmal keine Angelegenheit von Tage, Wochen, Monate! Das einzige was dann schnell gehen muss, ist wenn es die breite Masse begreift, dass verhindern von Kurzschlussreaktionen von Schafen und Elite und Ihr Fußvolk! Nix da von heut auf morgen, wir sind ja net in Hollywood.. M.E. läuft das Ganze schon seit 2007/2008! Auch darf man die sog. atomare Gefahr nicht vergessen, wir sind schließlich mit Atomkraftwerken sozusagen vermint und ich will gar net erst von verbuddelten schmutzigen Bomben reden, die Deutschland durchziehen(zumindest an der Grenze zwischen West- und Mitteldeutschland)! Obs uns gut geht? Also als Geisel schon(wahrscheinlich die bestbehandelsten Geiseln der Geschichte), als freies Volk,bestimmt nicht! Alles andere deklariere ich als Stockholmsyndrom!

Der Wolf
Der Wolf
22. Jul. 2017 12:05
Antwort an  Der Kelte

Gut gesehen mit dem Wandel; kann dem nur zustimmen. Dh. die Leute leben mitten im Wandel und beschweren sich, daß sie so wenig davon mitkriegen, weil er nicht mit Pauken und Trompeten daherkommt. Andererseits: Wie laut sollen die eigentlich noch blasen, damit auch der letzte noch was merkt?

Fisch
Fisch
22. Jul. 2017 15:58

Ich habe gerade ein Gedicht gefunden, was 1949 geschrieben wurde.
Diese „Vorschau“ ist wirklich erstaunlich, wie ich finde…
Diese Lyrik möchte ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht kennt jemand das Gedicht ja:

Es werden erzittern Amerika und das Europaland,
wenn vom Osten Freiheit kommt mit harter Hand,
die unterdrückt wird von Amerika und Europa her,
die jedoch gestraft werden durch eine harte Lehr,
für den Weltherrschaftssinn, den sie böse hegen
und damit Länder und Völker in Diktaturen legen.
Der grosse Bär wird kommen, der Freiheit bringt,
Russenland, das die ganze Unfreiheit niederringt,
die in Amerika und Europa aus vieler Munde gellt,
wie vielfach in andern Ländern rund um die Welt;
doch der Bär aus dem Osten wird sie vernichten
und das Ganze zu Frieden und Freiheit schlichten.
Doch es wird lange dauern bis dahin, mit Klagen,
die mit Tränen werden in die Welt hinausgetragen,
weil böser Terrorismus, Diktatur, Hass und Krieg
dem Frieden und der Freiheit verwehren den Sieg.
Macht und Weltherrschaftsgier zerreissen die Welt,
und in vielen Ländern gar manch Todesschrei gellt,
weil Amerika sowie Europa Unfreiheit hinaustragen
und die Menschen mit Krieg, Not und Elend schlagen.
Die Unfriedenstifter, deren Tun auf Macht gründet,
werden vom Bären belehrt sowie ihnen verkündet,
dass Weltmachtansprüche böse Unfrieden schürt,
was die Menschheit in Tod sowie Verderben führt.
Darum wird der Bär alles Übel Amerikas zerreissen,
und es wird auch Europa das gleiche verheissen.
Wenn gewalttätig vom weltraffenden Amerika her
Kriege alles in der Welt zerstören, kreuz und quer,
wenn von der Europa-Diktatur gleiches wiederhallt
und Mordgeschrei von bösem Terrorismus erschallt,
dann wird der Bär starten den Unfrieden zu beissen,
und das wird der Westmächte böses Tun zerreissen.

Bülach, den 7. Juli 1949, Eduard Albert Meier