Sommerloch ist Sommerloch, da muss halt ein wenig Stimmung her!

-

Der Donald, seines Zeichens Präsident und oberster Truppenführer der Vereinigten Staaten von Amerika, zeigt sich als wahrer Geschäftsmann. Wie einst in seinem Geschäftsleben die Aasgeier irgendeiner Großbank über ihm ihre Kreise zogen, so kreisen heute gleich mehrere Rudel hungriger und zorniger Wölfe um ihn und sein Amt. Er weiß dies selbstverständlich, er hat sie im Blick und er wirft ihnen hin und wieder einen Brocken modriges Fleisch zu, über welches sie herfallen, als gäbe es kein Morgen.

Praktisch die gesamte nördliche Hemisphäre befindet sich mitten in der Sommerpause, da gilt es die Wölfe bei Laune zu halten, insbesondere jene, welche des Schreibens mächtig sind. Wie bereits mehrfach seit seinem Amtsantritt weiß Trump für Ablenkung zu sorgen und nicht zum ersten Mal ist das “Ziel“ Nord-Korea.

Dieses an sich recht unbedeutende Fleckchen Erde ist auf der Festlandseite praktisch vollständig umgeben von China, abgesehen von etwas mehr als 30 km Grenze zu Russland im Nordosten des Landes (einen Steinwurf entfernt vom Hauptquartier der russischen Pazifikflotte in Wladiwostock) und im Süden hat es eine Grenze zum US-Vasallen“staat“ Süd-Korea:

Seit tausenden von Jahren wird die koreanische Halbinsel hin- und hergerissen, von Königreich zu Kaiserreich, von Protektorat zum Vasallenstaat verschiedenster Herren. Zuletzt war Korea eine Kolonie des Japanischen Kaiserreiches, welches bis 1945 die dominante Kraft in Ostasien war. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Teilung in Nord- und Süd-Korea und nur 5 Jahre später begann der Koreakrieg, welcher bis zum Jahre 1953 andauerte.

Seitdem kann die Koreanische Halbinsel generell als militärisch befriedet angesehen werden … wäre da nicht “Der irre Kim“. Eingekesselt wie das Land nun einmal ist und offiziell nicht mehr alliiert mit dem Verbündeten der 1950er Jahre, China, ist Nord-Korea in einer besonderen Situation: es ist hochgerüstet und verfügt über 1,3 Millionen aktive Soldaten, dazu 4,7 Millionen Reservisten – zusammen 6 von 25 Millionen Nord-Koreanern! – und ist darüber hinaus … schlichtweg unbedeutend.

Kein Landesführer, sei er auch noch so “irre“, würde sein 25-Millionenvolk zur Schlachtbank führen, indem er eine Bombe auf Guam wirft oder sonst irgendwie eine der drei großen Mächte, vornehmlich die USA, angreift und einen vernichtenden Gegenschlag herausfordert. Nord-Korea hätte rein gar nichts entgegenzusetzen und auch nichts dabei zu gewinnen.

Und prophetisch anmutende Sprüche alttestamentarischen Ursprungs, wie des Donalds »Feuer und Zorn«, mögen eine gewisse Signalwirkung haben, sind an der Oberfläche aber nicht mehr als heiße, angstmachende Luft, denn insbesondere China wird aufgrund der räumlichen Nähe kaum zulassen, dass Nord-Korea nuklear verbrannt wird.

Trotzdem werden die Briten von den dort heimischen großen Zeitungen auf einen Atomkrieg vorbereitet und die FEMA startet am 23. August ihre großangelegte Stromausfall-Übung “EarthEX2017“ (“die Erde nach 2017“). “Black Sky“, der “schwarze Himmel“, werde die Gesellschaft in die Knie zwingen, heißt es, und darauf müsse man sich eben vorbereiten, weil “der irre Kim“ ja angeblich Atomraketen auf die USA hageln lassen will.

Doch wie real ist die Bedrohung wirklich? Ein bis an die Zähne gerüsteter Zwerg legt sich mit gleich drei Riesen an? Moment … welche Sau wurde noch gleich vor “Nord-Korea“ durchs Dorf gejagt? Ah! Der Donald und die Russen, der Donald und die Presse, der Donald … das alles ist nur eins und zwar induziertes Irresein.

Es mag durchaus einen triftigen Grund dafür geben, dass diese Korea-Krise auf Biegen und Brechen herbeigeschrieben wird, doch die offizielle Geschichte dazu ergibt überhaupt keinen Sinn und ist bestenfalls ein Nebelvorhang in rot-weiß-blau. Die USA stecken bis zum Hals in Schwierigkeiten und kein Trump-Tweet wird den Fall des Imperiums aufhalten können. Da muss man schon mal für ein wenig Ablenkung sorgen und die Pressemeute bei Laune halten.

Allerdings gäbe es durchaus interessantere Themen, welche spätestens beim zweiten Blick erheblich mehr Sprengkraft aufzeigen. So meldete USNI (United States Naval Intelligence – Nachrichtendienst der US-Marine) am 8. August, dass eine iranische Drohne durch “unsicheres und unprofessionelles“ Gebaren eine F/A18 Super Hornet an der Landung auf dem US-Flugzeugträger USS Nimitz hinderte.

Dieser Vorfall, geschehen in internationalen Gewässern im Persischen Golf, sei laut der Stellungnahme des US-Marinekommandos ein Verstoß gegen “internationale maritime Sitten und Gesetze“ gewesen. Alarmglocken? Fehlanzeige. Man stelle sich vor: eine Super Hornet befindet sich im Landeanflug auf seinen Träger und eine feindliche (Iran gehört zu den “Schurkenstaaten“) Drohne löst den Annäherungsalarm aus, spielt mit der F/A18 und weigert sich abzudrehen, was das Kampfflugzeug zum Abbruch der Landung zwingt.

Das Geschmäckle dabei: wenn eine Drohne ungehindert ein derartiges Manöver durchführen kann, dann darf ein Flugzeugträger wieder einmal getrost als schwimmender Sarg identifiziert werden. Im Ernstfall schleicht sich so eine Drohne im Tiefflug an und stürzt sich einfach auf das Schiff – Ende Gelände, Licht aus. Und dann werden sich die Amis “ängstlich schütteln, wann immer sie die Silhouette einer Drohne am Horizont entdecken“.

Aber gut, ist ja nur der Iran und im Moment geht die große Gefahr nun mal von Kims bewährt-berüchtigten und absolut zielgenauen Atomraketen aus, welche letztlich nichts anderes darstellen, als 80 Jahre alte Technik in neuem Gewand. Sommerloch ist Sommerloch und da muss halt ein wenig Stimmung her.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von n8waechter.net!


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 997 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Poweraffirmationen
Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

21 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Josef57
Josef57
10. Aug. 2017 16:22

Wir sollen ja nur von der Flüchtlings-Krise abgelenkt werden.
Außerdem stehen schon wieder Wahlen an.
Der Trump redet nur. Ich bin mir sicher, das die Chinesen es nicht zulassen, das USA Nord-Korea angreifen, den es könnte sein das eine „verirrte“ amerikanische Rakete auch in China einschlägt.
Die Amis haben auch Respekt von dem Iran, sonst hätten sie ihn schon längst überfallen, wie Irak , Lybien und Syrien.

Larry
Larry
10. Aug. 2017 17:10

An einen Krieg mit Nord-Korea glaube ich auch nicht. Die Bewohner des Staates wurden von den sogenannten Eliten doch eigens dafür heran gezüchtet, bei minimaler Versorgung trotzdem zu funktionieren. So ein „Musterland“ liegt im Interesse aller Sklaventreiber dieser Welt. Warum also sollte man es platt machen? Ich sehe viel eher die Möglichkeit, daß man sich allmählich schwer damit tut, die Börsen weiter künstlich oben und den Goldpreis weiter künstlich unten zu halten. Z.B. ist der Goldpreis in den letzten 5 Tagen nonstop in Folge gestiegen und selbst am heutigen Freitag, wo dieser traditionell eigentlich immer gedrückt wird, ging es weiter nach oben. Und da braucht man natürlich eine Erklärung für’s dumme Volk. Warum also nicht mal wieder Nord-Korea?

Larry
Larry
10. Aug. 2017 17:17
Antwort an  Larry

Heute ist natürlich erst Donnerstag. Trotzdem meine Prognose, daß der Goldpreis auch am morgigen Freitag weiter steigen wird, selbstverständlich „ausschließlich“ wegen Nord-Korea.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
10. Aug. 2017 20:20
Antwort an  Larry

Hallo Larry,

ein Gruß an Dich vom kleinen Eisbären… 😉

Kraut
Kraut
10. Aug. 2017 17:43

@LKr2
Gibt es auch keine Atomkraftwerke?
Wie haben die solche Explosionen erzeugt wie in den Videos immer zu sehen?

GrüSSe Kraut

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
10. Aug. 2017 18:31

Heil Kameraden!
Nochmal zu der „Drohne“. Vielleicht haben die Yankees in der Verwirrung das Hoheitsabzeichen verwechselt! das könnte ja auch eine 60000 km/h Drohne gewesen sein!

Wer weiß, wer weiß , es geschehen seltsame Dinge zwichen Himmel und Erde! (Haben die Altvorderen schon immer gesagt)
Sh

Kraut
Kraut
10. Aug. 2017 19:06

Heil Dir Wilhelm.
Das denke ich schon eher.
Darum wird es nämlich auch unter den Tisch gekehrt.
SH

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
11. Aug. 2017 0:02

Heil Dir Wilhelm!

“Was der Tod der Elf einmal bedeuten wird,
vermögen heute nur wenige zu ahnen –
noch weniger kann ich darüber schreiben.
Wir stehen mitten in einer großen Zeitenwende.
Was wir alle durchmachen sind ihre Geburtswehen.
Alles scheint negativ –
und einmal wird dann doch Neues und Großes
geboren werden……”

Rudolf Heß

(Aus einem Brief des einsamsten Gefangenen der Welt, geschrieben am 28.10.1946 aus der Haft, an seine Frau, zwölf Tage nach Erhängen der Nürnberger Märtyrer.)

Gruß vom kleinen Eisbären

SH

Lena
Lena
11. Aug. 2017 10:06

Heil Euch und habt Dank für unsers Führer, Rudolf Heß und des Führers Schwester wunderbaren Worte! Sie gehen direkt ins Herz!

Heil unserem Deutschland!

Lena
Lena
10. Aug. 2017 19:09

Das Geheime Regierungsprogramm – Außerirdische Präsenz

Lena
Lena
10. Aug. 2017 19:15

Auf demselben Kanal gibt es noch ein interessantes Video über Zeitreisen!
Dieses ist neu vom 03.08.2017 – es tut sich viel !!! SH Lena

Das Projekt Pegasus von Andrew Basiago – [Zeitreisen]

Lena
Lena
10. Aug. 2017 20:35
Siegfied von Xanten
Siegfied von Xanten
10. Aug. 2017 20:59

Was läuft im Hintergrund dieser Kim-Donald-Hanswurstiade? Ein russisches Kampfflugzeug im Schwarzen Meer, ein philippinischer Frachter, eine iranische Drohne, ein spanischer Leuchtturm zeigen der amerigaunerischen Militärmacht die Grenzen auf. Im Weltraum darf man sich gar nicht mehr blicken lassen. Die Russen (Kursk, mehrfach Wladiwostok und und und) hatten ihre eigenen Erfahrungen mit der Abwrackung großer Flottenteile gemacht. Tianjin in China. Bei uns die alliierte psychomartialische tägliche Kriegsführung gegen das Reich, die völlig absurd wäre, wären nicht die RD gemeint. Dazu die täglichen Breitseiten gegen die deutsche Schlüsselindustrie. Die Trulla wollte ursprünglich nur eine halbe Legislaturperiode das Land ruinieren, nun hat sie ihren Hut wieder in den Ring werfen müssen. Man spielt uns bis zum Ende Theater vor und die politischen Akteure sind Getriebene. Der Regisseur treibt sie vor sich her. Da läuft eine große Nummer im Hintergrund dem Ende entgegen.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
10. Aug. 2017 23:47

Roger Guy Dommergue Polacco de Ménasce über die Hanswurste der westlichen Demokratien…

https://kopfschuss911.wordpress.com/2014/02/07/das-schweigen-heideggers-2/

Und ja, Siegfied (Siegfried?) von Xanten – die Indizienlage ist erdrückend… 😉

Gruß vom kleinen Eisbären

SH

Nordlicht
Nordlicht
10. Aug. 2017 21:42

USA und China verfolgen übergeordnete gleiche Interessen, nämlich einen Fuß nach Nordkorea zu setzen. Warum ist dieses kleine Land für sie so wichtig, dass sie hier trotz aller Konkurrenz an einem Strang ziehen?
Der „Weltgemeinschaft“ dürfte jedenfalls nicht in den Kram passen, daß sich Nordkorea ebenso wie Libyen zur Zeit Gadhafis und einstmals Deutschland derart „selbstbewußt verhalten“. Man lese hierzu mal diesen Aufsatz über die nordkoreanische Staatsideologie:
http://www.die-nordkoreareise.de/nordkorea-info/juche-ideologie.html
Nimmt man nur ein zeitnahes Ereignis hinzu, nämlich die Ende Mai an der Grenze zu Südkorea gesichteten „Ufos“, auf welche zunächst 90 Warnschüsse abgegeben worden waren, um 2 Tage später durch die Medien verkünden zu lassen, es habe sich dabei lediglich um „Propaganda-Ballons“ gehalten, kommt man auf manches bisher Ungedachte.
Über Nordkorea scheint jedenfalls eine „schützende Hand“ zu wachen. Gut so!
Alles läuft nach Plan…

Thor Hammer
Thor Hammer
12. Aug. 2017 9:50

Heil euch Kameraden_innen,

bezüglich der Atombomben „Lüge“. Die angeblichen Beweise, dass es keine Atombomben gibt sind sehr dürftig, mager. Ich zitiere: „Zeugenaussagen, Steingebäude die fast unversehrt stehenblieben direkt am Ground Zero (angebliche Abwurfstelle der Atombombe), keine Radioaktivität(!) usw., das typische Aussehen, wie man es nach Napalmangriffen kennt, wie z.B. von Dresden.“

Gebäude die FAST unversehrt blieben? Napalmbomben explodieren mit enormer Sprengkraft am Boden. Guckt euch den Film Hellstorm (youtube) an und seht euch die Bilder an, wie Hamburg, Dresden usw. nach der Bombardierung aus sah. Ihr seht, erster Punkt widerlegt. Es ist tatsächlich so, dass es in Nagasaki, wie in Hiroshima keine bzw. nur eine geringe Dosis messbar per Geigerzähler ist, dass liegt schlicht und ergreifend am fehlenden Radioaktiven Material am Boden nach der Atombomben Explosion. Nicht jede Atombombe hinter lässt Radioaktiven Müll (auch Fallout genannt) auf dem Boden zurück bzw. nicht viel was der Rede wert wäre. Zum Thema Ground Zero. Die beiden Atombomben wurden in der Luft gezündet und nicht am Boden. Das wichtigste an der Atombombe ist nicht an sich die Explosion, sondern die Druckwelle und die Hitzewelle.

Hier wird geschrieben von LKr2 ich zitiere: „ATOMBOMBEN GIBT ES NICHT UND DIE NUKLEARE
ABRÜSTUNG IST ABGESCHLOSSEN!“

Was zum Teufel soll man abrüsten, was nie existiert haben soll? Zur deiner Frage, was mit der Strahlung ist, kann ich dir sagen, dass an sich Gammastrahlen nicht ewig da sind. Eine Atombombe explodiert setzt gewaltige Energien frei in Form von verschiedenen Strahlungen. Gammastrahlen, Röntgenstrahlen usw. Diese strahlen, erzeugt durch die Spaltung des Plutoniums oder eines anderen Isotops sind nur von sehr kurzer Dauer. Die Bilder vom Nachtwächter sind genauso irreführend. Mit der Halbwertszeit sind nicht an sich die Strahlen nach der Explosion gemeint, sondern das Radioaktive Material, was am Boden liegt und weiter vor sich hin strahlt, was bei beiden Atombomben die über Japan abgeworfen wurden nicht der Fall war bzw. nicht der Rede wert ist. Eine Atombombe MUSS immer die Kritische Masse erreichen, damit Sie kein Fallout verursacht und somit bleibt auch kein Spaltbares Material mehr übrig bzw. nicht viel, was der Rede wert wäre. Alle anderen Atombomben die nicht die Kritische Masse erreichen sind schmutzige Atombomben und diese haben das Ziel den Boden zu verseuchen, mit allen organischen und ja der „Atompilz“ ist an sich kein Atompilz, wie es im Volksmunde heisst, sondern ist einfach nur eine Pilzwolke die entsteht durch die Abkühlung des Feuerballs, nennt sich Konvektion. Kann man zum Beispiel an heissen Gerichten sehen, heisse Luft steigt nach oben.

Allein schon, wie der Autor schreibt. Er schreibt, wie ein Desinformant, Schein Belege und mischt Wahrheiten mit Lügen. Glaubt nicht jeden Mist, seid Misstrauisch. Außerdem ist es Blödsinn, dass eine Atombombe Physikalisch unmöglich ist, wieso auch?

Mit Kameradschaftlichen Grüßen Thor Hammer.

Sauerbraten
Sauerbraten
12. Aug. 2017 14:11
Antwort an  Thor Hammer

die Twin-Towers wurden m.E. nach per Scallarwaffe pulverisiert. Dr. Axel Stoll erwähnt auch etwas über eine Waffe dieser Art. Die Scallar-Haubitze

Thor Hammer
Thor Hammer
12. Aug. 2017 22:55
Antwort an  Thor Hammer

Das ist mir durchaus bekannt.

loopie
loopie
12. Aug. 2017 14:34

Zu den Twin-Towers: Dr. Judy Wood….sie ist diejenige, die auf die direct energy weapons (scalar waves) hinwies. Die hat das super dargelegt.

trackback

[…] natürlich ein Riesenproblem ist, denn der Finger am Abzug gehört niemand anderem, als dem “irren Kim“. Die Daily Mail verbreitet Angst und Schrecken und warnt vor einem alle Elektronik […]