Studie: Schlautelefone sind Aufmerksamkeits- und Stimmungstöter

-

Die Allermeisten sind heutzutage im Besitz eines “Schlau“telefons und die Wenigsten können sich ein Leben ohne überhaupt noch vorstellen. Die jüngeren Generationen und insbesondere die jüngste Generation (die jetzt etwa 10-jährigen, plus/minus) kennen nichts anderes, als die permanente Verfüg- und Erreichbarkeit, den ständig möglichen Zugriff auf irgendeine Form der Ablenkung. Wie in den meisten Fällen haben wir hier Segen und Fluch beisammen und da die Vorteile der heute verfügbaren Gerätschaften bekannt sind, ist es hin und wieder notwendig, auf die nachteiligen Auswirkungen aufmerksam zu machen.

Forscher der Universität Nottingham haben unlängst in einer Studie über einzelne Aspekte der ständigen Erreichbarkeit mittels moderner Mobiltelefone umfassende und durchaus bedenkliche Ergebnisse präsentiert. Forschungen hatten bereits aufgezeigt, dass insbesondere die Benachrichtigungen der verschiedenen installierten Anwendungen nachhaltige und spontane Veränderungen der Stimmung des Empfängers bewirken:

Vorhergehende Forschungen haben gezeigt, dass obwohl Nutzer sich über die unterbrechenden Effekte von Benachrichtigungen im Klaren sind, sie grundsätzlich die Kenntnisnahme der Benachrichtigungen begrüßen. Besonders im Zusammenhang mit Smartphones sind Nutzer erpicht darauf, Benachrichtigungen zu erhalten und sie überprüfen ihre Smartphones regelmäßig.

Weiter wird festgestellt, dass einige Anwendungen tendenziell eine große Zahl an Benachrichtigungen in teils sehr hoher Taktung schicken, wie beispielsweise Apps für Chats und soziale Medien und dergleichen, und dass einzelne Benachrichtigungen aufgrund der Vielzahl “weniger wichtig“ werden. Dennoch neigt der Nutzer dazu, jede Nachricht zur Kenntnis zu nehmen und lässt sich dadurch in seiner momentanen Tätigkeit unterbrechen und von dieser Ablenken.

So haben die Forscher in Nottingham einen 5-wöchigen Versuch mit 50 Probanden gestartet, von denen jeder eine eigens für den Test entwickelte Anwendung namens “NotiMind“ installierte. Mittels der App sollten die Inhalte der Benachrichtigungen gefiltert und kategorisiert werden, was eine einfachere Zuordnung der durch die Nachrichten ausgelösten Stimmungsveränderungen ermöglichte.

Lange Rede, kurzer Sinn: 32 Prozent der Benachrichtigungen zogen die Stimmung der Probanden hinunter, die Empfindungen reichten von feindselig, über erregt, nervös, verängstigt bis beschämt.

Besonders junge Menschen, welche Studien zufolge im Schnitt 400 Benachrichtigungen am Tag (!) empfangen, sind sich der psychologischen Auswirkungen in der Regel nicht bewusst. Abgesehen von der permanenten Ablenkung verändert eine Vielzahl der Nachrichten ihre persönliche Stimmungslage nachhaltig zum Schlechteren, was zu Gereiztheit, Stress und im schlimmsten Fall zu Gewaltbereitschaft verschiedener Ausprägungen führen kann.

Grundsätzlich empfehlenswert ist folglich die Fragestellung, welche der vielen installierten Anwendungen tatsächlich notwendig sind? Welche stören mehr, als dass sie für den Austausch von wichtigen Mitteilungen hilfreich sind? Muss ich permanent von What’s App, Facebook, Twitter, u.ä. auf neue Nachrichten hingewiesen werden? Und muss ich wirklich von irgendeinem installierten Spiel ständig daran erinnert werden, dass meine Tiere hungrig sind oder es neue Bauteile oder “Achievements“ gibt?

Der größte Fluch der modernen Schlautelefone ist ihre Tendenz die Nutzer, durch die permanente Penetration mit Benachrichtigungen in eine psychologische Abhängigkeit zu bringen, welche eine erhebliche Störung der individuellen Betrachtung der sie umgebenden Welt zur Folge hat. Es gibt mittlerweile gar ein definiertes Krankheitsbild namens “Nomophobie“, die Angst, nicht per Mobiltelefon erreichbar zu sein. So wird in eine Scheinwelt abgetaucht, wenn dies auch nur zeitweise der Fall ist, und die Telefone sind bewusst dergestalt konstruiert, dass es für die Nutzer enorm schwer gemacht wird, sich von ihnen auch nur zeitweise zu trennen.

Doch auch wenn die Wenigsten es wahrhaben wollen: Ein Schlautelefon ist keineswegs lebensnotwendig. Wer es einmal für ein paar Tage abgeschaltet hatte, der kennt die heilsame Wirkung des Nichtvorhandenseins dieser Ablenkungsquelle. Im Nachhinein stellt man in der Regel fest, dass man in Wirklichkeit nichts wichtiges verpasst hat.

Insofern sei einmal mehr auf den sehr guten Rat von Peter Lustig verwiesen:

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie n8waechter.net mit Ihrer Spende!



Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Watergate.tv-Shop


Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 1.107 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.



„Saupere aude!“ – Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen und lese dieses Buch als wissenschaftlichen Quellentext ohne zeitgeistige Kommentare!


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Poweraffirmationen
Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Hinweise in Sachen Kommentarbereich

Einige Stammkommentatoren haben sich weitestgehend freie Hand verdient, da sie sich im Laufe der Zeit als zuverlässig, gesprächsfördernd und vertrauensvoll erwiesen haben. Unbekannte Kommentatoren wandern jedoch grundsätzlich zunächst in die Moderation.

Wer sich als Störenfried/Troll herausstellt oder sich im Ton vergreift (gilt auch für Stammkommentatoren!), bekommt genau 1 (in Worten: EINE) Warnung. Sollte es zu einer Wiederholung kommen, gehts auf die schwarze Liste und Ende.

Kommentare mit einem Netzverweis unterliegen grundsätzlich zunächst der Moderation, werden jedoch in der Regel freigegeben, sobald sich eine Möglichkeit dazu ergibt.

Gelegentlich filtert der Spamschutz auch normale Kommentare aus, was bei 50+ Spamkommentaren am Tag zwar leidlich ist, aber dennoch passieren kann. Sollte ein Kommentar also “verschwinden“, bitte kurzen Hinweis per ePost, damit gezielt danach gesucht werden kann. Danke.

Der Nachtwächter


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

25 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
25 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen