Gemengelage

-

Seit Monaten passierte praktisch nichts und mehr oder weniger aus heiterem Himmel kommt nun plötzlich eine “Riesen Story“ daher und beherrscht die Schlagzeilen. Paradiesische Papiere werden von der SZ und dem WDR in den Mediensumpf geworfen und einigen recht namhafte Persönlichkeiten wird die monetäre Unterbuchse heruntergezogen.

Nun mag diese am gestrigen 5. November 2017 groß ausgebrachte Geschichte um Geldwäsche, Steuerhinterziehung oder anders ausgedrückt “kreativen Vermögenserhalt“ der Betroffenen für einen Aufschrei sorgen oder auch nicht, allerdings mag dies im Gesamtzusammenhang durchaus Bedeutung haben. Ob es sich dabei nur um eins von vielen Puzzlestücken handelt oder gar um ein Signal an diejenigen, welche in der Position sind, das Noch-System zum Einsturz zu bringen, wird sich zeigen müssen.

Dennoch ist es an der Zeit, einmal einen Blick auf die Gemengelage auf der Theaterbühne zu werfen, dies verbunden mit der einen oder anderen Frage. Dabei muss allerdings dringend im Hinterkopf behalten werden, dass es sich bei den im Folgenden aufgeführten Meldungen um Einzelteile des uns allen präsentierten Illusionstheaters handelt, welche letztlich im Gesamtzusammenhang zu betrachten und zu interpretieren sein dürften.

Hinter den Aufdeckungen der “Paradise Papers“ stecken Journalisten des internationalen Netzwerkes investigativer Journalisten (ICIJ), hierzulande sind die SZ und der WDR dabei. Die Namensliste dürfte sich in den kommenden Stunden und Tagen durchaus noch verlängern, jedoch ist diesbezüglich zu betonen, dass diese nun der Öffentlichkeit ins Bewusstsein gebrachten Informationen an sich nichts Neues sind. Die systemischen Strukturen bieten seit Jahrzehnten derartige Möglichkeiten zur kreativen Vermögensverwaltung.

Insofern hier schon einmal die Frage in den Raum gestellt: Was soll das Ganze eigentlich, bzw. welchem wirklichen Zweck dient es?

Und sonst? Welche sonstigen Inszenierungen werden uns auf der großen Bühne der “Welt“ präsentiert?

Nun, das “Selbstbestimmungsrecht der Völker“ ist jetzt dann auch für jeden Grundschüler ersichtlich in den Orkus der unterirdischen EU gespült worden. Ungeachtet der durchaus sehr interessanten Fragestellung, woher letztlich der ausdrückliche Anstoß für die diesmalige Unabhängigkeitskampagne kam, wird dem katalonischen Volk die Selbstständigkeit verweigert und die “Rädelsführer“ wurden inzwischen weitestgehend einkassiert.

In Saudi Arabien legt derzeit der Tanzbär seine Steppkür aufs Parkett. König Salman hatte am vergangenen Samstag die Gründung einer “Anti-Korruptionskommission“ angeordnet und prompt wurden Prinzen, Beamte und Geschäftsleute unter Arrest genommen und wer sich aus der Schusslinie bringen will, der wird eben einfach “verhubschraubert“. Doch damit nicht genug der Krise, werden doch aktuell Spannungen aufgebaut, dies mittels des Vorwurfs an den Iran, aus dem Jemen heraus eine Rakete auf Riad abgefeuert zu haben, welche von den Saudis abgefangen wurde.

Während US-Präsident Donald Trump nach Asien reist und der Chef der chinesischen Zentralbank PBOC offen vor “versteckten, komplexen, plötzlichen, ansteckenden und gefährlichen Risiken“ an den weltweiten Finanzmärkten warnt, sind die Herrschaften im Pentagon der Ansicht, dass man Nord-Korea nur mit einer Bodeninvasion Einhalt gebieten könne. Dass das US-Militär, nach monatelangen Verlegungen von Menschen und Kriegsmaterial an die “russische Grenze“, nun noch weitere “Special Operation Forces“ in die Grenzregionen zu Russland entsendet, ist im Gesamtkontext dann eher eine Randnotiz der Marke “Kennichschon“.

Derweil läuft ein Devin Kelly in einer Kirche in Texas Amok, bringt mindestens 26 Menschen während eines Gottesdienstes um und verletzt zudem Dutzende weitere, bevor er im Zuge einer Schießerei mit der Polizei in die ewigen Jagdgründe befördert wird. Kelly sei Antifa-Mitglied gewesen, heißt es. Dass die für den 4. November ff. groß angekündigte US-Antifanten-Aktion “Tag des Zorns“ ein totaler Rohrkrepierer war, scheint Kelly offenbar nicht mitbekommen zu haben. Dagegen wird inzwischen gefordert, dass Kirchgänger in den USA durch bewaffnete Security beschützt werden solle.

Ansonsten stehen in den USA eine Reihe großer Namen unter erheblichem Druck. Über Weinstein und Spacey wurde unlängst umfassend in den LeiDmedien und auch im alternativen Medienbereich berichtet, die bisher veröffentlichten Umstände im Filmgeschäft des “Heiligen Holzes“ (und auch hierzulande) dürften nur die Spitze des Eisberges sein. Die Rede ist nicht nur von sexueller Belästigung und klassischem “Hochschlafen“, sondern auch von abartigeren Praktiken, welche hier nicht im Einzelnen angesprochen werden sollen.

Bei der Gelegenheit scheint auch in “Pizzagate“, oder was davon übriggeblieben ist, einige Bewegung zu kommen. So wird vermeldet, dass Tony Podesta, also der Bruder von Hillary Clintons pädophilen Wahlkampfmanager John Podesta, sich der Polizei gestellt habe. Die großen Medien blenden diese Information aus, einzig über “Insider“-Quellen erblickte diese Meldung das Tageslicht. Ob es sich dabei um eine Ente handelt, wird sich gewiss daran ermessen lassen, ob nun auch Hillary Clinton dem Haftrichter vorgeführt werden wird.

Von Seiten des Democratic National Committee hat Clinton jedenfalls offenbar keine Hilfe mehr zu erwarten, nachdem die Wahlkampfmitarbeiterin Donna Brazile in einem von ihr verfassten Buch deutliche Worte über Clintons Machenschaften auf ihrem Weg zur Präsidentschaftskandidatur gefunden hatte. Dies ist jedoch keineswegs ihre einzige Baustelle, muss sie sich doch nun mit dem FBI hinsichtlich des “Uranium One“-Skandals auseinandersetzen und ihre eigenen Verbindungen zu den “bösen Russen“ erklären.

Auch George Soros findet sich einmal mehr an Rande eines ordentlichen Skandals, ist doch einer seiner ehemalig hochrangigen Investmentfondmanager, der 62-jährige Howard Rubin, von mehreren Models (darunter auch 2 Playboy-Bunnies) verklagt worden, da er sie in seinem $ 8-Millionen-Penthouse in Manhattan als Sex-Sklaven gehalten und einen Menschenhandelring betrieben haben soll.

Nachdem sich im Rahmen der Veröffentlichung der “JFK-Files“ auch ein Dokument fand, dem nach ein US-Geheimdienstmitarbeiter Mitte der 1950er Jahre ein Kaffekränzchen mit dem quicklebendigen Adolf Hitler abgehalten hatte, gerät jetzt der größte Schein-Heilige der Schwarzen in den USA unter Beschuss. So soll der obermoralische, “religiös gläubige“ Martin Luther King jr. regelmäßige Orgien mit “abnormalen“ und “unnatürlichen“ Sexpraktiken gefeiert und mehrere Kinder dabei gezeugt haben.

Im Vereinigten Inselreich steht Regierungschefin Theresa May derweil unter erheblichem Druck. Auch hier spielen die Sex-Kapriolen hochgedienter Diplomaten und Politiker eine entscheidende Rolle im Theaterstück, wobei das vermeintliche “am Knie berührt“ haben im Jahre 2002 des unlängst zurückgetretenen britischen Verteidigungsministers Michael Fallon wohl kaum die Ursache seiner Entscheidung sein dürfte.

Die Asylflutung Europas und insbesondere Deutschlands ist zwar nach wie vor ein Thema in den LeiDmedien, doch mehren sich diesbezüglich inzwischen nicht nur die kritischen Beiträge, sondern wird vor allem in so manchem Kommentarbereich mittlerweile weitestgehend Klartext gestattet. Die BRD ist derweil seit der Bundestagswahl führerlos, auch wenn A. Merkel offiziell und interimsmäßig nach wie vor das Ruder in der Hand hält. Die Wahrscheinlichkeit für Neuwahlen wächst allerdings mit jedem vergehenden Tag verzweifelter Versuche, auf Biegen und Brechen eine bunte Muttikulti-Koalition zu formen.

Weite Teile Osteuropas haben sich dagegen mittlerweile klar und deutlich in Sachen Asyl positioniert, Ungarn setzt sogar einen Grenzzaun zu Serbien unter Strom. In Frankreich reGIERt ein politisch Halbwüchsiger und mutiert, ob des Machtvakuums in der BRD, zur Führungsfigur Europas. Darüber hinaus scheinen deutsche Führungs- und Schlüsselindustrien weltweit zum Abschuss freigegeben zu sein. Dass die “Rettung des Klimas“ dann noch ausgerechnet im nasskalten November-Bonn stattfindet, statt bei sonnigen 28 – 30° auf den Fidschis, womit auch “Gegendemonstranten“ die Gelegenheit für medienwirksame Ablenkungsauftritte gegeben wird und das alles in einer Zeit, welche mit dem 9. November ein mehr als denkwürdiges Datum ihr Eigen nennt, lässt dann ja keine Wünsche mehr offen.

Fehlt noch irgendwas? Oh! Ja! Das Finanzsystem, dem geht es ausgezeichnet, wie die täglich neuen Allzeithochs belegen. Da marschiert BitCoin mit großen Schritten auf die 8.000 zu und die Zentralbanken garantieren mit ihren Ankaufprogrammen für Schrottpapiere einen friedlichen Jahresausklang. Dass dies alles jedoch zugleich ein noch nie dagewesenes Blasengebilde ist, welches nur mit Mühe und immer mehr Schulden zusammengehalten werden kann, ist letztlich bestimmt uninteressant.

Die seit nun bald 10 Jahren laufende Konkursverschleppung des weltweiten Geldwesens ist eine der größten Illusionen auf der Theaterbühne und zugleich die absolute Achillesferse des Systems. So lange Geld im kontrollierten Umfang fließt, ist es egal, woher es kommt und wem die Schulden auf den Deckel geschrieben werden. Bei der Gelegenheit: Wieviel Platz findet sich eigentlich noch auf dem Deckel des größten Zahlmeisters von allen?

Nun, soviel ist klar, ohne Geld läuft nichts. Alles steht und fällt mit den Nullen irgendwelcher Zahlenreihen und auch die Ankündigungen (und Teilumsetzungen) Chinas und Russlands, sich aus dem Petrodollar zurückzuziehen, scheinen immer noch nicht ausreichend für den Einbruch der tragenden Stützen des Noch-Systems zu sein. Folglich muss ein externer Auslöser her, was durchaus die geplante Inszenierung von Bürgerkrieg, Mord und Totschlag sein könnte. Muss es aber nicht.

An dieser Stelle sei daher nochmals auf die sogenannten “alten Verbindlichkeiten“ verwiesen. Diese Gelder sind nachweislich vorhanden und liegen seit Monaten für ihren Einsatz auf Halde. Sobald diese Gelder endlich freigelassen und ihrer Bestimmung zugeführt werden, werden wir allesamt das wahre Ausmaß der Insolvenzverschleppung erleben und für die Verkäufer an den Märkten wird es kein Halten mehr geben.

Das “Armageddon“ der Finanzmärkte und die “Apokalypse“ der Theaterbühne steht unmittelbar bevor und die damit einhergehende Wiederherstellung der natürlichen Ordnung wird sich als umfassend heilsam erweisen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie n8waechter.net mit Ihrer Spende!


+ + + N E U + + + Die-Heimkehr.info + + + N E U + + +



Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Watergate.tv-Shop


Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 1.198 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.



„Saupere aude!“ – Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen und lese dieses Buch als wissenschaftlichen Quellentext ohne zeitgeistige Kommentare!


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Poweraffirmationen
Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Hinweise in Sachen Kommentarbereich

Einige Stammkommentatoren haben sich weitestgehend freie Hand verdient, da sie sich im Laufe der Zeit als zuverlässig, gesprächsfördernd und vertrauensvoll erwiesen haben. Unbekannte Kommentatoren wandern jedoch grundsätzlich zunächst in die Moderation.

Wer sich als Störenfried/Troll herausstellt oder sich im Ton vergreift (gilt auch für Stammkommentatoren!), bekommt genau 1 (in Worten: EINE) Warnung. Sollte es zu einer Wiederholung kommen, gehts auf die schwarze Liste und Ende.

Kommentare mit einem Netzverweis unterliegen grundsätzlich zunächst der Moderation, werden jedoch in der Regel freigegeben, sobald sich eine Möglichkeit dazu ergibt.

Gelegentlich filtert der Spamschutz auch normale Kommentare aus, was bei 50+ Spamkommentaren am Tag zwar leidlich ist, aber dennoch passieren kann. Sollte ein Kommentar also “verschwinden“, bitte kurzen Hinweis per ePost, damit gezielt danach gesucht werden kann. Danke.

Der Nachtwächter


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

45 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
45 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Icke...
Icke...
6. Nov. 2017 15:52

Danke für die Zusammenfassung N8Wächter!

LKr2 Danke für das Bild 😉 ! Genial

Swissman
Swissman
6. Nov. 2017 16:36

Die Strippenzieher hinter den Kulissen betreiben gegenseitigen Ethik-Beschuldigungs-‚Striptease‘ (der Wein- und Nierensteine), kommen also gegen- bzw. hintereinander.

Das erinnert sehr an die Zeiten kurz vor dem Zusammenbruch des römischen Reichs, mit ‚Kaisern‘ und Gegenkaisern, ‚Päpsten‘ und Gegenpäpsten, bei ‚Panem et circensis‘ (Brot und Spielen) für den Plebs:

Pöbel, Mob, Canaille, Proleten, Proletarier, Proletariat, Prekariat, Unterschicht. Beispiele: „Der Plebs, der noch nie eine Uni von innen gesehen hat, kann doch nicht aufs Podium.“ „Bewußt fühlte er sich als ein Teil des Plebs, der solchen Veranstaltungen beiwohnt.“ (aus dem Internet entnommen).

Während Hannibal um 205 vor den Toren Roms stand!! Das alles ging damals parallel mit einem sexuellem Orgien- und Werteverfall unglaublichen Ausmasse einher.

Also, nichts Neues in ‚Waldhagen‘ der grenzenlos EU BRD Irren, nur dass heute das Wetter reinste Kapriolen schlägt.

Das alles sind Zeichen des rasch anrollenden Zerfalls, bei Auflösung der öffentlichen Ordnung.

Diese ‚Pämper-Papers‘ sind ebenfalls ein Zeichen dafür. Die OECD, die das alles doch regulieren wollte, ist m. E. am Ende, denn das ‚erlaubte Finanzkarrusell‘ hat sie weder im Griff, noch wird sie das je unter Kontrolle bekommen, denn wer kontrolliert eigentlich die ‚Regulierer‘?

Als Folge: für Jeden und Jede vergantet Vergenderten braucht man nun einen Hausjuristen (wobei Rechtsschutzversicherungen oft kaum weiterhelfen), Hauspsychiater und Sozialhelfer.

Die ’stärkste Frau der Welt‘ lümmelt sich inzwischen in grün brauer Halbburka durch die ‚Jämsession‘, die, wie es scheint, nicht oder fast nicht mehr zusammen zu bringen scheint.

Aber, hurrah, wir leben noch und für Duckmäusertum gibt es keinen Grund!!!

Jep, s’läuft nach Plan 🙂 🙂

Marco
Marco
6. Nov. 2017 16:49

Was jetzt den Startschuss gegeben hat, ist schwer zu sagen. Das man endlich nochmal was neues zu bieten hat, um abzulenken, danach sieht es aus…

Das hier nur ganz dosiert Teilwahrheiten veröffentlicht werden, zeigt, daß man gewillt ist ganz langsam und vorsichtig Dampf aus dem Kessel zu lassen, vielleicht will man die Menschen langsam an gewisse Wahrheiten heranführen, um die Leute sozusagen etwas abzustumpfen, bevor noch irgendeiner die ganz großen Dinge ausplaudert und man den Aufschrei nicht mehr kontrollieren kann.
Das man beim „veröffentlichen “ noch kontrolliert vorgeht, zeigen die Vorfälle in Hollywood um Weinstein und Spacey. Der Leidstrom versucht daraus eine Feministen Geschichte zu stricken, in dem die weiblichen Schauspieler zusammen aufstehen, gegen die alte, verkrustete Hollywood Machtelite, um denen jetzt mal zu zeigen was Frauenpower wirklich bedeuted (lach)..(von kleinen Kindern redet natürlich keiner).

Aber das positive daran möchte ich aus meiner Sicht hervorheben, man befindet sich in der Defensive, man ist gezwungen solche Wege zu gehen, man hechelt der immer wacher werdenden Bevölkerung hinterher.
Die Bauernopfer werden immer Bekannter, es ist nicht mehr der Bürgermeister aus Hintertupfing, sondern mit den Namen wie Bono, Martin Luther King Jr. und anderen werden gerade Idole zerlegt, mit all ihrer Wirkung auf die Schlafschaf.
Die Anzahl der Schlafschafe denen das alles immer „Komischer “ wird, dürfte wohl ansteigen, zumal sich die Schlagzahl vielleicht noch erheblich erhöhen wird.
Auch müssen die Dunklen aufpassen, das sich die Dinge nicht verselbständigen, es birgt immer eine gewisse Gefahr wenn man aufeinander einprügelt, auch wenn das meißte wahrscheinlich vorher abgesprochen wurde.

Siegried von Xanten
Siegried von Xanten
6. Nov. 2017 19:01

Eine Drohne ist eine männliche Honigbiene. Oder auch ein unbemanntes Fahrzeug zur Luft.

Die Schweiz hat nun auch welche. Man erwarb einige Aufklärungsdrohnen von Israel. 6 Stück. Bienen hatte man schon. Als ehrlicher Vermittler im Nahostkonflikt, war man so sensibel die Gerätschaften über den Golanhöhen zu testen.

Die Überwachungsdrohnen hören auf den Namen Hermes 900. Was der Schutzgott des Verkehrs, der Reisenden, der Kaufleute, der Hirten, der Diebe, der Kunsthändler, der Redekunst und der Gymnastik dazu sagt ist nicht bekannt. Auf jeden Fall scheint er ziemlich beschäftigt zu sein.

Swissman
Swissman
6. Nov. 2017 22:45

Nun,soweit ich gehört habe, sind diese Drohnen aus Israel sehr zuverlässig. Die werden hauptsächlich im Tessin eingesetzt, um einen ‚besseren Überblick‘ über die nächtlichen ‚Bereicherer‘ zu erlangen. Die bisher eingesetzten Drohnen kommen an Zeitgrenzen der Befähigung auch in Sachen nächtlichen Einsätzen. Eigentlich sollte man doch ‚im Norden‘ froh sein, wenn die Schweiz die Grenze vor Unnötigen schützt, denn dann kommen die auch nicht über den Rhein.

Die Frage des Flughafens im Zusammenhang mit dem Goland ist mir neu, tut aber der Befähigung keinen Abbruch.

‚U-Boote‘ aus dem Norden richten im Rhein wohl kaum etwas aus. Was die im Mittelmeer für Israel leisten, ich habe keine Ahnung, pruuust.

Der Kelte
Der Kelte
6. Nov. 2017 20:36

Die Konflikte aktuell bieten ganz nette Grundvoraussetzungen für Grenzziehungen, die evtl auch in den sog. Altschulden beinhaltet sind 😉

Der Kelte
Der Kelte
6. Nov. 2017 20:49
Antwort an  Der Kelte

Vlt hat da jmd die Schnautzn a moi richtig voi und hatamal um Lösungen gebeten; und damit mein ich jetzt net Beten sondern die höfliche Form, des bittens; weil wer Saustall macht kann auch bitteschön ausmisten…
**Übrigens: Beten kommt ganz ursprünglich vom beetmachen und net von Selbsgesprächen…

Siegried von Xanten
Siegried von Xanten
6. Nov. 2017 20:52

Und dann ist da noch die Fondsgesellschaft vom Schwarzen Stein. BlackRock, ursprünglich Blackstone. Ein Superlativ. BlackRock verwaltet weltweit etwa 6 Billionen US-Dollar. Eine geheime Weltmacht.

Der postmoderne Nachfolger der Gesellschaft vom Schwarzen Stein wurde ironischerweise 88 im letzten Jahrhundert gegründet. Nicht vom Tempelritter Hubertus Koch. Von Laurence Douglas Larry Fink, dem Sproß einer jüdischen Familie und Robert S. Kapito, der seit 2016 auch einer jüdischen Philantropengesellschaft vorsitzt.

Realität schreibt schon komische Geschichten. Das Adjektiv verliert sich dann schon mal, wenn sich die Hintergründe vordrängeln.

Nitham
Nitham
7. Nov. 2017 0:16

Ja es ist komisch…?

Nitham
Nitham
7. Nov. 2017 0:01

Was ist denn neu am Gelage der Mengen??
Steuerhinterziehung?
Ne nicht…..Jeder tut es, wenn er kann?
Theaterbuehne und Hinterkopf…..
Die Einleitung des Artikels bringt mich breit grinsend heute auf Hochtouren.
Sehr weiße hat N8Waechter gehandelt als ich einen Beitrag zu einem anderen Thema eingestellt hatte……Und ihn nicht veröffentlicht hat.
Ich hatte einen absoluten Tiefpunkt und das wollte ER wohl nicht als Energie hier rein bringen.
Danke…….!!!

So und nun …..Bin ich oben auf.
Zu Schabernack bereit.
Gesünder ist es jedenfalls nix mehr Ernst zu nehmen und sich nur noch lustig zu machen, angesichts des Schwachsinns
…..
Also…..Der Druck im dampfenden Kessel irgendwo und Überall steigt…..hab ich das so richtig verstanden? Und alles sind in Panik….Die Mengen im Abzocker Gelage?
Auch die Flüchtlinge die leider nicht vom Planeten flüchten können, weil immer und Überall das Gelage der Abzocker am Wegesrand auf der Lauer liegt?
Ich habe mir auch schon Überlege aus Deutschland zu flüchten…….
einfach pragmatisch gesehen.
Wenn alle Deutschen aus Deutschland flüchten……Müssen sie erst mal nicht arbeiten und werden als politisch verfolgte oder sonst was……versorgt.
Alle anderen die nach Deutschland flüchten……Übernahme alles……Mutti Merkel ist glücklich…..Alle sind da, die sie eingeladen hat, keiner arbeitet mehr…..Und die Steuer flüchtet…….HeHe….
Nix wird mehr produziert…..Keine Kohle……Aber ein “ Wir schaffen das “ wird Merkels Schlachtruf im Bundestag an die Genossen bleiben.
Nun Merkels alles gut…..
Einfach mal in die Hände gespuckt, das steigert gewiss Deutschland Steuerproduckt.
HeHe…..
Was fur ein Hirn riss!

Also……Ich rufe auf zur Flucht aus Deutschland, alle Deutschen laufen gemeinsam….Ja wohin nur?
Ach ja, nach Afrika……
Das Land ist gross……
bauen wir halt dort was auf.
Bitte lieber N8Waechter lass das durch.?
Heil und Segen auf unseren Wegen..,,hihi

Nitham
Nitham
7. Nov. 2017 0:16

und sorry, ich habe nicht Korrektur gelesen….Mein shit Tablet verändert die Worte.
Also die Afrikaner kommen hier her….,Und alle Moslems die auf Krawall gebürstet sind…
Also …..Wir flüchten….dahin…..woher alle Flüchtlinge kommen….Und somit gibt es auch eine Steuerflucht und Zahlungsverweigerung.
Oder so…..?
Ich hab Grad KopfKino……
Also ich finde meine Idee genial.
Ich brauch nur einen Rucksack…..Überlassung allen eingeladenen Gästen meine Wohnung incl. MÖBEL……
UND GEHE nach Afrika….Oder dahin woher sie kommen.
Hauptsache keine Steuer mehr….,.
Oasen kann man sich Überall erschaffen.
So…..Genug meiner Spinnerei….Aber der Witz dieses Themas……Von….N8Waechter ist mir nicht entgangen.
DANKE…… HEIL UND SEGEN AUF UNSEREN WEGEN.

Sebun
Sebun
7. Nov. 2017 8:57
Antwort an  Nitham

Werte Nitham,

BITTE, schreib doch mal saubere Sätze ohne ständig den Textfluß zu unterbrechen und im Sinn zu springen. Ist recht anstrengend zu lesen und eine Verschandelung der Sprache. Nicht persönlich nehmen.
Und ich werde deinem Aufruf, auch wenn er nicht ernst gemeint ist, nicht folgen. Ich werde meine Heimat niemals verlassen! Ich bereite mich eher auf das letzte Gefecht vor und werde eher aufrecht sterben, als ins Land der Bückbeter zu kriechen!

Nitham
Nitham
7. Nov. 2017 10:04
Antwort an  Nitham

Ja ich werde saubere Sätze schreiben @Sebun und danke.

Ich bleibe auch in Deutschland, Flucht kommt mir nicht ernsthaft in den Sinn.
Das von mir Geschriebene war nur ein Gedankenspiel und ich habe einfach mal mein inneres Kind raus gelassen.
Die Frage die ich uns allen stelle “ Was können wir tun „?
Weiter warten ändert nichts.
Weh tut es wenn der Geldfluss versiegt und keine Steuern eingezogen werden können.
Zum Beispiel ein Arbeitsstreik in Gesamt-Deutschland und absoluter Konsumstillstand, nur Nahrung.
Dieser Schwebezustand der Tatenlosigkeit ist nervtötend.

Petitionen und Briefe an die Regierung bringen nichts.
Es gibt mit Sicherheit einen Weg der genial ist, um alles zu beschleunigen.
Wir müssen ihn nur finden, den einen zündenden Gedanken.

Sebun
Sebun
7. Nov. 2017 14:53
Antwort an  Nitham

Ja, Recht hast du, das Ausharren macht mich ebenfalls mürbe. Ich wüsste Etwas, daß ich tun könnte, allerdings würde ich meiner Familie damit die Lebensgrundlage entziehen, und das ist nicht wirklich in meinem Sinne. Täte ich das Folgende, wäre ich nicht nur meinen Arbeitsplatz los.
Ich könnte, wenn ich wollte, eine Großstadtregion nahezu komplett lahmlegen was Kommunikation angeht. Ein schöner Gedanke, kein Mobilfunk, Telefon und teilweise kein Fernsehen mehr in der fünft größten deutschen Stadt, und das für mehrere Wochen. 🙂
Allerdings wäre das wie gesagt mein vorläufiges Ende (und viel wichtiger, das meiner Familie ebenfalls) in dieser Matrix. Abgesehen davon weiß ich nicht, inwiefern das den Tag X näher rücken lässt. Das müsste schon deutschlandweit geschehen.
Vielleicht fällt mir noch was besseres ein, klar ist aber, mit Briefe schreiben geht es nicht, muss schon radikal weh tun.

Gruß und Heil

Icke...
Icke...
7. Nov. 2017 15:06
Antwort an  Nitham

Nitham,

deine angesprochenen Aktionen wurden alle schon mal versucht übers Netz zu organisieren, leider müssten dann aber sehr viele Menschen dieses Netz (und die entsprechenden Seiten) nutzen und dann auch alle zu solch einer Maßnahme bereit sein, aber das ist eben das Problem, viele einzelne Menschen, die dann die Masse ausmachen, fühlen sich machtlos und so leben sie auch. Viele Menschen sind im Netz nur um sich amüsieren, haben keine Lust auf Veränderung.

In der Hoch-Zeit der Aufklärung, welche aus meiner Sicht vorbei ist, zumindest bei der ersten Welle, wurden diese Prozesse alle versucht, aber das ist alles im Sande verlaufen. Heute habe ich das Gefühl, dass dies nur noch schwerer ist auf die Beine zu stellen, daher ist der große Knall für viele die logische Konsequenz.

Großer Knall kann mehrere Szenarien beinhalten, welche brauch ich ja nicht zu nennen, sind hier ja alle soweit bekannt und werden immer mal wieder gerne durchgespielt.

Aber wenn du magst, dann probiere mal eine Aktion aus, diese zu streuen und dann punktgenau durchzuführen. Es gab schon viele Bestrebungen in den letzten Jahren. (Geld abheben, Konsum einschränken etc.)

Der Plan ist ein anderer, denn das Zerbrechen der Machtelite und dementsprechend des Systems wird durch eine List erfolgen, welche durch diverse Gruppen durchgeführt wird und bei dem wir, zumindest aktuell, noch im Unklaren gelassen werden. Das scheint alles Gründe zu haben, welche auch bereits ausgiebig diskutiert wurden.

Ein lieben Gruß
Probier dein Glück, wir machen dann mit wenn es fruchtet 😉

Linde
Linde
7. Nov. 2017 0:36

Paßt nicht zum Thema, will es aber trotzdem mal ansprechen.

Ich weiß nicht, wie bekannt das Thema Organspenden hier ist, aber bei mir im Bekanntenkreis wird oft mit Abwehr, Ungläubigkeit, Nicht-wissen-wollen oder „Gutmenschlichkeit“ reagiert, ohne daß auch nur das geringste Wissen darüber vorhanden ist, was dabei eigentlich geschieht.

In Deutschland (und in der Welt) wird immer um Organspenden geworben, man kann sich einen Spendeausweis zulegen und seine Bereitschaft oder auch seine Ablehnung dokumentieren.

Das mag dazu führen, dass man sich, wenn man seine Ablehnung bekundet hat, im Ausland vor Übergriffen sicher fühlt. Dem ist aber leider nicht so.

In den meisten Ländern in Europa ist es genau anders herum: Es wird davon ausgegangen, dass man natürlich willens ist, seine Organe zu „spenden“. Wenn man das nicht will, muß man sich oft in einem Widerspruchsregister eintragen lassen.

In Österreich war man besonders kreativ: Wenn man sich und sein Kind im Widerspruchsregister einträgt, wird der Eintrag des Kindes mit Erreichen des 14. Lebensjahres automatisch gelöscht. Das Kind muß sich dann als „mündiger Minderjähriger“ selbst mit eigenem Formular und Unterschrift registrieren, sonst ist es automatisch Organspender, auch gegen den Elternwillen.

Man sollte sich auch dessen bewußt sein, daß sehr viele betroffene „Organspender“ in Deutschland dies gar nicht verfügt haben sondern von ihren Angehörigen „freigegeben“werden, die entsprechend bearbeitet wurden.

Ich habe gerade versucht, die zwei kritischen Seiten zu finden, über die ich mich vor ca. 2 Jahren informiert habe. Ich kann bis auf einen youtube Beitrag, der mglweise kritisch ist, auf die Schnelle nur Pro- Organspenden Propagandaseiten finden.
Es gibt sogar einen „European Day for Organ Donation and Transplantation“.

Linde
Linde
8. Nov. 2017 1:00
Antwort an  Linde

Werter LKr2,

danke für den Link!

Da haben sich nicht nur meine Armhaare gesträubt, es hat den ganzen Körper geschüttelt.

So weit hat es der Artikel nicht ausgeführt – aber was passiert denn eigentlich, wenn der Blutbespendete krank wird und/oder stirbt?

Gruselig.

Ohne Unterschrift gültig
9. Nov. 2017 21:17
Antwort an  Linde

Werte Linde, hast ja schon geschrieben, dass es zum Thema vom N8waechter nicht passt, aber vielleicht hast Du das da gesucht, roll bis etwa zur Artikelmitte hinunter, da kommen die Berichte der Angehörigen von Transplantationsopfern, es ist schon grauenerregend, und zieh Dich vorher warm an:

Ein brutales Geschäft …

Es ist nicht zum Thema passend, stellt aber die Folgen der alles negierenden Überheblichkeit und Dekadenz und der vermaledeiten Monetarisierung der Menschen und ihres Lebens und Körpers deutlich klar.

LG, OUg

Nitham
Nitham
7. Nov. 2017 0:41

Kopfkino an…..
Wir packen unsere 7 Sachen und gehn…,
dahin wo der Pfeffer wächst…..
Land ist Land…….
So nach dem Motto…..des Müllers Wanderslust baut ab den Frust.
Mir persönlich ist es völlig Banane wo ich lebe…..Hauptsache mit Gleichgesinnten und materielle Werte….,,sind keine Werte….
Gleicher Geist, gleiche Ziele……Sind der wahre Reichtum.
Deutschland ist da….Wo sich Deutsche im Geist und in der Zielsetzung treffen und was ist Geld? Nur bedrucktes Papier das wir erschaffen haben,
Ein energetisch neutrales Zahlung gemittelt und das es.,,,,……,eine versklavende Wirkung hat,.,,,….ist nur ein Programm in unseren Köpfen, sonst nix.
Warum an einem empfehlen Stuck Land fest halten…..?
Die Erde ist so schön……..
Wichtig ist doch der Geist der an einem bestimmten Punkt wohnt….,
Ach alles waren so einfach….

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
8. Nov. 2017 22:30
Antwort an  Nitham

Heil Dir, Nitham!

Erst mal: Ich finde es total schön, wie konstruktiv Du auf konstruktive Kritik reagierst – und auch die sonstige Konstruktivität Deiner Beiträge (c:

Die Idee, dorthin zu gehen, wo sonst keiner hinwill, ist einerseits genial, weil wir ohne Zweifel in der Lage wären, an so ziemlich jedem Ort ein lebenswertes „Klima“ zu schaffen. Außerdem wäre dem Siechtum hier de facto der Stecker gezogen, sofern sich ganze Massen bewegen würden – also wenn’s z.B. ein 1:1-Austausch wäre (c;
Andererseits hat die Sache ein paar Haken, z.B. daß dort, wo wir dann hingehen würden, immer noch viele Menschen leben – oder uns heimsuchen würden – die man mit entsprechender Propaganda gegen uns aufbringen könnte und höchstwahrscheinlich würde.
Oder daß es halt doch, zumindest für mich, durchaus einen Unterschied macht, welchen Boden ich beackere. Eigentlich habe ich auch immer nach dem Motto gelebt: „wo mein Herz ist (oder pragmatischer: mein Koffer), da ist meine Heimat“. Aber in der wirklichen Fremde habe ich erfahren, daß ich doch nur eine Heimat habe, und die ist verwurzelt in deutscher Muttererde. Das ist nicht austauschbar und auch nicht verhandelbar. Aus diesem Grund könnte so ein Projekt (zumindest für mich) nur vorübergehender Natur sein – etwa um mitzuhelfen, hier die Luft rauszulassen (c;

Dennoch ist es irgendwie verlockend, in entsprechender Größenordnung unter belastbaren Beweis zu stellen, an welche Faktoren „Kultur“ tatsächlich gebunden ist – auch zur Selbstüberprüfung. Schade wäre allerdings, daß man nach der Heimkehr höchstwahrscheinlich bei Null abzüglich gigantischer Schutt- und Müllberge beginnen müßte.
Andererseits wäre das nicht das erste Mal und unsere Vorfahren haben in schöner Regelmäßigkeit bewiesen, daß sie auch das mit vereinten Kräften wieder hinbekommen.

Es müßte halt nur in einen Erkenntnisgewinn der Trittbrettfahrer münden, denn ansonsten folgen diese der Milchkuh überall hin. Aus Erfahrung weiß man, daß aus reiner Kurzsichtigkeit auch vom Schlachten nicht abgesehen wird.

Ein Versuch wär’s in meinen Augen wert – und wer weiß, vielleicht verspüren ja in Kürze ein paar Millionen Indigene (darunter hoffentlich ein paar Gutbetuchte) den Drang, Abenteuerurlaub zu machen (c;

Heil und Segen!

Der Kräftige Apfel

Nitham
Nitham
8. Nov. 2017 23:52
Antwort an  Nitham

Lieben Dank Euch allen und auch dir “ kräftiger Apfel „.

Es ist noch gar nicht so lange her, da liefen Ukrainer in Massen nach Kiew.
Was daraus geworden ist, weis ich nicht.
Es ist mir auch bewusst das solche Aktionen “ meine Schnapsidee „? schwer zu bewerkstelligen sind.
Wenn ich an meinen Arbeitsplatz denke, es ist ja nicht mal möglich das 10 Leute an einem Strang ziehen um bessere Bedingungen durch zu setzen.
Die Furcht seinen Mund auf zu machen ist gross und wenn es dann auch noch um Politik geht, sind Augen und Ohren zu.
Der Gedanke …..
Wenn alle Deutschen die Koffer packen und abreisen hat mich berauscht.?
Konnte mir die Gesichter der Politiken vorstellen, wenn keiner mehr zu melken da ist und sie ohne Ehrenamtliche Helfer mit den ins Land geladenen Bereicherer allein gelassen werden.

Nun gut, ich hatte Spass mit meinem Kopfkino.
Eine gute Nacht wünsche ich und danke für eure lieben Worte, auch dir kräftiger Apfel.

Triton
Triton
9. Nov. 2017 7:48
Antwort an  Nitham

„und materielle Werte….,,sind keine Werte….“

Genau darum geht es, – in der neuen Zeit…
Die neue Zeit ist wie Sterben, man kann nichts dorthin mitnehmen…
Und daran erkennt man, was das Universum uns eigentlich antun will, wenn es uns massenweise Leute vor die Haustüre schickt, welche uns , laut Propaganda wohlgemerkt, unsere Reichtümer , welche keine sind streitig machen will…
Es fehlt uns das Bewusstsein, daß materielle Werte keine Werte sind und das Leben wird uns diesen Lehrmeister schicken…. weil es das muß, auf dem Weg unserer Heimreise…

Daher auch diese Paradise Papers, man will die Menschen nur in eine sinnlose Neiddebatte verwickeln… weil diese Werte kann niemand in das wahre Leben, dem Geistigen, mitnehmen.
Es geht nicht darum materiell reich zusein, sondern sich reich zufühlen, und das kann man auch, wenn man materiell arm ist, das sind jene Menschen, welche trotz ihrer armen Umstände zu Frieden sind, also in Frieden damit leben…. Frieden bedeutet die Abwesenheit von äusserer Gegenwehr…

Der sinnlose Materialismus ist das, was dieses Monster am Leben hält, dieses Tier…
Wenn die Menschen aus dem Konsum rausgehen würden, ja das wäre ein Sargon ungeahnten Ausmaßes.

Es bleibt wie es immer war: Das letzte Hemd hat keine Taschen.
Und nur diese Erkenntnis, und deren Umsetzung vor allem, befreit die Menschen aus der Sklaverei…die Materie vergeistigt sich zusehens auf der Heimreise zur Quelle….

In diesem Sinne…

Nitham
Nitham
9. Nov. 2017 10:40
Antwort an  Nitham

Vielen Dank für deine Gedanken “ Triton „.

Ich hatte vor ein paar Wochen ein Gespräch und das Thema war Leben und Tod.
Wie aus dem Nichts, kamen mir Gedanken die ich vorher nicht gedacht hatte und ich teile diesen Gedanken mit euch.

“ Aufgrund der Tatsache das die Menschen glauben oder ihnen glauben gemacht wurde, dass wir nur dieses eine Leben haben, entstand Neid und Habgier in jeglicher Form.
Die Menschen leben als ob es kein Morgen gäbe, nehmen alles mit was geht und stopfen ihr Leben voll mit irgendwelchen Aktivitäten und materiellen Dingen.
Leben wie eine Rakete, aus Angst irgendetwas nicht erlebt oder verpasst zu haben. Alle Honigtöpfe ausschleckend, keine Zeit für Muse um sich geistig nach Hause zu begeben “

Mein Gegenüber der wie eine Rakete gelebt hatte und materiell reich war, sah mich mit Staunen an und meinte, das dies wohl des Pudels Kern wäre. Er der alle Honigtöpfe ausgeschleckt hatte, sitzt nur noch vorm Fernseher weil ihn nichts mehr interessiert.

In meiner Jugendzeit habe ich ein Buch von “ Simmel “ gelesen, ich glaube der Titel war “ der Stoff aus dem die Träume sind „.
Die Hauptdarstellerin Fräulein Ilse hatte einen Traum der mir damals schon etwas bewusst machte und mir wahrlich Gänsehaut verpasste. Das Ende vermittelt ich euch, will ja nicht den Rahmen sprengen.

“ Und als sich die Menschen von den 4 Türmen ( einer davon war die Religion ) die sie beherrscht hatten frei gemacht hatten, wurde der Ruf nach Freiheit laut. Frei, Freiheit……Endlich frei….

Und dann kamen die Händler die da sagten, was wollt ihr mit eurer Freiheit anstellen?
Wir haben alles was ihr wollt, kauft Leute kauft, kauft Leute kauft.
Und die Menschen gerade aus der Knechtschaft der 4 Türme entronnen, kauften und kauften und alles was sie kauften waren nur Träume.

In diesem Sinne…

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
9. Nov. 2017 11:25
Antwort an  Nitham

Heil Dir, Triton,

da gebe ich Dir völlig recht – und aus diesem Grunde wurden wir ja „systhematisch“ in all die unseligen Abhängigkeiten getrieben: Ob nun Glyphosat für die Bauern, Nabelschau als Selbstwert oder Konsum als Ersatzbefriedigung.

Da die Mehrheit ordentlich darin verstrickt ist, fällt ein Umdenken schwer. Zumal die Angst vor dem gesellschaftlichen „Fall“ ja ebenfalls nach allen Regeln der Kunst befeuert wird.
Aber man kann es drehen und wenden, sie packen uns letztlich immer an unseren Schwächen und Lastern, anders wäre ihr Vorankommen und unser Verfall mittlerweile gar nicht mehr zu begründen.
Deshalb sehe ich es genauso, diese Lektionen sind unsere Lehrmeister – Angebote des Lebens, beschleunigt zu reifen oder beschleunigt zu degenerieren. An diesen mannigfaltigen Prüfungen scheiden sich die Geister.
Aber ich bin mir sicher, jeder, der aufrichtig danach verlangt, erhält Führung, Inspiration und Fügung!

Heil und Segen,

der Kräftige Apfel

Siegfried von Xanten
Siegfried von Xanten
7. Nov. 2017 7:28

Manche Menschen gibt es vielleicht auch nur, damit an ihnen herumgekrittelt werden kann. Da werden Doktorarbeiten bemängelt, in denen sich fremdes geistiges Eigentum versammelt hat, nur weil das erste Adjektiv fehlt. Und da wird kritisiert, dass sich im Familienvermögen bedeutende finanzielle Posten versammelt haben, die aus den Enteignungen deutscher Juden während der Zeit des Nationalsozialismus stammen. Zu GutamBerg, aber ansonsten eine Lusche. Würde man vielleicht in Hamburg sagen, wo man mit millionenschweren Fußballern entsprechende Erfahrungen gesammelt hat.

Guttenberg-Familie: Teil des Vermögens stammt aus „Arisierung“ der NS-Zeit – Medien

Siegfried von Xanten
Siegfried von Xanten
7. Nov. 2017 7:54

Was ist sonst noch wichtig? MMnews hat mir erzählt, dass Kretschman ab 2018 elektrisch ist. Unterwegs.

Triton
Triton
7. Nov. 2017 9:24

Und muss dann zugeben daß er seinen Treibstoff aus dem Atomkraftwerk oder aus dem Kohlenpott bezieht.
Also nix verdient.

swissman
swissman
7. Nov. 2017 9:02

Im Moment liest sich bei W. Eichelburg / Hartgeld bereits der 4. Up-date zum (ab am 9.11. ?) kommenden Kaiser, Königen usw.

Nett, das zu lesen, aber die Umsetzung erscheint hanebüchen und kindisch, vor allem, wenn man die strategischen Überlegungen, die da grasieren, durchdenkt.

WE vermeldet, dass sich im Kampf gegen ‚Bereicherer‘ neben der B’Wehr auch andere Armeen beteiligen, also z. B. die Polen, Russen, Ungarn usw., zusammen mit den Amis, die parallel einen Deutschen Kaiser zulassen? Hä????

Und was geschieht, wenn die RU, PO usw. erstmal in der BRiD sind? Würden die wirklich einem neuen Deutsches Reich sang- + klanglos den Weg bereiten? WE hat mir etwas zu viel Blauäugigkeit!

Dass allerdings alles Mögliche denkbar wird, ist kaum zu bestreiten, denn das alles ist so dekadent und morsch, dass ein Umbruch fast greifbar ist. Spannend bleibt das Wie.

Vieles kommt von oben….

Auch das läuft nach Plan 🙂

Josef57
Josef57
7. Nov. 2017 9:44
Antwort an  swissman

Heil Dir swissman,
„WE hat mir etwas zu viel Blauäugigkeit!“

nicht wenn man weiß, zu welcher Koalition er dazu gehört und wer sein Dienstherr ist.
Wer von einem Kaiser träumt, der eventuell Rothschild heißen soll, kann nicht einer von uns sein.

swissman
swissman
7. Nov. 2017 13:22
Antwort an  swissman

Josef57

WE schrieb bis vor einigen Monaten wechselweise zu Ostern, Pfingsten usw. von einer Kaiserkönung in Köln. Dann kam Aachen dran. Dann Daten nach Zahlenkonbinationen etc. pepé. Hat alles nichts genützt. Nun ist der 9.11.17 der ‚Tag des Erstarrens‘?

Die Krönung werde vom ‚letzten Papst‘ vorgenommen. Aus welcher Vollmacht? Ein ‚Papst‘ wird im Neuen Testament nicht erwähnt. Die Aufgabe des Petrus war nicht an weltliche Macht gebunden. Jene ‚Macht‘ samt ‚Unfehlbarkeit‘ hat sich Papst-KaKi selbst beigelegt.

Also, ein ‚letzter‘ Papst krönt einen deutschen Kaiser und überlässt jenem die ‚Führung‘ der ‚Kirche‘ -> also der so entstehenden neuen ‚Kaiserkirche‘?

Und selbstvertändlich regiert dieser WE Kaiser weise und hilft allen, bei absolutistischer Machtfülle: ‚geistlich‘, weltlich und militärisch? Was für ein Übermensch, tz, tz.

Das sofort wieder entstehende Lakaientum würde grotesk und die ‚Edelmänner wie Edelweiber‘ bauen sofort wieder Burgen und lassen dann Leibeigene wieder für sich schuften? In diese absurd monarchische Richtung dürfte es doch dann wohl laufen, nicht wahr? Und die BuWe mit ‚anderen Armeen‘ wären der Steigbügelhalter?

Lässt man aber das, pardon, Papstgezwitscher weg, steckt in dem Rest vermutlich ein Kern Wahrheit. Aber das dürfte völlig anders verlaufen, als WE sich das denkt. Z. B. die Auswirkungen eines ‚Z‘-Plans und der ist m. E. realistisicher.

Glaubt WE wirklich, dass alle seine Bundeswehrinformantenhinweise nicht auch von jenen gelesen werden, die das betreffen soll? So blöd kann selbst WE nicht sein, um das auszuschliessen.

Als was für ein ‚Palaver-Sprachrohr‘ bestätigt sich WE also dann eigentlich?

DASS es enormen Frust und verstädnliche Ablehnung der allg. Entwicklungen in EU Europa und vor allem in der BRD gibt, muss nicht weiter vertieft werden. Aber mit Wunschdenken und Esotherik wird das nicht geändert.

s‘ läuft nach Plan 🙂

Sebun
Sebun
7. Nov. 2017 15:29
Antwort an  swissman

Entschuldigung, aber den Titel des Kaisers habe ich schon für mich beansprucht. Klingt dämlich, ich weiß, aber seit ca. 14 Jahren habe ich dieses Ziel / diese Überzeugung, und das lange, bevor ich mich mit Prophezeiungen etc. beschäftigt habe. Werde den Gedanken nicht los. Nennt mich größenwahnsinnig, passt zu meinen Sternenzeichen. Zufälliger Weise verkehre ich auch in beiden genannten Städten 😉
Ehrlich gesagt, ist mir aber auch nicht ganz klar, wie das klappen soll, zumal ich mich geistig nicht hoch genug entwickelt eine solche Aufgabe halte, vor allem wenn ich sehe, welch erstklassigen, weisen Kommentatoren hier anwesend sind. Ich arbeite daran.
Tja, jetzt stehe ich vielleicht als Depp hier, aber jedem Tierchen sein Plaisierchen 😉
Letztlich kann ich mich wahrscheinlich glücklich schätzen, die kommenden Jahre zu überleben und dann mich und meine Familie ernähren zu können.

Gruß und Heil

Swissman
Swissman
7. Nov. 2017 16:01
Antwort an  swissman

Sebun,

nach toll. Dann versetze ich Dich, ohne Vollmacht, in den Adelsstand. Der Name also zukünftig ‚Von-Se-Bun‘.

Das tönt doch schon mal ganz gut, nicht wahr und hat mehr ‚Gewicht‘ als die heutigen Doppelnamen, z. B. Meier-Schmidt. Aber diese Namen wären doch dann zu profan, denn es heisst doch: Meier, Müller, Schmidt machen allen Unsinn mit.

Das darf aber nicht mit ‚Haitabu‘ verwechselt werden, wenn Du weisst, was das war und wo das liegt.

Mit Grinsen auf den Stockzähnen und alles Gute.

🙂 🙂 🙂

1:11:7
1:11:7
7. Nov. 2017 9:49

Vielen Dank – für die sehr gute Übersicht und die sehr gute Wortfindung!

KonradV
KonradV
7. Nov. 2017 11:07

Zur Info:
Wer unterstützt das Netzwerk investigativer Journalisten (ICIJ)?
Mehrere Gesellschaften fallen sofort auf:
-Open Society Foundation
Ist klar. Soros.
– Moses Lubash Family Fund.
Diese Gesellschaft wird wiederum von mehreren judischen Geselschaften unterstützt (Anti-Defamation League, Israel Allies Foundation, Jewish Funders Network
Themen: Israel Program, Soziales Program, Umwelt, Überbevölkerung
– Sigrid Rausing Trust !
Diese Gesellschaft wurde wiederum von Open Society Foundation unterstützt (Soros).
Die Themen bei dieser Gesellschaft sind Menschenrechte, Gender-Mainstreeming, Migration
– Die Organisation ICIJ wird von einem australischen Philanthrop Games Wood unterstützt.
Aus den enthüllten Mails von John Podesta ging hervor, dass Games Wood für eine PR-Kampagne gegen Klimaskeptiker Geld gespendet hat

Josef57
Josef57
7. Nov. 2017 14:27
Antwort an  KonradV

KonradV,
sie sagen es, alles ehrenwerte Vertreter des Wüstenvolkes. Alles was in der Welt passiert, erfordert ihre Zustimmung. Mit dem ergaunertem Geld, ist das auch kein Wunder.

Mike
Mike
7. Nov. 2017 16:40

@LKr2
diese Frage hätte sich eigentlich schon vor der Wahl, bei jedem mit einem Fünkchen Restverstand, nach bekanntwerden der Mitgliedschaft des jungen Herr Kurz beim „Council on Foreign Relations“ erledigen müssen!

Icke...
Icke...
7. Nov. 2017 18:04

Wer in diesem System an solch eine Position kommt, der kann nur im Sinne der Machtelite spielen, sonst wäre er da nicht hingekommen. Ist das selbe Muster wie bei der AfD. Das System hat einfach die Themen der Wahrheitsbewegung aufgenommen und wie immer, wird etwas anderes gemacht als es vorher versprochen wurde. Das nennt sich dann aus systemischer Sicht Fortschritt, man hat die Menschen wieder veralbert, mit einem neuen Neusprech.

Das Muster ist immer das Selbe. Daher kann man auch nur grundsätzlich dieses System ablehnen, egal was es als nächstes anbietet, es ist nur eine Illusion, nichts greifbares.

Siegfried von Xanten
Siegfried von Xanten
7. Nov. 2017 18:34

Da kann man nur sagen, über Kurz oder lang wird sich auch in Österreich einiges ändern.

Siegfried von Xanten
Siegfried von Xanten
8. Nov. 2017 7:19

Keine 600 Jahre mehr, dann ist es mit dem Homo sapiens vorbei. Auf der Erde. Zeit zum Kofferpacken. Alpha Centauri soll die neue Adresse heißen. Liegt in direkter Nachbarschaft. 4,3 kk Lichtjahre entfernt. Gut, dass wir Stephen Hawking haben. Der Professor meldet sich jetzt öfter. Gefühlt alle zwei Tage. Diesmal aus Peking.

Icke...
Icke...
8. Nov. 2017 9:19

… und dann immer wieder die Suche nach neuen Planeten und so weiter, und das bei den immer erhärtenden Erkenntnissen was wir über uns sehen oder anders ausgedrückt, was nicht mehr stimmt mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen bzgl. des uns präsentierten Weltraumes lt. NASA – Traumfrabrik.

Anstatt mal auf die Idee zu kommen, was viel naheliegender ist, nämlich bei den Menschen anzusetzen, dass man Ihnen erklärt wer sie sind und wie man miteinander leben sollte um solche Szenarien zu vermeiden, aber das ist ja nicht angestrebt, weil das eines beinhaltet, das Ende der Machtstrukturen und erkennen wer hier wirklich die Welt zerstört.

Er ist eben auch nur ein geblendeter Armleuchter …

Mottje
Mottje
8. Nov. 2017 10:15
mark2323
mark2323
11. Nov. 2017 13:38
Antwort an  Mottje

„Irre- Wir behandeln die Falschen!“
Wie recht Prof. Lütz doch hatte…

Dem Wahnsinn im BRD-Absurdistan sind keine Grenzen gesetzt…

Nitham
Nitham
12. Nov. 2017 11:57

Bevor die Römer Jerusalem belagerten, sagte Jesus laut Bibel: “ Wenn Ihr diese Zeichen seht, flieht aus der Stadt in die Berge “
Übertrage ich das in unsere Jetztzeit, kommt mir in den Sinn, nach Österreich zu ziehen, dort sind die Berge und Deutsch wird da auch gesprochen.
Der Wahnsinn kann sich verschlimmern und da ist es fürs erste wichtig, geistiges Potenzial in Sicherheit bringen, naemlich sich selbst und seine Ideen. Es wird Zeit das wir uns alle mal treffen, miteinander reden können.
Es gibt einen Weg/ Ausweg, aber nicht jeder ist bereit dazu. EIN Schachzug…
Das war ein Gedanke von mir zum Sonntag.

Nitham
Nitham
12. Nov. 2017 12:09

Also ihr lieben Menschen da draussen,
es konnte ein Abenteuer auf uns warten, das auch noch unglaublichen Spass macht.
?

trackback

[…] Nun ist nachweislich nicht auszuschließen, dass hier in einigen der oben aufgeführten Fälle menschlicher Einfluss ausgeübt wurde, doch macht es generell den Anschein, als stehe auch in Bezug auf Mutter Erde der sprichwörtliche Kessel unter massivem Druck – wie in allen anderen Bereichen, sei es im Finanzsystem, in der Politik, im Film- und Medienzirkus, zusammengefasst: im Illusionstheater. […]