»Das ist verrückt!«: Supervulkan unter antarktischem Eis

-

Nachdem im vergangenen Sommer die Meldung die Runde machte, dass auf antarktischem Boden satte 138 Vulkane befinden und Erhebungen von bis zu 3.000 Metern Höhe bilden, berichtete RT kürzlich von einer Begebenheit, welche die beteiligten Wissenschaftler vollkommen verblüfft:

»Ich dachte, das ist verrückt! I verstand nicht, wie wir derart große Mengen an Hitze und dennoch Eis darüber haben können.«, sagte Hélène Seroussi vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Pasedena, Kalifornien.

Es ist bereits lange bekannt, dass das antarktische Eis von “Unterwassersystemen aus Seen und Flüssen“ durchzogen ist und angesichts der Vielzahl von teils aktiven Vulkanen dürfte dies auch keine Überraschung sein. Gewundert haben sich die Wissenschaftler des JPL darüber, dass sich die durchschnittlich 2,6 Kilometer dicke Eisdecke Messergebnissen nach um bis zu 6 Meter auf- und abbewegt. Dieser “Atem-Effekt“ wurde im “Maire Byrd-Land und andernorts entlang der massiven Eisdecke“ beobachtet.

Die Ursache soll eine geothermale Hitzequelle sein, genannt Mantelplume – ein heißer unterirdischer Strom geschmolzenen Gesteins, welcher durch die Erdkruste bricht, das Eis schmilzt und so ganze Seen und Wasserströme unter der Eisdecke entstehen lässt. Der energetische Ausstoß sei den Wissenschaftlern des JPL zufolge annähernd so groß, wie der im Yellowstone Nationalpark in den USA – unter dem bekanntlich ein Supervulkan liegt. Entsprechend wird geschlussfolgert, dass es sich bei der Energiequelle im Eis ebenfalls um einen Supervulkan handeln könnte und dieser sei verantwortlich für das Abbrechen von Schelfeis in der Antarktis.

Was diese Meldung besonders macht, ist die mögliche Auswirkung auf den proklamierten Klima-Unsinn, welcher aktuell von 25.000 Menschen bei der COP23 in der “Bundesstadt“ Bonn wieder auf Kurs gebracht werden soll. Denn sollte sich herausstellen, dass das Schmelzwasser in der Antarktis im Wesentlichen vulkanischen Ursprungs ist, würde damit ein weiterer Nagel in den Deckel der Klima-Schwindler genagelt werden. Insofern ist die Angelegenheit zumindest beobachtenswert.

Davon einmal abgesehen – und dies als Randnote, wenn auch etwas ausführlicher – sind Supervulkane an sich nichts Neues. Neben dem sehr bekannten unter dem Yellowstone Nationalpark, finden sich in Italien die Phlegräischen Felder nahe Neapel, der Vulkan Taupo in Neuseeland oder der von angeblichen unterirdischen Atombombentests in Unruhe gebrachte Mount Paektu im Grenzgebiet zwischen China und Nord-Korea.

Bemerkenswert ist jedoch, dass im Jahr der Entdeckung eines Supervulkans unter arktischem Eis nicht nur der Yellowstone erheblich gesteigerte Aktivitäten an den Tag legt, sondern auch die Phlegräischen Felder und die Vulkane entlang des Pazifischen Feuerrings.

Im Jahr 2017 gab es einen großen Vulkanausbruch in Indonesien, eine ganze Reihe von Ausbruchswarnungen, darunter für den Bardarbunga auf Island und auch für den Yellowstone, wo sich erst Anfang Oktober unheilvolle Schwarmbeben ereigneten. Solche bekam auch die Urlaubsinsel Teneriffa mit ihrem Vulkan Teide zu spüren, wo sich ebenfalls Anfang Oktober der Boden ganze 100 Mal innerhalb von nur 24 Stunden bebte, was die Anreise von Seismik-Fachleuten auf die Kanaren zur Folge hatte.

Weiter kam es im laufenden Jahr zu mehreren großen, teils verheerenden Erdbeben; die Medien berichteten im September über Mexiko und ganz aktuell finden sich der Iran und Costa Rica in den Meldungen wieder. Über die ebenfalls verheerenden Wirbelstürme in der Karibik und in den Südstaaten der USA wurde hier ausführlich berichtet und dazu noch die vermeintlichen “Waldbrände“ in Kalifornien und Portugal, welche eine ganze Reihe an Eigentümlichkeiten aufzuweisen hatten.

Nun ist nachweislich nicht auszuschließen, dass hier in einigen der oben aufgeführten Fälle menschlicher Einfluss ausgeübt wurde, doch macht es generell den Anschein, als stehe auch in Bezug auf Mutter Erde der sprichwörtliche Kessel unter massivem Druck – wie in allen anderen Bereichen, sei es im Finanzsystem, in der Politik, im Film- und Medienzirkus, zusammengefasst: im Illusionstheater.

Der Donald sprach vergangenen Monat von der »Ruhe vor dem Sturm« und mag damit prophetisch große Umwälzungen angekündigt haben. Ob er sich jedoch über den Umfang dessen im Klaren ist, was auf die “Welt“ zukommt, darf zumindest angezweifelt werden. Die Zeichen mehren sich jedenfalls und die “Ruhe nach dem Sturm“ dürfte sich als sehr heilsam für die ganze Menschheit herausstellen. Möge der Sturm beginnen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.



Unterstützen Sie n8waechter.net!



Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Watergate.tv-Shop


Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 1.207 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + +  N E U  + + +  Medizinskandale!  + + +  NEU  + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äusserst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



„Saupere aude!“ – Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen und lese dieses Buch als wissenschaftlichen Quellentext ohne zeitgeistige Kommentare!


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Poweraffirmationen
Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Hinweise in Sachen Kommentarbereich

Einige Stammkommentatoren haben sich weitestgehend freie Hand verdient, da sie sich im Laufe der Zeit als zuverlässig, gesprächsfördernd und vertrauensvoll erwiesen haben. Unbekannte Kommentatoren wandern jedoch grundsätzlich zunächst in die Moderation.

Wer sich als Störenfried/Troll herausstellt oder sich im Ton vergreift (gilt auch für Stammkommentatoren!), bekommt genau 1 (in Worten: EINE) Warnung. Sollte es zu einer Wiederholung kommen, gehts auf die schwarze Liste und Ende.

Kommentare mit einem Netzverweis unterliegen grundsätzlich zunächst der Moderation, werden jedoch in der Regel freigegeben, sobald sich eine Möglichkeit dazu ergibt.

Gelegentlich filtert der Spamschutz auch normale Kommentare aus, was bei 50+ Spamkommentaren am Tag zwar leidlich ist, aber dennoch passieren kann. Sollte ein Kommentar also “verschwinden“, bitte kurzen Hinweis per ePost, damit gezielt danach gesucht werden kann. Danke.

Der Nachtwächter


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

48 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
48 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Josef57
Josef57
13. Nov. 2017 15:28

Wollten die Amerikaner nicht zufällig, die Antarktis auftauen, um an die Bodenschätze
zu kommen?
Dann wird der Super Vulkan aktiv.

Roland Mösl
Roland Mösl
13. Nov. 2017 15:34

Nur wer zu dumm zum Begreifen ist, dass der Umstieg auf erneuerbare Energie weltweiten Wohlstand bedeutet und alle schweren Problem der Menschheit löst, wird Klimawandelleugner. Klimawandelleugner wollen nur das Festhalten an einer teuren und sehr limitierten Energiequelle zu rechtfertigen versuchen.

Josef57
Josef57
13. Nov. 2017 18:19
Antwort an  Roland Mösl

Roland Mösl,
die Amis verdienen, an der nicht von Menschen erzeugtem Klimawandel, dumm und dämlich.
Selbst steigen sie aus der Klima Rettung aus,
weil sie keine VWs die 3Liter verbrauchen, fahren wollen. Deutschland ist der größter Zahler an die Amerikaner.
Allein Deutschland zählt 5 Millionen Euro, für die Rettung, pro Tag.

Mike
Mike
13. Nov. 2017 18:34
Antwort an  Roland Mösl

Den Zusammenhang zwischen dem Umstieg auf erneuerbare Energien und daraus resultierenden weltweiten Wohlstand hab Ich leider noch nicht gefunden.
Also da bin Ich wohl tatsächlich zu „dumm“ um das zu begreifen….
Oder reden Sie hier etwa von freier Energie?
Inwiefern ist sichergestellt, dass die ganze Welt am „Wohlstand“ durch erneuerbare Energien partizipiert?
Schon durch die Automatisierung und Maschinen könnten wir alle im Wohlstand (materieller Art) leben, wieso ist das nicht der Fall?
„Klimawandelleugner wollen nur das Festhalten an einer teuren und sehr limitierten Energiequelle zu rechtfertigen versuchen.“ – wie kommen Sie zu dieser Schlussfolgerung?
Was haben Ich oder x andere davon, wenn es darum ginge?
Fragen über Fragen…
Zum CO², da frage Ich mich sowieso schon die längste Zeit, wie dieser elementar wichtige Baustein für Lebewesen und Pflanzen, dermassen verteufelt werden konnte?!

weißer rythmischer Weltenüberbrücker
weißer rythmischer Weltenüberbrücker
14. Nov. 2017 10:44
Antwort an  Roland Mösl

Ganz kurz: Tagsüber atmen die Pflanzen CO² ein, behalten sich sich das C und atmen nachts das O² wieder aus.
Deshalb, Leute pflanzt Bäume damit das widerliche, schreckliche CO² eingefangen wird und bloß nicht wieder mit Holz heizen, dann ist das pöse,pöse CO² ja schon wiiieder in der Atmosphäre…
😉 😉

Triton
Triton
14. Nov. 2017 12:59
Antwort an  Roland Mösl

„und atmen nachts das O² wieder aus“

Das tun sie fast ausschließlich tagsüber.
Die Photosythese läuft über mehreren Phasen ab.
Wenn die Lichtenergie stoppt, wird damit begonnen den Kohlenstoff in der Zellulose abzulagern.

In der Nacht findet das eigentliche Wachstum statt, während am Tag die Energiespeicher dafür gefüllt werden.

wießer rhytmischer Weltenüberbrücker
wießer rhytmischer Weltenüberbrücker
14. Nov. 2017 14:02
Antwort an  Roland Mösl

„und atmen nachts das O² wieder aus“

Das tun sie fast ausschließlich tagsüber.

Hmm, hatte ich so nicht mehr in Erinnerung. Is ja auch schon fast 30 Jahre her die Ausbildung….

„nachts das eigentliche Wachstum“ daran kann ich mich noch gut erinnern, hatte ich mir damals überlegt ob das bei mir auch so ist… So beim Schlafen u n d Träumen halt 😉

Naja, muß wieder los – „Kohle“ machen 🙂 🙂

Reichsritter
Reichsritter
14. Nov. 2017 18:34
Antwort an  Roland Mösl

Ohne CO2 kein Leben. Die Pflanzen brauchen es für die Photosynthese, bei der auch der für Mensch und Tier lebenswichtige Sauerstoff entsteht.

Gipsi
Gipsi
15. Nov. 2017 13:01
Antwort an  Roland Mösl

@Roland Mösl,

Nun. CO² je mehr davon, desto mehr fühlen sich die Pflanzen wohl. Gedeihen also prächtig.
In Industrieländern sogar nochmals verstärkt. Das aus dem Grund, weil in großen Industrieländern respektive großen Städten eine allgemeine ganzjährige erhöhte Temperatur herrscht. Dies haben einige Haushalte auch auf ihrer Jahresabrechnung stehen, was dafür Verantwortlich ist: Nennt sich Fernwärme, hat mit dem Klima hier also erstmal nichts zutun, dass nur zur Info, falls es im Oberstübchen gerade klingelt und der Beißreflex zuschlagen will…

Nun. Klimawandel, selbstverständlich gibt es ihn. Es hat schon immer gegeben. Sogar vor der Industrialzeit. Wenn du die existierenden Daten betrachtest, von wegen: Eiszeit, Warmzeit, Eiszeit, Warmzeit.. fällt eben auf, dass vor der „Erwärmung“ die wir jetzt haben, eine kleine Einszeit stattfand. Nun. Der Planet Erde kompensiert die kleine Einszeit nun mit einer Erwärmung. Befindet sich aber bis Heute unter 15°c respektive bei 14,88°c – somit unter den vom IPCC (womit ja das böse CO² – in Verbindung mit dem bösen Menschen begründet wird) Durschschnitt. Das Problem aber ist eben, dass sämtliche Medien, Schulbücher ja sogar das IPCC selbst, die dafür notwendigen Absoluten Temperaturen schlicht nicht angeben. Das benötigt man aber, um das Ausmaß wie es Grafisch Postfaktisch dargestellt wird zu verstehen als das, was es ist: BULLSHIT.

Durch das weglassen dieser Information, verbunden mit Grafischen Illusionen = Täuschung – verarscht man die Leute. So wie dich.

Zur Information: Postfaktisch = Gegenteil von Fakt.

Um nochmal auf das Thema der erhöhten Wärme in großen Städten zu sprechen zu kommen: Der einzige Nachteil aller Pflanzen in diesen Städten, ist, dass sie schneller altern.

Dieses Problem ist tatsächlich Menschen gemacht, hat mit CO² aber nichts zutun, sondern liegt einfach auf der Hand, dass wir hier in großen Städten massiv Wärme ausstrahlen (Fernwärme) und alles was rollt ebenfalls. Daran ändern E-Autos nichts. Am CO² Bedarf wird es mit E-Autos sogar deutlich schlimmer, da diese bei der herstellung bereits soviel CO² verursachen, wo ein Diesel erstmal eine Dekade betrieben werden muss. Dabei ist das E-Auto noch kein einzigen Meter gefahren!

E-Autos gehören zusammen mit dem „Klimaschwindel“ dazu, fortschrittliche Industrieländer in ihrer Entwicklung zu hindern und zu zerstören und Geld abzuknöpfen.
Man will alle Länder auf ein Niveau hiefen, sprich: Jedes noch so arme land, sowohl Finanziell als auch Geistig, soll auf dem gleichen Niveau agieren können.
Und mittels vermischung gleicht man den Intellekt dann auch auf das gleiche Niveau an.

Unterm Strich, so deren Plan: Alle gleich blöd, gleich arm, gleich schlecht.
Den ersten Schritt dahingehend, hast du bereits vollzogen. Freu dich! Du erfüllst alle 3 Punkte und könntest glatt ein Modernes Kunstwerk sein.

Mohnhoff
Mohnhoff
15. Nov. 2017 15:23
Antwort an  Roland Mösl

@Josef57
„Allein Deutschland zählt 5 Millionen Euro, für die Rettung, pro Tag.“

Ist doch herrlich kreativ. Früher nannte man sowas Tributzahlungen.

Auch ermutigend finde ich, wieviel Details immer mehr ans Licht kommen, wo aus der BRD Kohle noch und nöcher rausgezogen wird. Der obige Betrag sind ja nur schlappe 1.8Mrd im Jahr. Die Chemtrailerei soll gerüchteweise 8 Mio pro Land und Tag kosten. Ich wette, dass selbst die ca 30 Mrd Besatzungskosten (mit denen u. A. der Drohnenkrieg via Ramstein finanziert wird) auch nur Peanuts sind.

Was ist gut an all dem? Das zeigt, wie produktiv wir immer noch sind und wie reich wir sein könnten, wenn wir das Joch des Parasitentums endlich mal hinter uns gelassen haben und diese ganzen Gelder in Sinnvolles zum Wohle unseres Volkes stecken können.

Mike
Mike
13. Nov. 2017 18:37

Übrigens werden in Gärtnereien zum Teil extra CO²-Begasungsanlagen installiert, da dies das Pflanzenwachstum fördert.

Disco Volante
Disco Volante
13. Nov. 2017 19:20
Antwort an  Mike

In der Aquaristik boomen CO² Anlagen seit Jahren. Hatte, während meiner aktiven Zeit, mir auch mal so eine Anlage zugelegt, nach ca. 1 Jahr hatte ich dann die SchnXXXe voll: Spätestens nach 2 Wochen war gärtnern angesagt (die Kiste war dann komplett zugewuchert) und dann ist jedes mal ein ganzer Eimer voll Grünzeug im Kompost gelandet. Nachdem das Teil rausgeflogen ist, hatte ich meine Ruhe und konnte das Becken wieder genießen.

Grüße

Triton
Triton
13. Nov. 2017 20:23
Antwort an  Mike

Die CO² Anlagen in Aquarien war eine logische Folge der immer stärker werdenden Lumenzahl der Beleuchtungen.
Ganz früher waren das Fensterbecken, dann kamen die Glühlampen, T8, T5, HQL, HQI usw..
CO² ist ein essentieller Baustein der Fotosynthese.
Das Licht ist die Referenz, alles andere muß sich dann anpassen.
Es war übrigens eine deutsche Erfindung ca. Ende der 70er von Horst E. Kipper, damaliger Inhaber der Fa. Hilena bzw. Nachfolger Dupla in Bielefeld.

Es gibt heute kaum noch Süsswasserbecken ohne Co² Anlage, weltweit.

Die Anfänge der Düngung diesbezgl. liefen übrigens über Sprudelwasser.

kirschenkraft
kirschenkraft
13. Nov. 2017 18:59

Mike: volle Zustimmung. Habe ich selber schon gesehen. Draußen auf der Straße fahren Klimajünger ( die Anhänger der Religion ) mit Aufdrucken auf den Autos: “ Wir fahren CO2 neutral“ und drinnen dreht die automatische Steuerung den CO2-Hahn mal so richtig auf damit das auch was wird mit den Pflänzchen. Die Pflanzen stehen darauf : )
Wie war das ? 1991 Bio- Grund ! kurs: Photosynthese. Lesen – denken, leider scheitert es bei vielen schon an Ersterem.
Ergo: CO2 beeinflusst gar nix in der Gesamtgemengelage ( einfach tolles Wort )
Trotzdem die Zahl des Abends: 0,0001472 %. Damit beeinflusst Deutschland das Weltklima mit CO2. Das kostet uns 50 Milliarden/jähr., Tendenz exponentiell steigend.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Zum Glück wissen wir alle warum das alles momentan so ist wie es ist. Und wie es enden wird !

Heil und Segen !

Kirschenkraft

Der Kelte
Der Kelte
14. Nov. 2017 19:13
Antwort an  kirschenkraft

Also ich hab schon in der dritten Klasse HSK nen Schaubild mit Kreislauf Mensch, C02, Baum, Sauerstoff gezeichnet! Und dann sieht man heutzutage da die Hamperer das CO2 reduzieren! Hä, CO2 Reduktion=Sauerstoffreduktion kriegt da sogar nen Grundschüler hin…Wie war das mit der Minusseele? Trottel alle die nicht nachdenken…

kirschenkraft
kirschenkraft
13. Nov. 2017 19:05

Ihr findet nachfolgend einen Kommentar aus einem anderen Forum.
Ich finde diese Worte sind sehr stark und ich denke, egal wer der Verfasser gewesen ist, die eingenommene Perspektive des Verfassers ist mehr als interessant.
——-
Sonnensohn schrieb am 13.11.17 um 15:47 Uhr:

Heil und Segen euch Kameraden und Kameradinnen.

Ich habe heute ein nettes Gedicht gelesen in einer nationalsozialistische Gruppe auf FratzenBuch wo ich unterwegs bin.
Vielleicht kennt das schon der ein- oder andere. Das ganze Gedicht und den Text kopiere ich einfach mal hier rein.

GESPRÄCH MIT AHASVER
+++++++++++++++++

Von einem unbekannten Dichter (in den reichsdeutschen UFO-Sperrgebieten?):

Das „Ufo-Gedicht“

DEUTSCHLAND ERWACHE

Biene
Biene
14. Nov. 2017 13:13
Antwort an  kirschenkraft

Möge der Schreiber (bald) recht behalten. Eine aufregende Zeit und wir sind Zeitzeugen.

Tim1964
Tim1964
13. Nov. 2017 19:13

Die ganze akute Zunahme der Erdbeben und Vulkanausbrüche könnte auch andere Ursachen haben. Nur die (Un)Wissenschaft hält an Ihrem Modell des statischen Kosmos fest, was zwangsläufig zu Erklärungsnot führt.

Das ganze Universum ist „elektrisch“ und so lässt sich auch einiges Stimmig und logisch erklären!

Die Verlangsamung der Erde

und weiter:

Das Aufbrechen der Erde, Erdbeben, Eruptionen und Erdfalle

Josef57
Josef57
13. Nov. 2017 19:34

Gerade die, die Klimalüge in die Welt gesetzt haben, profitieren am Meisten davon.
Wer fährt den in den Staaten Autos, die wenig verbrauchen? Keiner, Jeder fährt einen
PikUp, der 30 Liter verbraucht und Umweltschutz ist für die Amis, ein Fremdwort. Deswegen haben die Grünen in den Staaten keinen Zulauf, dagen ist Deutschland, Mekka der Grünen.
Warum hat wohl Klimakonferenz in Deutschland statt gefunden?
Weil Merkel die beste Verkäuferin der Klimalüge ist, da sie die Chemtrails für die Amis verkauft.

Wahrheitsforscher
Wahrheitsforscher
13. Nov. 2017 20:01

[Bedaure, Wahrheitsforscher, aber diese Art Kommentare finden hier nicht statt.
Der Nachtwächter]

Josef57
Josef57
13. Nov. 2017 20:25

Wetter N8Waechter,
Chemtrails für die Amis verkauft“ … mh, Quelle?
Leider keine, aber bei ihrem letzten Besuch
in Süd-Amerika ging es ausschließlich um
mehr Länder bei den Chemtrails zu beteiligen.
Den Betrag im Netz, gibt es nicht mehr. In ihm ging es drum, das Merkel für die USA
die Klimarettung verkauft und auf welche Art
Klima gerettet wird, wissen wir.

Sebun
Sebun
13. Nov. 2017 21:34

Was wird Putin oder die Russische Zentralbank nächsten Monat tun? Leider habe ich kein Bezahl-Abo um den Rest des Artikels zu lesen. Ist die Seite überhaupt ernst zu nehmen oder weitere Verwirrung? Frage so dumm, weil ich sie nicht kenne bis dato.

Gruß

Siegfried von Xanten
Siegfried von Xanten
13. Nov. 2017 22:30

Das ist doch schön. Mein Fernseher hat mir heute erzählt, dass ein Brite, nur mit Badehose bekleidet schwimmt. In der Antarktis. Für das Klima. Sagt mein Fernseher. Da muss er aber schon lange schwimmen. Lewis Pugh, also der Brite, hat 2015 dort angefangen zu schwimmen. Für das Rossmeer. Und jetzt schwimmt er also immer noch da. Für das Klima. 2 Jahre in der Badehose und in der Antarktis. Also da hätte ich schon längst dieses komische Kompressionssyndrom, also dieses Maj. Gen. Don Dunbar-Syndrom. Mein Fernseher denkt sich tolle Geschichten aus.

Gut, die Seelöwen sahen das jetzt nicht so gern. 2015. Die Tiere wollten nicht verstehen, dass es für einen guten Zweck ist. Man hätte die Klimakonferenz vielleicht vorverlegen sollen. Und die uneinsichtigen Tiere dazu einladen können.

Cop23. Jetzt hat das Klima einen Polzisten. Und 23 ist auch so eine komische Zahl. Also, da müssen die Seelöwen aber mal ganz kleine Brötchen backen.

Josef57
Josef57
13. Nov. 2017 22:58

Leider sind die Quellen nicht mehr auffindbar, vermutlich gelöscht.

Also nehme ich alles zurück und mein Kommentar kann gelöscht werden.

Aber dazu eine gute Seite über die Chemtrails.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
14. Nov. 2017 0:50
Antwort an  N8waechter

🙂

wahrheitssucher
wahrheitssucher
14. Nov. 2017 7:43
Antwort an  N8waechter

Patentnummer ?

wahrheitssucher
wahrheitssucher
14. Nov. 2017 8:46
Antwort an  N8waechter
wahrheitssucher
wahrheitssucher
14. Nov. 2017 9:20
Antwort an  N8waechter

Jo, Rautissima ist die Kanzlerin der Germanen und ich bin dann wahrscheinlich ein übermedikamentierter Jesus der 7cm über den Flokati schwebt…

„Ich sah ein Tier mit 2 Hörnern und das hieß Merkrele!“…

…danach ist Johannes nie mehr nüchtern gesehen worden…

siggi

wahrheitssucher
wahrheitssucher
14. Nov. 2017 7:41

Ja, die Erde ist ein pulsierender Organismus, dessen Schwingungen erhöht werden,
wobei die Diener des Goldes unberechenbar werden…

…oder die antike Zivilisation, die am ehemaligen Pol auftaut usw.

Mir egal, warum der ehemalige Nordpol schmilzt,
wenns dort Flugscheiben oder den Eingang nach Agartha gibt, dann gibts endlich keine Ausreden mehr, von mir aus kann dann eine Nase noch da unten oder oben oder am Rande der Wabenerde, das Resteis in der Eisdiele verkaufen, bevor es ab nach Madagaskar geht.

Es bleibt spannend…

g

Karl
Karl
14. Nov. 2017 10:21
Antwort an  wahrheitssucher

„…oder die antike Zivilisation, die am ehemaligen Pol auftaut usw.“

Gibt es dazu inzwischen irgendwelche Belege? Ich kenne nur Geschichten (oder Märchen?) mit selbst gemalten bunten Bildern…

wahrheitssucher
wahrheitssucher
14. Nov. 2017 14:54
Antwort an  wahrheitssucher

Deswegen heißt es auch Wahrheitssucher oder „Wer selbst sucht, der kann durchaus auch finden“.

Ich komme leider heute nicht mehr am Südpol vorbei um zu gucken, aber
wenn sich ab und zu die ganzen satanischen Lümmel dort treffen, dann wird da bestimmt mehr sein, als vom Pinocchio das Dreirad.

Kennste noch Robbi Tobbi und das Fliewatüüt, als Pyramiden in der Polarregion standen,
fang doch einfach mal mit der Augsburger Puppenkiste an, ist ,glaube ich, ab 6 Jahren freigegeben und dann guckste mal, was da sonst noch so los war.
Nur Pinguine werden da nicht besucht.

g

Der Kelte
Der Kelte
14. Nov. 2017 19:18
Antwort an  wahrheitssucher

Lass die Erde doch auch mal schlafen! Da is auch beim Mensch der Puls niedriger! Was für den Menschen ein Jahr ist, ist für den Baum ein Tag und was ein Tag für die Erde is, will ich gar net wissen (nach Menschlicher Definition)! Da bleibt nur zu hoffen, die Erde isn Frühaufsteher und hüpft gleich agil ausm Bett, nicht das die nochn bisschen dösen will 😀

wahrheitssucher
wahrheitssucher
14. Nov. 2017 22:19
Antwort an  wahrheitssucher

So siehts aus, wenn eins nicht stimmt, dann ist es die Welt, so wir wie sie kennen.

g

Wolfgang
Wolfgang
14. Nov. 2017 9:04

Moin zusammen. Würde gern diesen Link mit euch teilen: Prof Mausfeld „wie man die Massen auf „Linie “ hält.
Interessanter Beitrag, der die Aufwachgrippe 😉 beschleunigt. Viel Spaß.

Sebun
Sebun
14. Nov. 2017 9:33

Gut, danke für die Info, N8wächter. Dann kann ich es mir ersparen nennenswert Zeit damit zu vergeuden, die ohnehin knapp ist. Gut, dass es Leute wie dich gibt, die versierter darin sind, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.
Geduld war noch nie meine Tugend, aber es ist besser geworden die letzten Jahre 😉 Dem kommt auch zugute, dass die Zeit(wahrnehmung) scheinbar immer mehr anzieht, sie rast förmlich dahin und kaum, dass man sich versieht, sind die Kinder größer und größer.
Danke, ich harre aus.

Siegfried von Xanten
Siegfried von Xanten
14. Nov. 2017 10:21

Ich lese immer gepostet. Ist es das, was die Post jetzt immer macht und weshalb sie die ganzen Briefkästen abgeschraubt hat. Mit meinen Pakten weiß ich auch nicht mehr wohin. Nun gut, da hat also jemand ein Bild gepostet. Ich glaube diese Frau Imam Grant vom Gesichtsbuch hat sich nicht darüber gefreut, weil es kein Nacktbild ist. Und jetzt gibt es ganz viele beleidigte Leberwürste. Claudia Roth, Cemine Özdemir, Antonia Hofreiterin und ich weiß nicht, wer noch alles. Ach ja, dieser Mann der mit dem Taxischein ins Außenministerium gekommen ist, ist jetzt auch eine Leberwurst. Mutti habe ich auch gesehen.

Irgendwas haben die gemacht. Weil die jetzt alle auf der Anklagebank sitzen. In Nürnberg. Das finde ich immer blöd, wenn jemand etwas gemacht hat und dann noch die beleidigte Leberwurst spielt.

Claudia Roth beleidigt – Strafverfahren wegen Bild-Montage des Nürnberger Prozesses

annekatze
annekatze
15. Nov. 2017 3:46

Au ja, möge der Sturm bald eintreffen, es ist bald nicht mehr zu ertragen, was hier abgeht.
Auch wenn das Thema „Klimawandel“, weitere Energien beansprucht, Merkel und ReGIERenden betreiben Wirtschaftspolitik, also muss für die Untertanen ein Thema her, wo es sich wieder Kohle verdienen lässt. Die Lobbyisten brauchen neue Herausforderungen, um die Gewinne zu steigern, und die Bundis brauchen Einnahmequellen. Alle reden vom Klimawandel, die erneuerbaren Energie aus Photovoltaik Anlagen, Windrädern, neue Autos fürs Schlafschaf, aus allem verdienen die Bundis Steuern, Abgaben und Gebühren.
Nur mit den E- Autos auf der Straße gibt es wieder mehr Tote, weil die Flitzer so leise sind, das sie keiner mehr hört. So gewollt?
Im ehem. Ostblock, einschl. DDR rauchten die Schornsteine auch rund um die Uhr, die waren schon giftig, besonders im Herbst, wenn der Nebel alles runterdrückte, aber da interessierte es keinen, über Klima zu sprechen, die BRD machte doch mit. Und die Sterblichkeit an Krebs, Herzinfakt und ….., was jetzt die Nr. 1 ist, war in der DDR und Ostblock sehr gering. So wie sich unser Körper reinigt und gesundet, geschieht es auch in der Natur. Also was soll der Quatsch mit Klimawandel?

Mohnhoff
Mohnhoff
16. Nov. 2017 14:14
Antwort an  annekatze

Diese Vorgänge als „Wirtschaftspolitik“ zu verharmlosen ist schon zynisch. Also ja, es ist ein Geschäftsmodell. Das Perfide ist, dass die Länder die Vernichtung ihrer Population und die Zerstörung ihrer Ressourcen noch selber zahlen. Da muss man vor den Nasen einfach mal den Hut ziehen

Aber es geht ja nicht nur darum, Klima „rettende“ Sprühmittel abzusetzen. Das ist globalisierte Euthanasie. Allein schon, weil wir das Zeug einatmen müssen. Aluminium, Strontium, Barium alles megagiftig, angeblich wird auch Glyphosat gesprüht, was Krebs und epigenetische Schäden verursacht. Und sonst noch einiges.

Zusätzlich werden damit die Böden kaputt gemacht, das gibt dann mittelfristig Lebensmittelverknappung und Hungersnöte, was wiederum weitere Geschäftsmodelle möglich macht, z. B. Rekordgewinne bei Spekulationen auf verknappte Agrarprodukte oder die allseits beliebten Farbreovultionen, das hat man seinerzeit schön vor dem arabischen Frühling beobachten können, als durch Spekulation die Weizenpreise hoch schossen und die arabischen Länder ihre Importe nicht mehr zahlen konnten. Ein voller Bauch revoltiert schließlich nicht. Monsanto hat ja auch schon Patente für GMO-Nutzpflanzen im Tresor, die besonders viel Aluminium im boden tolerieren und ganz bestimmt extrem gesund und lecker sind. Das ist alles so teuflisch, dass man es kaum noch aushält.

Möge der Sturm bald toben.

Zum Thema: Bei den vielen antarktischen Vulkanen unter dem Eis frage ich mich langsam, wie viele davon vielleicht Städte oder Industrieanlagen sind? 😉