Von Xantens Kolumne – Jahresrückblick 2017: Ein Jahr, das man nicht anzeigen muss …

-

Von Siegfried von Xanten
Wir schreiben das Jahr 2018.

Darf man das überhaupt sagen? Oder muss man das ganze Jahr aus Gründen der Zivilcourage zur Anzeige bringen? Ein ganzes Jahr. Vielleicht würde sich das lohnen.

Das Jahr 17 wurde jedenfalls nicht angezeigt, war aber sehr ereignisreich.

Januar

Der Führer hat geschrieben. Das ist freilich schon ein wenig her. Aber 2017 jährte sich die Neuauflage seiner Schrift. Herausgegeben vom IfZ (Institut für Zeitgeschichte). Mit 3700 Fußnoten von Experten. Und inzwischen in der 6. Auflage. 85000 Exemplare gingen über die Ladentheke.

Das Buch schaffte es auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Die Frage ist weniger, wer die 85000 Exemplare gekauft hat, als wer die nächsten 3000 Exemplare nicht gekauft hat.

Die bayerische Landeszentrale für politische Bildung arbeitet „an einer Schrift, wie Auszüge aus Hitlers Buch auch im Geschichtsunterricht genutzt werden“ können. Institutsdirektor Wirsching hat „ein etwas zwiespältiges Verhältnis“ zu dieser Frage.

Rund 50 Gefängnisse gibt es in Texas. Dort sitzen 150.000 Menschen ein. Sie dürfen lesen. Unter anderem „Mein Kampf“. 10.000 Buchtitel sind dagegen verboten. Darunter „Die Geisha“ und „Charlie Brown“.

Wie viele Menschen in indonesischen Cafés sitzen, ist nicht bekannt. Ein Café im indonesischen Bandung war besonders beliebt. Und wurde geschlossen. Es hatte Proteste wegen der Innenausstattung gegeben. Moniert wurden Hakenkreuze, Reichsadler und ein Portrait von Adolf Hitler. An gleicher Stelle eröffnete eine Karaokebar. Ob die Karaokebar die Innenausstattung des Cafés übernommen hat, ist bislang nicht bekannt.

Ob der letzte deutsche Kriegsgefangene mit dem Namen „Saturn“ dort gerne eine Gesangseinlage geben würde, darf bezweifelt werden. Im Moskauer Zoo gibt es rund 1.000 Tierarten. Mit Abstand am berühmtesten ist der deutsche Kriegsgefangene und Mississippi-Alligator mit dem Namen „Saturn“, der auf ungeklärtem Wege als Kriegsbeute nach Moskau kam.

Februar

Ungeklärt ist auch die Frage, ob der Alligator telefonieren kann oder will. Aber man hat ihn wahrscheinlich auch nicht gefragt, als man den roten „Siemens“-Telefonapparat des Führers in den USA verauktionierte. Der Apparat wechselte für 243.000 US-Dollar den Besitzer. Über die Identität des Käufers wurde nichts bekannt.

März

Bekannt wurde auch nichts über die Motive des von der Polizei festgenommenen 37-jährigen Drogenhändlers, der vermutlich einen an der Waffel hatte, als er via Facebook Toastbrot-Stücke postete. Mit dem eingebrannten Konterfei des Führers.

Der Schnurrbart des Führers und eine SS-Uniform und die Bundeskanzlerin schafften es –geschmackloserweise – gemeinsam auf die Titelseite der türkischen Boulevardzeitung Günes.

Und ein Gemälde des Führers in eine Gemäldeausstellung der italienischen Stadt Salò. Das Gemälde wurde von einem etwa 40-jährigen Täter unter Rufen wie „Scheißkerl“ mit einem Schraubenzieher attackiert.

Das brachte den Führer aber nicht aus der Ruhe. Er zeigte sich ganz privat. Und im Album. Und das wurde für 39000 Euro versteigert. Ursprünglich hatte es sich im Nachttisch des Führerbunkers befunden. Vermutlich.

Der Schnurrbart des Führers war inzwischen in Halle, Sachsen-Anhalt, heil angekommen und nahm – geschmackloserweise – mit einem beschrifteten Banner und der „Mutter aller Deutschen“ an einer Parade teil. Die Beschriftung des Banners wurde auch verbalisiert. Ganz ohne Chemie.

April

Weil der Führer keine Chemiewaffen eingesetzt hatte, beging der Pressesprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, Harakiri.

Mai

Und die Bundeswehr wurde von braunen Verwicklungen überschattet. Nicht verwickelt ist das, was Adenauer 1955 sagte:

„Ich weiß schon längst, dass die Soldaten der Waffen-SS anständige Leute waren. Aber solange wir nicht die Souveränität besitzen, geben die Sieger in dieser Frage allein den Ausschlag, so dass wir keine Handhabe besitzen, eine Rehabilitierung zu verlangen … Machen Sie einmal den Leuten deutlich, dass die Waffen-SS keine Juden erschossen hat, sondern als hervorragende Soldaten von den Sowjets gefürchtet war“

Juni

Dass der Antiquitätenhandel in San Telmo, in Buenos Aires, hervorragend ist, findet die argentinische Polizei nicht. Der Antiquitätenhandel hat sich auf Nazi-Devotionalien spezialisiert. Die Polizei ermittelt. Gegen 9 Objekte. Medaillen, Messer und Schutzhelme mit Hakenkreuz und Reichsadler. Zuvor waren in einem Vorort bereits 75 Nazi-Relikte aus einer Privatsammlung beschlagnahmt worden. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass die beiden Funde zusammengearbeitet haben.

Eine Spur führt nach Solingen. Da es sich in Summe nur um 84 Objekte handelt, muss man sich wenigstens mengenmäßig bezüglich der Symbolkraft nicht so viele Gedanken machen.

Ganz anders in Österreich. Dort geht es nur um ein Objekt. Aber mit Symbolkraft. Und das soll sich jetzt ändern. Die Symbolkraft des Geburtshauses des Führers darf enteignet werden. Sagen die österreichischen Verfassungsrichter. Die Symbolkraft ist dann mittellos und das Haus kann umgebaut werden. So dass es die Symbolkraft nicht wiedererkennt.

Juli

Die Nato hat einen perversen Film über die Waldbrüder gedreht. Viele Waldbrüder waren Mitglieder der Waffen-SS. Herrlich finde das die Nato, sagen die Russen.

August

Keine Waldbrüder, sondern eine problematische Glocke findet sich in der Pfalz. Und die möchte die Evangelische Kirche abrüsten. Im pfälzischen Herxheim. Wegen Vaterland und Führer. „Alles für’s Vaterland – Adolf Hitler“.

Auch, wenn der Bürgermeister, Roland Becker, stolz ist, die Glocke zu haben. Eine Expertin soll auch noch befragt werden. „Früher erklang die Glocke viermal pro Stunde und gab Hochzeiten und Trauerfeiern bekannt.“ Die Glocke läutet seit 83 Jahren. 5 Jahre fehlen ihr noch zur Symbolkraft per aetatem.

Taro Aso fehlten die richtigen Ideen. Deshalb bediente er sich beim Führer. Anschließend musste er zurückrudern. Taro Aso ist Finanzminister in Japan. Er lobte Hitler dafür, „richtige Motive“ gehabt zu haben. Zuvor nahm er sich die Nationalsozialisten bezüglich der angestrebten Verfassungsänderung zum Vorbild, um Japan aufzurüsten.

September

Abgerüstet werden soll nun der Personalstand einer Grund- und Übergangsschule im US-Bundestaat Vermont. Eine Lehrerin soll entlassen werden. Weil sie den Drittklässlern den Hitlergruß beigebracht hatte: „Und jetzt werden wir ‚Heil Hitlerʻ sagen“. Die Lehrerin war ihrem Umfeld zuvor durch nichts Ähnliches aufgefallen. Meinte das Umfeld.

Das Umfeld von Satan musste evakuiert werden. In Moskau. Satan ist eine Fliegerbombe vom Typ SC-1800. Die Bombe der deutschen Wehrmacht ist in einem perfekten Zustand. Auch farblich. Satan verließ die Baustelle in Moskau mit Hilfe des Kampfmittelräumdienstes.

Oktober

Wurde vom Kampfmittelräumdienst gleich mitentsorgt.

November

Ohne Kampfmittelräumdienst verließ der Führer nach Protesten aus den USA das De-Mata-Museum in Yogyakarta, Indonesien, obwohl er bei Besuchern sehr beliebt war und sich gerne für Selfies zur Verfügung gestellt hatte.

Ganz grußlos wollte ihn ein Amateur-Radsportler der Altersklasse 75 Jahre und älter in Oberösterreich aber nicht gehen lassen. Bei der Siegerehrung grüßte er den Führer. Eine „legitime Form der Meinungsäußerung, wie der Moderator der Renn-Veranstaltung befand. Der Mondseer Bürgermeister Karl Feurhuber zeigte die drei an. Der über 75-jährige Sportler bekam lebenslanges Startverbot.

Ob er statt Fahrrad in Zukunft mit der Luftwaffel unterwegs ist, ist nicht bekannt. Allerdings sorgt auch diese in entsprechendem Ambiente für reichlich Schlagzeilen. Wie die jüngst abgehaltene Party einer Studentenvereinigung in Norwegen zeigt. Eine Nazi-Mottofete mit Barkeepern in SS-Uniformen und Getränken mit Namen wie „Blitzkrieg“, „Nacht und Nebel“ oder „Luftwaffel“. Der Führer fand sich auf der Getränkekarte als Hipster wieder.

Wieder fand auch die Evangelische Kirche etwas. In der Pfalz hatte man gesucht und fünf weitere Glocken aus der NS-Zeit gefunden. Mit teils problematischen Inschriften. So Oberkirchenrat Michael Gärtner in Speyer.

Nicht ganz so problematisch sieht man in England den Umgang mit Hitlers „Mein Kampf“. Diskussionen und die Schrift sollen helfen, das freie Denken zu fördern. Man hofft ein Gegenmittel „gegen das Gift der politischen Korrektheit“ zu finden.

Dezember

Einen Käufer finden soll der Parade-Mercedes des Führers. Ein Mercedes-Benz 770K kommt unter den Hammer. In dem Wagen fuhr dereinst sogar Mussolini mit. Durch München.

Nicht versteigert – fast hätte ich noch die folgende September-Nachricht vergessen -, sondern veröffentlicht wurde der CIA-Bericht, dass der Führer nach seinem Selbstmord nach Argentinien ausgewandert ist.

Ob er dort wieder geschrieben hat oder noch schreibt, wird vielleicht das Jahr 2018 zeigen.

Es bleibt spannend.
***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie n8waechter.net!



+++ das Schuldgeldsystem wird zusammenbrechen, weil eine endlose Verschuldung unmöglich ist +++ in der modernen Welt gibt es keine Alternative zum Schuldgeldsystem +++ es wird keinen Atomkrieg geben +++ die nukleare Bedrohung, hat so, wie sie dargestellt wird, nie existiert +++ es wird wahrscheinlich ein Krieg gegen den Iran geführt +++ es wird Bürgerkriege geben +++ die kommende Krise wird mehrere Jahrzehnte dauern +++ die Menschheit muss den Weg zurück zur Natur finden +++

Wandere aus, solange es noch geht


Für alle, die noch weitere Bestätigung brauchen, dass diese “Welt“ ein bewusst so gestalteter Ort zur Ausbeutung und Versklavung der Massen ist und für alle, die ihre Lieben und Mitmenschen noch nicht vollends aufgegeben haben und sie aus ihrem Zombie-Dasein befreien möchten …

J.K.Fischer Verlag


Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Jan van Helsing: Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Die Rothschilds

Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckel … >>> hier weiter …


Die Rockefellers

Gegner von Verschwörungstheorien haben in Diskussionen mitunter leichtes Spiel, denn es liegt in der Natur des Begriffes, dass Verschwörungen „geheim“ und deshalb nur schwer zu beweisen sind. Anders bei den Rockefellers, denn David Rockefeller gestand in seiner eigenen Biographie: „Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung und werfen uns vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitliche globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen – eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich gern schuldig und ich bin stolz darauf.“ >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Jahrzehntelang war Deutschland potentieller Initialzünder eines weltweiten thermonuklearen Krieges.Der wahrscheinlichste Weg angreifender Ost- Truppen führte durch Hessen, durch das sogenannte Fulda-Gap. Vor nicht einmal 25 Jahren befand sich Deutschland in einer Art kollektiver Atomangst. Nicht nur die Nachrüstung, auch die Friedensbewegung schürte die Angst unter der Bevölkerung. Angebliche Giftgasdepots, Kilometerlange geheime unterirdische US Basen oder die „Sprengschächte“, in denen angeblich … >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++




Hinweise zum Kommentarbereich

Seid höflich zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

102 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
102 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Alltagsbegleiter
Alltagsbegleiter
8. Jan. 2018 7:58

Wer und wieso will uns glauben machen, dass wir das Jahr 2018 jetzt haben? Bin ich der Einzige, welcher dies stark anzweifelt?
Ja, ich weiß, wieder eine abstruse Ansicht von mir. Aber was ist, wenn ich Recht habe mit meiner Behauptung und wir haben schon das Jahr 2149? Eine Frau hat ihren Vierwochenzyklus. Haben unsere Vorfahren, unsere germanischen Vorfahren, jedem Monat 28 Tage gegeben für einen Monat? Genau so viel Tage wie der Vierwochenzyklus der Frau. Wenn hier schon alles hinterfragt wird, dann auch bitte die verlogene Zeitrechnung.

Alltagsbegleiter
Alltagsbegleiter
8. Jan. 2018 8:08
Antwort an  Alltagsbegleiter

Und wenn das so ist mit der verlogenen Zeitrechnung, dann hätte doch die Gegenseite, die dunkle Seite (ganz egal ob nationale Elite gegen globale Elite kämpft oder zusammen, es ist immer gegen uns gerichtet) viel, viel weniger Zeit ihr Ziel zu erreichen oder hat sie gar schon die Zeit überschritten, verfällt deswegen in Hektik und deshalb passiert nun so viel auf einmal, dass man kaum hinterher kommt mit dem darüber Berichten/Nachdenken/und weiter Beobachten der Dinge?

christa33
8. Jan. 2018 11:42
Antwort an  Alltagsbegleiter

Diese Frage, lieber Alltagsbegleiter, habe ich mir auch schon oft gestellt. In welchem Jahr leben wir überhaupt?
Das mit den 28 Tagen je Mon(d)at hat man uns auch geklaut bzw. verdreht. Um totale Verwirrung zu stiften, wurde von den Päpsten der Kalender auf diese unsäglichen 12 Monate umgeschwurbelt. Ließe man uns die regulären Monate, wären wir bei genau 13. 13 x 28 = 364.
Warum hat man das ganze so dermaßen verwurschtelt? Den fehlenden Tag hätte man auch anders einfügen können, wobei sich mir die Frage stellt, fehlt uns überhaupt ein Tag?
Die Zahl 13 ist anscheinend für die Kirche und auch für die Wirtschaft und für viele „Abergläubische“ ein Problem. Jesus hatte 12 Apostel, (mit Maria M wären es 13). In den Flugzeugen fehlt sehr häufig die 13. Sitzreihe, auch die meisten Hotels mit mehr als 15 Etagen haben keinen 13. Stock. Tja und Freitag der 13. ist als Unglückstag verrufen.
Ob wir mit dem Gregorianischen Kalender bzw. der falschen Zeitrechnung nun schon im Jahre 2149 sind/wären, kann ich so nicht wirklich nachvollziehen, da uns ja angeblich im MA ein paar Jahrhunderte unterschlagen wurden. Die Verwirrung, in welchem kalendarischem Jahr wir jetzt gerade wirklich leben ist jedenfalls für mich, sehr verwirrend.
Andererseits, spielt Zeit überhaupt DIE große Rolle? Ich denke, JA.
Es hat vermutlich mit dem Zusammenlaufen der verschiedenen Zeitstränge zu tun. Und genau darum geht es vermutlich bei der großen Zeitverwirrung.

Alltagsbegleiter
Alltagsbegleiter
8. Jan. 2018 14:13
Antwort an  Alltagsbegleiter

Liebe christa33, schön dass du dich auch dafür interessierst.
Das Wesen der Zeit mit der Entwicklung des Bewusstseins in Verbindung zu bringen scheint mir eine sehr weit entwickelte Anschauung zu sein. Die Mayas wussten über die 25.920 Jahre äquinoktiale Präzession Bescheid.
Jedes Sternkreiszeichen ( Zeitalter ) hat 2160 Jahre, momentan ist noch das Fischezeitalter, danach das Wassermannzeitalter.
Wenn wir also nicht 2018 sondern 2149 haben dann würde mir als momentane Elite auch langsam der Angstschweiß auf der Stirn stehen 😀
Du kannst gerne mal hier klicken und dir ganz kurz anhören was die Christen ( damit sind nicht wir Germanen gemeint, wir sind keine Christen ) mit den Mayas machten. Der Videolink ist programmiert auf 29:58, da geht es los.

Sonnenschein
Sonnenschein
8. Jan. 2018 14:35
Antwort an  Alltagsbegleiter

Alltagsbegleiter: Wie kommst Du auf das Jahr 2149? Bin noch neu auf dem Gebiet, habe mich aber schon länger gefragt, warum heißt das eigentlich ‚Mittelalter‘? In der Mitte von was? Wo ist der Anfang und wo das Ende? Das Wort Mittelalter kam mir immer schon komisch vor. Aber wie es so ist, dann kommt die nächste Sau, die durch das Dorf gejagt wird, und man hat es wieder vergessen. Möchte auch hier kein neues Faß aufmachen.

Herakleios
Herakleios
8. Jan. 2018 14:44
Antwort an  Alltagsbegleiter

Nun, bekanntlich hat sich der Mönch Dionysius Exiguus verrechnet, als der 525 AD vorschlug 754 A.u.c. mit 1 AD gleich zu setzen. Je nach dem, ob man bereit ist Herodes d. G. 1 BC oder, wie’s im Lexikon steht, 4 BC sterben zu lassen, kam Jesus 7 BC oder 6 BC oder 5 BC oder 3 BC zur Welt (das sind jedenfalls meines Wissens die Jahre, die für seine Geburt vorgeschlagen werden). Weiterhin kennt unserer Kalender die 0 nicht, weswegen auf 1 BC sofort das Jahr 1 AD kommt. Folglich müßte zu unserem Jahr noch ein paar Jahre dazu gezählt werden.
Auf der anderen Seite allerdings bleibt festzustellen, daß sich die Bibel für Jesu Geburt recht wenig interessiert. Daher gibt es für dieses Ereignis dort auch keine konkreten Zeitangaben. Im NT wird dagegen ein anderes Ereignis historisch genau festgelegt (Lk 3,1f): Die Taufe Jesu von Johannes im Jordan. Diese Datierung wird in Joh 2,20 mit den Angaben vom jüdischen Historiker Flavius Josephus bestätigt. Außerdem ist es auch der Zeitpunkt (Apg 1,21f), der für die Nachwahl des 12. Jüngers von Bedeutung war. Es besteht historisch gesehen wenig Zweifel daran, daß diese Taufe 27 AD stattfand – womit von unserem Kalender 27 Jahre abzuziehen wären, um eine biblisch fundierte Jahreszählung zu erhalten.
Ich habe keine Zweifel daran, daß diese Zählung – von ihrem Startpunkt mal abgesehen – falsch sein könnte. Die Zweifel, die Heribert Illig mit seinem „Erfundenen Mittelalter“ darüber gesät hat, konnten inzwischen durch zwei vom spätantiken Historiker Hydatius von Aquae Flaviae gut dokumentierte Sonnenfinsternisse im heute in Portugal liegenden Aquae Flaviae (am 19.07.418 AD und am 23.12.447 AD) mittels astronomischen Computerprogrammen ausgeräumt werden.

christa33
8. Jan. 2018 18:18
Antwort an  Alltagsbegleiter

Liebe/r Alltagsbegleiter, ich habe mir deinen Link angeschaut.
Das ist mir durchaus nichts neues. Die Christen haben sich blutig durch alle Jahrhunderte
gemetzelt.
Die kath. Kirche hat mehr Blut an den Händen als so mancher glauben möchte.
Die 25.920 Jahre sind das platonische Weltenzeitalter. Diese geteilt durch die 12 Tierkreiszeichen ergeben die 2.160 also, das platonische Jahr.
Mir geht aber die natürliche Mondumlauf Berechnung mit den 28 Tagen und daraus 13 Monaten nicht aus dem Sinn. Dazu würde das 13. Sternzeichen, der Wasserträger, passen. Haben sie der Menschheit auch dieses unterschlagen um die Verwirrung perfekt zu machen?
Damit würde sich die ganze Zeitrechnung nochmals ganz anders darstellen 😉 😀

Texmex
Texmex
8. Jan. 2018 18:50
Antwort an  Alltagsbegleiter

@Christa33
Könntest Du Dir vorstellen, dass das Ganze noch viel „verwurstelter“ ist, als Du es Dir in Deinen Träumen vorstellen kannst?
Schau, die zwischen die Chaldaeer (hier nennt Ihr die „Die Dunklen“) und die Goyim zwischengeschalteten „JUDEN“ – die dienen als Schutzschild für die Chaldaeer – haben aktuell das Jahr 5778. Diese haben die Funktion des Abschöpfens der Arbeitsleistung der Goyim. Deren Kalender sieht sogenannte Jobelzyklen/Jubeljahre vor, in denen es zum Schulderlass kommen soll. Dies wäre jedes 50.Jahr.
Nun haben sie aber einen 7er-Zyklus als Präventivmaßnahme eingesetzt, also 7 Tage, dazu dann eben 7 x 7 Jahre, sie erreichen das 50. Jahr aus ihrer Sicht nie. Sie meinen sich schlau.
Allein ein zusätzlicher Tag würde ihr ganzes Gebäude (Finanzsystem) einstürzen lassen. Das nur nebenbei.
Der sogenannte „Gregorianische Kalender“ wurde genau wie der „Julianische“ und auch dieses „Jüdische“ Konstrukt von den oben erwähnten Chaldaeern „erfunden“ und installiert. Man sollte eben bei der Gelegenheit erwähnen, dass der „jüdische“ im Jahre 2008 abgelaufen ist. Ist weithin wenig bekannt. Wann der ablief? Am Vorabend, als Lehman-Brothers zusammenbrach.

christa33
8. Jan. 2018 19:26
Antwort an  Alltagsbegleiter

@Texmex
ja, das ist mir bekannt. 😉
Daher vermutlich auch der Begriff, wenn man auf etwas wartet, das nicht eintritt:
„das findet doch nur alle Jubeljahre statt“ 🙂
also … NIE 😀

Enmeduranki
Enmeduranki
8. Jan. 2018 21:25
Antwort an  Alltagsbegleiter

Liebe Christa33,
Dieselbe Rechnung, die Du aufmachst, habe ich auch schon vor längerer Zeit angestellt. Ich habe mich seither immer gefragt, wieso das Thema faktisch nirgends diskutiert wird? Schließlich kommt das Wort Monat ja auch vom Wort Mond (wenn ich mich nicht irre).
Die Aufteilung des Jahres in 13 Monate hätte noch einen anderen Vorteil. 28 Monatstage geteilt durch 7 Wochentage ergibt glatt 4! Na, klingelts?
Jeder einzelne Tag des Monats, z.B. der Erste, würde dann immer auf denselben Wochentag fallen. Dadurch wäre der Jahreskalender wesentlich besser und übersichtlicher strukturiert. Wenn Dir jemand ein Datum für einen bestimmten Termin nennt, müßtest Du nicht erst lange herumrechnen, was für ein Wochentag dann gerade ist. Sehr praktisch, oder? 🙂
Es wäre auch viel einfacher Ebbe und Flut zu datieren.
Aber mancher mag es halt kompliziert. Was sich die Kalenderverdreher dabei gedacht haben, kann man nur vermuten. Die bisherige Krönung ist dann noch die unsägliche „Sommerzeit“. Mal sehen, welchen Schwachsinn wir demnächst noch ertragen müssen.
Und wenn wir schon mal dabei sind:
September beinhaltet die Sieben, ist aber der neunte Monat.
Oktober beinhaltet die Acht, ist aber der zehnte Monat.
November beinhaltet die Neun, ist aber der elfte Monat.
Dezember beinhaltet die Zehn, ist aber der zwölfte Monat.
So gesehen, müßte das Jahr eigentlich im März anfangen. Da ist ja auch der Frühlingsanfang, also der Beginn des neuen Lebens, zumindest für die Pflanzen.
Sehr interessantes Thema!

wahrheitssucher
wahrheitssucher
8. Jan. 2018 21:53
Antwort an  Alltagsbegleiter

Jo, Semit = Times und genau die Zeit wollen die kontrollieren, da es diese in anderen Ebenen nicht gibt. Sie wollen zu „göttlichen“ Wesen vom Vater von unten „aufsteigen“.

mikö56
mikö56
8. Jan. 2018 23:30
Antwort an  Alltagsbegleiter

Hallo, Christa, hallo Alltagsbegleiter!
In welchem Jahr wir leben?
Na, für uns Europäer, also im weitesten Sinne die Nachfahren der slawisch-arischen Völker, dürfte doch die Zählweise nicht so schwer sein. Es müsste sich also um das Jahr 7526 handeln, wenn wir richtig gerechnet haben. Wenn wir den Großen Frieden im Sternentempel zur Grundlage nehmen.
Sie wissen schon, der Frieden, der die erbitterten Kämpfe der Großen Weißen Rasse gegen die Völker des Großen Drachen beendete und der im kollektiven Unterbewusstsein unter anderem durch die Bilder des Kampfes von „St. Georg gegen den Drachen“ gespeichert ist. Die Russen pflegten ja eine analoge Zählweise bis zur Zeit Peters des Großen, daher auch die verrückten Zahlenangaben auf alten russischen Grabsteinen. Erst der Bilderstürmer Zar Peter zwang seinen Untertanen diese komische Zählweise auf, der wir uns heute noch weltweit mehrheitlich unterwerfen.
Sollte die Erinnerung an die vielen tausend Jahre der Geschichten unserer ruhmreichen Ahnen tatsächlich so verblasst ein? Hyperborea, die Zeit der Drei Monde, woher unsere verschiedenen Augenfarben kommen … – alles nicht mehr recht erinnerlich? Kaum zu glauben, oder?
Als ersten Einstieg in den Slawisch-Arischen Vedischen Kalender und die damit verknüpften Überlieferungen könnte man ja die Videos der rührigen Iveta Blömer empfehlen. Etwa dieses hier, das schon jahrelang im Netz steht.
Viel Vergnügen!

Enmeduranki
Enmeduranki
9. Jan. 2018 13:07
Antwort an  Alltagsbegleiter

@mikö56
Der russische Zar Peter 1 soll wohl auch nicht mehr echt gewesen sein, als er aus Holland wiederkam. Ich habe da vor mehreren Jahren interessante Dinge darüber gelesen. Wahrscheinlich hat „man“ ihn ausgetauscht und den Russen ein Double untergeschoben.
Das würde manches erklären. Warum hat er wohl „seine“ Frau ins Kloster geschickt?
Und dann seine „Reform“-Wut etc.
Ist natürlich alles nur Verschwörungstheorie. 😉

mikö56
mikö56
9. Jan. 2018 18:22
Antwort an  Alltagsbegleiter

@Emmeduranki
Über den vermutlichen Austausch des Zaren Peter gibt`s schon `ne Menge Geschichten, etwa diese hier „Peter der Zerstörer“ aus Iveta Blömers Sammlung.
Was ich jedoch am Interessantesten finde: Offensichtlich gab es bis vor gut 300 Jahren in Russland eine Art kollektive Übereinstimmung, dass die erinnerte Geschichte des Gemeinwesens mindesten bis zum Großen Frieden im Sternentempel vor 7000 und sowie noch Jahren (Sie wissen schon…) zurückreichte – vor diesem kodifizierten Ereignis fand ja wohl auch schon erinnerungswerte Historie statt.
Damit haben die Russen dem ziemlich weltweit geforderten Erinnerungsverlust und der Umdeutung der Vergangenheit eigentlich recht lange widerstanden – bis es sie schließlich ebenfalls brachial ereilte. Stellen wir uns kurz vor, Russland würde heute noch seine traditionelle Chronologie verwenden: Das brächte Viele ziemlich ins Grübeln, oder …?

Torsten
Torsten
19. Jan. 2018 20:41
Antwort an  Alltagsbegleiter

Jungfrau, Mutter Erde, ist ohne Vaterland so wertlos … wie Licht ohne Dunkelheit.!
Edda! Nichts kann aus dem Nichts entstehen, Reflexion! = Dualität der Spiegelung?
Aber UNSER Herz kennt die Wahrheit!
Heil und Segen mit uns! ? … für die Entflechtung des Netzes!!
Heil UND Gott ist mit UNS! ?

Tobi
Tobi
8. Jan. 2018 8:19

„Furztrocken“… hahahahaha….. Oktober vom Kampfmittelräumdienst gleich mitentsorgt … mit Satan versteht sich … Hahahaha…. , dieser feine deutsche Humor (ich liebe ihn) der sich durch den ganzen Artikel zieht …. 100 Punkte für den n8wächter, „schläft er eigentlich auch mal, also mein Tag hat leider nur 24 Stunden und dann verschlafe ich auch noch einen Teil davon“, ich glaub ich muss was ändern…. ?
Diesen Humor müssen wir uns bei scheinbar aussichtsloser Lage – ausgemerkelt wie wir sind – bewahren ?

Gast
Gast
8. Jan. 2018 11:23
Antwort an  N8waechter

Leider ist die-heimkehr.info nicht erreichbar. Hoffentlich ist es nur ein Serverproblem!

Arahari
Arahari
8. Jan. 2018 11:48
Antwort an  N8waechter

Ich habe mir schon oft die Frage gestellt, warum gerade diese Zeit so tabuisiert wird. Bei mir schrillen dann alle Alarmglocken. Meistens ist dort etwas zu suchen, was unbedingt versteckt und verheimlicht werden soll und muss. Ich denke es ist der Ursprung unseres Volkes, (Germanen, Runenkunde). Übrigens, geehrter von Xanten, geniale Aufgreifung dieses Themas. Diese Spitzfindigkeit und der trockene Humor?. Sig und Sal.

kph
kph
8. Jan. 2018 11:51
Antwort an  N8waechter

Ja, die Gedanken hatte ich schon!
Gerade wie brutal gerade in den letzten Wochen gegen die letzten Zeitzeugen vorgegangen wird. Aber auch bei gewissen Einsätzen der „Hilfstruppen“ bei bestimmten Personen, was dann medial als Abschreckung verwendet wird.

Thorson
Thorson
8. Jan. 2018 12:04
Antwort an  N8waechter

Und ergänzend dazu, warum hat man ca. 35.000 Bücher (Zensierte Schriften in der BRD ) aus der Zeit verboten? Auch viele, viele Schulbücher sind darunter. Man möchte unser über Jahrhunderte angeeignetes, erarbeitetes Wissen ausmerzen, pardon, „ausmerkeln“ …

satsadhu
satsadhu
8. Jan. 2018 9:17

Sehr kurzweilig. Schön zu lesen. ?

Andreas
Andreas
8. Jan. 2018 9:45
Heide
Heide
8. Jan. 2018 10:44

Q Posts 20857 und 20735 auf Reddit …

… haben viel Aufregung verursacht und dem LT Colonel Potter sind die Nerven durchgegangen:
Alert! Are We At Defcon 1?
„DEFCON = DEFense readiness CONdition (DEFCON) is an alert state used by the United States Armed Forces …“
Deutlich entspannt ist Potter nach einem Gespräch mit B ein paar Stunden später:
Da ist einiges im Busche. Unnötigerweise wurde Defcon 1 kommuniziert was zu viel Aufregung führte. Ein klärendes Nachhaken nahm die unmittelbare Schärfe, was aber bleibt ist: „Big things are ahead of us“ – Großes liegt vor uns – und dass die Menschen auf einen Alarmzustand vorbereitet sein müssen. In Zukunft soll man nur auf die Twitter-Posts von Trump achten.
„B“ And I Communicated About Q
Das Video muß man nicht sehen, er verquatscht sich aus lauter Erleichterung.

Heide
Heide
8. Jan. 2018 11:20

Das neue Buch über Trump kann man hier kostenlos herunterladen, wenn man mag:
Michael Wolff – Fire and Fury

AnnieB
8. Jan. 2018 11:47

Kann hier jemand bestätigen, daß „Die Heimkehr“ nicht mehr funktioniert? Weder der Link, noch kann ich es über die direkte Sucheingabe öffnen? Es rödelt sich zu Tode. Hm, komisch. oder?

Frigga
Frigga
8. Jan. 2018 14:38
Antwort an  AnnieB

AnnieB – hatte ich heute morgen auch, die Seite wird vielleicht gestoert. Jetzt kriege ich sie wieder, immer mal wieder versuchen.

Kofferkind
Kofferkind
8. Jan. 2018 12:31

Nimmt man die Zeitschiene von Uwe Topper („Erfundene Geschichte“), der die erfundenen und dazu gefälschten 297 Jahre zwischen 600-900 p.C. abzieht, befand man sich im Jahre 2017 im Jahre 1720 (Wendezahl). 1720 aber ist das dritte Jahr nach 1717!
Immerhin sind das 2-3 Jahre über das Superjahr des jüdischen Kalenders hinaus, welcher 2014 auf 5775 datierte und somit die tausendjährige! Wendezahl spiegelte (3761 a.C. Auszug des Moses aus Ägypten, Brockhaus 1962).
Dieser Versuch, die „Harmonie“ zwischen Himmel und Erde mathematisch den westlichen Völkern als Oberhaupt aufpfropfen zu wollen, scheint zumindest vorerst glänzend gescheitert zu sein. Hast und Ungeduld führt also doch in die eigene Schuld?
Und Wendezahlenmathematik ist keine Kabbala, aber Kabbala ist vorsätzlich mystifizierte also verschleierte und gestohlene Wendezahlenmathematik.
Oder wie Goethe es so trefflich durch die Figur des Mephisto formulierte:
„Ich sehe nichts von diesen Lügen,
Nur Menschenaugen lassen sich betrügen“
(Faust II, Szene „Auf dem Vorgebirg“, Vers?).
2018 ist also immerhin 1820, der Logenlump Napoleon ist überwunden und es naht der Reichsgründer.
Alles wird gut!

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
8. Jan. 2018 13:35
Antwort an  Kofferkind

Nächste Woche ist der 18.01.2018… 😉

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
8. Jan. 2018 14:00
Antwort an  Kofferkind

Danke für die bemerkenswerte kleine Einzelheit am Rande … 🙂

Irma
Irma
8. Jan. 2018 21:35
Antwort an  Kofferkind

Als heute morgen mein Blick auf die Zeitanzeige meines Zuses fiel, präsentierte sich mir 3 x die 18:
8:18 Uhr 08.01.2018
Ich habe das extrem erfreut zur Kenntnis genommen. 😉

Gabriele
Gabriele
8. Jan. 2018 23:10
Antwort an  Kofferkind

Schau mal auf die Uhrzeit – 22:38:12 Uhr = 18

Ohne Unterschrift gültig
8. Jan. 2018 23:31
Antwort an  Kofferkind


Das ist erstaunlich und so schön mit den Zahlen auf Deinem BSF, weiter oben, habe es fast nicht gesehen! Und nun die Abo-Zahl!
Beste Glückwünsche!!!
Natürlich machst Du es richtig! Dazu gehört:
Wahrhaftigkeit. Herz. Mut. Geist. Bedingungslose Ehrlichkeit! Reinheit. Nur deshalb versammeln sich hier die Wesen mit den selben Eigenschaften!

Mein schlaues und tragbares Fernsprechgerät hat mir kürzlich zwei Tage hintereinander (!) den eigenartigen Ladezustand mit zwei gleichen Zahlen angezeigt, genau den Stand, der auch den guten Siegfried von Xanten in äußerst schwere Gewissensnöte brachte, ob einer möglichen Meldepflicht. 🙂

Und mein Blick fiel darauf, ich beachte die Zahlen des Ladestandes sonst nie, nur nach unten hin.
Zufall. Der Reiner …

weißer rythmischer Weltenüberbrücker
weißer rythmischer Weltenüberbrücker
8. Jan. 2018 23:35
Antwort an  Kofferkind

Mein BSF um 22:41:04=13

Irma
Irma
8. Jan. 2018 23:48
Antwort an  Kofferkind

Heil / : # )

Ohne Unterschrift gültig
9. Jan. 2018 0:53
Antwort an  Kofferkind

Lieber N8waechter,
🙂 Gute Antwort.
Ich habe das tragbare und schlaue Fernsprechgerät damals einfach um 90 Grad gedreht gehalten, und dann stand doch echt zweimal „∞“ übereinander.
Das neutralisierte wirklich total die Gewissenskonflikte…
:-))

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
9. Jan. 2018 9:06
Antwort an  Kofferkind

N8waechter.
Gibt es hinter der 1 und 8 und damit verbundenen Kombinationen wie 18 AH, 88 HH auch noch eine andere Bedeutung ausser dass sie sich lediglich auf den Führer beziehen? Z.B. aus der Runenlehre? Sollte dem so sein, könnte ich die Begeisterungsstürme verstehen, wenn nicht, naja. Ich dachte die Zeit für extremen Personenkult neigt sich dem Ende.
Nichtsdestotrotz ist das Zusammentreffen von Abo-, Datums-und Kommentarzahlen ein Sieg über alle, die Reiner zu Fall zum Freund haben.
Eine Bestätigung, dass wir tatsächlich alle Schöpfer sind. Ich freu mich auch.
Herzlichen Glückwunsch.

satsadhu
satsadhu
9. Jan. 2018 11:22
Antwort an  Kofferkind

@Göttin der Liebe
stimmt – auch in den Veden wird diese Zahlenkombination hervorgehoben.
108 bedeutet in seiner energetischen Prägung sowas wie einen Kniefall, völlige Hingabe an das Leben und seine eigene Existenz und einen Neuaufbau des Seins der durch die Zahl 8 gekennzeichnet wird.
18 – 108 – 1008 usw ist immer das gleiche aus energetischer Sicht.

Gabriele
Gabriele
8. Jan. 2018 14:14
Karl
Karl
8. Jan. 2018 15:42
Antwort an  Gabriele

„Trump Tower brennt“
Dann würde ich schleunigst aus der Gegend abhauen, bevor das Gebäude zu Staub zerfällt..
..das ist da so üblich. 😀

Hyper 4u
Hyper 4u
8. Jan. 2018 20:02
Antwort an  Gabriele

2 Dinge kommen mir in den Sinn: Racheaktion oder warme Sanierung. Das war ja einer der 9/11 Gründe …

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
8. Jan. 2018 14:20

?Feuer auf dem Dach des Trump Towers seit etwa 07:20 Uhr Ortszeit…?
???

Franz Maier
Franz Maier
8. Jan. 2018 15:33
Antwort an  Kleiner Eisbär

gerade irgendwo gelesen, dass bei so vielen Hochhäusern wie in Manhattan das anzugreifende Hochhaus entsprechend markiert werden sollte, damit das Flugzeug auch weiß wohin es fliegen soll. Zudem wäre es natürlich ein Bild mit höchster Symbolkraft, wenn ein Flugzeug den Trump Tower zu Staub zerfallen ließe wie einst bei 9/11 als jegliche Physik ad absurdum geführt wurde.

Enmeduranki
Enmeduranki
8. Jan. 2018 21:39
Antwort an  Kleiner Eisbär

Das ist kein richtiges Feuer. Der POTUS gibt nur Rauchzeichen von seinem Dach. Warum, weiß ich auch nicht. 😉

Franz Maier
Franz Maier
8. Jan. 2018 14:50

Gibt es eigentlich außer dem sog. Heiligen Klaus noch weitere historische Gerüchte oder Ereignisse die man nicht hinterfragen darf?
Ich kann mich nicht daran erinnern jemals Denkverbote zu anderen historischen Begebenheiten/Geschichten/Märchen gehört zu haben. Da werden jahrtausendealte Geschichten mittels modernster Technik gerade gerückt, warum weigert man sich per Gesetz beim Hl. Klaus? Wie heisst es immer so schön, wer nichts zu verbergen hat, der braucht auch nichts zu befürchten/verbieten.
Wer Anderen vorschreibt was er oder sie zu denken hat und über was er oder sie gar nicht nachdenken bzw. reden darf, macht sich sehr verdächtig.

einkritischerblick
8. Jan. 2018 15:52
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Maier,
Denkverbote gab es doch schon lange, die wurden v.a. von der Kirche ausgesprochen. Die Geschichte der Katharer („Ketzer“) ist nur ein kleines Beispiel.
Es gibt eben heute soooo viele Leugner … da wird munter der Holokloss… kausss…. klausssst (es will nicht so richtig raus) geleugnet, genauso wie die Klimawandelleugner oder die Schönwetterleugner der Chemtrailfront.
Die leugnen da alle so munter herum. Man könnte meinen, das sind alles Kinder der Lüge, in denen nicht die Wahrheit ist. Wahrscheinlich ham’se alle zuviel im Johannes-Evangelium geschmökert.
Außer bei ZEIT ONLINE – da leugnet man nicht, sondern spricht die Wahrheit.
So schrieb man dort am 12.09.2013 in dem tollen Artikel „Zündschnur und Pulverfass“ (über das damals neue Buch von Christopher Clark „Die Schlafwandler“ zur Kriegsschuldfrage des ersten Weltkrieges):
„Geschichtsschreibung lebt von der Revision, von der fortwährenden Infragestellung scheinbarer Gewissheiten.“
Ich liebe diesen Satz. Damit ist also Revisionismus keine schlimme Krankheit, die mit drakonischem Freiheitsentzug zu kurieren ist, sondern Lebe-stoff für die Geschichtsschreibung.

Schrecki
8. Jan. 2018 16:29
Antwort an  Franz Maier

Wie schon einmal gesagt, lass das Thema einfach ruhen. Und ja klar gibt es sehr viele andere Sachen.
Schau dir Dresden an, wo nur mehr 25000 ums Leben kamen und es werden jedes Jahr weniger, die Pyramiden …, ect.. Die Liste würde lang werden.

„Wen“ könnte man durch „was“ ergänzen!
lg

Franz Maier
Franz Maier
8. Jan. 2018 16:36
Antwort an  Franz Maier

@einkritischerblick: das mit der Kirche ist sicher richtig, dennoch wenn ich mich auf die Zeit nach 1945 beschränke, sind mir keinerlei Denkverbote der Kirchen bekannt in unseren heimischen Gefilden, das war deutlich vor den beiden Weltkriegen, muss im Mittelalter gewesen sein.
Kurz noch eins zum Umgang mit dem Hl. Klaus, ich finde es auch irgendwie witzig, dass die Springerpresse nach 1945 gegen Antisemitismus war und zwar betont strikt, aber in den 1930er Jahren war Axel Springer der den Springerverlag gegründet hatte, selbst glühender Antisemit und hat in seinen Hamburger Blättern munter den Antisemitismus der damals Herrschenden verbreitet. Also die üblichen Opportunisten, die mit wirklich jedem ins Bett gehen solange der zahlt.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie einer meiner Geschichtslehrer (der später wegen sexueller Belästigung von kleinen Mädels versetzt wurde, seinen Vor- und Zunamen kann ich an Interessierte weiterleiten) ganz hip wie er war meinte, den Hl. Klaus zu leugnen um irgendeine Reaktion von pubertierenden Schülern zu bekommen. Nur hat sich dafür niemand interessiert. Der Blick des Lehrers war einfach unbezahlbar. Es hat schlicht und einfach niemanden interessiert was vor Jahrzehnten passiert ist oder nicht.

Ohne Unterschrift gültig
9. Jan. 2018 0:07
Antwort an  Franz Maier

Lieber Franz Maier,
da gibt es schon einiges mehr, nur ein paar Stichworte, und versuche dann bitte mal eine andere Meinungen als die offizielle zu äußern, an den Reaktionen darauf merkst Du eigentlich erst richtig ein wirkliches Denkverbot:
-zinslose Wirtschaft und die Erfolge derselben
-Klimaschwindeleien
-Jugoslawienkrieg/Ursache
-Ukrainekrise/Ursache
-Oktoberrevolution/Ursache
-Libyen/Ursache ( war Gaddafi der Verbrecher?)
-Kriegsverbrechen der Allierten
-Rechtmäßigkeit der EU
-Bombenangriffe der Allierten und die Zahl der Toten
Heil und Segen

Franz Maier
Franz Maier
9. Jan. 2018 11:17
Antwort an  Franz Maier

@OhneUnterschriftgültig:
Über alle von Dir genannten Dinge kann ich mich, auch wenn ich dann polarisiere, durchaus kritisch oder anderweitig äußern. Versuch das mal beim Thema Hl. Klaus, das ist bei diesem Thema nicht möglich.
Es gibt die eine Sichtweise, die darf weder hinterfragt noch untersucht oder gar irgendwie erforscht werden. Wer dagegen verstößt ist erledigt. Das kenne ich weder vom Leugnen des Klimawandels oder bezüglich der Kritik an den diversen Nato-Kriegen auf diesem Erdball.
Zu all diesen Themen gibt es zwar total verdrehte Deutungen der Nato-Regierungen und der internationalen Lügenmedien und wer dagegen „verstößt“ oder dies kritisiert wird allenfalls schief angeschaut. Im Knast landet keiner, wenn er den Klimawandel leugnet oder die diversen Kriege kritisch anspricht.
Beim Thema Hl. Klaus klicken da schon die Handschellen, da ist es nicht erlaubt, dass man auch nur wagt, die offiziellen Märchen kritisch zu sehen.

Franz Maier
Franz Maier
8. Jan. 2018 15:29

laut einem Leser bei WE könnte es auch „definite confirmation“ heissen.
Hier das Zitat von WE’s Seite: „Q hat noch eine zusätzliche Information gepostet, was er mit DefCon gemeint hat: nicht Defense Condition, sondern eine „definite confirmation“, eine absolute Bestätigung.“
Wie der N8Wächter immer so schön sagt, abwarten und beobachten, aber auf keinen Fall kirre machen lassen.

EvaMaria
EvaMaria
8. Jan. 2018 16:03

Zu den Zeitangaben und Jahreszahlen hab ich mir oft die Frage gestellt, woher man seinerzeit wissen konnte, daß es z.B. 428 vor Christus noch 428 Jahre dauern würde, bis der Christus erscheinen würde. Wer hat diese Jahreszahlen festgelegt?
Und noch eine Frage möchte ich in den Raum stellen: um was handelt es sich bei dem Wort „Reich“ ( „dein Reich komme“ etc.)? Hat das was mit Dimension zu tun? Oder schlicht mit metaphysischen Geschehnissen, deren Materialisierung wir nur sehen/hören/fühlen können?

Tim1964
8. Jan. 2018 17:24
Antwort an  EvaMaria

@EvaMaria
Christus bedeutet = Geist und das Kreuz = Materie. Der Geist ist an die Materie „genagelt“.
Es gab höchstwahrscheinlich nie eine Kreuzigung eines Mannes Namens Christus und die Bibel wurde erst viele Jahre später verfaßt.
Das Christentum mit seinen 10 Geboten war ursprünglich ein Versuch, den Zuständen damals Herr zu werden. Dann merkten aber ein paar Schlauköpfe, daß man diese Gebote bei Nichteinhaltung in eine Schuld umformulieren kann und dadurch die Menschen nach belieben manipulieren kann. Was heute immer noch bestens funktioniert.
Religionen sind dazu erfunden worden die Menschen zu verars***en und mit einer imaginären Schuld zu beherrschen. Selbiges wird dem Deutschem Volk seit 73 Jahren eingeredet.
Es wird kein „Gott“ oder „Messias“ kommen und Dir helfen. Du sollst geduldig warten bist der Deckel zu geht, in der Hoffnung es kommt jemand der alles zum Guten für Dich wendet.
Es kommt aber niemand, daß ist der Fakt. Helfen kann nur jeder sich selbst.
Es ist ja auch viel einfacher wenn irgendjemand anderes etwas tut und für einen denkt, als wenn man selbst einfach nur sieht was ist und entsprechend handelt.

Thorson
Thorson
8. Jan. 2018 19:36
Antwort an  EvaMaria

Hallo Tim1964,
Deine Aussage läßt mich ein weiteres Mal ausscheren und die Schulweisheit an den Nagel hängen:
„Es gab höchstwahrscheinlich nie eine Kreuzigung eines Mannes Namens Christus und die Bibel wurde erst viele Jahre später verfaßt.“
Deckt sich vollkommen mit meiner Recherche und Vorstellung. Ein Mann Namens Jesus (ohne den Anhang Christus) hat es vermutlich vor 80.000 Jahren gegeben. Die Bibel besteht aus einem Flickwerk wesentlich älterer Überlieferungen/Berichte/Geschichten, diese sind aber ein gutes Stück weit von der Kirche, den Jesuiten und weiteren Parasiten „ordentlich redigiert“ und zu einem Büchlein zusammengeflickt worden.
Heil und Segen

Triton
Triton
8. Jan. 2018 21:58
Antwort an  EvaMaria

Das Kreuz symbolisiert den horizontalen und den vertikalen Energiefluß. Der vertikale Balken ist der Geist, der horizontale die Materie.
Durch den Energiefluss in der Materie (Energiefluss des Egos) wird der Geist abgeschnitten. Dieses entspricht dem Unbewussten. Also je unbewusster, desto mehr ist der Mensch von der Christusenergie getrennt.
Bei voll erwachten Menschen verschwindet der horizontale Energiefluss, dieser Balken verschwindet. Damit ist der Mensch voll erwacht und dieses entspricht dem senkrechten Balken, die IS-Rune, welche dem höchsten Energiefluss entspricht und überall als Ein-Schalter bekannt ist, der waagerechte als -Durchfahrt verboten-.
Also die Ego-Energie durchkreuzt die Christus-Energie. Der Weg, vom waagerechten in den senkrechten Energiefluss zu gelangen, das entspricht dem -Kreuz des Lebens-.

Franz Maier
Franz Maier
8. Jan. 2018 16:16

[Soeben aus dem “Spam“ gefischt]
Der neue ARD Intendant Ulrich Wilhelm (früher Pressechef der Bundesregierung, davor beim BR aktiv) versucht, mit erpresserischen Forderungen und Drohungen mehr Geld für seine Staatssender zu bekommen. Er droht, wenn es nicht mehr Geld gibt, dann gibts auch weniger Inhalte.
Da lag ich schon schreiend auf dem Boden. Lasst euch das nochmal auf der Zunge zergehen.
Das ist insofern bemerkenswert, als dass immer mehr Menschen hierzulande auf die Inhalte der Staatssender verzichten und sich mit dem was der neue ARD Intendant droht, sehr gut identifizieren können. Wie wäre es, wenn von heute auf morgen einfach alle Inhalte der Staatssender wegfallen würden?
Schon genial was in der Branche der Lügenmedien und Altparteien so alles hochgeschwemmt wird. So ein Vogel hätte in der freien Wirtschaft allenfalls Verantwortung beim Toilettenreinigen.

Triton
Triton
8. Jan. 2018 22:06
Antwort an  Franz Maier

„So ein Vogel hätte in der freien Wirtschaft allenfalls Verantwortung beim Toilettenreinigen.“
Hallo Herr Maier,
damit irren Sie sich gewaltig. Das Gegenteil ist wahr, gerade solche Leute sitzen in solchen Positionen.

Franz Maier
Franz Maier
9. Jan. 2018 11:22
Antwort an  Franz Maier

Triton, in einer wirklich freien Wirtschaft haben rückgratlose Duckmäuser/Mitläufer/Abnicker, wie der neue ARD Intendant Herr Wilhelm, kaum eine Chance auf hohe Positionen. Kurzer Exkurs zu Merkel, die wäre in einer wirklich freien Wirtschaft, in der es nur um das geht, was man persönlich zu leisten imstande ist, gerade mal als Hilfskraft in einer Großküche oder eben fürs Toilettenputzen geeignet. Und so geht es den allermeisten dieser rückgratlosen, opportunistischen, kleinkarierten Parteisoldaten der Altparteien.

Wetterfrosch
Wetterfrosch
8. Jan. 2018 17:37

Vom deutschen Mädchen:
Die „BRD-Stasi“ wird immer dreister
Langsam wird’s Zeit …

Tim1964
8. Jan. 2018 21:09
Antwort an  Wetterfrosch

@Wetterfrosch
daß es Zeit wird, ist allen hier und auch zu 80% der „noch“ deutschen Bevölkerung bewußt.
Auch daß solche Methoden, wie unter Stalin und Lenin (der war noch schlimmer, laut Aussagen von Betroffenen die jetzt hier leben), Mao, Pol Pot und diesen ganzen kranken Psychopathen, welche Millionen unschuldige Menschenleben auf dem Gewissen haben.
Aber, „Wer die Wahrheit sagt, wird eingesperrt!“ Das war schon immer, zu allen Zeiten und in allen Diktaturen so. Zudem, wie viele unschuldige Menschenleben hat die Kirche auf dem Gewissen und die ganzen Religionen zusammen? Angst und Schuld!
Die bessere Taktik, ist dort etwas zu bewirken, wo man es kann ohne weiteres kann.
Jeder kann nur soviel tun, daß es zu seinem Leben reicht. Damit wird alle Energie dem System entzogen.
Wenn die Gazelle den Löwe dazu bringt, das Krokodil anzugreifen und der Löwe mit dem Krokodil kämpft! Wer ist dann immer der Gewinner?
Wenn jemand hier schimpft, wie die Rohrspatzen und sich beschwert, daß niemand aufsteht und auf den Tisch haut, dann sollte er mal den Anfang machen.
Wenn morgen alle produktiven Menschen hier im Land nicht auf Arbeit gehen würden (damit meine ich nur die, die wichtig sind, also produktiv arbeiten, keinerlei Beamte oder Bürojobs), dann würde dieses System in 3 Tagen komplett in sich zusammenbrechen.
Die würden im Müll ersticken, kein Strom, keine Heizung, kein Internet, kein Supermarkt, nichts ginge mehr.
Das wäre das Ende dieser Bande. Völlig legal und gewaltfrei.

kph
kph
8. Jan. 2018 21:59
Antwort an  Wetterfrosch

80% halte ich für viel zu hoch gegriffen. Sehe ich mein Umfeld, dann bekomme ich keine guten Gedanken. Vielleicht 8%, eher die älteren Mitmenschen. Viele „Junge“ kennen nur das aktuelle System und haben sich damit arrangiert.

kph
kph
9. Jan. 2018 7:49
Antwort an  Wetterfrosch

Tja, bin ich denn hier auf dem Bauernmarkt oder sind das Forsa-Umfrageergebnisse? Diese werde ich natürlich glauben.
Habe da gleich eine Umfrage gestartet zu der Frage: Welche Form hat die Erde
A) flach
B) rund
C) mach sie, wie sie mir gefällt
Dazu sind Rückfragen gekommen. Ob der Planet zwischen Venus und Mars gemeint ist und welche Parteienzugehörigkeit er hat. Erstere konnte ich gleich beantworten, weitere abhängig von den Koalitionsgesprächen in Berlin. Na, da bin ich mal gespannt.
Ich bin auch für die Schocktherapie. Anders kann und wird sich hier nichts ändern. Hoffentlich behält der NW Recht, dass versucht wird dies möglichst gewaltfrei passieren zu lassen. Mir ist inzwischen klar wie dies passieren soll.
(Der NW- Eintrag 21:46 war noch nicht sichtbar als ich Eintrag 19.2 schrieb)

Andreas
Andreas
9. Jan. 2018 10:52
Antwort an  Wetterfrosch

N8Waechter
8. Januar 2018 at 21:46
„…volle Aufmerksamkeit so ziemlich ALLER…“
Ich überlege, wie das zu erreichen sein sollte.
Einen Televisor hat nicht jeder.
Einen Zuse auch nicht.
Ein Mobilfunktelefon auch nicht.
Einen Volksempfänger auch nicht.
Aber der Himmel ist überall sichtbar.
Wer klärt mich auf?

kph
kph
9. Jan. 2018 12:54
Antwort an  Wetterfrosch

Was reiten alle auf der 18? Oh mir fehlt ein Groschen!

Mohnhoff
Mohnhoff
9. Jan. 2018 13:01
Antwort an  Wetterfrosch

„Das wäre das Ende dieser Bande. Völlig legal und gewaltfrei.“
Legal nicht. Wenn ich richtig informiert bin, sind in der BRD Generalstreiks explizit verboten. Anders als z. B. in Frankreich.
Und ich glaube, bevor wir auch nur 50% der Wertschöpfenden soweit haben, dass sie bei Derartigem mitmachen – denn das hieße ja, dass die Mehrheit an einem Strang zieht und damit sind Millionen Deutsche gemeint -, lange vorher haben wir eher einen Bürgerkrieg. Das ist viel einfacher, dafür muss man nur ordentlich spalten und die Wut anheizen.

Irma
Irma
9. Jan. 2018 18:05
Antwort an  Wetterfrosch

Generalstreik wäre ein phantastische Möglichkei, doch leider illusorisch.
Vor einiger Zeit war es in meiner Abteilung so schlimm, dass wir alle schon Schwielen auf dem Zahnfleisch hatten vom Draufrumkriechen. Als ich vorschlug, dass wir es denen da oben mal zeigen sollten, wie krankmachend diese Situation ist, indem wir uns alle am selben Tag krank melden, gab es Zustimmung. Aber als ich dann konkret wurde und ein Datum setzte, da hatte jeder seine Ausrede parat, warum es gerade an dem Tag leider etwas ungünstig wäre, weil bla bla bla.
Beim nächsten und übernächsten Datums-Vorschlag kam der gleiche Salm – mit der Konsequenz, dass ich allein mich krank meldete und die anderen dann meinen Teil der Arbeit eben noch mit übernehmen mußten. Dumm gelaufen für sie.

Gabriele
Gabriele
8. Jan. 2018 22:02

„Ich bin nicht mehr da! Bin mich suchen gegangen! Wenn ich wieder da bin, bevor ich zurückkomme, sagen Sie mir bitte, ich soll auf mich warten!“ von Ein Deutsches Mädchen

Ragrosto
Ragrosto
9. Jan. 2018 0:16

Guten Morgen alle miteinander,
Zur Zahl „18“ ist mit Schmunzeln zu sagen, dass es immer wieder schön ist, zu sehen, über was sich der Mensch so alles freuen kann!
Da darf ich Euch gar nicht mein Geburtsdatum sagen. Ihr schmeißt mich raus.
Urzeit: 00:08
Ragrosto

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
9. Jan. 2018 5:41

Hier Fulford 8. Januar komplett und in deutscher Sprache.
Heil und Segen

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
9. Jan. 2018 6:16
Antwort an  Göttin der Liebe

Also ich hab’s gerade gelesen und muss sagen, dass Vollfurt so ziemlich alles aufgreift. Und es ist alles nachvollziehbar. Besonders die Aussagen zu Deutschland machen Hoffnung. Seine Aussagen müssten sich lediglich als wahr herausstellen.
Viel Arbeit für den N8waechter, um alle Quellen zu überprüfen?
Alles läuft nach Plan!!!!
Heil und Segen

defiant2369
defiant2369
9. Jan. 2018 9:50
Antwort an  Göttin der Liebe

Hm, ich weiß nicht. Klingt alles ziemlich mysteriös. Man kann es auch schlecht verifizieren.
Ich denke mal, ein Teil ist Wahrheit und ein Teil Desinformation. Wie werden ja sehen, was passiert. 🙂

B.Geistert
B.Geistert
9. Jan. 2018 8:36

Schließe dich 2.018 anderen Abonnenten an, grins!

Helidogramm
Helidogramm
9. Jan. 2018 9:08

Vom Mut der Unschuld
Eine irrwitzige Serie von Träumen hatte ich vorvergangene Nacht. Gesehen hatte ich immer wieder einen Strichcode und eine Form, ein Symbol. Erst morgens noch schlaftrunken auf einer Kinderzaubertafel die Zeichen notiert, habe ich mich abends dann daran gemacht, über Bildersuche das Geträumte zu entziffern. Und zack, schon auf der ersten Seite fand ich das Symbol für Jupiter, als genaue Übereinstimmung meines Traumbildes und damit nicht genug, mir fiel auch die Bedeutung des Codes wieder ein: Schuld und Angst.
Hat das für uns eine Bedeutung?
Gut, jetzt ist das hier eine individuelle Anekdote und man soll nicht von sich auf Andere schließen, aber hatte ich doch viel über die Dinge nachgedacht, welche im kommenden Jahr wichtig sein könnten (oder müssten) und mir Gedanken gemacht, über den kleinsten gemeinsamen Nenner, welcher uns alle, Aluhüte und Schafe gleichermaßen verbindet. Für mich konnte der Traum nur die Antwort sein auf die Frage, welche Themen uns als Nächstes begegnen werden.
Und ich denke weiter. Was, wenn wir das für eine Bewegung für wirklich alle nutzen? Ausgedrückt in einer kraftvollen, heilenden Affirmation, aus unzähligen Kehlen murmelnd oder schreiend, an allen Orten des Landes, einer Art Bundeslade ähnlich, vor einem dadurch unbesiegbaren Heer vorne her getragen:
„Wir haben keine Schuld! Wir haben keine Angst!“
Wenn wir stoisch bei dieser Reduzierung auf diese simpelste Gewissheit bleiben, nehmen wir der Programmierung der Sozialingenieure den Wind aus den Segeln, sind wir vor Spaltung, sei es durch Kontamination oder Anschuldigung oder vor Verächtlichmachung von Forderungen sicher.
Jeder wird im persönlichen Gespräch erlebt haben, daß derjenige gegenüber auf jeden Fall alle Schuld und Angst von sich weist – selbstverständlich, aber das ist eine Lüge! Nur Wunschdenken! Lassen wir Wünsche wahr werden und mit etwas Großem beginnen, machen wir uns kenntlich, nutzen wir die Affirmation und Variationen davon in jedem Gespräch, beginnen und beenden wir jede fruchtbringende oder unheilige Diskussion mit ihr.
Diese Affirmation soll unser aller Bündnis sein und sich in Windeseile verbreiten!
Und dann?
Dann kommt Jupiter!

Gabriele
Gabriele
9. Jan. 2018 9:44
Antwort an  Helidogramm

Das Universum kennt die Worte – kein, nicht usw. Nicht!
Eher könnte es so formuliert werden:
Wir sind frei von Schuld!
Wir sind frei von Angst!

Arahari
Arahari
9. Jan. 2018 11:26
Antwort an  Helidogramm

Bei mir kam gerade über die Weihnachtstage immer wieder die Worte in den Sinn: ich brauche eure schxxß-Konsumwelt nicht mehr. Ich kann und will mein Leben selbst gestalten. (Lebe einigermaßen autark, arbeite seit 23 Jahren mit Homöopathie, bin mit Traumtherapie und Hypnose vertraut, spirituell auch ganz gut unterwegs). Mein Mantra: „Und jetzt erst recht“. Meine Zeit ist die Unendlichkeit (8). Übrigens, die Quersumme meines Geburtstages ist 8. ?
Sig und Sal.

Franz Maier
Franz Maier
9. Jan. 2018 11:30
Antwort an  Helidogramm

@Helidogramm, der N8Wächter hat hier schon mehrfach den Begriff „Schuld“ thematisiert.
Für mich war das eine Lehre, ich spreche seither nicht von Schuld sondern von Verantwortung. Ich bin nur für das verantwortlich, was ich selbst getan oder unterlassen habe. Ich bin weder für meine Geburt verantwortlich, noch für die Taten oder Untaten der Menschen die vor mir gelebt haben. Punkt. Ende. Aus.
Ich finde es super, dass Du das hier erneut ansprichst, mich hat insbesondere beeindruckt, dass das Thema Angst dabei vorkommt. Denn Angst ist für gewisse Branchen ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor (Kirche, Ärzte, Altparteien, Lügenmedien, Lehrer, Schulen, Sozialindustrie etc.), die Kirche ist z.B. allein auf Angst aufgebaut. Ohne Angst unter den „Gläubigen“ zu verbreiten, würden sich die Kirchen ihrer wichtigsten Einnahmequelle entledigen.
Ich persönlich habe keinerlei Angst mehr, weder vorm Arzt (den lach ich aus wenn er mir drohen will), noch vor sonstigen Angst-Profiteuren. Wer gerade raus durchs Leben geht, muss keine Angst haben. Diejenigen allerdings, deren Existenz auf Angst und Schuldkomplexen aufgebaut ist, die sollten Angst haben. Vor der Bedeutungslosigkeit.

Freidenker
Freidenker
9. Jan. 2018 11:59
Antwort an  Helidogramm

@Gabriele
Zitat „Das Universum kennt die Worte – kein, nicht usw. Nicht!“
.. sagt wer? Das Universum? Du? Oder deine Programmierung?

Teresa
Teresa
9. Jan. 2018 12:30
Antwort an  Helidogramm

Wir sind frei von Schuld! Ich bin frei von Schuld!
Wir sind frei von Angst! Ich bin frei von Angst!
Wie, in welcher Art und Weise und wann fangen wir damit an?
Wie und welche Bewegung lassen wir daraus entstehen?
Wie setzen wir diese Bewegung in Bewegung?
Jeder – Jede für sich – klar – doch was wäre wenn wir dies in dieser Gemeinschaft hier tun?

Helidogramm
Helidogramm
9. Jan. 2018 15:32
Antwort an  Helidogramm

Danke Franz Maier,
Zur Verdeutlichung, warum diese besondere Formulierung der Affirmation für uns alle wichtig ist, verweise ich auf die Vorträge von Dr. Eduard Koch. Der kann das viel, viel besser!
Und danke Teresa,
Bei der „Bewegung“ dachte ich eben nicht an eine erneute Verschwörung von und unter Gleichgesinnten, sondern um ein sich Kleiden mit einer Botschaft, ein Erkennungsmerkmal, welches für alle gelten kann, um die wichtigsten Instrumente der Herrschaft für alle abzustreifen.
Versöhnung, wenn man so will, mit im Leiden Gleichgesinnten, und zwar unabhängig von der Weltanschauung.

Helidogramm
Helidogramm
9. Jan. 2018 10:30

Besser! Vollendet!

konfuzius61
konfuzius61
9. Jan. 2018 10:51
Triton
Triton
9. Jan. 2018 11:07
Frigga
Frigga
9. Jan. 2018 11:23

kph
„… Mir ist inzwischen klar, wie das passieren soll …“
Kannst Du das bitte mit allen teilen, damit wir uns absprechen können ? 😉 … oder auf die Methode einigen können?

kph
kph
9. Jan. 2018 15:09
Antwort an  Frigga

Hallo Frigga,
das Projekt ist zum Glück nicht meines. Da ich z.Zt. hier bin, muss ich mich damit auch noch beschäftigen. Hier ein Vorschlag von 1) „Der endgültige Zusammenbruch des globalen Finanz- und Wirtschaftssystems ist das Einstiegsszenario.“ und weiter “… eine Machtübernahme ohne Gewalt als wünschenswert angesehen werden. Das freilich ist, ich gebe es zu, reine Spekulation.“
Reicht das für den Anfang? Sag wann Du Zeit hast!
1) Gilbert Sternhoff – OPERATION TAMACUARI – Seite 15/16
Gruss
kph

Franz Maier
Franz Maier
9. Jan. 2018 11:54

Was ist schlimmer?
Wenn ein Flüchtling ein junges Mädchen brutalst möglich absticht
ODER
Wenn ein Flüchtling in Deutschland kritische Sachen über Israel sagt?
Na, was ist wohl schlimmer?
Für CDU/CSU-Politiker ist es ein Grund, Flüchtlinge abzuschieben wenn die sich kritisch über Israel äußern. Das Abstechen von kleinen Mädchen interessiert die also nicht. Aber wehe, ein Mensch aus anderem Kulturkreis wagt es, seine Meinungsfreiheit hier auszuüben, dann drehen Altparteienpolitiker und Lügenmedien am Rad.
Ich finde das sehr bezeichnend und kann nur schmunzeln darüber!

Frigga
Frigga
10. Jan. 2018 22:15

kph – ach so, das meinst Du, danke, stimme zu – hoffentlich geht es ohne Gewalt ab, ich fuerchte aber eher nicht.
SH.