Von Xantens Kolumne – Märchenstunde

-

Von Siegfried von Xanten

Die Brüder Grimm waren Sprachwissenschaftler, Volkskundler und Märchensammler. Die NASA ist weder Sprachwissenschaftler noch Volkskundler, aber Märchenerzähler. Sammler eher weniger.

Die NASA-Filme sind weg. 2005 hatte man das bemerkt und dann zeitnah mit der Suche begonnen. Ein Jahr später.

„Uns ist klar, dass es sich um eine schlechte Nachricht handelt“. Meint Dick Nafzger, der für die Aufnahmen verantwortlich war. Aber es gibt Kopien von Fernsehübertragungen. Das ist die gute Nachricht. Unscharf und verschwommen. Die wurden restauriert. „Da wurde nichts hinzugefügt und nichts getrickst.“ Meint Dick Nafzger. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Es war einmal, dann war es weg und jetzt ist es einmal mehr wieder da. Ein Stoff, aus dem passionierte Märchenerzähler schöpfen.

Bei der NASA mag ja einiges verloren gegangen sein. Aber man hat nicht den Überblick über gewisse Zahlen verloren. Man kann die NASA aus Gründen der Zivilcourage nicht anzeigen. Astronauten werden keine 88 Jahre alt. Und Apollo 18 hat es nicht gegeben. Bei 17 war Schluss.

Ariel ist zwar auch nicht zum Mond geflogen, aber mit der 88 bewirbt man auch schon mal das eigene Produkt. Eine Procter&Gamble-Sprecherin meinte: „Wir wollten werben für 83 plus 5“. 88. Rechnen können sie bei Ariel.

Eugene Cernan und Harrison Schmitt gehörten zur Besatzung der Apollo 17 Mission. 1972. Sie wanderten. Auf dem Mond. Dreimal. Insgesamt 22 Stunden. Oberflächenerforschung. Geholfen hat ihnen dabei ein Bühnenarbeiter. Ein NASA-Foto zeigt das. Sagt Streetcap1. Österreichisch Straßen-Kapperl. Streetcap1 ist YouTuber.

Ein Bühnenarbeiter trägt „lange Haare […], eine Art, ich weiß nicht, Weste […] (mit) einem Bein, mit einem Schuh dort und einem anderen Bein sowie einem Schatten der Figur“. Sagt Streetcap1. Ganz schön verschwurbelt. Ein Bein hier, ein Bein da, lange Haare hier, ein Schuh dort. Ein Bühnenarbeiter.

Nun ist Streetcap1 nachdenklich geworden. Warum hat der Bühnenarbeiter seinen Anzug in der Requisite gelassen? „Welterschütternd“, meint ein Kommentator. Der Anzug, vergessen in der Requisite.

Eugene Cernan und Harrison Schmitt bringen alles mit für den Legendenstatus. Die Legende ist eine literarische Gattung, die dem Märchen verwandt ist.

John Young hat bereits Legendenstatus. Offiziell. Er ist verschieden. Nicht gleich, sondern mit 87 Jahren. Und er war Astronaut. Ein Astronaut mit Legendenstatus. Also gewissermaßen ein Mann mit Märchenonkelstatus.

„Forever young“. Für immer hat es nicht ganz gereicht. Ein Jahr hat John Young gefehlt. Er hätte per aetatem den Führer grüßen können.

John Young war bei den NASA-Regisseuren besonders beliebt. Niemand hat so viele Raumfahrzeuge gesteuert. Space-Shuttle, Apollo-Kommandokapsel, Gemini und Mondlandefähre. John Young spielte bei sechs Raummissionen eine tragende Rolle. 1972 landete er mit Apollo 16 auf dem Mond. Und blieb dort drei Nächte. Bevor er Astronaut wurde, war er Kampfflieger. In der US-Navy. Als Kennedy zum Mond wollte, wurde er Astronaut. John Young.

„Der Mond ist ein netter Platz.“ Habe John Young gesagt. Hat Robert Leichtfuß von der NASA gesagt. John Young „habe die frappierende Fähigkeit gehabt, mit einer einzigen perfekten Frage genau in das Herz eines technischen Problems zu treffen“, so Robert Leichtfuß von der NASA. Nett.

Nett hat bekanntermaßen eine große Schwester. Entschuldigung.

Ins Herz getroffen wurde Stanley Kubrick. Gewissermaßen. Am 7. März 1999. Er starb an den Folgen eines Herzinfarkts. War er ein technisches Problem? Stanley Kubrick hatte zwei Tage vor seinem Tod geplaudert. Aus dem Nähkästchen. Und eine Lawinenwarnung gegeben. Avalanche. Dann war er tot. Reiner Zufall.

Stanley Kubrick war Regisseur. Und wurde gerufen, als Kennedy den Mann im Mond forderte. Kubrick galt als ausgewiesener Fachmann für Weltraummärchen. 68 drehte er „2001: Odyssee im Weltraum“.

1969 war dann Apollo 11 dran. Und John Young für die Kommunikation mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin zuständig. Im Missionskontrollzentrum. Ein Mann der Worte. Wenn auch nicht der ganz großen. Die Sache mit dem großen Wort hatte Stanley Kubrick ja Louis Armstrong zugedacht.

Louis Armstrong hatte seine musikalischen Wurzeln im New-Orleans-Jazz und begründete das Starsolistentum im Jazz. Er sollte auf dem Mond sein Solo haben und die berühmten Worte von den kleinen und großen Schritten sagen. Was er ja dann auch tat. Ein großer Schritt für die NASA. Gewissermaßen eine Umkehrung des Johannes-Nasen-Mythologems. Kleiner Johannes, große Nase.

Bruce McCandless, der Mann mit dem Düsenrucksack, ist auch tot. Er war ebenfalls Astronaut. Er trug den Rucksack, als er 1984 spazieren ging. Im Weltraum. Ohne Seil und doppelten Boden. Ihm fehlen sogar 8 Jahre für den Gruß per aetatem.

Als sich seine Frau Sorgen machte, weil er spazieren ging, sagte er dem Kontrollzentrum und seiner Frau, dass es für Louis Armstrong „am Mond ein kleiner Schritt gewesen war, für ihn jedoch sei dies ein verdammt großer Sprung. Das habe die Spannung etwas aufgelockert.“ Gut. Für den Düsenrucksack war der Sprung zu groß. Er landete in der Versenkung. Statt auf dem Markt.

John Young. „Wir werden auf seinen Schultern stehen, wenn wir der nächsten Grenze für die Menschheit entgegensehen“, sagt Robert Leichtfuß von der NASA.

Ein Leichtfuß ist ein Luftikus, ein leichtsinniger, oberflächlicher, wenig zuverlässiger Mann. Ein Hallodri. Sagt der Duden. Ein unzuverlässiger anthropogener Düsenrucksack.

Wie muss ich mir das jetzt vorstellen? Ein unzuverlässiger anthropogener Düsenrucksack auf den Schultern eines Toten sieht den nächsten Grenzen der Menschheit entgegen. Eine morbide Vorstellung.

Die Zeit der Apollos ist vorbei. Vom Düsenrucksack hat man lange nichts gehört. Seit einigen Jahren ist er wieder im Gespräch. Als Volksdüsenrucksack. Aber kann der Düsenrucksack überhaupt abheben, wenn er sich mit einem belasteten Begriff einlässt?

In Zukunft soll die NASA völlig unbelastet Bier brauen. Auf dem Mond. Die Studenten der University of California, San Diego, haben herausgefunden, wie das gehen kann. Die Studenten haben es mit 24 anderen Teilnehmern ins Finale eines Wettbewerbs geschafft. Lab2Moon. Wenn sie gewinnen, dürfen sie ihr Bier in einem Raumschiff brauen.

Biertrinker leben gesünder. Haben die Wissenschaftler der Staatlichen Universität von Pennsylvania herausgefunden.

Vielleicht haben John Young und Bruce McCandless zu wenig Bier getrunken. Sonst wären sie womöglich noch 88 geworden. Aber hätte es auch bei Stanley Kubrick etwas genutzt?

Und wie viel Bier braucht man, um sich die NASA-Märchen schön zu saufen?

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Unterstützen Sie n8waechter.net!



+++ das Schuldgeldsystem wird zusammenbrechen, weil eine endlose Verschuldung unmöglich ist +++ in der modernen Welt gibt es keine Alternative zum Schuldgeldsystem +++ es wird keinen Atomkrieg geben +++ die nukleare Bedrohung, hat so, wie sie dargestellt wird, nie existiert +++ es wird wahrscheinlich ein Krieg gegen den Iran geführt +++ es wird Bürgerkriege geben +++ die kommende Krise wird mehrere Jahrzehnte dauern +++ die Menschheit muss den Weg zurück zur Natur finden +++

Wandere aus, solange es noch geht


Für alle, die noch weitere Bestätigung brauchen, dass diese “Welt“ ein bewusst so gestalteter Ort zur Ausbeutung und Versklavung der Massen ist und für alle, die ihre Lieben und Mitmenschen noch nicht vollends aufgegeben haben und sie aus ihrem Zombie-Dasein befreien möchten …

J.K.Fischer Verlag


Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Jan van Helsing: Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Die Rothschilds

Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckel … >>> hier weiter …


Die Rockefellers

Gegner von Verschwörungstheorien haben in Diskussionen mitunter leichtes Spiel, denn es liegt in der Natur des Begriffes, dass Verschwörungen „geheim“ und deshalb nur schwer zu beweisen sind. Anders bei den Rockefellers, denn David Rockefeller gestand in seiner eigenen Biographie: „Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung und werfen uns vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitliche globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen – eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich gern schuldig und ich bin stolz darauf.“ >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Jahrzehntelang war Deutschland potentieller Initialzünder eines weltweiten thermonuklearen Krieges.Der wahrscheinlichste Weg angreifender Ost- Truppen führte durch Hessen, durch das sogenannte Fulda-Gap. Vor nicht einmal 25 Jahren befand sich Deutschland in einer Art kollektiver Atomangst. Nicht nur die Nachrüstung, auch die Friedensbewegung schürte die Angst unter der Bevölkerung. Angebliche Giftgasdepots, Kilometerlange geheime unterirdische US Basen oder die „Sprengschächte“, in denen angeblich … >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++




Hinweise zum Kommentarbereich

Seid höflich zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

66 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
66 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen