Schreiende Stille im Paralleluniversum

-

Wieder einmal sind wir an einem Punkt angekommen, an dem es schlichtweg keine wirklich nennenswerten Meldungen gibt. In Übersee wird seit zwei Wochen dieselbe Sau durchs Dorf gejagt und abgesehen von der Scheindebatte um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge herrscht auch hierzulande gähnende Leere an der Meldungsfront.

Derartige Meldungslöcher – dies über viele Tage – hatte es in der Vergangenheit bekanntlich mehrfach gegeben und sie scheinen durchaus zyklisch zu sein. Doch betrachtet man sich die vielen Handlungsstränge, welche insbesondere seit dem Herbst enorm an Fahrt aufgenommen hatten, so darf einmal die Frage gestattet sein:

Wo sind die alle hin?

Seit Jahren ist das Finanzsystem bankrott und ein Zusammenbruch überfällig und doch reibt sich der geneigte Beobachter verwundert seine bisweilen bereits viereckigen Augen und muss allmorgendlich voller Unglauben feststellen, dass es nach wie vor steht. Seit Monaten werden “alte Verbindlichkeiten“ im System “verarbeitet“ und scheinen einfach nicht ihrem vorgegebenen Zweck zugeführt zu werden. Minen über Minen und kein zündender Funke ist in Sicht.

An der politischen Front tut sich ebenfalls nichts Wesentliches. Hierzulande wird nach wie vor auf Zeit gespielt; eine neue “Bundesregierung“ ist auch fast ein halbes Jahr nach der BRD-Wahl nicht am Start. Die Prognose vom 25. September, dass dieses Land aufgrund des offiziellen Wahlergebnisses “unregierbar“ geworden ist, hat sich grundsätzlich bestätigt.

Konfliktherde gibt es zwar weiterhin, der Schwerpunkt hier liegt unverändert im Mittleren Osten, doch nicht einmal der neuerliche Vorwurf, Assad habe Giftgas gegen sein eigenes Volk eingesetzt, wird von den Mockingbirdmedien und NWO-Politikern ausgeschlachtet und zum Vorwand unnötiger Handlungen genutzt.

Am 5. Oktober 2017 kündigte US-Präsident Donald Trump die ominöse “Ruhe vor dem Sturm“ an, doch herrscht, abgesehen von einigen durchaus interessanten Indizien, weiter allenthalben Flaute. Seit Ende Oktober sammelt der mysteriöse Charakter “Q“ anonyme “Autisten“ auf 4chan und 8chan um sich und leitet sie bei der Zusammensetzung eines gigantischen Verschwörungspuzzles an, doch haben die größtenteils höchst erhellenden Erkenntnisse der Zusammenhänge bis heute keine messbaren Wirkungen gezeigt.

Donald Trump unterzeichnete am 20. Dezember 2017 eine Exekutiv-Order, mit welcher offen der “nationale Notstand“ in Bezug auf Korruption und Menschenrechtsverstöße ausgerufen wurde und seine Administration dazu befähigt Millionen und Milliarden auf US-Konten einfach einzufrieren. Doch hatte diese EO sichtbare Folgen? Nein, bisher nicht.

In Übersee warten darüber hinaus (Stand 26. Januar 2018) über 13.000 versiegelte Anklageschriften darauf, dass endlich der Stöpsel aus dem Sumpf gezogen wird, doch scheint niemand die Kette zum Stöpsel zu finden. Korruption und Verschwörungen auf höchsten Ebenen finden ihren Weg in die Öffentlichkeit und dennoch laufen die Verschwörer und Geldschieber nach wie vor frei herum und haben offenbar sogar ihre Orthesen wieder abgelegt.

Da entgeht fast die Hälfte der US-Kongressabgeordneten nur um Haaresbreite einem Massenopfer“unfall“ auf dem Weg zum republikanischen Jahrestreffen und es wird so getan, als gäbe es nichts zu sehen und vor allem (!) als gäbe es keine Verantwortlichen. Kurz vorher wurde ein neuerlicher “Government Shutdown“ nach nur 3 Tagen beendet und man einigte sich auf eine “Zwischenfinanzierung“ – auch hier also weiter eine Hängepartie.

Große Erwartungen gingen mit der Veröffentlichung des berüchtigten “FISA-Memos“ einher, doch wie bei allen anderen Handlungssträngen endet dieser eindeutige Skandal bisher im Nichts. Auch die ebenso skandalösen Erkenntnisse aus den mit versteckter Kamera gefilmten Aussagen von teils hohen Angestellten von Twitter, der New York Times, der Washington Post und CNN haben letztlich keine nennenswerten Ergebnisse geliefert, wie auch die mit Spannung erwartete Verleihung der “Fake-News-Awards“ durch Donald Trump eine große Enttäuschung war.

Bereits im vergangenen September herrschte einige Verwirrung unter den vielen Warnern und Weltuntergangspropheten, gingen doch alle spekulativen Termine vorüber, ohne dass etwas Wesentliches geschah. Dann kam “Q“-Anon und gab den vielen unorganisierten Beobachtern des Illusionstheaters nicht nur Hoffnung, sondern auch eine Marschroute zur Orientierung, doch auch an der Front herrscht seit Tagen wieder einmal Ruhe.

Die gefüllten Zuschauerränge im Illusionstheater gehen überwiegend von einem letztlichen “Happy End“ der Aufführung aus und rechnen mit dem Beginn eines neuen Zeitalters. Der überwiegende Teil der Herde dagegen hat jedoch augenscheinlich das Problem, dass er entweder nicht willens oder unfähig ist das Theater zu betreten und die ihn umgebende Wirklichkeit als solche wahrhaben oder gar wahrnehmen zu wollen.

So stellen wir uns mit Recht die Frage, worauf denn eigentlich immer noch gewartet wird? Wo sind die ganzen Handlungsstränge hin, welche jeder für sich bereits eine eigenständige Lunte zum eng gesteckten Minenfeld sind?

Ist es denkbar, dass dieses Paralleluniversum des erweiterten Wissens ebenfalls nur eine Illusion ist, welche uns als Beobachter einfangen und von Verstandesseite her binden soll? Oder ist es möglicherweise so, dass diejenigen Kräfte, welche die Handlungsstränge in ihren Händen halten, nunmehr auf uns warten und wir dies einfach bisher nicht verstanden haben?

Wer hält denn wirklich das Heft des Handelns in der Hand?
Alles läuft nach Plan …
Der Nachtwächter
***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Für alle, die noch weitere Bestätigung brauchen, dass diese “Welt“ ein bewusst so gestalteter Ort zur Ausbeutung und Versklavung der Massen ist und für alle, die ihre Lieben und Mitmenschen noch nicht vollends aufgegeben haben und sie aus ihrem Zombie-Dasein befreien möchten …

J.K.Fischer Verlag


Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018

Wurde das Massaker in Las Vegas vom 1. Oktober 2017 inszeniert? Werden unsere Meinungen in Zukunft nach ihrer »Toxizität« bewertet? Ist der neue französische Präsident eine Freimaurermarionette? Und was wird morgen sein? Wohin geht die Reise? Welche Trends lassen sich aus dem Jahr 2017 ableiten? >>> hier weiter …


Petra Paulsen – Deutschland außer Rand und Band

Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage >Was ist hier bloß los?<. Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. >>> hier weiter …


Kontrollverlust

Die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. Vielen Bürgern ist das ganze Ausmaß der Bedrohung nicht bewusst. Thorsten Schulte läutet deshalb die Alarmglocken. >>> hier weiter …


Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hat
(9. erweiterte Auflage)

Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert! >>> hier weiter …


Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Von 1945 bis in die 80er Jahre wurde der Konflikt zwischen den Westmächten und dem Ostblock auf verschiedenen Ebenen ausgetragen. Dabei versuchten beide Seiten durch militärische, ökonomische und politische Maßnahmen jeweils den eigenen Einfluß zu erhöhen und den Gegner zurückzudrängen. Im Zeitalter des Wettrüstens war die Gefahr eines Krieges, sogar Atomkrieges gegenwärtig. >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

263 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
263 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
28. Feb. 2018 17:25

Ein kluger Artikel! Und zudem frage ich mich was aus dem ehemaligen Trump-Berater Steve Bannon gerade geworden ist. Ich denke nicht, dass er die Finger still halten kann.
Ebenso denke ich, dass viel passiert – ohne, dass wir es sehen können.
Danke, lieber N8waechter!
aM

Kruxdie
28. Feb. 2018 19:40
Antwort an  aktiver Mitleser

Das denke ich auch, daß viel passiert, ohne daß wir es zu sehen bekommen. Zudem ist es ein Tanz auf Messers Schneide, was wir bzgl. Wissen so im Kopf herumwälzen (halt Nötiges und Unnötiges, außerdem eignet sich dieser Bereich auch (schon) durch die pure Masse dazu, die Leute beschäftigt zu halten (dabei denke ich mehr an Informierte)).
Und bei manchen Dingen müssen wir halt abwarten, was geschieht, des weiteren haben die Gegenkräfte die Knarre weiterhin in der Hand. Verbunden ist das alles mit vielen Spekulationen.
Jedenfalls, damit wiederhole ich natürlich nur etwas des öfteren in Kommentaren Geschriebenes: Wiederum ein guter Artikel mit den richtigen Überlegungen.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
28. Feb. 2018 21:34
Antwort an  aktiver Mitleser

Zu 3.1
Werter Kruxdie,
schon möglich, sogar sicher, dass die Gegenseite noch die Knarre in der Hand hat. Aber die Kugeln und die Möglichkeit uns mit denselben den Garaus zu machen, schwindet zusehends. Und auch der Lauf der Knarre ist schon mächtig verrostet.
Und Abwarten? Auf was denn bloß? Mach ich nicht. Ich hab mich in den letzten Jahren recht erfolgreich aus dem System genommen und jetzt genieße ich mein Leben. Und ich fühle mich zunehmend wie von einer unsichtbaren Kraft getragen. Und ich habe Vertrauen.
Selbst wenn ich, und ich spreche hier nur für mich, jetzt hier mein Leben beende, ist das für mich keinesfalls eine Horrorvorstellung. Allerdings fühle ich in mir, daß es nicht vorgesehen ist, unser Massensterben einzukalkulieren.
Und ich denke unsere Zustimmung für das, was jetzt geschieht, gaben wir bevor wir inkarnierten. Und das nicht, um hier Schuld abzutragen, sondern um dieses einmalige kosmische Ereignis zu begleiten und zu uns selbst heimzukehren.
Heil und Segen uns allen,
alles wird gut ?

Stechfliege
Stechfliege
1. Mrz. 2018 0:02
Antwort an  aktiver Mitleser

@Annegret Briesemeister
Absolute Zustimmung! Sehr sympathisch dein Kommentar!
Die einen warten und sind ungeduldig, die anderen tun was.
Wünsche dir viel Erfolg!

Triton
Triton
1. Mrz. 2018 16:17
Antwort an  aktiver Mitleser

Gefällt mir auch, was Du schreibst Annegret. Aber ich hätte gerne gesehen, daß das spinnende Kind meines Vaters und der durchgeknallte Neffe meines Onkels am Ende doch Recht behalten haben könnte, mit den kruden Ansichten des Verschwörungstheoretikers.
Und nun sieht es so aus, daß viele ältere deutsche Landsleute die allergrößte Lüge der Menschheitsgeschichte mit ins Grab nehmen. Gerade viele von ihnen werden, als am meisten Betroffene, die Wahrheit nicht mehr erfahren. Weil es viel zu lange dauert, 2018 hab ich schon abgehakt.
Manchmal könnte ich diesem Gott eine knallen.

Gudrun Haack
1. Mrz. 2018 19:39
Antwort an  aktiver Mitleser

Ja, ich denke auch, dass viel passiert. Gerade habe ich wieder bei Take Care 4 einen Bericht gefunden, dass eine DUMB-Basis in Irland mitsamt allem Inhalt vernichtet wurde, wobei dann Ginsterbrände ausbrachen.

kph
kph
28. Feb. 2018 17:27

Werter N8Waechter, Danke wieder alles auf den Punkt gebracht.
Wenn es denn so sein soll, ich bin bereit, mich auszuklinken aus dem „Alten“ und bereit für das „Neue“. Trotz vieler unbekannten Faktoren welche einen sicherlich erwarten, will ich diesen Schritt jetzt gehen. Vielleicht hat es jemand gehört?
kph

Thorson
Thorson
28. Feb. 2018 17:30

Werter N8wächter,
sehr nüchtern betrachtet, sieht es genauso aus, wie Du es im Artikel geschildert hast. Herzlichen Dank für die tolle Zusammenfassung.
Die unerträglichen Pausen in diesem Theater erkläre ich mir teils damit, dass alle Handlungsstränge „perfekt“ zeitlich zueinander abgestimmt sein sollten. Diese „auserwählten“ Weltenplaner wollen nichts dem Zufall überlassen, daher der Versuch der absoluten Kontrolle.
Und wie der werte Icke bereits in einem anderen Beitrag treffend schrieb, man könnte den Eindruck haben, dass sie, diese „auserwählten“ Weltenplaner, eben doch nicht mehr alles unter Kontrolle haben. Zumindest scheint der Zeitfaktor hier nicht absolut kontrollierbar zu sein.
Vorsicht ist aber immer noch geboten, denn diese Geister oder Minusseelen wissen immer noch, was aus ihrer Sicht zu tun ist. Sie darf man keinesfalls unterschätzen. Es kann durchaus sein, daß sie wittern, wir könnten diesmal auf der Siegerseite stehen.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

Holle
Holle
28. Feb. 2018 17:31

Jenseits der Stille wartet eine Welt darauf (wieder)entdeckt zu werden. Sie zu finden, ist im Moment nicht ganz einfach. Wir müssen uns langsam durch die vielen Lagen und Lügen zu ihr vorarbeiten. Niki Reiser-Beyond Silence (Jenseits der Stille) [YT] (Titelmelodie „Jenseits der Stille“ 1996)

Johann der Täufer
Johann der Täufer
28. Feb. 2018 17:36

Wenn wir alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, dann auch diese, dass mit dem aktuellen Theaterstück die „Aufgewachten“, aus der Umzäunung ausgebrochenen Schafe, wieder eingefangen werden/wurden. Für die Einen gibt es weiterhin Brot und Spiele, für die Anderen die „vorgespielten“ Skandale. Beides hält die Masse ruhig.

freierMensch
freierMensch
1. Mrz. 2018 9:40

Guter Kommentar, könnte so sein.
Ich bin auch noch nicht richtig überzeugt, das dieses schreckliche Ausbeutersystem am Ende ist. Die können Geld drucken ohne Ende und bis die Inflation einsetzt, dauert es dann noch ein paar Jahre. Ebenso ist die Politik von Trump, mehr Geld und Waffen in die Krise zu schicken, auch kein Zeichen, dass er alles in unserem Sinne macht. Eher das Gegenteil davon.
Kosmisch kann ich nicht mitreden, da ich das als Blödsinn ansehe (entschuldigt, wer daran glaubt). Nein, wir sind noch nicht am Ende, es wird noch 2-3 Jahre dauern, da es noch nicht schlecht genug ist für die Masse und diese für einen Neuanfang noch lange nicht bereit ist. Die hässliche Fratze des Staates muss noch eine Schippe drauflegen, denn die Masse wird es erst begreifen. wenn Sie selbst betroffen sind. Und dafür fehlt der Finanzcrash mit dem Totalverlust aller Gelder auf den Banken sowie der Lebensversicherungen usw. Dieses wird auch mit einer Wahrscheinlichkeit zu 90% passieren, aber erst in 2-3 Jahren. Meine Einschätzung der Lage, wobei den Überblick zu halten nicht einfach ist.
Beim W. Eichelburg geht zwar jede Woche der Krieg los (ob er sich wirklich einen Krieg mit all dem Leid herbeisehnt?), aber das schon seit 10 Jahren. Auch wundert mich bei ihm, dass er selbst nach jedem falschen Alarm, darüber kein Wort verlauten lässt und einfach 2 Wochen später wieder von vorne anfängt mit seinen ominösen Quellen, wobei er bei jedem Flugzeug oder LKW, welche er wahrnimmt, die Russen als Retter sieht, welche hier seit Jahren in unterirdischen Bunkern oder Lagerhallen auf ihren Einsatz warten. 🙂

alligator79
alligator79
28. Feb. 2018 17:52

Tja, worauf warten wir eigentlich? Meiner bescheidenen Meinung wird gerade die nächste sehr gefährliche Runde im geopolitischen Spiel „in Stellung“ gebracht. Hier einige Hinweise nur von heute dazu:
Ausländische Hacker dringen in deutsches Regierungsnetz ein [welt]
Lawrow: USA bereiten Europa auf atomaren Schlag gegen Russland vor [uncut-news]
Lawrow: USA bereiten Europa auf Atomwaffen-Einsatz gegen Russland vor [sputnik]
Studie untersucht Möglichkeit des Ausbruchs eines Dritten Weltkriegs [RT]
Amerikaner drohen Russland mit Partisanenkrieg [sputnik]
Ich hoffe immer noch auf Vernunft und gesunden Menschenverstand.

Brighid
Brighid
28. Feb. 2018 21:42
Antwort an  alligator79

Guten Abend, alligator79, 8.,
wie viel ist „wahr“, wie viel ist (Russland-) Bashing bzw. Reaktion/Antwort darauf, wie viel ist Drohgebärde, wie viel geht in echt nicht West gegen Ost bzw. umgekehrt, sondern ist Vorwand zur Aufrüstung gegen jemand anderen?
Heil uns, B.

Karl
Karl
28. Feb. 2018 17:53

Ich werfe mal in die Runde, dass wir im Moment knackige Minustememperaturen haben und ein „Stöpsel ziehen“ (wo auch immer) direkte Auswirkungen auf Strom-, Gas-, Wasserversorgung, usw. haben kann.
Das hätte sicher einen hohen erzieherischen Wert für die Schlafschafe, würde aber wahrscheinlich auch tausende von Erfrierungstoten und einen immensen wirtschaftlichen Schaden nach sich ziehen. Wie lange braucht ein Häuserblock des „sozialen Wohnungsbaus“ bei diesen Außentemperaturen, bis der auch drinnen Minusgrade hat? Stunden? Wenige Tage?

kph
kph
28. Feb. 2018 18:25
Antwort an  Karl

„Man stelle sich vier Tage Stromausfall vor ohne Vorwarnung und das auch noch im Winter bei Eiseskälte.“
[bumibahagia] Ohne Strom geht’s in die Hölle
kph

wahrheitssucher777
28. Feb. 2018 18:45
Antwort an  Karl

Das wäre mal was: Die halbe Innenstadt zu Gast in den Vororten, damit es auch in der Hassvisage mal bunt wird. Mein Opa wurde über 100 Jahre alt, dazu 7 Kinder, 1. und 2. Weltkrieg miterlebt, das Haus selber gebaut, der wusste worauf es ankommt. Den Gartenteich musste ich mit dem dicksten Kango-Hammer rauswulacken, wir sind bereit.
g

kph
kph
28. Feb. 2018 22:12
Antwort an  Karl

Beitrag leider nicht mehr im Weltnetz zu finden.
„Um es gleich vorweg zu sagen, am 4. Tag habe ich die Heizung wieder laufen lassen, aber nur, damit sie mir nicht einfriert.“
Selbstversuch es ohne Heizung und Strom auszuhalten [pdf]
kph

Eva Oeser
28. Feb. 2018 23:04
Antwort an  Karl

Egal ob durch „Stöpselziehen“ oder andere Einwirkungen, unsere Infrastruktur ist derart fragil, dass es unvermeidlich Tote gibt, wenn da etwas passiert – egal durch wen. Ein Häuserblock, mit diesen vergleichsweise dünnen Wänden, dürfte vermutlich wirklich nur Stunden benötigen, um innen auf Minusgrade zu kommen, egal, wie gut das Teil isoliert ist.
Wenn ich im Bauernhaus nicht heize, was nachts bei Ofenheizung automatisch der Fall ist, dann habe ich früh noch einigermaßen erträgliche Temperaturen, aber da sind dicke Wände, die die Temperatur speichern und halten. Es reicht die Unterbrechung der Stromversorgung, dann geht auch bei allem, was technisch davon abhängt – leider auch das Wasser in Wohngebieten – in kürzester Zeit gar nichts mehr.
Wenn man bedenkt, dass ein Großteil dieser Abhängigkeiten technisch unnötig ist – weil es früher auch ohne Strom funktionierte, wie z.B. das Wasser und Heizungen (Schwerkraftheizung), dann ist es ein Verbrechen, dass derart wichtige Bereiche überhaupt so anfällig werden durften. Ich nenne das Machbarkeitswahn.
Bei Minus 10 Grad ist nach wenigen Tagen im Wohnblock vermutlich alles tot, was nicht wenigstens irgendeine alternative Wärmequelle hat. Das Mindeste dürften ausreichend Decken sein, aber ich schätze mal, das ist für Ungeübte eine Katastrophe. Da ist der „Penner“ unter der Brücke besser drauf eingerichtet und dabei schon an einige ungemütliche Wetterverhältnisse gewöhnt.

Till
Till
1. Mrz. 2018 0:08
Antwort an  Karl

Werter Karl,
einen Stromausfall haben sie doch schon mal in NRW 2005 über mehrere Wochen probiert. Das Ergebnis schmeckte ihnen nicht. Die Menschen halfen und unterstützten sich. Das gleiche Malheur bei den Oder-, Elbe- oder Rheinüberschwemmungen. Die Deutschen helfen sich gegenseitig.
Ein Stromausfall ist das Schlimmste was ihnen passieren kann. Innerhalb einer Woche hat man seine Haus- oder Straßennachbarn endlich besser kennengelernt und man kommt über das Eine zum Anderen und so erfüllt sich eine Aufwachqoute, die ihnen nicht in die Hände spielen würde. Die Illusion über das Fernsehen muss in jedem Fall weiterlaufen, sonst sind sie am Ar*ch … und das wissen sie.
Gruß Till

Gabriele
Gabriele
1. Mrz. 2018 9:18
Antwort an  Karl

Alarmierende Graphiken zur Stromproduktion KW 9/2018 in Deutschland:
Stromproduktion in Deutschland [energy charts]
Prozentuale Volllast von Kernkraftwerken in Deutschland in 2018 [energy charts]
Ein jeder sollte ernsthaft sich Gedanken machen!

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
1. Mrz. 2018 9:55
Antwort an  Karl

„Ein jeder sollte ernsthaft sich Gedanken machen!“
Ich mache mir Gedanken darüber, was „Prozentuale Volllast“ sein könnte… 🙂

kph
kph
1. Mrz. 2018 12:36
Antwort an  Karl

@ Kleiner Eisbär 9.7
Danke, ich wollte hier mit den Beiträgen keine Unruhe verursachen. Sondern wie Du schreibst, zum Denken anregen.
Für die Energieversorgung werden Grundlastkraftwerke benötigt, z.B. aus Atom, Kohle. Diese sollen im Normalfall voll ausgelastet werden. Darüber hinaus gibt es Spitzenlastkraftwerke, welche die zusätzlich benötigte Energie liefern, z.B. Gasturbinen, Wasserkraft. Diese lassen sich in kurzer Zeit auf die Entsprechende Last einstellen.
Der Spaß an der ganzen Sache sind die Wind- und Solarenergien. Diese kommen nach Lust und Laune dazu. Aus diesem Grund sind ständig Eingriffe in das Netz notwendig. Noch etwas ist nicht zu vergessen, man hat inzwischen angefangen die Erzeuger der Energie von der Verteilung (Netz) zu trennen. Da gibt es natürlich dann Interessenkonflikte.
Wenn ich gerade lese, in Spanien und Marokko Schneefall, dann wird dort auch alles was an Elektroheizgeräten zur Verfügung steht eingeschaltet. Ein Europa, ein Stromnetz, da mache ich mir Gedanken.
kph

Mohnhoff
Mohnhoff
1. Mrz. 2018 14:54
Antwort an  Karl

Ich vermute mal, das heißt, wie viel Prozent der Zeit das AKW unter Volllast lief. Wenn da 98% steht, dann war es 2% der Zeit mal nicht unter Volllast.
Was für die Grafik bedeutet, dass derzeit alle gelisteten AKWs fast die ganze Zeit voll ausgelastet laufen. Was mich fragen lässt, wo ist denn der tolle Wintersolarstrom der letzten Jahre hin, der dann immer Probleme gemacht hat?
Allerdings ist es bei AKWs, wenn ich mich recht erinnere, so, dass bei denen der Prozess des Herunter- bzw. Hochfahren ein Riesenaufwand und auch sehr träge ist (Tage bis Wochen). Was heißt, die taugen nicht für den Ausgleich kurzfristiger Stromspitzen oder -flauten, damit laufen die dann entweder auf Vollast oder sind ganz aus, womit die Grafik wiederum kaum Aussagekraft hat. Aber ich mag mich irren.
Im übrigen glaube ich nicht, dass selbst bei minus 10 Grad und Stromausfall, sofort jede Menge Tote da wären. Man wird halt die ganze Zeit in Winterklamotten eingepackt in der Bude sitzen und alles an Decken zusammenkratzen, was man hat. Und in deutschen Haushalten sollte beides reichlich vorhanden sein. wir wohnen ja nicht in der Karibik, wo man das ganze Jahr nackt herumhüpfen kann. Die Wohnung bietet außerdem Windschutz und ist wärmeisoliert (außer Altbauten). D.h. allein durch Anwesenheit von Menschen erwärmt die sich ein Stück weit, aber sicher nicht auf +20 Grad, klar.
Obiges gilt natürlich nicht für Leute die in irgendeiner Form überlebensunfähig sind (allgemeine Blödheit, Demenz, gegen Kälte Alkohol trinken, kein soziales Netzwerk) aber das ist ja immer so.

wahrheitssucher777
28. Feb. 2018 18:29

So wie der Baum gefällt wird, so bleibt er liegen, das gilt für die Seele im Diesseits, dann im Jenseits. Solange die Systemlinge noch am Köder des Mittelstandes lecken dürfen, werden die sich nicht mit Spiritualität beschäftigen und doof durch die Gegend laufen. Wir warten jetzt darauf, dass genügend aufwachen oder aufgewacht werden, damit Druck nach oben entsteht, wie das dann aussieht, darf sich jeder selber ausmalen.
Als Unterhaltungsprogramm dieses Video hier, der Kusch hat doch tatsächlich einen Schwarzen Stein gefunden, der Typ ist ohne Netz und doppelten Boden:
Heinrich Kusch Geheimnisvolle, riesige, prähistorische Gangsysteme in der Steiermark [YT]
g

Thorson
Thorson
1. Mrz. 2018 15:57

Danke werter wahrheitssucher777,
das war für mich ein erhellendes Video. Großes Interesse hat bei mir der „schwarze geächtete Stein“ hinterlassen. Alles was die Kirche verboten hat, erzeugt unweigerlich bei mir eine erhöhte Aufmerksamkeit. 😉
Unsere Ahnen wussten einiges über Energie, ihre Linien und Felder, sowie ihre Auswirkungen. Im Mittelalter hat Karl der Schlächter (im versauten Schulwissen auch „der Große“ genannt) einiges unternommen, um uns zu dezimieren und das Wissen zu eliminieren. Immer schön in Zusammenarbeit mit der Kirche hat er alles unternommen, die Zwangschristianisierung voranzutreiben.
Kann man eigentlich einen solchen Stein irgendwo käuflich erwerben?
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

Brighid
Brighid
28. Feb. 2018 18:46

Werter N8w,
endlich die „richtigen“ Fragen …? 😉 Danke für deinen Impuls!
Executive Order am 21.12.17
Wohlan, denn Volk, erheb dich und gesunde …
B.

Alltagsbegleiter
Alltagsbegleiter
1. Mrz. 2018 2:35
Antwort an  Brighid

Zur gleichen Zeit wurde auch ein Verteidigungspakt zwischen Polen und Großbritannien geschlossen. War nur ganz kurz zu sehen in den Medien und dann auch schon wieder verschwunden. Sowas war schon mal geschlossen worden, damals.
Polen und Großbritannien schließen neuen Verteidigungspakt [spiegel]

Amelie
Amelie
28. Feb. 2018 18:46

Werter Nachtwächter und werte Leser hier,
kann es sein, dass sie nicht „auf“ uns warten, sondern nur auf unser „Einverständnis“?
Ein Einverständnis, eine Unterschrift für unsere totale Versklavung, die sie haben „müssen“. Vielleicht mittels dieses RFID-Chips? Vielleicht haben sie auch noch ganz andere, uns noch unbekannte Methoden auf Lager, aber wir müssen freiwillig zustimmen.
Ich glaube nicht, dass es eines Paralleluniversums bedarf. Muss sich nicht alles gerade in unserem Universum abspielen, inkl. des erweiterten Wissens. Nebenschauplätze dürften diesen Satanisten nicht dienlich sein. Sie brauchen die Schafherde an einem Platz, auf gleichem Niveau.
Warum will man den IQ auf ca. 90 in Europa, und sicher weltweit, herunterbringen? Sie sagen offen, dass diese hellbraune Masse so intelligent sein soll, dass man sie als Sklaven arbeiten lassen kann, aber zu dumm, etwas zu verstehen.
Die Sch(l)afherde versteht noch zu viel. Die weiße Rasse auf hellbraun zu bringen, dauert zu lange. Haben sie gerade keinen Plan? Wollte man mit Q-Anon, Memo, usw. nur Verwirrung stiften oder „ist“‚ das ihr neuer Plan?
Es hilft nur Eines: Wir dürfen uns in ihre Pläne nicht hineinziehen lassen. Wir müssen uns besinnen wer wir sind. Aber auch das wird uns schwergemacht, z.B. über Brot und Spiele, Konsum, u.v.m..
Vielleicht bekommen wir ja von unserem Schöpfer noch Hilfe.

wahrheitssucher777
28. Feb. 2018 19:17
Antwort an  Amelie

In Grünland/Jenseits haben wir schon gewonnen, die Lufthoheit haben wir in der Materiellen, allerdings muss die Bodensäuberung durch uns selber eingeleitet werden, wie ich schon sagte: So wie der Baum fällt, so bleibt er liegen!
Es wird sich hier wohl keiner sein Plätzchen an einem finsteren Ort bereiten, wenn er sich auf den Level der Schlächter herablässt und wild mit Mach 20 und mehr rumballert. Wir müssen nach oben kommen und nicht die nach unten, ganz simpel und logisch.
g

swissmanblog
28. Feb. 2018 19:44
Antwort an  Amelie

N8W, ha ha, genau: Also wie?
Übrigens, es gibt drüben weit mehr als nur das ‚ISAIS-Grünland‘. Da wir uns aber hier ‚herumschlagen‘ müssen, sollten wir wenigstens wissen, welche ‚Bäume‘ gemeint sind?
Wie der Baum gefällt ist, so liegt und vergammelt. Siehe Neues Testament. In der inneren Geisteshaltung, wie jemand das hier verlässt, betritt er/sie auch die andere Seite. Dass dort auch Weiterentwicklung möglich ist, bleibt ein weites anderes Thema.
Deutschland kann sich selbst nicht oder fast nicht mehr helfen, weil es kaum noch geistige Bäume gibt und die paar Wenige sind von der heißen ‚Pampa‘ bedroht, egal, wie tief die Wurzeln sein mögen.
Diese Bäume werden den herannahenden Sanddünen vermutlich nicht widerstehen können!
Die Hilfe wird und muss von außen kommen. Die Frage ist nur, in welchem Moment oder erst wenn der ‚grüne Busch‘ brennt‘?
s‘ läuft nach Plan
🙂 🙂 🙂

wahrheitssucher777
28. Feb. 2018 20:10
Antwort an  Amelie

Ja Nachtwächter, Stichworte: Diesseits ist Jenseits, esoterischer Hitlerismus, Schwarze Sonne, Sahaja, Isais Höllenreise, usw.
Ich bin ehemaliger Bauarbeiter, einer der Striche auf dem Holz gemalt hat und kein Schriftsteller. Habe mir jetzt auch das Büchlein Dein Leben im Diesseits ist dein Leben im Jenseits bestellt gehabt, das ist wie bei der Olympiade.
Das sieht leicht aus, steckt aber tatsächlich Arbeit dahinter. Ja die Olympiade, ein bisschen Satan darf es sein, dafür gehe ich am Rhein Müll sammeln.
g

wahrheitssucher777
28. Feb. 2018 20:30
Antwort an  Amelie

Ach so, nur so kann man auch Dünkirchen verstehen, auch dass es der Wehrmacht bei Todesstrafe verboten war zu vergewaltigen, nur mit Jenseitsseite. Der Tod ist eine Illusion. Warum nagelt die Kirche wohl die Särge zu und legt Steinplatten drauf?
Es gab Kugelhäuser für die Regenerierungsphase, wonach auch im Materiellen ein Alter von mehreren Jahrhunderten möglich war. Das Feinstoffliche ist abhanden gekommen, Untersberg, Externsteine, Tunnelsysteme unter Europa und der Welt, die Pyramiden, usw.
Das sind Zeugen dieser Zeit und dann kam hier wohl Besuch auf der Erde und alles könnte sogar innerhalb von ein paar Jahrhunderten passiert sein. Das Mittelalter ist erfunden, mindestens 300 Jahre, bzw. könnte vor 300 Jahren eine größere Aktion hier stattgefunden haben.
Zu dieser Zeit sind sehr viele Rathäuser und Innenstädte abgebrannt, auch die Germanen sind wohl erfunden. da gibt es auch ein Video, wo einer riesige Abraumhalden, uns bekannt als Berge und Gletschermulden vorstellt. Gut, reicht erst mal.
Die Schriften von der Osterinsel sind eine Runenschrift, die etwas abgeändert weltweit vorkommt. Vertrau mir, meine Augen sind mittlerweile so weit geöffnet, ich könnte als Reh durch den Wald laufen.
g

Adler und Löwe
Adler und Löwe
1. Mrz. 2018 0:42
Antwort an  Amelie

@Wahrheitssucher 777
Zu 12.4
Frage: Was vermutest du mit der großen Aktion? Meine Heimatstadt ist zu dieser Zeit ebenso abgebrannt, samt Archiv. Es sind vor dem Brand nur sehr wenig Akten vorhanden. Welche anderen Städte zum Beispiel. (Wenn möglich aus Baden Württemberg)

Sonnenfels
Sonnenfels
1. Mrz. 2018 20:01
Antwort an  Amelie

Hallo Adler und Löwe,
der Wahrheitssucher meint die große Geschichtsfälschungsaktion Anfang 16. Jahrhundert, um alles, was mit unseren mächtigen Vorfahren zu tun hat, zu vertuschen und zu verschleiern, durchgeführt von den bis heute üblichen Verdächtigen. Das Hauptmotiv war aber sich den Grund und Boden unter den Nagel zu reißen. Vgl. Wilhelm Kammeier, Die Fälschung der deutschen Geschichte und sein Buch über das Mittelalter. Uwe Topper erweitert und unterstützt diese Sichtweise, indem er an bestehenden Bauwerken, u.A. das Ganze nachweist.
Segen und Heil an alle!

scio nescio
3. Mrz. 2018 17:36
Antwort an  Amelie

Liebe Ameli,
glaube, dass der RFID-Chip vorerst schon durch die Smartphones ersetzt ist, da man damit schon Ortung, Fingerabdrücke , Kommunikations-/Relationskontrolle etc. hat … mMn … nG

Consultant
Consultant
28. Feb. 2018 19:32

Meine Vermutung – vielleicht aber auch mehr Hoffnung – ist, dass im Hintergrund eine unsichtbare Frist läuft. Was, wenn das FISA-Memo eine Botschaft war? Eine für die Mitglieder der 3-Buchstaben-Dienste etwa, die lautet:
„Wir kassieren eure Overlords ein. Ihr habt 30 Tage um die Seiten zu wechseln, Deals zu machen oder mit dem Deep State unterzugehen.“

Torsten
Torsten
28. Feb. 2018 19:33

Hallo ihr lieben,
mir geht es gedanklich genauso wie dem N8wächter. Ich setzt hier einen Netzwerkhinweis, der mich berührt:
Die Armee des Lichts – Teil 6 [YT]
Ich wünsche uns allen Heil und Segen, alles wird gut.⚡️✨?

Vegan X
Vegan X
28. Feb. 2018 20:01

Länger bestehende Ungeduld führt nicht selten zu Zweifeln. Meiner Meinung nach wäre Vertrauen jetzt am besten.

Der Bär
Der Bär
28. Feb. 2018 20:21

Heil Dir, N8Waechter und ebenso auch, Heil Euch, werte Mitwartende,
dies ist in der Tat ein ganzes Bündel an Handlungssträngen, das wo endet und wohin führen soll? Und mit Verlaub, wer hat denn diese in den Händen und bestimmt die Richtung?
Meiner Meinung nach sind die Minusseelen, die bis zu Beginn des Jahrtausends noch bestimmten, in welche Richtung die Menschheit gehen soll, heutzutage nur noch die reagierenden, welche den Handlungssträngen sozusagen hinterher hecheln und uns glauben machen wollen, das sie noch die Fäden in Händen hielten.
Sollte diese meine Einschätzung zutreffen, dann ist des N8Waechters Frage, die ja meine Meinung beihaltet:
„Oder ist es möglicherweise so, dass diejenigen Kräfte, welche die Handlungsstränge in ihren Händen halten, nunmehr auf uns warten und wir dies einfach bisher nicht verstanden haben?“
… diejenige, deren dringende Beantwortung für uns absolut im Vordergrund stehen muss. Und das alsbald als möglich!
Was zugegebenermaßen weitere Fragen über Erfolg und Durchführbarkeit des möglichen Was und Wie aufkommen lässt, die allerdings erst dann an Bedeutung gewinnen, wenn des N8Waechters zitierte Frage für uns alle zufriedenstellend beantwortet ist und Grundlage unseres Handelns ist.
Fazit: Haben wir jetzt zu handeln?
Ist diese Frage beantwortet, mit „Ja“ oder „Nein“, dann, aber auch erst dann, fragen wir weiter, wie weiter vorgegangen wird!!
Eine Endlosdiskussion „was wäre wenn“ ist in keiner Weise zielführend.
Soweit meine Momentanen Gedanken zu Deinem, zumindest doch für mich, erhellendem Beitrag, werter N8Waechter.
Heil und Segen, Euch allen!
Der Bär

scotty
scotty
1. Mrz. 2018 9:51
Antwort an  Der Bär

Ich fühle, das wir die Frage, ob wir zu handeln haben, längst beantwortet haben, ansonsten wären wir nicht hier. Ich gehe soweit, dass wir mit jeder auch noch so kleinen Aktion (und auch Reaktion) jedes mal in Richtung Veränderung handeln.
Das mit den Endlosdiskussionen sehe ich ebenso. Jedoch werden wir uns selbst und vor allem viele andere auch, von blindem Aktionismus abhalten müssen, so schwer es jedem Einzelnen fallen wird. Dieser hilft eben nicht und bringt einzelne sogar unnötig in Gefahr.
Nebenbei: Ich halte es z.B. nicht für zielführend, wenn man gegen z.B. GEZ oder Abwassergebühren bis zum allerletzten Schritt kämpft, um dann (alles) zu verlieren. Das ist nicht Heldenhaft, das ist absolut dumm und daran sind nicht nur heutige, sondern auch schon Generationen anderer Widerständler gescheitert!
Die haben Panzer und hätten notfalls auch größere Waffen, doch sie benötigen nur einen Kugelschreiber um unsere Existenz in deren Gesellschaft (auf deren Spielfeld) zu vernichten. So werden wir das nicht gewinnen. Steter Tropfen höhlt den Stein. Das machen die doch ebenso.
Man sollte aber eben tunlichst darauf achten, dass man nicht wieder über die verschiedenen Hintertüren geködert und zurück in den Sack gesteckt wird. Man eben noch auf seinem Weg ist.
Die momentane Stille zerrt auch an meiner Ungeduld. Jedoch muss man (ich) lernen, die Ruhephasen, sinnvoll für sich selbst und seine Umgebung zu nutzen, da man in den Zeiträumen, der (neuen) Informationsfluten noch nicht einmal mit Verarbeitung, sondern mit Aufnahme beschäftigt ist. Die Thematik ist so komplex, dass all die Texte, Videos und Kommentare oft einen (zwar interessanten und wertvollen) Umfang haben, dass einem allein schon der Faktor Zeit, es unmöglich macht, es überhaupt aufzunehmen. Ich bin momentan mit diesem Beitrag nicht besser.
Gerade die momentanen massiven Angriffe auf diverse Akteure auf den bekannten Plattformen lassen Zweifel aufkommen, ob das so in die richtige Richtung geht. Jedoch sollte ich wohl die Gelassenheit von Heiko Schrang bzgl. seiner Sperrungen an den Tag legen: Die Zahnpasta ist aus der Tube und die bekommt man auch nicht mehr zurück.
Ich habe irgendwann mal mit dem Medienmonopol von M.A.Verick (habe einige Zeit benötigt, um den Hinweis zu verstehen) angefangen: Dort stand sinngemäß, das sich eine Tür öffnen wird, die man nie wieder zu bekommt. Und es stimmt.
Jedoch hat mir ein Mensch (?), den ich damals nur wenige Stunden kennenlernen durfte, auch sehr tief in meine Seele gegriffen und mir folgendes Gleichnis empfohlen:
Wenn man (s)einen Raum verlässt, um in den dunklen kalten Flur zu gehen, sollte man den Mut haben, die jeweilige Tür hinter sich fest zu verschließen, damit es absolut Finster ist. Erst dann kann man wirklich erkennen, welche andere(n) Tür(en) einen Spalt geöffnet sind.
Dieses Gleichnis kann man eben auch auf einen möglich Fall einer Schließung aller kritischen Kanäle und Plattformen anwenden (klappt das überhaupt noch, denn schwupps ist ein neuer Kanal eröffnet oder eine neue evtl. bessere Plattform entdeckt). Ironie an: Wenn ich nicht hier und anderswo meinen ´kruden Hobbies´ nachgehen kann, dann werde ich mich wohl bei Spiegel, Bild, Zeit, Tagesschau und Co. anmelden müssen und dort meine ´neuen Ansichten´ über Meme und Andeutungen verbreiten. Ich glaube kaum, dass das in deren Interesse wäre.
Und wenn diese Möglichkeiten auch gestoppt werden oder das Netz gekappt wird, werde ich halt die Menschen, die mir direkt begegnen noch mehr damit behelligen. Wenn man ihnen die Dinge nicht aufdrängt, sondern ihr Interesse weckt, hören sie auch zu. Ich wiederhole mich, aber machen die auch so.
Wenn das Netz komplett weg wäre, hätten eine Menge Menschen sehr viele Fragen und dann kann man nur hoffen, dass die Erklärungen, die die Machthaber (ich nenne sie so, weil ich noch nicht in der Lage bin, eben die komplette Macht für mich innezuhaben – kommt aber sicher noch) dann über ihre (Rest-)Medien verbreiten werden, für die Menschen einleuchtender sind, als die Erklärungen, die wir dann mitteilen können
Wenn das Netz gekappt wird und Akteure gesperrt werden, zeigen die Machthaber nur, dass diese oder wir auf dem richtigen (für sie gefährlichen) Wege sind und werten die jeweiligen damit regelrecht auf. Danke an die Zensoren. Das war damals schon bei Welt-Online hilfreich.
Die Zahnpasta ist aus der Tube und die bekommt man auch nicht mehr zurück.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
1. Mrz. 2018 11:45
Antwort an  Der Bär

Zu 16.1
Werter Scotty,
ich möchte dich beglückwünschen für die Begegnung mit diesem Menschen, der dir so ein wahres Gleichnis für deinen Weg schenkte. Es ist ein Juwel, einfache und schlichte Worte, und dennoch, wenn man sie begreift und beherzigt, mehr als alle Reichtümer. Denn irgendwo steht immer eine Tür, wenn auch nur einen Spalt offen und weist auf das Licht. Denn Dunkelheit für immer gibt es nicht, sowie es kein wahres Leben ohne Gotteserkenntnis gibt.
Heil und Segen uns allen

freierMensch
freierMensch
1. Mrz. 2018 15:34
Antwort an  Der Bär

Hallo Scotty,
ich weiß nicht mehr wo, aber vor ein paar Tagen gab es eine Meldung, dass sich irgendjemand wohl an den Unterseekabeln zu schaffen gemacht hat. Das zu Deinem Kommentar.
Grüße

scotty
scotty
1. Mrz. 2018 19:25
Antwort an  Der Bär

Zu 16.3
Hallo freierMensch,
sofern ich das noch in Erinnerung habe, waren das die Russen. Das waren die aber sowieso immer, außer es waren skrupellose Hacker aus Nordkorea oder den natürlich noch gefährlicheren Hacker der IS. Ach ja die haben ja noch keine bestätigten U-Boote. Egal. Es weiß doch jeder, das Silicon Valley nur eine Deck-Organisation der Russen ist, um es den Amerikanern unterzuschie…
Aber Scherz beiseite. Obwohl das meiner Meinung nach nur ein Propagandavorlauf für einen möglichen Netztotalausfall ist, den man dann ja damit den besagten Russen anhängen könnte, denke ich das diese und auch andere Militärs sich tagtäglich Gedanken machen, wie sie Infrastruktur effektiv kappen, in diesem Fall abhören oder zerstören können. Das ist ihr Beruf.
Es werden sicher auch Übungen von anderer Seite gefahren, wie man effektiv Gas-Pipelines in der Ostsee verunfallt. Die Unterbrechung und Kontrolle von Kommunikation und Infrastruktur ist eines der Hauptziele von Militär.
In Fukushima z.B. ist sicher nur kein einziger Militär auf der Welt auf die Idee gekommen, vorhandene mobile Generator-Technik zur Verhinderung einer großen Katastrophe zur Verfügung zu stellen. Oder die Reise-Stecker passten nicht. Da weiß ich nichts Genaues.
Aber darum frage ich mich ja auch immer bei jedem neuen Kriegsgebiet, warum ich die vielen Bilder sehen kann, die ich sehen soll. Dort ist doch Krieg und alles ist zerbombt, aber jeder hat ein technisch gutes Handy mit aufgeladenen Akku und Internet mit besseren Hochladekapazitäten als in Industrieländern. Propaganda ist eben auch ein sehr wichtiger Teil von Kriegsführung.
Gruß
scotty

koppi
koppi
1. Mrz. 2018 21:57
Antwort an  Der Bär

„Alles beginnt mit einer Entscheidung! Erst dann folgt Ursache & Wirkung!“
… habe ich mal in so einem trashigen B-Movie (dt : billig gemachten 2. Wahlfilm) gesehen. =p
Kernaussage war glaube ich:
„Es gibt keinen Auserwählten, jeder kann ein Neo (lach Wortspielereien) sein! Du musst nur an dich Glauben und wenn Du die Welt retten/verändern willst, zuerst Dich/Deine Überzeugungen, also Dein Inneres verändern“
Jetzt hätte ich noch zu einem plumpen „Innen wie Außen“ ansetzen können, lasse ich aber. 😉

Brighid
Brighid
28. Feb. 2018 20:34

Werte Amelie,
„Ein Einverständnis…“, haben sie unser Einverständnis nicht durch unser Akzeptieren und Mitspielen? Oder haben wir irgendwann mal laut „Nein!“ gesagt.
„Nebenschauplätze dürften diesen nicht … dienlich sein“ , ich will ihnen nicht (!) dienlich sein, du vielleicht?
„Wollte man mit Q-Anon, Memo, usw. nur Verwirrung stiften…?“ Davon gehe ich aus, dass alles unserer Ablenkung und Beschäftigung im Außen dient! Sonst könnten wir ja Gefahr laufen, zu entdecken, was wir wollen …
„Es hilft nur Eines: Wir dürfen uns in ihre Pläne nicht hineinziehen lassen.“ Dann los – aussteigen!
„Wir müssen uns besinnen wer wir sind“, das haben die Meisten hier möglicherweise bereits?
„Aber auch das wird uns schwergemacht, z.B. über Brot und Spiele, Konsum, u.v.m..“, das dürfte das Leichteste sein, dem zu entgehen oder nicht? Bewusstheit dessen reicht zum entsprechenden Handeln!
„Vielleicht bekommen wir ja von unserem Schöpfer noch Hilfe.“, wenn wir damit beginnen, uns selbst zu helfen …?
Der werte Kurze schreibt weiter oben über das Aussteigen – es gibt m.E. einige Schritte, die wir (schon mal) konkret gehen können. Evtl. eine Idee, das mal von uns zusammenzutragen, werter N8w und Mitreisende?
Heil uns, B.

Brighid
Brighid
28. Feb. 2018 20:43

Hab irgendwo dies gelesen:
„Gott ist in dir, und somit liegt seine Allmacht in dir. Sie steht dir zur Verfügung, (…) um sie in seinem Sinne einzusetzen.“
Dann – und nur dann – entsteht Vollkommenheit. Alles, was schwierig zu lernen und schwer zu verstehen ist, ist Teil der Unvollkommenheit, die von der natürlichen Ordnung, die göttliche Vollkommenheit ist, ablenkt. Wahrheit ist ganz einfach.
Heil und Segen, B.

Erwing
Erwing
1. Mrz. 2018 12:03
Antwort an  Brighid

Liebe Leute, das einzige Heil besteht in Jesus Christus! Er ist das Licht, die Wahrheit und das Leben. Das müssen wir wiederentdecken, alles andere ist vom Widersacher, der in verschiedenen Gestalten daherkommen kann. Lest die Bibel und tut Buße und glaubt an den Herrn Jesus Christus, so werdet ihr gerettet und habt das ewige Leben!

Lillebror
Lillebror
28. Feb. 2018 20:48

Ich erinnere mich an das „Jetzt-ENDLICH-gehts-los“ & Gott-sei’s-gedankt“-Gefühl kurz vor dem Ende des Kalenderjahres, im Zusammenhang mit Deinem entsprechenden Artikel. Die Penner in rosa Kostümen in Richtung Schweinebucht verfrachtet; „unsere“ Politikerhansel gar geflohen oder ohne Traute der Regierungsbildung; Frau Clinton verbrennt in heller Panik ob ihrer bevorstehenden Verhaftung, die Akten, usw. usf. Alles Schall und Rauch?
Und um gleichnamigen Blogger sinngemäß zum Thema Q zu zitieren: Könnte auch alles ein schlecht inszeniertes Stückchen Bauerntheater sein, an dem sich „die Alternativen“ abarbeiten dürfen. Quasi das Überdruckventil im Schnellkochtopf.
Bitte nicht falsch verstehen: Ich lese hier sehr gern und bin hocherfreut über die mit großer Übersicht, Weitblick und Sachverstand aus dem „Weltnetz“ von Dir handverlesenen und professionell präsentierten und kommentierten Nachrichten, lieber Nachtwächter. Außerdem genieße ich es, mit dem Gros der Kommentatoren (im Wesentlichen) auf einer Wellenlänge zu sein.
Und eventuell liegt hier auch der Hase im sprichwörtlichen Pfeffer: Der Wunsch als Vater des Gedankens?
In der (meiner) „normalen“ Welt habe ich es weiß Gott mit dem Typus des „gemeinen Mainstreamers“ (Zitat Wolf Eggert) zu tun. Die Schnittmenge der gemeinsamen Diskussionsthemen geht sowieso gegen Null, da ich seit gut 6, 7 Jahren den Fernsehkonsum komplett eingestellt habe. Nichtsdestotrotz darf (oder muss) ich den Status Quo in Sachen Tagespolitik (im Staatsbürgerkundeunterricht im Osten hieß das „real existierender Sozialismus“) mitverfolgen: sei es in der Kantine, über die Zeitungsaufsteller-Schlagzeilen oder weil in irgendeinem Geschäft das Radioprogramm dudelt.
Und in dieser Welt ist allet supi, heile heile Gänschen. Es (die alternative Bloggerszene) bleibt eine Nische, auch wenn ich diese nicht mehr missen möchte. Übrigens war im Film Matrix, nach dem Verlassen derselben, die Wirklichkeit ziemlich Kacke: Stahlbetten, zerrissene Klamotten, komischer Breipamps zum Essen. Selbst wenn ein paar Leute mal reingeschnuppert haben in die wirkliche wahre gesunde neue Welt (nicht zu verwechseln mit der NW), z.B. über ein paar Dinge wie 11. September gestolpert waren oder es ein echtes Opfer der Goldstückbereicherung im Bekanntenkreis gab, begeben sie sich doch wieder allzu gern zurück in die schönere und vor allem vertraute Matrix.
„Der überwiegende Teil der Herde dagegen hat jedoch augenscheinlich das Problem, dass er entweder nicht willens oder unfähig ist das Theater zu betreten und die ihn umgebende Wirklichkeit als solche wahrhaben oder gar wahrnehmen zu wollen.“
Ja aber warum sollten sie das auch? Wenn wir tatsächlich darauf warten müssen, daß die Mehrheit oder auch nur ein bestimmter Prozentsatz an Zuschauern ins Theater geht (Schritt 1) und schlussendlich aufwacht (Schritt 2), dann sind wir am Arsch. Prognosetechnisch gesehen.
Jedoch, als Fazit mit positivem Ausblick:
All die schönen Gedanken, Thesen und Informationen hier sind mithin nicht ganz umsonst. Man füttert das morphische Feld (oder alternative Modelle). Wenn es denn irgendwann endlich mal zur Sache gehen wird, kann man auf fertige und durchdachte Denkmodelle, Strategien und Taktiken zurückgreifen. Hoffentlich wird es ein Ende mit Schrecken in absehbarer Zeit.

jk
jk
1. Mrz. 2018 1:09
Antwort an  Lillebror

Die Rechnung für die Sorglosigkeit bekommt später ein jeder mit Zins und Zinseszins. Wie im System so üblich.
Ab 35+ ist die Kapazität des Körpers bei der aktuellen Generation bereits ausgeschöpft, die Nahrungs-, Kosmetika-, Strahlen-, und die ganzen anderen Gifte zu kompensieren und die chronischen Leiden und ernsthaften Krankheiten halten Einzug. Behandelt werden sie kunstgerecht mit weiterem Gift auf Rezept, welches garantiert die nächste Krankheit hervorbringt. Es sei denn man hat sich einen dieser superaggressiven Handytumore durch Dauertelefonieren ins Hirn gebraten, dann ist man recht schnell durch mit der Nummer.
Haben Strahlungsemitter in der Lendengegend die Fruchtbarkeit nicht ausreichend im Verein mit Weichmachern und anderen gezielten Unfruchtbarkeitsgiften dezimiert, so dass man ohne Nachkommen zu hinterlassen, trist und sinnlos ausstirbt, so misslingt dem gemeinen Mainstreamer die Kindeserziehung zielgenau durch Vergiftung aus den genannten Quellen, plus Impfen, und zusätzlich der geistigen durch Fernsehen und andere Mainstream-Medien, so dass Angst und Frust auch hier das Leben auffressen.
Das am Ende wahrscheinliche Siechtum hin zum Tod, oft pünktlich in der Nähe des Rentenalters, ist dann vielfach noch einmal eine richtig opulente Horrorshow vom Feinsten. Mit Nottransporten, diversen Operationen, den stärksten Giften, Amputationen, Demenzen, Tremor, An-, Durch-, Un- und Ausfällen und teurer Apparatemedizin.
Ich beneide den gemeinen Mainstreamer nicht.

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter
28. Feb. 2018 20:58

Danke an die unermüdliche Arbeit an den Nachtwächter und den Kurzen.
Ich möchte mal wieder eine Frage in den Raum stellen, nachdem ich bei mir einige persönliche Veränderungen festgestellt habe und mich frage, ob andere Mitstreiter Ähnliches bei sich feststellen. Zur Sache:
In den letzten Monaten habe ich mich nicht nur von vielen Personen getrennt, oder bestehende Beziehungen einfach auf Eis gelegt. Soweit so gut. Jetzt allerdings merke ich, dass auch Hobbys und persönliche Vorlieben immer mehr in den Hintergrund treten.
War früher für mich Fußball sehr wichtig, so geht es mir jetzt richtig gehend auf die Nerven. Nicht nur weil aus der Nationalmannschaft das Wort „National“ gestrichen wurde … War ich früher sehr gerne mal am Wochenende mit Freunden auf Tour, gehe ich dem heute völlig aus dem Weg. War ich früher bei diesem schönen Winterwetter oft beim Ski fahren, so sehe ich es heute als nichtig an. War ich früher oft und gerne bei Konzerten, so suche ich mir jetzt noch eines im Jahr aus, was ich als Termin im Kalender zu stehen habe. War ich früher oft bei der Familie, so merke ich jetzt, dass auch hier die Energien quasi eingeschlafen sind.
Zumal ich erst vor ein paar Tagen bei meinen Eltern war und die Gespräche und Gedanken einfach zu weit auseinandergehen. Das alles setzt sich so langsam in mir fest und ich bin mit einigen Dingen etwas überfordert und weiß nicht, ob es doch nur an mir liegt oder dies gerade eine Phase ist, die andere auch erleben.
Ich freue mich wie immer auf eure Meinungen und Gedanken zu meiner Frage. SH

Karl
Karl
28. Feb. 2018 22:15

Werter Albert,
ja – ich denke, das geht vielen so; mir auch. Besonders problematisch finde ich die Situation mit den Eltern, die selbst (voll in der Gehirnwäsche) ihre Ahnen regelmäßig mit Gülle überschütten. Das ist für mich nicht auflösbar und eigentlich will ich dazu nur noch möglichst viel Abstand halten, was aber nicht geht, weil sie wg. Alter/Gesundheit eigentlich Unterstützung brauchen.
Persönlich schaffe ich das nicht 24/7 „ganz entspannt“ permanent Selbstkontrolle zu üben und alle Themen abseits der „Meinungshoheit“ zu meiden und so kommt es eigentlich bei jedem Familientreffen spätestens am zweiten Tag zum Streit, was mir dann jedesmal ein paar schlaflose Nächte beschert, weil mein Unterbewusstsein den Konflikt auflösen will. Der ist aber nicht auflösbar …

MvonX
MvonX
28. Feb. 2018 23:37

Guten Abend ALS
Kann ich bestätigen, vor zwei Jahren war es sehr übel. Meine Mutter hatte mir schon nahe gelegt, mich in psychiatrische Behandlung zu begeben. Da ich blond bin, war ich schon immer das „Dummchen“ für sie, obwohl mein IQ mit 12 Jahren auf 120 bemessen wurde. Ich bin 27 Jahre jung und unter Altersgenossen werde ich heute noch belächelt, wenn ich auch nur über die offensichtlichen/oberflächlichen Missstände rede.
Einen starken Verbündeten habe ich in meinem Bruder gefunden. Er begreift alles, was ich ihm erläutere und auch er führt mir neue Informationen zu. Mittlerweile ist sogar meine Mutter aufgewacht und wir können gut debattieren. Die Jüngste von uns ist auf einem sehr guten Weg, doch durch den Stress ihrer Ausbildung ist sie noch nicht fokussiert genug. Allem voran steht mein Partner. Wir sind von Anfang an den Prozess des Erwachens gemeinsam gegangen. Auch er hat unter seinen Arbeitskollegen schon die richtigen Denkanstöße geliefert.
Was den Freundeskreis betrifft trennt sich auch bei uns die Spreu vom Weizen. Letzte Woche erst mussten wir drei „aussortieren“. Bei ihnen wollte einfach nichts fruchten. Und unschöne Verhaltensweisen ihrerseits, taten ihr Übriges. Dafür haben wir in unseren Nachbarn (ein älteres Paar) gute Freunde und Gesprächspartner gefunden.
Auch schlechte Angewohnheiten haben wir hinter uns gelassen. Wir konzentrieren uns auf unseren Gemüseanbau und ich mich auf die Malerei.
Es läuft wohl alles nach Plan. ?
Ich wünsche dir noch viel Erfolg und Durchhaltevermögen weiterhin.

Eli
Eli
1. Mrz. 2018 0:55

# 20 Tja, Albert, das ist der Lauf der Dinge. Je weiter man aus der Masse raussteigt und je höher man Richtung Spitze der Pyramide gelangt, desto einsamer wird es. Aber wisse immer: Du bist nicht allein!
Alles Liebe!

Thorson
Thorson
1. Mrz. 2018 7:31

Werter Albert Leo Schlageter (#20),
diese Erfahrungen machte ich vor etwa 3 Jahren, Anfang 2015. Von heute auf morgen wurde sehr viele Dinge derart nebensächlich, das war schon interessant. Obwohl ich schon 30 Jahre mich mit der Thematik befasse, haben die Hobbies noch eine größere Rolle gespielt. Die systemischen Ablenkungen hatten eben noch eine größere Gewichtung. Dieser ganze „Unrat“ fiel dann plötzlich weg und ich war von Tag zu Tag freier. 🙂
Nur ein Thema betrachte ich im Nachgang etwas wehmütig, das ist meine intensive Ahnenforschung. Diese liegt zur Zeit auf Eis, da im Moment noch andere Tätigkeiten eine höhere Dringlichkeit besitzen. Familie und das Spazierengehen in der Natur sind einfach wichtiger. Meine jetzige Tätigkeit ist mir noch eine Fessel, die ich noch loswerden möchte.
Nur bei einem Punkt war es bei mir anders, die Familie. Wir sind weit verstreut, meine Eltern waren ausgewandert, meine Geschwister weltweit verteilt. Hier gibt es dennoch einen sehr guten Zusammenhalt. Bis auf meine Schwester sind wir alle mehr oder weniger voll auf einer Linie. Mein Vater ist bereits verstorben, aber selbst er war vorher schon eher ein Aufgewachter. Meine Schwester ist etwas mehr im System gefangen, aber hier habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

Schwabenmädel
Schwabenmädel
1. Mrz. 2018 14:21

@ A.L.S.
Da kann ich dir die Hände reichen, 🙂 mir geht es schon seit Jahren so, dass ich mich immer mehr zurückziehe von diesen Dingen. Früher waren Freunde, gemeinsame Feste, Motorradfahren mit tollen Touren, Skifahren, usw. wichtig.
In den letzten 6 Jahren habe ich mich da total zurückgezogen und kümmere mich jetzt um meine Tiere und meinen Garten. Ich hab mich viel mit EM, Bokashi, Terra Preta, also alternativen Anbaumethoden, usw. beschäftigt und setze das dann direkt in meinem Garten um. Es ist ein komplettes Zurück in ein alternatives Leben, das mir sehr viel Freude macht. Mein „altes“ Leben hab ich nicht einen Tag vermisst. 🙂
Zwar bin ich immer noch durch meine Arbeit in der Matrix eingebunden, es fühlt sich aber für mich immer wie ein Ausflug in die verkehrte Welt an, wenn ich morgens los muss. Einkäufe werden auf dem Heimweg erledigt, damit ich dafür nicht nochmal aus meiner Welt raus muss. Städte meide ich so gut es geht, dort sind mir viel zu viele Menschen, da fühle ich mich nicht mehr wohl. Viele ehemalige Freunde können das nicht verstehen, Erklärungsversuche scheitern, somit lösen sich solche Freundschaften dann auch auf. Und das ist auch gut so, oftmals haben mich solche „Freundschaften“ viel Energie gekostet.
Den Kontakt zu meinen Eltern hege und pflege ich, auch wenn sie komplett in einer anderen Welt leben und meine Einstellung zum Leben gar nicht verstehen. Aber ich empfinde es als sehr wichtig, Kontakt zu ihnen zu haben. Ich brauchte sie, als ich noch klein war, jetzt könnte es sein, dass sie mich brauchen werden. Wer weiß denn schon, wie sich das alles entwickeln wird, da ist der Zusammenhalt in der Familie sehr wichtig.

Mohnhoff
Mohnhoff
2. Mrz. 2018 9:14

Hallo Albert und alle anderen,
wie du weißt, geht es mir ähnlich. 😉
Ich möchte speziell zum Thema Freizeitaktivitäten etwas sagen. Man sollte hier unterscheiden zwischen konsum- bzw. unterhaltungsorientierten sowie kreativen. Erstere sind typische Mainstreamaktivitäten. Hier zähle ich neben dem üblichen Medien- (Kino, TV, Romane, Videospiele) und Kulturkonsum (Disko, Theater) auch (Motor)Sport und Reisen hinzu, zumindest wenn Motivation die eher Richtung Unterhaltung und Wellness geht. Anders als z.B. ein Krafttraining zur Verbesserung der Fitness oder Bildungsreisen. Grillparties mit oberflächlichem „Small Talk“-Geschwalle zähle ich als Konsum/Unterhaltung. Derartiges langweilt mich mittlerweile so dermaßen.
An der Ausübung kreativer Hobbies finde ich nichts schlimmes, im Gegenteil! So etwas geht immer einher mit einer Weiterentwicklung und Potentialentfaltung des (Aus)Übenden, ist also genau das, wofür wir vermutlich hier sind: die Entfaltung unserer Schöpferkraft in der materiellen Ebene.
Ich selbst sehe bei mir den Wunsch, mehr Freizeitaktivitäten in Richtung Handwerkeln und Gärtnern auszuüben. Insgeheim träume ich aber von einem möglichst autarken Leben in und mit der Natur, mit Eigenversorgung und einer kooperativen (Stammes)Gemeinschaft. Die berufliche, finanzielle und familiäre Lebensrealität lässt den Traum aber in weite Ferne rücken. Einen stadtnahen Schrebergarten, als einzige realistische Möglichkeit, habe ich bisher total abgelehnt, weil die (west)deutsche Kleingartenkultur mit Regeln und Verboten dermaßen überfrachtet ist, dass man eigentlich nicht mehr von Entfaltung reden darf.
Daher beschränkt sich dieser Freizeitbereich bisher auch aus Zeit- und vor allem Energiemangel auf das Lesen entsprechender Bücher oder Anschauen von YT-Videos, wo andere ihre Werke erklären und präsentieren. Also man könnte streng genommen sagen: Ich befinde mich immer noch auf der passiven Konsumebene, was mich ziemlich frustriert.
Ich sehe hier an den Antworten, dass sich viele in eine ähnliche Richtung entwickeln, besonders die häufige Nennung des Gärtnerns hat mich (angenehm) überrascht.
Und mir schwebte seit einiger Zeit der Satz „Wenn du die Welt ändern willst, ändere zuerst dich“ und auch die hier beim N8waechter formulierte Frage im Kopf „Worauf warten wir eigentlich?“, bzw. bin ich des Wartens reichlich überdrüssig.
Deswegen entschied ich gestern, mich bei einem Kleingartenverein auf die Warteliste setzen zu lassen, und sagte mir „auf kleinbürgerliche Regelwütigkeit gescheibenkleistert“. Immerhin habe ich dann die Möglichkeit, das in Videos und Büchern Erlernte in der Praxis zu erproben und darüber hinaus vielleicht auch meinen subversiven Einfluss in der Kleingartengemeinde zu entfalten. 😉 Immerhin sollten da viele Naturliebhaber unterwegs sein, und so hat man schon einmal eine Basis. Bis wir da was kriegen, kann es allerdings auch noch einige Jahre dauern.
Gruß Mohnhoff

Nordlicht
Nordlicht
2. Mrz. 2018 22:13

Mohnhoff,
gutes Gelingen wünsche ich Dir mit Deinem zukünftigen Kleingarten!
Ich selbst übe mich seit 3 Jahren im gemeinschaftlichen Gemüseanbau, mit derzeit 15 Gleichinteressierten im Alter zwischen 25 und 70 Jahren. Am Ende des zweiten Jahres durften wir bereits eine schmackhafte, wenn auch schmale Ernte einfahren. Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi, Erbsen, Bohnen und frische Kräuter.
Es sind ca. 1000 qm ehemaliges Grasland, welches wir frei bewirtschaften, ohne einem Verein angeschlossen zu sein. Zur Selbstversorgung aller Teilnehmer reicht dies natürlich lange nicht. Dafür hat aber auch nur jeder durchschnittlich 2-4 Stunden pro Woche mit dem Garten zu tun.
Immerhin sind die Meisten von uns ja voll berufstätig und haben zum Teil auch noch familiäre Verpflichtungen. Mir tut die schweißtreibende Arbeit an der frischen Luft und das Wühlen in der Heimaterde ausgesprochen gut. Anderen Getreuen wird es vermutlich ebenso gehen.
Im Laufe der Zeit hatte sich übrigens die „linksalternative“ Initiatorin des Projektes im wahrsten Sinne des Wortes vom Acker gemacht … Wenngleich ich nicht sagen kann, dass die Gemeinschaft seitdem mein Weltbild teilt, dürften die Mitgärtner/innen inzwischen immerhin ahnen, dass jegliche „linke“ Faulheit im Mantel der Komplexität dem alten deutschen Sprichwort „ohne Fleiß kein Preis“ haushoch unterlegen ist.
Heilvolle Grüße
Nordlicht

Logic?
Logic?
28. Feb. 2018 20:59

Guten Abend,
danke für den guten, zusammenfassenden Artikel, die Zeit und Arbeit die hier investiert wird, Herr N8wächter!
Meine Gedanken zu Q:
– man hat Gesetze, an die man sich auch halten „muss“, um den Schein zu wahren
– das Ansehen von DJT in der Bevölkerung muss wachsen, hier ist einiges an Aufklärung von Nöten, zu viele Schlafschafe auch dort
– was das für Auswirkungen hat, wenn man der Bevölkerung/der Welt das „vor die Füße wirft“, kann man sich denken
Was ich nicht verstehe ist das Geplänkel mit Jeff Sessions und dessen Mitarbeiterauswahl? Passt das in deren Spiel?
Wenn man das Spiel sowieso nahezu beendet hat, warum sollte man sich die Mühe machen, einen Q auf die Bildfläche zu bringen?
Schönen Abend

kph
kph
28. Feb. 2018 21:27
Antwort an  Logic?

20.1
Dass mit deren Gründung schon deren Ende beschlossen war?
kph

Diskowolos
28. Feb. 2018 21:00

Meines Wissens ist die Executive Order vom 20./21.12.2017 nur 60 Tage gültig. Sie wäre somit am 21.02.2018 ausgelaufen. Von einer Verlängerung ist mir nichts bekannt. Dies könnte auch ein Grund sein, warum man von Q-Anon seit ein paar Tagen nichts mehr Neues erfährt.
Trump würde sich bei Freund und Feind unglaubwürdig machen, wenn sein angekündigter Sturm nur ein laues Medien-Lüftchen gewesen sein soll. Die Ruhe könnte auch eine „außergerichtliche“ Einigung sein, quasi eine Kapitulation „light“ (oh englisch, hier passt es doch mal).
Vielleicht wissen die Mannen um Trump noch nicht, wie sie damit umgehen sollen? Am Wahrscheinlichsten halte ich jedoch, dass noch einiges kommt. Den Mount Everest kann man auch nicht in einem ununterbrochenen Marsch erklimmen. Pausen und Sicherung sind in Höhenlagen unbedingt erforderlich.

Eva Oeser
1. Mrz. 2018 0:03
Antwort an  Diskowolos

zu Kommentar 22
Hallo Diskowolos, wie kommst du auf die 60 Tage Gültigkeit? Mein Englisch ist zwar nicht besonders, aber ich habe bei der Originalquelle keinen Hinweis darauf gefunden: whitehouse.gov/presidential-actions/executive-order…

Torsten
Torsten
28. Feb. 2018 21:07

Hallo ihr Lieben,
man kann drehen und wenden wie man will. Wissend oder nichtwissend. Aber was wissen wir eigentlich wirklich? Egal, wie oder wo etwas geschieht oder geschrieben ist?
Die spirituelle Wahrheit ist und liegt in uns, jeder trägt es in seinen eigenem Herz. Die Einfachheit ist in jedem selbst. Gier nach nach Schlagzeilen nabelt uns voneinander ab.
Es ist auch nur so ein Gedanke. Ich denke, ich analysiere mich selbst.
Vertrauen schafft, was uns glücklich macht. Ich bin auch nur aus Fleisch und Blut, mit einer Seele die mir manchmal sagt, am falschen Ort zu sein.
Oder wie es der Kurze zu schreiben pflegt:
„Es kommt der Tag, an dem werden all die Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen.“
Ich wünsche uns allen, egal was kommt, alles erdenklich Gute.
Das Heil und der Segen sind mit uns.
Unseren Deutschem Volke! ?

Till
Till
1. Mrz. 2018 8:56
Antwort an  Torsten

Dr. Joseph Goebbels
“Eines Tages werden die Lügen unter ihrer eigenen Last zusammenbrechen,
und die Wahrheit wird wieder triumphieren”

Nordlicht
Nordlicht
28. Feb. 2018 21:15

Lieber N8Wächter,
Deine gute Zusammenfassung zur schreienden Stille bringt mich auf folgende Gedanken:
Es scheinen mehrere Patt-Situationen eingetreten zu sein:
– innerhalb der USA
– im weltweiten Machtgefüge, einschließlich der UNO
– und vor allem zwischen der versiegenden Kraft des Materialismus und der aufsteigenden Kraft des Geistes.
Ich sehe darin durchaus ein Zeichen, dass ein Wirken Früchte trägt, an welchem unser deutsches „Bodenpersonal“ maßgeblich beteiligt war und ist.
Egal, ob es nochmal zu einer Koalition in Berlin kommt oder nicht. Die BRD ist erledigt. Die Feindstaaten des Reiches mögen es noch nicht wahrhaben wollen. Vielleicht warten sie deshalb jetzt erstmal ab?
Gleichzeitig machen diejenigen mit der größten Nase natürlich mit voller Kraft weiter im ideologischen „Kampf gegen rechts“. Was bleibt diesen ewig Gestrigen auch übrig?
Hier ein hörenswertes Beispiel für einen verzweifelten Versuch, „ihre“ Welt doch noch zu retten. Titel der Sendung:
Ködern mit bekannten Klängen. Neue Forschungen zu Rechtsextremismus und Musik
Heilsgrüße an alle vom
Nordlicht

Der Wolf
Der Wolf
2. Mrz. 2018 10:41
Antwort an  Nordlicht

Danke Nordlicht für diesen erheiternden Netzhinweis!! Nach dem Anhören kam mir Folgendes:
Zum Begriff „Rechtsextremistische Musik“ – Gedanken zu einem Beitrag des Deutschlandfunks
Wenn das professorale Ziegenquartett aus Rostock mit oben benanntem Begriff herumhampelt, kommt den Zuhörer unwillkürlich das Lachen an: Denn der Begriff „rechtsextremistische Musik“ hat ungefähr denselben semantischen Charme wie „katholische Physik“ oder „sozialistischer Striptease“.
Und außerdem: Wenn es schon rechtsextremistische Musik gibt, dann sollte es auch linksextremistische geben, oder sozialistische oder grüne oder cdu-nahe Musik. Ob es auch eine basisdemokratische Musik gibt? Oder eine putin- oder trumpfreundliche? Naja, jedem seine Musik!
Das Gemeine an der rechtsextremistischen Musik ist, daß man sie heute als solche gar nicht gleich erkennen kann, denn wie es scheint, hat der Musikgeschmack der Rechtsextremisten sich gewandelt. Also von wegen immer zackige Marschmusik à la Badenweiler Marsch (igittigitt!) oder harte Heavy-Metal-Klänge oder für die Gebildeteren Nazis den Wagner, wie weiland der Führer. Für die weniger Bedarften gibt es natürlich noch den Heino, der es aber weit von sich weisen würde, ein Rechtsextremist zu sein. Der singt halt gerne mal Lieder, die bei Gutmenschen Schnappatmung hervorrufen. Na schön. Lang lebe das Klischee!
Und genau davor wollen uns die Macher dieses Beitrags warnen. Gut gemacht! Wir erfahren nämlich jetzt, daß Rechtsextremisten keineswegs die Neigung verspüren, diese Klischees ständig zu bedienen. Offiziell lieben sie Bach und heimlich hören sie natürlich weiter Preußens Gloria. Und wenn sie genügend betrunken sind, geben sie auch schon mal das Panzerlied zum besten. Wobei, ich würde ja bevorzugen „Flieger grüßt mir die Sonne!“, das hat was Fröhliches. Jedenfalls kann man sie verstehen.
Also, wenn hier jemand gerne den Bocksgesängen vierstimmiger Männerchöre lauscht, macht er sich damit selbstverständlich bereits verdächtig. Überhaupt: Wenn sich Männerhorden irgendwo zusammenrotten, um zu singen, muss stets das Schlimmste befürchtet werden. Es dauert nicht lange, dann marschieren die im Gleichschritt. Kann man nach jedem Fußballfest beobachten.
Zumindest muss man den Rechtsextremisten eines bescheinigen: Sie sind nicht blöd! Sie scheinen eine erstaunliche Anpassungsfähigkeit zu besitzen. Und sie können die Leute auf dem Niveau abholen, wo sie gerade sind. Offensichtlich verstehen die nicht nur was von Werbe-Psychologie, sondern auch von Musik.
Dabei hatten wir doch immer vermutet, daß nur staatlich zertifizierte Gutmenschen dazu in der Lage wären.
Grauenhaft!

4U
4U
28. Feb. 2018 21:15

Ja, irgendwie scheint es zu stocken. Wir sollen ja auch höchstens 40% sehen und das auch nur, wenn wir die Augen aufmachen.
Das Finanzministerium veröffentlicht am 27.02.2018 ganze 1108 Seiten mit Namen von Personen, Firmen, … deren Vermögen eingefroren wurde:
Specially Designated Nationals and Blocked Persons List [us-treasury]
Bin gespannt auf die Aktualisierung der versiegelten Anklageschriften.
Sessions sagt es wird ermittelt. Trump selbst beklagte sich selbst über den schleppenden Verlauf und die „falschen“ Richter. Die großen Bereiche sind halt sehr komplex. Teilweise findet man die Nachrichten nur in Einzelmeldungen. Regelmäßig erscheinen Menschenhändler/Pädophile in den Nachrichten, beim FBI und auch in der Presse.
Wer von den zurückgetretenen CEOs zurückgetreten ist, um sich auf Gerichtsprozesse vorzubereiten, wird auch nicht durch die Presse getragen. Alleine die 13.000 versiegelten Anklagen zu bearbeiten, die 1108 Seiten mit Namen zu verbinden, das braucht wohl alles etwas Zeit und Personal.
Ich erwarte nicht, dass wir irgendwann die Nachrichten einschalten und zu hören bekommen: „Heute haben in einer konzertierten Aktion das Militär, Bundespolizei, .. unterstützt von Panzern und Hubschraubern 100.000 Personen festgenommen, die XY Verbrechen vorgeworfen werden. Auch im Ausland hat man zugeschlagen und der Bundestag muss neu gewählt werden. Die Familien Rothschild, Soros, … wurden erschossen und in ein Brunnen geworfen. …“
Nee, so läuft das nicht. 😉

Sailor
Sailor
28. Feb. 2018 21:15

Danke werter N8Wächter für die Zusammenfassung der Gemengelage.
Ich denke, vieles geschieht im Hintergrund, ohne dass wir das zunächst erfahren werden. Man schaue nur nach Syrien, wo eine Auseinandersetzung der verschiedenen Machtblöcke zu eskalieren droht. Wahlen in Italien stehen an.
Karl erwähnt knackige Minustemperaturen, gar nicht so verkehrt der Gedanke hier, danke Karl. 😉
Auch, dass man seit langer Zeit wieder einen strahlend blauen Himmel ohne die üblichen Streifenmuster wahrnehmen kann, ist ungewöhnlich. Wurde vielleicht ein Programm wegen fehlenden finanziellen Mitteln eingestellt?
Nun warten wir es ab und schaun, ob diese Bauernregel sich bewahrheitet:
28. Februar [bauernregeln.net]: „St. Roman hell und klar, bedeutet ein gutes Jahr.“

Soulpower
Soulpower
1. Mrz. 2018 9:06
Antwort an  Sailor

Hej Sailor, das mit dem klaren Himmel war uns hier (Mittelfranken) auch aufgefallen. Das scheint allerdings nur eine kurze Phase gewesen zu sein. In den letzten Tagen waren dann wie gewohnt die Streifen wieder zu sehen. 🙁

Kirschenkraft
Kirschenkraft
1. Mrz. 2018 9:56
Antwort an  Sailor

Liebe Kameraden,
ich hatte zeitweilig auch den Eindruck, dass die Sprüherei weniger wird. Aber nur, um am nächsten Tag eines Besseren belehrt zu werden.
Heute wird wieder rekordverdächtig rausgehauen. Immer verrücktere „neue“ Gebilde. Abartig. Aber zum Glück wurde jetzt der Verschmutzer Nr. 1 „Diesel“ erledigt. Es ist einfach völlig surreal.
Gruß an dieser Stelle an den werten Soulpower. Hallo Herr Nachbar in Mittelfranken. Wohne im Kreis ERH.
An schenna Dooch, 😉 wie mir in Frangn sogn!
Kirschenkraft

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter
1. Mrz. 2018 11:12
Antwort an  Sailor

Heil Sailor,
Das mit dem blauen Himmel, kann ich für München komplett ausschließen! Sobald die Sonne scheint, egal ob Wolken oder wolkenlos, wird hier eine Angriffslinie nach der anderen geflogen. Dies ist für mich auch einer der wichtigsten Parameter im eigenen Land. Erst wenn dieser Luftkrieg beendet ist, glaube ich an positive Veränderungen für uns.

Soulpower
Soulpower
1. Mrz. 2018 12:14
Antwort an  Sailor

Hallo Kirschenkraft: Dange, basst scho! Dann sind wir ja absolut um die Ecke, komme aus N. Was soll ich sagen, bin auch gespannt, wie dieser Diesel-Irrsinn für meinen W124 300D noch ausgehen wird. 😐

Georg Peter
Georg Peter
1. Mrz. 2018 12:18
Antwort an  Sailor

Streifen gestern, Streifen heute! Teilweise schön im Kreis geflogen. Da wurde noch nichts eingestellt! Wenn dieses Gesprühe tatsächlich einmal aufhören sollte, dann kann man evtl. davon ausgehen, dass etwas besonderes geschehen ist. Solange diese Menschheitsvergiftung noch im Gange ist und das in diesem Ausmaß, kann man noch nicht von vollzogener elitärer Entmachtung ausgehen. Hier läuft in der Tat noch alles nach Plan …

Gabriele
Gabriele
1. Mrz. 2018 13:29
Antwort an  Sailor

Hier im Alb-Donau-Kreis hatten wir 4 Tage ohne Streifen. Gestern alles zugemüllt. Heute Nacht um 3 Uhr klarer Vollmondschein, aber die dicksten Streifen wurden ausgebracht. Jetzt wird weiter verteilt aus allen Richtungen.

Sailor
Sailor
1. Mrz. 2018 16:14
Antwort an  Sailor

Werte Kommentatoren Soulpower, Kirschenkraft, Georg Peter, Gabriele und Albert Leo Schlageter,
ich habe mich zu früh gefreut.
Heute, nach etwas mehr als 3 Wochen wurde pünktlich zum 1. März wieder gesprüht. Ein wunderschöner blauer Himmel verwandelte sich in ca. 2 Stunden in einen Himmel mit milchig grauen Farbtönen.
Dankenswerterweise konnten wir in einem hessischen Bereich wahrnehmen, dass es diesen blauen Himmel noch gibt und konnten Formationen von Wildgänsen, die zurückkehrten, beobachten. Aber, sollte es in den nächsten Tagen schneien, werden wir angesichts der möglichen Verunreinigung sicher keine Schneemänner bauen, leider!
Ich frage mich dennoch, warum man in diesen Luftkrieg (Danke ALS 🙂 ) eine Pause von etwas mehr als 3 Wochen eingelegt hat?

miharo
miharo
1. Mrz. 2018 17:51
Antwort an  Sailor

@Soulpower, wir haben einen W123 200. Der säuft Benzin. Insofern betrifft uns der Diesel-Irrsinn nicht. Aber gibt es Regelungen für Diesel-Fahrzeuge mit H-Zulassung?

Torsten
Torsten
1. Mrz. 2018 21:40
Antwort an  Sailor

Hallo Sailor, # 26
„Hallo Auch, dass man seit langer Zeit wieder einen strahlend blauen Himmel ohne die üblichen Streifenmuster wahrnehmen kann, ist ungewöhnlich. Wurde vielleicht ein Programm wegen fehlenden finanziellen Mitteln eingestellt?“
Jenes ist mir auch aufgefallen. Hier im Norden.
Heil und Segen sind mit uns!✨

Soulpower
Soulpower
2. Mrz. 2018 12:53
Antwort an  Sailor

@miharo
Das begehrte H-Kennzeichen gibt es leider erst für Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind. Da muss ich noch 4 Jahre warten. Und selbst dann scheint es noch weitere Bedingungen zu geben, die erfüllt sein müssen. Das heißt, die Genehmigung hängt auch ein Stück weit vom Gutdünken gewisser BRD-Einrichtungen ab. Bleibt nur, erst mal abzuwarten, was letztlich bei diesem Irrsinn herauskommt… außerdem, wer weiß schon, wo wir in 4 Jahren stehen?! 😉

Ein Menschenfreund
28. Feb. 2018 21:39

Hallo liebe „Mitfieberer“ der Show …
ich gestehe, dass ich über die letzten Wochen etwas müde geworden bin und nicht mehr täglich morgens als erstes meine Feeds scanne [durchsehe] …
Die letzten Tage habe ich mich mit der Frage zurückgelehnt, worum es hier geht und was das mit mir zu tun hat, bzw. was ich von mir diesbzgl. als Haltung oder Handlung erwarten würde?
Meine Erkenntnis ist: Ich möchte aus der Reaktion wieder in die Aktion kommen.
Dieses ewige Schielen nach dem nächsten globalen Schritt, der tatsächlich etwas sichtbar bewegt, sodass auch meine befreundeten Schläfer wacher werden, bleibt aus. Ich hab das Warten satt. Es ist kein angenehmer Energiezustand. Es bindet ungemein viel Energie. Bindet an was? In die Aktion kommen bedeutet für mich, mich unabhängig vom Ergebnis zu machen.
Vor ein paar Monaten war ich noch recht zuversichtlich bzgl. dessen, was uns 2018 an Wandel erwarten würde, inzwischen mag ich nicht mehr ein Gefühl in mir erspüren, wohin die Reise gehen wird. Die Stromschnelle ist mir zu komplex, die Amplitudenausschläge zu gewaltig.
Also versuche ich mal wieder konstruktive Lebensplanung mit der Haltung: „Hoffe das Beste und bereite dich auf das Schlimmste vor – und sei darin frei, was auch immer geschieht.“
In mir gestaltet sich also ein (positiver?) Umbruch – mit allen Konsequenzen.
Bildlich gesprochen: In der Theaterpause bin ich dann mal draußen, schraube an meinem Auto und weiß noch nicht, ob ich mich rechtzeitig vor Pausenende wieder ins Theater begeben will oder weiter am Auto schraube. Oder statt Theater mal Kino ausprobiere oder selbst einen Film drehe oder Brennholz für den Restwinter mache. 😉

Der Kelte
Der Kelte
28. Feb. 2018 21:47

Passt doch alles, nix passiert und die Unfähigkeit zeigt sich! Immer noch keine „ernannte“ Bundesregierung, Aktiennullnummer am DAX nach dem Dieselgequatsche, nullnix Entscheidungen auf internationaler Ebene …
Irgendwie ganz schön heftig, wie nichts mehr entschieden werden kann …

Wilhelm
Wilhelm
28. Feb. 2018 21:48

„Ist es denkbar, dass dieses Paralleluniversum des erweiterten Wissens ebenfalls nur eine Illusion ist, welche uns als Beobachter einfangen und von Verstandesseite her binden soll?“
Gut erkannt N8wächter! Und ein erweitertes Wissen gibt es nicht, sondern nur ein erfundenes, extra für die „Wissenden“ der Trutherszene. Q-Anus lacht sich bestimmt gerade naß … 🙂
Die warten auf niemanden, wie sollte das den auch aussehen? OK, ich gehe morgen mit einem Plakat auf die Straße, auf dem zu lesen sein wird:
„Ich bin für den Weltfrieden und ich bin einer von Milliarden!!“
Mal sehen wie lange es dauert bis die Polypen mich einsperren und ich in der Psychiatrie lande.
Mit dem Begriff „Paralleluniversum“ haben Sie aber schon recht! In einem Paralleluniversum zu unserem leben nämlich die intelligenten Menschen. Unser Universum nennen diese lachend Dummiversum … 🙂
Ich habe gerade ein Video gesehen von Rose Stern, über den Weltuntergang im Jahr 2019. Den Weltuntergang 2012 hat es ja nicht gegeben, also muss es jetzt endlich klappen, sonst haben uns Irlmayer und Nostradamus auch belogen und das kann ich jetzt gar nicht glauben, die waren doch liebe Menschen und liebe Menschen lügen doch nicht, daß weiß doch jeder … oder etwa doch??!!
Aus diesem Grund werde ich jetzt auf den Mars auswandern, die Koffer habe ich schon gepackt. Vorher werde ich aber noch schnell einen Meditationskurs für karmaisches Fliegen und für rhythmisches Sakralatmen besuchen, um auf dem Mars besser überleben zu können. 🙂

Alemanne
Alemanne
28. Feb. 2018 22:09

Werter N8wächter und ebenso werte Kommentatoren.
Eine Pause, die wir ausnutzen sollten um uns auf Dinge zu konzentrieren, die in naher Zukunft über-lebenswichtig sein werden:
Lebensmittelvorräte. Ihr alle wisst es und habt es doch im Gefühl, dass da etwas ganz böses auf uns zukommt, gelle. Ich bitte Euch, nein, ich flehe Euch an, diese Pause auszunutzen, um sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Wasseraufbereitung sollte sogar vorangestellt werden. Und es ist doch so billig um solche Sachen zu organisieren. Ich habe z.B. Dinge, mit denen ich Millionen von Litern Wasser aufbereiten kann, für knapp 20 Euro.
Bedenkt auch, dass wenn der „Reset“ kommt, alle nur damit beschäftigt sein werden an Lebensmittel zu kommen und dadurch keine klaren Gedanken mehr haben können. In solchen Zeiten braucht es aber Leute, die Herr bzw. Frau der Lage sein werden.
So, und für die Interessierten eine Adresse, wo Ihr Euch einen Überblick verschaffen könnt, was es so mit Vorräten auf sich hat:
http://survival.4u.org/
Vielen Dank auch an diese liebe Frau (Eva Marbach?) die sich so viel Mühe gemacht hat das alles zusammengestellt zu haben zum Wohle aller.
Zum Schluß noch eine Warnung an alle (sollte ich eigentlich in Arabisch oder Afrikanisch wieder geben): Wenn ich euch beim Brandschatzen erwische, sei euch gesagt: Bei mir gibt es keine Gefangenen!
Heil und Segen auf all Euren Wegen
Der Alemanne

Eidgenosse
Eidgenosse
28. Feb. 2018 22:42

Ein sehr guter Artikel.
Erdogan tickt voll aus. Der will das osmanische Reich und hat vor einiger Zeit begonnen, Syrien anzugreifen. Natürlich werden Iran, Russland und Co. nicht friedlich zur Seite stehen und zuschauen, wie Syrien fällt. Die Gifteleien gen Griechenland tun ihr übriges. Dazu blockiert er Erdölfelder in Zypern.
Eine äußerst gefährliche Situation. Und die Horden von gewaltbereiten Migranten stehen auch auf Abruf bereit.
Wenn diese Lunte gezündet wird, dann gute Nacht

Eidgenosse
Eidgenosse
28. Feb. 2018 22:52

Hier ein Artikel über das Interview Bannon mit der Weltwoche:
Basis will die politische Klasse schlagen [20min]
Trump und Bannon konnten sich ja am Schluss nicht mehr so richtig leiden …

Bildungsluecke
Bildungsluecke
28. Feb. 2018 23:03

Zum Kommentar 31 fällt mir spontan ein: „Wir rufen nicht die Polizei!“ Aber das nur am Rande. 😉
Ein mögliches Szenario zeigt dieser Bericht aus dem Bosnienkrieg:
„Ein Jahr lang lebte und überlebte ich in einer Kleinstadt mit 6000 Einwohnern, in der es kein Wasser, keine Elektrizität, kein Benzin, keine medizinische Versorgung gab.“
Quelle: Ein Jahr in der Hölle – Überleben im Bosnienkrieg [zombie-apocalypse]
Ein wenig Vorbereitung ist sicherlich hilfreich!

Der Wolf
Der Wolf
28. Feb. 2018 23:05

Es geschieht nichts? Der Schein trügt.
Gegenwärtig passiert jede Menge. Die Gleichgewichte verschieben sich, und das dramatisch. Das herrschende Paradigma wird gerade durch ein anderes abgelöst. Der Ablösungsprozess ist in vollem Gange und bringt sich täglich durch neue überraschende Ereignisse oder auch „Zufälle“ in Erinnerung.
Freilich scheinen die auf den ersten Blick wenig spektakulär. Und meist sind sie nicht sichtbar für die Masse, weil über sie nicht berichtet wird. Doch wie in der Astronomie erkennt man die Wirkung einer Masse (sprich eines neuen, noch nicht entdeckten Planeten), an den Auswirkungen auf andere, im Vordergrund der Beobachtung stehenden Himmelskörper.
Im politischen Raum sind es einerseits der offenkundige Stillstand der Politik, zugleich aber auch immer groteskere Abwehrreaktionen, die einerseits den Eindruck des ewigen Weiterso suggerieren, tatsächlich aber immer deutlichere Züge von Panik und Paranoia (Verfolgungswahn) aufweisen, als Beleg dafür, daß sich die Gewichte unterhalb medialer Aufmerksamkeit tatsächlich verschieben.
Wie bei einem Gärprozess dauert es natürlich ein wenig, bis das alte Massenbewusstsein abgelöst und durch ein neues ersetzt ist. Transformationsprozesse benötigen ihre Zeit, und jener bewusste Prozess ist eben noch nicht abgeschlossen.
Und übrigens: Was sind zwei oder drei Jahre, die die Transformation durchlaufen muss, gegen Jahrzehnte eines beinahe unerschütterlich scheinenden Systems? Der Tod des Systems wird so plötzlich kommen, daß alle überrascht sein werden.
Zwar rechnet man mit dem sich abzeichnenden baldigen Tod des Systems. Aber Tag und Stunde müssen im Verborgenen bleiben. Nun, vielleicht ist jener Zeitpunkt ohnehin noch nicht bestimmt, und die Vermutung könnte zutreffen, daß die unsichtbare Macht ihrerseits wartet, daß etwas geschieht. Serviert werden kann eben nur, wenn die Suppe gar ist, vorher nicht.
Vielleicht ist es daher zielführender, das Gewicht auf den Bereich zu verlegen, auf den wir unmittelbar Einfluss ausüben können. Was „Drüben“ geschieht, wird zwar zweifellos Auswirkungen auf uns haben, aber wäre es nicht auch denkbar, daß das, was hier geschieht, seinerseits Auswirkungen hat auf Drüben? Wäre es nicht so, wäre ja nicht über 70 Jahre versucht worden, uns möglichst weit unten zu halten.
Wer oder was kontrolliert also tatsächlich die Situation? Antwort: Immer derjenige, der die Initiative ergreift und, ob groß oder klein, Veränderungen in Gang setzt. Nichts ist wie es scheint, doch die Macht der Veränderung liegt in uns selbst.

Der Wolf
Der Wolf
28. Feb. 2018 23:18
Antwort an  Der Wolf

Ein kleiner Gedanke sei noch angefügt: Solange wir auf ein bestimmtes Ereignis warten, übersehen wir möglicherweise das, was sich wirklich anbahnt, das wirklich Entscheidende. Insofern ist die Situation noch für viele Überraschungen gut.
Insofern: Alles läuft nach Plan …

wolfwal
1. Mrz. 2018 13:20
Antwort an  Der Wolf

@Der Wolf
„Im politischen Raum sind es einerseits der offenkundige Stillstand der Politik, zugleich aber auch immer groteskere Abwehrreaktionen, …“
Karl Lauterbach twitterte gestern: „Essener Tafel: Wagenknecht findet es ok, dass Ausländer hungern. Weiterer Schritt Linke in Richtung AfD“
Die SPD irgendwo zwischen 15% und 18%. Die Meisten halten diese dramatischen Veränderungen in unserer Gesellschaft für „normal“. Medien und Politik versuchen die Dramatik der Ereignisse zu unterschlagen. Sie haben schon längst keine Argumente mehr. Sie fangen an, verbal wild um sich zu schlagen. Sie zeigen damit, wie der früher besonnene Lauterbach, ihre völlige Verzweiflung im Angesicht ihres Untergangs.
Der große Atomknall besteht aus vielen, kleinen, nicht gehörten Knallerbsen.

Der Wolf
Der Wolf
1. Mrz. 2018 16:48
Antwort an  Der Wolf

Heil Dir, wolfwal!
„Der große Atomknall besteht aus vielen, kleinen, nicht gehörten Knallerbsen.“
Einfach herrlich, Dein Spruch, und so bildhaft! Musste laut lachen. Passt einfach gut! Danke!

Siegrun
Siegrun
28. Feb. 2018 23:07

Werter Nachtwächter,
Danke für Deine Zusammenstellung der Geschehnisse. Du fragst „Wer hält denn wirklich das Heft des Handelns in der Hand“?
Da gibt es das schöne Buch „Ein Kurs in Wundern“. Dort heißt es in einer Lektion – die Erlösung der Welt hängt von mir ab. Ich glaube zwar mehr an Allvater, als an den Gott der Christen, aber da in den alten Verfälschungen der Geschichte davon auszugehen ist, dass die Geschichte Wotans auf die Geschichte Jesus umgeschrieben wurde, passt der Inhalt wieder.
Wir sind der Grund, warum in Restdeutschland noch nichts passieren konnte, obwohl die Kameraden wahrscheinlich bereit sind. Ich gehe davon aus, daß unsere Gedanken das Erkennungszeichen für unsere Kameraden sind. Nur sollten diese in der Anzahl und Intensität vorhanden sein, dass sie ein Eingreifen ermöglichen.
SH

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
28. Feb. 2018 23:22

Werte Weggefährten
Mir fällt da gerade noch etwas ein. Eine Aussage von einem uns wohl allen bekannten Politikdarsteller. Ich versuche es mal sinngemäß wiederzugeben:
„Wir beschließen etwas und stellen das dann in den Raum. Und wenn es dann keinen Aufschrei oder Aufstand gibt, weil die meisten Menschen gar nicht begreifen was wir da beschlossen haben, machen wir weiter, Schritt für Schritt, solange bis es kein zurück mehr gibt.“
Das sagte Herr Juncker und er beschrieb damit genau das, was jetzt passiert, den Untergang der Minusseelen. Auch wenn er sich zum Zeitpunkt seiner Aussage wohl noch sicher war, das es unser Untergang sein würde. Seine Aussage war, wenn ich recht erinnere, in 1999.
Gute Nacht liebe Weggefährten und Gottes Segen sei mit uns allen ?

Tiefer Glaube ans Restvolk
Tiefer Glaube ans Restvolk
1. Mrz. 2018 0:01

Es wurde schon hier beantwortet:
In „Mein Kampf” schrieb Hitler 1924:
„Die Möglichkeit, für ein Volkstum die Unabhängigkeit wieder zu erringen, ist nicht gebunden an die Geschlossenheit eines Staatsgebietes, sondern viel mehr an das Vorhandensein eines, wenn auch noch so kleinen Restes dieses Volkes und Staates, der im Besitz der nötigen Freiheit, nicht nur Träger der geistigen Gemeinschaft des gesamten Volkstums, sondern auch der Vorbereiter des militärischen Freiheitskampfes zu sein vermag … Denn unterdrückte Länder werden nicht durch flammende Proteste in den Schoß eines gemeinsamen Reiches zurückgeführt, sondern durch ein schlagkräftiges Schwert.“ (Quelle: A. Hitler: „Mein Kampf”, 1925, S. 687f)
Den Zeitpunkt werden wir nicht bestimmen, sondern das Restvolk.

annekatze
1. Mrz. 2018 2:38

Danke vielmals, für diesen wertvollen Artikel, bei dem man sich stellenweise wiederfindet. Weil die Ungeduld stetig anwächst und der normale Menschenverstand doch sagt, „So kann es nicht weitergehen“. Und es geht doch scheibchenweise, mal brachial, mal sanft weiter.
Vielleicht hilft das auch weiter:
Russische Wissenschaftler entschlüsseln außerirdische Botschaften und entdecken eine Warnung an die Menschheit/ [pravda]
Wir sollten uns mal an 1989 in der DDR erinnern, wie lange es gedauert hat, bis dort die Dämme brachen. Es bedurfte immer eines besonderen Ereignisses, oder in der jetzigen Sprache, die Stränge sind noch nicht miteinander verbunden, um den Knalleffekt auszulösen.

wahrheitssucher777
1. Mrz. 2018 2:40

Moin, man kann es auch so sehen, wie bei einem Kameraüberwachungssystem: Wenn nichts passiert, dann hat dieses gewirkt. Man hängt Kameras nicht auf, um Täter zu filmen, sondern dass sie gar nicht erst kommen, so verhält es sich momentan.
Wie war das mit den Frauen und den Laternen, denen beim Warten das Petroleum ausgegangen ist, da stand doch was in der Bibel, kenne selbst ich als oder gerade als Heide, man muss nur wissen, dass er von innen kommt, in uns, als Wahrheit.
g

Alltagsbegleiter
Alltagsbegleiter
1. Mrz. 2018 3:01

Jeden Tag scheint momentan die Sonne. Sehr gut. Somit ist jeden Tag noch Zeit die Erkenntnis zu sammeln. Schaut in die Sonne. Hatte ich schon mal erwähnt, es funktioniert. Die Zirbeldrüse freut sich sehr darüber. Und war hier nicht vor kurzem das Thema mit Hinweisen in Zeichentrickfilmen wo die Gegenseite es zeigen muss, versteckte Hinweise muss sie geben/zeigen. Ich nannte es „Ritual“. Die Gegenseite muss es zeigen.
Hier also der Hinweis, dass die Gegenseite es auch weiß. Schaut in die Sonne.
Netzverweis ist wie immer auf diese Stelle des Videos programmiert.
Tangled 2010 [YT] 🙂
Und sie weiß es auch, Stichwort Morphisches Feld und Sonne schauen, nicht wegen Lichtenergie oder Lichtnahrung sondern eigene Erkenntnis sammeln.
Netzverweis ebenfalls vorprogrammiert auf die letzten sechs Minuten, die reichen um zu verstehen.
Bevölkerungsreduktion – Gabriele Schuster Haslinger (2017) [YT]
Wo seht ihr noch ein Problem? Es ist alles gesagt. 🙂
Kleiner Tipp noch, Sonne schauen und dabei barfuß auf der Erde stehen. Ja, ich weiß, es ist kalt momentan aber wer schon lange die Sonne anschaut wird nicht mehr krank. Seltsam! Oder? ^^

Gabriele
Gabriele
1. Mrz. 2018 4:55

Gerne möchte ich in der Zeit der ‚Schreienden Stille‘ auf die Wolfsmilch Lac Lupi-Aktion hinweisen. Deutschland komm in deine Kraft.
Liebe Freunde, gerade eben erhielten wir diesen untenstehenden Beitrag eines Menschen, der/die sich aktiv mit unserem neuen Gemeinschaftsprojekt-Projekt „Deutschland komm in deine Kraft“ befasst – und diese erstaunlichen Erfahrungen machte. (zu lesen im Kommentarbereich bei u.a. Sternenlichter)
Es ist an der Zeit, daß wir alle auf „energetischer Ebene“ wieder Einfluss nehmen auf das direkte Geschehen um uns herum – wir hier aus Neuseeland können euch/dich dabei nur mit unseren Methoden unterstützen – drucke Dir also bitte den Wolfsmilch-Code aus, laminiere und verteile ihn, wo immer du dich befindet. Danke!
Herzlichen Gruß aus dem herbstlicher werdenden Neuseeland
Dein BBT-Team
https://bbtshop.webnode.com/_files/200000089-c7ceec8c92/Lac%20Lupi%20QR07-R_%20D%20komm%20Kraft.pdf [pdf]
Deutschland komm in Deine Kraft [sternenlichter]

Gabriele
Gabriele
1. Mrz. 2018 5:59

Ruhe vor dem Sturm, Schumann Frequenz
#NOFEAR Why Q Team and Humanity Needs Our Courage! #SPACEFENCE #HEARTRESONANCE [YT]
Schumannfrequenz [space observing system]

leitwolf75
leitwolf75
1. Mrz. 2018 6:09

Werter Alemanne,
Kommentar: 31.
Sehr wichtig, dass du nochmals darauf hinweist, dass jeder sich mit Lebensmitteln für ein paar Wochen eindecken sollte. Diese Vorsorge hatte ich in den vergangenen Tagen getroffen, für fast 1000.00 Euro.
Die Investitionen fingen bei Lebensmitteln aller Art an, bis hin zu diversen Baumarktartikeln und endeten bei der Sicherheit für Leib und Leben, bzw. Spezialmaßnahmen gegen Merkels importierte Rück-Versicherungsdrohnen oder eventuell auch Plünderer.
Wenn die IQ 70-Prozenter abdrehen sollten, hab ich diese Biodrohnen umgehend am Hals, diese wohnen nur 20 Meter gegenüber von mir. Allein aus diesem Grund bin ich seit Tagen dran, einige Überraschungseffekte in meiner Wohnung zu installieren, falls ungebetene Gäste auftauchen sollten. Ganz nach dem Film mit Steven Segal in ,,ALARMSTUFE ROT“ Teil 1. als Koch.
Das ist alles nicht so lustig, aber ich werde nicht weichen!
Ich wünsche uns allen, dass wir diese anstehende kritische Phase gesund und unbeschadet überstehen werden.
,,Segen und Heil“
leitwolf

soliperez
soliperez
3. Mrz. 2018 21:53
Antwort an  leitwolf75

Lieber leitwolf75
habe mich erst mal köstlich amüsiert über Deine Neuwortschöpfung „Biodrohnen„.
Da ich aber über DGF gerade ein erschreckendes Video über Drohnenschwärme als neue Kriegsführung gesehen habe, blieb mir das Amüsement irgendwie im Hals stecken.
Ja, das was du beschreibst sind Biodrohnen, geplant durch eine Kraft, welche ich noch nicht recht verorten kann. Genau so tödlich wie die zur neuen Kriegsführung geschaffenen künstlich hergestellten Drohnenschwärme.
Interessant ist, daß der geniale polnische Autor Stanilslaw Lem vor über fünfzig Jahren solche Drohnenschwärme schon in seinem Roman „Der Unbesiebare“ detailliert beschrieben hat.
Dies möchte ich noch zu dem genialen Stanislaw Lem hinzufügen:
Lem war J*de in Polen, das war nicht einfach, sowohl vor als auch nach WK II. In einer seiner Autobiografien las ich, daß er glücklich war damit, daß Hitler die sogenannte „Endlösung“ durchführte, weil diese seiner Meinung nach dann kurze Zeit später durch Polen durchgeführt worden wäre. Diesem Gedanken kann ich mich anschließen, da nachweislich in den Jahren vor dem 01.09.1939 viele polnische J*den gerade aus Polen in das „j*denfeindliche“ Deutschland flüchteten, neben vielen anderen nationalen Minoritäten, darunter auch massenweise Deutsche.
Komischerweise ist das Video mit der von mir geschätzten und verehrten Ursula Haverbeck immer noch bei YT zu haben, wo doch dort bei YT immer wieder Löschorgien zu beobachten sind.
Ich stimme mit der Ursula überein, in diesem Kriege brauchte man jede Arbeitskraft, auch in den KL und denke in diesem kleinen Punkt irrt der von mir hoch geschätzte Autor Lem. Oder er hat das Wort „Endlösung“ anders interpretiert, als es gedacht war (Palästina, Madagaskar): Oder er konnte es damals unter kommunistischen Regime nicht anders sagen. Daß er es nicht anders gewusst hat, kann ich mir bei seiner überragenden Intelligenz nicht vorstellen.
Gruß und Heil Dir

DerThom
DerThom
1. Mrz. 2018 6:50

Guten Morgen
Ja, die ganze „Warterei“ ist anstrengend und wirklich nichts scheint sich zu bewegen. Dennoch bin ich auch der Überzeugung, dass wir die Zeit nutzen sollten, um uns vor allem geistig auf das Zukünftige vorzubereiten. Noch haben wir diesen Luxus. Wenn es dann losgeht, wird es Schlag auf Schlag gehen!
Meldung über den Tod von H.T. Bush „Bucky“
William H.T. “Bucky” Bush, brother and uncle of presidents, dies [YT]
P.S. Diese Quelle ist meines Erachtens, vertrauenswürdig, folge ihr schon seit Jahren.
Das könnte auch interessant sein … (Asteroid 2018 DV1)
18th Near Asteroid, This Year, The Size of a Bus to Pass Earth Friday [YT]
Lassen wir uns überraschen, was in naher Zukunft auf uns noch zukommt. Danke N8wächter für deine wertvolle Arbeit, die du uns frei zur Verfügung stellst. Du trägst einen ganz großen Teil im deutschsprachigen Raum zur Aufklärung bei.
Herzlichen Dank dafür!

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter
1. Mrz. 2018 7:12

Guten Morgen Nachtwächter,
Hast Du zufällig englische Quellen über den Hauseinsturz in England? Hier in der DDR 2.0 hört und liest man nur, es war angeblich kein terroristischer Anschlag. Obwohl jetzt drei Leute mit nicht Europäischen Hintergrund verhaftet wurden. Die Sache stinkt doch zum Himmel. Danke

SerUno
SerUno
1. Mrz. 2018 7:44

Neu von Allison Coe:
Before, During and After the Event – QHHT Client Sessions [YT]
Cobra: „2018 will be a year of many breakthroughs. The Light Forces are creating a powerful unified field throughout the Solar system in the second phase of an important operation that was already mentioned a few times in this blog and is codenamed Mjolnir. The second phase of this operation started on January 3 rd and will be completed in early March. … When mass arrests really begin, you will be able to read about them in the mass media. Regardless the fact that the situation on the surface is not improving yet dramatically, breakthroughs will come when Mjolnir hits the ground.“
„Let me just say that 2-4 weeks before the event, the situation will accelerate drastically.“

störtii
störtii
1. Mrz. 2018 8:24

Guten Morgen allseits,
nun mir kommt es seit zwei Wochen so vor, als sieht sich das alte System wieder sicherer und gestärkt. In Übersee geht nichts voran, im Merkelland werden die Lügenmedien mit ihren Politzertretern wieder großmäuliger in Sachen Russland/Syrien, die neue Frauenkoalition geht mit großen Schritten voran und Merkel hält wieder besonders überhebliche Reden, wie sich doch das Pack zu verhalten hat.
Im übrigen nimmt Trumps Kommunikations-Chefin den Hut und die Deutsche Bank soll Auskunft über Trumps Schwiegersohn geben.
Nun, eine neu gewählte Regierung/Regierungsoberhaupt hat ein Momentum der kurzen Verwirrung im Systemapparat nach der Wahl und Vereidigung inne, dieses sollte schnell genutzt werden, um die eigene neue Position zu sichern und durchzusetzen, im Grunde mit allen Mitteln. Bleibt das aus, oder lässt man die Zeit verrinnen, kann das Alte sich sammeln und aus ist der Traum vom Neuen.
Mir scheint langsam der Zug abgefahren zu sein. Hoffentlich nicht, sonst ist das Alte noch gestärkter als zuvor.
Nun, können am Wochenende erst mal die Italiener beweisen, das sie noch n Funken Überlebenswillen an den Tag legen können. Mal schauen, was das bringt.
Trotz allem, zuversichtliche Grüße.
störtii

josef57
1. Mrz. 2018 10:06
Antwort an  störtii

störtii
„Nun, können am Wochenende erst mal die Italiener beweisen, das sie noch n Funken Überlebenswillen an den Tag legen können. Mal schauen, was das bringt.“
In Italien laufen die Wahlen nicht anders als bei uns ab. Nichts wird dem Zufall überlassen. Die Amis haben es zugegeben, dass sie überall ihre Finger im Spiel haben, aber auf Russen schimpfen.
HuS

Eidgenosse
Eidgenosse
1. Mrz. 2018 16:44
Antwort an  störtii

Die Wahlen werden gefaked [gefälscht]. Zudem steht bei uns in der Schweiz die „No Billag-Initiative“ an, das ist das Pendant zu der GEZ.
Beides wird nicht durchkommen, dessen bin ich mir sicher. Eine Masseneinwanderungsinitiative kann man durchwinken, immerhin hat hier das Regime die Möglichkeit, die Initiativen nicht umzusetzen, was ja auch dann getan wurde. Man hat die Masseneinwanderungsbegrenzung nicht umgesetzt. Im Gegenteil, man weitere die Personenfreizügigkeit gar noch aus!
Wenn jedoch die „NoBillag“ durchkäme, stünde es dem Bürger frei, einfach nicht mehr zu bezahlen, die Autorität liegt dann beim Bürger. Und ihr wisst alle, das darf nicht sein, dass der Bürger Macht über das Regime hat.
In Italien wird es ähnlich ablaufen. Der Kalergi-Plan ist zu wichtig, als das man die Wahlen nicht manipulieren würde. Sollte die NoBillag durchkommen, habe ich mich entschlossen für die Vollgeldinitiative, Cannabislegalisierung, usw. abstimmen zu gehen. Bis dahin hat mich das System jedoch gesehen.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
1. Mrz. 2018 9:38

Guten Morgen werte Weggefährten
Heute früh durfte ich feststellen, daß selbst im MOMA bei ARD und ZDF, schwarzer Humor keine Seltenheit ist. Da sagt doch die Moderatorin, es gab einen Hackerangriff auf das Gehirn des Landes. Und sie meint damit die Bundesregierung. Und oh, wen wunderts, es waren wieder die bösen Russen.
Wenn die Regierung das Gehirn des Landes ist, was ist dann der A… des Landes? ? Also mit soviel Humor im Gepäck ist mein Tag gerettet.
Obwohl, der musste gar nicht gerettet werden. Egal, sei’s drum, Humor ist eben, wenn man trotzdem lacht. Und genau das mache ich jetzt, lachen, lachen, lachen. Und nicht vergessen, lachen ist ansteckend!
Einen schönen, sonnigen Tag mit Heil und Segen uns allen wünscht Annegret ?

ruebezahl99
1. Mrz. 2018 10:44

Nr.:49 Annegret Briesemeister
Ich musste etwas nach einer etwas stubenreineren Version des kompletten Sachverhaltes suchen. 🙂
Streit der Organe – Wer ist der Boss im Körper? [YT]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
1. Mrz. 2018 13:26
Antwort an  ruebezahl99

Danke Rübe, ich darf dich hoffentlich so nennen, ? das hat mir noch gefehlt in meiner Raupensammlung. ?
Großhirn an Kleinhirn …
Ich kombiniere: Wir = Großhirn
Sogenannte Regierung = Kleinhirn
Wir, Großhirn, an Regierung, Kleinhirn: abtreten! Sonst Großhirn an Faust: ballen!!!
Und nix mit fertig machen zum Händeschütteln, eher zum Hände desinfizieren, nach Teufelsaustreibung a la von Xanten. ?

Kirschenkraft
Kirschenkraft
1. Mrz. 2018 10:49

Moral und abstraktes Denken [morgenwacht]
Ein hervorragender Tatsachenbericht von Menschen, die 30 Jahre lang in Afrika gelebt und gearbeitet haben. Schwerpunkt ist die Betrachtung der Sprachen. Abgeleitet daraus die Denkweisen mit Bezug zu praktischen Beispielen.
Unterschied Sprechsprache-Schreibsprache. Wusstet ihr, das es bei denen kein äquivalentes Wort für Begriffe wie „Präzision“ oder „Versprechen“ oder Derartiges gibt? Sehr interessante Fakten zur Denkweise dieser Gruppe: sexuelle Gewalt unter Bekannten ist keine Gewalt. Eher ein Gefallen.
Zukunftsdenke ist völlig unbekannt. Und als Höhepunkt: die berühmte Gewaltaffinität … Stichwort: das „traditionelle“ Necklacing (Fachwort) und das Ergötzen daran. Nur für starke Nerven.
Das sollte jeder gelesen haben, denn dann wisst ihr
1. das der Plan völlig klar ist, was die hier sollen und warum Frieden mit denen absolut ausgeschlossen ist
2. wie im Kontaktfall verfahren werden muss: entweder der/die oder ich. In dem Fall gibt es keine Graustufen.
Das muss jedem klar sein! Devise: Reden ist Silber – Handeln ist Gold.

Texmex
Texmex
2. Mrz. 2018 14:46
Antwort an  Kirschenkraft

Ich habe den interessanten Artikel mit meinem Kommentar versehen, der nicht freigeschaltet wurde. Sinngemäß schrieb ich, dass dieser mich einigermaßen ratlos zurück lässt. Was werden die Generationen unserer Kinder und Enkel mit den Erkenntnissen tun, um das Chaos, das die „Frau“ Kazmierczak-Jentzsch, alias Merkel, alias IM-Erika, im Auftrag ihrer Herren angerichtet hat, zu beseitigten, sofern sie es überlebend.
Die Neger sind konsequent zurückzuführen, eine Neuvermischung ist zu verhindern. Aber es reicht nicht, die Organisatoren (die damals auch die Sklavenhändler waren) einfach nach Birobidschan zu verfrachten. Sie als Naturdünger zu verwenden, geht aus moralischen Grundsätzen nicht. Brauchen wir eine neue Moral?
Mit den bisherigen Ansätzen kommen wir nicht weiter, irgendwann sollte man lernen, dass linke und rechte Wangen nach reichlich Backpfeifen nicht das rechte Körperteil zum Erkenntnisgewinn sind.

Texmex
Texmex
3. Mrz. 2018 16:59
Antwort an  Kirschenkraft

Nun Wetter N8wächter, zuerst vielen Dank, dass Du meinen Beitrag freigeschaltet hast, das hat sich nämlich der Blogbetreiber, der den obigen Artikel einstellte, nicht getraut.
Er propagiert zwar Waffenhortung, aber den moralischen Aspekt des Waffengebrauches will er nicht sehen.
Du übrigens auch nicht. Ich komme gleich dazu.
Du gibst mir in den Punkten Rückführung und Nichtvermischung recht.
Aber im Praktischen – dem „Wie“, das zuckst Du. Weshalb?
Glaubst Du, die Invasionsarmee unter verschleierter Führung wird auf Dein oder irgendein “ Bitte, bitte, geht nach Hause“ Klappspaten und Handy einpacken und sich trollen?
Wach auf!
Es wird auf einen harten Krieg hinauslaufen, mit vielen Toten.
Die die Invasion geplant und angezettelt haben, wissen das.
Sind aber persönlich nicht beteiligt.
Für die bist Du, sind wir alle Vieh und Naturdünger.
Zuck jetzt nicht. Es ist so, Du weist, wo Du das nachlesen kannst.
Die oder wir!
Ob das den Invasoren klar zu machen ist, darf bezweifelt werden.
„Versuch macht kluch.“
Wenn es nicht zu einer anderen Moral ( weg vom Christentum und den anderen Wüsten Religionen aus der selben Feder) kommt, kannst Du den Kampf gleich lassen.
Das ist meine Aussage, und das hat seine Berechtigung.
Was Deine Hartgeld-Bemerkung soll, verstehe ich nicht, muss ich auch nicht.
Ein schönes Wochenende.

Waldläufer
Waldläufer
1. Mrz. 2018 10:51

Werte N8waechter-Gemeinde,
wir leben in einer Zeit …
Ein einfacher Satz, oder? Doch was ist Zeit? Die Physik lehrt uns dass Zeit relativ ist, die Quantenphysik beschreibt es so, „dass Zeit möglicherweise ein Phänomen ist, das nicht unabhängig von Materie existiert“. Was bedeutet das schon wieder?
Zeit kann auch mechanisch sein, (tick/tack) 60 Sekunden/60 Minuten, wie in einem schweizer Uhrwerk. Es gibt auch Geister die uns lehren, dass die Zeit nicht existiert, es gibt nur diesen Moment, keine Vergangenheit und keine Zukunft. Nur das Hier und Jetzt, nur die Gegenwart. Sind wir in der Gegenwart angekommen?
Ich denke, dass die deutsche Volksseele noch nicht in der Gegenwart angekommen ist. Das begründe ich damit: Ein Volk, dass seine wahre Geschichte nicht kennt, oder schlimmer noch verleugnet, muss sich mit seiner Vergangenheit beschäftigen. Also keine Gegenwart! Da ist jede physikalische Erklärung belanglos.
Das Volk in den VS ist das etwas weiter, bzw. trägt nicht diese angedichtete „Schuld“ vor sich her. Ja, die Schuld haben die nicht, deswegen können die sich mit der Gegenwart/Zukunft beschäftigen. Daher meine Frage: Läuft die Zeit in verschiedenen Strängen ab?
Wir fühlen uns gerade wie in einem Zeitvakuum, Stillstand. Nichts passiert, oder doch? Die Amis werken an der Zukunft und wir sehen dabei zu und warten bis der Funke zu uns schwappt. Das kann er nicht, denn wir haben unsere Vergangenheit nicht aufgearbeitet. Unsere Volkgenossen warten geduldig auf uns, sie zeigen sich immer öfter am Nachthimmel. Doch nur wenige können sie überhaupt sehen, wie denn auch?
Unser Fokus ist in die andere Zeitlinie gerichtet. Wir müssen uns auf unsere Ahnen konzentrieren, daher kommt die Rettung. Unsere Zeitlinie ist noch eine andere, wie die unserer Brüder in Amerika. Unsere Rettung kommt auch aus einer anderen Richtung. Unsere Geschichte ist eine andere, wie die unserer Brüder in Amerika.
Deshalb mein Appell: Deutsche Volksseele gesunde an der Vergangenheit, sei stolz auf das Erreichte und erfreue dich an dem, was dann kommen wird. Unsere Kameraden aus dem Eis warten nur auf uns!
Heil und Segen,
Waldläufer

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
2. Mrz. 2018 13:20
Antwort an  Waldläufer

Zu 52, 1
Werter Kurzer
Ich habe gestern einer Gesprächsrunde gelauscht zum Thema Fasten oder Intervallfasten, eine scheinbar moderne Ausübung des Fastens. Dabei sprach ich so vor mich hin, daß ich zuallererst das geistige Fasten anraten würde, das zu geistiger Entgiftung führt. Für mich die Ebene der Entgiftung, die vorrangige Bedeutung hat. Auch wenn natürlich Ernährung eine wesentliche Rolle einnimmt. Aber der geistige Müll, scheint mir weitaus schwieriger zu beseitigen zu sein. Und er hat für mein Verständnis, den größten Einfluss, uns davon zu entfernen, was unser Inneres zu uns spricht. Alles andere, also gesunde Ernährung, natürliche Medizin und Heilung ergibt sich dann wie von selbst aus der geistigen Entgiftung. Sie sollte also der Anfang sein.
Heil und Segen uns allen

scotty
scotty
1. Mrz. 2018 12:06

Stille ja, aber es wird langsam lauter und lauter und…
‘And award for biggest pedophile goes to…’: Shock Billboards Go Up Around Oscars [infowars]
Auch kreativ.

Morlock
Morlock
1. Mrz. 2018 12:49

Paralleluniversum?
Die folgende Meldung von Sputnik lief mir gerade über den Weg!
Wie kann Tesla-Roadster Leben auf Mars vernichten? [sputnik]
„Befreie deinen Geist“, sagt Morpheus! Und der N8waechter fragt: „Wer hält denn wirklich das Heft des Handelns in der Hand?“
Ja wer handelt denn wirklich? Politiker, Banken, Schattenmächte, ich weiß es nicht! Die Wirtschaft? Die Bakterien im roten Tesla? Wer hat die Antwort? Wahrscheinlich der Spiegel, in den wir schauen.
Und wer wird die erste Tretmine zünden? Der Finanzsektor? Erschöpft erwarte ich das Ende der Schöpfung, irgendwie bin ich des Spielens müde geworden. Denke gerade an: (David Icke) Gefangen in der Zeitschleife.
Außerdem bin ich verwirrt, weil dieser rote Tesla mir doch schon 1981 in dem Zeichentrickfilm „Heavy Metal“ begegnet ist. Das ist das gleiche Magazin was schon über den Trump-Mauerbau vor 30 Jahren berichtete.
Heavy Metal (1981 movie) Vs. Elon Musk’s Space X [YT]
Wünsche allen Zeit und Stillstand

Peter
Peter
5. Mrz. 2018 15:52
Antwort an  Morlock

Wer weiß, ob wirklich ein Tesla ins All geschossen wurde. Kann doch nur eine Ablenkung sein …

Alfreda
Alfreda
5. Mrz. 2018 17:15
Antwort an  Morlock

Markus Möller mit einem kurzen Video über den roten Sportflitzer im All. Der bei 1:42 eingeblendete Text ist ziemlich interessant:
Major Tom auf dem Weg zum Mars! [YT]
Letztens ist mir die Schlagzeile über den Weg gelaufen, möglicherweise war es web.de, dass der Mars durch die Bakterien, die der kleine Rote an Bord hat, schwer gefährdet ist. 😯
Oh mein Gott! [YT]
Secureteam10 hat auch was über den Weltraum-Tesla (übrigens eine absolute Unverschämtheit, diesen Namen so zu missbrauchen) gebracht. Ab 9:49 [YT].
Und als Zugabe:
SpaceX Fiction
Heil und Segen sind uns gewiss
Alfreda

albrecht
albrecht
1. Mrz. 2018 13:39

Russlands neuer Hyperschall-Sarmat ICBM hat aktive Tests begonnen
Russia’s new hypersonic Sarmat ICBM has begun active testing [rt (engl.)]

Putin sagte der Bundesversammlung, dass Russland schon 2004 damit begonnen habe, gegen die amerikanischen Raketenabwehrfähigkeiten zu arbeiten – aber Washington habe Moskaus Warnungen ignoriert. „Du wirst jetzt auf uns hören“, sagte er.
Das Sarmat-System ist in der Lage, eine breite Palette von Atomwaffen zu befördern, hat praktisch keine Reichweite und wird in der Lage sein, sowohl den Süd- als auch den Nordpol anzugreifen, sagte Putin.

Wen will Putin in der Antarktis und am Nordpol angreifen??? – Die Reichsdeutschen???

Forscher
Forscher
1. Mrz. 2018 14:02

„Jetzt hat er hetzefrei“ – Medienhetze gegen unseren Volkslehrer und Wahrheitskämpfer Nicolai Nerling:
Kurier, Morgenpost, Lasic und Kleber – wer macht das Rennen? [YT]

Solarplexus
Solarplexus
1. Mrz. 2018 15:04

Das Warten im Nebel und das Leben im Nebel. Lebendiger Nebel oder nebulöses Leben? Es ist nicht und wird auch nicht unsere Bescherung sein, wenn sich etwas auflöst. Es wird auf jeden Fall eine Desillusion, folglich eine für sich selbst sprechende Enttäuschung, sein.
Jemand mal etwas über Fernando Pessoa gehört? Ein Lyriker und portugiesischer Volksheld. Mir kam mal etwas zu Ohren. Er könne nicht nur gut schreiben, sondern auch sehr gut rechnen. Da es aber langweilig und ernüchternd war, sprang er in seine Lyrik. Nebenbei hatte er aber auch mal ein neues Buchhaltungssystem zu seiner Zeit entwickelt. Eine große Londoner Bank soll es ihm abgekauft haben mit allen alleinigen Rechten.
War es die City of London? 😉

Solarplexus
Solarplexus
1. Mrz. 2018 15:28

Zum sinnieren in der Wartezeit empfehle ich noch 2 Werke:
Wolfgang Jeschke „Der letzte Tag der Schöpfung“ und
Stanislaw Lem „Fiasko“.

ein leser
ein leser
1. Mrz. 2018 15:44

Vielen Dank an den Nachtwaechter und die hier kommentierenden Leser. Denke, daß auf der Berliner Bühne die Propagandamaschinerie verstärkt in Aktion sein wird. Bei vielen Menschen führt das zur Auflösung der (bisherigen) Weltsicht, was eine gewisse Orientierungslosigkeit zur Folge hat. Das auszuhalten ist nicht einfach. Wahrscheinlich gibt es um den 6.-10. März eine neue sogenannte Regierung.
In den VSA sind in den nächsten drei Wochen keine Ereignisse zu erwarten, die die vorhandenen Strukturen zerstören, allerdings weiterhin Nadelstiche. Unsere Geduld wird wie bisher strapaziert werden.

Eidgenosse
Eidgenosse
1. Mrz. 2018 16:38

Tja, jetzt macht er doch den Wendehals:

In Runden wie diesen, öffentlichkeitswirksam live übertragen, gibt Trump sich oft völlig anders, als davor und danach. Oft scheint es, als würde er eine parallele Realität erzeugen. Trump nimmt scheinbar verschiedene Positionen gleichzeitig ein, die er danach nicht mehr aufrechterhält oder aktiv wieder abräumt.
Einige der Ideen, mit denen Trump am Mittwoch sympathisierte, hatte Barack Obama erfolglos vorgelegt. «Warum hat bisher niemand etwas getan»?, fragte Trump mit großer Geste in die Runde. Er wolle ein großes, gemeinsames Gesetz beider Parteien, an dem alle arbeiten sollten. «Ich möchte etwas, das wunderschön ist», sagte Trump. Es sei besser, ein Gesetz zu haben als 15 oder sieben.

Trump will sich mit der Waffenlobby anlegen [20min]

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
1. Mrz. 2018 17:58

The Red Storm / Der rote Sturm [YT]
Ein neues Video – von Schiggl Grouba
aM

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
1. Mrz. 2018 18:12

Die heutigen „Schlagzeilen“ der Kameraden vom National Journal zeigen sehr deutlich, dass viel passiert – leider schlafen unsere Gegner nicht. Ganz im Gegenteil! Wie wir hier sehen.
Aber auch wir können etwas tun – nämlich an alle Patrioten, die die großartige Aufklärungsarbeit leisten: Spenden!
Wie wäre es, wenn wir uns zusammentun und diese Patrioten unterstützen? Wer ist dabei?
aktiver Mitleser

Eidgenosse
Eidgenosse
1. Mrz. 2018 21:44
Antwort an  aktiver Mitleser

Darf ich etwas anmerken? Das Wort „Patriot“ gefällt mir überhaupt nicht. Der Patriotismus ist ein trojanisches Pferd, wie die J*dentitäre Bewegung, die die Probleme auf die Moslems, das Symptom verlagert, anstelle die wahren Probleme zu benennen.
Die Lösung ist der Nationalsozialismus, nicht der Patriotismus. Wir müssen die Wurzel heilen, nicht Symptome bekämpfen. Pegida, AFD, J*dentitäre Bewegung und Co. sind alles vom Feind gesteuerte Bewegungen, um die Menschen abzufangen und zu verhindern, dass sie Nägel mit Köpfen machen und sich zum Nationalsozialismus bekennen!

scio nescio
1. Mrz. 2018 19:34

Habe das Kunstwerk von E. Munch gesehen … verehre ihn sehr …
Möchte folgendes Video zum Thema dazu einfügen:
Wahnsinnige beherrschen die Welt: Beweise, die zu wenige glauben werden – Fazit: „Das war’s! [YT]

scio nescio
1. Mrz. 2018 22:27
Antwort an  scio nescio

Möchte mal die Deutsch(amerikaner) aufführen lt. ‚Wikipedia‘:
„Als Deutschamerikaner (engl. German Americans) werden Bürger der Vereinigten Staaten bezeichnet, die selbst oder deren Vorfahren aus Deutschland oder als Angehörige deutschsprachiger Minderheiten außerhalb Deutschlands in die Vereinigten Staaten von Amerika eingewandert sind. Über 45 Millionen US-Bürger gaben in der 2015 durchgeführten American Community Survey „German“ als ihre Hauptabstammung an. Damit sind die Deutschamerikaner die größte ethnische Bevölkerungsgruppe in den Vereinigten Staaten.“

wahrheitssucher777
1. Mrz. 2018 19:42

Nabend, ich wollte hier noch die Zugabe von Fossilien der Götter mit der Weltordnung von Atlantis posten, so versteht man dann auch noch besser, was mit der NWO gemeint ist.
Atlantis war überall!
g

Frigga
Frigga
1. Mrz. 2018 21:43

Für Euch Englisch-Sprecher: Roy Potter verliert das Vertrauen in Trump. Interessante Aspekte:
311 and the CDC [YT]

Torsten
Torsten
1. Mrz. 2018 21:59

Hallo ihr Lieben,
ohne Worte nur ein Netzverweis:
Nordlicht [brd-schwindel]
Heil und Segen!

scotty
scotty
1. Mrz. 2018 22:03

Hallo N8waechter,
Destroying the Illusion „3.1 – The „Conspiracy“ Push“ [YT] liefert gerade eine sehr schlüssige Erklärung, warum es zur Zeit so still sein muss.
Die MSM schreiben gerade (aus Verzweiflung, da sie das Phänomen nicht mehr ignorieren können) die Verwschörungstheoretiker-Nummer. Das könnte sich als sehr, sehr böse Falle herausstellen, wenn Q als Quelle Dinge veröffentlicht, die weder bis dato öffentlich waren, noch zu ignorieren sind. Dann schnappt die Falle für sie zu.
Bis dahin muss man ihnen noch ein wenig Zeit geben, damit sie sich (noch mehr) um Kopf und Kragen schreiben. Ist zwar nur eine Theorie, jedoch läuft wohl alles weiter nach Plan.
Gruß
scotty

Torsten
Torsten
1. Mrz. 2018 22:10

Gut, ich möchte noch einen Netzverweis geben:
Göttliches Germanien [brd-schwindel]
Alles wird gut!
Heil und Segen sind in uns! ✨

wahrheitssucher777
1. Mrz. 2018 22:29

Einen Letzten noch!
Das FFT hofft auf die „menschenfreundlichen Kräfte“, wir hoffen nicht sondern wir wissen. Auch wenn die Kameras nichts aufnehmen, so sollte man nicht daraus schließen, dass keine Verbrecher unterwegs wären. Von Ruhe kann keine Rede sein, jetzt bald wird es sich zeigen, liebe Kollegen:
Russland und der dünner werdende Geduldsfaden [freigeist forum tübingen]
g

mikö56
mikö56
2. Mrz. 2018 12:41

Sehe ich ähnlich – von wegen Ruhe. Wenn ich das richtig deute, hat wohl der russische Präsident so ausführlich wie nie zuvor in einer Rede zur Lage der Nation auf bestimmte militärische Gegebenheiten hingewiesen und gleichzeitig ein Bündel neuer Waffen präsentiert, von denen wir noch gar nicht richtig einschätzen können, was das für das strategische Gesamtbild alles bedeutet.
Die Russen sind ja nicht dafür bekannt, sinnlos zu prahlen oder zu drohen (sie warnen gelegentlich). Also irgendwas in der gegenwärtigen Weltlage hat die bedächtigen Russen veranlasst, gerade jetzt ziemlich deutliche Worte zu finden, und zwar in eine Richtung, die weit über die Lage der russischen Nation hinausgeht und die Zukunft unseres gesamten schönen Planeten betrifft. Eine Warnung an die besonders Hartleibigen?

wahrheitssucher777
2. Mrz. 2018 14:01

Ja, die NATO ist als Bollwerk zwischen D und unserem eigentlichen Brudervolk aufgebaut und zündelt mächtig. Gleichzeitig telefonierte Input vor ein paar Tagen allerdings mit Macron und der Watschelente, es geht wohl um die böse Frau und Großisrael, wie immer. Die gehören alle zusammen, die haben nur untereinander Fressneid oder Muffen (Angstbeißer sind die Gefährlichsten), zum Glück gibt es da die runden Friedenstauben.
Ich bin hier gerade beim Thema Cern und die Verhinderung der Einstrahlung der Urzentralsonne. Die wollen wohl das Erdmagnetfeld des Fischezeitalters mit in das Zeitalter des Wasserkruges mitnehmen, damit die Hirnverbrannten nicht ihr Bewusstsein erweitern können.
Interessant ist dabei, wer einmal sein Bewusstsein Richtung Ur-Sonne geöffnet habe, der behält es dann wohl auch, vorher könnte der Satan, also die dunkle Seite in einem drin, nochmal eine kleine Zeit frei werden. Übrigens, manche sehen sogar die Wehrmacht in der russischen Armee und wenn man bei YouTube unten rechts im Player guckt, sieht man auch ein Zeichen und wenn dieses am physischen Himmel auftauchen sollte, dann kann man sich im Liegestuhl entspannt nach hinten legen und die Oliven mit dem Zahnstocher aus dem Strauch pieken.
Manche sehen den Erlöser in Q, der hat aber eher Zufallstreffer und schreibt so gar nicht deutsch. Keine Angst, das wollen die nur und dann passiert es auch, das kosmische Gesetz der Saat und Ernte. Ja, auch auf der Suche nach Stützpunkten der RD konnte man gut beobachten, wie die Russen und Amerikaner auf einmal super zusammenarbeiten und manch einer sieht in der Area 51 eine Flugschule für „Greys“, die dann auch noch Hans heißen.
Das ist alles nur billiges Schmierentheater, wird Zeit für den interkontinentalen roten Besen, hier muss mal die alte Ka**e rausgefegt werden, ja, diese mentale Eierei ist zum Glück kein Dauerzustand, erstmal alles sacken lassen, war echt viel.
g

Alfreda
Alfreda
2. Mrz. 2018 20:48

zu 70.1
Wen will Putin denn mit seinen neuen Superdooper-Waffen am Nord- und Südpol angreifen?
Russia’s new hypersonic Sarmat ICBM has begun active testing – Putin (VIDEO)

Putin told the Federal Assembly that Russia had begun working on ways to counter American anti-missile capabilities as early as 2004 – but that Washington had ignored Moscow’s warnings. “You will listen to us now,” he said.
Capable of carrying a wide range of nuclear weapons, the Sarmat system has virtually no range limit and will be able to attack across both the South and North Poles, Putin said.

[Übersetzung N8w.:
Putin teilte der Bundesversammlung mit, dass Russland bereits 2004 damit begonnen hatte an Wegen zu arbeiten, den amerikanischen Antiraketen-Möglichkeiten zu entgegnen – aber Washington hatte Moskaus Warnungen ignoriert. „Ihr werdet uns nun anhören“, sagte er.
Das Sarmat-System, welches in der Lage ist eine breite Palette nuklearer Waffen zu befördern, hat praktisch keine Reichweitenbegrenzung und wird in der Lage sein, sowohl über den Süd- als auch den Nordpol anzugreifen, sagte Putin.

Anmerkung: Ob Putin die RD mit Lachkrämpfen niederringen möchte? 😉 ]

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
2. Mrz. 2018 5:27

Endlich, Trump hat den Krieg gegen die Menschfeinde begonnen [NJ]
aM
P.S. Wir sollten für unsere Patrioten spenden!

waldemar
waldemar
2. Mrz. 2018 10:15

Wie passt das wohl ins Bild?:
Das Bindeglied zwischen Putin und Trump [YT]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
2. Mrz. 2018 10:22

Guten Morgen werte Weggefährten
Zu 3.4
Werter Triton, es dauert mich doch sehr, solche traurigen, wenig vertrauensvollen Worte von dir zu lesen. Zumal ich meine mich erinnern zu können, auch anderes von dir in der Vergangenheit wahrgenommen zu haben. Wie ich deinen Worten entnehme, bist du schon älter und hast nun nicht mehr das Vertrauen in eine, auch für dich, glückliche Zukunft. Aber selbst wenn du also vor der Zeit, wie du meinst, gehen wirst, gehen musst, so hast du das vielleicht vor deiner Inkarnation genau dies geplant und so hast du ebenso, nach meinem Empfinden, die Möglichkeit wiederzukehren. Das gilt sicher auch für alle anderen, die jetzt gehen. Mir macht der Gedanke, jetzt zu gehen, gar keine Sorge oder Angst. Weiß ich doch, um die Reinkarnation, die für mich bedeutet, wenn es sein soll, werde ich wieder auf der Erde neu geboren.
Zu 10.1
Werter Thorson, du erwähnst Karl den Großen, oder wohl auch Sachsenschlächter genannt. Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder gehört oder gelesen, ihn hätte es niemals gegeben. Es fällt mir daher schwer, mich damit zu beschäftigen, solange ich nicht sicher weiß, ob besagter Karl überhaupt existiert hat.
Zu 63.1
Werter Eidgenosse, ich mag es vielleicht nicht richtig einordnen können, aber für mich ist Patriotismus genau die richtige, weil klare Ausrichtung, der aufrichtigen Treue zu unserer Heimat, unserem Vaterland. Was die AFD, Pegida oder die Identitäre Bewegung betrifft, so kann es natürlich sein, dass sie ausgelegte Fettnäpfe des Systems sind. Aber ich sehe zu deren Tätigkeiten nicht mehr hin, als ich für nötig halte und versuche keinesfalls sie zu bekämpfen. Damit erreiche ich aus meinem Verständnis, eher das Gegenteil. Und ich brauche auch kein Bekenntnis. Ich weiß, wer ich bin, kenne meine Ausrichtung, und alle, die mich kennen und kennen wollen, oder sich in mich hineinfühlen, wissen um meine Treue zum Vaterland. Und ansonsten, muss ich mich ausschließlich vor dem Allvater verantworten.
Zu 18.3
Werter Kurzer, zu deinen Ausführungen habe ich mir ebenfalls, und das schon länger, Gedanken gemacht. Eine Bestandsaufnahme umfasst für mich die Frage nach dem Christentum und deren Ursprung, Bedeutung und Auswirkung der Ausübung dessen in den vergangenen Jahrhunderten. Ich habe mich diesbezüglich mit den umfassenden Arbeiten von K. H. Deschner beschäftigt. Und deine Frage nach neuer Ausrichtung, gar dem Islam oder Buddhismus, könnte sich stellen. Der Buddhismus käme dem, was ich momentan empfinde, schon sehr nahe. Aber es sind doch eigentlich ausnahmslos alle derzeitig ausgeübte Religionen, wie sie ausgeübt werden, eher Teil des Illusionstheaters. Also möchte ich für mich keine dieser Religionen wählen. Ich würde mich ebenso verraten fühlen, wie schon in der Vergangenheit. Da ich jedoch spirituell und religiös ausgerichtet bin, könnte ich diesem auch einen Namen geben. Obwohl ich es nicht zwingend für nötig empfinde. Aber deine Bezeichnung Artglaube, gefällt mir da sehr und kommt zudem meinem inneren Ausdruck sehr nahe.
Ein Thema beschäftigt mich zu all dem sehr, die Reinkarnation. Wenn die Menschen wüssten, daß der Tod nicht das Ende bedeutet, wenn man ihnen diese Angst nehmen könnte, wenn man den Glauben an Schuld, Sühne, Buße, gar Erbsünde den Menschen nehmen könnte, wäre aus meinem Verständnis die Religion eine einzige Ausrichtung auf die natürliche göttliche Ordnung, ohne Spaltung in unterschiedliche Bezeichnungen oder Ausübungen.
Heil und Segen uns allen ?

Frankie
Frankie
2. Mrz. 2018 11:22

Werter Nachtwächter, werte Kommentatoren und Mitlesenden,
ich verfolge bereits seit geraumer Zeit diese wunderbare Plattform des Erwachens und forsche selbst seit meiner Kindheit nach der Wahrheit, die tagtäglich durch perfide Manipulation das Bewusstsein der Menschen vernebelt. Kompliment und danke an den Nachtwächter für diese wertvolle Arbeit!
Wenn ich eben erwähnte „seit meiner Kindheit“, so möchte ich damit zum Ausdruck bringen, dass mir seit dieser Zeit bewusst und völlig klar war, dass es außerhalb unseres wunderschönen Planeten ebenfalls Wesen gibt, die uns und unser Tun beobachten und leider auch bis heute in perfidester, negativer Art und Weise beeinflussen. Unter diesem Aspekt möchte ich die Wichtigkeit der hier vereinzelt angesprochenen Kommentare mit universellem Bezug als außerordentlich wichtig herausstellen.
Der Kampf um die Befreiung des Planeten Erde findet buchstäblich über unseren Köpfen statt. Das Licht wird siegen, muss aber mit höchster Sensibilität zum Schutze des Planeten und der Menschheit vorgehen. Wir erleben hier auf der Oberfläche das viel zitierte Theater mit allen Facetten. Dieses Theater ist so umfangreich, dass man manchmal verzweifeln möchte. Glaubt man, eine Wahrheit gefunden zu haben, wird dieses Fundstück gleich durch weitere Gegenargumente geschwächt. So zum Thema ‚Trump‘ ein sehr interessanter Vortrag von Prof. Dr. Walter Veith:
Der Trumpf im Ärmel [YT]
Hieraus stellt sich gleich die Frage: Ist Trump nur ein Schauspieler, der die gleiche Agenda verfolgt wie seine Vorgänger, nur unter anderem Tarnmantel? Oder denkt er doch ganz anders und für die Menschen mit dem ‚Vorteil behaftet‘, dass er die Jesuitenschule durchlaufen hat und genau weiß, wie seiner Gegner der Dunkelheit zu besiegen sind?
Im Grunde egal, denn wir – jeder einzelne – müssen zu uns kommen, erwachen, geduldig sein und im Stillen die Kräfte des Lichtes unterstützen. Diese werden dadurch gestärkt und bald wird das Licht der Zentralsonne durch unsere Sonne das globale Erwachen einleiten. Gut, wenn man vorbereitet ist und hierfür ist diese Plattform des Nachtwächters mehr als ein Funke!
Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann. — Leo Tolstoi
Licht und Segen euch allen!

Torsten
Torsten
3. Mrz. 2018 0:58
Antwort an  Frankie

Werter Frankie, # 74
„Der Kampf um die Befreiung des Planeten Erde findet buchstäblich über unseren Köpfen statt.“
Ergänzend möchte ich hinzufügen. Er findet auch durch jeden einzelnen bewusst werdenden und in uns selbst statt. Der Schleier (Nebel) hebt sich ständig.
Heil und Segen!

SetchMo
SetchMo
2. Mrz. 2018 13:18

Nun, diese Gruppe, die das Heft in der Hand hält, hat uns durch Q wieder in eine Warteposition gebracht. Wer wartet tut nichts in dem Sinne, außer abwarten. Wir reiben uns fragend und wartend die Augen, doch unternehmen wir nichts um den Zustand zu ändern. Es wird niemand kommen und sagen ; Hey hier bin ich, lasset uns das System stürzten, es muss von uns aus, dem Pack kommen. Solange dies nicht geschieht, passiert hier rein gar nichts und das Spiel geht Tag für Tag weiter.

Gabriele
Gabriele
2. Mrz. 2018 13:47

Neues von Oliver Janich – Honigfalle?
Trump in Sex-Falle gelockt? Alex Jones fängt an zu beten

Gastleser3
Gastleser3
2. Mrz. 2018 14:05
Larry
Larry
2. Mrz. 2018 14:13

Folgt man Oliver Janich, rührt der momentane Stillstand daher, daß Trump in eine Sexfalle getappt ist und gezwungen wird, die Füße still zu halten.
Hope Hicks zurückgetreten: Trump in Sex-Falle gelockt?

Icke...
Icke...
2. Mrz. 2018 15:14
Antwort an  Larry

Das mit der Sex-Falle war schon abzusehen, als ein Video veröffentlicht wurde, wo Melania Trump bei einem Auslandsbesuch aus der Air-Force-One ausstieg und am Donald einfach vorbeilief, also es war abzulesen, dass es hier ein dickes familiäres Problem gibt. Ich dachte damals, dass Melania druck auf Donald ausübt (im Sinne des tiefen Staates), aber unter den Umständen wird auch ein Schuh daraus.
Dennoch halte ich „allein“ eine Sexfalle auch für etwas platt, so wie es auch der Janich in etwa ausdrückte … ein Donald muss (!) doch wissen, dass der tiefe Staat solchen Methoden nachgeht, um Menschen gefügig zu machen. Und gerade weil Donald das weiß, dass der wahrscheinliche Seitensprung gegen ihn verwendet werden könnte, gerade deswegen lasse ich mich nicht darauf ein, schon gar nicht in solch einer heißen Phase, so lustvoll kann doch niemand sein und vor allem blöd!
Wenn der Donald jetzt noch halbwegs fit im Kopf ist, dann macht er das transparent oder anders, wenn er das nicht macht, dann wird der Tiefe Staat ihm richtig die Eier langziehen, denn er wird sich selbst richtig verraten und verkaufen müssen, wenn er das nicht eh schon lange hat und diese „Geschichte“ nur dafür benutzt wird um das entsprechend darzustellen.
Für mich ist dieser Skandal kein wirklicher, eher eine weitere Ablenkung vom Eigentlichen, nämlich, dass es seitens Trump nie eine wirkliche Intention gab, hier wirklich den kompletten (!) Sumpf auszutrocknen. Spätestens seit der Las Vegas-Schießerei und dem Verschleiern dessen war der Donald bei mir auf der selben Ebene, wie der tiefe Staat angesiedelt.
Die Weltenlenker können keine Teiloffenbarung mehr durchziehen, denn dazu sind viel zu viele bewusst, das haben vielleicht auch die Trump-Unterstützer (Eliten) mitbekommen und spielen nun doch wieder das ekelhafte Spiel mit, wer weiß …
Grüße

Triton
Triton
2. Mrz. 2018 15:49
Antwort an  Larry

Kann Frau Merkel und einigen anderen aus dem Club wohl nicht passieren.

Eidgenosse
Eidgenosse
2. Mrz. 2018 16:08
Antwort an  Larry

@Larry, 78:
Als ich die Pressemitteilung Trumps zur Änderung des Waffenrechts gesehen habe, hatte ich auch dieses Gefühl. Seine Mitteilung war sehr gedrückt, ernst.
Dennoch haben wir keine Zeit mehr für solche Spielchen und Spekulationen. Es geht hier um unser aller Überleben. Wir können nicht wirklich abschätzen, ob dies nicht wieder einer dieser billigen Tricks ist, um etwas zu rechtfertigen, was durchgepeitscht werden soll.
Ziehen wir einfach weiter unser Ding durch: Für die Wahrheit und unsere Ahnen!
Auf dass sie stolz auf uns herabblicken und uns zulächeln. 😉

Fränkie
Fränkie
2. Mrz. 2018 15:50

…in diesem Zusammenhang wird mein Netzverweis unter 74 immer interessanter! Schaut es euch bitte komplett an – es lohnt und gibt Klarheit im Bezug darauf, was gerade und immer wieder passiert!

Frigga
Frigga
3. Mrz. 2018 13:16
Antwort an  Fränkie

@Eidgenosse: Bei der Pressemitteilung: Mir fiel dazu auf, wie dünn der Donald inzwischen im Gesicht ist, im Vergleich zu seinen Auftritten vor der Wahl.
@ Icke: Sie ist vielleicht vorbeigelaufen, weil sie zuerst noch nicht so die Geflogenheiten kannte, das Image zu pflegen. Allerdings sah ich gestern Beider Auftritt bei Billy Grahams Beerdigung. Aus dem Flugzeug stiegen sie aus und hatten sich fest an der Hand, beim Singen während der Messe hatte sie sich bei ihm untergehakt, das brauchte sie auch nicht. Ich glaube eher, man hat ihn an die Kandare gelegt und vielleicht bedroht, er hat immerhin Familie. Er darf nur wenig, sonst wird’s gefährlich. Wo wir wieder beim alten Lied sind, kein Präsident kann etwas unternehmen gegen die oberste Macht.
Im Übrigen, ist ja alles schön und gut, wir müssen uns aus dem System nehmen, zu uns selbst finden, die Meisten Jüngeren können das so nicht, müssen ihren Familien die Brötchen organisieren und arbeiten von früh bis spät. Auf die Straße gehen juckt das System auch nicht, die denken sicher, da sind wir gut beschäftigt, sobald man etwas mehr tut, wird es für diejenigen gefährlich. Das sieht man an den Leuten, die im Gefängnis gelandet sind oder sogar gestorben wurden. Wenn keine Hilfe aus dem Eis kommt, geht alles leise weinend so weiter.

Herzenssonne
Herzenssonne
2. Mrz. 2018 18:09

Werter Nachtwächter, werte Kommentatoren, werte Leser.
Ja, es fragt sich wirklich, warum es gerade so still ist. Wir warten immer wieder auf einen erlösenden Retter. Wann wachen wir aus unserem Kaninchen-Zustand unten im Kaninchenbau auf und realisieren, dass die Schlange, vor der wir sitzen, nur Illusion ist?
Die Erkenntnisse, die wir aus dem Bau mitbringen, sind zwar wichtig für unsere Entscheidungen im echten Leben, in ihrer Qualität jedoch nur Rückschau oder Prognose. Wenn wir nichts anderes tun als das, bleibt es allerorten still und es können daraus nur enttäuschte Hoffnung oder Ungeduld resultieren.
Aber wo findet denn das echte Leben statt? Fragen wir unser Herz, denn dieses kennt weder Lüge noch Täuschung. Das echte Leben findet hier und jetzt statt. Nur hier und jetzt können wir ins Handeln kommen, nicht im Kaninchenbau. Das Herz kennt den Weg.
Danke, lieber Nachtwächter, für Deine Weckrufe! Und schließen will mit den „Stufen“ von Hermann Hesse:
Stufen
Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden…
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
Heil und Segen auf all Euren Wegen 🙂
Herzenssonne

wahrheitssucher777
2. Mrz. 2018 19:38

Krebs ist eine Infektionskrankheit !
Der Krebs Bankrott Mikroskopie Dokumentation Deutschland 2017 [YT]

Josef57
Josef57
2. Mrz. 2018 22:58

wahrheitssucher777,
„Der Healing Code“
das Buch erklärt, wie man durch innere Einstellung, jede Krankheit heilen kann, auch Krebs. Bei mir funktionierte es. Der Krebs gehört zu mir und ich lebe schon seit 10 Jahren im Frieden mit ihm. Das Buch ist Gold wert.
HuS

wahrheitssucher777
3. Mrz. 2018 20:28

Ja natürlich, allerdings sollte man auch wissen, wie man vorgeht, dass dürfte mit 11 Jahren schwer sein, auf jeden Fall ist sie dann auf Kurs, so eine Info dient ja dazu, erstmal den Kopf zu entgiften und dann den Körper.
g

wahrheitssucher777
3. Mrz. 2018 20:38

@ Josef
Danke für den Tipp, ich bin allerdings gut unterwegs, ich fand das aus Neugier, wenn du meinen Rücken sehen könntest und wie ich rumlaufe, keiner glaubt das, meine Knochen sind glatt wie eine Perle, meinen Besten in der Familie musste ich die Unterlagen zeigen. Bin hier auch sonst gut aufgestellt, Tabletten nahezu 0, ich hatte mir mal letztens was beim gut bekannten Arzt besorgt und hier mal in mir aufgeräumt, vorsorgehalber und dann neu aufgebaut.
g

wahrheitssucher777
4. Mrz. 2018 14:27

Die Leute sind nicht krank, sondern sie sind vergiftet, das sollte man wissen.
g

störtii
störtii
2. Mrz. 2018 23:16

„»Gesundheit ist eine Entscheidung.«“
Wohl wahr, es ist eine Entscheidung zur Selbstdisziplin und diese setzt Selbstverständnis voraus.

Carisma
Carisma
2. Mrz. 2018 23:20

Mir hat es geholfen, dieses sehr positive Video in englischer Sprache zu sehen und hören. Man kann die Untertitel aktivieren und es wird deutlich gesprochen.
Robert David Steele kommt sicher nicht nach Deutschland, das eine Kanadierin ins Gefängnis gebracht hat, weil sie sich bei ihrer deutschen Mutter für das Geschichtsbild entschuldigt hat. Er spricht über die Auflösung der UNO … NATO … aller US-Stützpunkte .. des Vatikans … spricht alles sehr deutlich aus … Vasallenstaat … Unfreiheit …
Also, wer Lust und Zeit hat :
ExCIA Robert Steele: Paedophilia-Blackmail, Criminal NASA, Google-Gestapo, 9/11-fraud, Genocide [YT]

Torsten
Torsten
3. Mrz. 2018 1:14

Hallo ihr Lieben,
ein weiterer Netzverweis:
Esoterisches Germanien/ [brd-schwindel]
Einen schönen Abend. Alles wird gut.?

evey detta
evey detta
3. Mrz. 2018 7:24

Guten Tag
Was mir so auffällt: Der Kushner ist aus den Sitzungen ausgeschlossen und Q („KUH“) schreibt nichts mehr. Ist Q-schner jetzt ausgeschlossen worden? Ist das ein Zufall?
Viele Grüße
evey

evey detta
evey detta
3. Mrz. 2018 10:05
Antwort an  evey detta

Überzeugt bin ich noch nicht.
viele Grüße
evey

ZweiProzent
ZweiProzent
4. Mrz. 2018 18:03
Antwort an  evey detta

Da gerade viel Verwirrung herrscht. Mir erscheint die Q-Sache ernster, als von einigen hier betrachtet.
Die Nachricht in der FAZ dazu: SUIZID IN WASHINGTON: Mann erschießt sich vor dem Weißen Haus
Q bezieht sich darauf / 4.3.2018 / aktuell:
Mar 4 2018 05:23:13 Q !UW.yye1fxo ID: 85cc02
544304
A demonstration was made today in front of the WH.
It showed they can control ‘innocents’.
It was a direct THREAT.
This is not a game.
The MSM is creating emotional conflict.
This destabilizes certain minds to become suspectable to outside control.
What you SEE is 2%.
The WAR is REAL.
These people are SICK.
Watch the news this week.
Q

ZweiProzent
ZweiProzent
5. Mrz. 2018 0:02
Antwort an  evey detta

Lieber N8Wächter,
„wann denn endlich einmal für Deutschland etwas Entscheidendes dabei herum kommt?“
Schön wärs!
Mir wäre es nur lieb, wenn schon morgen das okkulte Saugergeschmeiß und ihre Strategien und Lügengeschichten auf Nimmerwiedersehen verjagt werden würden. Wenn alles von ihnen Geraubte benutzt werden könnte, um nur halbwegs die angerichteten Kollaterschäden zu beheben.
Da ist das neue Video der vulgären Analyse eigentlich nur konsequent im Aufzeigen realer (!) Gewaltorgien deren eingekauften Söldner. Er macht Schluss mit Beschwichtigungen und stößt die Leute an die Front. Denn ohne Feind oder Gegenpart verwässert auch die eigene Seite, verwässern die eigenen Werte. Ebenso wenn die Wahrheit permanent offen präsentiert wird und dadurch eingewöhnt und bald unwahrnehmbar.
Also heißt es für uns: Dranbleiben, wehrhaft bleiben. Die Wahrheit ist ein scharfes Schwert. Jeder der sie verstanden hat, wird in entscheidenden Momenten ein Multiplikator. Auch für die richtigen Akteure.

Mottje
Mottje
3. Mrz. 2018 9:25

Vor ein paar Wochen bin ich auf Allison Coe gestoßen. Sie ist Hypnosetherapeutin und arbeitet mit der sog. Quantum Healing Hypnose-Technik. Mit dieser Technik wird direkter Kontakt zum Höheren Selbst hergestellt und dieses liefert dann die Antworten für den Heilungsprozess des jeweiligen Anliegens.
In den letzten Monaten haben immer mehr Klienten (die sich alle nicht gekannt haben) in den Sitzungen von einer Energiewelle gesprochen, die auf die Erde treffen und alles innerhalb von Minuten/Stunden verändern wird.
Nun hat sie ein Video veröffentlicht, in dem sie all den „crazy stuff“, wie sie selbst oft lachend zu sagen pflegt, aus den unterschiedlichsten Sitzungsprotokollen zusammen getragen hat. Das Faszinierende dabei ist, dass sie Klienten auch gezielt befragt, was nach diesem Ereignis auf der Erde geschehen wird. Es sind sehr viele deckungsgleiche Aussagen, die Mut und Hoffnung geben, dass am Ende doch noch alles gut wird. 😉
Before, During and After the Event – QHHT Client Sessions [YT]
Euch allen ein schönes und sonniges Wochenende!

kirschenkraft
kirschenkraft
3. Mrz. 2018 14:16
Antwort an  Mottje

Liebe Mottje,
dein Video habe ich mir komplett angehört, weil ich nicht mehr aufhören konnte. Es werden äußerst interessante Dinge genannt, die tatsächlich deckungsgleich sind. 75% ist doch eine Hausnummer. Auch habe ich bei der Dame ein gutes Bauchgefühl. Sie wirkt ehrlich und ruhend in sich selbst.
Ich habe den Eindruck, dass die aktuellen Geschehnisse im Materiellen diese Ereignisse unterstützen oder besser vorbereiten. Daher auch der Stillstand, es ist jetzt alles vorbereitet. Die Schafe und die Ziegen sind getrennt. Die Zeit des Aufweckens anderer ist abgelaufen. Die Desillusionierung der breiten Masse über die herrschenden Verhältnisse in allen Bereichen ist auch abgeschlossen.
Wir hatten das Thema bereits hier angeschnitten, dass die Lichtmenschen, die es bis jetzt zu dieser Geisteshaltung geschafft haben, den anderen helfen sollen/müssen/dürfen.
Für mich sind die Aussagen der Dame authentisch, denn es fügt sich gerade alles zum Ganzen, wenn man diese Informationen auf die heutige Situation in der Welt projiziert.
Dann freuen wir uns auf einen netten Verlauf im März!
Heil uns Segen!
Kirschenkraft

Mottje
Mottje
3. Mrz. 2018 18:27
Antwort an  Mottje

Lieber Kirschenkraft,
genauso ging es mir auch, ich konnte nicht mehr aufhören. Sie hat so eine herzerfrischende authentische Art und ich habe bei ihr auch ein sehr gutes Bauchgefühl.
Für mich fügen sich hier auch all die Puzzlestücke so passend ineinander, dass ich mittlerweile davon überzeugt bin, dass es so oder so ähnlich passieren wird. Wie du sagst, „es ist alles vorbereitet“, jeder hatte genug Zeit, seine Entscheidung zu treffen.
Heute Nachmittag war ich bei strahlendem Sonnenschein und 10 Grad spazieren. Ich hatte das Gefühl die Natur explodiert geradezu. Ich habe Buntspechte, Reiher, Amseln, Raben und Meisen gesehen. Alle waren irgendwie so geschäftig, haben gezwitschert und waren voller Lebensfreude. Mir ist so richtig das Herz aufgegangen vor Freude, ich hätte weinen können vor Glück.
Ich bin mir sicher, das war ein Gruß aus der Zukunft, so kann es gerne weitergehen … 🙂

Thorson
Thorson
3. Mrz. 2018 19:06
Antwort an  Mottje

Werte Mottje,
ein gelungener und schöner YT-Beitrag. Da schließe ich mich dem Kommentar vom werten kirschenkraft an.
Ob diese Umwälzungen schon im März 2018 stattfinden, weiß ich nicht. Dennoch stimmen sie mich positiv. Mal abwarten, was da so kommt und fleißig an der eigenen Einstellung arbeiten, solange man das noch kann.
Vor mehr als einem Jahr hat eine Person, genannt eFisch, glaube ich, im Weltenwende- oder Schauungsforum von Taurec, etwas ähnliches geschildert. Interessant bei Allison Coe ist, dass sie erst bei einem Muster, welches sich wiederholt, an die Öffentlichkeit (YT) geht. Bin gespannt, was sie als Nächstes so bringt.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

Sonne
Sonne
3. Mrz. 2018 9:48

Für die meisten Menschen ist Stille ein unangenehmer Zustand, genauso wie einfach mal gar nichts tun. Wir können alle einfach mal damit anfangen, gar nichts zu tun. Einfach nicht mehr arbeiten gehen, sich wegen Burnout krank schreiben lassen.
Je mehr ihre Arbeit niederlegen, um so weniger Steuergelder fließen, die doch nur zweckentfremdet werden. Keinerlei materiellen Wünsche mehr entwickeln spart Geld und dreht den Steuerhahn ebenfalls zu. Arbeitskraft und Kaufkraft dem System zu entziehen, ist für mich der stille, friedliche und effektivste Weg. Wenn es bei uns nichts mehr zu holen gibt, ziehen die Heuschrecken weiter.
„Das Tao tut nichts und doch wird alles getan“ Laotse

Dirk
Dirk
3. Mrz. 2018 10:50
Antwort an  Sonne

Durch zivilen Ungehorsam dem Staat Steuergeld vorenthalten. Bis vor ganz wenigen Jahren dachte ich, dies wäre eine Möglichkeit Paroli zu bieten. Mit der Erkenntnis, wie Geld generiert wird, habe ich diese Idee beiseite gelegt.

Brighid
Brighid
3. Mrz. 2018 11:47
Antwort an  Sonne

Werte Sonne, 88
„… und gleichzeitig würden sich alle, die so handeln, selber (endlich?) die große Chance auf eine Aus- und Besinnungszeit, auf ein Aufräumen und Neuorientieren, Zu-Sich-Kommen und heilen geben – DIE Chance des Lebens?“
Das ist doch das oft zitierte aus dem Hamsterrad aussteigen, um sich schauen, zur Ruhe kommen. Sich das zu gönnen, das Recht darauf „zu nehmen“ nach (wie vielen?) Jahren des Knechtens und Gehorsams?
Heil und Selbst-Bewusstsein, auf dass wir in unsere Kraft kommen und unseren Mut wiederfinden!
B.

Franz Maier
Franz Maier
3. Mrz. 2018 12:10
Antwort an  Sonne

Sehr interessante Gedanken @Sonne!
Ich hab mich da total wiedergefunden, Stille ist für mich einer der angenehmsten Zustände die es gibt. Wer Stille nicht ertragen kann, der ist für mich einfach krank, ich nenne es gesellschaftskrank. Das Schlimmste dabei sind Leute, die einfach nicht einmal kurz still sein können. Gibt es zuhauf in der heutigen Gesellschaft. Und die meisten Menschen meinen, wenn man Stille liebt, sei man komisch. Ist immer wieder witzig zu beobachten.
Und das Nichtstun, finde ich, ist auch ein sehr interessanter Ansatz. Nur wegen schnödem Konsum und Sozialneid bzw. sozialer Kontrolle arbeiten zu gehen, finde ich mehr als bekloppt. Das ist richtig krank. Daher volle Zustimmung zu Deinem Beitrag.
Ach ja, Arbeiten gehen kostet ja auch einiges. Nehmen wir als Beispiel einen x-beliebigen Büroberuf, man braucht entsprechende Kleidung, und für jeden Tag was anderes, man zahlt teilweise viel für öffentliche Verkehrsmittel oder gar für ein eigenes Auto (das man nur für den Beruf braucht), man ist gerade in Ballungszentren wo ich herkomme, sehr gestresst, man lässt sehr viel Energie im Beruf, bzw. im täglichen Stau liegen, man lässt Zeit liegen, die man für wichtige Dinge nutzen könnte, geht aber nicht, da man nach 9 Stunden Arbeit noch eine oder zwei Stunden im Stau steht, und danach noch einkaufen gehen muss, Wahnsinn.
Man braucht teilweise viel Geld für Ablenkung, man zahlt als Angestellter deutlich mehr für die Krankenkasse als wenn man arbeitslos freiwillig versichert ist, und je mehr man verdient, desto mehr zahlt man an die Sozialkassen – noch so ein Anreiz, nicht arbeiten zu gehen. Dann muss man wenn man arbeitet natürlich auch mehr essen, als wenn nicht. Und jeder weiß, wenn die Kollegen das neue Restaurant das an der Ecke gerade geöffnet hat, vorschlagen, dann geht man aus Gründen der sozialen Kontrolle einfach mit und zahlt für ein Durchschnittsessen dann halt auch einiges. Und viele Angestellte gehen ja jeden Tag auswärts essen, mit Getränk, Espresso und Nachtisch, das summiert sich dann auch wenn man das 5 Tage die Woche macht.
Dann die vielen Krankheiten, die die heutigen Berufe so mit sich bringen, sowie das Mobbing und die Unterwürfigkeit/Beschränktheit der Kollegen können einen auch fertig machen. Wenn man dann noch sieht, was mit seinen erpressten Einkommenssteuern für ein soziales Unwesen getrieben wird, dann braucht es, glaube ich, keine Argumente mehr um zu erkennen, für diese Art der Arbeit bin ich nicht mehr verfügbar.
Wem fallen weitere negative Begleiterscheinungen der modernen Büroberufe ein? Ich denke, da gibt es noch deutlich mehr.

Sonne
Sonne
3. Mrz. 2018 12:47
Antwort an  Sonne

Ein Schrei aus der Stille. Wollt ihr wirklich weiterhin eure Arbeitskraft dazu verwenden, damit der Wahnsinn weiterhin finanziert wird?
Hört zu!
Lehrerin – Schüler sagen vermehrt – Wir müssen die Christen töten [YT]

kraM
kraM
3. Mrz. 2018 10:07

@ evey detta 86
Das ist eine interessante Idee: Q – Kushner – Q-schner. Wir können diese Idee einer möglichen Verbindung ja eine Weile im Hinterkopf behalten und mal weiter eintreffende Nachrichten betrachten, oder was meint Ihr?
kraM.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
3. Mrz. 2018 10:17

Guten Morgen ihr lieben Weggefährten
Ich hatte wieder einen Traum, sozusagen die Fortsetzung des letzten. Wir waren also wieder in 1850 und so alt wie wir jetzt sind. Und wir standen wieder in diesem großen, hohen und hellen Saal vor einem halbrunden Tisch, hinter dem wieder der ältere Mann in einer Art Robe saß. Dieses Mal fiel mir noch auf, daß der Raum weder Fenster hatte, noch irgendwelche Bilder oder andere Verzierungen an den Wänden waren. Und die Farbe der Wände war wie Aprikosen. Auch sah ich diesmal auf dem halbrunden Tisch eine Sanduhr, direkt vor dem Mann stehen.
Wir wurden also wieder aufgefordert, der Reihe nach, mit unseren Tafeln an den Tisch, vor den Herrn zu treten. Und er fragte jeden von uns wiederum nach dem, was er erreicht hätte. Dabei drehte er die Sanduhr immer wieder um, jeder hatte soviel Zeit seine Dinge vorzutragen, wie es brauchte, um einmal Sand in eine Richtung durchrieseln zu lassen. Der ältere Herr war sehr freundlich und bot jedem von uns, jederzeit Hilfe an. Keiner von uns konnte seine Tafel, sozusagen abgearbeitet, da lassen. Wir alle sind also noch nicht fertig.
Diesmal begann der Traum, wo der letzte endete, bei dem Vierten, der vortrat. Und er endete beim Zwanzigsten von uns. Dieses Mal war ich nach dem Erwachen überhaupt nicht irritiert, eher vertrauensvoll. In etwa so, als weiß etwas in mir, daß wir genau in der richtigen Geschwindigkeit unseren Weg gehen.
Ich wünsche euch allen Heil und Segen und ein schönes, friedvolles Wochenende. ?

wahrheitssucher777
3. Mrz. 2018 21:00

Bis zum großen Gericht Gottes ist also noch Zeit, über „Jesus“ läuft die Zeit für uns, am Ende werden 2/3 vom Volk Gottes (Israel, also wir) in der Abtrünnigkeit vom Tier „gefressen“ werden, bzw. verführt worden sein, der Rest baut mit an Gottes Reich, da gibt es auch verschiedene Persönlichkeiten wie Heiler, Helfer, Priester, Krieger, usw.
tick tack tick tack …
g

Fränkie
Fränkie
3. Mrz. 2018 10:30

Werter Nachtwächter, zu #79.1
ja, das ist mir sehr wohl bekannt, ich weiß was Du meinst und bin da ganz bei Dir. Mir kommt es in diesem Vortrag auch weniger auf die Verweise zur „heiligen Schrift“ an, als mehr auf die Interpretation eines interessanten Aktes auf der Bühne unseres Theaters.
Ich möchte gerne auch noch darauf hinweisen, dass das baldige Wachrütteln zwangsläufig sehr viele Traumata unter der Bevölkerung erzeugen wird. Wir, obwohl ebenfalls sicher außerordentlich beeindruckt, werden dafür Sorge tragen, dass diesen Menschen geholfen wird. Viele der bislang Erwachten werden zu diesem Zeitpunkt dann genau fühlen, warum sie hier sind und ebenso genau wissen, was zu tun ist.
Danke für Deine wertvolle, lichtvolle und ganz sicher nachhaltige Arbeit!

Diskowolos
3. Mrz. 2018 10:54

Q schreibt nicht mehr und Trump ein unsicherer Kandidat? Ja und?!
Hier ist in einigen Kommentaren viel von Gesundheit und Geist die Rede. Ein Volk von geistiger Gesundheit müsste in der Lage sein, die Bedrohungen im eigenen Lande abzuwenden! Ist nicht alles irgendwie 80 % Psychologie? Es fehlt ja nicht an der Erkenntnis, es fehlt an Inspiration, an Moral, den Spieß umzudrehen!
Wie ergreift man die Initiative zurück? In dem man Stück für Stück auf kleine Erfolge aufbaut und dem Gegner das Momentum nimmt. Ich sehe in unserer Situation Parallelen zum Sport, da gibt es einige Beispiele wo die Protagonisten von den schlauen Reportern, vom Publikum, eigentlich von allen schon abgeschrieben wurden.
Wenn ein Tennisspieler 0:6, 1:5 zurückliegt, und der Gegner 3 Matchbälle hat (so ähnlich würde ich unsere Situation in Deutschland beschreiben), heißt das noch lange nicht, dass der Gegner gewonnen hat! Wir müssen an uns glauben, jeden Matchball abzuwehren, auszugleichen und das 2:5 zu erreichen. Was wäre das schon für ein psychologischen Signal an den Gegner?!
Der Gegner, im sicheren Gefühl des Sieges (so wie heute), fängt plötzlich an zu zweifeln und macht Fehler (Psychologie). Wir holen auf zum 3:5. Der Gegner wird aggressiv und macht dadurch noch mehr Fehler: 4:5! Dann schaffen wir den Satzausgleich. Der Gegner wird demoralisiert. Wir gehen in den 3. Satz und gewinnen, dank großartigem Kampf, das Match [Spiel]! Solche großartigen Kämpfer waren z.B. Jimmy Conners und Boris Becker.
Die größten Kämpfer im Sport haben diesen Glauben an sich selbst, in schwierigsten Situationen die Wende herbeizuführen. Ich erinnere auch an den Kampf Foreman gegn Ali, „rumble in the jungle in Kinshasa“. Foreman der haushohe Favorit, Vorzeigeathlet und über 7 Jahre jünger als Ali drescht 8 Runden auf Ali ein – verlor damit Energie und Übersicht – bis Ali ihn mit einer Kombination auf die Bretter schickte. Ali hatte die Strategie gefunden Foreman zu besiegen, indem er sich tief in die Seile legte und seinen Schlägen auswich!
Ali hat uns in diesem Kampf das Überleben gelehrt! Vielleicht sollten wir mal von den Größten im Sport lernen! Es fehlt nicht an Erkenntnis, es fehlt an Inspiration! Wenn wir an uns glauben, an die Wende glauben und dafür kämpfen, kann uns keiner aufhalten! Siehe Netzverweis: Foreman versus Ali [YT]

Blaue Augen
Blaue Augen
3. Mrz. 2018 11:11

Schweiz. Billag ist die eine Abstimmung am Sonntag, und die Zweite?!
Volksabstimmung vom 4. März 2018 [admin.ch]
Das große Schweigen im schweizer Blätterwald

Andreas
Andreas
3. Mrz. 2018 11:30

Guten Morgen N8waechter und Euch Kommentatoren,
jetzt ist schon bald wieder Ostern und wir haben noch jede Menge Spekulatius von Weihnachten übrig. Zu Ostern gibt es doch bei den Christen eher Opferlämmer. Aber davon sehe ich jetzt schon genug auf den Straßen, Mangel gibt es offenbar keinen.
Also erst mal die Spekulatius aufbrauchen: Der DAX hat am Donnerstag und Freitag ganz nett nachgegeben, (offiziell) aufgrund Amerikas Handelsbeschränkungen. Wenn die SPD am Sonntagmorgen verkünden würde, dass die Mitglieder sich gegen eine GroKo ausgesprochen haben und am Montagmorgen bekannt würde, dass in Italien die Rechten die Wahlen für sich entschieden haben, dann könnte doch etwas Bewegung in die Sache kommen.
Gedanken zur Sprache, die sich mir gerade aufdrängen: Mein Herz habe ich auf dem rechten Fleck. Ich versuche immer, den rechten Weg zu beschreiten. Auch war ich mal die rechte Hand meines damaligen Vorgesetzten. Das Recht hat einen sehr hohen Stellenwert bei mir, ebenso Gerechtigkeit. Ich mache mir jetzt größte Sorgen, weil in der Zeitung doch immer steht, dass Rechts etwas ganz Schlimmes ist.

Traungarten
Traungarten
3. Mrz. 2018 11:44

Ich habe gerade mal in das Video rein gesehen.
Warum wir alles verlieren werden – Banken-Insider verrät die Gründe [YT]
Min. 30:20 geht es los mit: Sie wollen das Bankensystem stärken und sehen, wie sie da raus kommen. In 2 Jahren wäre die Zeit aufgebraucht.

Thorson
Thorson
3. Mrz. 2018 16:55
Antwort an  Traungarten

Werte(r) Traungarten,
den YT Beitrag habe ich mir jetzt gerade angeschaut und stufe ihn für mich als zu naiv ein. Um eine neue natürliche Ordnung zu erschaffen, bedarf es aus meiner Sicht die vollständige Ausrottung des heutigen Bankensystems. Noch nicht einmal eine Rettung der Banken wäre hier angebracht, denn das würde bedeuten, ein Übel mit in die natürliche Ordnung hinübernehmen zu wollen. Dies geht nicht, da die Banken schon im Widerspruch zur natürlichen Ordnung stehen, also beides schließt sich gegenseitig aus.
Herr Dr. Markus Krall ist dabei, das fragile Finanzsystem zu verstehen und er möchte es eigentlich retten, was wohl aber nicht mehr möglich ist. Er hat richtig erkannt: Es geht hier nur um die Umverteilung des Vermögens vom Normalsterblichen zu den Hyper-Reichen. Für den Bereich Finanzsektor versteht Dr. Krall alles wesentlich besser als ich. Aber im Gesamtkontext, was alles so weltweit ablaufen soll oder ursprünglich sollte, sind wir schon mit unserem „mageren“ Hintergrundwissen ihm wohl ein paar Schritte voraus.
Eine Finanz- oder Kapitalflucht aus Deutschland/EU in eine andere Währung, wie den Dollar, das Pfund oder den Franken, etc., ist einfach lächerlich. Solch ein Vorschlag vom Dr. Krall ist keineswegs ratsam. Auch die Krypto-Währung als Alternative zu nennen, zeugt nicht gerade von vollständiger Übersicht, weshalb dieser YT-Beitrag für mich eher naiv ist.
Auch habe ich Zweifel, daß Deutschland über die Bundesbank das zweitmeiste Gold nach den VSA besitzt und damit recht einfach eine goldgedeckte DM wieder einführen könnte. Für mich ist dies eine weitere Illusion.
Damit habe ich Dir vermutlich aber nichts Neues gesagt. Die eigentliche Information: Wir stehen vor einem sehr großen Etwas, also mehreren großen Blasen, das kommt gut rüber. Für unsere Tagträumer reicht dieser Beitrag vermutlich nicht, sie wachzurütteln.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

Brighid
Brighid
3. Mrz. 2018 11:51

Ergänzung dazu:
Ich kenne drei konkrete Fälle aus meinem Umfeld, welche, nachdem sie sich mittels Burnout frei gemacht haben, zu ihrer wahren Bestimmung und Heilung fanden!
B.

kirschenkraft
kirschenkraft
3. Mrz. 2018 13:20
Antwort an  Brighid

Liebe Brighid,
willkommen im Club. Das war bei mir und meiner Freundin ebenso. Die Phase hat leider 13 Jahre gedauert. War aber wirklich nötig.
Heil und Segen!
Kirschenkraft

Torsten
Torsten
4. Mrz. 2018 0:05
Antwort an  Brighid

Werter Thorsten, # 95.1
„Wir stehen vor einem sehr großen Etwas, also mehreren großen Blasen, das kommt gut rüber. Für unsere Tagträumer reicht dieser Beitrag vermutlich nicht, sie wachzurütteln.“
Ich frage mich immer wieder, nach den Sinn des Lebens und dem Sinn unseren (meines) Seins. Die Illusion ist doch – „Wir Müssen“, nein wir müssen überhaupt nichts (!) glauben oder annehmen. Wir können! Jenes wird und wurde uns jeden Tag = (Medien) – gelenkt, erzogen, nur beigebracht und eingesetzt.
Ich sitze gerade jetzt unter einem sternenklaren Himmel, höre die Bäume im Wind rauschen, denke (in Verbundenheit) an unsere Ahnen und fühle eine gewisse Gelassenheit. Besinnen wir uns doch auf das Wesentliche. Wesentlich ist jeder einzelne!
Jeder trägt, so denke ich, seinen Beitrag für das große Finale.
Heil und Segen sind mit uns!

Nomi78
Nomi78
3. Mrz. 2018 13:22

Schaut euch mal an, was die Dame von Nuoviso so beschäftigt. Video ist schon etwas älter aber aktueller den je:
Julia Szarvasy [YT]
Sie meint “Die Welt fliegt uns bald um die Ohren”! Recht hat sie. Wir müssen einfach nur weiter abwarten!

wahrheitssucher777
3. Mrz. 2018 21:12
Antwort an  Nomi78

@Nomi 78
Tut sie doch jetzt schon, nur der Deutsche wehrt sich nicht und der Rest der erwachten Welt wartet auf uns. Guckt euch die kranken Schleicher draußen an, hier in Düsseldorf kann ich sagen; „Mit Tabletten sind sie voll!“, diese spießigen Gurkenknipser, die heimlich beim Nachbarn im Müll rumwühlen, vollgedröhnt sind sie, weil die sich selber nicht mehr ertragen können, kriechen in jeden Enddarm und haben Angst vor ihren eigenen Gedanken diese Hinterdergardinehänger oder hüpfen wie Kasperle rum, damit sie ja nirgendwo anecken, ein Witz!
Solch jämmerliche Gestalten und dann gibt es noch Fraktion „total kaputt“, die ihre energielose Abtrünnigkeit mit Umtriebigkeit kompensieren wollen. Mit spätestens 50 sind die durch den Wind. Vor 30 Jahren ging sowas in die Vollbetreuung. Hört up [auf] …
g

Traumgarten
Traumgarten
3. Mrz. 2018 13:46

Ach, ich habe heute Mittag irgendwann auch gedacht, die Tafel sollte man wegschmeißen. Weg mit dem Plunder. Frühjahrsputz. Ich kann mich irgendwie auch an was mit einer Tafel schwach erinnern. Soweit ich mich erinnern kann stand ich mit den Letzten da irgendwo rum. Ich gehörte da gar nicht dazu, kannte keinen.
Soweit ich weiß bekam ich so eine Tafel in die Hand gedrückt, da stand aber nichts drauf. Ich wusste gar nicht, was ich da sollte. Ich habe da mal geguckt, ob bei den Anderen um mich herum was auf der Tafel stand, da sah ich aber auch nichts. Da wurde nur irgendein Wort zu den Leuten gesagt. Was das war, weiß ich auch nicht mehr. Alles weg. Ich habe das auch nicht als wichtig angesehen, sonnst hätte ich mir das wohl gemerkt.
Heute dachte ich auch daran. Tafel um was drauf zu meißeln, draufmalen oder besser gleich wegschmeißen, so unnützer Kram.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
3. Mrz. 2018 16:07
Antwort an  Traumgarten

Hallo Traumgarten
Sehr interessant deine Ausführungen zu den Tafeln. Nach dem ersten Traum war ich sehr inspiriert, nach dem vorletzten eher etwas irritiert. Aber ich kann in den Träumen deutlich erkennen, daß alle Tafeln beschrieben sind und ich weiß in den Träumen auch, daß wir uns alle kennen.
Ebenfalls weiß ich wer wo steht, wer die ersten drei waren, die vorgetreten sind und auch wer jetzt diejenigen waren. Spannend ist, daß ich mich mit zu den Letzten zugehörig sehe. Und das erzeugt auch kein merkwürdiges Gefühl bei mir. Aber am interessantesten finde ich, daß wir alle in diesen Träumen so alt sind, wie jetzt hier. Das fühlt sich für mich an, als wäre alles richtig und auch der Ablauf folgt einem genauen Plan.
Ob das alles wirklich eine tiefere Bedeutung hat, kann ich weder sagen, noch möchte ich mir anmaßen solches zu behaupten, interessant ist es auf alle Fälle.
Heil und Segen uns allen

Eidgenosse
Eidgenosse
3. Mrz. 2018 14:36

Passend zu den Wahlen morgen in Italien:
Hobbit – European Brotherhood [bitchute]
Bronson – Strange Situation [bitchute]
btw [Nebenbei]: Auf youtube macht sich so langsam der Unmut über Trump breit. Auf dem Alex Jones-Kanal z.B. ist „Verräter“ einer am meistkommentierten Aussagen.
Gut so! Fertig mit diesen elenden Honey Pots [Honigtöpfen]!

SangUndKlang
SangUndKlang
3. Mrz. 2018 16:40

Ihr Lieben,
soeben habe ich den Vortrag von Dr. Eugen Drewermann in Hamburg gesehen: „Von Krieg zu Frieden“ [YT].
Aussagen unter vielen anderen:
„Man muss mit dem Frieden beginnen, sonst wird man nie bei ihm ankommen.“
„Poesie ist die Sprache Gottes.“
Ich muss sagen, bin echt beeindruckt. Sehr berührend und augenöffnend. Der Mann hat ein ungeheures Wissen und eine tiefe Menschlichkeit. Zeigt aber auch, dass wir noch einen sehr, sehr weiten Weg vor uns haben.
Ich vertraue weiterhin darauf und gebe die Hoffnung nicht auf, dass uns Hilfe „von oben“ zuteil wird in jeglicher Form (Inspirationen, Schwingungserhöhung, Bewusstseinswandel, …). Wir müssen es „nur“ zulassen und ein jeder einzelne muss bereit sein, ernsthaft an sich selbst zu arbeiten. Das Zitat von Gandhi wurde hier ja schon des öfteren bemüht:
„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“.
Von Herzen
SangUndKlang

Bjørn Lystaal
Bjørn Lystaal
3. Mrz. 2018 17:49

„Weiterer Schritt Linke in Richtung AfD“ …
Hmmh … du meinst, da nähern sich die Sozialisten den Nationalen an? Was das wohl kombiniert werden soll …

Brighid
Brighid
3. Mrz. 2018 18:41

kriminelles-bundesverfassungsgericht-erleben-wir-derzeit-einen-verfassungsputsch/
„Es entsteht ein immer dichteres Netz, ein immer stärkerer Eindruck, dass wir einem massiven Verfassungsputsch ausgesetzt sind, dass der Staat aus dem Bundesverfassungsgericht heraus und unter Mitwirkung von dessen ehemaligen Mitarbeitern zersetzt, zerstört, geplündert wird. Ausgerechnet aus dem Bundesverfassungsgericht heraus. Das, wogegen es keine demokratische Gegenwehr mehr gibt.“
Alles durchsetzt und unterwandert … Das Bild, welches sich da bzgl. BRD zusammensetzt, immer schneller, macht mich gerade höchst „alert“ (werter N8w, hab kein so gutes deutsches Wort dafür) [versuch es doch mal mit „alarmiert“ 😉 ].
Hier am Südrand der Alpen, ein bisher von Luftvergiftern und Sprühern echt verschontes Land, kriegt man seit 14 Tagen draußen kaum noch Luft – so dicht hat man es hier noch nie erlebt. Erst dachte ich, es geht um die morgigen Wahlen, aber der Ausgang steht eh fest und ist letztlich sowas von egal.
Heil uns und göttliche Hilfe, B.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
3. Mrz. 2018 21:40
Antwort an  Brighid

„…macht mich gerade höchst „alert“…“
General Alert hat angerufen… 😀
😉

wahrheitssucher777
3. Mrz. 2018 21:23

Beim Prozess war wohl nur Egon Tech da, E.T. Blog, er war traurig. Ich meine, ich kenne keinen persönlich, bin ja froh, dass man hier im Netz Leute auf der Suche treffen kann, im Privaten habe ich die auch, nur sind alle auf dem ähnlichen Level. Honigmann war Sahne, aber so einer kommt sofort wieder, der ist schon wieder durch den Jenseitsspiegel zurückgehüpft.
Gottes beste Krieger und Aufklärer, da gehört der zu. Dem Scheinamtsträger wird das kosmische Gesetz bald Freude bereiten.
g

Dirk
Dirk
3. Mrz. 2018 21:39

Ich bin gerade per Zufall auf die Seite „einsseinmitderurqulle.wordpress.com“ gestoßen. Kennt die jemand von Euch? E
s geht in dem Bericht um Sturz der Märkte von 40- 50 % in den kommenden zwei Wochen; Einführung des neuen Finanzsystems um den 16. März; Handel von Öl in Yuan ab 26. März.
Übersetzung der Schlagzeilen vom 2. März 2018, Dow und DAX sind ab jetzt im freien Fall. So ist es !

Kori
Kori
3. Mrz. 2018 21:46

Guten Abend! Kurz fassen? Verstehen die Wenigsten.
Also, immer noch nichts „passiert“. Wir leben in einer „Parallelwelt“ … Alles, was wir „erfahren“, sollen wir erfahren …
Der „Moment“, das „Ereignis“ wie auch immer, wird uns alle überraschen und ungläubig staunen lassen …
Wer schon „lebenserfahren“ ist weiß, es kommt immer anders als man denkt …
P.S. Hier wurde in den letzten Tagen nicht „Wettermanipuliert“ …
Grüße an den Rest der guten Menschen!