Propaganda, oder: ''Wohlbegründete Schlussfolgerungen''

-

Der überwiegende Teil der uns allen vorliegenden Informationen über das Geschehen auf der “Welt“bühne stammt aus Quellen, welche wir allgemein den LeiDmedien zurechnen dürfen. Selbst alternative Medien sind letztlich fast ausschließlich darauf angewiesen, wobei die wichtigste Rolle der Alternativen einer differenzierten Interpretation der vorgegebenen Informationen zufällt.

Den Meisten dürfte bewusst sein, dass es nur einige wenige Agenturen gibt, welche die LeiDmedien mit jeder Menge wichtiger und unwichtiger Meldungen versorgen. Als bekannt wird an dieser Stelle vorausgesetzt, wer diese Agenturen besitzt und folglich befähigt ist, die gewünschte Sau durch die jeweiligen Dörfer zu treiben.

Darüber hinaus haben einige große LeiDmedien selbstverständlich ihre “Korrespondenten vor Ort“, jedoch folgen sowohl die Medienkonzerne, als auch die Korrespondenten selbst augenscheinlich dem durch die Agenturen vorgegebenen Narrativ. Egal, wo diese Konzerne politisch verortet sind, wird letztlich generell dem vorgegebenen Denkmuster gefolgt und Widerspruch ist innerhalb dieser Strukturen nicht nur überaus selten, sondern er wird in der Regel wohlig weich in der jeweiligen politischen Ausrichtung verpackt und ist folgerichtig nur schwer ausfindig zu machen.

Die vermeintlich omnipolare Medienlandschaft der prä-Internetzeit war keineswegs so meinungsoffen, wie es dem Medienkonsumenten seinerzeit vorgegaukelt wurde – eine heute offenkundige Tatsache. Erst mit dem maßgeblichen Einzug der sozialen Medienplattformen und der “alternativen Medien“ in die tägliche Informationsflut, wurde dem Volk in Sachen Meinungshoheit eine massenwirksame Andersbetrachtung der Agenturmeldungen an die Hand gegeben, da nunmehr die Möglichkeit bestand, einem wachsenden Teil der Herde die Inkonsistenzen der Meldungen vor Augen zu führen.

Angesichts der in den letzten Jahren massivst eingebrochenen Deutungshoheit der LeiDmedien-Konzerne, hat sich die Medienlandschaft insgesamt zu einer offenkundigen Propagandamaschinerie gewandelt. Der Kampf um den Verstand der Herde und deren Interpretation der dargebotenen Episoden im Illusionstheater, hat unlängst einen Punkt erreicht, an dem die fortgesetzte Propaganda allein unfähig ist, die Herde weitestgehend geschlossen in die gewünschte Richtung zu lenken.

Als einziges und letztes Mittel wurde/wird zur aktiven Zensur gegriffen, welche mit der Löschung von Einzelinhalten auf sozialen Plattformen und gar vollständiger Entfernung von Profilen und Nutzerkonten, selbst ganzer Netzseiten, mittlerweile beispiellose Ausmaße erreicht hat. So stellt sich die Frage, warum eigentlich ein derart umfassender Kampf gegen den Verlust der Meinungs- und Deutungshoheit notwendig geworden ist?

Das Stichwort hier lautet “Propaganda“ und die damit verbundene Frage nach Mittel und/oder Zweck derselben. Beschäftigt man sich vorbehaltlos mit dieser Frage, so kommt man zwangsläufig zu der Schlussfolgerung, dass Propaganda ein Mittel ist, welches einem bestimmten und vordefinierten Zweck dient. Mittels Propaganda wird die Herde in eine bestimmte Richtung gelenkt, jedoch ist es im Zeitalter der Medien- und Informationsflut zu einem wachsenden Problem geworden, alle Teile der Herde in der Spur zu halten.

Für die “Weltenlenker“ stellt sich inzwischen deutlich sichtbar die Schicksalsfrage nach dem Sein oder Nichtsein, weshalb wohl auch alle Erwägungen von Menschlichkeit oder der schönen heilen Welt in sich zusammengefallen sind. Die Zahl derjenigen, welche sich mittels Propaganda weiterhin bereitwillig programmieren lassen, schwindet von Tag zu Tag, was unter anderem darin begründet liegen dürfte, dass die “Aufgewachten“ begonnen haben, ihren wie auch immer ausgeprägten Verstand zu benutzen.

Die an die Herde gerichtete Propaganda verfehlt zunehmend ihre Wirkung, denn wer einmal die sprichwörtliche “rote Pille“ geschluckt hat, der erwacht in einer veränderten Wahrnehmung des Illusionstheaters und sieht sich selbst als von der Herde getrennt an. Im besten Fall findet derjenige dann Gleichgesinnte, welche eine ähnliche Wahrnehmung haben oder möglicherweise schon etwas länger aus der Herde ausgeschert sind und somit wertvolle Denkanstöße in eine unerwünschte Richtung zu geben vermögen.

Der Rest der Herde lässt sich dagegen weiterhin von der Propaganda (ver)führen, sei sie auch noch so flach und durchsichtig – ist sie doch letztlich dergestalt aufgebaut, dass auch der schwächere Verstand ihr noch folgen kann. Einige lesen eben BILD, andere Focus oder Spiegel, die “Schlausten“ innerhalb der Herde dann die FAZ und dergleichen. Für jeden ist etwas dabei, doch die Richtung ist auf allen Ebenen dieselbe.

Die “Weltenlenker“ haben seit Anbeginn ihrer Machtübernahme begriffen, dass die Aufnahmefähigkeit der Herde in weiten Teilen sehr beschränkt und dabei das Verständnis höherer Zusammenhänge kaum vorhanden und die Vergesslichkeit groß ist. Ob es nun in frühen Zeiten die durch die Kirche oder die heute durch Konzernmedien vorgegebenen Narrative sind, jedes hatte und hat einen Zweck, jedes folgt einer bestimmten Agenda.

Nun brechen alternative Medien heute aus dem Narrativ aus und beleuchten Sachverhalte und deren Aspekte aus einem anderen, bisweilen unerwünschten Blickwinkel. Allerdings ist den Wenigsten klar, dass auch hier bestimmte Agenden verfolgt werden – und sei es, wie auf dieser Netzseite, das Geben von Denkanstößen in unterschiedliche Richtungen und die vornehmliche Beobachtung der Geschehnisse aus der Vogelperspektive, möglichst ohne dabei allzu voreilige Schlüsse zu ziehen.

Der Sinn und Zweck von Propaganda ist die Führung einer Gruppe von Menschen zum Erreichen eines vordefinierten Ziels. In den meisten Fällen wird dabei die uralte These des “Teile und Herrsche“ bedient und dies nach wie vor höchst erfolgreich, wie sich auch unlängst auf dieser Netzseite gezeigt hat, als nur vier Worte ganze Weltanschauungen infrage stellten und die programmierte Propaganda ihren spalterischen Auftrag erfüllte.

Die wirklich wichtige Frage wurde in dem Zusammenhang jedoch praktisch nicht gestellt:

Welchem Zweck diente die gegebene Information?

Man stelle sich nur einmal vor:

Da werden die “Aufgewachten“ seit Monaten von einer anonymen Instanz aus Übersee auf bestimmte Sachverhalte und vorhandene (!) Informationen aufmerksam gemacht und dazu angeregt, diese Informationen miteinander in Verbindung zu bringen. Mehr oder weniger gebannt werden die daraus folgenden Erkenntnisse aufgesogen und solange sie in das jeweilig bestehende Weltbild passen, auch gerne dort hinzugefügt.

Dann wird von dieser Instanz ein Versuch durchgeführt. Es wird ein Themenbereich ins Spielfeld bewegt, welcher in Bezug auf hetzerisches, spalterisches Potenzial vermutlich seinesgleichen sucht und wie auf Kommando werden von den “Aufgewachten“ Linien in den Sand gezogen und Zäune errichtet, gar Mauern gebaut, um das eigene Weltverständnis auf keinen Fall zu gefährden …

Die Propaganda siegt, einmal mehr, und der Versuch wird von der Instanz ob der Erkenntnis abgebrochen, dass die Akteure, welche das spezifische Ziel dieses Spielzugs waren, noch “nicht soweit sind“.

Sich selbst als “aufgewacht“ zu bezeichnen, geht mit großer Verantwortung einher. Dazu gehört auch die Erkenntnis, dass jeder einen sehr eigenen Prozess durchläuft und unterschiedlich weit dabei vorgedrungen ist. Die jeweilige Achtung vor der Position anderer, ist der wohl schwierigste Aspekt dieses Prozesses und die möglicherweise ebenso falsche, wie überhebliche Wahrnehmung des eigenen Weltverständnisses sollte mit jeder neuen Information auf Vollständigkeit überprüft werden.

Wer dazu unfähig ist, hat noch eine Menge mehr zu lernen, als diejenigen, welche sich zumindest darüber im Klaren sind, dass ihr “Wissen“ unvollständig ist und die eigenen Schlussfolgerungen somit nur vorläufig sein können und folglich gelegentlich einer vorbehaltlosen Neubewertung bedürfen.

Alles läuft nach Plan …
Der Nachtwächter
***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018

Wurde das Massaker in Las Vegas vom 1. Oktober 2017 inszeniert? Werden unsere Meinungen in Zukunft nach ihrer »Toxizität« bewertet? Ist der neue französische Präsident eine Freimaurermarionette? Und was wird morgen sein? Wohin geht die Reise? Welche Trends lassen sich aus dem Jahr 2017 ableiten? >>> hier weiter …


Petra Paulsen – Deutschland außer Rand und Band

Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage >Was ist hier bloß los?<. Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. >>> hier weiter …


Kontrollverlust

Die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. Vielen Bürgern ist das ganze Ausmaß der Bedrohung nicht bewusst. Thorsten Schulte läutet deshalb die Alarmglocken. >>> hier weiter …


Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hat
(9. erweiterte Auflage)

Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert! >>> hier weiter …


Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Von 1945 bis in die 80er Jahre wurde der Konflikt zwischen den Westmächten und dem Ostblock auf verschiedenen Ebenen ausgetragen. Dabei versuchten beide Seiten durch militärische, ökonomische und politische Maßnahmen jeweils den eigenen Einfluß zu erhöhen und den Gegner zurückzudrängen. Im Zeitalter des Wettrüstens war die Gefahr eines Krieges, sogar Atomkrieges gegenwärtig. >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

257 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
257 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Schwabenmädel
Schwabenmädel
13. Mrz. 2018 19:37
Antwort an  N8waechter

Liebe Mitlesende,
die Frage, welchem Zweck diese Information wohl dienen mag, welche Information wirklich dahinter steckt, was sie auslösen soll usw., die kam mir wohl. Und ich war auch etwas erschrocken über die teils vehement ablehnenden Äußerungen.
Ich bin in dieser Thematik noch nicht so lange drin, viele Dinge weiß ich noch gar nicht oder kenne sie nur ansatzweise, ich kann mir aber gut vorstellen, dass manche diese Aussage schwer getroffen hat.
Meine ersten Gedanken dazu waren:
– Wir sind alle nur Menschen und nicht 100 % perfekt.
– In jungen Jahren macht man viele Dinge, die man später nie mehr machen würde.
– Man kann sich seine Verwandtschaft nicht aussuchen.
Und dann nachdem ich die Kommentare gelesen hatte:
– Wem nutzen die Reaktionen auf diese Info? (Teile und herrsche)
– Was soll damit herausprovoziert werden?
– Ist das ein Test?
– Wäre ich offen für Neuigkeiten, die mir vielleicht nicht so in den Kram passen?
– Ist unser Wissen über damals wirklich so umfänglich? Wissen wir wirklich schon „alles“?
– Bücher und Zeitzeugen decken nur einen kleinen Bereich eines Lebens ab. Wir können uns wohl bestimmte Vorstellungen davon machen, uns reinfühlen, aber wir waren nicht dabei und manche Dinge kommen eben auch nicht an die Öffentlichkeit.
Das mag für den Einen oder Anderen ganz schön provokant klingen, aber wir sind alle „nur“ Menschen, keiner ist unfehlbar. Und vieles mag uns auch nur im Zusammenhang klar werden, der uns nach so vielen Jahren bestimmt nicht mehr vollkommen zur Verfügung steht. Aus diesem Grund ist es auch einfach besser eben völlig neutral zu bleiben, zu beobachten und abzuwarten. Bevor „Südsüd“-Deutschland nicht in Aktion tritt bleibt uns auch nicht viel anderes übrig.
Sollte das jetzt wirklich ein Test gewesen sein, dann sind wir ganz schön durchgerasselt, würde ich mal sagen. Da kann sich dann jeder Einzelne an der Nase packen und seine Hausaufgaben nochmal neu machen. Und das schleunigst! Ich habe das Gefühl, dass die Zeit drängt. Wenn es noch länger so weitergeht, dann bleibt nicht mehr viel übrig von unserem Volk, unsere Jugend orientiert sich vermehrt an den „Goldstücken“, die Vermischung läuft.
Und noch ein wichtiger Punkt: Wir haben keinerlei Überblick über die ganzen Machenschaften. Wir werden uns auf die andere „Hälfte“ unseres Volkes verlassen müssen, ebenso wie sie sich (eventuell) auf uns verlassen müssen. Und sowas darf nicht an solcher Propaganda scheitern! Nix mehr teile und herrsche!

Kruxdie
Kruxdie
13. Mrz. 2018 20:41
Antwort an  N8waechter

„… welche sich zumindest darüber im Klaren sind, dass ihr “Wissen“ unvollständig ist …“
Na, das ist mir klar, daß mein Wissen unvollständig ist. Das ist bei der Menge an Stoff wohl schlecht zu vermeiden.

Frank
Frank
14. Mrz. 2018 10:52
Antwort an  N8waechter

Ja, liebe Leute,
So ist das mit den Aufgewachten auf verschiedenen Ebenen. Wir können in unserem Land alles ganz demokratisch diskutieren, insbesondere das Thema „Hitler und das Dritte Reich“. Zugegeben, das Ergebnis der Diskussion muss im Vorfeld feststehen und während der Diskussion dürfen verschiedene Dinge nicht gesagt werden, sonst drohen bis zu 5 Jahre Freiheitsentzug, aber sonst ist alles ganz demokratisch.
Und so reagieren auch manche „Truther“ wie Pawlow‘ sche Hunde:
Erklingt der entsprechende Reflex, dann beginnt das Gegeifere, es geht einfach nicht anders, denn wir können über alles reden und wollen allem auf den Grund gehen, aber es muss ja auch Grenzen geben und an diese hat sich auch der Q zu halten, sonst haben wir ihn nicht mehr lieb.
Liebes N8wächter-Team,
Vielen Dank für den Artikel. Hat mir diesmal besonders gut gefallen.

Matt Fischer
Matt Fischer
14. Mrz. 2018 21:56
Antwort an  N8waechter

Starker Artikel!
Vielen Dank dafür.

rechtobler
17. Mrz. 2018 10:48
Antwort an  N8waechter

@ Schwabenmädel 1.1
„– Wir sind alle nur Menschen und nicht 100 % perfekt.
– In jungen Jahren macht man viele Dinge, die man später nie mehr machen würde.
– Man kann sich seine Verwandtschaft nicht aussuchen.“
So sehr ich übereinstimme, da muss ich einhaken:
Wir alle sind nicht nur Menschen, wir sind Seelen welche in einem Körper menschliche Erfahrungen machen! Wir (Seele) haben uns unsere Verwandtschaft vor unserer Inkarnation selbst ausgesucht und mit ihnen vereinbart, welche Erfahrungen wir in dieser Inkarnation machen wollen. Das gerät bedauerlicherweise beim Geburtsvorgang in Vergessenheit. 🙁
@ ATSteppenwolf 4.1
Dem letzten Satz stimme ich vollumfänglich bei: Wir werden die Weltbühne und die darauf stattfindenden Geschehnisse in ihrer Gesamtheit erst nach unserer Rückkehr überblicken können. Und – das garantiere ich allen – wir werden uns köstlich amüsieren über das, was wir gedacht und gemacht haben. 🙂
Dem N8wächter sei gedankt für seine unermüdliche Arbeit aufzuklären und für seinen achtungsvollen Stil.
Gott mit uns

Thorson
Thorson
17. Mrz. 2018 14:07
Antwort an  N8waechter

Werter rechtobler (#1.5)
meine vollste Zustimmung. Gerade gestern habe ich meinem fast 11 Jahre alten Sohn genau dies erklärt. Wir haben unsere Eltern ausgesucht, auch um das Schicksal gemeinsam zu meistern. Durch einen tragischen Unfall am Donnerstag war dies notwendig geworden.
Heil und Segen auf all Euren Wegen
Thorson

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
17. Mrz. 2018 18:36
Antwort an  N8waechter

Zu 1,5
Werter rechtobler, Deine Aussagen gefallen mir und ich möchte zustimmen.
Heil und Segen uns allen und ein schönes Wochenende ?

Alfreda
Alfreda
17. Mrz. 2018 20:33
Antwort an  N8waechter

1.5, Lieber rechtobler,
auch ich stimme dir voll zu. Möglicherweise werden wir dann auch, wenn wir das hier beendet haben, sagen:
„Krasses Spiel, echt großes Kino!“ 😉
Heil und Segen sind uns gewiss.

Schwabenmädel
Schwabenmädel
18. Mrz. 2018 7:19
Antwort an  N8waechter

zu 1.5
Lieber rechtobler
„Wir alle sind nicht nur Menschen, wir sind Seelen welche in einem Körper menschliche Erfahrungen machen! Wir (Seele) haben uns unsere Verwandtschaft vor unserer Inkarnation selbst ausgesucht und mit ihnen vereinbart, welche Erfahrungen wir in dieser Inkarnation machen wollen. Das gerät bedauerlicherweise beim Geburtsvorgang in Vergessenheit.“
Mit Deinem Einwand hast Du natürlich vollkommen recht, diese Umstände sind mir sehr wohl bekannt. Das waren auch nur meine ersten Gedanken dazu, d.h. Du hast mir hier bewusst gemacht, dass ich dieses Thema vielleicht nochmal „abarbeiten“ sollte, damit es zukünftig auch in meinen ersten Gedanken bereits bewusst ist. Danke dafür. 🙂

kph
kph
13. Mrz. 2018 18:56

Werter N8Waechter,
Vielen Dank für den nachdenklichen Beitrag. Hier kommt mir sofort der Beitrag: „Der Weltraum, unendliche Weiten?“ [N8w.] in den Sinn. Waren da nicht auch die gleichen Sorgen im Kommentarbereich?
Hier zeigt sich leider einmal wieder, wie die Menschen denken und an ihrem Glauben festhalten. Es bestätigt sich, es gibt noch viel zu tun. Du gibst uns die Möglichkeit auf dieser Seite, durch Anregungen und Hinweise, das eigenen Denken anzuregen. Wir bekommen ausgezeichnete Analysen, zum augenblicklichen Wissensstand.
Die Schlüsse sollten nicht gleich gezogen werden. Viele einzelne Informationen durchbrechen dann zum entsprechenden Zeitpunkt die Nebelwand. Dazu muss derjenige natürlich auch bereit sein. Lassen wir uns nicht von einigen etwas schlecht machen. Bitte mache weiter so!
kph

Steffen
Steffen
13. Mrz. 2018 19:16

Was ist wichtiger: gesichertes Einkommen heute oder Souveränität morgen?
Einzelinterview: Stefan Wehmeier zu Die Rolle des Geldes in der Gesellschaft [imgesprae.ch]

pedrobergerac
pedrobergerac
13. Mrz. 2018 19:18

Vielleicht sollte man, ähnlich wie beim Morgenappell, eine Liste der propagandistischen Narrative anlegen?
Eine Liste von Verschwörungstheorien sozusagen, an Hand derer man überprüfen kann, wie weit man schon in den Kaninchenbau eingedrungen ist. Bei jedem Listenpunkt könnte man dann jeweils eines von drei Auswahlkästchen ankreuzen wie:
1. Ist mir klar
2. Bin noch nicht soweit
3. Kann ich mir gar nicht vorstellen
Und wie gesagt. Es geht um Respekt und Toleranz vor dem unterschiedlichen Wissensstand der Teilnehmer. Vielleicht wären auch Netzverweise mit den jeweiligen aktuellen Stand der Theorien nützlich. Und immer unter dem Aspekt, dass die Menschenfeinde mit Hochdruck daran arbeiten, mit Falschmeldungen die Gemeinde zu teilen.
Nur so als Vorschlag gemeint.

ATSteppenwolf
ATSteppenwolf
15. Mrz. 2018 20:07
Antwort an  pedrobergerac

Leider wird mir immer klarer, dass wir keine Liste dessen was „wahr“ und was „falsch“ ist anlegen können. Wir wissen in fast allen Themen einfach nicht, was Desinformation ist und was nicht, sondern können es nur mit mehr oder weniger Sicherheit vermuten.
Wir sitzen vor einer Gleichung mit zu vielen Unbekannten. Eine solche Gleichung hat viele Lösungen. Welche ist die richtige?
Wie groß die Theaterbühne tatsächlich ist, erfahren wir wohl erst, wenn wir sie von außen betrachten können. Ist das vom physischen Körper aus möglich? Ich weiß es nicht.

scio nescio
13. Mrz. 2018 19:23

Na, das ist ja sehr interessant, was man auf der ‚Bundeszentrale für politische Bildung‘ über Propaganda zu lesen bekommt:
Was ist Propaganda? [bpb]

scio nescio
13. Mrz. 2018 20:23
Antwort an  scio nescio

Habe gerade noch etwas anderes interessantes gelesen:
Trumps persönlicher Assistent offenbar aus Weißem Haus eskortiert [spiegel]

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
13. Mrz. 2018 21:30
Antwort an  scio nescio

„Washington (dpo) – Am Weißen Haus wird umgebaut. Aufgrund des enormen Verschleißes an hochrangigen Mitarbeitern durch die Trump-Administration wurde der alte, noch aus der Lincoln-Ära stammende Eingang durch eine moderne Drehtür ersetzt. Damit soll es möglich sein, dass auch größere Mengen an frisch entlassenen Mitarbeitern zur gleichen Zeit das Gebäude verlassen können, während ähnlich viel neu angeworbenes Personal hereinströmen kann.
„Wir mussten leider feststellen, dass es immer wieder zu Staus an der Tür kam“, erklärte ein Sprecher des Weißen Hauses, der erst vor zwei Tagen eingestellt wurde und voraussichtlich zum Ende des Monats aus seinem Job ausscheiden wird. „Die war wie ein Nadelöhr.“ …“
Weißes Haus bekommt Drehtür, damit Personal schneller gefeuert und eingestellt werden kann [postillon 😀 ]
🙂

Christof777
Christof777
13. Mrz. 2018 19:24

Geschätzter N8Waechter,
eine sehr bemerkenswerte und in heutiger Zeit äußerst seltene Ansicht, die heute hier veröffentlicht wurde. Meinen Dank dafür, vor allem für die beiden letzten Absätze, die ich sofort unterschreiben würde.
Zwischen Wahrheit und Wahr-nehmung besteht ein großer Unterschied. Wahrheit fußt auf Wissen, Wahr-nehmung auf Glauben.
Für mich ist Deine Webpräsenz momentan das Interessanteste, was im deutschsprachigen Raum zu finden ist.
Hochachtungsvoll

Herakleios
Herakleios
15. Mrz. 2018 11:31
Antwort an  Christof777

Darf ich DIch auf das philosophische Münchhausen-Trilemma hinweisen? Demnach beruht alles Wissen, das wir haben, letztendlich auf einem dogmatischen Abbruch beim Hinterfragen der Behauptungen. Anders gesagt: Die Grundlage unseres Wissens ist der Glaube. Wahrnehmung dagegen hat sehr viel mit unserer Persönlichkeit zu tun. Denn jeder von uns hat einen Wahrnehmungsfilter und jeder reagiert auf die wahrgenommenen Dinge anders.
Der Prozeß des Aufwachens ist oft mit dem Zerbruch eines alten Glaubenssystems verbunden. Der Schlafende will meist diesen Zerbruch nicht und er tut daher alles in seiner Macht stehende, um die alten Dogmen aufrechtzuerhalten. Ist das nicht mehr möglich, kommt die Phase des Umbruchs, die sich in Wut, Trauer, Melancholie, Desorientierung oder anderen psychischen Auffälligkeiten äußern kann.
Ist das überwunden, versuchen viele die anderen von ihrer Sichtweise zu überzeugen und stellen zu ihrem Leidwesen fest, daß sie meistens auf Granit beißen. Denn um ein auf falschen Dogmen beruhendes Glaubenssystem zum Einsturz zu bringen, bedarf es einer Übersiebung: Zu jedem Argument müssen mindestens sieben bessere Gegenargumente gebracht werden. Dazu fehlt oft die Zeit oder die Muße oder der Wille. Erst nach dieser Reifephase ist der „Aufgewachte“ in der Lage das umzusetzen, was in den letzten beiden Absätzen geschildert wird.

Thorson
Thorson
13. Mrz. 2018 19:30

Werter N8wächter,
herzlichen Dank für das wachrütteln unserer Gemeinde. Damit sprichst Du mir aus dem Herzen. Ich werde auf jeden Fall noch nüchterner mit den Informationen umgehen.
Zu groß ist das, was uns bevor steht. Da sollten wir trotz unterschiedlicher Ansichten zusammenstehen. Nicht jeder von uns hat den gleichen Reifegrad an Informationen bzw. Wissen. Das gilt auch für mich, obwohl ich mehr als 30 Jahre in dieser Suppe rumrühre.
Obwohl ich nichts von meinen vorigen Leben weiß oder kenne, muß ich doch irgendwie entschieden haben, genau zu dieser Zeit wieder hier aufzuschlagen. Also heißt es, das Beste daraus machen, eine Wiederholung gibt es nicht. Der erste Lösungsversuch muß sitzen und zwar ohne Zwietracht in unserem Volk. 🙂
Herzlichen Dank an alle anderen N8W-Kommentatoren, die auch an meiner Weiterentwicklung arbeiten.
Heil und Segen
auf all unseren Wegen

Kruxdie
Kruxdie
13. Mrz. 2018 20:50
Antwort an  Thorson

Och, wir arbeiten nicht an Deiner Weiterentwicklung, sondern wir sind gemeinsam daran zugange. 🙂

pedrobergerac
pedrobergerac
13. Mrz. 2018 21:34
Antwort an  Thorson

Werter Thorson,
„Zu groß ist das, was uns bevor steht. Da sollten wir trotz unterschiedlicher Ansichten zusammenstehen. Nicht jeder von uns hat den gleichen Reifegrad an Informationen bzw. Wissen. Das gilt auch für mich, obwohl ich mehr als 30 Jahre in dieser Suppe rumrühre. Obwohl ich nichts von meinen vorigen Leben weiß oder kenne, muß ich doch irgendwie entschieden haben, genau zu dieser Zeit wieder hier aufzuschlagen.“
Genauso sehe ich das auch. Ich rühre seit über 40 Jahren in diesem Topf. Aber elektronisch erst seit 12 Jahren.

Stille und dankbare Leserin
Stille und dankbare Leserin
13. Mrz. 2018 22:04
Antwort an  Thorson

Thorson,
da habe ich wohl auch genauso wie Sie entschieden, genau zu dieser Zeit hier aufzuschlagen und es zum Guten zu bewirken.
Nennt man dann Weggefährten, Danke!

Markward
Markward
13. Mrz. 2018 19:36

Geschätzter N8wächter,
„Die jeweilige Achtung vor der Position anderer, ist der wohl schwierigste Aspekt dieses Prozesses“.
Wohl wahr. Ich für meinen Teil kann mir wirklich nicht vorstellen, welcher eigentliche Zweck mit diesem vier-Worte-Krümel verfolgt worden sein sollte. Da ich meine, zwischen Deinen Zeilen herausgelesen zu haben, dass Du eine konkrete Vorstellung davon hast, wäre ich gespannt, diese zu erfahren. Ansonsten warte ich einfach mal die weitere Entwicklung ab.
Zu Deinen Ausführungen passt ein Zitat, das gemeinhin George Orwell zugeschrieben wird:
„Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, daß es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda (Im Original: Public Relations).“
Heil und Segen
Markward

Heide
Heide
13. Mrz. 2018 19:40

Der Artikel ist eine Leseempfehlung. Nachtwächter mal wieder „at his best“, mit dem erforderlichen Abstand.
Vielleicht war es das wirklich, ein Test von Q um zu schauen, ob die Anon-Gemeinschaft eine ist, eine Gemeinschaft. Darin steckt das Wort „eins“! „Eins“ kann man ent“zweien“, dazu waren die inhaltliche Herausforderung geradezu prädestiniert, Kontroversen herauszufordern, was ihre möglichen Informationen, die sie beinhalten mag, nicht schmälert.
Auch ein Anon oder hier unsere Leser/innen sind nicht unbedingt frei von Gehirnwäsche und ich schließe mich ein. Immerhin, es ist „angerichtet“, das Tabuthema … ?
Was immer vielleicht ein Test gewesen sein mag, in jedem Fall bin ich Ihnen sehr dankbar, lieber Nachtwächter, für eine solch gekonnte Überschau!

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
13. Mrz. 2018 19:44

Lieber N8waechter,
ich finde es sehr bemerkenswert, dass aktuell von mehreren Seiten zu Ruhe, Distanz, Selbstschau aber eben auch zu Zusammenhalt aufgerufen und vor destruktiven Aktionen und Strategien gewarnt oder auf dergleichen hingewiesen wird, z.B. im Nj, vom VL, aber auch von Pegida und noch einigen anderen Seiten.
Und nun Du! Sicher war der vorangegangene Artikel ein wichtiger Baustein für diese Entscheidung. Aber auf diese Botschaft – auf die kommt es m.M.n. an. Ich halte dies für sehr bedeutsam, wenn wir uns alle aus dieser „BRD-Denke“ befreien wollen. Und das ist mehr als wichtig.
Machen wir Schluss mit diesem geistigen Müll und diesen abartigen Denkweisen der „Ich-(Un-)Kultur“. Darauf freue ich mich sehr. Und arbeite auch selber an mir. Und aus solchen Gründen seid ihr und hoffentlich wir alle gemeinsam Patrioten.
Herzlichen Dank!
aM

swissmanblog
13. Mrz. 2018 19:50

Sollte es tatsächlich so sein, dass BKM eine Warnung bekam, werden wir vermutlich bereits in einigen Tagen die Folgen sehen. Es knistert gewaltig im Gebälk.
s‘ läuft nach Plan
🙂 🙂 🙂

Eli
Eli
13. Mrz. 2018 21:48
Antwort an  swissmanblog

# 11 “ … dass BKM eine Warnung bekam, …“
Warnung? Ich glaube eher das war eine klare Kriegserklärung in Sinne von „Auch du bist dran, egal wie weit du wegläufst!“ Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken, ja sowieso nicht, aber jetzt schon gar nicht, denn der Q-Scheinwerfer ist sehr grell und wird weltweit wahrgenommen.
Als nächstes Ziel könnte ich mir die Obernase Nethanyahu vorstellen, der braucht auch noch solch eine klare Ansage! (Wenn Q Israel auslässt, dann ist an ihm was faul)
Diese Nachrichten von Q sind so wie sie kommen voll ausreichend und ihn nicht als Aufwecker anzuerkennen, weil nicht umgehend eine Verhaftungswelle folgt, heißt, dass man nicht erfasst hat, wie komplex, allumfassend und tiefgehend das System seit hunderten von Jahren installiert wurde.
Mir persönlich reicht die Geschwindigkeit der Ereignisse vollauf, man muss ja auch mitkommen, bei all den parallel laufenden Strängen und vor allem Zeit haben, das Abwracken zu genießen!
Eins ist sicher: Die ‚Elite‘ steht mit dem Rücken zur Wand und kann all die Einschusslöcher gar nicht schnell genug zukitten – soll noch einer sagen es wäre nix los auf dieser Welt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 11:32
Antwort an  swissmanblog

Zu 11, 1
Lieber Eli
Du schreibst, die Eliten stehen mit dem Rücken zur Wand. Ich erlaube mir einen kleinen Einwand. Auch die Wand in ihrem Rücken ist längst nicht mehr vorhanden. Sie stehen auf dem freien Feld, ohne die Möglichkeit sich im Gebüsch zu ducken, zu verstecken. Es hilft weder rennen, noch sich auf den Boden legen und auch schützende Gräben sind nicht vorhanden. Sie sind von allen Seiten dem Angriff ausgesetzt und längst so waidwund, daß jeder Schuß das unmittelbare „Aus die Maus“ bedeuten könnte. Wie immer ist es ausschließlich meine Sichtweise, mein Empfinden, meine Interpretation der Lage.
Und ansonsten rate ich weiterhin umsichtig und achtsam zu sein und noch die Füße still zu halten. Gerade um unsere wertvolle Gemeinschaft nicht spalten und in die falsche Richtung locken zu lassen. Weil wir, wie wohl völlig normal, unterschiedlich in unserer Entwicklung sind, ist es aus meiner Sicht wichtiger, sich gegenseitig fest und wahrhaftig zu unterstützen, statt sich in einzelnen Aktionen zu verzetteln.
Gemeinsam sind wir ein starkes Bollwerk. Wir sprachen schon oft davon nach dem Knall hilfreich den anderen, noch nicht erwachten helfen zu wollen, zu müssen. Jetzt sollten wir zuerst uns untereinander helfen und stärken, denn sonst nützen wir auch den anderen wenig bis gar nicht.
Heil und Segen uns allen
und einen lieben Gruß in die Ferne zu dir
Annegret

Alfreda
Alfreda
14. Mrz. 2018 20:40
Antwort an  swissmanblog

11.2
Liebe Gretel,
es ist so unbeschreiblich, welch positive Energie du hier in die Gemeinschaft leitest. Hab meinen innigsten Dank dafür. Du bist zur rechten Zeit gekommen.
Heil und Segen sind uns gewiss.

Hummel
Hummel
13. Mrz. 2018 20:07

Hallo lieber N8Wächter, hallo liebe Mitleser,
wie sagte Sokrates: „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“.
Mein „Aufwachen“ begann 2009 als ich quasi versehentlich auf einen Artikel von einer alternativen Seite stieß. Dieser Artikel damals war meine rote Pille. Ich forschte von da an weiter und mein Entsetzen wuchs mit jedem Thema, von dem ich las. Ob 9/11, USA-Kriege, die Mockingbird-Medien, MK-Ultra, unsere Abstammung von Ausserirdischen, usw.
Es ging mir wie wahrscheinlich den meisten von Euch. Anfangs konnte ich nur bestimmte Themen zulassen, mit den Jahren wurden es mehr. Ich empfand Unglauben, Ohnmächtigkeit, Wut, Panik. Es gab Themen, an die ich glaubte und ebenso Themen, von denen ich nichts wissen wollte.
Mittlerweile kann ich mir (fast) alles vorstellen, auch den neuesten Q-Hinweis auf Merkel, aber wie gesagt: Ich kann es mir vorstellen, dass heißt nicht, dass ich glaube.
Unter meinen Favoriten sind nur noch wenige alternative Seiten gespeichert, die ich täglich konsumiere. Meine Wut darüber, dass wir nach Strich und Faden belogen werden, ist der Erkenntnis gewichen, dass ich viel und doch nichts weiß. Diese Erkenntnis gibt mir die Gelassenheit, nicht Recht haben zu wollen und mein (vermeintliches) Wissen nicht anderen aufzudrängen, sondern den Dingen mit einer offenen Wahrnehmung gegenüberzutreten. Und ich habe bemerkt, dass ich oft intuitiv spüre, ob ich mit Wahrheit oder mit Lüge konfrontiert werde.

Torsten
Torsten
13. Mrz. 2018 20:34
Antwort an  Hummel

?!
Heil und Segen sind mit uns!

Rochus
Rochus
13. Mrz. 2018 20:53
Antwort an  Hummel

Werter Hummel,
der Ausspruch von Sokrates lautet exakt:
„Ich weiß, dass ich nicht weiß!“
Dieser kleine, aber feine Unterschied, ist sehr wesentlich und geschah in der Überlieferung sicher nicht zufällig. Dr. Andreas Noack hat dazu eine brillante Analyse verfasst.
„Ich weiß, dass ich nicht(s) weiß“ – Dr. A. Noack [YT]
Heil und Segen
Rochus

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
13. Mrz. 2018 21:35
Antwort an  Hummel

„wie sagte Sokrates: „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“.“
Sokrates soll noch einen zweiten Satz gesagt haben:
„Da ich weiß, daß ich nicht(s) weiß, weiß ich mehr als diejenigen, die nicht wissen, daß sie nicht(s) wissen.“ … 🙂

Eli
Eli
13. Mrz. 2018 22:13
Antwort an  Hummel

#12 „… nur noch wenige alternative Seiten …“
Das geht mir ebenso, denn [Zitat aus dem Haupttext:]
„… alternative Medien […] auch hier bestimmte Agenden verfolgt werden …“
Das ist doch immer sehr auffällig, dass diese Seiten jede für sich ihre eigene Richtung verfolgen, da werde ich schnell lesemüde, auch da ich gerade versuche, meine tägliche PC-Bestrahlung auf 2 Stunden zu begrenzen – da muss man sich schon gut überlegen, was man in sich reinlässt und darum klicke ich auch YT-Verweise nicht an, die ja (auch hier) leider immer mehr werden.
Darum hat n8waechter.net wohl solch ein Wachstum und schon fast Wahrheitssucher-Führer-Position (bin gerade über ein aktuelles Beispiel gestolpert: QAnon Das „N“ steht nicht für „Neu“ [YT]): wertfreies Informieren. Danke dafür.
Euer Eli, der gerne hier ist!
(Eine Anekdote, die mir gerade beim Wort ‚Führer‘ einfällt: Kürzlich spricht mich in meinem Baumarkt (hier in Brasilien) ein Verkäufer an, ob ich mal dieses Wort aussprechen könne, da ich ja Deutscher wäre: auf seinem Zettel stand ‚Führer‘! Ich war baff und er bekam leuchtende Augen und sagte: „Um grande Lider!“ (Ein großer Führer!). Wer weiß in was für einer Gruppe er unterwegs ist … Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass man mir so etwas sagt, selbst ein Geschichtslehrer meinte mal beim trampen, was das für eine glorreiche Zeit war in Deutschland, die 30-Jahre. Die scheinen nicht so gehirngewaschen zu sein wie unser Volk).

Lena
Lena
14. Mrz. 2018 14:08
Antwort an  Hummel

Torsten // 12.1, 13. März 2018 at 20:34
?!
Heil und Segen sind mit uns!
Lena

Alfreda
Alfreda
14. Mrz. 2018 20:46
Antwort an  Hummel

12.4
Eli, ein Foto aus deiner Gegend. 😉
[Bilddatei]

Marco
Marco
13. Mrz. 2018 20:13

Am Ende wird der Stärkere siegen. So ist es in der Natur und so war es schon immer.
Und wenn ich mir meine Nationalsozialistischen Kameraden anschaue, dann wird mir nicht bange. Ich brauche keine Hilfe aus Amerika. Mir reicht Gott, mein Volk, mein Blut und meine Ahnen.
sal und sig
Marco

Tim1964
13. Mrz. 2018 21:45
Antwort an  Marco

@Marco
Am Ende geht der Deckel zu und das wars!
Solange Menschen glauben, an einen „Gott“, die „3. Macht“, an Politiker oder daß irgendjemand kommt und alles zum „Besseren“ wendet, solange haben die Selbsternannten leichtes Spiel. Hilfe aus VSA? Nee, oder?
Ein imaginärer „Q“, behauptet Frau Kasner ist Hitlers Tochter!? Dabei sollten bei normalem Verstand die grauen Zellen, schon alleine der Absurdität wegen, rebellieren.
Glaube an außenstehende Autoritäten ist das Grundübel der Menschen auf diesem Planeten. Selber nachdenken ist etwas zu anstrengend. Immer wird es schon jemand richten!
„Glaube nicht was die anderen sagen. Geh hin und sieh selbst!“
Jeder sollte mal sehen was ist und nicht in kognitiver Dissonanz verharren! Wir und unsere Väter und Großväter warten schon seit über 70 Jahren, nur es passiert nichts, mit „Einigkeit und Recht und Freiheit“.
PS: Ich will der 3. Macht nichts absprechen, sei es wie es will. Aber damals hat sich die NS-Elite wissentlich und gut organisiert mit ein paar „nützlichen“ Wissenschaftlern „aus dem Staub“ gemacht und das deutsche Restvolk ihrem Schicksal überlassen. Heute wie damals sicherlich technologisch weit überlegen, aber wir haben davon nichts. Ich sehe oft ein paar RFS am Himmel, aber gelandet ist hier noch keine.
Auch kann ich nicht sagen, wer wirklich in den Dingern drin sitzt?!
Beste Grüße Tim

Eli
Eli
13. Mrz. 2018 22:22
Antwort an  Marco

# 13.1: „Ein imaginärer „Q“, behauptet Frau Kasner ist Hitlers Tochter!?“ Ach wirklich, hat er das?
„… „aus dem Staub“ gemacht und das deutsche Restvolk ihrem Schicksal überlassen.“ Ach wirklich, haben sie das?
Naja, jedem seine Meinung!

Tim1964
14. Mrz. 2018 17:01
Antwort an  Marco

@Eli
Sie verwechseln Fakten mit Meinung. Fakt ist, daß ein imaginärer „Q“ eben dies behauptet hat.
Fakt ist auch die Absetzbewegung, eine kleine Elite mit Wissenschaftlern, hat sich schon seit 1943 abgesetzt. Überwiegend nach Argentinien, Brasilien und Chile. Wie erst vor kurzem bekannt wurde, auch aus CIA-Quellen, überlebte A.H. in Argentinien.
Fakt ist auch, daß die deutsche Bevölkerung wehrlos den Repressalien der Alliierten ausgesetzt war und bis heute in Kriegsgefangenschaft ist. Eine Meinung ist, was sie ist und nichts wert!
PS: Sarkasmus ist kein Ersatz für Intelligenz.

Fränker
Fränker
14. Mrz. 2018 20:08
Antwort an  Marco

@ Tim1964 (13.3)
1.) Zitat: „Sie verwechseln Fakten mit Meinung. Fakt ist, daß ein imaginärer „Q“ eben dies behauptet hat.“
Eben das hat Q nicht behauptet! Er hat mit seinen Mitteilungen eine Verwandtschaft zwischen Angela Merkel und Adolf Hitler impliziert, aber nicht explizit gesagt: „Angela Merkel ist Adolf Hitlers Tochter“.
2.) An der Absatzbewegung an sich, wird keiner zweifeln … die ist Fakt! Nur deine Wortwahl „… „aus dem Staub“ gemacht und das deutsche Restvolk ihrem Schicksal überlassen.“ lässt vermuten (unabhängig davon, ob es deiner tatsächlichen Intension entsprach), dass du der Absatzbewegung „Feigheit“ unterstellst. Dass die Absatzbewegung nur ihren „eigenen A*sch“ retten wollte und der Rest des Deutschen Volkes ihnen völlig egal wäre!
Und daher sind die Anmerkungen von Eli (13.2) völlig berechtigt.

Gugi25
Gugi25
13. Mrz. 2018 20:38

Nabend,
„Man stelle sich nur einmal vor: […]“
Ja. Ja. Nochmals ja. Genau das, was du schilderst, respektive geschrieben hast, schoss mir gestern sofort in den Kopf. Solang es einem passt, wird es bejubelt, solange es aber gegen das eigene Weltbild gerichtet ist, wird es verteufelt. Diejenigen sind absolut nicht besser, als die Schlaf-Schafe, die an ihr Weltbild festhängen.
Einige „sogenannte“ Aufgewachte sind mal so gar nicht aufgewacht, sondern wühlen sich selektiv durch das Internet, um nur das eine (!) eigene Weltbild immer wieder zu festigen. Gegenteiliges wird nicht mal ad acta gelegt, nein, sie reagieren wie alle anderen Schlaf-Schafe darauf: Mit Ignoranz.
Diese Ignoranz ist der Grund, wieso man mit all den Gruppen dort draußen nicht zusammenkommt.
Es stimmt mich Positiv, dass du, N8-Waechter, ähnliche Gedanken pflegst – zumindest bin ich damit nicht so allein wie ich zunächst dachte. Ob Q eine Ente ist oder nicht, tut hierbei absolut nichts zur Sache. Allein der Umstand, wenn unliebsame Themen, Aussagen, Argumente, gar Thesen genannt, respektive verknüpft werden, die gewissen Leuten nicht passen, zeigt wer wirklich aufgewacht ist oder nicht.
Dieser Umstand zeigt mir, wer hier tatsächlich nur seinen eigenen Träumen hinterher rennt und sich mit Gleichgesinnten umspannt und wer tatsächlich darauf aus ist, Themen miteinander zu verknüpfen, die schon ihre Runden machten, wo 9/11 nur ein Gedanke einer kranken Personengruppe war.
Die Wahrheit kann schmerzen, davor ist niemand sicher, auch wir als Kollektiv, die sich „aufgewachte“ nennen, nicht!

kph
kph
13. Mrz. 2018 21:50
Antwort an  Gugi25

Danke Gugi25,
Du schreibst hier meine Gedanken nieder.
kph

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
13. Mrz. 2018 20:55

Werter N8wächter
Danke für deinen Beitrag, ich habe dem nichts hinzuzufügen. Nur eine Frage vielleicht:
In mir hat diese Frage aus vier Worten überhaupt nichts ausgelöst, keine Unruhe, kein Überlegen, keine zusätzlichen Fragen. Bitte lache mich nicht aus, aber ich möchte wirklich gerne wissen, ob meine Reaktion, die keine war, mir jetzt irgendwelche Sorgen bereiten sollte?
Heil und Segen uns allen

Alfreda
Alfreda
14. Mrz. 2018 0:12

Ich ziehe meinen Hut vor dir, Gretel.

defiant2369
defiant2369
14. Mrz. 2018 9:40

Werte Annegret, auch ich kann die ganze Aufregung nicht nachvollziehen. Du bist also nicht allein. 🙂
Und Sorgen mache ich mir diesbezüglich überhaupt nicht. Alles ist gut.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 11:51

Zu 15, 1 und 15, 2
Danke, werter N8wächter. Denn manchmal denke ich, ich müsste das Geschehen auf der Bühne vielleicht doch wieder mehr ins Auge fassen, obwohl in mir alles dafür spricht, es nicht zu tun.
Danke, liebe Alfreda. Aber nicht nötig, vor mir den Hut zu ziehen, auch wenn ich mich von Herzen über deine lieben Worte freue. Ich habe mich doch auch nur auf den Weg gemacht, so wie wir alle. Und so schätze ich euren Mut ebenso sehr, bin ich doch mit euch und an euch gewachsen.
Zu 15.3, Werter defiant2369
Danke dafür, daß auch du ganz entspannt die Dinge betrachtest. Dann fühle auch ich sicher richtig und messe dem Geschehen nicht übermäßig Bedeutung zu.
Heil und Segen uns allen ?

rechtobler
17. Mrz. 2018 11:07

zu 15, 15.3, 15.4
Bin heute wieder mal beim N8w reingestolpert, daher die ‚verspätete‘ Wortmeldung. 😉
Annegret & Defiant, da kann ich Euch nur beipflichten. Ich habe es zur Kenntnis genommen und mir gesagt „warum wundert mich so was überhaupt nicht?“
Die aktuellen Geschehnisse sind vor langer Zeit bereits minutiös vorbereitet worden, um diesen schönen Planeten definitiv in die Hände der Dunkelmächte zu holen. Leider haben sich Mitspieler gezeigt, welche denen arg in die Suppe spucken und die Geschichte anders als geplant ausgehen lassen werden.
Ich bin hier inkarniert, um das Ganze (nach meinem Aufwachen, sprich rote Pille schlucken) zu beobachten – Energie reingeben? Nee, sicher nicht – nur beobachten und andere (Noch-Schläfer) aufwecken.
Gott mit uns und Heil und Segen

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
13. Mrz. 2018 21:01

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Was ist so schlimm an diesem möglichen Verwandtschaftsverhältnis?
Und auch wenn ich beim Anblick dieser Person fast Augenkrebs bekomme, ich bin ihr in gewisser Weise dankbar für ihre Sturheit. Hätte sie eingelenkt, dann wäre es für uns Frösche im immer heißer werdenden Wasser irgendwann zu spät gewesen. So merken wir gerade alle deutlich den Temperaturanstieg und vielleicht können wir noch rechtzeitig aus dem Wasser springen, die Herdplatte abstellen und kaltes Wasser nachlaufen lassen.

scotty
scotty
13. Mrz. 2018 21:09

Hallo N8waechter,
[Rest ob der Länge hierhin ausgelagert. Lesen!]
Gruß an Alle.
scotty

kph
kph
14. Mrz. 2018 11:24
Antwort an  scotty

Dieser Kommentar kommt bei mir in das Fach: „Öfter mal lesen“, damit es nicht vergessen wird. Danke.
kph

Bernhard Bierbaum
Bernhard Bierbaum
14. Mrz. 2018 15:41
Antwort an  scotty

Ich empfehle östliches Denken: Achtsamkeit, Demut, Liebe (nicht zu verwechseln mit Wehrlosigkeit), Aufgabe des Ich, Hingabe und Öffnung.

Thorson
Thorson
14. Mrz. 2018 20:12
Antwort an  scotty

Sehr gelungen, werter scotty! (#17)

Herakleios
Herakleios
16. Mrz. 2018 23:24
Antwort an  scotty

@scotty: Schon im NT ist Deine Lösung des Problems als Doppelgebot der Liebe verewigt worden: Liebe Gott über alles und den Nächsten wie dich selbst! (Mt 22,36-40 et. par.) Dem fügt Paulus noch diese Weisheit hinzu: «Die Erkenntnis bläht auf; aber die Liebe baut auf.» (1.Kor 8,1b)
Doch wer kommt diesem Doppelgebot nach? So gut wie niemand! Deswegen brauchen wir uns auch nicht zu wundern, wenn weltlich alles dem Bach runter geht und wir mit zunehmender Beschleunigung einem Abgrund entgegen rasen. Oder biblisch gesprochen: Wir sind der Zeit ganz nahe gekommen, in der alles, was erschütterbar ist, erschüttert werden wird, damit das Unerschütterbare bleibe (Heb 12,26f).

Diskowolos
13. Mrz. 2018 21:11

Wenn man sich im Netz umschaut, existieren die Gerüchte um Merkels Verbindungen zu Hitler schon seit Jahren. Da wird also von Q nichts Neues berichtet, sondern er bringt es auch inhaltlich genauso, wie es auf zig Videos zu sehen ist.
Diese Gerüchte müßten ja auch der betreffenden Dame und ihrem Umfeld bekannt sein! Wenn sie falsch sind, warum geht man dann nicht gegen diese youtube-Filme vor? Sonst wird doch auch jede Kleinigkeit zensiert!
Ich glaube, dass das Gerücht nicht das Potential hat, die Aufgeweckten zu spalten! Warum auch? Sind wir so instabil, dass wir uns durch so etwas spalten ließen? Die größte Spaltung der Deutschen und Europas hat die besagte Dame doch mit ihrer Politik höchstselbst hinbekommen, auch ohne Gerüchte über ihre familiäre Herkunft.
Ich sehe eher eine viel größere Schwäche der Deutschen, nämlich die Scheu vor konstruktivem Streit, das Ringen um die besten Argumente und den besten Weg. Hier haben wir Angst, eventuell aus dem Hauptstrom herauszutreten und aufzufallen. Das sieht man hier auch im Kleinen, wo die Meinung des Blogbetreibers von anderen Kommentatoren etwas zu häufig und m.M.n auch etwas zu unterwürfig als die einzig richtige Meinung bestätigt und dargestellt wird.
Mehr Selbstbewußtsein des eigenen Denkens würde ich mir hier wünschen! Denn viele gute Denker sind sicherlich besser, als nur ein guter Denker!
Wir sollten uns auch im Klaren sein, dass wir wahrscheinlich alle hier im Grunde einen ganz großen Konsens haben, nämlich die Überzeugung, dass die Protagonisten des Globalismus stürzen müssen, dass ihr Versuch alles Nationale abzuschaffen auf den Müllhaufen der Geschichte gehört!
Daran sollten wir alle zusammenarbeiten. In der Erreichung dieses Ziels sollten wir einig sein und uns durch nichts ablenken lassen.

Jupp
Jupp
14. Mrz. 2018 14:32
Antwort an  Diskowolos

[hierhin ausgelagert]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 20:01
Antwort an  Diskowolos

Werter Diskowolos
Du magst jetzt vielleicht denken, die schon wieder. Und möglich, daß du ebenso denkst, ich springe dem N8wächter bei oder stimme ihm sowieso immer zu. Soll mir aber egal sein. Ich möchte dich nur mal fragen, ob oder womit du wirklich unzufrieden bist?
Irgendwie kommt unterschwellig eine Botschaft bei mir an, die weniger den Zusammenhalt, von dem du sprichst, befördert, sondern die Unzufriedenheit. Das ist wenig konstruktiv. Und ob das dabei hilft, uns zum selbständigen Denken zu bewegen, was wir wohl schon tun, bezweifle ich ebenfalls.
Was mich betrifft, darfst du glauben, daß ich nichts und niemandem folge. Ich musste mich ohne viel Hilfe von Außen ganz allein entscheiden, steige ich aus dem System aus oder nicht? Wird mein Mut, meine Kraft reichen? Gefährde ich meine Kinder oder Freunde, usw usf. Ich bin diesen Schritt gegangen. Also ich denke selbstständig und handle und trage Verantwortung für beides.
Und nachdem ich das viele Jahre so betreibe, schließe ich mich dem N8wächter an und folge ihm blind und völlig kritiklos? Nein, ich hab das entschieden, weil ich das Prinzip N8wächter gut finde, weil ich viele gute Eigenschaften und Werte in diesem Forum vereint sehe. Und was für mich besonders wichtig ist, weil hier mein eigenständiges Denken gewünscht und geachtet ist, auch wenn ich anecke. Und auch wenn ich kritisiert werde, denn dann denke ich doch erst recht nach, und zwar über meine Aussagen, mein Verhalten etc.
Bitte vergib mir, aber das musste ich mal loswerden und ich spreche wie immer nur für mich.
Heil und Segen uns allen

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter
13. Mrz. 2018 21:20

Heil Kameraden,
das Rad der Lüge, der Niedertracht und des täglichen Wahnsinns dreht sich immer heftiger. Da heißt es festhalten und Füße fest in den Boden gepresst. Ich halte mich selbst für abgewichst und was die Zustände in der Welt angeht, als fast völlig schmerzfrei. Was die letzten 7 Tage hier allerdings los ist, haut selbst mir die Kinnlade runter.
Im ganzen Land werden Frauen und Mädchen erstochen, Menschen die dagegen auf die Straße gehen, von Antifa und Bullerei gemeinsam in die Zange genommen.
In England wird der nächste, jahrelang geduldete Pädoring aus über 1.000 Tätern (Pakistanis, usw.) ausgehoben. Alle schauten weg, aus Angst vor Rassismus. Um sich diesem innenpolitischen Thema nicht zu stellen, wird ein aus der Haft in Russland entlassener Ex-Agent in England vergiftet und ohne jeglichen Beweis stellt die May sich hin und erzählt der Welt, die Russen waren es! Wem nützt diese erneute Eskalation?
Außerdem wird öffentlich vor der neuen Krankheit X gewarnt, die ohne Gegenmittel hier bald Millionen Tote fordern wird. Zur Krönung stellt sich der „Auserwählte“ Elon Musk hin und sagt, die Menschheit muss schnell zum Mars, weil hier auf Erden ist der Mensch verloren.
Mir qualmt der Kopf … ?

scotty
scotty
14. Mrz. 2018 7:49

Hallo Albert,
ich beobachte schon einige Zeit Deine Kommentare und habe nun den Wunsch, auf diesen hier einzugehen. Ich glaube Dein Kopf braucht nicht qualmen. Versuche zwar die Welt zu retten, aber versuche nicht alles zu kontrollieren. Wie hieß es so schön im Fight Club: Lass los!
Alles was Du oben aufzählst sind schlimme Dinge, jedoch solltest Du Dich fragen, warum Du von ihnen weißt? Was geschieht, wenn Du morgen TV, Radio und Internet abschaltest (abschalten musst)? Schau aus Deinem Fenster. Schau Dir die Menschen (oder Personen) an, die Dich umgeben. Das ist Deine Realität. (Auch wenn Du damit möglicherweise weniger anfangen kannst, da dieses Filmchen allein schon auf amerikanisch ist, verweise ich auf einen Beitrag von Bill Hicks [YT])
Auch wenn es ein schlechter Trost für Deine Emotionen ist, so vergleiche die Dinge die Du benennst, mit Dingen, die den Menschen tagtäglich durch Unfälle, unnötige Krankheiten oder Fehler widerfahren. Diese Schicksale sind für die jeweils Betroffenen ebenso schlimm. In der Summe sind sie jedoch um ein vielfaches gewaltiger. Nur das wir von diesen Dingen eben nichts erfahren (sollen). Und wenn, können wir sie leicht als Lebensrisiko verarbeiten.
Eine nicht unerhebliche Ebene haben Deine Emotionen darüber hinaus auch. Du wirst gerade aufgemischt. Macht Trump/Q mit seinen Gegnern gerade ebenso. Wenn man aufgemischt wird, verliert man den klaren Kopf und macht Fehler. Und auch wenn es sich (auch für mich) schräg anhört, die negativen Gedanken oder die Angst sind für „die“ eine wichtige Energiequelle. Damit meine ich nicht die normalen Ängste. Die sind normal und Teil dieses Spiels. „Die“ brauchen eine höhere Dosis davon.
Lass Dich von der Geisterbahn (die „die“ für uns aufgebaut haben) nicht erschrecken. Du brauchst nicht einmal den Dämonen ins Gesicht lachen (Du kannst sie ja zu Pumuckl degradieren – ist quasi auch eine Form von Dämon 😉 ). Ignoriere sie einfach. Das schwächt sie schon gewaltig.
Verbindliche Grüße
scotty

Markward
Markward
14. Mrz. 2018 10:15

Werter Scotty,
das hast Du schön gesagt, ich kann Dir nur zustimmen.
Werter Albert, vielleicht kann ja das folgende Gedankenexperiment der Veranschaulichung dienen:
Stell Dir vor, Du wärst für ein paar Wochen Schäfer und würdest mit Deinen Schäflein und Deinen Hunden in freier Natur ohne irgendein Elektrogerät und ohne Zeitungen oder ähnliches leben. All die Dinge, von denen Du schreibst, würden Dich gar nicht erreichen (obgleich sie natürlich dennoch passieren). Stattdessen würdest Du Dich an der Landschaft erfreuen, die Dich umgibt.
Vielleicht hilft diese Vorstellung dabei, die Dinge in die richtige Relation zu bringen. Beobachten ist vollkommen in Ordnung, aber immer mit dem notwendigen (Sicherheits-)Abstand. Und nicht vergessen, sich ab und zu an so schlichten und einfachen Dingen wie einem schönen Baum zu erfreuen.
Denn Scotty hat recht: füttern sollten wir „die“ ganz bestimmt nicht.
Heil und Segen!
Markward

Eli
Eli
14. Mrz. 2018 10:31

# 19.1 „…die negativen Gedanken oder die Angst sind für „die“ eine wichtige Energiequelle.“
Richtig Scotty, das ist genau der Punkt, den man bei all den Horrornachrichten immer wahrhaben sollte! Ebenso stimme ich Deinem Langtext unter 17 zu, wohl gesprochen.
(An den N8w: ich bemerke, dass Du meine (und vermutlich auch von anderen) doch immer wieder passierenden Schreibfehler in mühsamer Kleinarbeit korrigierst. Dadurch werden Texte besser lesbar. Ein großes Danke dafür, dass Du dessen nicht müde wirst!)

Waldläufer
Waldläufer
15. Mrz. 2018 18:43

Heil Dir, Albert,
nicht verzagen, ILU-Ischtar fragen :
[Rest hierhin ausgelagert]
Heil und Segen,
Waldläufer

Herakleios
Herakleios
16. Mrz. 2018 23:50

Ich kenne das und weiß dagegen ein Heilmittel anzubieten: Nur das Verweilen beim Vater feit völlig vor Furcht. Doch das Harren auf den Herrn ist nahezu vollkommen in Vergessenheit geraten. Schlimmer noch: Der Glaube an ihn ist so gut wie ausgerottet worden, weswegen kaum jemand den Heilandsruf Jesu (Mt 11,28-30) liest oder hört – von Befolgen (mangels Glaubens und mangels geistigem Kampfes) ganz zu schweigen.
So wird sich dieses Rad der Lüge immer schneller drehen und ich gehe davon aus, daß es noch in diesem Jahr zerbrechen werden wird. Doch leider werden Viele mit zerbrochen werden, weil sie sich darauf weder materiell noch physisch oder psychisch (von spirituell ganz zu schweigen) vorbereitet haben.
Deine Frage des „Cui bono?“ kann ich Dir beantworten, da ich mir regelmäßig den X22-Report anhöre, wo in den B-Episoden diese Frage beleuchtet wird:
Es ist die satanistische Kabale, der momentan an allen Ecken und Enden die Felle davon schwimmt und die deswegen alles in ihrer Macht stehende tut, um die Völker wieder zurück in ihre Bahnen zu lenken. Dies geht durch Krieg besonders gut, denn
(1) verdient sie daran eine Menge Geld
(2) die Frage nach der Ursache tritt in den Hintergrund und wird durch den Kampf des Daseins übertönt
(3) sie kann dann ihr Hütchen-Spiel (d.h. das fiat money system) unter einem anderen Gewand neu starten
(4) ihr Machtzuwachs bleibt dann auch in fernerer Zukunft gesichert denn
(5) sie ist der wahre Nutznießer des fiat money systems
(6) während des Wiederaufbaus kann sie die Geschichtsbücher fälschen, so daß sie abermals als wahrer Verursacher der Katastrophe nicht erkannt wird.
Ich gehe davon aus, daß wahrscheinlich gemäß den Vorhersagen von Alois Irlmaiers zur Zeit der Getreideernte (Ende Juli/Anfang August) der Deckel vom Topf fliegen dürfte. Bis dahin bleiben uns noch ein paar Monate der Vorbereitung. Allerdings ist davon auszugehen, daß mit Voranschreiten der Zeit diese Vorbereitung immer schwieriger werden dürfte.

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
13. Mrz. 2018 21:34

Hab gerade gesehen, auf Pro7 läuft gerade „The Orville – Verschollen im Weltraum „. Inhaltsangabe:
„Die Orville trifft auf ein Kolonieschiff, das bereits 2.000 Jahre alt ist. Als der Kurs des Schiffes untersucht wird und die Crew herausfindet, dass es auf einen Stern zusteuert, bricht die Besatzung auf, um die Bewohner zu warnen. Im Inneren der Biosphäre lebt die außerirdische Zivilisation in einer autoritären Theokratie unter einem sadistischen Anführer. Dieser geht besonders hart gegen Reformer vor, die glauben, es könnte mehr geben, als den ihnen bekannten Lebensraum …“
Höhö, witzig. 😀

Bernhard Bierbaum
Bernhard Bierbaum
14. Mrz. 2018 15:46
Antwort an  gstauderwaugerl

The Orville: 20 Sekunden, dann kamen schon die Genderbotschaften. Ich konnte gar nicht so schnell den „Aus“-Knopf finden. Mir ist jetzt noch schlecht.

scio nescio
13. Mrz. 2018 21:35

Darf ich mal bitte so am Rande folgendes Video erwähnen, zur deutschen Wirtschaft, wenn es genehm ist bzw. Fakt:
Überraschende Wahrheiten aus Politik, Wirtschaft und Medien [YT]

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
13. Mrz. 2018 21:37

Werter N8W,
du suchst die Schneeböe? Hier kommt sie!
Neuer Kaltlufteinbruch: Skandinavienhoch könnte Schnee und Dauerfrost bringen [weather.com]
Mal schaun, wie´s kommt. Du weißt ja, nix vom Walter,
Ich kann die Kritik gut verstehen, zu sehr auf Q fokussiert zu sein, wo doch manche Dinge direkt vor der Haustür stattfinden und man nur die Augen auf machen muss, wie „Propaganda“ abgeht.
Lehrreich sind natürlich die Show-Veranstaltungen von Roosevelt und Churchill und legendär von Dr. Goebbels. Dabei sollte man natürlich die Wahrheit kennen, was damals wirklich passiert ist! Den besten Spruch und Sinn hat aber unser Alt-Reichskanzler Fürst Bismarck der Nachwelt hinterlassen. Zitat:
„Es wird nicht soviel gelogen wie vor der Wahl, im Krieg und nach der Jagd!“
Aktuell dürfte es noch spannend werden, wenn Mr. Bannon nach Deutschland dieser Tage kommen sollte und Fakten auf den Tisch legt. Dann ist die Raute erledigt!
Sagen-Tor = 51° 47′ 57″ N, 10° 36′ 56″ O [„Vendôme, FR.“ N8w.]

Gabriele
Gabriele
13. Mrz. 2018 23:42
Antwort an  Siegfried Hermann

Es tut sich was – Bannon:
NJ 12.03.2018

Thorson
Thorson
14. Mrz. 2018 8:40
Antwort an  Siegfried Hermann

Werter N8wächter,
bei den angegebenen Koordinaten von Siegfried lande ich nicht in Vendôme, FR. aber auf dem Brocken 🙂 .
Mit dem folgenden Umrechner: GPS-Koordinaten-Konverter
erhalte ich diese Koordinaten: 51.7991667 10.615555555555556, die ich wiederum bei den Gockel-Karten eingebe.
Heil und Segen
auf all Euren Wegen

mikö56
mikö56
14. Mrz. 2018 15:42
Antwort an  Siegfried Hermann

Danke, Gabriele, für Ihren Lesetipp zum „National-Journal“.
Einer dieser Hinweise, die ich sonst im Informations-Wirrwarr garantiert nicht wahrgenommen hätte. Die Russen – mit ihren Verwandten im Geiste natürlich – scheinen ja derzeit wiedermal einiges richtig zu machen, ansonsten lässt sich die Steigerung der allgemeinen Paranoia wohl kaum erklären …

Diskowolos
13. Mrz. 2018 21:47

Gehört vielleicht nicht zum Thema, aber um 21:25 Uhr durchdringendes Geräusch eines Abfangjägers (Düsenjägers), das man bis nach drinnen hören konnte. Ging sofort raus und bin mir sicher, dass dies das Geräusch einer militärischen Düsenmaschine mit hoher Geschwindigkeit war. Was geht das draußen ab? Vorboten für die morgige Kanzlerwahl?

vindr
vindr
13. Mrz. 2018 22:32
Antwort an  Diskowolos

War bei uns ca 17.30 Uhr zu erleben. (Sachsen)

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 12:24
Antwort an  Diskowolos

Werter Diskowolos
Das erlebe ich seit ca. sechs Tagen wieder. Und das mehrmals täglich, vorzugsweise früh am Morgen und am späteren Abend. Also es ist fast dunkel, weniger zu sehen, dennoch deutlich zu hören.
Gruß Annegret

Stille und dankbare Leserin
Stille und dankbare Leserin
13. Mrz. 2018 21:53

Aufgewacht oder erwacht?
Diese Frage stellt sich mir bei so einigen Kommentaren über den gestrigen “Q“-Anon Beitrag. Was ist mir genehm? Was will ich hören? Was will ich ich denn überhaupt? Ja was den nun? Diese Erbsenzählerei nervt mich persönlich an.
Danke lieber Nachtwächter für Deine Beiträge und Einschätzung zu den jeweiligen Themen, die ich sehr gerne lese und für mich sehr stimmig sind.

Kori
Kori
13. Mrz. 2018 21:57

Guten Abend!
Was hat denn einige verwirrt? Was ist denn passiert? Eine ominöse Quelle „Q“ hat mal wieder etwas mitgeteilt, was wie allen bisherigen Mitteilungen von dieser Quelle, jeglichem Wahrheitsgehalt vermissen läßt.
Ich glaube nicht, dass Q tatsächlich eine Veränderung bewirken kann, soll und darf. Wenn dies so wäre, würde es Q nicht mehr geben. Also ist Q für mich Ablenkung und Steuerung in eine bestimmte Richtung. Und wichtig: Vom System gewollt!
Also wovon ablenken und wohin steuern? Die „Aufgeweckten“ beschäftigen sich mit Q und seinen „Mitteilungen“ und durch gezielte Manipulation mit sich selber. Unterschätze niemals deinen Feind! Erst Recht nicht, wenn er wie aktuell alle Fäden in der Hand hält.
Es wird munter weiter migriert, Krieg geführt, Krieg vorbereitet, Recht (wobei, von welchem Recht sprechen wir eigentlich?) gebrochen, die Menschen belogen und betrogen und imaginäres Geld verdient!
Was tun wir, die „Aufgeweckten“? Wir spielen mit, wir zahlen weiter unsere Steuern und Abgaben, wir gehen weiter arbeiten und freuen uns auf unseren, vom System genehmigten, Urlaub.
Ich gehe aus rein mathematischen Gründen davon aus, dass etwas passieren wird. Das System benötigt von sich aus einen „Neustart“. Wie man der Geschichte entnehmen kann. Dieser „Neustart“ wird nicht vorhersehbar sein und aus einer Richtung kommen, die wir evtl. alle nicht „auf dem Schirm“ haben.
Lassen wir uns überraschen, bleiben wir ruhig, beobachten wir und vor allem, sind wir vorbereitet, wenn sich tatsächlich eine Chance in unserem Sinne ergibt!

Eli
Eli
13. Mrz. 2018 22:30
Antwort an  Kori

# 25 „… dass Q tatsächlich eine Veränderung bewirken kann, soll und darf.“
Ach ne? Ich empfinde eine starke Veränderung in der Wahr-nehmung von ganz vielen Menschen, die er erreicht. Allein das ist Veränderung genug. Oder erwartest Du dass er alle Bösen selber verhaftet?
:kopfschüttel:

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
13. Mrz. 2018 22:06

Okay, anscheinend knabbern noch viele an der eventuellen Merkelschen-Verwandtschaftsgeschichte. Warum? Versteh ich persönlich gar nicht, ehrlich gesagt.
Natürlich kommt sie von irgendeinem Zweig, welcher, ist im Endeffekt irrelevant. Auch die ist für ihr Handeln selbst verantwortlich. Freie Entscheidung.
Selbst wenn sie eine eingefrorene Tochter sein sollte, Sprichwort: Freunde sucht man sich aus, Verwandte schickt der Teufel. 😉

Bernhard Bierbaum
Bernhard Bierbaum
14. Mrz. 2018 15:59
Antwort an  gstauderwaugerl

Es ist doch vollkommen irrelevant, ob da eine Beziehung besteht.
Ich stelle mir nur die Frage, was die Frau umtreibt, ihr Volk zu vernichten. Historische Erwähnung? Eher nicht. Fanatischer ideologischer Glaube? Entspricht nicht dem Charakter. Mir bleibt nur die Idee von einem naivlichen Glauben zu den Mächtigen zu gehören.
Macht als Religion und Droge gepaart mit empathischen Defiziten (Psychopatie?). Sicher auch ein gewisses Erpressungspotential. Mehr fällt mir nicht ein.
Interessant ist jedoch der Fokus auf Deutschland. Merkel als Gallionsfigur der europäischen Niederlassung der Neocons kann nicht überleben. Sie ist ein zu deutliches Zeichen.
Wie wird sie fallen?

scio nescio
13. Mrz. 2018 22:12

Mir sind auch des nachts ab ca. 22 h verstärkte Flugzeugaktivitäten aufgefallen, welche man tagsüber nicht hörte. Kann zufällig sein oder am Tag durch verstärkten Verkehr nicht wahrgenommen, doch wäre interessant, ob dies auch andernorts bemerkt wurde. Evtl. sind dies nur Unscheinbarkeiten bzw. ‚Einbildungen‘ … ja, ja … alles nur ausgedacht.
Ich hoffe, dass dies alles ‚ganz normal‘ ist …

Gabriele
Gabriele
14. Mrz. 2018 8:45
Antwort an  scio nescio

Bei uns am Dienstag den ganzen Tag übermäßig Hubschrauber CH53 und andere.

Jutta
Jutta
17. Mrz. 2018 11:34
Antwort an  scio nescio

Hallo scio nescio,
ich wohne im Südwesten Deutschlands und kann das mit den verstärkten „Flugzeugaktivitäten“ in vor allem nächtlichen Zeiten bestätigen! Das was mir oft auffällt ist, dass ich manchmal meine diese Geräusche würden andauern und nicht abebben. Außerdem sind hin und wieder, speziell auch in den Abendstunden, schlecht beschreibbare „Geräusche“ zu vermerken (man könnte diese vielleicht als Knall oder als Implosionen beschreiben).
Ja und ich kenne das: alles nur Einbildung oder ein Flugzeug, das die Schallmauer durchbricht, usw, usw. … (das meint mein Umfeld!!) Mensch, habe ich das satt!

Bjørn Lystaal
Bjørn Lystaal
13. Mrz. 2018 22:16

Betr.: Angela Hitler
Ich habe Verwandte – oder Ahnen – , an die mich sehr Vieles bindet, andere jucken mich überhaupt nicht und noch andere sind mir zutiefst zuwider. Und was sagt das alles über mich aus? Nichts, richtig.
Andererseits hörte man ja schon, dass es Menschen gibt, denen die Abstammung über alles geht. Zum Beispiel sind angeblich mehr als 30 Präsidenten der VS irgendwie mit Edward dem Soundsovielten von England verwandt. Also, falls das wirklich eine Rolle spielt, dann erschließt sie sich mir nicht, das gebe ich zu.
Ob sie verwandt ist oder nicht – IM Erika ist deswegen weder mehr noch weniger selbst verantwortlich für das, was sie tut oder lässt. Interessant nur, wie viele Leute Q diese und alle anderen Krumen aus der Hand fressen, solange er/sie das schreibt, was sie selbst auch gedacht hatten.
Die historische Wahrheit muss auf den Tisch, damit sie vom Tisch kommt und wir ihn für die Zukunft eindecken können. Aber können wir die Wahrheit von einem erwarten, der schon bei seinem Namen lügt? Nur mal laut gedacht.

leitwolf75
leitwolf75
13. Mrz. 2018 22:16

@12: Hallo Hummel,
bei war es genauso. Dein Kommentar spricht mir aus der Seele, bei mir fing es erst vor über zwei Jahren an. An so manchen Themen hatte ich sehr lange dran zu knabbern, an anderen Themen konnte ich mich nur nach und nach heranarbeiten.
Jetzt bin ich seit fast einem Jahr über die Angst, Unmächtigkeit und Hilfslosigkeit hinaus, aber wenn ich mir die Leute draußen anschaue, diese Realitätsverweigerer, dieses fängt schon im Supermarkt beim Einkaufen an, die wissen fast gar nichts. Die meisten wollen nichts wissen und wenn man etwas erklärt, wie es wirklich aussieht, wird man angeguckt, als käme man aus einem anderen Universum.
Ich weiß nur eines, die Leute, diese die immer nichts wissen wollten und ihre Heileweltnummer durchgezogen haben bis zum heutigen Tag, die werden ganz bitter erwachen und dieses schon sehr bald. Da kann man nur sagen, die Nasenargenda, mit ihren Gehirnwäscheprogrammen plus Cheamtrails, HAARP, Mk-Ultra, und Co. haben ganze Arbeit geleistet, traurig aber wahr.
Ich habe meinen privaten Stab, von 15 Leuten über die momentane, und aktuelle Situation, bis ins kleinste Detail unterrichtet. Dieses hat auch funktioniert, mehr konnte ich nicht tun.
,,Der Winter kommt zurück aus Osten, und Südsüdliche Richtung“
Kommt bitte alle gut durch diese Zeit, und auch unser geliebter N8waechter!
,,Segen und Heil“
leitwolf75

Hummel
Hummel
13. Mrz. 2018 22:52

Danke, Scotty
Wie wahr!!!

Eli
Eli
14. Mrz. 2018 10:43
Antwort an  Hummel

Welchen Beitrag oder welche Aussage von Scotty meinst Du?

Judith
Judith
13. Mrz. 2018 22:54

Hallo!
Bin ich aufgewacht? Dieses Wort trägt etwas „finales“ in sich. Oder eine Aufwachende?
Mein Erwachen begann vor ca. 7 Jahren und immer wenn es mich in den Kaninchenbau verschlägt, erwache ich ein Stück weiter. Und wenn ich mich in eine Sackgasse gebuddelt habe, dann geht es eben wieder zurück, sprich, ich korrigiere mich. Dann ziehe ich mich wieder zurück und zentriere mich und sehe zu, daß ich meine Eigenschwingung wieder erhöhe.
Ich danke Euch für Eure Kommentare, welche für mich Inspirationen sind.
Judith

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
13. Mrz. 2018 23:00

Brillante Ergänzung zum Thema:
Die Verschafung der Europäer [morgenwacht]

Der Wolf
Der Wolf
14. Mrz. 2018 16:39
Antwort an  Kleiner Eisbär

Spannender Artikel!

Morlock
Morlock
13. Mrz. 2018 23:06

Liebe Mitreisende!
Wie soll ich anfangen? Und warum überhaupt? Am besten beim N8waechter!
Ich denke mit dem letzten Beitrag steht dieses „Forum“ wohl endgültig auf dem Index mancher Dienste. Übrigens mein Pc (Persona-Rechner) hat auch eine Menge Dienste! Auf meinem Index steht Du jedenfalls ganz oben!
Auch wenn Zensur und Löschung unbequemer Meinungsäußerungen in Form von Denkanstößen auf der viralen Ebene bekämpft werden, bleibt immer eine Meinung konträr stehen, sonst wäre kein Gegenpol vorhanden.
Unabhängig von der täglichen Nabelschau des weltlichen Illusionstheaters und deiner Frage: „Wozu dient Propaganda“, gibt es ja das Wort „propagieren“. Was soviel bedeuten soll wie: „Für etwas werben“. Werbung für eine Zielgruppe. Bekanntmachung, Verkaufsförderung, Image-pflege!
Ok, da habe ich jetzt mich verQuatscht. Wer will das alles Wissen? Und wonach suchen wir, wenn wir Werbung (Propaganda) konsumieren und/oder „Auf der Suche sind“?
Nach der Ursache oder der Wahrheit, manche meinen auch Erkenntnis. Als Beispiel möchte ich da das Höhlengleichnis anmerken, wer mag soll es nachsuchen im Netz. Wikipedia gibt da schon recht gute „Erklärungen“ ab.
Gedanke! Was ist ein „Weltkrieg“?
Alles liebe an „dich“ da draußen.
Und ich kann es mir nicht verkneifen. Der Alexander W. sagt doch: Alles was Du nicht bist und dann was übrig bleibt, das bist Du! Also was bin ich?
Ich sage Namaste`

Reiner Traubenzucker
13. Mrz. 2018 23:13

[hierhin ausgelagert]

Markward
Markward
13. Mrz. 2018 23:43

zu 12., Hummel, Rochus und Kleiner Eisbär
Gestattet mir trotz der späten Reaktion auf Eure Beiträge dennoch folgende Bemerkung dazu:
Vor vielen Jahren hat mir ein Philosophieprofessor in einem baltischen Land bildhaft vor Augen geführt, wie diese Aussage eigentlich zu verstehen ist. Zu diesem Behufe malte er einen kleinen Kreis auf die Rückseite des vor uns auf dem Tisch liegenden Bierdeckels. „Das ist das, was Du weißt“, sagte er dazu. Dann schraffierte er er einen kleinen Bereich rund um diesen kleinen Kreis und erklärte mir: „Und das ist all das, von dem Du selbst weißt, dass Du es nicht weißt“. Dann malte er einen größeren Kreis und wiederholte dieses Spiel. Ergebnis:
Je größer der Kreis Deines eigenen Wissens wird, desto größer wird selbstverständlich auch die schraffierte Fläche des Wissens um Deines Nicht-Wissens, mit der logischen Folge, dass Du, je mehr Du weißt, desto mehr auch weißt, was Du alles nicht weißt.
Heil und Segen!
Markward

Lena
Lena
14. Mrz. 2018 19:09
Antwort an  Markward

Markward // 35
Ja, so ist es! Danke!
Heil und Segen uns und unseren Kameraden, nah und fern!
Lena

Kleine
Kleine
13. Mrz. 2018 23:52

Werter Nachtwächter,
zunächst einmal recht herzlichen Dank für deine unermüdliche Arbeit – du machst deinem Namen alle Ehre.
Informationen und Nachrichten lesen, sacken lassen, darüber nachdenken und dann einsortieren, so halte ich das. Immer mit dem nötigen Abstand. Es ist mir stets eine große Freude und auch ungemein wichtig, die Kommentare zu lesen. Aus einem ganz einfachen Grund:
Wir, die hier lesen und schreiben, befruchten unseren Geist gegenseitig! Wir bekommen Impulse, die uns in unserem Denken weiterbringen, dem Geist Nahrung geben und den Horizont erweitern. Ob Zustimmung oder Kritik, alles bringt uns weiter. Das ist etwas, dass man alleine niemals hinbekommt.
Die Art, wie hier miteinander umgegangen wird, ist selten geworden und macht diese Seite zu etwas Besonderem. Respekt, Dankbarkeit und Gemeinschaft sind förmlich zu spüren.
Danke dafür!
Licht und Kraft euch allen,
Kleine.

annekatze
14. Mrz. 2018 3:55

Vielleicht hilft das weiter. Kälteeinbruch im März, Unruhe, Belastbarkeit der Menschen.
Gesundheitsgefahr durch Sonnensturm? Geomagnetischer Sturm rast am Wochenende auf Erde zu [news.de]
Glück auf!

Adler und Löwe
Adler und Löwe
14. Mrz. 2018 19:55
Antwort an  annekatze

Habe heute morgen mal an Dieter Broers geschrieben, bezüglich der obigen Meldung von Annekatze und folgende Antwort erhalten:
„Lieber Herr …,
die Angaben dieses Artikels sind grundsätzlich zutreffend.
Mit lieben Grüßen
Das Dieter Broers Team
Am 14.03.2018 um 09:27 schrieb :
Betreff: Sonnensturm am Wochenende
Nachrichtentext: Sehr geehrter Herr Broers, muss jetzt gleich leider zu Arbeit, daher nur ein Link und die Frage, ob daran was dran ist? Gesundheitsgefahr durch Sonnensturm?: Geomagnetischer Sturm rast am Wochenende auf Erde zu …“

Wer Dieter Broers nicht kennt, dem kann ich seine Webseite empfehlen:
dieter-broers.de

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Mrz. 2018 10:14
Antwort an  annekatze

Guten Morgen ihr lieben Weggefährten
Hier mal nur ein bescheidener Gedankengang, der auch total dämlich sein könnte. Aber da ich euch vertraue, wage ich es auch, mich unter Umständen lächerlich zu machen.
Es wird also gewarnt vor Gesundheitsgefahren durch einen Sonnensturm. Und durch das Team von D. Broers bestätigt. Zeitgleich hält der Winter mit Eis und Schnee und Stürmen wieder Einzug, wo wir ihn doch bereits eindrucksvoll verabschiedet glaubten.
Was, wenn es keiner Warnung ob eines über uns hereinbrechenden Sonnensturms bedürfe, weil er gar nicht gesundheitsgefährdend ist? Was, wenn er uns unterstützt im Prozess des Erwachens, des Bewusstwerdens? Was, wenn er die Gesundheit der Minusseelen gefährden würde?
Und daher versuchen diese Dunklen Mächte einen massiven Wintersturm dem entgegen zu setzen. Um sich noch eine Weile des Spiels zu bemächtigen und doch noch einen, wenn vielleicht auch nur noch kläglichen, Versuch zu unternehmen, das endgültige Erwachen zu verhindern. Was aber nicht bedeutet, daß ich Herrn Broers oder seinem Team dunkle oder böse Absichten unterstellen möchte.
Heil und Segen uns allen

Alfreda
Alfreda
16. Mrz. 2018 16:40
Antwort an  annekatze

37.1, Werter Adler und Löwe,
da bin ich aber verwundert, denn soweit ich Broers verstanden habe, ist er doch der Meinung, dass ein abgeschwächtes Magnetfeld – durch einen Sonnensturm verursacht – der Bewusstwerdung sehr förderlich ist. Hat er seine Meinung geändert? Und wenn ja, warum?
Liebe Gretel, 37.2
du sagst es; als ich heute mit dem, mir unnatürlich erscheinenden, richtig gehend schmerzenden Sturm konfrontiert war, tauchte der Gedanke eines letzten Aufbäumens in mir auf.
Aber dennoch – Heil und Segen sind uns gewiss.

mavil
mavil
14. Mrz. 2018 6:55

Man hofft auf schöneres Wetter und plötzlich schneit es wieder … „Es ist zum ko****, könnte man denken. Dabei tanzen die Flocken und der weiße Schleier, der alles belegt, strahlt mit einer gewissen Anmut.
Danke für diesen Artikel, entspräche so in etwa dem, was im Papierkorb gelandet wäre. 😉

Stiller Mitleser meldet
Stiller Mitleser meldet
14. Mrz. 2018 7:50

Lieber Nachtwächter,
es ist alles gesagt. Danke für Deinen vortrefflichen Kommentar oben, ich finde, einer Deiner besten!
Danke für Deine Mühe, ein wenig Ordnung ins Chaos zu bringen und danke für die viele Zeit, die Du investierst! Bitte weiter so.

Torsten
Torsten
14. Mrz. 2018 21:57

Und vor allem, für Deine erhabene Geduld und Weitsicht über den „Dingen“.
Vergessen wir doch bitte nie, dass wir nicht unfehlbare Menschen sind, aber von Allvater genauso gewollt.
Heil und Segen uns allen!

Bernhard Bierbaum
Bernhard Bierbaum
14. Mrz. 2018 9:52

Es kann den Meisten nicht schnell genug gehen. Erwachen geht mit Ungeduld einher und mit einer gewissen „Radikalisierung“. Diese drängende Ungeduld führt beim (scheinbaren) Nichteintreten der Ereignisse zu Ratlosigkeit. Warum geht es immer noch nicht los? Ich bin doch bereit …
Sind aber alle anderen bereit? Was ist mit den restlichen 80%. Müssen die auch bereit sein oder laufen sie doch nur wie immer hinterher?
Dann stellt sich die Frage nach dem Goldenen Zeitalter. Geht es morgen los? Reicht mein Erweckungs-Vorsprung? Muss ich noch irgendwas dazu tun? Aussteigen? Revoluzzen? Auswandern?
Es wird von den meisten Diskutanten vergessen, dass diese Prozesse in ihrer Tiefe Jahre bis Jahrzehnte benötigen. Geduld ist gefragt. Es läuft viel parallel, Erkenntnisse sammeln, bewusst leben, Wissen weitergeben, Kinder erziehen. Allein auf bessere Zeiten warten, ist keine Option.

Tehos
Tehos
14. Mrz. 2018 12:53
Antwort an  Bernhard Bierbaum

Michael Winkler hat es einmal so ausgedrückt:
„Die Freiheit des Wassermannzeitalters ist vor allem eine geistige Freiheit.“
Demzufolge denke ich, mit Wissen um die wahre deutsche Geschichte, die Reinkarnation und die Germanische Neue Medizin braucht man weder Schuldkomplexe noch Angst vor irgendwas zu haben, ist demzufolge ein freier Mensch, das Wassermannzeitalter hat für den, der es will, schon begonnen. Ein Mangel an Freiheit wird offensichtlich nur im Äußeren verortet, dies kann man aber wohl nur über Arbeit an seinem Inneren ändern.
Daher kann ich Dir, Bernhard, nur zustimmen, Geduld ist gefragt, an sich selber arbeiten, Kinder in die Welt setzen und entsprechend erziehen, den Stamm weiterführen, das Wissen weitergeben.

Der Wolf
Der Wolf
14. Mrz. 2018 9:57

[hierhin ausgelagert – Lesen!]

Alfreda
Alfreda
14. Mrz. 2018 21:59
Antwort an  Der Wolf

43
Sehr lesenswert, Wolf, wie übrigens alle deine Kommentare hier und beim Kurzen. Danke.
Ich muß sagen, dass ich weiterhin verwirrt bin. Die benjaminischen Vollfurz-Aussagen über das Vater-Tochter-Verhältnis von Hitler und Merkel waren doch nur so zu interprtieren, dass Merkel die Gene des ultimativ Bösen in sich trägt. Wenn dann Q, der auf einem Brett (8chan) veröffentlicht, das eindeutig pro-NS ist und dessen Symbole abbildet, so verknoten sich einfach meine Ganglien.
Wahrscheinlich muß man dazu 13 mal über Bande denken, aber das schaff ich nicht und so hoffe ich, dass bald jemand den gordischen Ganglienknoten zerteilt, wobei ich dazu sagen möchte, dass ich der Überzeugung bin, dass dies nur ein Spiel mit feststehendem Ende ist – aber sogar bei einem Mensch-ärger-dich-nicht-Spiel kann man die Realität um sich herum ausblenden und sich (bewusst aus der Lust am Spiel) in diesem Spiel verlieren.
Heil und Segen sind uns gewiss.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Mrz. 2018 10:17
Antwort an  Der Wolf

Zu 43, 1
Liebe Alfreda
Ich würde gerne mal versuchen, den Knoten zumindest etwas zu lockern. Das was du beschreibst, ist der Grund warum ich mich weder mit dieser Aussage, Botschaft, beschäftige, noch mich davon beunruhigen lasse. Aussagen von Fulford kann ich nicht ernst nehmen. Solange ich ihnen folgte, stellte ich einzig und allein ein heilloses Durcheinander fest, und keine logisch aufeinander folgende, ineinander greifende, auf den vorherigen Bericht aufbauende Übersicht.
Und du hast ja den Hasen im Pfeffer selbst entdeckt. Wenn A.M. die Tochter von A.H. ist, geht es um das ultimative Böse in ihrer Genetik festgeschriebene. Da aber das ultimative Böse mit A.H. für aufgeklärte, wahrheitsgetreue Menschen nicht in Verbindung zu bringen ist, stellt sich die Frage, an wen richtet sich solche Botschaft und was soll sie bezwecken?
Es könnte, ich zerkrümele mal einen Spekulatius, ? gar keine Botschaft für uns alleine sein und wenn, dann vielleicht sogar eine hoffnungsvolle, sondern eher eine Warnung für „ganz andere Kreise“, die doch sicher alles mitlesen.
Nun genug, es sind nur meine Gedanken. Wie du schon sagtest, Heil und Segen sind uns gewiss.

Alfreda
Alfreda
15. Mrz. 2018 19:42
Antwort an  Der Wolf

Liebe Gretel,
danke für den Ent-Tüddelungversuch meines Knotens. Meine Überlegungen waren die, dass kolportiert werden soll, dass, wenn unsere Kameraden „aus dem ewigen Eis“ hier auftauchen, diese, da mit der bösen Hexe verwandt, deshalb kommen, um die Schreckensherrschaft zu festigen und sie somit auf jeden Fall zu bekämpfen sind.
Ich kapiere aber nicht, wie dies eine Warnung an die Dunklen sein könnte. Die wissen doch eh, dass die Dritte Macht erscheinen wird – vermute ich jedenfalls. Ich habe da ein Brett vorm Kopf, das hoffentlich bald abgeschraubt wird oder von allein abfällt.
Heil und Sagen sind uns gewiss!
Übrigens, Flatulenzen-Benny hab ich das letzte Mal ca. im Jahr 2012 ernst genommen. 😉

Der Wolf
Der Wolf
15. Mrz. 2018 22:29
Antwort an  Der Wolf

Danke, Alfreda und Annegret, für eure Rückmeldung!
Wenn man all das berücksichtigt, was hier von den verschiedensten Kommentatoren zusammengetragen wurde, ergibt sich für mich folgendes Bild:
Hier wurde eine klar erkennbare Desinformation gestreut, die offenbar zwei Ziele verfolgt: Erstens die Merkel anzuschießen, indem man ihr eine verwandtschaftliche Beziehung zu A.H. unterstellt; hierbei sind die Zielgruppe in erster Linie die Deutschen, bei denen die übergroße Mehrheit ja über recht gut geölte Anti-Hitlerreflexe verfügt; und man hofft vielleicht dadurch, den internen Druck auf Merkel erhöhen zu können.
Zweitens: Nun könnten natürlich viele Deutsche Vergleiche anstellen, die jedoch für gewisse Leute auch wieder recht unpassend wären. Denn der NS war in Friedenszeiten für die Mehrheit der Deutschen alles andere als schlecht. Und zwar ganz einfach deswegen, weil er das Massenelend, welches in der Weimarer Republik herrschte, konsequent beendete. Die Gründe hierfür sind erstmal nicht so entscheidend. Es sind die zahllosen Bilder der begeisterten Volksmassen, die schon ein bißchen an der Seele der gestandenen Antifaschisten fressen.
Und wer weiß, vielleicht könnten sie ein paar unerwünschte Sehnsüchte wiedererwecken, zumal immer mehr Deutsche in eine prekäre soziale Lage abgleiten. Und da paßt es dann natürlich, wenn man dem Scheusal Merkel eine direkte Nähe zu Hitler anhängen kann (Beweise sind ja noch was ganz anderes). So erzeugt man ein selbstreferentielles System, sprich: Hitler beweist, wie schlimm die Merkel ist, und Merkel beweist, wie schlimm der Hitler war. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Wirklich nicht schlecht.
Na gut, und wem nützt das Ganze? Die Frage kann sich jeder selbst beantworten. Also Leute, gebraucht Euren kritischen Verstand! Und glücklicherweise tummeln sich auf diesem Blog ja genügend Hirnbenutzer, denen man nicht erklären muß, wie man denkt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Mrz. 2018 10:43
Antwort an  Der Wolf

Zu 43.3, Liebe Alfreda
Du kannst ja wirklich merkwürdige Gedanken haben. Aber da auch aus meinem Kopf schon mal kuriose Ideen purzeln, schlage ich vor, wir warten bis unser Brett, daß wir gelegentlich vorm Kopfe tragen, morsch wird und abfällt. Ich vertraue fest darauf, daß wir es bald erleben werden. ?
Heil und Segen uns allen

Reiner Sinn
Reiner Sinn
16. Mrz. 2018 11:25
Antwort an  Der Wolf

Werter Der Wolf,
Deine Beiträge schätze ich seitdem ich hier lese! Mein erster innerer Kommentar: „der schreibt wie vom anderen Stern!“ – und entsprechend mußte ich über Alfredas Kommentar schmunzeln.
Danke und Heil und Segen
Reiner Sinn

Alfreda
Alfreda
16. Mrz. 2018 16:44
Antwort an  Der Wolf

43.5
Weißt du was, Gretel? Ich hab heute entdeckt, dass mein Brett leicht wurmstichig ist. Lange hält das nicht mehr. 😉
Nach wie vor sind uns Heil und Segen gewiss.

Gunvald Larsson
Gunvald Larsson
14. Mrz. 2018 10:34

Geheimdienste verschleiern ihre Aktionen. Die Wahrheit liegt unter mehreren Schleiern der Desinformation. Es gibt die offensichtliche Wahrheit für die Öffentlichkeit, die medial verbreitet wird. „Investigative“ Journalisten mögen den äußeren Schleier entfernen und denken, sie hätten die Wahrheit gefunden. Dabei sind sie nur der Desinformation zweiten Grades aufgesessen. Diese wird dann als „sensationelle Enthüllung“ veröffentlicht, und die Öffentlichkeit denkt, dass sei nun die Wahrheit. Wie viele Schichten von Desinformation sind Standard?
Q schrieb in seinem bislang letzten Beitrag, sie seien zu tief gegangen, versuchten zurückzurudern, weil die Adressaten noch nicht bereit seien. Am 6. März veröffentlichte Q einen Beitrag, 851, mit der Aufforderung „Learn“ und einem Netzverweis auf ein PDF. (Vorhergehend in Beitrag 850 wurde der Netzverweis zu einem CIA Information Report aus dem Jahr 1954 eingestellt, in dem es um die Red October Steel Plant in Stalingrad geht, mit der Aufforderung „Learn double meanings“.) Dieses PDF ist die Ausgabe 25 des „CovertAction Information Bulletin“, genauer das „Special: Nazis, the Vatican, and CIA“. Der Inhalt beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit des amerikanischen Geheimdienstes – zu Kriegszeiten der OSS, später die CIA – mit vor allem Vertretern der SS und der Gestapo. Es geht darin u.a. um die Beteiligung des OSS an der Flucht gesuchter „Kriegsverbrecher“ auch mit Hilfe kirchlicher Würdenträger vor allem nach Südamerika und die Einbindung dieser in verdeckte Aktionen des US-amerikanischen Auslandgeheimdienstes.
Die gesamte Broschüre vermittelt den Eindruck, dass der Aufbau der CIA ohne die Mithilfe von NS-Kriegsverbrechern aus SS und Gestapo in dieser Form nicht möglich gewesen wäre, dass die Verfahrens- und Vorgehensweisen der CIA direkt aus Verfahrens- und Vorgehensweisen ihrer „ausländischen Berater“ hergeleitet werden kann. Außerdem wird auf die Operation Paperclip hingewiesen, mittels der viele so genannte „NAZI“-Wissenschaftler, die meisten natürlich gesuchte Kriegsverbrecher, versteht sich, in die USA geschleust wurden, und, so die implizierte Schlussfolgerung, diese von innen heraus infiltrierten.
Diese Geschichten sind bereits länger bekannt und dürften auch den „Autisten“ als Q’s Adressaten nicht fremd sein. Warum stellt er dann diese Broschüre bereit und fordert „Learn“? „CovertAction Quarterly“ (bis 1992 „CovertAction Information Bulletin“) existierte bis 2005 und wurde von einem ehemaligen CIA-Mitarbeiter gegründet, Philip Agee, der sich zum Kritiker der CIA gewandelt habe. Weiterhin beteiligt waren u.a. Noam Chomsky, Howard Zinn und Michael Parenti, alles Persönlichkeiten aus einem eher linken Umfeld.
Um auf den Eingangsabsatz zurückzukommen: Was ist Schleier der Desinformation, was ist die Wahrheit? Was haben ein Stahlwerk in Stalingrad und ein Magazin über die Verflechtung der CIA mit ehemaligen SS- und Gestapo-Angehörigen miteinander zu tun? Learn double meanings?

miharo
miharo
14. Mrz. 2018 21:56
Antwort an  Gunvald Larsson

Philip Agee, Noam Chomsky, Howard Zinn und Michael Parenti, hm. Das liest sich wie ein Wer-ist-Wer jener Desinfo-Agenten, die im Auftrag der Fabian Society die Dienste ein bißchen mit Dreck bewerfen dürfen. Man kennt sich …
Schwer einzuschätzen, wem gegenüber diese Herren letztlich loyal sind und welche Zielgruppe Q mit diesen Themen erreichen will. Diejenigen, die seit Monaten Qs Schreibe lauschen, wohl eher nicht. Willkommen im Reich der Meta-Desinfo.

Burkard
Burkard
14. Mrz. 2018 10:35

… da haben sie ihm irgendwann Kronen verpasst, ganz klar zu sehen, die sind einfach viel zu lang geraten. Für mich gehörte SH ganz klar zum „System“ …

freierMensch
freierMensch
14. Mrz. 2018 10:38

Ich möchte folgendes anmerken:
Gefühle und sonstige Unpässlichkeiten haben bei allen diesen Themen nichts zu suchen. Dieses gilt aber genauso für die Glorifizierung, welche hier in diesem Forum vorhanden ist. Selbstverständlich gibt es Unterschiede in der Rasse und ja, die deutsche Rasse ist was besonderes, aber auch andere Rassen haben etwas besonderes, das muss nicht zwangsläufig was gutes sein, aber eben etwas besonderes.
Ich bitte alle die hier mitschreiben, sich doch einfach auszudrücken und auch nicht so schöne Denkansätze zuzulassen. Nur offen zu sein für alles abartige bringt uns weiter.

Amelie
Amelie
14. Mrz. 2018 11:08

Es ist mir, als ob ein frischer Wind (Frühlings-Wind) durch den Kommentarbereich streicht. Vielleicht ist das auch nur meine Wahrnehmung.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 18:35
Antwort an  Amelie

Werte Amelie
Deine Wahrnehmung trügt dich sicher nicht. Und es ist nicht nur der Frühlingswind, der durchs Forum und die Lande weht. Es ist wohl auch der frische Wind des Aufbruchs in die neue Zeit. ?
Aber bitte, bitte, nimm den Trauerflor von deinem Balkon. All die schönen Piepmätze und Schmetterlinge, Bienen und Hummeln sind doch sonst ganz irritiert. Und das ist doch das heutige Spektakel der Selbstbeweihräucherung dieser drittklassigen Schauspieler nicht wert. ?
Liebe Grüße Annegret ?

kirschenkraft
kirschenkraft
14. Mrz. 2018 12:00

Werte Kameraden,
1. Anbei eine interessante Analyse von Hintergründen bezüglich der hebräischen Bedeutung der Namen/Datumsangaben von Kasner/Merkel/Sauer.
Es geht, wie bekannt, immer um den spirituellen Aspekt!
Angela Merkel – hebräisch-kabbalistische Namensanalyse/ [brd-schwindel]
Angemerkt sei noch, dass die Chaldäer hier erwähnt werden. Wie steht es in Sajaha: … aus dem Boden Chaldäas wird ein Funke schlagen …
2. Betrachtung zum Gift-False-Flag Ereignis in London: Ist Russland so dämlich und richtet einen britischen Doppelspion hin, der:
– 7 Jahre in Russland direkt in der Haft greifbar war
– mit einem binären Kampfstoff (2 ungefährliche Stoffe werden vermischt und ergeben die gefährliche Suppe), der ausschließlich (!) in Russland hergestellt wurde?
Meine Meinung: Auffälliger geht es ja nun wirklich nicht mehr. Wie blöd muss man denn sein, um so eine verlogene Gülle auch nur im Ansatz anzunehmen.
Außerdem: Nur 13 Kilometer entfernt vom „Anschlagsort“ befindet sich ein britisches Zentrum für Bio- und Chemiewaffen. 😉
3. Finde ich gut: Der Tillerson sonderte doch tatsächlich den gleichen Verbalmüll wie die Hexen-May ab. Quittung vom Donald kam umgehend. Wieder ein Verräter weniger. Der Donald sollte im Weißen Haus eine Entsorgungsklappe einbauen, ähnlich wie die Müllschlucker in Hochhäusern.
Großer Allvater, Kameraden nah und fern, beendet diesen Wahnsinn, der uns umgibt. Wieviel Unterstes gibt es noch, das oben sein muss, bis die Erlösung kommt?
Einsam sind die Gerechten. Und wir werden nicht verzagen. Der Befehl gilt bis heute! Jetzt erst recht.
Heil und Segen!
Kirschenkraft

Amelie
Amelie
14. Mrz. 2018 13:46
Antwort an  kirschenkraft

… Wieviel Unterstes gibt es noch …?
Die erneute Wahl von eben jener, in Ihrem Kommentar beschriebenen, man mag den Namen nicht einmal mehr schreiben! Ich habe soeben einen Trauerflor am Balkon aufgehängt.

Adler und Löwe
Adler und Löwe
14. Mrz. 2018 19:32
Antwort an  kirschenkraft

Hallo Kirschenkraft,
das könnte in die richtige Richtung gehen. Hier ein dazu passenden Video zur Raute des Grauens:
Merkels Handzeichen entschlüsselt [YT]

Amelie
Amelie
14. Mrz. 2018 19:35
Antwort an  kirschenkraft

@Kirschkraft
Habe den Netzverweis in Ihrem Kommentar jetzt erst gelesen. Wenn das alles zutrifft, dann weiß ich, warum ich den Trauerflor heute aufgehängt habe. Bei meinem Kommentar von 13:46 h ging es mir um die erneute Wahl und Vereidigung dieser Person. Wobei man noch erwähnen muss, dass dieser geleistete Eid, kein Eid mehr ist, sondern wie zu lesen war nur eine „Absichtserklärung“.

Andreas
Andreas
14. Mrz. 2018 21:15
Antwort an  kirschenkraft

Daran finde ich nichts Ungewöhnliches. Es gibt doch auch Pässe, die unversehrt vor pulverisierten Hochhäusern liegen. 😀

kiwaneo7
kiwaneo7
14. Mrz. 2018 12:14

🙂 🙂 🙂
Sag bloß, du weißt doch noch nicht alles … !?
Alle Lügen werden sich auflösen. selbst die, welche man mag !
Ich hab deinen Blog lange Zeit gerne gelesen,
aber bei dem was du selbst zensierst,
und dem Quark was du dir da zusammenreimst,
verkommt das hier immer mehr zu einer reinen Lachnummer …
Jedem so wie es ihm beliebt. 😉

Marco
Marco
14. Mrz. 2018 13:11

2015 endet der letzte kriegerische Akt der Dunklen, mit dem Ziel eine Regierung (Assad) zu stürzen. Der arabische Frühling endet in Syrien, nachdem man vorher Tunesien, Lybien und Ägypten „demokratisiert“ hat.
Kurz vor Damakus kommt die Wende im Syrien-Krieg, ausgelöst durch Eintritt der „Russen?“ (oder waren sie nur Alibi, weil ein anderer Gegner der Syrischen Armee zur Hilfe kam?) in den Konflikt. Kurze Zeit später taucht ein erstes Miltärvideo der Syrischen Armee auf und die Truppen salutieren dort fleißig mit dem Hitlergruß, schön in Reihe und Glied.
Frühjahr 2015 war also Schluß mit den hochtrabenden Plänen der Auserwählten, diese ließen sich natürlich nicht lumpen und traten daraufhin im Sommer 2015, die sogenannte Flüchtlingswelle los.
Die Dritte Macht setzte ihrerseits ein Zeichen an die Welt und untermauerte den Schlusstrich für die Dunklen am 08.08.2015 (88 – soviel zum Thema Führer), mit dem Kornkreis der schwarzen Sonne in England. Seitdem verbleibt den Dunklen nur noch ihre Restmacht, Transfer von Menschen, Terror und Inszenierungen.
Als die Dunklen merkten, daß die Menschen sich vom Mainstream immer weiter abwendeten, bemühte man sich verstärkt die alternativen Medien zu kontrollieren. Die großen Plattformen wie RT sind ohnehin in „Staatskontrolle“, daß Problem waren private Anbieter wie z.B. der Nachtwaechter und viele andere.
Um diese zu Kontrollieren benutzte man eine langerprobte Taktik, wer „channels“ kennt weiß wie es funktioniert, Du nimmst einen vermeintlichen Insider/Whistleblower, der die Schnauze angeblich voll hat und jetzt nur noch Angeln geht und natürlich noch beste Kontakte zu alten Kameraden in wichtigen Positionen pflegt. Und schon kann es losgehen. Eigene Portale und Kanäle der Dunklen feuern diese Infos dann in die Menge, Abnehmer gibt es ja genug.
Nebenher versuchen die Dunklen natürlich immer noch einen Krieg loszutreten, wie beim Raketenangriff (Fehlalarm?) auf Hawaii. Doch wie gesagt ist ihre Zeit vorbei, unsere Kameraden der dritten Macht lassen nichts mehr zu. Stattdessen untermauerten sie mit einer eindeutigen Geste, wer die wahre Macht inne hat.
Da unsere Kameraden der göttlichen Ordnung unterworfen sind, wartet man wohl nur noch auf einen göttlichen Wink. 🙂 Hier ihre Botschaft von 2016:
Kornkreis 2016 [YT]
sal und sig
Marco

arainvita
arainvita
14. Mrz. 2018 16:15
Antwort an  Marco

Zumindest schön anzusehen dieser Kornkreis, erinnert mich an meine morgendliche Getreidegrütze. Und hier noch aus dem Buch der göttlich inspirierten Schreiber, hier 1. Timotheus 6,9-10. Überhaupt gefallen mir in letzter Zeit die Paulus-Briefe sehr.

Alfreda
Alfreda
14. Mrz. 2018 22:20
Antwort an  Marco

49
Das hast du wunderbar zusammengefasst, Marco.
Sehr überzeugend, das! – wenn man nicht eh schon überzeugt ist. 😉
Heil und Segen sind uns gewiss.

Marco
Marco
15. Mrz. 2018 11:25
Antwort an  Marco

Danke Alfreda 🙂
Die Jahreszeit hat eindeutig gewechselt, jetzt geht das Kriegsgepolter wieder los. Nach dem „Wintermärchen“ ist jetzt wieder die Angstschiene angesagt. 🙂
Wollen wir mal sehen, ob die aufgeblasenen Herren in den teuren Anzügen einen Krieg ihrer Wahl hinbekommen.
MDG Marco

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 14:09

Werter LKr2
Danke. ? Hab deine Bildkommentare schon so sehr vermisst.
Liebe Grüße Annegret

Frigga
Frigga
14. Mrz. 2018 14:25

Albion im Element – wollen sie den Krieg mit Russland? Keine Beweise und doch 23 russische Diplomaten ausgewiesen innerhalb von einer Woche, United Nations-Meeting verlangt etc. Theresa May: Syrien, Krim, alles verdreht auf den Tisch geworfen. Suchen jetzt nach ‚European friends and allies‘. Was wird da angeleiert?

Silvia Schnabel
14. Mrz. 2018 18:51
Antwort an  Frigga

Was haltet Ihr von dem Gedanken? Die Ukraine will ja schon lange gegen Russland losschlagen, deshalb drängen sie ja auch so auf den NATO-Beitritt und die NATO hat jetzt GB Beistand zugesichert. Demnächst Beistand für die Ukraine und schon haben wir den langersehnten Weltkrieg …

Lena
Lena
14. Mrz. 2018 19:31
Antwort an  Frigga

Endspiel wäre zu schön!
Heil und Segen!
Lena

miharo
miharo
14. Mrz. 2018 22:13
Antwort an  Frigga

Vorbereitung zum Boykott der Fußball-WM im Sommer; quasi eine Neuauflage von Olympia 1980 in Moskau.

kirschenkraft
kirschenkraft
14. Mrz. 2018 15:35

Großbritannien weist 23 russische Diplomaten aus – Russische Botschaft verurteilt dies als „völlig inakzeptabel“ [epochtimes]
23 Diplomaten. Warum nicht 666?
Mir fällt dazu nur ein: Ertrinkende schlagen um sich.

Lyanne
Lyanne
14. Mrz. 2018 15:50

Ob wohl das ungewohnte weiße Jackett von Frau Merkel während der heutigen Vereidigung zur Kanzlerin etwas zu bedeuten hat?
Merkels Vereidigung verlief immer gleich – diesmal änderten sich gleich zwei Dinge [focus]

Andreas
Andreas
14. Mrz. 2018 21:10
Antwort an  Lyanne

Ist nicht im Krieg Weiß die Farbe der Kapitulation?

kirschenkraft
kirschenkraft
14. Mrz. 2018 16:03

Video: Wie Merkel im Jahr 2018 unsere Bankeinklagen, Aktien und die Immobilien konfizieren wird [michael mannheimer]
Textauszug:
„Merkel hat in Verabredung mit der EU die kompletten deutschen Sparanlagen aus der Hand Deutschlands einschließlich Goldreserven und Aktienguthaben direkt in die Verfügungsgewalt Brüssels weitergegeben. Und in einem Passus bestätigt, dass Brüssel von nun an nach Belieben auf die Spareinlagen und Girokonten der deutschen Bürger zurückgreifen kann.
Was auf uns Deutsche nun zukommt, mag für viele mir schwachen Nerven eine Zumutung sein. Es wird Nervenzusammenbrüche geben, auch Verzweiflung, und Wut und Hass gegen Merkel und die Verräterpartei SPD wird dramatisch zunehmen für all jene, die sich das folgende Video in ganzer Länge ansehen.“
Wie sagte neulich jemand: Enough ist enough – Genug ist genug

Torsten
Torsten
14. Mrz. 2018 22:50
Antwort an  kirschenkraft

Werter kirschenkraft,
mit Verlaub, bei all dem Gedöns und der uns umgebenden Ungerechtigkeit … Ich bitte darum, nicht zu vergessen: Wir werden nackt geboren und so gehen wir auch wieder. (Heim?)
Ich denke, jeder „der aus der Tube geschlüpft ist“, hat seine Aufgabe. Dieses Forum hat die erdenklich besten Voraussetzungen dafür, die Bindung an den allumfassenden „Allvater“ wieder herzustellen und sich selbst und ihn zu Vertrauen!
Ob jenes richtig ist? Ich vermag es nicht zu beurteilen.
Heil und Segen uns allen.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Mrz. 2018 9:52
Antwort an  kirschenkraft

Zu 53.1
Werter Torsten
Ohne den Beitrag von Kirschenkraft und dir zu kommentieren, nur ein kleines Zitat, daß mir beim Lesen eurer Worte wieder einfiel:
„Du bringst nichts mit hinein, du nimmst nichts mit hinaus, lass eine goldene Spur im alten Erdenhaus.“
Ich weiß leider nicht wer es äußerte. ?
Liebe Grüße, Annegret

Amelie
Amelie
15. Mrz. 2018 17:04
Antwort an  kirschenkraft

Ich habe wirklich versucht, dieses Video bis zum Schluss anzusehen. Es war mir schlussendlich zu viel. Es mag alles richtig sein, was hier aufgeführt wurde. Aber ich werde den Verdacht nicht los, dass dies eine große, penetrante Werbesendung für diesen Investor-Verlag darstellt. Ich denke, die Menschen müssen selbst handeln und nicht dieser Investor-Verlag „FID Verlag“, und ich hoffe sie tun es.

Icke...
Icke...
14. Mrz. 2018 16:08

Im Grunde ist die ganze Aufregung für die Katz. Wir lesen eine kryptische (!) Nachricht und versuchen diese „eins zu eins“ mit unserem Wissen abzugleichen. Problem dabei ist jedoch, dass wir aufgrund des kryptischen Ausdrucks gar nicht so recht wissen, wie die Information zu deuten ist, vor allem bei einer Quelle, die keiner kennt und damit nicht vertrauenswürdig ist.
Emotionen/Gefühle gehören zum Mensch-sein, also sind diese ganz normal, der Umgang damit sollte jedoch gerade bei den Erwachten mit einer entsprechenden Selbstschau ablaufen. Kritik ist immer angebracht, sofern sie konstruktiv und faktenbasierend geäußert wird, Fakt im Sinne von Belegen oder eigenen Beobachtungen/Erfahrungen. Emotionen sind wichtig, denn daran erkennt ein jeder bei sich, was ihm Nahe geht und er daher betrachten soll. Gefühle sind eine Maßeinheit! Je mehr ich drauf „anspringe“, desto fester bin ich mit dem Thema verbunden.
Sender/Empfänger-Prinzip:
Jeder der mit Kommunikation zu tun hat, kennt das Sender/Empfänger-Prinzip, mit all seinen Aspekten. Ich habe mir zum Beispiel angewöhnt, anstatt inhaltslos auf etwas zu „reagieren“, lieber dann anhand von Fakten herauszufinden, welche Information oder Meinung mehr Bestand hat. Wissen und Wahrheit lasse ich mal noch außen vor, weil Wissen subjektiv ist und die Wahrheit so objektiv, dass wir sie aus der Maulwurfperspektive einfach nicht deuten können. (es sei denn, Wahrheit ist auch subjektiv – ein Schwenk Richtung N8Wächter ;-P)
Also um was geht es Dir/uns eigentlich?
1. Recht zu haben und (m)ein Weltbild verteidigen?
2. Versuchen die Wahrheit herauszufinden?
Ich habe mich vor einiger Zeit für 2. entschieden, weil ich 1., also mein Weltbild, schon zweimal komplett einreißen musste (einmal beim Aufwachen und das zweite Mal mitten im Bewusstwerdungs-Prozess) und mein „Anrecht“ auf Richtigkeit damit für den Allerwertesten war. Daher „streite“ ich mich wenn dann nur noch faktenbasierend und lasse mir immer den Irrtum als ständigen Begleiter an meiner Seite, weil ich dann nicht mehr auf mein Weltbild bestehen muss, sondern immer frei Schnauze die Wahrheit suchen kann.
Guter Artikel, N8Wächter! Grüße

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Mrz. 2018 19:16
Antwort an  Icke...

Werter Icke
Schön wieder etwas von dir zu lesen. Auf zwei deiner Aussagen möchte ich eingehen.
Emotionen und Gefühle gehören zum Mensch sein dazu, soweit klar. Aber Emotionen werden gezielt bei uns ausgelöst, beispielsweise zu gewissen Festtagen. Die kennt man schon länger, da bekommt man eventuell Geschenke, man kann ausschlafen und der Handel bietet uns Dinge, von denen er glaubt und hofft, daß wir sie haben müssen. So aufdringlich, bis auch wir das glauben und schon ist die Falle zugeschnappt. Emotionen sind also wenig echt und kommen nicht aus dem Inneren.
Gefühle dagegen sind, wie du sagst eine Maßeinheit. Sie sagen viel über unser Inneres aus und wenn wir gefühlsbetont sind, tragen wir sie schon mal zur Schau. Sie sind echt und lassen sich nicht betrügen. Wie du sagst, je mehr wir anspringen, desto mehr besteht bewusst oder unbewusst eine Verbindung zum jeweiligen Thema. Und da liegt eben manchmal der Hase im Pfeffer. Wir sollten unterscheiden lernen zwischen Emotionen und Gefühlen. Und wir sollten lernen beides zu beherrschen.
Bitte verstehe mich nicht falsch, aber durch unbeherrschtes Auftreten und Gefühlsausbrüche bieten wir Angriffsfläche, reißen sozusagen die Wunde selber auf, in die der Feind dann eindringt. Es scheint mir daher wichtig über diese beiden Unterschiede nachzudenken.
Heil und Segen uns allen

Icke...
Icke...
15. Mrz. 2018 9:45
Antwort an  Icke...

Moin Annegret,
wir Menschen haben neben einem physischen Körper noch feinstoffliche Körper, unter anderem den Emotionalkörper, darüber sind wir uns wahrscheinlich einig?! Nach meinem Kenntnisstand macht das auch einen Menschen aus – Emotionen zu haben. Ich möchte gerne die Gefühle dort thematisch mit einbinden, da diese eng in Zusammenhang mit diesem Körper stehen.
Emotionen werden ausgelöst, wenn Erlebnisse oder Informationen mit uns interagieren. Die Emotion beurteilt dabei, ob das Ereignis gut oder schlecht auf einen wirkt (subjektiv). Hier kommt dann das Thema Ego mit ins Spiel. Sofern wir nämlich noch nicht befreit sind, können Archonten diesen Körper besetzen und entsprechend manipulieren. Durch HAARP & Chemtrails kann das dann noch nach Belieben gesteigert werden. Auch Informationen können manipulativ wirken, wie wir alle sehr gut wissen.
Gefühle zeigen mir dabei an, wie stark ich emotional auf ein gewisses Thema/ Erlebnis „reagiere“.
Die Minusseelen wollen uns emotionslos machen (!), daher werden wir auch mit diesem ganzen Informationsmüll bombardiert, unterdrückt usw., sie wollen unseren Emotionalkörper abtöten! Und mit diesem Akt zerstören sie einen Teil von uns, welchen wir als das Mensch-sein verstehen können. Das alles fühlt sich nicht gut an und so lenken wir uns ab, betäuben uns oder ignorieren vieles, was in unser Leben tritt, weil die Belastung einfach zu hoch wird.
Das ist alles so gewollt, die Menschen sollen sich nicht mit gewissen Themen beschäftigen. Und dann kommt noch das große Thema Ego (Archonten) mit ins Spiel, wer hier den Unterschied nicht kennt, der verrennt sich und ist Spielball (!) durch alle Einflüsse, innen wie außen.
Auf der anderen Seite arbeiten viele Menschen daran, sich selbst wiederzuerkennen, das heißt, alle Aspekte des Seins zu erforschen, zu betrachten und zu lernen das als ein Instrument der Wahrnehmung zu nutzen. Hier empfiehlt sich ein meditativer Lebensstil, was nichts anderes bedeutet wie, sich in seiner Mitte zu befinden und zu beobachten. Der Vorteil dabei ist, dass wir aus dem Betrachten heraus gezielt entscheiden können, mit welcher Emotion wir uns verbinden und mit welcher nicht, das Ganze kann dann durch Gefühle entsprechenden gesteigerten Ausdruck finden.
Emotionen und Gefühle können sehr viel Energie freisetzen (!), wer also mit den vorgenannten umzugehen weiß, der kann damit starke und wichtige Impulse setzen (im Guten wie im Bösen!).
Damit gebe ich den Ball zurück ? …

erde_71
erde_71
15. Mrz. 2018 11:23
Antwort an  Icke...

Hallo Icke…
Deinen Aussagen kann ich nur beipflichten.
Durch das etablierte Welt-System alles wird manipuliert und zensiert, was schon mit der Geburt bei nahezu allen Menschen beginnt. Es kann davon ausgegangen werden, dass 99,999% der Menschen zu Punkt 1 tendieren. Daraus ergibt sich die aus der Psychologie bekannte kognitive Verzerrung, welche zur Folge hat, dass Fakten, Urteile und Meinungen in dieses Weltbild hineingezwängt werden. Dies resultiert dann in die ebenfalls bekannte Auswirkung der „politischen“ oder „strategischen“ Entscheidungen, um nicht das „Gesicht“ zu verlieren (wer mit fernöstlichen Menschen zu tun hat, kennt dies insbesondere).
Daraus folgt: Möchte man nicht der kognitiven Verzerrung unterliegen, wird sein Weltbild, Meinung, Verständnis ständig verändert und damit einhergehend die eigene Wahrheit und resultierende Entscheidungen. Bildlich gesprochen: Das Welt-Bild wird ständig ab- und aufgebaut, ähnlich wie Kleinkinder mit ihren Bauklötzchen spielen – aufbauen, abreißen und wieder anders aufbauen …
Leider werden dann fälschlicherweise diese Menschen als inkonsequent oder als Meinungsinstabil abgestempelt (was ebenfalls in der Psychologie bekannt ist).
Herzliche Grüße

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Mrz. 2018 13:33
Antwort an  Icke...

Zu 54, 2
Moin Icke
Danke für den Ball, ich spiele ihn gerne zurück. Dein letzter Absatz bestätigt das, was ich ausdrücken wollte.
Was den Emotionalkörper betrifft, bin ich nicht ganz deiner Meinung. Das hört sich für mich nach zuviel New Age an, aber bitte verstehe mich nicht falsch, ich bin da noch am sammeln von Erkenntnissen.
Ein Erlebnis möchte ich schildern. Ich war beruflich als Heilerzieherin tätig. Und da gab es vom Arbeitgeber finanzierte jährliche Weiterbildungen unterschiedlichster Art. Manchmal, wenn niemand freiwillig ein Seminar auswählte, wurde etwas festgelegt. So sind zwei Kolleginnen zu einem Seminar „Lernen von emotionaler Intelligenz“ gefahren. Ich hatte vorher schon im Scherz angeboten, es zu erklären und zu zeigen, ohne viel Pipapo.
Also die Kollegen kamen zurück und gaben für alle Auskunft. Monate später, eine der Kolleginnen die das Seminar besuchten, kam aus dem dreiwöchigen Jahresurlaub zurück und begann wie angestochen zu arbeiten, als gäbe es kein morgen. Einer unserer behinderten Menschen sah sie und freute sich, daß sie endlich wieder da war und wollte sie stürmisch umarmen. Sie ließ ihn stehen mit der Bemerkung, sie müsse erst die Wäsche machen. Und da hab ich dann mein Beispiel anbringen können.
Ich sagte, daß es für mich von emotionaler Intelligenz zeugen würde, wenn sie aus sich selbst heraus den Wäschekorb abgestellt hätte, den Menschen umarmt hätte und somit beide von positiven Gefühlen profitieren können. Weiter möchte ich es gar nicht ausführen, obwohl mehrere andere Aspekte, rein menschlicher Art auch noch eine Rolle gespielt hätten.
Ich bin dem Begriff Emotionen gegenüber skeptisch, der Ausdruck Empathie ist mir näher und entspricht dem, was ich für echt und wahr halte. Ich würde es also eher Empathiekörper nennen, so meine derzeitige Sichtweise nach mehrjähriger Erfahrung. Also nicht emotionale Intelligenz, die ich der Kollegin zu vermitteln suchte, sondern empathische Intelligenz. Emotionen sind für mich künstlichen Ursprungs.
Liebe Grüße und der Ball liegt wieder in deinem Feld. ?

Steinstaffel
Steinstaffel
15. Mrz. 2018 17:14
Antwort an  Icke...

Werter Icke!
Wenn ich Dich richtig verstehe, unterscheidest Du zwischen Gefühl und Emotion. Könnte man sagen, daß Gefühle aus dem Innersten der Seele kommen und immer wahrhaftig sind und Emotionen von außen kommen und uns manipulieren?

arainvita
arainvita
15. Mrz. 2018 23:55
Antwort an  Icke...

Das Wissen um die Wahrheit macht frei. Und finden kann man dieses im *Buch der Bücher* oder eben in der Schweiz. Ich gebe zu, dass dort vieles für den Lesern ebfls. [=ebenfalls? Warum die Abkürzung?] kryptisch erscheint, es könnte aber erhellender sein, als das was Q liefert. Achten wir also gut auf unseren Eingang (= die Korrektur), findet sich in den Psalmen und begrüßen morgen früh die *Königin des Himmels*.

SangUndKlang
SangUndKlang
14. Mrz. 2018 16:42

Ihr Lieben,
die Zuspitzung der Handlung im Illusionstheater hat ja mit dem Thema „Die 4 Wörter“ praktisch zum Explodieren des Schnellkochtopfs geführt. Dadurch ist aber doch auch der Druck entwichen, so dass wir, nachdem wir geputzt und den Schlamassel aufgeräumt haben, damit beginnen können, ein neues Gericht zu kochen. Dies sollte uns doch angesichts der gemachten Erfahrung diesmal besser gelingen, indem wir darauf achten, dass das Gericht geschmeidig am Köcheln bleibt, ohne dass es wieder überkocht …
Für mich ist es wunderbar zu sehen, dass, nachdem der Druck raus ist, immer mehr Menschen, Netzseiten, usw. dazu aufrufen, die Angst abzulegen und das trennende Denken durch das verbindende Denken zu ersetzen sowie zum Zusammenhalt und zur Vereinigung unserer Kräfte, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen. Neuestes Beispiel, soeben entdeckt: Mal wieder der Volkslehrer. Für mich einzigartig auch die Art und Weise, wie er offen und tatkräftig auch die „heißen Eisen“ anpackt:
Als Köder missbraucht [YT]
Uns allen viel Mut und Kraft, Heil und Segen für die kommende Zeit!
Von Herzen
SangUndKlang

pedrobergerac
pedrobergerac
14. Mrz. 2018 23:46
Antwort an  SangUndKlang

Hier noch ein passender Artikel dazu: Antwort des Volkslehrers [killerbee]
Zitat daraus:
„Wenn ich die Wahrheit über eine Person wie z.B. Hitler erfahren will, lese ich keine Bücher, die von Kriegsgewinnern geschrieben wurden, sondern suche mir die Informationen von Leuten, die sie wirklich kannten und gleiche diese dann mit den Fakten ab.
Und da ist meiner Meinung nach dieses Zitat seiner Schwester am nächsten an der Wahrheit:
„Ihr Herren – vergesst nur eines nicht! Euer Name wird längst mit Eurem Leichnam zerfallen – vergessen und vermodert sein – während der Name Adolf Hitlers immer noch leuchten und lodern wird! Ihr könnt ihn nicht umbringen mit Euren Jauchekübeln, ihn nicht erwürgen mit Euren tintenbeklecksten, schmierigen Fingern – seinen Namen nicht auslöschen aus hunderttausend Seelen – dazu seid Ihr selbst viel, aber auch schon viel zu klein!“
Zitatende.
Bleibt zuversichtlich.

kph
kph
14. Mrz. 2018 17:19

„… eine Reaktion auf Putins Ansage. Hieraus ergibt sich unmittelbar die Frage, was Tillersons Sünde war. Ich denke, die Antwort ist so erschreckend wie einfach: Der Mann wollte Politik machen, internationale Politik. Und das so (aus den Augen des engeren und maßgeblichen Trump-Umfeldes betrachtet) starrsinnig, dass es für den Präsidenten bis zur für diesen auch von ihm selbst verbauten und somit absurden Situation des angekündigten Treffens mit Kim kam. …
Was aber, so ist zu fragen, kann ein Präsident tun, der kaum etwas tun kann, aber so einiges dringend tun muss? Die Antwort heisst Unterlassung und liegt in der Natur des ziocon Imperialismus begründet. Diese Missgeburt geht nämlich zugrunde, wenn sie nicht weiter wuchern kann. trump muss die Missgeburt also gar nicht aktiv bekämpfen; es reicht völlig, ihr Wuchern einzugrenzen und schwer zu machen.“ (Quelle: Dies und Das – Krieg, Rückzug oder 3 Affen? [vineyardsaker])
„Es ist nicht nur journalistische Pflicht, angesichts der Flut an unbewiesenen Anschuldigungen gegen Russland sehr gründlich und kritisch zu ermitteln und zu berichten. Wem nützt dieser Neue Kalte Krieg? Es ist völlig unklar, welches Spiel hier stattfindet, aber es ist kein gutes. Es riecht nach psychologischer Kriegführung und der Nutzung der westlichen Medien als Täuschungsinstrument. Es sind Methoden, die die westlichen Geheimdienste anders als die Russen virtuos beherrschen, auch wenn die dazulernen.“ (Quelle: Tagesdosis 13.3.2018 – Giftgasmorde und Neuer Kalter Krieg [kenfm])
Die Propaganda, geht auf allen Seiten weiter. Stück für Stück geht es langsam zum Höhepunkt.
kph

kirschenkraft
kirschenkraft
14. Mrz. 2018 18:22
Antwort an  kph

Werter kph,
das Spiel ist immer das gleiche: Die Angelsachsen meinen wieder und probieren die (inzwischen nicht mehr so homogenen) Völker gegeneinander auszuspielen.
Was der Verbrecher Churchill getan hat, ist hinlänglich belegt (Danke an dieser Stelle an den Kurzen für seine exzellenten Standardwerke. Die waren für mich Meilensteine beim Aufwachen).
Die allergleiche Taktik wird jetzt auch angewendet: Durch den Brexit ist England für die Globalisten isoliert, daher gilt es zu jedem (!) Preis eine Annäherung von Deutschland/Frankreich nach Osten, sprich Russland, zu verhindern. Geschichte wiederholt sich.
Das wird ihnen & Globalkonsorten diesmal nicht (!) gelingen, denn es gibt jemanden, der aus der Geschichte gelernt hat und den damit verbundenen Lügen und falschen Versprechungen gelernt hat …
Heil und Segen!
Kirschenkraft

kph
kph
14. Mrz. 2018 19:05
Antwort an  kph

Werter kirschenkraft,
ich hoffe Du hast recht und dieser Jemand hat daraus gelernt und rettet uns den Verehrtesten, an dem wir sonst sind.
kph

Eidgenosse
Eidgenosse
14. Mrz. 2018 17:24

Grüss Gott Kameraden,
Die Welt ist voller Geheimnisse, doch hat sich Team Q gerade dem Nationalsozialismus und der Frage gewidmet, ob Hitler und weitere Führungskräfte evtl. von den Dunklen Mächten gekauft wurden, sicherlich in Anbetracht dessen, weil wir gerade täglich mehr werden. Es hätte ja auch die Flath Earth, UFOs, die Pyramiden, Evolutionstheorie oder was auch immer sein können.
Eigentlich können wir Q nur danken, denn in der Tat ist dies gerade für uns Europäer eine der wichtigsten Fragen, die wir uns, in Anbetracht der gemeinschaftlichen Geschichte und unserer Zukunft, gegenwärtig stellen können. War Hitler ein U-Boot? Ist dies nicht eine der wichtigen Fragen für jene, die eine neue Form der Gesellschaft wollen und begangene Fehler zu vermeiden beabsichtigen?
Ich habe diese Frage für mich nie wirklich klären können. Ein ganz großes Minus ist und bleibt einfach der Fakt, dass im 3. Reich gewisse Runen im Dämonium oder die Swastika im Gegenuhrzeigersinn, wider der Natur und seinen rhythmischen Kreisläufen genutzt wird, welches eigentlich der Stempel des Dunklen trägt.
Ich beschäftige mich mit Runen und es fällt einfach auf, wenn im Symbol der schwarzen Sonne 12 ZIL Runen verwendet werden, anstelle der SIG-Runen. Ich hoffe n8w, es ist ok wenn ich dies so hier äußere. Da es im Kontext zum Thema wichtig ist, wollte ich es nochmal erwähnen. Ich teile auch gern mein Wissen und hoffe so, Menschen vor Schaden bewahren zu können.
Doch auch wenn die Führungskräfte gekauft gewesen wären, dann muss das immer noch nicht auf alle Führungskräfte zutreffen. Ich denke da z.B. an einen ehrenhaften Erwin Rommel. Erst recht trifft dies nicht auf die vielen tapferen Helden an der Front zu, die ihr Leben für uns und unsere Freiheit gaben. Hier können und werden wir anknüpfen. Selbst wenn der Kern faul gewesen sein sollte:
Nächstes mal machen wir es besser!

Icke...
Icke...
14. Mrz. 2018 18:51
Antwort an  Eidgenosse

„Nächstes mal machen wir es besser!“
Das ist die richtige Sichtweise! Danke.

Adler und Löwe
Adler und Löwe
14. Mrz. 2018 19:45
Antwort an  Eidgenosse

Was wollt ihr eigentlich immer mit der dämlichen Schwarzen Sonne. Es ist eine Symbol Satans, genau wie viele Andere Symbole auch.
Netzverweise:
Der schwarze Monolith – Symbol des Saturns [zombiewoodproductions]
Zur Saturn Symbolik [noicon101]
Schwarze Sonne: Siehe auch David Icke.

webster robert
webster robert
14. Mrz. 2018 20:42
Antwort an  Eidgenosse

Hallo an alle
Ja und das ein gewisser Prescott Bush den Nazis half, war auch bewiesen. Dort kam der Reichtum der Familie Bush her: „Er kam aus dem Dritten Reich“, erklärte Loftus kürzlich in einer Rede.

Herakleios
Herakleios
14. Mrz. 2018 22:57
Antwort an  Eidgenosse

Auch ich bezweifle, daß der Sohn des Rothschi1d-Bastards Alois Schicklgruber nur eine Marionette der Strippenzieher gewesen ist. Vielmehr lautet momentan meine Hypothese, daß dieser GröFaZ schlicht und ergreifend ein NI, also ein nützlicher Idiot, aus der Sicht der Kabale gewesen ist.
Man kannte seine Leidenschaft, daher wußte man die Umstände so zu leiten, daß sein Pawlow’scher Reflex zu schnappte. Doch dann hatte man, ich vermute mal wider Erwarten, sechs harte Jahre zu kämpfen, bis die Satanisten zu ihrem Ziel, nämlich zur bipolaren Welt des kalten Krieges unter Vorherrschaft des US-$ gekommen war.
Spannend für gewisse Kreise ist die Frage, ob dieser letzte Kanzler des Deutschen Reiches beim Zusammenbruch durch eigene Hand ums Leben kam, oder ob er und seine jüngst geheiratete Frau diesem Chaos entkommen konnte, um in Argentinien ungestört und in Ruhe eine Familien-Idylle für weitere 20 Jahre zu leben. Es gibt Hinweise, daß dies der CIA bekannt gewesen war und sie dennoch nichts taten, um seiner habhaft zu werden. (Aber so oder so: Am Verlauf der Weltgeschichte ändert das nichts.)

pedrobergerac
pedrobergerac
14. Mrz. 2018 23:56
Antwort an  Eidgenosse

Vielleicht war die Vril-Gesellschaft auch einfach unterwandert?

Herakleios
Herakleios
15. Mrz. 2018 11:14
Antwort an  Eidgenosse

@Kurzer : Nun, da n8waechter selbst in seinem Artikel was dazu schrieb und weil @Eidgenosse etwas darauf erwiderte, habe ich eine Stellungsnahme dazu abgegeben. Ich habe deutlich zu verstehen gegeben, daß das alles nur vorläufige Gedanken und Hypothesen sind. Denn ich halte die Stunde noch nicht für gekommen, wo eine wirklich objektive historische Aufbereitung des sogenannten „tausend jährigen Reichs“ möglich ist. Dazu bedarf es erst eines weiteren politischen Super-GAUs, der, so habe ich den Eindruck, unmittelbar vor unserer Tür steht.
Zur Vorbereitung auf diese Herausforderung nun ist es vollkommen egal, welche Motive der GröFaZ hatte und wie sich sein letztes Schicksal wirklich gestaltete. Viel interessanter ist es zu beobachten, wie sich draußen die Dinge zunehmend so gestalten, wie Anfang der 1930iger am Ende der Weimarer Republik. Diesen Blick konnte ich erst entwickeln, als ich mich u.a. mit den Vorhersagen von Alois Irlmaier auseinandergesetzt habe.

vindr
vindr
15. Mrz. 2018 11:32
Antwort an  Eidgenosse

@ 57.2
zombiewoodproductions …
Überzeugt mich total.

jk
jk
15. Mrz. 2018 11:39
Antwort an  Eidgenosse

Wer war Rudolf von Sebottendorf?

Marco
Marco
15. Mrz. 2018 11:42
Antwort an  Eidgenosse

Heil Dir, Kurzer,
4 Monate Vorbereitung, für diesen einen Schuss gegen Hitler. Da gibt man nicht so schnell auf, da versucht man alles um die Flamme noch ein bißchen am brennen zu halten. Dieses Theater läuft gerade überall, man siehe nur mal das TV Programm, „Hitler-mania“ überall.
sal und sig
Marco

Texmex2
Texmex2
15. Mrz. 2018 16:29
Antwort an  Eidgenosse

OmG, Erwin Rommel „ehrenhaft“? Der, der die Invasion in der Normandie durch seinen Hochverrat erst ermöglichte. Wenn nächstes Mal auch so aussieht, dann „Gute Nacht“!
Frag Dich mal, wieso die BRvD-GmbH-Bunzelwehr ihre Kasernen samt Kitas so nennt, wie sie sie nennt. Klingelt’s?

Sitting Bull
Sitting Bull
16. Mrz. 2018 2:07
Antwort an  Eidgenosse

Texmex2, dein ehrverletzender Kommentar gehört gelöscht. Scheinbar hast Du überhaupt keine Ahnung, wer die wirklichen Verräter waren. Hätte man auf Rommel gehört, wäre die Invasion anders ausgegangen. Am Tage der Invasion war er übrigens auf Urlaub zum Geburtstag seiner Frau im Reich, kehrte aber sofort an die Front zurück.

Sitting Bull
Sitting Bull
16. Mrz. 2018 2:23
Antwort an  Eidgenosse

Herakleios, immer wieder erstaunlich was für geistige Ergüsse über die Abstammung und Handlungen von AH zum Besten gegeben werden. Mann oh Mann, alles nur wiederkauender Blödsinn ohne Sachverstand und Logik. Die Hauptsache man hat sich geäußert.

Eva
Eva
14. Mrz. 2018 20:08

Lieber n8chtwächter und alle Mit- Leser,
man fühlt sich in diesen stürmischen Zeiten wie durch tausend Strudel gewirbelt; ein aufgewühltes Meer von In.Form.ationen, Schreckensnachrichten, Spekulationen, Irreführungen und Verdrehungen, schaumgekrönt mit Angst- und Panikmache. Ich kann nicht mehr …
Dieser Q macht aus manchem Wahrheitssucher wohl sowas wie den modernen Indiana Jones der Jetzt-Zeit: Anhand kryptischer Botschaften sollen die Rätsel immer neuer verschlüsselter Botschaften gelöst werden. Jede Antwort wirft neue Fragen auf … abenteuerlich, aber Hauptsache, der Verstand ist beschäftigt. Ob am Ende der Jagd ein Schatz gefunden wird, ist fraglich.
Ich versuche, mich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren, bewusst zu atmen …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Mrz. 2018 11:01
Antwort an  Eva

Liebe Eva
Du kannst nicht mehr, daß ist ja wundervoll. Ab diesem Zeitpunkt wird alles von dir abfallen, denn du kannst es nicht mehr überblicken, nicht mehr festhalten. So ähnlich ist mir geschehen und ich habe sogar versucht, das ganze zu beschleunigen, in dem ich mich absichtlich mit Nachrichten überfrachtete. Würde ich aber niemandem raten wollen, ich ging da den härteren Weg.
Also lehne dich zurück und atme tief, alles fällt ab und du fühlst dich befreit und bist bereit, den nächsten Schritt zu tun. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass dir gut gelingen möge, was du tust.
Herzliche Grüße, Annegret ?

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
14. Mrz. 2018 20:14

@ Bernhard Bierbaum, Nr. 20/1
The Orville: Ach Entschuldigung, hab selber nicht geschaut, weil ich noch viel zu lesen hatte. Habe es zufällig nebenbei im Fernsehprogramm gefunden und mir hat die Inhaltsangabe gefallen … hatte so Déjà-vu-Blitze. 😉

Peter Pan
Peter Pan
14. Mrz. 2018 20:21

Gebt mal die Chiffre aus folgendem Q-Beitrag bei youtube(.ru) ein:
904
Mar 9 2018 18:30:50 (EST) Q !UW.yye1fxo ID: 6fa57d 605213
DhytcDFbF5874/37875
Q
Spannend, wo ihr hingeleitet werdet! Der Kontext des Q-Beitrags ist freie Rede und Zensur und nicht das erst darauffolgende Merkel-Hitler-Thema! Aber warum gerade dieses Video, als Beispiel für Zensur?

Eidgenosse
Eidgenosse
15. Mrz. 2018 15:05
Antwort an  Peter Pan

Wow! Danke für den Hinweis!

MB
MB
15. Mrz. 2018 15:10
Antwort an  Peter Pan

Danke Peter für diesen bemerkenswerten Hinweis! Das ist schon erstaunlich, zumal es ja anscheinend irgendwelche Suchalgorithmen bei YT gibt, die dann zu diesem Ergebnis führen. Das würde bedeuten, dass „Q“ diese Algorithmen kennt, wer es besser weiß, möge mich berichtigen.
Das Video selbst ist auch nicht ganz ohne:
– es wird auf ein deutsches Video verwiesen (!)
– inhaltlich geht es um das (!) Knebelthema und es geht um die geistige Befreiung
– und natürlich die Zensur
Es ist quasi ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass wir uns aus dem geistigen Gefängnis befreien sollen und dabei offensichtlich nicht allein dastehen!
Eine Anmerkung zu den Algorithmen, „Q“ hatte vor einer Weile die amerikanische Flagge in einem Beitrag veröffentlicht. Wenn man dieses Bild nimmt und einen entsprechenden grafischen Filter darauf anwendet, kommen Muster zum Vorschein. Was das Muster zu bedeuten hat kann ich allerdings nicht sagen.
In den Beiträgen scheinen definitiv mehr Informationen versteckt zu sein als wir sehen („You have more than you know“).
MB

Gunvald Larsson
Gunvald Larsson
15. Mrz. 2018 18:37
Antwort an  Peter Pan

@MB 60.3
„In den Beiträgen scheinen definitiv mehr Informationen versteckt zu sein, als wir sehen („You have more than you know“).“
Das ist korrekt. Weiterhin ist es so, dass Informationen häppchenweise gestreut werden, teilweise zu weit auseinander liegenden Zeitpunkten. Das Ganze ist wie eine komplexe Gleichung mit mehreren Unbekannten. Wie löst man eine solche Gleichung? Man ersetzt einzelne Unbekannte durch Gleichungen mit weiteren vorhandenen Unbekannten und am besten solchen, die sich auflösen lassen. Dadurch reduziert sich die Anzahl der Unbekannten und die Gleichung kann letztendlich gelöst werden.
In meinem Beitrag 44 habe ich u.a. darauf hingewiesen, dass die Aussagen Q’s nicht unbedingt das bedeuten müssen, was sie vordergründig scheinen. Zuweilen verwendet er gleiche oder beinahe gleiche Formulierungen und setzt diese in bestimmte Kontexte. Diese Kontexte fungieren als Untergleichungen, die an andere Stelle wieder eingesetzt werden können, usw.
Verschlüsselte Botschaften wie die in Beitrag 60 genannte (warum funktioniert das nur in Youtube.ru?) spielen dabei sicherlich auch eine Rolle. Die Bilder in Q’s Meldungen 935 und 940 haben wiederum konnotative Bedeutungen, die sich nicht unmittelbar erschließen. Auch die Hinweise zu Frau A.M. müssen nicht unbedingt das bedeuten, was sie unmittelbar aussagen.

miharo
miharo
14. Mrz. 2018 20:46

Stephen Hawking wurde aus 2 Gründen auf den einflußreichen Lehrstuhl gesetzt, den einst Isaac Newton inne hatte:
1. Hawking war wegen seiner Behinderung nicht kritisierbar,
2. Hawking war Realativist, d.h. Anhänger der Physik Einsteins.
So konnte man eine ernsthafte Diskussion über das Geblödel der Relativitätstheorie weitere fast 40 Jahre verhindern.
Könnte spannend werden, was jetzt in der Physik passiert.

Alfreda
Alfreda
14. Mrz. 2018 22:53

57
Lieber Eidgenosse, bzgl. der linksdrehenden Swastika möchte ich hier den Kurzen zitieren:
„Die links- und rechtsdrehende Swastika steht für das Einatmen und für das Ausatmen der Schöpfung. Das gilt analog auch für die Schwarze Sonne.“
Und hier, ab 50:23 gibt es auch eine gute Erklärung aus Anthropologen-Sicht:
Heidentum & Christentum EA Bernhard Schaub Ursula Haverbeck [YT]
Ganz Indien ist übersät mit linksdrehenden Swastiken. Hier findest du eine Auswahl an Fotos:
Glückssymbol im Hinduismus [vedanta-yoga]
Heil und Segen sind uns gewiss.

Eidgenosse
Eidgenosse
15. Mrz. 2018 13:31
Antwort an  Alfreda

@Alfreda, 61:
Es heisst, dass Gott im stetigen Zyklus des Ein- und Ausatmens Dinge erschafft oder zerstört. Das Einatmen ist der Prozess des Erschaffens und das Ausatmen stellt den Prozess der Dematerialisation, des Zerstörens dar. Wenn ich mich nicht irre, wird dieser Prozess in den Veden als Vishnu und Shiva repräsentiert. In der Alchemie werden diese zwei Prinzipien als „Binden“ und „Lösen“ bezeichnet.
Im Uhrzeigersinn dreht alles in der Natur, weil die Natur stetig erschafft. Die Dematerialisation jedoch wird in der linksdrehenden Richtung repräsentiert. Auch im Okkultimus wird der schwarzmagische Pfad als der „linke Pfad“ bezeichnet.
So trennt die die Natur die Starken von den Schwachen mittels des Prinzips des alltäglichen Kampfes. Der Kampf, ein unmittelbares Prinzip des Lebens und in der Rune „Thurs“ dargestellt, ist eines der am meisten ignorierten und missachteten Prinzipien unserer christlichen, hirngewaschenen Kultur, die ihren Ausdruck in eben jenen Menschen findet, die eine Disbalance vorweisen (Die „guten“ Magier).
Nun will ich ja nicht den Prozess der Dematerialisation und des Zerstörens verdammen. Es gibt Dinge, die gehören zerstört. Man muss aber wissen was man tut, mit magischen Symbolen ist nicht zu spaßen.
Ein Symbol der Dematerialisation und Zerstörung ist alles andere als geeignet, wenn es um den Aufbau eines neuen Reiches, einer neuen Zivilisation geht. Hier wäre eine rechtsdrehende Swastika angebracht.
Noch schlimmer ist es, wenn man die ZIL Rune anstelle der SIG Rune verwendet. Eine SIG Rune repräsentiert ja den Sieg, so repräsentiert sein Dämonium ZIL die Niederlage. Ob da wohl auch Crowley oder andere Schwarzmagier ihre Finger im Spiel hatten?
Sicherlich nicht vergebens warnt uns Odin in seinem Runenlied:
„Weißt du wie man ritzen soll?
Weißt du wie man raten soll?
Weißt du wie man finden soll?
Weißt du wie man erforschen soll?
Weißt du wie man bitten soll?
Weißt du wie man opfern soll?
Weißt du wie man senden soll?
Weißt du wie man tilgen soll?
Besser nicht gebeten
als zu viel geboten,
die Gabe will stets Vergeltung.
Besser nicht gesendet
als zu viel getilgt.
So ritzt es Thundr
zur Richtschnur den Völkern,
dann entwich er
dahin, wo er herkam.“
Ich sehe in der falschen Nutzung von Runen und magischen Symbolen eine nicht unerhebliche Mitschuld an der Niederlage des 3. Reiches. Ich kann ja auch nicht eine Kartoffel säen und eine Rübe ernten … Ich weiß aber weiß Gott nicht alles und bin immer froh, von meinen Kameraden lernen zu dürfen.
Daher danke ich dir ganz herzlich Alfreda. 🙂

Alfreda
Alfreda
15. Mrz. 2018 20:29
Antwort an  Alfreda

Eidgenosse, 61.1
Mir ist aufgrund deiner Ausführungen der Gedanke gekommen, dass mit der linksdrehenden Swastika vielleicht das Reich des Bösen niedergerissen werden sollte, weil erst danach der Aufbau von etwas wirklich Neuem möglich ist. Ist wahrscheinlich Unsinn, oder?

Göttin der Liebe
Göttin der Liebe
16. Mrz. 2018 1:37
Antwort an  Alfreda

@eidgenosse 61.1
Die vedische Kosmologie kennt 3 Kräfte. Schöpfung, Erhaltung und Vernichtung. Der Urgrund aus dem alles entsteht ist Gott, genannt Sri Vishnu. Er ist das erhaltende Prinzip. Innerhalb des von Sri Vishnu geschaffenen Universums ist Brahma das erstgeborene Lebewesen. Er ist der sekundäre Schöpfer. Mit seiner Schöpferkraft erschafft er die 14 Planetensysteme/Dimensionsebenen, die Körper der unzähligen Lebensformen, damit die Seelen einen ihrem Bewusstsein entsprechenden Körper bewohnen können und er bevölkert das Universum durch das Zeugen von Nachkommen mit seiner Gefährtin Sri Sarasvati, der Göttin des Wissens und der Gelehrsamkeit.
Shiva untersteht die Zerstörungskraft, deren andere Aspekte auch Unwissenheit und Illusion sind. Durch ihn wird das Universum wieder aufgelöst (zerstört) und alles beginnt alsbald von vorn. Ein Universum wird geschaffen, erhalten und wieder zerstört. Ausatmen, Stillstand/Wendepunkt, Einatmen. Ergänzend Vishnu -Sattva-Tugend, Brahma-Rajas-Leidenschaft, Shiva-Tamas-Unwissenheit. Ist alles noch vereinfacht erklärt.
Heil und Segen

Markward
Markward
16. Mrz. 2018 11:22
Antwort an  Alfreda

zu 61.3 GdL
Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu den 14 Dimensionsebenen (Lokas): Sie sind aufgeteilt in zwei Siebnerhälften, eine gottzugewandte und eine gottabgewandte Sphäre, mit der Erde genau im Schnittpunkt.
Heil und Segen
Markward

Eidgenosse
Eidgenosse
16. Mrz. 2018 14:44
Antwort an  Alfreda

@Alfreda, 61:
Mir ist grad gestern die Analogie mit den PC Lüftern in den Sinn gekommen. Für alle, die schon mal einen PC zusammengebaut haben: Ihr wisst ja sicherlich, dass die Richtung man die Lüfter montiert? [???]
Die Svastika ist ja im Grunde nichts anderes als ein Rotor, gleich einem PC Lüfter. Und auch da muss man gut aufpassen, in welche Richtung man den Lüfter montiert. Die eine Richtung bläst Luft ins System, die andere Richtung leitet Luft (Energie) aus dem Gehäuse.
Die Richtung scheint also wichtig zu sein, je nachdem ob man dem System Energie zuführen (binden) oder Energie abführen will, also zurück in die 4. Dimension, die Dematerialisation (lösen).

Eidgenosse
Eidgenosse
16. Mrz. 2018 14:58
Antwort an  Alfreda

, 16. März 2018 at 9:51
Entstehen – sein – vergehen – um wieder zu entstehen.
—-
Ja genau! Das Prinzip des Entstehens und Vergehens und dessen vollständige Erkenntnis des Sieges über den Tod, führt zu vollkommener Glückseligkeit, repräsentiert durch die 1. Rune im Futhork, die FA Rune.
Odins Runenlied:
„Lieder kenn ich
die kann die Königin nicht
und keines Menschen Kind.
Hilfe verheißt mir das erste
denn helfen mag es
in Streiten und Zwisten
und in allen Sorgen.“
FA transzendiert die materielle Welt. Aus dieser Transzendenz wächst der unerschütterliche Glaube des Sieges über den materiellen Tod. Jene Kraft, die unsere Helden über sich hinauswachsen ließen. FA ist die Rune, die jede Trübheit in Glückseligkeit wandelt.
Wardruna – Yggdrasil – Fehu [Bitchute]
Bis dann!

Herakleios
Herakleios
14. Mrz. 2018 23:20

Zitat: „Als einziges und letztes Mittel wurde/wird zur aktiven Zensur gegriffen, welche mit der Löschung von Einzelinhalten auf sozialen Plattformen und gar vollständiger Entfernung von Profilen und Nutzerkonten, selbst ganzer Netzseiten, mittlerweile beispiellose Ausmaße erreicht hat.“
Das ist spätestens seit dem letzten Wochenende nicht mehr der Fall. Denn im UK hat im Falle von Martin Sellner, Brittany Pettibone und Lauren Southern der Staat selbst präventiv eingegriffen und diese „Gedankenverbrecher“ bei der Einreise aus dem Verkehr gezogen, um sie hinter schwedische Gardinen zu stecken. Nach mehreren Tagen Gefangenschaft hat man sie per Luftfracht wieder nach Hause geschickt.
Außerdem bekamen sie einen Bann verpaßt; m.a.W. sie dürfen nicht mehr nach Großbritannien reisen:
UK: Gulaged for Wrong Think [YT]
Im Falle der etwas später verhafteten Lauren Southern ist man sogar noch einen Schritt weiter gegangen: Man hat ihr „Terrorismus“ vorgeworfen, weswegen sie während der Zeit ihrer Inhaftierung (auf Grund der Anti-Terror-Gesetze) über keinerlei staatsbürgerliche Rechte mehr verfügte:
Unfassbar: Terrorvorwürfe gegen Lauren Southern, Psychofolter für Martin Sellner [YT]

Alfreda
Alfreda
15. Mrz. 2018 0:56

Oh mein Gott, wir sind die ganzen Jahre belogen worden – es waren 7 Millionen!!! 😀
Holocaust was 7 million J*ws, not 6 million [YT]

Andreas
Andreas
15. Mrz. 2018 7:35
Milchkuh
Milchkuh
15. Mrz. 2018 9:16

Ein zweiter Versuch:
Ich lese hier immer von aufgewacht sein. Die Nacht ist also vorbei, Ihr seid wach. Trefft Euch beim Frühstück und überschüttet Euch mit Erkenntnissen wer, wen, wann belogen hat.
Nun gut, der Tag liegt vor Euch, was macht Ihr nun? Immer und immer wieder neue aufgedeckte Mogeleien und schlimme Verirrungen der Geschichte aufdecken? Was bringt Euch (uns) das? Andere aufzuwecken ist wichtig, aber was sage ich dem dann, wenn er denn wach ist?
Als damals, die Bürger der DDR aufgewacht sind, haben die auch die Augenkrebs verursachenden Oberleitkühe verjagt. Und was ist passiert?
Der dem Verfall sehr nahe Kuhstall ist gegen einen neuen schönen modernen Kuhstall ausgewechselt worden und eine neue Oberleitkuh übernahm das Kommando.
Und auch wenn der Weg in den neuen Kuhstall für viele sehr schwer war und einige auf der Stecke geblieben sind, ist für den größten Teil der Herde alles wieder in Ordnung. Nur, gemolken werden sie immer noch. Effizienter und gewinnbringender, als je zu vor.
Also sage mir doch einer der vielen Aufgewachten hier, was fange ich nun mit dem Tag nach dem Erwachen an? Wie geht es weiter? Was sind die Alternativen?
Ich wünschte mir darüber eine Diskussion. Dass die Welt ein Theater ist, haben einige aufgewachte Leute schon vor langer, langer Zeit immer wieder erkannt.
LG, ich döse weiter
Milchkuh
P.S.: Ich finde es schlimmer, das „Theater“ fällt unter seinem eigene Gewicht unkontrolliert zusammen, als wenn ein Sprengmeister das mit Präzision übernimmt und Architekten einen Plan mit dem Grundstück danach haben und das „Theater“ vorher planvoll evakuiert wird.

marion231163
15. Mrz. 2018 11:30
Antwort an  Milchkuh

Hier finde ich mich wieder, denn genau das denke ich so oft. Besten Dank, Milchkuh.

Triton
Triton
15. Mrz. 2018 11:43
Antwort an  Milchkuh

Wenn Du mal gesehen hast, wie eine Milchkuh sich verhält, nachdem sie aus einem dunklen Stall in die Freiheit entlassen wurde, dann gäb es hier keine Milchkuh mit so einer Fragestellung bzw. mit solchen Vergleichen. Außerdem kann ich Dir versichern, daß es Milchkühe gibt die irgendwann die Schnauze voll haben. Die sind dann aber noch harmlos gegenüber ihren männlichen Volksgenossen.
Wenn Du dann keine Zeit mehr hast über den Zaun zu springen, dann wird der Kollege das machen. Danach stellst Du aber keine Kuhfragen mehr, falls Du das überleben solltest.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
15. Mrz. 2018 14:05
Antwort an  Milchkuh

„Also sage mir doch einer der vielen Aufgewachten hier, was fange ich nun mit dem Tag nach dem Erwachen an? Wie geht es weiter? Was sind die Alternativen?“
Das habe ich mich auch schon gefragt. Hier wird immer wieder von Freiheit geträumt. Aber was ist Freiheit? Ich denke, wir sind nie ganz frei – wir müssen Dinge tun, damit wir schlicht und ergreifend nicht sterben. Wir können nicht alle Einzelunternehmer werden, also gibt es auch in Zukunft Chefs. Jeder wieder Landwirt auf seinem Stückchen Erde? Wer will das wirklich?
Von der heutigen Technik und deren Möglichkeiten bin ich begeistert. Ich möchte nicht mehr Wäsche mit der Hand waschen oder mit dem Pferdefuhrwerk von A nach B kommen. Es muß, denke ich, nicht alles wieder zurückgedreht werden. Es wird immer Lenker und Gelenkte geben, Regeln, an die man sich halten muß (bestenfalls will).
Vielleicht sollte man mit einer relativen Freiheit zufrieden sein, als immer nur nach der absoluten Freiheit zu streben.
Ich persönlich wäre als Milchkuh mit einem gemütlichen Kuhstall und mehr Auslauf (auch außerhalb) zufrieden. Wenn ich innerhalb meines Radius machen kann, was ich will und mir nicht vorgeschrieben wird, wie ich zu stehen, zu schlafen und was ich zu denken habe. Und wenn ich merke, daß sich der Milchbauer Gedanken und mich und mein Wohlergehen macht und auf meine Bedürfnisse eingeht.

Sonne
Sonne
15. Mrz. 2018 17:07
Antwort an  Milchkuh

Milchkuh-Erkenntnisse, einfach köstlich. ??

Eli
Eli
16. Mrz. 2018 0:49
Antwort an  Milchkuh

# 65.3 „Jeder wieder Landwirt auf seinem Stückchen Erde? Wer will das wirklich? “
Schorsch, es bleibt nur das, eine halbe moderne Zivilisation wird es nicht geben, die Lösung wird sehr radikal aussehen und wir können alle froh sein, wenn jeder sein Stück Scholle hat zum be-Arbeiten (1 Hektar reicht für 4 Menschen) und klares Wasser aus der Erde.
Es gibt noch eine weitere Vision: Nach dem anstehenden Bewusstseins-Quantensprung und der Energieerhöhung ums 7-fache in die nächste Dimension (kurz über die 4., wie ein Trittstein um dann in der 5. anzukommen), sind wir nur noch halbstoffliche Wesen, bewegen uns mit Gedankenkraft über unseren Planeten, der sich in wenigen Tagen transformiert hat (aller Müll wandelt sich wieder in seine Urbestandteile zurück, usw.).
Ich freue mich, in dieser aufregenden Zeit dabei zu sein, der Entwicklungsschub Richtung Wahrheit nimmt weltweit so vehement an Fahrt auf, dass der Seemann sagt: ‚dicker Kaventsmann voraus‘.
Alles Liebe!

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
16. Mrz. 2018 11:30
Antwort an  Milchkuh

@Eli
Vielleicht wird es eine Übergangphase geben, wo wir wieder unsere „eigene Scholle“ bearbeiten müssen. Vielleicht auch nicht. Aber nach einer gewissen Zeit, wird sich der Mensch wieder genauso organisieren, wie das schon ein- oder sogar mehrmals geschehen ist. Er wird erfinden, tüfteln, bauen, um sich die Arbeit zu erleichtern, um im Grund (Lebens-)Zeit zu gewinnen.
Lebenszeit ist kostbar, da begrenzt, und der Mensch will diese nun mal lieber mit Tätigkeiten verbringen, die er machen will, anstatt machen muss (zum Lebenserhalt). Ich finde das in keiner Weise verwerflich. Der Mensch neigt nun mal zum Optimieren, bzw. leider auch zum Maximieren.
Mit Dimensions-Dingen kann ich leider nicht viel anfangen. Einen Bewußtseinssprung für alle würde ich allerdings sehr begrüßen. Vielleicht werden wir mal nur geistige Wesen sein. Vielleicht auch nicht. Wir alle werden es jedenfalls nicht mehr in unserer derzeitigen Hülle erleben. Und ich würde meine Hülle sehr vermissen. Wäre das Leben nicht langweilig, wenn man alles wüßte und alles machbar wäre?
Leben ist Entwicklung. Wenn es nichts mehr zu entwickeln gibt, wäre da Leben nicht eigentlich obsolet?

Diskowolos
15. Mrz. 2018 9:37

Gedanken, die mir so in den Sinn gekommen sind:
Waren die Nazis wirklich so national? Ganz nüchtern betrachtet wohl kaum. Sie haben fast ganz Europa überrannt, waren sogar in Nordafrika und im Kaukasus unterwegs! Schaut eher nach einer Globalstrategie aus, ähnlich der der Angloamerikaner.
Manipulation und Beeinflussung: Es gibt einen interessanten Spruch: Wir werden alle als Genies geboren und enden als Kopien! Macht man sich deshalb so viel mediale Mühe, uns vom Genie abzubringen und zum millionenfachen Abzug zu degenerieren, der niemandem mehr gefährlich werden kann?
Zitat aus dem Roman „Der Seewolf“: Kapitän Wolf Larsen im Disput mit dem Intellektuellen und Schriftsteller Humprey van Weyden, den er als Schiffbrüchigen aufgenommen hat: Larsen: „Der schlimmste Fehler in meinem Leben war, jemals ein Buch in die Hand genommen zu haben!“
Hier ist immer viel von Herde, Schafen und Schafherde die Rede. Wenn schon Herde – ich mag diesen Ausdruck im Zusammenhang mit Menschen nicht -, dann sollten wir uns an der Elefantenherde orientieren. Diese wird nicht von außen geleitet, sondern leitet sich selbst! Sie kennt die uralten Wege des Über-Lebens ohne äußere Anleitung.

einkritischerblick
15. Mrz. 2018 14:32
Antwort an  Diskowolos

Werter Diskowolos,
Selbst die Kenntnis uralter Wege des Über-Lebens ohne äußere Anleitung verschont diese wunderbaren Tiere nicht vor dem gleichen Schicksal, wie andere Herdentiere oder Menschen, ja, nicht einmal wirklich vor dem Aussterben:
Poached Rhinos and Elephants [period4poaching]
Sie werden als Arbeitssklaven missbraucht und man schlachtet sie hemmungslos ab, um an ihr Elfenbein zu kommen. Dabei sind sie furchtbar stark … aber leider wie die Menschen auch, sind sie sich dabei gar nicht ihrer immensen Kraft und Stärke bewusst. Von ganz jungem Alter werden Elefanten an einen winzigen Holzpflock gekettet, den sie als Baby nicht herausziehen können und als ausgewachsene, starke Elefanten nicht mehr herausziehen, weil sie es ja von klein auf so gewohnt sind.
In Bezug auf die Nationalsozialisten (… haben fast ganz Europa überrannt …) kann man die Politik nicht in einem Vakuum betrachten, d.h. aus jeglichem Zusammenhang gerissen. Warum haben sie denn fast ganz Europa überrannt und mit welchem Ziel? Was war vor Hitler? Zu welcher Situation führte der 1. Weltkrieg in Deutschland? Welche Bedeutung hatte die „j*dische Frage“ in bzw. für ganz Europa? Was war die j*dische Frage überhaupt? Was waren die Pläne der Kommunisten, bzw. der Roten Armee für Europa?
Am einfachsten ist es doch, den Hintergrund der NS-Politik mit dem Abgleich der Politik der letzten Jahre und Jahrzehnte zu treffen. Wir haben heute wirtschaftlichen und v.a. moralischen Verfall, Disziplinlosigkeit, Zerfall der Gesellschaft, des Landes, des Blutes, der Familie, und das auf allen erdenklichen Ebenen.
Das gab es damals nicht. Niemals wären heutige Zustände möglich gewesen, nicht einmal im Ansatz.

Odins Speer - manfred josef : bautz
Odins Speer - manfred josef : bautz
15. Mrz. 2018 21:05
Antwort an  Diskowolos

Zwick’s mi [YT]
N8Wächter, gehört Dir die Seite noch? Themen Super – Moderation und Kommentare fragwürdig.

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
15. Mrz. 2018 10:58

@Andreas Nr. 52.1
Zitat: Ist nicht im Krieg Weiß die Farbe der Kapitulation?
Das war auch mein erster Gedanke. Vor allem im Hinterkopf mit der ominösen 10tägigen Frist von Q. Spannende Tage …
Sollte wirklich Verwandtschaft zwischen AM und AH bestehen (was ich persönlich nicht glaube, aber was weiß ich schon 🙂 ) – man stelle sich die Schlafschafe vor, die frisch angetretene Bundeskanzlerin, Abkömmling vom leibhaftigen, ultimativen Bösen, der, dessen Name am Besten nicht mal genannt werden darf …
Noch spannender. 😀

Andreas
Andreas
15. Mrz. 2018 16:05
Antwort an  gstauderwaugerl

@gstauderwaugerl (67)
Ja, gstauderwaugerl. Sollten wir richtig liegen, dann müsste ja in den nächsten Tagen etwas sichtbar werden.
Die Frage, ob AM nun die Tochter von AH ist, hat für mich keinerlei Bedeutung. Auch ich bin der Sohn meines Vaters und habe mich eigenständig, vollkommen anders entwickelt. Diese Fragen lenken meiner Meinung nach nur ab und polarisieren (wie man schön sehen konnte).
Wichtig fand ich die Ansage an AM, die lautet: Wir haben genug Material gegen Dich und können Dir ernsthafte Probleme bereiten.
Der 09. November als „World Freedom Day“ wurde von Trump letztes Jahr ausdrücklich erwähnt, ich denke er meinte dieses Jahr. Am 11. November folgt dann die Siegesparade.
Gemessen an der bisherigen Lebenszeit ist der Zeitraum bis dahin recht überschaubar.

SangUndKlang
SangUndKlang
15. Mrz. 2018 11:04

zu 55., 55.1 ff.
Ja, ich habe die Antwort von Killerbee auch gelesen. Indem ich auf den Volkslehrer verwiesen habe, sage ich ja damit nicht, dass ich seiner Sichtweise 100%ig zustimme. Es ist lediglich ein weiterer Puzzlestein, der zum weiteren Nachdenken und Forschen beiträgt, um Stück für Stück dem Gesamtbild näher zu kommen. Und davon bin ich für meinen Teil – und ich denke mal, die meisten, wenn nicht gar wir alle – noch ziemlich weit entfernt. Aber: Wir arbeiten uns mutig weiter vor!
Von Herzen
SangUndKlang

Wikinger
Wikinger
15. Mrz. 2018 11:32

Gruß an den N8w!
Hier WE´s neuester Erguss, den ich mal so sende. Ob Du das veröffentlichen magst, obliegt Deiner Entscheidung. Ich bin sehr skeptisch.

Diskowolos
15. Mrz. 2018 12:53

Werte Anegret Briesemeister!
Ja, womit bin ich eigentlich unzufrieden? Kann man in der derzeitigen Gemengelage zufrieden sein? Ich bin unzufrieden mit der Folgsamkeit der Masse! Das ewige Nachfolgen einer Richtung, die sicherlich nicht die unsrige ist!
Ich habe grundsätzlich eine Allergie gegen Gefolgschaft, zumal gegen unreflektierte. Im Vergleich zu den Germanen, die als einziges Volk in Mitteleuropa nicht vom römischen Imperium bezwungen werden konnten, sind wir ein wohldressiertes, zahnloses Völkchen geworden. Mitläufer in Reinkultur!
Wer hat uns diese Folgsamkeit anerzogen, die Römer, die Franzosen, die Angloamerikaner, die Kirche, das System? Kann man lange drüber philosophieren. Was habe ich in meinem Leben als stete Konstante des „deutschen Charakters“ erfahren? Die Mädchen überbieten sich schon in der Grundschule in einem Wettbewerb, wer der Lehrerin die wenigsten Schwierigkeiten bereitet, bloß nicht auffallen! Überanpassung wird gefördert!
Im Büro ducken sich alle Mitarbeiter weg, wenn ihr Kollege vom Chef unberechtigt zusammengefaltet wird. In der Straßenbahn schauen wir weg, wenn es ungemütlich hergeht! Bloß nicht auffallen scheint die Devise der neuen, umerzogenen Deutschen zu sein. Tja, mit dieser Einstellung werden wir keinen Blumenpott gewinnen können. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass, das wird nicht funktionieren!
Verfolgen wir doch unseren eigenen Weg, dann brauchen wir niemandem zu Folgen und uns nicht mehr fremdbestimmen zu lassen! Zusammenhalt können wir nicht mit einer falschen Harmonie erreichen, die auf geistigem Egoismus beruht!
Das System will Ruhe und Gefolgschaft, diese Ruhe dürfen wir aber nicht gewähren, sonst geben wir ihm die Möglichkeit uns abzuschaffen! Falsche Folgsamkeit hat in der deutschen Geschichte bisher zu den größten Katastrophen geführt. Wir sind wieder dabei, dieselben Fehler zu machen.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Mrz. 2018 19:02
Antwort an  Diskowolos

Werter Diskowolos
Mit diesem klaren Benennen konkreter Beispiele kann ich doch sehr viel mehr anfangen, als mit teils richtunglosem Rumgemosere. Dafür erstmal Danke. Und da kann ich dich wirklich nur zu gut verstehen. Nun Punkt für Punkt:
Unzufrieden mit der Folgsamkeit der Masse, akzeptiert, aber was geht dich die Masse an? Wer hat uns diese unterwürfige Folgsamkeit anerzogen, fragst du. Meine Gegenfrage, wer hat es mit sich machen lassen? Allgemein gehen wir vom freien Willen aus, auch wenn ich das nicht 100% so sehe, also wäre es unser freier Wille nichts und niemandem zu folgen.
Du rätst uns unseren eigenen Weg zu verfolgen. Machen wir doch, also ich jedenfalls. Wenn ich mich hier nicht mehr weiterentwickeln kann, würde ich mich herzlich für alles gelernte und für alles gefühlte bedanken und weiterziehen. Quintessenz wäre aus meiner Sicht ein wirklich von ganzem Herzen aufrichtig gemeinter Rat für dich. Höre auf, nach der Masse und deren Handeln bzw. Nichthandeln zu sehen. Sorge für Abstand.
Lies nicht 10.000 Seiten im Netz, auf der Suche nach einer Antwort, die du dort niemals finden wirst. Beginne zu üben, auf dein Herz zu hören. Übernehme Verantwortung nur für das, was du tust und was du lässt. Versuche nicht mehr andere wachzurütteln, es tut dir vielleicht nicht gut. Es ist mit Sicherheit der Grund für deine Unzufriedenheit. Fang an bei dir und für dich, damit tust du viel für uns alle. Mehr ist gerade nicht nötig.
Ich war auch lange Zeit weniger unzufrieden, aber traurig, hilflos, manchmal tief verzweifelt, aber ich wollte, daß es sich ändert. Und es konnte sich nur ändern, indem ich mich geändert habe. Heute bin ich völlig entspannt und tief zufrieden und kann annehmen was ist, weil ich erkannt habe, daß es genau so ablaufen muss. Ich habe mich auf das Göttliche ausgerichtet, mir wird nichts geschehen. Ich lebe in tiefem Vertrauen.
Ich wünsche dir, daß auch du deine Zufriedenheit wiederfindest.
Gruß, Annegret

Kirschenkraft
Kirschenkraft
15. Mrz. 2018 13:37

Liebe Kameraden,
in der Gesamtbetrachtung bietet diese ganze Geschichte mit der Angela Hitler einen interessanten Nebeneffekt:
Jetzt bekennen alle Farbe, wessen Geistes Kind sie sind! So wie viele Kameraden das hier machen, mit einer fundiert faktengesicherten Grundeinstellung aus der Vogelperspektive zu beobachten und weiterhin sich zu entwickeln und dazu zu lernen, kommen jetzt überall klare Äußerungen und es wird sich positioniert.
Das auffälligste Beispiel: Der Walter haut die „Teufel in Menschengestalt“ – Beleidigung über den Führer als Offenkundigkeit raus, um dann das Puzzleteil in seiner Prophezeiung zu verwursten. Da werden sich einige darauf abwenden.
Vielleicht wurde der Vorstoß von Q benutzt, um wieder mehr Spreu vom Weizen zu trennen? Es sind dadurch einige Masken gefallen (siehe auch der Nikolai/Volkslehrer).
Emotionen wurden angeschürt, Bewegung ist entstanden. Die einen lassen sich davon wieder einfangen, andere gehen weiter ihren Weg, das Ziel klar vor Augen.
Ehre und Stärke!
Kirschenkraft

Eidgenosse
Eidgenosse
15. Mrz. 2018 14:39

Wir brauchen Visionäre und Genies, die das Alte durch das Neue ersetzen und konkrete Lösungsvorschläge anbieten können. Unsere Gesellschaft erkrankt in erster Linie an der Ideenlosigkeit und das von den Eliten bewusst künstlich erzeugten Dilemma der „Zwei Möglichkeiten“.
Am Anfang war das Wort und das Wort ward bei Gott. Alles beginnt mit der Idee, die den Ausdruck in der Sprache findet. Anstelle dass wir uns Systeme von den Eliten geben lassen, sollten wir unser eigenes System erfinden. Hier können wir ja dank unseren Vorfahren auf eine jahrtausendealte Kultur zurückgreifen. Wenn wir es dann schaffen, pragmatisch und sachlich vergangene Dinge zu betrachten, finden wir auch immer die zugrundeliegende Ursache der betrachteten Situation.
Warum also nicht gemeinsam ein neues System auf die Beine stellen, welches seinen Ausdruck in einer Schrift wiederfindet, so wie es auch Marx z.B. tat?
Natürlich ist es unumgänglich sich mit Themen wie Verrat, Machtmissbrauch, Psychologie der Massen, Gesellschaftsprozesse, Mikrosysteme, Biologie, Genetik, usw. zu befassen oder Menschen zu konsultieren, die sich in dem Bereich gut auskennen. Ein jeder hier bringt seine Qualitäten mit, sei es vom Beruf her oder von der persönlichen Erfahrung. Wir könnten diese Qualitäten, Wissen und Erfahrungen in einer konkreteren Schrift kanalisieren!
Ich möchte hier auch schon einen ersten Konkreten Lösungsvorschlag anbieten.
Machmissbrauch, Kommandostruktur Armee:
Ein Machtmissbrauch des „Führers“ ließe sich ganz einfach verhindern, wenn man es denn wirklich will. Man müsste lediglich die Kommandostruktur in der Armee dahingehend verändern, dass der Führer zwar die Generäle und den Führungsstab befehligen kann, er jedoch keinen Zugriff auf die jeweiligen Soldaten und Unterränge selbst hat. Jeder Führungsoffizier einer eigenen Kompanie entscheidet vollkommen autonom wie und wohin er seine Soldaten hinbefehligt.
So kann der interne Stab zwar gemeinsam Strategien ausarbeiten, sich absprechen und der Zugriff eines „einzelnen“ auf eine ganze Armee wäre so nicht möglich. Bezieht diese Kommandostruktur mal auf die Situation der Normandie im 2. WK und lasst euren Visionen freien Lauf. Was wäre wohl geschehen, wenn die Artillerie angekommen wäre? Was wäre geschehen, wenn die damaligen Generäle einen Zweifrontenkrieg mit Russland als zu riskant empfunden hätten?
Sollte der Führer dann komplett durchdrehen, kann man ihn gemeinsam mit dem Generalstab absetzen. Dies war unter der alten Struktur kaum möglich. Ich gehe hier vom Nationalsozialismus als Vorlage aus. Lasst uns kreativ sein, Dinge ausprobieren, experimentieren, und sei es nur in unseren Vorstellungen. Am Anfang war das Wort. 🙂
Über Rückmeldungen zum Gesagten würde ich mich sehr freuen!

Schrecki
17. Mrz. 2018 7:32
Antwort an  Eidgenosse

Grüße Eidgenosse,
du unterstellst in diesem Zusammenhang dem Führer also Unfähigkeit? Das missfällt mir etwas, deswegen an dieser Stelle das Zitat mit bestem Dank an den Kurzen!
„Nach Berichten vom „Nürnberger Prozeß“ antwortete Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, also immerhin einer der besten Generale der Wehrmacht und damit auch der Welt, auf die Frage eines der Ankläger, warum er (Keitel) seinen Führer nicht militärisch besser beraten hätte, wörtlich:
„Ich wurde belehrt! Ich und alle Generale, die mit ihm zusammenkamen, waren fassungslos über die Kenntnisse Hitlers in der militärischen Literatur. Er kannte alle Generalstabswerke der Welt, alle strategischen Probleme waren ihm geläufig. Er war ein Autodidakt, und Moltke, Schlieffen und Clausewitz waren seine Lehrmeister. Er kannte die Organisation, die Bewaffnung, die Führung, die Ausrüstung aller Armeen und Flotten der Erde, und es war unmöglich, ihm jemals einen Irrtum nachzuweisen.“ (Zitat von W. von Asenbach (Friedrich Lenz) aus seinem Buch „Adolf Hitler – Sein Kampf gegen die Minusseele“, Seite 25.)

Wilhelm
Wilhelm
15. Mrz. 2018 15:36

Was sicher auch ein wichtiger Grund für diese quälende Stille bzw. den Stillstand im weltweiten Ilusionstheater ist, ist folgender:
Wer soll/muß an dem kommenden Crash und/oder Krieg Schuld sein?
Der verkommene Westen, der das Geld- und andere Betrugssysteme erfunden hat, möchte natürlich nicht als Verursacher dastehen! Die Inselaffen in Kleinbritannien haben sich deshalb schon rechtzeitig aus der EU-Diktatur verabschiedet. Die Inselaffen haben ausschließlich diese EU-Diktatur federführend geschaffen, um die europäischen Länder zu schwächen und ins Chaos zu stürzen! Früher nannte man sowas Raubzüge …!
Besonders ihr Erzfeind, die Deutschen, sollen diese EU-Diktatur finanzieren und haben deshalb extra Angela Hitler geschickt, um die Deutschen endlich und endgültig zu ruinieren/eliminieren! Offensichtlich hat das noch niemand so richtig kapiert, das ist alles mit Absicht so geplant worden!
Nachdem die eingeschleusten Parasiten aus aller Welt nicht mit dem Chaos beginnen wollen, könnte ja so geplant worden sein, wird wieder gegen die Russen gehetzt. Ich hoffe inständig, daß die Russen diese verdammten Inselaffen mit „Pyrotechnik“ nur so zuschei*en, das absolut nichts mehr davon übrig bleibt, inklusive dem restlichen bekannten Abschaum dieses Planeten. Vielleicht ist dann endlich Ruhe und man wird dann mit einer neuen Gesellschaft von vorne beginnen können … naja, ob es was bringt, ist dann wieder eine andere Frage.
Also abwarten und Kaffee trinken … oder auch mal ein Bierchen zwischendurch. 🙂

Eidgenosse
Eidgenosse
15. Mrz. 2018 20:11
Antwort an  Wilhelm

@Wilhelm, 73:
Stimmt. Vermutlich arbeiten ein paar Gruppierungen gemeinsam am Untergang Europas (Arabische Staaten, Israel, z.B.).
Sollte das hier so weitergehen, könnte man sich unter Umständen nach Norden zurückziehen. Dort könnten wir mit anderen Weißen gleicher Gesinnung für unser Überleben sorgen. Gerade im Norden wird man unsere Einstellung sicherlich begrüßen. So oder so werden wir dann ein neues Modell des Zusammenlebens benötigen, welches das perfekteste darstellt, welches Europa je gesehen hat.
Es ist eigentlich schon fast ein Verbrechen, den Schatz an Kultur, Wissen, Erfahrung, den Europa hat, nicht für ein besseres System zu nutzen. Kein Kontinent der Welt hat einen derartig reichhaltigen Schatz, der als Fundament für Neues dienen kann.

SangUndKlang
SangUndKlang
15. Mrz. 2018 15:40

Hier ist auch ein schöner Aufruf, diesmal von der Herzhüterin:
Den Weg vom Anfang zu Ende gehen
Von Herzen
SangUndKlang

Andreas
Andreas
15. Mrz. 2018 16:18

„Propaganda für das System“ von Lidl:
[Bilddatei]

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
15. Mrz. 2018 17:45

@Peter Pan Nr. 60/Youtube leitet DhytcDFbF5874 weiter
Interessant finde ich auch den Text:
„Wir Deutschen sind eine friedliebende Menschenrasse. Wir bitten das zu beachten. Wir wollen nicht, dass sich die Geschichte wiederholt. Daher der erneute upload! Danke.
Sollte nochmals eine Beschwerde wegen des Clips eingereicht werden, werde ich eine weltweite Anregung einrichten. Das schließt das geheime SSP mit ein.“
Was ist das geheime SSP?

rango777
rango777
16. Mrz. 2018 9:40
Antwort an  gstauderwaugerl

SSP = Secret Space Programm

Diskowolos
15. Mrz. 2018 18:05

@Wilhelm
England dürfte genauso kaputt wie Deutschland sein, die haben sich durch den Brexit nicht gerettet. Wie Thatcher Großbritannien kulturell, sozialstaatlich und vor allem industriell gezielt zerstört hat, macht es Merkel in Deutschland, fast eins zu eins, nur dass wir keine City als Weltfinanzzentrum haben. Frankreich leidet an ähnlichen Problemen. Als ersten Schritt sollten wir aus dem Euro aussteigen, dann wird das globalistische Projekt EU in sich zusammenfallen. Dann könnte man ein Europa der Vaterländer aufbauen!

albrecht
albrecht
15. Mrz. 2018 18:30

Ich muß mal wieder meinen Senf abgeben, da immer wieder Kommentatoren von Satan und Luzifer schreiben, ohne zu wissen was dies für Entitäten sind:
Wer ist Satan? Die jüdisch-katholische Kirche (Westrom – auch heute noch), ebenso die russisch-orthodoxe Kirche (Byzanz/Ostrom – auch heute noch) haben Satan und auch Luzifer in die Hölle verbannt. Warum?
Satan/Saturn ist der Gott der Zeit, wie Kronos. Und die Zeit läuft für die Mächte die waren endgültig ab. Bis zum Jahr 323 v.u.Z. gab es im alten Römischen Reich – damals noch fast nordisch geprägt – das heidnische Fest der Saturnalien ab dem 21.12. – heute Weihnachten.
Zu Luzifer: die Katharer/Waldenser/Albigenser und auch die Templer haben Luzifer „angebetet“. Die Sonne geht im Osten auf, zusammen mit dem Oststern/Ischtar: die Venus ist der erste Stern, der morgens im Osten aufsteigt, weshalb sie der Morgenstern genannt wird, oder auch Lucifer (dieses Wort bezog sich ursprünglich auf die Venus). Das bedeutet wörtlich auf lateinisch Lichtbringer, weil die Göttin Venus das neue Leben bringt, wie der Planet Venus das neue Licht am Morgen bringt.
Dies in aller Kürze. Es gäbe dazu seitenweise zu schreiben.

albrecht
albrecht
15. Mrz. 2018 18:46
Antwort an  albrecht

Noch etwas dazu von Miguel Serrano
Kronos-Saturn ist der König von Thule, der entthront wurde und nun schläft, in Erwartung der Zeit seiner Wiederkehr. Laut Plutarch bewachen ihn einige Vögel und überbringen ihm die Götterspeise. Er wird mit dem Sat-ya-Yuga wiederkehren, das heißt, mit seiner Zeit, die er selbst verschlungen hat.
Wir können nun sehen, daß es in Thule ist, in Hyperborea, wo für uns der Mythos des Traumes und der Wiederkehr des schlafenden Königs des Gral entspringt, ebenso Friedrich Rotbart, den die beiden Raben, Hugin und Munin, bewachen, von da haben sich die J*den der beiden Säulen Urin und Tumin bemächtigt.
Auch der Führer schläft im Eise der Antarktis, im uneinnehmbaren Zweiten Hyperborea, unsichtbar, ohne zu altern, weil Saturn-Kronos die Zeit verschlungen hat, sie verschwinden ließ.
Man kann auch entdecken, daß die j*disch-christliche Verfälschung der hyper-boreischen Weisheit Saturn verändert hat, ihn in „Sathan“ – von Sadorn-Tan, „Feuer des Saturns“ in Altdeutsch – verwandelnd. Satan, der Prinz der Hölle. Auf dieselbe Art wie derjenigen Luzifers, haben der Morgenstern Wunyelfe in araukanisch, Oiyehue, der doppelte Abendstern, Yepu, den Engel des Bösen und der Rebellion erzeugt und ihn im Eise des Nordpols angekettet.

albrecht
albrecht
15. Mrz. 2018 18:59
Antwort an  albrecht

Und folgendes bezüglich der linksdrehenden Swastika:
In Wirklichkeit ist es der Morgenstern, der auch der Abendstern ist, Yepun und Oiyehue, der Doppelstern Luzifers, Irmins, Wotans, Quetzalcóatls. Der Einweihungsstern der Krieger, Wächter der Morgenröte, Wanderer der Dämmerung, derjenigen, die in Richtung Hyperborea gehen zur Wiederkehr der Schwarzen Sonne, zur Wiederbegegnung mit dem in den Wassern der eigenen Seele versunkenen Kontinent.
Und wenn dies geschieht, wenn der Mensch wiedergeboren wird, nimmt er die Hagal-Rune und läßt sie mit dem polarisierenden Licht nach links, in Richtung Hyperborea des Nordpols kreisen.

Praezisionswerk
Praezisionswerk
15. Mrz. 2018 19:16
Antwort an  albrecht

@albrecht
Kannst Du mir zu dem Thema (Satan, Luzifer etc.) entsprechende Netzverweise geben? Ich möchte mich noch tiefer mit diesen Themen beschäftigen. Herzlichen Dank!

Eidgenosse
Eidgenosse
15. Mrz. 2018 19:56
Antwort an  albrecht

@albrecht:
Ich muss der Ehrenrettung wegen noch anmerken, dass die Katharer keineswegs Luzifer angebetet haben. Im Gegenteil, sie sahen im Herren dieser Welt den Teufel, weil sie aufgrund den Schlüssen ihrer Beobachtung nach der Meinung waren, dass dieser Planet die Hölle ist.
Der Satan war für sie der Gott aus dem alten Testament, weshalb sie von der Kirche bei Montsegur dann auch abgeschlachtet wurden. Keiner hat sich ergeben, die letzten haben sich meines Wissens nach selbst umgebracht. Man wollte sich dem Feind nicht ergeben und sie waren ebenfalls der Meinung, dass der Märtyrertod die Befreiung aus dieser Welt darstellt.
Über die Templer und ihrer Begegnung mit Isais ließe sich auch noch einiges sagen. Seit jeher widmeten sich bestimmte Kulturen, wie die Babylonier, der Seite des Lichts (Bab-Ilu = Tor des Lichts) und andere Kulturen wandten sich der Mondseite zu (Islam, Judentum, usw.)
Der Kampf dauert bis heute an.

Andreas
Andreas
15. Mrz. 2018 18:48

Findet den Fehler: 🙂
[Bilddatei]

Eggla
Eggla
16. Mrz. 2018 12:15
Antwort an  Andreas

Weiße Jacke, keine Raute 😉

Milchkuh
Milchkuh
15. Mrz. 2018 19:19