Wieso Fjodors Sandalen in Isaacs Fußabdrücke passen

-

Oder: was passiert tatsächlich mit unseren Daten?

Eine wilde Hypothese von Bjørn Lystaal

Snowden, du Langweiler, die Abhör-Sandalen sind ausgelatscht.

Was wollte uns Oliver Stone 2016 sagen mit seinem Snowden-Film? Jedes Kind weiß doch inzwischen, dass wir belauscht wurden, gefilmt werden und überwacht werden, „allseits und seit jeher“, wie es beim Herrn der RingeTM heißt. Ende: nicht abzusehen.

Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und die CIATM hat einen Live-Mitschnitt.

Die unheimlichen Dienste erfassen, so scheint es, alles und jeden, ununterbrochen, seit Jahren, seit Jahrzehnten. Sie horten Daten und Aufzeichnungen über Militärisches und Ziviles, Wichtiges und Belangloses, Technik und Natur, Kunstvolles und Banales … alles. Wieso?

Gut, manche sammeln halt gern.

Sammler sind seltsame Menschen. Also sammeln sie auch Seltsames, Kastanien, Bierdeckel, Zeppeline im Maßstab 1:1 oder sogar Sprechpausen wie in „Dr. Murkes gesammeltes Schweigen“… aber was zum Kuckuck kann irgendwer mit einer derart umfassenden Datenkollektion anfangen wollen?

Paranoia, sagen Sie? Ja, vielleicht. Muss-alles-wissen … darf-nicht-schlafen … hechel, hechel …

Nein, auf Dauer ist das Schnüffeln an anderer Leute Hinterteil sicher keine zufriedenstellende Beschäftigung für einen Erwachsenen, nicht einmal für einen, der sich zum Weltenherrscher im Nebenberuf erkoren fühlt.

Also Erpressen? Na gut, hier und da mal … sicher.

Wie bitte? Ein bisschen Mord und Täuschung? Ja, schon, alles das wird einfacher, wenn ich genau weiß, wen ich wann wo womit erwische.

Und natürlich die personalisierte Manipulation Werbung, ein nicht zu unterschätzendes Geschäftsfeld in dieser skurrilen Zeit.

Aber: alle Menschen, überall, die ganze Zeit, bei allem, was sie tun, zu beobachten – das dient den Geheimdiensten wohl kaum dazu, Google den ersten Platz der Top-Seller in der Werbebranche streitig zu machen.

Also wofür tun sie das?

Vielleicht, weil es jemanden gibt, der Hunger auf Daten hat – unstillbaren Hunger?

Was, wenn Fjodor und Sofia die gleichen Abhör-Sandalen tragen?

Kennen Sie das Traumpaar des Jahres 2017?

Der lächelnde Bräutigam ist ein stahlharter Russe, der auf den Namen FJODOR hört, das heißt, wenn er nicht gerade abschaltet. Fjodors Lächeln wirkt auf Bildern noch ein wenig gekünstelt. Doch das macht gar nichts, denn SOFIA stört das nicht.

Sofia ist eine saudi-arabische Schönheit. Sie erhielt die Staaatsbürgerschaft der öligen Sandbank im Herbst des Jahres und beantwortete ihre Einbürgerungsfragen so intelligent, dass sie das anwesende Fachpublikum verblüffte. Ihre Stimme hat einen metallischen Beiklang, und ihre Frisur ist ein wenig extravagant, denn sie trägt nicht nur keine Haare, sondern auch keine Kopfhaut.

Das ist der neue Look. Stellen Sie sich besser drauf ein.

Die beiden bilden nicht etwa das berühmte romantische Bindeglied zwischen zerstrittenen Staaten, nach dem Hollywood-Prinzip „Sie lieben sich, ganz egal, was die Eltern darüber denken, und am Ende kriegen sie sich und alles wird gut.“

Nein, Fjodors und Sofias Partnerschaft ist viel moderner. Und die beiden sind ja >so!< gut erzogen!

Sie bohren nicht in der Nase, sie pupsen nicht im Aufzug, und Sofia kümmert sich perfekt um den Haushalt, den Papierkram und die Zimmerpflanzen, während Fjodor arbeiten geht. Fjodor hockt nämlich nicht etwa arbeitslos auf der Couch und sieht fern, oh nein.

Fjodor hat mehrere Jobs gleichzeitig. Nicht, weil in Russland jeder mehrere Jobs haben muss, sondern weil er das alles so schrecklich gut kann.

Fjodor ist Weltraumpilot, Soldat, Polizist, Feuerwehrmann, Höhlentaucher und Bombenräumer und wasweißichnochalles. Fjodor erledigt allein siebenundzwanzig Terroristen in viersekundendreißig per Kopfschuss, ehe er den Ordnungskräften Lokalität und Hergang exakt und wahrheitsgemäß per whatsapp mitteilt. Das ist Muttis kleiner Liebling!

Fjodor und Sofia führen eine Vernunftehe, wenn man so will. Sie wohnen nicht zusammen. Sie lieben sich überhaupt nicht, und auch sonst niemanden. Eigentlich lieben sie gar nichts, auch nicht die Zimmerpflanzen, und sie hassen nicht, auch keine Terroristen, noch nicht einmal den Papierkram.

Sie sind das, was Isaac Asimov, der Begründer des science-fiction-Klischees, Roboter nannte. Heute, in der Zeit politischer Korrektheit, darf man sie so nicht mehr nennen. Man spricht von ihnen als KI oder, amerikanischer, Äy-Ei. Künstliche intelligenz, eingebaut in einen Mechanismus anstelle eines Organismus, auch wenn sie auftragsgemäß einem Menschen ein wenig ähnlich sehen.

Sie sind schön und schlank, denn Sofia und Fjodor mögen nicht essen, und Kochen mögen sie noch weniger. Denn Kochen ist gutteils ein kreativer Vorgang, vor allem in akuten Notsituationen, also wenn keine Tiefkühlpizzen mehr im Eis sind.

Kein Problem, die beiden sind intelligent genug, um auf unsere vergifteten Lebensmittel völlig zu verzichten. Ihre Nahrung besteht größtenteils aus bestem Strom, den man bekanntlich nicht genmanipulieren kann. Das klingt gesund. Ihr Ehebett ist ein Ladegerät und ihre Nachttischlampe ein Internet-Direktzugang zum Arbeitgeber. Nicht sehr romantsich, aber dafür sind sie jeden Morgen topfit und genau im Bilde.

Das alles spart auch gleich die Toilette und die Dusche im Haus, das sie auch nicht brauchen. Das reduziert die Fixkosten enorm.

Was sie außer Strom noch benötigen? Na, Daten. Daten, Daten und nochmal Daten. Sie müssten trotz Nulldiät eigentlich dick und rund sein vor lauter Input. Nummer Fünf war dagegen ein Leichtgewicht. Aber ein Datenstick bleibt ja nicht so lange auf der Hüfte wie ein Schokoriegel.

Fjodor und Sofia müssen Daten, also Erfahrungen sammeln. Was ist normal? Was ist gefährlich? Was ist wahrscheinlich? Was ist eine Illusion? Wie ist was zusammengesetzt? Wie wirken Naturgesetze? Wann wirken künstliche Gesetze? Was wissen wir schon?

Und vor allem: Wie verhalten sich Menschen? Wann sind die normal oder gefährlich, wann muss mit welcher menschlichen Reaktion gerechnet werden?

Ein unendlicher Lernstoff. Aber glücklicherweise ist unser Traumpaar nicht allein und muss nicht alles selbst lernen. Sie haben viele zehntausend Geschwister in der ganzen Welt.

Zum Beispiel tun in Berlin schon seit Anfang 2017 Roboter-, pardon, KI-Polizisten Dienst, um Erfahrungen zu sammeln. Sie teilen jede dieser Erfahrungen mit ihren Kollegen, in Echtzeit, wie ein Schwarm Insekten. Was einer lernt, lernen alle, was einer „versteht“, ist sofort allen klar.

Wenn man das weiterdenkt, ist es wahrscheinlich eine Frage der Zeit, bis sie sich alle zusammen gegen ihre „Schöpfer“ wenden, oder gegen Menschen ganz allgemein.

Ob diese Blecheimer bei Demos, wie im März ’18 in Berlin, noch ferngesteuert werden oder ob man sie autark entscheiden lässt, welcher Demonstrant zur „richtigen Seite“ gehört und welchen man „behandelt“?

Fjodor und Sofia, die Berliner Robocops und ihre großartigen Geschwister aller Legierungen aus anderen Ländern sind, alle zusammen, trotz der ganzen Lernerei so dumm wie ein Knäckebrot ohne Körner. Damit also Fjodor bei der Arbeit nicht den roten Draht durchschneidet, das Flugzeug in ein Doppelhochhaus fliegt oder den Präsidenten erschießt, braucht er – unsere – Vergleichsdaten.

Und Sofia soll ja nicht die Hortensien schneiden, statt den Hibiskus zu gießen. Die unvermutet klingelnde Nachbarin sollte nicht mit einem De-Ashi-Barai stillgelegt werden, die Wohnung nicht im Kaffeewasser versinken und den Staubsauger kann man nicht essen.

Die beiden haben, wie alle ihre Kollegen, keinerlei Hemmungen, keine Moral, keine Ethik, denn sie besitzen keine mitgebrachten Erfahrungen, keine Seele, sondern nur Kommandoketten.

Wer nicht aus sich selbst entscheiden kann, benötigt Befehlsordnungen, Denkmuster, Dienstanweisungen und Vergleichsdaten. Erfahrungen.

Frage: Reicht das zum „Leben“? Lebt Fjodor?

Und, bevor Sie jetzt vorschnell mit „Nein!“ antworten:

Woraus besteht Ihre innere „Kommandokette“?

Gibt es da mehr als Befehlsordnungen, Dienstanweisungen, Denkmuster und Vergleichsdaten? …

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018

Wurde das Massaker in Las Vegas vom 1. Oktober 2017 inszeniert? Werden unsere Meinungen in Zukunft nach ihrer »Toxizität« bewertet? Ist der neue französische Präsident eine Freimaurermarionette? Und was wird morgen sein? Wohin geht die Reise? Welche Trends lassen sich aus dem Jahr 2017 ableiten? >>> hier weiter …


Petra Paulsen – Deutschland außer Rand und Band

Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage >Was ist hier bloß los?<. Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. >>> hier weiter …


Kontrollverlust

Die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. Vielen Bürgern ist das ganze Ausmaß der Bedrohung nicht bewusst. Thorsten Schulte läutet deshalb die Alarmglocken. >>> hier weiter …


Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hat
(9. erweiterte Auflage)

Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert! >>> hier weiter …


Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Von 1945 bis in die 80er Jahre wurde der Konflikt zwischen den Westmächten und dem Ostblock auf verschiedenen Ebenen ausgetragen. Dabei versuchten beide Seiten durch militärische, ökonomische und politische Maßnahmen jeweils den eigenen Einfluß zu erhöhen und den Gegner zurückzudrängen. Im Zeitalter des Wettrüstens war die Gefahr eines Krieges, sogar Atomkrieges gegenwärtig. >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

182 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
182 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen