Qniversum (1.415-1.440)

-

Generelle Hinweise zum Thema “Q“

Die gesammelten Einträge finden sich im Original auf https://qanon.pub/. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den Einträgen Nr. 1.415 bis 1.440.


19. Mai 2018

Mit Eintrag Nr. 1.415 antwortet “Q“ auf einen Anon, welcher das Bildschirmfoto eines Trump-Gezwitschers einstellt, in welchem dieser sich missmutig über die Infiltration seiner Wahlkampagne durch das Justizministerium oder das FBI äußert: “Das ist eine wirklich große Sache … Legt den Sumpf trocken!“, zwitschert Trump.

“Q“ schreibt: “Sie dachten, es würde gestern kommen. Sie lagen falsch.“, dies in Bezug auf die Annahme der Gegenseite, dass der US-Präsident seine Befugnisse dazu nutzen werde, Unterlagen freigeben zu lassen, welche die von ihm geäußerte Anschuldigung belegen. “Folgt dem Stift.“, heißt es weiter und in der Kopfzeile des Eintrags findet sich statt des üblichen “Q“, gefolgt von seinem aktuellen Tripcode (Q !4pRcUA0lBE«), das Folgende:

[email protected]@in—-23!!!

… zu lesen als >> “Now Comes The Pain —-23!!!“, “Jetzt kommt der Schmerz —-23!!!“eine deutliche Botschaft, wie sich im Weiteren herausstellen soll.

>Mindestens ein Anon übernahm daraufhin das “Q“-Konto auf 8chan, indem er das “[email protected]@in—-23!!!“ als Passwort benutzte und es kam zu einiger Aufregung im Forum. Nur wenige Minuten später änderte “Q“ die Zugangsdaten und den Tripcode auf “!CbboFOtcZs“, womit die eigene Kontrolle wiederhergestellt war. “Q“ selbst stellt die Frage in den Raum: “Passwort entblößt?“ und fragt mit Bezug auf den Eintrag: “Fehler oder mit Absicht?“.

Ein Anon spricht “Q“ auf die “-23“ an und stellt in den Raum, dass es sich dabei um einen zeitlichen Hinweis in Tagen handelt. “Q“ antwortet dem Anon mit den Worten: “Ich würde an dem Tag die Nachrichten anschauen.“ und wendet sich im Anschluss an den Forenbesitzer mit der Mitteilung, dass alles wieder unter Kontrolle sei, was von diesem bestätigt wird.

Die Analysten interpretieren dieses Durcheinander so, dass 23 Tage nach dem 19. Mai – also am 11. Juni 2018 – etwas Entscheidendes geschehen wird und auch andere Quellen haben dieses Datum im Auge. Es wird von den Meisten damit gerechnet, dass der langerwartete “OIG-report“ von Generalinspekteur Michael Horowitz an diesem Tag veröffentlicht wird und erheblichen Sprengstoff entzündet.

Eintrag Nr. 1.421 liefert das Foto einer offenbar von Donald Trump unterzeichneten Exekutiv-Order (samt Stift, welchem die Anons folgen sollen) und dazu den Netzverweis auf das bereits von einem Anon eingestellte und oben erwähnte Trump-Gezwitscher über vermeintliche Infiltration seiner Wahlkampagne durch die Obama-Administration. “Q“ beschließt den 19. Mai mit einem Bildschirmfoto von Eintrag Nr. 1.415 (“Sie dachten, es würde gestern kommen …“).

20. Mai 2018

Mit Eintrag Nr. 1.423 werden von “Q“ erneut Bilder eingestellt, dies mit Bezug auf Eintrag Nr. 784 vom 16. Februar, als es zu einem Bild mit dem Titel “NSA_Traf_CAM_LONDON2847“ (“Traf_CAM“ = Kamera zur Verkehrsüberwachung) hieß, man solle im Vereinigten Königreich “wachsam“ bleiben.

Das Bild “NSA_Traf_CAM_ROT1“ zeigt das London Eye, ein Riesenrad am Themseufer, wie es bei Nacht beleuchtet ist und den Verkehr auf der Straße Victoria Embankment. Weiter geht es mit dem Bild namens “NSA_Traf_CAM_ROT2“, aufgenommen von derselben Kamera, ein Stück nach rechts rotiert. Den Abschluss bildet das Bild mit dem Titel “NSA_Traf_CAM_ROT3“, welches das Corinthia Hotel zentral im Bild zeigt.

Der Perspektive nach zu schließen, dürfte die betreffende Überwachungskamera etwa an der Hungerford Bridge angebracht sein und die Bilder präsentieren einen Schwenk um gute 45°. “Q“ fordert die Anons auf, die Zeit und die “Fahrzeuge auf der Straße“ zu beachten. Es gebe 6 Überwachungsziele in den Bildern.

Der Eintrag endet mit der beiderseitigen Gegenüberstellung des Vereinigten Königreichs und den Vereinigten Staaten, was offenbar ein Hinweis darauf sein soll, dass die Nachrichtendienste der beiden Länder miteinander verknüpft sind und zusammenarbeiten. (Anmerkung: Die Tatsache, dass die drei neuen Bilder aus derselben Serie stammen, bestätigt eindeutig, dass es sich hier um “Q“ handelt, denn das erste Bild stammt von Februar 2018.)

Ein Anon stellt fest, dass die drei neuen Bilder aus derselben Sequenz stammen, wie das Bild vom Februar. “Im Februar-Bild überqueren sie [eine Personengruppe] die Straße, erreichen die Mitte. Im heutigen Bild haben sie die Mitte passiert und begonnen, die Straße zu überqueren.“, was von “Q“ mit der Klarstellung kommentiert wird, dass das “ROT“ in den Bildtiteln für “Rotation“ steht.

Mit Eintrag Nr. 1.424 wird das Bildschirmfoto eines weiteren Trump-Gezwitschers geliefert, dies mit dem neuerlichen Hinweis, die Anons mögen “dem Stift“ folgen. Die Angriffe auf die Foren auf 8chan “werden nur schlimmer“ werden, doch “sie verlieren [die ganze] Kontrolle“, heißt es.

Da Nr. 1.424 auf dem “Q“-eigenen /patriotsfight/-Brett eingetragen wurde, wo einstellungsbedingt kein Austausch über den Eintrag möglich ist, übernimmt ein Anon den Eintrag auf das /qresearch/-Brett und “Q“ nimmt dies zum Anlass, einige zusätzliche Anmerkungen zu machen. Da “Q“ nun “unleugbar“ als “Quelle im Innern“ verifiziert sei, sollen die Anons damit rechnen, dass “die MSM [Clown-Armee] in voller Kooperation mit ausländischen und inländischen“ Widersachern angreifen werden.

Die Anons sollen sich vorbereiten und “dem Plan“ vertrauen. Dieser sei keine “Verschwörung“ mehr und man habe die “volle Kontrolle“. Der Eintrag endet mit dem Wort: “Schmerz“ und wird mit zwei weiteren Bild-Einträgen bekräftigt. Eintrag Nr. 1.426 zeigt erneut das Mem mit der Szene von Trumps Amtseinführung, überschrieben mit den Worten: “Wir sind Q!“ (der Bildtitel lautet: “WWG1WGA!“) und der nächste Eintrag liefert ein Bild der US-Flagge, betitelt: “For_God_&_Country“ (Für Gott und (Vater-)Land).

Mit Eintrag Nr. 1.429 bestätigt “Q“ ein von vielen ‚Verschwörungstheoretikern‘ bereits in Umlauf gebrachtes Thema, als mit den Worten: “Die Wahrheit lag die ganze Zeit vor Euch“ ein Netzverweis zu einem älteren Trump-Gezwitscher vom 12. Dezember 2013 eingestellt wird, in welchem es seinerzeit hieß:

Wie verblüffend, die Gesundheitsdirektorin des [Bundes-]Staates, welche Kopien von Obamas “Geburtsurkunde“ verifizierte, verstarb heute bei einem Flugzeugabsturz. Alle anderen haben überlebt.

Auch wenn die mit der nachweislich gefälschten Obama-Geburtsurkunde verbundenen Umstände den meisten aufmerksamen Beobachtern des Treibens in Übersee der vergangenen Jahre bekannt sein dürften, wird dieser Aspekt hier nun durch Trumps Vertraute(n) “Q“ bestätigt. Im Zuge der wohl bevorstehenden Erweckung des öffentlichen Bewusstseins der US-amerikanischen Herde, dürfte allein dieser eine Punkt bereits erheblichen Unmut in selbiger verursachen – möglicherweise ein Vorspiel zu den wirklich wichtigen Offenbarungen.

(Zu diesem Themenkomplex und den Verbindungen zwischen der in dem Flugzeugabsturz verstorbenen Loretta Fuddy und Obama finden sich viele erstaunliche Filme auf YT. Hier ein verblüffendes Filmdokument, welches den Absturz des Flugzeugs zeigt, gefilmt von einem Passagier, hier ein kurzer Ausschnitt aus diesem Film, in welchem ein Taucher zu sehen ist [?] und hier einige Hintergründe kurz zusammengefasst.)

Mit Eintrag Nr. 1.430 stellt “Q“ klar, dass die Preisgabe des Passwortes absichtlich geschehen sei und “nachfolgende Einträge [hier]“, auf dem /qresearch/-Brett, “dann von Anons“ verfasst worden seien, was die Zeitstempel bestätigen. Dabei ging es offenbar jedoch zusätzlich um das Starten einer Uhr (die “-23“) und folglich um den Hinweis darauf, dass “der Schmerz“ am 11. Juni entweder beginnt oder voll durchschlagen wird.

Eintrag Nr. 1.431 zeigt das Bildschirmfoto von Eintrag Nr. 1.381 (hier besprochen), dann das Bildschirmfoto von Eintrag Nr. 1.386 (hier besprochen) und zuletzt das Bildschirmfoto eines Gezwitschers des Kongressabgeordneten Ron DeSantis (einer der drei Unterzeichner der Aufforderung zur Freigabe von Unterlagen an den Präsidenten), welcher sich bei Donald Trump dafür bedankt, dass dieser das Justizministerium öffentlich dazu aufgefordert hatte, sich mit dem Ausspionieren seiner Wahlkampagne durch die Obama-Administration auseinanderzusetzen.

“Q“ deutet an: “Die, welche am Lautesten sind…“, stellt in den Raum, ob es womöglich zu einem “Selbstmord-Wochenende?“ kommt und schließt den Eintrag mit dem Wort: “Schmerz“. Unter den Lautesten findet sich beispielsweise der ehemalige CIA-Direktor unter Obama, John Brennan, welcher als Antwort auf Donald Trumps vorgenannte Forderung von dessen “desaströsem Pfad“ und dem “unserer Demokratie“ zugefügten “Schaden“ lamentiert.

Der 20. Mai schließt mit zwei Bibelzitaten, beginnend mit Epheser 6, 10-18 (hier die Lutherübersetzung):

10 Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke.

11 Zieht an die Waffenrüstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels.

12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, mit den Herren der Welt, die über diese Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.

13 Deshalb ergreift die Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Widerstand leisten und alles überwinden und das Feld behalten könnt.

14 So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit

15 und beschuht an den Füßen, bereit für das Evangelium des Friedens.

16 Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen,

17 und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes.

18 Betet allezeit mit allem Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit und Flehen für alle Heiligen

Das zweite Zitat stammt aus Korinther und als Quelle wird 13, 4-13 angegeben. Das eingestellte Zitat ist jedoch unvollständig (in Bezug auf die angegebene Quelle), da es am Anfang von Vers 8 endet. Vollständig lautet es (ebenfalls in der Lutherübersetzung):

4 Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf,

5 sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu,

6 sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit;

7 sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

8 Die Liebe höret nimmer auf, [hier endet das “Q“-Zitat] wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird.

9 Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk.

10 Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.

11 Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war.

12 Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.

13 Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

21. Mai 2018

Nach einer Anzahl ungewöhnlicher und durchaus zunächst verwirrender Einträge, setzt sich Eintrag Nr. 1.433 wieder mit der US-Innenpolitik auseinander. Zunächst wird der Stabschef des Weißen Hauses, John F. Kelly, ein ehemaliger Marine-General, ins Spiel gebracht, gefolgt von “Vollständige Offenlegung“, was die meisten Analysten mit der Aufklärung der US-Amerikaner über die wirklichen Hintergründe in Bezug auf die Machenschaften des Justizministeriums und des FBI unter Obama interpretieren.

“Q“ nimmt generell Stellung: Die “extrem geschützten und hochklassifizierten Informationen“ werden endlich an die entsprechenden Stellen gegeben werden, darunter auch die Öffentlichkeit, was den stellvertretenden Justizminister Rod Rosenstein in eine unmögliche Position bringen wird, da er unter anderem in den FISA-Missbrauch verwickelt ist, weshalb er sich entweder für befangen erklären müsse oder “mit Gewalt“ aus seinem Amt entfernt, sprich gefeuert werde.

Einmal mehr fragt “Q“ nach dem Abstimmungsverhältnis bei der Bestätigung Rosensteins zum stellvertretenden Justizminister (96 zu 6 Stimmen) und stellt als “wichtige Tatsache“ fest, dass FBI-Direktor Christopher Wray Rosenstein unterstellt ist. Wenn Rosenstein gefeuert werde, wer sei dann der Vorgesetzte von Sonderermittler Robert Mueller, wird gefragt und weiter, ob dann Sessions seine Befangenheitserklärung zurückziehen werde oder die Nr. 3 in der Folge einspringt?

Dann wird gefragt: “Wer ist Rachel Brand?“ und warum sie entlassen wurde, verbunden mit dem Hinweis zum zeitlichen Ablauf. Brand war Anfang Februar “zurückgetreten“ (so die offizielle Version), nachdem sie sich maßgeblich im Bereich “Kampf gegen Menschenhandel“ eingesetzt hatte. Ob Brand aus dem Amt entfernt wurde, weil sie ihre Aufgabe im Sinne der Schattenstaatler erledigt hatte oder möglicherweise zuviel über die Hintergründe wusste und die Entlassung ihrem Schutz diente, ist unklar (in Eintrag Nr. 1.316 hieß es jedoch, sie sei “gezwungen“ worden zu gehen).

Folglich müsse Justizminister Sessions seine Befangenheitserklärung in Bezug auf die ‚Russland-Ermittlungen‘ Robert Muellers zurückziehen oder die Position von Rachel Brand müsse “aufgefüllt“ werden, welche derzeit von ihrem Stellvertreter Jesse Panuccio eingenommen wird, dies jedoch nur als zeitweilige Lösung oder in anderen Worten: “amtierend“.

Als Erläuterung zitiert “Q“ aus einem Artikel von NBC:

“Die Nachfolgefrage ist tatsächlich etwas kompliziert. Standardmäßig ist Brands zeitweiliger Nachfolger als “amtierender“ Generalstaatsanwalt nach einem obskuren Gesetz, bekannt als der Vacancies Reform Act von 1998, ihr eigener Stellvertreter, Jesse Panuccio. Dieses gleiche Statut würde auch dem Präsidenten erlauben, jemand anderes zu wählen, um als „amtierenden“ Generalstaatsanwalt auf temporärer Basis für bis 210 Tage zu dienen.

Die Auswahl an Personen, auf welche der Präsident in diesem Fall zurückgreifen könnte, schließt solche Personen ein, welche bereits in durch den Senat bestätigten Positionen andernorts in der Exekutive (wie EPA-Verwalter Scott Pruitt) oder insbesondere hochgestellte Anwälte im Staatsdienst im Justizministerium sind.

“Q“ betont die Formulierung “amtierend“ und verweist auf Jesse Panuccio, den “amtierenden“ Generalstaatsanwalt des Justizministeriums, was verdeutlicht, dass es für die Position der Nummer 3 im Justizministerium offiziell derzeit noch keine feste, langfristige und bestätigte Lösung gibt.

Weiter wird gefragt: “Wann läuft die Uhr ab?“, was sich einerseits auf die “amtierende“ Laufzeit von 210 Tagen bezieht, andererseits gewiss auch als ein erneuter Hinweis auf den 11. Juni zu verstehen sein dürfte, in dessen Folge (oder möglicherweise auch bereits unmittelbar davor) dann wohl auch die Position wieder neu besetzt werden wird.

[Randnotiz: Sollte sich dieses US-interne Schmierentheater tatsächlich am 11. Juni entfalten und der zusätzlich am selben Tag zur Veröffentlichung angekündigte Bericht von Michael Horowitz über die Machenschaften des Justizministeriums und des FBI planmäßig große Wellen schlagen, dann sind die Spottdrosselmedien in einer wahren Zwickmühle. Denn am Tag danach trifft sich Donald Trump mit Kim Jong-un, ein mit größtem Interesse erwarteter Gipfel über die Einigung der koreanischen Halbinsel. » Thema Wiedervereinigung und Friedensvertrag (!)]

“Q“ fragt: “Warum ist die Entfernung von Schneiderman ‚extrem‘ bedeutungsvoll?“, womit auf dessen eiligen Rücktritt nach konzertierten Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs von vier Frauen Bezug genommen wird. Schneidermann war Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaates New York und es ist anzunehmen, dass eine große Zahl prominenter Fälle hinsichtlich der umfassenden Pädophilie-Kreise dort zur Verhandlung kommen werden.

Schneiderman wurde von “Q“ als Hindernis bezeichnet und er wurde gewiss nicht nur deswegen aus dem Amt entfernt, weil er mit irgendwelchen Frauen gewollten oder ungewollten Sex hatte. Seine Nachfolgerin ist Barbara Underwood, welche das Amt am 8. Mai mit 190 zu 1 Stimmen übertragen bekommen hatte, dies “amtierend“ bis zum Jahresende 2018.

In Eintrag Nr. 1.434 heißt es zu Beginn: “Lest nochmal. Langsam und aufmerksam.“, gefolgt von einem Breitbart-Artikel, auf welchen bereits mehrfach von “Q“ hingewiesen worden war. Der Artikel behandelt die Berufung John Hubers als Chef-Ermittler und dessen Autorität zur Einberufung eines Geschworenengerichts und als Anklagevertreter aufzutreten.

Dann wird gefragt, ob die Anons den Noch-Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, gesehen haben, als er sich bei einer Pressekonferenz der Republikanischen Partei am 22. Mai geäußert hatte. Ausgesprochen befremdlich wirkt seine Eröffnung, in welcher er die Anwesenden dazu auffordert, “gute, irische Pizza“ auszuprobieren (zweifellos eine Botschaft). Im Weiteren spricht er recht offen über die rechtlichen Probleme in Washington D.C.

“Q“ stellt fest, dass man “frei“ sei, um “bessere Entscheidungen zu treffen“, wenn man keine Wiederwahl anstrebt, wie es bei Paul Ryan der Fall ist. Dazu ist anzumerken, dass Ryan keinesfalls sauber ist (Verbindungen zu irregulären Spendengeldern und der Clinton Foundation) und möglicherweise einen “Deal“ bekommen hat.

Weiter weist “Q“ auf eine Angelegenheit hin, welche sich in einem Schreiben des Vorsitzenden des Komitees für Heimatschutz und Regierungsangelegenheiten, Ron Johnson, an FBI-Direktor Christopher Wray findet. Dort heißt es, dass der seinerzeitige stellvertretende FBI-Direktor Andrew McCabe am 8. Januar 2017 “eine eMail an hohe FBI-Führungskräfte mit der Betreffzeile ‚Die Flut kommt‘ [gesendet hat]“. Darin hieß es, dass CNN mit der “sensitiven Story“ (womit das Steele-Dossier gemeint ist) weitermachen werde, weil dem Sender interne Informationen bekannt seien.

“Rapid Fire“, heißt es weiter von “Q“, was möglicherweise ein Hinweis auf einen Spielfilm von 1992 sein könnte, in welchem es um korrupte FBI-Mitarbeiter geht. Wörtlich genommen bedeutet es: “Schnellfeuer“.

“Q“ weist darauf hin, dass die Zukunft die Vergangenheit belegt und setzt CNN in die sogenannte ‚Killbox‘, ein Zeichen dafür, dass der Sender wohl in ausgesprochen großen Schwierigkeiten ist – dies in Bezug auf die rechtlichen Hintergründe der dem Sender weitergegebenen Informationen und deren Handhabung (wie die inzwischen vollkommen entlarvte “Absprachen mit Russland“-Geschichte, welche von CNN führend seit spätestens Anfang 2017 vorangetrieben wird).

Ein Anon fasst die greifbaren Informationen zusammen und “Q“ antwortet mit Eintrag Nr. 1.436: “Es geschieht.“

Ein anderer Anon stellt das Bildschirmfoto eines Gezwitschers aus einem Faden von ‚TheLastRefuge‘ ein, welches sich mit Nellie Ohr beschäftigt (Hintergründe werden hier erläutert). Diese hatte sich um eine Amateurfunklizenz beworben, wohl um der NSA zu entgehen, wie “Q“ in der Antwort auf den Anon betont, doch dies sei “fehlgeschlagen“.

Beginnend mit Eintrag Nr. 1.437 bestätigt “Q“ unmissverständlich, dass es sich um denselben/dieselben “Q“ handelt, wie zu Beginn des Phänomens im November 2017. Geliefert wird ein Bildschirmfoto von Eintrag Nr. 130 vom 9. November 2017, welches ein aus einem Flugzeug aufgenommenes Foto zeigt. Dem Bildtitel nach handelte es sich bei dem Flugzeug um “Air Force One“ und das Foto wurde während Präsident Trumps Asienreise aufgenommen.

Darunter stellt “Q“ ein weiteres Foto ein, welches offenbar kurz nach dem anderen aufgenommen wurde, denn die Gegenüberstellung der beiden Bilder zeigt minimale Veränderungen. Dennoch stammen sie aus derselben Quelle, womit als belegt gelten darf, dass “Q“ keineswegs auf 8chan kompromittiert ist, wie es von einigen Beobachtern behauptet wird.

In Eintrag Nr. 1.438 antwortet “Q“ auf einen Anon, welcher die Gegenüberstellung der Fotos als “direkten Schuss gegen [Jerome] Corsi“ und andere bezeichnet, worauf es heißt, dass die Identität anhand der Fotoserie erneut bestätigt wurde. Die “Angriffe“ gegen “Q“ seien vorausgesehen worden und offenbar sind sie “koordiniert“. “Warum werden sie fortgesetzt?“, fragt “Q“ und stellt klar, dass mit einer Intensivierung “von allen Seiten“ gerechnet wird.

Mit Eintrag Nr. 1.439 wird betont, dass die Anons zusammenstehen und sich nicht spalten lassen sollen und dass “der letzte Eintrag nur“ der neuerlichen Identitätsbestätigung diente. Dann wird auf einen Artikel von Fox News verwiesen, in welchem es um ein zwei Tage später anstehendes Treffen von Vertretern des Justizministeriums und des FBI mit Mitgliedern verschiedener Komitees des US-Kongresses geht.

“Q“ fragt, wer bei dem angesetzten Treffen nicht anwesend sein wird und beantwortet die Frage selbst: Rod Rosenstein. Dann wird gefragt, wer Ed O’Callahan ist und es heißt: “amtierend“. Aufmerksame Anons auf Reddit sind der Frage nachgegangen und fanden heraus, dass es sich dabei um Rod Rosensteins “rechte Hand“ handelt und dass es eine direkte Verbindung zu den ‚Russland-Ermittlungen‘ von Sonderermittler Robert Mueller gibt. Laut Fox News wird O’Callahan an Rosensteins Stelle an dem Treffen teilnehmen.

Erneut heißt es: “Schmerz.“, abschließend wünscht “Q“ den Anons viel Vergnügen bei der Aufführung und verabschiedet sich für 12 Tage, bis es am 3. Juni zu einem neuerlichen Eintrag kommt.

3. Juni 2018

Eintrag Nr. 1.440 eröffnet mit einem 4-fachen “Boom“ und der Ansage, dass die kommende Woche eine Woche werden wird, an welche man sich zurückerinnern werde. “Dunkelheit zum/ins Licht“, heißt es und der Eintrag schließt mit dem Hinweis, dass die lange Abwesenheit auf 8chan “notwendig“ war.

Über diesen aktuell letzten Eintrag laufen viele Spekulationen durch die alternativen Kanäle, so unter anderem, dass der Eintrag absichtlich so gestaltet sei, dass er auf dem Kopf stehend eine Handfeuerwaffe darstelle. Ob dies tatsächlich beabsichtigt war/ist, sei einmal dahingestellt.

Fortsetzung folgt (vermutlich).

Empfehlung für tagesaktuellen Austausch über “Q“: Sternenlichter 2.0 auf vk.com


Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018

Wurde das Massaker in Las Vegas vom 1. Oktober 2017 inszeniert? Werden unsere Meinungen in Zukunft nach ihrer »Toxizität« bewertet? Ist der neue französische Präsident eine Freimaurermarionette? Und was wird morgen sein? Wohin geht die Reise? Welche Trends lassen sich aus dem Jahr 2017 ableiten? >>> hier weiter …


Petra Paulsen – Deutschland außer Rand und Band

Als eine unübersehbare Zahl von Menschen aus dem Nahen Osten und Nordafrika im Herbst 2015 plötzlich unkontrolliert nach Deutschland strömte, stellte sich die Gymnasiallehrerin die Frage >Was ist hier bloß los?<. Sie machte sich auf die Suche nach den Hintergründen einer Entwicklung, die sich immer mehr als ein Verhängnis abzeichnet – für Deutschland wie für Europa. >>> hier weiter …


Kontrollverlust

Die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr. Vielen Bürgern ist das ganze Ausmaß der Bedrohung nicht bewusst. Thorsten Schulte läutet deshalb die Alarmglocken. >>> hier weiter …


Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hat
(9. erweiterte Auflage)

Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert! >>> hier weiter …


Der Weg in die Weltdiktatur

Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen Theorie, um das scheinbare Chaos in der heutigen Welt zu beschreiben. Der Konflikt der Supermächte ist Geschichte – aber wodurch wurde er ersetzt? Hier wird eine wegweisende Annäherung an die Globalisierung geliefert, dabei werden militärische, ökonomische, politische und kulturelle Aspekte verbunden und nicht weniger als eine umfassende Deutung des Wesens von Krieg und Frieden im einundzwanzigsten Jahrhundert geboten. In unserer unübersichtlichen, gefahrvollen Zeit, äußert sich “einer der bedeutendsten strategischen Denker unserer Zeit! >>> hier weiter …


Die Horus-Loge

Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Prinz Bernhard der Niederlande, und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei „Superlogen“, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschicke der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Die Illuminati: Die Revolution der Gegenkultur

Quer durch die Geschichte haben Regierungen, Diktatoren und religiöse Oberhäupter immer darum gekämpft, an der Macht zu bleiben – entweder mit Gewalt oder durch Manipulation. Um diesen Kräften Paroli zu bieten, gab es schon immer geheime Gesellschaften und Gruppen, die im Schatten an der Emanzipation der Menschheit gearbeitet haben. Die ILLUMINATI formierten sich 1776 unter europäischen Freimaurern und Akademikern, mit der Absicht, die Menschheit aus der körperlichen, geistigen und spirituellen Knechtschaft zu befreien. Dies brachte sie in Konflikt mit der herrschenden politischen und religiösen Elite, aber … >>> hier weiter …


Das Ende der Gerechtigkeit – Ein Richter schlägt Alarm

Wir leben in einem Rechtsstaat. Doch tun wir das wirklich? Eklatante Schwächen des Ausländerrechts; nicht vollstreckte Haftbefehle; nicht geahndeter Steuerbetrug: Immer häufiger verstehen die Bürger das Recht nicht mehr – in Deutschland, Österreich und der Schweiz, überall in Europa. Sie fragen: Gibt es noch Gerechtigkeit? Das fragen sich andererseits auch Richter, Staats- und Rechtsanwälte oder sogar einfache Justizangestellte. Sie bekommen nicht selten Hassmails und Todesdrohungen, weil … >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…


Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten – 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. >>> hier weiter …


Das Tavistock Institut: Auftrag Manipulation

Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie … >>> hier weiter …


Der Club of Rome
Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung

Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung. >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Von 1945 bis in die 80er Jahre wurde der Konflikt zwischen den Westmächten und dem Ostblock auf verschiedenen Ebenen ausgetragen. Dabei versuchten beide Seiten durch militärische, ökonomische und politische Maßnahmen jeweils den eigenen Einfluß zu erhöhen und den Gegner zurückzudrängen. Im Zeitalter des Wettrüstens war die Gefahr eines Krieges, sogar Atomkrieges gegenwärtig. >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

57 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
57 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen