Beobachtungen zum Gipfeltreffen in Helsinki

-

In der finnischen Hauptstadt Helsinki trafen sich am gestrigen 16. Juli die beiden Präsidenten der Vereinigten Staaten und Russlands auf “neutralem Boden“ zum ersten Gipfel. Das Treffen war die letzte Station von Trumps Europareise, auf welcher einige hochinteressante Details und Botschaften zu beobachten waren.

Erstes Treffen für die Presse

Das offizielle Aufeinandertreffen der Präsidenten Putin und Trump zeigt recht deutlich, wer nach außen hin die stärkere Position einnimmt und es sei jedem geneigten Beobachter des Illusionstheaters geboten, sich das angebotene Filmmaterial genau anzuschauen.

Trump bestimmt das Prozedere gleich zu Beginn, indem er derjenige ist, welcher beim Einnehmen der Sessel den Ton angibt. Putin begrüßt Trump »auf finnischem Boden« und dankt ihm für seine Anreise, erwähnt einige geplante Gesprächsthemen und übergibt an Trump mit den Worten: »Thank you, Sir.«, begleitet von einem Nicken und Lächeln.

Trump betreibt zunächst ein wenig Kleinschnack und gratuliert Putin zur gelungenen Fußball-WM. Man habe über einige gute Dinge zu reden, über »Handel, Militär, Raketen, Nuklear, zu China«, wobei Trump betont, dass man »ein wenig über China, unseren gemeinsamen Freund Xi« sprechen werde.

Er führt weiter aus: »Eine gute Beziehung zu Russland ist etwas Gutes, nicht etwas Schlechtes.“, wobei sich Putins Haltung während der Übersetzung sichtbar verkrampft, indem er in recht unnatürlicher Manier mit der linken Hand die Stuhllehne ergreift, welche er bis zum Ende der Pressekonferenz in dieser Form festhält.

Trump ist der Ansicht, dass die Tatsache, dass Russland und die USA zusammen 90 % der nuklearen Arsenale besitzen »etwas Schlechtes« sei, weswegen man darüber sprechen werde und »hoffentlich« etwas »dagegen unternehmen« könne, da es sich bei den nuklearen Arsenalen um eine »schlechte Kraft« (im Original: »bad force«, force = Kraft, Macht, Gewalt, Zwang, …) handele.

»Und damit wartet die Welt [auf uns]«, sagt Trump und die Gruppen jeweiliger Begleiter werden sich zu Besprechungen treffen. »Wir alle haben eine Menge Fragen und hoffentlich kommen wir mit Antworten daher, das ist das Wichtigste«.

Es wird sich die Hand gegeben und beiden ist ein gewisser Druck anzusehen. Nach dem Händeschütteln verändert sich Putins Haltung und wirkt zunehmend verkrampft: die linke Hand klammert weiterhin eher unnatürlich an der Stuhllehne, die rechte Hand nimmt nach dem Händeschütteln eine andere Position ein; mit Zeige- und Mittelfinger ausgestreckt, Ring- und kleiner Finger eingezogen. Trump zeigt während der ganzen Szene die “Raute“.

Das kurze Aufeinandertreffen wird von Trump mit dem Dank an die Pressevertreter beendet und Putin scheint ebenfalls ein »Thank you« auf den Lippen zu haben.

 

Pressekonferenz, Wladimir Putin

Wladimir Putin ist mit den Gesprächsrunden augenscheinlich zufrieden. »Ich denke, wir können es als Erfolg bezeichnen«, heißt es und »der Kalte Krieg gehört der Vergangenheit an«. Die Welt habe sich »dramatisch« geändert und sowohl die Vereinigten Staaten als auch Russland sehen sich »vollkommen neuen Herausforderungen« gegenüber, welche man nur gemeinsam bestehen könne.

»Als größte nukleare Mächte tragen wir eine spezielle Verantwortung zur Aufrechterhaltung der internationalen Sicherheit.«, heißt es und weiter sei es wichtig, den Dialog für strategische Stabilität zu beginnen. Es sei notwendig, die gemeinsame Arbeit in allen Bereichen des Militärs fortzusetzen und den Weltraum frei von Waffen zu halten.

Weiter geht es um internationalen Terrorismus, die diesbezügliche Zusammenarbeit und gemeinsame internationale Sicherheitsinteressen. Es gebe viele übergreifende Interessen, Syrien könne zum »Beispiel werden«, wie internationale Konflikte entfernt und gelöst werden können.

Es ist die Rede von der Zusammenarbeit bei der »Beseitigung humanitärer Krisen in der Gegend«, man habe »alle notwendigen Zutaten«, die Situation in Syrien zu klären. Dazu gehöre auch die Klärung der Situation um die von Israel besetzten Golan-Höhen.

Dann geht es um Korea, Russland sei »froh« darüber, dass die Probleme weitestgehend gelöst wurden, dies aufgrund des persönlichen Einwirkens Präsident Trumps, welcher sich für Dialog, statt Konfrontation entschieden habe.

Als nächstes geht es um den Iran und die IAEA, gefolgt von der Krim und hochrangigen Geschäftsbeziehungen zwischen Russland und den USA. Angebliche Einmischungen in die US-Wahl habe es nicht gegeben: »Der russische Staat hat sich niemals und wird sich niemals in interne amerikanische Angelegenheiten einmischen«.

»Es ist eindeutig Zeit, unsere Zusammenarbeit im kulturellen und humanitären Bereich wiederherstellen.«, sagt Putin. Man müsse über »die Praktikabilität« der Beziehungen nachdenken, »aber auch über die Rationalität und die entsprechende Logik dessen, und wir müssen Experten für bilaterale Beziehungen einschalten, welche die Geschichte und den Hintergrund unserer Beziehung [sic.!] kennen.«

Man sei zwar nicht in allen Fragen zu einer Einigung gekommen, doch sei dieses Treffen »ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung«, schließt der russische Präsident.

Pressekonferenz, Donald Trump

„Seit der frühesten Tage unserer Republik haben unsere Führer verstanden, dass Diplomatie und Zusammenarbeit Konflikt und Feindschaft vorzuziehen ist.«, sagt Donald Trump. »Ein produktiver Dialog« sei nicht nur für die USA und Russland gut, »sondern er ist gut für die Welt.«

Unterschiedliche Ansichten seien »lange besprochen« worden und man sei sich einig, dass »gemeinsame Interessen« notwendig seien, um »die Probleme zu lösen, denen sich unsere Welt gegenüber sieht«, führt der US-Präsident aus.

»Im vergangenen Jahrhundert kämpften unsere Nationen gemeinsam im Zweiten Weltkrieg« und selbst während der Spannungen des Kalten Kriegs seien die Vereinigten Staaten und Russland in der Lage gewesen, einen nachhaltigen Dialog aufrechtzuerhalten.

»Doch unsere Beziehung war niemals schlechter als sie es jetzt ist. Dennoch, dies hat sich verändert, vor ungefähr vier Stunden.«, sagt Trump und »konstruktiver Dialog« zwischen den beiden Ländern eröffne »neue Pfade in Richtung Frieden und Stabilität in unserer Welt«. Weiter führt er aus: »Ich würde eher ein politisches Risiko eingehen, um den Frieden zu erlangen, als den Frieden für Politik zu riskieren.«

Trump habe den russischen Präsidenten auf die angebliche “Einmischung“ Russlands in die US-Wahl 2016 angesprochen und man habe lange darüber gesprochen. Putin möge sich selbst dazu äußern, er habe »eine interessante Idee«, heißt es.

Der US-Präsident habe Wladimir Putin über die Entnuklearisierung Nord-Koreas auf den neusten Stand gebracht, Putin und die USA wollen zusammenarbeiten, um dies zu vervollständigen. Sowohl die USA als auch Russland haben unter »islamischem Terrorismus gelitten«, betont Trump und die Geheimdienste werden zusammmenarbeiten, um die Bürger der beiden Länder vor »dieser weltweiten Bedrohung« zu schützen.

Die USA sei im vergangenen Jahr in der Lage gewesen, die Russen vor einer geplanten Attacke in St. Petersburg zu warnen, welche von den Russen vereitelt wurde. Putin habe im Anschluss angerufen, um sich zu bedanken, was von Trump wertgeschätzt wurde.

Im Weiteren geht es um den Iran und dessen »ambitionierte Gewalt-Kampagne«. Die „Krise in Syrien ist eine komplexe“, sagt Trump und die Kooperation zwischen den beiden Ländern habe das »Potential, hunderttausende Leben zu retten«. Der Iran werde nicht von ISIS profitieren, denn ISIS sei in der Region nahezu »ausgemerzt« worden.

»Das heutige Treffen in Helsinki ist nur der Beginn eines längeren Prozesses.«, betont Trump und führt weiter aus: »Wir haben die ersten Schritte in Richtung einer leuchtenderen Zukunft beschritten, mit einem starken Dialog und einer Menge Überlegungen«. Amerika wünsche sich »Freundschaft, Zusammenarbeit und Frieden« und der Tag sei »sehr konstruktiv« gewesen. Dies sei im Interesse beider Länder und man habe sich geeinigt, diesen Weg weiter zu beschreiten.

Fragerunde

Zum Thema Energie sagt Trump, die USA seien der stärkste Anbieter und werden gegen Nordstream 2 auf Wettbewerbsbasis antreten, da Russland diesbezüglich als Konkurrent gesehen wird. Er erkenne jedoch an, dass es einen Vor-Ort-Vorteil für Russland gibt. Putin sagt, dass man zusammenarbeiten solle und die internationalen Märkte „regulieren“ könne, da keine der beiden Seiten an einem Preisverfall interessiert sein kann.

Bezüglich der Beziehung der beiden Länder zueinander betont Trump, dass sich beide Länder in der Vergangenheit »dumm« verhalten haben und der jetzt stattfindende Dialog »vor langer Zeit« hätte aufgenommen werden sollen. Beide Seiten »haben Fehler gemacht« und die Mueller-Ermittlungen seien eine Katastrophe, da sie die beiden Länder voneinander getrennt gehalten habe.

Putin ergänzt, dass man sich von »dem Gedanken verabschieden« müsse, dass Trump und Putin sich gegenseitig »vertrauen«. Beide vertreten die Interessen ihrer jeweiligen Länder, dabei gebe es gemeinsame Interessen und bei unterschiedlichen Interessen »halten wir nach Möglichkeiten Ausschau, unsere Differenzen in Einklang zu bringen«.

Putin betont, dass man sich »von Fakten« leiten lassen sollte und nicht von innenpolitischen Interessen. Es gebe keine Fakten, welche „Absprachen mit Russland“ bestätigten, die Vorwürfe seien »vollkommener Unsinn«. Weiter stellt er mit Bezug auf auseinandergehende Meinungen in den USA die Frage in den Raum, ob es für die Wählerschaft »nicht natürlich ist, mit einer Person zu sympathisieren, welche willens ist, die Beziehungen zu unserem Land wiederherzustellen?«

Dann nimmt Putin ausführlich Position ein und bezieht sich auf eine Vereinbarung zwischen Russland und den USA aus dem Jahr 1999, welche die gegenseitige Unterstützung auf juristischer Ebene zum Gegenstand hat. Der Sonderermittler Robert Mueller, welcher offiziell nach wie vor in Sachen „Absprachen mit Russland“ ermittelt, möge doch nach Russland kommen und etwaigen Verhören der angeblichen zwölf russischen „Agenten“ beiwohnen, welche in den USA angeklagt wurden.

Im Gegenzug sollen die US-Behörden dann, in Gegenwart von russischen Beamten, US-Beamte (im FBI, Justizministerium, etc.) befragen, von denen Russland annimmt, dass diese auf russischem Territorium gegen russisches Recht verstoßen haben.

Dann spricht der russische Präsident ausdrücklich Bill Browder an, einen in Amerika geborenen Briten, welcher als Mitbegründer den Posten des CEO von Hermitage Capital Management (ein Investmentfond, welcher zeitweise der größte ausländische Portfolio-Investor in Russland war) innehat.

Laut Putin haben „Geschäftspartner von Herrn Browder“ $ 1,5 Milliarden in Russland verdient, dafür jedoch weder in Russland noch in den USA Steuern gezahlt. Das Geld sei in die Vereinigten Staaten transferiert worden und $ 400 Millionen davon landeten bei der Clinton Foundation – dies »mag legal gewesen sein, was die Spende angeht, aber die Art, wie das Geld verdient wurde, war illegal«, betont er.

Anmerkung:

Diese Aussage ist ein überdeutlicher Hinweis darauf, dass sich Russland und Putin sehr wohl über die Hintergrundstrukturen im Klaren sind und dass diese in dieser Form öffentlich angeprangert werden, wirft einen erheblich größeren Schatten, als es von den hiesigen Spottdrosseln dargestellt wird.

Der Wahlkampagne von Hillary Clinton wird hier unverblümt Illegalität vorgeworfen, was eine deutliche Botschaft gegen die Schattenstaatler in den USA und andernorts darstellt. Interessant auch der Hinweis von Putin auf den »angemessenen legalen Rahmen«, denn dies ist derselbe Hintergrund, welcher auch dem unsäglich zähen Fortschreiten der Geschehnisse in Übersee zugrunde liegt.

Die USA und Russland werden in Bezug auf »Israels Sicherheit« zusammenarbeiten, heißt es von Trump und er betont weiter, dass die Militärs der beiden Länder »sehr gut miteinander auskommen« und sie ihre Aktionen »in Syrien und andernorts miteinander koordinieren«.

Putin bekräftigt Trumps Aussagen und verweist auf die »humanitäre« Situation, mit Flüchtlingen in vielen an Syrien grenzenden Ländern, denen aktiv geholfen werden soll, was den »Migrationsdruck auf die europäischen Staaten« um ein »Vielfaches« mindern werde.

Dann findet Putin eine Überleitung zum Fußball und überreicht Trump einen WM-Ball mit den Worten: »Herr Präsident, ich übergebe Ihnen diesen Ball und nun ist der Ball auf Ihrem Platz.« [… Boom!]

Abschließend fordert ein AP-Reporter eine klare Stellungnahme von Trump in Bezug auf angeblich von US-Diensten »bestätigte« Einmischung der Russen in die US-Wahl und fragt frech, ob Trump Putin »warnen« wird, »es niemals wieder zu tun«.

Trump kontert mit der Frage: »Wo ist der Server?«, dies in Bezug auf den e-Mail-Server des Demokratischen Nationalkomitees und zu der Tatsache, dass die Demokraten besagten Server nicht an das FBI aushändigen wollten und das FBI vor die Tür setzten. Weiter bringt Trump »den pakistanischen Herrn«, Imran Awan, ins Spiel, welcher in seiner Funktion als IT-Mitarbeiter der Demokraten eine Reihe von Servern des Demokratischen Nationalkomitees aus dem Weg geräumt hatte.

Dann geht er auf die 33.000 e-Mails von Hillary Clinton ein, von denen mindestens ein Teil auf dem Laptop von Anthony Weiner gefunden wurden, welcher jedoch nach wie vor unter Verschluss ist. Putin übernimmt an dieser Stelle, indem er seine Tätigkeit als Agent des russischen Geheimdienstes in den Vordergrund stellt und anmerkt, dass er »weiß, wie Dossiers erstellt« werden (in der Übersetzung: „how dossiers are made up“ » to make up = erfinden, umgangssprachlich: sich aus den Fingern saugen), womit er einen Bezug zum berüchtigten und klar widerlegten “Steele-Dossier“ herstellt.

Der Reporter von AP wird von Putin direkt angesprochen, indem er ihn fragt, ob dieser die USA für eine »Demokratie« hält und hinzufügt, dass juristische Fragen in »demokratischen Staaten« in einem »Gerichtsverfahren« entschieden werden und nicht von den Ermittlungsbehörden.

Dann fragt Putin, ob solche Leute »wie George Soros beispielsweise«, mit seinem »Multimilliarden-Kapital« für die USA sprechen und verweist einmal mehr auf die bestehende Vereinbarung zur juristischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Der AP-Reporter lässt jedoch nicht locker und bedient weiter das Fake-News-Narrativ, indem er Putin nach der Krim und »kompromittierendem Material« von Trump und seiner Familie fragt.

Es dauert einen kurzen Moment, bis die Übersetzung angekommen ist und Putin lacht, bevor er die gegensätzlichen Standpunkte in Bezug zur Krim darlegt und dann mit einer abwinkenden Handbewegung sagt: »Ja, ich habe diese Gerüchte gehört, dass wir angeblich kompromittierendes Material über Herrn Trump gesammelt haben, als er Moskau besucht hat.«, doch er habe nicht einmal gewusst, dass Trump als Privatmann in Moskau war und bezeichnet die Gerüchte als »Unsinn« und fordert dazu auf, diese nicht weiter zu beachten.

Botschaften der Trump-Reise

Die britische Premierministerin Theresa May ist sichtbar angezählt. Sie mag noch gewisse Handelsvereinbarungen in die Wege leiten, doch der innenpolitische Druck ist enorm und Trump äußerte sinngemäß, dass Boris Johnson einen guten Premierminister abgeben würde.

Das Treffen mit Queen Elizabeth II. auf Schloss Windsor (Film ansehen!) zeigte eine Reihe deutlich sichtbarer Botschaften. Wie Kommentator “jk“ treffend anmerkte, traf man sich “im Zelt“. Vor dem Zelt war die Ehrengarde angetreten und dazu das Musik-Korps.

Trump wurde im Range Rover vorgefahren, die Königin empfing ihn und seine Gattin sichtbar erfreut, wobei weder der Donald noch seine Melania irgendeine Form der protokollarischen Verbeugung zeigten, sondern es wurde sich auf Augenhöhe die Hand gereicht.

Es wurde die US-Nationalhymne gespielt, die Königin stand im Zelt in der Mitte und ihr Gesichtsausdruck sowie ihre Haltung sprechen Bände. Anschließend »erwartet die Garde« Trumps Inspektion, wobei die Königin dem Präsidenten den Vortritt ließ und dieser nach wenigen Schritten einfach stehenblieb und die Königin dazu nötigte, um ihn herumzugehen.

Die Garde wurde abgeschritten, wobei sich Trump betont lässig gab und nach der Rückkehr zum Zelt tauschten die Königin und Trump bald ihre Positionen, so dass der Präsident in der Mitte stand. Botschaft abgesetzt.

Neben dem politischen Geplänkel um den russisch-amerikanischen Gipfel in Helsinki dürften die auffälligsten Botschaften die unnatürlich verkrampfte Haltung Putins beim ersten Treffen und die Übergabe des Balls bei der Pressekonferenz gewesen sein. Weiter ist es ausgesprochen interessant zu sehen, welch übergeordnete Rolle die US-Innenpolitik selbst in diesem Zusammenhang spielte und wie Russland in Person von Putin nicht nur bestens darüber informiert ist, sondern klar Position bezieht.

Man mag über Donald Trump und seine Aufgabe im Illusionstheater denken, was man möchte, doch spielt er seine Rolle sichtbar erfolgreich und bereitet augenscheinlich den Boden für kommende Ereignisse, welche in ihrem Ausmaß wohl beispiellos sein werden.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 2.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<


Die Flucht des Papstes aus Rom:
das letzte Zeichen vor den großen Umwälzungen!

Zahlreiche Weissagungen und Visionen der verschiedensten Seher und Propheten aller Kontinente und aus allen geschichtlichen Epochen scheinen unsere Gegenwart geradezu als schicksalhaften Brennpunkt zu markieren. Die katholische Kirche ist von innen wie von außen bedroht: Machtkämpfe innerhalb des Vatikans könnten – wie schon vor Jahrhunderten prophezeit – das Kirchenschiff zum Sinken bringen. >>> hier weiter …


Aufstand – Die Deutschen als rebellisches Volk

Die Deutschen sind ein Volk von Rebellen und Revolutionären, waren es schon immer, zu allen Zeiten, in allen Regionen, gegen mancherlei Herrschaft. . >>> hier weiter …


Niedergang – Aufstieg und Fall der abendländischen Kultur

In einem großen, wortgewaltigen Werk erzählt der französische Philosoph Michel Onfray die 2000 Jahre alte Geschichte der abendländischen Kultur, und er prophezeit ihren unaufhaltsamen Untergang. Onfray schildert ihren Aufstieg und ihre Blüte, dann die allmähliche Infragestellung des christlichen Weltbildes seit Renaissance und Aufklärung und schließlich den Verfall in unseren Tagen, der einhergehe mit Nihilismus und Fanatismus, wie wir sie in unseren Gesellschaften erlebten. >>> hier weiter …


Schultze-Rhonhof: Der Krieg, der viele Väter hat
(9. erweiterte Auflage)

Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert! >>> hier weiter …


Heile Deine Schilddrüse

Eine kranke Schilddrüse gilt in der modernen Medizinwissenschaft als Ursache einer langen Liste von Beschwerden. Doch diese Annahme entspricht nicht der Wahrheit! Die Schilddrüse ist nicht die Ursache der bestehenden Beschwerden, sondern nur ein weiteres Symptom einer tiefergehenden Krankheit. Diese breitet sich klammheimlich im Körper aus.

>>> hier weiter …


Bluthochdruck

Wäre Bluthochdruck so schmerzhaft wie ein entzündeter Zahn, würden wir alles tun, um die Plage so schnell wie möglich loszuwerden. Doch der erhöhte Druck des Blutes auf die Gefäße bleibt meist unbemerkt. Oft ist es ein Zufallsbefund, der von Betroffenen ignoriert und nicht mit der nötigen Konsequenz behandelt wird. >>> hier weiter …


Geheimsache Deutsche Atombombe

Hitler hatte die Atombombe! Diese spektakuläre These vertraten die beiden Autoren Edgar Mayer und Thomas Mehner bereits im Jahre 2001 in ihrem Buch Das Geheimnis der deutschen Atombombe. Dafür wurden sie belächelt und angefeindet. Über 15 Jahre recherchierten Mayer und Mehner seitdem akribisch weiter und eine stetig wachsende Sammlung an Indizien und Zeugenaussagen scheint Ihnen recht zu geben … >>> hier weiter …


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!

Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Hanf heilt – Die Wiederentdeckung einer uralten Volksmedizin

„Hanf heilt“ ist weltweit das erste Buch, das ausführlich anhand von 45 Fallstudien die therapeutische Wirksamkeit von Hanföl bei diversen Problemen und Krankheitsbildern dokumentiert. >>> hier weiter …


DMSO

Dimethylsulfoxid hat antiphlogistische und analgetische Eigenschaften. Es findet daher therapeutische Verwendung als perkutanes Arzneimittel zur Behandlung lokaler Schmerzzustände (beispielsweise bei Sportverletzungen oder rheumatischen Beschwerden). Da DMSO bei Blutergüssen zum schnellen Abschwellen beiträgt, wird es bei Bedarf in Kampfsportarten besonders angewandt. >>> hier weiter …


Poweraffirmationen

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden

Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…


Bio-Kokosöl

Dieses native Kokosöl wird aus erntefrischen Kokosnüssen in Bio-Qualität gewonnen. Das vollreife Fruchtfleisch wird kalt gepresst. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe und der feine Kokosgeschmack dieses hochwertigen Naturprodukts besonders gut erhalten. >>> hier weiter …


Überlebenshilfen

Fluchtrucksäcke, Erste Hilfe, Utensilien für das Überleben jenseits der Zivilisation, … >>> hier weiter …


Bunker, Basen und Relikte

Von 1945 bis in die 80er Jahre wurde der Konflikt zwischen den Westmächten und dem Ostblock auf verschiedenen Ebenen ausgetragen. Dabei versuchten beide Seiten durch militärische, ökonomische und politische Maßnahmen jeweils den eigenen Einfluß zu erhöhen und den Gegner zurückzudrängen. Im Zeitalter des Wettrüstens war die Gefahr eines Krieges, sogar Atomkrieges gegenwärtig. >>> hier weiter …


Der Große Wendig
Richtigstellungen zur Zeitgeschichte

Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von belegten Einzelfällen der letzten 150 Jahre, wie es wirklich war. Es legt dar, wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt mißbraucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind:

+++ Band 1 +++ Band 2 +++ Band 3 +++ Band 4 +++ Band 5 +++


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

246 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
246 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Jagahias
Jagahias
17. Jul. 2018 13:50

Werter N8Wächter, werte Kommentatoren,

noch eine interessante Begebenheit, diesmal beim WM-Finale: Putin läßt Macron im Regen stehen und spottet über ihn. Sagt doch alles …

Dies waren Tage voller Gesten und Körpersprache. Nach all diesen „Gesten“ sollten wir bald etwas sehen. Der Vorhang lüftet sich.

HuS
Hias

Haunebu
Haunebu
17. Jul. 2018 14:23

Ich bin erstaunt, dass es bis jetzt von Q dazu noch keine Äußerung gibt. Trump scheint sehr viel richtig gemacht zu haben, wenn man so die MSM beobachtet. 😀

Thomas
17. Jul. 2018 14:30

Hallo in die Runde,

es sind die Kleinigkeiten und versteckte Symbolik, die den Kenner der Materie aufhorchen lassen. Die Wahrheiten und auch die satanischen Lügen werden zu großen Teilen in Bildern versteckt (beispielsweise in Musik, Film und Fernsehen). Der „normale“ Konsument nimmt keinerlei Notiz davon, für die Eingeweihten sind dies aber klare Botschaften.

Nicht umsonst spricht man auch von psychologischer Kriegsführung, begonnen mit dem Wellington House bis zum Tavistock Institut – alles Meister ihres Fachs.

WWG1WGA
Thomas

ruebezahl99
17. Jul. 2018 14:32

Anbei die lokalen Auswirkungen. 🙂

Der „Rumpelstilzchen-Effekt“: (wutbasierte Selbstzerreißung)

Die „bizarre Putin-Trump-Horrorshow“ – der Gipfel von Helsinki zeigt, in welchem erbärmlichen Zustand unsere Medien sich befinden [nachdenkseiten.de]

„Ein kleines Experiment zu Beginn: Versuchen Sie doch bitte einmal selbst, sich über die großen Nachrichtenportale einen neutralen Eindruck zu verschaffen, was die Präsidenten Putin und Trump gestern auf ihrem Gipfeltreffen in Helsinki überhaupt besprochen haben. Sie werden scheitern, so wie auch ich bei den Recherchen zu diesem Artikel in diesem Punkt gescheitert bin. Stattdessen werden Sie auf meinungsstarke Kommentare treffen, die sich in ihrer geballten Arroganz und Ignoranz bestenfalls graduell unterscheiden.“

Gruß
Rübe

Ortrun
Ortrun
18. Jul. 2018 16:01
Antwort an  ruebezahl99

Hier der Oberlügner in Südafrika, in der entsprechenden Gesellschaft Gleichgesinnter:

Barack Obama kritisiert „schamlos lügende“ Anführer – Anspielung auf Donald Trump [gmx.net]

Tobias
Tobias
17. Jul. 2018 14:33

Trump mit Merkelraute? Hmm…

Tobias
Tobias
17. Jul. 2018 19:34
Antwort an  Tobias

Whow, Danke. ?

Age
Age
17. Jul. 2018 22:06
Antwort an  Tobias

Es ist noch gar nicht lange her, da hat das Zeigen der Raute gereicht und für jeden „Aufgewachten“ stand fest, wessen Geistes Kind derjenige ist. Trump hat auch die 666 mit den Fingern gemacht. Ist all das nun nicht mehr, das was es mal war?

Scheinbar steht Trump über den Dingen und der „Aufgewachte“ von heute sieht über diese Zeichen mal so eben hinweg. Ich finde das seltsam.

Age
Age
18. Jul. 2018 3:34
Antwort an  Tobias

Nachtrag zum 1. Video „Erstes Aufeinandertreffen“:

Ab Min. 4:28 schütteln sich beide die Hände » hier ist klar ein Freimaurer-Händedruck von Trump zu erkennen. Zeige- und Mittelfinger liegen auf Putins Handgelenk, auch „Meister-Händegruß“ genannt.

Putins Fingerbewegungen werden im Beitrag oben genau beschrieben, aber Trumps offensichtlicher Händegruß nicht, warum?

Wie schon geschrieben, ich finde das seltsam.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Jul. 2018 13:14
Antwort an  Tobias

Zu 7.3 &7.4: Werter Age,

ich meine mich zu erinnern, daß Wolfgang Eggert über die Freimaurer folgendes sagte:

Es gibt unter ihnen die Gnostiker, die durch philosophische Ansätze versuchen, eine wirkliche Verbesserung für die Menschen anzustreben. Sie seien weder an der Macht noch an finanziellem Gewinn ihrer Arbeit interessiert. Und es gibt die anderen, von vornherein einzig am Machtstreben und hohen Posten mit erheblichem finanziellen Gewinn interessierten.

Schon in einem anderen Kommentarstrang erwähnte Ilka, daß auch Goethe Freimaurer war und er sinngemäß Schillers umfangreiches Wissen für sich ausgenutzt hat. Da wollte ich eigentlich schon antworten. Die zweite von mir beschriebene Gruppe der Freimaurer nennt man auch Hochgradfreimauer nach schottischem Ritus. Vielleicht sollte man diese Informationen mit einbeziehen in die Betrachtungsweise.

Heil und Segen uns allen
Annegret

Tobias
Tobias
18. Jul. 2018 16:01
Antwort an  Tobias

Jetzt doch wieder „hmmm“…

Age
Age
18. Jul. 2018 22:45
Antwort an  Tobias

Werte Annegret,

danke für diese Information. Es ist gut das du diesen Einwurf gemacht hast.

Gehört Trump nun zu Jenen oder den anderen Freimaurern? Wir wissen es nicht. Mit meinen Kommentaren wollte ich darauf aufmerksam machen, nicht zu einseitig, nicht zu gut über Trump zu berichten. Klar kann man hoffen, aber mir ist die Berichterstattung über Trump in der Wahrheitsbewegung zu gut. Das wird ihm nicht gerecht. Und ich bin irritiert über diese Entwicklung in den letzten Monaten.

Wie habt ihr über Trump vor 10-20 Jahren gedacht? Für die Meisten war er ein arroganter Milliardär, korrupt und kriminell. „Der geht sicher über Leichen“. Und nun ist alles ganz anders? Wie ist er Milliardär geworden? Wer wird überhaupt reich im System Jener? Jene selbst und Helfer. Sein Vater hat mit Rockefeller kooperiert und ist reich geworden. Beide profitierten immer wieder vom dubiosen (verbrecherischem) Handeln von Politikern, Geschäftsleuten usw.

Wir wissen nicht, wessen Geistes Kind er ist.

Gruß
Age

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jul. 2018 10:44
Antwort an  Tobias

Zu 7.7: Werter Age,

dazu sollte mein Einwurf dienen, immer beide, besser noch alle drei Seiten (Rand) der Medaille zu betrachten.

Ich versuche mich bei allem, auch in mir vorhandenem Interesse, überwiegend in die Vogelperspektive zu begeben und weitestgehend zu beobachten, ohne es unbedingt einschätzen zu können oder zu wollen. Wie ich ja feststellen durfte, hat zum Beispiel Winterkind eine völlig andere Einschätzung über den Abschluss der Pressekonferenz Trump/Putin gegeben. So haben wir jeder unsere Wahrnehmung und durch das Zusammentragen dieser, vervollständigt sich im Idealfall das Bild und lässt uns vielleicht die ganze Wahrheit erkennen.

Ich möchte mich bezüglich Trump weitestgehend den Ausführungen des N8wächters anschließen. Nicht nur, weil er bereits über einen langen Zeitraum sehr intensiv und dadurch kompetent die Lage einschätzen kann, sondern weil mir die Herangehensweise der Betrachtung sehr zusagt. Ohne jedwede überschwängliche Gefühlsduselei, sachliche Fakten aneinanderreihend vorbringen. Denken und für sich einordnen darf und muss dann jeder selbst. Dadurch wachsen wir, üben uns und entwickeln mit der Zeit Sicherheit und eigene Kompetenz und dadurch Selbstsicherheit im Beurteilen von Umständen und Abläufen.

Heil und Segen uns allen
Annegret

Klötenbrösie
Klötenbrösie
20. Jul. 2018 18:57
Antwort an  Tobias

… das habe ich auch sofort gedacht! Und es gefällt mir nicht.

Bernadette Braun
Bernadette Braun
25. Jul. 2018 9:55
Antwort an  Tobias

Für mich sah das eher nach Pyramide aus, allerdings mit der Spitze nach unten. 😉

kg200
kg200
17. Jul. 2018 14:33

Werter Nachtwächter,

vielen Dank für diese Zusammenfassung! Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen bezüglich dieses Satzes:

„»Und damit erwacht die Welt« [sic.!], sagt Trump …“

Ich glaube, dass er sagte „And with that the world awaits, …“

Ich habe kurz gesucht und auf der Seite des Kreml steht es auch so:

Russia-US summit [en.kremlin.ru]

m
m
17. Jul. 2018 14:43

„Alles ruft Friede, Shalom. Da wird es passieren“ (Irlmaier)

„Der Iran werde nicht von ISIS profitieren, denn ISIS sei in der Region nahezu »ausgemerzt« worden.“ -> ISIS gibt es folglich noch in anderen Regionen (Europa? /Afrika?).

Kruxdie
17. Jul. 2018 16:58
Antwort an  m

Danke, werter N8w, für den zusammenfassenden Artikel.

Die MSM springen jetzt natürlich im Quadrat, das „Vergnügen“ hatte ich schon auf einer Seite, wie die Kommentare dazu zeigten, waren die Kommentatoren in der Hauptsache Schlafmichel.

Und zu m 9: „Der Mord am 3. Hochgestellten“ steht ja auch noch aus. Wenn Trump so gegen den Tiefen Staat vorgeht, könnte er doch ein Kandidat dafür sein?

Heil und Segen Euch allen!
Kruxdie (und der Kommentar wird wohl wie üblich im Spam landen …)

Frieden ist gut
Frieden ist gut
17. Jul. 2018 17:05
Antwort an  m

Kam mir auch in den Sinn, alles ruft Frieden, Frieden (Nordkorea, Russland-Krieg, alles pasche) und dann kommt plötzlich ein Anschlag, Mord … und schon brennt die ganze Welt.

Die andere Sache ist: Dank des Internets, Smartphones, Tablets, Apps, werden wir gerade perfekt überwacht, nur noch Bargeld abschaffen, damit die NWO vollendet wird. Sollte es Krieg geben, so zerstören sie ihre Infrastruktur, keine Überwachung mehr. Stellt euch vor, keine Satelliten-Drohnen, Straßen, … Die Familie ist gerade zerstört es Leben Single-Haushalte, nach Krieg würde es wieder Familien, Großfamilien geben, Opa, Oma, Eltern, Kinder, Cousins in einer Wohnung/Haus, Fürsorge, Gemeinschaft. 😉

Kruxdie
17. Jul. 2018 20:27
Antwort an  m

Danke Dir, werter N8w, bin ja jetzt informiert. 🙂

Mohnhoff
Mohnhoff
18. Jul. 2018 8:18
Antwort an  m

„Shalom“ ruft bisher noch niemand. Nebst diversen anderen nicht passenden Punkten im Irlmair-Skript.

Ruhe bewahren oder Vorräte anlegen. Kann man auch kombinieren, muss man aber nicht.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Jul. 2018 13:24
Antwort an  m

Zu 9.4: Lieber Mohnhoff,

volle Zustimmung zu deinen Worten, auch ich vernehme kein Shalom und ich rechne auch in Zukunft nicht damit. Und möglicherweise ist es mehr als an der Zeit, die Prophezeiungen von Irlmaier und anderen Propheten nochmalig auf den Prüfstand zu stellen. Diesmal bitte mit weitreichendem Scheinwerfer durchleuchten und auch unser bisheriges Wissen und unsere Erfahrungen mit den Ausführungen abgleichen.

Nun muss ich gestehen, ich habe mich, bis auf Nostradamus, mit keinem der anderen Seher wirklich eingehend genug beschäftigt, dennoch gestatte ich mir, festzustellen, daß die Widersprüche im Gegensatz zu den Übereinstimmungen deutlich überwiegen.

Heil und Segen uns allen
Annegret

Ilka
Ilka
20. Jul. 2018 12:33
Antwort an  m

Liebe Annegret,

zu Recht siehst du die Sehungen skeptisch. Es ist nicht so, dass jene falsch sind. Für den Weltenplan sind sie genauso richtig und sicher auch nicht im Wahn entstanden. Alle Schauungen dienen einem Zweck. Ich „sehe“ auch ganz viel, wobei ich kein angeheftetes Datum erkenne, da Zeit nur ein Konstrukt ist und die Zukunft oft Vergangenes oder umgedreht.

Es gibt einige Zeitströme die man gehen kann, wenn man sich energetisch weiterentwickelt hat, vermute ich. Je höher, desto mehr Raum? So ganz hat sich mir das Experiment unseres Daseins noch nicht erschlossen, aber im Moment läuft (Fische) Neptun (scheinbar) zurück und vermutlich zeigt das, dass wir spirituell einiges aufarbeiten (dürfen).

Mir kommt es auch wieder sehr unwirklich vor, was gerade passiert. Ist das wirk-lich Realität oder nur Fiktion? Ich spüre einen (Erd-/) Realitätsbruch ungeahnten Ausmaßes, dass man die Menschen nur wirklich mit knallharten Tatsachen konfrontieren muss –jetzt-, sonst geraten sie in einen Irrtaumel.

Im Moment sind viele Blender und Täuscher/Spalter im Netz unterwegs, selbst Frau Haverbeck soll eine derjenigen sein und ihre Geschichte ist wirklich hahnebüchend. Ihre Vita dazu und für mich ist es plausibel.

Heute sah ich zum ersten Mal ein Video von dem Verscharren der Romanov-Leichen, einfach unfassbar. Ist es echt? Welch Gräuel! Ist es nicht echt? Welch Propaganda!

Hier weht ein guter Geist, ich hoffe, dass ich zur Aufklärung viel beitragen kann. Denn dies tue ich, seit ich denken kann. Und gern.

Grüße und Frieden

Sonnenschein
Sonnenschein
17. Jul. 2018 14:52

Werter N8wächter und werte Gemeinde,

mal wieder herzlichen Dank für die ausgezeichnete Zusammenfassung! Die Gestik von Trump und Putin wage ich noch nicht zu deuten, das muß ich erst mal sacken lassen. Die Queen dagegen kam mir eindeutig gebrochen und verwirrt vor. Und das sicher aus gutem Grund.

Da es mir hier zu diesem Thema und zu vielen anderen hier angesprochenen zu passen scheint, möchte ich noch etwas anfügen. „Reiner Zufall“ hat mich zu den Büchern „Thalus von Athos“ von Alf Jasinski geführt. Ich habe mir gleich alle 6 Bände bestellt (was ein Fehler war, denn ich komme kaum noch zu etwas anderem).

Die Bücher erklären für mich viele Infos näher, die hier im Forum angesprochen werden. Sicher bin ich auch wieder mal die letzte, die auf diese Bücher gestoßen ist. Dem N8wächter möchte ich aus den neu gewonnenen Erkenntnissen heraus besonders dafür danken, daß er hier soviel Wert auf die deutsche Sprache legt, endlich weiß ich warum!

Wer die Bücher noch nicht kennt, dem seien zur Information die Interviews mit der Frau des (jetzt verstorbenen) Autors bei freespirit-tv.ch empfohlen.

Sonnige Grüße an alle

Jungfrau
Jungfrau
17. Jul. 2018 21:08
Antwort an  Sonnenschein

Werter Sonnenschein!

Gegebenenfalls bedarf es den Kauf der Bücher gar nicht. Auf dem Kanal von „Mechthild Berwald“ ist gerade Kapitel 1 als Lesung veröffentlicht. Viel Spaß allen Interessierten beim hinein hören.

Anmerkung zum Artikel:

Beim Zusammentreffen der beiden Präsidenten ist mir aufgefallen, dass Putin sehr ernst wirkte. Ich hatte nicht den Eindruck, als sei dort der Anfang eines Erfolgskonzeptes zu Papier gebracht worden.

Sehr überrascht hat mich diese Offenheit:

„Gemeinsam für die Sicherheit Israels zu sorgen.“

Gerade dieses Krebsgeschwür zu entschärfen, wäre wohl der bessere Kurs, statt ihnen den Rücken für all ihre Schandtaten freizuhalten, wie die letzten Tage wieder zeigten … das große Bombardement auf Palästina.

Vielleicht partizipieren sie, die USA, von der israelisch-eingerichteten Öl-Förderung auf den Golanhöhen, die ja bekanntlich Syrien gehören und von der ISIS bewacht wird? Syrien sind verbündete Russlands. Doch dort greift Putin nicht mehr ein, warum? (Befehl von hinterm Vorhang?)

Circa 5 % des Landes sind noch immer in Feindeshand. Stattdessen legen nun beide Wert auf die Sicherheit dieses sogenannten Landes.

Lieber N8chtwaechter, wie immer ein herzliches Dankeschön für deine Arbeit!

Für all die Mühe die du auf dich nimmst, wirst du in Kürze mit 3.000 Abonnenten belohnt. Das ist schon eine Hausnummer und „mehr“ als unser Zeitungsmensch jede Nacht in unserem kleinen Dorf an Zeitungen ausfährt … Gratuliere. 🙂

Teresa
Teresa
17. Jul. 2018 22:13
Antwort an  Sonnenschein

Lieber Nachtwächter,

da mag ich Dich mal ganz bescheiden fragen, warum lädst Du mit Deinem Satz „So hat jeder eben sein „Leid“ zu tragen.“ Leid in Dein Leben ein?

Weiter erlaube ich mir zu sagen, wer eine Tochter hat, die ganz klare Aussagen über „Gesundheit“ hat – das kommt ja nicht von ungefähr – mag ich den Papa dieser Tochter an mögliche neue Entscheidungen in dieser Sache erinnern.

(jetzt wollte ich so ein Emoji einfügen – doch „Hilfe“, ich hab keine Ahnung wie das geht)

sherina
sherina
17. Jul. 2018 22:49
Antwort an  Sonnenschein

So wahr und das hat jeder übrig!

Der Fußgänger
Der Fußgänger
18. Jul. 2018 18:39
Antwort an  Sonnenschein

Ich weiß, ich hab sie nicht mehr alle. Dennoch, Hermetik ist eine Waffe der psychologischen Kriegsführung. Die Bolschewiki bedienen sich dieser sehr gerne.

Der Fußgänger
Der Fußgänger
19. Jul. 2018 5:54
Antwort an  Sonnenschein

Werter N8waechter,

soweit ich weiß, ist die DNA, die Genetik, das Kernistrument der Hermeneutik? Diese funktioniert wie eine Antenne, kann senden und empfangen. Durch Morgellons hat man Zugriff auf die DNA. Hinzu kommt Degeneration und Genmanipulation, wodurch DNA verändert werden kann. Ist es vielleicht doch eine Waffe der, ich sag mal, spirituellen Kriegsführung?

Das ist Bio-Robotik vom Feinsten. Nur wenige sind schwer bis garnicht zu kontrollieren, bzw. zu steuern, weil sich nur wenige mit dieser Thematik auskennen, bzw. darüber wissen.

Nichts für Ungut, werter N8waechter.

H&S

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jul. 2018 11:13
Antwort an  Sonnenschein

Zu 10.5: Werter Fußgänger,

ich möchte mal spekulieren dürfen: Sicher ist, daß es Beeinflussung des Gehirns und auch Manipulationen der DNA gibt. Allerdings ist ebenso sicher, daß es in dieser Zeit bewusst inkarnierte Menschen gibt, die nicht manipulierbar sind, egal auf welcher Ebene.

Temporär, besonders in jüngeren Jahren, sind sie der Beeinflussung ausgesetzt, aber in ihnen ist etwas, daß unbeirrbar und unbeeinflussbar nach der Wahrheit strebt, weil das genauso sein muss. Das wissen natürlich bestimmte Kräfte und sind bestrebt ihren Einfluss, Manipulationen und Kontrolle zu verbessern. Da dies ihnen nicht gelingen kann, gehen sie einen anderen Weg.

Es werden unendlich viele unbeseelte Wesen geboren, die man dann wie Roboter, Cyborgs etc. steuern kann. Denen würden auch das Wissen um die Gesetze der Hermetik keinerlei Nutzen bringen. Sie spielen hier genau die Rolle, die sie spielen sollen.

Spekulation Ende.

Heil und Segen uns allen
Annegret

Der Fußgänger
Der Fußgänger
19. Jul. 2018 19:05
Antwort an  Sonnenschein

Liebe Annegret, identisch mit meinem Denken. Auf der Herzebene haben sie mich nie bekommen. Allvater sei dank.

Dank meines Blutes war ich nie in der Lage, jemandem willkürlich etwas Böses zu tun. Ich habe nur als Kind gerne rohe Eier gegen Fensterscheiben geschmissen … ;-D

Solarplexus
Solarplexus
20. Jul. 2018 2:10
Antwort an  Sonnenschein

@ Der Fußgänger,

die Morgellons lassen sich prima mit gutem Neemöl ausscheiden. 😉

osho55
osho55
17. Jul. 2018 14:59

Ja, lieber N8wächter, eine sehr gelungene Zusammenfassung der Gemengelage. Chapeau.

Aber auch wie Putin und Trump ihr Suntzu unters „Volk“ bringen, ist erstklassig. Das Aufheulen der Linksmeute weltweit ist ein exzellenter Indikator dafür. Der „Tiefe Staat“ wird rigoros ausgemerzt und die „Eliten“ wissen das auch nur zu genau – daher auch deren Panik. 🙂

LG
Osho 55

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
17. Jul. 2018 15:00

Kleine Einzelheit am Rande:

„Die näheren Umstände des Massenmordes wurden von Zeugen geschildert, unter denen sich zumindest einer der Täter befand. Um Mitternacht des 16. Juli war die Zarenfamilie von Jurowski geweckt, in einen Kellerraum geführt und dort erschossen worden. Die tödlichen Schüsse waren von Jurowski, seinen sieben nicht identifizierten ausländischen Helfershelfern, einem Vertreter der lokalen Tscheka namens Nikulin sowie zwei Russen (professionellen Mördern im Solde der Tscheka) abgefeuert worden. Bei den Opfern handelte es sich um den Monarchen, seine Gattin, seinen kranken Sohn (den sein Vater auf den Armen trug, da er zu schwach war, um zu gehen), seine vier Töchter sowie um den Arzt, den Diener, den Koch und die Zofe der Familie. Als Sokolow und Wilton den Raum betraten, in dem die Zarenfamilie mit Schüssen und Bajonettstichen abgeschlachtet worden war, befand sich dieser immer noch in einem Zustand größter Unordnung; hiervon zeugt eine Fotografie in Wiltons Buch. […]

Der Hauptgrund dafür, dass wir so ausführlich auf die Umstände des Mordes an den Romanow eingehen, besteht in den “Fingerabdrücken”, welche die Täter an der Stätte ihrer Missetat zurückließen. Einer der Verbrecher, vermutlich ihr Anführer, brachte nach der Tat eine Inschrift an der Wand an, die damals bereits mit obszönen oder höhnischen Graffiti in hebräischer, ungarischer und deutscher Sprache bedeckt war. Die betreffende Inschrift räumte jeden Zweifel daran aus, dass der Zar und seine Familie nach dem Gesetz der ´Torah und des Talmud “hingerichtet” worden waren, und lieferte der Nachwelt somit ein Paradebeispiel j*discher Rache, so wie sie von den Leviten interpretiert wird. Es handelte sich um die beiden letzten Zeilen des Gedichts Belsasar, in dem der deutsch-j*dische Poet Heinrich Heine den Tod des (mythischen) babylonischen Herrschers Belsasar als Strafe für seine Schmähung des j*dischen Gottes Jehova darstellt:

“Belsazar ward aber in selbiger Nacht.
Von seinen Knechten umgebracht.”

Kein Mörder hat je einen klareren Hinweis auf seine Tat und seine Identität hinterlassen!“

(Douglas Reed in seinem Werk „Der Streit um Zion“ im Kapitel 32 – Abermals die Weltrevolution.)

Ekstroem
24. Jul. 2018 17:35
Antwort an  Kleiner Eisbär

Werter Kleiner Eisbär, bitte nicht das Wort „deutsch“ in Verbindung mit Heine bringen. Heine war ein khasarischer Schwarzmagier und Täuscher. Er war eng mit Marx befreundet, einem anderen Schwarzmagier und Vampir, in dessen Umkreis die Menschen wie die Fliegen vorzeitig starben (übrigens genauso wie bei Freud).

Zitat aus Rüdiger Safranski, Romantik, S.251:

„[…] erhielt Heine […] von der französischen Regierung eine Staatspension […] von James Rothschild nahm er Geschenke an […].“

Es braucht wenig Fantasie, um den Schluß der Finanzierung von Heine und Marx durch die Khasaren-Gangster zu ziehen. Zu Heine als Schwarzmagier. Zitat:

„Im Dreikaiserjahr 1888 lehnte Kaiser Wilhelm II. eine Inthronisations-Feier auf dem Felsen der Loreley ab. Seine Begründung war, dass die Loreley durch Heines Gedicht entweiht worden war. Es scheint da viel mehr im Spiel gewesen zu sein. […] Die letzten drei Zeilen des ersten und letzten Verses lauten (mit der Variation Altdeutschland im letzten Vers):

Deutschland, wir weben dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
Wir weben, wir weben.“
Zitat Ende

Der „Weber“-Vers ist eine schwarzmagische Verfluchung. Das Zitat ist von der Netzseite:

Das Waffenarsenal [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

Die Zeilen über Heine sind ganz unten zu finden.

Diskowolos
17. Jul. 2018 15:16

Da wir nicht dabei waren, bleibt uns nur die Ferndiagnose. Was vor der Presse über Soros, Mueller und die Gefahr der nuklearen Waffen (Abrüstung!) ausgesprochen wurde, ist jedoch sehr bemerkenswert.

Putin war sehr konzentriert, seine breitbeinige Sitzhaltung macht auch nicht den Eindruck, er wäre der Schwächere oder Unterlegende. Dies wäre auch nicht im Sinne Trumps. Trump macht nicht den Rhombus (Merkel-Raute), sondern eher ein Dreieck. Soviel zu den Symbolen.

Wichtig war, dass das Treffen stattgefunden hat! Die Medien für das betreute Denken springen gerade im Quadrat – und das ist eigentlich das sicherste Zeichen, dass wir an einen Wendepunkt in der Weltpolitik angekommen sind.

Der Ball ist jetzt in Trumps Feld und der hat die Unterstützung oder zumindest die Rückendeckung Russlands für gewisse Handlungen. Hier könnte eine Art Allianz in der Sache geschmiedet worden sein.

Eli
Eli
17. Jul. 2018 21:24
Antwort an  Diskowolos

(13) Diskowolos,

danke für das da:

„Medien für das betreute Denken“

Köstlich! 🙂

Karl Stülpner
18. Jul. 2018 20:45
Antwort an  Diskowolos

Werter Diskowolus # 13:

Ja! Trump macht keine Merkelraute. Seine „Raute“ sieht ganz anders aus, bei allen bisherigen Trump-Bildern. Trumps „Merkelraute“ ist weit eher ein Herz, dem Betrachter zugewandt, es ist kein reiner kalter Rhombus wie bei Merkel, siehe meinen Kommentar oben unter 7. irgendwas.

HuS

Fritz - Ulrich Hein
17. Jul. 2018 15:41

Was hat man erwartet? Dass Trump den Behörden in den USA, die ihn bekämpfen, auch noch den Bauch pinselt?

Und wegen der Ostukraine ist auch nichts zu erwarten. Trump weiß genau, wer dort einen Regimechange angezettelt hat, in dessen Folge nazischergenähnliche Gruppierungen Menschen auf Geheiß der neuen Regierung abschlachteten (Odessa). Und weiß Trump doch auch, dass die Bewohner der Krim eindeutig einen Anschluss an Russland wollten und es sich nicht um eine kriegerische Übernahme handelte. Zwischen Trump und Putin kann es nur um Wirtschaft, Bodenschätze und NATO-Stützpunkte gehen – nicht mehr, nicht weniger.

Amelie
Amelie
17. Jul. 2018 18:47

Fritz – Ulrich Hein # 14,

Könnte es nicht sein, dass es um wesentlich mehr geht, als um Wirtschaft, Bodenschätze und NATO-Stützpunkte? Hier ein Video:

Simon Parkes Interview deutsch – Über Archonten und andere Mitspieler dieses kosmischen Klosetts [YT]

Videos höre ich mir gerne an, wenn ich dabei noch etwas arbeiten kann, das keine große Aufmerksamkeit von mir erfordert. Im Grunde nicht gut, denn man sollte ja immer Eines nach dem Anderen tun. Das Hier und Jetzt ein wenig pflegen.

Bjørn Lystaal
Bjørn Lystaal
17. Jul. 2018 15:53

Diese ewigen Irlmaier-Gesänge …

Es gibt genügend Prophezeiungen aus aller Herren Länder, um jedes gewünschte Weltbild zu bedienen, und sei es noch so marode. Krieg hatten wir, haben wir noch und werden wir auch noch einen Moment behalten. Fraglich ist nur, wer die Beteiligten sind und wer seine Ziele durchsetzt.

Übrigens, nur teilweise dasselbe Thema, aber etwas früher: die Flugshow über Frankreich

Antworten
Sebun
Antwort an  Bjørn Lystaal

Werter Bjørn,

beim nochmaligen Betrachten des Bildes fing ich an, das in Zahlen zu wandeln. Wir hätten hier 1x rot, 2x blau, 3x weiß und 3x rot. Als Datum 1.2.’33. Was war denn an diesem Datum? Zitat Wikipedia:

1. Februar 1933: Auflösung des Reichstages durch Reichspräsident von Hindenburg

1. Februar 1933: Aufruf der Reichsregierung an das Deutsche Volk, den Hitler um 22:00 Uhr in seiner ersten Rundfunkrede verliest

Andere Vorschläge? War nur so ein Gedanke, völlig ohne Anspruch auf Plausibilität. 😉

Heil und Segen.

Hias
Hias
17. Jul. 2018 17:40
Antwort an  Bjørn Lystaal

Weiß – Blau – Rot. Die Lieblingsfarben ganz bestimmter Kreise. Das Rot hier nur noch verschwindend gering. Das ist mehr als eine Ansage.

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
17. Jul. 2018 16:10

Und hier die heutigen Schlagzeilen des NJ dazu:

Endkampf auf Leben und Tod – Bleibt Trump, kommt die Nationale Weltordnung, das Globalsystem stirbt [concept-veritas.com]

„Nach Helsinki bleibt dem Tiefen Staat keine andere Wahl als Trump aus dem Weißen Haus zu entfernen, so oder so, denn das war eine Kriegserklärung, die Trump als neue Weltenwerdung nach seiner geheimen Unterredung mit Putin so zum Ausdruck brachte …“

Heilsgrüße
aM

andreas(2)
andreas(2)
17. Jul. 2018 16:30

Ein Hinweis zum Treffen mit Queen Elizabeth II. auf Schloss Windsor. Mir ist aufgefallen, dass die Thronfolger Prinz Charles und William nicht dabei waren.

SangUndKlang
SangUndKlang
17. Jul. 2018 18:54
Antwort an  andreas(2)

Sie konnten alle nicht wegen der Taufe des jüngsten Sprößlings Prinz Louis. – Ist doch eine perfekte Entschuldigung/Begründung/Ausrede …: 😉

Darum kam sie nicht zur Taufe [gala.de]

Von Herzen
SangUndKlang

Ilka
Ilka
19. Jul. 2018 10:40
Antwort an  andreas(2)

Eventuell gibt es keinen Thron und damit keine Thronfolger mehr. Vermutlich ist die Attentatsgefahr auf die „Royal Family“ seitens der Muslimbruderschaft so groß, dass sie deswegen kaum noch unter dem Volk sind und auch eher angespannt auf Fotos wirken.

Nun musste Trump ihnen nur Schutz zusichern, im Gegenzug für ihr Leben gab es dann die Krone. GB ist sicherlich fast so hoch verschuldet wie Italien. Alles die Folge der Mitnahmepolitik und der Dummheit in wirtschaftlichen Entscheidungen. Alles Imperten. Nichts können, aber zu jeder Bockwurst seinen Senf geben.

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 11:13
Antwort an  andreas(2)

@Ilka #17.2:

Kurz ein paar Worte zu deinem Vergleich der Wirtschaftskraft Italiens mit der von Großbritannien. Ich denke, Norditalien ist immer noch eine der drei größten und erfolgreichsten Industrieregionen in ganz Europa. Da kann Großbritannien niemals mithalten.

Südlich von Rom ist halt „shithole“ angesagt. Aber die Leistungskraft und Innovationsfähigkeit der Industrieregion Norditalien ist meiner Meinung nach deutlich größer, als die ausgeblutete Industrie auf der gesamten Insel Großbritannien. Fängt bei der Infrastruktur an, bessere Autobahnen wie in Norditalien wird man in Europa nicht finden. Die Infrastruktur auf der Insel ist demgegenüber, gelinde gesagt, eher unterdurchschnittlich aufgestellt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jul. 2018 11:51
Antwort an  andreas(2)

Zu 17.2: Werte Ilka,

ich meine es war Alexander der beschrieb, daß das Austreten Großbritanniens aus der EU geschieht, um sinngemäß wie die „Ratten das sinkende Schiff“ zu verlassen, das sie zu zuvor selbst zum Untergang gebracht haben. Sozusagen selbst das Feuer im Maschinenraum gelegt und die sinnbildlichen „Schiffsplanken“ angebohrt.

Das erinnert mich unweigerlich an die Titanic. Jetzt rettet Großbritannien noch was zu retten ist. In diesem Zusammenhang, so habe ich es verstanden, ist auch die Ablösung der Queen zu sehen. Sie wird sozusagen mit entsorgt. Sollte ich es falsch verstanden haben, bitte ich um Hinweise.

Heil und Segen uns allen
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jul. 2018 14:13
Antwort an  andreas(2)

Werter N8wächter,

wunderbar. Danke für deine Hinweise.

Heil und Segen
Annegret

Ilka
Ilka
20. Jul. 2018 12:51
Antwort an  andreas(2)

Franz Maier,

ich habe keine Wirtschaftsvoraussetzungen verglichen. Ich war sowohl in Norditalien und in Großbriannien. London hat einen Einkaufs- und Bankenspeckgürtel und Italien Wein und Haselnussfelder an den Transitstraßen. Nun, mehr habe ich nicht vernommen und wage keineswegs einen Vergleich.

Dennoch ist das British Empire verseucht mit Migranten, genauso wie Italien und in längerer Größenordnung als wir. Das Sozialsystem in beiden Ländern aber ist meines Erachtens nicht wie unseres. Das allein sollte schon zeigen, dass diese Länder in diesem Bezug arg gelitten haben.

Aber weit wichtiger ist eben der Verkauf von Fabriken/Büros/Grundstücken an ausländische Inv(a)estoren. Und Banken, die da mit drin hängen. Man erinnere sich an den verunfallten chinesischen Manager. Ging ja schon mit Merckle und VW Aktien los. Oder Titanic. Alles Betrug, Fehlinvestitionen usw.

Nun wissen aber zuviele zu viel. Des Zünglein Wäägchen … Die Investoren sind im Panikmodus, weil die Immoblase schon zischt. Deswegen die Grundsteuer- und GEZ-Rudermanöver, um noch ein wenig abzusahnen. Die deutsche Zitrone ist ausgepresst. Alle anderen proben schon den Bürgerkrieg.

Wenn am 27. der Vollmond da ist, haben wir meines Erachtens Bürgerkrieg oder die MSM sind okkupiert von richtigen Journalisten.

wolfwal
17. Jul. 2018 16:35

Dass der Gipfel den Frieden ein kleinwenig zurückgebracht hat, das interessiert hier in unseren transatlantisch-bestimmten MSM und drüben in den Medien des Tiefen Staates keine Socke. Ich hatte den Eindruck, diesem geht es ausschließlich um den „Verrat“ Trumps an den eigenen Geheimdiensten. Dabei handelt es sich doch um einen Verrat der Geheimdienste an den USA.

Werden die US-MSM mit ihrem tobenden Wutgeschrei Erfolg beim Wähler haben? Da stimme ich Ihrer Aussage, geehrter N8Wächter zu, die ich als eine klares Nein an die MSM verstehe.

„Man mag über Donald Trump und seine Aufgabe im Illusionstheater denken, was man möchte, doch spielt er seine Rolle sichtbar erfolgreich …“

Bildungslücke
Bildungslücke
17. Jul. 2018 17:22

Moin zusammen,

das höfische Protokoll ist mir nicht bekannt, aber ist es auf der Insel üblich, dass Gäste die „Queens Guard“ abschreiten und dazu die Hymnen der Teilstreitkräfte des Gastes gespielt werden?

Ab min 26:00: Zuerst die Hynme der „US Navy“, gefolgt von „US Marines“ und „US Army“. „Airforce“ und „Coast Guard“ fehlen.

War da nicht im November letzten Jahres auch eine Wachablösung am Palast durch die englische Marine? Wo war der komplette Rest der königlichen Familie? Mag sein, dass da der Wunsch der Vater des Gedanken ist. Bemerkenswert finde ich es allemal.

Eventuell kann ein geneigter Mitleser, der sich mit den Gepflogenheiten am Hofe auskennt, hier Klarheit schaffen.

Gruß
Bildungslücke

rango777
17. Jul. 2018 23:30
Antwort an  Bildungslücke

Die US-Navy sind wohl die guten Kräfte im Secret Space Program. Die Air-Force (Chemtrails!) steht wohl noch hinterm Tiefen Staat!

Trump ist die Frontfigur für eine Militärregierung. In der Wahlnacht wurden in zig Bundesstaaten die Nationalgarden mobilisiert. Die Clinton-Fraktion hatte die Wahlautomaten gehackt und wollte damit die Wahl gewinnen. Davon wussten allerdings die „White-Hats“ und so hackten sie die Manipulierung zurück.

Seitdem findet ein Schlagabtausch nach dem anderen statt, welcher wohl so langsam immer (öffentlicher) offensichtlicher werden dürfte …

Ilka
Ilka
18. Jul. 2018 10:16
Antwort an  Bildungslücke

Richtig gehört. Trump hat die Befehlsgewalt über die Nationalgarde der Queen, wenn nicht gar der gesamten britischen Streitkraft übernommen. In Deutschland, vor allem Niedersachsen, sind sie sehr präsent. Aber wie so viele, auch nicht gerade bestens ausgestattet. Das Militärbudget wird meines Erachtens höchstens zu 10 % ausgekehrt, genau wie die KFZ usw. „Steuern“.

Frigga
Frigga
17. Jul. 2018 17:31

Von James Comeys Zwitscherkonto. Deep State. Putin = mörderischer, lügender Verbrecher.

„This was the day an American president stood on foreign soil next to a murderous lying thug and refused to back his own country. Patriots need to stand up and reject the behavior of this president.“

[„Dies war der Tag, als ein amerikanischer Präsident auf fremdem Boden neben einem mörderischen, lügenden Verbrecher stand und sich weigerte, sein eigenes Land zurückzuholen. Patrioten müssen sich erheben und das Verhalten dieses Präsidenten zurückweisen.“]

twitter.com/Comey/…

Diskowolos
17. Jul. 2018 19:01
Antwort an  N8waechter

Cool, man trifft sich zum Austausch der Informationen nicht auf einer Parkbank trifft, sondern macht es öffentlich vor aller Welt! Ein genialer Pass – würde auch zu Trumps Lobpreisungen über die WM in Russland und die russische Nationalmannschaft passen.

Da fällt mir folgendes zu ein:

„… Schäfers Zuspiel zu Morlock wird von den Ungarn abgewehrt – und Bozsik, immer wieder Bozsik, der rechte Läufer der Ungarn am Ball. Er hat den Ball – verloren diesmal, gegen Schäfer. Schäfer nach innen geflankt. Kopfball – abgewehrt. Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen – Rahn schießt – Tooooor! Tooooor! Tooooor! Tooooor!“

sherina
sherina
17. Jul. 2018 21:46
Antwort an  N8waechter
Der Fußgänger
Der Fußgänger
18. Jul. 2018 10:48
Antwort an  N8waechter

Exzellente Inbetrachtnahme. „Es roch nach frisch Gebackenem“, Onkel Mirraels Geburtstag, Russischer Zupfkucken – Dr. Oetker Werbung.

Haunebu
Haunebu
19. Jul. 2018 14:59
Antwort an  N8waechter

Warum werden die neuen Q Posts nicht auf qanon.pub angezeigt? Oder sind sie nicht verifiziert?

So wie ich es bis jetzt sehe, gab es seit 7.4. nichts Neues von Q.

Frigga
Frigga
17. Jul. 2018 18:08

Zu 19 – Höfisches Protokoll

Ich habe mir daraufhin nochmal den Film angeschaut. Ja, stimmt, ist bemerkenswert. Aber vielleicht wollte man nur höflich sein? Das müsste man einen Insider fragen, warum die diese Musik spielten.

Generell fand ich das ‚Zelttreffen‘ eigentlich nicht unangenehm. Wenn es drinnen stattgefunden hätte, hätten wir es ja nicht sehen können. So machen sie das ja. Es wird ja auch in anderen Medien da viel herein gelesen.

Das einzig wirklich Auffallende ist, dass Donald Trump nicht ein bisschen den Kopf neigt, so als Anerkennung, vielleicht nur des Alters 😉 und Melania keinen Hofknicks macht. Da kann man sagen, man hat ihnen das vielleicht nicht gesagt, und woher sollen sie das wissen? Das sind Amerikaner, die kennen sowas nicht. Oder man könnte sagen, Trump wollte zeigen, dass er darauf verzichtet und zeigt, wer (jetzt?) Boss ist.

Aber dazu passt eigentlich die im Großen und Ganzen freundliche Atmosphäre nicht, sie reden doch nett und lachen, Trump zeigt sich recht fürsorglich und bedacht, an den Stufen. Zu der Sache mit dem Stuhl und dem Stellungswechsel habe ich mir nur gedacht, er hat mit der Queen den Platz getauscht, weil der Stuhl vielleicht schon vorher extra dort hingestellt wurde, falls sie sich setzen muss/möchte, in der Hitze.

Tut sie natürlich nicht, aber könnte ja mal sein, und dann ist da kein Stuhl. Und so stand die Queen vor dem Stuhl und das Ehepaar nebeneinander. Eigentlich auch ganz harmonisch. Dann hieß es noch an anderen Stellen, Trump wisse nicht wo zu gehen, bleibt dann stehen, aber jetzt mal ganz ehrlich, die Queen zeigt nach links und er geht dann links. Dann läuft sie um ihn herum, er merkt, sie kommt nicht mit und bleibt lieb stehen.

Ich hätte das auch nicht verstanden, was sie da wollte. Immerhin ging er mit ihr im Gleichtakt, was ihm ja sicher mit seinen doppelt so langen Beinen auch nicht so leicht fällt.

Mag ja alles wohl sein, dass da eine Kapitulation im Hintergrund ist, aber hier sehe ich eigentlich nur ein harmonisches Treffen mit einigen Erklärungen und interessierten Gästen.

Unterm Strich ist die Queen auch viel zu routiniert, um sich da nicht charmant zu geben, was immer dahintersteht. Die ist doch ein alter Profi. Und sie war auch recht eifrig, ihrer Gefolgschaft die Herrschaften vorzustellen, als es zur ‚Teatime‘ ging. Schaut das Video nochmal an unter diesen Aspekten.

Das wurde jetzt recht viel, Ihr habt aber gefragt. 😉

Benjamin
Benjamin
18. Jul. 2018 0:15
Antwort an  Frigga

Frigga, wenn du das Video siehst und das Verhalten von Trump, wie er läuft, wie ein stolzer Schwan, der selbstherrliche Gesichtsausdruck … Hallo? Es ist doch wohl nicht zu verkennen, was da gerade abgeht. :-p

Frigga
Frigga
18. Jul. 2018 12:13
Antwort an  Frigga

Zu 22 – Benjamin – Ja, ich muss zugeben, dass ich wohl falsch lag. Ich habe alles nochmal, auch von anderen Quellen, auf mich wirken lassen. Trump sehr entspannt, hat noch nicht mal das Jackett zugeknöpft. Allerdings muss man die Nerven der Queen bewundern.
S H

Bolon ...
Bolon ...
17. Jul. 2018 18:11

Wenn ich mir an den kleinen Finger fasse, bzw. ihn umklammere.

Putin fasst sich zweimal an den kleinen Finger, ich weiß aber nicht worüber beim ersten Mal gerade gesprochen wurde … bei zweiten Mal zur WM.

Man reicht den kleinen Finger und sie nehmen die ganze Hand, dann den Arm, … dann bringen sie dich um. Lässt man sich mit denen ein, bist du deren Sklave, … Drogen etc. … verdammt, hätte ich das bloß nicht gemacht … diese Drecksschwxxxe …

Mafia … man schneidet den kleinen Finger etwas ab. Was sie dann machen, weiß ich nicht, eventuell brennt dein Geschäft ab. Trump bedankt sich mehrmals bei Putin zum Abschluß, Putin nickt, die machen wir zusammen fertig. (gedanklich)

Das hinter der Redensart stehende metaphorische Bild ist schon sehr alt, so heißt es bereits 1541 bei Sebastian Franck: „Gibstu dem narren die finger, so wil er die faust gar haben.“

Heil und gemäßigten Regen.

Bolon ...
Bolon ...
17. Jul. 2018 19:15
Antwort an  Bolon ...

kleiner Zusatz: Absatz oben und von SKB

„… weswegen man darüber sprechen werde und »hoffentlich« etwas »dagegen unternehmen« könne, …“

„… öffentlich zeigen werden, Massenverhaftungen, … MSM …wer macht den Anfang?“

„Ich glaube wirklich, dass die Welt uns sehen will. Wir sind die zwei großen Atommächte. Wir haben 90 % der Atomkraftarsenale – und das ist keine gute Sache, es ist eine schlechte Sache. Ich denke, wir können hoffentlich etwas dagegen tun, denn es ist keine positive Kraft, es ist eine negative Kraft, also reden wir unter anderem darüber.“

Sie wollen oder wollten 90 % der Bevölkerung in einem Atomkrieg zwischen den USA und Russland vernichten. Ich glaube wirklich, … dass die Bevölkerung bzw. die Welt es sehen wird, was sie vor hatten.

Danke für die grammatischen Verbesserungen. [Passt schon. 😉 ]

Bolon ...
Bolon ...
18. Jul. 2018 19:11
Antwort an  Bolon ...

Noch ein kleiner Zusatz … ist mir gerade so als Gedanke gekommen, beim Betrachten eines größeren Bildes in der FAZ, so wie er da die Hand an der Armlehne hält. Sein Gesichtausdruck passt auch gut dazu … „he he, ihr Dummköpfe …“

Die linke Hand oder rechte Hand an der Armlehne bedeutet eventuell den Rücken frei halten, bzw. die USA (Trump) sind oder stehen hinter mir.

Im Stehen, Hand nach hinten zeigen, bzw. bewegen: Kinder, verschwindet hinter meinen Rücken.

Trump und Putin wollen den Ölmarkt kontrollieren [faz.net]

Heil & gemäßigter Regen für diesen Planeten

Tim Buktu
Tim Buktu
17. Jul. 2018 18:19

Danke für diese Zusammenfassung, werter N8wächter.

Ich möchte hier noch ein paar Beobachtungen meinerseits anmerken.

Zu aller erst: Trump hat sich bei der Queen um einiges verspätet und ließ die arme, alte Frau da warten. (ist eigentlich auch ein absolutes „geht nicht“) Das war für mich schon sehr bezeichnend – auch wenn Putin sich ebenfalls verspätet hatte beim Treffen mit Trump.

Nun gut, dann war da noch ein Vorfall vor der Pressekonferenz ( Pressekonferenz von Trump und Putin [YT], leider mit einem Balken im Bild). Ab ca 15:53 sieht man einen Mann, der von den Sicherheitskräften zunächst noch unter Aufforderung den Saal verlässt und einige Zeit später wiederkommt und seinen Platz einnimmt. Später wird er dann unter körperlichen Einsatz abermals abgeführt. (Zu sehen ab ca. 18:37)

Ab Minute 18:56 sieht man dann, wie er einige Blätter hochhält, die ihm die Sicherheitskräfte nur mit Mühe entwenden können. Wenn man die Zeitlupenfunktion benutzt, kann man lesen was auf dem Deckblatt steht: „Nuclear Weapon Ban Treaty“ / Atomwaffensperrvertrag. Dies wird in der Kommentation nur als „Protestaktion“ bezeichnet, aber man wundert sich trotzdem.

Anbei noch eine Frage – was haltet ihr eigentlich von Tim Kellner?

Ilka
Ilka
18. Jul. 2018 10:23
Antwort an  Tim Buktu

Ich habe den bärtigen angeblichen Ameri(ran?)kaner nur von hinten gesehen. Das war nicht nur ein Protest, zumal Putin und Trump ja nun beide bekräftigen und zeigen, Frieden und Abrüstung zu wollen.

Thorson
Thorson
17. Jul. 2018 18:31

Ein sehr interessantes Theater, danke für die tolle Zusammenfassung.

Ich beobachte weiter …

Heil und Segen
auf all unseren Wegen

kph
kph
17. Jul. 2018 18:32

Werter N8Waechter,

vielen Dank für die interessante Zusammenfassung. Dies gilt auch für die ergänzenden Informationen der Kommentatoren. Es hat sich wohl einiges im Hintergrund getan. Besonders von Bedeutung, die Gestik von Putin in seinem Sessel.

kph

mephisto 123
mephisto 123
17. Jul. 2018 18:53

Ich kann die Quelle leider nicht mehr benennen, aber nach dieser Quelle sollen 72 % der US-Amerikaner und 92 % der Trump-Anhänger meinen, dass sie von den MSM ständig belogen werden.

Unterstellt man einmal, dass die obigen Behauptungen wahr seien, würden die lauten Schreie der MSM meines Erachtens das genaue Gegenteil bewirken. Sie würden nämlich die Bevölkerung davon überzeugen, dass Trump die einzig richtige Wahl gewesen ist.

Wie meinte Q schon des öfteren, die Leute sind dumm!

Tiger222
17. Jul. 2018 18:53

Interview von Putin mit Fox News nach Helsinki:

Chris Wallace interviews Russian President Vladimir Putin [YT]

EvaMaria
EvaMaria
17. Jul. 2018 19:29

Also, mein Eindruck ist, da sitzen sich keine Gegner gegenüber, so wie das früher war. Je nachdem von welcher Seite man das betrachtet hat, war doch immer einer der Böse und der andere der Gute. Das ist hier nicht mehr. Hier sitzen sich zwei Männer gegenüber, die eine Aufgabe zu lösen haben. Sie wissen das ganz genau und sie werden dafür von allen Seiten angeschossen und bedroht, was sie jedoch prima parieren (klopf auf Holz), egal was die Giftschlangen von sich geben.

Trump mit sonnenverbranntem Gesicht, das er sich wohl in Schottland beim Golfen geholt hat, und diesmal auch etwas würdevoller als sonst.

Putin, äußerlich ruhig wie immer, verkrampft – den Eindruck hatte ich nicht. So oft ich Putin live gesehen habe, war er völlig unaufgeregt, beinahe schüchtern, selbst auf seinen Urlaubsfotos.

Trump mit Frau, Putin ohne (hat er überhaupt noch eine?).

Zwei sehr unterschiedliche Menschen, die aber hier keine Spielchen spielen, so wie Trump seinerzeit mit den 3 Ms.

Der Besuch bei der Queen: Melania hat den albernen Hofknicks weggelassen, das hat mir gefallen. Ist eben Zeit für Neues, weg mit dem alten Hofmief. Welchen Grund gäbe es auch, sich vor dieser alten Frau klein zu machen? Der Queen war sicher vorher klar, daß jetzt ein anderer Wind weht und hat schon vorher das Handtuch geworfen.

Insgesamt fühlt sich Trumps Rundreise mit dem Höhepunkt in Helsinki gut an, ich hab schon seit 2 Tagen ein Hochgefühl. Was daraus wird, werden wir sehen. Ich muß dabei immer an den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ denken, wo Phil am Ende sagt: „Alles, was anders ist, ist gut.“ Und es wird anders, jeden Tag ein Stückchen mehr, jedoch nicht so, wie wir alle gedacht haben. Also abwarten und staunen.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
17. Jul. 2018 20:40
Antwort an  N8waechter

Das Gericht legt also für die Verkündung des Urteils den 31. Jahrestag der Ermordung von Rudolf Heß fest …

donpepe
donpepe
17. Jul. 2018 20:15

Es gab da noch ein paar Dinge mehr.

– Empfang am Rollfeld/komische schnelle Übergabe eines Sticks vom finnischen Präsidenten
– Der Ball (hat Q angesagt) mit dem Chip NFC
– Dann die 400 Millionen-Ansage + Soros (Ein Hinweis auf U1 (der Uranium One-Deal mit Clinton und Russland) Dazu gäbe es noch mehr an Botschaften zu erwähnen.
– Die Alice im Wunderland-Methaphern (Q: Folge dem weißen Hasen) („follow the white rabbit“), und dazu das Foto von Trumps Twitter Konto:
Bilddatei; Was sieht man?
– Dann: „Wo ist der Server? = Wo? … ist der Server … genau, bei uns. (Q vor ein paar Wochen: „Wir haben den Server“)
– Putin erwähnt scheinbar ohne Zusammenhang das Wort „Kleingeld“

„Loose Change“ heißt: Kleingeld, Wechselgeld oder auch losgelöster beginnender Wandel. Loose Change ist der Titel der 9/11-Filme.

Da war schon eine geballte Ladung an Botschaften dabei.

Teemu
Teemu
17. Jul. 2018 22:43
Antwort an  donpepe

Lieber donpepe.

Zu Deinem ersten Punkt:

Sauli Niinistö hat Putin nicht am Rollfeld getroffen sondern erst am darauf folgenden Tag, zum Frühstück. Ich weiß selber nicht, wer diejenigen waren, die Trump am Flughafen in Helsinki getroffen haben, aber ich schätze die amerikanischen Botschafter in FIN?

Lg aus Finnland. Ein heimlicher Mitleser.

Ortrun
Ortrun
18. Jul. 2018 21:32
Antwort an  donpepe

Soll das Ohren-Symbol bedeuten, dass Trump der Mad Hatter [» der Hutmacher aus Alice im Wunderland] ist 🙂 oder eher, dass er den Kaninchenbau ganz tief unten kennt bis auf das Fundament?

SangUndKlang
SangUndKlang
17. Jul. 2018 21:10

Hier ist noch eine Aussage (Theorie?) vom Freigeist-Forum Tübingen von heute. Das kann ich nicht wirklich einordnen. Was ist davon zu halten?

Erste Khasar-Reaktionen auf Helsinki Geschenk [dies hier? freigeist-forum-tuebingen.de]

Von Herzen
SangUndKlang

SangUndKlang
SangUndKlang
17. Jul. 2018 22:17
Antwort an  SangUndKlang

Oh, werter N8Wächter, das ist schon eine neue Meldung, die hatte ich noch gar nicht entdeckt. Es gibt noch eine vorherige, auch von heute, mit der Überschrift „Trump – Putin: Das große Geschenk“. Es ist, glaube ich, dieser Verweis:

Trump – Putin: Das große Geschenk [freigeist-forum-tuebingen.de]

Von Herzen
SangUndKlang

Peter
Peter
17. Jul. 2018 21:20

Was Trump und Putin vereint, ist der Kampf gegen den Tiefen Staat. Beide sind pragmatisch denkende Menschen. Putin als Geheimdienstmann, Trump als Geschäftsmann. Beide lieben ihr Volk und Putin war sicher der erste der, „mein Volk zuerst“ dachte und machte. Putin und Trump sind Führer ihrer Völker und sie wissen wer hinter dem Tiefen Staat steht.

Unsere Devise sollte lauten:

„Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, daß er hinein schlüpfen kann – nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.“ (Max Frisch)

Und lasst uns nicht hochmütig werden, weil andere noch nicht alle Informationen haben. Geduld ist angesagt.

Dank an N8w.

Alfreda
Alfreda
17. Jul. 2018 22:27

Am besten an dem gewohnt informativen Artikel, lieber N8w, hat mir die geniale Rückbesinnung auf unsere deutsche Sprache mit dem Wort „Kleinschnack“ gefallen. 😉

Ich bin auch stets bemüht, diese so sehr fest eingefahrenen Anglizismen rückzuführen und hatte mich auch schon an diesem Begriff versucht, aber mir wollte nichts treffendes einfallen.

Fünf Daumen hoch!

Tom
Tom
18. Jul. 2018 12:10
Antwort an  Alfreda

Der „Kleinschnack“ war für mich auch ein Hingucker. Im Abgang aber, erzeugte er ein Gefühl, wie wenn Fingernägel über die Tafel kratzen, weil es sich um eine sogenannte Verballhornung handelt.

Bei aller Liebe zur Kreativität; das korrekte Wort für „smalltalk“ ist Plausch, bzw. Pläuschchen.

LG

Marswind
Marswind
17. Jul. 2018 22:42

Wertes Forum,

der Leser „Boattrash“ auf Zerohedge hat die Namen der 12 angeklagten Russen herausgefunden. ( „This Is Utterly Ridiculous“: Highlights From Fox News‘ Putin Interview [zerohedge.com])

Leaked! Next 12 Russian Indictees!

1. Robtislav Müllertov
2. Rodislav Rosenstalin
3. Andreyevich McCaberiya
4. Lisaveta Pazhina
5. Erik Holderlishnikov
6. Yosef Scarbrzezinski
7. Mika Scarbrzezinskaya
8. Nantalia Pelosinitskaya
9. Debrunya Wassermanishevitza Schultzina
10. Maksimushka Watersnitzaya
11. Igor Swalwellinov
12. Adamobitch Schiftinski

Gut möglich, daß ZH ein Honigtopf ist, aber die Leserkommentare dort sind immer wieder zum Lachen. 🙂

Portem
Portem
18. Jul. 2018 0:16

Das Licht ging aus im Weißen Haus in dem Moment, als Trump seine Aussage widerrufen wollte.

Mit was haben sie diesen Mann erpresst, dass er eine Einmischung Russlands für wahrscheinlich hält. Warum diese 180 Grad-Wende? Trump sagte ja letztens zu Merkel, dass Washington kein schöner Ort sei. Vielleicht wurde oder wird seine Familie bedroht.

Jedenfalls steht er mächtig unter Strom und RTL im Nachtjournal tritt noch Mal richtig nach. Die Hetze nimmt kein Ende.

Eli
Eli
18. Jul. 2018 19:15
Antwort an  Portem

(36) „Mit was haben sie diesen Mann erpresst, …“

Werte Portem,

Donald Trump wird nicht erpresst und das war keine 180 Grad-Wende, sondern das ist Trumps Theater, mit dem er alle veralbert. Illusionstheater. Das wirklich Große, was im Hintergrund abläuft, das werden wir erst später verstehen, vielleicht.

Mein Tipp: Zurücklehnen und die Aufführung genießen! Er ist doch ein wirklich begabter und begnadeter Hauptdarsteller! Ich habe schon so oft über Bilder vom ihm gelacht, z.B. gerade, als er die Queen abdrängelt und sie von schräg unten hinter ihm hervorlugt, oder als er bei einem Treffen mit Trudeau meterweise Schlips unter seinem Jacket hervorpult …

Das ist alles Absicht, ein Affront nach dem nächsten und die Anderen halten ihn für einen Clown oder gar für dumm … Dieser ‚große weiße Mann mit nordischen Wurzeln‘ hat einen IQ von 156 und verwirklicht einen weltverändernden Plan!

Hermann Siegfried
18. Jul. 2018 0:18

Werter N8W,

wow, was für eine detailreiche gute Zusammenstellung in so kurzer Zeit. Und: Die zahlreichen sinnvollen Erklärungen der Mitkommentatoren lassen das „Bildpuzzle“ gut sichtbar werden.

Ich möchte noch folgendes anmerken: Der Funkchip im Ball hat nur geringe Speicherkapazität. Als Datenlager eher ungeeignet. Warum sollte nicht in den 4-Augen-Gesprächen gleich ein 64 GB-Stick rüberwachsen und der Ballchip nur die Symbolik aller Welt zeigen!?

Mit dem Ball ist meiner Meinung nach eher was anderes gemeint. Mit der WM haben die Russen gezeigt, dass sie ein so herausragendes Turnier genauso gut wie wir Deutschen organisieren und perfekt durchführen können. Null russischer Schlendrian! Hat nur halt das Halbfinale für die eigene Mannschaft als i-Tüpfelchen gefehlt.

Mit der WM lief ja fast zeitgleich die Rasenweltmeisterschaft im Tennis und das Turnier überhaupt. Da wird der Aufschlag gespielt (Trump) und nun kommt der Return (Putin). Ein schönes Trainingspielchen.

Mit der Mimik, Gestik und generell nonverbalen Kommunikation, die unsere „Freunde“ vom MI-6, Mossad, DGSE, BND mit ihren kruden „Experten“ glauben herauslesen zu können, wäre ich sehr, sehr vorsichtig. Denn bei den Weltmeisterschaften in Psychospielchen, Voodoo und Esoterik haben die Russen mit ihrem ausgeprägten Humor für Aberglaube Heimspiel und können so was von ganz locker mithalten. So nach dem Motto: Diese Cowboys wollen die „ängstlich sein“-Show unbedingt sehen, also kriegen sie sie auch geboten.

Ergo: Alles Spekulatius, bis die Welle an der Seeoberfläche ist und das Ufer mit voller Wucht trifft. Tja, nur wann!?

Warten wir noch nächste Woche ab. Mit Ende des Juli. Auf die paar Tage des Wartens kommt es auch nicht mehr an …

Ähmm, Friede:

Ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn so kommt, wie ein Dieb in der Nacht. Wenn sie (die Herrschenden) sagen: Frieden und Sicherheit! Dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, wie die Geburtswehen über die Schwangere (Sternenkonstellation!) und sie werden nicht entfliehen. (1. Thes 5,3).

Wenn Allvater eingreift, ist der verlogene satanische Scheixx eh Geschichte. Die Zeit dafür ist längst überfällig.

Heil und Segen allen dieser Tage!

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
18. Jul. 2018 0:24

„Wo ist der Server?“

Auf dem Funkchip lassen sich prima GPS-Daten speichern und weiterreichen, gelle!?

Morlock
Morlock
18. Jul. 2018 0:33

Danke, werter N8waechter, für eine wirkliche (von wenigen) auf Deutsch wahr-zunehmende Erläuterung des Vorgangs!

Ich wünsche Küche und was sonst noch so benötigt wird, zu „angemessener“ Zufriedenheit! Wahrlich, wahrlich!

HuS

Morlock
Morlock
18. Jul. 2018 0:41

Und stellt euch „Anderen“ doch bitte vor, was der N8waechter mal gefragt hat! Was würde passieren? (Stichwort-Passierschein) Frieden zwischen Russland und den USA …!? Und dann? Kommentar vom N8w:

„Wissen wir überhaupt, was wir nach einem möglicherweise erfolgreichen Feldzug mit unserem Sieg anfangen werden?“

Leider finde ich das gesagte Original-Zitat nicht mehr, nur meine Erwiderung darauf in „Geld und Glauben II“, welche sich auf das besagte bezieht.

Na, wie dem auch sei, hier 28 Grad Celsius Luft und 22 Grad Wasser, Himmel sauber(st). Was würden wir denn ändern, hier und jetzt?

HuS

Mike
Mike
18. Jul. 2018 9:38
Antwort an  Morlock

Da fallen mir auf Anhieb mehrere Dinge ein, vom Finanzsystem über Verteilung bis zum Bodenrecht, gäbe es Unmengen an Änderungsansätzen, die Frage ist wohl eher, was können wir ändern?

Und da sieht es aktuell ziemlich dunkel aus. Mit Verlaub, auch wenn schon zig Mal gesagt wurde, man kann nur für sich was ändern und im Kleinen und und und … Jegliche Änderung kann schlußendlich nur in den uns gegebenen Rahmenbedingungen geändert werden, welche aber grundlegende Veränderung zur Beseitigung des Grundübels nicht zulässt.

Folglich sind die möglichen Änderungen nur Kosmetik.

777quersumme3
777quersumme3
18. Jul. 2018 0:50

Liebe Freunde,

ich freue mich, dass jetzt so rasant Fahrt aufgenommen wird: In puncto Aufdeckung von „betreutem Denken“ seitens der Medien (danke von Herzen, werter Diskowolos), menschenverachtendem Handeln des Tiefen Staates, einschließlich anhängenden korrupten Finanz- und Wirtschaftsbossen.

Die sichtbarsten Hauptakteure scheinen Trump und Putin zu sein. Doch ließ mich in der Pressekonferenz in Helsinki aufhorchen, dass diese beiden sich so einhellig hinter Israel stellten. Wohl wissend, dass sehr häufig äußerst provokative Angriffe von Netanjahu gegen Palästina gefahren werden? Leider wurde seitens der Presse nicht danach gefragt.

Ganz aktuell gestern:

Gaza: Schwerste israelische Luftangriffe seit dem Krieg 2014 [YT]

Welche gemeinsamen Interessen verkörpert dieser einst (vorwiegend durch Russland) erschaffene, äußerst aggressiv agierende Staat für die beiden? Welche Agenda, welche Macht steckt dahinter?

Ich stieß auf einen interessanten Kanal von Brendon O´Conell, der sich intensiv mit Israels Geheimwaffe, dem Talpiot-Programm, befasst hat (Wie Israel den Hochtechnologiesektor des Planeten beherrscht [YT]).

Aus der Vogelperspektive mache ich mir da so meine Gedanken.

Herzliche Grüße

Mohnhoff
Mohnhoff
18. Jul. 2018 10:33
Antwort an  777quersumme3

Also ich mag mich irren, aber wenn ich mal so über diese ständigen Treuebekundungen an Israel nachdenke, kann man das auch aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Aber zugegeben: Spekulatius.

1.) Einmal könnte das schlicht Beschwichtigung sein. Das Existenzrecht und die Sicherheit dieses Staates anzuerkennen, heißt ja noch lange nicht, dass man damit einverstanden ist, dass die sich generell wie die Axt im Walde aufführen. Solche Floskeln könnten also auch dazu dienen, paranoide Zios und ihre Strukturen ruhig zu halten, damit sie der anstehenden Entwicklung nicht alles entgegenwerfen. Es sollte ja allen klar sein, dass die und die zugehörigen Hintergrundstrukturen immer noch ein Schwergewicht im globalen Machtspiel sind.

Ich meine, sie geifern ja schon genug Gift und Galle über ihre Medien, aber wenn sie Trump & Putin jetzt noch die Antisemitismus-Keule um die Ohren hauen würden – wegen irgendeinem israelkritischen Nebensatz, der ja z.B. in der Syrienfrage durchaus angebracht wäre – würde das einerseits die hirngewaschenen Massen aufschrecken und andererseits den ganzen Zio-Apparat auf maximale Konfrontation hochkochen lassen.

Das ist vielleicht so ein bisschen wie in der Southpark-Folge, wo die Chinesen immer zu den Amerikanern sagen „Eure Penisse sind riesengroß“ und die dann mit allem einverstanden sind und alles mit sich machen lassen. 😉

2.) Wenn ich mich recht erinnere, gab es um den Uranium-1-Deal eine Planung, in der von dem an Russland illegal verkauften Uran (wer hat das auf russischer Seite eigentlich bekommen, wieder Zio-Agenten?) ein Teil abgezweigt und an den Iran (bzw. dessen Zio-Fraktion) weitergereicht werden sollte. Dieser sollte dann von Syrien aus Israel mit aus diesem Material bestückten Atomwaffen beschießen, damit man dann hinterher sagen kann, Russland greift Israel verdeckt mit Atomwaffen an und damit einen super Auftakt für den gewünschten 3. Weltkrieg bekommen hätte. So hätte es unter Präsidentin Killary wohl passieren sollen.

Mittlerweile ist der Plan wohl vereitelt und diese ständigen Sicherheitsbekundungen sind vielleicht auch Botschaften an gewisse Leute, dass man so eine Nummer nicht mitmachen wird, oder eben an die israelische „Beschützerfraktion“, dass man sie unterstützen wird. So etwas aus dem Mund dieser Präsidenten könnte also auch heißen: „Fällt aus, wegen ist nicht“. Zugegeben ein schon etwas gewagter Spekulatius, da man zu wenige dazu gehörige Puzzleteile kennt.

3.) Jetzt mal andersrum gedacht. Wenn jemand sagen würde, Israel hat kein Recht auf Sicherheit und nicht mal auf Existenz, bzw. das ist uns alles Pups, was wäre denn die logische Konsequenz daraus? Wenn israelische Bürger nicht sicher wären und kein Existenzrecht „da unten“ haben, wo sollen die dann den hin? Nach Madagaskar? Ins Medinat Weimar? Will das jemand?

Selbst als strammer Nationalsozialist wäre mir die Sicherheit und Existenz eines Staates Israel außerhalb Europas auch sehr wichtig (es sagt z.B. niemand etwas über deren Wohlstand oder Grenzen). Am Besten wäre es dort so toll und sicher, dass alle Auserwählten dort leben möchten und nirgend sonst. Letztlich haben die Deutschen ja auch darauf hingearbeitet, siehe Ha’avara-Abkommen.

miharo
miharo
18. Jul. 2018 14:19
Antwort an  777quersumme3

@Mohnhoff, du schreibst: „Wenn israelische Bürger nicht sicher wären und kein Existenzrecht „da unten“ haben, wo sollen die dann den hin? Nach Madagaskar? Ins Medinat Weimar?“

Ich orakele mal: Die kommen in den 1919/20 geschaffenen Cordon Sanitaire [de.wikipedia.org].

Deshalb wird der Gürtel freigehalten von Muslimen. Offizieller Grund für die Umsiedlung: Wassermangel.

Alles Spekulation …

Andreas
Andreas
18. Jul. 2018 18:25
Antwort an  777quersumme3

Sicherheit für Israel bedeutet nicht zwingend Sicherheit für Zionisten! Genau die werden aber damit beruhigt.

Missie Mabel
Missie Mabel
18. Jul. 2018 21:47
Antwort an  777quersumme3

777quersumme3:

„Wie Israel den Hochtechnologiesektor des Planeten beherrscht“

Israelische Hochtechnologie? Da muss ich schmunzeln, so pinguinmäßig. 🙂 Aber lassen wir sie in ihrem Glauben …

Ein schönes Zitat las ich da vor einigen Jahren:

Was nützt die beste Technik, wenn ein Esel sie bedient!

Stechfliege
Stechfliege
18. Jul. 2018 3:55

Schon mitbekommen? Das Grab von J.F.K. gleicht einem Q, also von der Luft aus gesehen:

Bilddatei

Hier ein Artikel dazu, musst etwas runterrollen:

Steckt hinter Insider „Q“ John F. Kennedy Jr.? [dieunbestechlichen.com]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Jul. 2018 7:06

Werter N8wächter,

hab Dank für diesen umfassend informativen Artikel. Ich muss zugeben, auch ich hatte darauf gehofft, daß du uns die Begebenheiten aufbereitest und so lösten die Meldungen ein breites und zufriedenes Schmunzeln bei mir aus.

Obwohl ich der Nutzung des TV-Gerätes inzwischen fast vollständig entsagt habe, wollte ich dieses Ereignis doch beobachten. Und ich nutzte, wie einige der lieben Weggefährten, dazu n-tv.

Was mir besonders auffiel und auch irgendwie befremdlich auf mich wirkte, war die Reaktion Putins nach der Pressekonferenz bei der Verabschiedung. Trump schüttelte Putin die Hand und berührte ihn am Oberarm, um ihn anschließend, wie ihn in eine bestimmte Richtung weisend, noch einmal zu berühren. Und Putin reagierte verkrampft, mehr als zuvor, und irgendwie abweisend, als wolle er sich die Berührung abschütteln und schnell verschwinden.

Das wirkte, im Gegensatz zu der zuvor an den Tag gelegten Souveränität und Professionalität, auf mich sehr irritierend. Jetzt mag meine Einschätzung völlig falsch sein oder von mir fehlinterpretiert, dennoch wollte ich es nicht unerwähnt lassen.

Heil und Segen uns allen
Annegret

Winterkind
Winterkind
18. Jul. 2018 15:29

Geschätzte Annegret Briesemeister,

ich nehme den Abschluss tatsächlich genau andersrum war – ich hätte keinen Strafstoß gepfiffen!

Vladimir Vladimirovitsch erwidert ja das Berühren seines Armes seinerseits durch einen Kontakt zu Präsident Trumps Oberarm. Ich würde so etwas nur machen, wenn ich handelseinig und zufrieden wäre – man synchronisiert sich. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Situation völlig entspannt war. Oh wie schwierig ist es doch, Schiedsrichter zu sein!

Leider geht dieser Filmbericht damit schon zuende. Denn, interessant ist die Beobachtung der Pressevertreter unmittelbar nach der Konferenz. Auf der rechten Seite befinden sich die russischen Journalisten, zur linken Seite die amerikanischen. Während sich die Russen mit ihren Notizen befassen und abziehen, rotten sich die amerikanischen Vertreter zusammen, als ob bereits vor Ort ein Narrativ geboren würde: nichts Spannendes, Verrat, Trump macht eine schlechte Figur, er muss weg …

Das Ganze hier zu sehen ab 46:18:

Live: Gemeinsame Pressekonferenz Trumps und Putins nach Treffen in Helsinki (Simultanübersetzung) [YT]

Einen schönen Tag wünsche in Dir!
Winterkind

N.B.: Im Zentrum von Helvetien sind die Chemtrails seit ungefähr zwei Wochen fast verschwunden. Nur ab und zu ziehen einzelne (!) Flugzeuge noch lange Spuren. Neuerdings gibt es gelegentlich kurze, unterbrochene Spuren, die wohl kein Pilot und kein Wetterfrosch erklären kann – nun sind die Chemiker gefragt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jul. 2018 12:01

Zu 43.1: Liebes Winterkind,

vielen Dank für deine Wahrnehmung und Einschätzung. Ich habe dann den Moment noch einmal angesehen und empfinde es nach wie vor seltsam. Du hast recht, Schiedsrichter sein ist keine leichte Aufgabe.

Ich wünsche dir auch einen schönen Tag,
Heil und Segen
Annegret

Gast
Gast
18. Jul. 2018 7:21

Hallo an alle,

nach den MSM hat Trump heute mitgeteilt, dass sich Russland nun doch in die US-Wahlen eingemischt haben könnte. Entweder wurde er daheim etwas zurechtgestutzt oder er wollte einfach nur an die Daten kommen. (?)

Was denkt ihr?

swissmanblog
18. Jul. 2018 8:48
Antwort an  Gast

Ja, N8W, das sehe ich genauso.

Gefunden auf Weltwoche daily vom 17.7.18. Roger Köppel bringt es auf dem Punkt:

Weltwoche Daily 17.07.2018 | Alle gegen Trump und Putin, Treffen in Berlin mit Alexander Gauland [YT]

Vor allem die BRD-BKM samt Anbetern wird regelrecht ausgetrocknet.

🙂 🙂 🙂

Rabe
Rabe
18. Jul. 2018 12:28
Antwort an  Gast

Hallo, werter Gast,

meiner Ansicht nach darf man hier auch nicht außer Acht lassen, dass es in gewisser Hinsicht zwei Russlands gibt. Einmal das echte, nationale Russland, unter Führung von Putin und seinen Anhängern.

Gleichzeitig existiert aber auch noch das j*disch/khasarisch/kommunistisch/bolschewistische Russland. Quasi eine Korruption dieses Landes. Siehe zum Beispiel die Alfa Bank, die russische, bzw. in Wahrheit j*dische Mafia usw.

Das letztere Russland, sofern man es denn als solches sehen will, da es ja im Grunde zum internationalen Netzwerk und Machtbereich der Auserwählten gehört, hat sich ganz sicher in die US Wahlen eingemischt. Immerhin besitzt Clinton engste Kontakte zu diesen Leuten. Aber dieses „Russland“ hat sicherlich die Wahlen nicht im Sinne von Trump manipuliert, sondern gegen ihn gearbeitet. Typisch j*disch also, eine völlig verlogene, verdrehte Situation, in welcher Clinton die Hilfe des j*dischen „Russlands“ nutzt/annimmt, dann aber im Nachhinein Trump ein geheimes Bündnis mit dem von Putin geführten Russland unterstellt.

So stellt sich zumindest meine Sicht der Dinge momentan bezüglich dieser Situation dar.

Und in diesem Licht ergeben die Aussagen von Trump, Russland hätte sich in die US-Wahlen eingemischt, oder Russland ist nicht unser Freund usw., schon mehr Sinn. Man muss immer beachten, auf welche Personen und Machtblöcke in Russland diese Aussagen bezogen sind, bzw. sein könnten.

H & S.

Amelie
Amelie
18. Jul. 2018 14:13
Antwort an  Gast

Und dann ging das Licht aus. Die Frage ist: Für wen? Trump jedenfalls war sehr gelassen.

Nach Trumps Worten über US-Geheimdienst: Kein Licht mehr im Weißen Haus [de.sputniknews.com]

Der Sachse
Der Sachse
18. Jul. 2018 16:21
Antwort an  Gast

Der wichtige Punkt ist, dass er nicht gesagt, für welche Seite sich die Russen in die US-Wahl eingemischt haben! Das ging bei unseren Qualitätsmedien irgendwie unter.

Hier im übrigen ein nettes Video zum Qualitätsjournalismus von der Anstalt:

„Qualitätsjournalismus“ – Die Anstalt vom 29.04.2014 [YT]

Gast
Gast
18. Jul. 2018 21:09
Antwort an  Gast

Hallo an alle Antwortenden,

das beruhigt mich. Ja, ich glaube mich zu erinnern und wahrgenommen zu haben, dass Putin sich als Patriot sieht und für sein Volk ein ausgezeichneter Präsident sein möchte und ich glaube gelesen zu haben, dass der Status als russischer Politiker seit dem Ende der Sowjetunion irgendwie an die Sieger des Kalten Krieges geknüpft ist.

Dieser Typ, der dazu einmal etwas gesagt hat, meint aber auch, dass die Deutschsprachigen derzeit mehr Rechte genießen als die Russischsprachigen. Deshalb kam mir das nicht ganz durchdacht vor.

Wenn ich aber Russland aufteile in ehrhaft (russisch) und korrupt (j*disch) – man denke an die schlimmen Tage während Jelzin (und Oligarchen) und das anschließende Bereinigen des Scherbenhaufens durch Putin – ergibt die Aussage Trumps tatsächlich Sinn.

Euch vielen Dank für die klugen Hinweise.

andreas(2)
andreas(2)
18. Jul. 2018 7:52

Bei der Ankunft Trumps in Helsinki wird er vom finnischen Staatspräsidenten am Rollfeld begrüßt. Interessant dabei ist, dass Trump etwas vom Staatspräsidenten zugesteckt bekommt und er es sogleich in seine Tasche verschwinden lässt:

President Trump arrives in Helsinki to meet with Russian President Vladimir Putin [twitter.com]“ (Twitter/Breaking911, ab Min. 0:38)

Heil und Segen

Das blaue Land
Das blaue Land
18. Jul. 2018 9:26

Werter N8waechter, werte Mitleser,

für die hervorragende und sicherlich zeitaufwändig Arbeit, lieber N8waechter, ein herzlich’s vergelt’s Gott.

Obwohl ich nur stiller Leser bin, möchte ich mich heute kurz zu Wort melden und euch meinen Gedankengang mitteilen. Und zwar geht es um die Symbolik
Trump-Putin-Ball:

Der Ball ist von Adidas und kommt aus Deutschland. In meinen Augen vertritt dieser Ball eindeutig Deutschland. Klar kann man einwerfen, dass das reiner Zufall ist, bzw. WM-Bälle seien ja immer von Adidas … Aber für mich persönlich ist das ein Zeichen und zwar ein sehr gutes Zeichen: Amerika-Deutschland-Russland.

Alles wird gut.

Es grüßt euch herzlichst
Das blaue Land

Sebun
Sebun
18. Jul. 2018 11:15
Antwort an  Das blaue Land

Wertes blaues Land,

ja, ein guter Gedankengang. In Russlands Verantwortung hätte es ja auch gelegen, die deutschen Ostgebiete zurückzugeben (wäre das erwünscht gewesen). Putin übergibt die Verantwortung für Deutschland an Trump, mit den Worten „Mach was draus!“ und „Der Ball liegt jetzt in deinem Feld!“ auf den Lippen.

Nette Idee, mal sehen, ob da was dran ist.

Heil und Segen.

Gast
Gast
18. Jul. 2018 21:39
Antwort an  Das blaue Land

Moin blaues Land,

das ist mir zu „Adidas“ auch sofort in den Sinn gekommen, aber ich ließ den Gedanken betreffend der Zurückerlangung deutscher Souveränität anschließend wieder fallen. Zuviel Hoffnung für meine geschundene Seele. 😉

Ich bezweifle nicht, dass Putin und Russland zu Deutschland stehen, denn das haben sie seit der Vereinigung der beiden Wirtschaftsgebiete (nennt man in der BRDDR anscheinend auch gerne „Wiedervereinigung“, nur ohne wieder/wie vorher) und auch einmal zuvor bewiesen. Ich hoffe aber mittlerweile zu lange, sodass ich eine positive Überraschung bevorzugen würde (nicht so nervenaufreibend).

Einen schönen Abend Euch allen.

(Statusbericht zur Sprühdose am Himmel: mehrere unterwegs; lückenhafte Streifen – vermutlich wird der Sprühvorgang über Sensorik gesteuert)

Frigga
Frigga
18. Jul. 2018 10:47

Vielleicht hatten die Beobachter unter Euch, die von Kapitulation gesprochen haben, doch recht. Man muss Fulford natürlich mit Vorsicht genießen, vor allem wenn er Nazis und Zionisten gleichsetzt, für mich ist er System, aber was er hier von sich gibt, sind schon starke Sachen. Mal gucken, was der N8W dazu sagt.

Fulford 16. Juli 2018 [kaleidoscop.com]

Tom
Tom
18. Jul. 2018 12:59
Antwort an  Frigga

Ich setze Nazis und Zionisten auch gleich oder nenne sie Zionazis. Denn wenn Ashke-nazis mittels ihrer Medien, ihren geistigen Müll mitsamt ihren Spitznamen auf die Nationalsozialisten projizieren, sollte man das erkennen und die Worte dort einsetzen, wo sie wahrheitsgemäß hingehören.

LG

Prima Mater
Prima Mater
19. Jul. 2018 11:15
Antwort an  Frigga

@Tom

Genau so ist es. Allerdings hast du die Wörter verdreht. Den „Nazi“ steht für nichts anders als Nationalzionisten!

Tom
Tom
19. Jul. 2018 17:35
Antwort an  Frigga

Moin @Prima Mater,

da muß ich widersprechen. „Nationalzionist“ ist auch so eine Verballhornung und eine sinnfreie noch dazu. Zionisten sind Nationalisten. Beides zu verbinden macht nichts deutlicher, nur doppelt gemoppelt.

Wiki: „Zionismus (von Zion, dem Namen des Tempelberges in Jerusalem) bezeichnet eine Nationalbewegung und nationalistische Ideologie von J*den, die auf einen j*dischen Nationalstaat in Palästina zielt, diesen bewahren und rechtfertigen will.“

Der Nazismus geht auch weit über den Zionismus hinaus und ich lege einmal meine Herleitung kurz dar. In „Ashkenazis“ ist Askese und Narziss enthalten … Zufall? Was sagt Wiki dazu?

„Askese (altgriechisch ἄσκησις áskēsis), gelegentlich auch Aszese, ist ein vom griechischen Verb askeín (ἀσκεῖν) ‚üben‘ abgeleiteter Begriff. Seit der Antike bezeichnet er eine Übungspraxis im Rahmen von Selbstschulung aus religiöser oder philosophischer Motivation.“

„Der Ausdruck Narzissmus steht alltagspsychologisch und umgangssprachlich im weitesten Sinne für die Selbstverliebtheit und Selbstbewunderung eines Menschen, der sich für wichtiger und wertvoller einschätzt, als urteilende Beobachter ihn einschätzen.“

Wer sich etwas mit dem Gehabe jener auskennt, wird zugeben müssen, daß Reiner Zufall Hand und Fuß hat. 🙂

LG

Gast
Gast
19. Jul. 2018 19:40
Antwort an  Frigga

@ Tom:

Versuch es mal mit NAtionalZIonisten …

Missie Mabel
Missie Mabel
18. Jul. 2018 12:13

Mohnhoff 41.1

Der Gedanke mit Israel war mir auch gestern in den Sinn gekommen. Und es hat noch eine weitere entlarvende Botschaft enthalten:

Den Zions ist Israel und insbesondere deren Bevölkerung völlig egal, die würden sie ohne mit der Wimper zu zucken opfern. Wenn es nicht so an dem wäre, hätten die Leidstrommedien ja zumindest in diesem Punkt ein Lob anbringen müssen. Haben sie aber nicht!

Taktisch sehr blöd, aber so ist das, wenn der Kopf nur zum Haarewaschen da ist.

Gott mit uns und liebe Grüße
Missie

Franz Maier
Franz Maier
18. Jul. 2018 12:20

Auch hier wieder ein schöner Indikator, wie insbesondere die deutschen Lügenmedien ticken. Sobald ich in mehr als 1 Lügenmedienprodukt Meinungen sehe, die sich gegen von einer großen Mehrheit gewählte Präsidenten richtet, die nicht Politik gegen diese Mehrheit machen, wird es verdächtig.

Berichterstattung bei den Lügenmedien bedeutet heutzutage leider, dass Lügenmedienmitarbeiter ihre Meinung zum Ausdruck bringen und nicht einfach nur objektiv über Tatsachen berichten. Und über Politik berichten die sowieso nicht mehr, sondern nur noch von ihren persönlichen Abneigungen gegen bestimmte, als populistisch verschriene Politiker. Dazu 2 Anmerkungen, die man nicht oft genug wiederholen kann:

1. Populismus: Dies ist Politik für die große Mehrheit der Menschen (populus = Volk) und nennt sich in Neusprech Demokratie. -> ich höre ausschließlich von Lügenmedien und ihrer Blase, dass Populismus schlecht sein soll. Wie gesagt, sehr, sehr verdächtig.

2. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Erst recht nicht mehr, wenn er doch mal die Wahrheit spricht. -> Ohne Lüge keine Lügenmedien, das gehört dazu, wie für uns die Luft zum Atmen.

Beryll
Beryll
18. Jul. 2018 12:37

An Sebun:

Was meinst du mit deutschen Ostgebieten? Das geteilte Ostpreußen ist ja nur ein kleiner Teil. Die Oder-Neiße-Linie für nichtig zu erklären, würde viel Vorarbeit bedeuten, insbesondere das Recht der Polen auf ihr angestammtes Land.

Um dem entgegenzuwirken schuf man die Ukraine. So käme ein Aufheben der Oder-Neiße-Linie einer Liquidation der heutigen Ukraine gleich, dieser große Flächenstaat ist das unnatürliche Element im Nachkriegseuropa.

Außerdem wäre der Nationalstaat zu Grabe getragen, die Völker lebten Seite an Seite.

arainvita
arainvita
18. Jul. 2018 21:20
Antwort an  Beryll

In den Worten und Begriffen hat sich der Wurm eingeschlichen:

Zion = ist nicht faschistisch
Israel = die Nichtj*den
Populismus = nicht negativ
Chabad Lubavitsch = ist keine Sekte, sondern die führende Priesterschaft des heutigen J*dentums, so wie der Papst und seine Kardinäle für das Christentum.

Ich weiß es schmerzt, aber auch das J*dentum benötigt eine Revision ihrer Lehren.

Gleichgültig = im Sinne von „egal“ … oder doch „gleich gültig“?

Alles nachzulesen bei Dirk Schröder tikkun.ch/alle Schriften

Sebun
Sebun
18. Jul. 2018 22:23
Antwort an  Beryll

Werter Beryll,

ich spreche von Pommern und Preußen, sowie von Schlesien und Posen, Böhmen und Mähren. Es gibt Arbeit und Vorarbeit, die es mehr als wert sind getan zu werden, und wenn sie noch so viel ist.

Was die Polen anbetrifft, so teilen wir uns seit circa 1.000 Jahren diese Gebiete und es gibt eine lange, gemeinsame Geschichte. Es wird sich wohl eine Einigung finden lassen. Letztlich gilt aber erst einmal das Recht, dass nun seit über 70 Jahren gebrochen wird.

Die Ukraine als solche ist ja eigentlich nur ein herausgelöster Teil aus dem Russischen Reich. Was die Ukraine für Russland ist, ist für uns Preußen/der Osten.

Heil und Segen.

Der Forscher
Der Forscher
18. Jul. 2018 12:55
andreas(2)
andreas(2)
18. Jul. 2018 13:00

Gestern bei einer Zusammenkunft im Weißen Haus, gerade als Trump sagt „I have a full faith in our intelligence services“ (Ich habe volles Vertrauen in unsere Geheimdienste) geht das Licht aus, Trump weiter „Oops they just turned off the lights that must be the intelligence agencies“ (Uups, sie haben gerade das Licht ausgemacht, das müssen die Geheimdienste gewesen sein). Das Licht geht wieder an und Trump weiter „Here we go again, its ok, your guys ok, good, this was strange“ (Weiter gehts, alles klar, gut, das war merkwürdig).

Dies war kein technischer Defekt, das sieht mehr nach Licht dimmen aus. Trump sagt, er habe Vertrauen in „unsere“ Geheimdienste = die Trump loyalen,
den anderen wird das Licht ausgemacht.

Quelle: @davidvujanovic [twitter.com]

Heil und Segen

Eli
Eli
19. Jul. 2018 0:43
Antwort an  andreas(2)

(52) „gerade als Trump sagt […] geht das Licht aus, “

Auch möglich ist diese Variante: Donald Trump ist ein Walk-in (verabredeter Seelentausch) eines Außerirdischen unserer Urrasse. Solche Wesen haben sicherlich noch ganz andere Fähigkeiten, als Magiespiele mit Strom.

Auf einem Seminar erklärte einmal der ‚Meister‘ die verschiedenen Naturwesen der vier Elemente, und als er meinte, dass die Hauskobolde (Erdwesen) gerne auch mal mit den Menschen Schabernak treiben und er dabei den Arm hebt und zur Lampe zeigt, geht das Licht aus, und dann wieder an. „Sowas zum Beispiel!“ meinte er.

Also, aufgewachte Menschen können sowas. Eigentlich ja jeder von uns, es erfordert Übung, Konzentration, Wissen und Wille. Aber wir werden es da einfacher haben: Dadurch, dass wir nun bald alle in die nächst höhere Dimension aufsteigen, haben wir wieder alle unsere verlorengegangenen Fähigkeiten, die Übersinnlichen.

Solarplexus
Solarplexus
20. Jul. 2018 2:33
Antwort an  andreas(2)

Werter eli,

das interessiert mich brennend mit dem Walk-in. Wie erfahre ich mehr darüber und wo? Was für ein Seminar war das?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jul. 2018 11:59
Antwort an  andreas(2)

Werter Solarplexus, zu 52.2:

Möglicherweise hat Eli andere Erfahrungen und ich möchte ihm auch nicht „ins Wort fallen“, sondern dir lediglich meine Erkenntnisse nahebringen.

Du kannst „Das“ nicht aktiv „machen“, im Sinn von lernen. Es heißt, so meine ich, wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Lehrer. Will heißen, wenn du den Entwicklungsstand in der Reifung deines Bewusstseins oder in diesem Prozess erreicht hast, wirst du spüren, dass deine „Fähigkeiten“ sich verändern, sich erweitern, bis irgendwann zur Vollkommenheit, zum vollständigen sich bewusst sein.

Die Impulse kommen aus dir selbst, niemals von außen. Im Außen gibt es maximal Menschen die es „erklären“ können. Der Lehrer, der erscheint wenn der Schüler bereit ist, ist ausschließlich auf der geistigen Ebene zu finden. Und er kommt, immer, das ist sicher. Geduld ist gefragt, auch Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Auch wenn das Zitat merkwürdig klingen mag und möglicherweise auch nach Untätigkeit, so ist es doch eher ein Plädoyer für Geduld:

„Alles kommt zu dem, der warten kann.“

Heil und Segen uns allen
Annegret

Diskowolos
18. Jul. 2018 13:50

Kleine Geschichte am Rande:

Gestern fand ich auf einem Fensterbrett eine kleine Münze. Zunächst dachte ich, es wäre ein 2-Cent-Stück, aber es war eine mir nicht bekannte Münze, die ich dann einsteckte.

Heute Morgen schaute ich mir die Münze mal genauer an: Es ist die amerkanische „one cent“-Münze mit Abraham Lincoln drauf. So eine kleine Münze hat so eine weite Reise hinter sich und landet hier bei uns.

Ich sehe das als Zeichen für uns alle, dass die Verbindungen zu Amerika für uns etwas Gutes bringen kann, dass wir mit Trump und Amerika wieder einen echten Verbündeten haben.

Ich habe jetzt immer den Lincoln in der Tasche.

777quersumme3
777quersumme3
18. Jul. 2018 13:54
waldemar
waldemar
18. Jul. 2018 13:58

An Mohnhoff 41.1,

zu 3.) Wo sollen die J*den denn auch alle hin?

Vorschlag:

J*dische Autonome Oblast [de.wikipedia.org]

freiburger-rundbrief.de…

mfg

Siegfried von Xanten
18. Jul. 2018 14:41

Thomas Keller aus Oppikon ist Politiker. BDP-Politiker. In Thurgau. Thomas Keller hat gezwitschert. Ein Hitler-Tweet.

Die heutige Geschichtsschreibung sei aus einer ziemlich einseitigen Perspektive geschrieben. Sagt Thomas Keller. „So unendlich schlecht kann dieser Mann nicht gewesen sein“, schließt Keller sein Gezwitscher. Auslöser war die Beförderung eines Wachtmeisters gewesen. Der wiederum hatte durch Parolen auf sich aufmerksam gemacht. Rassistische Parolen.

Nun muss er zurückrudern, da er sich in die Nesseln gesetzt hat. Nicht der Wachtmeister, sondern Thomas Keller. Aus Oppikon.

Thurgauer BDP-Politiker wirbelt mit Hitler-Tweet Staub auf [tagblatt.ch]

Siegfried von Xanten
18. Jul. 2018 19:16

Apropos rassistisch:

„Nach Beschwerden von Linken und Grünen, dass die bisherige Kontrollpraxis der bevorzugten Überprüfung von Afrikanern „rassistisch“ sei, verkündete die Berliner Polizei, künftig nur noch Deutsche nach Drogenbesitz zu überprüfen.“

Berlin: Polizei macht nur noch bei Deutschen Drogenkontrollen [berliner-express.com]

Stechfliege
Stechfliege
19. Jul. 2018 6:29

Der Beitrag von Siegfried von Xanten erinnert mich an ein Video, was ich jüngst angeschaut habe (ein Anwalt zeigt, wie die Kriminalstatistik geschönt wird):

Wie sicher ist Deutschland? Lügt Horst Seehofer ? PKS – Kriminalstatistik 2017 Kritik | Herr Anwalt [YT]

Die Konsequenzen dürften klar sein; die Schwarzen werden in der Kriminalstatistik nicht mehr als Drogenhändler auftauchen. Die Zahlen werden drastisch sinken (kein Schwarzer verkauft mehr Drogen) und gleichzeitig steigen, weil es nur noch Deutsche sind, bzw. Europäer, welche Drogen verkaufen.

Lyanne
Lyanne
18. Jul. 2018 15:32

Tritt der Papst morgen zurück?

8ch.net/qresearch/…

Pope planning major announcements for Thursday consistory? [catholicculture.org]

robert webster
robert webster
18. Jul. 2018 16:39
Antwort an  Lyanne

Er tritt nicht zurück, sondern geht in Urlaub. (Darf er das überhaupt?)

Deswegen hat er dieses Konsistorium einberufen, um noch schnell alles zu erledigen. Wahrscheinlicher ist für mich, dass er gar nicht mehr wiederkehrt aus dem Urlaub. Es werden ja so viele Verunfallt.

H&S

Ortrun
Ortrun
18. Jul. 2018 16:11

X22Report beschreibt die mögliche Entwicklung so, wie ich es mir immer gewünscht hätte:

– Enge Zusammenarbeit von Putin und Trump
– Beseitigung der „Deep State“-Strukturen im Nahen Osten und anderen Ländern
– Beendigung der Kriegszustände, geschaffen vom Tiefen Staat
– Putin redet mit Assad – der Iran (Tiefstaat-Agenda) wird aus Syrien herausgenommen
– US Militär wird nach Hause geholt (auch aus D? – glaube ich weniger, vorläufig nicht)

Warum die Schuldigen immer lauter schreien – und das tun sie immer lauter. Es gibt kein Entkommen. Dave beschreibt, wie sie nach seiner Einschätzung enden werden.

The Guilty Are Screaming Louder And Louder, There Is No Escape – Episode 1617b [YT]

Sailor
Sailor
18. Jul. 2018 16:22

Herzlichen Dank, werter Nachtwächter, für diesen exzellenten Beitrag, danke werte Kommentatoren.

Meine individuelle Meinung:

Ich sehe ebenso unter den Aspekten, die JK schon anmerkte, eine Art der „Übergabe“. Wir durften eine wirklich eindrucksvolle Theatervorstellung mit einem begnadeten Hauptdarsteller erleben. Die Szene, als Präsident Trump plötzlich stehen blieb und nach hinten schaute, war ebenso filmreif. 🙂

Dass man die Queen nicht warten lässt, Melania keinen Hofknicks macht, dessen war man sich meines Erachtens sehr bewusst. Trotz allem hat die Queen ihren Teil des Programms gut absolviert. Respekt! Ihre Gedanken konnte man eigentlich nur erahnen, wenn man mitunter ihr Lächeln von freundlich bis eisig erkennen konnte.

Der Ball …

Präsident Putin und die Russische Föderation können stolz darüber sein, eine wunderbare WM ohne irgendwelche Zwischenfälle ausgerichtet zu haben.

Hat Präsident Trump den Ball symbolisch zugespielt bekommen, um Pläne, über die man gesprochen hat, nun in Angriff zu nehmen? Der Ball, hergestellt in Pakistan mit aufgedruckten außergewöhnlichen Mosaiken, erinnert mich daran, dass noch einige wichtige Puzzleteile fehlen.

Meine Spekulationsdose habe ich nun auch wieder geschlossen, warten wir es ab. 🙂

Eli
Eli
19. Jul. 2018 14:07
Antwort an  Sailor

(59) Sailor: “ … eine wunderbare WM ohne irgendwelche Zwischenfälle … “

Kommt es mir nur so vor oder haben wir momentan eine Zeit, so ganz allgemein ohne Zwischenfälle?

Irgendjemand scheint im Hintergrund einen Hebel umgelegt zu haben. Eskalation, Terror, Chemiesprühen und immer größerer Kriegswahnsinn fallen aus ‚wegen is nich‘, sind wohl verboten worden auf all den wichtigen Treffen der letzten Zeit, und die Zeichen stehen auf Lösungen und Frieden.

(Dass DT noch mehr Bomben schmeißen lässt als Hussein Obama, ist mal wieder eine Finte von ihm, um die Militärs zu füttern, denn die braucht er bei seiner anstehenden Aktion nötigst, vom Durchsetzen des Kriegsrechts im Lande bis zu den Militärtribunalen läuft gar nichts ohne die militärische Unterstützung. Man kann nur hoffen dass Trump bei seiner Taktik bleibt, die Bomben irgendwo in die Wüsten schmeißen zu lassen.)

Dank Euch allen für diese Gemeinschaft!

Sailor
Sailor
19. Jul. 2018 19:36
Antwort an  Sailor

Eli (59.1):

„Kommt es mir nur so vor oder haben wir momentan eine Zeit, so ganz allgemein ohne Zwischenfälle?“

Werter Eli, ich denke schon, dass es kein Zufall war, dass wir keine größeren Zwischenfälle hatten. 🙂

Jürgen
Jürgen
18. Jul. 2018 16:52

Werter N8wächter und werte “Gefolgschaft“,

zum Thema 1 Werteinheit/Monat:

Ich kann mich zwar entsinnen, dass du (N8wächter) dich mal geäußert hast, dass du nicht offen zu Spenden aufrufen möchtest. Ich würde es aber wahrlich nicht für verkehrt halten, wenn du wertschätzenden Lesern die Möglichkeit bietest, dir Ihren Dank auch wirklich in materiellem Fiat-Geld per Überweisung zur Verfügung zu stellen.

Ich wäre einer dieser wertschätzenden Leser. 😉

Heil und Segen
Ein Ösi :p

Jürgen
Jürgen
18. Jul. 2018 18:06
Antwort an  Jürgen

Danke N8wächter, meine Wertschätzung ist am “Weg“. 😉

Auf dass sich einige Wertschätzende mir anschließen mögen. 😉

Heil & Segen

D.H.
D.H.
18. Jul. 2018 18:29

Spendenaufruf:

Nach dem heutigen Kommentar rufe ich hiermit zu Spenden für den geschätzten N8Waechter und seine liebe Familie auf. Aktuellste Informationen, seelisch achtsam aufgearbeitet, gibt es nirgends sonst in dieser Art. Ich eröffne mit 10 € im Monat. Andere Dankeseinheiten machen momentan wenig Sinn. Hoffentlich finden sich viele Nachahmer!

Jürgen
Jürgen
18. Jul. 2018 21:07
Antwort an  D.H.

Bei meiner bereits getätigten Wertschätzung hing noch ne zusätzliche 0 dran. Dafür nicht monatlich. :p

soliperez
soliperez
18. Jul. 2018 22:23
Antwort an  D.H.

Liebe(r) D.H.

da bin ich ganz bei Dir, den N8waechter in seiner unermüdlichen Arbeit durch Spenden zu unterstützen.

Früher habe ich viele Taler für den Kauf der am Kiosk ausliegenden gedruckten Produkte gezahlt, weil ich irgendwie wißbegierig auch zu der nicht von mir zu beurteilenden, nicht unmittelbaren Umgebung war und bin. Als gelernter DDR-Bürger konnte ich ja auch zwischen den Zeilen lesen. Bis ich merkte, dass in den BRiD-Medien auch nichts mehr zwischen den Zeilen zu lesen war, außer Lügen, Lügen, Lügen.

So wandte ich mich alternativen Netzseiten mit persönlichem Erkenntniserfolg ohnegleichen zu. Aus eigener Erfahrung (so forschte ich im Netz für solide und begründete Kommentare oftmals tagelang) weiß ich, wieviel Vorarbeit solche soliden Darlegungen fordert, wie sie uns der N8waechter bietet. Und nicht zu vergessen das Netzangebot – je mehr Zugriffe um so mehr muss man zahlen.

So es mir meine Zeit erlaubt, lese ich täglich hier beim N8waechter mit. Dies ist für mich erst mal völlig kostenlos (danke) gegenüber den am Kiosk erhältlichen Lügenzeitschriften.

Da ich den Einsatz und die Zeit des N8waechters einigermaßen einschätzen kann, denke ich, den N8waechter mit kleinen, meinem Budget angemessenen Beiträgen permanent zu unterstützen ist besser, als die Lügenmedien mit dem gleichen Betrag am Kiosk zu kaufen.

Heil und Segen auch Dir, D.H.

Eli
Eli
19. Jul. 2018 0:24
Antwort an  D.H.

(61) Werter D.H.,

danke für den Aufruf und den Mut, den Mund aufzumachen.

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
18. Jul. 2018 18:53

Ein Brief von Frau Haverbeck, hier zu lesen:

Verehrte liebe Freunde in aller Welt, bei mir sind auch Frauen Freunde [die-heimkehr.info]

Heilsgrüße
aM

EvaMaria
EvaMaria
18. Jul. 2018 19:39

Zu 44.2: Hallo swissmanblog,

vielen Dank für den Hinweis, da habe ich gleich mal reingeschaut. Ein fröhlicher Journalist mit einer optimistischen Sicht auf das sich abzeichnende Neue. Wieder einer mehr! Ganz anders als die miesepetrigen, verlogenen und alles und jeden in den Dreck ziehenden LeidMedien, die vielleicht deshalb so genannt werden. Und da stehen wir ja drüber.

Konrad
Konrad
18. Jul. 2018 19:53

Exakt zur gleichen Zeit, als Trump sagt: „Ich habe vollstes Vertrauen in unsere Geheimdienste“, kommt es zum kurzzeitigen Abschalten der Beleuchtung! Ist jedoch auch kein abruptes „Licht-aus“, wie bei einem Stromausfall.

Wie ist das wohl zu deuten? Dass Reiner was damit zu tun hat, halte ich für praktisch unmöglich.

Ein Omen? Trump erklärt sich solidarisch mit den US-Geheimdiensten und das Licht geht aus [YT]

Ootis
Ootis
19. Jul. 2018 14:32
Antwort an  Konrad

Trump hatte das organisiert. Er ist ein Show-Man und weiß, was er tut. Er hat kein bißchen seine Rede geändert, er hat ruhig fortgesetzt und in die Runde gefragt, ob es allen gut geht oder so. Es gibt nicht nur Aussagen durch Worte. Es gibt Vieles. Und Trump muss spielen und Trump kann das sehr gut.

„Sie haben das Licht ausgemacht“, waren seine ruhigen ungerührten Worte in jenem Moment. Das ging alles ohne Schreck oder Verwunderung bei ihm und in der Runde ab, ohne irgendwie einen Bruch. Nicht so schnell interpretieren, besser einfach schauen, ganz direkt.

Torsten
Torsten
18. Jul. 2018 20:11

Werte Gemeinde, werter N8wachter,

ein Hinweis:

„Alle Dinge sind reine Energie – und wir auch.“ (Max Planck)

Es ist auch nur ein Gedanke … von anderen Menschen vorgestellt.

Heil und Segen!

Missie Mabel
Missie Mabel
18. Jul. 2018 22:21
Antwort an  Torsten

Torsten, #65,

da gab es mal vor einigen Jahren einen hochinteressanten Film zum Thema Barcodes beim Honigmann. Ein einzelner Strich hebt die Energie an, ein Barstrichcode mit vielen Strichen frisst die Energie, entwertet sie also. Warum also wurden die Barstrichcodes eingeführt? Nur mal so zum Draufrumdenken.

Gott mit uns
Missie

robert webster
robert webster
18. Jul. 2018 20:29

Sehr interessanter Netzverweis.

Russland hat anscheinend alles, was Trump braucht. Beforeitsnews, weiß ich nicht, wie vertrauenswürdig die Seite ist, aber ich lese dort sehr viele Berichte und die sind, denke ich, sehr mit „Q“ im Einklang.

H&S

Putin Gave Trump 160 TB of Deep State and NWO Intercepts! Are Military Tribunals Coming? [beforeitsnews.com]

[deutsche Übersetzung hierhin ausgelagert]

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
18. Jul. 2018 23:35
Antwort an  robert webster

„160 TB“ – Ist das viel!?

160 Terrabyte = 160 TB = ca. 16.000 GB = 16.000.000 MB

1 Byte = 1 alpha-numerisches Zeichen, sprich eine Zahl oder ein Buchstabe. Die Uralt 1,44 MB Diskette konnte ca. 1.000 genormte Schreibmaschinenseiten im Richtext-Format speichern. Macht bei 160 TB pi mal den dicken Daumen 111.000.000.000 Seiten.

Ein Konzertmitschnitt der Stones über 1 h 30 min bei MP-4 Auflösung macht gerade mal 300 MB aus. 160 TB = 533.000 Konzertmitschnitte oder 355.000 Stunden Beweismaterial.

Selbst wenn man aufwendige, bunte, groß angelegte und verschlüsselte Datenbankenformate nimmt, bleibt immer noch eine gigantische Menge an Material übrig. Da müssen die Russen über sehr viele Jahre gesammelt und archiviert haben. Der „Funkchip“ im Fußball war dann doch „etwas größer“. 😉

Da würde ich jetzt einen Kasten Krombacher drauf verwetten, dass die GPS-Daten zu den „gesuchten Servern“ führen werden.

Mike
Mike
18. Jul. 2018 23:38
Antwort an  robert webster

Na, da frag ich mich doch, ob russische Beweise in den VSA geltend machbar sind?!

Reiner Sinn
Reiner Sinn
19. Jul. 2018 9:49
Antwort an  robert webster

Werter Robert,

danke für die Einstellung des Fundes! Das Titelbild dieses, des Nachtwächters Berichtes, war mir bis zum Lesen des Berichtes suspekt. Jetzt unter diesen Gesichtspunkten wird dies und einiges mehr plausibel.

Dir und den vielen Forumsmitwirkern herzlichen Dank, Heil und Segen.

Karl Stülpner
18. Jul. 2018 20:30

Herzchen! Trump macht eigentlich dem Betrachter zugewandte Herzchen. Das ist keine Satire von mir. Ich bin mir da sehr sicher.

Die drei Bilder von Donald in beiden Artikeln beim N8wächter zeigen nicht die typische Merkelraute. Die Merkelraute ist ein Drachenviereck, ein fast exakter Rhombus. Viel kühler, technokratisch fast, als Donalds ähnliche Handhaltung, dem Betrachter zugewandt und ein Herz bildend.

Hier ein Beispiel: Merkel lüftet Geheimnis der Raute [n-tv.de]

Mir fiel das eigentlich schon beim ersten Artikel direkt auf. Oder sehe ich es falsch?

HuS

Alfreda
Alfreda
19. Jul. 2018 0:55
Antwort an  Karl Stülpner

Für mich sieht die „Trump-Raute“ eher wie eine auf dem Kopf stehende Pyramide aus. Eine Botschaft an die Möchtegernweltbeherrscher, dass sie ausgespielt haben?

Solarplexus
Solarplexus
19. Jul. 2018 18:24
Antwort an  Karl Stülpner

@ Alfreda

Genau, das empfinde ich auch so. Meiner Meinung nach bedeutet es, dass durch die nunmehr öffentliche Allianz von Putin und Trump, von West und Ost, das unsäglich magische Auge bereit liegt zum Köpfen.

Zwei reale Menschen sind bereit, sich auf das Plateau der „dunkelen“ Macht zu setzen und bezeichnen damit den enormen Druck, der jetzt ausgeübt wird, alle Beteiligten aus diesem Bau zu vertreiben.

Das Treffen, der persönliche Austausch, die Lagebesprechung der bisherigen Erfolge, das Vertrauen und Aushandeln eines Nichtangriffspaktes im Falle aller Eventualitäten, da der Krieg jetzt öffentlich wird.

Die Immunität aller beteiligten Personen, die bereit sind die beiden zu unterstützen, wurde hoffe ich auch besiegelt! Es wird nunmehr ernst und beginnt.;-)

Beide sind sich sehr einig und haben auch bewiesen, dass sie den selben Weg eingeschlagen haben. Putin schon vor Jahren, mit der Ausweisung des Öl-Oligarchen, dem massiven Abschlagen aller Tentakeln und Verwurzelungen des Tiefen Staates und deren Einmischungen in wirtschaftlichen und politischen Belange, Ausweisungen von Scientology-Mitglieder und deren Organisationen und zuletzt der Rausschmiss von allen Subjekten und Objekten, die auch nur 1 mm von Soros Kennzeichnungen offenbarten, hat er mehr als nur bewiesen, dass er bewusst und plangemäß bereit ist, konsequent zu handeln!

Wenn sie erfolgreich sind, haben sie eine beste Freundschaft verdient! Vier reale Augen drehen die Spitze um und strahlen nach unten! Wenn das alles so wahr ist, senke ich auch meine Augenlider! 😉

Heil ihnen und gib ihnen alle mögliche Kraft Erfolg zu haben.

Gabriele
Gabriele
18. Jul. 2018 21:14

Vielleicht ist es wichtig. POTUS und FLOTUS haben außerplanmäßig das Weiße Haus verlassen:

President Trump and Stunning Melania Depart White House in Marine One July 18, 2018 [YT]

Gabriele
Gabriele
18. Jul. 2018 22:50
Antwort an  Gabriele
Andreas
Andreas
19. Jul. 2018 9:34
Antwort an  Gabriele

:

Nach dem überaus wichtigen Treffen mit Anführer Putin nun noch das Treffen mit dem wichtigsten Führer auf Erden. Die letzte Besprechung vor dem Finale? Dieses kann meiner Meinung nach nicht mehr allzu weit entfernt sein, da in den USA Trumps Gegner so langsam im Dreieck springen.

Heil und Segen

Gabriele
Gabriele
19. Jul. 2018 17:00
Antwort an  Gabriele

Sie haben die Witwe mit den beiden Kindern getroffen, da der verstorbene Secret Service-Mann auf dem Militärflugplatz angekommen ist:

Secret Service Agent Dies In Scotland – President Trump Meets Family [YT]

soliperez
soliperez
19. Jul. 2018 19:38
Antwort an  Gabriele

„hoher Besuch“ auf der Andrews Air Force Base? Die Idee gefällt mir ungemein. Ist natürlich reiner Spekulatius, aber sehr schmackhafter.

Danke für den anregenden Informationsaustausch hier bei der gewaltigen Vorarbeit des N8waechters.

Heil und Segen uns allen

Morlock
Morlock
18. Jul. 2018 21:31

Weltnetzsuche/Bilder:

Omen“ [Google-Suche]

Schlepptop!

Elbgermane
19. Jul. 2018 10:30

Werter N8wächter, werte Gemeinschaft:

Bilddatei

Hail
Elbgermane

Karl Stülpner
18. Jul. 2018 22:15

#56.1: Werter Siegfried von Xanten,

wie recht diesmal die Satire-Zeitung Berliner Express hat, den Grünen ist alles zuzutrauen. Die kriegen jede Dummheit hin. Und meinen es ernst.

Bitte nur mit sehr starken Nerven zum Lachen anklicken, Claudia Roth zu Deutschland und Buntstiften:

Claudia Roth – Deutschland ist so bunt wie Buntstifte [YT]

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 11:32
Antwort an  Karl Stülpner

IQ klar unter dem Durchschnitt, sonst wäre sowas Zurückgebliebenes nicht in der Politik. Altparteien scheinen die Gesellschaftsmülleimer zu sein.

scio nescio
18. Jul. 2018 22:37

Guten Abend allen,

ich habe noch nicht die gesamte Nachricht vom N8wächter bezüglich des Treffens Putin/Trump gelesen, doch hörte ich am Morgen im Radio (welcher Sender genau, weiß ich nicht mehr; sind ja eh alle ähnlich gelagert 😉 ) ďass Trump zurückruderte bezüglich seines ‚Vertrauens-Verhältnisses zu Putin/Russland‘
… er habe sich versprochen. Naja, zu Hause gab es wohl etwas Ärger wegen seinem zuviel-vertrauen: das darf er wohl nicht haben … es muss ja ’spannend‘ bleiben. 😉

MfG ?

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
19. Jul. 2018 8:27
Antwort an  scio nescio

… er rudert nicht zurück. So etwas nennt man moderne Kriegsführung. Verwirre den Gegner solange, in dem Fall den Tiefen Staat, bis dieser gar nicht mehr weiß, was richtig oder falsch ist.

Ebenso verhält es sich mit der Symbolik, Gesten und Mimiken beim Putin/Trump-Gipfel. Putin ist ehemaliger KGBler und weiß genau, welche Bilder von ihm in die Welt transportiert werden sollten.

Heil und Segen

Franz Maier
Franz Maier
20. Jul. 2018 11:19
Antwort an  scio nescio

Wertes Norddeutsches Urgestein #71.1,

genau so sehe ich das auch. Die Taktik mit der Verwirrung scheint bis jetzt für Trump sehr gut aufzugehen. Lügenmedien springen im Viereck und denken wohl immer noch, dass Trump so dumm ist, wie sie selbst. Ich genieße das momentan wirklich sehr: Auf der einen Seite Frieden mit dem größten Gegner schaffen, und andererseits die Lügenmedien, den Tiefen Staat und alte Seilschaften so derart verwirren, dass die gar nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht.

Was mich wundert, dass der Tiefe Staat sowas so lange mit sich machen lässt. Aber ich denke, Trump wusste von Anfang an wie es zu tun ist, damit man eine solche Situation wie wir sie jetzt haben, überhaupt erst erreichen kann, die sind ja sturmreif geschossen. So wie es aussieht, dürften Tiefer Staat und Kamarilla gerade nur eine Frage im Sinn haben: Wie können wir Trump ums Leben bringen?

Prima Mater
Prima Mater
18. Jul. 2018 23:36

De Facto ist es so, dass der Westblock und der Ostblock aufeinander treffen mussten und dass dadurch dann endlich die Deutsche Verfassungsfrage geklärt werden kann!

Ich vermute, denn es riecht gewaltig danach, das der Tiefe Staat in eine letzte Schlacht zieht, um noch das Unmögliche möglich zu machen. Mit ihrem Sultan Erdogan und dem Iran, vom Papst höchst persönlich (durch einen Befehl oder False Flag), der als Jesuitenpapst quasi der Teufel in Person ist …

Was uns kurzfristig auch in einen Blitzkrieg in Europa und Deutschland bringen wird, denn der IS steht in Europa bereit. Das zeigt der Fall Frankreich (WM) und mit dem Rizin und den 11.000 Kontakten! Augenmerk ist und bleibt aber vor allem Israel. Daher sind die IS-Kämpfer bei den Golanhöhlen. Und Israel ist nicht gleich Tiefer Staat! Eher das Nationalismus und Zionismus 2 Seiten der gleichen Medaille sind und jene sich als „J*den“ ausgeben.

Es ging schon immer um Israel, es ist die Nabelschnur der Welt und hat natürlich mit Jesus Christus zu tun, dessen Blutlinie bis heute überlebt hat!

Das Ziel in Deutschland ist Berlin. Über Berlin wird die Welt entschieden (Gut oder Böse), daher auch diese enorme US-Militär-Verlagerung nach Berlin/Brandenburg und Umgebung seit Mai bis jetzt. Womit am Ende sicherlich auch die Übernahme des Regierungsviertels ansteht!

Es laufen US Soldaten an normalen Bahnhöfen lang und es fahren Güterweise Militärfahrzeuge durch Berlin. Jetzt haben wir ein Bündnis mit Russland die sicherlich auch ihren Teil dazu beitragen werden. Das Ganze wird wohl 10 Tage (Q) nach Angela Merkels Geburtstag stattfinden. Am Tag der Mondfinsternis!

Dazu der Finanzcrash und das Himmelsphänomen oder Polsprung …

Prima Mater
Prima Mater
19. Jul. 2018 8:48
Antwort an  Prima Mater

Hallo N8w,

danke für dein Kommentar! „Think big, bigger, biggest!“

Ja und nein, natürlich ist Deutschland wichtig, oder spielt eine wichtige Rolle, aber erst mal nur in Bezug auf die Machtverhältnisse auf der Erde.

Deutschlands eigentliche Rolle kommt noch, hat aber was mit den goldenen Städten zu tun die, auf der Welt an den Energie-Toren installiert werden. Aber das dauert noch! Denn würde der „Islam“ Berlin einnehmen, politisch wie auch militärisch, wäre das quasi der Todesstoß für Europa und würde alles ins Chaos stürzen!

Es wurde schon immer probiert, seitens der Kirche Europa als Ganzes einzunehmen und zu kontrollieren. Beispiel Napoleon, Alexander der Große, aber auch Hitler, wobei dieser den Braten gerochen hat. Israel hingegen ist tatsächlich die Nabelschnur der Welt, da es mit dem Kontinent Afrika zu tun hat, denn Afrika ist quasi der Sohn und löst sich im Laufe der Zeit von Eurasien ab.

Daher war und wird es immer der Konfliktherd sein! Und es hat natürlich auch mit den 12 Stämmen des Abrahams zu tun … Ja der Rest ist Spekulation. Allerdings erwarten wir alle ein Ereignis! Was nur in Kombination mit oder nach einem Naturereignis wie einer Mondfinsternis stattfinden kann. (Blutmonde bei Trump)

Dass nichts zufällig passiert, ist denke ich jedem klar. Die Erde funktioniert wie ein Atom, daher muss es eine Einwirkung auf die Erde von außerhalb geben.

sherina
sherina
19. Jul. 2018 10:34
Antwort an  Prima Mater

Werter Prima Mater,

ich empfehle dir die Lektüre „Geld und Glauben“ und alle Fragen und Antworten zu lesen.

Geld und Glauben (Teil 1)
Fragen und Antworten GuG Teil 1
Geld und Glauben (Teil 2)
Fragen und Antworten GuG Teil 2
Geld und Glauben (Teil 3)
Fragen und Antworten GuG Teil 3

Das erhellt ungemein, warum der Nachtwächter sagt: Es geht immer nur um Deutschland.

Heil und Segen,
Sherina

Sebun
Sebun
19. Jul. 2018 11:21
Antwort an  Prima Mater

Werter Prima Mater (72.2),

welch ein Zufall, dass noch diesen Monat eine solche Mondfinsternis stattfindet. Zitat aus dem folgenden Verweis:

„Die Mondfinsternis 2018 findet am 27. Juli statt. Mit einer Dauer von 103 Minuten ist sie die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. […] Zwischen 21.30 Uhr und 23.13 Uhr befindet sich der Mond während der Finsternis am 27. Juli vollständig im Kernschatten der Erde.“

Mondfinsternis 2018: Wann ist der Blutmond zu sehen? [augsburger-allgemeine.de]

Tja, und dann hatte Q uns ja noch einen besonderen Juli versprochen, die Mondfinsternis ist an einem Freitag (der Tag X wird wohl wahrscheinlich ein Freitag/Wochenende sein), den ich mir gestern noch schnell freigenommen habe, eigentlich, weil ich schneller Urlaub haben will, aber wer weiß, wofür es gut ist. Wenn mal wieder nichts passiert, habe ich trotzdem wenigstens Urlaub. 😉

Heil und Segen (und Regen, ja der wäre nötig) uns.

Prima Mater
Prima Mater
19. Jul. 2018 17:02
Antwort an  Prima Mater

Geehrte Sherina,

auch dir vielen Dank für deinen Kommentar! Geld und Glauben sind Machtwerkzeuge der Eliten und dienen lediglich dazu, den Mensch zu versklaven und zu Instrumentalisieren.

Ich wiederhole mich zwar, aber ihr müsst noch größer denken, denn Deutschland hat nur die Rolle (derzeit), dass über Berlin die Machtverhältnisse entschieden werden. In der Region um Israel hingegen gab und wird es immer Krieg oder Konflikte geben, solange Afrika noch an der Eurasischen Platte hängt. Ansonsten würde das ja alles in Deutschland ausgetragen werden. Wenn es denn um Deutschland gehen würde. Was nicht der Fall ist!

Deutschland ist quasi das gallische Dorf in Europa. Woran sich schon etliche die Zähne ausgebissen haben! Dies liegt aber in unserer Natur und an unserer ursprünglichen Herkunft!

Du könntest dir mal einen Überblick über die letzten 30.000 Jahre verschaffen, dann versteht man auch, was genau auf dieser Welt passiert und warum es passiert! Dann ist alles rational erklärbar!

Durch den Eintritt ins Wassermann Zeitalter oder auch 3 Zack-Zeitalter genannt, haben wir einen Paradigmen-Wechsel vollzogen. (Genau darum steigt auch der Meeresspiegel) Siehe z.B. auch das Logo des USB-Anschlußes.

Aber es gibt 2 Formen des 3 Zacks. Den Wassermann, Neptun oder auch Zeus genannt. Der andere ist der Teufel. Und der, denn laut offiziellen Quellen wäre Ratzinger der letzte Papst auf der Liste, hat der Antichrist persönlich den Thron bestiegen … und seit 2013 beschleunigt sich alles extrem schnell und alles scheint im Chaos zu versinken. Aber das Kommende ist unaufhaltsam!

Prima Mater
Prima Mater
19. Jul. 2018 18:46
Antwort an  Prima Mater

Geehrter N8w,

wenn ich das alles schreiben würde, würde jegliche Gehirn-Kapazität um 99,9% gesprengt werden!

Willst du etwas bestimmtes wissen?

Ich in erster Linie ist es wichtig zu verstehen, dass das Pascalische Dreieck über der Lebensblume (unsere natürliche Ordnung) liegt und daraus die Zeit-Raum Matrix resultiert, die uns in einer irrealen materiellen Welt festhält und dass das ganze einfach ein intensiv gelebter Traum ist, in dem wir leben!

Ilka
Ilka
20. Jul. 2018 10:18
Antwort an  Prima Mater

@Prima Mater (72)

Sehr guter Ansatz! Der „Blutvollmond“ Ende Juli hat es in sich mit Sonne in Konjunktion mit dem Mondknoten. Jemand wichtiges läutet ein höchst brisantes Ereignis ein, zumal das Ganze mit Opposition Mond Konjunktion Mars stattfindet, im Quadrat zum Uranus (plötzliche Änderung). Ob das jetzt gut oder schlecht ist, mag ich lieber nicht beurteilen.

Aber: Neptun ist nicht Zeus. Sondern sein Bruder. Zeus ist der Allvater und Neptun der Herr über das Wasser. Wie gesagt, gute Ansätze, aber leider auch in die Irre führend. Neptun halt. ☺

Grüße und Frieden!

SangUndKlang
SangUndKlang
19. Jul. 2018 0:56

Liebe Mitreisende,

das Treffen mit der Queen hat ja an einem „Freitag, dem 13.“ stattgefunden, wo es zudem auch noch eine partielle Sonnenfinsternis gab. Dies dürfte auch eine symbolische Bedeutung haben.

„Freitag, der 13.“ wird ja hauptsächlich mit Freitag, dem 13.10.1307, in Verbindung gebracht, als die Templer in einer für die damalige Zeit einzigartigen Razzia, initiiert vom französischen König Philipp IV., verhaftet wurden – in der Tat ein komplexes Thema.

Ich weiß nicht, ob es in diesem Forum schon einmal angesprochen wurde: Es gibt ein Interview von Michael Friedrich Vogt mit einem russischen Wissenschaftler, Andreij Sinelnikow, in Moskau von August 2017, welches sehr spannende Hinweise in Bezug auf die Templer und Donald Trump enthält (ca. ab Min. 43:00):

Templer, Freimaurer & das Geheimnis Maria Magdalenas“ [YT]

Demnach ist Donald Trump ein direkter Nachkomme des Templers Komtur Hugo von Salm-Grumbach, der 1310 vom Mainzer Bischof freigesprochen wurde. Die 18 Segelschiffe mit den Schätzen der Templer sind demnach in Nowgorod (Russland) gelandet, und der Reichtum wurde „zur Aufbewahrung“ an den Malteser-Ritterorden übergeben.

Donald Trump wurde wohl vor Jahren gefragt, ob er Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden wolle, und er antwortete darauf:

„Nur in dem Fall, dass Amerika gerettet werden muss“.

Nur 2 Tage nach Donald Trumps Amtsantritt gab es Wechsel in der Führung des Malteserordens, des Jesuitenordens und des Ordens Opus Dei (dies wohl auf Anordnung des Papstes, der dazu eigentlich gar keine Befugnis habe, da die Orden dem Vatikan nicht unterstellt seien). Diese Wechsel könnten als Botschaft gesehen werden, dass „Aufbewahrtes nicht zurückgegeben wurde“, und/oder auch „als Signal für die Rückkehr der Templer in die Gesellschaft.“

Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Templer sich der Tradition von Jesus und Maria Magdalena verbunden fühlen und durch ihr großes Wissen in Finanzen, Bauwesen usw. viel Positives, besonders auch für die Menschen, bewirkt hätten. – „Es bleibt zu hoffen, dass sie die Welt aus der Weltkrise rausbringen.“

Dies nur ein Teil der gegebenen Informationen. Interessant …

Von Herzen
SangUndKlang

Sailor
Sailor
19. Jul. 2018 19:24
Antwort an  SangUndKlang

Danke werter SangUndKlang. 🙂

Zitat: „Dies nur ein Teil der gegebenen Informationen …“

Ein interessantes Thema, mit dem ich mich ebenso beschäftigt habe, nachdem ich das Video von Michael Vogt und Andreij Sinelnikow im letzten August gesehen habe. Und mit all den Ereignissen der letzten Monate denke ich inzwischen, dass dies der Weg zurück in die natürliche Ordnung sein wird.

Auch die Beschäftigung mit den Themen Geld und Glauben hat mich in diesem Denken weiter bestärkt.

Es wird somit auch eine Abkehr sein, von betreutem Denken innerhalb der uns verordneten Religionen usw. … (Copyright: Diskowolos (?) ich finde den wunderbaren Kommentar momentan nicht 🙂 ) [Hier gibt es kein ©! N8w. 😉 ]

Sehenswerte Videos zum Thema:

Die Prophezeihungen des Jehan de Vezelay [brd-schwindel.ru]

Das Geheimnis der schwarzen Madonnen – Stoner frank&frei #4 [nuoviso.tv]

Danke, werter Nachtwächter, für ein weiteres erklärendes Video zum Thema Q im aktuellen Beitrag. 🙂

Ilka
Ilka
20. Jul. 2018 13:22
Antwort an  SangUndKlang

Könnte man, wenn es so wäre, im Blut finden. Nicht umsonst badete Sieg-fried im unverwundbar machenden Drachenblut. Das Lindenblatt im Nacken (angeblich zwischen den Schulterblättern) gibt einige Hinweise auf den deutschen Befreier. Worms kommt von Wurm?

Alfreda
Alfreda
19. Jul. 2018 1:27

Sagt Trump wirklich „Prisoner Obama“? 😆

Wait a minute, die President just say … [reddit.com]

Sonst spricht Trump nicht so nuschelig undeutlich.

Webster Robert
Webster Robert
19. Jul. 2018 11:24
Antwort an  Alfreda

Fantastisch, ich hätte das überhört. Großartig.

SangUndKlang
SangUndKlang
19. Jul. 2018 9:37

Guten Morgen zusammen,

hier ein interessanter Verweis, den ich soeben im „Eulenblick“ vom Sternenlichter-Blog entdeckt habe:

Leo Wanta [sternenlichter2.blogspot.com]

Zitat Christa: „Leo Wanta – Following the Money, ein unfaßbarer Knüller, den Dirk übersetzt hat, auf seiner Seite Q Anon Patriot Docs zu finden, wie auch noch viele andere Dokumente. Darin geht es um unerhört hohe Summen unterschlagener Gelder, und welche Regierungen verstrickt waren und sind. Es sind zwar 26 Seiten, aber man muß es wissen, um die Zusammenhänge zu verstehen!“

Leo Wanta: Following the money [vk.com/doc… / PDF]

Von Herzen
SangUndKlang

Gabriele
Gabriele
19. Jul. 2018 9:56

Von Sternenlichter Vk.com ein Fund von Heide:

vk.com/…

Schottland

Während Trumps Aufenthalt in Schottland wurde ein Vorkoster des Sicherheitsdienstes vergiftet und verstarb. Dies berichtet die Seite, die auch von Putins Informationsübergabe sprach. Er untersuchte die Sanitäranlagen, die von den Trumps benutzt werden sollten … und liefert damit ein weiteres Beispiel für die „Koordination von Attentaten“ des amerikanisch-britischen Geheimdienstes, wie sie in der Stunde vor der öffentlichen Hinrichtung von Präsident Kennedy stattfand, als die britischen Zeitungen 25 Minuten vor dem Kopfschuss über die Ermordung von Kennedy informiert wurden. (aus dem Netzverweis oben (Schottland))

So berichtete übrigens die BBC 15 Minuten im Voraus zu 9/11, ich weiß nicht mehr genau, ob es dabei um den Zusammenbruch des Gebäudes 7 ging, ich meine aber. Jedenfalls wurde einem Zuschauer, der den Sender wegen dieser frühen Nachricht verklagte, eine Summe um die 1 bis 1,5 Millionen zugesprochen.

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 10:46
Antwort an  Gabriele

Höchst interessanter Spekulatius.

Auch schön, dass Du das Thema WTC7 wieder einbringst in die Diskussion. Ich meine mich erinnern zu können, dass eine BBC-Journalistin vor laufender Kamera über die Flugzeuge, die in WTC 1 und 2 gerauscht seien, berichtet hat und währenddessen im Hintergrund das Gebäude 7 in sich zusammenfiel. Ich finde es äußerst bemerkenswert, dass dieses Thema von den Lügenmedien nahezu komplett ignoriert worden ist. Daher ist es gut, dass man auf dieses Thema immer wieder hinweist. Danke!

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 11:06
Antwort an  Gabriele

Du hast natürlich recht @Nachtwächter! Ich hab da was durcheinander gebracht. Aber wie auch immer, WTC 7 ist und bleibt ein wichtiges Puzzleteil.

Gabriele
Gabriele
19. Jul. 2018 12:21
Antwort an  Gabriele

Trump Schottland Attentatsversuch! Food Taster ermordet – Deep State Coup Versuch! [Übersetzung Sorcha Faal/Whatdoesitmean – Mit Vorsicht zu genießen … / PDF]

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 10:32

Neues von den Minusseelen:

Facebook-Chef Zuckerberg »Beiträge von Holocaust-Leugnern nicht löschen« [bild.de]

Allein das Gesicht von Zuckerberg reicht, um zu wissen was das für Einer ist. So viel Hass in nur einem Gesicht, das ist schon bemerkenswert, man meint der Teufel persönlich würde sprechen. Jetzt wollte er mitteilen, dass auf seinem Fratzenbuch jegliche Leugnung von irgendwelchem Hohlen Käse nicht gelöscht werden wird.

Was ich mich dabei frage: Ist das ein Einlenken und indirekt eine Bestätigung, dass es den Hohlen Käse wirklich nicht gab?

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 12:08

Wann gibt es in Deutschland endlich so eine Art Verhaftungsliste für Lügenmedienmitarbeiter?

Bilddatei

Die Listen wollen abgearbeitet werden. 😉

Sebun
Sebun
19. Jul. 2018 12:49

Da verlieren wohl einige Klein- und Großkriminelle gerade die Kontrolle über ihren Schließmuskel. So etwas habe ich auch noch nicht gehört, dass man gar die Übersetzerin des Präsidenten verhören will, um herauszupressen, was in dem privaten Gespräch zwischen Trump und Putin gesagt wurde. Eigentlich ist diese Forderung an sich schon ein Skandal. Angst? („Muffensausen“ ist auch ein schönes Wort.)

Donald Trumps Gespräch mit Wladimir Putin: Demokraten fordern Offenlegung [gmx.net]

Ich sehe gerade, dass sich in dem Verweis [http://] die Worte „Licht ins Dunkel“ verbergen, die in dem Artikel gar nicht auftauchen …

Heil und Segen.

Beryll
Beryll
19. Jul. 2018 14:29
Antwort an  Sebun

Wir werden sehen wozu die Gegenseite bereit ist. Sie sind immer noch dabei sich zu konsolidieren, die Attacken auf die Administration zeigen, ihnen fehlt (noch) der Plan.

Mit der Macht aus den Händen gerissen werden sie sich immer weniger um die Legalität ihres Vorgehens scheren. Der hier beschriebene Fall ist nur der nächste Schritt dabei.

Sie werden erkennen, den Konflikt eskalieren zu müssen, mobilisieren können sie mit Hilfe oder Open Society Foundations. Dafür hat sie Erfahrung und Kompetenzen. Genug US-Bürger haben sie in vielen Bewegungen, die offen die US-Administration als illegitim erklären („not my president“).

Hier setzen die versiegelten Anklageschriften an. Denn Eskalation bedeutet Verlust der Kontrolle.

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 16:06
Antwort an  Sebun

Werter Sebun,

das was Du da ansprichst, mit dem geplanten Verhör der Übersetzerin, ist für mich auch völliges Neuland. Es zeigt wieder mal die Minusseelen bei ihrer liebsten Beschäftigung: Zersetzung und Zerstörung.

Wer Frieden so kategorisch ablehnt, wie die Minusseelen und ihre gleichgeschalteten Lakaien, der kann nichts gutes mit den Menschen im Schilde führen.

Das war bei Nordkoreas Kim so und jetzt bei Putin genau gleich: Trumps Einsatz bringt Frieden in bisher nicht für möglich gehaltenem Ausmaß und lässt alle Vorgänger ziemlich alt aussehen. Dass so eine großartige Leistung nur Kritik aus den Lügenmedien hervorruft, das ist schon sehr bezeichnend.

Trump und Putin wollen Frieden um des Friedens willen.

Tiefer Staat, Altparteien und Lügenmedien wollen Krieg, damit es so weitergeht wie bisher.

Das sind die relevanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen.

Gugi25
Gugi25
20. Jul. 2018 1:15
Antwort an  Sebun

Moin ihr,

ich halte das mit der Dolmetscherin für eine Finte. Macht viel Krach und dient wohl eher der Mobilmachung zum öffentlichen Druckaufbau.

Besprochen haben die beiden ohnehin nichts, was zu Schwierigkeiten führen könnte. Sollte das Thema also nicht ruhen, wird man die unter Eid erfolgten Aussagen der Übersetzer Transkribieren und veröffentlichen. Allein um damit den Medien die Luft aus den Segeln zu nehmen, und damit gleich ein Maulkorb zu verpassen – der ganze aufgebaute Druck verpufft ins Leere.

Da halte ich die Möglichkeit, dass mit dem Ball diverse Infos übertragen wurden für fast schon garantiert. Nichts ist so unauffällig wie das! Wobei es eh noch weitere Möglichkeiten gibt, die schon länger erfolgten.

Viel krasser finde ich aber, wie offensichtlich es mittlerweile ist, wie sehr die Menschen auf Krieg und andauernde Konfrontation getrimmt wurden. Den Menschen wird das auch nicht bewusst, obwohl es doch so offensichtlich ist!

Für mich ist es einfach nur noch unerträglich. Ich habe mich allein seit Anfang dieser Woche mehrmals dabei erwischt, wo ich keinen Sinn mehr darin sah, den Lügen entgegenzutreten (schreiben/sagen), da ich es für ausweglos erachte, weil ich eh weiß, welche Reaktionen man dafür erhält und mir die Mühe nicht mehr Wert ist.

Schlicht und ergreifend nur noch traurig, was hier abgeht. Seit 12 Jahren sehe ich mir das schon an.

Hier ein weiteres „NSU“ (?) – was hier im Schatten des Gipfels aufgebaut wird, für irgendwelche Taten, zum entfachen des Chaos:

Militante Neonazis erklären Deutschland den Rassenkrieg [t-online.de]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jul. 2018 12:58
Antwort an  Sebun

Zu 81.3: Lieber Gugi25,

ich bin heute mal wieder schelmisch. So würde ich dich gern auch zum Lachen bringen. Hoffentlich ist dir das nicht zu doof. Ich frage mich nämlich, warum man diese Leute immer als Mili-Tanten bezeichnet und nicht als Mili-Onkel. ?

Ich habe es mir schon sehr viel länger abgewöhnt, gegen völlig beratungsresistente Menschen anzureden/anzuschreiben. Das erkenne ich nicht als meine Aufgabe und deine ist es sicher auch nicht. Es macht dich nur traurig und damit trägst du dein wertvolles leuchtendes Licht in den Keller. Hol es zurück und stelle es auf die Fensterbank, es wird dich wieder froh machen und auch ohne Reden und Schreiben leuchtet dein Licht weit ins Universum hinaus.

Heil und Segen dir und uns allen
Annegret

Flolog
Flolog
19. Jul. 2018 14:10

Mahlzeit.

Zur täglichen Neue & Ausrichtung:

Zum Sonnenauf- und -untergang sollten wir uns eine halbe Stunde nur für uns nehmen. Und Nachts einen völlig abgedunkelten Raum, wo man stehend oder sitzend in die Dunkelheit schaut. Geht mal die Vergangenheit, das Jetzt (Matrix), und Eure Zukunft durch. Ich hoffe, Ihr wisst alle, wie Euer Goldenstes Zeitalter ausschaut.

Ich brauche dafür keine Drei Tage mehr. Übt es, bis Ihr keine Angst vor der Zukunft habt. Wenn Ihr es schafft (mit Geisteskraft) in die Fülle zu gehen (wir haben alles, was wir brauchen) und ins Eins-sein. Uns wieder als Brüder und Schwestern sehen und wieder der Geist über die Materie herrscht.

Mit weniger sollten wir uns nicht zufrieden geben.

Heil und Segen

Rolf vom Vulkan
Rolf vom Vulkan
19. Jul. 2018 14:47

Werte Freunde,

ich habe mir mal die beiden Bilder im Artikel ganz oben angeschaut. Im ersten Bild ganz oben befindet sich hinter den Sesseln beider Präsidenten jeweils die amerikanische und die russische Flagge als Pärchen.

Als sie dann an den Rednerpulten der Pressekonferenz (Bild weiter unten) stehen, sehen wir direkt hinter Präsident Trump und Präsident Putin die amerikanische, bzw. die russische Flagge, aber eingerahmt werden beide Präsidenten jeweils von der Flagge des anderen Landes.

Das ist mir gerade aufgefallen. Ist das jetzt Zufall oder Absicht?

Rolf vom Vulkan

Franz Maier
Franz Maier
19. Jul. 2018 14:52

Nach dem Treffen von Putin und Trump kann man sich noch genüsslicher zurücklehnen und das skurrile Treiben der Lügenmedien noch mal um einiges entspannter beobachten.

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
19. Jul. 2018 15:36

Kameraden,

hier sind die heutigen NJ-Schlagzeilen vernetzt. Achtet bitte einmal auf die Vernetzungen im Text:

19. Juli 2018 [concept-veritas.com]

Heilsgrüße
aM

Siegfried von Xanten
19. Jul. 2018 18:03

Genug mit der Geduld. Der Führer und ein wütender Jesus stehen bereit. Mit im überladenen Boot: Dinosaurier. Und Putin. Mit Maschinengewehren. Und Aliens.

Der eiserne Himmel. Iron Sky zwei. Die Menschen leben auf dem Mond. Und im Erdinneren gibt es eine Dinosaurierarmee. Angeführt vom … Führer.

Darauf muss man erst einmal kommen:

Hitler und Jesus stehen bereit: Neuer Teaser zu „Iron Sky 2: The Coming Race“ kündigt lang erwarteten Kinostart an [filmstarts.de]

Gänselieschen
Gänselieschen
19. Jul. 2018 19:29

Ich habe heute ein sehr interessantes Bild von Wladimir Putin gefunden. Bei einem flüchtigen Blick dachte ich, der Ärmste hätte Arthrose in den Händen. Aber er umfaßt seinen Zettel mit Fäusten und zeigt Daumen hoch. Dabei grinst er wie ein Honigkuchenpferd. Mit dem Bild oben, fragt man sich, was einen sonst so beherrschten Politiker derart beunruhigte.

Wenige Tage nach Putin-Treffen geht Trump urplötzlich auf einen Zwergstaat los [focus.de – Titelbild]

Melania Trump und die erste Dame Finnlands, haben aber auch Zeichen gesetzt. Beide trugen Kleidung mit Schmetterlingen:

Die Schmetterlings-Verschwörung der First Ladys [welt.de]
Der Schmetterling – Pervertierung von Transformation zu Trance-formation [h0rusfalke.wordpress.com]