“Dies mag die schlimmste Woche für #FakeNews aller Zeiten gewesen sein“

-

Ein Blick in die hiesige Spottdrossellandschaft gibt kaum etwas her. Ob dies daran liegt, dass hierzulande, abgesehen von einigen wenigen durchs Dorf getriebenen Ferkeln, seit Wochen praktisch keine echte Politik mehr stattfindet, oder ob Fußball, Dschungelcamp, der xte “Blutmond“ und der Brexit mehr oder weniger die einzigen berichtenswerten Szenen von der Theaterbühne sind?

Den Auftragsreportern des Schattenstaates in Übersee geht es offenbar ähnlich, denn am vergangenen Wochenende dominierte ein Vorfall den dortigen Drosselwald, welcher vordergründig betrachtet ein recht großes Nichts ist – allerdings schlummert dahinter durchaus ein gewisses Maß an Sprengstoff. Hierzulande wird die Szene eher am Rande wahrgenommen. N-TV berichtet:

Als Teilnehmer des „Indigenous Peoples March“ demonstriert der amerikanische Ureinwohner Nathan Phillips am Freitag in Washington D.C. Doch was der 64-jährige Vietnam-Veteran vor dem Lincoln Memorial in der US-Hauptstadt erlebt, sorgt derzeit für große Empörung in den Vereinigten Staaten.

Auf den Stufen zur Gedenkstätte trifft Phillips auf eine Gruppe grölender Schüler, die zuvor an einem Marsch von Abtreibungsgegnern teilgenommen hatten. Sie sind offensichtlich Anhänger von US-Präsident Donald Trump. Viele der mehrheitlich weißen Teenager tragen Mützen mit dessen Wahlkampfslogan „Make America Great Again“.

Auf Videos, die in den sozialen Netzwerken kursieren, sieht man, wie die Schüler Philips einkesseln. Ein Jugendlicher baut sich genau vor dem Vietnam-Veteranen auf und starrt ihm süffisant lächelnd aus kurzer Distanz ins Gesicht, während der 64-Jährige unablässig auf seine Trommel schlägt und singt.

Der Spiegel fasst sich ausgesprochen kurz, bringt jedoch die Agenda mit zwei Sätzen auf den Punkt:

In Washington D.C. haben katholische Schüler einen amerikanischen Ureinwohner provoziert und respektlos behandelt. Die Kirche gibt sich zerknirscht, die Politik gibt der Regierung Trump Mitschuld am Zerfall der guten Sitten.

Die meisten Anderen meiden dieses Thema, was womöglich daran liegen könnte, dass die hier dargestellte Szenerie durch die hiesigen Untoten einmal mehr um 180° gedreht und ungeprüft von den sterbenden Meinungsmachern in Übersee übernommen wurde. Aber gut, Agenda ist Agenda und Auftrag ist Auftrag.

Was war also wirklich geschehen?

In Washington D.C. fanden zwei Demonstrationen statt. Einerseits der zum 46. Mal stattfindende “March For Life“, mit “Zehntausenden“ Teilnehmern und einer Videobotschaft des US-Präsidenten Donald Trump. Andererseits der erste “Indigenous Peoples March“, welcher von rund 10.000 Menschen besucht wurde.

Die beiden Veranstaltungen fanden rund 4 km entfernt voneinander statt und es gab offenbar keine Überschneidung der Marschrouten. Nach dem Ende des “March For Life“ war es den dort teilnehmenden Schülern der katholischen Covington High School aus dem Bundesstaat Kentucky freigestellt, sich die Stadt noch ein wenig anzuschauen, bis sie gegen 17:30 Uhr am “Lincoln Memorial“ vom Bus zur Heimreise abgeholt werden sollten.

Dort kam es zum Aufeinandertreffen der Schüler mit Überresten des “Indigenous Peoples March“ sowie einer Gruppe sogenannter “Black Hebrew Israelites“. Den Schülern wurden eine Reihe verbale “Nettigkeiten“ von Seiten der “schwarzen Hebräer“ entgegengebracht, worauf diese, mit Zustimmung einer ihrer Lehrer, mit einem Sprechchor ihrer Schule antworteten.

Währenddessen ging der auf einer Handtrommel trommelnde und singende Nathan Phillips auf die Schülergruppe zu, mischte sich unter sie und blieb vor Nick Sandmann trommelnd und singend stehen. Sandmann lächelte Phillips einfach an, ließ auch dessen durchaus fragwürdige Annäherungen auf wenige Zentimeter über sich ergehen und wandte sich zwischendurch gar an einen Mitschüler und bat ihn augenscheinlich um ein wenig mehr Zurückhaltung.

Hier einiges Bildmaterial:

Dass die Schüler nicht nur von den “Black Hebrews“ aufs Übelste beschimpft wurden, sondern auch die “Indigenen“ offen kundtaten, was sie von den Schülern hielten, wurde von den Spottdrosseln geflissentlich ausgeblendet:

»Ihr Weißen, geht zurück nach Europa, dies ist nicht Euer Land.«

Gegenüber der Washington Post sagte Nathan Phillips dann aus, Sandmann habe ihm im Weg gestanden und seinen “Weg blockiert“, was wohl zum Auslöser für eine beispiellose Schmierenkampagne gegen die Schüler wurde, welche sich durch praktisch alle US-Spottdrosseln zog. CNN sprang auch gleich auf den Zug auf und berichtete entrüstet, die Schüler hätten Phillips “verspottet“.

Die “Ureinwohnerin“ Deb Haaland, Kongressabgeordnete der Demokraten, verurteilte das Verhalten der Schüler umgehend:

Dieser Veteran setzte sein Leben für unser Land aufs Spiel. Der von den Schülern gezeigte unverfrorene Hass, die Respektlosigkeit und Intoleranz sind ein Zeichen dafür, wie allgemeiner Anstand unter dieser Administration verfallen ist. Herzzerreißend.

Auch viele andere mehr oder weniger bekannte Stimmen eilten sich zu Wort zu melden:

“Stormy Daniels“ meinte, “diese Punks“ sollten in ihrer Schule hinter einem Elektrozaun eingesperrt werden, Hollywood-Produzent Jack Morrissey wünschte sich, dass die Kinder “schreiend, mit den Hüten voran in den Hecksler“ gesteckt werden, BLN berichtete von Mord- und Bombendrohungen, der Demokrat und Kongressabgeordnete John Yarmuth forderte gar ein “MAGA“-Hut-Verbot für Jugendliche und Kathy Griffin (Stichwort “Trumps blutiger Kopf“) will “Namen“ und die Jugendlichen am Pranger sehen.

Nachdem in der vergangenen Woche eine quellenlose “Story“ von BuzzFeed in die Welt gesetzt wurde, laut der Donald Trump seinen seinerzeitigen Anwalt Michael Cohen zum Lügen angestiftet haben soll, was höchstprominent von Sonderermittler Robert Mueller als “unrichtig“ zerbröselt wurde, scheinen einige US-Spottdrosseln jedoch bereits zurückzurudern, wohl in der Hoffnung, den bereits entstandenen Schaden zu mildern.

So zwitscherte der bekannte CNN-Moderator Jake Tapper einen Hinweis auf eine Gegendarstellung zu dem Vorfall und der Sender nahm sich die Angelegenheit nach der öffentlichen Stellungnahme von Nick Sandmann dann doch noch einmal vor und erklärte seinen Zuschauern, dass es wohl ein wenig anders war, als zunächst berichtet.

Am Besten bringt diese ganze Posse wohl der bekannte konservative Radiomoderator Bill Mitchell auf den Punkt:

Dies mag die schlimmste Woche für #FakeNews aller Zeiten gewesen sein.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.




Der Nachtwächter ist offizieller Werbepartner des Kopp-Verlags.

>>> zum Kopp-Verlag <<<


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + MMS Tropfen + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


 

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

40 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
40 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen