Hintergründe: Der Mueller-Bericht

-

Beteiligte Akteure:

Robert Mueller, Rod Rosenstein, Jeff Sessions, Donald Trump

Über Robert Mueller

Robert Swan Mueller III. studierte an der Universität von Virginia Rechtswissenschaften und machte 1973 seinen Doktor. Er diente bei den US-Marines. Er war von 1986 bis 1987 Bundesstaatsanwalt für den Bezirk “Commonwealth of Massachussetts“, arbeitete von 1990 bis 1993 als stellvertretender Generalstaatsanwalt für die Kriminalabteilung des Justizministeriums, war von 1998 bis 2001 Bundesstaatsanwalt für Kalifornien. Von Januar bis Mai 2001 amtierte er als stellvertretender Justizminister und wurde am 4. September 2001 von US-Präsident George W. Bush zum FBI-Direktor berufen. Diese Position füllte er bis zum 4. September 2013 aus. Im Anschluss hielt er Vorlesungen über “Cyber-Sicherheit“ an der Stanford University und bewegte sich im privaten Juristensektor. Am 17. Mai 2017 wurde er durch Rod Rosenstein als Sonderermittler des Justizministeriums eingesetzt, um möglichen Verbindungen der Trump-Wahlkampagne mit Russland nachzugehen.

Über Rod Rosenstein

Rod Jay Rosenstein studierte an der Harvard Law School und machte 1989 seinen Doktor. Während seiner Zeit in Harvard machte er ein Praktikum unter Robert Mueller, als dieser Bundesstaatsanwalt in Massachussetts war. 1990 trat er ins Justizministerium ein und arbeitete als Strafverfolger für Robert Mueller in der Kriminalabteilung. 1997 wurde er zum stellvertretenden Bundesstaatsanwalt für den Rechtsbezirk Maryland berufen und kehrte 2001 ins Justizministerium in Washington zurück. US-Präsident George W. Bush setzte ihn 2005 als Bundesstaatsanwalt von Maryland ein, eine Position, die er 2017 auf Anweisung des US-Justizministers Jeff Sessions aufgab, um am 25. April 2017 als stellvertretender Justizminister seinen Dienst anzutreten.

Über Jeff Sessions

Jefferson Beauregard Sessions III. war von 1997 bis 2017 republikanischer Senator von Alabama. Am 8. Februar 2017 trat er seinen Posten als US-Justizminister unter Donald Trump an und eine seiner ersten Handlungen war die Entlassung von 46 Bundesstaatsanwälten (darunter Rod Rosenstein). Am 9. Mai 2017 empfahl Herr Sessions, mit schriftlicher Rückendeckung von Herrn Rosenstein, dem US-Präsidenten Donald Trump die Entlassung des seinerzeitigen FBI-Direktors James Comey (Nachfolger von Robert Mueller). Weil Jeff Sessions Donald Trump in dessen Wahlkampf unterstützt hatte, musste er sich im Rahmen der Vorwürfe von Seiten der Demokraten, Donald Trump habe während des Wahlkampfes Kontakte zu Russland gehabt, als befangen erklären, da Herr Sessions sich während des Wahlkampfes zwei Mal mit dem russischen Botschafter Sergei Kisljak getroffen hatte. Am Tag nach den US-Zwischenwahlen, am 7. November 2018, trat Jeff Sessions als Justizminister zurück (der Posten wurde interimsmäßig von Matthew Whitaker übernommen, bis am 14. Februar 2019 William Barr eingesetzt wurde).

Der Mueller-Report

Die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten überraschte weite Teile der Narrativbildner in Übersee und angesichts der Wahlversprechen, insbesondere die “Trockenlegung des Sumpfes“ in Washington D.C., sahen sich sowohl der politische Gegner, samt dessen Implantaten in den Nachlässen der Obama-Administration, wie auch die in weiten Teilen vom “Tiefen Staat“ kontrollierten US-Medien (“Spottdrosseln“) genötigt, irgendetwas zu finden, mit Hilfe dessen man Donald Trumps Vereidigung verhindern oder seine Präsidentschaft vorzeitig beenden konnte.

Das gewählte Mittel war das Heraufbeschwören von “Absprachen mit Russland“ und russischer Beeinflussung der US-Wahlen von 2016. In Ermangelung von nachweisbaren Tatsachen für diese Anschuldigung, begann die mediale Schmierenkampagne der Spottdrosseln gegen Donald Trump. Ehemalige Mitarbeiter der Wahlkampagne (besonders Trumps Wahlkampfleiter Paul Manafort und der Berater George Papadopolous) wurden Ziel von Ermittlungen (und beide wurden zwischenzeitlich auch verurteilt).

Es wurde medial versucht, eine direkte Verbindung zu den Wahlen 2016 zu konstruieren, doch ließ sich keine Beteiligung Donald Trumps an irgendwelchen Absprachen nachweisen. Die Rufe nach Sonderermittlungen wurden im Frühjahr 2017 laut und es kam zur Einsetzung von Robert Mueller als Sonderermittler, welcher den Anschuldigungen nachgehen sollte.

Am 16. Mai 2017 kam es zu einem Treffen im Weißen Haus, bei welchem Robert Mueller und Donald Trump (höchstwahrscheinlich auch Rod Rosenstein) sich, so die offizielle Version, eine mögliche neuerliche Einberufung Herrn Muellers als FBI-Direktor zu erörtern (James Comey war gerade erst gefeuert worden).

Diese Version darf jedoch erheblich angezweifelt werden, denn Robert Mueller hatte unter den US-Präsidenten George W. Bush und anschließend unter Barack Obama 12 Jahre als FBI-Direktor gedient. Ein Gesetz aus dem Jahr 1976 beschränkt die Dienstzeit jedoch auf höchstens 10 Jahre und Präsident Obama hatte diese Regelung schon um 2 zusätzliche Jahre ausgedehnt. Zudem ist dort vorgeschrieben, dass der Posten nur einmalig besetzt werden darf, folglich fiel Robert Mueller für diesen Posten aus.

Am 17. Mai 2017 verkündete Rod Rosenstein öffentlich, dass Robert Mueller als Sonderermittler für die “Russland“-Ermittlungen eingesetzt wurde (dieser gab hierfür eine hochlukrative Kanzleipartnerschaft auf). Seitdem wird hinter den Kulissen ermittelt, doch selbst angesichts der Tatsache, dass viele (auch geheime) Informationen zu ausgewählten Mitgliedern verschiedener Kongress- und Senatsausschüsse durchsickern und von dort ihren Weg zu den Spottdrosseln finden, fehlen bis heute belegte Informationen, dass es tatsächlich irgendwelche Absprachen gegeben hat.

US-Präsident Donald Trump hat die Sonderermittlung bekanntlich wiederholt als “Hexenjagd“ bezeichnet (wobei die Frage gestattet sei, wer die Hexe ist!?). Der Flurfunk auf 8chan hat dagegen schon recht früh Hinweise gegeben, worum es sich bei dieser Angelegenheit wirklich handelt.

Robert Mueller und Rod Rosenstein sind (s.o.) Teil der “alten Garde“ in Washington D.C. und Donald Trumps politische Gegner, und im Schlepptau die Spottdrosseln, dürften hocherfreut gewesen sein, dass es “Trump an den Kragen geht“. Diese Szene wird nun seit fast zwei Jahren gespielt und der anfänglichen Euphorie folgte die Ungeduld, da nichts durchsickerte. Im Gegenteil, es gab ausgedehnte Stille unter den Spotdrosseln, als im April 2018 verkündet wurde, dass Donald Trump nicht das Ziel kriminalistischer Ermittlungen sei.

Mit dem Rücktritt von Jeff Sessions flammte die Euphorie nochmals auf, doch hat diese sich mittlerweile ebenso verflüchtigt. Die Versuche, diesen zwei Jahre gerittenen Kadaver noch irgendwie am Leben zu halten, erhielten einen weiteren Dämpfer, als der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses des US-Senats, Richard Burr (Republikaner), Anfang Februar öffentlich verlautbarte:

“Wenn wir einen auf den uns vorliegenden Tatsachen beruhenden Bericht verfassen, dann haben wir nichts, was andeuten würde, dass es Absprachen zwischen der Trump-Kampagne und Russland gegeben hat.“

Nun wird “jederzeit“ mit der Veröffentlichung des Berichts gerechnet und es wird bereits vor einer Enttäuschung “für alle“ gewarnt – was selbstverständlich nur für einen Teil der Beobachter gilt. Wer diese Szene auf der Bühne über die Zeit aufmerksam verfolgt hat und auch die Hinweise des Flurfunks einzuordnen weiß, dem bietet sich derzeit folgendes Bild:


Aktualisierung: Nach dem Mueller-Bericht: Der Bühnenumbau beginnt


Robert Mueller hat fast zwei Jahre ermittelt. Wäre auch nur ein Aspekt gefunden worden, welcher Donald Trump nachhaltig belastet hätte, und hinge Herr Mueller an den Fäden des Tiefen Staates, dann wäre der Präsident sicherlich bereits seines Amtes enthoben. Davon abgesehen muss die Frage gestellt werden, was denn so viel Zeit in Anspruch nimmt. Oder geht es hier womöglich um etwas ganz anderes?

Die Einsetzung Robert Muellers als Sonderermittler ist eine Inszenierung zur Ablenkung und Bindung gegnerischer Kräfte und sie untersteht einer sehr genauen zeitlichen Planung. Hier wird augenscheinlich nichts dem Zufall überlassen, damit der Impakt des Berichts mit seiner Veröffentlichung größtmöglich ist.

Donald Trump hatte Robert Mueller 2017 zu sich zitiert und ihn vor die Wahl gestellt: “Du spielst mit, oder Du wirst wegen Hochverrats an den Vereinigten Saaten und Deiner Beteiligung an uns bekannten Verbrechen vor den Richter gebracht.“ (» “Q“ Nr. 2512: “Mueller wird wegen Urainum One angeklagt werden. Er arbeitet, um sich selbst zu retten.“)

Selbiges dürfte für Rod Rosenstein gelten, wobei dieser seine Rolle offenbar inzwischen zuendegespielt hat. Bereits Anfang Januar hatte er angekündigt, freiwillig seinen Hut zu nehmen, sobald ein neuer Justizminister gefunden und ins Amt eingeführt ist. William Barr hat dieses Amt am 14. Februar angetreten und am gestrigen Abend verlautbarte “Q“, dass Herr Rosenstein seine “Abschlussbesprechung“ gehabt habe.

Darüber hinaus nochmal die Frage: Wer ist die “Hexe“ in Donald Trumps “Hexenjagd“? Die Spottdrosseln haben bis heute noch nicht verstanden, dass es sich dabei gewiss um jemand anderen handelt, doch sie sind derart auf Donald Trump als Egomanen fixiert, dass ihnen diese Augenscheinlichkeit entgeht (oder entgehen muss).

Mit der Veröffentlichung des Mueller-Reports sind maßgebliche Bewegungen zu erwarten. Die nächsten Szenen im Drehbuch dürften der FISA-Bericht und der OIG-Bericht sein (Hintergründe hierzu folgen in den kommenden Tagen). In Übersee wird jedenfalls von einer sehr zeitnahen “Abrechnung“ ausgegangen, eine Erwartungshaltung, welche über den Flurfunk ebenfalls mit Nachdruck geschürt wird ([-4]).

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Leseempfehlungen für weitere Zusammenhänge:

Hintergründe: “Das Steele-Dossier“

Hintergründe: Der FISA-Überwachungsauftrag

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.




Der Nachtwächter ist offizieller Werbepartner des Kopp-Verlags.

>>> zum Kopp-Verlag <<<


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + MMS Tropfen + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


 

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

98 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
98 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Tobias
Tobias
15. Mrz. 2019 15:44
Antwort an  N8waechter

@LKr2

?? Köstlich!

Paul Ehrlich
16. Mrz. 2019 5:01
Antwort an  N8waechter

„Veröffentlichungen … maßgebliche Bewegungen“

Hoffentlich – allerdings: Es zieht sich hin und viele Termine sind schon genannt worden.

Thorson
Thorson
15. Mrz. 2019 12:51

Herzlichen Dank, werter N8wächter,

eine schöne Zusammenfassung und gute Einleitung zu den kommenden Ereignissen. Ich freue mich auf eine zukünftige Gerechtigkeit, die man dann auch wieder als solche wahrnehmen darf.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Tobias
Tobias
15. Mrz. 2019 13:53
Antwort an  Thorson

@Thorsten: Unglaube

„Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“ (Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808.)

Bezug: „Ich freue mich auf eine zukünftige Gerechtigkeit, die man dann auch wieder als solche wahrnehmen darf“

==> vielleicht bei einem großen Gericht nach dem Tode, falls es das gibt. Die Erde scheint mir selbst seit tausenden Jahren mehr so eine Art Durchlauferhitzer zur Seelenreinigung zu sein, man kann es auch Fegefeuer nennen. Was ist seit Jesus besser geworden? (seine Botschaft war wunderbar): Antwort nix bis bar nix … wird immer schlimmer.

Wenn Du jetzt sagst: „ja das sind die Führer dieser Welt, die das machen“ …, Zustimmung, aber wie sieht es mit den Menschen selbst aus, die diese Führer wählen? Hören sie zu? Nein. Sind sie besserwisserisch, unbelehrbar und oft überheblich? Antwort: in der Masse: ja.

Hallo
Hallo
15. Mrz. 2019 18:59
Antwort an  Thorson

Zu 3.1: Hallo Tobias,

das Individuum ist flexibel und klug, aber in der Masse träge und dumm. Mit Teile-und-herrsche-Manieren von oben noch extremer …

Sonne
Sonne
16. Mrz. 2019 3:23
Antwort an  Thorson

Wie oben, so unten! Das Vampir-Heer, mit all seinen Lügen und Intrigen, spukt ja nicht nur auf der Erde. „Herr der Ringe“ kommt der Wahrheit nahe.

Thorson
Thorson
15. Mrz. 2019 12:57

Themenfremd

Liebe Annegret,

hiermit möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, Dir zu sagen, besser zu schreiben, was Du, bzw. Deine Seele bewirkt hat. 🙂

Vor einigen Wochen schriebst Du regelmäßig vom Seelenplan. Der Seelenplan ist mir eigentlich geläufig. Nur Deine Vielzahl an Einträgen in den vergangenen Wochen war für mich ein Zeichen, hier noch einmal genauer hinzuschauen. Meine intuitive Wahrnehmung wurde durch Deine Beiträge sehr deutlich angesprochen.

Gleich der erste Treffer meiner YT-Suche landete beim folgenden Beitrag vom „Welt im Wandel.TV“:

Glück & Unglück sind kein Zufall – Der Seelenplan (Teil 1) [YT – 38:53].

Begeistert vom ersten Film habe ich mir gleich die anderen Beiträge zu Gerhard Vester daraufhin angeschaut:

Die geheime Kraft Deines Unterbewusstseins – Der Zugang zu Deinem Seelenplan (Teil 2) [YT – 36:00].

Hier gibt es noch ein dreiteiliges Gespräch auf dem YT-Kanal „satsang – full“, auch sehr zu empfehlen:

Seelenpläne und wertvoller Sterbeprozess – Danke Gerhard Vester [1] | Bewusst.TV 23.3.2014 [YT – 51:13].

Bewußtseinsfelder & Einflussnahme – Gerhard Vester [2] | Bewusst.TV 23.11.2014 [YT – 43:38].

Deine Rolle im Seelenplan – Gerhard Vester [3] | Bewusst.TV – 5.12.2015 [YT – 46:13].

Vielen lieben Dank an Dich, liebe Annegret, und ganz besonders an Deine liebe Seele. Dies war wieder für mich ein weiterer Schritt in die maximale Unabhängigkeit vom System.

Vielleicht gibt es hier im Blog beim N8wächter noch jemanden, der sich auf diese spezielle Suche gemacht hat. Dafür sind die oben zusammengetragenen Hinweise.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

swissmanblog
15. Mrz. 2019 13:58
Antwort an  Thorson

Thorson – zu 4.:

Ist ‚Themenfremd‘ Werbung für Herrn Vester oder für die Reeinkarnation? Kein Beitrag zum Thema ‚Hintergründe: Der Mueller-Bericht‘, also themenfremder Leerlauf.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Mrz. 2019 17:05
Antwort an  Thorson

Lieber Thorson,

viele von uns sind in unterschiedlicher Weise in der Seele verbunden, haben unsere Seelenpläne oft gemeinsam ausgelegt oder sind gemeinsam losgegangen/inkarniert. Daher müssen wir uns nie begegnen, uns nie gegenüberstehen und kennen uns doch und wissen intuitiv voneinander.

Und ob das dann unsere Worte sind oder einfach nur ein niemals schriftlich geäußerter Gedanke, es erreicht immer den anderen, egal wo er gerade ist oder was er gerade tut. Das sind die Seelenverwandtschaften, die uns verbinden.

Als ich begann, hier nicht nur mehr zu lesen, sondern auch zu schreiben, begann ich auch einige von euch Lieben in besonderer Weise zu fühlen. Und als ich etwas später von meinen Träumen berichtete, warst auch du einer der Lieben, der meiner Seele bestätigte, sich mit dem von ihr gefühlten nicht geirrt zu haben.

All das wird es sein, was uns gemäß unserer seelischen Vereinbarungen sicher zu uns selbst, zur natürlichen Ordnung zurückkehren lässt. Und wir brauchen niemanden im Außen mehr zu fragen, denn wir werden in uns um unsere Seelenpläne wissen und alle von uns benötigen Antworten bekommen, ja irgendwann das Wissen um die vollständige Wahrheit. Das wird jeden von uns in die wahre Freiheit führen.

Heil und Segen
Annegret

swissmanblog
15. Mrz. 2019 20:10
Antwort an  Thorson

Lieber N8wächter

ich habe den Eindruck, dass sich manche völlig in themenfremden Dingen ‚verlieren‘. Das ist etwas, was ich bei vielen Beiträgen auch anderswo leider feststellen darf.

So kommt niemand zur Sache, bzw. auf den Punkt. Dein Beitrag oben hat sehr sachlich die Situation dargelegt. Sehr interessant und vielen Dank.

S‘ läuft nach Plan, der für mich immer größere ‚Dimensionen‘ annimmt …

Schönen Abend

🙂 🙂 🙂

andreas(2)
15. Mrz. 2019 13:36

Das Trio Rosenstein, Mueller und Comey hat eine bewegte Vergangenheit.

Rod Rosenstein gehörte unter anderem dem „Team“ von Ken Starr an, dass den Fall Whitewater Affäre, Verstrickung von Bill und Hillary Clinton in Immobilienfinanzierungen, untersuchte.

Rod Rosensteins Ehefrau Lisa Barsoomian, ist „Deep State“-SES, Anwältin auf Abruf für Clintons, CIA und FBI. Wenn man etwas verdecken will, nimmt man nicht den Namen des Ehemannes an.

Verstrickungen zwischen Rod und Lisa oder Anklage und Verteidigung, ist rein zu fällig.

Rods Schwester Nancy Messonnier ist Direktorin des National Center for Immunization and Respiratory Diseases (NCIRD)

2001, 1 Woche nach 9/11 wurden zwei Wellen von Anschlägen mit Milzbrand-Sporen verübt. Untersuchung durch den damaligen FBI Direktor Robert Mueller. Wo kamen die Milzbranderreger her?

James Comeys und Robert Muellers Wege kreuzten sich 2003 als Comey stellvertretender Generalstaatsanwalt [bzw. Justizminister] der Vereinigten Staaten war und Robert Mueller FBI-Direktor in der Bush-Administration.

Quellen: Wikipedia und brassballs.blog

Dies ist immer noch das 1. UG vom Kaninchenbau, wie wird es erst im 5. UG aussehen?

Heil und Segen
andreas(2)

Stille und dankbare Leserin
Stille und dankbare Leserin
16. Mrz. 2019 0:26
Antwort an  andreas(2)

Liebe Annegret,

wenn ich Deine Zeilen lese, so empfinde ich so viel Herzenswärme und mit viel Liebe geschrieben und auch so viel Trost und Hoffnung spendend.

Dafür möchte ich mich bei Dir sehr herzlich bedanken.

Alles Liebe für Dich

Tobias
Tobias
15. Mrz. 2019 14:55

Wenn es so ist, dass die unipolare Weltordnung bereits Geschichte ist und wir in einer multipolaren Ordnung stehen, so sind die ganzen militärischen Hegemoniestützpunkte der alten Kräfte auf der Welt noch da und könnten für einen letzten, verzweifelten Gewaltakt dieser, beginnend in Europa, genutzt werden.

Was meint Ihr, was meint der N8wächter?: „Hat sich die Lage in diese Richtung wieder verändert“. Ich will keine Angst machen. Mich interessiert das Strategische, das im Übrigen auch schützen kann:

Planungen für den 3. Weltkrieg in Europa schreiten voran [pravda-tv.com]

Joe
Joe
15. Mrz. 2019 19:50
Antwort an  Tobias

Fällt aus, kein Geld mehr da. Es kann niemand einer (oder mehr) Kriegspartei brauchbares Geld leihen.

Franz Maier
Franz Maier
15. Mrz. 2019 15:24

Servus, ist dieser ominöse Robert Mueller jetzt der Nachfahre des SS-Gruppenführers und Gestapo-Chefs Heinrich Müller?

Ach ja, hierzulande gibt es Neuigkeiten von der organisierten Kinderschänderei. Ein Polizist hat, wie jetzt herauskam, wohl für kinderschändende Eliten aus NRW und Umland die Drecksarbeit gemacht und Beweismittel verschwinden lassen:

Ermittler kennen 15 Fälle bei der NRW-Polizei [bild.de]

Ermittler: Polizist wegen Kinderpornos vorbestraft [bild.de]

Ließ Lügde-Ermittler Beweise verschwinden? [bild.de]

Da zieht es einem die Schuhe aus. Polizisten als Freunde und Helfer der Kinderschänder. Abartiger geht es nicht mehr.

Hallo
Hallo
15. Mrz. 2019 19:10
Antwort an  Franz Maier

Schutzmänner hätten sich so etwas nie erlaubt, aber Marke „POLIZEI“? Warum nicht? In den VSA gewiss nicht selten und ca. nach 10 Jahren wird es auch hier angewandt. 🙂

Testphasen? Zuerst werden wir auf so etwas, wie befristete Führerscheine, ääh…, Fahrerlaubnis – über amerikanische Fernsehserien wie „King of Queens“ sanft vorbereitet. Es ist ja normal in Übersee, warum nicht auch hier?

Korrupte Politiker gibt es bereits viel länger im US-Fernsehen zu beobachten. ?

andreas
andreas
15. Mrz. 2019 15:43

Verehrter N8waechter,

vielen Dank!

Q hat gestern verlautbaren lassen, dass heute Freitag ist. FRIDAY. Oder „FRI-DAY“? Wird heute noch frittiert oder gebrutzelt?

Q #3079 [qmap.pub]

Heil und Segen!

andreas
andreas
15. Mrz. 2019 16:32
Antwort an  andreas

#8.1: Bei einer so wichtigen Frau finden sich doch sicher hochrangige Gratulanten ein. Davon sollte man dann irgendwas mitbekommen.

Kerstin Kissmann
Kerstin Kissmann
15. Mrz. 2019 22:02
Antwort an  andreas

Einspruch andreas, der Eintrag ist von heute.

Gabriele
Gabriele
16. Mrz. 2019 6:13
Antwort an  andreas

Bilddatei

Sie schwebt als Aufsteller zur Party herbei, man beachte die Farben der Luftballons …

Solarplexus
Solarplexus
15. Mrz. 2019 16:37

Themenfremd

Hat schon jemand das Platzpatronenvideo, angeblich aus dem neuen Seeland, gesehen? 😉

Yadahadu Iriwadschi
Yadahadu Iriwadschi
15. Mrz. 2019 19:18
Antwort an  Solarplexus

Nix Platzpatronen. Aber ein Vollprofi bei der Arbeit! Gerät nicht mal in Panik bei Ladehemmung und weiß ganz genau, was er macht.

Perfekt inszenierte Vorstellung. Sogar die schwarze Sonne haben sie in seinem Manifest nicht vergessen. ?

Larry
Larry
15. Mrz. 2019 20:16
Antwort an  Solarplexus

Wie ich finde, ist dieser Terroranschlag in Christchurch/Neuseeland hier gar nicht so themenfremd. Vielleicht erinnern sich noch manche daran, daß der damalige US-Außenminister John Kerry kurz vor der letzten Präsidentschaftswahl im November 2016 in die Antarktis reiste und auf der Rückreise in Neuseeland einen Zwischenstopp einlegte, und zwar in Christchurch. Just zu diesem Zeitpunkt kam es dort zu einem gewaltigen Erdbeben.

John Kerry flies through Christchurch [stuff.co.nz]
Epizentrum bei Christchurch: Schweres Erdbeben in Neuseeland [spiegel.de]

Damals wurde ja gemunkelt, Kerry sei als ranghoher Vertreter des „Deep State“ nicht aus Gründen des „Klimaschutzes“ in die Antarktis gereist, wie offiziell behauptet, sondern weil ihm dort ein Ultimatum gestellt wurde, die Wahlmanipulationen zugunsten Clintons einzustellen. Weiter wurde spekuliert, das Erdbeben bei Christchurch, welches sich just zu dem Zeitpunkt ereignete, als Kerry dort weilte, sei eine nochmalige Unterstreichung dieses Ultimatums gewesen.

Heute findet in Christchurch dieser Terroranaschlag mit angeblich 49 Toten statt (4+9=13) und es wird gemeldet, der Täter habe ein 74-seitiges Manifest (7+4=11) ins Internet gestellt, wo er seine Beweggründe erläutert.

Schaut man sich dieses Manifest etwas genauer an, erkennt man dort leicht das Symbol der Schwarzen Sonne.

https://www.20min.ch/ausland/news/story/sfg-25587056#showid=274737&index=0 [20min.ch]

Für meinen Geschmack ist dies schon eine sehr merkwürdige Aneinanderreihung seltsamer „Zufälle“. Haben wir es hier mit einer „False Flag“ des Tiefen Staates zu tun, die seinem erklärten Gegner in die Schuhe geschoben werden soll?

swissmanblog
15. Mrz. 2019 20:18
Antwort an  Solarplexus

Einerlei, was da genau ‚gepülvert‘ wurde. Ein Hinweis ist mir hängen geblieben.

Es gibt da offenbar einen ‚Plan‘, hohen Politikern an den Kragen zu wollen. Das stimmt seltsam, wenn man vernimmt, dass in den letzten Tagen aus ‚Rechtskreisen‘ offenbar massenweise Drohungen an Herrschaften in ganz Europa verschickt worden sein sollen. Was läuft da wirklich im Hintergrund, darf man fragen? Wurde im RTL etc. berichtet. Sogar Erdogan sei auf der Liste …

s‘ Grüessli

Robert Webster
Robert Webster
16. Mrz. 2019 9:19
Antwort an  Solarplexus

Werter Larry,

diesmal war laut Q John Podesta 5 Tage vorher da.

st.peter
st.peter
16. Mrz. 2019 18:19
Antwort an  Solarplexus

Es ist schon seltsam, wenn eine Stadt mit dem Namen Christchurch es gestattet, Moscheen zu errichten. Das ist etwa so, als würde man eine Lindenstraße zusätzlich mit Pappeln bepflanzen. Irgendwann scheinen die Stadtväter und -töchter vom Thema abgekommen zu sein. Sei es drum.

Auffällig ist, dass Jene sofort nach dem Zwischenfall vom Rechten Hass schwafeln. Alles was nicht links ist, ist der pure Hass. Die linken Herzen sind voller Liebe. Weit und breit kein Hass in Sicht. Doch alles Abweichende ist voller Hass. Die Fronten sind geklärt.

Aber warum wird das so gesehen? Vielleicht weil man das Nomen Hass auch andersherum buchstabieren kann? S S A H? Saal – Schutz – Anton – Hiller … oder was? Bei mir fällt der Groschen hin und wieder etwas langsam!

Heil und Segen, sowie ein schönes Wochenende!

Johanniskraut
Johanniskraut
15. Mrz. 2019 16:48

Oh ja, ich freue mich auch schon riesig auf die Fortsetzungen! Hehe! Diese dann mit ersten Festnahmen, Entsiegelungen der Anklageschriften und den ersten Überantwortungen nach Gitmo … Welch ein Vergnügen! Hehe!

Es scheint nun loszugehen, worauf wir alle schon sehnsüchtig gewartet haben. Möge den hiesigen Pappnasen der Arxxx auf Grundeis gehen, und mögen sie sich so richtig schön gegenseitig anschwärzen, um selber der Strafe zu entgehen. Ach, was für einen Genugtuung! Einfach nur herrlich!

Und vielen herzlichen Dank, lieber N8Waechter, für Deine unermüdliche Beobachtung und Analyse der Gemengelage! Diene Arbeit ist echt unersetzlich!

Heil und Segen
Johanniskraut

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
15. Mrz. 2019 20:10
Antwort an  Johanniskraut

Wertes Johanniskraut,

ich möchte jetzt nicht der Spielverderber sein, aber ich habe das Gefühl, es ist recht mühsam und nur bedingt zielführend, auf eine Veränderung im Außen zu warten.

Klar, wir alle sehnen den Tag herbei, an dem dieses System endlich fällt. Aber ist es nicht eher so, daß jede Veränderung in uns selbst passiert? Der werte N8Wächter betont das immer wieder, und es ist auch meine persönliche Erkenntnis; im Außen kann passieren, was will. Wir werden uns trotzdem keinen Schritt vorwärts bewegen, wenn wir nicht endlich erkennen, daß jedwede Schöpfung aus uns selbst kommt und in uns selbst entsteht. (Wir sind die, auf die wir gewartet haben [N8w.]).

Im Beitrag ist mir aufgefallen, daß Robert Swan Mueller III. exakt eine Woche vor 9/11 zum FBI-Direktor berufen wurde und das auf den Tag genau auch 12 Jahre blieb. Ich nehme an, der Rainer hat damit nichts zu tun und ist genauso erstaunt wie wir auch. 🙂

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
16. Mrz. 2019 9:41
Antwort an  Johanniskraut

Nachtrag:

Robert Muellers Vorgänger, Thomas J. Pickard [de.wikipedia.org], war in etwa 3 Monate im Amt des FBI-Direktors und ist dann aus dem Dienst des FBI ausgeschieden. Nach 26 Jahren Dienstzeit.

Pensionierung mit 51? Warum macht man jemanden, dessen Pensionierung unmittelbar bevorsteht, noch zum Direktor einer Bundesbehörde? Ist er überhaupt pensioniert worden oder aus freien Stücken gegangen? Oder gegangen worden? Und nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst werden die Vorhaben des Ausscheidenden umgesetzt? Freilich erst nach dem „Angriff“ auf die VSA. Fragen über Fragen.

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Bjørn Lystaal
Bjørn Lystaal
15. Mrz. 2019 18:28

»Thorson – zu 4.:

Ist ‚Themenfremd‘ Werbung für Herrn Vester oder für die Reeinkarnation? Kein Beitrag zum Thema ‚Hintergründe: Der Mueller-Bericht‘, also themenfremder Leerlauf

Werter Thorson, (zu 4.1)

Themenfremd sicher. Leerlauf – für manche. Im Zweifel: scrollen.

»Das Nichts ist unmöglich, nur das Nichts selbst. Allerdings bleibt uns Vieles noch unerklärlich.« (Skædryn T. Fynningar)

Hallo
Hallo
15. Mrz. 2019 19:17

Ok, ich schreibe es selbst: Themenfrend!

Sind die Hinweise zu themenfremden Kommentaren nun ein Wink mit dem Schlagstock, sich den aktuellen Vorlieben der Mehrheit oder Minderheit anzupassen oder gab es bereits eine „demokratische“ Abstimmung diesbezüglich in dem vorherigen Themenbeitrag des N8wächters?

Ich werd mal blättern müssen…

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Mrz. 2019 15:49
Antwort an  Hallo

Werter Hallo,

ich empfinde hier das Prinzip der Meinungsfreiheit und des eigenständigen Denkens. Daß dabei auch hin und wieder zur Räson gerufen werden muss, ist leider offensichtlich unvermeidbar. Für mich ist das ganz einfach. Ich benötige niemanden, der mein Denken betreut und ich werde mich auch nicht der Meinung einer Mehrheit anschließen, so ich sie nicht mit meinem Selbst vereinbaren kann. Ich errichte mir keinerlei Gedankengefängnisse und gestatte dies auch keinem anderen für mich. Ansonsten ist gegenseitige Achtung und Respekt voreinander unumgänglich.

Wenn ich also ein Thema vernachlässigen möchte, weil es für mein Verständnis unwichtig oder zu spekulativ ist, dann tue ich dies aus freier Entscheidung. Und wenn ich in mir empfinde, einen Beitrag hinzuzufügen, dann tue ich auch dies aus freier Entscheidung.

Es gibt nichts wirklich themenfremdes, denn eine wirkliche Trennung weltlicher und spiritueller Themen ist weder möglich, noch vorgesehen, noch realistisch. Allerdings legen wir fest, hier zumeist der Anregung des N8wächters folgend, worüber wir uns austauschen möchten. Da wir keine kleinen Kinder sind, sollte keiner zur Ordnung gerufen werden müssen, aber auch jeder entscheiden, wozu er sich äußert. Hier sorgsam und achtsam zu agieren, ist doch selbstverständlich.

Ich äußere mich nun mal sehr selten zu sogenannten vordergründig weltlichen Themen, weil ich um das Wesentliche in uns weiß und darauf hinweisen möchte, aber das schließt nicht aus, daß ein Jeder dieses anders bemisst und danach verfährt, denn jeder von uns muss auf die im Außen an ihn gerichteten Anforderungen reagieren und mit ihnen umgehen, auch das als ein Teil des Alles in Allem.

Heil und Segen
Annegret

Hallo
Hallo
16. Mrz. 2019 17:47
Antwort an  Hallo

Zu 12.2: Hallo Annegret,

ich bin sehr froh, dass hier auch themenfremde Kommentare eingebracht werden, zumal diese fast immer die derzeitige Situation darlegen. Es ist schon richtig, dass es keine richtige Trennung geben kann. Das Wörtchen „themenfremd“ kann ich gern einbringen, aber ich möchte ungern zurechtgewiesen werden, wenn ich es vergesse. Wir werden lesen. ?

andreas
andreas
16. Mrz. 2019 19:09
Antwort an  Hallo

#12:

In meinem Heim sind Gäste herzlich willkommen und das lasse ich sie spüren. Wenn ihnen meine Einrichtung nicht gefällt, müssen sie nicht kommen. Meine Gäste lasse ich nicht über die Einrichtung abstimmen, sondern behalte mir die Auswahl vor. Meine Gäste haben von mir nichts zu fordern. So benehme ich mich auch, wenn ich selbst irgendwo zu Gast bin.

Hier sind wir im Haus des N8waechters und er legt seine Hausordnung fest. Ich muss nicht herkommen. Und wenn man hier eine Weile mitliest, dann bemerkt man, dass die Themen vom Hausherren auch nicht zufällig ausgewählt sind, sondern uns dazu bringen, an den richtigen Stellen nachzusehen.

Missie Mabel
Missie Mabel
16. Mrz. 2019 21:27
Antwort an  Hallo

Werte Annegret #12.2 (und werter swissman),

ich danke Dir für Deine klaren Worte und Du schreibst wunderbar. Deine spirituelle Sicht auf die Dinge kann für jeden, der hier mitliest, hilfreich sein. Und für mich ist es auch so, dass die spirituellen Themen mit den weltlichen zusammengehören.

Bei den weltlichen Themen greift vieles ineinander und wir setzen hier gemeinsam ein riesiges Weltpuzzle zusammen. Da sind viele Blickwinkel notwendig, um die Teile zu finden und richtig einzufügen.

Ich hole mal einen Spekulatius aus der Dose:

Meines Erachtens dienten der Flugzeugabsturz in Äthiopien (echt, nachträglich gefaked) und der Christchurch-Anschlag (gefaked) der Nachrichtenüberlagerung, Vergeltung und sie offenbaren, wie es tatsächlich um die Tiefstaatler bestellt ist.

Die Tiefstaatler haben 1. ein Kommunikationsproblem (Mails, Telefon, Freimaurer-Zeichen etc.) sowie 2. einen Mitgliederschwund.

Zu 1. Die Gelbwesten-Bewegung haben sie nicht nur zum gewünschten Bürgerkriegsszenario in die Welt gesetzt, sondern auch um stumm mit Hilfe von Bildern zu kommunizieren. Wenn sich also z.B. Dorothea über die Untaten ihrer Freunde informieren will, braucht sie nicht mehr zu telefonieren oder mailen, sie schaltet den Fernseher ein und bekommt die verschlüsselte Botschaft » Gelbe Westen, nix ernstes passiert, später das übliche Procedere: verurteilen, kondolieren, Betroffenheit heucheln.

Zu 2. Den „Mitgliederschwund“ hat es wohl in Kenia und Äthiopien gegeben, weil von Seiten der RD ein Ultimatum gestellt wurde, was man verstreichen ließ.

Die obersten UN-Tiefstaatler dachten bei sich, wenn sie schon einige Tage vorher in Kenia sind, wären sie auf der sicheren Seite und an dem Stichtag würden sie Leute oder UN-Mitglieder fliegen lassen, die ihnen ersetzlich erschienen.

Soweit so gut. Um die Zeit zu überbrücken, mieteten sie am 4. März ein fliegendes Gefährt und brachen zum Turkanasee auf. Da sind sie (4 oder 5 US-Amerikaner) samt dem Piloten abgestürzt, bzw. pulverisiert worden. (In Ermangelung eines Unfallfotos gibt es nur eine Luftaufnahme vom See)

Unruhe im Rest des UN-Hauptquartiers: Mist, die machen ernst! Die Zeit bis zum Kongress in Nairobi rinnt durch die Finger und zwei Tage vorher fängt die beknackte US-Botschaft auch noch offiziell an, vor Flügen dem Tag zu warnen. Dann lassen wir eine Boeing starten und „faken“ wie üblich hinterher. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Boeing machen wir fertig und lästige Mitglieder sind wir auch los.

Für mich sprechen viele Indizien für so einen Tathergang.

Gott mit uns
Missie

Sailor
Sailor
15. Mrz. 2019 19:57

Danke, werter Nachtwächter, für den aktuelle Beitrag.

Die allgemeine Erwartungshaltung, dass nun etwas passieren wird, ist hoch, doch eigentlich kann man nur spekulieren. Ein Anon fragte, warum Q frühere Beiträge zu /patriotsfight/ gelöscht hat. Praying Medic verweist aktuell in diesem Zusammenhang auf eine weitere Adresse von Q, oder auch Notfall-Seite, sollten Social Media-Plattformen Diskussionen verbieten.

Praying Medic geht somit, meiner Einschätzung nach, auch davon aus, dass man bald Aktualisierungen auf dieser noch weitgehend leeren Seite zu neuen Ereignissen sehen wird:

twitter.com/prayingmedic/…

Netzverweis für weitere Q Adresse: 8ch.net/patriotsfight/…

Der 15. ist schon ein besonderer Tag. RBG hat Geburtstag und heute könnten wir auch Gaius Iulius Caesar gedenken, der vor 2063 Jahren ermordet wurde. Die Iden des März – „The Ides of March“. Die Metapher wird ja heute noch verwendet, wenn man ein drohendes Unheil befürchtet oder erwartet.

Gaius Iulius Caesar [de.wikipedia.org]

Nun warten wir einmal geduldig ab, was wir im Theater sehen werden oder auch nicht.

Ich wünsche trotz allem ein schönes und entspanntes Wochenende. 🙂

pedrobergerac
pedrobergerac
16. Mrz. 2019 13:36
Antwort an  Sailor

Werter Sailor,

ob das mit Caesar und den 2065 Jahren so richtig ist, ist auch nur eine Theorie:

Realzeit und Geschichtszeit [PDF | efodon.de]

Was uns aktuell täglich auf der Bühne dieser Welt so vorgespielt wird, reflektiert nicht immer die Wirklichkeit. Ob in Christchurch, Venezuela oder den USA, „Nichts ist so wie es scheint“. Und aus der Quanten(Vogel-)perspektive betrachtet, leben wir in einer perfekt gemachten Illusion, Samadhi:

Samadhi Film, 2017 – Teil 1 – „Maya, die Illusion des Selbst“ (Deutsch/German) [YT]

… zumindest so lange, bis uns der erste Scheinwerfer vor die Füße fällt.

Raller
Raller
16. Mrz. 2019 0:01

Wenn man etwas zu lange gähren läßt und nicht aufpaßt, kann das Ding auch in die andere Richtung kippen. Die Freude auf einen schönen Tropfen Wein, wurde manchmal zu Essig.

Trump mag vielleicht im Glauben gelassen worden sein, er habe viele starke im Hintergrund (man betrachte das Kommen und Gehen im nahen Umkreis), jedoch denke ich, er wird benutzt. Er ist die signifikante Person (sehr blond, sehr weiß und sehr männlich) zur Projektion für „das Übel der Welt“. Es war lange ruhig, doch Neuseeland gab jetzt einen wirklichen Kracher für die Zerstörer ab.

Ein guter Kommentar findet sich im Gelben:

Soros & seine Gutmenschen-Presse haben den Fall in der Hand [dasgelbeforum.net]

Wir träumen weiter. Und die Realität des Jetzt schreitet an uns vorbei. Wenn man sich innerlich mit dem schlechtesten eintretenden Fall abgefunden und akzeptiert hat, wird ein besseres Ergebnis zu Glücksgefühlen und Erleichterung führen.

Danke an den N8chtwächter
Und ein Schönes Wochenende den Lesenden

Stille und dankbare Leserin
Stille und dankbare Leserin
16. Mrz. 2019 0:09

Lieber Nachtwächter,

leider weiß ich nicht so recht, ob dieser Netzverweis hier passend eingebracht werden sollte. Ich überlasse es Dir, ob Du diesen Netzverweis übernehmen möchtest. Ich persönlich finde ihn richtig und wichtig aufgrund seines Inhaltes auch mit Quellenangaben:

Flugzeugabstürze Boeing 737: Eine Lanze für Piloten [christ-michael.net]

Siegfried Hermann
16. Mrz. 2019 0:35

„In Übersee wird jedenfalls von einer sehr zeitnahen “Abrechnung“ ausgegangen“

Könnte knapp werden. Die „Dämonkratten“ wollten ja – noch zum Wochenende – den Notstand aufheben. Das würde dann Militärgerichtsbarkeit mehr oder weniger ausschließen.

Warten wir mal den Wochenstart ab. Bei uns scheinen die Uhren theatermäßig stillzustehen. Heute wurde die Bundesraute wieder zur „besten Kanzlerin aller Zeiten“ bejubelt. Vielleicht kann damit auch ein Karnevalsorden gemeint sein!? Wer weiß?

Das neue Nordkorea ist jetzt NZL. Und das in der Kirche! Reiner ist wohl überall zuhause. Da kann man jetzt schon Wetten abschließen, ob in
Köln, Berlin, im Revier, HH, H, HB, FFaM, oder FR das Echo kommt.

Nebenbei: Zum Thema WKIII und wie dieser aussehen könnte, habe ich ja genug geschrieben. In der BW kommt jetzt auch wieder Bewegung. Welchen Auftrag hat H&K wirklich bekommen!?

Die Erde als Durchlauferhitzer.“

Nicht ganz abwegig … für die bösen Geister. Aber wozu trifft es dann immer die falschen? Die Reinkarnationstheorie führt an der Stelle sich selbst ad absurdum(m).

Schönes Wochenende allen

HuS

Sonne
Sonne
16. Mrz. 2019 3:34

Für mich waren oft gerade die themenfremden Hinweise die Besten. Ich lese jeden Kommentar, folge aber selten den Youtube-Hinweisen, dazu fehlt mir die Zeit und auch das Datenvolumen. Für mich ist das ein lebendiger Austausch und mich stört themenfremdes nicht, ich kann ja wenn ich will wegscrollen.

Schönes Wochenende Euch allen und haltet die Ohren steif … ? ähm…, offen. ?

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter
16. Mrz. 2019 7:18

Verzeihung, aber eine Frage: Kommt die neuseeländische Ministerpräsidentin nur mir in ihrer Art und ihrer Physiognomie vor, wie die kleine Schwester von Barbara Specter?

Franz Maier
Franz Maier
16. Mrz. 2019 10:17

Sie ist Mormonin und Spezialdemokratin, also von Haus aus gestört. Mir fehlt aber ein bisschen der Hass in ihrem Gesicht. Die wirkt nicht ganz so hasserfüllt, wie Lerner, Spectre oder Bader Ginsburg und Konsorten.

Hallo
Hallo
16. Mrz. 2019 7:21

Themenfremd

Hallo an alle,

zu den aktuellen Aussagen von Q+ ist mir gestern vor dem Einschlafen einiges durch den Kopf gegangen:

Die Menschen wachen auf und erkennen die Lügen der Obrigkeit. Zuallererst erkennt die Obrigkeit (Kabale) es an den Wahlergebnisse (Nichtwãhler!) und an der Auflagenzahl der Lückenpresse. Was kann die Kabale dagegen machen?

Wenn die Welt die Wahrheit erfährt, heißt es erbitterten Widerstand gegen die Kabale (geistig und körperlich) und es werden große Zahlungen an Opfer der letzten 100 Jahre (oder länger) notwendig. Man müsste die Menschen also irgendwie wieder unter Kontrolle bringen, wie vor 2000 Jahren das Kristentum durch getarnte Annahme der Religion durch den Tempel „Kirche“.

Das könnte mit einem künstlichen Widerstandskämpfer wie Potus erfolgen. Die Menschen würden sich dem anschließen und wieder gelenkt werden können. Ohne Krieg könnte man den Deutschen das dritte und womöglich endgültige Mal die Schuld zuweisen und diese mit Hilfe der alliierten BRD-Verwaltung vollends von der Welt tilgen, sodass die eine Wahrheit nie an das Licht treten kann.

Vielleicht sitzt der alte Bush nicht in der Hölle fest, sondern genießt sein restliches Leben auf einer Südseeinsel weitab von Zivilisationen? Vielleicht läuft das Theater ohne den deutschsprachigen Raum ewig (bis zur nächsten großen Naturkatastrophe) weiter? Vielleicht war ein Führer tatsächlich wie Lenin und Stalin mittels ausreichender Geldmittel durch Warburg, Rockefeller und Rothschild ein Vorbereiter der NWO und der technische Fortschritt aus dieser Zeit steht nicht bald uns, sondern der Kabale zur Verfügung?

Die vier Mächtigen der Kabale und NWO sind die durch Demokratie geförderten Wissenschaften und Hochfinanz sowie Okkultismus und die Geheimdienste.

Alles ist möglich und wir werden es wohl bald erfahren.

Franz Maier
Franz Maier
16. Mrz. 2019 10:25

Der organisierte Staats- und Geheimdienstterror des Tiefen Staates hat in Neuseeland mal wieder recht heftig zugeschlagen. Bemerkenswert finde ich allerdings allein den Aufschrei, den diese im Vergleich doch recht harmlose Aktion provoziert hat. Vergleicht das mal mit Islamterror von Berlin, als deutsche Spitzenpolitiker tagelang den Schwanz eingezogen hatten und auf Regie-Anweisungen gewartet haben und feige das Maul halten mussten. Oder wenn mal wieder 100 Kopten in Ägypten abgeschlachtet werden in einer Kirche, da hört man nichts von den Lügenmedien.

Aber wenn der Tiefe Staat einen Amoklauf inszeniert hat, dann gehört natürlich eine gewisse vorab kommunizierte Sprachregelung dazu. Diesmal hat es der Tiefe Staat bisschen besser organisiert als in Berlin, allerdings stinkt das mal wieder bis hierher.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
16. Mrz. 2019 13:21
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz,

ja, eine interessante Betrachtung, insbesondere, wenn man sich fragt, was von den Anschlägen in unserem Land in Neuseeland berichtet wurde.

Heil und Segen

Diskowolos
16. Mrz. 2019 10:36

Christchurch ist sicherlich nicht themenfremd, denn man versucht wohl offensichtlich die kommenden Enthüllungen in den USA nachrichtlich zu überlagern. Daneben wird das Attentat jetzt schon Konservativen und Migrationskritikern angelastet.

Bei dem Attentat verweist der mutmaßliche Täter (ein Australier) explizit auf die Lage in Europa! Soll hier über Bande (Neuseeland) der blutige Religionskrieg ausgelöst werden?

Die Art und Weise, wie die Relotiusmedien über das Stöckchen des mutmaßlichen Täters springen, ist extrem gefährlich. Ich hatte gestern einige sehr gemäßigte Kommentare zu dem Vorfall auf einer großen Leitstromseite hochgeladen. Alle in dem Sinne, dass wir uns hier in Europa nicht durch das Attentat spalten lassen sollten. Alle diese Kommentare wurden nicht veröffentlicht, jedoch sehr viele, die die Spaltung weiter vertiefen.

Daneben gibt es Merkwürdigkeiten an dem Attentat. Ich habe mir das Video angeguckt. Olli Janich verweist auf Widersprüche, Ole Dammegart meinte, es hätte eine Woche zuvor eine Übung gegeben, etc.

Massaker in Neuseeland: Opfer erst barfuß, dann mit blauen Socken? Alles fake? [YT]

Dann läuft noch die kollektive Psychose der „Friday for Future“-Aktionen, die inhaltlich diametral gegen die Gelbwestenbewegung steht. Nur mal so am Rande: Kohlendioxid ist der Stoff des Lebens, mit dem die Pflanzen zusammen mit Wasser und der Photosynthese Zucker (Kohlenhydrate) erzeugen, von dem letztlich jedes Lebewesen lebt.

Zynisch betrachtet schicken die Strategen der „Friday for Future“-Aktionen die Kinder auf die Straße, um den Stoff des Lebens, Kohlendioxid, in allen Bereichen unserer Gesellschaft zu eliminieren. Wird hier schon die Agenda der signifikanten Bevölkerungsreduzierung realisiert, durch extremen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen?

Wissen Eltern und Kinder, dass sie für ihre eigene Abschaffung auf die Straße gehen? Wir leben in sehr verrückten Zeiten!

Yadahadu Iriwadschi
Yadahadu Iriwadschi
16. Mrz. 2019 12:05
Antwort an  Diskowolos

Neuseeland wird nicht umsonst „New Germany“ genannt. Dort sind sehr viele Deutsche.

Johanniskraut
Johanniskraut
16. Mrz. 2019 13:41
Antwort an  Diskowolos

Danke für den Netzverweis zum Schlüsselkindblog, Kurzer! Und volle Zustimmung!

Endlich das Video, indem man deutlich sehen kann, dass der Täter nur mit Platzpatronen schießt -> beim zweiten mal, als der Täter noch mal rein geht, geht er nahe an die Menschen ran, die er zuvor schon von weitem niedergeschossen hat und schießt den reglos daliegenden noch mal von Nahem in den Rücken.

Und man sieht wie der Luftstoß der Platzpatrone den Pullover bauscht, aber es entsteht ganz deutlich kein Einschussloch, kein Blut. Überhaupt sind da nirgendwo Einschusslöcher und Blut zu sehen gewesen (außer bei dem Typ mit den blauen Socken am Eingang) und der Täter hat zig mal in die beiden Gruppen links und rechts rein geschossen. Da müsste beim zweiten mal Meingehen riesige Lachen von Blut zu sehen sein. Auch kein panisches Geschrei gab es, oder flehen, wimmern, nichts.

Was hört der Täter auf der Hinfahrt? Ist das nicht j*dische kleschmer Musik? Kennt jemand das Stück?

Heil und Segen
Johanniskraut

Johanniskraut
Johanniskraut
16. Mrz. 2019 15:18
Antwort an  Diskowolos

Nun bin ich aber richtig sauer!

Nach der Sichtung des Helmkamera-Videos und der Reaktion der Medien, ist klar, dass das eine False Flag des Tiefen Staats war, der alle rechten Strömungen diskreditieren soll, so wie im Artikel im gelben Forum, beschrieben (Netzverweis von Raller).

Aber was mich richtig sauer macht, ist dass (((die))) uns noch ein Helmkamera-Video präsentieren, das das alles eindeutig belegt. Hätten sie ja nicht tun brauchen. Haben sie aber – und sie haben das Video garantiert gesichtet, bevor sie es hochgeladen haben. Und sie haben es trotz des offensichtlichen Platzpatronenbeweises hochgeladen! Das macht mich richtig sauer, dass die uns ihre Schuld beweisen und trotzdem lachend damit davon kommen. Verdammt, das muss ein Ende haben!

Heil und Segen
Johanniskraut

,

aus N-S
aus N-S
16. Mrz. 2019 16:07
Antwort an  Diskowolos

Wenn man tot ist, schlägt in der Regel auch das Herz nicht mehr. Also können auch keine großen Blutlachen entstehen. Das hier verwendete Kaliber, vermutlich 223 Remington, verursacht auch keine „Hollywoodeffekte“. Ich persönlich entdecke in diesem Video keinerlei Hinweise auf Platzpatronen.

Ilka
Ilka
16. Mrz. 2019 16:46
Antwort an  Diskowolos

Das wurde so stümperhaft inszeniert und offensichtlich „gefaked“, dass ich sogar fast denke, dass man es dem Tiefen Staat in die Schuhe schiebt und die Medien aufs Glatteis führt. Außerdem kann man hier wunderbar den Geheimdienst anpieken und ihre Kommunikation anzapfen, im Hinblick auf V-Leute etc.

Egal was es ist (‚Captain Marvel‘ zeigt ganz toll, dass die „Guten“ nicht unbedingt gut und die „Bösen“ nicht unbedingt böse sein müssen), es ist ein Zeichen von Angst vor dem Deutschen und seiner Gesinnung. Vor allem dürften die mit der beschiedenen deutschen Staatsangehörigkeit dank Aufklärung stark zunehmen und wer darf eine Partei gründen und Rechte wahrnehmen? Der Deutsche. Nicht der „deutsch“.

Johanniskraut
Johanniskraut
17. Mrz. 2019 0:46
Antwort an  Diskowolos

@ aus N-S

So wahllos, wie der Täter in die Menge gefeuert hat, produziert er logischerweise auch jede Menge Streifschüsse, Durchschüsse und weiß was ich noch alles. Und zumindest die Streifschüsse bluten wie sau und fetzen Klamotten und Haut & Fleisch weg, wie nix gutes. Davon war aber bei keinem der Opfer in dem Raum was zu sehen. Mal besser genau hingucken!

Heil und Segen
Johanniskraut

aus N-S
aus N-S
17. Mrz. 2019 16:51
Antwort an  Diskowolos

@ Johanniskraut:

Ich habe sehr genau hingesehen und die Magazine, die dem Halbautomat zugeführt werden sind definitiv nicht mit Platzpatronen aufmunitioniert. Solltest Du in den Magazinen Platzpatronen erkennen, bitte ich um einen entsprechenden Bildbeweis. Bei dem verwendeten Kaliber, „fetzt“ auch nichts weg. Wieso auch? Außerdem schießt er keinesfalls wahllos, sondern sehr präzise und professionell.

Natürlich lasse ich mich sehr gerne vom Gegenteil überzeugen.

andreas
andreas
18. Mrz. 2019 23:39
Antwort an  Diskowolos

Verehrter N8waechter,

was meinst Du, sind die alle aus der BRD dorthin ausgewandert? Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass ein Teil der Deutschen in Neuseeland aus einer von dort nicht so fernen Region zugezogen ist. 🙂

Heil und Segen!

Diskowolos
16. Mrz. 2019 11:13

Da alles mit allem zusammenhängt, muß ich mich nochmal melden:

Geoengineering durch das Versprühen von Feinstpartikeln von offizieller Seite zugegeben! Die schweizerische Bundesrätin Frau Sommaruga wollte auf der Umweltkonferenz in Nairobi die Vor- und Nachteile der „Chemtrails“ diskutieren, was wohl nicht stattgefunden hat.

Der Hammer, „Chemtrails“ offiziell zugegeben:

Bundesrätin Sommaruga Teilgeständnis Versprühen von Feinpartikeln zwecks Geoengineering [YT]

Robert Webster
Robert Webster
16. Mrz. 2019 20:57
Antwort an  Diskowolos

Und niemand erfährt es, bis auf die, die es schon wissen.

Yadahadu Iriwadschi
Yadahadu Iriwadschi
16. Mrz. 2019 16:00

„Sein Gesicht ist auf dem Foto unkenntlich gemacht – von Agenturen wurde es nur in dieser Form angeboten. BILD würde einen Massenmörder sonst nicht gepixelt zeigen“ Aus Blöd-Online kopiert. Außer, es ist ein Sprenggläubiger, dann gibt es nur komplett verpixelte Bilder.

Kori
Kori
16. Mrz. 2019 23:10

Guten Abend!

Um niemanden zu verletzten oder weh zu tun, ich glaube es nicht.

Wo sind die versprochenen, extrem wichtigen, und weltverändernden Taten? Wieviele Tage noch?

Und ja, wir laufen dann alle zu Erdbeerschorch und werden da alle glücklich und zufrieden und gesättigt den Neustart des „Systems“ abwarten …

Guten Abend

P.S.: Ich nicht, ich sorge vor!

Schwabenmädel
Schwabenmädel
17. Mrz. 2019 7:54
Antwort an  Kori

Werte Kori,

Du sorgst vor und das ist gut so. Jeder tut das, was er als besonders wichtig erachtet, und somit packt jeder seinen Umzugskarton mit Dingen, die er meint in der neuen Welt „zu brauchen“. Und ob wir uns dann alle bei Erdbeerschorsch wiederfinden oder treffen, mag dahin gestellt sein. Jeder so, wie er sich die neue Welt eben vorstellt.

Vielleicht solltest Du aber nicht nur für das körperliche Wohl vorsorgen? Vielleicht sollte etwas mehr Vertrauen und Selbstsicherheit in deinen Umzugskarton? Nicht nur das Außen zählt, das Innen ist wichtig. Und je wichtiger Dir dein Innen wird, desto weniger Erwartungen hast Du an das Außen, desto weniger wirst Du auf „weltverändernde“ Taten warten und Ruhe bewahren können. Vielleicht sind aber auch genau Deine Taten extrem wichtig? Wer weiß?

Nur mal so zum Drübernachdenken. 🙂

Heil und Segen Euch allen
Schwabenmädel

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
17. Mrz. 2019 22:18
Antwort an  Kori

@Kori, #24:

Du mußt ja nicht in meine Welt kommen. Wie sieht denn Deine neue Welt aus? Vielleicht komme ich ja zu Dir.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
18. Mrz. 2019 8:02
Antwort an  Kori

@ N8Waechter:

Mag sein, daß Kori in der alten Welt gar nicht anders empfinden kann. Aber all diese negativen Emotionen muß sie ja nicht in die neue Welt mitnehmen wollen.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
18. Mrz. 2019 9:21
Antwort an  Kori

Werte Kori,

ich verstehe Deine Ungeduld, was die weltverändernden Ereignisse angeht. Allerdings frage ich mich, ob das Bevorraten von Lebensmitteln sowie das Türmen von Edelmetallen nicht eher der Eichelburg´schen Theorie entspricht.

Ich bitte, mich nicht falsch zu verstehen. Ausgehend davon, dass der Großteil der hier schreibenden Kommentatoren ebenfalls Vorsorge getroffen hat (habe ich auch), wirst Du, wenn Du dir den Kommentarstrang der werten Erdbeerschorsch noch mal zu Gemüte führst, feststellen, dass es genauso wichtig ist, sich Gedanken über eine neue und bessere Zeit zu machen und vor allem, wie das erreicht werden kann.

Diese Frage halte ich für immens wichtig. Unabhängig davon, was weiterhin auf der weltpolitischen Bühne passiert, werden wir nicht umhinkommen, uns von ungesunden Egoismen zu trennen. Denn ich glaube, dass eine einseitige Denke für eine bessere Welt nicht geeignet sein wird.

Eine Palette Ravioli im Keller wird wohl ausreichen, um sich den Bauch vollzuschlagen, um so das eigene Überleben zu sichern. Dächten aber alle so, könnten wir dort weitermachen, wo wir aufgehört haben und dementsprechend im alten System bleiben.

Ein Übergang in eine für alle bessere Welt bedeutet auch, andere auf diesem Weg mitzunehmen und sich selbst mal die Frage zu stellen: „Was nützt mir ein voller Bauch, wenn die Welt doch die gleiche geblieben ist, in der jeder nur an sich denkt?“ …

Dir Heil und Segen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Mrz. 2019 14:03
Antwort an  Kori

Die werte Kori folgt dem Plan ihrer Seele, wie wir alle es tun. Alles wird gut.

Heil und Segen
Annegret

Ortrun
Ortrun
17. Mrz. 2019 1:47

Dieses Video beinhaltet Härten (Perspektivwechsel) und ich empfehle es solchen, die nicht in erster Linie Trost suchen, sondern die echte Vogelperspektive halten wollen. Ich muss es erstmal verdauen, samt dem hammerharten Material, das ich heute erhielt.

Es geht um das „Messias-Thema“ im Zusammenhang mit Trump. Der Rabbi, der darin u.a. spricht, wird ins Deutsche übersetzt.

Nationale im Gespräch: Trump – Der Messias [YT]

Gartentraum
Gartentraum
17. Mrz. 2019 14:31

Oje, das unerwünschte, weil unseriöses Klick-Portal Beforeitsnews hat zu dem Thema auf den Nachtwächter verwiesen als Quelle. Die wissen sicher nicht, das deren Berichte hier alle gelöscht werden.

beforeitsnews.com/…

Quelle: Hintergründe: Der Mueller-Bericht [N8w.]

Gartentraum
Gartentraum
17. Mrz. 2019 17:43
Antwort an  Gartentraum

Congress Chants ‘Lock Hillary up’ as Smoking Gun Documents and Clinton Emails Released (Video) [beforeitsnews.com]

Hier unten im Bericht geben die Nachtwächter als Quelle für den Bericht an.

Ich glaube die beziehen sich da auf ihren ganzen Bericht.

Solarplexus
Solarplexus
17. Mrz. 2019 15:37

Die Frage lautet doch eigentlich nur, warum wird uns auf der Bühne eine Kopie von dem 22. Juli 2011 geliefert!

Anders Behring Breivik, sich selbst umbenannt in Fjotolf Hansen!

Solarplexus
Solarplexus
17. Mrz. 2019 17:50
Antwort an  Solarplexus

„A submission from Sweden says the name Fjotolf means „Silly person“ and is of Arabic, African origin.“

Wie kam er dazu, sich bewusst diesen Namen auszuwählen?

Sailor
Sailor
17. Mrz. 2019 20:31

Ein insgesamt lesenswerter Beitrag von Rex [quodverum.com] vom 16.03.2019. Zitat / Auszug:


Endspiel: POTUS Trump’s Ehrenrettung nähert sich.

Die Gegner von Donald Trump sind absolut – man könnte sagen fanatisch – von Trumps angeblichen Verbindungen zum organisierten Verbrechen besessen …

Auszug: Ankommend: Der Sturm

Wenn Sie akzeptieren, dass Trump eine sehr wertvolle Quelle für das FBI seit mindestens 1981 ist, können Sie beginnen, seinen Einfluss in den wichtigsten FBI/DOJ Takedowns klarer zu sehen.

Zum Beispiel machte das FBI in den frühen 90er Jahren einen großen Vorstoß gegen die Mafia in New York. Die Gambino-Verbrecherfamilie in New York wurde 1992 zur Strecke gebracht. Die Mafia-Kommission hat zwischen dem 25. Februar 1985 und dem 19. November 1986 die Fünf Familien aufgelöst. Jede dieser Sonden hätte sich auf wertvolle Informanten verlassen können, ähnlich wie der Scarfo-Takedown 1981.

Wie stehen die Chancen, dass Donald J. Trump eine wertvolle Quelle für diese Untersuchungen war, angesichts des Vorstehenden und der Macht der Mafia im Bausektor? Antwort – meiner Meinung nach sehr hoch.

Betrachten wir nun diese bemerkenswerten „Zufälle“:

Wer leitete die Strafverfolgung der Mafia-Kommission? Rudy Giuliani.

Wer leitete die Gambino-Anklage? Robert Mueller, der von 1990-1993 USAG für die DOJ-Kriminalabteilung war. Wer war in dieser Zeit für Müller am DOJ tätig? Rod Rosenstein.

Und wer war zwischen Mai 1990 und 26. November 1992 stellvertretender Generalstaatsanwalt, bevor er Generalstaatsanwalt wurde?
William Barr.

(Übersetzt mit Deepl)


Sailor
Sailor
18. Mrz. 2019 7:40
Antwort an  Sailor

N8w (28.1):

Wie wird man Immobilien-„Tycoon“ und dies auch noch in NYC – tja, werter N8w, das ist wirklich nachdenkenswert. 😉

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich, dass Q mehrmals auf einen Film hingewiesen hat, Der Pate 3 [de.wikipedia.org]. Sollte der 3. Teil gemeint sein?

Zitat Wikipedia:

„Mit dem Dreh des Filmes brach Francis Ford Coppola sein Versprechen, niemals einen dritten Teil zu drehen … Der Film erhielt sieben Oscar- und sieben Golden-Globe-Nominierungen, ging aber jeweils leer aus.“

Manchmal in dieser letzten Zeit habe ich das Gefühl, dass die Folgen, die wir im Theater sehen können, schon gedreht wurden und uns zu geplantem Zeitpunkt präsentiert werden …

freierMensch
freierMensch
18. Mrz. 2019 9:10

Dass bei dem Zwischenfall in Neuseeland etwas nicht stimmen kann, wurde hier ja schon geäußert. In dem folgenden Video zeigt sich, dass es noch 2 weitere Schützen gab. Ebenso wurde wohl mit viel Technik gearbeitet, da die ausgeworfenen Hülsen nicht wie üblich auf den Boden fallen, sondern sich in der Luft einfach auflösen oder in der Wand verschwinden.

Das bedeutet jetzt nicht, dass dort niemand gestorben ist, nur gibt es ebenfalls Zusammenhänge zwischen Podesta und einer Tatwaffe. Seht selbst, wenn Ihr mögt. (Ja ich weiß, dass „Before its News“ nicht so toll ist, lieber N8wächter [» einfach mit Vorsicht genießen. N8w.)

beforeitsnews.com/… (ab 3:10 abschalten, dann nur noch Werbung)

Grüße aus der Eifel

Solarplexus
Solarplexus
18. Mrz. 2019 9:11

Es ist natürlich sehr interessant, dass mit dem Artikel über das Spielende von Donald Trump, eine frühzeitige Verbindung und ein Mithandel seit 1981 von ihm zum FBI geschaffen wird. Doch kann es nicht sein, dass die Geschichte des Siegers nicht nach(richt)träglich umgeschrieben wird?

Verblüffend, dass im Vorhinein nicht ein Krümel abgefallen ist!

Joe
Joe
18. Mrz. 2019 17:53

Neuseeland:

Fulford meint: Der Schütze hat ein Black Sun Emblem auf seinem Rucksack.

Hat das jemand verifiziert?

Black Sun (symbol) [en.wikipedia.org]

andreas
andreas
19. Mrz. 2019 13:16
Antwort an  Joe

#31:

Das erinnert mich irgendwie an die „verlorenen“ Ausweise bei ähnlichen Anlässen.

Bjørn Lystaal
Bjørn Lystaal
18. Mrz. 2019 20:52

Bei all den Bildern und Schriftzügen, die man so entdecken sollte, scheint der Schütze eher als eine Art laufende Werbetafel unterwegs gewesen zu sein. ›Promotion‹ nennt man das hier. Und es wird stets bezahlt.

Solarplexus
Solarplexus
19. Mrz. 2019 8:05

Mein Neffe verweilte ein Jahr auf Neuseeland. Als Student teilte er mir mit, Hauptthemen in lockeren und intensive Gesprächen unter seinesgleichen und anderen Schichten, seien „Theorien der Verschwörung“! 😉

Die Wanderbühne platziert ihr Ensemble.

freierMensch
freierMensch
19. Mrz. 2019 15:11

Das Wichtigste, was ich aus den letzten Monaten mitgenommen habe ist, dass wir unter der Last der Themen im Theater auf die eine oder andere Art beschäftigt werden, oft zur Ablenkung, manchmal aber auch nicht. Ob das reicht, um die Menschen, welche angefangen haben alles zu hinterfragen, zu stoppen, weiß ich bestimmt. Dies ist sicher nicht so.

Das zeigt mir aber, dass nichts mehr einfach so hingenommen wird. Wir sind einfach zu oft getäuscht und belogen worden und das Ergebnis daraus ist ein sehr positiver Weg, das eigenständige Denken und auch die Anregungen von dem N8wächter, dem Alexander, dem Kurzen und noch vielen anderen tun ihren Beitrag dazu, ja selbst der Walter hat seinen Teil beigesteuert.

Wir befinden uns auf dem richtigen Weg, auch wenn ich selber manches nicht so positiv sehe, sind wir in der Sache alle auf der richtigen Straßenseite. Es gibt Kreuzungen und Abzweigungen, welche teils einen Umweg beschreiten, aber alle kommen letztendlich wieder auf die Straßenseite, wo manche schon immer sind und manche eben einen Abstecher zu anderen Sehenswürdigkeiten machen.

Auch muss man manchmal wieder ein Stück zurück, um den Irrtum zu erkennen.

Ich danke allen hier für die Gemeinschaft, welche uns, aber auch nicht alle, zu einem noch unbekannten Ziel bringt. Die, welche einen anderen Weg suchen, werden wir am Ziel wiedertreffen. Sie haben sich halt für eine andere Straße entschieden, laufen aber auch dort auf der richtigen Seite.

Grüße

Bjørn Lystaal
Bjørn Lystaal
19. Mrz. 2019 15:35

Thema Christchurch:

Dass bestimmte Kreise etwas bemüht an den Attentäter eine Anbindung an 8chan/Q/Potus dranstricken woll(t)en, sagt ja schon einiges aus. Auf dem telegram-Kanal »In Svens Welt« geistert ein Video herum von wundersam Wiederauferstandenen. Soll das ebenfalls Christchurch sein?

Ich bin kein Videoexperte. Kann das jemand bestätigen/widerlegen?