Wirklichkeit

-

Lag das Informbringen der Massen in der Hochzeit des Katholizismus noch fast ausschließlich in den Händen des Klerus‘, wandelte sich die Wahrnehmung der “Wirklichkeit“ zunehmend mit der fortschreitenden Bildung der Menschen und dem Aufkommen von gedruckten Zeitungen. Der Einzug des Radios in viele Haushalte war ein weiterer maßgeblicher Meilenstein zur Verwaltung der Massen und die fast flächendeckende Einführung von Fernsehgeräten in die Wohnzimmer wurde über Jahrzehnte zum Informationswerkzeug Nr. 1. Dies alles ist jedoch gegenüber dem heutigen Internetzeitalter bestenfalls entwicklungstechnisch von Bedeutung.

Der heute zur Verfügung stehende Zugriff auf eine schier unendliche Menge an Geschichten formt die Wahrnehmung der Massen in einer Art und Weise, wie es zu keinem Zeitpunkt in der bekannten Menschheitsgeschichte der Fall gewesen ist. Insbesondere die jüngeren Generationen, welche mit dem Internet aufgewachsen sind und dessen Vorhandensein als eine Selbstverständlichkeit erachten, sind sich jedoch der vielseitigen Auswirkungen auf ihre Wahrnehmung der Wirklichkeit weitestgehend unbewusst.

Von den Führungsetagen der Welt gewiss als weiteres Kontrollinstrument angedacht, hat sich das Internet inzwischen vollkommen verselbstständigt. Großkonzerne bieten Plattformen für die gegenseitige Vernetzung, mit welcher zugleich eine unvorstellbare Datenmenge erschaffen wird. Selbstverständlich werden alle Daten gespeichert, analysiert und die sich durch die freiwillige Interaktionen der Nutzer laufend aktualisierenden Ergebnisse werden nutzbringend verkauft. Dass sich dieses Massenüberwachungs- und lenkungskonstrukt jedoch gegen die Führungsetagen selbst wenden könnte, wurde von diesen offenbar als unmöglich erachtet.

Elitäre Konzerne haben heute ihre liebe Mühe, den Informationsfluss unter ihrer Kontrolle zu halten. Zensur, Schattenbann, spontane Kündigungen von Nutzerkonten und dergleichen sind heute an der Tagesordnung. Dennoch haben sich insbesondere innerhalb der Großkonzernangebote viele Netzwerke gebildet, und sie halten sich, allen repressiven Maßnahmen zum Trotz.

Dabei bilden sich verschiedene Strömungen heraus. Mit in der Regel großem finanziellen Aufwand werden mediale Netzwerk-Blasen geschaffen, in welchen mit Nachdruck versucht wird, die elitär gewünschten Meinungsbilder zu festigen, wie es in der Prä-Internet-Ära über Funk, Fernsehen und Zeitungen so wunderbar funktioniert hatte. Aufgrund der Vielzahl der heute greifbaren Informationen fallen den Meinungsvorgebern jedoch zunehmend ihre allgegenwärtigen Lügen und lückenhaften Geschichten vor die Füße und verkehren den gewünschten Effekt ins Gegenteil.

Andere Netzwerke verlassen sich auf ihren Verstand und teilen die ihrer Ansicht nach wesentlichen Informationen untereinander, was zur Formung einer “alternativen Wahrnehmung“ führt. Geschichte wird beispielsweise von Vielen heute als das erkannt, was es letztlich ist: Ein Stapel von übereinandergelegten Schichten von Erzählungen, welche einer vorbestimmten Wahr-nehmung dienen und weder belegt werden müssen, noch hinterfragt werden sollen.

Alle Netzwerke haben jedoch eine Gemeinsamkeit: Ihre Teilnehmer bewegen sich innerhalb einer Informationsblase, welche das jeweilige Weltbild nährt und auch nähren soll. Die Einen suhlen sich, in Ermangelung von Zeit oder Muße, in den vorgefertigten Lügen und halten diese für die Wahrheit, solange die dargebotenen Informationen ihrer Deutung der Welt entsprechen. Die Anderen haben bereits den Schritt hinter sich gebracht, die eigene Wahr-nehmung zu hinterfragen und an neue Gegebenheiten anzupassen.

Jeder hat stets die Wahl, so auch in Bezug auf die Wahrnehmung und Einschätzung der vermeintlichen Wirklichkeit, wie sie sich aus den eigenen Erfahrungen, Prägungen und Erkenntnissen der Vergangenheit ergeben. Was jedoch nur Wenige bisher erkannt haben, ist, dass ihre jeweilige Wahrnehmung zu Handlungen und Aussagen führt, welche wiederum eine Wirkung entfalten.

Mögliche neue Informationen werden zumeist gemäß den jeweilig eigenen Erkenntnissen bewertet und die vorgenannte Blasenbildung mag dabei als immer wiederkehrende Bestätigung der individuellen Wahrnehmung der “Welt“ dienen. Ab einem gewissen Punkt erschöpft sich diese jedoch und selbst aufmerksame Beobachter des Geschehens auf der Bühne des Illusionstheaters erliegen der Neigung, den recherchierbaren Erkenntnisstand [danke @Kurzer für diesen Begriff] einfach nur noch zu verwalten.

Dabei sollte und müsste an sich erkannt werden, dass es bisweilen neue und wichtige Informationen gibt und diese sollten und müssten zu entsprechenden Rückschlüssen oder Anpassungen der Wahrnehmung der Wirklichkeit führen. Und doch wird dies oftmals durch die jeweils eigene Blase unterbunden, besonders dann, wenn es schwerfällt, diese neuen Informationen in das eigene Weltbild einzuordnen.

Jeden einzelnen Tag bekommen wir irgendwelche Meldungen präsentiert und wir stehen vor der Wahl, diese zu „glauben“, oder es zu lassen. Tatsache ist jedoch: Wir können rein gar nichts mehr glauben. Dies ist insbesondere in dieser Zeit von „IT“ und „AI“ und „dem großem Bruder in der Hosentasche“ eine sehr wichtige Erkenntnis.

Das alles Prägende der Jetztzeit in Bezug auf das Informbringen der Menschen ist zweifellos das Internet. Ob es nun „Soziale Medien“ sind [„sozial“: das (geregelte) Zusammenleben der Menschen in Staat und Gesellschaft betreffend; auf die menschliche Gemeinschaft bezogen, zu ihr gehörend | „medien“: öffentlich verbreitete Kommunikationsmittel] oder die Wahr(?)nehmung der Wirklichkeit im Zusammenhang mit selbigen, steckt doch letztlich jeder in einer Art gedanklichem Gefängnis, welches uns immer weiter nur im sprichwörtlichen, wie auch gedanklichen Hamsterrad strampeln lässt. Und unser Einfluss auf das Geschehen insgesamt ist eher gering. Oder?

Wir wirken immer

Der Informationskonsument folgt den Berichten über “Medien“ und “alternative Kanäle“, ob nun hierzulande oder in Übersee, mit mehr oder weniger Aufmerksamkeit. Dabei werden allerlei Schaubilder präsentiert und diese sind in der Regel bereits meinungsgefärbt. Können wir mit Bestimmtheit sagen, dass alles, was sich in den verschiedensten Kanälen darbietet, auch tatsächlich stattfindet? Nein, selbstverständlich nicht, denn mindestens die “Konzernmedien“ verfolgen mit ihren Denkvorgaben bekanntermaßen eine Agenda zum Informbringen der Völker.

„Gedanken erschaffen die Wirklichkeit“. Deshalb ist es auch so wichtig, seine oftmals an der allzu langen Leine gelassenen und manchmal wirren Gedanken regelmäßig einzufangen und sie in eine sinnvolle Richtung zu lenken. Denn Ablenkungen (sprich: von der rechten Richtung fortgelenkte Gedanken) werden uns allen mehr als genügend präsentiert.

Jeder Gedanke wirkt, zunächst einmal beim Erschaffen der eigenen Wirk-lichkeit. Werden Gedanken dann öffentlich geäußert, vergrößert sich der Wirkungskreis mindestens auf alle, welche diese Äußerung zur Kenntnis nehmen. Je näher eine solche Äußerung von Gedanken dem eigenen Bild der Welt, der eigenen Wahr-nehmung ist, umso eher wird sie das eigene Weltbild bestätigend begrüßt, unabhängig davon, ob sie richtig und in sich stimmig ist oder nicht.

Widerspricht eine Äußerung jedoch dem eigenen Empfinden, neigen wir zur umgehenden Blockade und Ablehnung, da sie als mögliche Bedrohung des eigenen Weltbildes empfunden wird. Dabei versagt der gesunde Menschenverstand nur allzu oft gegenüber dem seit der Geburt erlernten und unterbewusst über unser Empfinden gesteuerten Reflex des Selbstschutzes der selbstaufgebauten Blase – ein vollkommen menschlicher Vorgang.

Ob durch Meldungen der “Medien“, Äußerungen in den vielfältigen Foren und “Sozialen Medien“, ob durch Filme, Dokumentationen und Gespräche auf YouTube, Spielfilme oder Serien im Fernsehen oder gar durch Musik: In jedem Fall werden die eigenen Gedanken durch die Aufnahme der Gedanken anderer gebunden – manchmal nur für einen kurzen Moment, manchmal für einen längeren Zeitraum, dies allein abhängig von der jeweiligen Sicht auf die “Welt“.

Und hier schließt sich ein Kreis, denn die Bindung der Aufmerksamkeit erschafft wiederum eine Wirkung, welche in manchen Fällen zu Äußerungen und weiterer Bindung und Wirkung führen, was recht schnell eine sich nachhaltig selbstnährende Kaskade verursachen kann. Der Wirkungskreis vergrößert sich und je mehr Aufmerksamkeit ihm geschenkt wird, umso mehr wird die Wirkung der Wirkung verstärkt, möglicherweise bis zu einem Punkt, an welchem sich eine neue Wirklichkeit manifestiert.

Folglich sollte jeder sich darüber im Klaren sein, dass er wirkt und vor allem, dass jeder das Potenzial hat, eine Wirklichkeit zu erschaffen. Ist diese Wirklichkeit dann mit der Wahrheit gleichzusetzen? Nein, doch kann eine Wirklichkeit der Wahrheit nahekommen, was ausschließlich abhängig von den treibenden Motiven des und in der Folge der Wirkungsschaffenden ist.

Es gibt bekanntlich zuhauf Wirklichkeiten, welche auf Lügen aufgebaut sind, und dennoch sind sie da und wirken und wirken und wirken. Der einzige Ausweg aus einer derart induzierten Wirklichkeit ist das Erkennen der Wirkung selbst und das daraus folgende Loslassen, die Lösung – und damit das Heraustreten aus dem jeweiligen Wirkungskreis, was einen beobachtenden Abstand und damit einhergehend eine bewertungslose Zurkenntnisnahme ermöglicht.

Das Zurkenntnisnehmen erzeugt naturgemäß ebenfalls eine Wirkung, jedoch ist diese weder verstärkend, noch vermindernd, zumindest sofern sie ohne Wertung erfolgt. Der wichtigste Aspekt an dieser Form der Loslösung aus einem selbstnährenden Wirkungskreis ist bestenfalls die Erkenntnis, dass diese eine Wirklichkeit nur wenig bis gar nichts mit einem selbst zu tun hat und hieraus kann sich letztlich Heilung ableiten – sowohl für den Wirkungskreis, als auch für einen selbst.

Wir wirken immer, wir werten fast immer und wir tragen stets eine große Verantwortung für unseren jeweiligen Wirkungskreis. Dies zu verinnerlichen und auch nach den eigenen Möglichkeiten verantwortungsbewusst und aufrecht zu leben, ist eine große Aufgabe und dieser nach bestem Gewissen nachzugehen, liefert einen wahren, wirk-lichen Beitrag zur Heilung der Welt.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal


Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.




Die entzündete Seele

Wie entstehen Depressionen durch Entzündungen im Körper? Wie wirken das Nervensystem und das Gehirn mit unserem Immunsystem zusammen? Wird die Infektion im Körper behandelt und geheilt, kann auch die Seele wieder gesund werden. Ein neuer Therapieansatz verspricht Hoffnung auf Heilung. »»» mehr dazu hier


Warum Gedanken stärker sind als Medizin

Uns wird weisgemacht, dass es an unseren Genen liegt, wenn wir krank werden. Oder dass wir einfach Pech haben und allein Ärzte die Schlüssel für unsere Gesundheit in den Händen halten. Doch der Allgemeinmedizin fehlt etwas Entscheidendes: die Anerkennung der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstreparatur und ein Bewusstsein dafür, wie wir diese Selbstheilungsmechanismen mit der Kraft der Gedanken steuern können. »»» mehr dazu hier


Der Selbstheilungsnerv

»In der Ruhe liegt die Kraft« – diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder auch Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden … »»» hier weiter


Essbare Wildsamen

Die Samen vieler unserer Wildpflanzen sind nicht nur essbar, sondern besonders schmackhaft und voller Vitalstoffe – es sind wahre Powerpakete: als wertvolle Nahrungsergänzung, als Speisenzugabe, zum Würzen, für die Senfherstellung, für Mehl und Kaffee, für Speiseöl und Keimlinge. »»» mehr dazu hier


Heilsalben aus Wald und Wiese

Selbst gemachte Heilsalben aus Kräutern, Wurzeln und Harzen werden in der Volksmedizin seit Generationen verwendet, um kleine Wehwehchen rasch und zuverlässig zu lindern. Die frischen Zutaten, die man für die einzelnen Rezepturen benötigt, können in der schier unerschöpflichen Wald- und Wiesenapotheke selbst gesammelt werden. »»» mehr dazu hier


Natürliche Deos aus Wald und Wiese

Aus Wald und Wiese auf die Haut: natürliche Deos sind sanft, erfrischend und sogar heilsam. Ob Deo-Pralinen aus Gänseblümchen, Flower-Power-Pulverdeo oder heilsames Zirben-Asche-Deodorant: Diese Naturkosmetik-Rezepte schützen die Haut und stärken die Gesundheit. »»» mehr dazu hier


4.000 Jahre Naturheilkunde

Lernen Sie die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde kennen und staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. »»» mehr dazu hier


Das legendäre Kräuterhandbuch

Dieses Standardwerk verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellen Überlieferungen. Im umfassenden Pflanzenlexikon sind über 500 wirksame Heilpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen und Anwendungen genau beschrieben. »»» hier weiter


Augen lieben Heilkräuter

Mit heilkräftigen Kräutern behandelten schon Hildegard von Bingen und Maria Treben zahlreiche körperliche Leiden. Auch hierzulande interessieren sich viele Menschen wieder vermehrt dafür, bei Krankheiten auf natürliche Heilkräuter zurückzugreifen, denn in der reichen Apotheke der Natur ist auch gegen grünen und grauen Star, Maculadegeneration und Glaskörpertrübungen ein Kraut gewachsen. »»» mehr dazu hier


Aktiviere deine Sehkraft

Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns schnell eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben. Doch ganzheitliche Übungen und heilsame Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist. »»» hier mehr dazu


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

103 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
103 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen