US-Justizminister beauftragt “unerschütterlichen, gerechten Staatsanwalt“ mit der Untersuchung der Ursprünge der “Russland-Ermittlungen“

-

US-Justizminister William Barr hat offiziell bekanntgegeben, wer nun den Beginn der “Russland-Ermittlungen“ des FBI und des Obama-Justizministeriums (Operation “Crossfire Hurricane“) auf mögliche Unrechtmäßigkeiten in Bezug auf die US-Rechtsprechung untersuchen soll. AP berichtet:

Justizminister William Barr hat einen US-Bundesstaatsanwalt beauftragt, die Ursprünge der Russland-Ermittlungen zu untersuchen und herauszufinden, ob das Sammeln von Informationen über die Trump-Kampagne “rechtmäßig und angemessen“ war […].

Barr hat John Durham, den US-Bundesstaatsanwalt in Connecticut, mit der Untersuchung beauftragt […]. Durhams Ernennung kommt einen Monat, nachdem Barr gegenüber Kongressmitgliedern sagte, er glaube “Spionage“ gegenüber der Trump-Kampagne 2016 “hat stattgefunden“.

Die Untersuchung, welche sich darauf konzentrieren wird, ob die Methoden zur Zusammenstellung von Informationen in Bezug auf die Trump-Kampagne rechtmäßig und angemessen waren, ist unabhängig von einer Ermittlung durch den Generalinspekteur des Justizministeriums [“OIG“, Michael Horowitz]. Der Überwachungsbeauftragte untersucht ebenfalls die Ursprünge der Russland-Ermittlungen und Barr hat gesagt, er erwarte, dass der [OIG-]Bericht im Mai oder Juni abgeschlossen sein werde.

Weiter wird darauf hingewiesen, dass John Durham von Donald Trump für seinen Posten als US-Bundesstaatsanwalt in Connecticut nominiert wurde und dass er während seiner Laufbahn gegen die Strafverfolgungsbehörden und das FBI in Boston wegen der Zerstörung von CIA-Videoaufnahmen ermittelt hat.

Herr Durham war im Jahr 2018 einstimmig durch den Senat bestätigt worden und laut AP haben die beiden Senatoren Richard Blumenthal und Chris Murphy (beides Demokraten) ihn als “unerschütterlichen, gerechten Staatsanwalt“ bezeichnet. Ob sie diese Einstellung, angesichts der Beauftragung mit der Untersuchung der Ursprünge der Russland-Ermittlungen, beibehalten werden, wird sich in den kommenden Tagen vermutlich zeigen.

Über John Durham

John Henry Durham machte 1972 seinen Juraabschluss an der University of Connecticut Law School. Im Jahr 1999 wurde er von der seinerzeitigen Bundesstaatsanwältin Janet Reno zum Sonderermittler ernannt und brachte zutage, dass mehrere wegen Mordes Verurteilte vom FBI in die sprichwörtliche “Pfanne“ gehauen und zu Unrecht verurteilt wurden. Weiter deckte er korrupte Machenschaften von FBI-Agenten auf, welche zu langjährigen Verurteilungen führten und sorgte überdies für Verurteilungen von korrupten Politikern und Mafiosi. Unter dem Obama-Justizminister Eric Holder hatte Herr Durham, im Anschluss an die Ermittlungen in Bezug auf zerstörte CIA-Aufnahmen, den Auftrag, die Rechtmäßigkeit der “erweiterten Verhörtechniken“ (“Waterboarding“ u.ä.) der CIA zu untersuchen, wurde jedoch intern durch das eng begrenzte Ermittlungsmandat derart ausgebremst, dass Eric Holder, nach Erhalt des Abschlussberichtes im Jahr 2012, entschied, dass es keine “Strafanträge in diesen Angelegenheiten“ geben werde. Bis zu seiner Ernennung zum Bundesstaatsanwalt diente Herr Durham als Rechtsbeistand seines Amtsvorgängers.

Interessant im Zusammenhang mit dieser offiziellen Berufung von Herrn Durham ist, dass dieser Name bereits am 3. Oktober 2018 bei der Anhörung des FBI-Anwalts James Baker vor dem gemeinsamen Ausschuss des US-Kongresses auftauchte. In den freigegebenen Mitschriften der Anhörung wurde James Baker vom Kongressabgeordneten Jim Jordan über seine Verbindungen zu dem US-Journalisten David Corn befragt und Herr Baker gab zu Protokoll, dass die beiden sich privat kennen und “langjährige Freunde“ seien.

Dieser Teil der Anhörung sollte ans Licht befördern, ob es möglicherweise eine Weitergabe von geheimen Informationen durch Herrn Baker an Herrn Corn gegeben habe, worauf sich der beisitzende Anwalt von Herrn Baker, Daniel Levin, einschaltete und die Beantwortung der Frage, ob die Beiden im Jahr 2016 über das Steele-Dossier gesprochen haben, mit der Begründung unterbrach, dass es laufende Ermittlungen in Bezug auf das Durchsickernlassen von geheimen Informationen an die Presse gäbe.

Auf Seite 36 und 37 der Anhörungsmitschrift findet sich der folgende Austausch zwischen dem Anwalt Herrn Levin, Jim Jordan und dem US-Kongressabgeordneten Mark Meadows:

Herr Levin: “Tut mir leid, ich werde dies unterbrechen, ihn diese Fragen jetzt nicht beantworten lassen. Sie mögen es wissen oder nicht, er ist Verdächtiger einer “Leak“-Ermittlung, welche nach wie vor im Justizministerium läuft. Daher unterbreche ich dies.“ […]

Herr Meadows: “Sie sagen, gegen ihn wird ermittelt? Deshalb lassen Sie ihn nicht antworten?“

Herr Levin: “Ja.“ […]

Herr Jordan: “Nur um das für uns klarzustellen, Sie empfehlen Herrn Baker die Frage jetzt nicht zu beantworten, nicht weil sie [die Antwort] geheim ist, nicht weil es irgendwelche Bedenken in Bezug zu Geheimhaltung gibt, sondern weil es eine laufende Ermittlung durch wen gibt?“

Herr Levin: “Das Justizministerium.“

Herr Jordan: “Ich meine, schaut sich der Generalinspekteur [Michael Horowitz] dies an oder ist dies …“

Herr Levin: “Nein, es ist Herr John Durham, ein Staatsanwalt.“

Herr Jordan: “Herr Huber.“

Herr Levin: “Durham, Durham.“

Herr Jordan: “Oh. Wiederholen Sie das.“

Herr Levin: “John Durham.“

Herr Jordan: “Alles klar.“ […]

Beachtenswert ist, dass hier bereits im Oktober 2018 die Rede von laufenden Ermittlungen durch John Durham im Auftrag des US-Justizministeriums ist und dass es dabei um Ermittlungen in Bezug auf “Leaks“ geht, also das Durchsickernlassen von Informationen an die Presse. Nun soll derselbe Herr Durham die Ursprünge der “Operation Crossfire Hurricane“ finden, wobei die vorgenannten Ermittlungen sich mit den Presse-“Leaks“ im Zusammenhang mit dem Steele-Dossier beschäftigen.

Für aufmerksame Beobachter sollte dies jedoch keine Überraschung sein, sondern lediglich die nun auch öffentliche Einsetzung eines seit dem 12. Dezember 2018 bereits in den Raum gestellten Ermittlers, welcher zusätzlich zu Bundesstaatsanwalt John Huber ebenfalls im Hintergrund an Aufdeckungen arbeitet:

Q #2603

Was, wenn es einen weiteren Staatsanwalt (außerhalb von DC) gibt, beauftragt von Sessions mit demselben Mandat/derselben Autorität?
Einer für die Geschichtsbücher?
Nicht mehr lange jetzt.
Q

Ungeachtet der oftmals vagen zeitlichen Einordnung solcher “Q“-Einträge stellt sich nun also heraus, dass noch einige Monate weiter in den Ermittlungen zurückgegangen wird und es darf zudem angenommen werden, dass die Dokumentation über die Zusammenhänge des Ausspionierens der Trump-Kampagne im Sommer/Herbst 2016 damit bereits vollständig sein dürfte.

Der Bericht von Generalinspekteur Michael Horowitz soll, wie Justizminister William Barr in seiner Kongress-Anhörung am 9. April 2019 sagte, im Mai oder Juni vorliegen und dieser Bericht wird voraussichtlich für eine weitere Steigerung der Panik unter den Schattenkreaturen sorgen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal


Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.




Die entzündete Seele

Wie entstehen Depressionen durch Entzündungen im Körper? Wie wirken das Nervensystem und das Gehirn mit unserem Immunsystem zusammen? Wird die Infektion im Körper behandelt und geheilt, kann auch die Seele wieder gesund werden. Ein neuer Therapieansatz verspricht Hoffnung auf Heilung. »»» mehr dazu hier


Warum Gedanken stärker sind als Medizin

Uns wird weisgemacht, dass es an unseren Genen liegt, wenn wir krank werden. Oder dass wir einfach Pech haben und allein Ärzte die Schlüssel für unsere Gesundheit in den Händen halten. Doch der Allgemeinmedizin fehlt etwas Entscheidendes: die Anerkennung der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstreparatur und ein Bewusstsein dafür, wie wir diese Selbstheilungsmechanismen mit der Kraft der Gedanken steuern können. »»» mehr dazu hier


Der Selbstheilungsnerv

»In der Ruhe liegt die Kraft« – diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder auch Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden … »»» hier weiter


Essbare Wildsamen

Die Samen vieler unserer Wildpflanzen sind nicht nur essbar, sondern besonders schmackhaft und voller Vitalstoffe – es sind wahre Powerpakete: als wertvolle Nahrungsergänzung, als Speisenzugabe, zum Würzen, für die Senfherstellung, für Mehl und Kaffee, für Speiseöl und Keimlinge. »»» mehr dazu hier


Heilsalben aus Wald und Wiese

Selbst gemachte Heilsalben aus Kräutern, Wurzeln und Harzen werden in der Volksmedizin seit Generationen verwendet, um kleine Wehwehchen rasch und zuverlässig zu lindern. Die frischen Zutaten, die man für die einzelnen Rezepturen benötigt, können in der schier unerschöpflichen Wald- und Wiesenapotheke selbst gesammelt werden. »»» mehr dazu hier


Natürliche Deos aus Wald und Wiese

Aus Wald und Wiese auf die Haut: natürliche Deos sind sanft, erfrischend und sogar heilsam. Ob Deo-Pralinen aus Gänseblümchen, Flower-Power-Pulverdeo oder heilsames Zirben-Asche-Deodorant: Diese Naturkosmetik-Rezepte schützen die Haut und stärken die Gesundheit. »»» mehr dazu hier


4.000 Jahre Naturheilkunde

Lernen Sie die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde kennen und staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. »»» mehr dazu hier


Das legendäre Kräuterhandbuch

Dieses Standardwerk verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellen Überlieferungen. Im umfassenden Pflanzenlexikon sind über 500 wirksame Heilpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen und Anwendungen genau beschrieben. »»» hier weiter


Augen lieben Heilkräuter

Mit heilkräftigen Kräutern behandelten schon Hildegard von Bingen und Maria Treben zahlreiche körperliche Leiden. Auch hierzulande interessieren sich viele Menschen wieder vermehrt dafür, bei Krankheiten auf natürliche Heilkräuter zurückzugreifen, denn in der reichen Apotheke der Natur ist auch gegen grünen und grauen Star, Maculadegeneration und Glaskörpertrübungen ein Kraut gewachsen. »»» mehr dazu hier


Aktiviere deine Sehkraft

Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns schnell eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben. Doch ganzheitliche Übungen und heilsame Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist. »»» hier mehr dazu


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

53 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
53 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Reiner Sinn
Reiner Sinn
14. Mai. 2019 20:27

Werter N8w,

Russlandermittlungen zum 1. zum 2. und zum 3. …

Ist es vielleicht doch kein Illusionstheater, sondern ein Kaspertheater? Wer sind die Räuber, wer der Teufel und wo lauert das Krokodil? Ja, und der Polizist ist immer ein wenig trottelig und „Der Wolf“ schreibt dolle Kommentare und macht interessante Verweise.

Die Spannung wird immer noch einen Zacken erhöht und weiter in die Zukunft verlegt. Bei all den Recherchen und enthüllten Sauereien, wünsche ich mir ganz langsam natürlich etwas Butter bei die Fische. Richtig Butter (!), und kein Bratfett.

Etwas berührt hat mich offen gesagt der Kommentarstrang der zum Beitrag der Nachtwölfe, der beim Kurzen stattfand. Da kratze ich mich jetzt nicht nur hinter dem rechten Ohr, nee auch hinter dem linken, und mich juckt es jetzt ganz plötzlich auch an ganz anderen Stellen.

HuS

kph
kph
15. Mai. 2019 9:43
Antwort an  Reiner Sinn

Werter Reiner Sinn,

ich habe mir diesem Kommentarstrang angesehen. Da bleibe ich lieber in der Vogelperspektive und beobachte.

Du hast Recht, es ist kein Illusionstheater, sondern ein Kaspertheater und dies auf allen Ebenen. Warum da Energie verschwenden. Jeder hat einen gewissen Stand beim Erwachen erreicht und die einfallenden Informationen sind nicht statisch. Es gibt ständige Veränderungen auch bei bestehenden Informationen.

Wann, wie und zu welchem Zweck werden diese eingesetzt? Kurz gesagt: Es geht um die Manipulation der Massen. Wie schreibt der werte N8w immer: „Der Crash fällt aus“, und da ergänze ich einmal, dass dieser Krieg sich schon längst in den Köpfen abspielt.

Heil und Segen
kph

GdL
GdL
15. Mai. 2019 13:04
Antwort an  Reiner Sinn

Ich habe den Kommentarstrang zu den Nachtwölfen beim Kurzen mit Interesse gelesen und muß sagen, dass ich mich den Ausführungen von Johanniskraut anschließe. Man braucht, um seine Agenda durchzusetzen, die Zustimmung im Volk und wenn Putin und Trump, wovon ich im Moment ausgehe, gegen die Kabale vorgehen, wäre es absolut kontraproduktiv, dem eigenen Volk die Wahrheit über WK II einzuschenken.

Ich finde die Annahme, dass nur das sofortige Offenlegen der Wahrheit die Glaubwürdigkeit von Putin und Trump stützen könnten, ehrlich gesagt absolut kindisch. Vielleicht hat ja auch die schreiende Ungerechtigkeit gegenüber unserem Volk zu Verbissenheit und einer teilweise fanatischen Sichtweise geführt, die es nicht zuläßt, jetzige Ereignisse anders interpretieren zu können.

Wie es kommt, werden wir ja sehen, aber der Vermutung der anderen Kommentatoren, dass Putin und Trump nach der Pfeife der j*dischen Kabale tanzen, kann ich nicht zustimmen. Das Theater der letzten Jahre in Übersee ergäbe aus Sicht der Kabale gar keinen Sinn. So viele Hintergründe bekannt werden zu lassen und das Große Erwachen damit unumkehrbar zu fördern. Das stand ganz sicher nicht in ihrem Drehbuch.

Die Zeit für die große Revision kommt sicher. Sie ist aber nicht jetzt.

Heil und Segen

Der Kelte
Der Kelte
15. Mai. 2019 19:03
Antwort an  Reiner Sinn

Generell denke ich, wir können da eindeutig zu wenig hinter die Kulissen blicken.

Es gab auch einmal ein Video mit braunen Koffern aus (hoffe ich liege hiermit richtig, könnte auch aus den 90er stammen) Putins DDR-Zeit und ein Video, wo John Kerry mit einem braunen Koffer einen Russland-Besuch abhält. Eventuell waren das Anweisungen für gewisse Bedingungen.

Es ist meines Erachtens nicht einmal wichtig, ob Putin oder Trump Heilsbringer sind und der in meinem Sinne positiven Fraktion angehören, da auch die Möglichkeit in Betracht gezogen werden sollte, dass die sogenannte „Kabale“ oder wie auch immer eventuell untereinander zerstritten ist. Eine Seite will kapitulieren, das wäre nach meiner Meinung dann Trump und Putin, und die andere Seite will kämpfen bis zum Letzten, was wiederum den Gegenpart darstellt.

Somit könnten diese auch in meinem Sinne positiv handeln, also für sie selbst unangenehme Vorgänge abwickeln und trotzdem der sogenannten Gegenseite angehören. Und insgesamt hören sich die Knochen morsch an und sind ordentlich am zittern … ?

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
15. Mai. 2019 20:24
Antwort an  Reiner Sinn

Das Theater der letzten Jahre in Übersee ergäbe aus Sicht der Kabale gar keinen Sinn. So viele Hintergründe bekannt werden zu lassen und das Große Erwachen damit unumkehrbar zu fördern …

Werter GdL,

Du sagst es!

Werter Reiner,

dieses Theater ist sicherlich nicht für die wenigen Patrioten, welche es zum damaligem Zeitpunkt gab, gemacht worden. mEine NWO, in dem Sinne, dass auch Trump und Putin zur Verschwörung gehören, wäre mit einem „Fingerschnipp“ zu realisieren gewesen.

Ich meine, man sollte generell, egal was auf der weltpolitischen Bühne passiert, etwas mehr Abstand zum Geschehen einnehmen, Informationen neutral betrachten und abspeichern. Andernfalls läuft man Gefahr, sich zu sehr in einer festgefahrenen Denkstruktur zu „verhaspeln“ und in der Folge die nötige Objektivität zu verlieren.

Die Wahrheit wird zum jetzigen Zeitpunkt niemand kennen. Insofern mutet der besagte Kommentarstrang etwas merkwürdig an.

Wir sollten uns doch eher bemüßigt fühlen, die eigenen Reihen zu schließen und nicht die eigene Meinung dem Anderen als absolute Wahrheit zu verkaufen.

Allen Heil und Segen

Reiner Sinn
Reiner Sinn
15. Mai. 2019 23:50
Antwort an  Reiner Sinn

Werte Nachtwächterfreunde,

danke für Eure Kommentierung! Zwar weiß ich nicht, ob es Euch etwas bedeutet, aber gegen keinen Eurer geschätzten Ansichten habe ich etwas grundsätzliches einzuwenden.

Auch weiß ich nicht, ob es richtig oder falsch ist, sich ausschließlich in der distanzierten Betrachtung zu positionieren, neige allerdings der Vollständigkeit halber sowohl die perspektivische Betrachtung als auch das Objektiv zuweilen zu wechseln.

Der Zusammenhang mit der Wirk-l-ich-keit bleibt interessant und meiner Ansicht nach auch besonders die Bedeutung der Angst.

Crash fällt aus wegen is nich, mmh was ist ein „Crash“? Welche Bedeutung hat das Materielle und das Geld (?), die Zustände bei der Deutschen Bank und des Gesamtfinanzsystems, ich weiß nicht, ich weiß nicht.

„die Zeit für die Revision …“ ich glaube, die Revision läuft auf vollen Touren und alle Seiten strampeln, nur weiß keine Seite genau, was alles mitgerissen wird, wenn die Dämme brechen. Die Folge sind diese doppelten Spiele oder Spiele mit doppelten Boden.

Müssen wir alle gemeinsam dies erleben, bedenken und diskutieren um unser Bewußtsein zu entwickeln und um zu wirken? Bei aller nötigen Auseinandersetzung um der Wahrheit willen, schließe ich mich dennoch dem Votum des Norddeutschen Urgesteins an:

Wir sollten uns doch eher bemüßigt fühlen, die eigenen Reihen zu schließen und nicht die eigene Meinung dem Anderen als absolute Wahrheit zu verkaufen.“

Heil Euch meine Kameraden

Reiner Sinn
Reiner Sinn
16. Mai. 2019 7:13
Antwort an  Reiner Sinn

Werte GdL,

mit dem Tenor Deiner Feststellung stimme ich wie gesagt überein. Dennoch die folgenden Gedanken:

Es ist nicht das gleiche, ob zu einem Lügenkomplex nichts gesagt wird, oder ob man sich aus welchen Gründen auch immer der Scheinheiligkeit bedient und sich mit der Lügenmasse vereint.

Nein, kindisch kann man es nicht nennen, wenn jemand wie der Kurze sich auf den Grundlagen der recherchierbaren Fakten so äußert, wie er sich äußert. Ja, ich bin ganz beim achtbaren Johanneskraut und schrieb deshalb, daß es mich juckt und nicht, daß ich mich der einen oder anderen Seite ideologisch anschloß.

Das bedeutet für mich außerdem, daß es neben dieser Meinungspolarität noch weitere Konstellationen geben kann. Für mich selbst, als jemand, der sich vor dem Handeln des WP und seiner Staatsmännigkeit verneigt, war der Kommentarstrang ein ordentlicher Peitschenhieb und einfach so abtun kann und will ich das dort geschrieben nicht, weil gerade in dem Kommentarstrang durchaus sehr achtbare Kameraden argumentierten.

Dir Heil und Segen

GdL
GdL
16. Mai. 2019 11:23
Antwort an  Reiner Sinn

Werter Reiner,

ich stimme dir in deinen Schlußfolgerungen uneingeschränkt zu und wollte zudem noch meinen tiefen Respekt für den Kurzen und seine Arbeit zum Ausdruck bringen. Falls mein Kommentar in dieser Hinsicht mißverstanden würde.

Es mag sein, dass „kindisch“ ein zu flapsiger Ausdruck ist. Was ich ausdrücken wollte, ist die Mahnung an eine erforderliche Reife, zu erkennen, wem gegenüber man die geschichtliche Wahrheit äußern kann. Die Erfahrung lehrt uns, dass es kontraproduktiv ist, jemandem die Fakten um die Ohren zu hauen, wenn der Betreffende dazu nicht bereit ist. Es verhält sich genauso bei dem hochbrisanten Thema Kinderschänderei. Noch immer ist das für die meisten einfach zu viel. Die müssen langsam aufwachen. Überforderung weckt Widerstand.

Im Nachgang unseres Austauschs will ich mich auch dahingehend korrigieren, als dass ich schon glaube, die Kameraden wissen, wem gegenüber man die Dinge auch beim Namen nennen kann und wem gegenüber nicht. Das hat auch nichts mit Scheinheiligkeit, dem Verwässern der Wahrheit oder einem Mangel Standhaftigkeit zu tun. Nutzt es oder nicht, ist der einzige Maßstaab. Für mich ist der Satz: „die Sieger schreiben die Geschichte“ immer ein sehr guter Einstieg.

Da es sich bei den Kommentaren um einen Austausch unter Gleichgesinnten auf der Seite des Kurzen handelte, ist für mich alles soweit in Ordnung.

Die Reihen schließen, gefällt mir auch sehr gut. Einigkeit, Recht, Freiheit, Heil und Segen

K510817
K510817
16. Mai. 2019 16:24
Antwort an  Reiner Sinn

Werter Reiner Sinn (#2.6),

der Zusammenhang mit der „Wirk-l-ich-keit“ bleibt interessant und meiner Ansicht nach auch besonders die Bedeutung der Angst.

Die Wörter Wirklichkeit und wirklich sind etwa vor dem 13. Jahrhundert entstanden, von den früheren Formen der Wörten wirken und Werk gebildet. Die ursprüngliche Bedeutung von wirklich ist „im Wirken durch Handeln geschehend“.

Hier entnommen: Was die Wörter flüstern: Hommage an die Sprache [books.google.md]

Und Angst lähmt …

Spannendes Thema, es gibt da sicherlich noch mehr zu diskutieren!

GdL
GdL
17. Mai. 2019 5:55
Antwort an  Reiner Sinn

Werter Kurzer,

die durch eure Aufklärung veränderte Sichtweise von Johanniskraut ist mir tatsächlich entgangen. Ich hing an den Kommentaren von Annegret. Nun teile ich also nur die anfängliche Sichtweise, aber nicht die letztlichen Schlußfolgerungen.

Statt aber bei der Frage, ob Trump und Putin für die gute Seite handeln und das für und wider dieser Thesen endlos durchzukauen, sollten wir besser wieder das Gesamtbild betrachten, welches du ja sehr schön auf deinem Blog herausarbeitest. Ich meine damit den Endkampf zwischen Licht und Dunkelheit, unter Einbeziehung geistiger Zusammenhänge. Das Ergebnis dessen steht ja bereits fest, denn schließlich brechen allmählich alle Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammen. Wobei die Lügen im Jetzt, aufgrund ihrer unmittelbaren Wirkung, bedeutsamer sind, als die Lügengeschichten der vorangegangenen Jahrhunderte. Eins nach dem anderen.

Also egal, wie man das Wirken Trumps letztlich beurteilt, entscheidend ist doch die Wirkung an sich. Wenn nun die Medien als Lügenpropaganda entlarvt werden, Trump sich gegen illegale Migration und Islamisierung ausspricht, den Klimaschwindel nicht mitmacht, Kinderschänderringe ausgehoben werden, Hollywood entlarvt wird, er das Wohl seines Volkes voranstellt, keine neuen Kriege beginnt, obwohl es überall versucht wird, den Globalismus ablehnt, die FED härter angeht und ganz aktuell die Redefreiheit verteidigt und gegen Zensur vorgeht, dann beurteile ich diese Wirkung einfach als sehr gut. Und wenn doch hinter all diesen Wirkungen ein zioj*discher Plan steckt, nun, dann ist der Plan einfach Schei*e.

Der Geist ist aus der Flasche. Und da er, einmal freigelassen, die Freiheit geatmet hat, ist er sehr feinfühlig geworden und läßt sich wohl durch nichts mehr einfangen. Sollte letztlich versucht werden, die aufwachende Menschheit mit Gewalt in die NWO zu zwingen, dann hilft wohl nur noch ein legitimer, weil dann dem Massenbewußtsein entsprechender Eingriff von unerwarteter Seite.

Ich möchte zum Schluß noch einmal herausstellen, daß meine Betrachtungen immer um die Frage kreisen, inwieweit das Bewußtsein angehoben wird. Ich bin mir zum Beispiel darüber bewußt, dass Wahlen in der BRD keine rechtliche Gültigkeit besitzen und trotzdem wähle ich AfD. Einzig und allein, weil es eine Wirkung entfaltet. Es kommen durch sie Dinge ins Bewußtsein der Massen. Es polarisiert. Man muß seinen Standpunkt finden. Menschen sehen genauer hin und beginnen mehr zu sehen.

In dieser Hinsicht stimme ich auch nicht mit A. Wagandt überein, denn ich habe nicht das Gefühl meine Stimme „weggegeben“ zu haben oder durch meine Wahl dem System zur Rechtfertigung verholfen zu haben. Mein Bewußtsein operiert jenseits dieser Begrenzungen, aber das führt jetzt zu weit. Das sind alles Dinge, die mit Bewußtsein zu tun haben, obwohl das auf der Ebene der Politik nur sekundär ist.

Heil und Segen Dir

K510817
K510817
17. Mai. 2019 12:42
Antwort an  Reiner Sinn

Werte GdL (#2.10),

das Gesamtbild zu betrachten, klingt sehr gut. Aber ein Gesamtbild sind nicht nur die besagten 12 Jahre.

Du sprichst vom Endkampf des Lichtes und Dunkelheit und wechselst dann von der höchsten Ebene auf die niedrigste Ebene und auch da nur beschränkt auf besagte Zeit. Und es ist auch nicht der Kampf des Lichtes gegen die Dunkelheit, sondern der Kampf der Dunkelheit gegen das Licht.

Die Dimension des Kampfes liegt meines Erachtens in den letzten 2.000 Jahren und nicht nur in 12 Jahren. Der Endkampf liegt auch nicht auf der untersten Ebene von A.H. und irgendeiner j*d. Zionistenvereinigung. Sonst wäre ja A.H. das Licht dieser Welt und die Zionisten das Dunkle dieser Welt. Und wenn ich nur die 12 Jahre betrachte (und ja, ich habe mir auch viele Reden angehört und auf Seiten gelesen usw.), scheint es auch so zu sein.

Diese Sichtweise stellt aber das seit ca. 2.000 Jahren herrschende (dunkle) Licht des Papst als Stellvertreter Gottes auf Erden und Brückenbauers (ja wohin nur?) noch unter A.H und die Zionisten. Und damit das nicht passiert, brauchte A.H. dann den Vertrag (Konkordat) mit dem höchsten „Licht“ der römischen Kirche, unter Anleitung seines Vizekanzlers Franz von Papen seines „Zeichen(s)“ Jesuit und Malteserritter. Dazu ist es gut zu wissen, daß der Malteserorden aus den Tempelrittern (der Vorläufer der Jesuiten) hervorging. Er war also ein sehr guter Katholik, deshalb auch in der Zentrumspartei!


„Von Papen war Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem und Ritter des Malteserordens. 1923 ernannte ihn Papst Pius XI. zum päpstlichen Geheimkämmerer. Diese Ernennung wurde 1939 von Papst Pius XII. nicht bestätigt, da von Papen versäumt hatte, einen entsprechenden Antrag zu stellen.[68] 1959 wiederholte Papst Johannes XXIII. aber die Ernennung. Der spätere Papst Johannes XXIII. war während seiner Zeit in Ankara (1934–1944) als Apostolischer Legat für die Türkei und Griechenland mit von Papen bekannt. “

Franz von Papen [de.wikipedia.org]


Und auch die Ebene Trump (jesuitische Erziehung) und Putin (unter Stalin aufgewachsen, der auch Jesuit war). Was war also der KGB, hier kann jeder ja mal selbst weiterdenken!? Und auch Sozialismus, Nationalismus, Liberta usw. sind schon viel älter, als es scheint!

Der dunkle Geist ist seit ca. 2.000 Jahren aus der Flasche! Dazu ist es aber notwendig zu verstehen, wer oder was Rom wirklich ist. Nur so als Hinweis, das italienische Rom ist nur eine Station von „Rom“, das dazu gehörige Reich ist in der Ge-schicht-te mehrmals gewandert.

Aber solange wir uns nur auf 12 Jahre fokussieren, ist alles gut. Das deutsche Volk hat eine Aufgabe, die ist aber ganz anders gemeint! Sollte es jemanden interessieren, schreibe ich gern noch was dazu, wenn nicht, ist auch gut!

Alle Wege führen nach Rom! Wer ist Rom?

K510817
K510817
17. Mai. 2019 14:01
Antwort an  Reiner Sinn

Noch eine Ergänzung zu meinem Beitrag!

„In dieser Hinsicht stimme ich auch nicht mit A. Wagandt überein, denn ich habe nicht das Gefühl, meine Stimme „weggegeben“ zu haben oder durch meine Wahl dem System zur Rechtfertigung verholfen zu haben.“


Hier geht es nicht um das Gefühl, sondern um die Energie, die Du bedienst. Und A.Wagandt spricht meines Wissens immer über die dahinterliegenden Energien. Genau deshalb verbirgt sich hinter den verschiedenen Verpackungen (Parteien – auch, wenn diese als „Gegner“ erscheinen) immer das gleiche „Bonbon“, also die gleiche Energie.

Wenn jemand seine Stimme abgibt, gibt er auch die dazugehörige Energie mit ab. Also darf dann jemand anderes (gewählte(r)) Deine Energie in seinem Sinne nutzen! Und das hat eine große Bedeutung, denn die Grundenergie (Macht) kann Deine lebendige Energie (Mensch) zu jeder Zeit einfordern! Deshalb kann nach Zustimmung (Wahl) eine Verweigerung (Mensch) auch bestraft (Recht) werden.

Alle Wege führen nach Rom! Wer ist Rom?

GdL
GdL
17. Mai. 2019 16:51
Antwort an  Reiner Sinn

Werter K510815,

ich will versuchen, meine Sichtweisen über 12 Jahre hinaus zu erheben. Und danke, dass Du mich auf das „gegen“ beim Endkampf aufmerksam machtest. Da ist mir mit meiner Wortwahl „zwischen“ wohl ein Fehler unterlaufen. Und da ich scheinbar mit Blindheit gesegnet bin, kannst du mir vielleicht auch helfen, die Zeilen zu A.H. und den 12 Jahren wieder zu finden. :kopfschüttel:

Heil und Segen!

Lena
Lena
17. Mai. 2019 17:25
Antwort an  Reiner Sinn

Werter K510817!

Zu „wer ist Rom“ würde ich gerne mehr lesen. Dank an Dich!

Ja, die Energien, die auch wir mit jedem noch so kleinen Blick auf irgendetwas aussenden, sind schon wie unsere Gedanken, wichtig zu erkennen. Das sagt uns auch unser N8wächter ja ziemlich oft.

Heil und Segen!
Lena

K510817
K510817
17. Mai. 2019 17:31
Antwort an  Reiner Sinn

Hallo GdL,

ich bin der Diskussion beim Kurzen ja auch gefolgt, weil es ja auch hier Thema war. Und ich bezog mich auch auf diese Zeilen.

Ich habe den Kommentarstrang zu den Nachtwölfen beim Kurzen mit Interesse gelesen und muß sagen, dass ich mich den Ausführungen von Johanniskraut anschließe. Man braucht, um seine Agenda durchzusetzen, die Zustimmung im Volk und wenn Putin und Trump, wovon ich im Moment ausgehe, gegen die Kabale vorgehen, wäre es absolut kontraproduktiv, dem eigenen Volk die Wahrheit über WK II einzuschenken.

Das Schreiben zu den Kommentaren empfinde ich wegen der Übersicht für mich etwas verwirrend. Ich muss immer suchen, deshalb habe ich nicht direkt unter diesem Deinem Kommentar geantwortet, sondern aus meiner Übersicht heraus. Ist sicherlich verwirrend, dieser Absatz stand nun nicht in genau diesem, auf welchen ich geantwortet habe. Tut mir leid für die Verwirrung!

Alle Wege führen nach Rom!

Sailor
Sailor
15. Mai. 2019 8:14

Danke, werter Nachtwächter, für all Deine Arbeit und einem weiteren informativen Beitrag. 🙂

Meiner Meinung nach hat man innerhalb eines bestehenden Justiz-Netzwerkes die Aufgabenerteilungen und Aufgabenverteilungen erfolgreich verändert oder auch ein neues Netzwerk gegründet, um eine korrekte Abwicklung der Anklagen gewährleisten zu können.

Trust Barr, Durham, Horowitz, Huber, Sessions, alphabetisch geordnet, „Future proves past“? Ich denke schon, aber schauen wir uns die Theatervorstellung weiterhin mit der notwendigen Geduld an.

Eines wird man definitiv heute schon feststellen dürfen: Es ist ratsam und besser, weltweit, keine „Leichen im Keller“ zu haben. 😉

„Leiche im Keller: Eine Belastung aus der Vergangenheit / etwas auf dem Gewissen haben; ein Geheimnis hüten; eine Schuld auf sich geladen haben.“ (sprichwoerter-redewendungen.de…)

Ich wünsche allen einen schönen Tag 🙂

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter
15. Mai. 2019 16:51

Werter N8wächter,

schau mal bitte hier, vielleicht ist das was für Dich. Der Redner im Video hat sich wohl heute Nacht von einer Brücke in den Tod gestürzt.

Isaac Kappy says Seth Green is a Pedophile [YT]

Torsten
Torsten
15. Mai. 2019 21:04

Werte Gemeinde,

nicht passend zum Thema, oder doch?

Gutachten des Bundestages bestätigt: Deutschland untersteht immer noch alliierten Besatzungsrecht [volksbetrugpunktnet.wordpress.com]

Es bleibt spannend.

Heil und Segen!

K510817
K510817
16. Mai. 2019 10:48

@Torsten,

ich bin per Definition ein Härethiker, denn ich weiche von der kirchlichen Lehre der katholischen (römischen) Kirche ab, bin also bildungssprachlich ein Ketzer. Warum?

„Als Papstprimat (der oder das; lat. prīmatus: Vorrang, Vorzug), Primat des Papstes oder Petrusprimat bezeichnet man den vom Papsttum der römisch-katholischen Kirche beanspruchten Vorrang als Führer des gesamten Christentums […]

Katholischerseits kam diese Entwicklung mit dem Ersten Vatikanischen Konzil 1870 zum Abschluss, bei dem der Papstprimat als höchste Rechtsgewalt (Jurisdiktionsprimat) und höchste Lehrvollmacht (suprema quoque magisterii potestas; Unfehlbarkeit in Lehrentscheidungen ex cathedra) in der Kirche dogmatisch definiert wurde.“

Papstprimat [de.wikipedia.org]

Was heißt das nun konkret?

Wenn das Papstprimat also die höchste Rechtsgewalt hat – und wir leben immer noch im römischen Reich unter römischem Recht -, brauchen wir uns nun wirklich nicht wundern, wenn Richter o.ä. der Weisungsbefugnis der obersten Partei CDU (und christlich steht hier für katholisch) unterstehen.

Ich möchte noch einmal in Erinnerung rufen, die römisch katholische Kirche tarnt sich seit dem 27.02.380 als Christentum! Der sprichwörtliche Wolf im Schafspelz!

Christentum wird zur Staatsreligion im Römischen Reich – 27. Februar 380 [dw.com]

Und hier in Berlin sitzt das politische Machtzentrum des Römischen Reiches, in Washington D.C. das militärische Machtzentrum und in Rom das geistliche Machtzentrum!

Was sagt also ein Ketzer? Es ist völlig egal, welchem „Besatzerrecht“ wir hier unterstehen. Dieses „Besatzerrecht“ wurde als letzte Schicht wieder auf die alte(n) Geschichte(n) geschichtet.

Alle Wege führen nach Rom!

GdL
GdL
16. Mai. 2019 11:26

Oliver Janich hat auch dazu ein Video gemacht.

christof777
15. Mai. 2019 20:31

Die US-Botschaft in Österreich ist eine Partnerschaft mit den in Österreich ansässigen McDonalds-Filialen eingegangen:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/05/14/mcdonalds-uebernimmt-oesterreich-aufgaben-der-us-botschaft/ [deutsche-wirtschafts-nachrichten.de]

„Sie wünschen bitte?“

„Einmal Super-Spar-Menue und einen neuen Reisepass bitte.“

„Danke für Ihre Bestellung. Bitte fahren sie zu Kasse 2. Das macht dann 64,95 €.“

Ekkehard
Ekkehard
16. Mai. 2019 9:34
Antwort an  christof777

Werter Christof777,

klingt erstmal amüsant. Aber was mag der Hintergrund sein?

„Amerikanische Staatsbürger, die in Österreich in Not geraten sind(…)“, ja wie kann man denn in Österreich in solche Not geraten, dass man es nicht mehr zur Botschaft schafft?

Bergnot ist sicher nicht gemeint. Vielmehr dass es um die präventive Organisation einer flächendeckenden Evakuierung/Sicherung/Versorgung amerikanischer Staatsbürger geht, wenn der zugewanderte Mob nach einem anstehenden Großereignis losschlägt? ?

Interessant wäre noch zu erfahren, was die McD-Filialen noch so alles in ihren Kühlschränken bereithalten und ob jede Filiale amerikanisches Staatsgebiet ist. Letzteres ist wohl eher nicht der Fall …

H&S

christof777
16. Mai. 2019 14:57
Antwort an  christof777

Werter Ekkehard,

ich glaube, dass das mit Not im weitesten Sinne nichts zu tun hat. Vielmehr wird auch mit dieser „Partnerschaft“ (das ist es nämlich: eine Partnerschaft zwischen einem Bulettenbrater und dem sogeannten „Staat“) der Staat der Lächerlichkeit preisgegeben. Wo wir auch hinschauen, heutzutage wird die Politik immer lächerlicher, peinlicher und Staatsversagen steht auf der Tagesordnung (siehe BER). Und das ist gewollt. Meine These:

Der Staat ist schon längst nicht mehr da und jetzt müssen die „Bürger“ daran gewöhnt werden. Damit die Schafe, die jetzt auf eine neue Wiese des reinen Kommerzes geführt werden, die alte Wiese aus eigenen Stücken verlassen, wird dieses Fleckchen Erde, von dem die Schafe vertrieben werden müssen, jetzt als ein sehr scheußlicher Ort ausgeschmückt.

– Früher war die Polizei dein Freund und Helfer, heute müssen sie Umsätze generieren.
– Früher war der Staat da, um seine Bürger zu beschützen, heute muss man zusehen, dass man dem Staat entkommt, indem man die Rechtsstellung der Person ändert (ganz ehrlich: ich wäre froh, wenn man das nicht tun müsste).
– Früher konnte man sich Reden im Bundestag durchaus anhören und noch was lernen, heute spricht Greta Thunberg mit dem EU-Chef, dem Papst und hochrangigen Politikern, die sich artig dafür bedanken.
– Früher gab es noch Arbeitsämter, heute sind das Agenturen.
– Früher gab es noch Staatsunternehmen, wie die Post oder Bahn, heute sind das alles Aktiengesellschaften.
– In Potsdam sitzen viele verschiedene Gerichte in einem großen Gebäude und das nennt sich „Justizcenter“.

Die Leute werden jetzt umerzogen, vom Bürger zum Kunden. Und dazu muss der Staat, so wie er in vielen Köpfen immer noch existiert, völlig diskreditiert werden. In diesem Punkt hat der Walter Eichelburg durchaus recht, allerdings sind die von ihm prophezeiten Konsequenzen nicht die, die ich sehe.

Letztes Jahr hatte ich ein Gespräch mit dem Leiter des Straßenverkehrsamtes in Königs Wusterhausen, weil ich mit der Entscheidung einer Sachbearbeiterin nicht einverstanden war und das klären wollte. Also bat ich sie, ihren Chef ans Telefon zu holen. Ich stellte mich vor mit den Worten:

„Guten Tag, Herr …., hiermit möchte ich als Bürger Einspruch gegen dies und das bei ihnen einlegen“. Da antwortete der mir wörtlich:

„Für mich sind sie kein Bürger, sondern ein Kunde“. Da habe ich mich freundlich für die Aufklärung bedankt und gesagt:

„Dann darf ich die neue Fahrzeugzulassungsverordnung als ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstehen?“

Von diesem Punkt an traten erhebliche Verständigungsschwierigkeiten auf und wir haben uns dann darauf geeinigt, dass ich ihm meine Beschwerde schriftlich zukommen lassen würde.

Man schaue sich nur mal die mittlerweile unfassbare Negativauslese bei Politikern an. Die Politik fährt den Staat mit Volldampf gegen die Wand. Solange, bis auch die Letzten sagen werden: Was brauchen wir noch diesen Schwachsinn, weg damit. Und die Qualitätsmedien helfen kräftig mit. Wohin man auch schaut: es ist nur grauslich.

Alles läuft nach Plan …

Reiner Sinn
Reiner Sinn
16. Mai. 2019 19:12
Antwort an  christof777

Werter Christof777,

Deine Antistaatsthese finde ich sehr interessant. Abwegig ist es schon deswegen nicht, weil es früher „Vater Staat“ hieß. Das indoktrinierte Dogma seit mindestens 60 Jahren heißt jedoch: Der Mann ist böse!

So konnte es zur Verdrehung der Geschlechterrollen, zum Verlust der Väterlichkeit und vielem mehr kommen und die gewollte Abschaffung des Vater Staates ist in diesem Kontext die logische Konsequenz. In diesem Zusammenhang mag auch über den Begriff des Vaters und der väterlichen Wesenheit nachzudenken sein.

Vor einigen Wochen las ich in einer Kommentierung bezüglich des Russischen Außenministers Lawrow: „So einen Mann wünscht man sich für seine Kinder als Großvater“ – Eine Einschätzung, der ich mich anschließe.

Heil Dir und Segen

christof777
16. Mai. 2019 22:24
Antwort an  christof777

So einen Mann wünscht man sich für seine Kinder als Großvater

Werter Reiner,

warum? Weil man in dem Gesicht etwas sieht.

„Jeder sieht irgendwann so aus, wie er wirklich ist“. (Helmut Schmidt)

Ich erinnere mich, dass ich seinerzeit bei einem Consultingunternehmen das zweifelhafte Vergnügen hatte, eine persönliche Sekretärin aus den Bewerbungen aussuchen zu müssen. Der technische Direktor bat mich, die abgegebenen Bewerbungen gemeinsam nach Kriterien zu ordnen. Lebenslauf, Kenntnisse, „Softskills“, der ganze Schwachsinn, an den ich damals irgendwie noch geglaubt habe. Trotzdem habe ich ihm, intuitiv, gesagt:

„Wissen Sie was, vergessen wir die Qualifikationen, wir gehen nach dem Foto. Die hier, scheint mir geeignet zu sein. Hübsch, ein offenes Gesicht – einfach perfekt.“

Die wurde es dann auch – und es war eine wunderbare Wahl.

Später, als ich selbständig war und akquirieren musste, habe ich sehr schnell verstanden, dass sich die Möglichkeit eines Vertragsabschlusses in den ersten fünf Sekunden nach dem Kennenlernen entscheidet. Das spürt man einfach.

Ich werde nie vergessen, wie ich in einem Bauamt in Sachsen, wo ich viel investiert hatte, um dort einen Termin zu bekommen, voller Ungewissheit endlich zu dem Leiter vorgelassen wurde. Ich kam herein, der Typ sieht mich an, zieht eine Packung F6 aus dem Hemd und meint: „Rauchen Sie?“

Raucher verstehen einander.

Ekkehard
Ekkehard
17. Mai. 2019 8:49
Antwort an  christof777

Werter Christof777,

danke für diese feine und pointierte Analyse dieser Meldung, Deine Flughöhe ist beachtlich!

Diese Gewöhnung an die „neue Wiese“, dass ist es! Übrigens gehe ich ebenfalls davon aus, dass der „Staat“ bereits nicht mehr existiert, die alte Wiese abgegessen ist, weshalb 2015 auch keine Staatsgrenzen mehr geschlossen werden konnten. Es gab keine mehr. Das alte Bundesgebiet ist ein Konsumgebiet geworden und Kunden sollte man nicht vergraulen. Das am Rande.

Aber es stimmt, wo man hinschaut wird Staatlichkeit der Lächerlichkeit und dem Hohn preisgegeben. Man denke an den neuerlichen Hochzeits- Veranstaltungsort „Autobahn“. Mit der Diskreditierung der alten Wiese werden einhergehend auch einst positive, bzw. mit Sicherheit konotierte Begriffe, wie Staat, Grenze, Erfahrung, (echter) Respekt, Benehmen, Anstand, Mama, Papa, Meins/Deins, Oben/unten etc. und damit die dahinterliegenden, tragenden Strukturen sukzessive abgewertet.

Alexander beschrieb es in seinem letzten Video so trefflich, die totale ideologische Ent- bzw. Aufladung durch massive Infantilisierung. Zum Beispiel Gretas Nachahmer, da las ich letztens in der „Welt“ von einem fettleibigen, 19-jährigem Dänen, der bis zur Europawahl wegen des Klimas in den Hungerstreik tritt und die Medien, dieses ekelhafte Geschmeiß, stemmen das Narrativ und loben das noch.

Die neue Wiese, die „Kundenwiese“, hat auch massive Einflüsse auf die Erziehung! Die neue Wiese ist gefühlt (!) 100 % egalitär, alle spielen auf der gleichen Wiese, die Abwertung der alten Wiese treibt die Herde auf die neue. Die Absurditäten auf dem neuen Spielplatz (Pass bei McD) fallen nicht mehr auf. Sind eher „cool“.

Sie fallen nicht mehr auf, da alles Konservative (vor allem Männlichkeit) in höchstem Maße diskreditiert wurde. Und die Masse macht frenetisch mit, rennt bargeldlos rum, rennt auf Festivals, läuft mit Schwimmwesten auf Demos rum, verschuldet sich für Elektroautos und Smartphones, glaubt, dass ein Wunderkind Co2 sehen (!) kann, lässt sich das Abendessen von ‘nem freiwilligen Fahrradsklaven an die Tür bringen, „erzieht“ Kinder – wenn sie überhaupt noch so kleine Klimakiller auf die Welt bringen – gar nicht mehr und wenn, dann rein partnerschaftlich und glaubt … schlicht und ergreifend einfach an alles!

Das empfinde ich als sehr erschreckend. Es wird fast gar nichts mehr in Frage gestellt. Auch wie Kinder, die glauben alles, was man ihnen sagt. Und wenn nun „staatliche“ Angelegenheiten bei McD „geklärt“ werden können, ist das doch „supi“. Vielleicht kommt das hier demnächst bei Ikea („der kleine Ibrahim kann sich seine Aufenthaltserlaubnis im Småland abholen“).

Während die letzten aufgetragenen (Ge)Schichten tatsächlich noch Staatlichkeit suggerierten, ist die neue Überlagerung nur noch schwerlich mit dem eigenen Verständnis von Gebiet, Mensch, Person und Rechten zu betreten. Früher hat man Sonntags einen Ausflug ins Phantasialand gemacht, Eintritt gezahlt und konnte abends, nach allerhand gebuchter Absurdität, wieder raus.

Heute habe ich das Gefühl ungewollt eine Dauerkarte um den Hals gelegt bekommen zu haben. Hier auf dem Land bin ich sehr froh, noch vieles vorzufinden, was von konservativen Strukturen geprägt ist. Wäre ich noch Berlin, wüsste ich nicht, wie ich diesem Wahnsinn entgegentreten sollte.

H&S

Torsten
Torsten
15. Mai. 2019 21:44

Werte Gemeinde:

Wie man sich einen Schei* darum kümmert, was die anderen denken [volksbetrugpunktnet.wordpress.com]

Jeder kann sich darüber Gedanken machen.

Heil und Segen

Siegfried Hermann
15. Mai. 2019 22:30

Beinahe … themenfremd:

Heute wird via Tagespropheten der Abgang unserer schwarzen Witwe medial verkündet:

Wahlkampf ist jetzt die Aufgabe von AKK [bild.de]

Reiner Zufallm die Synchronizität der Ereignisse. VSA, Golf, China, Kamerun, Norwegen, gelle!?

HuS

GdL
GdL
16. Mai. 2019 6:35

Themenfremd.

Kürzlich schlug die Zensur wieder zu. Leute, wie Laura Loomer und Joseph Watson, wurden gesperrt. Und auch Soph, ein 14-jähriges Mädchen aus New York, welches frei Schnauze die political correctness mit Füßen tritt und die Linken zum überkochen bringt. Gestern noch 820.000 Unterzeichner in der Tube und nachdem Mark Dice auf sie verwiesen hat, sind es heute schon 910.000. Auf zu einer Million! Gutes Englisch ist ratsam. Hier was zum Schulsystem:

The American Skool System [YT]

Heil und Segen

Ekstroem
16. Mai. 2019 12:05
Antwort an  GdL

Die Kleine ist bemerkenswert. Wenn da nicht als jedes zweite Wort dieses f-Wort wäre. Sprachhygiene ist wichtig.

Naja, sie hat noch Zeit zu lernen, wie wir alle.

kph
kph
16. Mai. 2019 7:09

Endlich wird das Kind beim Namen genannt:

Deutsches U-Boot in Norwegen auf Grund gelaufen [mmnews.de]

Heil und Segen
kph

kph
kph
16. Mai. 2019 8:05

Netzfund:

Möglicher 411-Fall? Kleinkind verschwindet aus Garten in Kentucky – und taucht drei Tage später wieder auf [focus.de]

Hintergrund: 411 Missing – das Rätsel der vermissten Menschen [mysteryblog.de]

Im Januar dieses Jahres gab es auch einen Fall: Dreijähriger erzählt nach zwei Tagen im Wald, ein freundlicher Bär hätte ihn beschützt [stern.de]

Darüber wurde auch hier beim N8w berichtet, leider habe ich den Verweis nicht gefunden.

Heil und Segen
kph

Robert Webster
Robert Webster
16. Mai. 2019 10:58
Antwort an  kph

Eben, es wird zu allem weiter geschwiegen. Deswegen vertraue ich Trump nicht mehr.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
16. Mai. 2019 11:42
Antwort an  kph

411-Fälle, voll gruslig. Solange die Menschen wieder auftauchen, ist es ja noch gut. Aber es gibt auch Fälle, wo sie verschwunden bleiben.

Der Mythen Metzger befaßt sich auch mit diesen unerklärlichen Vorkommnissen:

MythenMetzger-Beiträge zu 411 [YT]

K510817
K510817
16. Mai. 2019 15:23
Antwort an  kph

Werter Robert Webster.

es gibt auch keinerlei Grund, Donald Trump zu trauen.

Er ist lupenreiner Jesuit (siehe Ausbildung), sonst säße er nicht in dieser Machtposition. Er sitzt mit dem Rest im Tempel Jupiters (Capitol) und dort wird dann abgestimmt und beschlossen. Nun, was stimmt man wohl im Tempel des Gottes Jupiter wohl ab, unter Führung eines Ordensmitgliedes (welches ein Gelübde/einen Schwur ablegt) und dem Papst mehr als treu ergeben ist?

Als Jesuiten werden die Mitglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ) bezeichnet, die aus einem Freundeskreis um Ignatius von Loyola entstand und am 27. September 1540 päpstlich anerkannt wurde. Neben den Evangelischen Räten – Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam – verpflichten sich die Ordensangehörigen auch zu besonderem Gehorsam gegenüber dem Papst. Die Bezeichnung Jesuiten wurde zunächst als Spottname gebraucht, später aber auch vom Orden selbst übernommen. Generaloberer ist seit 2016 Arturo Sosa; der Sitz der Ordensleitung ist in Rom.

Jesuiten [de.wikipedia.org]

Sie sind durch jesuitische Erziehung in den „geistigen Übungen“ eines Loyola (MK-Ultra lässt grüßen) absolut perfekt geschult. Nur als aktiver Jesuit kommt man auf so einen Platz. Wer also Trump vertraut, vertraut auch dem Kopf drüber!

Aber die Frage ist doch, warum dann das Theater?

Eine Überlegung soll sein: Die VSA wurde als Protestantischer Staat gegründet. Ohne den Einfluss der röm-kath. Kirche. Die Kämpfe zwischen Nord und Süd waren meines Erachtens genau die Kämpfe zwischen Protstanten und Katholiken. Wir wissen, wer gewonnen hat und auch, wann die VSA durch den neuen Kirchenstaat sein Römisches Recht übergeholfen bekam. Man muss nur genau hingucken. Und trotzdem gibt es in den Parteien noch sehr viele Protestanten, und natürlich den untersten Stand, das Volk. Alle wollen bedient werden, es soll ja noch nicht zum (gewünschten) Aufstand kommen.

Leider kann man sich auch heute nicht mehr drauf verlassen, wenn einer einen protestantischen Hintergrund hat, daß er damit protestantisch (christlich) denkt. Die „Heilsamee“ des Vatikan unterwandert immer beide Seiten. Sich mit dem Eid/Schwur der Jesuiten zu beschäftigen, ist sehr hilfreich zum Verständnis. Leider gibt es nicht mehr viele Informationen darüber, aber einige Bruchstücke gibt es noch. Wer Interesse hat, kann guck&horch bemühen.

Als Beispiel der Unterwanderung beider Seiten soll „unsere“ Kanzlerin dienen: Sie stammt aus einem evangelisch/j*dischem Elternhaus (Vater hat Theologie studiert). Meine Priorität der Betrachtung liegt nicht bei der j*dischen Mutter. Aber, er ging in die DDR zum „Aufbau einer innerkirchlichen Weiterbildungsstelle“. Wer hat sich besonders die Erziehung und Persönlichkeitsbildung auf die Fahne geschrieben?

Wer sich mit dem Schwur der Jesuiten (und wie wunderbar sagt es doch wikipedia: „zunächst als Spottname gedacht“) beschäftigt, versteht, was ich meine. Bis vor einiger Zeit haben ich vor lauter J*den nicht weiter nach oben geguckt. Und das rote Schild verwaltet die Finanzen des Vatikans. Alle anderen Bankhäuser sind an dieses System angeschlossen. Mit der Übernahme der FED (privare = berauben/befreien) wurde das Geldsystem an den Vatikan angeschlossen.

Alle Wege führen nach Rom!

miharo
miharo
16. Mai. 2019 16:27
Antwort an  kph

Alois Krost war ein Kollege meiner Frau:

Professor bleibt in US-Wildnis verschollen [volksstimme.de]

Thorson
Thorson
17. Mai. 2019 12:43
Antwort an  kph

Werter kph,

in der vergangenen Woche bin ich wieder am Untersberg gewesen, zum Glück ohne Zeitphänomen. Dort verschwanden in der Vergangenheit regelmäßig Menschen. Manche tauchten wieder auf, allerdings mit einer 300fachen Verlangsamung der Zeit. Waren sie eine Stunde fort, sind in unserer Zeit ca. 300 Stunden vergangen.

Gleiches Phänomen gibt es auch in Tschechien für den Berg Krudum (auch Chrudim genannt) und in Rumänien für das Bucegi-Gebirge. Ob der Zeitfaktor der gleiche ist, weiß ich nicht.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Lena
Lena
16. Mai. 2019 10:05

Themenfremd, doch vielleicht ansehenswert für etliche, die „es“ nicht wahrhaben möchten. Gutachten des Bundestages bestaetigt Deutschland untersteht immer noch Alliierten-Besatzungsrecht:

Überleitungsvertrag und „Feindstaatenklauseln“ im Lichte der völkerrechtlichen Souveränität der Bundesrepublik Deutschland [PDF | bundestag.de]

Heil und Segen!
Lena

Reiner Sinn
Reiner Sinn
16. Mai. 2019 13:03
Antwort an  Lena

Danke Lena,

solche Dokumente, die der Wahrheit auf den Fersen sind, mag ich. Es ist so, wie mit dem Satz: In Wahrheit ist es Lüge! Da ist nichts gerade, nichts klar, da wird sich im juristischen Dreck gewunden, dort muß bald jeder Satz kommentiert werden und – der Klageweg wird ausgeschlossen.

Da hat sich also die immer noch keine in freiem Selbstwillen gefasste Verfassung habende Deutsche Nation zu solchen Verträgen freiwillig vereinbart. Interessant, wirklich interessant und einen Friedensvertrag hat man auch gleich ausgeschlossen.

Da frage ich mich doch, warum der Name des scheinbar glorreichen Bearbeiters geschwärzt wurde.

Heil und Segen

christof777
16. Mai. 2019 18:49
Antwort an  Lena

Hier ein Netzverweis zum wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages:

WD 2 [bundestag.de]

Klickt man auf das angebotene PDF „WD 2 – 003/19“, öffnet sich ein Dokument, welches zweifelsfrei vom wissenschaftlichen Dienst herausgegeben wurde. Als Erstes fällt auf, dass über allem der Bundestagsadler thront, der im von Lena verlinkten PDF fehlt. Weiter ist zu beachten, dass die Dokumente des wissenschaftlichen Dienstes in der Regel keinen Verfasser oder „Bearbeiter“ benennen.

Aber da das Dokument bereits 13 Jahre alt ist und man nicht weiß, welche Veränderungen sich beim „Layout“ so ergeben haben, will ich mich nicht festlegen. Aber dass der wD 2006 keinen Adler verwendet haben sollte, ist mir schwer vermittelbar.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
17. Mai. 2019 21:23
Antwort an  Lena

Danke Christof,

auch sehr interessant.

HuS

Torsten
Torsten
16. Mai. 2019 20:37

@ K510817, Kommentar #4.2,

vielen Dank für Deine Sichtweise = Antwort.

Heil und Segen

Torsten
Torsten
17. Mai. 2019 20:29
Antwort an  Torsten

Meines Erachtens wichtig:

Altes Manuskript besagt, Menschen haben “übernatürliche Kräfte” [connectiv.events]

Nun, es sind spannende Zeiten. Wir wirken, und nicht allein, sondern zusammen.

Uns allen Heil und Segen!

Lena
Lena
18. Mai. 2019 7:37
Antwort an  Torsten

Werter Torsten! // #12.1

„In den Schriften der Essener heißt es: „Wenn diese drei zu Eins werden, dann kannst du zum Berg sagen, bewege dich fort, und der Berg wird sich fort bewegen.““

Heil und Segen!
Lena

K510817
K510817
17. Mai. 2019 21:04

Werte Lena (#2.14),

danke für Dein Interesse.

Ich werde hier keine langen Sätze und Netzverweise mehr einstellen. Nur wer wirklich Interesse hat, der wird den nachfolgenden Informationen folgen.

Ich habe in Geld und Glauben Teil 5 vor einigen Tagen einen Kommentar hinterlassen. Dort ist ein Verweis zu einem kleinem Büchlein hinterlegt. Aber auch in meinen verstreuten Kommentaren habe ich es schon gesagt!

Dieses Büchlein zeichnet die Geschichte, bzw. Entwicklung des römischen Rechts genau nach und zeigt auch die jeweiligen Stationen auf, wohin sich „das Reich“ mit seinem Recht weiterbewegt hat!

Gibst Du den Beginn der dortigen Zeitrechnung (wo der Ursprung des römischen Rechts beginnt) ein, dann landest Du bei einem (bekanntem) Reich, wo Rom und die Römer ihren Ursprung haben. Ihre Bl*tsp*r zieht sich bis … Auch sei der in einem anderen Kommentar von mir angegebene Verweis von „Frank Stoner“ nochmals empfohlen, denn er beschreibt eine Station davon. Und hast Du erst das Stichwort, dann kann Deine Reise in die „Welt der Finsternis“ beginnen!

Dies ist jetzt hier in dem Forum momentan mein letzter Kommentar, von meiner Seite ist alles gesagt. Ich ziehe nicht weiter, da ich in keinem anderen Forum aktiv bin. Mich hat nur das Thema „Geld und Glauben“ angezogen. Ich bedanke mich beim N8waechter für das Veröffentlichen meiner Beiträge und die Geduld, meine Fehler auszubessern!

Bei wirklichem Interesse an einem Austausch, dann auch über meine ePost-Adresse.

Alles Gute für Euch!

„Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.“ (Christian Morgenstern)

Reiner Sinn
Reiner Sinn
18. Mai. 2019 8:33
Antwort an  K510817

Danke, werter K510817,

Heil Dir und Segen

K510817
K510817
18. Mai. 2019 4:36

[hierhin ausgelagert]

Triton
Triton
19. Mai. 2019 8:25
Antwort an  K510817

Man kann es drehen und wenden wie man will, kann recherchieren jahrelang, kann diskutieren, abwägen und forschen, glauben und nichtglauben, die Deutschen waren und sind die Deppen dieser Welt und keine Kraft mag dieses ändern auf ewige Zeit.