Gemengelage am 16. August 2019

-

Jeffrey Epstein

Erwartungsgemäß wird der Druck auf diesem besonderen Kessel weiterhin hochgehalten und jeden Tag werden neue Geschichten präsentiert, welche die Verwirrung für unbedarfte Beobachter perfekter machen. Was also gab es in den vergangenen Tagen Neues?

Da wäre zunächst einmal der Bericht einer “geschäftlichen Besucherin“, welche im Anwesen des Kinderschänder-Multimillionärs in New York City rein zufällig durch eine offenstehende Tür ein Gemälde gesehen habe, welches den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton darstellt, ein blaues Kleid und rote Stöckelschuhe tragend. Das Kleid sei möglicherweise, so die britische Daily Mail [*], von einem Kleid Hillary Clintons inspiriert worden, wobei andere Beobachter eher einen Wink mit dem Zaunpfahl bezüglich eines blauen Kleides erkennen, welches Monica Lewinsky seinerzeit als Beweismittel an die Ermittler weitergegeben hatte, in welchem sich bestätigterweise Samenspuren des ehemaligen US-Präsidenten fanden. Auf die roten Absatzschuhe wird derweil nicht weiter eingegangen, doch aufmerksame Beobachter dürften eine Idee haben, was es damit auf sich haben könnte.

[* Die Daily Mail ist übrigens sehr aktiv bei der Verbreitung neuer Informationen im Epstein-Narrativ, betreffende Artikel beleuchten in der Regel das Vorzimmer des Kaninchenbaus recht ausführlich.]

Die Malerin des Gemäldes heißt Petrina Ryan-Kleid und diese war Berichten nach überrascht zu erfahren, dass ihr Gemälde bei Jeffrey Epstein an der Wand hing. Sie hatte auch ein Bild von George Bush Jr. gemalt, welches ihn mit einem Papierflieger in der Hand und zwei umgefallenen Türmen zeigt …

Derweil sind neue Informationen über den Bericht der Autopsie an die Öffentlichkeit gekommen. Demnach seien mehrere gebrochene Wirbel im Halsbereich festgestellt worden, jedoch auch ein gebrochenes Zungenbein, was von “Experten“ als ungewöhnlich gewertet wird:

Laut Forensikexperten und Studien zu dem Thema können derartige Brüche bei jenen auftreten, welche sich selbst erhängen, besonders, wenn sie älter sind. Doch sind sie verbreiteter bei Mordopfern durch Strangulation, sagten die Experten.

Folglich wird nun durchs Dorf getrieben, dass es sich “wahrscheinlich“ um einen Mord gehandelt habe und die Selbstmord-These damit infrage gestellt. So sagte Dr. Marc Siegel, Medizinfachmann für Fox News:

“Dass das Zungenbein im Hals gebrochen ist und andere Brüche im Nacken vorliegen, macht es wahrscheinlicher, und nochmal, dies ist eine Prozentfrage, wahrscheinlicher, dass es ein Mord als ein Selbstmord war.“

“Es kann entweder ein Selbstmord oder ein Mord sein, doch ich bin nun argwöhnisch, dass dies ein Mord sein könnte. […] Wenn jemand angegriffen wird, sieht man Anzeichen des Angriffs am Körper. Es wurde bisher noch nicht freigegeben. Ich warte darauf, dies zu sehen.“

Weiter wurde bekannt, dass Jeffrey Epstein wohl auch im Knast Gelegenheit zum Druckablassen bekam. Einen Tag nachdem seine “Selbstmordbeobachtung“ aufgehoben worden war, hatte er demnach Besuch von einer “sehr jungen“ und “sehr hübschen“ Frau, mit welcher er sich zwei Stunden lang in einem für Insassen und Anwälte vorgesehenen, geschlossenem Raum aufgehalten hatte.

In der Zwischenzeit scheint auch die Suche nach Herrn Epsteins ehemaliger “Partnerin“, Ghislaine Maxwell, vorbei zu sein. Nachdem zunächst berichtet wurde, sie habe die Öffentlichkeit seit drei Jahren gemieden und befände sich auf einem Anwesen nördlich von Boston, was vom Besitzer des Hauses bestritten wurde, sei sie nun in Los Angeles entdeckt worden. Dort habe sie in einer Fleischklopsgaststätte gesessen und ein Buch gelesen. Der Titel des Buches: “The Book of Honor: The Secret Lives and Deaths of CIA Operatives“, das Buch der Ehre über das geheime Leben und Ableben von CIA-Agenten. Da am vergangenen Mittwoch von gleich vier Frauen Anklage wegen “erzwungener Vergewaltigung“ gegen Frau Maxwell erhoben wurde, ist anzunehmen, dass die US-Behörden ihr auf den Fersen sind und sie über kurz oder lang in New York City vorstellig werden wird.

In Bezug auf die zahlreichen auf dem YouTube-Kanal von “Rusty Shackleford“ veröffentlichten Drohnenaufnahmen der Epstein-Insel Little St. James wurde von einigen Beobachtern vermutet, dass der anonyme Ersteller des Bildmaterials John McAfee sei. Dieser äußerte sich etwas unbestimmt zu dem Thema in einem Gezwitscher:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Verschwörungstheoretiker sagen, ich sei für die Dronenaufnahmen von Epsteins Insel verantwortlich und fordern, ich solle es zugeben. Ernsthaft Leute, wer auch immer Informationen darüber gesammelt hat, was dort vor sich geht, darunter Einzelheiten der FBI-Durchsuchungen, wäre ein Idiot es zuzugeben!

Ein weiteres Steinchen im Epstein-Mosaik wurde erneut von der Daily Mail geliefert. Demnach habe Herr Epstein am 7. November 2018 einen Zement-LKW per Express auf seine Insel verfrachten lassen und es wird naturgemäß darüber spekuliert, ob hiermit der Versuch verbunden gewesen sein könnte, Beweismaterial (im wahrsten Sinne des Wortes) zu begraben. Da bereits seit Längerem von ausgedehnten Tunneln und Räumlichkeiten im Untergrund die Rede ist, werden Ermittler gewiss entsprechende Werkzeuge zur Verfügung haben, um dieser Spur entsprechend nachzugehen.

Warum gibt Epstein $ 29 Millionen aus, um die Tunnel unterhalb seines Tempels auf Epstein Island zu vergraben?
Problem.
Telefone waren drinnen gestattet.
Diese Leute sind dämlich.
Q

(Q-Eintrag Nr. 999 vom 4. April 2018)

Clinton eMails

Nachdem der ehemalige Direktor der Nationalen Geheimdienste, Dan Coats, und seine Stellvertreterin, Sue Gordon, zum gestrigen 15. August 2019 ihre Hüte genommen haben, wird von vielen Beobachtern erwartet, dass ab dem heutigen 16. August der Deckel der Pandorabüchse schrittweise weiter geöffnet werden wird. Ein bestätigender Hinweis mag die aktuelle Berichterstattung über Hillary Clintons privaten Server und die dort verwalteten eMails sein. Demnach hat ein Senatsausschuss nun Unterlagen freigegeben, welche ein wenig mehr Licht in die Angelegenheit bringen:

Alle bis auf vier der 30.490 eMails von Hillary Clintons unautorisiertem eMail-Server wurden zu einer privaten Google-eMail-Adresse weitergeleitet, welche einen ähnlichen Namen trägt, wie eine chinesische Firma, so Dokumente, welche von einem Senatsausschuss am 15. August freigegeben wurden.

Praktisch jede eMail, welche von dem Clinton-eMail-Server gesendet und empfangen wurde, wurde an “carterheavyindustries(@)gmail.com“ weitergeleitet, was Bedenken hervorruft, dass ein ausländischer Akteur Zugang zu Clintons eMails hatte […].

Damit dürfte die These neue Nahrung erhalten, nach welcher der Server keinesfalls gehackt, sondern bewusst so eingerichtet wurde, dass auch als geheim eingestufte Informationen direkt und sofort an einen “Gegner“ auf der weltpolitischen Bühne gesendet wurden. Sollte sich dies bestätigen, wäre dies Hochverrat.

Jim Watkins vorgeladen

Der Inhaber von 8chan, Jim Watkins, wurde vom Heimatschutzausschuss des US-Kongresses vorgeladen. Er soll sich am 5. September 2019 einer Reihe Fragen zu den auf der Plattform veröffentlichten Inhalten stellen. Hintergrund sei die vermeintliche Verbreitung von Manifesten und Einstellung von Netzverweisen zu Echtzeitübertragungen von mehreren Anschlägen.

Auch hier zeigt sich einmal mehr der Balkenblick, sind doch die Echtzeitübertragungen und Manifeste zuerst auf Plattformen wie Instagram und Facebook erschienen, bevor Anons diese aufgeschnappt und auf 8chan veröffentlicht hatten. Ob in diesem Zusammenhang 8chans berühmtester Anon zur Sprache kommen wird, bleibt abzuwarten. Zu erwarten ist dagegen, dass 8chan mindestens bis zum Abschluss der Anhörung vom Netz bleibt.

Fredo

Ein echter “Skandal“ füllte vergangene Woche das Sommerloch in Übersee. Der CNN-Moderator Chris Cuomo wurde in der Öffentlichkeit von einem Mann gefragt, ob er “Fredo“ heiße, was Herr Cuomo sämtliche Sicherungen durchknallen ließ. Er beschimpfte den Mann aufs Übelste und drohte, ihn die Treppe herunterzuwerfen und ihm “eine zu verpassen“. YouTube hatte das virale Video schleunigst vom Netz genommen, was sogar den US-Präsidenten dazu nötigte das Portal aufzufordern, die Löschung rückgängig zu machen. Im Gezwitschernetzwerk findet sich das beschämende Bildmaterial jedoch weiterhin auf vielen Nutzerkonten:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Ein Mann in New York City trat gestern an CNNs Chris Cuomo heran und nannte ihn “Fredo“.

Cuomo: “Du wirst ein Problem haben.“

Mann: “Was werden sie dagegen unternehmen?“

Cuomo: “Ich werde verdammt Deine Scheixe ruinieren. Ich werde Dich verdammt diese Treppen hinunterwerfen.“

[…]

Chris Cuomo ist italienischer Abstammung und der Sohn des ehemaligen Gouverneurs des US-Bundesstaates New York, Mario Cuomo, und der jüngere Bruder des derzeitigen Gouverneurs, Andrew Cuomo. Der Name “Fredo“ ist ein Bezug zu der Filmfigur Frederico Corleone, dem nichtsnützigen Versager und leicht dämlichen Sohn “des Paten“, Don Corleone. Folglich wird es insbesondere unter italienischstämmigen Amerikanern als Beleidigung empfunden, “Fredo“ genannt zu werden.

US-Präsident Donald Trump nutzte diese Gelegenheit erwartungsgemäß und trollte Herrn Cuomo fortgesetzt auf seinem Zwitscherkonto, wo er über den CNN-Mann schrieb: “Ich dachte auch, dass Chris Fredo sei.“, und in der Folge, im Rahmen der Waffendebatte in Übersee nachlegte:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Würde Chris Cuomo eine Rote Flagge für seinen kürzlichen Ausraster gegeben? Schmierige Sprache und ein vollkommener Kontrollverlust. Es sollte ihm nicht gestattet sein, irgendeine Waffe zu haben. Er ist durchgeknallt!

Der nachfolgende Memkrieg war unvermeidlich, doch es kam noch besser:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Frag Siri: “Wie alt ist Chris Cuomo?“ :lach:

Siris Antwort lautete: “Fredo Cuomo ist 49 Jahre alt.“, was seinen Ursprung auf eine durch den Vorfall angestoßene Änderung seines Wikipedia-Eintrags hatte – welcher inzwischen wieder richtiggestellt wurde. Donald Trumps Medienmann und Kampagnenchef Brad Parscale nahm sogleich die Gelegenheit wahr, eine limitierte “Fredo“-T-Shirt-Auflage zu verkünden und der Präsident bekräftigte vor laufenden Kameras:

»Ich denke, was Chris Cuomo getan hat, war schrecklich. Seine Sprache war schrecklich, er sah aus, wie ein vollkommen außer Kontrolle geratenes Tier, er ist durchgedreht. […] Chris Cuomo war außer Kontrolle. […] Ich denke, jeder, der das gesehen hat, wird sagen, das war eine Schande.«

Nebenbei, in einem Radiogespräch im Jahr 2010 bezeichnete Herr Cuomo sich selbst als “Fredo“.

Besorgt über Deep Fakes

Ein sehenswertes “Deep Fake“ hat den US-Kongressabgeordneten Adam Schiff zu einem besorgten Gezwitscher veranlasst:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Dieses Video ist ein Beleg für die rasanten Fortschritte von Deep Fake-Technologie. Noch jenseits des Humors offenbaren die annähernd unmerklichen Veränderungen zwischen den Gesichtern eine unbestreitbare Tatsache: Es ist jetzt schwieriger, als jemals zuvor, Fakt von Fiktion zu unterscheiden.

[Tick, tack, …]

Selbstmorde bei New Yorker Polizei

Ein wenig aus dem Augenschein gekommen sind die “Selbstmorde“ bei der New Yorker Polizei. Der derzeitige Zähler steht bei 9:

Ein Beamter des NYPD [New York Police Department] verstarb Berichten nach in Queens durch Selbstmord und markiert den neunten derartigen Tod dieses Jahr.

Der Beamte sei außer Dienst gewesen und am Mittwoch mit einer “offenbar selbstzugefügten Schusswunde“ aufgefunden worden. Allein seit Juni 2019 gab es sieben “Selbstmorde“ unter Beamten des NYPD.

“Digitale Soldaten“

Am 14. September 2019 findet in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia eine Konferenz unter dem Titel “Digitale Soldaten“ statt. Prominentester Redner wird der ehemalige Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump, General Michael Flynn, sein und auf der Ankündigungsseite heißt es:

Amerika steht am Rande eines digitalen Bürgerkriegs. Im Gegensatz zum Kampf für individuelle Freiheit im späten 19. Jahrhundert ist dies nicht ein Krieg gegen mutige Männer in Uniformen, sondern gegen Feiglinge in [Schreiberling-]Zellen, welche für uns entscheiden, was eine gesunde Unterhaltung ist – ihre Waffen des Krieges: Zensur und Unterdrückung.

Die Veranstaltung ruft zum medialen Kampf gegen die “Big Tech-Sozialisten“ auf, welche konservativen Ansichten mit Sperrungen und dem Löschen von Inhalten entgegentreten. Offen konservativ in den Sozialen Medien zu sein, mache einen zum “Ausgestoßenen“ und man werde als “Nazi, Faschist und [Verfechter der] Vorherrschaft der Weißen“ bezeichnet:

Die Signalfeuer sind entzündet, die Kriegstrommeln erklingen, wir sind jetzt in einem Digitalen Notstand.

Die “weiße Flagge“ zu hissen, stehe jedoch außer Frage. Der Kampf werde aufgenommen und der “Sieg wird unser sein“.

Von 2017:

»Wir haben eine Armee digitaler Soldaten. Dies ist ein Aufstand, Leute […]. Dies war irreguläre Kriegsführung vom Feinsten in der Politik. […] Wir haben, was wir als Bürgerjournalisten bezeichnen. Denn die Journalisten, welche wir in unseren Medien haben, haben sich selbst einen Bärendienst erwiesen […], weil sie eine Arroganz zeigten, welche beispiellos ist. Und so hat das amerikanische Volk entschieden, die Idee von Information zu übernehmen.«

Ihr seid jetzt die Nachrichten.
Q

(“Q“-Eintrag Nr. 3184)

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal


Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!

Deine e-Mail-Adresse

Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});



//robby.prodara.de/www/delivery/asyncjs.php


Die entzündete Seele

Wie entstehen Depressionen durch Entzündungen im Körper? Wie wirken das Nervensystem und das Gehirn mit unserem Immunsystem zusammen? Wird die Infektion im Körper behandelt und geheilt, kann auch die Seele wieder gesund werden. Ein neuer Therapieansatz verspricht Hoffnung auf Heilung. »»» mehr dazu hier


Warum Gedanken stärker sind als Medizin

Uns wird weisgemacht, dass es an unseren Genen liegt, wenn wir krank werden. Oder dass wir einfach Pech haben und allein Ärzte die Schlüssel für unsere Gesundheit in den Händen halten. Doch der Allgemeinmedizin fehlt etwas Entscheidendes: die Anerkennung der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstreparatur und ein Bewusstsein dafür, wie wir diese Selbstheilungsmechanismen mit der Kraft der Gedanken steuern können. »»» mehr dazu hier


Der Selbstheilungsnerv

»In der Ruhe liegt die Kraft« – diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder auch Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden … »»» hier weiter


Essbare Wildsamen

Die Samen vieler unserer Wildpflanzen sind nicht nur essbar, sondern besonders schmackhaft und voller Vitalstoffe – es sind wahre Powerpakete: als wertvolle Nahrungsergänzung, als Speisenzugabe, zum Würzen, für die Senfherstellung, für Mehl und Kaffee, für Speiseöl und Keimlinge. »»» mehr dazu hier


Heilsalben aus Wald und Wiese

Selbst gemachte Heilsalben aus Kräutern, Wurzeln und Harzen werden in der Volksmedizin seit Generationen verwendet, um kleine Wehwehchen rasch und zuverlässig zu lindern. Die frischen Zutaten, die man für die einzelnen Rezepturen benötigt, können in der schier unerschöpflichen Wald- und Wiesenapotheke selbst gesammelt werden. »»» mehr dazu hier


Natürliche Deos aus Wald und Wiese

Aus Wald und Wiese auf die Haut: natürliche Deos sind sanft, erfrischend und sogar heilsam. Ob Deo-Pralinen aus Gänseblümchen, Flower-Power-Pulverdeo oder heilsames Zirben-Asche-Deodorant: Diese Naturkosmetik-Rezepte schützen die Haut und stärken die Gesundheit. »»» mehr dazu hier


4.000 Jahre Naturheilkunde

Lernen Sie die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde kennen und staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. »»» mehr dazu hier


Das legendäre Kräuterhandbuch

Dieses Standardwerk verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellen Überlieferungen. Im umfassenden Pflanzenlexikon sind über 500 wirksame Heilpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen und Anwendungen genau beschrieben. »»» hier weiter


Augen lieben Heilkräuter

Mit heilkräftigen Kräutern behandelten schon Hildegard von Bingen und Maria Treben zahlreiche körperliche Leiden. Auch hierzulande interessieren sich viele Menschen wieder vermehrt dafür, bei Krankheiten auf natürliche Heilkräuter zurückzugreifen, denn in der reichen Apotheke der Natur ist auch gegen grünen und grauen Star, Maculadegeneration und Glaskörpertrübungen ein Kraut gewachsen. »»» mehr dazu hier


Aktiviere deine Sehkraft

Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns schnell eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben. Doch ganzheitliche Übungen und heilsame Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist. »»» hier mehr dazu


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

84 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
84 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen