Gedanken zu Grönland

-

Bekanntlich hatte US-Präsident Donald Trump unlängst öffentliches Interesse am Kauf Grönlands bekundet. Im Anschluss an das derzeit stattfindende G7-Treffen im französischen Biarritz stand für Herrn Trump ein Besuch Dänemarks auf dem Programm. Eingeladen hatte die dänische Königin Margrethe II., der Staatsbesuch sollte auf einen Aufenthalt in Polen folgen. Dieser fällt nun vorerst aus und der “Stein des Anstoßes“ sei die kategorische Ablehnung der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen gewesen, überhaupt Gespräche über einen möglichen Kauf Grönlands durch die USA zu führen, da Grönland “nicht dänisch, sondern grönländisch“ sei.

Für die Spottdrosseln war diese Episode auf der Theaterbühne naturgemäß ein gefundenes Fressen. Sowohl in Übersee als auch im deutschsprachigen Raum wurde die Gelegenheit genutzt, die geistige Gesundheit des US-Präsidenten infrage zu stellen und allein den Gedanken als solchen für unzeitgemäß und als gewissermaßen lächerlich darzustellen. Doch ist dem tatsächlich so?

Aufmerksame Beobachter sollten zwischenzeitlich erkannt haben, dass Donald Trumps beständige Narrativschubserei weder Zufall noch Dummheit ist. Die Annahme, dass jede durch den US-Präsidenten und seine Administration durchs “Dorf getriebene Sau“ einen handfesten Hintergrund hat, darf als durchaus haltbar zur Kenntnis genommen werden, auch wenn besagter Hintergrund oftmals unklar bleibt – zumindest für den Moment. So stellt sich unweigerlich die Frage, weshalb ein, auf den ersten Blick derart absurder Gedanke, wie der käufliche Erwerb Grönlands durch die USA, überhaupt zur Sprache gebracht wird.

Hintergründe zur Geschichte Grönlands

Unter Historikern herrscht heute weitestgehender Konsens, dass nordische Seefahrer Grönland im neunten Jahrhundert “entdeckt“ hatten und dort auf die Inuit trafen. Anerkannt ist die Reise Leif Eriksons, welcher um das Jahr 1000 auch in Neufundland angelandet sein soll. Inwiefern und vor allem wie weit von dort aus weiter Richtung Westen und Süden gefahren wurde, ist umstritten – Hinweise auf “Wikinger“-Inkas fallen unter das Denkverbot und werden gerne ins Land der Fabeln verwiesen.

Im Zuge der “Wiederentdeckung“ Grönlands wurde die Insel ab 1721 von Dänen besiedelt und fiel 1814 mit dem Kieler Frieden an Dänemark. Nachdem Norwegen sich zeitweilig Teile Grönlands zu Eigen machte, kam es 1933 zu einem Schiedsspruch des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag und die norwegischen Ansprüche wurden zurückgezogen – Grönland war wieder vollständig dänisch.

Im Zweiten Weltkrieg kam der Insel insofern eine Sonderrolle zu, dass Dänemark vom Deutschen Reich besetzt wurde, Grönland jedoch (so zumindest die offizielle Version) “von Dänemark abgeschnitten“ wurde. 1941 wurde vertraglich die Errichtung US-amerikanischer Basen auf Grönland bestimmt und 1946 wollte US-Präsident Harry Truman die Insel für die USA erwerben, was zwar scheiterte, jedoch letztlich in der vertraglichen Eingliederung Grönlands in die NATO im Jahre 1951 und dem folgenden Aufbau US-amerikanischer Basen mündete (die bekannteste und nördlichste davon ist “Thule Airforce Base“, Sitz des “21st Space Wing“).

Als “Anhängsel“ Dänemarks verwaltet sich Grönland seit 2009 selbst und ist nicht Teil der EU oder des Schengen-Raums. Für die Insel sitzen zwei Abgeordnete im dänischen Parlament und Königin Margrethe II. von Dänemark wird als Staatsoberhaupt geführt. Die “vollständige Unabhängigkeit“ Grönlands wird für das Jahr 2021 angestrebt.

Fragen

Was hat es mit dem Vertrag von 1941 auf sich, nach welchem die USA Basen auf Grönland errichtete?
Warum hat Grönland seit 1953 ein Grundgesetz?
Was bedeutet “Nation innerhalb des Königreichs Dänemark“?
Welchen Status hat Grönland in Bezug auf Dänemark heute?
Wem “gehört“ Grönland?

Betrachtung

Es gibt gewiss vielerlei Möglichkeiten der Einschätzung in Bezug auf das medial aufgebauschte “Kaufinteresse“ der US-Administration an Grönland. Vordergründig kommt zunächst einmal die mögliche Förderung von Bodenschätzen in den Sinn, wie Uran und Zink, an welchen insbesondere China erhebliches Interesse hat und diesbezüglich mit Australien zusammenarbeitet. Bekannt ist zudem, dass die Insel unter anderem die bereits erwähnte “Thule Airforce Base“ beheimatet. Auf military.com heißt es zu der Basis:

Die Hauptmission dieser ungewöhnlichen Militärbasis ist die Zurverfügungstellung von Raketenwarn-Operationen. Zugleich obliegt ihr die generelle Weltraumkontrolle. Abgesehen davon, dass es sich um die nördlichste Basis der USA handelt, ist es auch der nördlichste Hafen in der Welt. Jedes Jahr finden über 3.000 Flüge [dort] statt.

Die Erstellung der Basis habe (angesichts der unwirtlichen Bedingungen) zwei Jahre in Anspruch genommen, folglich von 1951 bis 1953, und sei im Kalten Krieg von hoher “strategischer“ Bedeutung gewesen. Es darf sehr wohl angenommen werden, dass die Bauarbeiten 1953 keinesfalls beendet wurden und angesichts der “strategischen“ Bedeutung darf von einer umfangreichen Unterkellerung ausgegangen werden. Die Basis wird von der US-Luftwaffe betrieben und beheimatet die “21. Space Wing“-Einheit. Ein Zusammenhang mit dem Aufbau der “Space Force“ und auch mit über Grönland seit den 1940er Jahren operierenden “UFO“s darf angenommen werden.

Ungeachtet der militärisch-strategischen Bedeutung Grönlands stellt sich generell die Frage, wer eigentlich der richtige Ansprechpartner für ein Kaufangebot ist. Und überhaupt, muss zur Förderung der Bodenschätze gleich die ganze Insel gekauft werden? Volle Souveränität hat Grönland, insbesondere in außen- und sicherheitspolitischen Fragen, bis heute nicht. Diesbezüglich wird nach wie vor vom dänischen Parlament entschieden, wobei die Rolle der NATO keineswegs zu unterschätzen sein sollte.

Worum geht es hier also wirklich?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal

Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!

Deine e-Mail-Adresse

Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.

//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});


Eine geheime Elite wollte den Krieg

»Seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, wie alles begann und warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde. Sorgfältig wurde die Geschichte verzerrt, um die Tatsache zu verschleiern, dass Großbritannien und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war.« »»» hier weiter


Die Erfindung des häßlichen Deutschen

Der »hässliche Deutsche« wurde nicht 1933 oder 1945 geboren, sondern 1914. Genauer müsste man sagen, er wurde erfunden, denn er war und ist das Ergebnis einer skrupellosen Propaganda, die die Gegner Deutschlands während des Ersten Weltkriegs gezielt in Umlauf brachten, mit dem Ziel, die Deutschen als Barbaren aus dem Menschengeschlecht auszustoßen. »»» hier mehr dazu


Das Große Spiel der Mächte

Der Erste und der Zweite Weltkrieg sind die großen Traumata Deutschlands. Katastrophen, die uns nach wie vor beschäftigen und die die Weltgeschichte bis heute beeinflussen. Viele Ereignisse der damaligen Zeit wirken zufällig, aber auch widersprüchlich und rätselhaft. Doch die meisten Entwicklungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts liefen nicht zufällig ab! Und sie ergeben sehr wohl einen Sinn. »»» mehr dazu hier


Der Krieg, der nicht enden durfte

Die wahren Strippenzieher hinter den Kulissen des Ersten Weltkriegs strichen beispiellose Profite ein, während Millionen Soldaten auf den Schlachtfeldern ihr Leben ließen und die Bevölkerung Armut und Elend erdulden musste. In der offiziellen Geschichtsschreibung wimmelt es bis heute von krassen Lügen, weil Regierungen ihren Bürgern die Wahrheit darüber vorenthalten, mit welch menschenverachtender und krimineller Energie der Erste Weltkrieg betrieben und verlängert wurde und welche Interessen wirklich hinter diesem Krieg steckten. »»» hier mehr dazu


Sie wollten den Krieg

Die Geschichte des Ersten Weltkrieges ist eine vorsätzliche Lüge. Nicht die Opfer, nicht der Heldenmut, nicht die schreckliche Verschwendung von Menschenleben oder das folgende Leid. Nein, all das war sehr real. Doch seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, dass Großbritannien und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war. Ebenso die Gründe, warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde. »»» hier weiter


Der Krieg, der viele Väter hatte

Vieles in unserer deutschen Geschichte zwischen 1919 und 1939 ist ohne Kenntnis des zeitgleichen Geschehens in anderen Ländern nicht zu verstehen, zu eng greifen oft Wirkung und Wechselwirkung ineinander. Doch es ist nicht allein die zeitgleiche Geschichte unserer Nachbarvölker, die den Kriegsbeginn beeinflusst hat, es ist auch – und das nicht unerheblich – die gemeinsame Vorgeschichte der streitenden Parteien. »»» hier entlang


Fälschung, Dichtung und Wahrheit über Hitler und Stalin

Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische Fakten verändert und in ein vorgegebenes Raster eingepasst wurden. Legenden, Mutmaßungen und Behauptungen, in denen historische Ereignisse teilweise sinnverkehrt verzerrt wurden, werden hier aufgeführt und den tatsächlichen historischen Sachverhalten gegenübergestellt. Die Aufdeckung der »angepassten Fakten« ist ebenso verblüffend wie der daraus resultierende Erkenntnisgewinn. Künftig wird man in der Geschichtsschreibung Korrekturen anbringen müssen. »»» hier weiter


Churchill, Hitler und der unnötige Krieg

War der europäische Bruderkrieg zwischen Großbritannien und dem Deutschen Reich wirklich nicht vermeidbar? Dieses Buch räumt energisch mit dem weit verbreiteten Churchill- Kult auf. Am Ende des britischen Größenwahns waren Millionen Soldaten und Zivilisten tot, Europa lag in Trümmern, das britische Weltreich war zerstört, und Stalin beherrschte halb Europa. »»» hier entlang


Und sie hatten sie doch

Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten. »»» mehr dazu hier


Hitler überlebte in Argentinien

»So ein Unsinn«, werden Sie sich über den Titel denken. »Hitler ist im Berliner Bunker gestorben. Man hat die verkohlten Leichen von ihm und Eva Braun gefunden, und das dort aufgefundene Gebiss wurde als das von Hitler identifiziert.« Nun ja, diese Darstellung des Ablebens von Adolf Hitler ist zwar offiziell anerkannt und wurde kürzlich auch recht aufwendig verfilmt, ist aber selbst unter Historikern umstritten… »»» hier weiter


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

95 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
95 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen