Gemengelage am 18. Januar 2020

-

Derzeit ist verhältnismäßig viel Bewegung auf der Bühne zu verzeichnen, wobei der mediale Schwerpunkt in Übersee erwartungsgemäß auf dem Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump liegt. Doch auch neben diesem finden sich einige durchaus bemerkenswerte Meldungen, welche der Erwähnung wert sind.

“Impeachment Lite“

Nachdem die demokratische Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, im Dezember 2019 mit Hochdruck die zwei Anklagepunkte gegen Donald Trump, “Machtmissbrauch“ und “Behinderung des Kongresses“, mit der Mehrheit der Demokraten im Repräsentantenhaus durchgesetzt hatte, nahm sie sich bekanntlich reichlich Zeit, die Anklagepunkte dem US-Senat zu übergeben, damit dieser ein offizielles Amtsenthebungsverfahren abhalten kann. Am 15. Januar 2020 verkündete Frau Pelosi die Delegation der Kläger, welche insgesamt 7 demokratische Abgeordnete umfasst: Adam Schiff, welcher sich als Klageführer “geehrt“ fühlt, Jerry Nadler, Zoe Lofgren, Hakeem Jeffries, Val Demings, Jason Crow und Sylvia Garcia. Am gestrigen 16. Januar 2020 unterzeichnete Frau Pelosi die Anklageschrift und nutzte dabei voller sichtbarer Freude für jeden Buchstaben ihrer Unterschrift einen neuen Stift (welche interessanterweise die Form einer Patrone hatten). Im Anschluss wurde die Anklage mediengerecht in einer Doppelreihenmarsch-Prozession durch das Kongressgebäude an den Senat paradiert.

Der Oberste Richter des Obersten Gerichtshofs der USA, John Roberts, wurde in der Folge eingeschworen und die Senatoren wurden anschließend von Herrn Roberts eingeschworen. Derweil forderte die republikanische Senatorin Marsha Blackburn:

Senator Sanders, Senatorin Warren, Senatorin Klobuchar und Senator Bennet geben Millionen von Dollars aus, um Donald Trump [bei den Wahlen im November 2020] zu schlagen und wir sollen ihnen glauben, dass sie während des Prozesses unparteiisch sein werden? Sie sollten sich für voreingenommen erklären.

Eine solche Erklärung hätte zur Folge, dass sie dem Prozess im Senat und den Abstimmungen fernbleiben, was jedoch kaum zu erwarten sein dürfte. Die Demokraten fordern weiterhin die Vorladung von Zeugen vor den Senat, was bisher von den Republikanern abgelehnt wird. Der jüngste Versuch der Demokraten begründet sich auf handschriftliche Notizen eines ehemaligen Mitarbeiters von Rudy Giuliani, des persönlichen Anwalts des Präsidenten. Der in der Ukraine geborene Lev Parnas behauptet, der US-Präsident habe ihn direkt angewiesen “Dreck über Joe Biden“ in der Ukraine zu finden und zudem sei die seinerzeitige US-Botschafterin in Kiew, Marie Yovanovitch, einem Komplott zum Opfer gefallen, weswegen sie ihren Posten in der Ukraine verloren habe. Herrn Parnas‘ Glaubwürdigkeit scheint jedoch begrenzt, da er wegen vermeintlicher Beschaffung ausländischer Gelder für US-Wahlkampf-Vereinigungen der Republikaner am 9. Oktober 2019 bei seiner versuchten Abreise am Washingtoner Flughafen Dulles verhaftet und angeklagt wurde. Der ukrainische Außenminister, Wadym Prystajko, erklärte derweil in einem Gespräch mit CNN, dass er “nicht einem Wort vertraut“, welches Herr Parnas nun von sich gebe. Dies geht offenbar dem republikanischen US-Senator Rand Paul ebenso.

Die Gruppe der Rechtsvertreter des US-Präsidenten für das Verfahren wurde am gestrigen 17. Januar 2020 dann um zwei bekannte Namen erweitert: Kenneth Starr, führender Ermittler gegen Bill Clinton und seine Administration bei der Whitewater-Affäre, und der durchaus als zwielichtig zu betrachtende Alan Dershowitz, welcher von vielen Beobachtern aufgrund seiner Tätigkeiten für die Sexualstraftäter Jeffrey Epstein und Harvey Weinstein sowie auch seine Beratertätigkeit für die Verteidigung von O.J. Simpson ausgesprochen kritisch gesehen wird. Herr Dershowitz war noch 2016 ein ausgesprochen lautstarker Gegner Donald Trumps, hat interessanterweise jedoch in den vergangenen paar Jahren seine Positionen um 180° gedreht (woran das wohl liegen könnte …?).

Das Theaterstück wird am kommenden Dienstag fortgesetzt.

Handelsvereinbarungen

Während im US-Senat das “Impeachment Lite“ in die nächste Phase trat, wurde in Washington D.C. am 15. Januar 2020 feierlich die lange angekündigte “Phase 1“ der Handelsvereinbarung zwischen den USA und China unterzeichnet. Darin verpflichtet sich China zum Kauf von US-Produkten im Wert von $ 200 Milliarden und zudem dazu, Währungsmanipulationen zu unterlassen. Über “Phase 2“ werde bereits verhandelt, so der Präsident während seiner Ansprache bei der Unterschriftszeremonie, und eine dritte Phase werde wahrscheinlich unnötig sein. Weiter sollen mit Abschluss von “Phase 2“ auch die derzeit noch auferlegten Strafzölle entfallen.

Der bereits im November 2018 vereinbarte Handelsvertrag zwischen den USA, Kanada und Mexiko, welcher die NAFTA-Freihandelszone ersetzen wird, wurde am 16. Januar 2020 vom Senat mit 89 von 100 Stimmen bestätigt. Kanada und Mexiko hatten den “USMCA“ genannten Vertrag bereits verabschiedet und mit der in den kommenden Tagen erwarteten Unterschrift durch den US-Präsidenten tritt die Dreiländervereinbarung final in Kraft. Mit den beiden Handelsvereinbarungen liefert Donald Trump zwei weitere prominente Wahlversprechen ab.

Notstand in Virginia

Das Commonwealth of Virginia ist eine der ursprünglichen 13 britischen Kolonien in Übersee und Bundesstaat der USA. Der dort zuständige demokratische Gouverneur, Ralph Northam, hatte bereits wegen verschiedener Entscheidungen für “seinen“ Bundesstaat von sich reden gemacht. So fand im Februar 2019 ein Foto aus einem Medizinschul-Jahrbuch ihren Weg in die Öffentlichkeit, auf welchem vermeintlich Herr Northam mit schwarz bemaltem Gesicht abgebildet ist und neben einem Kommilitonen im Ku-Klux-Klan-Kostüm steht. Selbst demokratische Parteigrößen forderten seinen Rücktritt, doch er bestritt, einer der beiden Männer auf dem Foto zu sein. Weiter ist Herr Northam derjenige, welcher sich für eine “Abtreibung“ selbst nach der Geburt aussprach. Im vergangenen Herbst stellte er zudem das Wahlrecht für 22.000 Gefängnisinsassen in Virginia wieder her. Und als hartnäckiger Gegner des Zweiten Verfassungszusatzes (das Recht Waffen zu tragen) unterstützt er die Verabschiedung von Waffenkontrollgesetzen, darunter auch die Abnahme der privaten Waffen unter Zwang.

In Reaktion auf die für den Bundesstaat Virginia eingereichten Waffenkontrollgesetze haben sich seither hunderte von Counties und Städten zu einem “Second Amendment Sanctuary“ erklärt – zu einer Schutzzone für den Zweiten Verfassungszusatz und somit für Waffenbesitzer. Nun ist für den 20. Januar 2020 eine Kundgebung von Waffenbesitzern und Lobbyisten in Richmond geplant, woraufhin der Gouverneur für den Innenstadtbereich der Stadt vom 17. bis 21. Januar den Notstand ausgerufen hat und damit verbunden ein Waffenverbot für die Innenstadt. Der Versuch, diesen Notstand als verfassungswidrig vor Gericht aufheben zu lassen, schlug fehl und nun werden für die Veranstaltung am 20. Januar Unruhen befürchtet.

Das FBI habe drei Männer aus dem nördlich angrenzenden Maryland festgenommen und es heißt, diese seien “Neo-Nazis“ und auf dem Weg nach Richmond gewesen – ein gefundenes Fressen für den Gouverneur. Zwischenzeitlich hat sich auch die Antifa angemeldet, kurioserweise jedoch auf Seiten der Waffenbesitzer. Ein Sprecher der linken Gruppe solidarisierte sich mit “den Konservativen“, denen seine Gruppe aufzeigen möchte, dass sie “nicht einfach eine schwarzgekleidete Gruppe von Aufrührern sind, welche Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen und von George Soros bezahlte Arbeit“ erledigen. Ob und, falls ja, was sich am 20. Januar in Richmond ereignen wird, bleibt abzuwarten, doch wird insbesondere auf Seiten der konservativen Waffenbesitzer zu größtmöglicher Vorsicht aufgerufen.

US-Präsident Donald Trump äußerte sich eher sarkastisch anmutend zu dem Thema:

Euer Zweiter Verfassungszusatz steht unter sehr ernsten Angriffen im großartigen Commonwealth von Virginia. Das passiert, wenn Ihr für Demokraten stimmt, sie werden Euch Eure Waffen wegnehmen. Republikaner werden Virginia 2020 gewinnen. Danke, Demokraten!

Weitere Meldungen in Kurzform

+ + +

Ilhan Omar, demokratische Abgeordnete im US-Repräsentantenhaus, gerät zunehmend unter kriminalistischen Druck. Das FBI ermittelt offenbar seit Ende 2019 gegen Frau Omar wegen verschiedener Vorwürfe, darunter “Fragen über Frau Omars Eheschließung 2009“ und “acht Fälle von Meineid, Einwanderungsbetrug, Heiratsbetrug, bis zu acht Jahre Staats- und Bundessteuerbetrug, zwei Jahre Betrug bei Bundes-Studentendarlehen und sogar Doppelehe“:

Investigators With ICE, FBI Reviewing Criminal Allegations Against Ilhan Omar, Report Says

+ + +

General Jay Raymond wird die US-Space Force anführen. Vizepräsident Mike Pence bei der Vereidigung: “Tausende von Air Force-Mitarbeitern werden zur Space Force“ wechseln:

The Hill auf Twitter

+ + +

Prinz Harry unlängst vor laufender Kamera über seine Flucht: »Ich werde immer meine Familie beschützen« und will keine »Wiederholung der Vergangenheit«. »Wenn irgendjemand wüsste, was ich weiß, […] würde er genau das tun, was ich tue.«:

Grant Farnan auf Facebook

+ + +

Die 19-jährige Britin Chloe Davidson hat sich ihr Leben genommen. Sie war Model und Instagram-süchtig. Auf ihre in dem Sozialen Netzwerk veröffentlichten Fotos bekam sie zu wenige “Likes“ …:

19-year-old Instagram user commits suicide for not getting enough Likes

+ + +

Ein technischer Fehler auf Facebook hat offenbart, dass die Wortmeldungen von Greta Thunberg dort von ihrem Vater verfasst wurden:

Busted! Facebook Bug Reveals Greta Thunberg’s Posts Are Written by Her Father

+ + +

Die Herausgabe von als “Top Secret“ klassifizierten “Informationsdias“ wird von der US-Marine verweigert, denn die “Veröffentlichung dieser Materialien würde für die Nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten außerordentlich ernsten Schaden anrichten“:

Top-secret UFO files could ‘gravely damage’ US national security, Navy says

+ + +

Abschließend zwei Themen, welche durchaus Fragen aufwerfen:

Libyen-Gipfel

Derzeit findet in Berlin eine hochkarätige Konferenz mit dem Ziel statt, den Bürgerkrieg in Libyen zu beenden oder zumindest einen Waffenstillstand herbeizuführen. Für den heutigen Samstagabend ist die Anreise von US-Außenminister Mike Pompeo, Frankreichs Präsident Emanuel Macron, dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan und Russlands Präsident Wladimir Putin angekündigt. Warum findet dieser Gipfel in Berlin statt?

Russland und die Verfassung

Bekanntlich trat am vergangenen Mittwoch das russische Kabinett geschlossen zurück, nachdem Wladimir Putin in seiner Rede zur Lage der Nation seinem Volk den Vorschlag unterbreitet hatte, eine landesweite Abstimmung über Verfassungsänderungen abhalten zu lassen, welche Teile der Macht des Präsidentenamtes an das Parlament und den Premierminister überträgt. Der russische Premierminister Dmitri Medwedew äußerte sich zu der Angelegenheit dergestalt, dass die Verfassungsänderungen “substantiell“ seien und das “gesamte Gleichgewicht der Macht, die Macht der Exekutive, die Macht der Legislative, die Macht der Judikative“ verändern würden.

Die von westlichen Agenturen geäußerte Annahme, dass dieser Schritt ausschließlich dazu dienen dürfte, Herrn Putin auch nach seiner 2024 endenden Amtszeit als Präsident eine fortgesetzte Machtposition zu sichern, erscheint in Anbetracht der Gesamtgemengelage sowie des Zeitrahmens eher dünn. Werden hier womöglich Vorbereitungen für eine umfassende Umgestaltung der Führungsstruktur in Russland in die Wege geleitet? Wird das Amt des Präsidenten möglicherweise gar in den kommenden Jahren überflüssig?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
133 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Axels Meinung
Axels Meinung
18. Jan. 2020 16:25

Geehrter N8Waechter,

vielen Dank für die neue Gemengelage. Beim ersten Lesen ist mir ein kleiner Fehler aufgefallen:

Unter „Weitere Meldungen in Kurzform“ schreibst Du im 5. Absatz zur impertinenten schwedischen Göre von „Great Thunberg“ – mit „Gretel Thunfisch“ könnte ich noch einverstanden sein, doch „Great“ – nein danke …

Heil und Segen
Axel

P.S.: Übrigens ist es mir bisher nicht gelungen, Deine Beiträge wieder zu abonnieren – das ist aber weiter nicht tragisch, da ich sowieso regelmäßig hierher finde.

Solarplexus
Solarplexus
18. Jan. 2020 16:38

Leere Hülsen, einfach leer, kein Knistern in der Spannung. Ich sehe nur Maden im Kopf der Dems.

Was unerwartet in Russland passiert, finde ich enorm spannend! Mal wieder 3 Züge voraus! In aller Seelenruhe liegt dort der Frieden! Enorme Leistung!

Christof777
Christof777
18. Jan. 2020 18:34

Im zweiten Verfassungszusatz ist nicht das Recht auf Waffenbesitz postuliert, sondern da steht sinngemäß drin, dass niemand das Recht hat, einem Bürger seine Waffen wegzunehmen. Der Originaltext des seit seinem Beschluss durch den Kongress unveränderten Artikels lautet:

“A well regulated Militia, being necessary to the security of a free State, the right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed.”

„Da eine wohlgeordnete Miliz für die Sicherheit eines freien Staates notwendig ist, darf das Recht des Volkes, Waffen zu besitzen und zu tragen, nicht beeinträchtigt werden.“

2. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten [de.wikipedia.org]

Das ist ein großer Unterschied.

Denn im Gegensatz zu einem Gesetz (der US), was Waffen explizit erlaubt (und natürlich jederzeit wieder gestrichen werden kann), ist die Aussage, dass die US-Regierung kein Recht hat, Waffenbesitz einzuschränken, die Garantie, dass die US niemals dieses Recht, was sich nicht aus der Verfassung ergibt, sondern ein natürliches Recht der Männer und Weiber ist, einschränken dürfen.

Damit ist der Waffenbesitz in den USA frei von Absichten der dortigen Regierung. Sie haben schlicht kein Recht, darüber zu reglementieren. Es sei denn, die US-Regierung bricht die Verfassung – oder ändert sie.

Kleine
Kleine
19. Jan. 2020 0:04

Werter N8waechter, werte Kommentatoren,

seit Tagen stelle ich mir die Frage, ob in absehbarer Zeit wieder ein Zar in Russland regiert und im Iran der Schah?

Licht und Kraft,
Kleine.

Ortrun
Ortrun
19. Jan. 2020 17:49
Antwort an  Kleine

Diese Überlegungen finde ich sehr nachvollziehbar. Vielleicht könnte man über die Thomas Röper-Seite Untertöne erspüren. Er lebt schon länger in Russland und bietet gute Übersetzungen:

Merkel bei Putin: Wie das russische Fernsehen über den Besuch der Kanzlerin berichtet hat [anti-spiegel.ru]

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 0:15

Oje, stimmt das alles? Hat er den Durchblick?

bandilla
bandilla
19. Jan. 2020 0:48

Ein jeder hat im Rechtsstaat Anspruch auf Verteidigung. Was jedoch Trump dazu bewegt einen Alan Dershowitz in seinen Reihen aufzunehmen, hinterlässt bei mir mehr als nur ein Fragezeichen. Langsam aber sicher steigt ein Gefühl von Übelkeit in mir auf.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
19. Jan. 2020 14:00
Antwort an  bandilla
Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 15:07
Antwort an  Kleiner Eisbär

Sei gegrüßt Kleiner Eisbär

Wieso nur muss ich beim Lesen des Textes unwillkürlich an die normative Kraft des Faktischen denken? Das geht mir in den letzten Tagen vermehrt durch den Kopf.

Herzlichst
Annegret

bandilla
bandilla
19. Jan. 2020 20:49
Antwort an  Kleiner Eisbär

Zurück zu Auge um Auge?

Überforderte deutsche Justiz; ein Richter packt aus:

Offenbarungseid der Justiz: ein Dessauer Richter packt aus [YT]

Nur stört mich die Dershowitz-/Epstein-Verbindung. Und jetzt mit fliegenden Fahnen zum politischen Gegner? Vielleicht liegt es an Jared, oder am Glaubensbekenntnis, ist aber reine Vermutung meinerseits.

Martin1
Martin1
19. Jan. 2020 19:05
Antwort an  bandilla

Gehen Sie mal davon aus, dass der Herr D. einige Geheimnisse über a) die Kläger, b) die Richter und c) die Staatsanwälte weiß. Trump ist nicht doof, ihn zu nehmen. Das wird den „Impeachment“-Prozess abkürzen!

Und: Trump weiß sicher auch Einiges über Herrn D. Es dürfte Teil des „Deals“ sein, dass er noch frei herumlaufen darf. Deutlicher darf und will ich nicht werden. Zu gefährlich.

bandilla
bandilla
19. Jan. 2020 21:00
Antwort an  N8waechter

„144,844 Sealed | 16,818 Unsealed | 343,074 Non-Sealed“

Na, dann wird aber schon auch mal Zeit, nicht ausschließlich im Hintergrund vorzubereiten, oder? Viertes Amtsjahr und was ist, wenn Donald Trump sich eine Kugel einfängt oder die Wahl verliert, oder beides?

Andreas Hofer sagte: „Manda, es isch Zeit!“

Bandilla sagt: „Recht hat er g’habt, da Hofa.“

Ekstroem
Ekstroem
20. Jan. 2020 9:35
Antwort an  bandilla

„Na, dann wird aber schon auch mal Zeit“

Werter bandilla,

den rechten Zeitpunkt zu wählen, ist von größter Wichtigkeit im Krieg und im 5D-Schach. Jahrzehntelange Vorbereitung und Planung der gegenwärtigen Umwälzung, verbunden mit den entsprechenden Informationen, befähigen die Allianz hinter Donald Trump, so vermute ich, genau das zu tun: wirksam, effektiv und zum rechten Zeitpunkt zu handeln.

Heil und Segen

Paul Ehrlich
Paul Ehrlich
19. Jan. 2020 3:46

Warum in Berlin? Interessante Frage. Und hat nicht Macron innenpolitisch alle Hände voll zu tun? Zu Hause wird er aus einem Theater evakuiert, aber hier will er mitmischen?

Und Putin? Gibt es in Moskau nicht eine Regierungskrise? Oder ist die doch nicht so wichtig? Und warum mischen sich jetzt Erdogan und Merkel auch noch in Libyen ein? Da muss doch irgendetwas wichtiges sein. Und jetzt bitte nicht die Öl-Geschichte erzählen!

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 9:40
Antwort an  Paul Ehrlich

Der Ölteppich wird nicht ausgerollt werden. Der ist Ge-schichte!

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
19. Jan. 2020 10:15
Antwort an  Paul Ehrlich

Heil Dir, Paul Ehrlich,

interessant fand ich die Analyse vom National Journal (17.01.), auch wenn sie mit Öl zu tun hat:

[hierhin ausgelagert]

Wie das Ganze letztlich zu bewerten ist, wird sich wohl noch zeigen müssen.

Heil und Segen!

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
19. Jan. 2020 11:06

Heil Euch, man sieht sich offenbar genötigt, diese Frage auch öffentlich abzuhanden. „Libyen: Warum Deutschland eine Schlüsselrolle spielt“:

Libyen-Konferenz: Die wichtigsten Fragen und Antworten [news.upday.com]

Demnach gab den Anstoß für die deutsche Vermittlerrolle Josep Borell, der neue EU-Außenbeauftragte:

Außenminister Maas soll für EU im Libyen-Konflikt vermitteln [rp-online.de]

Laut Wikipedia ist Josep Borell spanischer Politiker (Katalanische Sozialdemokratische Partei PSC) und wurde ganz aktuell (01.12.2019) hoher Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik in der Kommission von der Leyen. Zufall? Wie es scheint (und wenig überraschend) ist dieser Spieler Hardcore-Globalist und Migrantist:

„Thanks to Prime Minister @narendramodi for receiving me. As the world’s largest democracies, India & the EU share common values and interests. We will work together for ever stronger economic ties, to fight #climatechange & to defend #multilateralism #EUIndiaRoadmap2025“.

Meiner Einschätzung nach versucht man hier u.a., mit Merkel/Maas in der Verantwortung, Deutschland als Zielscheibe zu positionieren, wenn sie an dem Gordischen Knoten (zwangsläufig) scheitern. Außerdem dürfte man darum bemüht sein, Libyen als wichtigstes Migrations-Einfallstor Europas zu erhalten.

Diesen Leuten geht es meiner Meinung nach nur noch um Maximalschaden im Kernland unter Opferung ihrer nutzlos gewordenen Puppen – was gleichzeitig den Aufwachprozeß final beschleunigen wird.

Heil und Segen!
Der Kräftige Apfel

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 13:20

Heil dir Kräftiger Apfel.

Die Betrachtungen sind insofern interessant, da just vor der in Berlin stattfindenden internationalen Libyen-Konferenz General Haftar mit „seinen“ Truppen sämtliche für die Ölproduktion und den Ölexport wichtige Häfen unter Kontrolle gebracht hat. Auch sämtliche Ölfelder sollen unter ihre Kontrolle gebracht worden sein, so zumindest die im „Mainstream“ zu findende Meldung.

Mein Gedanke war, er bringt somit eine Position für die Verhandlungen mit, die nicht umgangen werden kann. Da auch Putin und Erdogan anwesend sein sollen, wird das ganze aufgeführte Stück möglicherweise eher zu einem Drama, oder auch einer Posse, nicht aber zu einer Komödie, natürlich je nach Betrachtung, es sei denn es wird die „Göttliche Komödie“ aufgeführt.

Dem Bericht zufolge soll die Ölförderung von sonst täglich 1,4 Millionen Barrel auf 800.000, andere Berichte sprechen sogar von nur noch 500.000 Barrel, gedrosselt worden sein. Bemerkenswert ist auch, dass die Einladung an Tunesien erst am Freitag erfolgte und, so die Mitteilung, von Tunesien aufgrund der Kurzfristigkeit abgesagt worden ist.

Tunesien soll trotz der direkten Nachbarschaft zu Libyen auch in die Vorbereitungen zur Konferenz nicht mit einbezogen worden sein und ist darob sehr verärgert. Soeben lese ich, auch die EU, die Arabische Liga und die Vereinigten Arabischen Emirate sowie die Afrikanische Union haben Vertreter gesandt. Da vorab von nur zehn teilnehmenden Staatsvertretern gesprochen wurde, lässt diese Tatsache aufhorchen. Auch chinesische Vertreter sind vor Ort.

Ich frage mich gerade, ob die kurzfristige Aktion Haftars und seiner Truppen möglicherweise die „Hühner“ aufgescheucht hat. Da mir aber nicht bekannt war, welche Länder einbezogen wurden, mag das auch eine Fehldiagnose sein.

Guterres und Macron werden von Merkel vor Beginn der Konferenz empfangen.

Herzlichst
Annegret

Beryllus
Beryllus
19. Jan. 2020 14:09

Angesichts der militärischen Lage, sind die Verhandlungen und das sogenannte „Vermitteln“ eine Farce! Haftar kann bekommen, was er will. Die UN-gesegnete Milizen-Herrschaft in Tripolis, als letzter Rest des sogenannten arabischen Frühlings, ist nichts anderes, als ein Brückenkopf für die EU usw., die mit dem letzten Finger am Narrativ festhängen, irgendwo Verantwortung zu tragen und dort auf der Seite „demokratischer“ Kräfte zu stehen.

Haftar muss sich daran messen lassen, das Land zu einigen. Das kann er. Wird er aber nicht, da die Berliner Zugeständnisse wohl seine eigene Tasche auffüllen werden. So werden die libyschen Städte weiterhin verlassen vom Wüstenstaub übernommen, während man hierzulande Schlepper hofieren und möglichst ungestört Afrika ansiedeln kann.

kph
kph
20. Jan. 2020 9:46
Antwort an  Paul Ehrlich

Netzfund:

„Aber das ist nicht die ganze Geschichte. Denn auch nach dem Londoner Abkommen blieben noch Zinszahlungen offen, die zwischen 1945 und 1952 nicht erfolgt waren. Für diese Beträge hatten die deutschen Unterhändler eine geschickte Regelung getroffen: Sie sollten erst beglichen werden, wenn Deutschland wiedervereint sei. Damals hieß das so viel wie: am Sankt-Nimmerleins-Tag.

Anders als von vielen erwartet stellte sich dieser Tag aber doch ein, und zwar am 3. Oktober 1990. Penibel wie sie ist, legte die Bundesschuldenverwaltung unmittelbar nach der Wiedervereinigung eine neue Anleihe auf – Zins: magere drei Prozent – mit der die noch offenen Zinszahlungen auf die alten Anleihen aus Reparationszeiten abgegolten wurden. Deshalb endet der Versailler Vertrag exakt 20 Jahre nach der Wiedervereinigung.“

Das späte Ende des Versailler Vertrags [handelsblatt.com]

Dies wäre dann der 3. Oktober 2010 gewesen. Im Vertrag selbst ist dazu nichts zu finden.

Heil und Segen
kph

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 10:09
Christof777
Christof777
19. Jan. 2020 12:15
Antwort an  Solarplexus

Russland ist großartig

Naja, ist es nicht einfach das Normalste von der Welt, gentechnisch veränderte Organismen, welche die göttliche Schöpfung ja nicht nur negieren, sondern ihr quasi den Anspruch einer menschengemachten Schöpfung entgegenstellen und sie damit von der göttlichen Ordnung abschneiden, zu verbieten? Wenn man allerdings in einem Saustall leben muss, kommt einem der Duft von Klosteinen natürlich wie Chanel No. 5 vor.

Selbstverständlich sind das aber großartige Nachrichten aus Russland.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 14:06
Antwort an  Solarplexus

[hierhin ausgelagert]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 14:24

Inzwischen meldete man in etwa 35 vetretene Länder, auch Italien und die Republik Kongo …

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 14:53

art- mhd. Angebotene Eigentümlichkeit. 😉

-Oskar Schade-

Hermine
Hermine
19. Jan. 2020 15:27

Perfekt, genauso ist es.

Ortrun
Ortrun
19. Jan. 2020 19:16

Werte Annegret,

im Prinzip denke ich wie Du und gebe Dir recht, nur kann das deutsche Volk sich nicht so einfach selbst helfen aus eigener Kraft. Im Schachspiel wäre unser Zustand „matt“. Ich hoffe auf den Faktor X und bleibe Beobachter. Wenn nichts anderes geht, kann man geistig (spirituell) arbeiten – nicht magisch, das tun die anderen.

Das Anfangs-Wort bedeutet nichts anderes als Geist, Energie, wurde auch als Klang (Schwingung) bezeichnet, das große „Schöpfungswort“, aus dem alle materiellen Prozesse – zuvor die energetischen (Ur-Wesen) – hervorgingen. Mit dem Schall- und Rauch-Wort des Menschen hat das nichts zu tun!

H und S
Ortrun

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 21:53
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

sei dir gewiss, das deutsche Volk wird sich aus ganz eigener Kraft „befreien“ und was das Wort am Anfang betrifft, so sieh dir vielleicht mal den Vortrag von Dr. Eduard Koch „Vom Wesen des Mythos“ an, den ich hier schon einige Male empfohlen habe. Aufschlussreich bis zum letzten „Wort“, während es den Ursprung des Ausspruchs „Am Anfang war das Wort“ ergründet.

Es ist alles, wirklich alles, um so vieles einfacher, als wir es uns vorstellen können. Und genau weil wir, oder zumindest sehr, sehr viele Menschen, es sich nicht vorstellen können, tappen sie immer wieder in die selbe „Falle“, in der sie oftmals verhaftet bleiben.

Herzlichst
Annegret

Ortrun
Ortrun
20. Jan. 2020 1:18

Den Vortrag von Koch kenne ich, er ist jedoch nicht „der liebe Gott“ für mich, der Herr Koch.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jan. 2020 9:53
Antwort an  Ortrun

Liebe Ortrun,

alle Seelen sind Teilaspekte Gottes, auch deine und meine und die von Eduard Koch und und und … Es sollte lediglich ein lieb gemeinter Hinweis sein, weil ich immer wieder feststelle, dass es möglich ist, uns dieser Gewissheit, so überhaupt schon vorhanden, zu berauben.

Wenn wir wissen, jeder einzelne von uns ist selbst Gott, ja, ich weiß es klingt hochtrabend, dennoch ist es schlicht „die“ Tatsache überhaupt, wenn jeder einzelne von uns weiß, er ist Wahrheit, dann kann es nicht das Geringste mehr geben, was uns davon abhalten könnte, dem sowohl Ausdruck als auch „Nachdruck“ zu verleihen. Wer sollte uns wohl die elementarsten Antworten geben können, wenn nicht wir selbst?

Es ist ein bisschen so, wie die Suche nach dem Sinn des Lebens, ohne zu erkennen, dass das Leben selbst der Sinn ist, oder wie zu beschreiben, was es heißt, deutsch zu sein … man kann es nur fühlen, in dir muss brennen, da schweigt dann jedes Wort vor Ehrfurcht.

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
20. Jan. 2020 11:36

Gott ist in mir, Gott ist in dir, nicht nur Beifuß.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jan. 2020 15:02
Antwort an  Solarplexus

Gott ist auch im Beifuß, und dieser ist nicht nur darob nicht zu verachten. Rauche gelegentlich mal etwas vom getrockneten Beifuß, und du wirst gaaanz ruhig und obendrein erweitert sich das Bewusstsein. Im Grunde …

Ortrun
Ortrun
20. Jan. 2020 17:21

Werte Annegret!

Deinen letzten Absatz kann ich unterstreichen! Ich beziehe das Potential jedoch nicht nur auf die Deutschen, aber uns wurde schon eine besondere Aufgabe gegeben, dazu das Potential und die Fähigkeiten, es umzusetzen. Jahrhunderte unserer Kultur haben angezeigt, wo die Reise hingehen sollte (oder hätte können).

Früher habe ich mal intensiv über die tiefsten (geistigen) Themen geschrieben, tue ich nicht mehr, es ist zu kostbar, um es in die Tonne treten zu lassen. Außerdem haben mich die geistigen Zustände mancher Zeitgenossen im Netz doch etwas irritiert 😉 . Mein Standort heute: Jeder muss es selber finden, eine wunderbare und zugleich hochgefährliche geistige Freiheit – denn wo viele hingehen, ist es sehr kalt (das alte Spiel von warm und kalt als Hilfe beim Suchen).

Von „tat tvam asi“ = das bist Du (Vedanta) = die Identität von Gott und Mensch, halte ich nichts. Für mich ist die Gleichung: „der Schöpfer ist gleich seinem Geschöpf“ (also identisch mit ihm) unlogisch und falsch, denn er ist ungeschaffen, wir sind erschaffene Wesen. Für mich liegt darin ein Irrtum und auch ein gewisser Hochmut. Mir reicht es zu wissen, dass wir alle, jeder einzelne, das Abbild Gottes im Zentrum unseres Geistes (der stammt aus ihm) tragen, was für ein riesiges Geschenk!

Was wird dieses Zentrum in uns oft verschmutzt, ja bekämpft, durch unser eigenes Denken und Handeln. Dabei müsste dieses göttliche Zentrum unsere gesamte Seele durchfluten, sich mit ihr einen. Das wäre das Ergebnis eines Prozesses, den der Mensch maximal im Irdischen erreichen könnte, also während seiner Inkarnation. Muss bei fast allen von uns auf später verschoben werden. Die Möglichkeit dazu wurde sogar garantiert für alle, die ihre Seelen nicht selbst zerstören und somit wieder in die „Ursuppe“ überführen, was „der zweite Tod“ genannt wird.

Ein Teil der heutigen Menschheit scheint nichts Besseres als genau dieses Ziel anzustreben. Jetzt bin ich still, weil es mir zu heiß wird.

LG,
Ortrun

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jan. 2020 19:24
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

erstaunlicherweise, oder auch so ganz und gar nicht erstaunlich, reden hier zwei geistige Wesen (du und ich) beinahe vollkommen aneinander vorbei, und dennoch ist mir genau das um so vieles wertvoller, als das bloße oberflächliche Gespräch über dieses und jenes.

Daher möchte ich dir danken für deine Worte.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
21. Jan. 2020 12:52
Antwort an  Ortrun

Danke Dir, Ortrun! Weitgehende Zustimmung.

Heil, Segen und Mut

Beryllus
Beryllus
19. Jan. 2020 14:53
Antwort an  Solarplexus

In Russland wurde ein gewisses Bewusstsein für die Qualität und Herkunft von Lebensmitteln bewahrt. Selbstversorgung ist Teil der Kultur, man kennt und schätzt Lebensmittel aus eigenen Anbau. Was einst mit den Umständen zu tun hatte, wird heute geschätzt (bzw. hat immer noch mit den Umständen zu tun). Witterungsbedingungen machen eine profitorientierte Landwirtschaft in vielen Regionen schwierig.

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Russland hat sich auch an seiner Natur versündigt, wie kaum ein anderes Land. Auf ganzen Landstrichen Wälder gerodet, Flüsse und Seen vergiftet, Luftverschmutzung in unvorstellbaren Ausmaß. Auch hier steht der Profit vor der Gesundheit des Volkes.

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 17:59
Antwort an  Beryllus

Wohl wahr, wohl wahr, werter Beryllus.

Ist es wieder mit Splitter im Augen den Balken zu sehen! Das Drama ist dort noch nicht begraben, bloß Russland verzichtet auf die Gretchenfrage! 😉

Sibirien: Die Helden der Urzeit | ARTE Reportage [YT]

Davon ab gab Putin auch für jeden Einwohner ein Hektar Land zu Verfügung!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 21:44
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus,

mit dem Land, das Putin tatsächlich einigen wenigen „gegeben“ hat, hält er die Theorie Anastasia aufrecht. Landsitze, Selbstversorgung etc. Allerdings Menschen Land zu geben, das ihnen von Natur aus eh schon gehört, ist nichts anderes, als es hier in der BRD geschieht.

Überall findest du dasselbe Muster: Das Schachbrett, von dem so oft geschwafelt, oder doch wohl besser geschwefelt wird, ist auch in Russland schwarz und weiß. Ein Kontrast, den man als solchen betrachtet schon mal zur Gewinnung von Erkenntnissen heranziehen kann.

Auch in Russland ist der Himmel mit Chemtrails zugekleistert, auch in Russland gibt es Altersarmut und auch in Russland gibt es einige wenige mit Vermögen, während die vielen anderen nicht wissen, was sie am nächsten Tag essen sollen, nicht etwa weil sie so eine große Auswahl an Nahrung haben, sondern das genaue Gegenteil.

Dass Russland größten Teils souverän ist, sein Geldsystem in großen Teilen von dem üblichen abgekoppelt hat, bedeutet nicht das dies dem einfachen russischen Volk zugute kommt. Auch in Russland wird das gleiche Spiel gespielt, hier ein bisschen was verbessert, da ein bisschen was versprochen oder angekündigt und im Grunde genommen bleibt doch alles wie gehabt.

Gruß
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 22:21
Antwort an  N8waechter

[Beitrag auf Wunsch der Verfasserin entfernt. N8w.]

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 22:19

Lebenszeit, werte Annegret ist nutzbare Zeit, nicht notwendig, eine Schachuhr beiseite zu sehen oder stehen zu lassen. Manche Partien wurden auch abgebrochen! 😉

Wer weiß es schon genau? Manchem Plan liegt zuvor eine Skizze zu Grunde. Manche Planer müssen manchmal auf diese schauen. Manche dürfen dabei auch neu skizzieren, da sie auch nicht alles erfahren werden!

Auch Feuer kann im Wind der Erde sich zu Eis resublimieren!

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 22:35
Antwort an  N8waechter

Resublimieren [de.wikipedia.org]

Oder Gockel sublimieren. Interessantes Wörterbuch im Ei.

Bildungssprachlich auf eine höhere Ebene erheben, ins Erhabene steigern; verfeinern, veredeln, „ein Gefühl sublimieren“

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 23:06
Antwort an  Solarplexus

Dazu fällt mir noch eine Mär über steiner ein. Sie wurde mir mündlich überliefert.

Vor dem Feuer im götheanium in seinem persönlichem Werkraum soll im ahriman erschienen sein. Er setzte sich auf einen Hocker, während steiner unverdrossen an seiner Skulptur weiterarbeitete. Steiner ließ sich von der Anwesenheit nicht beirren.
Welche Skulptur es sein sollte würde mich jetzt auch interessieren! 😉

Kollaps
Kollaps
20. Jan. 2020 7:02
Antwort an  N8waechter

Lieber Nwaechter,

sublimation und resublimation bezeichnen einen Vorgang, bei der ein Stoff eine Aggregatphase überspringt. Ein gutes Beispiel ist CO2, die Wissenschaft spricht von Sublimation, wenn CO2 vom festen Zustand sofort in den gasförmigen Zustand wechselt. Die flüssige Phase wird übersprungen. Im umgekehrten Fall spricht man von Resublimation, wenn ein Stoff vom gasförmigen sofort in den festen Aggregatzustand wechselt.

Der ganze Prozess hängt von den hauptsächlichen Faktoren ab, (Luft-)Druck und Temperatur. CO2 kommt hier auf der Erde auch in flüssiger Form vor, aber nur bei hohem Druck. So konnte man in einer Dokumentation sehen, wie Wissenschaftler versucht haben, das CO2 zu „entsorgen“, in dem man es in 3.000 Meter Tiefe im Ozean freisetzte. Das Ganze war ein Fehlschlag, weil CO2 sich nicht wie Wasser verhielt, sondern eher eine Konsistenz von Reisbrei annahm, d.h. es floss nicht allein zum tiefsten Punkt.

Heil und Segen,
Kollaps

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 23:29
Antwort an  Solarplexus

Zum Schluss des Tages ein werdende Wort oder ein werdenwerden. 😉

Wir brauchen mehr germanenbräute!

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 23:33
Antwort an  Solarplexus

Verzeiht mir,

Eins habe ich noch:

Ich Rätsel gerade über:

Buch-staben oder Buchs-taben

Gutes Nächtle allerseits

Kollaps
Kollaps
19. Jan. 2020 22:24

Liebe Annegret,

Deine Aussagen widersprechen den Reiseberichten von Mark Hegewald (Mark Mobil), in denen er immer wieder eine Gedenkminute einlegt. Das sogenannte Chemtrail-Suchbild. Er begann seine Reise in Deutschland und führte über Russland in den Iran und über die Türkei zurück.

Ist nur ein Einwand keine Fundamentalkritik.

Heil und Segen,
Kollaps

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Jan. 2020 23:03
Antwort an  Kollaps

Danke, lieber Kollaps.

Ich habe mir das von Menschen berichten lassen, die als sogenannte Russlanddeutsche vor Jahren nach Deutschland kamen, während große Teile ihrer Familien zurückblieben. Und sie reisen regelmäßig zurück, um die Zurückgebliebenen zu besuchen. Und ich habe nicht selten die Gelegenheit gehabt, auch Bilder anzusehen, die gemacht wurden zur Erinnerung, denn man kann nicht jedes Jahr die Reise unternehmen, jedenfalls nicht alle.

Herzlichst
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jan. 2020 9:10
Antwort an  Kollaps

Lieber Kollaps

Es ist mir gestern Abend noch etwas eingefallen bezüglich des Themas. Im vergangenen Jahr habe ich einige angenehme Dokumentationen von einem Finnen Namens Ville Haapasalo gesehen, mit zum Beispiel dem Titel: „Eine Sommerreise auf der Wolga“ oder auch dem Don etc. … hier kann man mühelos selbst erkennen, was am russischen Himmel zu sehen ist.

Und bezüglich der gesamten Situation in Russland findest du auf der Heimkehr einen Bericht von UBasser: „Eine Reise durch das größte Land der Erde“, der ebenfalls sehr aufschlussreich ist. So weit mir bekannt ist, ist auch die Frau vom UBasser aus Russland. Ich werde mich derweil mal mit Mark Mobil befassen und mir so einen Eindruck verschaffen …, recherchierbarer Erkennentnisstand, du weißt schon.

Die ganze Geschichte um Anastasia ist inzwischen „aufgeflogen“, allein das dürfte zu denken geben.

Herzlichst
Annegret

Deichelmauke
Deichelmauke
20. Jan. 2020 10:50

Liebe Annegret,

welche Geschichte mit Anastasia meinst Du?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jan. 2020 15:22
Antwort an  Deichelmauke

Lieber Deichelmauke,

ich spreche von den Büchern über eine „mysteriöse“ Anastasia von einem Autor mit dem Namen Wladimir Megre. Ich will nicht spitzfindig sein, da der Name Wladimir in Russland sicher sehr häufig vorkommt, doch muss ich hin und wieder auch an Wladimir Putin denken … :grins:

Von den Geschichten geht eine inspirierende Faszination aus, eine uralte Sehnsucht der Menschen nach der Ursprünglichkeit, nach der tiefen Verbindung mit der Natur, das hat über lange Jahre unglaublich viele Menschen in seinen Bann gezogen, wie so viele Phantasiegeschichten. Hier wurde den Menschen das suggeriert, was sie selbst scheinbar vergessen hatten. Unglaublich viele Siedlungen mit Landsitzen nach dem Vorbild der Anastasia entstanden, auch in Europa, auch in Deutschland.

Und natürlich machte es sich gut, wenn dann ein Staatschef so eine scheinbar natürlich gewachsene Bewegung, man sagt auch Graswurzelbewegung, fördert. Das hebt im „eigenen“ Volk das Ansehen und das funktioniert auch über die Ländergrenzen hinaus. Doch wahre Rückkehr zur natürlichen Ordnung sieht anders aus.

Niemand muss mir ein Stück Land zur Verfügung stellen, mir und meinem Volk gehört das Land von Anbeginn.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
21. Jan. 2020 13:09

Werte Annegret,

ist in der Geschichte definitiv etwas aufgeflogen oder gibt es andere „Fakehinweise“?

Links und rechts von der Geschichte gibt einige, wie ich finde, interessante Bezugnahmen, die für mich teilweise sehr gut zu anderen Erkenntnissen sowie auch zu meinem Gefühl passen können.

Das Auftreten des sein sollenden Sohnes blieb jedoch bislang aus.

Heil, Segen und Gelassenheit

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
21. Jan. 2020 14:40
Antwort an  Reiner Sinn

Werter Rainer,

die Geschichte als solche, die sich ja auf die wahre Existenz dieser Anastasia begründet, ist aufgeflogen. Meine liebste Freundin war ihr übrigens auch auf den „Leim gegangen“, hat allerdings irgendwann gespürt, dass etwas nicht in Balance ist, von dem Beschriebenen.

Was darüber hinaus die Idee, die wie du es schreibst, Bezugnahmen zu anderen unserer Erkenntnisse und unserer Gefühlslage, ja auch meiner in großen Teilen, passt, ist ja, weil sie so „rund“ zu sein scheint, einmal durchaus nachdenkenswert. Zum anderen aber genau die Krux, oder das winzige Wermutströpfchen, denn mit ihrer Sehnsucht nach dem natürlichen, der Natur innigst verbundenen Leben, wurden hier nicht wenige Menschen, und werden es ja bis zum heutigen Tage, an der Nase herumgeführt.

Zum Prinzip Anastasia gehören ja zum Beispiel auch nicht staatliche Schulen. Das aber ist ein Trugschluss, weil, und das mit voller Absicht, in den allermeisten Ländern nicht die Möglichkeit besteht, die Kinder in sogenannten freien Schulen zu unterrichten. Auch in den Schulen nach der Anastasia-Idee, so es sie in Deutschland überhaupt gibt, ist der Staat derjenige, der das sprichwörtliche letzte Wort hat.

Die Idee ist also für sich genommen erst einmal positiv zu bewerten, allerdings maximal für einen Anfang zur Rückkehr in die natürliche Ordnung, letztlich aber nicht wirklich zielführend und in keiner Weise transparent. Da kannst du im Prinzip auch die heutigen Waldorfschulen hernehmen, die sich heute um überhaupt Unterricht (unten/richten!) erteilen zu können, zuvorderst von rechtem Gedankengut distanzieren müssen. Und das bei seinem Gründer Rudolf Steiner, und dessen Geist, der doch in allen Waldorfschulen wehen sollte, denn es ist ja der deutsche Geist.

Der Glauben an das Gute ist in jeder Menschenseele tief verankert und genau dieser macht es gewissen, uns nicht wohlgesonnenen Wesen möglich, uns zu beeinflussen und zu manipulieren. Es ist für sie immer wieder nur ein Kinderspiel; sie holen die Menschen da ab, wo sie sind. Diese Praktik wird seit Jahrzehnten in beinahe allen Bereichen des Lebens angewendet und sie ist überaus erfolgreich, sonst hätte man sie nicht immer weiter perfektioniert, und dabei auch pervertiert.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
21. Jan. 2020 20:30

Werte Annegret,

danke Dir für Deine Antwort. Du schreibst aufgeflogen. Heißt das, daß Megre geflüchtet ist oder die zugrundeliegende Geschichte definitiv erfunden wurde?

Andererseits hat der Zug in den Herzen der vermeintlich gelackmeierten Anastasisten nicht dennoch etwas be-(ge)wirkt? Davon abgesehen mag ich keine Lügen. Keine von Megre, genau so wie wenig wie von D. Trump.

Wenn alles nach Plan läuft, dann läuft die Lüge „und“ die Wahrheit nach Plan. In diesem Spannungsfeld haben wir (jeder für sich) wohl unsere Entwicklungsarbeit abzuleisten. Mir bleibt dabei aber bei Aussagen wie: „Die Sache ist aufgeflogen“, immer noch die Sachlage für den Grund des Auffliegens fragend im Kopf oder bin ich da jetzt zu penetrant?

Heil, Segen und Dank Dir, Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
22. Jan. 2020 5:46
Antwort an  Reiner Sinn

Nein, werter Reiner, du bist nicht zu penetrant, eher akribisch. Du möchtest es eben wissen, da es dich, wie ich spüre, sehr berührt. Ich weiß allerdings nicht, was mit Megre ist, doch dass diese Bewegung der Anastasisten, wie du sie nennst, etwas auch positives bewirkt hat, ist nicht von der Hand zu weisen.

Ganz besonders da, und das auch und im Besonderen in Deutschland, wo die Menschen sich nicht lediglich die Idee der Anastasia zu eigen gemacht haben, sondern darüber hinaus ihr ihre ureigene „Lebensfarbe“ und ihren ureigenen „Lebensklang“ hinzugefügt haben. Ich weiß von einigen Menschen, die den Kontakt zur wahren und ursprünglichen Idee aufgenommen haben, die in den Tiefen Russlands tatsächlich von Anbeginn existiert und nie aufgehört hat, es zu tun. Von dort geht der wahre Geist, das wahre Strahlen, das wahre Licht aus, und es wird dich darob wohl nicht erstaunen, wenn ich dir zudem erzähle, dass auch dort der Ursprung einer der Nordmänner ist.

Möglicherweise war darob die Idee Anastasia so erfolgreich und das scheint man gewusst zu haben, weil ganz besonders in Deutschland und anderen Ländern mit nordischem Ursprung die Berührung mit ihr tiefe Sehnsüchte in den Herzen der Menschen ausgelöst hat. Da wo ihr der ureigene Klang, das ureigene Licht zurück gegeben wurde, konnte so nicht nur positives entstehen, sondern auch eine wahre Rückbesinnung und Rückverbindung erfolgen.

Insofern ist die Idee lauter und unlauter gleichermaßen, ich hätte Lauterkeit dennoch jederzeit vorgezogen.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
22. Jan. 2020 14:49

Danke Dir, Annegret, da haben wir unsere Sicht jetzt ganz verträglich interpoliert. Aufgeflogen paßt demnach mit Bezug auf die höheren Sphäre, die den Reiz des wunderbaren und geheimnisvollen bedient. In Ordnung, aufgeflogen hörte sich für mich zunächst etwas nach Betrug an.

Nein, ich hatte die Bücher interessiert gelesen und warte gern noch weiter darauf, was es mit den zugrundeliegenden Impulsen für Ergebnisse bringt und ob noch mehr über diese Inspiration in Bewegung kommt.

Heil, Segen und herzliche Grüße Dir

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Jan. 2020 9:25
Antwort an  Kollaps

Ich vergaß noch zu erwähnen, auch Haarp-Anlagen und 5G-Mobilfunkmasten wirst du in Russland finden.

Solarplexus
Solarplexus
20. Jan. 2020 15:46

Werte Annegret,

erinnere dich an die Worte des N8w, wie er damals alles vor seinem Sichtfenster schwinden ließ, ohne Nanoarneiter! 😉

Ich gehe jetzt ein paar Tage in eine Höhle und mache mir Gedanken über „am Anfang war der Ton“. Die Welle im Vor-aus? Das interessiert mich sehr! Das möchte ich vor—stehen in meinem Vor-stand und dafür fahre ich meine Antennen ein.

Bei dem Theater auffer Bühne, wird sich auch nix in den kommenden 2 Monaten Neues prägen! Nervt auch diese Verstellung vor jeder neuen Vorstellung und dann wieder eine neue Verstellung. Das Personal tut gut schlampen tun!

Gehabt euch wohl

Analena
Analena
20. Jan. 2020 16:59
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus,

bleibt mal schön hier. Kannst ja später noch in deine Höhle zur Wellen Vor-Schau gehen. Diese Woche ist ungünstig, da wird deine begnadete Sein-Darstellung dringend gebraucht, weil, wie du selbst bemerkst, das Personal wieder gut schlampen tut.

Solarplexus
Solarplexus
20. Jan. 2020 19:17
Antwort an  Analena

Mal sehen, der Hügel … äh, der Witz ist ganz einfach:

Wieviele Tiefstaatler werden benötigt zum Auswechseln einer Glühbirne, da sie keine Kohle mehr für’s LED-Panel umsetzen?

Beryllus
Beryllus
20. Jan. 2020 22:44

Ein kleiner Twitter-Fund:

twitter.com/IAFsite/…

Die israelische Luftwaffe zeigt auf ihrer Basis ihre kampfbereiten Jagdflieger während einer „Notfallübung“ und nimmt im Hintergrund dezent abgebildet 2 Transportmaschinen der russischen Luftwaffe ins Bild. (50-60 t Nutzlast je Maschine)

Bei sonst in der Beziehung auskunftsfreudigen Organen, Sputnik & Co., sucht man vergebens dazu.

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 19:34
Antwort an  Beryllus

Rette einen, rettest du alle! Rettest du dich selbst, rettest du alles!

Solarplexus
Solarplexus
19. Jan. 2020 15:16

Sehr themenfremd:

Werte Gemeinde,

mir liegt ein Gedanke auf meinem präfrontalen Cortex. 😉

Existiert im Windows 10er-System überhaupt noch ein Baustein von „Basic“?

Heil und Segen

Ortrun
Ortrun
19. Jan. 2020 17:40

Die „You are free TV“-Betreiberin empfiehlt den freien US-Nachrichten/TV-Sender „OAN – One America News“, um an aktuelle Nachrichten/Innenansichten aus den USA zu gelangen. Dieser Kanal sei seit kurzem zu Trumps bevorzugtem Nachrichtenportal mutiert:

oann.com

Bei „Eastern Time“ muss man 6 Stunden Zeitunterschied berechnen, um spezielle Sendungen zu sehen, die Quelle ist kostenfrei. Das letzte Video von „You are free TV“ ist recht interessant wegen diverser Innenansichten. Es geht darin um Virginia (Montag) und die immer noch ungebremsten Aktivitäten des „Tiefen Staates“. Virginia gilt als „DS“-Staat und es geht aktuell um die Durchsetzung der Entwaffnung de Bevölkerung von Virginia.

Zu Anfang berichtet sie über ekelhafte Machenschaften (vorrangig durch Google) mittels spezieller „Software“, um an intime Gesundheitsdaten der Amerikaner zu kommen (Handy-Tech.):

: Inc_l Warnings, Trump’s DS Legal Team, Omar ICE/FBI Inv. [YT]

Reiner Sinn
Reiner Sinn
19. Jan. 2020 20:55
Antwort an  N8waechter

Werter N8w,

nein nicht lachen, sonder freuen! Das Licht der Wahrheit dringt schon durch die Ritzen und wenn die maroden Lügengebäude noch weiter vor sich hin faulen, dann dringt das Licht bald in alle Verstecke.

Heil und Segen

Deichelmauke
Deichelmauke
20. Jan. 2020 1:24
Antwort an  Reiner Sinn

Den neuesten Geniestreich von Elon Musk will ich Euch nicht vorenthalten. Er sticht alle anderen aus und schafft, was die Amis und die Russen in den Hochzeiten ihrer „Raumfahrt“ nicht auf die Reihe bekommen haben. Aber kein Wunder, schafft er es doch auch, sogar Autos, Fliegen und Mäuse ohne Mäuseschutzanzüge in den freien Weltraum zu schießen.

Faszinierende Lichter: Starlink-Satelliten von Elon Musk irritieren am Nachthimmel [gmx.net]

GrüSSe an das Letzte Bataillon sowie Heil und Segen für uns alle

Onkel
Onkel
19. Jan. 2020 23:51
Antwort an  N8waechter

Ein Schnappschuss von N8wächters Rechner! Interessant finde ich die geöffneten Karteikarten; beschäftigt sich der N8wächter aus aktuellem Anlass mit dem „Wiener Kongress“?

Liebe Grüße
Onkel

bandilla
bandilla
20. Jan. 2020 18:54
Antwort an  N8waechter

Kann schon mal passieren – auch in Frankreich passiert’s:

French boy gets ‘Mein Kampf’ instead of ‘Minecraft’ for Christmas [YT]

weildamehrist
weildamehrist
19. Jan. 2020 21:46

Vielleicht ist folgendes themenfremd, aber vielleicht auch nicht ganz:
Deutschland verschiebt in ALLE Krisenherde der Welt Waffen über einen (nun wohl nicht mehr so geheimen) ukrainischen Hafen:

DW Documentary (2009, 2020): Germany’s Secret Service, the BND, using secret Ukraine seaport named Oktyabrsk, is heavily involved in delivery of weapons to crisis areas of the world [thewhistleblowers.info]

Könnte dies mit ein Grund sein, warum dieser Gipfel in Berlin stattfindet?

P.S.: Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich von dieser Plattform halten soll, aber erwähnenswert finde ich es allemal.

Ekstroem
Ekstroem
20. Jan. 2020 11:08

Die Trump-Allianz – dazu gehören im erweiterten Maßstab auch die deutschen Speerspitzen wie Maaßen, und auch Politiker wie Salvini und Orban – kämpft an vielen Fronten und auf vielen Ebenen. (Vielleicht gibt es ja sogar Verbindungen zur Dritten Macht. Wer weiß das schon?)

Ein kleines Beispiel ist die Kampagne um das Buch von Peter Schweizer „Profiles in Corruption: Abuse of Power by America’s Progressive Elite“. Das Buch des hochkarätigen Autors ist noch gar nicht erschienen, und schlägt bereits hohe Wellen:

‘Profiles in Corruption’ Contains 1,126 Endnotes, No Unnamed Sources [breitbart.com]

Die ausgeuferte Korruption der Demokraten wird in dem Buch gründlich dokumentiert. Führende Demokraten erhalten dafür eigene Kapitel: Joe Biden, Eric Garcetti, Cory Booker, Elizabeth Warren, Sherrod Brown, Bernie Sanders, Amy Klobuchar.

Es kann bei dem „Impeachment“-Theater, im Verbund mit den flankierenden Maßnahmen, die zeitlich genau abgestimmt sind, nicht nur darum gehen, die Wiederwahl von DT zu sichern. Da sind ja beispielsweise auch noch die 150.000 ungeöffneten Anklageschriften …

Möglicherweise werden die Demokraten so starke Schläge erhalten, dass sie als Partei zerschlagen werden. So könnte ein Umbau des politischen Systems vorbereitet werden. Spannende Zeiten.

Heil und Segen

Ekstroem
Ekstroem
20. Jan. 2020 11:22
Antwort an  Ekstroem

Sieht so eine optimistisch in die Zukunft blickende Partei-Führerin aus?

Bilddatei

Im Interview am Sonntag in der Sendung „Weekends“ von MSNBC sagte Maxine Waters, sie sei nicht dagegen, dass republikanische Senatoren Hunter oder Joe Biden im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump befragen. Waters sagte: „Sie können aufrufen, wen immer sie wollen.“

Ein weiteres Puzzlesteinchen für das größere Bild:

Maxine Waters on Hunter Biden Testifying: GOP ‘Can Call Whomever They Want to Call’ [breitbart.com]

Hermine
Hermine
20. Jan. 2020 13:28
Antwort an  Ekstroem

Salvini und Orban kämpfen – ja, wer schneller und tiefer in den verlängerten Rücken von Israel kriechen kann. Stand doch gerade ein Besuch der Yad Vashem-Stätte für den tollen Salvini an. Wollen wohl alle – wie die AfD – für Israel sterben. Alles Nebelkerzen – Betrug und Lüge, wohin man auch schaut.

Ekstroem
Ekstroem
20. Jan. 2020 11:32

Das Ganze mit Humor sehen. Nigel Short kommentiert im Netz die gegenwärtige Frauen-Weltmeisterschaft im Schach. Der ehemalige WM-Herausforderer ist alles andere als politisch korrekt. In einem Kommentar ließ er sich lang und breit darüber aus, dass er sich ja umformen lassen könnte. Er würde dann nicht mehr als Nigel sondern als Nigelia spielen. Dann würde er der nächste Frauen-Weltmeister werden. Bravo Nigel!

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
20. Jan. 2020 17:00
Antwort an  Ekstroem

„Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser fragt an, warum es Schach überhaupt noch gibt und warum man das noch spielen, darf, wenn es doch zutiefst rassistisch ist: Schwarz und Weiß sind Gegner, andere kommen nicht vor, und Weiß hat den ersten Zug. Schwarze und weiße Felder. …“

Schach [danisch.de]

Linde
Linde
20. Jan. 2020 12:49

Ich wollte mir gerade die Tagesenergie von alexander weiteransehen. Ich finde nichts auf youtube. Sind die alle weg oder liegt das an meinem Gerät? Auch das von ihm empfohlene Video von Janich/Wisnewski ist nicht da …

Heil und Segen Euch und Euren Familien!
Linde

Che
Che
20. Jan. 2020 14:11
Antwort an  Linde
Amelie
Amelie
20. Jan. 2020 17:00
Antwort an  Che

Den Wagandt-Netzverweis kann ich so auch nicht anklicken, aber vielleicht klappt ja dieser:

alexanders Tagesenergie 130 [tagesenergie.org]

LG
Amelie

Linde
Linde
20. Jan. 2020 17:25
Antwort an  Che

Werter Che,

vielen Dank! Auf meinem Laptop jetzt auch. Ich bin sehr erleichtert! Aber der Computer hier in der Bibliothek in Wales hat nichts mehr von den oben genannten. Neulich ging’s noch …

Liebe Grüße,
Linde

Solarplexus
Solarplexus
20. Jan. 2020 18:30

Bekam heute noch eine Meldung, dass die Feuerwehr die Überwachung mit vernetzten Rauchmeldern für möglich erklärt habe. „Palantir“ ist auch in Hessen angekommen, demnächst auch in NRW.

Solarplexus
Solarplexus
20. Jan. 2020 23:06
Antwort an  Solarplexus

Zum lauschen nicht schlecht:

Fatale Entwicklungen – Jochen Scholz im NuoViso Talk [YT]

Sailor
Sailor
21. Jan. 2020 9:07

Der aktuelle Q-Tropfen 3777 vom 21. Januar verweist auf eine Rede von Präsident Eisenhower von 1961, in dem er vor dem militärisch-industriellen Komplex und einem Staat im Staat warnt:

qmap.pub/read/3777

Die Abschiedsrede von Dwight D. Eisenhowerin in deutscher Sprache via DFG-VK für Bonn, Netzverweis:

Dwight D. Eisenhower – Seine Abschiedsrede am 17.01.1961 [dfg-vk-bonn-rhein-sieg.de]

Ich wünsche allen einen schönen Tag 🙂

Haunebu
Haunebu
21. Jan. 2020 11:38
Antwort an  Sailor

Interessant. Die Marionette Eisenhower, welche einhundertausende deutscher Soldaten (Rheinwiesenlager) auf dem Gewissen hat?

Solche Tropfen tragen eher dazu bei, um Q immer weniger zu trauen.

Sailor
Sailor
21. Jan. 2020 14:01
Antwort an  Haunebu

Werter Haunebu,

ich denke, es wird sich zeigen, wie dieser Q-Tropfen zu bewerten sein wird. Wenn man sich mit General Dwight D. Eisenhower beschäftigt, stößt man schon fast automatisch auf General Patton und befindet sich inmitten der WWI- und WW2-Gemengelage. Und somit auch bei dem Massaker an deutschen Soldaten in den Rheinwiesenlagern, ein Geschehen, bei dem möglicherweise noch einiges zu klären sein könnte.

https://de.wikipedia.org/wiki/George_S._Patton#Milit%C3%A4rische_Karriere George S. Patton – Militärische Karriere [de.wikipedia.org]

Ich vermag den Tropfen im Einzelnen nicht zu beurteilen, versuche aber den Zusammenhang mit dem erkennbaren Geschehen der gesamten Theatervorstellung zu verstehen. 🙂

Ekstroem
Ekstroem
21. Jan. 2020 20:08
Antwort an  Sailor

Zu General Patton scheint es noch mehr zu geben:

Pattons „wahnwitziger“ Plan als Teil von Operation Unthinkable [verschwiegenegeschichtedrittesreich.wordpress.com]

Reiner Sinn
Reiner Sinn
22. Jan. 2020 7:21
Antwort an  Ekstroem

Werter Ekstroem,

ja, ja, diese Amerikaner versuchen immer wieder, die edle Gesinnung anderer für ihre Interessen einzusetzen. Ohne Parteinahme die Feststellung: Es ist dreckig, seine Waffenbrüder zu verraten. Im Anschluß dann noch die Franzosen gegen die Engländer usw. usw.

Heil, Segen und Klarheit Dir, werter Ekstroem.

Thorson
Thorson
21. Jan. 2020 20:36
Antwort an  Sailor

Wohl wahr. Wir kommen nicht umhin, Abstand zu wahren und zu beobachten. Ich bin gespannt, was Putin mit „seinen“ Dokumenten zum WK2 beiträgt.

Siegfried Hermann
21. Jan. 2020 23:28
Antwort an  N8waechter

Was fehlt und ganz neu:

Der neue Sars-IV-Virus aus dem Monsanto-Labor. Da muss es wohl erst wieder reihenweise Tote geben, bevor der Tagesprophet groß drauf einsteigt und „Sündenböcke“ präsentiert, die keine sind.

Und bei H&K bastelt man seit einiger Zeit an einer neuen 7,62 „36“-Version. Solange Frauen in der BW regieren, weniger für die BW und mehr für den Weltmarkt, der immer gute Konjunktur hat.

Und wenn wir schon in der Ukraine sind. Odessa ist nicht nur eine wunderbare Stadt, sondern hat auch einen dollen Hafen, gelle!? Macht 6,67% plus. 🙂

Der richtige „Drive“ kommt aber erst noch, wenn den OBs dieser Bunt-Republik das Recht eingeräumt wird, den „2. Zusatz Verfassungsartikel“ großzügig alternativlos ausüben zu dürfen.

HuS

So nebenbei: Bei den Stottern im (US)-Hintergrund werden wir wohl eine ruhige Fastenzeit bis Ostern erleben.

Solarplexus
Solarplexus
23. Jan. 2020 13:55
Antwort an  Siegfried Hermann

Der neue OB von Thotmanni könnte ein rausgeschmissener Burggraf (OB) von Altena werden. Sprach ein Radio mit Begleitung von Bürgerwut aus Altena: „Gottseidank ist der Weg!“

Reiner Sinn
Reiner Sinn
22. Jan. 2020 7:36
Antwort an  N8waechter

Werter N8w,

nicht mit der Wahrheit herauszukommen, wenn diese Wahrheit gegen die eigenen Interessen steht, ist eine Sache. Eine andere ist es, mit gefälschten und unvollständigen Fakten das Feld der Ĺüge zu bestellen. Wenn Rußland nun mit nicht weiter verknüpfbaren, nur einseitig andere belastenden Dokumenten hinter dem Ofen hervorkommt, wird auch das nicht ewig verborgen bleiben.

Heil, Segen und Stärke Dir

Missie Mabel
Missie Mabel
21. Jan. 2020 21:55
Antwort an  Thorson

Werter Thorson,

ich schließe mich da dem N8wächter an (hatte mich zu der Echtheit der Dokumente in einem der letzten Kommentarstränge geäußert). Seine Äußerungen zum großen „Vaterländischen Krieg“ sowie seine verbale Attacke an die Polen, sie sollten ihr „Schandmaul“ halten, haben mich schon etwas irritiert. Dieser Mann verliert eigentlich nie die Contenance. Wer weiß, welche Laus (Munitionsvernichtung in 2019? Druck von den alten Genossen?) ihm über die Leber gelaufen ist.

Und überhaupt, die russischen Bolschewisten waren keinen Deut besser als die polnischen Bolschewisten. Die haben auf beiden Seiten gemordet, was das Zeug hielt und bezeichnenderweise haben sowohl die Russen als auch die Polen nach 1945 fröhlich weitergemacht. Und die Amis haben dazu ihren Beitrag mit den Rheinwiesenlagern geleistet.

Ich verspreche mir nicht so viel „Erhellendes“ aus den russischen Archiven. Wenn, dann ergibt nur eine Gegenüberstellung des Archivmaterials aller Alliierten mit dem des „Verlierers“ Sinn.

Gott mit uns
Missie

Deichelmauke
Deichelmauke
21. Jan. 2020 22:00
Antwort an  Thorson

Lieber Thorson,

nein, die Wahrheit wird er nicht auf die Menschheit loslassen. Was würde passieren, wenn er jetzt, in diesem Stadium, die Büchse der Pandora öffnen würde? Nicht vergessen, es geht (v.a.) um Deutschland. Was würde passieren?

Ganz klar, die Leute würden allesamt lieber weiter schreien „Naaasis rauuus!“ und die Kitte aus den Fenstern fressen, als das anzuerkennen. Da haben unsere Feinde 75 Jahre ganze Arbeit geleistet, das muß man neidlos anerkennen. Sie haben unsere grenzenlose Gutmütigkeit und unser Vertrauen in andere gnadenlos gegen uns ausgenutzt. So bösartig, wie die gegen uns handeln, können wir nicht einmal denken. Da hülfe kein Bürgerkrieg und keine Hungersnot, der würde nur dafür sorgen, daß die anständigsten und besten von uns sterben (genau deswegen war er ja geplant), während der Charakterabschaum nach oben gespült würde, also genau das Gegenteil von dem passieren würde, was das zukünftige Deutschland bräuchte.

Der Schlüssel für die Kameraden aus dem Süden ist die totale Unterwanderung der Welt, das Agieren im Verborgenen (zumindest noch vorläufig) und das Erringen der Deutungshoheit in den Massenmedien; natürlich auch die Verhinderung unserer Dezimierung als Geiseln der Besatzer durch irgendeine teuflische Sauerei. Anders wird der Sieg nicht zu erreichen sein, denn ohne absoluten Rückhalt in den Massen gibt es keine dauerhafte Befreiung. Und den wiederum gibt es nur über die Medien und durch nichts sonst.

Abgesehen davon sind die Russen auch vom „Großen Vaterländischen Krieg“ durchdrungen wie wir vom „heimtückischen Überfall auf die friedliebende Sowjetunion“. 75 Jahre Umerziehung haben auch vor Rußland nicht haltgemacht. Wieviele Jahre hat der Führer für die Umerziehung „eingeplant“? Ich glaube, es waren etwa 3-4 Generationen. Die wären jetzt seit `45 um, die Resultate kann man allenthalben sehen. In die andere Richtung dürfte es ähnlich lange dauern.

Bevor nicht der große Ganzseiter in der BLÖD-Zeitung steht „Neue Erkenntnisse aufgetaucht! Deutschland doch nicht schuld am 2. WK?“ und „HK riesiger Hoax?“, brauchen wir uns keine Hoffnungen machen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, daß sich die Sache beschleunigt hat.

Heil und Segen uns allen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
22. Jan. 2020 11:29
Antwort an  Deichelmauke

Allgemein …

Ich finde es im höchsten Maße fahrlässig und unzumutbar, darauf zu setzen, zu hoffen etc., entweder Putin und Trump oder auch beide würden die vollständige Wahrheit so mal larifari auf den Tisch legen. Währenddessen werden sowohl im Iran als auch in Libyen Fakten geschaffen, die den Interessen genau dieser beiden und vor allem ihrer Dienstherren massiv zuwiderlaufen.

Wieder einmal scheint das Naheliegendste nicht erkannt werden zu können, oder zu wollen. Das Öffnen der Archive …, hat sich mal wenigstens ein einziger damit wirklich nachhaltig und eingängig beschäftigt? Hat schon mal einer überlegt, denn auch Papst Franziskus hat angekündigt in 2020 die Archive des Vatikans bezüglich des Zweiten Weltkriegs und der Rolle der Katholischen Kirche, beziehungsweise Papst Pius, den Historikern zugänglich zu machen.

Nach 75 Jahren. Und was werden wir zu lesen bekommen, wenn doch Putin schon angekündigt hat, den Geschichtsfälschern das Maul stopfen zu wollen? Kann man sich möglicherweise darauf einstellen, oder muss man es sogar, das sämtliche Dokumente zuvorderst im Sinne der altbekannten üblichen Verdächtigen „bearbeitet“ wurden?

Dass viele vorherige Dokumente, viele Filmaufnahmen und viele Reden nachbearbeitet, erst überhaupt im Nachhinein erstellt, also erfunden wurden, um nicht zu sagen vollumfänglich „gefälscht“ wurden, ist hinlänglich bekannt. Warum also sollten wir dann jetzt annehmen dürfen, wollen oder sollen, dem wäre nun aber anders und bei Trump oder Putin wäre urplötzlich der Drang nach der vollständigen Wahrheit ausgebrochen, sozusagen die Infizierung mit A1H8 erfolgt?

„Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen …“

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
22. Jan. 2020 12:14

Fortsetzung …:

Ich meine mich zu erinnern, es war Hitchcock, der die ausgemergelten Deutschen aus den Rheinwiesenlagern dazu benutzte, Filme über die Grausamkeiten in den Konzentrationslagern zu erstellen, Gaskammern, so heißt es, habe man nachträglich errichtet. Atombomben gibt es nicht (ganz aktuell ein Video auf YouTube heiwaco.tripal.com/Bombe). Wozu also das unglaubliche Brimborium um das Atomabkommen bezüglich Iran, wozu die Verhandlungen mit Nordkorea in selbiger Angelegenheit? Sie lügen sich und uns alle über Jahrhunderte in sämtliche Kriege hinein, vollkommen skrupellos.

Was also gibt uns die Veranlassung zu denken, irgendein Archiv wird irgendetwas enthalten, mit dem die Last der Schuld (die ja völlig beabsichtigt auf unsere Schultern gelegt und für die Ewigkeit dort zu verbleiben hat) von uns genommen werden wird und zudem Ross und Reiter benennt, also die wahren Urheber aller dieser unaussprechlichen Grausamkeiten?

Heil und Segen
Annegret

Kurt
Kurt
22. Jan. 2020 14:25

Solange alle über die „bösen Deutschen“ reden, sind die wirklichen Täter sicher und treiben das Unheil weiter fort. Aber, wer ist der Hauptkriegstreiber? Darum: „An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen.“

„Briten führten meiste Kriege in der Geschichte.“ „Fast 200 verschiedene Länder gibt es heute auf der Welt. Und nur auf Staatsgebieten von 22 dieser Länder waren die Briten bisher nicht militärisch aktiv.“

Bilddatei

Quelle: Briten führten meiste Kriege in der Geschichte [gegenfrage.com]

Da ist was dran, oder?

Deichelmauke
Deichelmauke
22. Jan. 2020 15:21

Liebe Annegret,

es gibt durchaus Umstände, unter denen beide die Wahrheit öffentlich machen. Freiwillig oder gezwungenermaßen. Und wer könnte die beiden Herrschaften schon zwingen, wer hätte die Macht dazu? Ich vertraue da auf unsere Kameraden, schließlich galten die deutschen Geheimdienste schon seinerzeit als die besten der Welt, was die drei „T“ der Geheimdienstarbeit betrifft: tricksen, täuschen, tauchen. Ohne den Willen der Dritten M8 passiert hier in dieser Welt ohnehin rein gar nichts.

Heil und Segen uns allen

Deichelmauke
Deichelmauke
22. Jan. 2020 17:56
Antwort an  N8waechter

Ja, es gibt keine Beweise im juristischen Sinne. Aber der Indizien sind da zahlreiche … und starke. Wenn man 1 und 1 zusammenzählen kann …

Heil und Segen

Solarplexus
Solarplexus
22. Jan. 2020 19:20
Antwort an  Deichelmauke

Jammertest und die Antarktis steuern auf stabile „Winter“Temperaturen zu! 😉

Solarplexus
Solarplexus
22. Jan. 2020 19:54
Antwort an  Solarplexus

Welch jämmerlicher Test. Die Synapsen meinten „Hammerfest“. So, Thor hat es gestanden! 😉

Neo
Neo
23. Jan. 2020 0:32
Antwort an  Deichelmauke

Zitat: „Ohne den Willen der Dritten M8 passiert hier in dieser Welt ohnehin rein gar nichts.“

So so, demnach findet die Flutung des Kernlandes mit kulturfremden Menschen mit Willen der Dritten M8 statt. Merkst du selber, oder?

Ansonsten kann ich mich der „faktisch unbelegt“-Aussage des geschätzten N8wächter nur anschließen.

Deichelmauke
Deichelmauke
23. Jan. 2020 10:53
Antwort an  Neo

Lieber Neo,

das Sprichwort lautet: „Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.“

Heil und Segen uns allen

Ekstroem
Ekstroem
23. Jan. 2020 12:54
Antwort an  Deichelmauke

Werte(r) Deichelmauke,

ja, die Dritte Macht spielt(e) sicher eine wichtige Rolle im weltweiten Geschehen. Hier der Netzverweis zu einem diesbezüglich interessanten Interview:

Nexus-Interview mit Douglas Dietrich: Die Wahrheit über die letzten 70 Jahre [nexus-magazin.de]

„Ohne den Willen der Dritten M8 passiert hier in dieser Welt ohnehin rein gar nichts.“

Da verabsolutierst Du allerdings unzulässig. Das Allermeiste von dem, was beispielsweise im Reichsgebiet nach der Kapitulation der Wehrmacht geschah, sowie die imperiale Ausbreitung der VS als Kettenhund der Dunkelkräfte – inklusive Korea-, Vietnamkrieg und all den anderen Überfällen und Gräueln bis hin zu Syrien – entsprach sicher nicht dem Willen der Dritten Macht.

Ja, jetzt ist Umbruch- und Transformationszeit. Verabsolutierung ist aber kontraproduktiv.

Heil und Segen

Solarplexus
Solarplexus
23. Jan. 2020 13:47

Da liegst du keinen Irrtum hin, sondern es bleibt urtümlich im Geschehen! Was haben wir davon. 😉

Missie Mabel
Missie Mabel
22. Jan. 2020 18:39
Antwort an  Deichelmauke

Werte(r) Deichelmauke,

volle Zustimmung, aber was die BLÖD-Zeitung angeht, muss ich Dich, zumindest für heute, enttäuschen mit der Titelgeschichte:

„Tagebuch des Grauens: Holocaust-Überlebende Sheindi Miller-Ehrenwald (90) zeigt zum ersten Mal ihre Notizen, die sie als 14jährige schrieb.“

Erstaunlich, dass die „Peiniger“ ihr und so vielen anderen Insassen in Auschwitz großzügig und kultiviert Papier und Stifte gegeben haben, damit diese der Nachwelt haarklein über das „Grauen“ Bericht erstatten können. Laut Gestapo-Müller gab es eine ganze Abteilung in dem oben genannten Lager, die als Fälscherwerkstatt diente für Banknoten (Dollar und Britische Pfund) und hauptsächlich aus „Nasen“ bestand, die sehr gut behandelt wurden.

Gott mit uns
Missie

P.S.: Holocaust heißt Brandopfer.
P.P.S.: Am 8. Juli 2020 steht in meinem Apfelrechner-Kalender „Friedensfest“ und nicht Friedenstag, wie ich gestern versehentlich schrieb.

Alfreda
Alfreda
22. Jan. 2020 21:36
Antwort an  Missie Mabel

Ebenso erstaunlich ist es, dass es neben der Parasitenbekämpfung auch noch Zeit für Fussballmannschaftsspiele, Orchesterdarbietungen und allerlei anderes Sozialgeschehen gab:

The Holocaust Testimonies You Didn’t Hear [bitchute]

Siegfried Hermann
21. Jan. 2020 22:56
Antwort an  Sailor

Werter Sailor,

Dir ist wohl klar, dass die DFG-VK jahrelang „Spenden“ und „politische Bildung“ aus der Normannenstraße bekommen hat!?

Sailor
Sailor
22. Jan. 2020 12:29
Antwort an  Siegfried Hermann

Werter Siegfried Hermann,

es geht hier ausschließlich um die Übersetzung der Rede, an deren Korrektheit ich nicht zweifle. 🙂

Solarplexus
Solarplexus
21. Jan. 2020 22:10

Schaut euch das fruchtbare Firmament an. Hier über Widukinds Fluchthöhle ist alles beweglich und sternenklar. Hier, wo Karl sich die Zähne erneuern ließ! 😉

Yuri Reh
Yuri Reh
22. Jan. 2020 10:55

Zu „Deichelmauke“, 20. Jan. 2020 1:24:

Ja, das mit der Maus (ich bin da vor kurzem drüber gestolpert) war ziemlich lustig. 😀

Raumfahrt oder Hollywood? Elon Musk und die Maus im Weltall [deutsch.rt.com]

Elon Musk ist mir auch sonst sehr suspekt. Diese Starlink-Dinger haben wir übrigens schon am 04.12.2019 6.30 Uhr im zentralen Erzgebirge gesehen, Flugrichtung nicht ermittelbar, da ich an einem mir nicht gewohnten Punkt stand. Bei uns flogen die Dinger nicht so gleichmäßig hintereinander; eher Überholvorgänge, seitliche Einsteiger usw. In dem vernetzten Video sind ja auch 2 Zuflieger von links nach rechts zu sehen. Ich bin übrigens Film“freak“ („… wir zeigen es euch in unseren Filmen…“) und habe kurz drauf „Geostorm“ geschaut – schlecht gemacht, aber hochinteressanter Inhalt (ähnlich Starlink)!

kph
kph
22. Jan. 2020 11:08

Werter N8waechter, werter Leser,

hier einmal eine Aufstellung von Vorgängen, welche in der letzten Zeit passiert sind. Zusammengefasst sind diese so gesehen vielleicht von Interesse:

– 10. Januar 2020, 100 Jahre Versailler Vertrag. Im Vertrag selbst steht kein Zeitraum der Laufzeit. Es gibt Zinszahlungen von 1945 bis 52, welche erst nach der Wiedervereinigung aktiviert wurden. Es ist zu vermuten, dass es nach dem 2. WK, noch einmal ein Thema gewesen ist. Vielleicht findet sich in Dokumenten aus dieser Zeit etwas zu diesem Thema.
– November 2017, „Changing the Guard: Marinesoldaten wachen über die Queen“.
– Juli 2018, Trump in Großbritannien. Erst ließ er die 92-Jährige in der Sommerhitze warten, dann lief er vor der Königin an der Leibgarde vorbei.
– Oktober 2019, Elizabeth II. hat auf das Tragen ihrer Krone verzichtet.
– Januar 2020, Prinz Harry und Meghan Markle wollen nicht mehr dem englischen Königshaus angehören.
– 1. Februar 2020, Großbritannien wird kein EU-Mitglied mehr sein. Die Verhandlungen vor einem „harten Brexit“ gehen bis Jahresende weiter.
– Juli und November 2019, drei Zitteranfälle von Merkel währen der Nationalhymnen.
– 11.Januar 2020, Merkel in Moskau, Einigkeit mit Russlands Präsident Putin, stellt sich dabei auch gegen die Position der USA.
– 15.Januar 2020, Die gesamte russische Regierung hat ihren Rücktritt eingereicht.
– 19.Januar 2020, „Libyen-Konferenz“ in Berlin, nicht geladen: Griechenland, Tunesien und Saudi-Arabien. Pompeo war für Trump anwesend.
– Manöver „Defender 2020“ startet Ende Januar. Bis in den Mai ist es die größte Truppenverlegung aus den USA seit 25 Jahren. Es ist eine amerikanische Übung mit NATO-Partnerländern.
– Seit 2015 immer wieder Warnungen in den Medien vor einem Blackout (Stromausfall).

Diese Aufstellung lässt sich sicherlich noch weiter ergänzen und bietet natürlich auch (gewünscht) Raum für weitere Spekulationen.

Heil und Segen
kph

kph
kph
22. Jan. 2020 12:03

Netzfund:

“Auf jeden Fall sollten wir kritisch sein, wenn es alsbald zu einem “medialen Pandemie-Narrativ” kommt, mit dem von anderen wichtigen Dingen abgelenkt wird. Angesichts der letzten “Pandemien” von Vogelgrippe, Ebola und Co., die im Nachgang als eine Art Testballon zu bewerten sind, wurden bereits Gesetze, Präsidentenerlasse, usw. neu eingeführt, die den Behörden bestimmte “Quarantänebefugnisse” geben. Mit dem Coronavirus wird wohl nun die nächste “Virus-Sau” durchs Dorf getrieben.“

Coronavirus: Erster Fall jetzt auch in den USA [konjunktion.info]

(((Denen))) sind wohl die letzten Möglichkeiten zum Zündeln mit dieser Aktion eingefallen.

Heil und Segen
kph

Solarplexus
Solarplexus
22. Jan. 2020 19:31

Werte „geeichte“ Leser,

nach der Daumenorientierung lässt sich aufschließen, es gibt gespaltene Abteilungen hier im Forum. Warum mehr für Russland und weniger für die Übersee? Liegt das „nur“ an der kontinentalen Verbindung?

Heil und Segen
Sol

Reiner Sinn
Reiner Sinn
23. Jan. 2020 4:50
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus,

was bezweckst Du mit solchem Gefrage?

Heil und Segen und Besinnung Dir

Solarplexus
Solarplexus
23. Jan. 2020 8:19
Antwort an  Reiner Sinn

Sinn, Reiner Sinn. 😉

Christof777
Christof777
23. Jan. 2020 14:54
Antwort an  Solarplexus

Das „nur“ ist ein „weil“. Preußen heißt im englischen „Prussia“. Und die „Borussen“ (aus dem lateinischen) sind die Preußen.

Selbstverständlich ist es die kontinentale Verbindung, was denn sonst?

Vor ca. 500 Jahren begann ein neues Zeitalter. Beschlossen in okkulten „round tables“. Das geozentrische Weltbild wurde durch das heliozentrische abgelöst und damit einher gingen in einem sehr engen Zeitkorridor so unglaubliche Veränderungen, wie der Buchdruck, die Reformation und natürlich: Die „Entdeckung“ einer neuen Welt.

Die Kräfte, welche bereits vor 500 Jahren die Weichen in Richtung NWO stellten, wussten nur zu gut, dass im Mittelmeerraum (und darüber hinaus) die Menschen mit ihren seit Jahrtausenden gewachsenen Kulturen, basierend auf den alten Hochkulturen in Ägypten, Griechenland und Rom, einen enormen Widerstand leisten würden, der möglicherweise in der Lage gewesen wäre, den ganzen Plan nicht nur ins Stocken zu bringen.

Also musste eine neue Welt her, die man nach den eigenen Bedürfnissen formen konnte. Ein neuer Kontinent, der bis dahin, abseits der menschlichen Hochkulturen in Europa, unberührt und damit quasi jungfräulich war. Ein Kontinent, der nach dem Willen dieser Kräfte gefüllt und geformt werden konnte. Und das war natürlich Nordamerika. Ein menschenleerer Kontinent in gemäßigten Breiten mit Bodenschätzen und gaaanz viel Gegend.

Mit den Siedlern kamen Menschen in die neue Welt, in der sie keinerlei Vorfahren, Ahnen oder überhaupt alte Kulturgüter vorfanden. Es begann etwas völlig Neues, orchestriert von der ersten und zweiten Virginia Company. Amerika (die neue Welt) wurde zum Mythos erklärt, bevor es überhaupt richtig geboren war. Millionen Menschen aus Europa machten sich auf die transatlantische Reise in der Hoffnung, dort ihr Glück zu finden. Amerika war die Verheißung. Was aus Amerika kam, konnte nur gut sein.

Mit dem Eintritt in den Ersten Weltkrieg betraten die US die Weltbühne, um nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges die unangefochtene Supermacht zu werden. Vor 1945 kannte man in Deutschland weder Kaugummi, Gummisohlen oder Coca Cola. Der „american way of life“ („die broke“) war gänzlich unbekannt. Das änderte sich nach 1945 dramatisch und heute stehen wir in Deutschland (aber natürlich nicht nur da) vor dem Scherbenhaufen der abendländischen Kulturen. Wer es nicht glauben will, einfach mal den Fernseher einschalten (sofern vorhanden) und durch die Kanäle zappen. Oder Spiegel lesen. Muss gar nicht mehr die taz sein.

Es ist kein Zufall, dass Amerika just zu der Zeit „entdeckt“ wurde, als man in Europa begann, das ganze Weltbild auf links zu drehen, die Menschen in die „Aufklärung“ geschickt wurden und der technische Fort-schritt einsetzte.

Christof777
Christof777
23. Jan. 2020 19:30
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

es hat also tatsächlich schon früher begonnen, als ich dachte, danke für Deine Hinweise. Ich hatte, ohne Google zu bemühen, einfach die Erzählungen meiner Eltern übernommen. Offensichtlich war das keine gute Grundlage für meine Verallgemeinerungen. Meine Eltern kannten jedoch zu der Zeit (1945) weder Kaugummi, noch Coca Cola, noch gummibesohlte Kampfstiefel. Meine Mutter sagte mir mal, dass es ein sehr gespenstisches Gefühl für sie war, Soldaten marschieren zu sehen und keine Geräusche von den Absätzen zu hören.

Im Übrigen waren die Fragen nach Kaugummi, Cola oder Schuhbelägen, und wann sie in Deutschland eingeführt worden sind, nicht unbedingt der ausschlaggebende Impetus für meinen Beitrag.

Christof777
Christof777
24. Jan. 2020 7:38
Antwort an  N8waechter

Kinderkram

Ekstroem
Ekstroem
23. Jan. 2020 16:20
Antwort an  Christof777

Fanta wurde 1940 als Ersatz für Coca-Cola entwickelt:

Fanta (Getränk) [de.wikipedia.org]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
23. Jan. 2020 18:17
Antwort an  Christof777

Was sagt uns das, werter Christof 777? Wem gehört Amerika, oder wer darf sich berechtigt Amerikaner nennen?

Christof777
Christof777
24. Jan. 2020 8:09

Amerika, das Land und alles was darauf ist, gehört dem FED-System. Amerikaner nennen darf sich jeder, der dort geboren wurde. Egal, wo die Eltern herkamen.

In Deutschland sind wir auf einem sehr guten Weg, diesen Status auch bald zu erreichen. Mittlerweile reichen ein paar Jahre hier aus, um Deutscher zu werden, egal wo und von wem man geboren wurde. Wenn man dann Deutscher geworden ist, bekommt man von der Verwaltung ohne einen Antrag abgeben zu müssen einen Einbürgerungsausweis zugeschickt. Der ist bis auf ein klitzekleines Detail und die Farbe identisch mit dem Staatsangehörigkeitsausweis, den deutsche Staatsangehörige aber mittlerweile trotz Antragstellung nicht mehr erhalten.