“Unschuldig“

-

Soeben wurde im “Impeachment Lite“ über die Anklagepunkte gegen US-Präsident Donald Trump abgestimmt. Es ging um zwei Anklagepunkte, die Ergebnisse hier wie folgt:

“Machtmissbrauch“:

Schuldig: 48
Unschuldig: 52

Von den Parteilinien abgewichen ist der Republikaner Mitt Romney.

“Behinderung des Kongresses“:

Schuldig: 47
Unschuldig: 53

Hier zeigten sich die Reihen geschlossen, denn 53 zu 47 entspricht dem Mehrheitsverhältnis zwischen den Republikanern und den Demokraten im US-Senat.

Damit ist zumindest diese jüngste Runde der Angriffe gegen Donald Trump, in seiner Funktion als US-Präsident, für den Moment abgeschlossen und die US-Senatoren können vorerst zu ihren regulären Aufgaben zurückkehren.

Beachtenswert an der Abstimmung ist, dass im ersten Fall mit Mitt Romney ein Republikaner “das Lager“ gewechselt hat und somit eine “parteiübergreifende Entscheidung“ gegen die Republikaner zustande kam, was in den USA möglicherweise eine gewünschte, mediale Diskussionsgrundlage für die Spottdrosseln zu liefern vermag.

Gemäß der Vorgaben der US-Verfassung verlas der dem Verfahren vorsitzende Richter des Obersten Gerichtshofs der USA, John Roberts, den amtlichen Freispruch den US-Präsidenten:

»Da der Senat, welcher über Donald J. Trump, dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, über zwei Anklagepunkte zur Amtsenthebung zu Gericht saß, welche vom Repräsentantenhaus gegen ihn vorgebracht wurden, und [in welchem weniger als] zwei Drittel der anwesenden Senatoren ihn für nicht schuldig bezüglich der vorgebrachten Vorwürfe befanden, wird entsprechend angewiesen und befunden, dass Donald J. Trump hiermit von den betreffenden Anklagepunkten freigesprochen wird.«

Bewegtbildmaterial:

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Kurzer Nachtrag, ebenfalls „wie erwartet“:

Das Ende der Demokratischen Partei …

***

Noch ein weiterer Nachtrag, da ganz aktuell:

„Q“ 3831, vom 5. Februar 2020:

Glauben die wirklich, dass diejenigen, die für den versuchten Staatsstreich [Staatstreichversuch] gegen einen rechtmäßig gewählten, amtierenden US-Präsidenten verantwortlich sind, ohne Bestrafung davon kommen?
[Das] Ende unser konstitutionellen Republik?
Keine Verantwortlichkeit?
Unbeschadet davonkommen?
Schnallt Euch an!
Q

Na dann, ..: “Zukunft belegt die Vergangenheit.“ :abwartendguck:

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
202 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Jens
Jens
6. Feb. 2020 0:15

Die Beschleunigung wird deutlich erhöht. Dazu scheint mir, dass das öffentliche Schauspiel nun auch in Deutschland endlich gestartet worden ist. Die geschickten Schachzüge in Thüringen kommen mir, von der Machart her, irgendwie bekannt vor. 😉

HuS

Rolf vom Vulkan
Rolf vom Vulkan
6. Feb. 2020 13:10
Antwort an  Jens

Jens,

ich bewundere Deine Intuition und Deine Beobachtungsgabe. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Theateraufführung in Thüringen und in Berlin zeigt uns, daß die sogenannten demokratischen Parteien ein ganz eigenes Verständnis von Demokratie besitzen. Sie zeigen uns, daß sie das tun, was sie am besten können, nämlich sich mit sich selbst zu beschäftigen.

Von mir aus darf das Theater noch wochenlang andauern. Wichtig ist, daß es dem Bürger irgendwann auf die Nerven geht und er die Konsequenzen zieht. Wie Du richtig vermutest, führen sie sich gerade selbst vor und entlarven sich. Die repräsentative Demokratie steht auf dem Prüfstand. Das Wahlergebnis in Thüringen kann selbst von Berlin aus nicht angefochten werden. Da können die Berliner Superdemokraten schreien, wie sie wollen.

Sollten sie jetzt ihre Vorstellungen von oben her kommend durchsetzen, dann bedeutet das die Bankrotterklärung des gesamten Systems, für alle sichtbar auf der offenen Bühne, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf! Die Chefin der Demokratiesimulation spricht derweil von einem unverzeihlichen Fehler und ein FDP-Politiker fordert sogar ein Parteiausschlußverfahren gegen den neuen Landeschef („Impeachment“ inklusive).

Den Bock aber schießt wieder mal die bezahlte Infuencertruppe von Stroer (T-Online) ab mit dem gestrigen Artikel: „Eine Schande für Deutschland“ – sich von Nazis wählen zu lassen (lesenswerter Schwachsinn mit Lachkrampfgarantie). Die Linken werfen dem neuen, ordentlich gewählten Landeschef einen Blumenstrauß vor die Füße, was stark an Pelosis zerreißen von Donald Trumps Manuskripts bei der SOTU-Rede erinnert. Die Parallelen sind nicht zu übersehen. Das riecht nach Systemkapitulation.

Presseschlagzeilen wie: „Wie konnte das passieren?“ oder „Wir können uns leider nicht gegen die Stimmen der AfD zur Wehr setzen“ haben bei mir gestern zu einem Lachkrampf geführt. Und dann kam von Lindner und AKK gleich die Forderung nach Neuwahlen. In Berlin gibt es jetzt eine Krisensitzung.

Gibt es im Bundestag eigentlich namentliche Abstimmungen? Wer hat wann namentliche Abstimmungen zu welchen Themen oder Gesetzen gefordert? Warum?

Q: „Enjoy the show“

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 23:23
Antwort an  Rolf vom Vulkan

Ja, das Vorspiel hat anscheinend auch in unserem Lande begonnen – es wird getrommelt. Aber nicht vergessen: Q hat gesagt, dass Deutschland und die EU ganz zuletzt drankämen, der Schlussstein eben oder der Dreh- und Angelpunkt des weltweiten Kampfes gegen die dunkle Seite.

Wir sollten im Auge behalten, was es mit dem großen „Defender“-Manöver (warum hat es diesen Namen?) auf sich hat, wie es sich entwickelt. Auch ein Vorbote? Es wird ja immer wieder gebrüllt, dass sie demnächst Russland überfallen wollen – glaub ich eher weniger, seit Trump auf der Bühne ist.

Ortrun
Ortrun
8. Feb. 2020 18:38
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

das hatten wir schon einmal (Murmeltier). 🙂

Ich meinte Folgendes: Q hat in einem seiner zahlreichen Tropfen eine Aufzählung von Ländern in einer Reihenfolge des notwendigen Eingreifens gegeben. Nach Syrien und Iran läuft das „clean house“ im eigenen Lande auf Hochtouren, anscheinend schon eine ganze Weile unter der Decke. Nach Qs Auflistung standen Kanada, Europa und auch Israel am Ende der Aktionen, nachdem die USA selber zuvor auf sichere Säulen gestellt worden ist – so Gott will.

Vermutlich müssen wir bis nach den US-Wahlen warten, damit die USA sich noch genügend stabilisieren können, denn sie haben in nächster Zeit sehr gewichtige Dinge im eigenen Lande abzuwickeln. Ich frage mich nur, ob wir in Deutschland, in Europa noch so lange warten können. Manches könnte sich geradezu überstürzen in der nächsten Zeit, da ja weltweit alles miteinander verzahnt ist.

Bondaffe2
Bondaffe2
9. Feb. 2020 10:37
Antwort an  Ortrun

Liebe Ortrun,

Es ist erstaunlich wie lange sich die Falschnachricht in den verschiedensten Foren hält, seit es auf Sternlichter gestanden hat. Dies wurde nie von Q geschrieben. Dies lässt sich leicht kontrollieren. Daher vielleicht mal ein guter Zeitpunkt, es wieder klar zu stellen. Es stammte von einem Anon seiner Zeit auf 8chan. Nichts desto trotz stimmt die Aussage von n8waechter und die These mit dem Schlusstein, da bekomme ich Zustimmung. Ich hoffe das hilft weiter.

Neo
Neo
6. Feb. 2020 7:11

„Glauben die wirklich, dass diejenigen, die für den versuchten Staatsstreich [Staatstreichversuch] gegen einen rechtmäßig gewählten, amtierenden US-Präsidenten verantwortlich sind, ohne Bestrafung davon kommen?
[Das] Ende unser konstitutionellen Republik?
Keine Verantwortlichkeit?
Unbeschadet davonkommen?
Schnallt Euch an!
Q“

Ich erwarte hier tatsächlich gar nichts. Es haben sich einfach schon zu viele vollmundige Ankündigungen als inhaltsleer herausgestellt. Eine große Klappe haben allein reicht nicht. Die Krähen, die sich gegenseitig kein Auge aushacken, stehen immerhin auf der gleichen Bühne.

Rolf vom Vulkan
Rolf vom Vulkan
6. Feb. 2020 13:35
Antwort an  Neo

Neo,

Geduld ist eine Tugend, sagt man. Ich komme zu einem anderen Schluß. Hast Du den Q-„Drop“ #3828 gesehen. Er verweist bereits zum zweiten Male auf den Film. Wenn Du auf Wikipedia die Handlung zum Film durchliest, dann richtet sich die Botschaft von Q an wen?

Law Abiding Citizen [de.wikipedia.org]

Wer das Schwert in die Hand nimmt, wird …

Der Strippenzieher im Hintergrund richtet sich gerade selbst.

Solarplexus
Solarplexus
6. Feb. 2020 15:18
Antwort an  Rolf vom Vulkan

Jetzt reicht es aber!
Dieser Q-uotient macht schon PR für den ollen Wald!
Quo-tient???
Wer ist denn alles Patient von ihm wirklich?
Wen behandelt er?
Wer handelt dort?
Wer schluckt diese Bonbontropfen als Stückwerk wirk-Licht hier im dunklen Netzwerk ?
Hat er schon die Nebenwirkungen über-Haupt beschrieben, bei nicht verträglicher Dosierung?
Ich lese schon mal das Bonbon mit!
Bonbontropfen # 181818
….
Klingt gut, schmeckt süßlich, ich muss kotzen auf deutsch, hat er auch schon den smart Roboter Atlas eingeschaltet?

Geht erst, wenn er mit flüssiger Bonbon Soße ein-ge-speist wird!

Lernt laufen, wenn ihr wach seit.

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 23:25
Antwort an  Solarplexus

@ Sol:

Ich hoffe, Du bist noch nicht durchgedreht! Wir müssen es doch auch alle aushalten.

Solarplexus
Solarplexus
9. Feb. 2020 15:45
Antwort an  Ortrun

Werte ortrun,

Nein danke! Ist es nicht wert.
Halten, wirk-lich halten?
Licht magst du halten?
Mal drüber denken werde ich.
Ehrlich, das klingt gefährlich!
Auf diese Weise wird sie sehr gefährlich, deine Reise!

Trotzdem,

Heil und Segen

Christof777
Christof777
6. Feb. 2020 16:24
Antwort an  Neo

Auf der „derselben“ Bühne. Aber egal, das stimmt natürlich. Die Einen möchten nicht, dass das Bühnenstück, und damit ihre lukrative Rolle, demnächst endet, während der Andere eifrig damit beschäftigt ist, den Vorhang fallen zu lassen. Insofern gibt es da schon gehörige Interessenskonflikte.

Mit der Verweigerung Trumps, der Sprecherin des Repräsentantenhauses die Hand zu reichen, hat er (mal wieder) sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, was er von den staatlichen Ämtern hält (obwohl er ja selbst das höchste Amt bekleidet, was aber nichts heißen muss). Er hat, wie bereits gesagt, nach meinem Verständnis nicht Mrs. Pelosi entehrt, sondern das Amt selbst (in der BRD als Bundestagspräsident immerhin das zweithöchste Staatsamt, ob das in den USA so ist, weiß ich nicht). Wie er auch Merkel nicht als Person, sondern als Amtsträgerin mißachtet hat. Daraus könnte man den Schluß ziehen, dass er für eine Kraft steht, die die staatlichen Strukturen, so wie wir sie kennengelernt haben, abschaffen bzw. zumindest obsolet machen will.

Die Verwandlung von ehemals staatlichen Strukturen in kommerzielle Unternehmen kann ja niemand mehr ernsthaft leugnen. Wo früher ein Arbeitsamt tätig war, ist jetzt eine Agentur oder ein Jobcenter unterwegs. Aus der Polizei wurde die POLIZEI und z.B. alle Gerichte werden in internationalen Unternehmensregistern mit einer D-U-N-S®-Nummer geführt.

Parallel dazu kann man den (gewollten) Niedergang der klassischen Politik beobachten. War es noch vor 30 Jahren nur eine Negativauslese, so erleben wir heute, und ganz aktuell in Thüringen, die gezielte Zerstörung der Demokratie. Da hat WE aus meiner Sicht absolut recht. Das ist so gewollt. Die AfD dient dabei als Spaltpilz.

Es läuft in eine Richtung, in der nicht mehr ehemals staatliche Strukturen die Ordnungsmacht innehaben, sondern internationale Konzerne und die dahinter stehenden „Round-Table“-Gesellschaften. Der absolute Kommerz hält Einzug. Heute werden in der Politik keine Abkommen mehr geschlossen, sondern „Deals“ gemacht. Und Trump ist ja auch als „Dealmaker“ bekannt.

Ein Amtsleiter hat mir mal auf meinen Einwand hin, dass ich hier nicht als Einwohner, sondern als Bürger das Gespräch suchen würde, ganz unverblümt geantwortet:

„Für mich sind sie ein Kunde“.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
7. Feb. 2020 4:37
Antwort an  Christof777

Werter Christof777,

meine Wünsche zum Theaterstück sind weder Vorhang runter noch die weitere Aufführung des Stückes als Ķomöde. Nein, keine gespielten Notwendigkeiten aufgrund irgendwelcher ideologisch oder sonstwie begründerter Interessenlagen in dunklen, unüberschaubaren künstlichen Kulissen mehr, sondern mein Wunsch ist, daß endlich das volle, alles beleuchtende Licht angemacht wird.

Dann sehen wir die künstlichen Drohkulissen. die billigen Kostüme, die Erbärmlichkeit der Schauspieler und Nichtigkeit dieses als dramatische Komödie aufgeführten Stückes.

Also bitte Licht an und die Pappwände der Scheinwelt mit den affigen Statisten in den unedlen Gewändern in dieses jedes Detail beleuchtende Licht.

Weg mit dieser Hollywood-Welt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
7. Feb. 2020 7:17
Antwort an  Reiner Sinn

Lieber Reiner,

ich bin schon sehr freudig gestimmt, dass gerade du dieses geschrieben hast, womit ich dem zugleich zustimmen möchte. Und darob wirst auch du es sein, der meine Antwort versteht, was nicht bedeutet, dass es nicht allgemein verstanden werden kann.

Wenn dem also so ist, dann sage ich, sei du selbst das Licht, von dem du dir wünscht, dass es die schäbige und morsche Theaterbühne mit den längst zerschlissenen und ausgeblichenen Vorhängen ausleuchtet. Sind wir doch am besten und am sichersten selbst die Lichter, die ausleuchten, derwohl, doch nicht blenden, nicht den anderen Kameraden in den Schatten stellen.

Wir sind es, die es können, jeder einzelne von uns hat das Potenzial dazu. Und auch so ein Traktor hat ein helles Licht, auch das sollten wir bedenken.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
7. Feb. 2020 12:33

Liebe Freundin Annegret,

ja, auch darum Schreiben wir hier. An dieser Stelle danke ich dem N8w und den vielen Schreibern der letzten zweieinhalb Jahre. Sie haben dazu beigetragen. Unser aller Licht ist gestärkt worden. Dennoch wissen wir um die Gefahren des Blendens.

Eine oder die andere Komponente ist dieses Spürvermögen, dessen Wurzel in der Herzgegend seine Kräfte sammelt. Ich habe den Eindruck, dass diese Quelle diejenige ist, aus der wir noch viel mehr Honig saugen können und auch sollen. Denn die kalten Verstandsabwägungen zeigen uns immer schon bald Grenzen, wo das Herz noch über und über freien Raum hat.

Wir beide haben diesen Aspekt schon mehrfach auch als Ratgeber angesprochen. Das Schöne ist, daß genau dieser Punkt aus meiner Beobachtung heraus in vielerlei Hinsicht zunehmend Bedeutung erlangt und diejenigen, die sich immer nur verstandsmäßig rechtfertigen wollenden, über die Klarheit des Herzensverstandes zunehmend staunen.

Was die Traktoren angeht – das hast du ja sicher schon gelesen -, bin ich ganz Deiner Meinung. Im Plattdeutschen wird der Begriff traktieren auch synonym auch für ärgern, aufziehen, foppen, moppen verwendet. Es ist vielleicht nicht nur die Zeit des Aufwachens, sondern auch die des Aufstehens.

In diesem Sinn mehr Licht!

Zuarin
Zuarin
9. Feb. 2020 5:04
Antwort an  Reiner Sinn

Wenn ich mich einen Meter vor das Flutlicht eines Stadions stelle und dieses plötzlich angemacht wird, wäre das glaube ich nicht sehr gesund. Wahrscheinlich würde ich blind, zumindestens so geblendet, dass ich gar nichts mehr sehe, oder komplett verrückt. Auf jeden Fall würde ich versuchen, mich einfach wegzudrehen und die Augen verschließen.

Das (gefühlt) sehr langsame lauter machen des Lichts, ist sicherlich wesentlich gesünder. Eine gesunde Entfernung bzw. Flughöhe ebenso. Qhürigen war so ein genialer Schachzug auf mehreren Ebenen. Herrlich. Es geht auch endlich hier los.

Es läuft meiner Meinung nach alles nach Plan.

Lena
Lena
6. Feb. 2020 8:33

Unbeschadet davonkommen?

#Thüringen -> alle Parteien

Heil und Segen unserer geschundenen Volksseele!
Lena

Stiller Mitleser meldet
Stiller Mitleser meldet
6. Feb. 2020 8:39

Lieber N8wächter,

danke für die tolle Berichterstattung und Einordnung zu den Ereignissen in den USA!

John Kerry ist der nächste, der über seine Äußerungen stolpern wird. Aus dem aktuellen X-22-Report:

„Beeindruckend! John Kerry über den Staatsanwalt der Ukraine: Als Außenminister war ich tief in diese Angelegenheit involviert. Wir alle in der Regierung haben versucht, diesen Kerl loszuwerden, von Obama über den Außenminister bis zum Vizepräsidenten. Wir alle haben daran gearbeitet … die Botschafterin.“

twitter.com/TheSharpEdge1/…

Die Rede von John Kerry kann in dem Tweet angehört werden. Er fügte noch hinzu, dass, wenn die Ukraine überleben wollte, wenn die Revolution erfolgreich sein sollte, der Maidan, dass dafür dieser Staatsanwalt, also Viktor Schokin, unbedingt verschwinden muss.

X-22 Report vom 4.2.2020 – Das Licht scheint auf die [DS]-Schattenspieler – Seth Rich eta Juni – Episode 2088b [global-change.blogspot.com]

Sailor
Sailor
6. Feb. 2020 9:05

Passend zum Thema:

Secretary [email protected] zwitschert:

„Heute Abend hatte ich das Vergnügen, den vollständigen Freispruch von Präsident @realDonaldTrump zu unterschreiben.“

twitter.com/SecPompeo/…

Man kann sich nun wieder wichtigeren, geplanten Aufgaben widmen.

Secretary Pompeo @SecPompeo zwitschert aktuell:

„Gemeinsam haben die Vereinigten Staaten und ihre Partner in der #TheAlliance unsere Verpflichtung zur Förderung der #Religionsfreiheit in der Grundsatzerklärung bekräftigt – mit dem Gelübde, gegen alle Missbräuche oder Verletzungen der Religionsfreiheit überall Einspruch zu erheben und sich ihnen zu widersetzen.“

Lesenswert hierzu:

Declaration of Principals for the International Religious Freedom Alliance, February 5, 2020 [state.gov] (deepl.com/translator)

Danke, werter N8w, für Deine nächtliche Wache. 🙂

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
7. Feb. 2020 15:02
Antwort an  Sailor

Werte Sailor,

danke für den Netzverweis. Ich habe es zwar mit „deepl“ übersetzt, aber schon der erste Satz (wenn richtig übersetzt):

„Das Bündnis ist ein Netzwerk gleichgesinnter Länder, die sich voll und ganz der Förderung der Religions- und Glaubensfreiheit auf der ganzen Welt verschrieben haben.“

Um diese Informationen überhaupt richtig einordnen zu können, empfehle ich nachfolgendes Buch:

Herrscher Des Bösen – Nützliches Wissen Über Herrschaftsstrukturen [archive.org]

Hier kann man sich, wenn man will und es überhaupt interessiert, einen Überblick verschaffen, von wem die USA regiert werden.

Kenne Deinen Gegner und vor allem: unterschätze ihn nicht!

Sailor
Sailor
7. Feb. 2020 19:36

Werter Ich habe nachgedacht, danke für den Hinweis.

Von meinem Verständnis heraus, was wir beobachten oder auch annähernd erkennen können, versucht Präsident Trump die Amerikaner aus der „Corporation“, die man im Februar 1871 etabliert hat, zu befreien. Die Besuche von Präsident Trump im Vereinigten Königreich deuten darauf hin, dass schon eine Lösung für einen Teil der bestehenden „Herrschaftsstrukturen“ gefunden wurde: Die Auswirkungen des Kirchenrechts, zumindest der römisch-katholischen Kirche, auch bekannt als kanonisches Recht, wie bisher praktiziert, dürften somit inzwischen korrigiert worden zu sein.

Ein informativer Netzverweis mit übersichtlicher Zeittafel und auch Erklärungen zu den verschiedenen Amendments zum Geschehen:

usavsus.info

Auf dieser Basis kann man meines Erachtens auch die Einbindung dieser Allianz bewerten. Ich denke nach wie vor, dass hier Ein-/Auswirkungen dominanter Religionen geprüft, eventuell berichtigt und für die Gesamtheit der Amerikaner positiv geregelt werden.

Auch interessant zu sehen, leider nur in englisch: Ein sechsminütiges Video, das erklärt, wie Ihre Geburtsurkunde wie eine Aktie an der NYSE (New York Stock Exchange) verkauft wird.

Your Birth Certificate is a Stock on the NYSE! [dirtyunclesam.com]

Angesichts dieser Ereignisse kann man auch die mitunter entgleisenden Gesichtsausdrücke und Reaktionen verschiedener Politiker besser beurteilen. Nun warten wir ab, wie all diese Geschehnisse sich im europäischen Raum entfalten werden. 🙂

Ekstroem
Ekstroem
8. Feb. 2020 10:31

Danke, sehr guter Netzverweis.

Sucher
Sucher
9. Feb. 2020 21:09

Das Umfeld von Trump – Evil Inside Files 02 [donnersender.ru]

Heil und Segen

Deichelmauke
Deichelmauke
9. Feb. 2020 23:31
Antwort an  Sucher

Lieber Sucher,

dazu will ich nur kurz aus Douglas Reed „Der Streit um Zion“ zitieren:

„Kein abendländischer Mensch würde sich je so äußern wie jener Zionistenführer, der im Mai 1953 bei einem j*dischen Treffen in Johannesburg folgendes von sich gab: „Der Bestie, die Deutschland genannt wird, dürfen wir niemals trauen. Den Deutschen darf nie vergeben werden und die J*den haben jeden Kontakt und Umgang mit den Deutschen strikt zu vermeiden.“

Mit so einer Philosophie kann die Welt nicht leben und darum muss der wahnsinnige Plan der Talmudisten letzten Endes scheitern. Es ist dies die Häresie, die Christus am nachdrücklichsten verurteilt hat – was freilich nichts daran ändert, dass alle westlichen Führer sich ihr mit Haut und Haaren verschrieben haben, seitdem ihr Arthur Balfour vor einem halben Jahrhundert als erster die nationalen Interessen seines Landes unterordnete.“ (Seite 506)

Und:

„Tatsächlich zeichnete sich die Gefahr eines dritten Weltkriegs ab, sobald der Zweite Weltkrieg zu Ende gegangen war und seither wird ununterbrochen an irgendeinem Punkt der Welt gekämpft. Es bedarf nur eines Funkens und das Pulverfass explodiert. Diese verhängnisvolle Entwicklung könnte grundsätzlich immer noch gestoppt werden, wenn zwei verantwortungsvolle Staatsmänner – einer auf jeder Seite des Atlantik – gemeinsam Klartext sprächen, denn im Grunde genommen ist das ganze Szenarium nichts weiter als der größte Bluff der Geschichte. Heutzutage scheint allerdings herzlich wenig Hoffnung auf eine solch heilsame Wende zu bestehen und der Verfasser dieser Zeilen übertreibt wohl kaum, wenn er die Ansicht vertritt, nur Gott, der schon weit größere Wunder getan hat, könne einen dritten Krieg abwenden.“ (Seite 502)

Möglicherweise haben wir momentan diese beiden erwähnten Staatsmänner beiderseits des Atlantik?

Heil und Segen uns allen

Sucher
Sucher
10. Feb. 2020 18:42
Antwort an  Deichelmauke

Lieber Deichelmaulke, möglich ist alles. Meine göttliche Intuition sagt mir allerdings was anderes. Wie der Liebe N8waechter so schön sagt, „Alles läuft nach Plan“. Fragt sich nur wessen Plan?

Heil und Segen

Solarplexus
Solarplexus
12. Feb. 2020 1:19

Das nützt nichts! Entweder steht er vor dir oder …

Solarplexus
Solarplexus
6. Feb. 2020 12:45

Zum Schluss wird das Licht gehen.
Dann und erst dann beginnt das Abenteuer.
Vorerst nur irr-Lichter!
Wirke Licht, mit aller Kraft,
Die Finsternis hast du uns gebracht.
Nun schaut her und genau,
Wer kommt empor aus diesem Bau?
Habt ihr Mäuse gefunden,
Voller Furcht euch geschunden,
Passt auf, es wird nochmal Licht,
Doch zu erst eure Finsternis,
Tag ein, Tag aus schaut ihr in die Ferne,
Und die kleinen Mäuse dienten nur Eurer schwere,
So springt weiter durch andere Kanäle,
Ihr findet nicht die Generäle,
Wirke Licht, so wahr wir dich rufen,
Nur den Nachtwächter darfst du rufen.

Das steht

-Sol-

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Feb. 2020 13:03

Kemmerichs Familie benötigt Schutz vom LKA [n-tv.de]

Für AKK wird Thüringen zur Schicksalsfrage [n-tv.de]

Fraktionsmanager für Rücktritt: „Sonst droht ein heftiger Konflikt in der FDP“ [n-tv.de]

Es kann nicht verkehrt sein, den Blick nach Thüringen zu richten, achtsam und aufmerksam zuzuhören und sozusagen den Hut gut festzuhalten, es könnte stürmisch werden.

Herzlichst
Annegret

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
6. Feb. 2020 15:16

Oh, da wackelt die „Demokratie“ aber ordentlich! Man beachte die Kommentare unter den Beiträgen bei Focus, Welt usw. Der Aufwachprozess hat ’nen Zahn zugelegt. Schöner Leser-Kommentar bei der Welt:

„Wenn das mit der Demokratie nicht funktioniert, dann lassen wir es halt.“

Margareta
Margareta
6. Feb. 2020 14:09

Werter N8wächter,

seit über 2 Jahren lese ich hier mit und habe durch Dich und die Menschen hier im Forum viel gelernt – durch Eure Gedanken und die vielen Verweise. Aufgrund dessen habe ich mich auf die Suche gemacht und meinen Horizont erweitert. Da mich alles in Zusammenhang mit den teuflischen Plänen für die Welt interessiert, habe ich mir „Luzifer inside Teil 3 – endgame“ auf Illuminaten-news-TV angesehen (kenne mich leider mit dem Einstellen von Netzverweisen überhaupt nicht aus). Ab ca. 1:25:00 sieht man Trump mit Epstein und Trump mit einem sehr jungen Mädchen und Epstein. Das hat mich doch sehr befremdet, da ich Trump nicht so eingeschätzt hatte.

Ich habe noch nie einen Kommentar geschrieben, aber diese Bilder haben mich stutzig gemacht. Was haltet Ihr besser Informierten davon?

Solarplexus
Solarplexus
6. Feb. 2020 19:48
Antwort an  Margareta

Sire,

Danke für diese Datei!!! 😉
Sehr gutes Bild! Habe ich mir virtuell natürlich vom Bildschirm geschossen, da das Palantir immer näher kommt.
Mir schon!
Wem noch nicht?

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
7. Feb. 2020 7:44
Antwort an  Solarplexus

Wie äußert sich das bei Dir?

Mal was Grundsätzliches: Du stellst immer viele Fragen und eigentlich will man ja jemandem antworten, wenn man kann. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich verstehe Deine Fragen meistens nicht. Sind sie ernst gemeint oder schreibst Du nur gern kryptisch?

Da Deine Wortmeldungen zahlreich und einige, nämlich die, die ich verstehe, durchaus interessant sind, bitte ich Dich, doch etwas verständlicher zu schreiben. Oder willst Du gar nicht verstanden werden?

„Wer breites Wissen erworben hat, der strebe danach, sich kurz und verständlich auszudrücken.“ – Meng Ko (konfuzianischer Philosoph)

Solarplexus
Solarplexus
9. Feb. 2020 15:25
Antwort an  Erdbeerschorsch

Werte Erdbeerschorsch,

Wittgenstein meint, „es zähle das gesprochene Wort.“ Einer der letzten aus reinen analogen Erkenntnissen, zumindest, wie ich ihn betrachte. Voltaire war sehr schlau, als er den elitären damals ihren Lotteriegewinn erkaufte und aufzeigte, welch Ende ihrem Glücksspieles sich weihen ließ.

Welchen Kommentar von mir hast du verstanden, obwohl du zuerst unterbreitest es ist nichts verständlich? 😉

Margareta
Margareta
7. Feb. 2020 6:28
Antwort an  Margareta

Danke, LKr2, es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 17:33
Antwort an  Margareta

Werte Margareta,

vielleicht ist das junge Mädchen eine illegitime Tochter von Trump – klar, der Epstein stört dabei auf dem Foto, wegen bestimmter Assoziationen. Ein Kostverächter war Trump bestimmt nicht, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dieser Mann sich an kleinen oder sehr jungen Mädchen vergriffen hat. Wenn es so wäre, hätten seine Feinde dies längst lanciert, um ihn politisch zu vernichten. Obwohl sie selbst in diesem Boot sitzen (Massen von ihnen), hätten sie in diesem Falle Wege gefunden, haben sie ja auch schon mit Prostituierten versucht.

Zu guter Letzt möchte ich behaupten, dass Donald Trump niemals ein enger Freund von John F. Kennedy Jr. hätte sein können, wenn er dieser Typus Mann wäre, niemals im Leben (Intuition und Menschenkenntnis).

H und S
Ortrun

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Feb. 2020 15:26

Genau das ist die Frage!

„Wenn du zu jemanden oder etwas Ja sagst, gib‘ acht, dass du nicht Nein zu dir selbst sagst.“

Apropos, es passt gerade:

facebook.com/…

Herzlichst
Annegret

Der Wolf
Der Wolf
8. Feb. 2020 9:06

Genau!

Webster Robert
Webster Robert
6. Feb. 2020 18:34

Unschuldig? Passt nicht ganz. Bei Geburt sind wir Unschuldig. Jetzt ist auch ein Herr Trump nicht mehr Unschuldig

Solarplexus
Solarplexus
6. Feb. 2020 19:52
Antwort an  Webster Robert

Werter Robert,

Von Geburt an unschuldig?
Merkwürdig? Das regt zum Denken an.
Wovon möchtest du, falls es deine eigene oder auch von anderen belegte Erkenntnis, auf-weisen?
Erzähl…

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 17:45
Antwort an  Webster Robert

@ Webster Robert:

Bringen nicht alle Seelen altes Gepäck mit oder sind sie immer wieder neue, unbeschriebene Blätter, alle die hier geboren werden?

Mark Taylor (der Feuerwehrmann mit seherischen Fähigkeiten – „Trump Prophecies“) hat zu Trump verlauten lassen, dass er geläutert wurde, dass ihm alles vergeben wurde, was er zuvor verbrochen hatte, weil er zum Werkzeug des Schöpfers bestimmt wurde. Dies sei auch der Grund, weshalb er unter Schutz stehe, trotz zahlreicher Mordversuche, die permanent stattfinden. (Taylors Worte – nicht meine Meinung.)

Heckenrose
Heckenrose
9. Feb. 2020 7:36
Antwort an  Ortrun

Liebe Ortrun,

genau so ist es! So groß waren seine Verbrechen aber nicht. Er liebt(e) die Frauen, aber keine Kinder oder Minderjährige.

Noch was zu seiner Freundschaft mit JFK jun.: Der junge Kennedy schrieb in einer Ausgabe seines regelmäßig erscheinenden Magazins (Eigenverlag), daß seinem lieben Freund Donald Trump – falls er sich zu einer Präsidentschaftskandidatur durchringen könnte und die Wahl gewänne – alle zujubeln würden, sowohl Republikaner als auch Demokraten. Nun, meiner Meinung nach kommt dieser Zeitpunkt immer näher. Außerdem ist da noch eine Aussage über Trump von JFK jun.: Er hätte lange nach Mitstreitern gesucht, um den Tod seines Vaters aufzuklären, aber der einzige anständige Mensch, den er gefunden hat, war Donald Trump!

Noch was zu Trumps Schutz: Keine irdische Macht hätte ihn bisher und in Zukunft schützen können. Er weiß immer schon vorher von geplanten Mordanschlägen auf ihn (und derer gab es viele). Er erfüllt seine Mission, für die er inkarnierte und wird von lichten Kräften beschützt.

Ortrun
Ortrun
9. Feb. 2020 19:24
Antwort an  Heckenrose

Du auch, liebe Heckenrose?! Schön, dass ich nicht allein bin mit dieser „Ahnung“.

Kelli Ann Hub (kennst Du vielleicht) bekam positive Rückmeldung von Q auf 8chan, sogar unter ihrem Klarnamen (was unüblich ist), trotz der gegenteiligen Antwort der Qs zu dieser Angelegenheit. Wir wissen ja, welche Haken sie ab und zu schlagen müssen:

Proofs 🕵️‍♀️ 🕵️‍♂️ is VK 😎 JFK❓❓❓ Part Tweöve❗️❗️❗️Q & POTUS Give us the 5:5😂 🤣👍 [YT]

Warten wir halt auf diese MOAB und fassen wir uns in Geduld.

Heil, Segen und Schutz
Ortrun

Solarplexus
Solarplexus
12. Feb. 2020 1:33
Antwort an  Ortrun

Glaubst du dieses wirklich?
Der liebt die Schaustellung, DT darf zwischendurch Stellungen einehmen, auf der Bühne, um ungehindert zum Golfen zu kommen. Da ruft er eben einen krankenwagen und, die presse schaut dumm aus ihrer Waschmaschine heraus.
Er liebt seine Narrenfreiheit und lebt sie aufs Ganze aus!
Er ist alt und ein guter Spassvogel!
Gönnt ihm doch sein „inneres“ Kind. Er ist unbedarft und fröhlich massgeschneidert auf diese Bühne gehoben worden!!
Denkt an die ersten Tage seiner Amtszeit!
Cleaning The White House with wis-dom!!!
Genial! Seine Frau war ganz schön genervt!

Ekstroem
Ekstroem
6. Feb. 2020 19:28

Ergänzung zum Kommentar von gestern 20:10 Uhr (PDF) im Faden nebenan:

Exklusiv: Björn Höcke zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen [YT]

Zufall? Man beachte die Wahl der Farbkombination von Sakko, Hemd und Krawatte, die Björn Höcke für den Tag getroffen hat:

Bilddatei

Und hier noch einmal das Bild mit den drei Hinweisen auf den möglichen Weg des Deutschen Reiches aus der Staatssimulation BähRD heraus:

Bilddatei

Hat Björn Höcke auch mit Steve Bannon gesprochen? Ist die Farbkombination, die er im Video oben trägt, als Bewerbung für den Dienst im möglicherweise sehr bald wiedererstehenden Deutschen Kaiserreich zu verstehen?

Spannende Zeiten.

Heil und Segen

Solarplexus
Solarplexus
6. Feb. 2020 20:15

Un-schuldig
——————-

10 goto next
20 read
Palantir: Die Big-Data-Gurus
30 search Q
40 describe merories after50
50 ???
60 recognize reader
70 Q + Q default
80 open up your eyes
90 scream in silence next
100 write „Where is the rabbit now?“
110 shout and
120 shut iPhone your face
130 demand Lightshow out
140 use your controle
140 end user
150 this fall

RAM

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
6. Feb. 2020 20:31
Antwort an  N8waechter

Line 17: system exit

Solarplexus
Solarplexus
6. Feb. 2020 21:14
Antwort an  N8waechter

Werter N8w,

line 18: attacke Palantir Technologies [de.wikipedia.org]
line 19 use your knowledge

bandilla
bandilla
6. Feb. 2020 21:47
Antwort an  N8waechter

Sag ich ja …: „IT-Kompetenzzentrum“. Hihihihi – Zufälle gibt’s, die gibt’s doch gar nicht. 😉

Webster Robert
Webster Robert
6. Feb. 2020 23:44
Antwort an  Solarplexus

beurer.com/…

Besser die Seele im Spiegel erkennen.

Solarplexus
Solarplexus
7. Feb. 2020 10:05
Antwort an  Webster Robert

Werter Robert,

befindest du dich zur Zeit im Kabinett?
Dann wird mir so einiges klar wie Klarsichtfolie.
Respekt…. 😉

dimilone
dimilone
6. Feb. 2020 23:54

Ich habe mich schon immer gefragt, warum es keinen Zusammenhalt im deutschen Volk gibt. Warum hetzen Deutsche gegen Deutsche? Was treibt sie an? Natürlich gibt es da das altbekannte Muster von Teile und Herrsche. Zersplitte deine Feine und teile sie in Klassen und Gruppen und spiele sie gegeneinander aus. Doch das reichte mir nicht als Erklärung …

Vor kurzen habe ich mir den Vortrag von Dr. Eduard Koch angehört (die ersten 20 min.):

Der Verlust der Väterlichkeit [donnersender.ru]

Und da habe ich etwas gehört, was mir die Augen geöffnet. Herr Koch sagte: „Entnationalisierung bedeutet Entsolidarisierung“. Und es ist meiner Meinung nach genau das. Unter der Bevölkerung gibt es keinen Zusammenhalt, keine Solidarisierung. Den Meisten ist es egal, was mit den Menschen heute passiert. Hauptsache im Fernsehen gibt es Fußball und das Bier ist kalt.

Dem deutschen Volk wurde beabsichtigt die eigene Vergangenheit geraubt. Das Erbe der Ahnen wird mit den Füßen getreten. Das wird mit der angeblichen Menschlichkeit begründet. Das ist aber genau die Entmenschlichung, von der Dr. Eduard Koch spricht.

Ich hoffe dieser Spuk hat bald ein Ende.

Heil und Segen
dimilone

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
7. Feb. 2020 7:41
Antwort an  dimilone

Danke, werter dimilone.

Es kann nicht oft genug hingewiesen werden auf genau diesen Vortrag von Dr. Eduard Koch, und auch der Verlust der Mütterlichen geht Hand in Hand mit der Entnazifizierung, Entnationalisierung. Man wollte uns die Wurzeln rauben, unsere Wurzeln, da man selbst über keinerlei Wurzeln verfügt. Wurzeln aber, sind die einzige Bindung, die existieren muss um überhaupt existieren zu können.

Du findest auf der Heimkehr zum Thema Verlust der Väterlichkeit gewiss noch weitere Einblicke. Und auch der Vortrag „Vom Wesen des Mythos“ ebenfalls von Dr. Eduard Koch kann und möchte ich hier noch einmal empfehlen.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
7. Feb. 2020 7:55
Antwort an  dimilone

Werte dimilone,

einige Gedanken dazu: Schon als junger Mann beschlich mich dieses Gefühl, bei den Zusammenlegungen der Dörfer, Städte und Landkreise, daß uns dadurch unsere Identität geraubt würde. Auch kam damals in mir das Gefühl auf, daß diese kleinen Ķräfte die wahren Kraftquellen sind, derer wir uns nicht mehr bedienen sollen.

So waren meine Rückschlüsse u. a. mit dem Blick auf die Feststellung: „Kraft durch Freude“ (eine ähnlich minimalistische, jedoch sehr bedeutsame Kraft) von folgenden Gedanken begleitet: Die Nationalsozialisten hatten sich dieses Zusammenhanges bedient und nun war der Gebrauch und das Bewußtsein darüber zu einem inakzeptablen politischen Bekenntnis denunziert.

In der Folge stellte ich bisweilen die Frage: Kraft durch Freude, stimmt das? (interessant, sind auch die Reaktionen) Wenn dann über die Dammwälle der Indoktrinierung dieser Zusammenhang als richtig erkannt wird, ist die Schlußfolgerung also: Nur weil der Nationalsozialismus sich dieser Wahrheit bediente, nur deshalb dürfen wir dieses Kraftfeld nicht nutzen?

Wenn dem so ist, und im 3. Reich andererseits behauptet wurde, die Erde sei rund, muß dann im Umkehrschluß also heute von uns darauf bestanden werden, daß die Erde eine Scheibe sei?

Dir Heil, Segen und Solidarität

Christof777
Christof777
7. Feb. 2020 10:37
Antwort an  Reiner Sinn

Hallo Reiner,

die Erde kann sowohl rund als auch eine Scheibe sein. 😉

Reiner Sinn
Reiner Sinn
7. Feb. 2020 11:32
Antwort an  Christof777

… ja, mein Lieber Freund, wir hatten ja bereits Befassung mit dem Thema.

Hier aber, wo es mir kaum gelang, den anderen Zusammenhang halbwegs nachvollziehbar darzulegen, konnte ich das Thema der flachen Erde nicht auch noch vertiefen. Mir selbst sind ja meine Gedanken schon zu kompliziert. 😨

Dir Heil, Segen und Hinnahmefähigkeit

Christof777
Christof777
7. Feb. 2020 18:56
Antwort an  Reiner Sinn

Verzeihung, ich habe mich falsch ausgedrückt. Wollte sagen: rund und Scheibe sind nicht wirklich Gegensätze.

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
7. Feb. 2020 17:05
Antwort an  Christof777

Hallo,

„Tatsächlich war das Wissen um die Kugelgestalt der Erde bereits seit der Antike verbreitet. Dieses Wissen ersetzte die Vorstellung von der Erde als einer von einem Ozean umgebenen Scheibe, wie sie in den Schöpfungsmythen vieler Völker häufig beschrieben wird.“

Seit wann wissen wir, dass die Erde eine Kugel ist? ]wirin.de]

Schöpfungsmythos vs. Logik/Verstand. Wer hat`s wohl erfunden?

Sol (Gott) [anthrowiki.at]

Für die Sonnenanbetung muss die Sonne im Mittelpunkt stehen und alles dreht sich um die Sonne! Wo kämen wir hin, wenn die Erde im Mittelpunkt steht und die Sonne sich um die Erde drehen würde. Ein ganzes religiöses Weltbild würde zusammemfallen.

Tonsur [de.wikipedia.org]

Lat. Globus heißt ja übersetzt: Kugel oder auch Klumpen (habe ich gelesen). Global und schöne runde Kugel(welt) klingt doch wirklich besser! In der Zwischenzeit „wissen“ wir, das die Erde ein Klumpen wie eine Kartoffel ist:

Die Erde sieht tatsächlich aus wie eine Kartoffel [welt.de]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
9. Feb. 2020 6:32

Wenn die Erde aussieht wie eine Kartoffel, ist das lediglich der Beweis dafür, dass es offensichtlich auf ihr um uns Deutsche geht, denn wer kennt sie nicht, die zärtliche Bezeichnung der Deutschen als Kartoffel. Und da die Kartoffel zudem der Deutschen nahezu liebstes und obendrein ein wohlschmeckendes Lebensmittel ist, und dass sie, so sagt man, über die Inhaltsstoffe verfügt, die, so man ein ganzes Leben lang nur Kartoffeln zur Verfügung hätte, niemals eine Mangelerscheinung hervorrufen würde, da sie jegliche Bedarfe deckt, tut ein Übriges dazu.

Also ich habe nicht das Geringste dagegen, dass die Erde aussieht wie eine Kartoffel. 😏👍 Und die gerade wieder neu mit nicht nur der todbringenden Düngemittelverordnung, sondern auch mit einer neuen Tierschutzverordnung malträtierten Bauern wird’s auch freuen. Und denken wir hier an den Alten Fritz, der seine langen Kerls, so sagt man, die Äcker mit den Kartoffeln rund um die Uhr bewachen ließ, als wäre dort ein Schatz vergraben. Ihm haben wir es womöglich tatsächlich zu verdanken, dass uns die Kartoffel so lieb und teuer und ans deutsche Herz gewachsen ist.

Und wenn es so schön heißt, ein Apfel am Tag, erspart dir den Gang zum Arzt, dann kann das eine Kartoffel erst recht.

Oder beides, Himmel und Erd‘ ist Goldes wert, von Gott uns gegeben, lässt lange und gesund uns leben.

Herzlichst
Annegret

ich habe nachgedcht
ich habe nachgedcht
9. Feb. 2020 11:04

Werte Annegret,

danke, du hast mit Deinem Kommentar ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert. 🙂

Zuarin
Zuarin
9. Feb. 2020 5:38
Antwort an  Christof777

Und hohl … also im Prinzip wie ’ne CD. 😁

Frühlingsblume
Frühlingsblume
7. Feb. 2020 14:24
Antwort an  dimilone

Unter der Bevölkerung gibt es keinen Zusammenhalt, keine Solidarisierung.“

Sie haben es erfasst, dimilone! Das hat mit Unterwanderung und Verbreitung von bösem Geist zu tun und natürlich wurden durch gewisse Kreise immer schon die verkommensten Kreaturen gefördert, damit diese die kranken Ideologien unter dem deutschen Volk verbreiten konnten.

Genau diesen falschen Fuffzigern verdanken wir unsere heutige Situation, welche durch Verrat herbeigeführt wurde und weiter durch Verrat verschlimmert wird. Wer kranke Psychopathen im Volk toleriert, erntet eben entsprechende Früchte. Dazu muss man auch beachten dass nicht jeder der deutsch spricht, deshalb ein Deutscher sein muss. Deshalb ist es die wichtigste und größte Aufgabe der Zukunft, die faulen Äpfel aus dem Korb zu entfernen.

Verlassen Sie sich darauf, dass diesmal alle Verräter bekannt sein werden, da gibt es keine Verstecke, die sicher sein werden und da helfen auch keine Maskeraden.

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 18:00
Antwort an  dimilone

Werter dimilone

alles Einende wurde konsequent zerstört an der Wurzel, wie von den anderen beschrieben, viele Facetten tragen dazu bei. Am schwersten wiegt wohl die gezielte Zerstörung der Familie, der Keimzelle, die Traditionen weitergibt und Kontinuität für ein Volk garantiert. Den „großen Plan“ einmal durchlesen, so wurde es damals (1969) von Dr. Duncan dokumentiert nach einem Vortrag von Dr. Day in NY:

Der grosse Plan: Was sie mit uns vor haben [alles-schallundrauch.blogspot.com]

Auch sollte man sich bewusst machen, dass hier in Deutschland sehr viele „Deutsche“ kryptisch leben, die gar keine Deutschen sind und alles andere als deutsche Interessen verfolgen. Die feindliche Übernahme (nach der Vorarbeit der beiden Weltkriege) kommt von innen und begann systematisch unmittelbar nach dem Krieg. Dies haben viele Deutsche überhaupt nicht auf dem Panier, dass es so geplant war und geschieht. Nichtwissen und Naivität haben schlimmste Folgen für das deutsche (Rest)Volk.

Sailor
Sailor
7. Feb. 2020 9:22

Werter LKr2,

2 weitere Ergänzungen:

– Sag ja zum Gesichtsbuch – öffne Dich …
– Sag ja zu allen Anwendungsprogrammen in mobilen Betriebssystemen, sprich: App …

Mein Zitat: „Man kann sich nun wieder wichtigeren, geplanten Aufgaben widmen“, bezog sich eher auf die Tatsache, dass man sich nun einmal mehr mit der „Declaration of Principals for the International Religious Freedom Alliance“ näher beschäftigen wird.

Gedanken zur Religions- und Glaubensfreiheit, zu Einheitsreligionen, Einfluss im Schulunterricht, Trennung von Kirche und Staat usw. drängen sich hier auf. Ich denke, hier gibt es sehr viele zu bearbeitende Themen. Und, was sich in den Vereinigten Staaten ent-wickelt hatte, erreichte uns mit Sicherheit, wenn auch etwas zeitversetzt. 🙂

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
7. Feb. 2020 17:31
Antwort an  Sucher

Werter Sucher,

hier das erwähnte Buch von Tupper Saussy in deutscher Übersetzung:

Herrscher Des Bösen – Nützliches Wissen Über Herrschaftsstrukturen [archive.org]

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
7. Feb. 2020 15:45

Sehr guter Beitrag zu juristischen Einzelheiten:

„Der Freispruch im Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump war vorhersehbar. Nimmt man die etablierten Grundsätze der amerikanischen Verfassungspraxis als Maßstab, dann war der Freispruch sogar zwingend, erklärt Nick Oberheiden.“

Freispruch für US-Präsident Trump: Schiff­bruch mit Ansage [lto.de]

Ekstroem
Ekstroem
7. Feb. 2020 16:52

Werte Helga,

gerade habe ich Deinen gestrigen Kommentar zur letzten Gemengelage gelesen. Dort fragst Du zum zweiten Mal nach der „Stammtisch-Kultur, die natürlich bei so krass vielen Kommentaren untergehen musste“.

Damit Deine Frage eben nicht untergeht, einige Überlegungen dazu hier im neuesten Kommentar-Faden. Am 30.1.20 hatte ich im Faden zu „Gedanken zur Theaterbühne und der Rolle der USA“ einen Kommentar geschrieben, mit dem Netzverweis zur Stammtisch-Aktion des N8w. Auch auf diesen Kommentar gab es fast keinerlei Reaktion. Da ich nicht insistieren wollte, hatte ich auf Deine erste Frage zu den Stammtischen nicht geantwortet. Doch jetzt ist es etwas anderes.

Werte Kommentatoren und Leser,

oftmals wird gefragt, was denn der Einzelne ganz praktisch tun kann. Stammtische sind hier eine gute Möglichkeit! Unser Friedrichshain/Kreuzberger Stammtisch beispielsweise fand jetzt schon einige Male statt. Es war jedes Mal ein anregender Austausch. Wir besprechen verschiedene Themen von geschichtlichen bis zu spirituellen und etliches dazwischen. Vor allem macht es Freude, und es ist eine einfache Möglichkeit, sich einzubringen.

Hier noch einmal der Netzverweis zur N8w-Stammtisch-Aktion:

Stammtische [n8waechter.net]

Aktivität setzt immer etwas in Gang. Wer einen Stammtisch anbieten möchte oder an einem teilnehmen möchte, wird Möglichkeiten dazu finden.

Solarplexus
Solarplexus
7. Feb. 2020 21:56
Antwort an  Ekstroem

Werte ortrun,

Wir sind nicht „free“ oder/oder auch „man“

Das bringt nichts, dir es von anderen sagen zu lassen.

Ortrun
Ortrun
8. Feb. 2020 19:00
Antwort an  Solarplexus

Von anderen lasse ich mir etwas sagen, wenn es mir „einleuchtet“. Ansonsten halte ich lieber auch mal meinen Mund, wenn mir klar ist, dass meine Gedankengänge auf taube Ohren stoßen oder missverstanden würden. Es sind leider meist die tiefsten und radikalsten Erkenntnisse, die auf Widerstand stoßen würden und damit verpufft dann ein Impuls, wird geradezu kontraproduktiv.

Vielleicht ist es somit weiser, den größten gemeinsamen Nenner zu suchen. Es geht ja schließlich um sehr viel: um unser Land, unser Volk, um Überleben, Rettung und Neuanfang.

Alfreda
Alfreda
9. Feb. 2020 15:28
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

ich bin eifrige Leserin hier und bei Lupo und wollte dich fragen – nur zur eigenen Orientierung -, ob du mit Gernotina vom Lupo-Blog irgendwie verwandt bist, da sich dort dein deckungsgleicher Text zum You-are-free-TV-Video unter „Gernotina“ findet. Ich frage deshalb, da ich euch beide bisher unterschiedlich wahrgenommen habe.

Liebe Grüße von Alfreda

Ortrun
Ortrun
9. Feb. 2020 19:32
Antwort an  Alfreda

Werte Alfreda,

yo, sie ist ’ne gute Freundin von mir, schon länger im Netz als ich, da vor 10 Jahren inspiriert durch den wunderbaren Detlef Apel (Lupo).

Lieben Gruß
Ortrun

Helga
Helga
8. Feb. 2020 1:48
Antwort an  Ekstroem

Echt schön, danke Dir, werter Ekstroem, dass Du meine Anmerkung unter den vielen Kommentaren gesehen hast. Ich habe Deinen in Berlin schon auf der Stammtischliste gesehen und super, dass er gut funktioniert und Freude bereitet.

Wie sind die anderen Stammtische denn so aufgestellt?

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 17:17

An alle, die Englisch können: Möglichst anhören und von Stuhl fallen – Corona und Co.!

Es geht um ein Video aus den USA, erschienen vor ein paar Stunden auf dem YT-Kanal „you are free TV“. Diesen US-Kanal schätze ich und seine mutige Betreiberin, die aussieht wie ein Bub, aber eine ganz sympathische und weibliche Person ist und mutig.

In ihrem neuen Video packt eine US-Wissenschaftlerin – 20 Jahre Forschung an Retroviren und diversen Erkrankungen und ihren Zusammenhängen – radikal aus und erklärt detailliert, was und wie sie es machen. Es hat auch mit dem aktuellen Coronavirus zu tun und den Machenschaften in Afrika (Ebola und HIV), alles hängt miteinander zusammen – es ist einfach nicht zu fassen! Was ist diese Frau mutig, eine Perle! Könnte sein, dass die Info nicht lange steht.

#VIRALTRUTH: CV, V_ccines, P4 Labs, Dr Judy M_kovits [YT]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
7. Feb. 2020 23:38
Antwort an  Ortrun

Wem fällt noch auf, dass das Video mit dem Sturm in Zusammenhang stehen soll?

Sonnenschein
Sonnenschein
8. Feb. 2020 13:53

Werte Annegret,

ohne das o.g. Video von Ortrun angeschaut zu haben, ist mir schon seit gestern klar, daß dieser kommende Sturm eine besondere Bewandtnis hat (haben muß).

Meinem Gefühl nach ist erst einmal von ((jenen)) soviel Zerstörung und Chaos geplant, wie möglich (Wettermanipulation!). Außerdem ist es eine super Ablenkung, denn Menschen, die Sturmschäden zu erleiden haben, können sich mit nichts anderem beschäftigen.

Andererseits macht sich in mir trotzdem ein Gefühl der Ruhe breit, weil ich das Gefühl habe, daß auch die lichte Seite hier jetzt mit eingebunden ist. Nun habe ich dafür natürlich keine Bestätigung, sondern es ist wie gesagt ein Gefühl, daß mir sagt, nach dem Sturm wird alles anders sein. Es ist sicher kein Fehler Vorräte, Gaskocher usw. im Haus zu haben und in seiner Mitte zu bleiben, wie man so schön sagt.

Ich wünsche allen hier im Forum Heil und Segen für das Kommende
Sonnige Grüße

Lena
Lena
8. Feb. 2020 9:08
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun!

Das ist schon seit Dr. Hamers Zeiten alles bekannt, doch auf ihn mochte ‚deutsch‘ ja nicht hören.

Heil und Segen und möchte der kommende Sturm Reinigung bringen!
Lena

Ortrun
Ortrun
9. Feb. 2020 19:44
Antwort an  Lena

Liebe Lena,

es geht bei den Informationen der US-Wissenschaftlerin im Video doch gar nicht um „Erkrankungen“, die in Wirklichkeit Selbstheilungsprogramme des Körpers sind, wie diverse Grippen oder Erkältungen (nach Dr. Hamer sogar Krebs). Es geht um allerhinterfotzigste Labor-Bio-Waffen, die u.a. die Schwachstellen
bestimmter Körpersysteme angreifen. Soweit ich Dr. Hamer verstanden habe, gibt es gegen so etwas kein natürliches Heilmittel, kein schützendes Programm des eigenen Körpers. Die sind so weit, solches gezielt gegen bestimmte ethnische Gruppen einzusetzen, da es zwischen diesen tatsächlich einige systemische Unterschiede geben soll.

Heil und Segen
Ortrun

Solarplexus
Solarplexus
12. Feb. 2020 1:45
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

eine Freundin ging nach einer Vorlesung zum Dozenten. (Onkologievortrag) Sie fragte ihn: „Zeigen sie mir bitte ein Bild von diesen extatischen Metastasen?“ Dieser schaute ihr kräftig in ihre Augen und erwiderte: „Sie haben es einfach zu glauben, sonst haben sie hier keine Zukunft mehr!“

Sie ist Mutter geworden, da hat sie wieder eine bekommen!

Haunebu
Haunebu
7. Feb. 2020 21:41

Wenn ich das neue Video sehe, was Q verlinkt, und wen Trump da so verehrt, da wird mir nur noch übel. Die Wahrheit wird auch unter Trump niemals ans Tageslicht kommen:

The best is yet to come [YT]

Bondaffe2
Bondaffe2
9. Feb. 2020 14:45
Antwort an  N8waechter

Werte Leser,

nachdem hier jetzt 2 Fäden zusammenlaufen, möchte ich diese verknüpfen:

1.) Neuartige Energie und deren Erhöhung
2.) USA, Trump, NWO und Wahrheit, siehe Haunebu und N8wachter zuvor

Ich habe das mit der neuen Energie bereits hier an anderer Stelle kommentiert. Umso überraschter war ich in den Kommentarsträngen der letzten Tage, als die Stimmung hier um Forum sehr ins negative abgetriftet ist. Ich probiere mich jetzt mal an einer Interpretation von meinem Standpunkt, um auch den N8waechter zu unterstützen. Wäre auch über weitere Ideen und Sichtweisen dankbar.

Diese neuartige Energie hat in den letzten Wochen viele von uns aufwachenden (!) (wenn wir aufgewacht wären, wären wir bereits viel weiter und würden alle vorhandenen Fähigkeiten nutzen und hätten einen Plan, wo es hingehen soll) auf die Probe gestellt. Abglenkt von den Ereignissen in Übersee und dem Chaos im eigenen Land. Hier ist aus meiner Sicht etwas mehr Achtgeben auf die eigenen Gedanken angesagt.

Wohin Trump und die USA steuern weiß ich nicht. Hier habe ich vom N8waechter gelernt, neutral zu beobachten. Gewisse Tendenzen sind ableitbar, wie auch in Russland und beim russischen Reichsverweser. (Gedanklicher Sprung) Und selbst wenn Q nur eine vorgegebene neue Form der Matrix ist (und Trump der Vollender der NWO), um uns aufwachenden zu kontrollieren, so vermute ich, dass die Katze längst aus dem Sack ist. Nichts kann das Aufwachen und das was dann kommt (läuft nach Plan) noch aufhalten. Dafür ist das Pendel bereits viel zu weit umgeschlagen. Daher sollte man sich auch emotional nicht zu tief in Q und Trump und Virus und … hineinbegeben.

Nach der vom N8waechter verordneten Nachdenkzeit habe ich die letzte Nacht auch zur Wache benutzt und habe mir die Energien im Vorbeigehen genauer angeschaut. Für mich fühlt es sich wie ein starker neuer Anfang an. Das Alte, auch in uns, wehrt sich nur heftig gegen den Neuanfang. So bleibt es bei jedem, sich die Energien, ohne Ablenkung, in Ruhe anzuschauen und zu überlegen, wo man noch festhält. Ein kollektives Loslassen würde alles beschleunigen. Wie oben geschrieben, bin ich neugierig, was ihr fühlt, wenn ihr „reinfühlt“.

Zu guter Letzt noch etwas von einem Bekannten. Er ist stark hellsichtig und hat super Treffer gelandet in den letzten Jahren, auch für mich. Er kann dies jedoch nicht auf Ereignisse oder die Welt anwenden, sondern auf einzelne Menschen. Er sieht keine harten Schicksale aus Katastrophen, Kriegen, Hungersnot und Epidemien. Da er dies weitgehend nur auf Menschen in Deutschland anwendet, ist dies ein weiteres Indiz für mich: Fällt aus wegen ist nicht! Und dann bleibt am Ende in des N8waechters Worten zu sagen, alles läuft nach Plan.

Herzlichst
Bondaffe2

Mohnhoff
Mohnhoff
14. Feb. 2020 12:36
Antwort an  N8waechter

Ach, das wird schon so stimmen, man muss nur auf die Schreibweise achten:

„Greatest Nation under „GOD“.“

Bezieht sich wohl auf den Wüstenteufel-Scharlatan, der brennende Büsche und so krasses Zeug zaubern kann, der in diesen nahöstlichen Horrorsagen von Völkermord und Totschlag in seinem Namen beschrieben wird.

Muss uns nicht kümmern, hat nichts mit uns und unserem Gott zu tun. Der ist ja auch nicht über uns und wir unter ihm, denn er ist auch in und mit uns …

Ortrun
Ortrun
7. Feb. 2020 23:12

Ich möchte Euch dieses Video trotz allem nicht vorenthalten. Dieses Video (auf englisch) von Cirsten W. (soeben gehört) stelle ich nur unter Vorbehalt hier ein. Es steht und fällt alles mit der Quelle, die Cirsten W. als „militärische Quelle“ vorstellt:

„Cirsten W. ist eine US-Bürgerin mit chinesischen Wurzeln (in Singapur aufgewachsen) und sie bringt zuweilen verstörende Infos, scheint entsprechende Quellen zu haben. Ihre Videos mit „Gene“ – sie stellt ihn als US-Militär-Quelle vor – übertreffen alles, was sie sonst bringt. Nur wenn „Gene“ die Erlaubnis des Militärs (oder den Auftrag (?) hat), solche Informationen rauszubringen, kann man sich dies erklären bei einem Militär (hohes Clearing), ansonsten wäre es Desinfo der schlimmsten Art.

Das Video von heute gibt zunächst Auskunft über die unterirdischen „Reinigungen“ (D.U.M.B.S., unterirdische, militärische Anlagen) in den USA. Danach scheint es rundzugehen, 2/3 seien bereits vom US-Militär eingenommen worden – schier unglaublich, es hört gar nicht auf, die Auflistung, und würde erklären, warum sich scheinbar nach außen hin wenig getan hat (z.B. Verhaftungen), weil soviel vorgearbeitet werden muss durch das Militär.

All dies zieht befreiende Maßnahmen, auf die so viele warten und hoffen, unglaublich in die Länge. Q hat gesagt, dass nach Nordkorea, Syrien, Iran zunächst die USA drankommen müssten (Reinigung , „clean house“), und das scheint schon länger in vollem Gange zu sein. Was können wir schon davon wissen? Das US-Militär scheint wirklich mit einer Herkulesaufgabe im eigenen Land beschäftigt zu sein …

Erst ganz zuletzt sollen Kanada, Europa (EU) – was der Makkaroni schon wieder abgesondert hat! – und auch Israel drankommen. Sichere Säulen müssen stehen, um das Ganze tragen zu können.

Information zum Coronavirus in China in der 2. Hälfte, nach Min. 15: Was mich fertigmacht, sind die folgenden Informationen über das „Coronavirus“, seinen Ursprung und seine Auswirkungen in China, es soll gezielt gegen asiatische Ethnien „Gen-engineered“ worden sein …

Mir fehlen einfach die Worte, ich kann nichts weiter dazu sagen, es ist einfach zu abscheulich. Es sei von den Auswirkungen her vergleichbar mit der Pest (sagt Gene). Was tun sie dort mit den Menschen ?!

Am Ende des Videos berichtet „Gene“ noch von einem versuchten Mordanschlag gegen Trump während der „State of the Union“-Veranstaltung. Es sei um einen Versuch mit Gift gegangen und deshalb habe er auch Pelosi und einer anderen Person (wird genannt) die Hand verweigert.

Also unter Vorbehalt und ohne Gewähr, das Ganze. Sämtliche Videos bei Cirsten W., mit „Gene“ (in Intervallen) sind vom Inhalt her sehr harte Kost. Man findet sie auch auf YT, neuerdings zur Absicherung auf Bitchute.

D.U.M.B.S,WHO funded CoronaVirus, Pilbright donated to by Gates created cure before release [bitchute-com]

Gene #6 D.U.M.B.S: – DOD, who funded CoronaVirus,Pilbright donated to by Gates created cure before release [YT]

mimi c.
mimi c.
8. Feb. 2020 12:24
Antwort an  N8waechter

Theater, diese Werk-Zeuge sind unentbehrliche Requisiten …

Bondaffe2
Bondaffe2
8. Feb. 2020 20:44
Antwort an  N8waechter

Ablenkung? Von den starken Energien (oder dem, was dahinter steckt) die seit mehr als 6 Wochen oder mehr auch durch mich wahrgenommen werden. Wie vom N8wächter und Marco erwähnt. Dies wäre eine Möglichkeit. Diese Energien sind anders, als alles andere bisher.

Bondaffe2
Bondaffe2
9. Feb. 2020 8:47
Antwort an  N8waechter

Unheimlich bis zum vergangenen Wochenende

Das ist eine gute Beschreibung, lieber N8wächter. Die letzte Woche war eher eine Art Konsolidierung bevor es gestern wieder steil nach oben ging. Aber anders als die 6 Wochen zuvor. Ich bin wirklich froh, dass ich nicht alleine bin. Aber ich bemerke auch, dass sehr viele Menschen durch diese Energien auf die Probe gestellt werden und durch sehr aggressives Verhalten auffallen. Ich sehe die Energien positiv oder zumindest habe ich keine Angst davor. Ich bin gespannt, wann sie sich noch deutlicher offenbaren.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
9. Feb. 2020 10:27
Antwort an  Bondaffe2

Es scheint wohl auch anderen so zu gehen. Ich fühle es ebenfalls seit einigen Wochen mit stärkerer Zunahme. Schwer es zu beschreiben – absurderweise empfindet man es als Unruhe, obwohl man innerlich ruhig ist. Merkwürdig …

Allen Heil und Segen

Korih
Korih
10. Feb. 2020 0:49

Ich habe etwas weiter oben von eingeschlafenen Füßen geschrieben. Dabei fällt mir gerade ein, dass der unangenehmste Moment nie der ist, in dem die Füße taub sind, sondern der, wenn wieder Leben in sie hinein kommt und es so fies kribbelt.

Vielleicht ist das gar keine schlechte Analogie für das, was beim energetischen Aufwachen empfindungsmäßig passiert und passt zu dieser Unruhe in der Ruhe – oder umgekehrt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 11:45
Antwort an  Korih

Ein wirklich „köstlicher“ Vergleich, liebe Korih. Die besondere Betonung liegt auf dem fiesen Kribbeln, dem man ja dann doch nicht entgehen kann, weil alles was schläft, immer auch erwachen muss.

Herzlichst
Annegret

Korih
Korih
10. Feb. 2020 0:39
Antwort an  N8waechter

Zum Thema Energie:

So, wie der Schreck, wenn man ganz plötzlich den Boden unter den Füßen verliert? Oder der Moment, wenn man aus einem schlechten Traum aufwacht und noch nicht ganz realisiert hat, dass es nur ein Traum war? Oder, als wenn man in der Wildnis munter in einer Gruppe gelaufen wäre und feststellt, dass alle anderen Gruppenmitglieder plötzlich verschwunden sind und einem ganz unheimlich wird dabei? Oder so, wie rein theoretisch ein Neo (Matrix) sich gefühlt haben müsste, als ihm klar wurde, dass es kein Zurück mehr für ihn gibt?

So ungefähr fühlte es sich bis vor kurzem zwischendurch immer mal wieder bei mir an – ich dachte nur, es hätte ganz persönlich mit einer von mir neu getroffenen Entscheidung zu tun. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, es könnte etwas allgemein Energetisches sein.

Dann ein Ruck – irgendetwas ging weiter. Und danach – wie Bondaffe2 oben beschrieb – irgendetwas, das immer noch festhält. Das zieht sich bei mir gerade ein wenig. Fühlt sich an, wie spontan aufstehen und losgehen zu wollen und dann durch eingeschlafene Füße nicht zu können, sondern noch mal wieder auf den Stuhl zurück zu müssen, bis wieder Durchblutung in den Füßen ist. (komisches Bild vielleicht?)

Vielleicht ist auch etwas noch nicht ganz so weit – noch nicht reif genug? Sind sehr ungewohnt intensive Empfindungen jedenfalls.

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 10:34
Antwort an  Korih

Werter König,

Du sitzt vor einem Falsch-Schirm,.
Da geht so einiges rein und raus.
Davor benötigt auch niemand einen Fallschirm, die Jäger lassen Niemand fallen ohne „simstim“.

Taube Füße? Wie war es wohl 1917 im Schützengraben?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 11:54
Antwort an  Korih

Gut und ratsam ist es auf alle Fälle sich auf die Energien einzulassen, so man spürt, sie sind positiv. Alles fließt, lassen wir uns ruhig einmal treiben. Zwar kommt nur der zur Quelle, der gegen den Strom schwimmt, doch diese jetzigen Energien sind längst diejenigen, die unser Schwimmen zur Quelle zurück in allen Aspekten unterstützen.

Weniger ratsam ist es, bei sich selbst zu suchen, nach den teils merkwürdigen Gefühlen und Auswirkungen bezüglich dieser Energien, es ist nämlich nichts, was wir direkt steuern oder ändern können. Hier gilt vielmehr, wie wenn der Körper sich von der Seele trennt: lass nun ruhig los das Ruder, dein Schiff findet den Weg allein. Derart kann man diese Energien bemessen.

Marco schrieb sinngemäß, es würde, es müsse sich jetzt ein Gefolgssystem bilden, die geistige „Arbeit“ ist in sofern beendet. Das können wir erreichen, indem wir uns hingeben, einfach dem Leben hingeben und vertrauen.

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 13:15

Zwar kommt nur der zur Quelle, der gegen den Strom schwimmt …“

Das lass mal liegen, dem stimme ich nicht zu. Auf keinen Fall. Woher stammt denn über-Haupt diese bedeutsame Redensart? Welchen Ursprung pflegt sie inne?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 19:21
Antwort an  Solarplexus

Hermann Hesse prägte diese bedeutsame Redensart, ich kann ihm mit jeder „Faser“ meiner Seele und angesichts meiner Erfahrungen vollumfänglich zustimmen.

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 21:00

Konfuzius , werte Annegret.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 21:38
Antwort an  Solarplexus

Oder Albert Precht …

Ich kenne es nur von Hesse, habe aber durch deinen Hinweis auf Konfuzius mal nachgesehen. So werden alle diese weisen Menschen wohl im Laufe ihres Lebens ebendiese Erfahrung gemacht haben. Mensch, ich hab ja auch diese Erfahrungen gemacht, dann bin ich ja auch weise. 😏

Gruß
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
11. Feb. 2020 0:36

Werte Annegret,

Da ich gerne Hermann Hesse gelesen habe, mich in jungen Jahren gefragt habe, wie er wohl, sein eigen Leben, gespürt und empfunden hat, fern von seinen Werken, frage ich mich, in welchen Zusammenhang dieses Zitat zu ihm steht?
Sein Strppenwolf passt nicht dazu.
Siddartha (Kopf hin und her baumelnd)…

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
11. Feb. 2020 11:35
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus,

so gesehen magst du recht haben, doch ich, das wird diejenigen die mir schon länger lesend folgen nicht mehr unbedingt erstaunen, halte es vielmehr mit den unzähligen Gedichten Hesses, von denen mir manches so nahe ist, als wäre es allein für mich gedichtet, als erzählte es von mir, als hätten Hermann und ich uns sehr, sehr nahe gestanden, was ja so gar nicht abwegig ist.

Und obwohl ich auch andere seiner Werke kenne und schätze, stelle ich die Frage: Ist es nicht viel ehrlicher und intensiver, hinter den Werken, den Gedichten, den reinen Menschen, die reine Seele Hermanns zu sehen und dann zu verstehen?

Ich kann und möchte nicht Werk und Autor zwingend in jedem Fall wie eine Schablone sehen, ich möchte, dass es immer ein Stück des ganz privaten, des ganz unbekannten gibt.

„Vom Unbewussten zum Bewussten,
von da zurück durch viele Pfade
zu dem, was unbewusst wir wussten,
von dort verstoßen ohne Gnade.
Zum Zweifel, zur Philosophie,
erreichen wir die ersten Grade der Ironie.

Sodann durch emsige Betrachtung,
durch scharfe Spiegel mannigfalt
nimmt uns zu frierender Umnachtung
in grausam eiserne Gewalt,
die kühle Luft der Weltverachtung.

Die aber lenkt uns klug zurück
durch der Erkenntnis schmalen Spalt,
zum bittersüßen Greisenglück
der Selbstverachtung.“

Hermann Hesse

Ich möchte, dass jedweder Autor oder überhaupt jedweder Künstler nicht immer mit seinem Werk eins zu eins gleichzusetzen ist, denn auch einer der kein Künstler ist, der somit viel weniger öffentlich agiert, hat immer noch seine kleine eigene Welt, in der die Welt da draußen nicht das Geringste zu suchen hat. Und würde ich diesem Gedicht von Hermann etwas hinzufügen, was ich mir durchaus erlauben kann, wie ich meine, denn ich tue es ja nur für mich allein, dann würde es genau darauf hinauslaufen, was wir hier beide betrachten.

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
11. Feb. 2020 13:00

Werte Annegret,

Danke für deinen Fluss.
Spürbar geht der Weg nach vorne. 😉

„Aus dem nichts in das un-bekannte“

-Sol-

Mohnhoff
Mohnhoff
14. Feb. 2020 13:08
Antwort an  Solarplexus

Ich denke, mit diesem Strom ist der üblicherweise so genannte „Mainstream“ gemeint, der Hauptstrom der Gesellschaft, dessen Fließrichtung von den herrschenden Strukturen und der dumpfen Masse bestimmt wird. Gegen den muss man anstrampeln, ihn zumindest hinterfragen. Denn sonst bringt er dich nur dort hin, wo Jene dich haben wollen.

Wenn du dich aber innerlich vom Strom der Masse löst und nach anderen Strömungen zu suchen und fühlen beginnst, dann findest du vielleicht deinen eigenen, nur für dich vorgesehenen Strom – man könnte ihn Seelenstrom oder vielleicht Seelenwind nennen, da feiner und subtiler. Und dem sollst du natürlich nicht widerstehen, sondern dich ihm vertrauensvoll hingeben.

Vielleicht ist der Seelenwind ein besseres Bild, denn es ist, wie auf einem Fließgewässer die Segel zu setzen und einen anderen Kurs zu segeln, als sich ohne eigenes Ruder und Steuer mit der Hauptströmung treiben zu lassen. (Übrigens auch das Herdenvieh wird „getrieben“.)

Und folgt man dem Wind, dann führt er dich einen auf ruppigem Kurs über schaukelnde Wellen, gurgelnde Turbulenzen, stiebende Gischt und schäumende Wogen, die dich wieder flussabwärts treiben wollen. Aber nur, wenn du dem dir eigenen Seelenwind folgst, gelangst du zur wahren Quelle – zu dir selbst.

Ich wünschte nur, ich wär‘ schon da …

😔

Sailor
Sailor
9. Feb. 2020 9:00
Antwort an  Bondaffe2

Werter Bondaffe und werter Nachtwächter, beide Wahrnehmungen entsprechen meinem eigenen Empfinden.

Seit einigen Wochen habe ich das Gefühl mitunter fremdgesteuert zu sein und der Gedanke drängt sich auf, eventuell ungewollt Teilnehmer in einem Versuchslabor zu sein. Netzverweis:

fremdgesteuert [duden.de]

Wer, was auch immer hier passiert, ich bin zuversichtlich, dass wir dies in naher Zukunft erfahren werden. Aber jetzt wird es zunächst einmal sehr stürmisch.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag 🙂

Frigga
Frigga
8. Feb. 2020 12:55
Antwort an  Ortrun

Ich habe mich redlich bemüht, von diesen ohne Punkt und Komma vorgetragenen Ausführungen etwas zu verstehen. Kann ja wohl sein, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht/-ging, aber das ist doch nichts Neues. Inzwischen denke ich, dass hier Müller richtig liegt mit seiner Vermutung in Denkwerk 28. Die Grippe ist bestens geeignet, China abzuriegeln, nichts rein, nichts raus, wer drin ist, muss bleiben, also auch der sich dort breitgemacht habende „Deep State“.

Soros unter anderem finanziert ja da auch ein „Forschungsinstitut“. So kann man dann die Leute auflesen, die sich dort verstecken. Für mich ergibt das Sinn.

Fragt sich nur, warum wurde auch der „Entdecker“-Arzt geopfert? Was wusste der? Oder starb er am Virus im Krankenhaus mit 34 Jahren?

Denkwerk 20 28 – Hans-Joachim Müller [YT]

H & S

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
8. Feb. 2020 17:54
Antwort an  Frigga

Es sieht so aus, so dem überhaupt so ist, werte Frigga, dass der „Entdecker“ und wie man uns sagt auch „Warner“ vor dem Virus, aufgrund seines „Wissens“ gegangen wurde. Bezieht man allerdings, das wohl auch hier schon erwähnte Projekt Camelot und noch dazu die Ankündigung Bill Gates‘, ich meine so geschehen im Oktober, oder sogar noch früher in 2019 mit ein, kann man die üblichen Verdächtigen ausmachen und sorgsames Beobachten der Abläufe vornehmen, ohne dabei übers Ziel hinauszuschießen.

Es ist doch sonnenklar, dass diese „Story“ Spekulationen Tür und Tor öffnet und das wohl auch soll. Hier ist der Abriss des Alten in einer selten dagewesenen Deutlichkeit zu beobachten, dass viele Menschen damit überfordert scheinen und sich lieber in besagte Spekulationen flüchten, statt die Tatsachen zur Kenntnis zu nehmen und der reinen Realität ins Auge zu sehen.

Und auch das „Wahldebakel“ in Thüringen bleibt die „Spannung“ eines Thrillers nicht schuldig. Für mein Verständnis müssen sich die Menschen doch spätestens jetzt die Frage stellen, ob es wirklich noch mit rechten Dingen zugehen kann, was da vor unser aller Augen geboten wird.

Herzlichst
Annegret

weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
9. Feb. 2020 19:31
Antwort an  Ortrun

Für mich fühlt sich das seit etwa 3-4 Wochen (mal stärker, mal schwächer) so wie am Altjahresabend an. Das Alte (Jahr) läuft noch mit eventuell ein paar Aufregern. Das Neue ist bereits (fast) in Sicht, aber noch nicht da. Die Spannung vor dem Neuen und Unbekannten steigt und steigt mit der Vorfreude auf das was kommt …

Also weiterhin nüchtern (!) bleiben

Solarplexus
Solarplexus
9. Feb. 2020 23:04

Werter Überbrücker,

Formulieren tut gut.
Was steht denn um diese Energie-Formel so herum?
Was trägt die Energie zur Zeit mit sich?
Warum wirkt diese Energie sensitiv auf unser Sein bewusst?Wie beim Bondaffe, Urgestein und N8w, erwähnt wurde?
Warum gerade bei denen, die klar filtern?
Was kann Energie ändern ohne zu täuschen oder gibt es das nicht?
Was ist diese Energie?
Was ist generell Energie?
Was kann sie wirk-sam er-wirken?
Wie wird dieses umgesetzt und lässt stehen, was dabei war, ändert und schafft?
Mag sie im Ver-mögen walten und trennt davon nur den Ver-Lust?

Meine denkbare Frage lautet,, wie wirklich ist Licht in seiner Wirksamkeit? Wie wirksam sind wir ohne Licht? Warum gibt es Menschen, welche von einem leuchtenden dunkel reden?

Oje, da habe ich wohl wieder einen Zopf geflochten!
Verzeiht, unser Stamm liebt Zöpfe, seid eh und jäh, und selten im Zorn! ;/)
Wer hat uns das Flechtwerk vermittelt? ;/)

Gutes Nächtle, der Wind ist herrlich.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 9:59
Antwort an  Solarplexus

Lieber Solarplexus, liebe Weggefährten,

ein passendes Stichwort möchte ich hier aufgreifen, Formulieren. Und damit verbinde ich eine Frage, von der ich nicht weiß, ob ich sie nicht hier in der Vergangenheit schon einmal gestellt habe. Ist es euch eigentlich auch schon aufgefallen, dass unsere Gegenspieler es sind, die alles aber auch wirklich alles irgendwie und zu jeder Zeit immer in eine Art Form pressen müssen? Sie sind es, die sich einmauern, die sich an Ketten legen, die sich im Gefängnis einschließen, während wir im Grunde genommen immer frei sind und es auch immer waren.

Das geschieht, indem für alle Fälle Erklärungen, Verordnungen, Modelle, Theorien, Gesetze etc herbei müssen, denn Freiheit ist nicht ihrs. Nichts wird den natürlichen Abläufen überlassen, da sie diese für unberechenbar erachten, in ihrer Sichtweise sind sie es ja auch. Dabei sind jedoch gerade die natürlichen Abläufe die, die am einfachsten sind, die am leichtesten berechenbar sind, auf die wir uns in jeder Lage zu jeder Zeit verlassen können, die nicht betrügen und nicht belügen.

Und da wir uns also doch, wenn wir es mal versuchen uns zu vergegenwärtigen, immer in dieser natürlichen Ordnung befinden, da wir selbst natürliche Ordnung sind, müssen wir keine Formen erfinden, keine Gesetze ersinnen, keine Theorien aufstellen, keine Modelle anfertigen. Wir sind die Erklärung für die Abläufe, wir sind das Leben. In dem Maße, indem wir nach der Struktur streben, die natürlich ist und somit unbedingt erstrebenswert, indem wir beobachten, kapieren und kopieren, wie Schauberger es nannte, müssen sie zwingend, da ihnen jeglicher Zugang zur natürlichen Erkenntnis verwehrt bleibt, sich und uns, um uns einzubinden und festzuhalten, in Modelle, Gesetze und Theorien pressen, aus denen sie nicht herauskommen, dann stürben sie sofort, aus denen wir aber nach dem natürlichen Prinzip immer wieder herausdrängen, herausdrängen müssen.

Je enger das Korsett geschnürt wird, desto eher ist genau dies die natürliche Folge. Wie sagte schon so mancher Sheriff in den alten Western: „Das Gesetz bin ich“. Jetzt mag das wohl gänzlich anders gemeint gewesen sein, doch im Grunde genommen ist es nichts anderes, als die reine klare Wahrheit. Wir selbst sind das Gesetz und wir repräsentieren das Gesetz. Das Gesetz der natürlichen Ordnung.

Warum wohl sollte man sonst so sehr darum bemüht sein, uns mit Gesetzen außerhalb der natürlichen Ordnung zu binden? Warum wohl sonst achtet man so akribisch darauf, alles, was aus der natürlichen Ordnung hervorgeht, ins Gegenteil zu verkehren, zu pervertieren, auszuhebeln? Warum wohl sonst bemüht man sich so umfassend und nachhaltig darum, uns jegliche Wurzeln zu nehmen, uns unsere sichtbare und unsichtbare Erinnerung und Gewissheit zu nehmen? Warum wohl sonst bekämpft man uns auf allen nur erdenklichen Ebenen?

Sie sind es, die die Form, die Formulierung, die Festsetzung, die Grenzen, die Gesetze benötigen, sie sind es, die „jedem Kind einen Namen verpassen müssen“, denn sie sind es, die niemals den wahren Namen all dessen, all dessen was ist, was immer war und immer sein wird, kennen werden, denn sie sind hinter der selbstgeschaffenen Mauer, hinter der Fassade. Wir brauchen weder das eine noch das andere, denn wir sind im ewigen Sein, ewiges Gesetz.

Kennt ihr auch den Ausdruck des aus der Form fallens, des aus dem Rahmen fallens, und überlegt ihr auch in dem Moment, in dem man mal wieder diese „Formulierung“ bemüht, was genau sie wohl zu bedeuten hat?

Herzlichst
Annegret

P.S.: Empfehlung: Europa – Wiege der Menschheit? [arte.tv]

0815? 😏

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 10:28

„Das Leben übersteigt unendlich alle Theorien, die man im Bezug auf das Leben zu bilden vermag.“ (Boris Pasternak)

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 12:13

Hui, wat für ne Brise, werte anne-gret.
Was ein natürliches windgebilde so alles freisetzen kann.
Die geht durch alle Kanäle. ;/)

Das steht meine Liebe. Das bleibt nicht liegen!
Danke, so-L

Der Wolf
Der Wolf
10. Feb. 2020 15:01

Die Leere (das Formlose) im Verhältnis zur Form. Eine schwierige Gratwanderung. Dein nachfolgendes Zitat von Boris Pasternak faßt es am besten zusammen. Lao Tse sagt im selben Sinne: „Das Tao, das man nennen (beschreiben) könnte, ist nicht das Tao“, d.h., das Leben ist immer größer, als wir selbst es jemals beschreiben könnten, ganz einfach deswegen, weil die Beschreibung nicht das Leben selbst ist, sondern nur sein um viele Dimensionen verkürztes Abbild.

Goethe faßt diese Problematik in einem wirklich genialen wissenschaftlichen Koan zusammen:

„Wollet beim Naturbetrachten
eines für das an andre achten.
Nichts ist drinnen,
nichts ist draußen,
denn was innen ist,
ist außen!“

Wenn man diesen Satz umdreht, heißt das, daß das, was innen nicht ist, außen nicht sein kann.

Das bedeutet: Wir sind die Schöpfer und zugleich Teil der Schöpfung. Der Geist ist es aber, der aus dem Formlosen die Form erschafft. Wobei die Möglichkeiten des Erschaffens unendlich sind.

Die Form ist folglich nicht der Teufel, aber auch nicht das Ganze. Dieses ist prinzipiell unausschöpfbar. Die Form ist nur das jeweilige Gefäß, in welchem sich das Leben bzw. dessen Essenz darstellt bzw. ausdrückt. Dennoch: Sich nicht an die begrenzte und darüber hinaus vergängliche Form/Materie zu binden, darin besteht die lebendige, oder sagen wir ruhig: göttliche Weisheit, die dadurch jedem starren, dogmatischen System und selbstbezogenen Denken und Schaffen überlegen ist.

Das Lebendige, das Leben und seine Essenz, kann jedoch nur durch das Lebendige in uns selbst erkannt und erspürt werden. Nicht umsonst heißt es daher:

„Wer’s nicht erfühlt, der kann es nicht erjagen.“

Wer das lebendige Gefühl und das natürliche Gespür (und damit auch die Liebe) in sich abgetötet hat, wie es bei vielen Menschen bedauerlicherweise der Fall ist, die nur dem Geld oder dem materiellen Besitz nachjagen oder sich in ihrer ideologischen Parallelwelt vor der Wirklichkeit abgeschottet haben, wie etwa die meisten heutigen (linken) Intellektuellen, der ist und bleibt ewig blind. Wobei ich damit nicht gesagt haben wollte, daß der Dogmatismus sich auf die politische oder konfessionelle Lagerzugehörigkeit beschränkt.

Der Ruf des Lebens gilt allen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 20:08
Antwort an  Der Wolf

Lieber Wolf,

hab Dank für deine Überlegungen. Doch mir ging es hier um etwas anderes. Etwas immer in eine Form bringen zu müssen, etwas immer erklären zu müssen, dabei zu verklären, dass ist nicht das unsrige. In uns ist anderes. Möglicherweise gelingt es mir hier nicht, das auszudrücken, was ich fühle. Intellektuell lässt es sich gleich gar nicht beschreiben, denn: „Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen.“

Herzlichst
Annegret

Der Wolf
Der Wolf
11. Feb. 2020 1:03

Nun, liebe Annegret,

ich hatte mir erlaubt, Deinen Gedankenfaden etwas weiterzuspinnen, denn er schien es mir wert. Ich wollte allerdings mit meinen Ausführungen sagen, daß es nicht unbedingt verwerflich ist, zu versuchen, dem Kind einen Namen zu geben oder Gesetze bzw. Gesetzmäßigkeiten und Theorien aufzustellen. Das ist nicht nur menschlich – im Sinne einer Schwäche -, sondern das gehört zur natürlichen Betätigung des Geistes.

Im Falle unserer Gegner haben wir es allerdings eher mit dem Ungeist zu tun. D.h. dem mephistophelischen Geist, der stets verneint, dabei aber gezwungen ist – da auch er abhängig ist von der höheren Ordnung der Dinge – trotz allem das Gute zu schaffen. Dieser Ungeist zergliedert und zerreißt das Ganze und tötet auf diese Weise das Leben. Etwas, daß wir in der sogenannten Wissenschaft nur allzu oft erleben, mit allen seinen oft schrecklichen Folgen für uns und Mutter Erde.

In der Politik allerdings haben wir es weniger mit dem geistigen Unvermögen (das allerdings auch!) als mit der Bosheit der Heuchler und Lügner zu tun, die bewußt die Wahrheit verdrehen, obwohl sie sie kennen. Und das ist ein Unterschied. Und dies zu benennen ist unsere Pflicht. Nicht der Versuch, uns zu bewerten und zu verstehen ist anzuklagen, sondern die Haltung, aus der dies geschieht.

Dem Wahrhaftigen eilt der Kosmos zu Hilfe, dem Unwahrhaftigen, d.h. dem, der sich selbst und andere belügt, ist jedoch das Urteil gesprochen. Denn er könnte ja die Wahrheit erkennen, die auch ihn freimachen würde, aber er will es nicht. Denn der Mensch hat zwar die Freiheit, die Augen vor der Erkenntnis zu verschließen und die natürliche Ordnung der Dinge aus eigensüchtigen Motiven zu verneinen, aber er besitzt nicht die Freiheit, den Konsequenzen, die er damit heraufbeschwört, zu entgehen. Und eine der Konsequenzen ist die, daß er – mit wachsender Blindheit geschlagen – am Ende zum Opfer der eigenen Bosheit und Anmaßung wird.

Unsere Arbeit besteht darin, den Arglosen und Verführten die Augen zu öffnen, damit sie nicht in den unvermeidlichen Untergang dieser unsäglichen Übelmeiner hineingerissen werden. Wir können sie nur mahnen, der eigenen inneren Stimme zu vertrauen, die, entgegen allen äußeren Versuchen sie zu ersticken, die Wahrheit sehr wohl weiß.

Und diese Wahrheit wird am Ende triumphieren, denn sie läßt sich nicht beugen, und wer sie ignoriert, wird von ihr zerschmettert.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
11. Feb. 2020 12:03
Antwort an  Der Wolf

Ja, lieber Wolf,

es ist gut, sehr gut „meinen“ Gedankenfaden weiterzuspinnen, darin sind doch wir beide wechselseitig schon in achtbarer und achtsamer Weise geübt. Ich wünsche mir, es spinnen noch viele mehr diesen oder auch andere Fäden weiter.

Wir dürfen, ja wir müssen das Kind beim Namen nennen, Ross und Reiter sagt man auch, oder schlicht das sagen, was ist. Meine Intention war jedoch, zu beschreiben, eher darauf aufmerksam zu machen oder noch mehr die Frage zu stellen, ob es auch anderen auffällt, dass jene die Dinge, die Abläufe, die jeweiligen Vorkommnisse, Ereignisse mit ihren Namen belegen, mit den Namen, die diese Dinge und Abläufe aber nun einmal nicht tragen.

Dabei gehen sie bewusst oder unbewusst ganz „automatisch“ gegen sich selbst zu Werke, oder wie es auch unser lieber Kurzer sagen würde, es ist die logische Konsequenz, dass sie so handeln und eben nicht anders. Lass uns ruhig weiter spinnen, weiter kauen, das Thema ist es sicher wert.

Herzlichst
Annegret

Der Wolf
Der Wolf
11. Feb. 2020 15:16

Allerdings, ich kann dem nur zustimmen! Wir werden die Dinge bei ihrem Namen nennen, damit die Täuschung seine Macht über die Menschen verliert.

Danke, liebe Annegret, für diesen wichtigen Impuls!

Korih
Korih
11. Feb. 2020 6:14

Nur zum Verständnis, ob du es so in der Art meinst – als Beispiel:

Sie brauchen wissenschaftliche Experimente und Messungen, um herauszufinden, ob Tiere Gefühle haben. Und wir gehen in die Natur, beobachten, lassen uns empathisch ein und wissen es dann einfach? Und darüber hinaus. Wir gehen damit auf besondere Weise eine Verbindung ein. Somit entsteht immer mehr, als jemals gemessen oder in eine Form(el) gepresst werden kann. Und gleichzeitig verändert es sich durch die Verbindung.

Hm…, schwer zu beschreiben …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
11. Feb. 2020 12:05
Antwort an  Korih

Genau, liebe Korih,

einerseits schwer zu beschreiben, einfacher zu fühlen. Doch ist deine Beschreibung mit meinem Fühlen in diesem Fall nahezu identisch.

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
11. Feb. 2020 13:07
Antwort an  Korih

Werter koriih,

Ich empfinde, du gehst deinen Weg zu recht.
Habe dich verstanden und ist mir nicht unbekannt. 😉

Heil und segen

Der Wolf
Der Wolf
11. Feb. 2020 14:22
Antwort an  Korih

Versuchen wir’s mal so zu sagen, liebe Korih:

Die materialistische Wissenschaft hat ihre Vorzüge und ihre Schwächen. Sie hat manche Erkenntnisse hervorgebracht, deren Ergebnisse für uns heute so selbstverständlich sind, daß wir uns gar nicht mehr bewußt sind, welche Errungenschaften wir ihr verdanken, besonders im technischen Bereich. Auch ihre schärfsten Kritiker würden kaum auf die damit verbundenen Bequemlichkeiten verzichten wollen – man denke nur an das elektrische Licht, die Waschmaschine im Haus oder das Auto oder Telefon. Einerseits gewähren uns all diese hübschen Dinge einen größeren Handlungsspielraum und – wenigstens theoretisch – mehr Zeit für das Wesentliche. Aber natürlich braucht man diese Dinge nicht unbedingt zum Leben, und es scheint so, daß vor allen Dingen unsere Klimahüpfer gern bereit sind, darauf zu verzichten.

Soweit zu den Bequemlichkeiten und Vorzügen dieser Wissenschaft. Ihr entscheidender Fehler ist jedoch, daß sie – per Methode – die Ganzheit des Seins ausklammert, sie sogar bewußt nicht zur Kenntnis nimmt, weil, das wäre ja nicht wissenschaftlich (entschuldige den grammatischen Stil; aber das ist jetzt Absicht). Viele ihrer Erkenntnisse studiert sie am toten Objekt, und auf die gewalttätige Methodik ihrer Fragen erzielt sie dann häufig genug die falschen Antworten, die ihrerseits zu destruktiven Anwendungen bis hin zur Selbstzerstörung führen. Die moderne Zivilisation ist voll von solchen abschreckenden Beispielen. Erinnert sei hier nur an das häufige Versagen der Schulmedizin, die durch die Art ihrer Behandlung oft genug den Patienten mehr schädigt, als die Krankheit an sich.

Ganz abgesehen davon, daß durch Zergliedern, Messen und Wägen das Lebendige selbst kaum oder nur sehr unzureichend erfaßt werden kann, hat die Wissenschaft doch zuvor den Geist ausgetrieben, der die Dinge beseelte, ihnen Form, Struktur und Leben gab. Nun, am Ende wird auch sie erkennen müssen, daß es etwas Größeres gibt, daß das Ganze mehr ist, als die Summe seiner Teile. Quantität ist ja nur die eine Seite, aber wie will man damit die Qualität erfassen? Und abgesehen davon: Jeder Test mißt und prüft nur das, was in der begrenzten Vorstellung des Experimentators vorhanden ist. Und oft nicht einmal das.

Begrenzte Wahrnehmung führt somit zu begrenzten Fragen und diese zwangsläufig zu begrenzenden Antworten. Damit ist zwar nicht alles falsch, was eine solche Wissenschaft zu Tage fördert – keineswegs! – und man kann ihr durchaus Klugheit und eine gewisse Raffinesse unterstellen, doch bei all ihren vielen nur halbtauglichen Versuchen, fällt das Wesentliche oft genug unter den Tisch. Und dann wundert man sich, wenn die Dinge plötzlich anders verlaufen, als wissenschaftlich prognostiziert oder plötzlich Dinge geschehen, die aus der begrenzten Sicht der Beobachter entweder als nicht-existent abgelehnt oder für „Wunder“ gehalten werden. Dabei sind auch diese Ereignisse nur Ergebnisse einer Naturgesetzlichkeit, die wir noch nicht verstanden haben.

Nun gut. Irren ist menschlich. Schlimm ist nur, wenn der Irrende sich im Vollbesitz der Wahrheit wähnt. Dann wird er zum Irren, und wenn er nicht abläßt von seinem Tun, wenn er sich schließlich nicht doch noch entschließt, das Feld seiner (insbesondere inneren) Wahrnehmung zu erweitern, dann wird ihn am Ende das Leben aus seiner Liste streichen.

Seele, Leben und Gefühl, all die Merkmale des bewußten Seins, lassen sich eben letztlich nur durch das Lebendige selbst erfassen. Und wer den Zugang zu diesem Lebendigen, zur Empathie, zum mitfühlenden Sein verloren hat, geht letztlich am Leben vorbei, seiner Macht, seiner Größe und Schönheit.

Ein Drama, das nur die Fähigkeit zur Selbsterkenntnis beenden kann.

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 21:16
Antwort an  Der Wolf

Werter wolf,

-Aus deinen Zeilen schöpfe ich den frischen Morgen-tau.
In diesem zu lesen, wie der Tag wird, gibt mir ein Gefühl, nicht alles zu sein und nicht allein zu sein., Dies ist die Beschreibung meines Empfindens bei dem Klingen deiner Buchs-taben –

Danke und Respekt!

Heil und Segen auf allen deinen Wegen, dir und deinem Krafttier.

Sol

Der Wolf
Der Wolf
11. Feb. 2020 1:29
Antwort an  Solarplexus

Auch Dir Dank für Deine Segenswünsche! Schön, daß Du mein Krafttier miteinbeziehst. Auch Wölfe mögen es, wenn sie ab und zu gestreichelt werden. Jeder, der ein Krafttier im Wappen führt, sollte es hin und wieder tun.

Solarplexus
Solarplexus
12. Feb. 2020 2:44
Antwort an  Der Wolf

[hierhin ausgelagert]

Der Wolf
Der Wolf
12. Feb. 2020 12:02
Antwort an  Solarplexus

Wirklich eine feine, kleine Kurzgeschichte. Noch einmal drübergehen, dann ist sie perfekt und gehört ins „Neue(s) Deutsche(s) Lesebuch“. Sammel gerade sowas, Gedichte und Geschichten. Für jetzt und später. Die Großschreibung ist wegen des Titels.

Danke!

Sol
Sol
16. Feb. 2020 17:41
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

ich habe heute begonnen etwas grösseres zu verfassen. Es gab einen schrecklichen Auslöser und mir befahl meine Feder loszulegen. Die Kurzgeschichte wird überarbeitet werden. Habe interesse an deinem Lesebuch Deutscher Nation. Wie wäre es?

Sol
Sol
16. Feb. 2020 23:16
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

wäre eine Kostprobe einer deiner Geschichten, Gedichte oder Erzählungen möglich zu lesen?

Heil und Segen
Kraft und Stärke

Der Wolf
Der Wolf
18. Feb. 2020 4:06
Antwort an  Sol

Lieber Sol,

das Werk ist am Werden und umfaßt mittlerweile Dutzende von Verfassern, selbst wenn man sich nur auf die Zeit nach 1945 beschränken würde. Die Masse meiner bisherigen Sammlung besteht allerdings aus Lyrik. Was noch rar ist, sind passende Kurzgeschichten, speziell aus den letzten Jahrzehnten. Es gibt auch einiges an anonymer Literatur, weil es heute schwierig für deutsche Autoren ist, unter Klarnamen zu veröffentlichen, weil sonst die Hatz gegen die eigene Person zu groß würde. Das sagt ja eigentlich schon alles.

Die meisten Sachen sind Zufallsfunde aus dem Internet. Aber es gibt noch viele andere Quellen. Auf jeden Fall besitzen wir einen ungeheueren Schatz an teils ganz hervorragender Lyrik, gerade auch aus den letzten Jahrzehnten, die jedoch vom Mainstream komplett ignoriert wird. Ich erinnere nur an den großartigen Gerd Honsik, der ja leider vor kurzem gestorben ist. Es gibt daneben noch viele weitere, meist recht unbekannte Verfasser – vollkommen zu Unrecht. Aber das wundert einen ja nicht. Selbstverständlich beziehe ich mich hierbei nicht auf die vom Mainstream hochgejubelten Literaten und Kulturpäpste, obwohl es auch dort einige interessante Gestalten gibt. Aber der größere geistige Gewinn findet sich eher in der deutschen Literatur, die – dem Zeitgeist geschuldet – eher im Verborgenen blüht.

Ein Lesebuch besteht natürlich nicht nur aus Lyrik. Aber ein Lyriksammelband wäre schon mal ein Anfang.

Als passendes Beispiel und Einstieg empfehle ich Dir das Werk von Gerd Honsik. Ein Großteil seiner Gedichte ist leicht im Internet zu finden, beispielsweise sein Gedicht „Aufbruch“ oder „Der Blumenkrieg“. Schau auch mal in das Posiealbum beim n8waechter oder beim Kurzen bzw. bei der „heimkehr“. Dort findest Du einiges zum Thema.

Kurzgeschichten wären natürlich eine hervorragende Ergänzung. Vielleicht sollte man mal einen entsprechenden Wettbewerb auf nationalen Blogs organisieren.

Kunst und Literatur sind jedenfalls kein allein den Linken vorbehaltenes Gebiet. Das geistige Monopol haben sie schon lange verloren. Und immer deutlicher geraten sie in die Defensive. Der geistige Paradigmenwechsel – Vorbote des gesellschaftlichen Wandels – hat schon längst stattgefunden.

Kameradschaftliche Grüße

Sol
Sol
18. Feb. 2020 11:43
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

danke dir! Die Stimme in mir, baut mir eine „Traute Tonierung“ deiner Stimme auf.

Ich halte viel davon und erhalte Inhalte über Europa hinaus.

Heil und Segen

Sol
Sol
18. Feb. 2020 12:06
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

Das Thema Wettbewerb fällt für mich aus, wegen „ist nicht“.
Dafür bin ich zu ernst.
Meine Jungs auch.

Heil und Segen
Kraft und Stärke

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
8. Feb. 2020 0:10

Cave Canem Donald Trump
Alter Geist, Neues Gewand
Cave Canem USA
Noch Ist Israel Nicht Gar

Wenn DT es ernst meinte, hätte er, auf solches vorbereitet, Pelosi direkt abräumen lassen müssen. Die Beiden spielen im selben „Team“, auf lediglich verschiedenen Positionen. Die tumbe Öffentlichkeit bemerkt es nicht einmal. Sehr starkes Gespann, denn perfekter geht’s nicht für die „unbedarfte‘ Weltöffentlichkeit.

Alles läuft nach Plan! Aber etwas sehr anders als gewünscht! Schaut einfach richtig hin!

Beryllus
Beryllus
9. Feb. 2020 1:26

Von wem hat Pelosi die angerissenen Zettel bekommen?

Ekstroem
Ekstroem
8. Feb. 2020 7:12

Die Kraft der Farben

Am 4. Februar hielt Donald Trump seine Rede zur Lage der Nation. Seine Farbwahl für Sakko, Hemd und Krawatte war folgende:

Bilddatei

Zeitnah, nur einen Tag später, gab es den Höcke-Coup in Erfurt, der zur demokratischen Wahl eines bürgerlichen Politikers zum Ministerpräsidenten und zur Abwahl des Bolschewisten Ramelow führte. Hier die Farbwahl von Björn Höcke (Interview zur Erfurter Wahl):

Bilddatei

Sicherlich, wer hier nur einen Zufall sehen möchte, kann das tun. Ist es Zufall?

Aller guten Dinge sind drei. Hier die Farbwahl von VS-Außenminister Pompeo im November 2019 beim Treffen mit Merkel:

Bilddatei

Und hier die Flagge des Deutschen Kaiserreichs:

Bilddatei

Da gegenwärtig das Allermeiste unter der Oberfläche und hinter den Kulissen geschieht, sprechen die Akteure der weltweiten Kampffront gegen den TS oftmals durch diskrete Hinweise und Symbole. Möglicherweise werden wir schon sehr bald einschneidende Veränderungen der politischen Struktur hierzulande sehen. Wird das Deutsche Kaiserreich wiedererstehen?

Die nahe Zukunft wird es zeigen.

Heil und Segen

Christof777
Christof777
8. Feb. 2020 12:51
Antwort an  Ekstroem

Wird das Deutsche Kaiserreich wiedererstehen?

Wie soll das gehen, wenn es doch niemals untergegangen ist? Ein paar Hinweise sind zu finden, wenn man sucht.

Im Grundbuch von Berlin – Heerstraße, Blatt 785 beim Amtsgericht Schöneberg, sind unter der Gemarkung Charlottenburg, Flur 17 im Bestandsverzeichnis, die Flächen rund um das Olympiastadion aufgeführt. In der ersten Abteilung ist als Eigentümer eingetragen: „Das Deutsche Reich, vertreten durch den Reichsminister des Innern.“ Mir liegt der Grundbuchauszug als pdf vor.

Im aktuellen! Namensänderungsgesetz (NamÄndG) heißt es in der Eingangsformel:

„Die Reichsregierung hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird“

In § 1 steht:

„Der Familienname eines deutschen Staatsangehörigen oder eines Staatenlosen, der seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Deutschen Reich hat, kann auf Antrag geändert werden“.

In § 6 steht:

„Zur Änderung eines Familiennamens ist die höhere Verwaltungsbehörde zuständig. Der Reichsminister des Innern kann sich die Entscheidung vorbehalten“.

In § 13 steht:

„Der Reichsminister des Innern erläßt die zur Durchführung … dieses Gesetzes erforderlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften“.

Und in § 14 steht:

„Dieses Gesetz tritt mit Wirkung vom 1. Januar 1938 in Kraft“.

Das Ganze ist ein freundlicher „Service“ des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz:

Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen [gesetze-im-internet.de]

Bei Gesamtausgabe der Norm im Format: auf pdf klicken.

Wahrscheinlich wurde es schlicht und einfach vergessen, die Titel auszuwechseln. Und das ist gar nicht mal spaßig gemeint. Denn ein Titel ist etwas, was jederzeit einen neuen Namen bekommen kann, ohne dass sich auch nur das Geringste ändert. Denn der Kaiser ist auch nur ein Titel. Im DR steht er für den Präsidenten des Bundes.

Art. 11 der Verfassung des Deutschen Reichs:

„Das Präsidium des Bundes steht dem Könige von Preußen zu, welcher den Namen Deutscher Kaiser führt“.

Der Kaiser ist also der Präsident des Bundes. Und was ist ein Bundespräsident anderes, als auch ein Präsident des Bundes.

Das nenne ich mal gelebte Geschichte.

Sucher
Sucher
8. Feb. 2020 14:02
Antwort an  Ekstroem

Zu Bild 1, meiner Meinung nach ganz klar Dunkelblau. Bild 2-4 sind da schon eindeutig.

Heil und Segen

Ekstroem
Ekstroem
8. Feb. 2020 16:51
Antwort an  Ekstroem

Danke, werter Christof777 und werter Sucher.

Ist die Farbsymbolik Zufall oder mehr? Diese Frage wird die sehr nahe Zukunft beantworten. Hier ein unaufgeregtes YT-Video von Thomas Trepnau zum Thema:

Das Ende der Parteien. Teil 1. Deutschland vor wunderbarem Neubeginn.

H&S

Maramaria74
Maramaria74
9. Feb. 2020 10:44
Antwort an  Ekstroem

Guten Morgen.

Zu der Farbauswahl ist mir etwas aufgefallen: DT wird ja wahrscheinlich nicht unbedingt die Farben des Deutschen Kaiserreiches tragen. 🤔

Schwarz, Rot und Weiß sind archetypische Farben, die unter anderem auch für die Farben der Mutter Erde stehen: Schwarz steht für die Erde, Weiß für das Licht und Rot für das Blut – schön beschrieben in einem etwas anderen Kontext in einem Buch von Franz Weber, die Drei(faltig)keit der roten, schwarzen und weißen Seinsebene und Wirkungsbereiche durchziehen alle Lebensgebiete, nicht nur das seelische. Auch im leiblichen und geistigen Selbst finden sich diese Wirkprinzipien des Werdens (Rot), des Vergehens (Schwarz) und des Erstehens (Weiß). Hier ist wohl mit Vergehen gemeint, dass was Altes stirbt. 😁 Anmerkung von mir …

So, und wenn ich das jetzt mal global gesehen auf die Farbauswahl der Bekleidung dieser höchst offiziellen Menschen beziehe, dann geht wohl bald die Post ab. 🥳 Haltet heute gut eure Hüte fest, ein Sturm kommt auf.

Lebt wild und frei …

Ortrun
Ortrun
10. Feb. 2020 19:01
Antwort an  Maramaria74

Diese Farben haben etwas Ernstes und Feierliches, was sehr tief reingeht ins Unbewusste. Deine Erklärung unterstreicht das sehr gut.

Gruß
Ortrun

Analena
Analena
8. Feb. 2020 11:55

Hallo allerseits,

wir wurden ja alle ziemlich durcheinander gerüttelt in den letzten Tagen. Viele verweisen auf Farbkombinationen diverser Mitspieler, für mich zu weit hergeholt, und ich habe mir immer selbst gesagt, aufpassen, dass dein Wunschdenken dir nicht die Sicht versperrt.

Klar, Merkel wurde vorgeführt, AKK ist so gut wie aus dem Rennen und wem nützt das? Hat für mich gar nix mit Kaiserreich oder was auch immer zu tun. Meiner Meinung nach bringt sich hier Merz in Stellung, das werde ich bewußt verfolgen und hoffe, ich liege falsch. Was meint ihr?

LG!

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
8. Feb. 2020 15:34
Antwort an  Analena

Ich denke, es wird gerade die von uns so hochgeschätzte Demokratie vorgeführt, was dann ein Türöffner für weitere Enthüllungen sein kann.

Ortrun
Ortrun
10. Feb. 2020 19:03
Antwort an  Erdbeerschorsch

Heute Abend:

Höcke wirkt! AKK tritt ab. Compact-TV Live heute 20:15 [YT]

Die Vorführung geht weiter. 😉

Lena
Lena
8. Feb. 2020 18:30
Antwort an  Analena

Werte Analena!

Du liegst falsch. Ganz mächtig falsch.

Heil und Segen!
Lena

Analena
Analena
10. Feb. 2020 11:24
Antwort an  Lena

Hallo Lena,

na, heute sieht es doch eher so aus, dass ich mit meiner Vermutung durchaus richtig lag. Freut mich allerdings überhaupt nicht.

LG!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
9. Feb. 2020 3:49
Antwort an  Analena

Werte Analena,

Merz bringt sich nicht in Stellung, er wird allenfalls in Stellung gebracht. Es ist die Rede davon, dass er, anders als AKK, der CDU wieder das ihr abhanden gekommene Profil einer bürgerlichen, bürgernahen Partei zurückgibt. Aber das ist doch ein Witz und an Lächerlichkeit und Hilflosigkeit kaum noch zu überbieten. Obwohl, ich bin mir sicher, wir werden noch einiges zu sehen bekommen. Die Tatsache, so sie überhaupt eine ist, dass er Blackrock verlässt, um sogar wieder, wie man sagt, in den Bundestag, also an deren vorderste sichtbare Front zurückzukehren, ist da noch viel interessanter.

Was ist denn überhaupt mit Blackrock? Oder so:

Neuwahl von Ramelow – Thüringens Linke fordert CDU-Stimmen [n-tv.de]

Und auch für mich ist das „Theater“ um die farblich anscheinend explizit gewählte Kleidung eben nur das, Theater. Sie sind nicht blöde, sie wissen, wir ziehen jeden Strohhalm zur Erkenntnisgewinnung heran. Und wer Herrn Putins Schlips, der in einigen Erwähnungen auch vorkam, für rot deklariert, statt des lilafarbenen, die sie war, der muss sich wohl eine Brille besorgen und diese regelmäßig putzen.

Ich kann dir unbedingt dahingehend zustimmen. Wir müssen aufpassen, dass unser Wunschdenken uns nicht die klare Sicht versperrt. Und ich möchte wiederholt darauf hinweisen, dass wir den Blick in unserem Land schweifen lassen müssen, hier gibt es genug zu sehen, genug zu erkennen. Alles dann zusammengenommen vermag womöglich dem Großen Ganzen die entscheidende Klarheit zumindest ansatzweise zu vermitteln.

Herzlichst
Annegret

Christof777
Christof777
9. Feb. 2020 10:53
Antwort an  Analena

Die Farben des deutschen Kaiserreichs finden sich, gespiegelt, auch in der arabischen Welt: Bilddatei, gemeinsam mit der Farbe des Islam: Grün.

Im Abendland, speziell in Deutschland, hat die Farbe Grün ja auch mächtig an Bedeutung zugelegt.

Torsten
Torsten
8. Feb. 2020 23:10

Werte Gemeinde,

es ist ein Thema, was mich nicht loslässt:

Ukraine – J*den, die Khasaren und der Zionismus [freigeist-forum-tuebingen.de]

Warum, kann ich nicht erklären. Es dreht sich nur ums Geld.

Ich wünsche Heilung und Segen!

Torsten
Torsten
8. Feb. 2020 23:22

Werte Gemeinde,

es darf gern auf Querverbindungen eingegangen werden:

Das Hakenkreuz, Swastika, Sonnenrad und seine eigentliche Bedeutung! [freigeist-forum-tuebingen.de]

Endlich Segen!

Franz Maier
Franz Maier
8. Feb. 2020 23:44

Apropos: „Unschuldig“ ganz passend, wie ich finde:

Ein „KZ-Zug“ bei Buchenwald [vielspassimsystem.wordpress.com]

Missie Mabel
Missie Mabel
9. Feb. 2020 11:37
Antwort an  Franz Maier

Danke, werter Franzl,

das möge sich bitte jeder einmal durchlesen. Ansonsten: Ein biblischer Orkan baut sich gerade auf. Anschnallen und den Hut festhalten (Gruß an Annegret ☺).

Passt auf Euch auf und Gott mit uns
Missie

Ortrun
Ortrun
9. Feb. 2020 20:22
Antwort an  Franz Maier

Ein wichtiges Buch in deutscher Übersetzung:

Schreckliche Ernte – Der Nachkriegs-Kriegder Alliiertengegen das deutsche Volk [PDF | mmgz.de]

Kapitel V aus dem Buch „Schreckliche Ernte“ („Gruesome Harvest“) von Ralph Franklin Keeling (gesamte PDF oben im Netzverweis):

„Die Eroberer haben sich nicht nur vorgenommen, durch die Niederreißung der drei Produktionssäulen Deutschland wirtschaftlich zu vernichten, sondern durch einen Angriff auf seine Mütter haben sie einen Angriff auf die deutsche Rasse selbst in die Wege geleitet. Den Dokumentationen nach zu urteilen, scheinen die Männer, die sich auf Jalta trafen, bewußt ein teuflisches Programm der Rassenverfälschung ausgearbeitet zu haben, das sie als angemessene Antwort auf die Behauptung einer rassischen Überlegenheit ansahen.“

Ein russischer General erzählte General Ira Eaker, Kommandeur der Luftstreitkräfte am Mittelmeer:

„Wir haben beschlossen, nur die deutschen Männer zu töten und 17.000.000 deutsche Frauen zu nehmen; das wird die Sache regeln.“

17.000.000 deutsche Frauen waren erklärtes Freiwild – Vermischung der deutschen Rasse [vielspassimsystem.wordpress.com]

Zuarin
Zuarin
9. Feb. 2020 5:24

„… wenn man H….. hat.“

Du verblüffst mich immer wieder LKr2! Das war jahrelang mein absoluter Lieblingsfilm. Ich muss mir endlich mal den Zweiten ansehen, auch wenn er wohl unmöglich mit dem Ersten mithalten kann. 😞

Brighid
Brighid
9. Feb. 2020 15:02

Liebe werte Mitleser,

wir, die Wahrhaftigen, Aufnahmegefäße für das Göttliche, sind ein geistiges Volk mit der Gabe, die Einheit von allem zu sehen und uns dafür stark zu machen! Dem Wahren, Göttlichen verpflichtet und dies in die Welt zu tragen … ist das nicht unser Auftrag?

Unsere Tragik besteht nun darin, dass wir unser eigentliches Wesen vergessen (?) und verraten haben – und wird uns dies nicht durch das uns verratende System … vorgehalten? Durch die Wiederbelebung unseres eigentlichen deutschen Wesens, als reflektierte Menschen und Lebensphilosophen, durch eine ethische und kulturelle Wiedergeburt können wir heilen. „Am deutschen Wesen soll/wird die Welt genesen“? An dem vorhandenen sicher nicht.

Unser eigener geistiger Bewusstseinswandel, wieder hin zu einem befreiten Denken, unter voller Hinwendung zu und Einhaltung der natürlichen Gesetze, wird den von uns gewünschten Wandel und die Lösungen bringen – dann auch auf politischer Ebene. Das ist die von uns geforderte Transformation.

Die gewünschten (und erforderlichen) Lösungen können nicht gegen jemanden durchgesetzt werden; die Verurteilung und verbale Kriegsführung gegen das System gibt diesem weiterhin Nahrung und hält es am Leben; jede Art von Frontenschaffung ist kontraproduktiv und nicht im Sinne der natürlichen Gesetze.

Wenn wir Frieden wollen, müssen wir diesen zuerst in uns selber erschaffen – frei von Schuld-Projektionen auf andere, nach außen. (Nur) was in uns selber ist, können wir in der Welt erschaffen (sehen). Diese Überwindung des Unrecht-Denkens, die Schuld anderen zuweisen zu wollen, stattdessen die volle Verantwortung für das, was sich (im Außen, System) zeigt, zu übernehmen, Gewaltfreiheit im Denken und Handeln, haben Priorität und können uns in eine entsprechende goldene Zukunft führen.

Die Angst vor dem eigenen selbständigen Denken … aus Furcht vor Ausgrenzung, Ablehnung usw., gilt es zu überwinden und uns selbst treuer zu sein, als den Erwartungen anderer zu entsprechen. Nur dies kann der Ansatz sein. Gott und unsere Ahnen werden uns führen und stärken.

Herzlich,
Brighid

Hilde
Hilde
9. Feb. 2020 18:23
Antwort an  Brighid

Werte Brighid,

ich kann Ihren (Deinen) Worten nicht folgen …, tut mir leid. Wenn ich verleumdet, belogen, bestohlen oder was immer werde, dann soll ich dafür die Verantwortung übernehmen und diesem „Gegenüber“ einfach „Danke“ sagen, mit anderen Worten, wie Jesus meinte, „die andere Backe hinhalten“ bzw. „diese meine Feinde lieben“?

Auch als gläubiger Mensch kann ich das nicht.

Liebe Grüße
Hilde

Torsten
Torsten
9. Feb. 2020 20:25
Antwort an  Brighid

Werte Birghid,

alles scheint und reflektiert. Was können wir machen, wenn es soweit ist?

X22 Report vom 7.2.2020 – Der stille Krieg wird im Schatten ausgefochten – Gerechtigkeit kommt [volksbetrugpunktnet.wordpress.com]

Wir werden sehen.
Heil und Segen!

Christof777
Christof777
9. Feb. 2020 20:48
Antwort an  Brighid

Den ersten Absatz lasse ich mal unkommentiert. Ich vermute mal, dass dieser nicht narzisstisch gemeint ist, aber ich hätte mich da etwas mehr zurückgenommen bzw. hätte ihn bei der Korrekturlesung gestrichen, weil unerheblich.

Ansonsten gefällt mir Dein Standpunkt sehr.

Brighid
Brighid
10. Feb. 2020 15:36
Antwort an  Christof777

Danke, werter Christof777, für deine Zustimmung.

Der erste Absatz bezieht sich auf die Bedeutung von „Deutsche“ bzw. „Germanen“; ich kann mir vorstellen, dass die Namen anderer Völker ähnliche Bedeutungen haben und sehe darin keinesfalls einen Hinweis auf Elitäres. Die Geschichte um die Auserwählten ist für Spaltung und Gegeneinanderhetzen missbraucht worden und hat uns viel Leid gebracht.

Grüße von Brighid

Der Wolf
Der Wolf
9. Feb. 2020 21:23
Antwort an  Brighid

Tut mir leid, liebe Brighid, das Übel muß man stets klar beim Namen nennen. Es nicht zu tun, wäre pure Heuchelei.

Selbst Jesus tut dies im Neuen Testament. Eine andere Sache ist es, sich in den eigenen negativen und Haßgefühlen hochzuschaukeln; leicht wird man auf diese Weise zu dem, was man bekämpft. Dies soll den gerechten Zorn, den wir angesichts untragbarer Zustände empfinden, keineswegs verurteilen. Denn wir brauchen ihn durchaus gelegentlich, um alle notwendigen Kräfte zu mobilisieren. Die Natur tut nichts umsonst, und leiht uns diese Fähigkeit zum nötigen Selbsterhalt.

Nichts wäre falscher als zu glauben, allein durch Liebe könnten wir das Böse bezwingen. Jeder Staat setzt die Mittel der staatlichen Macht, notfalls auch Gewalt ein, um das eigene Gemeinwesen zu schützen gegen Angriffe von innen durch asoziale Elemente und Verräter sowie den Angriff von außen durch Feinde. Und selbst Du würdest die Polizei rufen, wenn Du Zeuge eines feigen Überfalls würdest. Ob man nun selber eingreift (sofern man es vermag) oder andere dafür einsetzt, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Und ich denke, unsere Freunde von der Antifa würden zumindest etwas vorsichtiger agieren, wenn sie – zumindest gelegentlich – ihre eigene Medizin zu schmecken bekämen.

Der höhere Kämpfer verzichtet trotzdem auf Haß. Er tut einfach das, was getan werden muß. Denn auch bei den Kräften des Zorns muß man das Maß kennen. Aber es handelt sich um natürliche Kräfte, und diese dienen dem Leben. „Ahimsa“ (Gewaltlosigkeit) als innere Grundhaltung ist trotzdem für jeden Kämpfer eine gute Übung, denn manchmal kommt schon jemand dadurch zur Vernunft, wenn er noch nicht ganz verdorben ist. Und wir lehnen selbstverständlich jede überflüssige Gewalt ab.

Den Tiefen Staat und seine Handlanger kann man jedoch nicht mit noch so lieb gemeinten Worten überwinden. Hier verweise ich auf das weiter unten genannte Zitat des Kommentators Leitwolf vom „schlagkräftigen Schwert“. Doch schont es unsere inneren Kräfte, wenn wir uns nicht in blindmachendem Haß verlieren, selbst wenn wir gezwungen sind, es zu benützen. Den Haß überlassen wir lieber unseren Gegnern.

Kameradschaftliche Grüße

Deichelmauke
Deichelmauke
9. Feb. 2020 22:36
Antwort an  N8waechter

Ja, lieber N8wächter,

Haß und Rache sind Emotionen, die uns völlig fremd sind. Was uns nicht immer zum Vorteil gereichte in der Vergangenheit. Wie der Kurze schon sagte: „So bösartig, wie sie gegen uns handeln, können wir nicht einmal denken.“

Weil sich diese Bösartigkeit niemand vorstellen kann (da uns fremd), glaubt sie auch niemand: „Nein, das kann ich mir nicht vorstellen, das glaube ich nicht …“.

Der Wolf
Der Wolf
10. Feb. 2020 0:28
Antwort an  N8waechter

Wäre das inhaltlich so auf den Punkt gebracht?

Absolut!

Ortrun
Ortrun
10. Feb. 2020 19:09
Antwort an  N8waechter

Sonst hätte es den „Fuor Teutonicus“ auch nie gegeben. Er tritt in der Realität auch immer erst erstaunlich spät auf, fast zu spät für ein Überlebensprogramm. Aber manchmal ist dies vielleicht auch ein Schutz und die Geduld ein Mantel, unter dem manches zum Guten gewendet werden kann. Es gibt feindliche Kräfte, die darauf warten, dass wir aus berechtigtem Zorn ins Messer laufen, um uns von hinten zu erdolchen.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
9. Feb. 2020 21:40
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

kurz und bündig: Klasse Kommentar!

Dir Heil und Segen

Brighid
Brighid
10. Feb. 2020 15:58
Antwort an  Der Wolf

Werter Der Wolf,

danke für deine Ausführungen. Es geht mir nicht um die aktuelle Situation und die Befreiung daraus; meine Worte beziehen sich auf eine langfristige Entwicklung hin zu Freiheit und Frieden. „Mit noch so lieb gemeinten Worten …“ Die Essenz der Natürlichen Gesetze ist natürlich Liebe, sicherlich kennst du die weiterführenden Videos von Mark Passio dazu.

Eine Ausrichtung auf die natürlichen Gesetze beinhaltet u.a. auch eine achtungsvolle Annahme des Anderen, in seiner Meinung und Selbstbestimmung. Auch der des Staates, den wir als Volk ermächtigen, uns das zu geben, was wir als Volk einbringen. Wenn es unter uns kein Unrecht gäbe, bräuchte der Staat keine (Gewalt) Maßnahmen ergreifen, oder?

„Alle Macht geht vom Volke aus“, kann man durchaus unter diesem Aspekt sehen. Der Weg in die Freiheit beginnt immer bei uns, in unserem eigenen Denken, denn hier liegt unsere Selbstbeschränkung. Die Missachtung der Naturgesetze gebiert Gewalt, die sich letztlich wieder gegen uns richtet. Aus unserer spirituellen inneren Befreiung geht es über die gleichen Rechte für alle hin zu der Erkenntnis, dass wir eine Einheit bilden und erst dann kann ein neutrales und gerechtes Wirtschaftssystem entstehen, weg vom derzeitigen arm und reich.

Es liegt vor uns noch eine längere, aber wichtige Wegstrecke; vor diesem unserem Prozess wird uns nichts und niemand erretten, keine äußere Macht ist dazu befugt noch imstande, uns unsere Entwicklung(-chance) zu nehmen. Und eventuell benötigen wir viel Gottesgnade!

Herzlich von Brighid

Der Wolf
Der Wolf
12. Feb. 2020 13:15
Antwort an  Brighid

Liebe Brighid,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Das ist natürlich keine ganz so einfache Frage, die Du anschneidest.

Ja, die langfristige Entwicklung muß man natürlich etwas anders betrachten, da gebe ich Dir recht. Wobei auf dieser Seins-Ebene es schon sehr schwierig ist, eine Haltung der Friedfertigkeit durchzuhalten, ohne das Gute dabei zu beschädigen, denn “es kann der beste Mensch in Fried‘ nicht leben, wenn es dem bösen Nachbarn – getrieben von Gier, Neid und Mißgunst – nicht gefällt“. Eine grundsätzliche Wehrhaftigkeit, aber vor allem auch Wehrbereitschaft, scheint mir daher unerläßlich. Und ich denke, das kann man nicht klar genug betonen.

Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist die, daß der höhere Mensch erkennt, daß der Friede zuerst in ihm selbst verwirklicht werden muß, bevor er sich im Äußeren manifestieren kann (mal unabhängig jetzt von dem Gedanken der grundsätzlichen Einheit allen Seins). Das ist zweifellos eine ganz entscheidende Erkenntnis. Und zu diesem Frieden gehört auch der innere Frieden und die Versöhnungsbereitschaft innerhalb einer Gesellschaft, der – so wie die Dinge heute liegen – von oben durch das Prinzip der Spaltung und Zersetzung „Jeder gegen jeden“ ersetzt wurde, zum Zwecke der feindlichen Übernahme bzw. zu unserer Vernichtung.

Unsere höchste Achtung gebührt den Menschen, die dem Kampf ‚jeder gegen jeden‘ ein Ende setzen wollen. Auch ich möchte dem, der mich bzw. uns diffamiert und bekämpft, lieber die Hand zum Frieden reichen. Und ich denke, hier können wir – von einigen Ausnahmen vielleicht abgesehen – ruhig für alle sprechen, die auf diesem Blog unterwegs sind. Ja, wir wollen wieder eine Gemeinschaft, ein „einig Volk von Brüdern“ sein, wie es beim Schwur der Eidgenossen in Schillers Drama „Wilhelm Tell“ so eindrücklich heißt: Ein einiges Volk, eine wahrhafte Volksgemeinschaft, die sich auf gegenseitige Achtung, Liebe und Gerechtigkeit stützt. Das ist unsere Vision.

Nun gab es ja mal einen bekannten historischen Versuch, diesen inneren Frieden wenigstens ansatzweise in unserem Lande wiederherzustellen, d.h. den Versuch der Schaffung einer wahren Volksgemeinschaft, ohne Klassenkampf, Standesdünkel, Parteien und konfessionelle oder andere Gegensätze, dadurch, daß man die grundlegende Einheit wenigstens für den Bereich der Nation als vorgegebene natürliche Einheit anstrebte. Das Prinzip lautete dabei: „Einer für alle, und alle für einen!“. Einheit von Hand- und Kopfarbeiter, soziale Verantwortung des Unternehmertums, Aufhebung des Gegensatzes von Stadt und Land durch die gesellschaftliche Anerkennung der fundamentalen Bedeutung des Bauernstandes und die Garantie seiner Existenz durch dessen bodenrechtliche Absicherung, das Recht, aber auch die Pflicht der Arbeit für jeden Volksgenossen usw. usf. Auch dem kommunistischen Arbeiter reichte man die Hand, gerade ihn wollte man gewinnen. Denn wie sollte man das Land aufbauen ohne Arbeiter, ohne Bauern, ohne Intellektuelle oder ohne Wirtschaftsführer? Jeder wurde gebraucht an dem ihm zugehörigen Platze.

Das ist noch nicht die Einheit im spirituellen Sinne. Aber ohne diese Grundbedingungen, ohne eine lebendige Solidarität innerhalb der Volksgemeinschaft, wird es schwer, eine solche Einheit herzustellen. Wieviel schwerer unter den verschiedenen Völkerfamilien!

Und der Kampf? Nein, den hat unser Volk nicht gewollt, egal was unsere Verleumder behaupten. Man hat ihn uns aufgezwungen. Versöhnungsbereitschaft? Ja! Aber mit dem dahinter stehenden Willen zur Selbstbehauptung! Denn sonst sind und bleiben wir nur das Opfer der Willkür und des Egoismus der anderen.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
10. Feb. 2020 19:35
Antwort an  Der Wolf

„Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“

Wer regiert hier eigentlich? [YT]

Danke, werter Wolf.

Schön, Dich wieder zu lesen.

Solarplexus
Solarplexus
11. Feb. 2020 1:35
Antwort an  Kleiner Eisbär

Da ich gravierende, sprich prägende, Erkenntnisse mittels, von den tüchtigen Magnus und N8w, erfahren durfte, würde mich interessieren, wie der teure gesteuerte Schramm, auf die Bühne tritt, wenn er sein erneuertes Universum betrachten dürfte, nach einem einzigen lesen von GuG?!? 😉

Danke Magnus, danke N8w!
Ihr habt etwas in den Lauf gesetzt, wo andere meinten einen Staudamm errichtet zu haben.
Den gab es nie, leider!!! ;/)
Wird es auch nicht geben!
Liegt nicht am Plan, der läuft schon! 😉
Fulminante Rolle, die ihr beiden ablaufen lasst!
Respekt!
Ein Bild in mir, ich stelle mir vor, in einem Q-Reisenden Luftwirbelbecken, gefüllt mit allen Beigaben im Wasser.
Epstein, Harry, Nabelschnüre, verdorrte Gliedmaßen, obamas und obarbaras. Ein wenig was der Vati kann, gefärbt mit kolikgrünem Ausfluss, dampfend mit einer Prise Plutonium, von einem Planeten, der nicht existiert, weilen sie mit jeder einem Glas voller selbstgemachte Nonnenpixxe und dann passiert der Q-lou.
Einer zieht den Stöpsel, der an einer langen Kette befestigt ist,
kraftvoll, beherzt und in Seelenfrieden, heraus.
Wer auch immer es ausführt, der Spuk von Q und Co, ist Quark mit Soße und könnte entsorgt oder ausgestellt werden.
Das wäre eine Besichtigung wert!

Das steht

Mehr Ein-sicht besitze ich nicht.

-Sol-

Gutes Nächtle

Solarplexus
Solarplexus
11. Feb. 2020 3:09
Antwort an  Kleiner Eisbär

Bin doch noch ein wenig wach und stelle mir eine Frage.
Woher stammt der Begriff „Bilanz“?
Ist damit gemeint, „ eine Lanze, im Zweifel oder besser, da es Zweifel anhaftend, sich besser bürgen tut, in ge-richtete Teile brechen, da der „reine“ Gewinn Zweifel-Haft er-scheint?!?
Oder bedeutet dieser Begriff, „ es treffen zwei Lanzen auf-ein-ander, implizit anderer „Natur“?

Ist es viel-mehr der Kreislauf einer Abfolge?
Aus Deutung 1 erfolgt 2 und wird 4, die wieder 8 lanzenteile hervorrufen und so fort, bis der Zahnstocher erfunden wurde? 😉

Nun mal halb-lanz, äh lang zum ganzen zurück und augen zu und und und,, wieviele Zahnstocher befinden sich just auf diesem Planeten?
Mehr als Zähne wohl wahr!
Ich bin für eine Zahnstocherblase, damit ich morgen in Ruhe er-wachen kann!
Übrigens, es kam eine Frage eines 11-jährigen Mundes zum Ohr, „ Warum darf ich mir kein Bild von Gott erschaffen, jedoch vom“Teufel•Saran“?
So beginnt manches Erwachen! 😉
Respekt!

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
11. Feb. 2020 16:50
Antwort an  Solarplexus

Werter Solarplexus,

Woher stammt der Begriff „Bilanz“?

[Rest hierhin ausgelagert]

Solarplexus
Solarplexus
12. Feb. 2020 3:00

[hierhin ausgelagert]

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
12. Feb. 2020 15:05
Antwort an  Solarplexus

„… schonmal von Fernando Pessoa gehört? Ein merkwürdiger Portoguise mit Verknüpfung zu Aleister Crowley… ein einzigartiges Buchhaltungssystem für eine englische Bank erfunden! Weisst du etwas darüber???

Werter Solarplexus,

nein, der Name war mir bis dato unbekannt. Nachdem ich nun einiges im Netz gelesen habe, eine sehr gespaltene Persönlichkeit:

„Fernando Pessoa (1888-1935), ist nicht nur der Begründer der modernen Dichtung Portugals, sondern eine der Schlüsselfiguren in der Entwicklung der zeitgenössischen Dichtung überhaupt. Er schuf Gedichte und poetische Prosatexte verschiedenster, ja widersprüchlichster Art, und Verkörperungen der Gegenstände seines Denkens und Dichtens: seine Heteronyme. Er gab seinem vielfältig gespaltenen Ich die Namen Alberto Caeiro, Ricardo Reis, Alvaro de Campos und eben Pessoa, das im Portugiesischen so viel wie „Person, Maske, Fiktion, Niemand“ bedeutet.“

Fernando Pessoa [perlentaucher.de]

Auch die Verbindung zu Aleister Crowley konnte ich finden:

How a shy poet was spellbound by the Beast [theguardian.com]

Du meinst sicherlich dieses Buch hier:

Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares [perlentaucher.de]

So wie ich das hier verstehe (ohne, dass ich das Buch gelesen habe), ist er ein Hilfsbuchhalter und hat ein fiktives Buchhaltungssystem in seinem Roman erschaffen. Interessant auch die Rezension der Züricher Zeitung vom 24.05.2003:

„Dabei können sich durchaus Abgründe auftun, „wenn dieser Träumer die Welt bewusst betrachtet“, versichert der Rezensent: Denn dann werden wir alle zu Buchhaltern, schließen die Bilanz, „und der unsichtbare Saldo spricht immer gegen uns“.“

Und genau das ist die Verbindung zu meinem obigen Kommentar zum Thema Bilanz. Er hat vor seinem Buch das Buch für Crowley „Hymne an Pan“ übersetzt:

Hymn to Pan [100thmonkeypress.com]

Was denkst Du wohl, wer sich hinter „Pan“ verbirgt?

Pan (Mythologie) [de.wikipedia.org]

Petrus, Peter, Peter Pan, Petersplatz, Petersdom … Hirtengott mit der Flöte …, wer wird mit dem Widderkopf (sieht doch fast so aus wie ’nen Ziegenkopf) und einer Flöte dargestellt?

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
12. Feb. 2020 18:45

Ziegen waren vor der großen Verdrehung Symbol für Fruchtbarkeit, spielten also eine positive Rolle in der Mythologie.

Solarplexus
Solarplexus
12. Feb. 2020 22:30

Danke du, „Hymn to Pan“ ist „sold out“ bei Monkeys. 🙂 Pan, ja klar.

Der unsichtbare Saldo? Da kracht eine Synapse an. Kurz vor der Erscheinung in der NZZ, war der Einmarsch im Irak. Merkwürdig. Warte …

Am 19. März war der Einmarsch in den Irak. / Bin mir nicht sicher / Der 19. 3.2003 war der Josephstag / 12KW / am 16.12.2002 sprach Sean Penn im Irak sich gegen einen kommenden Krieg aus / die „Zensur“ griff am 16.2.2003 ein und durchkämmte die NZZ / Das sean penn bei der einreise in die schweiz, perflugzeug mit milliarden d erwischt wurde ist im netz nicht mehr zu finden / am 17.2.03 hatte ich zum letzten mal die NZZ gelesen / anfang 2003 erschien in der NZZ ein geistreiches Feuilleton / kongress der wirtschafspsychologen in der schweiz zum aufbau einer verordnung für die wirtschaft zwecks „ermutigung der bürger zum ausführen vieler kleinen schuldlasten statt grössere da die bereitschft und zweckgebundenheit nicht mehr gegeben und erwartet werden könne“ / Sean Penn und der Typ von miami vice / don johnson

# Der Sohn eines Farmers erlebte mit elf Jahren die Scheidung seiner Eltern und zog zusammen mit seiner Mutter und seinen vier Geschwistern nach Wichita im US-Bundesstaat Kansas. Als Jugendlicher kam er mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt. Seinen Schulabschluss machte Johnson an der Wichita South High School. Eine der Lehrerinnen entdeckte sein schauspielerisches Talent und verschaffte ihm ein Theaterstipendium an der University of Kansas.[4]

Johnson, der wegen seiner Drogenprobleme und Scheidungen immer wieder die Aufmerksamkeit der Medien erregte, hat sechs Kinder: den Sohn Jesse Johnson[5] mit der Schauspielerin Patti D’Arbanville, die Schauspielerin Dakota Johnson[6] mit Melanie Griffith sowie die Tochter Atherton Grace Johnson und die Söhne Jasper Breckenridge-Johnson und Deacon Johnson[7][4] mit seiner Frau Kelley Phleger. Mit Griffith war Johnson zweimal verheiratet. Das erste Mal heirateten sie 1976 und ließen sich im selben Jahr wieder scheiden. Ein zweites Mal waren sie von 1989 bis 1996 miteinander verheiratet.

penn mit milliarden bargeld im gepäck und johnson das gleiche mit wertpapieren im kofferraum/

Don Johnson will Geld von Hans Eichel [sueddeutsche.de]

sean penn hatte merkwürdige projekte / „interview mit el chapo 😉

penn ist der pan fake

Solarplexus
Solarplexus
13. Feb. 2020 20:10
Antwort an  N8waechter

Werter N8w,

Ist ein un-versehen. Auch un-peinlich, da meine Anlage wieder läuft und gleichzeitig ich mich mit einarbeite in meine Kurzgeschichten und Romanstruktur.

Heil und Segen

Solarplexus
Solarplexus
11. Feb. 2020 3:13
Antwort an  Kleiner Eisbär

Mein Eindruck, ganz ehrlich, …..dieser Plan ist hart, sehr hart und gut gemeißelt worden. Nicht mit „Tricks“ nur geformt!
Da Ge-hört mehr zu!!
Gelle, geile, fruchtbare natürliche Ordnung!

Das steht

-Sol-

Der Wolf
Der Wolf
12. Feb. 2020 13:34
Antwort an  Kleiner Eisbär

Lieber Kleiner Eisbär,

auch ich freue mich sehr wieder über ein Lebenszeichen von Dir. Und – Hand auf’s Herz! – was könnten wir hier schon machen ohne Eisbären? Jedenfalls haben die bzw. Du mir sehr gefehlt.

Brighid
Brighid
9. Feb. 2020 15:14

Liebe Mitleser,

in dem weiter unten verwiesenen Buch von Tupper Saussy sind die (fast) letzten Worte des Autoren:

„Ich will Versöhnung und ich will Wahrheit“.

Auf Seite 269 ff. führt er dazu aus, dass die Verbesserung der menschlichen Herrschaft in der Verantwortung der Versöhner liege; nicht, indem sie die Kontrolle über das System an sich reißen oder sich in gut befestigten Gemeinden abschotten. Versöhner verbessern das System, indem sie sich selbst dem Dienst der Versöhnung zur Verfügung stellen. Sie belasten niemanden, machen keine Anklagen oder sprechen jemanden schuldig.

Daher werden Versöhner vom System auch nicht als Bedrohung wahrgenommen. Sie sind klug, wie die Schlangen und harmlos, wie Tauben.

Versöhnung. Macht frei.

Gruß von Brighid

leitwolf1975
leitwolf1975
9. Feb. 2020 19:15

Werte Gemeinde,

es passiert derzeit wirklich extrem viel auf der Theaterbühne, man kommt überhaupt nicht mehr hinterher, um alle interessanten Neuigkeiten zur Kenntnis zu nehmen.

Eines sollte doch definitiv glasklar sein, und zwar, dass die Schattenkreaturen und deren Helfershelfer dieses satsnischen Systems nicht freiwillig das Feld räumen werden. Man sollte auch nicht vergessen, dass wir hier in Mittelerde derzeit immer noch von Abermillionen Invasoren gegeißelt sind, welche uns dieses kranke Regime beschert hat.

Die Befreiung der Deutschen wird nicht einfach mal so, nur mit Liebe und sehr positiven Gedanken, funktionieren, sondern nur mit einem massiven Militäraufmarsch. Ein Zitat aus einem bemühten und sehr bekannten Buch: „Mit einem schlagkräftigem Schwert.”

Bilddatei

Bilddatei

Einfach mal laut gedacht:

Am 08.05.1945 begann der Waffenstillstand zwischen den Kriegsparteien, dem Deutschen Reich und den Alliierten, das ganze ist jetzt 75 Jahre her. Ich bin 1975 geboren, genau in der Mitte von dieser „noch“-BRiD, und vor einigen Wochen, da feierte ich meinen 45. Geburtstag. Sachen gibt es…? 🤔 :kopfschütteln:

Die Bilder 1. und 2. sind aus dem Weltnetz, dass 3. Bild habe ich letzte Nacht selbst erstellt. Es mache sich bitte jeder seine eigene Gedanken. General Patton 1945 über Misshandlung des deutschen Volkes:

Bilddatei

Die Zahlen 4. und 5. stehen im Alphabet an der Stelle der Buchstaben „D” und „E” = DE. General G. Patton lebte bis 1945 und Donald Trump ist POTUS 45:

Bilddatei

US-Militärmanöver „Denfender 2020“:

Bilddatei

Heil und Segen!
Leitwolf

Beryllus
Beryllus
10. Feb. 2020 0:52
Antwort an  leitwolf1975

Dient alles der Abschreckung Russlands! Oder doch nicht?

twitter.com/MattEichenlaub/…

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 11:20
Antwort an  Beryllus

Werter Beryllius,

Danke für den Verweis!

😉

Heil und Segen

Wetterfrosch
Wetterfrosch
10. Feb. 2020 10:17
Antwort an  leitwolf1975

Zitat: „Die Befreiung der Deutschen wird nicht einfach mal so, nur mit Liebe und sehr positiven Gedanken, funktionieren, sondern nur mit einem massiven Militäraufmarsch.“

Der Aufmarsch von 40tsd. Militärs und einigen Tausend Kriegsfahrzeugen Richtung Rußland im Zeitraum Januar bis Mai ergibt überhaupt keinen Sinn, wenn man um die militärische Überlegenheit Russlands weiß – die Kooperation mit China nicht einkalkuliert. Die Simpsons wußten schon vor vielen Jahren von der Präsidentschaft Trumps und der 08.05. wurde meines Wissens zum Feiertag erhoben. Kennt jemand dessen genaue Bezeichnung?

Hinweis: Der erste Halbsatz reicht …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
10. Feb. 2020 19:31
Antwort an  Wetterfrosch

Die Simpsons gaben sogar den Hinweis auf das Coronavirus.“

Mein Jüngster hat sich bei der ersten Erwähnung sofort daran erinnert.

Gruß
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
10. Feb. 2020 11:19
Antwort an  leitwolf1975

Werter Leitwolf,

Interessantes Abzeichen. Die dunkle Macht?
Sehr viel propere irr-Führung, im Gange empfinde ich.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
10. Feb. 2020 11:32
Antwort an  leitwolf1975

Am 08.05.1945 begann der Waffenstillstand zwischen den Kriegsparteien, dem Deutschen Reich und den Alliierten

Werter Herr Leitwolf,

das wäre mir neu, ich denke Sie verwechseln da etwas. Es gab am 8. Mai 1945 eine bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht, sonst nichts. Das Deutsche Reich und eine Ihnen vielleicht bekannte militärische Eliteeinheit haben zu keiner Zeit kapituliert und werden das aus gutem Grund auch niemals tun.
Deshalb ist der WK auch nicht zu Ende, wenn auch die Waffen aktuell schweigen.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
10. Feb. 2020 22:05
Antwort an  leitwolf1975

Werter Leitwolf, ergänzend dazu:

„Die Zahlen 4. und 5. stehen im Alphabet an der Stelle der Buchstaben „D” und „E” = DE. General G. Patton lebte bis 1945 und Donald Trump ist POTUS 45:“

D ist der 4. Buchstabe und T ist der 20. Buchstabe … 😉

leitwolf1975
leitwolf1975
11. Feb. 2020 14:36
Antwort an  Kleiner Eisbär

Hallo Kleiner Eisbär,

mit „DE” damit hätte ich Deutschland gemeint.

H&S
Leitwolf

Ekstroem
Ekstroem
11. Feb. 2020 14:23
Antwort an  leitwolf1975

Danke, werter Leitwolf, die Ähnlichkeit ist enorm. Da passt vieles zusammen.

H&S

Brighid
Brighid
9. Feb. 2020 20:00

Werte Hilde,

wo steht denn in meinem Kommentar etwas von dem, was du hier schreibst?

LG
Brighid

Hilde
Hilde
10. Feb. 2020 15:37
Antwort an  Brighid

Werte Brighid,

bitte nicht ungehalten sein. Natürlich stehen meine Wort nicht so in Deinem Kommentar, aber ich habe eben Deine Botschaft so verstanden. Jedenfalls hat sich „Der Wolf“ da besser ausgedrückt als ich. Ach Gottchen, man meint, man glaubt, man sagt und letztendlich kommt es anders als man denkt.

Mit besten Grüßen

Hilde

Franz Maier
Franz Maier
10. Feb. 2020 11:58

Nächste Szene aus der Realpolitik, bei der das Wort „Unschuldig“ eine sehr große Rolle spielt:

Es geht um Björn Höckes genialen Coup in Thüringen. Ein FDP-Politiker wurde zum Ministerpräsidenten gewählt, im 3. Wahlgang reichte die einfache Mehrheit:

Thüringen als Beispiel der „Merkelisten-Barbarei“ [concept-veritas.com]

Höcke hat mit dieser taktischen Meisterleistung geschafft, dass sich die versammelten Vertreter der Altparteien, der Lügenmedien, also des Tiefen Staates, vor laufenden Kameras die Masken vom Gesicht abgerissen haben. Die Sozialistendarsteller aus den Altparteien und ihre geistige Führerin, die polnische FDJ-Sekretärin Agnieszka Kaczmarczik (Merkel) haben mit ihrer (ehrlichen) Reaktion auf die demokratische Wahl von FDP-Kemmerich allen gezeigt, dass sie nichts mit Demokratie anfangen können, wenn sie nicht selbst die Wahlen gewinnen. Also so, wie wenn im Sandkasten 2 Kindergruppen gegeneinander bzw. miteinander spielen und die eine Seite der anderen die Sandburg zerstört.

Und Höcke ist unschuldig dabei, er ist der Gegenseite taktisch um Lichtjahre überlegen:

Merkel rast mit Vollgas an die Wand und ihre Tyrannei zerschellt kontinental [concept-veritas.com]

Kommen wir zu FDP-Kemmerich, der zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt wurde. Auch er ist unschuldig, aber die gesamte Tiefer Staat-Truppe in Deutschland, so scheint es, hat sich gegen ihn verschworen, Antifa droht schon damit, seine Kinder zu ermorden. Lügenmedien seit der Wahl mit extrem erhobenem Zeigefinger unterwegs, Nazi-Analogien werden rauf- und runtergeleiert, alles nur, weil demokratisch abgestimmt worden ist im Landesparlament in Thüringen.

Die ganzen inszenierten Amokläufe, wie in der Nähe einer Synagoge in Halle plus das mediale Dauerfeuer, haben dem Tiefen Staat nichts genutzt. Ihr Mann Ramelow von den Mauerschützen ist erbärmlichst gescheitert. Gescheitert an einem unschuldigen Taktikgenie namens Höcke. Und so ein Mitglied des Tiefen Staates wie Yascha Mounk (das ist der kleinwüchsige J*denbengel, der in Europa mit hergekarrten Islaminvasoren in Millionenstärke ein Experiment durchführen wollte) im Jammermodus:

„Mounk am 1. Feb. 2020 in einem ZEIT-Beitrag desillusioniert: „Ein Kanzler reist ein paar Mal im Jahr nach Brüssel, um im Europäischen Rat Gesetze abzunicken, die zuvor von der ungewählten Bürokratie in der Europäischen Kommission entwickelt wurden. Die europäischen Institutionen entbehren immer stärker der demokratischen Legitimation. Das kann eine Zeit lang gutgehen, solange die Menschen noch Vertrauen in die Fähigkeit der politischen Klasse haben. Das Vertrauen ist aber mittlerweile fast völlig aufgebracht. Wir leben von geborgter Zeit. Tatsächlich sind Träume von einer postnationalen Zukunft in der EU schon längst Geschichte.““

Das sind doch gute Nachrichten im Großen und Ganzen. Je lauter die Lügenmedien und weitere Anhängsel des Tiefen Staates jammern und je mehr sie sich empören, ein umso besseres Gefühl habe ich was unsere Zukunft anbelangt.

Ekstroem
Ekstroem
10. Feb. 2020 13:27
Antwort an  Franz Maier

„Das sind doch gute Nachrichten im Großen und Ganzen. […] ein umso besseres Gefühl habe ich was unsere Zukunft anbelangt.“

Zustimmung, werter Franz Maier. Noch vor fast genau zwei Jahren machte derselbe Yascha Mounk in der „Aktuellen Kamera“ (Tagesschau) eine Kampfansage:

„Zum Zweiten, daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

Schon damals war er nicht mehr siegesgewiß: „Das kann klappen. Es wird, glaub‘ ich, auch klappen.“ Immerhin, er hatte noch Hoffnung. Das hat sich in den zwei Jahren seitdem geändert, wie seine hoffnungslosen Sätze vor gut einer Woche in der „Zeit“ belegen:

„Wir [die j*dischen Möchtegern-Umvolker und Globalisten] leben von geborgter Zeit. Tatsächlich sind Träume von einer postnationalen Zukunft in der EU schon längst Geschichte.“

Es gibt für uns allen Grund für Zuversicht.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
11. Feb. 2020 1:25
Antwort an  Ekstroem

Bereits im Jahr 2015 äußerte sich dieser angebliche Harvard-Dozent:

„Einzigartiges Experiment“ [spiegel.de]

Torsten
Torsten
12. Feb. 2020 0:23
Antwort an  Ekstroem

Noch vor fast genau zwei Jahren machte derselbe Yascha Mounk in der „Aktuellen Kamera“ (Tagesschau) eine Kampfansage.“

werter Ekstroem,

solche oder ähnliche Bemerkungen gab es auch vorher:

Ohne Multi Kulti kann Europa nicht überleben. [YT]

Frei nach dem Motto: Ich stelle etwas in den Raum, warte eine Weile und wenn (sinngemäß) nichts gravierendes passiert, wird es umgesetzt. Ich glaube, Juncker sagte so etwas mal …

Heil und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
10. Feb. 2020 14:46

Servus zusammen,

hier auch 2 nette Artikel zum aktuellen Geschehen auf der politischen Bühne:

Demokratie-Putsch: Ab sofort bestimmt das zentrale Polit-Büro, wie gewählt zu werden hat [pravda-tv.com]

Merkel rast mit Vollgas an die Wand und ihre Tyrannei zerschellt kontinental [concept-veritas.com]

Man wird dabei vor dem Hintergrund der Ereignisse in Washington D.C. (= Amtsenthebungs-Farce des Tiefen Staates) und Erfurt (= Thüringen-Coup von Höcke) sozusagen vollumfänglich objektiv informiert. Ich kann die Abgründe für den Tiefen Staat fast schon vor mir sehen, die uns alsbald erwarten werden. Es dauert nun wirklich nicht mehr allzu lange, bis der Tiefe Staat auch hierzulande schlucken muss.

Während Trump und seine Patrioten in den VSA seit über 3 Jahren das Wasser für die Frösche des Tiefen Staates nur langsam aber stetig erhitzen, wurden im Thüringer Parlament mit einem Schlag gleich mehrere Temperaturstufen hochgeschaltet. Es bleibt sehr spannend in den kommenden Wochen.

Franz Maier
Franz Maier
10. Feb. 2020 14:53

Aktuelles von den Altpartei-Huren des Tiefen Staates:

Ich hatte in der vergangenen Woche ein Treffen in einem Restaurant in einer Großstadt in Deutschland zum Mittagstisch. Wen habe ich dort gesehen? Ein Top-Mitglied des Tiefen Staates, Grüner, Lehrer, Hartz4-Zustimmer, später belohnt mit lukrativem Pöstchen, aktuell Mitte 60.

Diese Hure sah aus wie kurz vor scheintot; ich tippe auf heftigsten Alkoholkonsum + Tabletten. Ich kenne persönlich Menschen aus meinem Umfeld, die sind mit Ü80 deutlich fitter und lebensbejahender und auch lebensfreundlicher, als diese grüne Tief-Staats-Hure.

Als sich unsere Blicke trafen, konnte ich auch eine nicht zu übersehende Angst bzw. Panik in seinem Gesicht sehen. Der wollte sich aus dem Restaurant echt rausschleichen, mit Blick auf den Boden und weiteren Anzeichen der Angst. 😉

Das sind gute Zeichen, wenn die Tief-Staats-Marionetten schon in aller Öffentlichkeit als Scheintote rumlaufen.

P.S.: gut zu wissen, wo so eine Altpartei-Hure zum Mittagessen hingeht. 🙂

Christof777
Christof777
10. Feb. 2020 20:09
Antwort an  Franz Maier

Gestern ist Sturmtief „Sabine“ über Deutschland hinweggefegt und hat überall Angst und Schrecken verbreitet. In unserer Straße sind die letzten Blätter von den Bäumen gedonnert und die Hühner haben keine Eier gelegt.

(Franzz, wieso haste die verdammte Hurensau nich gleich zu Humus verabeitet?)

Heute war es auch noch recht stürmisch, aber zu Mittag gab es zum Glück Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch.

Tim1964
Tim1964
10. Feb. 2020 15:04

Freigesprochen? Na sicher doch! „Und ich bleibe dabei Trump ist der Tiefe Staat!“

[hierhin ausgelagert]

Korih
Korih
11. Feb. 2020 7:24
Antwort an  Tim1964

Werter Tim1964,

mal angenommen, du hättest Recht. Was könnten wir in diesem Fall tun? Meiner Meinung nach nur zweierlei:

1. Uns daran aufreiben, immer wieder die Angst von uns Besitz ergreifen lassen – unter Umständen sogar auf einer Demo unsere schöne Lebenszeit verbringen. Unsere Kinder in Angst und Schrecken versetzen. Und ansonsten nur zwischen Hoffen und Bangen warten. Warten darauf, dass sich Qs Versprechen erfüllen – oder warten darauf, dass die Bomben fallen.

2. Uns auf uns selbst besinnen, die uns noch verbliebene Zeit wirklich lebenswert verbringen und akzeptieren, was ist.

Ich kenne diese Panik, die aus deinen Zeilen spricht. Aber mir geht es besser, seitdem ich mich damit nicht mehr so identifiziere.

Es ist eigentlich vollkommen egal, ob es so oder so ist, weil wir darauf keinen Einfluss haben. Aber nicht egal ist es, wie wir unser Leben in der Zwischenzeit verbringen. Ich will solchen Dingen in meinem Leben jedenfalls nicht mehr diese Macht geben.

Was würdest du tun, wenn du zuverlässig wüsstest, nächstes Jahr um diese Zeit ist es so weit, dass a) sich Qs Versprechen erfüllen oder b) die Bomben fallen würden. Wie würdest du in diesem Jahr im Falle a) dein Leben gestalten, wie im Falle b)? Und falls es da einen Unterschied geben sollte, was hielte dich davon ab, in beiden Fällen die schönere Variante zu leben? Die Angst? Daran könntest du etwas ändern!

Ich weiß, wie schwer das ist, weil ich auch immer mal wieder in solcherlei Panik zurückfalle. Aber mir hilft dann auch folgendes Gebet, wieder zu mir selbst zu finden:

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“ (Franz von Assisi, 1181 – 1226)

Ich wünsche dir innere Geborgenheit, Kraft und Zuversicht!

Korih

Tim1964
Tim1964
11. Feb. 2020 15:45
Antwort an  Korih

Werte Korih,

vielen Dank für das Wachrütteln, ich gebe Dir uneingeschränkt Recht!

Franz Maier
Franz Maier
10. Feb. 2020 15:14

Einen habe ich heute noch für euch:

„Um heute Politiker zu sein, muss man nicht unbedingt Grips haben, es reicht wenn man in der Schule singen und klatschen gelernt hat.“ (Serge Menga)

Serge Menga haut auf die Pauke – Thüringen-Rückzieher: Lachen oder heulen? [YT]

Ihm hätte der Führer auch gerne die Hand gereicht, ganz genau, wie er es mit Jesse Owens 1936 im Olympiastadion in Berlin gemacht hat.