Bemerkenswert: FED vom US-Schatzamt “übernommen“?

-

In Übersee macht gerade ein Meinungsartikel von Bloomberg die Runde und schlägt in gewissen Kreisen große Wellen. Der Autor, Jim Bianco, beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel der FED und des US-Schatzamtes, der “Treasury“. Er stellt fest, dass die FED die Zinsen auf Null gesenkt und alles abgespult habe, wie seinerzeit während der Finanzkrise 2008. Jedoch habe dies nicht gereicht, die Märkte zu beruhigen. Folglich greife die FED nun täglich im Wert von “$ 1 Billion“ in die Märkte ein und praktiziere „endlose quantitative Lockerung“.

Diese Aufkaufaktionen seien jedoch an sich gar nicht erlaubt, weshalb die Treasury das Ganze über den „Exchange Stabilization Fund“ decke und daher kommt der Autor zu dem Schluss:

„Im Kern kauft die Treasury all diese Securities und Auffangnetze für Kredite, nicht die FED. Die FED agiert als Banker und stellt die Finanzierung zur Verfügung. Die FED hat BlackRock Inc. angeheuert, um diese Securities zu erwerben und sie, im Auftrag des Besitzers, der Treasury, zu verwalten.

Mit anderen Worten: Die Bundesregierung nationalisiert große Teile der Finanzmärkte. Die FED stellt das Geld dafür zur Verfügung. BlackRock wird die Trades übernehmen. Dieses System verschmilzt im Grunde die FED und die Treasury in eine Organisation. Also, lernen Sie Ihren neuen FED-Vorsitzenden kennen: Donald J. Trump.“

Inwiefern diese Einschätzung richtig ist, bleibt für den Moment abzuwarten. Bemerkenswert ist dieses Vorgehen jedoch allemal, denn eine Eingliederung des (noch) privaten Unternehmens “Federal Reserve“ in das US-Schatzamt würde den US-Dollar in der jetzigen Form obsolet machen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
141 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
schautrauwem
schautrauwem
28. Mrz. 2020 19:36
Antwort an  N8waechter

Und wie es scheint, treten Italien und Spanien aus der EU aus. Aus die Maus, €.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
28. Mrz. 2020 22:05
Antwort an  schautrauwem

Italien hat zumindest schon laut darüber nachgedacht und Spanien steht ja nicht sehr viel besser da. Allerdings weiß ich nicht, ob es diesen Austritt aus der EU noch braucht. Nordmazedonien wurde übrigens gerade als 30. Mitgliedsstaat in der NATO aufgenommen. Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln. Ich würde meinen, es könnte mit dem Brandenbeschleuniger Fed/Trump möglicherweise schneller über die Bühne gehen. Und Ratingagentur Fitch stufte Großbritannien runter, alles Indizes für den Abriss des Alten.

mimi c.
mimi c.
29. Mrz. 2020 17:52
Antwort an  schautrauwem

Lieber schautrauwem,

scheint es oder scheinbar oder anscheinend? Wo finde ich was dazu?

Süßes
Süßes
28. Mrz. 2020 20:57
Antwort an  N8waechter

Werte Kommentatoren,

ist vielleicht der Anfang vom Ende, endlich!

Blaue Himmel [christ-michael.net]

Segen

Markward
Markward
28. Mrz. 2020 22:51
Antwort an  N8waechter

Werte Zeitgenossen,

das hier ist auch bemerkenswert (hatte ich, ehrlich gesagt gar nicht auf dem Schirm): Gestern spendete der Papst den Segen „Urbi et Orbi“, der normalerweise ausschließlich zu Ostern, Weihnachten und nach einer Papstwahl gegeben wird, auf dem menschenleeren Petersplatz, nur begleitet von seinem Zeremonienmeister und von Glockengeläut.

Äußerst spannende Zeiten auch auf dieser Ebene, nun haben wir schon Papst und Gegenpapst und jetzt auch noch einen „Urbi et Orbi“ außerhalb der Reihe.

Es läuft alles nach Plan …

Heil und Segen!
Markward

Bianca
Bianca
29. Mrz. 2020 12:20
Antwort an  Markward

Uns wurde dabei ein Papst im Regen gezeigt, aber hat es denn zu dieser Zeit überhaupt geregnet?

„Wenn es zum Zeitpunkt der im Video gezeigten Rede des Papstes nicht geregnet hat, was haben wir dann gesehen? Einen Papst den es nicht mehr gibt?“

Der zähe Weg des Vatikans in die Öffentlichkeit … [volldraht.de]

HuS

Steffen
Steffen
28. Mrz. 2020 14:38

Das klingt eher nach der US-Variante des ESM.

Ortrun
Ortrun
28. Mrz. 2020 14:44

„Ist der Rapport mit der S.H.A.E.F. …“

Merkwürdig, was haben die Schweizer mit der S.H.A.E.F. zu schaffen? Geht es der BIZ an den Kragen?

Brigadier der Schweizer Armee muss zum Rapport mit der S.H.A.E.F. [YT]

defiant2369
defiant2369
28. Mrz. 2020 14:56

Q scheint es aber zu bestätigen in seinem neusten „Drop“:

qmap.pub/…/3904

Vorbote
Vorbote
28. Mrz. 2020 20:04
Antwort an  defiant2369

Apropos „bestätigen“:

Werte Gemeinde, werter N8W,

schon relativ lange lese ich hier im Stillen mit. Der N8W leistet stets großartige Arbeit, Danke dafür.

Manch einer spekuliert ja schon längere Zeit darüber, wer diese geheimnisvolle Macht hinter Trump, nämlich „Q“, wirklich ist. Auch ich habe mir meine Gedanken dazu gemacht und kam relativ früh auf eine gewisse Spur. Mit der Zeit wurde ich mir dann immer sicherer, die richtige Fährte aufgenommen zu haben.

Nun stolperte ich vor kurzem über einen Q-„Drop“, der irgendwie an mir vorbeigegangen sein musste.

[Rest hierhin ausgelagert]

Heil und Segen!

Vorbote
Vorbote
28. Mrz. 2020 22:09
Antwort an  Vorbote

Vorhin wurden noch weitere neue Q-„Drops“ veröffentlicht. (qmap.pub) Insbesondere im Q-„Drop“ 3906 scheint sich meine Annahme weiter zu bestätigen.

[Das hier eingefügte Zitat habe ich entfernt, da dieser „Q“-Beitrag vor wenigen Tagen erst auf dieser Netzseite in der Übersetzung eingestellt wurde. N8w.]

Sollen wir auf etwas vorbereitet werden, dass insbesondere für unsere amerikanischen Mitmenschen „schwer zu schlucken“ sein könnte? Ich denke schon.

Heil und Segen

Vorbote
Vorbote
29. Mrz. 2020 2:28
Antwort an  Vorbote

Werter N8w,

da ist mir doch glatt ein Fehler aufgefallen. In der Zeile :
AE0573 = A (E=5)0573 = A 5+5(10) 7+3(10) = AH oder HH
Hab wohl im Eifer des Gefechts die beiden 10er für 8er gehalten.
Korrektur:
AE0573 = A(E=5)0573 = A 5+5+7+3(4 Ziffern) = A 20.4. (Geb.)

Falls möglich, bitte im Original ausbessern, dann hätte sich dieser Kommentar erledigt.

Hab besten Dank.

Webster Robert
Webster Robert
28. Mrz. 2020 15:02

„Inwiefern diese Einschätzung richtig ist, bleibt für den Moment abzuwarten. Bemerkenswert ist dieses Vorgehen jedoch allemal, denn eine Eingliederung des (noch) privaten Unternehmens “Federal Reserve“ in das US-Schatzamt würde den US-Dollar in der jetzigen Form obsolet machen.“

Ja aber dann ja auch irgendwie für den Euro auch,da auch Privat und an Rothschuld gekoppelt.
Oder Irre ich mich da?

Webster Robert
Webster Robert
28. Mrz. 2020 15:10

Und das wäre dann vor allem ein „Boom“

defiant2369
defiant2369
28. Mrz. 2020 19:53
Antwort an  Webster Robert

Das wäre in der Tat ein großes „Boom“. Am Besten gefolgt mit der Entsiegelung der Anklage gegen Soros. Das wäre dann das zweite „Boom“. Fehlt noch das dritte.

Flora
Flora
28. Mrz. 2020 15:19

Was würde das für Deutschland bedeuten? Der seit Jahren angekündigte Finanz“crash“, Menschen haben keine Arbeit mehr, die Wirtschaft ist am Boden und Verhältnisse wie zu Nachkriegszeiten?

Frühlingsblume
Frühlingsblume
13. Mai. 2020 20:17
Antwort an  Flora

Verhältnisse wie zu Nachkriegszeiten?

Oh nein, viel schlimmer, gegen das, was ein Totalzusammenbruch der BRD bzw. Europas oder gar der ganzen Welt bedeuten würde, war die Nachkriegszeit, bei allem Respekt, noch eine relativ angenehme Zeit. Warum, weshalb?

Weil es andere Menschen waren, solche, welche sich noch zu helfen wußten, auch ohne Supermarkt und ohne funktionierende Infrastruktur überleben konnten. Auch der Zusammenhalt und die Zähigkeit der Menschen war eine ganz andere. Hätte Herr Hitler 1939 das jetzige Volk gehabt, wären wir nicht mal bis Warschau gekommen. Sie verstehen was ich meine?

ZZA
ZZA
28. Mrz. 2020 15:29

Hmmm, was mir definitiv gar nicht gefällt, ist, dass Blackrock somit noch mehr Einfluss bekommt. Blackrock ist heute schon mit seinen ETFs der „Globlal Player“, der die Börse komplett in der Hand hat. Mir läuft es kalt den Rücken runter, wenn ich diesen Namen schon höre. Sogar der „Mainstream“ hat Angst vor diesem Unternehmen:

BlackRock – Die unheimliche Macht eines Finanzkonzerns [YT]

Ortrun
Ortrun
29. Mrz. 2020 21:08
Antwort an  N8waechter

Es scheint mir so – und ist vermutlich auch gar nicht anders zu realisieren -, dass jetzt alles gleichzeitig stattfinden und abgewickelt werden muss, damit auch kein einziger Schädling des Unternehmens Menschheit ausbüchsen kann. Sonst würde es ja immer wieder eine Neuansteckung geben.

Vor einem „Reset“ muss anscheinend alles wie ein Tsunami (Sturm) über uns kommen. Nur so kann wohl ein wirksamer und bleibender Reinigungseffekt erzielt werden. Ich frage mich nur, wo soviel Genialität und reale Macht herkommen kann, um dies alles zu bewerkstelligen. Da spielt anscheinend noch eine andere Macht im Hintergrund mit.

Ich sage mal ganz schlicht: Auch Gott selbst müsste in ihrem Boot sitzen und sie ermächtigen und beschützen. Aus dieser Überzeugung heraus könnten jene Worte gesprochen worden sein:

„Niemand kann aufhalten, was da kommen wird.“

ZZA
ZZA
13. Mai. 2020 8:06
Antwort an  N8waechter

Heute, 6 Wochen später sieht man, wie Trump die FED und gleich Black Rock zusammen demontiert. Die FED druckt wie verrückt wertlose Zettelchen und Black Rock übernimmt nun endgültig das Ruder und macht Milliarden Gewinne. Also eine Demontage sieht bei mir anders aus. Millionen von Arbeitslosen, die Schuldenblase der USA beläuft sich jetzt auf 1124 Billiarden [???] USD. Der größte Finanz und Wirtschafts- Crash aller Zeiten ist da. Nicht nur der USD sondern alle Fiat-Währungen weltweit.

Qui Bono? Ich sehe da nur einen einzigen Gewinner. Die Finanz-Kabale. Diese hatte schon 1780 die ultimative Macht auf diesen Planeten übernommen. Rothschild sagte dies schon damals. Wer die Geldmenge einer Nation kontrolliert, der steht über allen. Sogar der Queen. Im Normalfall wären damals schon die Rothschilds wegen Hochverrates gebaumelt, wenn es nicht so wäre. Geld re-giert die Welt. Und jetzt noch viel mehr.

Als ich schon vor ca. 6 Monaten hier davor warnte, dass Trump und sein genialer Schachzug mit Q sich als eine gigantische Luftnummer herausstellen wird, wurde ich hier noch massiv durch den Kakao gezogen. Ich sagte damals, die Zeit wird es zeigen. Und die Zeit zeigt es. Kein 9/11-Gate, kein Pädogate, kein Clintongate, keine befreiten Kinder aus den Untergrundanlagen, keine Freilassung von Assange, kein Friedensvertrag mit Deutschland, kein Abzug der Atomwaffen aus Deutschland, kein Stopp von Ramstein, keine Demontage der Zionisten, und noch vieles mehr. Alles heiße Luft. Ach ja, jetzt kommt doch Obamagate. Und die Venezuela-Söldner fliegen ihm auch gerade um die Ohren.

An seinen Taten wirst du ihn erkennen, nicht an seinen Worten.

Heil und Segen
ZZA

P.S.: Und wenn ich mir heute die vielen Millionen maskentragenden Zombisklaven ansehe, sage ich: RIP Erde. Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich erscheinen, das Universum und der Unverstand der Menschen. Das Experiment Mensch(lichkeit) ist fatal gescheitert.

Alles lief nach deren Plan.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
13. Mai. 2020 9:47
Antwort an  ZZA

Die Finanz-Kabale. Diese hatte schon 1780 die ultimative Macht auf diesen Planeten übernommen. Rothschild sagte dies schon damals.

Werter ZZA,

dann erkläre bitte mal, wie eine Demontage hinsichtlich der Tatsache, dass diese Machenschaften schon seit einigen hundert Jahren existieren, aussehen soll!?

Die Ereignisse, auf die wir warten, werden eintreten, wenn die Zeit reif dafür ist.

Glaubst Du allen Ernstes, dass Trump nur auf Basis von Recht und Gesetz jahrhundertalte Strukturen mal eben so zerschlagen kann – das aber ohne Zuhilfenahme von Kriegshandlungen, was zweifellos schneller ginge, aber mit Kollateralschäden verbunden wäre, die wir uns nicht einmal vorstellen könnten?

Dann erschließt sich mir keineswegs, warum Q eine Luftnummer sein sollte. Was ergibt es für einen Sinn, weltweit den Menschen die Zusammenhänge zu erklären, das Selberdenken anzuregen und Wahrheiten zu offenbaren? Es gab 2017 (das Jahr des Erscheinens Qs) keinen signifikanten Grund für die Kabale, sich selbst an den Pranger zu stellen und den Menschen Wahrheiten zu offenbaren. Und nun, wo die Menschen massenhaft aufwachen, soll plötzlich die NWO/Versklavung im Eiltempo durchgepeitscht werden?

Tut mir leid, Deiner These kann ich in keinster Weise folgen …

Dir Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
13. Mai. 2020 18:31
Antwort an  ZZA

Die Finanz-Kabale. Diese hatte schon 1780 die ultimative Macht auf diesen Planeten übernommen.

Da denken sie viel zu klein, dies ist keine Sache, welche sie so in unseren geschichtlichen Rahmen (welcher komplett falsch ist) nicht einordnen können. Es ist eine grundsätzliche Auseinandersetzung, welche schon sehr lange geht und wohl auch nicht auf diesem Planeten begonnen hat. Jedenfalls ist es eine Sache, welche lange vor dem Beginn unserer heutigen westlichen Zivilitation begann.

Sie werden es mir natürlich sowieso nicht glauben, aber ich schätze, die Anfänge der Herrschaft der satanistischen Kabale, welche auch einen nicht menschlichen Hintergrund hat, dürfte weit mehr als 10.000 Jahre zurückliegen. Es ist der ewige Kampf Licht gegen Finsternis und diesen unseren Planeten hat die Finsternis seit Anbeginn unserer Zivilisation bereits fest im Griff.

Die Rothschilds, Rockefellers, Soros, Gates, Merkels usw. sind lediglich das Mittelmanagement des Bösen. Selbst die Bushs, Clintons und Obamas sind da nicht mehr als leitende Angestellte. Die Strippenzieher im Hintergrund sind Ihnen unbekannt. Um zu verstehen und zu verkraften, wer diese sind, woher sie kommen und was sie so treiben und vorhaben, müssen sie einen weiten Weg gehen.

Heil und Segen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
28. Mrz. 2020 19:13
Antwort an  ZZA

Ich denke ebenfalls, dass Blackrock hier gleich mit in den Sack gesteckt wird und im Anschluss in die „Tonne“ oder wahlweise auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt wird. Wenn man das gesamte Geschehen der letzten Monate beobachtet hat, wird diese Schlussfolgerung real. Es hat sich längst abgezeichnet.

Thorson
Thorson
28. Mrz. 2020 21:09

Liebe Annegret,

das hoffe ich sehr. 🙂 Auf Blackrock können wir gut und gerne verzichten. 🙂

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Adler und Löwe
Adler und Löwe
29. Mrz. 2020 0:07
Antwort an  Thorson

Ah, da schau mal einer an. Der hatte doch auch Corona, oder?

Friedrich Merz [lobbypedia.de]

Der Kelte
Der Kelte
29. Mrz. 2020 15:26
Antwort an  Thorson

Blackrock an sich ist uninteressant, da werden die IT Handelssysteme und Securities benötigt, die an den Wertpapierbörsen angeschlossen sind bzw. die Trades oder eher gesagt das Handelsrisiko decken! Und bei den Volumina brauchst ’nen großen Player für die Margins, die da fällig werden, bis die Geschäfte rechtlich abgeschlossen sind. Somit ist Blackrock gerade zum Garant der FED bzw. der Treasury geworden. Interessant.

Biene
Biene
29. Mrz. 2020 2:29
Antwort an  ZZA

Blackrock wird für die Absicherung der Renten der US-Amerikaner gebraucht. Damit haben sie eine nützliche Aufgabe.

Eldrim
Eldrim
29. Mrz. 2020 4:13
Antwort an  ZZA

Moin Moin,

ja die FED ist abgewickelt, das heißt ja, dass die USA jetzt ihre Souveränität wieder erhalten haben. Das spielt ja für uns hier in den deutschen Landen auch eine wichtige Rolle. Sollte so sein.

Ich kann mir gut vorstellen, daß Blackrock jetzt auch auseinandergenommen wird, zumindest bereinigt. Was ich mir auch gut vorstellen kann ist, daß die EZB und BIZ als nächstes fallen, auch in Form einer Bereinigung. Gewisse Dinge zu Lagarde und Soros sind ja bekannt. Ich hoffe so sehr auf ein gutes Ende.

Grüße

Rheinländer
Rheinländer
28. Mrz. 2020 17:19

Danke, werter Nachtwächter, für diese Hammermeldung. Dies dürfte der Todesstoß für die Kabale werden. Ich halte es, auch wenn es im kleinen ist, mit Udo: „Denn immer immer wieder geht die Sonne auf …“

Bilddatei

Heil und Segen
Rheinländer

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
29. Mrz. 2020 11:54
Antwort an  Rheinländer

Werter Rheinländer,

komisch, ohne Deinen Kommentar gelesen zu haben, ging mir dieses Lied von Udo vorhin durch den Kopf. Ich fragte meine Frau wieso.

… denn Dunkelheit für immer gibt es nicht!

Heil & Segen

G.Wissen
G.Wissen
28. Mrz. 2020 17:30

Hallo Freunde,

im „Gesichtsbuch“ macht gerade ein Aufsatz die Runde, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Grundsätzlich ist einiges von dem, was dort geschrieben wird, nicht von der Hand zu weisen. Ich bin auch schon lange skeptisch, da auch ich eine immer größer werdende „Religionisierung“ der ganzen „Q-Bewegung“ wahrnehme. Andererseits könnte das auch ein letzter Versuch des TS sein, die Q-Bewegung zu diskreditieren, allerdings frage ich mich, was hätten (((die))) jetzt noch davon?

Da „Q“ ja nur virtuell vorhanden ist, bringt (((ihnen))) das jetzt auch nicht mehr viel. Aber wie auch immer, in ein paar Wochen werden wir schlauer sein.

Nun gut, hier der Aufsatz eines mir unbekannten Autors:

[hierhin ausgelagert]

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
28. Mrz. 2020 18:53
Antwort an  G.Wissen

Tut mir leid. Stuss. Nichts kann das aufhalten, was kommt. Nichts.

Christof777
Christof777
29. Mrz. 2020 11:23

Das war schon immer so.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
28. Mrz. 2020 19:07
Antwort an  G.Wissen

Werter G.Wissen,

eine schlüssige These, durchaus. Der Autor dieses Aufsatzes hat aber auch keine handfesten Belege für seine dargelegten Behauptungen, ergo: auch wieder nur eine Meinung von vielen, welche sich zur Spaltung hervorragend eignet. Wenn dem aber so wäre, müsste er allerdings noch erklären, dass die 3.M8 auch nur ein Hirngespinst ist (obwohl hinlänglich bewiesen) und der Schöpfer uns nur narren möchte.

Die dunklen Kräfte unterschätzen dabei, wenn diese These zutreffen würde, dass viele der Millionen Aufgewachten eher sterben würden, als sich erneut versklaven zu lassen.

Das Gute gewinnt immer – eine andere Option gibt es nicht!

Dir Heil und Segen

Titania84v
Titania84v
28. Mrz. 2020 23:26

Das Gute gewinnt immer – eine andere Option gibt es nicht!

So sagte die dämonische Schönheit namens Realität. Die in Suff liegende Erde ist der Beweis dafür.

Gastleser3
Gastleser3
28. Mrz. 2020 23:27

Ich gehe mit Dir konform, bis auf eine Sache: Wer von diesen Millionen würde freiwillig in den Tod gehen? Für viele ist es salopp gesagt ein Spiel, ohne wirkliches Herzblut. Woher ich das sagen kann? Ich lese sehr viele Gruppen, Foren und sonstiges. 90 % oder mehr würden sofort die Fahne in die richtige Richtung hängen, um ihren A*sch zu retten. Das warten auf den Messias erfordert nun mal Opfer. Der gemeine Suizid, ohne das goldene Zeitalter erleben zu dürfen, kommt für sie nicht in Frage.

Neo
Neo
29. Mrz. 2020 3:15

Zitat Norddeutsches Urgestein:

Wenn dem aber so wäre, müsste er allerdings noch erklären, dass die 3.M8 auch nur ein Hirngespinst ist (obwohl hinlänglich bewiesen) …“

Jetzt wird es interessant. Dann mal los. Ein Beweis würde mir für den Anfang schon einmal reichen.

Thorson
Thorson
29. Mrz. 2020 13:10
Antwort an  Neo

Werter Neo,

eine Möglichkeit wäre, sich ein paar Fragen zu stellen. Folgende Fragen würden bei der Aufklärung bzw. dem besseren Verständnis immens helfen:

1) Was hat es mit dem vom 4. März 1947 geschlossenen Bündnisvertrag von Dünkirchen zwischen Frankreich und Großbritannien auf sich? Ein gegenseitiges Beistandsabkommen, für den Fall einer erneuten deutschen Aggression? Wovor hatten die denn Angst, vor einem total zerstörten Deutschland?

2) Am 17. März 1948, also etwa ein Jahr später, wird der Dünkirchner Vertrag (als Grundlagenvertrag) durch den Brüsseler Pakt erweitert. Bis April 1949 schließen 13 europäische Staaten untereinander „Bündnis- und Beistandsverträge gegen Deutschland“. Warum? Das sichtbare Deutschland lag doch in Schutt und Asche, also wovor hatten diese Länder eine solch große Angst?

3) Ein Jahr später, am 4. April 1949, wird aus den Brüsseler Verträgen die NATO gegründet. Die NATO gründet sich auf den Brüsseler Verträgen, welche nur den Zweck hatten, sich im Ernstfall ein Bündnis gegen eine Aggressionspolitik Deutschlands zu sichern. Die NATO-Verträge sind keine Grundlagenverträge! Wieso? Wovor haben die Alliierten weiterhin eine solch panische Angst?

4) Wieso richtet sich die Feindstaatenklausel der UN-Charta Artikel 53 und 107 gegen Deutschland! Warum wohl? Die BRD ist doch unter der Kontrolle der Alliierten, aber vor Deutschland dennoch Angst haben?

5) Wieso wurde plötzlich ein „kalter Krieg“ zwischen USA und Russland inszeniert? Vielleicht um ungehindert aufzurüsten, obwohl der 2. WK ja schon vorbei war? Gegen wen wollte man sich hier bewaffnen? Wurden die Völker nur im Glauben belassen, der 2. WK sei durch die Alliierten gewonnen, aber der eigentliche Feind, Deutschland, leider doch nicht endgültig besiegt? Wenn doch ein Krieg vorbei ist, welchen Grund gäbe es dann für ein weiteres Aufrüsten? Wenn es keinen Grund gibt, dann hilft ein „kalter Krieg“, oder? => Blanko-Check zum Wettrüsten … und gegen wen?

Die Inszenierung des „kalten Krieges“ gibt es nur, damit ein kontinuierliches Wettrüsten sichergestellt werden kann. Wenn nach dem 2.WK keine „böse“ deutsche Wehrmacht „sichtbar“ vorhanden ist, aber dennoch viele Waffen benötigt werden, muss man dafür eben Gründe schaffen.

Vielleicht war die Geschichte von Admiral Byrd kein Märchen. Eineinhalb Jahre nach dem offiziellen Ende des 2. Weltkrieges Ende 1946 brach eine mächtige Militärflotte (Amerikaner, Russen & Engländer; Achtung, hier gab es noch keinen kalten Krieg!) unter der Leitung von Admiral Richard Evelyn Byrd zum Südpol auf. Damals wusste man nur um die vielen verschollenen Deutschen, welche sich dorthin abgesetzt hatten. Diese Schlacht war Anfang 1947 für Byrd vollständig verloren.

6) Wieso gibt es das Zitat von Admiral Karl Dönitz aus dem Jahre 1943?

«Die deutsche U-Bootflotte ist stolz ein irdisches Paradies, eine uneinnehmbare Festung für den Führer gebaut zu haben, am unteren Ende der Welt».

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Frühlingsblume
Frühlingsblume
13. Mai. 2020 18:42
Antwort an  Thorson

Wovor haben die Alliierten weiterhin eine solch panische Angst? Die Angst war weniger die vor dem damals zugegeben noch relativ ungefährlichen neuen Deutschland. In den 40er, 50er und 60er Jahren musste sich das DR erst mal konsolidieren. Die Angst hatten sie vor jemanden anderem: Dem Feind ihrer Chefs und einzigen Macht, welche diese Finstermächte stoppen kann.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
29. Mrz. 2020 14:17
Antwort an  Neo

Jetzt wird es interessant. Dann mal los. Ein Beweis würde mir für den Anfang schon einmal reichen.

Ich korrigiere meine Aussage, dass die Existenz der 3.M8 „hinlänglich bewiesen“ sei, es bezieht sich mehr auf die Absetzbewegung zum Ende des 2.WK, was mittlerweile umfangreich dokumentiert und selbst bei den Amis kein Geheimnis mehr ist.

Ich habe aufgrund der vielen Augenzeugenberichte über Flugscheiben, zahlreichen Berichten über die entsprechende Technik von Flugscheiben (auch auf US-amerikanischen Seiten), persönlichen Berichten aus meinem Umfeld, dass die Kameraden unter uns sind, wenig Zweifel an der Existenz der 3.M8. So hätte es richtig lauten müssen.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
13. Mai. 2020 18:36
Antwort an  Neo

„Die Welt ist voll von unseren Zeichen …“

öffnen Sie einfach die Augen.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
28. Mrz. 2020 19:15
Antwort an  G.Wissen

Wertes G. Wissen,

der Text kommt bei mir nicht überzeugend an. Ein mich nicht überzeugender Stil eines unbekannten Verfassers von einem mir unbekannten Mitforisten.

Heil und Segen Dir.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
29. Mrz. 2020 20:19
Antwort an  Reiner Sinn

Das ist keine direkte Antwort auf Reiner, eher auf Wissen. (ist etwas länger!)

Es gibt Netzseiten, die ganz eindeutig gegen Trump und Q sind, ja sogar auf Videos verweisen, die (angeblich?) die Wahrheit über DJT und Q mitteilen. Ich habe mir es nicht angesehen, weil ich mich mit diesen Darstellungen nicht auseinandersetzen will. Es geht mir um etwas anderes:

Diese Darstellungen kommen zu dem Ergebnis, dass wir von Trump und SHAEF keine Befreiung, sondern eine erneute Versklavung zu erwarten und hätten, da DJT auch eine Zio-Marionette und sein Kampf gegen den DS nur ein Kampf der R-Zios gegen die D-Zios sei. Ob richtig oder falsch, wird sich zeigen. Der gleiche Autor kommt aber an einer anderen Stelle zu dem Ergebnis: Die Zionisten werden ständig schwächer und die Marionetten dieser Zios müssten die Befehle aus Neuberlin (3M8) folgen.

Und an dieser Stelle wird für mich die dortige Argumentation widersprüchlich und unlogisch. Wenn die Marionetten der Zios (Trump etc.) den Befehlen Neuberlins nun folgen müssen, warum sollten die uns dann zerstören und neu versklaven? 3.M8 soll uns ja befreien und diejenigen, die deren Befehle folgen müssen, sollen uns versklaven.

Auf eine solche widersinnige Argumentation muss man erst einmal kommen.

Das sind so meine Überlegungen!

Steffen
Steffen
28. Mrz. 2020 19:17
Antwort an  G.Wissen

Hehe, der erste Satz der pdf ist falsch bzw. zu viel der Ehre, den Rest nehme ich allerdings auch so wahr. Es läuft alles immer noch nach Protokoll … Macht aber nix, es muss wohl sein. Am Ende bekommt jeder, was er verdient, also nach seinem Glauben.

„Cop“ bleibt „Cop“, ob er nun den guten oder bösen spielt und das HQ des Weltpolizisten wird demnächst von Washington D.C. nach Jerusalem verlegt. Keine Sorge, ist nicht für lange … und wen es erwischt, der sei sich gewiss, der Tod ist nur materiell das Ende. Geist lebt, ist unsterblich.

Ich wünsche mir und allen: Wähle weise!

defiant2369
defiant2369
28. Mrz. 2020 19:50
Antwort an  G.Wissen

Ich glaube eher, da versucht man die Q-Bewegung schlecht zu machen. Selbst wenn das beschriebene wahr wäre, gibt es andere Kräfte, die das zu verhindern wissen. Aber warten wir es einmal ab, was noch alles passiert. 🙂

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
29. Mrz. 2020 11:19
Antwort an  defiant2369

Ich denke mal, dass derzeit Ghandi sehr aktiv ist. Dem wird nämlich folgender Ausspruch (den ich nur aus dem Gedächtnis und deshalb auch nicht wörtlich zitieren kann) nachgesagt:

Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!

Vorbote
Vorbote
28. Mrz. 2020 21:51
Antwort an  G.Wissen

Zitat aus dem Text:

Das QAnon Weltbild ist ein riesiger Schwindel und wir müssen es loslassen, um uns auf allen Ebenen zu befreien. Ja, das tut weh. Und ja, das ist extrem schwer, weil wir uns damit eingestehen müssen, dass man uns schon wieder täuschen und manipulieren konnte.“

Woran erinnert mich das bloß? Wird hier vom Autor etwa versucht, das A1H8-Virus zu bekämpfen?

Heil und Segen

Webster Robert
Webster Robert
28. Mrz. 2020 22:22
Antwort an  G.Wissen

Q ist der… und weg war ich

Korih im Wald
Korih im Wald
28. Mrz. 2020 22:37
Antwort an  G.Wissen

Danke, G.Wissen, dass Du diese Kritik an der Q-Bewegung hier eingestellt hast, denn sie ist inzwischen nicht die einzige, die durchs Netz wandert. Alle mit ähnlichem Tenor – zum Teil sogar erweitert um zu leistende satanische Eide. So hat jeder für sich noch einmal die Möglichkeit, sich damit innerlich zu beschäftigen.

Mal ganz davon abgesehen, dass alle Kritiken eines gemeinsam haben, nämlich keinerlei solide Quellen, sondern lediglich Behauptungen, gingen mir in den letzten Jahren immer mal wieder ähnliche Gedanken durch den Kopf. Und ich bin nach innerer Überprüfung für mich immer wieder zu dem selben Ergebnis gekommen: Es spielt überhaupt gar keine Rolle, welche tieferen Absichten dieser psychologischen Operation zugrunde lagen. Wesentlich ist einzig und allein, was aus ihr entstanden ist und was sie (dem Schreiber dieser Kritik gemäß) tatsächlich verhindert hat.

Fange ich mal mit dem Letzten an: Was wäre ohne Q in der Zwischenzeit passiert? Einige Demos mehr als bisher, mehr Gründungen von Bürgerinitiativen als bisher, mehr Petitionen als bisher? Vielleicht auch die eine oder andere Randale mal irgendwo, weil irgendwer seinen Frust nicht mehr in gute Bahnen lenken konnte? Und sonst? Nix!

Oder meint irgendwer, dass ohne Q sich in den letzten ca. 5 Jahren alternativ ein gut organisiertes weltweites Netzwerk hätte entwickeln können, das in der Lage gewesen wäre, sich erfolgreich den Kräften des Bösen entgegenzustellen? Wohl eher nicht! Und wenn ein paar der jetzigen „Q-Jünger“ in der Zwischenzeit etwas lauter gewesen wären – eben nicht still gehalten hätten -, was wäre dann wohl jetzt mit denen? Also, vergiss es! Gar nichts – absolut gar nichts – hat Q verhindert, das irgendetwas auszurichten in der Lage gewesen wäre.

Nun noch schnell den Blick darauf, was aus ihr (der sogenannten Q-Bewegung) entstanden ist. Die Menschen haben weltweit erkannt, dass sie einen gemeinsamen Gegner haben. Sie haben erkannt, dass sie viele sind. Sie haben ein Erkennungszeichen, das untereinander sofort verstanden wird (Q/17). Sie erklären sich inzwischen solidarisch miteinander – auf der ganzen Welt!

Die Menschen sind selbständig (!) auf die Suche gegangen (was man selber herausfindet, sitzt ganz anders, als wenn man Ergebnisse konsumiert). Man lernt dadurch auch, worauf man achten muss. Sie haben verschiedene Theorien entwickelt, miteinander verglichen, wieder verworfen, neu angesetzt – und achten nun penibel auf das, was passiert – und zwar unterhalb der Glitzer-Oberfläche. Diese Menschen haben angefangen zu verstehen, wie das mit der Macht, dem Geld und vor allem mit dem Glauben funktioniert.

Sämtliche weltliche Machtträger haben in diesen Kreisen ihre Autorität und Glaubwürdigkeit verloren. Kirchen, Medien, Politiker, Lehrer, Professoren, Nobelpreisträger, Bundesverdienstkreuzträger, Bankinstitute, sogar Versicherungsvertreter. 😉 Die Menschen sind wieder auf der Suche nach dem Wesentlichen und sie stecken sich gegenseitig an damit, weil jeder irgendwo in sich spürt, schon lange, dass irgendetwas hier nicht stimmt – der eine früher, der andere später.

Diese Bewegung ist 1.000 mal schlimmer für die Mächtigen, als jeder bewaffnete Aufstand – egal welcher Größenordnung! Dieser Bewegung könnten auch ein Q und ein Trump kein X für ein U mehr vormachen, sobald eindeutige Widersprüche zu Tage treten würden.

Sicherlich wäre so etwas ein Schlag ins Kontor, eine riesige Ent-täuschung, aber nicht für lange. Denn niemand mehr, der einmal angefangen hat wieder selber zu denken und zu fühlen, kann wieder in den alten Zustand zurück und wird sich freiwillig wieder diesen Strukturen unterwerfen. Selbst wenn Q und Trump leider zur falschen Seite gehören würden (!), würde es nichts ändern an den Wahrheiten, die inzwischen erkannt wurden und an dem inneren Befreiungsprozess, der inzwischen bei so vielen begonnen hat.

Also: Es spielt einfach keine wesentliche Rolle! Aber es ist gut, sich das immer mal wieder klarzumachen!

Und zum Abschluss: Sollten die dunklen Mächte im schlimmsten Fall bereits in der Lage sein, den „Sack endgültig zu zu machen“, sodass sie auf unsere Freiwilligkeit keineswegs mehr angewiesen wären, so wird wichtig sein, im Inneren zu uns selbst zu stehen. Sie können uns vielleicht zwingen, etwas hinnehmen zu müssen, aber sie können uns nicht zwingen, dies als gut und richtig in unserem Inneren anzunehmen.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 11:00
Antwort an  Korih im Wald

Bravo! Licht schafft Schatten, aber niemals Finsternis.

Markward
Markward
29. Mrz. 2020 17:07
Antwort an  Reiner Sinn

Einspruch, werter Reiner, denn: „Licht wirft keinen Schatten“, so lautet der Titel eines lesenswerten Buchs von Armin Risi über die Wendezeit. Eine ausgezeichnete Zusammenfassung zum Reinschnuppern findet sich hier auf seiner Netzseite:

Licht wirft keinen Schatten [scienc-of-involution.org].

H u S
Markward

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 18:06
Antwort an  Markward

Werter Markward,

Einspruch stattgegeben! Objekte aus Materie werfen Schatten, wenn diese von Licht bestrahlt werden und …

In Ordnung, ich habe das Buch von Risi noch nicht gelesen. Das macht ja auch nichts. Es ist jedoch interessant, über solche grundlegenden Zusammenhänge nachzudenken. Deshalb, danke für Deinen Einspruch.

Heil, Klarheit und Segen Dir

Dadon
Dadon
29. Mrz. 2020 14:05
Antwort an  G.Wissen

Ich lese hier auch nur Behauptungen, wo sind die Fakten?

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
28. Mrz. 2020 18:54

Wiil jemand aus dieser Runde ernsthaft behaupten, er könne erklären, und zwar Wort für Wort und Satz für Satz, was da geschrieben steht?

Ich halte dagegen!

Helga
Helga
29. Mrz. 2020 14:55

Geht mir auch so und es erinnerte mich an die Anfangstexte auf dieser Seite. Auch bei Geld und Glauben ist das so. Je mehr konzentrierte Sätze, desto weniger verstehe ich, was gemeint ist und versuche dann, dies durch das Kommentare lesen zu kompensieren. Das ist aufwendig und nervig. Allerdings habe ich es etwas besser verstanden, als ich H.J. Müller gestern noch gehört habe.

Teilweise lese ich im Moment lieber auf FB; es ist nicht die Krone des Lesens dort, eher auf andere Weise herausfordernd.

Bei der Gelegenheit, dass Q eine neue Form der Aufklärung durch das SelbstSuchen darstellt, ist schon richtig. Ich kenne das aus meinen Ausbildungen, dass darauf Wert gelegt wurde, nicht alles zu schlucken, sondern auch durch andere Informationen das aufgenommene Wissen abzugleichen. Erst dann wurde ein Zertifikat ausgestellt. Es ist also nicht neu!

Dass darüber hinaus das 18-er Motto gefahren wird, oh „er“ ist Q, ist schon … heftig.

Linde
Linde
28. Mrz. 2020 19:01

Liebe Leute,

ich habe gerade eine Polizeiansage bekommen, dass ich hier nicht mehr im öffentlichen Raum sein darf, um ins Netz zu kommen – wegen „Lockdown“. Nur einmal am Tag raus …

Ich danke Euch für alles und hoffe, dass wir bald wieder in Ruhe sein können. Meinen Geburtstag morgen werde ich trotzdem versuchen im Wald verbringen zu können.

Alles Liebe und Heil und Segen,
Linde

Lena
Lena
28. Mrz. 2020 21:00
Antwort an  Linde

Liebe Linde,

morgen werde ich ganz fest an Dich denken und daß Du im Wald bist!

Heil und Segen und halt bitte die Ohren steif in diesem Sturm!
Lena

Frigga
Frigga
29. Mrz. 2020 0:15
Antwort an  Linde

Kann ich bestätigen, dürfen nur einmal am Tag raus. Heute „1.000 Tote in GB,“ sie erwarten bis zu 20.000 Tote in GB. Die Medien überschlagen sich. Ich muss mich weghalten von jedem Gespräch, die Leute glauben alles, machen alles mit.

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
29. Mrz. 2020 9:38
Antwort an  Linde

Liebe Linde,

auch wenn Du das heute vielleicht nicht lesen kannst, ich wünsche Dir alles erdenklich Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag, und Gottes Heil und Segen. Und daß Du ihn wunschgemäß und unbehelligt im Wald verbringen kannst, dem Großen Heiler.

Wenn Du traurig bist, nun Vieles und Wichtiges zu verpassen, so wünsche ich Dir, daß Du die Einschränkung als Erholungspause annehmen kannst und die Überzeugung in Dir trägst, daß das Wesentliche dennoch unbeirrbar seinen Weg zu Dir findet. Wir alle tun, glaube ich, gut daran, uns mit diesem Gedanken und dieser Überzeugung auseinanderzusetzen.

Alles Liebe für Dich,
Heil und Segen,
Der Kräftige Apfel

Korih im Wald
Korih im Wald
29. Mrz. 2020 11:57

Werte Linde,

auch ich hatte anlässlich Deines Geburtstages soeben an Dich gedacht und schließe mich den Wünschen von Der Kräftige Apfel an!

Einen schönen, kraftgebenden Waldbesuch, so wie Du ihn Dir gewünscht hast, wünscht Dir
Korih

Solarplexus
Solarplexus
29. Mrz. 2020 23:46
Antwort an  Korih im Wald

Werte Linde,

nicht einsam wirst du bei deinen gleichen weilen. Du stehst in deiner natürlichen Ordnung, reinigst deine Sinne. Ein schöner Tag dein Tag, er wird gehen, durfte dich begleiten. Nun kommt die Nacht, hab acht und acht, wer neben dir wacht. Sie sind da. 😉

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
29. Mrz. 2020 12:00
Antwort an  Linde

Wer sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, sei es auch noch so klein, der wird nie wirklich alt werden.

In diesem Sinne, liebe Linde, wünsche ich dir von ganzem Herzen alles erdenklich Gute zu deinem Geburtstag. Nach diesen turbulenten Wochen und Monaten werden auch für uns alle wieder natürliche, selbstbestimmte Jahre anbrechen, denn wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch.

Herzlichst
Annegret

Thorson
Thorson
29. Mrz. 2020 12:52
Antwort an  Linde

Alles Liebe und Gute zum Ehrentag, liebe Linde. 🙂

ELFi
ELFi
28. Mrz. 2020 19:58

Black Rock gehört George Soros. Welchen Gesetzen unterliegt ein Hedgefond wie Black Rock? Relevanz der Gesetze? Wie kann man die Gesetze für sich Nutzen? 2 Fliegen? Oder mehr?

schautrauwem
schautrauwem
28. Mrz. 2020 21:22
Antwort an  ELFi

Wenn Q eine perfiede Nummer sein sollte (niemals), dann werden die Patrioten weltweit mit offenem Visier in den bewaffneten Kampf ziehen. Und ich mit. Aber das wird nicht passieren.

schautrauwem
schautrauwem
28. Mrz. 2020 21:39
Antwort an  schautrauwem
Solarplexus
Solarplexus
29. Mrz. 2020 23:48
Antwort an  schautrauwem

Merchelwürdig, der hat den falschen Teil von Tolkien gelesen und nicht gesehen!

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
28. Mrz. 2020 21:49
Antwort an  schautrauwem

Sehe ich auch so. Hört Euch einfach nochmal in aller Ruhe die berühmte Rede von DJT an. Es geht hier um das Ende eines ~6000 Jahre alten Kults. Schuldgeld. Das Ende der Satanisten wird nur eine gewollte Nebenwirkung sein.

Beryllus
Beryllus
28. Mrz. 2020 23:21
Antwort an  ELFi

Es ist falsch, sich an Blackrock festzubeißen (man beißt auf Stein 😉). Es gibt viele „Blackrocks“ in Form von Hedgefonds. Diese Konstrukte verwalten Fremdkapital und üben über dieses Fremdkapital in Form von Beteiligungen Einfluss auf die Unternehmen aus. Auf einer Aktionärsversammlung kommen die Hauptanteilseigner zu Wort. Dazu reichen Beteiligungen von 5 %.

Schaut euch die Aktionärsstrukturen aller gelisteten Unternehmen an, es werden immer die gleich Hauptaktionäre gelistet. Auch besitzen sich die Hedgefonds gegenseitig. Ein kleiner Ausschnitt:

Blackrock:
The PNC Financial Services Group, Inc. 21,59%
The Vanguard Group, Inc. 5,63%
Capital World Investors 5,10%

PNC Financial Services Group:
The Vanguard Group, Inc. 7,30%
Wellington Management Company, LLP 6,30%
BlackRock, Inc. 6,00%
Capital World Investors 5,40%

Goldman Sachs :
BlackRock, Inc. 5,76%
State Street Corporation 5,83%
The Vanguard Group 7,25%

State Street:
Massachusetts Financial Services Company (MFS) 7,90%
BlackRock, Inc. 7,10%
The Vanguard Group 7,10%

Die nicht genannten Gruppen haben eine geschlossene Struktur. Es ist alles eins!

Durch gegenseitig gehaltene Anleihen wird die Kapitalmenge (Fremdkapital der Kundschaft!) vervielfacht „gehebelt“. Dieses Anleihengeld wird für Anteile anderer Unternehmen aufgebracht, von diesen Anteilen sich ebenso Anleihen herausgeben lassen. So entsteht Buchgeld, Buchgold usw. welches in keinem Zusammenhang zur Wirtschaftsleistung steht, sondern allein zum Einfluss nehmen auf Unternehmen sowie zum Aussperren anderer Aktionäre verwendet wird.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 11:14
Antwort an  Beryllus

Werter Beryllus,

genau, diese Zusammenhänge und die Machtausübungen dieser Systeme müssen lückenlos offengelegt werden. Die Vermögen dieser juristischen Personen und die der dahinter sich verbergenden (Un-)Menschen sind zu konfiszieren.

Heil, Kraft und Segen

Beryllus
Beryllus
29. Mrz. 2020 17:55
Antwort an  Reiner Sinn

Ich schrieb es schon in einen anderen Beitrag, ein Schuldenschnitt und eine starke Wertdeckung der Währung sollte diese Konstrukte sich selbst in Luft auflösen lassen. Dann ist zum Konfiszieren nicht mehr viel da.

Amelie
Amelie
28. Mrz. 2020 20:05

Wurde der zurückgepfiffen, mit der Androhung die Pensionierung zu streichen?

Markward
Markward
28. Mrz. 2020 20:17

Da ragen Hubertus Heil und Olaf Scholz neben Jens Spahn hervor.“

Das reicht ja schon aus, da müssen wir Söder für eine „schlagkräftige Spitzenmannschaft“ gar nicht mit einbeziehen. Ich kann nur sagen:

Wer das liest, will wimmern, oder?

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
28. Mrz. 2020 21:22
Antwort an  Markward

Der gute Herr Wimmer ist ja noch durchaus moderat mit seinen Vorschlägen gewesen – er hätte auch Esken, Maasmännchen und Roth, die dumme Nuss, vorschlagen können.

Manchmal frage ich mich: wache oder träume ich …

Gastleser3
Gastleser3
28. Mrz. 2020 20:43

Für mich auch der Grund, einen Eichelburg nicht ernstnehmen zu können. Wenn ich Namen wie Kurz, Maaßen usw. höre, bekomme ich Plaque. Wenn dann noch die Habsburger erwähnt werden, wird mir einiges klar. Wer Rothschild und Co. verteidigt und sich Adeln lassen möchte, da bin ich raus. Das hat nichts mit Anerkennung der eigenen Arbeit zu tun, sondern vielmehr mit Rache und Egoismus.

Die Gewalt-Phantasien, die dort an den Tag gelegt werden, haben nichts mit einer neuen Welt zu tun und wenn man dann noch großkotzig erwähnt, dass man nach dem Crash gewisse Sachen wie Häuser, Unternehmen usw. für eine Unze Gold aufkaufen kann, hat man nichts gelernt. Dann werden eigene, egoistische Ziele verfolgt und die sind meines Erachtens fehl am Platz.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
29. Mrz. 2020 11:28
Antwort an  Gastleser3

Eichelburg selbst ernstzunehmen, hat nicht viel für sich. Jedoch finden sich auf seiner Seite viele Verweise zu brauchbaren Informationen!

Voller Hoffnung
Voller Hoffnung
28. Mrz. 2020 22:12

Paßt dieser Puzzlestein ins Thema?

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer ist tot [web.de]

„Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer ist tot. Das teilten die Staatsanwaltschaft Wiesbaden und das Polizeipräsidium Westhessen am Samstagabend mit. Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Ermittler von einem Suizid aus.“

Der Erste von vielen?

Beryllus
Beryllus
28. Mrz. 2020 23:39
Antwort an  Voller Hoffnung

Nicht weit von der Stelle entfernt, an dem vor einer Woche die Schrauben gelockert wurden. Die gleiche Schnelltrasse, ~ 20 km Entfernung.

Franz Maier
Franz Maier
29. Mrz. 2020 12:03
Antwort an  Beryllus

Danke für den Hinweis. Ich dachte es mir schon, dass ich da kürzlich was anderes gelesen hatte. Hat der Finanzminister Steuergelder an die Antifa geleitet und sich deshalb selbst gerichtet? Genau an der Stelle, an der seine Antifa mit dem von ihm veruntreuten Geld einen Anschlag auf unsere Gesellschaft machen wollte? Dann müssen aber viele Selbstmorde durchgeführt werden. Ehepaar Künast sehe ich da auch ganz weit vorne.

Vorbote
Vorbote
28. Mrz. 2020 22:30

Neulich las ich von einem möglichen „Selbstmordwochenende“ am 11./12. April.

Es scheint aber schon loszugehen:

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer ist tot [web.de]

Heil und Segen

Gastleser3
Gastleser3
28. Mrz. 2020 23:56
Antwort an  Vorbote

Die Schadenfreude im Netz über den Tod nehmen Ausmaße an, die ich nicht nachvollziehen kann. Er mag einer von ihnen gewesen sein, doch bin ich der Meinung, dass ihn sein schlechtes Gewissen dazu gebracht hat, gewisse Äußerungen zu tätigen in gewissen Kreisen und er verselbstmordet wurde. Der Polizeibericht und die Meldungen in den Medien lesen sich recht unschlüssig.

Wenn man sich den Verlauf seiner Woche anschaut und er sich den Konsequenzen bewusst war, war er vielleicht einer der wenigen, die das nicht verantworten wollte. Dazu kommt noch der Aufruf in diversen Gruppen, Firmen wie H&M, Adidas usw zu boykottieren, weil sie keine Miete mehr zahlen. Wenn man bedenkt, dass diese Firmen ihre Niederlassungen zumeist in riesigen Einkaufszentren unterhalten und diese Einkaufszentren aus Interessengemeinschaften bestehen, die daraus Unmengen an Geld generieren, durch Miete, Gewinn usw, wundert es mich nicht, dass es derzeit gewisse Politiker zu ihrer Aufgabe gemacht haben, gegen diese Firmen zu hetzen. Wenn die eigene Beteiligung keinen Gewinn mehr abwirft, benutzt man halt gewisse Mittel. 😉

Bis jetzt habe ich noch nicht gehört, dass diese Firmen in Kurzarbeit gegangen sind oder Mitarbeiter entlassen haben. Bevor ich an Politikern Geld zahle, in Form von Miete, Gewinnbeteiligung usw, bezahle ich lieber meine Angestellten. Denn daran hängen Schicksale. Das Schicksal eines Politikers, wäre mir auch egal.

Ach so. Es waren natürlich die Sozen, die zum Boykott aufgerufen haben. Ihr wisst schon, diese Arbeiterpartei. 😉

Franz Maier
Franz Maier
29. Mrz. 2020 12:42
Antwort an  Vorbote

Das sind so viele, die sich selbst ermorden werden, da kann man auch schon früher anfangen. Denn dann erhält man dafür noch Aufmerksamkeit. Wenn mehrere tausend Tiefstaatler sich selbst ermorden, dann verliert man schnell den Überblick.

Eitelkeit und Narzissmus sind nunmal sehr weit verbreitet in der Politik. Würde sich ein Politiker je um die eigene Bevölkerung kümmern, müsste sich keiner von denen umbringen. So ein Selbstmord ist ein Schuldeingeständnis, die Gesellschaft maximalst verraten zu haben.

Sonne
Sonne
29. Mrz. 2020 4:23

Jetzt geht es Schlag auf Schlag, wie aus einem Maschinengewehr. Die Lügen fliegen auf und das wird ein politisches Erdbeben, sowie das Auffliegen der MSM mit ihrem Verbrechen an der Menschheit. Dieses Ostern wird in die Geschichte eingehen. Quo Vadis….Qurona…..World of Warcraft.

Fröhliche Grüße

Solo Manolo
Solo Manolo
29. Mrz. 2020 8:18

An wen ging denn diese Botschaft? Dauernd kommen diese „10 Tage“. Ist das die Bestätigung oder Warnung an ihresgleichen, daß das mit den 10 Tagen tatsächlich stimmt?

Aus dem Merkur:

„Merkel hatte gesagt, dass sich die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland derzeit alle vier bis fünf Tage verdoppele – dass sich dieses Tempo aber „in Richtung von zehn Tagen“ bewegen müsse, ehe über die Aufhebung von Beschränkungen zum Schutz vor Corona gesprochen werden könne. Das Bundesgesundheitsministerium zeigte sich darüber überrascht: „Woher die Zahl mit den zehn Tagen kommt, auf die die Kanzlerin rekurriert, weiß ich nicht“, sagte ein Sprecher.“

Corona-Shutdown: Merkel meldet sich aus Quarantäne – und nennt großes Ziel für Ende der Einschränkungen [merkur.de]

Solo Manolo
Solo Manolo
29. Mrz. 2020 12:19
Antwort an  Solo Manolo

Überall „Lichtpunkte“ in großen Mengen. Was immer das ist, es sind wohl meistens keine Satelliten:

Lichtpunkte [ufowatch.de]

Der Sachse
Der Sachse
29. Mrz. 2020 8:49

Ein herzliches Hallo an alle!

Bis gestern Abend gehörte ich auch zu den Zweiflern. Ich war ständig hin und her gerissen zwischen Optimismus und wieder Angst. Letzteres ist nun völlig von mir gewichen! Ich kenne die wahre deutsche Geschichte und bin in alle Richtungen belesen. „Das Gegenteil ist wahr“ usw., habe ich alles durch. Aber immer mit Skepsis.

Ich bin ein Mensch, der nur glaubt, wenn er selbst sieht. Ein Freund von mir (der auch Bescheid weiß) berichtete mir auch vor Jahren von zwei ungewöhnlichen „Sichtungen“. Man hört sowas und schiebt es beiseite. Zweifel bleiben. Vor einigen Wochen berichte mir meine Frau von merkwürdigen Lichtern am Himmel. Sie sagte es waren viele. Auch das tat ich dann ab und vermutete Satelliten. Musk sollte ja zu dieser Zeit angeblich irgendwelche in Umlauf gebracht haben.

Gestern Abend lüftete meine Frau Abends so kurz vor 21 Uhr noch mal die Küche und schaute dabei in den Himmel. Sie rief mich sofort ans Fenster und ich muß sagen, mir klappte die Kinnlade nach unten. Wir liefen sofort ins Freie, um besser sehen zu können. Helle Lichtpunkte (viel heller als die Sterne) bewegten sich absolut lautlos in Reihe, manchmal nebeneinander in Formation fliegend, in einer Achse Südwest nach Nordost fort. Es waren viele!

Sicher haben wir nicht den Anfang dieser Armada gesehen. In der Zeit in der wir beobachteten, waren es vielleicht 50-60. Ganz genau kann ich es nicht sagen, denn ich war einfach zu überwältigt von dem Anblick. Als die Flugshow dann vorbei war, sagte ich zu meiner Frau: „Wir brauchen jetzt keine Angst mehr zu haben. Die Kameraden sind da!“ Mir kamen fast die Tränen!

Auf einmal war alles klar für mich. Egal, was wir hier noch zu sehen bekommen, unser Schutz ist da und hat die Lufthoheit. Trump, Putin und wie sie alle heißen, erfüllen nur den Auftrag unserer Kameraden. Sie, und nur sie, sind die Lenker unserer Geschicke! Dessen bin ich mir jetzt ganz sicher.

Wir müssen nur ruhig und besonnen bleiben. Und versuchen die Schlafschäfchen noch vorsichtig zu wecken. Es hat begonnen!

Alles läuft nach Plan …

P.S.: Sollten die Kameraden mich brauchen, ich stehe zur Verfügung.

freierMensch
freierMensch
29. Mrz. 2020 10:30
Antwort an  Der Sachse

Lieber Kamerad,

das habe ich auch gesehen, aber es waren wie an einer Schnur aufgezogen die Satelliten von Musik mit ein paar Flugzeugen welche die selbe Richtung hatten. Ich war auch sehr beeindruckt, da ich die Satelliten auch das erste Mal sah. Vielleicht habe ich aber auch nur das Ende gesehen und nicht das, was bei dir ablief, da ich aus der Eifel komme.

Lg

Der Sachse
Der Sachse
29. Mrz. 2020 17:13
Antwort an  freierMensch

Es waren definitiv keine Satelliten. Geschätzte Flughöhe zwischen 10-20 Tausend Metern. Normale Flugzeug-Flughöhe. Ich habe dann noch ein wenig weiter geschaut und einen normalen Satelliten in anderer Umlaufbahn gesehen. Viel höher und viel weniger hell, als die von mir gesehenen „Objekte“. Flugzeuge waren keine dabei –> absolut lautlos! Auch flogen die betreffenden Objekte zum Teil nebeneinander her.

Lukowsky
Lukowsky
29. Mrz. 2020 22:55
Antwort an  freierMensch

Nun, das mag schon sein, freier Mensch. Nur habe ich diverse Flugscheibenbewegungen schon gesehen, als Musk noch „Teenager“ [zu Deutsch: „Heranwachsender“] ;)] war. Ich bin 50+.

Nun ist es wohl tatsächlich so weit. Es wurde Zeit.

Danke!

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
29. Mrz. 2020 10:30
Antwort an  Der Sachse

Auf eine 3.M8 zu vertrauen, kann auch schiefgehen. Vielmehr sind es diese hier:

Starlink Train – 3D Real Time Tracking [starflare.com]

Alfreda
Alfreda
29. Mrz. 2020 11:12
Antwort an  Der Sachse

Ich hatte auch schon einige verblüffende Sichtungen, werter Sachse. Diese Sichtungen lassen jeden Zweifel schwinden. Auch ich stehe jederzeit zur Verfügung, wenn ich gebraucht werde. Und ich habe auch schon eine ganz bestimmte Wunschvorstellung, wie ich tätig werden möchte.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
29. Mrz. 2020 11:19
Antwort an  Der Sachse

Hallo lieber Sachse,

wunderschöner Bericht – hab Dank dafür! 🙂

Dir Heil und Segen

Yadahadu Iriwadschi
Yadahadu Iriwadschi
29. Mrz. 2020 12:01
Antwort an  Der Sachse

Waren die Satelliten von Musk. Nichtsdestotrotz die 3 M8 ist wirklich.

Um das Böse zu besiegen, muss man böser sein, als das Böse.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
29. Mrz. 2020 19:22

Diese Aussage soll sich aber mit dem angeblichen Ehrenkodex oder Schwur der 3.M8 nicht decken!

Yadahadu Iriwadschi
Yadahadu Iriwadschi
29. Mrz. 2020 20:19
Antwort an  Freiheitsbegehrer

Werter Freiheitsbegehrer,

warum denkt keiner diesen Satz zu Ende:

Man kann das Böse nicht besiegen ohne böser zu sein!

Man kann auch das gute nicht besiegen, ohne „guter“ zu sein! Das eine kann nicht ohne das andere! Ist ganz einfach ein Naturgesetz und kann nicht außer Kraft gesetzt werden.

Wir werden die dritte M8 deshalb auch nicht sehen (außer im Hintergrund). Allerdings, zweimal Minus ergibt Plus. „Ich bin die Kraft, die stets das Böse will, doch stets das gute schafft!“ Böse kann gut sein sowie Gutes böse sein kann. Denk mal darüber nach.

Auch die anderen wertgeschätzten Schwestern und Brüder im Geiste.

Markward
Markward
29. Mrz. 2020 22:47

Werter N8w,

ist länger geworden als ursprünglich beabsichtigt. Ich habe lediglich durch die Synchronizität im Hinblick auf die Wortmeldungen von Reiner Sinn und Yadahadu Irdiwadschi den Drang verspürt, mich zu Wort zu melden. Ich überlasse es also Deiner Entscheidung, meine bescheidene Wortmeldung in die Tonne zu treten oder als pdf freizugeben. Ich könnte beide Entscheidungen verstehen und vertraue auf Dein Bauchgefühl.

[„Bauch“ sagte: auslagern. Bitteschön. N8w. 😊]

Heil und Segen!
Markward

Franz Maier
Franz Maier
29. Mrz. 2020 12:06
Antwort an  Der Sachse

Starker Kommentar, werter Sachse.

Ruhe und Besonnenheit werden uns Lichtmenschen durch die Krise führen.

Panik, Angst und Hetze ist Sache der Bioroboter.

Kurt
Kurt
29. Mrz. 2020 12:48
Antwort an  Der Sachse

Werter Sachse,

gestern Abend um ca. 20.30 Uhr haben wir das Ereignis über Raum-Karlsruhe auch beobachtet. Wir waren draußen auf einer großen Wiese mit unbeschränktem Blick nach oben und der Himmel war fast wolkenlos. Mindestens 30 Flugobjekte konnten wir sehen, die wie an einer Perlenkette hintereinander über uns geflogen sind. Es waren keine Fluggeräusche zu hören und auch keine Blinklichter zu sehen.

Grüße an alle!

ELFi
ELFi
29. Mrz. 2020 13:00
Antwort an  Der Sachse

Haben wir auch, gesehen mein Lebensgefährte und ich (Bayern, Donau Ries).

ELFi
ELFi
29. Mrz. 2020 21:16
Antwort an  ELFi

Diese Flugobjekte waren nicht an einer Perlenkette aufgereiht. Sie haben auch vereinzelt gestoppt und sind in Dreier-Formation geflogen bzw. sind ruckartig gestoppt und es ist eins zurückgeflogen Richtung Sirius. Mein Lebensgefährte ist felsenfest davon überzeugt, dass es keine Satelliten waren.

Ich hatte direkt vor meinem Balkon das Sternbild Orion. Sie kamen rechts Richtung Plejaden und Aldebaran aus der Dunkelheit sehr schnell über uns hinweg. Sie sind in Dreier-Formation und in einem Viereck geflogen. Es waren sehr viele. Oli Janich hat auf Telegram Videos geschickt bekommen.

Webster Robert
Webster Robert
29. Mrz. 2020 14:10
Antwort an  Der Sachse
Hans Dampf_01
Hans Dampf_01
29. Mrz. 2020 14:12
Antwort an  Der Sachse

Werter Sachse,

ich kann Deine Angaben bestätigen. Mein Nachbar klingelte gestern Abend (Raum Dortmund) gegen 20:10 Uhr aufgeregt an meiner Türe und machte mich auf seine Beobachtungen am Himmel aufmerksam. Ich konnte in einem Zeitraum von 10 Min. zwischen 10 bis 20 helle Flugobjekte von Südwest nach Nordost am Himmel beobachten. Diese flogen in unregelmäßigen Abständen. Ferner teilte mir mein Nachbar mit, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits seit 30 Min. die Objekte am Himmel beobachtete und eine Armada von 50 bis 60 gezählt hatte.

Heute erfuhr ich bei T-Online, dass es sich dabei um die Starlink-Satelliten gehandelt haben soll. Schaut man sich jedoch frühere Aufnahmen von diesen Satelliten an, so ist zu erkennen, dass diese in einer geraden Linie fliegen und nicht versetzt zueinander:

„Starlink“: SpaceX-Satelliten wie eine „Lichterkette“ am Morgenhimmel zu sehen [fr.de]

Wie dem auch sei, es ist offensichtlich einiges los am Himmel. 🙂

Heil und Segen
Basti

Larry
Larry
29. Mrz. 2020 14:41
Antwort an  Der Sachse

Ich wohne im Südwesten in der Nähe von Stuttgart. Gestern Abend rief mich ein Kamerad an (er wohnt ebenfalls in der Gegend und weiß auch über gewisse Dinge Bescheid). Ganz aufgeregt erzählte er mir Ähnliches. Er hatte von seinem Balkon aus eine Formation von Flugobjekten beobachtet, seiner Schätzung nach mehr als 30, die in mehreren Reihen Richtung Nordosten geflogen sind.

Was passiert da? Für eine Überwachungsmission war diese Formation wohl zu groß. Wollte man ein Zeichen setzen, getreu dem Motto „Wenn ihr nicht spurt, geht’s auch anders“? Vielleicht werden wir es eines Tages erfahren …

Wühlmausjäger
Wühlmausjäger
29. Mrz. 2020 14:58
Antwort an  Der Sachse

Lieber Sachse,

wenn nicht noch jemand auf die Idee kommt, völliges Bewegungsverbot auszusprechen, werde ich nächste Woche in meiner Datsche im geliebten Sachsen sein. Mein Blick wird nicht vom Himmel weichen, egal wie kalt die Nächte werden. Schon beim Stammtisch wurde von Sichtungen (mitten in der großen Stadt!) berichtet. Anstelle von Popcorn darf für den Genuss ein Fläschchen Lausitzer Porter herhalten.

Irgendwann wird auch mein sehr geliebter (und extrem störrischer Schafbock-)Ehegatte an den Wahrheiten nicht mehr vorbeisehen können.

Lieber N8wachter, tausend Dank, dass du uns dieses Forum zum Austausch zur Verfügung stellst! Bitte gib Bescheid, wenn ich etwas für dich tun kann.

Heil & Segen
Wühlmausjäger

Frühlingsblume
Frühlingsblume
29. Mrz. 2020 15:20
Antwort an  Der Sachse

Immer schön dran denken:

„Vom Südpol zum Nordpol ist nur ein Katzensprung.
Wir fliegen die Strecke bei jeder Witterung.
Wir warten nicht, wir starten! Was immer auch geschieht,
Durch Wind und Wetter Klingt das Fliegerlied“

„Extrabreit“

Flora
Flora
29. Mrz. 2020 15:23
Antwort an  Der Sachse

Ich habe in einer regionalen FB-Gruppe ebenfalls davon gehört. Bin auch sofort raus, sah aber nur noch den Rest.

freierMensch
freierMensch
29. Mrz. 2020 16:59
Antwort an  Der Sachse

Schaust Du hier:

Lichterketten am Himmel über Deutschland – Starlink 5G-Projekt von SpaceX und die Gefahr fürs Leben (Video) [pravda-tv.com]

Nix 3.M8, sondern wie bereits geschrieben, E. Musk lässt grüßen.

Trotzdem Kopf hoch Kamerad, das wird schon werden.
LG aus der Eifel

Thomas
29. Mrz. 2020 18:48
Antwort an  freierMensch

Meinst Du den Tierquäler Elon Musk, der Mäuse ohne Anzüge ins All schießt?

Raumfahrt oder Hollywood? Elon Musk und die Maus im Weltall [deutsch.rt.com]

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
29. Mrz. 2020 19:25
Antwort an  freierMensch

Nicht vorstellbar. E. Musk – dessen Raketen meines Wissens noch nie funktioniert haben?

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
29. Mrz. 2020 17:13
Antwort an  Der Sachse

Werter Kamerad der Sachse!

Diese Flottenparade gestern Abend haben wir auch gesehen. Wir haben in den letzten Jahren schon einige „Kunststückchen“ der Kameraden von der Front gesehen und es blieb uns des öfteren das Maul offen stehen. Aber eine solche Parade, wie gestern, war bisher noch nicht dabei. Wir haben es uns gerade bequem auf der Terrasse gemacht, schon ging es los! Ich gab es schnell auf zu zählen, denn es waren in weniger als einer halben Stunde mehr als 60! Teilweise waren im Sichtbereich 6 Flugobjekte auf einmal zu sehen. Eine antwortete wieder auf meine Leuchtzeichen. War schon beeindruckend.

Für uns steht fest, dass dies eine Bedeutung hatte!

H&S

Lena
Lena
29. Mrz. 2020 18:02

Sehr viele sahen gestern und auch vorgestern diese Formationen fliegen, in militärischer Formation, hieß es.

Heil und Segen uns allen!
Lena

Stier
Stier
29. Mrz. 2020 18:48
Antwort an  Der Sachse

Im Telegramm-Kanal von Oliver Janich wird jetzt auch davon berichtet. Dirk Müller hat es wohl auch irgendwo veröffentlicht. Es ist auch eine Sprachnachricht von einem Zeugen darauf. Dieser sagt, dass auch Lichter ausgeschert sind und ein Dreieck gebildet haben und dann wieder zurück in die Reihe.

Auch sind Berichte von sehr hellen pulsierenden stationären Objekten die Rede. Keine normalen Sterne. Ein Freund von mir berichtete mir, dass er es selbst gesehen hat. Und im Kanal ist noch ein weiterer sehr interessanter Bericht von einem sehr hellen Licht in der nähe eines Zeugen.

Ekkehard
Ekkehard
29. Mrz. 2020 10:24

Hallo zusammen,

ein bemerkenswerter Artikel in diesem Kontext bietet meines Erachtens die folgende gedankliche Abgabe eines „Qualitätsmediums“:

Die Haken an Trumps „Helikoptergeld“-Idee [t-online.de]

In letzter Zeit scheinen die MSM ja im wirklichen Sinne „nicht mehr ganz dicht“ zu sein und bringen so manche Wahrheit ziemlich nonchalant und „mir nichts/Dir nichts“ unter die Völker. Wer von der – wieder im wahren Wortsinne gemeint – breiten Masse des sinnerfassenden Lesens mächtig ist und zudem die Geistesgabe Logik anzuwenden vermag, der kann dem folgenden Artikel bereits das leitmediale Eingeständnis entnehmen, das die FED ein rein privates Unternehmen ist.

Wie dem auch sei, möglicherweise wurde hier DTs Variante dieses Schachzugs einer „feindlichen Übernahme“ der FED bereits eröffnet. Ganz nebenbei könnte die „Öffentlichkeit“ hier auch nochmal wahrnehmen, wie unser „Geld“ hier mit ein paar Mausklicks gemacht wird. Ob es auch aufgeweckte Schüler gibt, die mit solch einem Artikel zu ihrem WAT-Lehrer gehen und ihn mal neugierig/fragend zur Rede stellen? Noch ist dies wahrscheinlich Wunschdenken.

Heil und Segen auf all Euren Wegen

Webster Robert
Webster Robert
29. Mrz. 2020 17:01
Antwort an  Ekkehard

Ich könnte mir gut vorstellen,das Trump jetzt das Gesara öffnet,und die Fed muss jedem Bürger,einen gewissen Betrag überweisen,alle Schulden aufkaufen,und dann geht die Fed in Insolvenz.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
29. Mrz. 2020 11:24

In der namentlichen Aufzählung fehlt IM Erikas Schoßelefant, dann würde die Aussage mit den beachtlichen Schwergewichten vollumfänglich zutreffen!

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 12:01

Werte Kameraden,

mein herzliches Beileid an die Angehörigen des Thomas Schäfer!

Dazu verweise ich auf seine Internetseite auf das Folgende:

thschaefer.de

Unter dem folgenden Text ist eine Videoaufzeichnung hinterlegt:


Dr. Thomas Schäfer, 4 Tage her
Zum Reinschauen vielleicht etwas für Zeitgenossen, die das Laute, Martialische und den Leuten alles Versprechende nicht mehr so richtig hören können oder wollen: „Wir können leider nicht zaubern, sondern nur alles Menschenmögliche tun, um Schaden von unserem Land abzuwenden.


Heil, Kraft und Segen Euch allen

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
29. Mrz. 2020 12:15

Werter LKr2,

bei allem, was der Herr Wimmer sagte und noch sagt, dürfen wir nicht außer acht lassen, er ist ein Systemling! Beweis? Er war und ist ein Bewunderer seines Herrn und Meisters Hennoch Kohn.

Das was diese Kreise wollen, ist die Demokratie demokratisieren. Da fallen mir doch gleich mal zwei Fragen zu ein:

1. Vor 75 Jahren wurden uns die demokratischsten Demokraten durch die Friedenstauben aller Länder vereinigt euch gebracht. Wie konnte da die Demokratie so „entgleisen“?

2. Wenn ihr Vorhaben dann mal gelungen sein sollte, wie soll dann eine derartige erneute „Entgleisung“ verhindert werden?

Blechkopf-Systemanalyse ergab: Fehler im System, Endlosschleife, irreparabel!

Heil & Segen

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 12:42

Weiteres zu Schäfer …:

„Boris [email protected] · 11 Std.
Hessens Finanzminister beging Selbstmord. Laut FAZ nannte er im Abschiedsbrief als Motiv „Aussichtslosigkeit der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage des Landes“. Doch in Windeseile verschwanden diese Textpassagen aus dem FAZ-Artikel. Zu brisant?“

Wenn dem so ist, was müssen wir daraus schließen? Lebte TS im Tal der ahnungslosen? (Geldsystem, Korona, etc.) Ist er tatsächlich unter dieser Last zusammengebrochen?

Heil, Kraft und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
29. Mrz. 2020 12:53

Und Hessens Finanzminister hat den Startschuss für das Selbstmord-Wochenende gegeben. Wirklich sehr ehrenhaft. Dieser üble Systemling hat wohl wie ein Irrer mit den Steuergeldern der Allgemeinheit auf Finanz-Derivate gewettet. Angeblicher Schaden bisher = 5 Mrd. EUR.

„Der Hessische Finanzminister hatte Finanzderivate auf steigende Zinsen für das Land Hessen abgeschlossen. Die Zinsen sind aber gefallen, Gesamtschaden bisher über 5 Mrd. €, Tendenz steigend. Ich hatte ihm geraten auf Amt und Pension zu verzichten, viele hatten seine Verhaftung gefordert. Er hat sich dem entzogen …“

Da haben sich schon viele Systemlinge für weit weniger das Leben genommen. Hier ein Verweis von 2018, in dem schon steht, wie dieser Systemling das Geld der Allgemeinheit verwettet hat. Immerhin hatte er die Größe, sich selbst zu richten.

Hessen verzockt mehr als drei Milliarden Euro [welt.de]

Dass Bouffier und die Lügenmedien diesen Widerling jetzt loben und sich so bestürzt zeigen, das sagt mir nur, wie weit weg sich die Systemlinge von uns Steuerzahlern entfernt haben.

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 17:41
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz,

Deine Hinweise sind interessant. Insbesondere, da ich heute Morgen bei meinem Forschen zu anderen Ansätzen gekommen bin.

Heil, Kraft und Segen

Bondaffe2
Bondaffe2
29. Mrz. 2020 18:23
Antwort an  Franz Maier

Hierzu vielleicht eine Begebenheit aus der Finanzmarktpraxis. Vor einigen Wochen wurde mir von einer Investmentbank erzählt, 2 Bundesländern gehe das Kontoguthaben zur Besicherung der Verluste aus den Derivatepositionen aus. Eines davon war Bremen, was an dem Tag neue Schulden aufnehmen musste, um die Derivate zu besichern.

Ich kann mir mit ein wenig Spekulatius zum Kaffee gut vorstellen, wenn das in der jetzigen Stresssituation noch getroffen hat. Die Verluste sollten heute ein Vielfaches in Hessen sein, verglichen mit dem FAZ-Artikel aus 2018. Vielleicht wird man hier die nächsten Tage noch mehr hören. Wenn es denn noch was zu hören gibt. Lieber N8waechter, ich habe mir sehr große Mühe gegeben ohne die englischen Fachbegriffe zu schreiben. 😉 [Wohlwollend bemerkt! Danke. 😊]

Alles Gute.

Franz Maier
Franz Maier
29. Mrz. 2020 13:29

Frage an Experten: Wenn ich am Selbstmord-Wochenende auf jeden bestätigten Systemlings-Selbstmord einen Schnaps trinken würde, was denkt ihr, wie lange würde ich es durchhalten? Bzw. wie lange könnte ich aufrecht stehen?

Yadahadu Iriwadschi
Yadahadu Iriwadschi
29. Mrz. 2020 18:26
Antwort an  Franz Maier

Kommt darauf an, wie trinkfest du bist. Und vor allem, was du dir genehmigst. Sollte es Selbstgebrauter sein, ,vor allem der von meinem Onkel aus Amiland, gebe ich dir und mir so ca. eine halbe Stunde.

Thomas
29. Mrz. 2020 18:37
Antwort an  Franz Maier

Mach das besser nicht, da könntest Du schnell an einer Alkoholvergiftung eingehen. Mach eine Strichliste, wenn es zu schnell geht, machst du die Striche mit einer Gabel.

Karl
Karl
29. Mrz. 2020 14:15

Starlink-Satelliten von Elon Musk – so so … oder nicht?

2020 0228 Starlink bearb [YT]

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
29. Mrz. 2020 21:08
Antwort an  Karl

Jo.

satflare.com/…

Es gibt mehrere „Startrains“.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
29. Mrz. 2020 14:54

Das ist doch mal ´ne Ansage. Unser philathropischer Innenminister Seehofer plant die Aufnahme minderjähriger „Flüchtlingskinder“ aus griechischen Flüchtlingscamps. Zum Verständnis: Hier handelt es sich in der Regel um Kinder im Alter zwischen 28 und 66 Jahren (sehr leicht an den Vollbärten zu erkennen):

Trotz Corona-Krise: Seehofer will rasche Flüchtlingsaufnahme aus Griechenland [deutsch.rt.com]

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
29. Mrz. 2020 20:31

Respekt, werter Christof, Du hast recht: einfach nur pervers das Ganze, dennoch erschreckend einfach …

Dir Heil und Segen

P.S.: Ich bin sicher, die Oma hätte ihren Enkel sicherlich über diese Ausgaben informiert. 😉

Christof777
Christof777
29. Mrz. 2020 19:25

[hierhin ausgelagert. Leseempfehlung.]

Bondaffe2
Bondaffe2
29. Mrz. 2020 19:47
Antwort an  Christof777

Vielen Dank, werter Christof. Viele puzzelstücke aus meinem Kopf toll zusammengefügt. Wirklich lesenswert!

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
29. Mrz. 2020 19:55
Antwort an  Christof777

Hut ab und Daumen hoch, werter Christof777.

Punkt 11 des 25-Punkte-Programms:

„Abschaffung des arbeits- und mühelosen Einkommens. Brechung der Zinsknechtschaft.“

25-Punkte-Programm [de.metapedia.org]

P.S.: Toilettenpapier dient Säuberungsaktionen … 🙂

Reiner Sinn
Reiner Sinn
29. Mrz. 2020 20:22
Antwort an  Christof777

Danke Christof,

Leseempfehlung“ – einverstanden! Solchen Sachverhalt zu verstehen, muß verpflichtend im Schulsystem verankert werden!

Heil, weiterhin diesen Forschergeist und Segen Dir!

Christof777
Christof777
29. Mrz. 2020 22:52
Antwort an  Reiner Sinn

Hallo Reiner,

wenn dieser Sachverhalt im Schulsystem verankert ist, sind wir möglicherweise im gesäuberten Zustand des Systems. Ob dann die Himmel blau sind, weiß ich nicht. Auf jeden Fall passieren momentan erstaunliche Dinge.

Nicht leistbare Mietzahlungen dürfen nicht als Kündigungsgrund herhalten. Energielieferungen (Strom, Wasser, Gas) dürfen nicht unterbrochen werden, wenn der Kunde nicht zahlen kann. Dazu gibt es jetzt staatliche Hilfen, wenn die Einnahmen, die man für die existenziellen Dinge benötigt, wegbrechen. Alles ist geschlossen, bis auf die Läden, die Lebensmittel und Medikamente bereitstellen, was aus rein epidemiologischer Sicht überhaupt keinen Sinn ergibt.

Das ist genau das, was damals (1933 in den US und danach weltweit, die BRD musste in den Nullerjahren geschubst werden) vereinbart wurde.

Ich tendiere immer mehr zu der Vermutung, dass unter der Federführung von Trump das System nicht abgebrochen sondern transformiert wird. Was ursprünglich zur totalen Versklavung der Menschheit angelegt wurde, könnte sich demnächst als recht segensreich entfalten.

Ich rätsele seit Jahren an Mephistopheles Spruch im Faust:

„Ich bin die Kraft, die stets das Böse will, und stets das Gute schafft.“

Das „Böse“ kommt immer mit Macht (Muckis), genialem Verstand (Geist) und empathielosem Verständnis (keine Skrupel) daher. Das Gute kommt immer mit Machtverzicht (keine Muckis), Herz und Liebe (kein Verstand) und Empathie (wie fühlt sich der andere?) daher.

Das „Böse“ ist sehr kreativ, „sexy“ und „smart“, das „Gute“ ist relativ reaktiv, züchtig und sehr sperrig. Man ist ständig hin- und hergerissen zwischen diesen beiden Polen. Mir geht es jedenfalls so.

Vielleicht ist es so, dass man sich gar nicht entscheiden muss. Vielleicht ist es unsere Bestimmung, die Verschmelzung dieser beiden Pole zu erreichen, also die Polarität zwischen „Gut“ und „Böse“ irgendwann aufzuheben und zu verlassen.

Filmempfehlung:

„Good Omens“ auf Netflix.

Sailor
Sailor
29. Mrz. 2020 21:36
Antwort an  Christof777

Danke, werter Christof777, für die Zusammenfassung des Problems in dieser kurzen und sehr verständlichen Form.

Ich denke, man sollte den Text ausdrucken, denn diese sehr übersichtliche Erklärung des Problems, werden wir noch sehr gut verwenden können, wenn einige Menschen in unserem Umfeld die „Welt nicht mehr verstehen“ werden.

Wunderbar realistisch auch das „P.S.“, nur so kann es meiner Einschätzung nach weitergehen.

Ich bin trotz all dieser Darbietungen im sichtbaren Theater immer noch hoffnungsvoll, dass es sich so entwickeln wird und wir auch über die tatsächlichen Geschichtsereignisse aufgeklärt werden. 🙂

Andrea
29. Mrz. 2020 21:16

Ein Dokument, das die Lüge enttarnt:

Das Malzeichen Des Tieres [de.scribd.com]

Heil und Segen
Andrea

Christof777
Christof777
3. Apr. 2020 8:55

In Bezug auf „freiwillig“ ist heute morgen ein Artikel im Tagesspiegel erschienen, der schon eine Hammermeldung im Gepäck hat:

„Erholungsphasen“ auf Berliner Parkbänken sind jetzt ausdrücklich erlaubt [tagesspiegel.de]

Darin steht: „Eine Ausweispflicht wird es in Berlin nicht mehr geben – sie wurde aus der Verordnung gestrichen.“

Da kann man mal drüber nachdenken, Stichworte:

– Berlin, Viermächtestatus
– Mensch/Person
– was will jeder Polizist als erstes sehen?