6. Januar 2021: Ein Wendepunkt in der Geschichte?

-

Am gestrigen 6. Januar 2021 entfalteten sich in Washington D.C. Ereignisse, welche nur die Wenigsten in dieser Form auf dem Radar hatten. Im Vorfeld war die Spannung und auch die von vielen verschiedenen Kommentatoren und Beobachtern aufgebaute Erwartungshaltung sehr groß. Für den Moment ist nun zunächst Ernüchterung eingekehrt.

Sichtflug

Viele verschiedene Thesen über die Abläufe bei der Auszählung der Wahlmännerstimmen durch Vize-Präsident Mike Pence hatten im Vorfeld die Runde gemacht. Nachdem dieser sich dann, für die Meisten unerwartet, dafür entschied, die Anfechtung der umstrittenen Wahlergebnisse in einzelnen Bundesstaaten abzulehnen, wurden Ereignisse in Gang gesetzt, deren Ausgang zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer einzuschätzen sind.

Seine bereits Tage zuvor von US-Präsident Donald Trump nach Washington D.C. gerufenen Anhänger belagerten das Kapitol und Teile drangen gar in das Gebäude ein. Unbestätigte Meldungen sprechen von als Trump-Anhänger verkleideten Antifanten, welche im Kongressgebäude randaliert haben sollen. Das vorliegende Bildmaterial ist für eine abschließende Beurteilung zu diesem Zeitpunkt jedoch überwiegend unzureichend. Eine Frau wurde im Kongressgebäude in den Hals geschossen und soll ihren Verletzungen erlegen sein. Das FBI räumte mit schwerbewaffneten Einheiten das Gebäude und die zuvor in Sicherheit gebrachten Abgeordneten setzten ihre Kongresssitzung fort.

Einmal mehr wurde dem geneigten Beobachter nachhaltig vor Augen geführt, dass er sich fortgesetzt in den Nebelschwaden im Sichtflug befindet. Spekulationen und Thesen geistern in rauen Mengen durch den Äther und halten Abermillionen von Menschen in Beschäftigung. Und gerade deshalb und gerade jetzt ist es einmal mehr wichtig zu erkennen, dass sich all die Geschehnisse, in diesem Fall in Übersee, auf einer gigantischen Theaterbühne abspielen. Der umsichtige Umgang mit den verschiedenen uns präsentierten Szenerien dieses Schauspiels ist daher für den Moment das oberste Gebot.

“Gewählter Präsident Joe Biden“

Die im Vorfeld groß angekündigten Vorhaben zur Anfechtung der Wahlergebnisse des 3. November 2020 vor dem Kongress sind gescheitert. Viele der zunächst opponierenden Republikaner sind umgekippt und haben ihr Fähnchen in den zeitweilig wehenden Wind gedreht; die wahren Gründe hierfür bleiben für den Moment verborgen.

So hat der US-Kongress Joe Biden also noch in der vergangenen Nacht als “gewählten Präsidenten“ bestätigt. Dieser Umstand wird von den bekannten Schattenkreaturen öffentlich gefeiert und Herr Trump für die “Aufstände“ in Washington D.C. und auch in einigen Hauptstädten umstrittener Bundesstaaten verantwortlich gemacht. Dass dieser noch gestern öffentlich über Twitter in einer gefilmten Stellungnahme die ausdrückliche Aufforderung an die “Protestierenden“ kundtat, diese mögen »friedlich nach Hause gehen«, wird von den Spottdrosseln überwiegend kleingeredet oder gar vollends totgeschwiegen, insbesondere, nachdem Twitter den Beitrag kurzerhand gelöscht und das Konto des Präsidenten für 12 Stunden gesperrt hatte (einhergehend mit der Androhung der vollständigen Löschung).

Von Herrn Trumps Fachmann für Soziale Medien, Dan Scavino, wurde zwischenzeitlich eine Mitteilung des US-Präsidenten über das Konto des Weißen Hauses gezwitschert:

“Stellungnahme von Präsident Donald J. Trump zur Bestätigung der Wahlmännerstimmen:

‚Obgleich ich vollumfänglich anderer Meinung zu dem Ergebnis der Wahl bin und die Tatsachen mir Recht geben, wird es dennoch eine ordnungsgemäße Übergabe am 20. Januar geben. Ich habe stets gesagt, wir werden unseren Kampf fortsetzen, um sicherzustellen, dass nur legale Stimmen gezählt werden. Während dies das Ende der großartigsten ersten Amtszeit in der Geschichte der Präsidentschaft darstellt, ist es erst der Anfang unseres Kampfes Amerika wieder großartig zu machen!“‘

Ein beinahe flächendeckend gefordertes Eingeständnis der vermeintlich nun endgültig verlorenen Wahl klingt gewiss anders. So stellt sich die Frage, ob dies in reiner “Bockigkeit“ begründet ist oder ob auch dies Teil der Entfaltung eines Plans ist, welchem von Seiten der US-Patrioten und engsten Anhänger Donald Trumps seit Ende Oktober 2017 größtes Vertrauen entgegengebracht wurde.

Betrachtung

Daran, dass die Wahl des 3. November 2020 auf einer Vielzahl von Ebenen mit erheblichen Unregelmäßigkeiten einherging, wird von sachlichen Betrachtern der Vorgänge der vergangenen Wochen zurecht festgehalten. Die Belege sind mannigfaltig und wie korrumpiert das US-Wahlsystem ist, hat sich überdeutlich offenbart. Dennoch wurde und wird öffentlich weiterhin so getan, als wäre all dies unbedeutend und Joe Biden sei mit der Mehrheit der Stimmen des US-“Volkes“ zum neuen Präsidenten gewählt worden.

Für aufmerksame Beobachter der Geschehnisse der vergangenen Jahre stellt sich nun unweigerlich die Frage, wie es in den kommenden Tagen und Wochen weitergehen wird. Dabei sei zu bedenken, dass die Vielzahl von Ermittlungen über Korruption, Kindesmissbrauch und dergleichen weiterhin im Raum stehen. Ob und wie diese noch zum Tragen kommen, wird sich zeigen müssen.

Jedoch sollte nach den Geschehnissen des gestrigen Tages allen klar sein, dass es angesichts des augenscheinlich parteiübergreifenden Staatsstreichs in Übersee für Donald Trump nur noch sehr wenige Optionen gibt. Das Militär ist eine davon, sofern es weiterhin hinter ihm steht.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
303 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen