Bühnenblick am 10. September 2021, oder: Der letzte Strohhalm

-

Das Eingestehen gewisser Umstände im Zusammenhang mit der weltweit verkauften Impforgie fällt den Spottdrosseln augenscheinlich schwer. Doch ist eine Veränderung in der Berichterstattung inzwischen deutlich sichtbar für jeden, der sich ohne Scheuklappen beim Denken betreuen lässt.

Oftmals werden gewisse Meldungen kurz gehalten und die selbstverständlich ehemals als Verschwörungstheorie und Schwurbelei bezeichneten Sachverhalte in Nebensätzen untergebracht. Oder man versteckt die Meldungen gleich hinter einer Bezahlschranke und ermöglicht Digitalnutzern somit bestenfalls die Weitergabe der Artikel-Überschriften. Die Verstorbenen hatten ja Vorerkrankungen, “trotz Impfung“ kann es da also schon mal zu statistisch relevantem Ableben kommen und selbstverständlich ist “Corona“ oder gleich die berüchtigte “Delta-Variante“ dafür verantwortlich – was denn sonst?

Trotz Impfschutz: Schottisches Ehepaar stirbt an Covid-19 [morgenpost.de]

Coronavirus im Kreis Heinsberg: Trotz Impfung Todesfall in einem Altenheim [aachener-zeitung.de, €/]

Todesfälle trotz Corona-Impfung: Pflegeheim „sehr betroffen“ [allgemeine-zeitung.de, €/]

Corona-Ausbruch im Seniorenheim Weyhe: Fast alle waren geimpft [kreiszeitung.de]

Drei Corona-Todesfälle in Verden – trotz Impfung [ndr.de]

Allerdings ist derzeit ein bemerkenswertes Phänomen zu beobachten, denn aus “trotz“ wird immer öfter “nach“ oder ein “Zusammenhang“ mit der Schlumpfung wird nahegelegt:

75-Jährige stirbt nach Impfung am Impfzentrum Gablingen [br.de]

Probleme nach Drittimpfung in Oberhausen? [wdr.de]

Behörden prüfen Todesfall nach Impfung [mittelbayrische.de]

Corona-Impfung: Tod einer Niederösterreicherin wird untersucht [kleinezeitung.at]

Frau stirbt nach Corona-Impfung in Neuseeland – Todesfall wird untersucht [fr.de]

Krankenpflegerin (55) in Kempten gestorben: Zusammenhang mit Astrazeneca-Impfung „sehr wahrscheinlich“ [allgaeuer-zeitung.de]

Generell werden die Fragen immer lauter, inwiefern die so bezeichneten “Impfdurchbrüche“ eine gewisse Relevanz haben. Auch einige Pathologen stellen inzwischen vermehrt die richtigen Fragen und warnen vor einer hohen “Dunkelziffer“ bei Todesfällen. So forderte unlängst gar der Chefpathologe der Universitätsklinik Heidelberg, dass Verstorbene generell untersucht werden sollten, wenn sie zeitnah vor ihrem Ableben geschlumpft wurden. Die Kritik von Seiten der Impftreiber, es gebe keine “Dunkelziffer“, verpufft jedoch am gesunden Menschenverstand, denn solange keine zusammenhängenden Fragen bei Verstorbenen gestellt werden, ist die “Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz“ tatsächlich wertlos.

Und nachdem der in den offiziellen Umfragen zur wohl stattfindenden Bundestagswahl Führende, Wirecard-/Cum Ex-Olaf, öffentlichkeitswirksam wegen der Behauptung kritisiert wurde, die Geschlumpften seien “50 Millionen Versuchskaninchen“ gewesen und es sei “gut gegangen“, kam es prompt zu einer Razzia in seinem Finanzministerium und gleich noch dem der Justiz dazu. Der Vorwurf: Strafvereitelung im Amt. “Amt“ …

“Fremdstoffe“

In Japan wurde die Schlumpfung mit Moderna ausgesetzt, weil Ampullen mit “Fremdstoffen“ “verunreinigt“ seien. Worum es sich dabei genau handelt, ist weiterhin offen, wenngleich bereits Ende August von “kleinen Stücken aus Metall“ die Rede war. Zwei Schlumpflinge werden als verstorben gemeldet und Untersuchungen laufen.

Moderna hat selbstverständlich “keine Beweise“ für irgendwelche Zusammenhänge und überhaupt ist der “Rekordanstieg der Corona-Infektionen“ der gefährlichen Dreiecksvariante zuzuschreiben – wie auch in Israel. Wie die “Delta-Variante“ überhaupt gesichert zu belegen ist, wird übrigens nirgends sinnhaftig dargestellt (aus gesicherter Quelle: Hierzulande wird schlichtweg “angenommen“, dass die überwiegende Zahl der gemeldeten Infektionen auf die “Delta-Variante“ zurückzuführen sind):

Corona-Impfstoff zurückgezogen | Japan: Weitere verunreinigte Moderna-Ampullen gefunden [berliner-zeitung.de]

Die Pandemie in den Rohdaten

Sehr beachtenswert und konsequenterweise zeitweilig zensiert sowie von den Spottdrosseln flächendeckend totgeschwiegen, hat sich der Informatiker und selbsternannte “Erbsenzähler“ Marcel Barz mit den offiziellen Daten der “Pandemie“ auseinandergesetzt – vornehmlich, um seine eigene Wahrnehmung bestätigt zu finden, dass die “Pandemie“ echt ist und um mit seinen Ergebnissen seinen Freund Hartmut von seinem Irrglauben abzubringen, die Weltseuche sei eine unbelegbare mediale Erzählung. Doch fand er in den Zahlen einige “Auffälligkeiten“. Sehr sehenswert:

Alternativ hier:

Stellungnahme dazu in Schriftform hier [drive.google.com] oder hier [n8waechter.net].

Ausschnitt, Herr Barz über die relative und die absolute Wirksamkeit der Pfizer-Impfung:

Mangelware

Auch das Thema “Inflation“, genauer: Geldwert-Entwertung, wird weiter getrommelt. “3,9 %“ seien es im August 2021 im Vergleich zum Vorjahr gewesen und damit auf einem Niveau wie zuletzt 1993, was aber halb so wild sei, wie “Volkswirte“ meinen, denn diese bezeichnen das alles “als vorübergehendes Phänomen“. Letzteres darf gar als zutreffend angenommen werden, denn selbstverständlich geht dieses Phänomen vorüber – spätestens dann, wenn die Regale leer sind und der Euro endgültig auf dem Komposthaufen der Geschichte landet. Doch dies nur am Rande.

Die BILD ruft derweil aktuell zur Zusendung von “Videos & Fotos“ auf, mit welchen leere Regale im Einzelhandel und folglich “Lieferengpässe“ belegt werden sollen. Ergebnisse stehen derzeit noch aus, doch sollte allein der Aufruf mit entsprechendem Augenmerk zur Kenntnis genommen werden. 👀

Dass die Zulieferung in verschiedenen Branchen nachhaltig stockt und teils erhebliche Preiserhöhungen zur Folge hat, sollte inzwischen bekannt sein. Wenn der Kassenzettel vom Diskont-Lebensmittelladen dann inzwischen mal gerne dreistellige Zahlen für einen halbvollen Einkaufswagen des täglichen Bedarfs auswirft, ist Verwunderung allerdings fehl am Platz. Denn das passt alles und ist vollkommen normal …

Unerhört!

Als Randnotiz darf an dieser Stelle noch auf einen Artikel der Marke “russische Propaganda“ hingewiesen werden:

Warum hat Deutschland keine Verfassung? [de.rt.com]

“Eine Verfassung ist nur eine solche, wenn sich ein Volk diese selbstbestimmt und in freier Entscheidung gibt, was bedeutet, dass die Menschen insgesamt darüber abstimmen. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist zwar einer der besten Verfassungsentwürfe der Welt, da es in den Artikeln 1 bis 19 die wichtigsten Forderungen der Menschenrechte spiegelt. Es ist aber keine Verfassung, weil sie dem Volk „gegeben wurde“. Und dieses Volk durfte seit dessen Verkündung im Jahr 1949 weder über die Erstfassung noch über irgendeine der unzähligen späteren Änderungen, die durch die politische Elite des Landes betrieben wurden, in direkter und freier Wahl abstimmen.“

Der Autor muss wohl zum Schlafen eine Alumütze tragen, warum sonst würde er solchen Unsinn verbreiten? Würde so etwas größere Kreise ziehen, dann käme die BRiD-NGO noch in Argumentationsnöte. Wobei, das ist letztlich einerlei! Wer will denn schon selbst und in vollkommen freier Entscheidung überhaupt irgendeine Wahl treffen? 🤔

Der letzte Strohhalm

Wir erleben die “Pandemie der Ungeimpften“. Selbstverständlich, was denn sonst? Die Impfung schützt doch vor Ansteckung …, nein halt, das wurde ja inzwischen revidiert. Aber Geimpfte können ja niemanden anstecken …, ach nein, halt, das wurde ja ebenfalls revidiert. Naja, zumindest schützt die Impfung vor “schweren Verläufen“. Zumindest tat sie das, bis der Herr Klabauterbach gegenüber der Funke-Mediengruppe gegenteiliges äußerte:

“SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt vollständig gegen Corona Geimpfte vor einer Infektion mit dem Virus, um den Immunschutz zu erhöhen. „Es ist richtig, dass eine Corona-Infektion nach einer doppelten Impfung die Immunität abrundet“, sagte er der Funke Mediengruppe. „Aber ich würde niemandem empfehlen, sich freiwillig zu infizieren oder eine Ansteckung auch nur zu riskieren.“

Denn auch „vollständig Geimpfte können mit schweren Verläufen ins Krankenhaus kommen„, sagte er zur Begründung. Zudem gebe es das „Risiko von Long Covid auch bei Geimpften“. Weiter sagte er: „Und drittens vergrößert eine solche Praxis die Gefahr für alle Ungeimpften auf eine riskante Art und Weise.““

Eine Erläuterung des letzten Satzes blieb Herr Klabauterbach offenbar schuldig. Vielleicht hat auch niemand nachgefragt, wie er das meint. Aber gut …

Zusammengefasst:

▶️ die “Impfung“ kann eine Ansteckung nicht verhindern

▶️ die “Impfung“ verhindert nicht, dass der Schlumpfling ansteckend ist

▶️ die “Impfung“ schützt nicht vor “schweren Verläufen“

Dass dieser letzte pro-argumentative Strohhalm des Schutzes vor den “schweren Verläufen“ nun ebenfalls gefallen ist, ist an den meisten Beobachtern jedoch in seiner Wirkung überwiegend vorbeigegangen, haben die großen Denkbetreuer diese Reuters-Meldung doch in den meisten Fällen in ihren “Tickern“ durchgereicht oder schlichtweg verschwiegen. Und dann wird dem willfährigen Sklavenvolk noch erzählt, dass Dr. Osten sich, um “richtig langhaltig belastbar immun“ zu werden, am liebsten aktiv mit “Corona“ infizieren will, obgleich er doppelt geimpft ist (ja nein, doch, doch, das geht! 🤪).

Ja, die Impfung nützt … dem absolut gesicherten Glauben an die Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung eines belegt kleingeistigen, verdorbenen und sichtbar längst obsoleten Weltbildes, in welchem sich die Hamsterrad-Sklaven über Restaurantbesuche, verkappte E-SUVs samt hervorragendem “grünen Fußabdruck“ und Urlaubsreisen glücklich schätzen.

Aufmerksamen Beobachtern des Geschehens der vergangenen 18 Monate ist dies keineswegs neu. Der Griff nach dem Strohhalm der Aufrechterhaltung eines verkorksten Weltbildes, inmitten des unübersehbaren Abrisses der bekannten “Weltordnung“ mittels einer weltweiten “Pandemie“, ist Zeuge der kognitiven Dissonanz und des allgegenwärtigen Desinteresses an der Wahrnehmung der Wirklichkeit. Wir können schon lange rein gar nichts mehr glauben und mit intrinsischer Ehrlichkeit begutachtet, konnten wir dies vermutlich zu keinem Zeitpunkt unseres Daseins – was angesichts des morgen anstehenden 20. Jahrestags von “9/11“ durchaus besondere Bedeutung hat.

Entscheidende Fragen werden schlichtweg negiert, sowohl im Umgang mit medialen Erzählungen als auch im Umgang mit vermeintlichen Sachverhalten, welche sich im eigenen wahrnehmbaren Umfeld präsentieren. In Bezug auf die Bühne des Illusionstheaters sollte hiesigen Lesern klar sein, wie damit umzugehen ist. Und doch kennen wohl die meisten Menschen Umstände aus dem unmittelbaren Umfeld, welchen gerne Glauben geschenkt wird, so Erzählungen denn aus “gesicherten“ oder “vertrauenswürdigen“ Quellen stammen. Ein Beispiel:

Jemand erzählt, ein Nachbar, Verwandter, Bekannter oder ähnliches habe “Corona“ gehabt und ihm sei es sehr schlecht gegangen. Doch er habe die Krankheit besiegt und seine Familie habe ihn während seines Leidens durch Selbstquarantäne unterstützt und das Umfeld zugleich noch vor Ansteckung geschützt. Jetzt sei er wieder gesund, auch wenn das mit dem Riechen immer noch ein wenig eingeschränkt funktioniere. Soweit, so gut.

Und wie gesichert sind die Sachverhalte? Wieviel von der Erzählung ist sachlich ungefärbt und ohne Interpretationen vorgetragen worden?

Jemand ist erkrankt. Es ging ihm schlecht. Nun ist er wieder genesen. In Ordnung. Es war “Corona“. Ja? Wer sagt das? Wie wurde das festgestellt? Mittels aussageunfähigen PCR-Tests? Welche Symptome zeigten sich genau? Inwiefern war eine Quarantäne nachweislich hilfreich? Und wie stellt sich das mit dem Riechen tatsächlich dar? War die Erkrankung, was auch immer diese war, tatsächlich ursächlich dafür oder gibt es überhaupt einen belegbaren Zusammenhang? Ähnlich verhält es sich mit Erzählungen über “an Corona“ Verstorbenen.

Selbstverständlich gehen nur sehr wenige Menschen konfrontativ mit solchen Erzählungen um und in den allermeisten Fällen wären die zwischenmenschlichen Folgen einer Debatte mit kognitiv Dissonanten auch eher sinnbefreit oder gar zerstörerisch. Zurückhaltung ist hier also durchaus zu begrüßen, denn ein Zusammenleben fußt auf weit mehr als einem unwichtigen Sachverhalt. Jeden glauben zu lassen, was er glauben möchte, ist vergleichbar mit der Achtung einer getroffenen Wahl – selbst wenn sie aus dem eigenen Verständnis heraus nachhaltig falsch sein mag. “Kämpfe“ kann man sich aussuchen. Auch das ist eine Wahl.

Bemerkenswert

“Der Verstand ist unser mächtigstes Werkzeug. Es gibt nichts, was er nicht kann. Gemäß zahlreicher Studien bringt er selbst dann aktiv neue Ideen hervor, wenn wir ruhen oder nichts tun. Oftmals fallen uns Lösungen für schwierige Probleme nach einer durchgeschlafenen Nacht ein.

So wie unser körperlicher Zustand davon abhängt, was wir unserem Körper zuführen, hängt unser geistiger Zustand von der Qualität der Informationen ab, die wir unserem Gehirn zuführen. Wenn wir unser Gehirn mit Daten aus dem wirklichen Leben füttern, welche es ihm ermöglichen, grundlegende Probleme zu lösen, wird es diese Daten im Hintergrund verarbeiten und zu unerwarteten Lösungen kommen.

Es ist bedauerlich, dass die meisten Menschen es vorziehen, ihr Gehirn nicht mit echten Fakten zu füttern, welche uns die Welt verändern lassen, sondern mit zufälligen Netflix-Serien oder TikTok-Videos. Auf einer tiefen Ebene kann unser Gehirn Fiktion und Realität nicht auseinanderhalten und so hält die Fülle an digitaler Unterhaltung unser Unterbewusstsein damit beschäftigt, Lösungen für Probleme zu finden, die es gar nicht gibt.

Um kreativ und produktiv zu sein, müssen wir unser Gehirn zunächst von dem klebrigen Schlamm irrelevanter Inhalte befreien, mit welchen “Empfehlungsalgorithmen“ es tagtäglich überfluten. Wenn wir unsere kreative Freiheit zurückgewinnen wollen, müssen wir zunächst die Kontrolle über unseren Verstand zurückerlangen.“ (Pawel Durow, Gründer von vk.com und Telegram – Quelle)

Und so sei an dieser Stelle einmal mehr auf die wesentlichen Fragestellungen für uns selbst hingewiesen:

▶️ Ist das, was gemeldet oder erzählt wird, auch wirklich geschehen und falls ja, ist es so geschehen, wie es uns präsentiert wird?

▶️ Welche Botschaft wird von der Meldung vermittelt und welcher Zweck wird damit verfolgt?

Und sehr wichtig:

▶️ Betrifft mich das und falls es mich betrifft, ist damit eine Aufgabe für mich verbunden und welche ist das?

Geduld ist eine Tugend und der Geduldige wird in diesen Zeiten mehr und mehr belohnt. Jetzt ist die Zeit, besonders aufmerksam und vor allen Dingen standhaft zu sein. Geduldiges Vertrauen in sich selbst erledigt den Rest.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Zum Thema Unterstützung

Werte Unterstützer, werte Abonnenten, werte Leser,

diese Netzseite lebt fast ausschließlich von der Unterstützung der Leser und ich bin sehr dankbar für jede Zuwendung. Selbstverständlich ist jede Unterstützung freiwillig, doch darf ich einmal mehr mitteilen, dass ich ohne Netz und doppelten Boden arbeite und es keine Reserven gibt. Jeder Heller zählt.

Danke!

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Corona unmasked

Neue Zahlen, Daten und Hintergründe

Kaum ein Thema prägte das letzte Jahr so sehr wie das Coronavirus und die dadurch ausgelöste Infektionskrankheit Covid-19. Eine Situation, die von der WHO als Pandemie eingestuft wurde. Dazu kursieren widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen. Unterschiedliche Ansichten über die Gefahren durch die Pandemie führen zu tiefgehenden Disputen und sorgen für Verwirrung der Menschen.

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss klären mit diesem Buch sachlich auf – mit aktuellen Daten, Fakten und Hintergründen … »»» hier weiterlesen


Generation Maske

Wie unsere Kinder unter den Corona-Maßnahmen leiden und was wir dagegen tun können

Der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz setzt sich mit einem Problem auseinander, das in der Flut von Informationen über Corona kaum zur Sprache kommt: Mit der Frage, was macht die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen? Hockertz beschäftigen insbesondere die Folgen der nicht mehr nachvollziehbaren Maßnahmen der Regierung und der einseitigen medialen Berichterstattung, bei der Fakten manipuliert und Gefahren aufgebauscht werden. Um Antworten auf die zentrale Frage zu bekommen, wertet Hockertz wissenschaftliche Studien aus, befragt Eltern und Lehrer und analysiert Bilder sowie Texte von Kindern … »»» hier weiterlesen


Perspektiven der Freiheit

Ein Plädoyer für die Freiheit in unfreien Zeiten!

In einer Ära des Klimasozialismus, Neomarxismus, Genderismus und der völlig irrationalen staatlichen Maßnahmen in der Corona-Krise rücken die Freiheitsgedanken des großen Universalgelehrten und Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek wieder in den Vordergrund und sind aktueller denn je … »»» hier weiterlesen


100 Jahre alt werden ist kein Zufall. Jeder kann etwas dafür tun!

Warum werden manche Menschen über 100 Jahre alt, während andere schon mit 65 sterben? Was machen die 100-Jährigen anders oder besser? Gibt es Dinge, die die über 100-Jährigen gemeinsam haben? Die Antwort lautet eindeutig »Ja«! Aber die Gemeinsamkeiten sind nicht so naheliegend, wie es scheinen mag. So könnte man vermuten, dass die Gene der wichtigste Faktor im Hinblick auf ein langes Leben sind … »»» hier weiterlesen


Wasserenergie Set Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst

Wunderschöne Halbedelsteine zur Vitalisierung Ihres Wassers

Edelsteinwasser ist derzeit in aller Munde. Vitalisieren Sie Ihr Wasser ganz einfach mit ausgewählten Edelsteinen. Die in diesem Set enthaltenen Steine ergänzen sich optimal.

Von einem deutschen Unternehmen garantiert ohne chemische Zusätze verarbeitet! Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst entfalten ihre Effekte, wenn sie ins Wasser gelegt werden … »»» hier weiterlesen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
75 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen