Bühnenblick am 11. Oktober: Es brodelt …

-

Das uns allen präsentierte Schauspiel auf der Bühne des Illusionstheaters, die schiere Summe der Erzählungen, die Schichten des Geschichtes und die mit all diesem verbundene Augenscheinlichkeit des allseits berüchtigten von außen induzierten Irreseins legt derzeit in einem Ausmaß zu, wie es in der bekannten Geschichte seinesgleichen sucht. Zu diesem Zeitpunkt unseres Daseins sollte jedem, der schon etwas länger “dabei“ ist, bewusst geworden sein, wie weit doch die rostige Schere zwischen dem bisweilen wahnwitzigen Verfolgen des Theaterstücks und dem, was einst das “echte Leben“ genannt wurde, auseinandergeht.

Drei Wochen lang war ich weitestgehend aus dem sprichwörtlichen Spiel genommen und konnte mich nur sehr begrenzt zu dem von mir beobachteten Geschehen äußern. Das Leben hatte mich mit Nachdruck an eine mir selbst gewählte Aufgabe erinnert, womit einige vordergründig beunruhigende Begleiterscheinungen einhergehen – doch dazu mehr in Kürze.

Der Kessel

Die teils irren Meldungen der vergangenen Tage und Wochen haben offenbart, wie hoch der Druck auf dem sprichwörtlichen Kessel inzwischen ist. Die Schlumpfpropaganda hat ihren Coitus wohl hinter sich gelassen und die Gespürkurve der “vierten Welle“ neigt sich bereits dramatisch nach unten. Gleiches gilt für das gewünscht-erreichte “Ergebnis“ der NGO-Wahlen, nach welcher eine durchaus gegebene Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass wir eine weitere Neujahrsansprache von Mutti ertragen dürfen. Und wo wir gerade beim Thema sind, auch Mutter Erde meldet sich immer nachhaltiger zu Wort und zeigt den Stippengezogenen, wer hier das letzte Wort haben wird. Derweil kommt das dröhnende Trommeln des nächsten Aktes der Aufführung in großen Schritten immer näher – Stichwort: “Mangel“.

Doch der Reihe nach …:

Paralleluniversum “Corona“

Viel deutlicher konnte es den Denkbetreuten kaum vor Augen geführt werden, als mit dem Gruppenfoto der “Wahlgewinner“ der SPD, welches in den darauf folgenden Stunden sein Mem-Potenzial in den Sozialen Medien zur Hochblüte brachte. Auch Frau Maischberger scheint inzwischen wohl ihre liebe Mühe zu haben, das vollkommen verhöhnende Verhalten der vermeintlichen “Elite“ gegenüber dem medial-getriebenen Möchtegern-Gesundheitsminister, Karl Langstrumpf-Lauterbach, unkommentiert zu lassen. Der Sklavennachwuchs hat dagegen spurkonform zu laufen:

Von Abstand keine Spur“ [bild.de], und dies ist bekanntlich nur eins von vielen derartigen Beispielen, welches die sehr unterschiedlichen Regelwerke für verschiedene Teile unserer heutigen illusionsgesteuerten Gesellschaft offen zeigt. Doch selbst hier wird der augenscheinliche Hirnspagat lieber weitergelebt, denn hinterfragt. Zu gefährlich ist das Selberdenken für das lebenslang auf zumeist falschen Daten errichtete Weltbild und die damit einhergehenden Glaubenssätze.

Derweil wird von den Spottdrosseln verkündet, dass nun die “Twindemic“ [focus.de] im Anmarsch sei, weil ja im vergangenen Winter die Grippe ausgefallen war und dies gewiss nur den “Maßnahmen“ gegen “Corona“ zu verdanken gewesen sei. Weshalb dies im kommenden Herbst/Winter anders sein sollte, bleibt selbstverständlich unerklärt, wie auch die Frage, wieso die “Grippeviren“ soviel dämlicher waren als “Corona“. Vielmehr macht es auf den geneigten Beobachter den Eindruck, dass auch hier mit rostigem Scherenspagat versucht wird, das von vielen erwartete Szenario der Impfdemie“ irgendwie wegzuerklären. Ob es funktionieren wird? Wir werden sehen.

Inzwischen wird das mediale Augenmerk nun endlich auch auf den Sklavennachwuchs gelegt. Jeder siebte Jugendliche [epochtimes.de] soll “Corona“-bedingt psychisch gestört sein; die Rede ist von “Angststörungen, Depression, Verhaltensauffälligkeiten“ – wohl denjenigen Kindern, welche den Verstandes-Leer-Anstalten bereits erfolgreich von den Eltern ferngehalten werden. Die vielfach berichteten Folgen samt dem damit verbundenen Risiko der “Corona-Impfung wurde[n] bisher unterschätzt“, wird inzwischen spöttisch getitelt [welt.de], wenngleich bisher nur darauf ausgewichen wird, “den Kindern deshalb jetzt statt der doppelten nur noch die einfache Dosis“ zu verabreichen.

Die Spottdrosseln kommen derweil aus dem agenturverordneten verhöhnenden Staunen [spiegel.de] kaum raus, denn “[a]uffallend viele Kinder machen seit einigen Wochen Atemwegsinfekte durch, die eigentlich erst in den Wintermonaten zu erwarten wären“. Woran das wohl liegen könnte? Ob vom Verfasser gewollt oder ungewollt, lässt eine Formulierung den geneigten Leser doch unweigerlich schmunzelnd den Kopf schütteln: “Maske zufolge ist es schon jetzt sehr mühsam […]“ (die Rede ist von Jakob Maske, Sprecher des Bundesverbands der Kinder- und Jugendärzte). Ach ja, und die Betten in Kinderkliniken werden deshalb knapp.

Project Veritas von James O’Keefe liefert derweil unter anderem heimliche Filmaufnahmen [de.rt.com] von Mitarbeitern von Johnson & Johnson und von “drei Wissenschaftler[n] von Pfizer“, welche offen darlegen, dass der halbwegs gesunde menschliche Organismus wohl besser vor “Corona“ geschützt sei, als es ihr “Comirnaty“ jemals könnte und dass der überwiegende Teil der Impf-Agenda letztlich den Anbieterkonzernen und deren Aktionären dient. Wer hätte das gedacht? Der Direktor des Nationalen Gesundheitsinstitutes der USA hat jedenfalls schon mal zum Jahresende seinen Rücktritt eingereicht [nih.gov] – mitten in der “größten Pandemie aller Zeiten“ geht er in Rente, nach über 12 Jahren Direktorentum und davor 15 Jahren als Direktor für Genomforschung beim NIH. “Aha“.

Derweil wurden in Donauwörth “mehrere hundert Patienten“ der Kontrollgruppe zugeteilt [bild.de], dies wohl überwiegend unwissentlich – per Kochsalz-Injektion. Die betreffende Praxis ist “bis auf weiteres geschlossen“ … worden. Und der bayrische Verwaltungsgerichtshof erklärt [bild.de] die von der Söder-Regierung verhängte Ausgangssperre des Frühjahres 2020 jetzt, im Oktober 2021, als “keine notwendige Maßnahme im Sinne des § 28 Abs. 1 Satz 1 IfSG“. Gebetsmühlen mahlen deutlich schneller.

Weiter wird vor Nebenwirkungen der “Booster-Impfungen“ gewarnt [t-online.de], Herr “Dr. Vet.“ Wieler steht unter Beschuss [bild.de], weil er “Corona“ mit der Grippe verglichen hat und Herr “Verf.Ger.Präsi. a.D.“ Papier hält einige der von der Bundesregierung getroffenen Entscheidungen für “fast absurd oder schlicht nicht durchsetzbar“. Späte Einsicht oder Hoffnung auf Strafmilderung?

In Portugal wird nun befürchtet [focus.de], man überimpfe die Bevölkerung und “das Land [kehrt] dank hoher Impfquote zu einem weitgehend normalen Leben zurück“. Und nachdem Norwegen das “Ende der Pandemie“ [n-tv.de] gefeiert hat, haben Schweden und Dänemark und auch Finnland nun auf die zahlreichen Berichte über “Herzmuskelentzündungen“ reagiert und zunächst einmal den Schlumpfstoff von Moderna für junge Menschen (DK U18, SWE U30, FIN U30 (Männer)) ausgesetzt. Da wird folgerichtig die Frage in den Raum gestellt, ob das “auch bei uns“ [bild.de] nun komme, obgleich das Wesentliche wohl von den meisten Lesern kognitiv unerfasst bleibt. Zitat:

“Gegenüber BILD erklärt ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums (BMG): „Das PEI bewertet fortlaufend alle gemeldeten Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe und berücksichtigt auch die aktuellen Studienergebnisse sowie die Reaktion anderer Staaten auf neue Entwicklungen. Darüber hinaus hat das BMG das PEI angesichts der Meldungen kurzfristig um eine aktuelle Bewertung gebeten.“

“Versuchskaninchen“ …(?)

Und ein “Familienvater wundert sich“ [merkur.de] darüber, dass sich in seinem Umfeld “nur die Geimpften“ anstecken – was natürlich nur schwer vermittelbar ist, sind doch die Kliniken mit “Corona“-Ungeimpften überfüllt [mdr.de]– so heißt es zumindest. Doch auch dies dürfte Teil des “Zahlen-Chaos“ [tagesschau.de] sein, welches “mittlerweile wenig Aussagekraft“ aufgrund von “Schwächen bei der Berechnung“ der “Inzidenzwerte“ an den Tag legt. Bemerkenswert für diejenigen, welche sich über diesen Umstand im Allgemeinen bereits klar waren und wohl weniger für diejenigen, welche ohnehin zwanghaft an ihrem zerbröckelnden Weltbild festhalten wollen.

Was die “G“-Strategie angeht, hat sich nun Hessen hervorgetan [de.rt.com] und dem Einzelhandel offiziell per Gerichtsbeschluss gestattet, “Menschen den Zutritt [zu] verweigern, die nicht gegen COVID-19 geimpft oder nicht davon genesen sind“. Angesichts der Funktionsweise der Theateraufführung kaum verwunderlich, sofern man den fiktionalen Charakter derselben einmal erkannt hat, zudem möglicherweise erst der Anfang.

Und nachdem laut “Zahlen-Chaos“ des RKI nun anhand von “Bürgerbefragungen und Meldedaten“ geschätzt (ja, im Ernst) wird, dass in der besten Republik aller Zeiten bereits über 80 %, anstatt der bisher angenommenen rund 66,6 % (~), der Menschen durchgeimpft sind [rnd.de], blieb Herrn Spahn nurmehr einzugestehen [welt.de], dass “weitere Corona-Einschränkungen im Herbst und Winter“ kaum mehr zu vermitteln sein dürften. Doch selbst dieses Eingeständnis vermag nur überschaubare Wellen im Wasserglas der Denkbetreuten zu verursachen.

Mangel

Wie bereits gesagt, sind inzwischen die großen Trommeln rausgeholt worden und machen auch und vor allem über die Spottdrosseln ordentlich Marsch-Druck auf die Ohren und den Oberbauch. An dieser Stelle nur die Übersicht einiger Meldungen der vergangenen Tage zu diesem Themenkomplex, weiteres dann in der Betrachtung:

Containerstau: Mega-Stau in Häfen weltweit: Auch in Deutschland drohen bald Lieferengpässe [focus.de]

ICS warnt: Globale Lieferketten stehen vor dem totalen „Systemzusammenbruch“ [de.rt.com]

2022 wird das Jahr der großen Pleitewelle [welt.de]

Mega-Inflation vernichtet Geld der Deutschen – droht jetzt ein Horror-Szenario? [focus.de]

Einkaufen wird immer teurer – jetzt droht der Nudel-Schock im Supermarkt [bild.de]

Teures Erdgas sorgt für teure Gurken [de.rt.com]

Preisexplosion für Erdgas gefährdet niederländische Landwirtschaft [tichyseinblick.de]

Weltweite Lebensmittelpreise erreichen Zehn-Jahres-Hoch [de.rt.com]

Kettenreaktion in Gang gesetzt: 3 Gründe, warum Energiepreise durch die Decke gehen [focus.de]

Es droht die Kälte-Hölle: Das Gas wird knapp [wochenblick.at]

Tausende Fahrer fehlen: Nicht nur Sprit ist knapp: Wegen der Lkw-Krise droht Briten „Alptraum-Weihnachten [focus.de]

Benzinkrise: Britische Soldaten fahren jetzt Tanklastwagen [epochtimes.de]

Verband warnt vor Lkw-Fahrermangel auch in Deutschland [spiegel.de]

Ölpreise kennen kein Halten mehr [n-tv.de]

Strom, Gas, Benzin: Wir erleben den Anfang einer staatlich gewollten Preis-Orgie [focus.de]

Heizkosten steigen in Deutschland in diesem Jahr laut Prognose deutlich [welt.de]

BASF drosselt Düngerproduktion in Europa, Düngerpreise auf Allzeithoch [agrarheute.com]

Für Tech-Industrie unersetzlich: 300 Prozent teurer! Preisschock bei Silizium verschlimmert Chip-Krise [focus.de]

Lieferprobleme bis 2023 – So riskant ist Europas Chip-Wette [welt.de]

Chipmangel: Opel muss Werk in Eisenach bis Jahresende schließen [rnd.de]

Drohender Alu-Produktionsstopp gefährdet die deutsche Industrie [welt.de]

Erstes deutsches Kraftwerk muss Betrieb wegen Kohlemangel einstellen [deutsche-wirtschafts-nachrichten.de]

Furcht vor Stagflation: Zwingt dieser fatale Mix unsere Wirtschaft in die Knie? „Erste Anzeichen sind da“ [focus.de]

Historischer Absturz prognostiziert: Jetzt rummst es: Vier Gründe für einen drohenden Crash an den Börsen [focus.de]

Energieversorgung gefährdet: Zwei Mal stand Deutschland vor Total-Blackout – warum unser Stromnetz Schluckauf hat [focus.de]

Erster großer Stromanbieter stellt Lieferungen ein [t-online.de]

Und:

Staatliche Stromversorgung im Libanon komplett zusammengebrochen [welt.de]

Kontrollierter Abriss.

“Ihr schaut einen Spielfilm“

Die Kulissen-Posse in Übersee geht in die nächste Runde. Herr Biden ließ sich bereits vor einigen Wochen vor laufenden Kameras seinen “Booster Shot“ verpassen und nun geht eine Videokonferenz viral, in deren Zusammenhang ein Studioaufbau deutlich offenbart wird. Auf CNN und den sonstigen üblichen Verdächtigen aus dem Spottdrosselschwarm in Übersee wurde brav “White House“ eingeblendet, doch das Spektakel fand wohl im Eisenhower Executive Office Building statt, wo das Studio eingerichtet ist:

Donald Trumps ehemaliger Berater Steven Miller redet von einem angeblichen Monitor vor Joe Biden, damit er dort ablesen kann, was er sagen soll, sei er doch selbst kognitiv unfähig frei zu sprechen. Das angebotene Bildmaterial zeigt jedoch keinen Monitor. Weshalb er dies so im TV-Gespräch von sich gibt, bleibt für den Moment Spekulatius.

Allerdings zieht diese Posse durchaus Kreise in Übersee. Da ist die Rede von einer “Truman Show-Präsidentschaft“ [foxnews.com], die Stühle im Auditorium des Studios seien “viel komfortabler (ernsthaft, sie sind mit Plüsch bezogen!), als die blauen Stühle im Presseraum“, Herr Biden sei “verspottet“ [nypost.com] worden und selbstverständlich gibt es auch Erklärungen für die Denkbetreuten: es gäbe “einfachen Zugang“ und das Studio sei “von allen willkommen geheißen“ worden. Weshalb dafür eine Kulisse errichtet wurde, welche dem Weißen Haus ähnelt, wird derweil ebenso ohne Erklärung im Raum stehen gelassen, wie die Tatsache, dass den TV-Zuschauern vorgegaukelt wurde, das Geschehen habe im Weißen Haus stattgefunden.

(An dieser Stelle sei angemerkt, dass es mehrere Nachbauten des Weißen Hauses in den USA gibt. Diese wurden in der Vergangenheit in der Regel als Filmkulisse genutzt, eine davon befindet sich beispielsweise in Norfolk, Virginia [bbc.com], und wurde 2018 für den Film “Watergate“ errichtet.)

Herr Parkes (bitte mit achtsamer Zurückhaltung zur Kenntnis nehmen) hat auf seiner Netzseite dann am 9. Oktober 2021 noch dies hier präsentiert [simonparkes.org] (ohne Hinweis, woher das kommt oder wann und/oder wo es aufgezeichnet wurde (falls es echt ist …)):

Ansonsten bleibt aus Übersee noch anzumerken, dass die US-Murmeltier-Schuldengrenze erst einmal auf den 3. Dezember 2021 geschoben wurde [axios.com]. Und im Südchinesischen Meer hat sich eine unbekannte Macht der USS Connecticut in den Weg gestellt, unter Wasser. Es gab Verletzte und das Atom-U-Boot sei beschädigt, jedoch weiterhin flott. Mmh…

Politkriminelle

Politik sei ein “schmutziges Geschäft“, heißt es landläufig – ein Glaubenssatz, welcher von den Massen in der Regel unreflektiert und in der Überzeugung eigener Machtlosigkeit hingenommen wird. “Skandale“ der Vergangenheit blieben zumeist ohne ernsthafte Konsequenzen, seien es verschwundene Koffermillionen, Kopieren&Einfügen-Doktor-Titel und dergleichen mehr. Was in den vergangenen Wochen und Monaten an die Oberfläche geeitert wurde, dürfte jedoch Potenzial anderer Größenordnungen haben.

Nach “Razzien im Kanzleramt“ [de.rt.com] nahm Herr Kurz nun wegen “Korruptionsvorwürfen“ [br.de] seinen Hut als österreichischer Kanzlerdarsteller, verbleibt jedoch Vorsitzender der ÖVP und wird wohl als “Fraktionschef ins Parlament“ wechseln. Echte Verantwortlichkeit …

Frau Michaelis, ihres Zeichens “Chaos-Wahl-Chefin“ in Berlin, trat zwangsgedrungen zurück. Dies dürfte sie wohl anders ein-“geschätzt“ haben. Sollte das “Berliner Wahldesaster“ [welt.de] zunächst noch umfassend aufgearbeitet werden, fällt die Wahlwiederholung in Berlin “Trotz Chaos und Pannen“ [rnd.de] nun wohl aus, da die “Unregelmäßigkeiten“ weder “mandatsrelevant“ noch “wahlverfälschend“ gewesen seien, so Berlins Bürgermeister Herr Müller. Aufschrei? Fehlanzeige. “Wenn Wahlen etwas ändern würden, …“

Bezüglich der zunächst lauthals angekündigten “Pandora-Papers“ [welt.de] sei an dieser Stelle der Einfachheit halber hierauf verwiesen:

Die Pseudo-Enthüllung [rubikon.news]

Die Einschläge der Wahlfolgen kommen näher, auch die möglichen Verbindungen der Durchsuchungen im Finanzministerium zum “Wahlverlierer“ Herrn Laschet, welcher sich nun skriptgemäß medial begleitet auf die politische Schlachtbank begibt und (vorerst zumindest) auf Bundesebene die Segel streicht. In Bezug auf den sozialistischen [focus.de] “Wahlsieger“ Herrn Scholz wird derweil getitelt, die unlängste “Razzia könnte für ihn tatsächlich unangenehm werden“ [welt.de]. Allerdings darf angenommen werden, dass der “Skandal“-Teil der Bühnenszenerie erst dann wirklich hochkochen wird, wenn er von den Abgeordneten zum Bundeskanzler gewählt wurde. Und sollte es zu einer Ampelkoalition kommen, besteht dann durchaus die Möglichkeit, dass Herr Schwabs grünes Mädchen nachrückt – eine Konstellation, welche in gewisser Hinsicht durchaus mit Übersee im souffleusen Gleichklang schwingt.

Das Abholen der neusten Instruktionen der besten “protestantischen“ [br.de] Kanzlerin aller Zeiten bei Herrn Bergoglio verkommt indes bei derlei innerländlichem Politgeschacher zum regelrechten Randgeschehen. Zuvor ließ sich Frau Merkel allerdings nochmal medial in Hitchcock’scher Manier in Szene setzen, wobei sie sich dem “Uhu“ verweigerte – welch‘ vielsagendes Sinnbild. (Mem, Mem, Mem)

Derweil wünscht man sich in Spanien “einen Kaiser“, wird Herr Trittin mit den Worten: “Die Welt wartet ja nicht auf uns“ zitiert und der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Herr Krüger, ist der Ansicht: “das Ende der Volksparteien ist besiegelt“ [epochtimes.de]. Nun, der “Kaiser“ fällt offenbar aus, Herr T. irrt und Herr K. liegt richtig, wenngleich beide Herren wohl die falschen Schlussfolgerungen ziehen.

Gaia

Die Kanareninsel La Palma brodelt weiter [teneriffa-news.com] vor sich hin. Stand 8. Oktober 2021 waren 1.186 Gebäude auf der Insel zerstört und neue Schlote haben sich geöffnet. Der Vulkankegel des Cumbre Vieja ist am Wochenende nun gebrochen und der Lavastrom umfasst inzwischen rund 1,5 km – Breite wohlgemerkt. Dazu bebt naturgemäß die Erde und die Warnungen vor dem seit vielen Jahren bekannten Tsunami-Szenario [faz.net (2004)] scheinen angebrachter denn je. Ob es tatsächlich zum Abrutschen der Westflanke des Cumbre Vieja kommt und inwiefern die errechneten Szenarien wirklich geschehen, bleibt abzuwarten.

La Palma, Italien, Hawaii, Mexico, Island, es brodelt überall [vulkane.net]. Auf Kreta bebt die Erde [epochtimes.de] und in Kiel werden Menschen durch eine enorme Wasser-Windhose durch die Luft gewirbelt.

“Mutter Erde“ scheint ebenfalls die sprichwörtlichen Faxen dicke zu haben – oder sehen wir auch hier nur die Folgen irgendwelcher menschengemachten Eingriffe in ein sich stets selbst ins Gleichgewicht regulierendes Geschehen?

Und sonst?

Der gemischte Blätterwald weiß von Zensur auf YouTube zu berichten, welche neben RT [de.rt.com] mittlerweile auch Herrn Reitschuster getroffen [reitschuster.de] hat. Herr Sarkozy, ehemals Staatspräsident in Frankreich, steht nun wegen illegaler Abrechnungen im Wahlkampf 2012 ein Jahr unter Hausarrest [tagesschau.de] – “Gebetsmühlen mahlen …“

Die Volksrepublik China macht derweil Übungsflüge im Luftraum der Republik China, eine Länder-Differenzierung [de.wikipedia.org], wie sie inzwischen dann auch von den agenturversorgten Spottdrosseln zumindest ansatzweise einmal angedeutet wird [welt.de].

Ach ja, und die Schuldkult-Jäger sind wieder einmal aktiv. Der 96-jährigen Frau Furchner wird vorgeworfen [bild.de], “als ehemalige Sekretärin des Konzentrationslagers Suttdorf (bei Danzig) […] zum Mord in mehr als 11 000 Fällen“ beigeholfen zu haben. Sie sei “kurz vor Prozessbeginn“ geflüchtet und “nur wenige Stunden nach ihrer Flucht gefasst“ und in U-Haft verbracht worden. Doch “[d]ie 3. Große Jugendkammer des Landgerichts Itzehoe hat den Haftbefehl außer Vollzug gesetzt“ … “Große Jugendkammer“ … Und “Josef S.“, dem 100-jährigen “ehemaligen Wachmann des Konzentrationslagers Sachsenhausen“ wird derzeit in Brandenburg wegen “Beihilfe zum Mord in 3518 Fällen“ der Prozess gemacht [nzz.ch]. Herr S. erklärte jedoch, “unschuldig zu sein und das Lager Sachsenhausen gar nicht zu kennen“. Ein Urteil wird für Januar 2022 erwartet.

Bleiben noch solche Kleinigkeiten, wie ein “einfach“ aus ungeklärter Ursache halbwegs mittig abgeknicktes Windrad [welt.de] in Haltern am See, ein ausgebranntes Windrad [bild.de] in Neuenkirchen und die Münchner Verkehrsgesellschaft, welche nach den verheerenden Bränden von Elektrobussen in Düsseldorf, Hannover und Stuttgart nun baugleiche E-Busse [welt.de] “bis zur endgültigen Klärung der Brandursache in Stuttgart außer Betrieb“ nehmen. Energiewende …

Betrachtung

Mittlerweile sollten geschulte Betrachter den Irrsinn und die Absurdität des uns allen präsentierten Schauspiels zur Kenntnis genommen haben. Zugegeben, dieser Beitrag fasst die Ereignisse der vergangenen paar Wochen zusammen und es ist reichlich, dennoch zeichnen sich vielleicht gerade deswegen beim Anblick gewisse Muster ab.

Es macht den Eindruck, dass wir auf eine neue Phase zusteuern. Die Kritik an der den Rest überwiegend erdrückenden Erzählung namens “Corona“ nimmt sichtbar zu. Was für aufmerksame Beobachter bereits länger offenkundig ist, wird zunehmend auch von den Spottdrosseln ins Blickfeld gerückt. Dabei spielen auch die Folgen des Wahlgeschehens gewiss eine wichtige Rolle, zumal es diesmal durchaus anders geartete Aufmerksamkeit nach sich zog und weiterhin zieht.

Vorher wie nachher war und ist “Corona“ ein Politikum. Nun wird jedoch auch offen die Frage gestellt, warum gewisse Inhalte erst nach der Wahl an die Öffentlichkeit kommen – Beispiel: der RKI-Zahlensalat. Und angesichts der durchaus wörtlich zu nehmenden Unverschämtheiten der Politmarionetten – siehe SPD-Gruppenfoto und dergleichen – wird es selbst für die Denkbetreuten zunehmend schwieriger an ihrem Glaubenssatz festzuhalten, “die da oben“ würden “es“ schon richten, richtig machen oder überhaupt im Sinne des Volkes handeln.

Stattdessen zerreißen sich die Hauptdarsteller zum Teil selbst, gar bis zur unmissverständlichen Offenbarung ihrer argumentativen Unfähigkeit. Sei es ein Herr Klabauterbach, ein Herr Wieler, Herr Söder oder Herr Laschet, Herr Papier, ein Herr Spahn oder eine Frau Merkel, die Herrschaftsriege blamiert sich ein ums andere Mal mehr, und zwar so weit, dass diejenigen, welche sich weiterhin in ihrem sicheren Kokon wähnend ihre kindlichen Augen und Ohren zuhalten, schlichtweg als unheilbar verloren einzustufen sein dürften. Selbiges geschieht in Übersee mit Herrn Biden, der abgetauchten Frau Harris, Herrn Fauci und wie sie noch alle heißen. Das ganze Geschehen hat sich nun auch für alle unübersehbar zu einer “Clown-Show“ entwickelt.

Die nun eingeläutete Phase lautet offensichtlich “Mangel“. In Anbetracht des inzwischen eingesetzten Trommelfeuers an Meldungen, kann (!) dieser Umstand kaum noch zu übersehen sein. Und letztlich ist dies auch folgerichtig, wenn wir die vergangenen Monate anschauen und uns zudem vergegenwärtigen, dass die “Corona“-Muschel nun dann weitestgehend ausgelutscht ist. Es muss ein neues Thema her und die Vorbereitungen für die Denkbetreuten laufen offenbar auf Hochtouren.

Ist für Vorausschauende deshalb nun Panik angesagt? Keineswegs. Vielmehr darf es als ein durchaus lange zu erwartendes Signal verstanden werden, sich nun den Vorbereitungen auf den wohl kommenden, von außen induzierten “Mangel“ zu widmen. Wer dies bereits getan hat, hat in den vergangenen Jahren aufgepasst. Wer es bisher versäumt hat, darf nun allmählich in die Gänge kommen.

Wie und womit der Mangel auf den verschiedenen Ebenen begründet wird, ist letztlich einerlei. Ob “Corona“ als Grund hergenommen wird oder irgendwelche Naturphänomene (welche freilich durchaus technisch angestoßen werden könnten), für den Umgang mit der Situation dürfte dies nur einen marginalen Unterschied ausmachen. Der kontrollierte Abriss der alten Welt geht damit jedenfalls seinen nächsten Schritt und es darf als hilfreich angenommen werden, einige Vorräte im Haus zu haben und auch zu wissen, was man wie damit anstellt (hierzu dann mehr im bald folgenden Beitrag „In eigener Sache“).

Weiter ist zu bedenken, dass der vermutlich nun mutwillig herbeigeführte Zustand alle “normalen Leute“ betreffen wird, also auch diejenigen, welche einen in der Vergangenheit gerne als “Spinner“, “Aluhutträger“, “Coronaleugner“, “Nazi“, “Verschwörungstheoretiker“ und/oder dergleichen verspottet haben mag. Davon auszugehen, sich einfach mal für einige Wochen zu verschanzen und abzuwarten, bis der Sturm vorübergezogen ist, mag dennoch die schlechtere Wahl gegenüber der Anteilnahme an einem möglichen Zusammenwachsen in der jeweiligen Region sein (siehe “Testlauf“ Ahrtal) – und sei dies auch nur vorübergehend der Fall.

Seid aufrecht und bleibt standhaft.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


In eigener Sache

Diese Netzseite lebt von der Unterstützung der Leser. Aufrichtigen Dank an alle, die zum Fortbestand dieser Netzseite beitragen.

Die  sehr überschaubaren Kosten privater Natur als auch zur Erhaltung dieser Netzseite für den heute endenden Monat sind ungedeckt. Jede Unterstützung ist somit mehr als willkommen. 🙏

Euch allen und Euren Lieben allzeit Heil und Segen!
N8w.

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Corona unmasked

Neue Zahlen, Daten und Hintergründe

Kaum ein Thema prägte das letzte Jahr so sehr wie das Coronavirus und die dadurch ausgelöste Infektionskrankheit Covid-19. Eine Situation, die von der WHO als Pandemie eingestuft wurde. Dazu kursieren widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen. Unterschiedliche Ansichten über die Gefahren durch die Pandemie führen zu tiefgehenden Disputen und sorgen für Verwirrung der Menschen.

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss klären mit diesem Buch sachlich auf – mit aktuellen Daten, Fakten und Hintergründen … »»» hier weiterlesen


Generation Maske

Wie unsere Kinder unter den Corona-Maßnahmen leiden und was wir dagegen tun können

Der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz setzt sich mit einem Problem auseinander, das in der Flut von Informationen über Corona kaum zur Sprache kommt: Mit der Frage, was macht die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen? Hockertz beschäftigen insbesondere die Folgen der nicht mehr nachvollziehbaren Maßnahmen der Regierung und der einseitigen medialen Berichterstattung, bei der Fakten manipuliert und Gefahren aufgebauscht werden. Um Antworten auf die zentrale Frage zu bekommen, wertet Hockertz wissenschaftliche Studien aus, befragt Eltern und Lehrer und analysiert Bilder sowie Texte von Kindern … »»» hier weiterlesen


Perspektiven der Freiheit

Ein Plädoyer für die Freiheit in unfreien Zeiten!

In einer Ära des Klimasozialismus, Neomarxismus, Genderismus und der völlig irrationalen staatlichen Maßnahmen in der Corona-Krise rücken die Freiheitsgedanken des großen Universalgelehrten und Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek wieder in den Vordergrund und sind aktueller denn je … »»» hier weiterlesen


100 Jahre alt werden ist kein Zufall. Jeder kann etwas dafür tun!

Warum werden manche Menschen über 100 Jahre alt, während andere schon mit 65 sterben? Was machen die 100-Jährigen anders oder besser? Gibt es Dinge, die die über 100-Jährigen gemeinsam haben? Die Antwort lautet eindeutig »Ja«! Aber die Gemeinsamkeiten sind nicht so naheliegend, wie es scheinen mag. So könnte man vermuten, dass die Gene der wichtigste Faktor im Hinblick auf ein langes Leben sind … »»» hier weiterlesen


Wasserenergie Set Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst

Wunderschöne Halbedelsteine zur Vitalisierung Ihres Wassers

Edelsteinwasser ist derzeit in aller Munde. Vitalisieren Sie Ihr Wasser ganz einfach mit ausgewählten Edelsteinen. Die in diesem Set enthaltenen Steine ergänzen sich optimal.

Von einem deutschen Unternehmen garantiert ohne chemische Zusätze verarbeitet! Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst entfalten ihre Effekte, wenn sie ins Wasser gelegt werden … »»» hier weiterlesen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen