Bühnenblick am 1. Februar 2022: Wer’s braucht

-

Die Absurditäten-Vorführung geht in die nächste Runde und es wird mittlerweile recht unmissverständlich aufgezeigt, dass “Corona“ am Ende ist. Die letzten Zuckungen laufen und die Verwirrung ist groß – sowohl unter den augenscheinlich steuerungslosen Polit-Marionetten als auch in weiten Teilen des Volksanteils der Denkbetreuten.

Was im Laufe von nun bereits über zwei Jahren von geschult-kritischen Geistern immer und immer wieder offengelegt und vorausgesehen wurde, hat sich insbesondere in den vergangenen sechs Monaten mit exponentieller Geschwindigkeit als zutreffend erwiesen: 👇

Wie bereits angemerkt, wird uns das Paralleluniversum noch eine gewisse Zeit begleiten, besonders, wenn wir die letztlich notwendige Aufarbeitung mit in Betracht ziehen. Folglich schauen wir einmal mehr auf den mittlerweile durchaus komödiantischen Teil der Bühnenvorführung im Illusionstheater.

Paralleluniversum “Corona“

“Bald ist es vorbei, wir trauen uns nur noch nicht, es zu merken“ [welt.de], titelt inzwischen die springende Spottdrossel für Intellektuelle. Wobei die Fragestellungen erlaubt sein dürfen, was “es“ ist, wer “wir“ sind, was nochmal “es“ ist und wieso es “uns“ eigentlich an der Traute fehlen sollte, “es“ zu “merken“. Aber gut, die Ansage selbst ist bemerkenswert genug: 👇

“Der ehemalige Berater aus dem Silicon Valley [Tomas Puyeo] erfand das Motto der globalen Pandemiepolitik: „Flatten the Curve“. Nun, fast zwei Jahre später, hat Pueyo einen neuen Text publiziert. Er heißt: „Coronavirus: Game Over“, Unterzeile: „Es ist Zeit, dass wir wieder anfangen zu leben“. Pueyo vertritt darin die Auffassung, dass die Omikron-Variante, die Impfstoffe und das Paxlovid-Medikament die Gefahr so drastisch abgesenkt haben, dass Corona inzwischen weit weniger tödlich ist als die normale Grippe. Spätestens in einem Monat müsse die Pandemie offiziell beendet werden, selbst Maßnahmen wie die Maskenpflicht sollten dann fallen. Die größte Gefahr sieht Puyeo inzwischen darin, dass die Regierungen, die sich an ihre „Spielzeuge“ gewöhnt haben, einfach weiter Maßnahmen verhängen.“

“wieder anfangen zu leben“ …?

Nun kommt zudem von der Welt-Hypochonder-Organisation die Mitteilung, dass man das “Ende der Pandemie nach [der] Omikron-Welle für „plausibel““ halte [welt.de], weil: Omis Krone. Und als Beschleuniger darf dann Omis Krone auch noch einen Enkel mit der Bezeichnung “BA 2“ ins Rennen schicken [t-online.de], welcher nun “Rekord-Inzidenzen“ erschaffen soll [morgenpost.de]. Denn irgendwoher müssen die zahlreichen angeblichen Positivtests ja kommen, besonders, wenn die PCR-Tests ja nun knapp sein sollen, weil Omis Krone “die bisherige Infektionsdynamik“ verändere [rnd.de].

Der Zertifikatewahn bahnt sich derweil seinen grotesken Weg [focus.de], sodass kaum noch jemand durchsteigt, welchen “Status“ er denn nun eigentlich gerade hat [merkur.de]. Zudem ist in den vergangenen Tagen ein zusätzlicher Begriff installiert worden: die “Ungeboosterten“ [bild.de] – vormals die “Vollimmunisierten“ oder “Doppeltgeimpften“. Die Macht der Sprache.

In der EU gilt jedenfalls der Status “Genesen“ nun offiziell für sechs Monate [berliner-zeitung.de] und während das Paul-Unehrlich-Institut festgestellt haben möchte, dass “Antikörper nach [einer] Corona-Infektion über 430 Tage nachweisbar“ seien [berliner-zeitung.de], war ja vom Reichs-Kronen-Institut bekanntlich die 62-Tage-Regelung angeordnet worden und Herr Klabauterbach möchte auch ausdrücklich daran festhalten [business-insider.de]. Wobei nun gar tatsächlich die öffentliche Erörterung der Frage gestattet wird, ob denn überhaupt “das RKI über den Genesenenstatus entscheiden“ darf [faz.net].

Angesichts der mittlerweile für jeden sichtbaren Umstände darf dann auch mal von der springenden Spottdrosseln für Arbeitsklassierende medial auf den Unsinn draufgehauen werden: 👇

Allein der “Bundestag gönnt sich [ein] Corona-Sonderrecht“ , denn “im deutschen Bundestag“ gilt “der Genesenenstatus weiterhin sechs Monate“ lang [bild.de]. Gleichere unter Gleichen halt.

Und der Herr Klabauterbach “schlägt sie alle“. Er ist nun auf dem Gipfel seiner Beliebtheit angekommen [bild.de], wenngleich solche Schlagzeilen und die anhängigen Umfragen für den geneigten Betrachter als unverkennbare Verhöhnung gedeutet werden können …, wobei die Frage gestattet sei, wer hier eigentlich verhöhnt wird.

Die aust’sche Schwarmdrossel fragt da vorausschauenderweise schon mal: 👇

Selbiger ist auch in den eigenen Reihen nun unter erheblichem Druck. Der Grund: “das RKI-Genesenenstatus-Debakel und die jüngst angekündigte PCR-Test-Priorisierung, weil in Deutschland Tests fehlen“ [bild.de]. Jedenfalls habe er “[k]leinlaut […] um Entschuldigung für das Kommunikations-Desaster“ gebeten und Besserung gelobt. Allerdings wies er die Schuldigkeit dafür, dass “der Genesenenstatus jenseits der Quarantäneregeln quasi über Nacht auf drei Monate verkürzt wurde“ von sich, denn: “davon war ich nicht unterrichtet“ [bild.de]. Heißt: Der Tierarzt ist schuld. Und der hat sowieso “zu viel Macht“: 👇

“Seit dem 14. Januar kann das RKI eigenmächtig festlegen, wie lange nach einer Corona-Infektion Menschen als genesen gelten. Zuvor war in der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung geregelt, dass Menschen nach einer Infektion sechs Monate als genesen gelten. Jetzt verweist die Verordnung auf die Webseite des RKI: Dort definiert die Behörde, wie lange der Genesenenstatus gilt. Per Mausklick wird festgelegt, wer in Deutschland wie lange als genesen gilt.“ [bild.de]

Nun soll Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wieler dann auch die “Macht über [den] Genesenenstatus verlieren“ [bild.de], was auch folgerichtig sein sollte, besonders, da das “RKI künftig die Infektionszahlen nur noch schätzen“ will [focus.de]. Magische “Inzidenzen“ …

Das kretschende Steuermännchen in Stuttgart dagegen “lehnt Lockerungen bis Ostern ab“ [bild.de] und stellt klar, dass sich Wissenschaftler doch gefälligst aus der “Corona-Politik“ heraushalten sollen: 👇

“Die Deutungshoheit über ihr Fach sollten die Wissenschaftler unbedingt haben, sagte Kretschmann. „Aber sie sollten auch dabei bleiben und es unterlassen, politische Ratschläge zu geben.“ Das könne ihre wissenschaftliche Autorität erheblich beeinträchtigen, sagte der Ministerpräsident. […] Das sei Kompetenz und Aufgabe der Politiker, die dafür gewählt worden seien – nicht der Epidemiologen. „Da ist manches verrutscht.““ [welt.de]

“verrutscht“ …

Wirecard-/CumEx-Olaf hält derweil klaren Kurs. Die “Beschlüsse des Corona-Gipfels“ haben ergeben: 👇

“Für die Bürger ändert sich nach der Ministerpräsidentenkonferenz eigentlich nichts. Es gibt KEINE Lockerungen. Die bestehenden Corona-Regeln bleiben in Kraft.“ [bild.de]

Und das, obwohl die “Omikron-Welle rollt“ [focus.de] und kaum einer was davon merkt – außer die vereinzelt Erkälteten, welche sich in der Hoffnung auf 62 Tage “Genesenenstatus“ eines nachgewiesenermaßen dysfunktionalen und ja wegen der “Infektionsdynamik“ so knappen Tests unterziehen.

Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, lag der “Inzidenzwert“ als Schwelle für die landesweiten Abriegelungsmaßnahmen Anfang 2021 bei Schulschließungen und dergleichen bei magischen 165. Bei aktuellen “1.206,2“ [experience.arcgis.com] gehen den Panikmachern einerseits schon seit Wochen die Farblegenden auf den Landkarten aus, andererseits müsste das Land inzwischen ohnehin mehr oder weniger entvölkert sein. Aber gut, das nur am Rande …

„Medizinisch schwer begründbar“ ist es jedenfalls, dass “[f]ast keine Genesenen auf Intensivstationen“ liegen [focus.de]. Für wen dann die “Bundesregierung […] seit Beginn der Pandemie insgesamt mehr als 660 Millionen Dosen Corona-Impfstoff bestellt [hat], die bis 2023 ausgeliefert werden sollen“ [tagesschau.de], kann bestimmt der Herr Klabauterbach beantworten: 👇

Und der wüste NRW-MP möchte sich nur allzu gerne nun “liebevoll um die nicht Geimpften kümmern“: 👇

Außenministrantin Anni B. hat derweil, gewiss nur zur Ablenkung von den laufenden “Untreue-Ermittlungen“ [zdf.de], einmal mehr für nachhaltiges Mem-Potenzial gesorgt, da “bei uns die Fresse…, Pressefreiheit bedeuteteh, dass es keiniche staatliche ähm Einmischung in dem Bereich eh gippt“: 👇

Wer’s braucht …

Und so wird die Fressefreiheit nun also in einer ganzen Reihe Ländern, teils schrittchenweise, teils in großen Schritten, offiziell eingeführt: 👇

Dänemark macht sich frei von Corona-Beschränkungen [epochtimes.de]

Finnland hebt im Februar alle Corona-Maßnahmen auf [de.rt.com]

NRW-Nachbar Holland: Niederlande lockern auch für Deutsche Corona-Regeln [ruhr24.de]

Niederlande: Auch Gaststätten dürfen wieder öffnen [de.euronews.com]

Berset gibt den Ausstiegsfahrplan vor – auch Zertifikat soll fallen: Massnahmen bis 16. Februar weg! [blick.ch]

Blick in die Welt: Corona-Maßnahmen werden schrittweise abgebaut [berliner-zeitung.de]

Und in der Ostmark ist inzwischen der “Lockdown für Ungeimpfte“ ebenfalls vorbei [oe24.at], allerdings “mit Pferdefuß“ [unzensuriert.at]. Dort dürften wohl auch die vom österreichischen Verfassungsgerichtshof offiziell gestellten “Fragen an das Gesundheitsministerium“ [orf.at] den Druck auf Kanzler “Ne, Hammer net“ maßgeblich erhöht haben und die “Impfpflicht“ wackelt bereits maßgeblich: 👇

“Seit die Regierung die Zwangsmaßnahme Mitte Januar verkündet hat, hat sie alles dafür getan, ihr eigenes Projekt zu unterlaufen, aufzuweichen, überflüssig zu machen. […] Erst wurde eine lange Liste von Lock-Angeboten wie Geldprämien und Impflotterie nachgeschoben, dann folgten, pünktlich zu den Skiferien, Lockerungen für Tourismus und Gastronomie. Damit ist Pflicht zur Farce verkommen. 3 G am Arbeitsplatz ist ohnehin erlaubt, 2 G im Handel endet in wenigen Tagen. Der sogenannte Lockdown für Ungeimpfte wird aufgehoben. Bald darf man mit negativem Test wieder in Restaurants und Hotels. Die Sperrstunde wird nach hinten verschoben. Für ausländische Touristen gelten teils andere Regeln als für Österreicher. Die Botschaft ist klar: Das mit dem Gesetz war eh nicht so gemeint.“ [sueddeutsche.de]

Im Albion hat man offenbar ebenso erkannt, dass die “Impfpflicht für Ärzte und Pfleger“ zu maßgeblichen Personalnotständen führt [faz.net], wie auch hierzulande nun etwas klarer meditiert wird, worum es bei der vermeintlichen “Impfpflicht“ im Pflegebereich tatsächlich ging – wenngleich das Lesen offenbar als Teil der journalistischen Verbildung heutzutage vom Stundenplan gestrichen ist: 👇

“Das zuständige Gesundheitsamt entscheide bei der Impfpflicht „über das weitere Vorgehen und die zu ergreifenden Maßnahmen im Rahmen seines Ermessens“. Dabei würden alle „Umstände des Einzelfalles“ berücksichtigt. Eigentlich gilt ab 16. März, dass alle Mitarbeiter in Pflege- und medizinischen Berufen entweder genesen oder vollständig geimpft sein müssen. Einzige Ausnahme: medizinische Gründe sprechen gegen eine Impfung. Zweifel an der Umsetzbarkeit der Impfpflicht gibt es aber bereits seit Wochen.“ [welt.de]

Nochmal zur Erinnerung: Beschlossen ist eine Nachweispflicht für die Impfung (der “Person“, kleiner Kalauer am Rande). Im IfSG heißt es, dass Genesene und Geschlumpfte ihren Status gegenüber den Einrichtungen nachzuweisen haben. Wird dies unterlassen oder die Frist 15. März 2022 versäumt, ist der betreffende Mitarbeiter an das Gesundheitsamt zu melden und dieses entscheidet dann über ein “Betretungsverbot“ – nach welchen Vorgaben auch immer. Aber: 👇

Ungeimpfte im Gesundheitssektor können trotz Impfpflicht vorerst weiterarbeiten [welt.de]

Na, geht doch.

Wie auch immer, der “Ruf nach einer „Exit-Strategie“ wird“ jedenfalls lauter [tagesspiegel.de], weil die Schere im Kopf wohl immer rostiger wird: 👇

Grund ist Omikron: Immer mehr Corona-Patienten sind gar nicht wegen Covid im Krankenhaus [focus.de]

Angeblich alles Covid-Fälle: So viele „Corona-Patienten“ sind aus anderen Gründen in Klinik [bild.de]

Mediziner: „Keine bekannten Fälle von Genesenen auf Intensivstationen“ [berliner-zeitung.de]

Mit und nicht mehr wegen Corona: Immer mehr Zufallsdiagnosen: Oberarzt erklärt Omikron-Effekt in den Kliniken [focus.de]

Und wenn im Wochenbericht des Reichs-Kronen-Instituts vom 27. Januar 2022 auf Seite 27 zu lesen ist [rki.de], dass von KW “52/2021 bis 03/2022“ – also in einem Zeitraum von 4 Wochen – satte 44 an Omis Krone Erkrankte auf den Intensivstationen symptomatisch betreut wurden und es im selben Zeitraum ganze 46 Todesfälle gab, welche Omis Krone zugeschrieben wurden, dann “verliert“ keinesfalls nur die “Inzidenz […] ihre Glaubwürdigkeit“ [welt.de].

Nachdem die Spottdrosseln in Kombination mit den Politmarionetten es hierzulande in Sachen Omis Krone also kräftig vergeigt haben, sind sie offenbar nach dem “Flurona“-Debakel und der “Deltakron“-Posse [exxpress.at] in Bezug auf das neuste Schreckgespenstchen, “NeoCov“id, doch etwas lernfähig und halten dann doch lieber die Füße still: 👇

Wissenschaftler aus Wuhan warnen vor einer neuen Coronavirus-Variante NeoCov mit hoher Ansteckung und Todesrate, 1 von 3 Patienten kann sterben – Bericht [engl., opindia.com]

Hinzu kommen Meldungen über Schlumpfrekorde, welche die kognitiven Fähigkeiten denkbetreuter Betrachter an sich auf eine ernstzunehmende Probe stellen sollten: 👇

Israel: Vom Impfweltmeister zum Neuinfektions-Weltmeister [reitschuster.de]

Vollständig geimpftes Malta erreicht Rekord-COVID-19-Todesrate [uncutnews.ch]

Auf der “Legal“-Ebene ist inzwischen hierzulande ein Anfang gemacht: 👇

Bayern erkennt vier Impfschäden an [welt.de]

Und das Wort “kippt“ findet sich immer öfter in verschiedenen Artikeln (Auswahl): 👇

Gericht kippt 2G-Regel für Einzelhandel in Baden-Württemberg [welt.de]

OVG Lüneburg kippt 2G-Regelung für Sport unter freiem Himmel [ndr.de]

Gericht kippt 2G-Regel: Hessen will Corona-Regeln anpassen [ffh.de]

Am Kronen-Rand wird nun wahlweise die Spaltung vorangetrieben, auf Kreisverkehre gelenkt oder einfach nur weitere “Verschwörungstheorien“ aus dem Kaninchenbau bestätigt: 👇

Blutgruppe AB als „Super-Empfänger“, 0 als Corona-Blocker? These sorgt für Aufsehen [merkur.de]

Corona-Impfung: Studien bestätigen vorübergehende Zyklusstörungen [spiegel.de]

Beine vertreten

“Der Spaziergang hat seine Unschuld verloren“: 👇

Tja, wenn sich der Bundesgrüß-Walter ins eigene Knie schießt und der “gelbe Stern“ von den “Guten“ benutzt wird: 👇

Sehnde zeigt Gesicht: Aufruf zur Menschenkette gegen „Spaziergänger“ [sehnde-news.de]

Jedenfalls ist inzwischen das “Regime gehörig unter Druck“ [wochenblick.at], denn die Zahl der Freigänger zeigt weiterhin steigende Tendenz. Vergangene Woche seien es “[ü]ber 380.000 Menschen“ gewesen [berliner-zeitung.de], dies “[t]rotz Steinmeiers Framing“ in “über 2.000“ Spaziergängen [reitschuster.de].

An den Gerichten wird diesbezüglich für Beschäftigung gesorgt [verlag.jura-intensiv.de], was jedoch vielerorts unter den Frischluftliebhabern nur zum Trotz führt [ndr.de], sehr zum öffentlichen Missfallen der Lagerleitung [epochtimes.de], welche sich augenscheinlich “im Krieg gegen das eigene Volk“ [kopp-report.de] befindet.

Da wird dann in Cottbus schon mal durch die Staatssimulationssicherheitsbediensteten “eine rechtliche Basis für ein härteres Durchgreifen“ mittels grundsätzlichem Spazierverbot geschaffen [rbb24.de] und in Ostfildern “einfache körperliche Gewalt, Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder Waffengebrauch angedroht“ und so für die Wachtazubis freigegeben, sollten sich tatsächlich irgendwelche Menschen entgegen des ausgesprochenen “Versammlungsverbot“s ihre Beine vertreten [ostfildern.de, Sicherung: archive.is].

Der anschließende Kacksturm zeigt jedoch, dass möglicherweise Hopfen und Malz doch noch in der Vorratskammer liegen: 👇

Schusswaffen gegen Corona-„Spaziergänger“ einsetzen? Shitstorm gegen OB nach Tweet! [tag24.de]

„Waffengebrauch“ gegen Spaziergänger? – Rote Linien gelten nicht mehr [tichyseinblick.de]

Es gibt rote Linien [bild.de]

Dass die Stadt Ulm einen ähnlichen Text in Form einer “Allgemeinverfügung“ veröffentlicht hat, ist den meisten jedoch bisher entgangen. Dort heißt es unter anderem [selbstöffnende PDF, ulm.de]: 👇

“Um sicherzustellen, dass die Maskenpflicht eingehalten wird, droht die Stadt Ulm die Anwendung unmittelbaren Zwangs, also die Einwirkung auf Personen durch einfache körperliche Gewalt, Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder Waffengebrauch an. Dies ist nach Abwägung der gegenüberstehenden Interessen verhältnismäßig …“

“verhältnismäßig …“, sicher.

Die dezentralen Spaziergänge fordern die Regimenden augenscheinlich bereits jetzt jenseits ihrer Grenzen und dann werden noch Mitarbeitende*Innen darauf angesetzt, auf Telegram mitzulesen [nord24.de], damit man zumindest halbwegs einen Überblick hat, wo, wann und möglicherweise wieviele Freigänger in den einzelnen Orten zu erwarten sein dürften. Gegenmaßnahmen konzentrieren sich entsprechend auf größere und bekannte Gruppen und Ortschaften. Eine organisierte Masse, wie derzeit im kanadischen Ottawa, würde den Laden hier vermutlich endgültig sprengen: 👇

„Freedom Convoy“: Rund 50.000 Trucker rebellieren in Kanada gegen Corona-Maßnahmen [de.rt.com]

Corona-Demo im „Freedom Convoy“: Deutsche Lkw-Fahrer wollen nach Berlin ziehen [berliner-zeitung.de]

Betrachtung

Enormer Druck ist auf dem Kessel und es bahnt sich ein sehr bemerkenswerter Februar an. Inhaltlich ist die Erzählung ohnehin schon lange obsolet. Wie lange sie noch zu erhalten versucht wird, dürfte maßgeblich von der Anzahl der Füße auf den Gehwegen abhängen, denn der Druck zeigt inzwischen sichtbar Wirkung.

Ob sich die Beinevertreter von der Aufhebung irgendwelcher Ausführungsverordnungen wieder einfangen lassen, wird sich zeigen. Berechtigte Zweifel dürfen jedoch angemeldet werden, denn dank “Corona“ und der anhängigen Maßnahmen haben sich Menschen kennengelernt, welche sich vorher bestenfalls einen guten Tag gewünscht hätten. Nun gibt es zum Teil regen Austausch und die Erkenntnis der gemeinsamen Schnittmenge.

Hinzu kommen mittlerweile auch zum Teil recht klare Vorstellungen darüber, was es für die Zukunft zu vermeiden gilt und vereinzelt auch sinnvolle Erkenntnisse, wohin die gemeinschaftliche Reise gehen könnte. Dass “es“ mit einem “Freiheitstag“ getan ist, dürfte jedoch eine der Hauptillusionen sein. Denn die Abrissbirne “Corona“ hat zwar ihre Schuldigkeit getan, jedoch in der Wirkung möglicherweise selbst jene enttäuscht, welche diese für das letzte klatschnasse Badetuch hielten.

Und die nächste Stufe wurde ja bereits gezündet, Stichwort: “Mangel“. Die nun im Laufe des Spätwinters und Frühjahrs in die Briefkästen flatternden neuen Abschlagsberechnungen der Energieversorger dürften so manchem dann feuchte Augen machen – den einen ob des zu erwartenden Ertrags, den anderen angesichts der Fragestellung, wie das dann finanziell überhaupt noch zu stemmen sein soll.

Seid aufrecht und bleibt standhaft!

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Corona unmasked

Neue Zahlen, Daten und Hintergründe

Kaum ein Thema prägte das letzte Jahr so sehr wie das Coronavirus und die dadurch ausgelöste Infektionskrankheit Covid-19. Eine Situation, die von der WHO als Pandemie eingestuft wurde. Dazu kursieren widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen. Unterschiedliche Ansichten über die Gefahren durch die Pandemie führen zu tiefgehenden Disputen und sorgen für Verwirrung der Menschen.

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss klären mit diesem Buch sachlich auf - mit aktuellen Daten, Fakten und Hintergründen ... »»» hier weiterlesen


Generation Maske

Wie unsere Kinder unter den Corona-Maßnahmen leiden und was wir dagegen tun können

Der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz setzt sich mit einem Problem auseinander, das in der Flut von Informationen über Corona kaum zur Sprache kommt: Mit der Frage, was macht die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen? Hockertz beschäftigen insbesondere die Folgen der nicht mehr nachvollziehbaren Maßnahmen der Regierung und der einseitigen medialen Berichterstattung, bei der Fakten manipuliert und Gefahren aufgebauscht werden. Um Antworten auf die zentrale Frage zu bekommen, wertet Hockertz wissenschaftliche Studien aus, befragt Eltern und Lehrer und analysiert Bilder sowie Texte von Kindern ... »»» hier weiterlesen


Perspektiven der Freiheit

Ein Plädoyer für die Freiheit in unfreien Zeiten!

In einer Ära des Klimasozialismus, Neomarxismus, Genderismus und der völlig irrationalen staatlichen Maßnahmen in der Corona-Krise rücken die Freiheitsgedanken des großen Universalgelehrten und Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek wieder in den Vordergrund und sind aktueller denn je ... »»» hier weiterlesen


100 Jahre alt werden ist kein Zufall. Jeder kann etwas dafür tun!

Warum werden manche Menschen über 100 Jahre alt, während andere schon mit 65 sterben? Was machen die 100-Jährigen anders oder besser? Gibt es Dinge, die die über 100-Jährigen gemeinsam haben? Die Antwort lautet eindeutig »Ja«! Aber die Gemeinsamkeiten sind nicht so naheliegend, wie es scheinen mag. So könnte man vermuten, dass die Gene der wichtigste Faktor im Hinblick auf ein langes Leben sind ... »»» hier weiterlesen


Wasserenergie Set Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst

Wunderschöne Halbedelsteine zur Vitalisierung Ihres Wassers

Edelsteinwasser ist derzeit in aller Munde. Vitalisieren Sie Ihr Wasser ganz einfach mit ausgewählten Edelsteinen. Die in diesem Set enthaltenen Steine ergänzen sich optimal.

Von einem deutschen Unternehmen garantiert ohne chemische Zusätze verarbeitet! Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst entfalten ihre Effekte, wenn sie ins Wasser gelegt werden ... »»» hier weiterlesen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
35 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen