Gedanken über den auftragsgemäßen Verkauf der öffentlich gewünschten Meinung

-

»propagieren«

“Bedeutungen:

[1] transitiv: eine (oft politische oder philosophische) Idee, Meinung verbreiten beziehungsweise dafür werben
[2] transitiv: als Propagandist ein Produkt mit der Absicht bewerben, es zu verkaufen
[3] intransitiv, über Lichtwellen: sich ausbreiten“ [de.wiktionary.org]

Bereits im Wort enthalten ist demnach ein Auftrag. Und ein Auftrag legt naturgemäß nahe, dass es auch eine vorgegebene Zielsetzung gibt.

Nun mögen einige Betrachter der uns vorgestellten Inszenierung auf der Bühne des Illusionstheaters vielleicht annehmen, dass die propagandistischen Gesänge der Spottdrossel-Medien das Ziel haben, ihre Konsumenten zu täuschen und in die Irre zu führen. Dabei würde jedoch negiert, dass die Anzahl der gemachten Fehler, in Anbetracht hochgradig konzentrierter Intelligenz bei internationalen Denkfabriken, schlichtweg zu groß ist.

Denn insbesondere in den heutigen Zeiten der Sozialen Medien und der “Faktenüberprüfer“ aus der privaten anonymen Welt wird das Wirken eben dieser selbstverständlich in den Denkfabriken mit einkalkuliert. Und niemals in der bekannten Geschichte war es leichter, mittels weltweiter digitaler Vernetzung irgendwelchen Unsinn aufzuzeigen oder Lügen in Form von fehlerhaftem Bildmaterial o.ä. zu offenbaren. Zu glauben, dies sei den Denkfabrikanten unbekannt, wäre fatal.

Folglich darf zur Kenntnis genommen werden, dass mindestens ein Teil der zahllosen “Fehler“ vom Ablauf her genau so ersonnen sind, sie ebenfalls einer Absicht, einer Zielsetzung folgen und selbstverständlich auch eine wohl recht klar umrissene Zielgruppe haben. Solche Ziele wurden und werden im Vorfeld erdacht und folgerichtig in marx‘scher Interpretation der Hegelschen Dialektik für die jeweilige Zielgruppe in die “Welt“ gesetzt.

Propaganda

Die heutige Zeit bietet eine Vielzahl von propagandistischen Erzählungen, deren Verbreitung in der Tat als Verkaufsversuch oder Angebot verstanden werden kann. Das Produkt sind In-form-ationen; sie sollen den Empfänger in Form bringen – dies, und das ist durchaus bemerkenswert, in möglichst eindringlicher Art und Weise, ohne dabei erkennbare Gewalt anzuwenden.

Was wird dem geneigten Betrachter auf der Bühne angeboten?

Nun, da wären derzeit beispielsweise die selbstzerstörerische Sanktions“politik“ der öffentlichen Vertreter der hiesigen Staatssimulation, welche durch ihr mit klarem Verstand betrachtet sichtbar irrationales Handeln ihre eigene Existenz samt ihres Scheiterns und gescheitert Seins jedem sichtbar vor Augen führt. Oder die auftragsgemäß einseitige mediale Stimmungmache in Bezug auf den Konflikt (?) in der Ukraine, samt der Wiederbelebung altbekannter Feindbilder bis hin zu den stümperhaften Versuchen, der russischen Seite irgendwelche Gräueltaten anzuhängen. Oder auch das nachhaltige Trommeln des einsetzenden und/oder kommenden Mangels, samt Engerschnallen der seit vielen Jahren arg stramm sitzenden Gürtel.

Nun, diese drei beispielhaften Teilbereiche der Bühne wären ohne eine Verkaufsplattform und die Vielzahl von medialen Handelsvertretern absolut undenkbar. Und in deren Reihen findet sich offenbar die pure Kompetenz – so zumindest wird es den der Denkbetreuung erlegenen Menschen verkauft. Dabei wird scheinbar gewissenlos auf hochsuggestive und parteiergreifende Rhetorik gesetzt und keine Erklärung mag dem klardenkenden Betrachter dämlich genug ersonnen sein, als dass sie von den Empfängern in der betreffenden Zielgruppe nicht geglaubt werden würde. Dennoch handelt es sich dabei freilich nur um “Angebote“, welche jedoch als solche in der Regel missverstanden, fehlgedeutet und mindestens von Teilen der Zielgruppe unhinterfragt als “wahr“ angenommen werden.

Und so gerne die vielschichtige Gemeinde der vermeintlich “Aufgewachten“ sich selbst auch über diese Art der Fehlwahrnehmung manipulativer “Berichterstattung“ stellen mag, so sehr wird auch in diesen Kreisen überwiegend verkannt, dass die informelle Spaltung in Tagesschautreue und Andersdenkende letztlich denselben psychologisch bestens bewährten Mechanismus bedient, welcher seit jeher zur Kontrolle der Menschen Anwendung findet. Teile und Herrsche …

Einmal mehr gilt es festzustellen, dass wir “rein gar nichts mehr glauben“ [n8waechter.net] können. Und überdies darf eingestanden werden, dass auch “wir“ eine klare Zielgruppe psychologisch hochgeschulter Denkfabrikanten sind und entsprechendes Material angeboten bekommen, welches “uns“ dazu nötigt, einen Standpunkt einzunehmen. Selbstverständlich steht es jedem frei, sich über die “Ungerechtigkeit“, die “Gräueltaten“, die schiere “Dummheit“ der Bühnenspieler und dergleichen zu echauffieren und vor allem emotional einfangen zu lassen. Doch sollte dabei auch das Bewusstsein vorhanden sein, dass genau dies genau so gewollt ist und damit denjenigen auf den Leim gegangen wird, welche die zielgruppenbezogenen “Angebote“ in den Raum gestellt haben.

Wem die für die Massen bestimmten psychologischen Beeinflussungsmöglichkeiten bis heute eher unbekannt sind, dem seien an dieser Stelle zwei Klassiker in Druckform empfohlen:

Psychologie der Massen, Gustave Le Bon [kopp-verlag.de]

Propaganda, Edward Bernays [kopp-verlag.de]

Rostige Scheren

Die rostigen Scheren im Kopf kognitiv dissonanter Menschen sind beobachtbar und dürfen aus der eigenen differenzierten Wahrnehmung heraus durchaus als echt empfunden werden. Menschen neigen dazu, das zu glauben, was ihnen angeboten und verkauft wird, besonders dann, wenn das “Produktmarketing“ ausgesprochen gut ist …, oder zumindest war, denn die Qualität hat deutlich sichtbar nachgelassen und auch dafür gibt es gewiss gute Gründe. Wie auch immer, jeder darf glauben, was er mag und das ist auch gut so. Ob sich eine Auseinandersetzung auf inhaltlicher (und oftmals zugleich emotionaler) Ebene als sinnvoll darstellt, mag jeder für sich selbst bestimmen.

Geht die Zeit der aufklärenden Worte, der zu gebenden Denkanstöße, der Aufklärung, des “Aufwachens“, der Erläuterungen, wie die “Welt“ tatsächlich zu funktionieren scheint (!) jetzt endlich los? Bedaure, nein. Sie ist bereits vorbei. Und diejenigen, welche sich bewusst über Jahre in den verschiedenen aufklärenden Sümpfen getummelt haben, wurden anhand dieser – vornehmlich von den Denkfabriken ersonnenen und vorangetriebenden – Vorgehensweise letztlich “nur“ bestmöglich geschult. Doch auch dies gewiss aus gutem Grund.

Denn die bei den allermeisten von Kindesbeinen an programmierte Indoktrinierung zum Beziehen einer von mindestens zwei gegensätzlichen Positionen zu praktisch allen in irgendeiner Form bedeutenden Themen hat selbstverständlich ihre Spuren hinterlassen. Diese Denkstrukturen loszulassen, ist eine herausfordernde Aufgabe, welche durchaus als eine der wichtigeren Aufgaben im Diesseits verstanden werden darf – insbesondere in dem bereits in weiten Teilen in seiner grundsätzlichen Stoßrichtung vorprogrammierten Zeitenwechsel, wie er im Außen (und wenn der Prozess verstanden wird, selbstverständlich auch im Innen) seit Jahren stattfindet.

Diese geschulten Seelen hatten alles, was sie brauchen. Und sie dürfen sich an das erinnern, was wirklich wichtig ist. Was jede einzelne daraus macht, ist die eigene Wahl.

Abrissbirnen

“Corona“ wurde auch von mir bereits frühzeitig als “Abrissbirne“ eingeordnet, doch diese Einschätzung hat sich als falsch wie auch als unzureichend herausgestellt. “Corona“ hat sichtbar mehrere Zielsetzungen (gehabt) und diese wurden gewiss auch überwiegend erfüllt. Doch für den Wandel selbst hat dies allein nicht ausgereicht.

“Corona“ als Intelligenztest einzuordnen, darf in der nun durchaus gestatteten Nachbetrachtung auf einer der verschiedenen Betrachtungsebenen als zutreffend eingestuft werden. Doch greift dies allein viel zu kurz. “Corona“ hat jeden Betroffenen dazu gebracht, seine Position zu beziehen. In vielerlei Hinsicht. Das ist auch gut so, denn es ist Teil des Erinnerungsprozesses und die maskierte Gesellschaft aus vor-“Corona“-Zeiten ist ebenso obsolet, wie die maskierte Gesellschaft der vergangenen zwei Jahre.

Für das, was in naher Zukunft auf uns alle zukommt, hat jeder die Gelegenheit bekommen, sich bestmöglich zu rüsten – und zwar sowohl für die Zeit der von uns derzeit durchlebten Transformation als auch und vor allem für die Zeit nach (!) der großen Veränderung. Wie die Zeit danach aussehen wird, bestimmen wir maßgeblich mit und dies mag auch der Grund dafür sein, weshalb “es“ genau so abläuft, wie es abläuft.

“Das Ende ist nah!“

“Die Welt geht unter, aber wir haben Senf, Wurzelbürsten und Badezusatz!“ (youtube.com)

Weltuntergang. Apokalypse. Speiseöl, Mehl, Klopapier. Oh ja, das Ende der “Welt“ scheint in der Tat nah zu sein. Wenngleich die Frage gestattet sein darf, um welche “Welt“ es sich denn dabei handelt? Nun, die Antwort auf diese Frage ist gewiss vielschichtig, doch werden die meisten Leser dieser Netzseite ihre Antwort darauf haben.

Wie das “Ende der Welt“ abläuft, dürfen wir alle gerade beobachten, denn wir befinden uns mittendrin und es darf gar der Plural superlativiert werden, denn es handelt sich bei der laufenden Neuformierung um das Ende und den Neubeginn ganzer Welten und Weltbilder (wobei diese sich bekanntlich auf der Vielzahl von Illusionen begründen, welche uns angeboten werden). Der über Jahre prognostizierte “große Knall“ ist ausgeblieben und fällt auch aus (wegen is‘ nich‘, Ihr wisst schon …). Vielmehr beobachten wir einen fließenden Wandel, einerseits zäh und andererseits in atemberaubender Geschwindigkeit – je nach Erwartungs- und Betrachtungshorizont.

Die vielleicht im Wesen interessantere Frage ist allerdings die nach dem Warum. Warum und warum jetzt?

Seid aufrecht und bleibt standhaft!

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Beitrag als Tondatei, vorgetragen durch Kessy von „🎬 Kessy Cuts 🎬“ [t.me].
Aufrichtigen Dank dafür! 🙏😊👍

Selbiges auf rumble.com:

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Corona unmasked

Neue Zahlen, Daten und Hintergründe

Kaum ein Thema prägte das letzte Jahr so sehr wie das Coronavirus und die dadurch ausgelöste Infektionskrankheit Covid-19. Eine Situation, die von der WHO als Pandemie eingestuft wurde. Dazu kursieren widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen. Unterschiedliche Ansichten über die Gefahren durch die Pandemie führen zu tiefgehenden Disputen und sorgen für Verwirrung der Menschen.

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss klären mit diesem Buch sachlich auf - mit aktuellen Daten, Fakten und Hintergründen ... »»» hier weiterlesen


Generation Maske

Wie unsere Kinder unter den Corona-Maßnahmen leiden und was wir dagegen tun können

Der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz setzt sich mit einem Problem auseinander, das in der Flut von Informationen über Corona kaum zur Sprache kommt: Mit der Frage, was macht die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen? Hockertz beschäftigen insbesondere die Folgen der nicht mehr nachvollziehbaren Maßnahmen der Regierung und der einseitigen medialen Berichterstattung, bei der Fakten manipuliert und Gefahren aufgebauscht werden. Um Antworten auf die zentrale Frage zu bekommen, wertet Hockertz wissenschaftliche Studien aus, befragt Eltern und Lehrer und analysiert Bilder sowie Texte von Kindern ... »»» hier weiterlesen


Perspektiven der Freiheit

Ein Plädoyer für die Freiheit in unfreien Zeiten!

In einer Ära des Klimasozialismus, Neomarxismus, Genderismus und der völlig irrationalen staatlichen Maßnahmen in der Corona-Krise rücken die Freiheitsgedanken des großen Universalgelehrten und Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek wieder in den Vordergrund und sind aktueller denn je ... »»» hier weiterlesen


100 Jahre alt werden ist kein Zufall. Jeder kann etwas dafür tun!

Warum werden manche Menschen über 100 Jahre alt, während andere schon mit 65 sterben? Was machen die 100-Jährigen anders oder besser? Gibt es Dinge, die die über 100-Jährigen gemeinsam haben? Die Antwort lautet eindeutig »Ja«! Aber die Gemeinsamkeiten sind nicht so naheliegend, wie es scheinen mag. So könnte man vermuten, dass die Gene der wichtigste Faktor im Hinblick auf ein langes Leben sind ... »»» hier weiterlesen


Wasserenergie Set Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst

Wunderschöne Halbedelsteine zur Vitalisierung Ihres Wassers

Edelsteinwasser ist derzeit in aller Munde. Vitalisieren Sie Ihr Wasser ganz einfach mit ausgewählten Edelsteinen. Die in diesem Set enthaltenen Steine ergänzen sich optimal.

Von einem deutschen Unternehmen garantiert ohne chemische Zusätze verarbeitet! Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst entfalten ihre Effekte, wenn sie ins Wasser gelegt werden ... »»» hier weiterlesen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
50 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen