Die Wahl: Analyse und Betrachtung

-

Die Wahlnacht vom 3. auf den 4. November 2020 wird gewiss in die Weltgeschichte eingehen. Noch nie traten die bereits vorher offensichtlichen Gegensätze zwischen politischen Ansichten und tendenziöser Berichterstattung derart offen zutage, wie im Zusammenhang mit den US-Präsidentschafts- und Kongresswahlen des Jahres 2020.

Stundenlang wurden die verschiedenen Szenarien von Analysten hin- und hergerechnet, Hochrechnungen brachen in sich zusammen und die Spottdrosseln hüben wie drüben echauffieren sich über US-Präsident Donald Trump, welcher sich noch in der Nacht mehr oder weniger zum klaren Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt hatte. Dabei werden einmal mehr Tatsachen und auch Aussagen verdreht, verfälscht und herbeiphantasiert, welche in der dargestellten Form keineswegs gemacht wurden. Was ist also der Stand der Dinge am Tag nach der Wahl?

Bisheriges Wahlergebnis

Die etablierten LeiDmedien in Übersee geben ein teils differenziertes Bild ab. Viel beachtet wurde und wird die Einschätzung von Fox News, wo man die derzeitige Stimmverteilung wie folgt sieht:

(Andere Medienportale sehen eine leicht andere Verteilung, wir halten uns jedoch hier an die Zahlen von Fox News. (CNN, NBC, New York Post, Epochtimes, …))

Die absolute Mehrheit liegt bei 270 Wahlmännerstimmen. Das derzeitige Stimmverhältnis von 238 Stimmen für Joe Biden zu 213 Stimmen für Donald Trump besagt folglich für den Moment, dass es noch keinen klaren Sieger gibt.

Erhebliche Kritik gegenüber Fox News gab es bereits im Laufe des Wahlabends. Die dortigen Analysten hatten sich lange gesträubt Florida und auch Texas Herrn Trump zuzuschreiben. Anhand der Abgleiche bereits ausgezählter Stimmen und Bezirke mit den noch zu erreichenden Stimmen für die beiden Kandidaten war jedoch bereits recht bald klar, dass diese beiden Staaten für Joe Biden verloren waren.

Anhaltende Kritik gibt es von konservativer Seite für die frühzeitige Entscheidung, Arizona Herrn Biden zuzuschreiben. Dort führt dieser mit 51 zu 47,6 % der Stimmen bei 84 % ausgezählten Stimmen. Die verbliebenen 14 % sind jedoch überwiegend “Trump-Land“ und Joe Bidens Vorsprung schmolz mit zunehmender Zählung sichtbar, wie der bekannt-besonnene Analyst @PrayingMedic betont:

“Bei 70 % gezählten Stimmen in Arizona hatte Biden einen Vorsprung von 200.000 Stimmen.

Bei 80 % ausgezählten Stimmen ist Bidens Vorsprung auf 150.000 gesunken.“

“Bei 82 % gezahlten Stimmen ist Bidens Vorsprung auf 130.000 Stimmen geschrumpft.“

Laut der derzeitig von Fox News verfügbaren Daten ist der Vorsprung von Joe Biden in Arizona bei 84 % auf nur noch rund 93.500 Stimmen (1.410.977 zu 1.317.468) zusammengeschrumpft. Ob es letztlich dazu kommen wird, dass Donald Trump diesen Bundesstaat doch noch für sich entscheiden kann, wird sich zeigen. Für einen potenziellen Wahlsieg wäre dies gewiss hilfreich, jedoch zeichnet sich auch ohne Arizona eine Entscheidung für Herrn Trump ab.

Wichtiger zu betrachten sind die auch bei Fox News noch offenen Bundesstaaten Alaska (3 Stimmen), Nevada (6 Stimmen), Wisconsin (10 Stimmen), Michigan (16 Stimmen), Pennsylvania (20 Stimmen), North-Carolina (15 Stimmen) und Georgia (16 Stimmen). Folglich stehen insgesamt noch 86 Stimmen aus, wobei Joe Biden 32 und Donald Trump 57 für die absolute Mehrheit benötigt.

Die aktuelle Auszählung in den vorgenannten Staaten sieht wie folgt aus (Momentaufnahme gegen 14:30 Uhr am 4. November 2020):

Bundesstaat Joe Biden Donald Trump ausgezählt Vorsprung noch offene Stimmen
Alaska  56.849 (33,0 %)  108.231 (62,9 %)  45 %  51.382 (DJT)  ~ 202.000
Nevada  588.252 (49,2 %)  580.605 (48,6 %)  67 %  7.647 (JB)  ~ 576.000
Wisconsin  1.630.334 (49,6 %) 1.609.586 (48,9 %)  95 %  20.748 (JB)  ~ 171.000
Michigan 2.396.573 (49,0 %) 2.420.821 (49,5 %)  91 % 24.248 (DJT) ~ 476.000
Pennsylvania 2.290.624 (43,1 %) 2.965.636 (55,8 %) 64 % 675.012 (DJT) ~ 2.957.000
North-Carolina 2.655.392 (48,7 %) 2.732.104 (50,1 %) 94 % 76.712 (DJT) ~ 344.000
Georgia 2.278.123 (48,3 %) 2.380.946 (50,5 %) 94 % 102.823 (DJT) ~ 297.000

Ablesbar ist, dass Herr Trump in 5 von 7 Staaten vorne liegt. Sollte er alle 5 für sich halten können, würde er weitere 70 Wahlmänner auf seinem Konto verbuchen, womit er insgesamt auf 283 Stimmen kommen und somit deutlich in seinem Amt bestätigt würde.

Stellungnahmen der beiden Kandidaten

In der Wahlnacht trat zuerst Joe Biden in seinem Heimatstaat Delaware vor die Kameras und verkündete:

»Wir fühlen uns gut, wo wir stehen. Wir tun dies wirklich. Schaut, ich glaube, wir sind auf dem Weg diese Wahl zu gewinnen. […] Wir müssen Geduld haben. […] Es ist nicht vorbei, bis jede Stimme gezählt ist, jeder Wahlzettel gezählt ist. […]

Es ist nicht an mir oder an Donald Trump zu erklären, wer diese Wahl gewonnen hat. Das ist die Entscheidung des amerikanischen Volkes.«

Weiter war er zu dem Zeitpunkt der Ansicht, dass er in Pennsylvania gewinnen würde, was jedoch angesichts des maßgeblichen Vorsprung Donald Trumps eher unwahrscheinlich ist – geregelte Abläufe vorausgesetzt.

Donald Trump kündigte kurz danach auf seinem Gezwitscherkanal an, dass er ebenfalls eine Stellungnahme abgeben würde. Und die hatte es, wie kaum anders zu erwarten, in sich. Er erklärte sich kurzerhand zum Wahlsieger, was die Spottdrosselmeute unmittelbar und nachhaltig aufscheuchte. Sogleich wurden die von Herrn Trump geäußerten Worte inhaltlich verdreht und das Spinnen von Narrativfäden begann.

Der US-Präsident, so wird fast flächendeckend kolportiert, wolle die Auszählungen stoppen lassen, dies zur Not mit Hilfe des Obersten Gerichtshofes. Dies ist jedoch schlichtweg falsch, denn nachdem er die einzelnen zu dem Zeitpunkt noch offenen Staaten durchgegangen war und feststellte, dass die Auszählungen in einigen der oben aufgeführten Bundesstaaten einfach kurzerhand ausgesetzt wurden, sagte er wörtlich:

»Dies ist ein Betrug gegenüber der amerikanischen Öffentlichkeit. Dies ist eine Peinlichkeit für unser Land. Wir hatten uns bereitgemacht, diese Wahl zu gewinnen, offen gesagt: Wir haben diese Wahl gewonnen.

Unser Ziel ist also nun, die Integrität …, zum Wohl dieser Nation, dies ist ein sehr großer Moment. Dies ist ein großer Betrug an unserer Nation. Wir wollen, dass das Gesetz in angemessener Art und Weise angewendet wird. Also werden wir vor den Obersten Gerichtshof der USA ziehen. Wir wollen, dass jedwedes Wählen gestoppt wird. Wir wollen nicht, dass die irgendwelche Wahlzettel um 4 Uhr morgens finden und sie dann [noch] der Liste hinzufügen.«

Seit Monaten wurde von Herrn Trump und seinen konservativen Flügelmännern auf die maßgebliche Gefahr von Wahlmanipulationen verwiesen. Er hatte zuvor bereits gezwitschert:

“Wir führen mit großem Abstand, aber sie versuchen, die Wahl zu stehlen. Wir werden sie dies niemals tun lassen. Wahlstimmen können nicht mehr abgegeben werden, nachdem die Wahllokale geschlossen wurden!“

Wie falsch die flächendeckenden Meldungen über die Aussage des US-Präsidenten also sind, er wolle angeblich die “Auszählungen“ stoppen, wird sowohl im Gesamtzusammenhang als auch beim wörtlichen Hinhören überdeutlich.

Betrachtung

Der vielfach vorab angekündigte und durchaus auch erwartbare “Erdrutschsieg“ ist vorerst ausgeblieben. Diese Wahl wird die Welt in den kommenden Tagen noch beschäftigen und es mag gar Wochen dauern, bis es ein endgültiges Ergebnis gibt, sofern die Gerichte angestrengt werden.

Das aktuell vorliegende Zahlenwerk spricht tendenziell für eine Bestätigung Donald Trumps als US-Präsident. Doch wird für aufmerksame Beobachter hier eindeutig und bewusst ein Narrativ aufgebaut – das des Wahlbetrugs. Es ist anzunehmen, dass dieses Narrativ in den kommenden Tagen die Schlagzeilen beherrschen wird und die Trump-Administration wird hierzu wohl federführend den Antrieb leisten. Hinzu kommen selbstverständlich die nach wie vor offenen Themen in Verbindung mit dem Schoßrechner “aus der Hölle“ und die damit verbundenen, weitreichenden rechtlichen Konsequenzen.

Dass derart große Teile der US-Amerikaner tatsächlich Herrn Biden ihre Stimme gegeben haben, mag viele Beobachter durchaus verwundern. Doch ist diese Wahl beileibe noch nicht in allen Konsequenzen ausgestanden und angesichts des sich augenscheinlich darstellenden Viel-D-Schauspiels in Übersee dürften die kommenden Tage und Wochen überaus interessant zu beobachten sein.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
145 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
4. Nov. 2020 17:15

“Wir führen mit großem Abstand, aber sie versuchen, die Wahl zu stehlen. Wir werden sie dies niemals tun lassen. Wahlstimmen können nicht mehr abgegeben werden, nachdem die Wahllokale geschlossen wurden!“

Gestern stand irgendwo im Systemblätterwald, die Dämonkratten wollen klagen … (Verweis leider nix). Das ist schon verwunderlich, wenn doch Biden mit 17 % Vorsprung gewinnen soll. Und Toten ist es scheixxegal, ob Wahllokale geschlossen sind, gelle!?

Der Bürofunk meldet: Die Wahl wird (teilweise) annulliert. DT bleibt im Amt. Sollten die Gerichte für Biden entscheiden, wird der Kotzkübel über die Staatsanwaltschaft ausgekippt. Dann kann Biden soviel Präsident sein wie er will, der fliegt dann im hohen Bogen aus dem Amt. Harris dito. Neuwahlen würden dann mit Argusaugen von der Bevölkerung verfolgt und jeden Dreckscheixx der Systempresse und Dämonkratten hinterfragt.

Nebenbei: Ich habe beim „Zappen“ die letzten 2 – 3 Tage u.a. Galileo anguckt. Ich habe dieses übelstinkende Trump-„Bäsching“ keine 5 Min. ausgehalten. Der ganze Scheixx auf allen Kanälen …, selbst DMAX musste konnte sich mit seinen Pseudo-Nachrichten nicht zurückhalten, als wenn wir BTW gehabt hätten und die US-Präsidentschaft für Biden in Deutschland entschieden worden wäre. Naja. Bunt-Plünderland eben.

Mal schau’n was kommt.
HuS

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
7. Nov. 2020 21:49
Antwort an  Siegfried Hermann

Um 17.23 Uhr meldete CNN: Biden ist neuer Präsident [bild.de]

Jetzt muss DT und Q aber bis Ende Januar liefern! Ob das „soooo“ der Plan ist!?

Analena
Analena
4. Nov. 2020 17:15

Danke, werter Nachtwächter, ich stimme der Zusammenfassung zu.

Ich habe auch die ganze Nacht und den heutigen Tag mitgefiebert. Jetzt sieht es tatsächlich so aus, als würden sie Biden die noch fehlenden Stimmen zuschustern. Um ihn dann spätestens morgen zum Gewinner auszurufen. Dabei ist der Wahlbetrug eigentlich unübersehbar.

Ich frage, welche Chance hat Trump dann noch? Das Oberste Gericht, Neuauszählungen verlangen? Ja, die tiefen Kreaturen haben aus der Wahlschlappe 2016 ihre Lehren gezogen und alle Register gezogen. Ich bin momentan ziemlich niedergeschlagen, weil auch total übermüdet. Gibt es noch Hoffnung?

Danke!

Yuri Reh
Yuri Reh
5. Nov. 2020 9:57
Antwort an  Analena

Liebe Analena,

auch mir erging es haargenausooo! Heute bin ich zwar nicht mehr so niedergeschlagen, müde und traurig, habe auch super 8 Std. am Stück durchschlafen können, um heute Morgen aber feststellen zu müssen, dass sich in mir unheimliche Wut breitmacht. Bedaure, auch wenn es vielleicht keiner so richtig verstehen sollte: aber ich liebe Donald Trump, ich liebe ihn in seiner ganzen Art und Weise seiner Auftritte, der Art wie er Dinge an- und ausspricht und auch in seiner sehr menschlichen Art Emotionen und Gefühle zu zeigen – er ist einfach eben anders, als all die anderen Hochgestellten.

Vielleicht liebe ich das alles an ihm, weil ich selber ziemlich unbequem war, bin und immer sein werde. Vor ´89 habe ich nichts ohne zu Hinterfragen hingenommen und werde es auch in aller Zukunft nicht tun. Und natürlich gehe ich davon aus, dass auch er zum Spiel gehört und darin seine Rolle hat und hoffe aber trotzdem auf ihn als zukünftigen Präsidenten.

Siegfried Hermann
Siegfried Hermann
6. Nov. 2020 18:37
Antwort an  Analena

Gerichts-Schlappe für Trump in Pennsylvania [bild.de]

Das ist der Anfang vom Ende … (wenn tatsächlich im ganz großen Stil gefälscht wurde) Und woher tauchen plötzlich die viele Zetteln her!? Bei uns werden, zumindest theoretisch (gröll) die Briefwahlunterlagen in „gesicherten Räumen“ bis zur Auszählung zentral aufbewahrt. Tatsächlich sieht das so aus, dass der Hausmeister einer „Wahlunterlagenschule“-Auszähl-Zentrum“ die Schlüssel hat und wirklich jeder, der ihm sagen kann: „Heinz, ich muss da mal rein“, die Schlüssel auch bekommt. Und Heinz denkt niemals drüber nach. was da passiert, weil er von den Genossen mit „Kleinigkeiten“ bedacht wird.

Ich dachte immer: Das geht nicht, Gesetz blabla. Doch es geht. Und es wird immer dreister. Letzte BTW. Die Container mit „Austausch-Material“ und „Recycling-Altpapier-Wahlunterlagen“-LKW stand schon vor der Tür, um Corpus Delicti der Wahlfälschung gleich zu entsorgen. So dumm-dreist wird das heute gemacht.

Zurück zur US-Wahl: Ich kenne zwar das US-Wahlrecht nicht, aber, wenn DT vor dem obersten Gerichtshof (Rep.-Mehrheit) gleich in mehreren im demokratisch dominierten Staaten die Wahlfälschung nachweisen kann, geht die US-Wahl in die nächste Runde, sprich Neuwahlen. Niemand wird sich dann die Blöße geben, massiv zu fälschen, Richter erst recht nicht dies zu sichern.

Der Prozeß gegen Biden wird im öffentlichen Raum getragen und zwar mit Corona-Theater. Die Kronzeugen-Regelungen wird den Sumpf deutlich schrumpfen lassen.
Die Wählerverzeichnisse werden systematisch überprüft. Karteileichen entsorgt. Wähler müssen (!) sich registrieren lassen und bei Wahl per ID sich ausweisen. Briefwahl wird es nicht mehr geben.

Einzig das US-Bundesschatzamt wird aufgrund der revidierten Daten fälschungssichere Unterlagen herausgeben. Das Marinechor wird die Wahlen vorbereiten, durchführen und auszählen. Wahlbeobachter können so viele dabei sein, wie sie wollen. Niemand wird die Marines und deren Veteranenverbände in Frage stellen, weil sie im gesamten Volk als unbestechlich gelten und nur von der Feuerwehrmännern im Ansehen übertroffen werden.

Prognose: DT (vielleicht auch JFK jun.) wird die Wahl mit 2/3-Mehrheit plus x gewinnen. Die vormals gezeigte Karte ist demnach aus 2021. Und Deutschland tiefrot DT-Land. 😉

Das nenn‘ ich dann Trumpsches 5D-Schach in Vollendung!

HuS

Aldarion
Aldarion
4. Nov. 2020 18:09

In Ergänzung zum Artikel sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass das US-amerikanische Wahlsystem über das Gremium des „Electoral College“ eine oder besser die finale Entscheidungsebene über den Ausgang einer Präsidentenwahl – im Zweifelsfall auch jenseits des Wählerwillens – vorhält, Zitat:

„Was auf den ersten Blick wie das deutsche System erscheinen mag, weist zwei große Unterschiede auf: Erstens ist es nicht der Kongress, der den Ausgang der Wahlen bestimmt, sondern ein extra für die Wahlen geschaffenes Gremium, das nur diese Funktion wahrnimmt. Die Gründungsväter wollten nämlich eine klare Teilung zwischen der Exekutive und der Legislative; sie wollten einen Präsidenten und keinen Premier. Der zweite Unterschied zum deutschen System besteht eben darin, dass die Wahlmänner abstimmen können, wie sie wollen, egal wie das Mandat der wahlberechtigten Bürger lautet. So schrieb James Madison 1823:

‚Obwohl sie lediglich die Stimme ihrer Wähler sind, kann es den Wahlmännern absichtlich [sic!] manchmal gestattet sein, ihr eigenes Urteil zu bilden, das von weiteren Informationen geleitet wird.‘ […]

[D]as Gremium ist ein Pulverfass – und es könnte jederzeit explodieren. Neben der Möglichkeit, dass einige Wahlmänner sich absprechen, um gezielt anders abzustimmen, könnte es auch vorkommen, dass zufällig mehrere Wahlmänner gleichzeitig abtrünnig werden. Und wenn sie den Ausgang der Wahlen ändern, wird die ganze Welt wissen, dass die Amerikaner noch nie einen Präsidenten direkt gewählt haben.

Quelle: heise.de

Also könnte auch aus dieser Richtung in einer an Überraschungen nicht armen Zeit durchaus noch eine weitere hinzukommen.

Heil und Segen
Aldarion

P.S. Im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation hatten die Kurfürsten als Wahlmänner das exklusive Recht, den römisch-deutschen König (vor dessen Krönung zum Kaiser) zu wählen.

Gärtner Thomas
Gärtner Thomas
4. Nov. 2020 19:49
Antwort an  Aldarion

Ich habe erst kürzlich gelesen, dass die Wahlmänner gesetzlich verpflichtet sind, den gewählten Präsidenten zu wählen – also kein Gewissensentscheid. Dieser Weg ist versperrt. Aber wenn die Republikaner nachweisen können, dass massiver Wahlbetrug im Spiel war, müsste die Wahl (wie in Österreich …) wiederholt werden.

Dann würde es wohl einen klaren Sieg für Donald Trump absetzen. Schöner (und geplanter?) Nebeneffekt wäre, dass sehr viele Menschen aufwachen würden. Auch das Verschweigen des Hunter Biden-„Laptops“ wäre schwieriger und die Presse wäre bloßgestellt. Das Ganze ist definitiv nichts für schwache Nerven, denn es hängt meiner Meinung extrem viel an diesen Wahlen.

Aldarion
Aldarion
4. Nov. 2020 22:40
Antwort an  Gärtner Thomas

Werter Thomas Gärtner,

woher stammen Ihre Informationen genau, könnten Sie diese bitte verifizieren?

Ich zitiere als Gegenargument proaktiv aus einer herkömmlichen Netz-Enzyklopädie:

„Ungebundenheit an Wählerwillen

In den Anfangszeiten der USA wurden die Wahlmänner einem Kandidaten jeweils fest zugeordnet. Heute sind sie in 24 Bundesstaaten frei in ihrer Entscheidung. In 26 Bundesstaaten sowie in Washington gibt es Gesetze, die von den Wahlmännern verlangen, nur für einen bestimmten Kandidaten abzustimmen. Es gibt (Stand 2016) kein Bundesgesetz, das den Wahlmännern die Abstimmung für einen bestimmten Präsidentschaftskandidaten vorschreibt, selbst dann nicht, wenn der den Wählern vorliegende Wahlzettel diese Verbundenheit suggeriert.“

Quelle: Wahlmann – Ungebundenheit an Wählerwillen [de.wikipedia.org]

Heil und Segen
Aldarion

Gärtner Thomas
Gärtner Thomas
5. Nov. 2020 19:39
Antwort an  Aldarion

Werter Aldarion,

das Schweizer Migrosmagazin, Ausgabe 43 vom 19.10.2020, „Interview“ mit Vinz Koller, Wahlmann in Kalifornien. Seite 23:

„Vinz Koller ging Ende 2016 sogar vor Gericht, um die Wahlleute künftig offiziell von einem Stimmzwang zu befreien. Mit dem Resultat, dass er dieses Jahr erstmals unterschreiben musste, ausschließlich für den Gewinner der Volkswahl zu stimmen, egal wie despotisch dieser sein möge.“

Christof777
Christof777
4. Nov. 2020 20:46
Antwort an  Aldarion

Werter Aldarion,

alles ist möglich, auch z.B. 283 Wahlmänner für Biden, von denen dann vielleicht 23 für Trump stimmen.

Zunächst einmal: Trump ist gewählt, und zwar bis zum 20.01.2021. Das ist noch fast ein Quartal. Und dann kommt ja auch noch Weihnachten, wo es Überraschungen für die „Kinder“ gibt. Unabhängig vom aktuellen Stand der Dinge, und der Dinge, die da noch kommen (werden), kann man aber sagen:

„Nothing can stop what is coming.“ ® by Q

Das ist das Einzige, was man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (bereits seit 2016) sagen und wovon man ausgehen kann. Trump wird solange bleiben, wie es nötig ist. Daran kann niemand und nichts etwas ändern, Wahlen schon mal gar nicht. Was für eine absurde Vorstellung, dass der Plebs bestimmt, wohin die Reise geht.

Torsten
Torsten
4. Nov. 2020 18:32
Torsten
Torsten
5. Nov. 2020 19:55
Antwort an  Torsten

Komisch auch …

Coronoia: Multinationaler Staatsstreich [dschneble.tssd.de]

Was lenkt und … (Sport als Beispiel?) möchte gedacht werden?

Nun, XXX?

Torsten
Torsten
6. Nov. 2020 21:53
Antwort an  Torsten

Wann kehren wir endlich wieder Heim?

Lena
Lena
7. Nov. 2020 8:45
Antwort an  Torsten

Das Volk steht auf, der Sturm bricht los.

Das Volk steht auf [YT]

Mögen heute in Leipzig mehr als 100-Tausend Menschen sein!

Wir mit Gott!
Lena

Lena
Lena
8. Nov. 2020 9:11
Antwort an  Torsten

AfD-Anhänger -> aufwachen!

Bilddatei

Manuel Wagner
Manuel Wagner
9. Nov. 2020 11:13
Antwort an  Lena

Werte Lena,

AfD ist doch nur Anpassung für Demontage Deutschlands. Parteien in der BRD sind Totengräber der Wahrheit.

H&S
Manuel

Lena
Lena
9. Nov. 2020 14:54
Antwort an  Manuel Wagner

Werter Manuel!

Wir wissen das, doch die AfD-Anhänger eher nicht. Daher stellte ich das ein.

Wir mit Gott!
Lena

Torsten
Torsten
6. Nov. 2020 21:17
Antwort an  Torsten

Was sind Wahlen?

Wahl [de.wikipedia.org]

Wählt man wirklich? Oder folgt man irgendwelchen „Vorgesetzten“ blind? Nun, werde ich dies nicht beantworten können. Jeder darf sich seinen Reim darauf machen müssen.

Was ist Verrat? Hatten wir schon mal:

Friedrich Georg – Verrat an der Ostfront [PDF | archive.org]

Wenn es um (-> nur) Geld geht … verstehe ich nicht, was uns mit der Natur verbindet. Sie ist unerschöpflich und jedem, der sie auch nur ansatzweise versteht, wird (dies – es) begreifen.

Geld und Glaube … Ich glaube an Geld, an materielles …? Bin ich (dann) befangen?

Diese Welt ist ein Paradies ohne irgendwelches Zutun. Es existiert nichts ohne Berechtigung. Nur sollten wir es langsam verstehen lernen.

Heil und Segen.

Sumi
Sumi
6. Nov. 2020 23:04
Antwort an  Torsten

Verweis auf „Friedrich Georg – Verrat an der Ostfront“

Besten Dank, Torsten – ich wollte nur schnell das Inhaltsverzeichnis durchgehen und fand dort tatsächlich noch mir unbekannte Informationen zum Schicksal des Verbands meines Großvaters>:

„Das Schicksal des Sonderstabs Felmy – Die Zweckentfremdung von Spezialeinheiten“

Zitat aus dem Buch:

Der Sonderstab Felmy hätte, richtig eingesetzt, zur Gefahr für das englische Empire werden können, indem er die Araber zum Aufruhr gegen die englisch-sowjetische Herrschaft im Iran veranlaßt hätte und bei Erfolg noch bis zum Irak durchgestoßen wäre. Dies wurde kurzerhand verhindert. Der >Sonderverband Felmy< wurde tatsächlich binnen kürzester Zeit bis auf Reste »ohne Rücksicht auf seine besonderen Werte in örtlichen Kämpfen verbraucht …

Torsten
Torsten
7. Nov. 2020 18:52
Antwort an  Torsten

Angemerkt,

Vril 2 / Schiggl Grouba Reupload [bitchute.com]

Auch:

Schiggl Grouba Favorites [archive.org]

Wichtig:

Die Wahrheit Über Unsere Geschichte [archive.org]

Zum Vergleich = Spiegelbild:

Zeitvergleich [deutschelobbyinfo.com | Achtung: Film startet automatisch!]

Heil, Segen und Vernunft

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
4. Nov. 2020 19:18

Jedem denkenden Menschen war klar, dass der „Deep State“ alles unternehmen würde, um das Ergebnis zu manipulieren. Lassen wir uns überraschen, was weiter geschehen wird. Ist das alles nur noch eine große „Show“, um noch mehr Schlafschafe aufzuwecken?

Der Systemwechsel wurde schon lange vor Trump geplant. Hier wirken die besten Taktiker und Meister der Cyber-und Psychologischen Kriegsführung.

Ich bleibe ganz entspannt.

Amelie
Amelie
4. Nov. 2020 20:26

Trumps Anwalt Giuliani zu RT: „Trump wird gewinnen. Es wird ein überraschender Sieg“ – Teil 1 [YT]

Trump muss nach dem was Giuliani hier und besonders am Ende sagt, die Wahl haushoch gewinnen. Wenn nicht, muss massiver Wahlbetrug stattgefunden haben. Wenn jemand Teil 2 hierzu findet – ich würde ihn gerne hören. Danke.

Und hier ein Politiker wie es in Deutschland mehr geben muss:

Meine Antwort auf die Regierungserklärung Bodo Ramelows [YT]

An dieser Stelle: Alles Gute für Trump.

Amelie

Ortrun
Ortrun
4. Nov. 2020 22:20

Zitat Q: „You are watching a movie-show.“

Der große Betrug wird jetzt offengelegt – z.B. North-Carolina 104 % Wählerstimmen. Arizona wird hoffentlich heimkommen mit seinem schönsten aller Autokorsos von 80 Meilen.

Niemals mehr werfen die Patrioten ihr Land in der Rachen des Tiefen Staates, das wird nicht zugelassen, eher platzt MOAB, die Mutter aller Bomben. Präsident Trump könnte bei jetziger Sachlage jederzeit das oberste Gericht anrufen und auch Neuwahlen ausrufen, die nach 120 Tagen stattfinden müssten, verbunden mit möglicherweise sehr großen Überraschungen.

Martin von den Engelsburger Nachrichten vermittelt Ruhe und Gelassenheit und erklärt die Trump-Karte nach seiner Vorstellung – sehr erfrischend und empfehlenswert!

Engelsburger Neuigkeiten 4.11.2020 / Vertraue dem Plan, Das Beste kommt noch, Trump-Karte [YT]

Rabe
Rabe
4. Nov. 2020 22:38

Meiner Meinung nach wird Trump hier nicht verlieren. Das wäre schon extrem riskant. Soviel Macht und Einfluss hat der Tiefe Staat denke ich auch nicht (mehr). Ohne diesen unterschätzen zu wollen. Ein knapper Sieg reicht also. Besonders, wenn im Nachhinein offenbart werden kann, was für einen Betrug die Demokraten hier begehen.

Aber was hier an Wahlbetrug von diesen Satansjüngern aufgefahren wird ist schon echt unverschämt, unübersehbar und vor allem verdammt verzweifelt. Denen muss ihr Hintern echt auf Grundeis gehen.

So gesehen meiner Meinung nach kein Grund zur Panik oder Niedergeschlagenheit. Ganz im Gegenteil, dass Trump trotz dieser widrigsten Umstände immer noch so gut im Rennen liegt, sagt mehr als tausend Worte.

H u S
Rabe

Franz Maier
Franz Maier
8. Nov. 2020 12:35
Antwort an  Rabe

Ja, das denke ich auch. Im Moment ist wieder Sun Tzu dran: Erscheine schwach und gib dem Gegner die Möglichkeit, sich zu entlarven.

Ruhig Blut in den kommenden Wochen bitte, liebe Mitmenschen. Viel fehlt nicht mehr.

Ortrun
Ortrun
4. Nov. 2020 23:09

X22 report (Twitter) unterstreicht den Gedanken der Wahl-Falle für den Gegner:

twitter.com/X22Report/…:

Denk logisch
Wenn das Spielbuch bekannt war, warum nicht einfach verhindern, dass es passiert?
Manchmal muss man den Menschen zeigen, die Menschen müssen verstehen, das große Erwachen hat nie geendet.
Warum erwähnte Trump 4:00 Uhr bei seiner Pressekonferenz um 2:00 Uhr?
Falle gestellt

Destin Faroda
Destin Faroda
5. Nov. 2020 1:24

Laut Gerüchteküche wurden die echten Stimmzettel von Homeland Security mit einem Wasserzeichen versehen. Die gefälschten Stimmzettel haben keins. Ich bin gespannt, was passieren wird. Es wäre definitiv ein Wachrüttler und eine schwere Straftat noch dazu.

Sind die Demokraten wirklich so dumm, diese Möglichkeit nicht in Betracht zu ziehen?

Hausdrache
Hausdrache
5. Nov. 2020 20:34
Antwort an  Destin Faroda

Kann man das irgendwo nachlesen?

Heil und Segen an alle Leser

Deichelmauke
Deichelmauke
5. Nov. 2020 7:59

Keine 24 Stunden her und schon fliegt der flächendeckende, großangelegte Wahlbetrug durch die Dems auf. Trump muß das erwartet und längst Plan B, C, D … in petto gehabt haben (etwas anderes hätte mich auch sehr gewundert).

Joe M: parler.com/…

Memorandum #20167 [PDF | elections.cdn.sos.ca.gov]

DJT scheint also die echten/offiziellen Wahlzettel mit speziellen Wasserzeichen versehen lassen, wovon die Dems wohl nichts wußten. Wenn sich das als wahr herausstellt und der Wahlbetrug damit nachweisbar wird, dürften die Dems für alle Zeiten geliefert sein.

Bumm!

H&S

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tage von Deichelmauke
Wetterfrosch
Wetterfrosch
5. Nov. 2020 11:09
Antwort an  Deichelmauke

Ich habe mir gerade ein 2 3/4 Std.-Video (gestriges Echtzeitvideo) von Sunny/Verbinde die Punkte angesehen. Darin wird der Beweis angetreten, daß die originalen Wahlscheine mit einem nicht mit bloßem Auge erkennbaren Wasserzeichen versehen sind und somit Wahlfälschung bewiesen werden kann:

US-Präsidentschaftswahlen 2020 Aktuell (04.11.2020) [YT]

Bei Stunde 2:34:34 wird die Bestätigung der militärisch überwachten Druckerei gezeigt. Ganz spannend: Erzfeind Kim bietet Trump militärische Unterstützung an (2:29:19).

Larry
Larry
5. Nov. 2020 16:43
Antwort an  Deichelmauke

Diese Meldung macht heute auf vielen alternativen Nachrichtenkanälen die Runde. Glauben kann ich es erst, wenn es dafür eine offiziellen Verlautbarung gibt.

Ich sehe hier das Problem, daß die größten Mauscheleien in demokrat(t)isch geführten Bundesstaaten vermutet werden. Hier wiederum sind doch die demokrat(t)ischen Regierungen zuständig für die Erstellung und Verteilung der Wahlunterlagen. Wie soll unter diesen Umständen ein verstecktes Wasserzeichen auf die Wahlzettel gelangen, ohne daß die Demokrat(t)en davon Wind bekommen?

Diskowolos
Diskowolos
7. Nov. 2020 9:49
Antwort an  Larry

Wenn mehrere Bundesstaaten von Wahlfälschung betroffen sind, was sicherlich der Fall ist, soll automatisch der oberste Gerichtshof der USA zuständig für die Aufklärung sein. Die Stimmzettel soll das Heimatschutzministerium analog, Wasserzeichen und digital, Blockchaintechnologie markiert haben. Dadurch kann man gefälschte von legalen Wahlzetteln unterscheiden.

Nanci Pelosi soll an einer Softwarefirma (Domanian) mit 60 % beteiligt sein. Die Software dieser Firma soll in 12 Bundesstaaten eingesetzt worden sein. Sie ist in der Lage hochzurechnen wieviele Stimmen die Demokraten brauchen, um an Trump vorbeizuziehen. Der Server soll in Frankfurt a.M. stehen. Es wird auch gemunkelt, dass die BRD am Wahlschwindel beteiligt ist.

Alle o.g. Infos kommen vom gestrigen „Livestream“ von „Verbinde die Punkte“, Sunny und Kollegen haben in Echtzeit ermittelt und konnten alles soweit recht schlüssig mit Quellen belegen. Wenn die BRD am Wahlbetrug beteiligt war, wir es auch hier biblisch! Bezos verkauft für 3 Mrd. Dollar Amazonaktien!

US-Präsidentschaftswahlen 2020 Aktuell IV (6.11.2020) [YT]

Deichelmauke
Deichelmauke
8. Nov. 2020 21:16
Antwort an  Larry

Nicht die demokrat(t)ischen Regierungen sind zuständig für die Erstellung und Verteilung der Wahlunterlagen, sondern (nicht zwangsläufig demokrat(t)isch dominierte) untergeordnete Behörden. Möglich wäre da vieles. Drehen der entsprechenden Behörden, Unterwandern derselben, „Benutzen“ von trotz Dem-Regierung immer vorhandenen Rep-Behörden, Kontaktieren potentieller „Verräter“ in Dem-Behörden …

Kenne Deinen Freund gut, kenne Deinen Feind besser. Wenn es denn so war, wäre Kalifornien als der demokrat(t)ische Staat schlechthin wie prädestiniert für eine solche Aktion, denn könnte bewiesen werden, daß Kalifornien gedreht ist, würden automatisch alle anderen blauen Staaten ebenfalls ins Visier geraten.

Tsuna
Tsuna
5. Nov. 2020 19:09
Antwort an  Deichelmauke

Hallo Deichelmauke,

sowas ist strikt verboten. Die Tinte die verwendet wird (vom Drucker (neben den typischen individuellen Rückschlüssen des Druckers selbst: Anonymes Drucken und Kopieren nahzu unmöglich [heise.de])), ist eine spezielle und nur darum handelt es sich um das Schreiben. Ein explizites Wasserzeichen, ob sichtbar oder unsichtbar, ist verboten. Die Angelegenheit ist also ein inszenierter „Fake“, wo leider viele drauf aufgesessen sind.

Sonnenschein
Sonnenschein
7. Nov. 2020 13:37
Antwort an  Tsuna

Werte Tsuna,

ganz sicher ist Wahlbetrug auch strikt verboten. Wenn mit harten Bandagen gekämpft wird, werden eben „Verbote“ übertreten. Das ist ja nun auch in Deutschland nicht neu, wie man hier jeden Tag wieder erleben darf. Warum also keine Kennzeichnung mit Wasserzeichen, wenn es der Wahrheitsfindung dient?

Sonnige Grüße

Deichelmauke
Deichelmauke
8. Nov. 2020 22:38
Antwort an  Tsuna

Hallo, Tsuna,

was ist strikt verboten? Das Versehen von Wahlzetteln mit Wasserzeichen? Kann ich das irgendwo überprüfen? Aus dem Schreiben ergibt sich nämlich gegenteiliges. Ich nehme an, das Dokument von der kalifornischen Wahlbehörde ist ein durchaus offizielles und echtes. Und darin ist eindeutig die Rede von Wasserzeichen.

Übersetzung (deepl.com + Verbesserungen/Korrekturen durch mich):

„Gemäß Abschnitt 13002 des Wahlgesetzes und des kalifornischen Code of Regulations, Titel 2, Abschnitt 20215, 20218 und 20280, hat das Büro des Staatssekretärs eine Design- und Farbkombination zur Verwendung bei den Parlamentswahlen am 3. November 2020 ausgewählt [im Sinne von „festgelegt“, damit bekommt das Schreiben den Charakter einer behördlichen Anweisung (Deichelmauke)].

Das Wasserzeichen für die Parlamentswahlen am 3. November 2020 ist die CA Poppy. Der Farbton für den Hintergrund und das Wasserzeichen ist Rot PMS 192. Das Wasserzeichen und die Tönung müssen auf dem Stimmzettel selbst erscheinen, nicht nur auf dem Kontrollabschnitt.

Bitte beachten Sie, daß bei „Ton-in-Ton“-Kombinationen der Farbtonwert für den Hintergrund einen hellen Farbton erzeugen sollte. Das Wasserzeichen sollte deutlich sichtbar und unterscheidbar sein vom Hintergrund. Die Rasterprozentsätze für das Wasserzeichen sollten so gewählt werden, daß der Umriß dunkler ist als der Hintergrund und der innere Bereich des Wasserzeichens ist heller als der Hintergrund.“

In Frage stellen würde ich nur „California Code of Regulations“ und „Secretary of State’s office“, das sind Sachen, die unser N8waechter vielleicht besser übersetzen kann, denn die sind doch sehr spezifisch. Ist aber unrelevant, da nicht wichtig für das Thema an sich.

Aus „das Wasserzeichen … ist die CA Poppy …“ und „der Farbton … ist Rot PMS 192 …“ sowie den Anforderungen an das Wasserzeichen ergibt sich auch eindeutig, daß diese Merkmale nicht unsichtbar sein können. Die CA Poppy ist die „Wappenblume“ Kaliforniens:

Eschscholzia californica [en.wikipedia.org]

Farbton Red PMS 192:

encycolorpedia.de/…

Daraus ergibt sich tatsächlich die Frage, warum die Dems das nicht mitbekommen haben sollten. Auch dafür gibt es plausible Erklärungen: die einfachste (Ockhams Rasiermesser: eine heuristische Methode aus der Wissenschaftstheorie, die besagt, daß von mehreren möglichen Erklärungen ein und desselben Sachverhalts die einfachste Theorie auch die wahrscheinlichste ist):

Ein Dokument versteckt unter Tausenden anderen in weit verzweigten Unterverzeichnisstrukturen, wenn man nicht weiß, wonach genau man suchen soll, findet man es nie. Oder wie Joe M bereits hat anklingen lassen: Das Departement of Homeland Security ist gedreht, hat sich der Sache angenommen und den verantwortlichen Mitarbeitern ein Angebot gemacht, was die nicht ablehnen konnten.

Der Möglichkeiten sind da viele, auch die, daß es sich tatsächlich um eine Ente handelt, sei es nur, um die Dems aufzuscheuchen, in Panik zu versetzen und zu unbedachten Aktionen zu verleiten. Spieltheorie. Wieviele Steine in welcher Größe muß ich auf jemanden werfen, bis der anfängt, sich zu wehren, was wiederum zu Ereignissen führt, die zu dem von mir von vornherein gewünschten Ergebnis führen? Das kann man berechnen und (((sie))) nutzen dies gnadenlos gegen uns aus. Dieses mal vielleicht umgekehrt?

H&S uns allen

Deichelmauke
Deichelmauke
8. Nov. 2020 23:28
Antwort an  Tsuna

Nachtrag:

Den Heise-Artikel kenne ich, stecke ich doch ein wenig drin in der Materie. Ich habe den Artikel schon vor vielen Monaten überprüft, denn auf Arbeit haben wir ein gutes Auflichtmikroskop, die gelben Punkte finden sich tatsächlich auf jedem Ausdruck, während sie mit bloßem Auge unsichtbar sind. Auch, wenn ich den in den gelben Punkten verschlüsselten Code natürlich nicht entziffert habe, die gelben Punkte sind definitiv vorhanden, ein anonymer Ausdruck ist damit höchstwahrscheinlich tatsächlich nicht möglich, es sei denn, man kauft sich über mehrere Umwege gebrauchte Geräte in der bunten Bucht, die ihren Weg über mehrere Ecken zu irgendwelchen Leasing-Verwertern gefunden haben.

Für alle subversiven Elemente unter uns, die bösartige Schriftstücke drucken und/oder vervielfältigen möchten, ist die Lösung, ein gebrauchtes, reines Schwarz/Weiß-Multifunktions-Laser-Gerät mit Duplexfunktion (letzteres spart mindestens 50 % Papier und Laser senkt die Druckkosten ebenfalls um vieles) die eleganteste, ein solches Gerät druckt nämlich keine gelben Punkte.

Der Heise-Artikel bezieht sich aber nur auf „Home“-, semiprofessionelle und professionelle (Büro)Geräte, was den typischen Heim-, Firmen- und Bürodrucker umfaßt. Auf Briefwahlzettel, die die Dems in professionellen Druckereien in China oder sonstwo haben drucken lassen, dürfte sich der Artikel nicht anwenden lassen.

Die gelben Punkte sind dazu da, renitente private Systemkritiker herauszufiltern. Es wäre für jede Druckerei eine Katastrophe, könnte man ihr nachweisen, daß sie nicht das gedruckt hat, was man bestellt hat, sondern das plus irgendwelche Identifikationscodes. Oder gibt es hier jemanden, der glaubt, die Dems hätten die gefälschten Wahlzettel in einem abgelegenen Hinterhof auf einem abgehalfterten SOHO-Drucker entstehen lassen?

Torsten
Torsten
5. Nov. 2020 19:36
Antwort an  Deichelmauke

@ Deichelmauke,

eins ist gewiss: Wir wissen rein… nüscht.!

Angemerkt:

Die letzte Wahl – US Wahl 2020 [bachheimer.com]

Man weiß nicht, was man von alldem halten kann und soll. Eins ist sicher, es wird gerade sehr viel geflunkert.

Heil und Segen!

Deichelmauke
Deichelmauke
8. Nov. 2020 21:22
Antwort an  Torsten

Da hast Du recht, wir wissen nichts. Ich habe nur versucht, aus den vorhandenen Tatsachen (ich betrachte das verwiesene Dokument der kalifornischen Wahlbehörde von ihrer *.gov-Seite mal als offiziell und als von Freizeitknackern unhackbar; mithin als echt) meine Schlüsse zu ziehen.

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, daß es sich um eine Ente handelt, bewußt lanciert von den Reps, z.B. um bei den Dems Panik zu verstärken und zu schüren und sie damit zu Fehlern/unbedachten Aktionen zu verleiten.

Hausdrache
Hausdrache
5. Nov. 2020 20:48
Antwort an  Deichelmauke

Schönen Abend an alle.

Ein Lichtstreif am Horizont gibt neue Hoffnung, dass die Dunkelheit bald endet. Das wird jetzt richtig spannend. Jetzt wäre ich gerne Mäuschen bei den Demokraten. Die Panik, wenn diese erkennen, in welche Lage sie sich selbst gebracht haben, zu schön.

Heil und Segen für alle

Webster Robert
Webster Robert
6. Nov. 2020 11:07
Antwort an  Deichelmauke

Jetzt muss die Wahrheit rauskommen, ich befürchte schon seit einem Jahr,das Q reine Wahlprpogander ist. Denn es ist schon komisch, wird gesagt,wir haben alle Beweise,aber es geschehen keine Verhaftungen. Jetzt werden wir es erleben,ob alles Echt oder nur Fake war.

Deichelmauke
Deichelmauke
8. Nov. 2020 22:50
Antwort an  Webster Robert

Lieber Robert,

möglich, daß das alles nur „Show“ ist. Tier 1 und Tier 2, beide sind Seiten der gleichen Medaille. Und alle rennen Tier 2 hinterher, weil es Tier 1 bekämpft, es sich also nur um zwei verschiedene Wege zum gleichen Resultat handelt. Auch, wenn das möglich ist, kann ich mir nicht vorstellen, daß es das ist, was Allvater für uns vorgesehen hat. Denn das würde bedeuten, daß Allvater 90 % von uns abgeschrieben hätte.

Aldarion
Aldarion
10. Nov. 2020 17:44
Antwort an  Webster Robert

Werter Robert Webster,

dieser Vermutung schließe ich mich gern an: Es liegt durchaus nahe, dass Demokraten und Republikaner lediglich die zwei Ärmchen des gleichen zionistischen Puppen- und Hütchenspielers sind, der das Publikum in immer neuen Volten auf der Bühne des Illusionstheaters und mit immer wieder überraschenden, aus dem Hut gezauberten Darstellern einer Seifenoperdramaturgie gleich in den Theatersitzen gefesselt und gebannt hält, dort sitzend und spekulierend, wer-was-wie gemeint haben könnte, wer hinter welcher Maske steckt, wer der Gute und wer der Böse sei und ungläubig staunend, wenn beide plötzlich die Rollen bezüglich der persönlichen moralischen Auslegung wechseln. Usw. usf., großes Theater eben.

Man erinnere sich hier gern des Platonschen Höhlengleichnis‘, das sicherlich beinahe jeder Bildungsbürger kennt, sich in persona aber freilich auf der Metaebene wähnend, nicht erkennend, höchstselbst in ebenjener Höhle zu hocken und mitnichten an der aktiven Gestaltung des Stückes teilhabend, sondern dass er vielmehr brav hechelnd dem „Plot“ der diversen Regisseure folgt und eifrig kommentiert und somit die ganze Chose mit am Leben erhält und die das Schmierenstück produzierende Mischpoke mit seiner Lebensenergie überreichlich entlohnt, sich selbst dabei als aufgewacht glorifiziert, während von der Bel­eta­ge aus die Welt zu seinen Ungunsten umgebaut wird, die weitverzweigten Höhlensysteme eingeschlossen.

Was die „Ärmchen des zionistischen Puppenspielers“ betrifft, sei noch einmal auf die rassische Abstammung von Großspendern der Reps und insbesondere auch auf die Herkunft des Großteils der politischen Amtsträger der DJT-Administration verwiesen – sowie auf die zahlreichen Artikel, die eine kryptoj*dische Abstammung der Familie Trump nahelegen, von 666-Kushner nicht zu sprechen.

Wer sich ein Video mit dem Reizthema „6 Millionen“ in Verbindung mit dem vorgenannten Herrn zu Gemüte führen möchte, nur zu:

The Zionist In Chief [YT]

So spricht er also, der erhoffte und unter (((Q)))ualen ersehnte „Retter des Deutschen Volkes“; und mit dieser Attitüde schreibt auch der/die/das Q mehrfach und überdeutlich über gewisse Zwölf Jahre, aber jeder sieht eben das, was gerade aktuell in das eigene (nicht selten geheimdienstinduzierte) Weltbild passt und diese Identifikation mit Bühnenfiguren, Konzepten, Mutmaßungen etc. bringt es notwendigerweise mit sich, nicht mit wachem Geiste bei sich selbst zu sein und somit letztlich nicht wirklich erkennen und verstehen zu können.

Und so warten wir noch immer, bis die selbsternannten Aufgewachten endlich wirklich erwachen.

Heil und Segen
Aldarion

Tsuna
Tsuna
6. Nov. 2020 15:58
Antwort an  Deichelmauke

Hallo Deichelmauke,

leider ist mein erster Kommentar noch nicht freigegeben, muss wohl jemand eine Mütze Schlaf nachholen? 😉 [Jup. 😁]

In der Tat sind Zeichen auf den Wahlunterlagen verboten, sprich: Rückschlüsse ziehen, wer, wann, was, wo … etc. Es kursiert aber jetzt folgendes Video im Netz:

Die ultimative TRUMP-Karte, um das Kartenhaus zu stürzen! [t.me]

Wenn tatsächlich sowas gemacht wurde, dann muss das inoffiziell geschehen, fernab von irgendwelchen Offiziellen. Wäre gar ein gefundenes Fressen für alle möglichen Kritiker. Da der Herr im Video ja erwähnt, dass das ganze heute Abend stattfindet (deren Zeitzone) bzw. es nun zum Höhepunkt kommt (wenn man es mal so ausdrücken mag, sinngemäß), wird man ohne spekulieren zu müssen schon was mitbekommen und dass bis maximal 20. Januar. Anders ausgedrückt: Die Spreu trennt sich vom Weizen.

Amelie
Amelie
7. Nov. 2020 10:41
Antwort an  Tsuna

Werte Tsuna,

ist es möglich, das Video in der englischen Original-Fassung zu bekommen, für nur englisch Sprechende zum Weiterleiten?

Besten Dank im voraus.

LG
Amelie

Deichelmauke
Deichelmauke
8. Nov. 2020 21:26
Antwort an  Tsuna

Nochmal die Frage: Warum sollten Wasserzeichen auf Wahlzetteln verboten sein und wo kann ich diese Aussage nachprüfen?

So etwas könnte seitens der Trumpster niemals inoffiziell stattfinden, denn das hätte keinen Effekt, da selbstdiskreditierend. Zumal jeder Bundesstaat seine eigenen Wahlgesetze kocht.

Bandilla
Bandilla
7. Nov. 2020 16:08
Antwort an  Deichelmauke

Wenn!

Genau darin liegt das Problem.

Diskowolos
Diskowolos
5. Nov. 2020 9:28

Genau dieses Szenario hatte ich befürchtet!

Die mutmaßlich gefälschten Wahlzettel und damit abgegeben Stimmen für Biden müssen wieder herausgerechnet werden! Man hört, dass die Nationalgarde falsche von echten Zetteln überprüft und nur die echten zu gelten haben.

Es ist unglaublich wichtig, dass wir diese Informationen in Deutschland weiterleiten und verbreiten, damit das Mediennarrativ von Bidens vermeintlichen Wahlsieg hierzulande als höchstwahrscheinliche Lüge entlarvt wird. Denn unterdessen wird hier in der BRD womöglich eine handfeste Diktatur errichtet. Merkel soll nach Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags auch ohne weitere Wahl rechtmäßig im Amt bleiben dürfen. Die kommunistische Konterrevolution im Verein mit China gegen Trump nimmt offensichtlich konkrete Formen an.

Waren es nicht auch die Chinesen, die in einer ihrer Botschaften massenweise Wahlzettel für die US-Wahl drucken ließen und vor der erfolgten Razzia ein großes Feuer im Hof der Botschaft anzündeten?

Wir müssen standhaft bleiben, wenn notwendig, bis die Hölle einfriert! Wenn alles nach rechten Dingen zugeht, müßte Trump mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Präsident bleiben. Wir können das Lügensystem der Relotiusmedien mit unermüdlicher Aufklärung nun endgültig zu Fall bringen!

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
5. Nov. 2020 9:38

Ich habe gestern mit Freunden aus Florida telefoniert. Sie berichteten, dass überall auf den Straßen die Menschen über den Wahlbetrug sprechen. Das ist so offensichtlich. Dachte der „Deep State“ tatsächlich, sie kommen damit durch. Die sind wirklich dumm.

mimi c.
mimi c.
5. Nov. 2020 9:56

Wir haben doch schon zwei Päpste, warum nicht auch zwei VS-Präsidenten? 😉

mimi c.
mimi c.
5. Nov. 2020 10:43

Bezüglich möglicher Wahlfälschung gibt es von Paul Craig Roberts einen durch „theblogcat“ übersetzten Artikel mit Grafiken, die die Unregelmäßigkeiten veranschaulichen:

Eine gestohlene Wahl? [theblogcat.de]

Solo Manolo
Solo Manolo
5. Nov. 2020 10:49

Jetzt kommt die Stunde der Wahrheit. Beide Seiten haben hoch gepokert, jetzt heißt es „Karten auf den Tisch“. Wer hatte das bessere Blatt?

Bleiben wir Beobachter und schauen, was nun passiert nach der Wahlnacht in den VSA. Passiert einfach gar nichts und es gibt einen neuen Präsidenten, dann wurden wir gewaltig an der Nase rumgeführt und der „Paarhufer-Drops“ ist endgültig gelutscht. Oder der Buchstabe und „sein“ Präsident liefern nun die lang erwartete und versprochene „Show“ und alle Anspannung und Missstände lösen sich endlich auf.

Wobei ich einen blutigen Bürgerkrieg ausdrücklich nicht als die versprochene und so lange geplante Wende ansehen werde. Das Raten, Hoffen, Interpretieren ist seit gestern definitiv zu Ende. Ich bin gespannt …

Sailor
Sailor
5. Nov. 2020 12:26

Danke, werter Nachtwächter, für Deine aktuellen Beiträge.

Ich schaue mir das Theater rund um die Wahl in den USA seit Tagen an. Und ich bewerte es auch unter dem Gesichtspunkt, dass den Amerikanern nun noch deutlicher gezeigt werden soll, mit welchem System sie seit Jahren leben müssen und somit vielleicht erkennen werden, in welcher Form nun auch die eigentlichen Ziele der Globalisten noch endgültig verwirklicht werden sollen.

Ich lese nach wir vor an vielen Stellen, von der Apothekenzeitschrift bis zu den täglichen Meldungen von Disclosure Italien, News Burst. Interessant erscheint mir diese aktuelle Meldung und ich frage mich, ob sie auch in Wahlverfahren erfolgreich sein könnte. Auszug/Übersetzung:

Es ist gesagt worden, dass die Drake-Gleichung „eine wunderbare Möglichkeit ist, unsere Unwissenheit zu organisieren“. 1961 entwickelte der Astronom Frank Drake, der später Direktor des Carl Sagan Center for the Study of Life in the Universe wurde, eine mathematische Formel zur Abschätzung der Wahrscheinlichkeit, intelligente Außerirdische in der Milchstraße zu finden. Seine Gleichung, die aus nur sieben Variablen besteht, löste eine hitzige Debatte über ein rätselhaftes Rätsel aus, das als das Fermi-Paradoxon bekannt ist. Jahrzehnte später beeinflusst seine berühmte Formel weiterhin die Suche nach außerirdischem Leben im Universum und hilft vielleicht dabei, die Chancen von jemandem zu bestimmen, COVID-19 zu fangen. Die Johns Hopkins University hat berichtet, dass ein neues, von der Drake-Gleichung inspiriertes Modell, das von Strömungsmechanik-Experten an der Johns Hopkins Whiting School of Engineering entwickelt wurde, versucht, die Frage des Augenblicks zu beantworten: „Was bestimmt die Chancen von jemandem, COVID-19 zu fangen?“

Frank Drake – Werk [de.wikipedia.org]]

Interessant erscheint es mir auch, sich einmal näher mit dem erwähnten Fermi-Paradoxon zu beschäftigen. Auszug:

Das Fermi-Paradoxon, benannt nach dem italienisch-amerikanischen Physiker Enrico Fermi, ist der offensichtliche Widerspruch zwischen dem Mangel an Beweisen für außerirdische Zivilisationen anderswo in der Milchstraßengalaxie und hohen Schätzungen ihrer Wahrscheinlichkeit, wie sie sich aus optimistischen Parameterwahlen in der Drake-Gleichung ergeben.

Fermi-Paradoxon [de.wikipedia.org]

disclosurenews.it/…

Der augenblickliche Verlauf der gesamten Gemengelage lässt mich ebenso darüber nachdenken, wie man wieder einmal ablenken möchte/könnte … Zumal auch hier in unserem Land gerade die 2. Welle durch das Land getrieben wird/werden soll. Schaut man sich die Anomalien der Schumann-Frequenzen an, könnte man fast auf den Gedanken kommen, dass auch hier wieder mit unseren Einstellungen gespielt wird, um uns auf den gewünschten Weg zu geleid(t)en …

Meine individuellen Gedanken. 😉

Ich wünsche allen einen weitgehend entspannten Tag. 🙂

freierMensch
freierMensch
5. Nov. 2020 12:48

Kameraden und Mitstreiter,

bleibt locker, die Wahl wird gewonnen werden. Ich habe keine Lust mehr, nochmals Jahre zu warten, dass sich was ändert und deshalb wird die „Show“ ein gutes Ende nehmen. Eine „Show“ eben, so sagte der böse Buchstabe doch immer wieder. Und es laufen ja auch noch alle 3 Filme gleichzeitig. Ich warte also geduldig auf die Trump-Karte und trinke dazu einen Kaffee.

Nebenbei, denkt in diesen Zeiten auch an den Blog-Betreiber und sendet eine Spende, ist mir auch nach einer längeren Zeit mal wieder eingefallen. Man bezahlt ja auch sonst für wichtige Sachen seine Rechnung. 😉

Ich persönlich möchte hiermit nochmals Danke sagen.

Nutzt das schöne Wetter,
Gruß aus der Eifel

Birgit F.
Birgit F.
5. Nov. 2020 17:42

Hier mal etwas richtig Schönes zum Aufmuntern:

t.me/die3M8/…
t.me/die3M8/…

Torsten
Torsten
5. Nov. 2020 20:01

Passt eventuell nicht, dennoch:

concept-veritas.com/…

Heil und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
8. Nov. 2020 12:42
Antwort an  Torsten

Das passt immer!

bandilla
bandilla
5. Nov. 2020 21:31

Nun, dies ist ja das Problem, werter N8waechter. Es ist mittlerweile außerordentlich schwierig, diesen riesigen Themenrevolver, mit dem Trump ständig herumfuchtelt, nicht als ungeladen wahrzunehmen.

Hillary-Rechner, Biden-Rechner, Biden-Ukraine, Biden-China, Haiti, Rotes Kreuz, CF, Adrenochrom, „Sealed-Indictments“, Barr, Kavanaugh, Durham, China, Media, Menschenhandel und Pädophilie, IS, Bush sr. Beerdigung und und und.

So, und jetzt noch das große Briefwahlthema. Alles mag stimmen, nur scheint der „Peacemaker“ des Herrn Trump Ladehemmung zu haben. Einen Plan hat er ja angeblich; doch wann wird er die angeblich „loaded Gun“ abfeuern?

Egal, ob er dieses Duell nun gewinnt, oder nicht – er hat lange nur gedroht und nicht gehandelt. Darüber können die plattgemachten Bunga-Bunga-Parties der Herren Epstein, Weinstein und der Damen Bronfman und Maxwell leider nicht hinwegtrösten. Vier Jahre des Beobachtens und Drohens, nur um jetzt auch noch die Korruption im Wahlsystem aufzuzeigen. Ich denke o.g hätte für jeden US-Amerikaner schon genug „Gunpowder“ beinhaltet, um seine vorgefasste Meinung von seiner größten Nation der Welt gewaltig in die Luft zu jagen.

Den Rest der großen Hoffnungs“show“ sehe ich mir nicht mehr an, denn sollte der Schuß doch irgendwann noch losgehen, werde ich ohnedies davon hören.

Einen Plan, einen Plan. Alles, was wir brauchen, ist ein Plan.

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
5. Nov. 2020 22:45

Nach Beobachtungen in den USA ist meine Prognose: der „Supreme Court“ wird die Wahl für ungültig erklären.

Da Stimmzettel für Trump kistenweise vernichtet wurden, würde auch eine erneute Auszählung nicht mehr das echte Ergebnis bringen. Soweit ich über die Verfassung der USA Bescheid weiß, stünde Trump damit eine zusätzliche Amtszeit zu.

[Nachtrag:]

Eine Korrektur: nicht kistenweise, sondern ganze Ladungen voller LKW mit Trumpstimmen wurden entsorgt. Heute hat das DoJ bewaffnete Bundespolizei in die Wahllokale geschickt.

„The Show must go on.“

Ortrun
Ortrun
6. Nov. 2020 11:59

Eine interessante Runde zur US-Wahl mit Magnus – nicht verzagen, es ist alles unterwegs, so wie es sein soll:

US-Präsidentschaftswahlen 2020 Aktuell III [YT]

Birgit F.
Birgit F.
7. Nov. 2020 14:12
Antwort an  Ortrun

Ja, es scheint sich zu bestätigen. Wohl die größte Geheimdienstoperation bisher in den VSA, die es je gegeben hat.

t.me/fragunsdoch_WWG1WGA/…

Analena
Analena
6. Nov. 2020 12:49

Hallo allerseits,

da haben wir nun den Salat. Nix läuft nach Plan, die tiefen Kreaturen hatten schon alles unterwandert und jetzt retten sie sich. Dabei ist es ihnen völlig egal, dass die Fälschung deutlich sichtbar ist. Sie behaupten es eben und niemand wird widersprechen, weil sie deren Macht anerkennen.

War ein schöner Traum.

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
7. Nov. 2020 11:21
Antwort an  Analena

Immer ruhig bleiben und nicht zu früh den Abgesang singen. Ich denke, dass auch viele derjenigen von uns, die bereits seit längerem die alternativen Medien lesen, noch nicht die Dimensionen der Ereignisse verstanden haben.

Wir erleben gerade nichts Geringeres als eine Zäsur von welthistorischem Ausmaß, wie es seit 2.000 Jahren nicht mehr geschehen ist. Es sind wahrhaft biblische Zeiten.

Ortrun
Ortrun
6. Nov. 2020 16:38

Ich möchte im Zusammenhang mit „Sunnys“ US-Wahl-Konferenz noch auf den YT-Kanal einer US-Patriotin aus Hawaii hinweisen: „Santa Surfing Beach Broadcast“. Sunny hat ihn empfohlen und ich kenne diesen Kanal schon länger.

Interessant finde ich bei Santa, dass sie regelmäßig Informationen von einem „Angel-Anon“ erhält. Das bedeutet, dass ihr Informant aus dem Umkreis des Weißen Hauses oder der Qs stammt. Santa wurde ausgewählt von dieser Quelle, weil sie gute Recherche macht, einen großen Zuschauerkreis hat und somit viele Amerikaner zum Licht führt, auch mit ihrem Optimismus und ihrer Fröhlichkeit. Sie hilft auch, den Menschen die Angst zu nehmen vor der Lawine, die auf alle einprasselt – sie tut gut!

SantaSurfingBeachBroadcast [YT-Kanal]

11/5/2020 – Trump News Briefing Just Now [YT]

Marswind
Marswind
6. Nov. 2020 22:49

Liebes Forum,

ich glaube an Trumps Sieg. Was hat er nicht alles die letzten dreieinhalb Jahre gegen übermächtige Gegner erreicht: Neubesetzung von Schlüsselpositionen im Inland, Auflösung internationaler Verträge, wovon zuvor nur Eliten profitierten, Friedensverträge.

Und nun soll das alles vorbei sein? Das wäre ein abruptes Ende und es würde schon gar nicht zu der „Cleverness“ passen, mit der die Trump-Leute die ganze Zeit vorgegangen sind.

pedrobergerac
pedrobergerac
8. Nov. 2020 15:48
Antwort an  Marswind

Werter Marswind,

nur nicht verzagen.

„Wenn immer die Ordnung des Dharma zerfällt, oh Nachkomme Bharatas, und die Unrechtlichkeit am Überhandnehmen ist, manifestiere ich mich in meiner wahren Gestalt.“

Bhagavadgita 4.7.

horus
horus
9. Nov. 2020 8:40
Antwort an  Marswind

Guten Morgen an die Runde!

Ich denke auch, daß „Team Trump“ auf der Gewinnerspur ist! Seine Strategie ist für den Kenner von Sun Tsu gut nachvollziehbar.

Sie haben jahrelang daran gearbeitet, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, die Ratten juristisch sauber verurteilen zu können und im Justizapparat aufgeräumt. Sie haben den Ratten 4 Jahre lang Zeit gegeben, sich selbst zu offenbaren und haben das nebenbei kommentiert und durch die Q-Psyop viele Menschen dazu gebracht, selbst auf die Recherchereise zu gehen und Hintergründe zu entdecken.

Das alles war auch dafür gedacht, diese Wahl jetzt gewinnen zu können – und zwar auf allen Ebenen, egal wie sehr beschixxen und wie einseitig medial berichtet wird. Es ist an Trumps Anhängerschaft und -zahl zu erkennen, daß das funktioniert hat und funktionieren wird!

„Wasserzeichen“?

Ich wundere mich immer wieder, wie wenig bildhaft/symbolisch/metaphorisch gedacht wird! Wer sagt denn, daß ein „Wasserzeichen“ aus Tinte bestehen muß? RFID-Chips sind viel nützlicher, um zu identifizieren, nachzuverfolgen, zu lokalisieren und die sind inzwischen so klein, daß Du Dutzende davon in der Handfläche liegen haben kannst, ohne es zu wissen. Es ist soviel einfacher diese anzuwenden, als die Zettel tatsächlich zu bedrucken!

Zweifellos könnte man auch eine derart gestaltete Identifikatiosmethode im weitesten Sinne als „Wasserzeichen“ bezeichnen.

horus
horus
9. Nov. 2020 9:08
Antwort an  Marswind

Es wird geliefert:

Briefwahlen – Shitstorm Wahl 2020 [invidious.snopyta.org]

Diese Lawine kommt gerade erst ins Rollen. Ist auch nur ein Ausschnitt davon.

Abwarten, Tee trinken.

Diskowolos
Diskowolos
7. Nov. 2020 10:05

Hier das Video mit deutschen Untertiteln von „ex“-CIA-Agent Steve Potasnik. Er spricht davon, dass alle US-Geheimdienste die Wahl und somit den Wahlbetrug beobachtet hätten. Wenn das stimmt, was er sagt, dürfte der Tiefe Staat, ein Großteil der dortigen Massenmedien und die „Demokraten“ erledigt sein.

traugott-ickeroth.com/liveticker

Der Wolf
Der Wolf
10. Nov. 2020 21:44
Antwort an  Diskowolos

Sehr lohnender Exkurs!

Kori
Kori
7. Nov. 2020 10:33

Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten. 4 Jahre Zeit gehabt. 4 Jahre Hoffen und Wünschen und doch nichts passiert. Hat nicht mal ein Seher mitgeteilt, daß ein „Retter“ erscheinen wird, sich aber als wahrer Antichrist herausstellen wird?

Ich lebe im Hier und Jetzt und sehe nur Verschlechterung. Nichts hat sich in den letzten 4 Jahren zum Besseren verändert. Im Gegenteil. Und da wir besetztes Land sind, spielen unsere Politikermarionetten auch nur das, was ihnen aus Übersee aufgetragen wird. Eine große Aufführung. Aber nicht im Sinne eines freien, selbstbestimmten Lebens. Schaut doch einfach mal raus, oder geht einkaufen … Ein Alptraum!

Nur Fakten zählen, und da sehe ich als Zwischenabrechnung nichts von DT vollbrachtes für uns Positives.

In dem Sinne, schönes Wochenende!

Der Wolf
Der Wolf
10. Nov. 2020 21:47
Antwort an  Kori

„Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.“

Und falls sie sich ausnahmsweise doch mal – für uns! – lohnen sollten, werden sie einfach gefälscht.

Gott zum Gruß!

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von Der Wolf
Kuno
Kuno
11. Nov. 2020 23:54
Antwort an  Der Wolf

Lieber Wolf,

die Lügen brechen unter ihrer eignen Last.

Gott mit uns

mimi c.
mimi c.
7. Nov. 2020 11:02

Eine interessante Einschätzung zum Ausgang der Wahl in den VS findet sich hier:

Israel Wins U.S. Election [globalresearch.ca]

Amelie
Amelie
10. Nov. 2020 16:36
Antwort an  mimi c.

Da kann einem wirklich richtig flau in der Magengrube werden und man wünscht sich aufgrund der beschriebenen Situation fast eine natürliche EMF-Welle. Als betagter Mensch kann man da vielleicht resignierend sagen: „Das war’s dann eben“. Doch auch unsere Kinder und ggf. Enkel sollten doch auch noch ein Recht auf ein erfülltes Leben haben.

Amelie
Amelie
10. Nov. 2020 16:54
Antwort an  mimi c.

Ergänzung:

Nach dem Beitrag von globalresearch musste ich erstmal etwas zur Beruhigung haben.

Heimweh – Zämehäbe [YT]

Hab‘ ich zwar hier schon mal gebracht, aber es dürfte immer noch Gültigkeit haben.

Herakleios
Herakleios
7. Nov. 2020 11:34

Ich will hier mal meine ganz bescheidenen Einsichten und Ansichten zur Diskussion stellen. Denn ich gebe dem Kommentar von Rainer Rupp in der „Tagesdosis“ vom 6. November auf KenFM [kenfm.de] Recht: Egal, wie nun die Wahl auch ausgehen werden wird: Die USA hat sich in dieser Prozedur quasi selbst zerstört.

Nun, diese Entwicklung bestätigt genau das, was dem in Kentucky wirkenden Pastor Dana Coverstone [444prophecynews.com] vorab in Träumen und Visionen gezeigt worden ist. Denn am Montag, den 17. August drive.google.com], sah er, daß mit dem 3. November eine große Wende zum Schlechteren in der USA eintreten werde. Und schon früher, am Montag, den 22. Juni [drive.google.com], wurde ihm gezeigt, daß der November für die USA Chaos und Zerstörung bringen werde.

Darüber hinaus bekam er in der Zeit zwischen Freitag, dem 28. August und Dienstag, dem 4. September [PDF | 444prophecynews.com] äußerst dystopische Bilder und Szenen über den Dezember 2020 und Januar 2021 zu sehen. Insbesondere soll dann der ganze Welthandel über See vollkommen zum Erliegen gekommen sein.

Wie kann das sein? Nun, in seiner Vision vom 22. Juni befindet sich diese höchst spannende Passage:

«The minute the finger underlined November (2020) three times instead of tapping it, I saw a fist ball up and it hit the calendar. And literally, the calendar exploded into the wall, the numbers seem that they were 3d and they were falling everywhere.» (In der Minute, in der der Finger den November (2020) unterstrich anstelle auf ihn dreimal zu tippen, sah ich, wie ein Fausthieb den Kalender traf. Dieser Schlag ließ daraufhin den Kalender buchstäblich an der Wand explodieren und es schien, als ob seine Zahlen in allen Richtungen davon flögen.)

Von daher ist es sehr gut möglich, daß die hier auf diesem Kanal gehegte Hoffnung sehr bald zu Asche werden könnte.

pedrobergerac
pedrobergerac
9. Nov. 2020 15:35
Antwort an  Herakleios

Werter N8waechter,

die Netzverweise gehen in Leere.

Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass die dystopischen Bilder der nahen Zukunft möglich sind. Wie hier bei dem Netzverweis: Nach dem großen Wahlbetrug an Präsident Trump … [concept-veritas.com], von Torsten bereits eingestellt, dürfte damit die Reaktion der Satanisten bei einer positiven Wahl- oder Gerichts-Entscheidung für Trump beschrieben werden.

Grischa Colma
Grischa Colma
7. Nov. 2020 19:08

Eigentlich möchte ich das Internet nicht noch mehr mit irgendwelchem persönlichem Blabla zumüllen, allerdings mache ich heute eine Ausnahme, da mich auch interessiert, wie ihr euch respektive der „Show“ in den USA fühlt.

Es gibt immer mal wieder Momente in diesem scheinbaren Leben, die bei mir den Eindruck erwecken, dass die „Show“, die auch Q seinen „Followern“ wiederholt versprochen hat, eigentlich ein „Comedy“-Format ist. Ich habe heute jedenfalls gut gelacht, nachdem ich aufgrund eines zuerst miesen Gefühls in der Magengegend den TV angeschaltet habe, offenbar just in dem Moment, als Biden zum Betrugs-Wahlsieger erklärt wurde.

Da war ich direkt bei CNN und einem schwarzen Moderator der hollywoodreif Tränchen geweint und herzzerreißend erklärt hat, warum ihm der Sieg von Biden so nahe geht, nachdem seine Frau im Supermarkt in letzter Zeit immer wieder rassistische Sprüche anhören muss und er jeden Tag seinen Kindern erklärt, dass der moralische Kompass und ein guter Charakter im Leben das Wichtigste sind und deshalb der Sieg von Biden so eine Vorbildfunktion hat. Für seine Kinder, vor denen er jetzt bei Belehrungen weniger erbärmlich wirkt, und ihn als CNN-Vater generell.

Ich habe mich erst gewundert, was das mit Trump zu tun hat, dann wurde aber noch für alle Doofen wie mich kurz umrissen, das Trump der rassistische Narzisst ist, der alle aufhetzt, vor allem Leute im Supermarkt und gegen Schwarze die auch Frauen sind. Da war die Pointe dann klar, echt ein Kracher“joke“, wenn man bedenkt, wieviel Dreck Biden am Stecken hat und wen der gerne anfasst!

Dann tanzende Menschen auf den Straßen in Philadelphia und New York, die froh sind über Bidens Wahlsieg! Ich habe wieder gut gelacht – denn Biden hat es schon vor Wochen angekündigt: zur Belohnung für seine Wahl dürfen alle in den Covid-„Lockdown“! Da fragt man sich, welche Qualität das Trinkwasser in New York und Philadelphia hat.

Ich kann mich echt nicht halten vor Lachen, wenn ich daran denke, dass die ganzen Amis demnächst zuhause bleiben dürfen, wenn Biden am Ruder ist. Da braucht es echt keine Studien mehr, das „Fastfood“ verblödend wirkt – es passt einfach alles zusammen. Für die 50 % Trump-Wähler ist es allerdings bitter, was mich irgendwie an Deutschland erinnert und prompt auf den Boden der Tatsachen zurückholt.

Ich muss zugeben, dass ich Trump aufgrund seiner witzigen, herzlichen und direkten Art mag und auch gut über so manchen Spruch und „Joke“ in der Vergangenheit gelacht habe, zuletzt über die „Sleepy Joe“-Parodie. Gleichwohl ist mir bewusst, dass auch die Geschichte eines Donald Trump nicht ohne Flecken auf der sprichwörtlichen weißen Weste auskommt (Golfplatz in Irland z.B., dazu gibt es auch eine Doku) und die wirtschaftlichen Interessen von Trump nicht weniger neo-liberal geprägt sind, als die anderer Kapitalisten. Dennoch sind da Tendenzen in seinem politischen Handeln, die ich durchaus positiv sehe und somit ist es ganz natürlich, dass ich einen Wahlsieg von Trump als das geringere Übel empfinde, gleichwohl ich ihn nicht als Heilsbringer sehe.

Allerdings frage ich mich wirklich, warum freuen sich die 50 %-Biden-Amis so sehr über Bidens angeblichen Wahls-Betrugs-Sieg? Der will die USA mit Russland konfrontieren (der Punkt, an dem es nicht mehr lustig ist, denn die dummen Deutschen sind dabei die Frontlinie der Amis) und wie gesagt die Menschen wegsperren wird wegen Covid (was echt lustig ist, wenn man bedenkt, dass es nachher dieselben sind, die jetzt ausgelassen feiern, die dann zuhause auch dumm aus dem Fenster schauen).

Also „Q-Show“ hin oder her, das kann alles nur ein kosmischer Scherz sein! Wie seht ihr das?

Torsten
Torsten
7. Nov. 2020 19:24

Erwähnenswert:

Nach dem großen Wahlbetrug an Präsident Trump … [concept-veritas.com]

Alles wird sich zum richtigen Zeitpunkt zeigen.

Uns das Beste.

Nimmerklug
Nimmerklug
7. Nov. 2020 23:17

Volks“lockdown“ am 1.1.2021 einen Monat.

Der Wolf
Der Wolf
8. Nov. 2020 11:07

Verehrte Kameraden,

nun ist eingetreten, was wir schon lange befürchtet haben: Die Satanseliten haben nicht nur alle ihre Mittel eingesetzt, um die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten bereits im Vorfeld mit geradezu unvorstellbaren Mitteln in ihrem Sinne zu manipulieren, sondern sie greifen, nachdem all dies letzten Endes fruchtlos war, auch noch auf eine Form der Wahlfälschung zurück, die in in ihrem Ausmaß und ihrer Dreistigkeit zumindest in den VS bisher beispiellos gewesen ist (vgl. hierzu die Erklärung von POTUS bzw. Donald Trump, nachzulesen unter concept-veritas.com/…).

Nicht nur das Fehlen jeglicher „Fairness“ in der öffentlichen Berichterstattung und der ganzen Wahlkampfführung der Gegner Trumps, auch die kriminelle Energie, mit welcher all dies betrieben wurde, verschlägt dem Beobachter den Atem. Aber es wundert uns nicht: Schließlich war all dies zu erwarten. Schließlich ging und geht es ums Ganze.

Aber sie haben noch nicht gewonnen! Sie mußten, um ihr Verhängnis abzuwenden, zum letzten Mittel greifen und haben sich dabei auf eine beispiellose Weise entblößt. Und wenn sie etwas tun konnten, um ihren Untergang zu beschleunigen, dann haben sie es jetzt getan. Denn der Kampf ist noch lange nicht entschieden. Nun wird Trump zunächst den juristischen Weg beschreiten. Und wenn er auch in einzelnen Staaten auf diesem Wege gescheitert ist, so bleibt ihm noch immer die Klage vor dem Höchsten Gericht, und hier mag er am Ende Recht erhalten – wenn auch dies leider noch nicht hundertprozentig gewiß ist.

Sollte allerdings auch dieser Weg scheitern, dann hat sich – nach den sogenannten Demokraten und den linksliberalen Eliten – auch das Justizsystem der USA vollständig entlarvt. Aber es ist noch nicht entschieden, also muß dies korrekterweise abgewartet werden. So oder so: Den Menschen in den Vereinigten Staaten müssen die Augen geöffnet werden, zumindest all denen, die – aus welchen Gründen auch immer – dem scheintoten Biden ihre Stimme gegeben haben.

Wenn alle gewaltlosen Mittel ausgeschöpft sind und diese zu keinem Erfolg geführt haben, dann freilich gibt es noch eine letzte Wahl, und die heißt: massenweiser Widerstand gegen das verfaulte System der VS. Und die Massen, die hat DT hinter sich. Mit diesen im Rücken kann er, notfalls auch gegen die verräterische Armeeführung, den Gegner herausfordern. Dann nämlich heißt die Alternative Revolution. Das, wovon die Linken immer träumen, wird dann die Aufgabe der Konservativen sein, den Bewahrern der natürlichen Ordnung. Und die entschlossene Säuberung aller bisherigen Strukturen, die die Menschen geistig, seelisch und physisch niederhalten und versklaven, wird dann ihre erste Aufgabe sein.

Den letztendlichen Sieg erwirkt nicht der, der ihn – für kurze Zeit – mit Täuschung und Betrug erlangt hat, sondern derjenige, der in seinem Geiste ungebrochen bleibt und bereit zum Widerstand ist. Nichts bleibt ewig, auch nicht das System von Lüge und Betrug. Und sie, die Satanisten, wissen nur allzu gut, daß sie die Masse gegen sich haben, sonst hätten sie gar nicht in diesem Umfang zum Mittel des Betruges greifen müssen.

Trump hat in den letzten Wochen und Monaten gezeigt, daß er nicht nur bereit ist, den Globalverbrechern den Fehdehandschuh hinzuwerfen, sondern daß er darüber hinaus in der Lage ist, die Menschen zusammenschließen und zu mobilisieren. Jetzt ist es seine Aufgabe, obwohl vordergründig der Sieg verloren scheint, auch den letzten Schritt zu tun. Denn trotz aller Gefahren lautet das Urteil der Schicksalsmächte:

‚Wenn jemand aufrichtig und wahrhaftig ist, so hat er im Herzen Gelingen, und was er tut, hat Erfolg.‘

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tage von Der Wolf
Rabe
Rabe
9. Nov. 2020 14:23
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

persönlich beschäftigt mich durchaus auch, was der potentielle „Worst Case“-Verlauf in den USA für die Deutschen in der BRiD bedeutet. Meiner Meinung nach muss man sich dessen gewahr werden und vorbereiten. Sollte es doch nicht eintreten, wird die Vorbereitung auch nicht geschadet haben.

Doch sollte Allvater der Ansicht sein, es tut Not die Menschen aufs Alleräußerste zu testen, dann kommt man um das Thema nicht herum. Ohne dabei in Panik- oder Angstmacherei verfallen zu wollen.

H u S
Rabe

Der Wolf
Der Wolf
10. Nov. 2020 11:19
Antwort an  Rabe

Werter Rabe,

in der Tat haben die Ereignisse in den VS auch Rückwirkungen auf Europa und Deutschland. Im Falle eines endgültigen Sieges Bidens würde die Merkel-Diktatur in der BRD deutlich gestärkt und die letzten Hemmungen zu unserer endgültigen Versklavung würden fallen. Für Deutschland selbst bedeutet diese Versklavung gleichzeitig unsere Vernichtung als Nation. Zumindest ist es so angedacht. Für das übrige Europa gilt ähnliches, wenn das Terrain auch vordergründig für die Satanisten etwas schwieriger scheint, zumal ja auch noch Rußland als Gegenpol zu den Vereinigten Staaten existiert. Das, was hier geschehen würde, würde in Rest-Europa dann nur ein wenig später eintreten.

Allerdings bedeutet auch dieser schlimmste Fall noch keineswegs unser Ende, denn wir wissen durchaus, welche Mächte (abgesehen von Rußland) im Hintergrund bereitstehen, auch wenn wir für deren Existenz nur Indizien zur Verfügung haben.

Nein, unser Untergang ist damit noch nicht besiegelt, aber eine schwere, vielleicht auch unerläßliche, letzte Prüfung würde ein solches Szenario sehr wohl für uns bedeuten. Und fraglos ist es gut, auch für einen solchen Ausgang vorbereitet zu sein. Und gemütlich würde der notwendige Übergang dann keineswegs (was er ja schon jetzt nicht ist). Ignoranz, Dummheit und Feigheit sind derzeit immer noch unsere größten Feinde, aber das Schicksal wird letzten Endes die Menschen sieben, d.h. es wird die Spreu vom Weizen trennen. Aber das wird ja so oder so geschehen müssen. Nur, daß es immer noch einen glimpflicheren Ausgang gäbe, wollten die Menschen ihn erkennen.

Glücklicherweise findet seit den letzten Monaten ein deutlicher Bewußtseinswandel in unserem Lande statt, was ein Eingreifen der positiven Mächte zu unseren Gunsten durchaus wahrscheinlicher macht. Insofern dürfen wir hoffen.

Bleiben wir daher geistig vorbereitet und gelassen und vergessen wir unsere Rüstung nicht, denn dann werden uns die Schwierigkeiten persönlich weniger treffen als diejenigen, die immer noch den falschen Versprechungen derjenigen trauen, die in Wirklichkeit ihre Schlächter sind.

Und vergessen wir eines nicht, so schrecklich es im Augenblick auch scheint: Am Ende steht der Sieg, denn das letzte Bataillon wird unseres sein!

MdG

eo
eo
9. Nov. 2020 16:12
Antwort an  Der Wolf

Der Revolutionär von heute ist notgedrungen reaktionär:

Notizen auf Notsitzen [neue-spryche.blogspot.com]

Amelie
Amelie
8. Nov. 2020 11:37

KI zieht Mädchen aus [heise.de]

„Auch Sensity will laut Patrini das Thema weiterhin verfolgen und versuchen, mehr über die Motive der Täter und die Folgen für die Opfer zu erfahren. „Tatsächlich sind unsere Daten nur die Spitze des Eisbergs“, sagt er.“

Motive: Ich frage mich, wird da schon vorgebaut und alle Bilder, die Politiker kompromittieren könnten, werden zum KI-Produkt erklärt? Vielleicht ufert ja auch nur meine Phantasie aus.

Franz Maier
Franz Maier
8. Nov. 2020 12:40

Keine Panik bitte, bleibt ruhig. Ich bin ganz guter Dinge.

Zum Einen ist es klar, dass die Patrioten um Trump schon bei der Wahl 2016 massivste Fälschungen und großflächigen Betrug wahrgenommen hatten und Beweise dafür gesammelt haben. Ich gehe davon aus, dass die Patrioten schon seit Anfang 2017 planen, wie sie die nächste großangelegte Wahlfälschung der Dämonenkraten nicht nur aller Welt beweisen können, sondern es so anstellen, dass sich die Dämonen richtig bis auf die nackte Haut blamieren in aller Weltöffentlichkeit.

Es wird doch niemand ernsthaft glauben, dass die Patrioten diesen Jahrtausendbetrug nicht vorher antizipiert hätten und Gegenmaßnahmen ergriffen hätten. Die Lügenmedien und ihre kleine Welt, die sollen sich jetzt mal ein paar Tage freuen. Das bittere Ende wird für sie in nicht allzu ferner Zukunft einschlagen wie eine Bombe. 🙂

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
8. Nov. 2020 13:14

Vorweg!

Ich persönlich stehe diesmal ganz klar auf Seiten der Republikaner. Wer die letzten 4 Jahre Revue passieren lässt, muss sehen, dass das Imperium auf dem guten Weg war, seine Irrungen zu erkennen und zu beseitigen. Jedoch stellt sich die Frage, ob ein derart hinterhältiger Gegner in den eigenen Reihen nicht doch besser mit dem Schwert zu erledigen ist, dass den Gordischen Knoten zerteilt hat, oder, etwas weniger militant, mit dem Trick hinter dem Ei des Kolumbus. Für eine Rückkehr zur Normalität wäre doch hinterher Zeit genug?

Das Ansinnen, auch durch die schwierigsten Zeiten hindurch den Regeln des Rechtsstaates folgen zu wollen, obwohl dieser gar nicht existiert, mag zwar sehr nobel erscheinen, birgt aber große Risiken. Und diese werden gerade zur Realität. Eine Realität, die so gänzlich anders aussieht, als wir hier es wahr haben wollen.

Wer ist eigentlich der Wahrheit näher? Jene, die sich jetzt feiern, oder jene, die zu wissen scheinen, dass die Wahlzettel kodiert sind und der ganze Schwindel auffliegt? Eine Ent-Täuschung reicht mir persönlich völlig aus.

Es ist doch ganz einfach: Wenn der „DemokRatten-Gegner“ genau so satanisch gefährlich ist, wie er uns in den letzten Monaten über viele Kanäle dargestellt wurde, dann hätte man seine Köpfe längst der Schlinge zuführen müssen. Falls uns die in Teilen gezeigten Verbrechen jedoch nicht stimmen sollten, dann ist man selbst ein Freund der Lüge.

Wo sind die Bilder aus den „DUMBS“? Die Bilder der getöteten und verstümmelten Frauen und Kinder, die der Adrenochrom-Produktion oder dem Sklavenhandel zum Opfer gefallen sind?

Ja selbst, was hat das FISA-Theater bisher gebracht? Nichts!

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
9. Nov. 2020 11:41

So wird es wohl laufen!

Worst Case [anti-spiegel.ru]

Das wäre dann sozusagen noch oben drauf eine Verhöhnung sondergleichen.

Der Wolf
Der Wolf
9. Nov. 2020 20:59

Sehr lesenswert!

Solarplexus
Solarplexus
8. Nov. 2020 13:34

Mal so in die Runde:

Wieviele „Q“-Anhänger existieren weltweit? Gibt es eine Karte darüber mit Kennzeichnungen?

Torsten
Torsten
9. Nov. 2020 19:21
Antwort an  Solarplexus

@ Solarplexus,

geht nicht, denn es würde gegen „eingeführte Gesetze“ verstoßen. 🤪 Siehe:

BDSG (neu) 2018 [dsgvo-gesetz.de] 😉

Schon alles sehr komisch …, oder?

Heil und Segen!

Amelie
Amelie
8. Nov. 2020 16:40

Kleine Aufheiterung:

Viren aller Länder – vereinigt euch. 🙂 Von Uwe Steimle:

Uwe Steimle als Erich Honecker: Corona [YT]

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tage von N8waechter
Der Wolf
Der Wolf
9. Nov. 2020 11:38
Antwort an  Amelie

Unnachahmlich!

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
9. Nov. 2020 13:03

Werte Gemeinde,

die Zukunft gehört den Überwindern, nicht den Kleingläubigen. Lasst Euch nicht von Euren Gefühlen leiten und hört nicht auf Trolle.

Geopolitisch ist bereits sehr viel geschehen. Das kann jeder, der es will, sehen. Unser bestgeschultes Personal in Berlin und den großen Medienunternehmen steht mit dem Rücken an der Wand. Ihre letzte Hoffnung ist, dass der Wahlbetrug in den USA nicht auffliegt. Er wird aber auffliegen.

Die Wahrheit, die danach an die Öffentlichkeit kommt, wird die Welt in ihren Grundfesten erschüttern. Danach wird nichts mehr so sein, wie es heute ist.

Also weiter im Kampf. Jeder tue, was er kann!

pedrobergerac
pedrobergerac
9. Nov. 2020 14:47

Werte Gemeinde,

ich habe gestern aus dem neuen Buch von Jason Mason MiB4 das letzte Kapitel und das Nachwort gelesen. Da geht es um Zeitreise, Quantencomputer, KI, Quantenbewußtsein, „Wing Makers“ etc. Danach soll „der Plan von Q“ von einem Zeitreisenden aus einer für die Menschheit positiven Zeitlinie stammen.

Ein sehr interessanter Aspekt, meiner Meinung nach.

Grischa Colma
Grischa Colma
9. Nov. 2020 17:49
Antwort an  pedrobergerac

… sehr interessant und spannend dazu! Insbesondere, seit der Mandelaeffekt dem einen oder anderen schon untergekommen ist, könnte man vermuten, dass dieser Zeitpunkt (der Zeitpunkt des ersten (Mandela)Zeitreise-Effekts) den Beginn einer Zeitreise-Ära markiert. Technisch-wissenschaftlich betrachtet ist das alles möglich.

Die Annahme hatte bereits vor einiger Zeit Horace Drew geäußert, ein Molekularbiologe, der sich mit Kornkreisen beschäftigt, unter anderem auch mit dem, in dem die Ankunft von [Q]uetzal in 2017 angekündigt wurde. Zuletzt hatte dieser die Zeitreise-Theorie anhand des Abstimmungsergebnis der US-Senatswahl „53-47“ bekräftigt, dass seiner Meinung nach aufgrund seines Zustandekommens ohne Zeitreise oder Zeitvorschau nicht vorherzusagen war.

Das Ergebnis 53-47 wurde von Q und Trump schon im Oktober 2018 medial verwertet, obgleich es im November 2018 erst zustande kam. Hier nochmal der Querverweis zum Artikel:

cropcircleconnector.com/…

Torsten
Torsten
9. Nov. 2020 19:43
Antwort an  pedrobergerac

@pedrobergerac:

Komische Dinge geschehen:

US Wahlen Biden vs. Trump (Season 32, Episode 4) [terraherz.wpcomstaging.com]

Oder:

Secret Space Program – 20 Jahre durch die Zeit reisen [nebadonia.wordpress.com]

Nun ja, ist nicht für jedermann und ergänzt zum Weitersuchen:

Die Wingmakers-Mythologie [transinformation.net]

Ich hoffe, der Schleier hebt sich bald.

Allen Heil und Segen!

Birgit F.
Birgit F.
10. Nov. 2020 14:07
Antwort an  Torsten

Genau, die „Wingmakers“ kommen aus der Zukunft und helfen, unser Bewusstsein und unsere menschlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Sie haben 7 Zeitkapseln auf der Erde verteilt, die zu unterschiedlichen Zeiten gefunden werden (sollen). Gelesen in MiB I. Damit wir, die Menschheit, ganz, ganz langsam die Brücke erkennen können, die uns gebaut wird. Sonst würde keiner hinübergehen.

Dazu gibt es 5 „Interviews“ mit Dr. Neruda, beginnend 1998. Dann kommt ein Neueres mit ‚Projekt Camelot‘ 2008, welches man in transinformation.net finden kann; aufbauend auf den alten.

So, und nun kommt etwas sehr Spektakuläres 2018. Eine „Interviewreihe“ mit Alexander Laurent (Pseudonym), bestehend aus 8 Videos von jeweils etwas über 2 Stunden.

Eurasia Couple [YT-Kanal]

Es ist mehr als nur sehr empfehlenswert. Die Stunden sollte man sich nehmen, da sich viele Puzzleteile zusammenfügen lassen und man ein kleines Stückchen mehr vom Gesamtbild erkennen kann.

Und ob das etwas mit den „Wingmakers“ zu tun hat? Passt chronologisch genau dazu; die verschiedenen „Interviews“ mit den vielen Jahren Pause dazwischen, die große Geheimhaltung und die Steigerung der Aussagen, so nach dem Motto: Jetzt seid ihr reif genug, es ist aber jetzt auch höchste Zeit!

Torsten
Torsten
10. Nov. 2020 19:43
Antwort an  Birgit F.

Liebe Birgit F.

Zeit braucht Zeit. Was genau ist Zeit? Es sind Elemente, die (nur) mit ihnen im Einklang sind, so denke ich.

Was genau sind die 4 oder 5 Elemente? Sitzt es im Verborgenem? In uns selbst?

Heiliger Gral? Jup, ich denke eben so …

Torsten
Torsten
10. Nov. 2020 19:50
Antwort an  Birgit F.

Ergänzt:

Ätherische Energie – das 5. Element – der Äther [denkeandersblog.wordpress.com]

Heil und Segen allen!

Torsten
Torsten
11. Nov. 2020 20:49
Antwort an  Torsten

Zur Wahl in den VS und dem letzten eingestellten Verweis -> Vir(r)us, einige Anmerkungen.

Machtkampf in den USA: Justizminister ermittelt wegen Wahlbetrugs [YT]

Was bleibt von Trump, sollten sie mit dem Wahlbetrug durchkommen? [concept-veritas.com]

Neuartiger Virus versetzt die Eliten in Angst und Schrecken! [die-heimkehr.info]

Angst steuert bekanntlich. Alles lässt sich nach Verständnis fortsetzen und würde den einen oder anderen überfordern. Dies ist nicht meine Absicht, alles wird sich fügen. 😏

Es passiert gerade sehr viel und wir sind mittendrin.

Heil und Segen allen!

Kori
Kori
9. Nov. 2020 18:28

Trifft es auf den Punkt:

I am done [theburningplatform.com]

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
9. Nov. 2020 19:08
Antwort an  Kori

Tut richtig weh, sich so etwas anhören zu müssen! Muss hier noch gar werden, damit die Blödesten wach werden.

Mittlerweile muss ich aufpassen, selber nicht moralisch zu verkommen, so inhaltlich in etwa: „Die Blödesten einfach impfen, chippen und weg!“ …

Torsten
Torsten
9. Nov. 2020 20:17

Was ist:

Schuld (Ethik) [de.wikipedia.org]

? 🤔

mimi c.
mimi c.
10. Nov. 2020 9:25

„Frisch, vital, aktiv. Der Zynismus von früher ist passe. Wir haben wieder Vertrauen zu unserer politischen Führung. Wir sind wieder optimistisch, was unsere gemeinsame Zukunft betrifft. Es läuft alles auf unsere Fähigkeit hinaus, Dinge zu akzeptieren. Wir brauchen keinen Pessimismus.“

Solo Manolo
Solo Manolo
10. Nov. 2020 12:55

Verteidigungsminister Espen entlassen. Das war der, der sich vor einigen Wochen noch geweigert hat, die Armee im Inneren einzusetzen. Und, X: 10 Tage Finsternis …, die Zeit zwischen der Wahl und dem offiziell erlaubten Eingreifen des Justizministeriums.

So langsam beginnt das Ganze sich zu entfalten. Grandios. Ich bin sprachlos. Hoffentlich denken die Patrioten dran, Biden zu schützen. Eine „false flag“ als letzter Ausweg ist denkbar. Und Biden ist entbehrlich. Die Meldung, dass sein Schutz erhöht wurde, kam ja schon. Aber ich denke, auch das wurde bedacht.

Meisterhaft. Hoffentlich kommt nun alles zu einem guten Ende. Und hoffentlich irre ich mich nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von Solo Manolo
Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
10. Nov. 2020 16:21
Antwort an  Solo Manolo

Patrioten? Biden schützen? Aha!

Die MSM-„Fixer“ geben sich einen Schuß nach dem anderen. Ihr goldener Schuß wird dann wohl die DNA-Impfung sein, für die gerade mittels der Polimerase-Kettenreaktion jede Menge Genmaterial gesammelt und analysiert wird. Da sie sich davon „ums Verrecken“ nicht abbringen lassen wollen, überlässt man sie am besten dem Satan und seinem Malzeichen.

Zombie-Apokalypse!

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von Paul-Wilhelm Hermsen
Karl
Karl
10. Nov. 2020 16:44
Antwort an  Solo Manolo

Und, X: 10 Tage Finsternis …

Das hat „X“ nie geschrieben, sondern:

„10 Tage.
Dunkelheit.“

2 getrennte Sätze, also eher „Dunkelheit nach 10 Tagen“. Das wäre dann an diesem Wochenende, wobei morgen am 11.11. die „X“-Clock abläuft.

Aus 88:

Ten days.
DARKNESS.
Scare tactics (MSM).
D’s falling.
R’s walk-away/removed.
SA –> US –> Asia –> EU

Solo Manolo
Solo Manolo
11. Nov. 2020 12:57
Antwort an  Karl

Danke Karl! Immer besser, wenn man den Original-Text hat. Und ein sehr interessanter Zusatz unter „Darkness“ …

Beryllus
Beryllus
10. Nov. 2020 20:56
Antwort an  Solo Manolo

Klar, jetzt hat man sie, die Alles-oder-Nichts-Situation.

Bei einer tatsächlichen Niederlage bringt sich „Team Trump“ um seine gesamte Arbeit. Der all um sich greifende Jubel sowie ausartende Macht(bzw. Handlanger)-Phantasien in den hiesigen Strukturen lassen vieles erahnen. Im Gegenzug wären bei nachweisbaren Fälschungen nicht nur die Clinton-Clique wohl für immer und ewig ausgebootet, die MSM wären nachhaltig bis auf die Knochen blamiert. Wohin die Reise geht, wer weiß …

Biden wird tatsächlich geschützt, sein Anwesen von der Luftwaffe. Tatsächlich ist er entbehrlich, da Clinton in Gestalt von Harris wohl als tatsächliche Siegerung zu betrachten ist. Alte weiße Männer haben sich schließlich fast schon zum Feindbild gemausert. Ich bin gespannt, ob Biden das früher oder später erfährt.

st.peter
st.peter
10. Nov. 2020 14:15

Hallo zusammen.

Auf dem Koppkanal beschreibt der Autor James Corbett sehr gut, warum das Chaos um die Wahl in den VS ganz genau so gewollt ist, wie es sich momentan darstellt. Über die Planungen mittels TIP hinaus gibt er einen glaubhaften Zukunftsausblick, den man durchaus als diabolisch bezeichnen kann. Zum Ende des Kommentares erklärt der Verfasser dann noch, wer oder was sich alles so im Sumpf des Tiefen Staates tummelt. Das Ausmaß sei gigantisch und grenzenlos.

So kann man zu dem logischem Schluss kommen, dass es sich vielmehr um eine Tiefe Welt als um einen Tiefen Staat handelt. Das bedeutet also, dass ich aus dem Schoß meiner Mutter direkt in der Hölle, wo des ewige Feuer in Jerusalem brennt, gelandet bin. Jetzt wird mir so einiges klar.

Mit Hoffnung aus Erlösung: Heil und Segen.

Ortrun
Ortrun
10. Nov. 2020 16:58
Antwort an  st.peter

Werter st.peter,

könntest Du diesen Artikel von Corbett vielleicht als Netzverweis einstellen? Ich finde ihn hier nicht:

kopp-report.de

Gruß
Ortrun

st.peter
st.peter
11. Nov. 2020 18:34
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

wenn ich dieses ver“linken“ nur könnte! Ich bin nur ein einsamer, alternder Wolf. Wenn Du auf deinen Netzverweis klickst, dann findest Du den Artikel (Das Chaos ist gewollt) gleich oben rechts.

Grüße
st.peter

Klaus
Klaus
11. Nov. 2020 19:59
Antwort an  Ortrun

Hier auf Englisch, kannste bei Deepl reinwerfen und dann lesen:

The Chaos IS The Plan [minds.com]

Solarplexus
Solarplexus
10. Nov. 2020 15:59

Interessant und lesenswert. Es gibt wohl „Insider“, die vorab etwas zum Berichten vorgaben:

Zur riskanten Strategie des Trump-Wahlkampfteams hat sich der Präsident selbst so geäußert: „Die Auszählung der Stimmen könnte (wegen knapper Wahlergebnisse) diesmal zwei Jahre dauern. … Wenn am Ende der Kongress entscheiden muss und jeder Bundesstaat dann nur eine Stimme hat, wird es vermutlich 26 zu 22 für mich ausgehen.“

Damit bezog sich Trump auf eine Bestimmung im 12. Zusatzartikel zur US-Verfassung (s. 12. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten [de.wikipedia.org]):

„Derjenige, der die größte Stimmenzahl für die Präsidentschaft auf sich vereinigt, soll Präsident sein, wenn diese Zahl der Mehrheit der Gesamtzahl der bestellten Wahlmänner entspricht; wenn niemand eine derartige Mehrheit erreicht hat, soll das Repräsentantenhaus sogleich aus den höchstenfalls drei Personen, die auf der Liste der für die Präsidentschaft abgegebenen Stimmen die größten Stimmenzahlen aufweisen, durch Stimmzettel den Präsidenten wählen. Bei dieser Präsidentschaftsstichwahl wird jedoch nach Staaten abgestimmt, wobei die Vertretung jedes Staates eine Stimme hat.“

Dann hätte die eine Stimme aus bevölkerungsarmen Staaten wie Alaska, North Dakota, South Dakota und Wyoming das gleiche Gewicht wie die eines bevölkerungsreichen Staates wie Kalifornien, der 52 Abgeordnete im Repräsentantenhaus hat, von denen 45 Demokraten sind.

Trump wäre dann tatsächlich im Vorteil, denn nach den damals vorliegenden Umfrageergebnissen hätte er tatsächlich mit 26 zu 22 Stimmen gewonnen – bei einem Patt in Pennsylvania und Michigan. Vor vier Jahren haben Quellen in New York, zu denen ich Kontakt hatte, das Wahlergebnis schon mindestens 10 Tage vorher richtig vorhergesagt. Eine dieser Quellen, ein New Yorker Geschäftsmann mit guten Beziehungen zu den die Wall Street kontrollierenden „Masters of the Universe“, hat mir jetzt versichert:

„Der Tiefe Staat steuert sowohl die Republikaner als auch die Demokraten. Auch Trump muss sich ihm beugen, und er weiß das auch. Ich bin mit Donald befreundet und weiß deshalb, dass er eigentlich manches ändern wollte. Das ist ihm aber nicht gelungen. Weil er ein Geschäftsmann ist, wollte er die Beziehungen zu Russland und China verbessern und lieber Deals mit ihnen aushandeln, als sie zu bekämpfen. Ich habe zu denen gehört, die an der Formulierung seiner wichtigsten Ziele im Wahlkampf 2016 beteiligt waren: Er wollte die Währungsmanipulation, die Verlagerung industrieller Arbeitsplätze ins Ausland sowie die unbegrenzte Einwanderung und das dadurch verursachte Lohndumping bei einheimischen Geringverdienern stoppen und die Beziehungen zu Russland und China entspannen. Das hat er in seinen vier Amtsjahren aber nicht geschafft.“

Der amtierende Präsident ist ein Punker und sein demokratischer Gegenkandidat auf dem Weg in die Demenz [PDF]

Ich möchte Trump nichts unterstellen. Es ist sicherlich ein harter „Job“. Bloss, wenn der Plan vorsieht, den ganzen Tiefen Staat in sich abzuspecken, eine Art globale Inventur abzuhalten, um sich zu stärken, bin ich mir nicht sicher, ob Trump nicht, wie ein freier Maurer, an seinem eigenen Aufstieg zum höchsten Grad feilt oder es seine ihm vorgegebene Prüfung ist, die er zu absolvieren hat.

Er könnte sich an die Spitze, wenn sie überhaupt existieren würde, von diesem vielleicht nicht so Tiefen Staat setzen. Wer weiß. 😉

Melde mich ab bis zum 14.12.2020.

Gehabt euch wohl

Birgit F.
Birgit F.
11. Nov. 2020 18:43
Antwort an  Solarplexus

Das passt perfekt zu dem, was Rasmin vom Freigeistforum sagt: Der Kampf der Bösen gegen die Schlechten!

Erzbischof Carlo Maria Viganò warnt Trump vor ‚Great Reset‘-Verschwörung [freigeist-forum-tuebingen.de]

Ortrun
Ortrun
10. Nov. 2020 16:44

Im Moment macht der Wahlbetrug unter dem Mädchennamen verheirateter Frauen, die den Bundesstaat wechselten, die Runde. Jetzt haben verheiratete Frauen, die den US-Bundesstaat gewechselt haben (sie können elektronische Wählerlisten abrufen), herausgefunden, dass in ihrem Heimatstaat unter ihrem Mädchennamen („maidenname“) gefälschte Stimmzettel abgegeben wurden und das geschah anscheinend massenhaft.

Bei Twitter läuft gerade das Stichwort „#Maidengate“ heiß. Es ist dies nur eine Strategie von Wahlfälschungen aller Art. Das gleiche geschah mit den Daten von vielen Verstorbenen – und dann der Fall mit dem Krematorium in Delaware, wo über 600 000 Stimmabgaben für Trump verbrannt worden sein sollen, was von Patrioten mit Kameras aufgenommen wurde von einer gegenüberliegenden Gärtnerei aus. Diesen Fall hat Rudi Guliani (war vor Ort) schon aufgegriffen und Q hatte diese Aktion im voraus angedeutet.

Das wird noch eine Riesen“show“, auch die Vorführung der beteiligten Medien – unglaublich das Ausmaß, welches immer deutlicher sichtbar wird.

Tim1964
Tim1964
10. Nov. 2020 17:51

Werter N8wächter, werte Mitleser und Patrioten,

auch wenn es hier niemand gerne hören will, so kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, daß uns Trump als die Ablenkung vorgesetzt wurde. Dieser Artikel entspricht voll und ganz meiner Meinung:

US-Wahlbetrug und Ausbau des Überwachungsstaates – hat es sich ausgeQt? [grenzwissenschaftler.com]

Ich weiß nicht, wie viele erdrückende Beweise (wenn denn tatsächlich vorhanden) man noch braucht, um Anklage zu erheben, wie bei Biden, Clinton und Konsorten. Kann man in Amerika als Präsidentschaftskandidat Kinder foltern und umbringen und bleibt trotzdem unbehelligt? Hier hört mein Rechtsverständnis auf!

„… denn die am meisten schimpfen über Elche, sind selber welche!“

Wir werden sehen.

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
11. Nov. 2020 11:12
Antwort an  Tim1964

Es gibt genügend Hinweise, dass einige Todesurteile längst vollstreckt wurden. Was wir sehen, ist lediglich eine Show für das Volk, damit mehr aufwachen.

Seid nicht defätistisch und lässt Euch von Trollen nicht in die Irre führen.

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
14. Nov. 2020 11:44
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

ein Kollege in der Firma hat mir diesen Kanal aus den USA gezeigt. Der genaue Name ist mir momentan nicht präsent. Liefere ich nach.

H u S

Freiheitskämpfer
Freiheitskämpfer
14. Nov. 2020 14:36
Antwort an  N8waechter

gene decode [bitchute.com]

Hier ist der Netzverweis …, wurde bei YouTube gelöscht.

Deichelmauke
Deichelmauke
12. Nov. 2020 11:01
Antwort an  Freiheitskämpfer

Lieber Freiheitskämpfer,

welche Hinweise wären das?

Larry
Larry
11. Nov. 2020 14:59
Antwort an  Tim1964

Was wäre, wenn diese Anklagen bewußt zurückgehalten wurden, weil den Akteuren noch viel größeres Ungemach droht? Sind diese Anklagen dann vielleicht nur noch das „Sahnehäubchen“ eines riesigen, für jedermann sichtbaren Eitergeschwürs?

Ich gehe inzwischen davon aus, daß dem „Deep State“ im Zuge des absehbaren Wahlbetrugs tatsächlich ein Falle gestellt wurde, in die dieser prompt hinein getappt ist.

Wenn nun, beweisbar durch knallharte Fakten, bekannt wird, in welchem Ausmaß tatsächlich Wahlbetrug stattgefunden hat, wenn bekannt wird, daß dies seit vielen Jahren weltweit so praktiziert wird, wenn bekannt wird, daß die Spottdrosselmedien dies wissentlich gedeckt haben, dann sollte dies doch eigentlich ausreichen, um das gesamte satanische Unrechtssystem zum Einsturz zu bringen.

Warum sollte man den Genuss einer solchen Bloßstellung schmälern, indem man einige der Akteure vorzeitig aus dem Verkehr zieht?

Dies alles setzt natürlich voraus, daß der gesamte Wahlbetrug jetzt auch tatsächlich und für jedermann glaubhaft und nachvollziehbar offengelegt wird. Das Zeitfenster hierfür schließt sich spätestens am 20.01.2021, dem Datum der Vereidigung des neuen amerikanischen Präsidenten.

Ich gehe jedoch davon aus, daß man so lange wohl nicht mehr warten wird und rechne sogar noch in dieser Woche, allerspätestens jedoch noch vor Weihnachten, mit entsprechenden Enthüllungen.

Sollte in dieser Zeit wieder nichts Derartiges passieren, dann ist der Zug wohl abgefahren, den Satanisten in einer für die Menschheit erträglichen Weise das Handwerk zu legen und es hilft wohl nur noch die Brechstange.

Es bleibt spannend, ich bin jedoch zuversichtlich.

Deichelmauke
Deichelmauke
10. Nov. 2020 22:09

Heute, 10.11., 17:50 Uhr: CNN schaltet AZ, AK, GA, NC von blau (Biden) auf grau („processing“) und WI, PA und MI von blau (Biden) auf blau („flip“).

Hey, was`n da los? 😉

Aufgewachter
Aufgewachter
11. Nov. 2020 3:13
Solarplexus
Solarplexus
11. Nov. 2020 14:28

Ach, ich vergaß: Ein neuer „Porno“ läuft an:

“Good morning Mrs. Garcia …“

Prima Anfang! 😉

Songbird | Official Trailer [YT]

Ortrun
Ortrun
11. Nov. 2020 19:21

Zur Erbauung und Stärkung, vielleicht zum Speichern, denn die Datei ist mittlerweile nicht leicht zu finden, da das ehemalige „Kunstmuseum Hamburg“ verschwunden ist – Bausteine sind noch vorhanden:

Deutschlandbilder aus vergangenen Tagen [PDF | us.archive.org]

Ortrun
Ortrun
11. Nov. 2020 19:33

Verwandtschaft von Donald Trump aus Kallstadt:

2014 Kings von Kallstadt Mein Dorf, Ketchup und der König von NY [YT]

Franz Maier
Franz Maier
11. Nov. 2020 19:54

Warum muss ich da jetzt schmunzeln?

DFB entsetzt: Ausstellung über j*dische Sportler zerstört [kicker.de]

Franz Maier
Franz Maier
11. Nov. 2020 20:00

Hier in der DDR 2.0 werden Wahlen ja auch grundsätzlich gefälscht. Was spricht eigentlich dagegen, das Wahlgeheimnis aufzuheben, jedem Wähler eine ID zu verpassen und die Menschen dann einfach wählen lassen? So könnte jeder überprüfen, ob seine Stimme gezählt wurde und ob es richtig gezählt wurde. Und sowas wie Wahlmaschinen braucht doch kein Mensch, 8 Augen-Prinzip beim Auszählen, Strafen für jeglichen Versuch von Wahlbetrug auf Lebenslänglich erhöhen, dauert dann halt ein bisschen länger, aber man hätte ehrliche Ergebnisse.

Torsten
Torsten
11. Nov. 2020 21:51

Wahl: 😉 🙈

Studie beweist: Wahlfälschung in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel! [derwaechter.net]

Scheint kein Einzelfall zu sein:

Wahl-Manipulation und entsorgte Stimmzettel setzen AfD unter Druck [rp-online.de]

Wobei AfD = Systempartei, nix frei. Siehe:

Wer hat ohne eindeutig, geklärte Situation gratuliert? Black Rock – Weideland = Frau..? und Gau. Land -. Alle brauchen Berater; komisch … Setzt man eine befähigte Person (die praxisnah) Entscheidungen treffen kann, na, was wäre denn dann? Weniger Ausgaben, weil Hirn und Erfahrung endlich greifen.

Manipulation bei Bundestagswahlen? [cicero.de]

Wahlmanipulation für Anfänger: Auswertungssoftware hat Sicherheitsprobleme [netzpolitik.org]

Selbst Stalin äußerte sich diesbezüglich. Kann man suchen, muss man aber nicht. Ein Prozess, den wir beobachten und zu Ende gehen werden.

Allen Heil und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
12. Nov. 2020 10:18
Antwort an  Torsten

Was um Wahlen insbesondere von Seiten der menschenhassenden Lügenmedien und ihrer „Experten“ immer ein Geschixx gemacht wird, die müssten unbedingt geheim sein (so kann hinterher niemand nachprüfen, ob, wer, wie abgestimmt hat), Wahlwerbung von „Parteien mit verbotener Meinung“ wird nicht gesendet, weil der Verlag/Sender Meinungsfreiheit lebt, aber dann doch nicht möchte, dass Meinungsfreiheit für alle gilt blablablupp, aber wenn dann wieder mal munter betrogen wird, ist das alles nicht so schlimm für die Lügenmedien?

Also, wenn ich ein in Augen der Lügenmedien „falsches“ Wort oder „falsches“ Thema zitiere oder anspreche, muss ich damit rechnen, sowohl zensiert als auch kaputtgehetzt zu werden von den Lügenmedien. Wird hingegen flächendeckend betrogen bei Wahlen (auf dem Papier das Grundgerüst der Tiefstaats-Menschenfeinde), dann ist das nicht mal eine Erwähnung wert … Wer findet den Fehler?

Ich hätte niemals ein Problem damit, wenn Wahlen plötzlich nicht mehr geheim sind. Dies würde uns Menschen allen zugute kommen, Wahlgeheimnis und die sonstigen mit Wahlen und Auszählungen verknüpften Geheimniskrämereien braucht es nur für diejenigen, die das Ergebnis fälschen möchten. Für mich ist das so sicher, wie das Amen in der Kirche!

Torsten
Torsten
13. Nov. 2020 19:22
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Meier,

was sind denn schlussendlich Wahlen? Wer wählt denn wirklich für wen? Beigefügt:

Zitate zu beiden Weltkriegen und zum “Dritten Reich” [politaia.org]

Heil und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
12. Nov. 2020 10:29
Antwort an  Torsten

Lieber Torsten, noch eine kleine Anmerkung zu den von Dir erwähnten „Beratern“:

Wer fürs Ausgeben und Eintreiben von Steuergeld (nichts anderes ist die Politik der Altparteien) Berater braucht, zeigt damit allen, dass er keine Ahnung hat und dass ihm/ihr das Volk am Allerwertesten vorbeigeht. Einen Berater brauche ich höchstens, wenn es um hochtechnologische Dinge geht oder um chinesische Muttersprache etc., aber wenn ich das Geld von fremden Menschen verwalte, brauche ich doch keinen Berater! Das sollte jeder gelernte Kaufmann hinkriegen und das allesamt ohne Berater.

Mir scheint aber, unter den Horden von den noch nie im Arbeitsleben teilhabenden Lehrern und Gewerkschaftlern aus den Parlamenten ist kaufmännisches Wissen und Denken einfach nicht vorhanden. So ein Bärbock denkt doch bei Dreisatz gleich ans Rudelbum*en.

Torsten
Torsten
12. Nov. 2020 19:47
Antwort an  Franz Maier

Dreisatz. 😉

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
12. Nov. 2020 6:53

Hört sich jetzt zugegeben wirklich schräg an, ist aber absolut sehenswert! Und sowas lief – man kann es gar nicht glauben – tatsächlich im Fernsehen! Sieben kurzweilige Minuten mit ernsthaften Bildungsauftrag. 😉

Die Echse spielt die Coronakrise mit Enten nach [YT]

Franz Maier
Franz Maier
12. Nov. 2020 10:37

Nennt mir einen Grund, warum man hier noch Steuern bezahlen soll?

Bundesregierung ignoriert islamistische Bedrohung: Erfassung von Daten ist ihr zu aufwändig [politikstube.com]

Das ist ja nach den Enthauptungen von Paris und den Islamangriffen in Wien, Nizza und Co. doch geradezu eine Aufforderung an den Islam, weiterhin friedliche Menschen zu ermorden. Religionskrieg mit eifriger Unterstützung der deutschen Regierung im eigenen Land.

Wie war das von Hölderlin: „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“?

Torsten
Torsten
12. Nov. 2020 19:31
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Maier,

kurz und knapp: wer nichts ist!, kann nichts werden, außer man hat Geld, „Experten“ und „ Berater“ …, es ist ein Spiegel der Natur. Nichts ist umsonst. (im natürlichem Sinne …)

Wir sind einen langen Weg gegangen, der entscheidend ist und sein wird. Wir werden ihn mit zum Abschluss bringen können, wie auch immer. Man nennt es: freie Wahl -> für sich selbst<-! Mehr kann ich auch nicht beisteuern.

Anmerkung:

allesevolution.wordpress.com

Auch:

Steht „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“ in der Bibel? [keine-tricks-nur-jesus.de]

Wie auch immer, jeder sollte seinen Weg! gehen.

Allen Heil und Segen!

Sailor
Sailor
12. Nov. 2020 14:04

Corey Lynn – Corey’s Digs @CoreysDigs zwitschert [twitter.com] (Übersetzung mit Deepl):

„Pompeo reist vom 13. bis 23. November in 7 Länder. Alle sieben gratulierten Biden. Das dürften interessante Begegnungen werden.“

Der Außenminister, Herr Pompeo, reist am Freitag, den 13. 11. nach Frankreich, in die Türkei, nach Georgien, Israel, in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Quatar und nach Saudi Arabien. Hatte nicht auch die Bundeskanzlerin, Frau Merkel, gratuliert? Das wäre dann eigentlich das 8. Land gewesen, wenn ich richtig rechne …

Ich denke auch, man sollte das Geschehen beobachten. Solange Herr Pompeo reist, dürfte zumindest das 100-prozentige Chaos noch nicht ausbrechen. 😉

Ich wünsche allen einen schönen Tag