Gemengelage am 14. Februar 2020

-

Die Barr-Falle

Bereits mehrfach sind die US-Demokraten bekanntlich in recht offensichtlich von der Trump-Administration gestellte Fallen getappt. Nun scheint es eine neue zu geben und die Hauptakteure sind diesmal US-Präsident Donald Trump und sein Justizminister William Barr. Was war geschehen?

Nun, die Furcht geht offenbar unter den Schattenkreaturen um. Bereits seit Längerem wird jede Gelegenheit genutzt, Herrn Barr als präsidiales “Schoßhündchen“ zu beschmieren, doch prallte bisher alles an diesem ab. Die jüngste Runde dreht sich um das Eingreifen des Justizministeriums in den Prozess gegen den ehemaligen kurzzeitigen Trump-Wahlkämpfer Roger Stone. Dieser war am 25. Januar 2019 auf Anweisung von Sonderermittler Robert Mueller vor Sonnenaufgang von einem schwerbewaffneten FBI-Sturmtrupp verhaftet (CNN war “zufällig“ vor Ort) und in einem nachfolgenden Prozess im November 2019 der 5-fachen Falschaussage, Justizbehinderung und Zeugenbeeinflussung für schuldig befunden worden.

Es steht nun die Feststellung des Strafmaßes an und die Staatsanwälte forderten 7 bis 9 Jahre Haft. Dies wurde vom Justizministerium als weit übertrieben eingestuft. In einer Stellungnahme wurde das vorgeschlagene Strafmaß als “unter den gegebenen Umständen exzessiv und unbegründet“ bezeichnet, was zum prompten Rücktritt der vier beteiligten Staatsanwälte führte und die Moorhühner im Sumpf ordentlich aufschreckte. Die politische Gegenseite und deren Spottdrosseln stürzten sich sogleich auf ein Gezwitscher des Präsidenten, welcher dieses Strafmaß als “schrecklich und sehr ungerecht“ bezeichnete, und erhoben den Vorwurf, Herr Trump wolle nur seinen Freund beschützen.

Die Empörung war groß und es wurde umgehend die Gelegenheit genutzt, Herrn Barrs Integrität in Zweifel zu ziehen und ihn vor den Justizausschuss des Repräsentantenhauses vorzuladen. Der Justizminister hat dem zugestimmt und wird am 31. März 2020 dort Rede und Antwort stehen. Bei der Gelegenheit werde sich Herr Barr auch auf Fragen bezüglich seiner Entscheidung einstellen müssen, die von Donald Trumps persönlichem Anwalt, Rudy Giuliani, im Zusammenhang mit der Ukraine-Posse zusammengetragenen Informationen als Beweismittel zuzulassen und bei Bedarf Korruptionsermittlungen gegen Hunter Biden einzuleiten.

Derweil hatte Herr Barr sich bei ABC News zum Gespräch eingefunden, wo die auf vielen Ebenen aufgestellte Falle offenbar ihre vorläufige Fertigstellung fand. Dabei offenbarte der Justizminister, dass die vorgeschlagenen 7 bis 9 Jahre auf gewisse Strafmaß-Leitfäden zurückzuführen sind und bereits eine Woche vor der Verkündung intern im Ministerium darüber gesprochen wurde und das Strafmaß als “sehr, sehr hoch und exzessiv“ empfunden wurde. In den darauf folgenden Tagen wurde intern besprochen, dass der zuständigen Richterin eine gewisse Flexibilität eingeräumt werden solle und Herr Barr sagte, er sei “überrascht“ gewesen, als er die Meldungen in der Presse über das empfohlene Strafmaß sah, nach denen besagte Flexibilität, anders als besprochen, von Seiten der Staatsanwälte nicht gewährt wurde.

Er habe daraufhin seine Mitarbeiter angewiesen, die Situation für die Öffentlichkeit klarzustellen, was am nächsten Morgen stattfinden sollte. Doch dann habe Donald Trump früh morgens sein oben erwähntes Gezwitscher abgesetzt und Herr Barr sagte:

»Dies verdeutlicht ein Stück, wie zerstörerisch Tweets für das Justizministerium sein können.«

Er sei dadurch in eine missliche Lage gebracht worden, denn er hatte bereits eine Entscheidung getroffen, welche er für vertretbar halte und musste nun wählen, ob er einen Rückzieher machen würde oder nicht. Auf die Frage, ob er “ein Problem mit den Tweets“ des Präsidenten habe, antwortet Herr Barr:

»Ja. Nun, ich habe ein Problem mit einigen der Tweets. […] Ich denke, die essentielle Rolle des Justizministers ist es, die Strafvollzugsbehörden, den kriminellen Prozess hochheilig zu halten, um sicherzustellen, dass es keine politische Einmischung gibt. […] Der Präsident hat mich tatsächlich niemals um irgendwas in einem Kriminalfall gebeten. Öffentliche Stellungnahmen und Tweets über das Ministerium zu haben, über unsere Leute im Ministerium, unsere Männer und Frauen hier, über noch laufende Fälle im Ministerium und über Richter, vor denen wir unsere Fälle vertreten, machen es jedoch unmöglich für mich, meine Arbeit zu erledigen und den Gerichten und den Staatsanwälten im Ministerium zu versichern, dass wir unsere Arbeit mit Integrität erledigen.«

Auf die Frage, ob er auf die “Folgen“ seiner Aussagen vorbereitet sei, da der Präsident gewiss “nicht mögen wird“, was Herr Barr hier sage, antwortet er:

»Natürlich. Wie ich, wie Sie wissen, während meiner Befragung [im Kongress] sagte, steige ich ein, um als Justizminister zu dienen. Ich bin für alles verantwortlich, was im Ministerium geschieht, doch die größte Verantwortung habe ich für Belange, welche mir zur Entscheidung vorgelegt werden. Und ich werde solche Entscheidungen darauf begründet treffen, was ich als das Richtige ansehe und mich von niemandem einschüchtern oder beeinflussen lassen. Und ich sagte, ob es nun der Kongress, Redaktionsleiter bei Zeitungen oder der Präsident ist, ich werde das tun, was ich für das Richtige halte. Und, wissen Sie, ich kann meine Arbeit nicht mit ständiger Kommentierung aus dem Hintergrund erledigen, welche mich untergräbt.«

Der Köder ist also ausgelegt und wird erfahrungsgemäß von den Demokraten und den Spottdrosseln hastig verschlungen. Dass sich hinter ihnen bereits die Falltür senkt, scheint ihnen einmal mehr zu entgehen. Und wie groß die Furcht vor William Barr und seinem Ministerium ist, offenbarte US-Senator Chuck Schumer in einer öffentlichen Stellungnahme vor dem Senat:

“Glaubt irgendjemand, dass es außer Frage steht, dass Präsident Trump das FBI anweisen könnte, gegen Hillary Clinton, Joe Biden oder irgendjemand anderen zu ermitteln?“ “Das ist Dritte Welt-Verhalten, nicht amerikanisches Verhalten.“

Panik.

“Juicy“ Smollett

Der US-Schauspieler Jussie Smollett hatte vergangenes Jahr behauptet, er sei von zwei weißen Männern mit “MAGA“-Schirmmützen des Nachts zwischen 2 und 3 Uhr verprügelt, beschimpft und mit dem Leben bedroht worden (Zur Auffrischung: Die Smollett-Posse). Das Ganze erwies sich als vollständig erlogen, doch Herr Smollett kam mit einem blauen Auge davon, da die zuständige Richterin dem Vorschlag der Staatsanwältin Kim Foxx folgte und ihn gegen $ 10.000 Kaution und 15 Stunden gemeinnützige Arbeit laufen ließ. (Frau Foxx soll enge Verbindungen zu Michelle Obama haben, Herr Smollett hatte Barack Obama im Wahlkampf unterstützt.)

Am 23. August 2019 war Dan Webb als Sonderermittler eingesetzt worden. Dieser hatte den Auftrag, sich mit den von Herrn Smollett gegenüber der Polizei gemachten Aussagen auseinanderzusetzen sowie zu prüfen, ob sich die lokalen Behörden und die verantwortlichen Justizmitarbeiter an geltendes Recht gehalten hatten.

Im Januar 2020 hatte dann ein Richter in Chicago Google angewiesen, dem Gericht alle verfügbaren Daten von Herrn Smolletts Gmail-Konto der letzten 12 Monate zur Verfügung zu stellen, darunter alle ePost-Inhalte, private Nachrichten, Kalender- und auch Geolokationsdaten. Angesichts Herrn Smolletts bekannter Verbindungen zu beispielsweise den US-Senatoren Kamala Harris und Corey Booker, welche passenderweise kurz nach dem Vorfall ein Anti-Lynch-Gesetz durchsetzten, war bereits abzusehen, dass hier noch einige interessante Einzelheiten ans Tageslicht kommen werden.

Am 11. Februar 2020 verkündete Sonderermittler Dan Webb, dass er seine Beweisaufnahme abgeschlossen habe und erneut Anklage wegen Falschaussage gegenüber der Polizei gegen Herrn Smollett erhoben wird. Dabei geht es zudem um die seinerzeitigen Ermittlungskosten, welche sich nach Polizeiangaben auf genau $ 130.106,15 belaufen (wobei hier die $ 10.000 Kaution gegengerechnet werden, welche Herr Smollett der Stadt überlassen hatte). Herr Smollett wurde für den 24. Februar 2020 vorgeladen vor Gericht zu erscheinen und seine seinerzeitigen beiden nigerianischen Komplizen sind bereit vor Gericht gegen ihn auszusagen.

Inwiefern dieser Prozess möglicherweise auch eine Verbindung zu den demokratischen Senatoren Kamala Harris und Corey Booker oder gar zu den Obamas offenbart (Barack Obama war  ab 1996 Senator im Bundesstaat Illinois und vertrat unter anderem einen Teil Chicagos), wird sich gewiss zu gegebener Zeit zeigen.

[Zur Erheiterung, sehr sehenswert für Englischversteher:
Dave Chappelle on the Jussie Smollett Incident (YT)]

Wer ist “Anonymous“?

Im Jahr 2018 erschien ein Artikel eines anonymen Verfassers bei der New York Times, welcher von Widerständlern innerhalb der Trump-Administration zu berichten wusste. Weiter wurde vom selben Verfasser anonym ein Buch nachgelegt. Auf die Frage, ob er wisse, wer “Anonymous“ sei, sagte der Präsident:

»Ich möchte es nicht sagen, aber Sie wären überrascht. Sie wären überrascht, aber ich möchte es nicht sagen.«

Die Frage war von Fox News-Korrespondent John Roberts gestellt worden und im Gezwitschernetz wurde gleich eine Verbindung zu “Q-Anon“ herbeifantasiert. Dies wurde von Herrn Roberts selbst jedoch in einem bemerkenswerten Gezwitscher richtiggestellt:

“Es ging um die Gastkolumne/das Buch. Nicht um Q-Anon.“

Gleich die erste Antwort darauf stammt von @prayingmedic, welcher feststellte:

“Sie würden als Nationalheld gefeiert, wenn Sie POTUS nach Qanon fragen.“

Diese kurze Episode hat unter “Q“-Anhängern eine ganze Welle von Gezwitschern ausgelöst, in welchem alle möglichen Pressevertreter aufgefordert werden, “die Frage“ zu stellen. Augenscheinlich ist, dass auch Herr Roberts sehr wohl um “Q“ weiß. Gefragt hat von den vielen Reportern, welche fast täglich direkten Zugang zum US-Präsidenten haben, bisher jedoch keiner. Sie werden wissen, warum.

Vasektomie 50+

Im US-Bundesstaat Alabama hat die demokratische Abgeordnete Rolanda Hollis einen Gesetzentwurf mit der Nummer “HB238“ eingereicht. Darin heißt es wörtlich:

“Gemäß geltendem Recht gibt es keine Einschränkungen bei den reproduktiven Rechten von Männern. Dieses Gesetz würde erfordern, dass ein Mann sich innerhalb eines Monats nach seinem 50. Geburtstag oder der Geburt seines dritten biologischen Kindes, was auch immer zuerst kommt, einer Vasektomie unterzieht.“

Dies selbstverständlich auf eigene Kosten.

Weitere Meldungen in Kurzform

+ + +

Bei den Vorwahlen in New Hampshire hat Donald Trump einen neuen Rekord aufgestellt, als er mehr Stimmen für sich als amtierender Präsidentschaftskandidat unter den Republikanern einfuhr, als irgendein anderer Präsident zuvor:

twitter.com/parscale/…

Bei den Demokraten ging Bernie Sanders in New Hampshire als Sieger durchs Ziel, gefolgt von “Mayor“ Pete Buttigieg und Amy Klobuchar. Elizabeth Warren und Joe Biden gingen in Bezug auf die Delegierten leer aus:

2020 New Hampshire Democratic primary

+ + +

Die US-Space Force hat Militärangehörige um Vorschläge gebeten, wie sich die neu aufgestellte Truppe nennen soll. Dabei dürfen jedoch keine “Copyrights“ und/oder “Handelsmarken“ verletzt werden. “Starship Troopers“ fällt somit wohl aus:

Wanted: Ideas on Space Force Members’ Name, Ranks

+ + +

Das Wettrennen um einen Impfstoff gegen das Coronavirus scheint entschieden. Ein Labor in Kalifornien hat innerhalb von nur drei Stunden einen Impfstoff entwickelt. Die ersten Tests an Menschen sollen im frühen Sommer in den USA beginnen:

California lab says it discovered coronavirus vaccine in 3 hours

“Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.“

+ + +

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
24 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
miharo
miharo
14. Feb. 2020 20:40

Oliver Janich weiß noch ein paar Details zum Impfstoff:

Biotechfirma „entdeckt“ Corona-Impfstoff: Die Rothschild-Epstein-Gates-Darpa-Verbindung [YT]

Sol
Sol
14. Feb. 2020 23:39
Antwort an  miharo

Werter N8w,

Ich vermisse einige Kommentare, die ich geschrieben habe.

Heil und Segen auf all deinen Wegen

Adler und Löwe
Adler und Löwe
14. Feb. 2020 23:16
Antwort an  N8waechter

Zum Thema E-Post Adresse:

Zugegeben, ich gebe seit kurzem eine andere an. Diese ist jedoch nicht erfunden. Da seit der Umstellung der Netzseite eine andere Technik.

Datenschutzerklärung

Außerdem werden mir seit der Umstellung aus meiner Sicht viel zu viele Daten gesammelt, die nicht notwendig sind.

„Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO gespeichert werden. Dies erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.“

Gesetze werden schnell geändert. Was mal hier legal war, ist nun illegal. Des Weiteren:

„n8waechter.net nutzt die Funktionen von CloudFlare. […]“

Finde ich jetzt eigentlich nicht mehr so toll.

„n8waechter.net benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. („Google“). […]“

Google war noch nie so wirklich mein Fall. Auch wenn die jetzt angegebene Adresse eine Gmail-Adresse ist. Diese, und hier bin ich ehrlich, gebe ich allen Unternehmen, die nur meine Daten wollen. Preisausschreiben. Egal wo man halt einmal eine E-mailadresse braucht, etc. Um ehrlich zu sein. Antworten an diese Mailadresse werden selten gelesen. Doch wenn du mir schreiben möchtest, um mich über dieses Thema auszutauschen, hast du ja noch meine alte Adresse irgendwo gespeichert.

Natürlich bist du auch auf Einkommen angewiesen. Doch die Entwicklung in die jetzige Richtung war, glaube ich, teilweise ein Irrweg. Ich kann mir vorstellen, dass nun einige nicht mehr das schreiben, was sie sich bei der alten Webseite getraut haben.

Adler und Löwe

Sol
Sol
15. Feb. 2020 11:05
Antwort an  Adler und Löwe

Werter Adler und Löwe,

dies ist eine Seite mit hohem kulturellem und künstlerischem Anspruch. Dieses erkenne ich an der Resonanz der Leserschaft und Kommentatoren. Du bist in dieser Kultur, du betreibst auch diese Kultur und unterstützt sie letztendlich mit deiner „Anwesenheit“.

Ich würde mich nicht so stören lassen, wenn es um wichtige Arbeiten und Aufklärung dieser Kultur geht. Darf man nicht in Ruhe an Geld und Glauben arbeiten?

freierMensch
freierMensch
15. Feb. 2020 0:21
Antwort an  N8waechter

Ob Firefox ein Update gefahren hat, weiß ich nicht, aber um Deine Seite zum Blog zu öffnen, benötigt es jetzt das Hinzufügen einer Ausnahme. Man wird darauf hingewiesen, dass der Seite nicht vertraut wird. Das ist auf dem tragbaren Telefon so.

Das nur zur Kenntnis, lieber N8wächter. 😀 Und danke für die ganze Mühe.

Lg aus der Eifel

weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
15. Feb. 2020 11:27
Antwort an  N8waechter

Jep, bei mir ist das auch so. Bei Nutzung von Opera kommt das:

„Diese Website kann keine sichere Verbindung bereitstellen

www. n8waechter.net verwendet ein nicht unterstütztes Protokoll. Der Client und der Server unterstützen keine gemeinsame SSL-Protokollversion oder Verschlüsselungssammlung. Dieses Problem tritt häufig auf, wenn der Server die RC4-Verschlüsselung erfordert, die nicht mehr als sicher gilt.“

Beim Firefox kann ich nur mit der Ausnahmeregelung diese Seite öffnen.

Karl
Karl
15. Feb. 2020 12:24
Antwort an  N8waechter

Werter N8Waechter,

https ://www. n8waechter.net – bei mir (Windows 7):

IE 11: In Ordnung
FF 64.02: In Ordnung
Dissenter 0.69.132: In Ordnung

Sol
Sol
15. Feb. 2020 17:20
Antwort an  N8waechter

Bei mir gibt es keine Vorkommnisse mit deiner Seite.
Sie läuft und läuft. 😉

Sumi
Sumi
15. Feb. 2020 21:02
Antwort an  N8waechter

Ja, bei mir (Chrome) meldet sich Kaspersky mit dem Hinweis auf unsichere Seite und will dann ausdrücklich nochmal bestätigt haben, dass ich wirklich diese Seite besuchen will …

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
15. Feb. 2020 22:30
Antwort an  N8waechter

Es könnte sein, daß ältere Browser das neue SSL (TLS) nicht unterstützen. Das kann man aber, glaube ich, im Browser einstellen.

Sumi
Sumi
16. Feb. 2020 17:44
Antwort an  N8waechter

Er war dann in der Tat so, dass ich tatsächlich noch unter .info die Seite aufgerufen hatte – https://www. n8waechter.net funktioniert tadellos!

Eva-Maria
Eva-Maria
15. Feb. 2020 0:17

Zum Thema Corona-Virus:

Für so eine „Show“ braucht man keinen Virus, die übliche Vera*sche in der Human- und Veterinärmedizin läuft schon seit Jahrzehnten so. Tests und weiteres zu vermarktendes Material bis hin zu zweifelhaften Medikamenten und Impfstoffen stehen sozusagen in der „Pipeline“, den Rest erledigt die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit.

Kranke gibt es immer welche, positiv Getestete sterben entweder, weil sie sowieso gestorben wären, oder man hilft der Quote etwas auf die Sprünge; statistisch gar kein Problem, auch Angst wirkt ggf. tödlich.

Die Tests (welche Eiweißverbindungen anzeigen, aber keine Viren nachweisen können) sorgen für weitere „Verdachtsfälle“, die entsprechende Ansteckungstheorie wird ggf. angepasst und wenn die bisherige Theorie nicht passt, werden eben noch andere, teilweise abenteuerliche Übertragungswege ge- bzw. erfunden. Immer mehr Menschen geraten in Panik und es gibt Opfer, die dem jeweiligen Virus zugeschrieben werden. Hatten wir alles schon in den unterschiedlichsten Varianten.

Was ist aber mit den Auswirkungen der wahnsinnigen Giftspritz-Aktionen? Womit werden die Kranken behandelt? Woran sterben sie wirklich?

Real sieht das eher wie eine bösartige „PsyOp“ aus, als eine neue Krankheit.

Traumgarten
Traumgarten
15. Feb. 2020 13:39
Antwort an  Eva-Maria

Hier bei Min. 15 würde es was zum Virus geben. Leider verstehe ich nicht so viel von der Sprache.

ZH-CN [YT]

Traumgarten
Traumgarten
15. Feb. 2020 14:32
Antwort an  Traumgarten

Gerüchte. Es gäbe ein normales Grippe-Virus und einen sehr tödlichen Kampfstoff-Virus. Erst hätte man das versehentliche Freisetzen des Virus‘ bei dem Tiermarkt mit dem normalen Grippevirus vertuschen wollen und alle Grippekranken als Coronavirus-Erkrankte in Krankenhäuser gesteckt. Das Kampfstoff-Virus wäre 100 % tödlich und wäre jetzt auch unterwegs sich verbreiten.

„I am a senior Chinese military intelligence officer and I know the truth about the coronavirus outbreak [reddit.com]“

Traumgarten
Traumgarten
15. Feb. 2020 1:10

Neues aus Amerika. Die haben da nicht geeignete Politiker. Selbst wenn sie die Wahl gewinnen, wären sie noch in Gefahr. Den Sumpf trocken legen würde noch 10 – 20 Jahre dauern. Das muß aber eigentlich flotter gehen.

twitter.com/OldSchool2A/…

Uri Gellar
Uri Gellar
15. Feb. 2020 10:00

Wie im Beitrag „Tagesschau“, nun hier eine Frage, die mir schon lange auf den Herzen liegt und was ich nicht direkt verstehe.

Wie ich bereits schrieb, lese ich seit etwas über 2 Jahren hier und auf anderen Seiten. Was mir auffällt ist, dass zu über 90 % immer von Trump und Amerika die Rede ist. Ich verstehe nicht so ganz den Zusammenhang, was uns das hier in diesen Land bringt?

Es ist toll, dass Trump in Amerika den Sumpf trockenlegt, Politiker gehen, entlassen oder vielleicht auch demnächst „einwandern“. Aber wie sein Motto ja ist, macht Trump das für sein Land und dessen Menschen. Davon haben wir hier doch nichts und müssen weiterhin unsere unerträglichen Politiker und deren immer mehr und wirrer werdenden Gesetze und Richtlinien ertragen. Die immer mehr werdende Ausbeutung des Volkes durch Steuern, Unterlassungen, Einschränkungen und so weiter und so weiter.

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen oder eine Seite nennen, wo ich es besser verstehen kann (bitte keine englische Seite, da ich das nicht wirklich kann).

Traumgarten
Traumgarten
15. Feb. 2020 13:34
Antwort an  Uri Gellar

Soweit ich das bisher mitbekommen habe, sind wir mit fast der ganzen Welt noch im Krieg. Es wäre ein Waffenstillstand zur Zeit. Wir wären überall noch Feindstaat.